Medikament für Krankheit/Anwendungsgebiet

Zyprexa für Psychose

Insgesamt haben wir 1022 Einträge zu Psychose. Bei 12% wurde Zyprexa eingesetzt.

Kreisdiagramm Bei 118 von 1022 Einträgen wurde Zyprexa für Psychose eingesetzt.

Wir haben 118 Patienten Berichte zu Psychose in Verbindung mit Zyprexa.

Prozentualer Anteil 42% 58%
Durchschnittliche Größe in cm 167 177
Durchschnittliches Gewicht in kg 76 88
Durchschnittliches Alter in Jahren 41 38
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 27,25 29,78

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Zyprexa für Psychose auftraten:

Gewichtszunahme (81/118)
69% Nebenwirkung Gewichtszunahme bei Zyprexa für Psychose zu 69%
Müdigkeit (37/118)
31% Nebenwirkung Müdigkeit bei Zyprexa für Psychose zu 31%
Libidoverlust (19/118)
16% Nebenwirkung Libidoverlust bei Zyprexa für Psychose zu 16%
Antriebslosigkeit (15/118)
13% Nebenwirkung Antriebslosigkeit bei Zyprexa für Psychose zu 13%
Verstopfung (7/118)
6% Nebenwirkung Verstopfung bei Zyprexa für Psychose zu 6%
Absetzerscheinungen (6/118)
5% Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Zyprexa für Psychose zu 5%
Benommenheit (6/118)
5% Nebenwirkung Benommenheit bei Zyprexa für Psychose zu 5%
Muskelzuckungen (6/118)
5% Nebenwirkung Muskelzuckungen bei Zyprexa für Psychose zu 5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Zyprexa für Psychose liegen vor:

 

Zyprexa für Psychose, schizophrenie mit Benommenheit, Gewichtszunahme, Müdigkeit, Muskelzuckungen, Sehschwäche, Sprachschwierigkeiten, Stuhlerweichung

Ich nehme Zyprexa jetzt schon seit 4 Jahren. Insgesamt kann ich sagen, dass mir das Medikament zumindest zeitweise geholfen hat. Allerdings stellen sich ab 20mg bei mir erhebliche Nebenwirkungen ein, sodass ich sicher nie mehr als 15 nehmen werde. Da wären die Zuckungen im Mundbereich, das zu Sprechstörungen führt und äußerst unangenehm ist. Außerdem ist man dann schon sehr "ausgeschalten", ruhig gestellt und nimmt alles sehr distanziert wahr.
An weiteren Nebenwirkungen kann ich die Müdigkeit bzw. Schläfrigkeit (die sich aber schon bei 10mg zeigt) nennen sowie verschwommene Augen und ein sehr weicher Stuhl selbst bei niedriger Dosierung.
Die Gewichtszunahme ist auch zu bedenken. Habe früher vor 4 Jahren 58, jetzt 66kg was am ersten Blick vielleicht nicht viel ist, allerdings setzt sich bei mir alles am Bauch an was jetzt wirklich nicht gut aussieht und ich war immer einer der wirklich alles essen konnte.
Fazit ist, dass das Medikament bei Psychose bei mir hilft, allerdings ist es auf lange Sicht ein "Rentner-Medikament", da einem zeitweise alles egal ist und ich auch dadurch nicht wirklich arbeitstauglich bin. mehr…

 

Zyprexa für Psychose mit Absetzerscheinungen, Benommenheit, Müdigkeit

dauernde Benommenheit, extreme Müdigkeit, hätte ich nur noch Shlafen können und konnte morgens kaum aufwachen, völlig aufgeregt durch die Benommenheit. Bei jeder Dosisreduzierung eine reineHöllenfahrt erlebt (Nervosität, Nachts war ich schweißgebadet, Stromschläge m Gehirn, Ohnmachtsgefühle, keinerlei Energie). Eigentlich wenn man über diese Nebenwirkungen nicht bescheid weiss, denkt man ist noch kränker als zuvor. Einen Tipp für alle: durchhalten denn jede Umstellung dauert ca. 6 Wochen. Wenn mann diese Teufelszeug absetzen muss ein weiterer wichtiger Tip: sehr langsam ausschleichen. Das etze mal habe ich nur noch 1,25 mg (eine 2,5 mg Tablette geteilt) am Abend genommen, dann nur noch 3 Tage pro Woche aber nach 4 Wochen Behandlung mit 3 x pro Woche, wollte ich komplett absetzten und habe eine reine Höllenfahrt erlebt: mein Körper hat sich verkrampft, sämtliche Nerven im Körper habe verrückt gespielt sodas ich bei jedem Atemzug Schmerzen hatte und ich beinahe eine neue Psycose erlebt hätte. 4 Wochen ohne Zyprexa ginb es einigermaßen gut (schon von Müdigkeit und nächtlichen Schweiß begleitet aber das ist noch gut) und dann die Hölle. Mein fehler war: ich hätte Die Dosis von 4 x pro Woche mindestens 3-4 Monate beibehalten müssen und dann immer aller 3-4 Monate eine Tablette wegnehmen müssen bis ich auf Null gekommen wäre.
Angesicht der Nebenwirkungen und der Sucht die vom Olanzapin ensteht, ist dieses Medikament nicht empfehlenswert. Andererseits sollte es das beste Medikament gegen Psychose sein. mehr…

 

Zyprexa für schizophrenie mit Gewichtszunahme, Libidoverlust

Man sagt ja: Schlimmer geht immer. Aber, bei diesem Mittel garantiert nicht. Schlimmer gehts echt nicht mehr. Habe es ein Jahr lang genommen. In diesem Jahr habe ich auf jeden Fall erstmal 50 kg zugenommen. Das war unerträglich für mich. Zweites Problem: Libidoverlust!!! Ich lebe in einer guten Partnerschaft. Aber, so ganz ohne Sex??? Das ging so gar nicht. Es war alles wie abgestorben. Und drittens: Ich fühlte mich gefangen im eigenen Körper. Es war, als ob ich ganz schnell denken und meine eigenen Gedanken auch ganz laut hören würde, ich aber gar nicht danach handeln konnte, weil mein Körper lahm gelegt war. Beispiel: Mein Kopf sagte, nimm jetzt die Tasse-aber meine Hand war lahm und konnte nicht zugreifen. Erst viel später. Ist vielleicht ein blödes Beispiel-aber, es trifft die Sache. Es war, als ob sich alles verzögert hat. Das, was ich dachte, konnte ich erst viel später ausführen. Das war schlimm für mich. Ich bin eigentlich ein sehr aktiver Mensch. Aber, unter Zyprexa konnte ich es nicht mehr sein. NIE WIEDER!!! Wenn man dieses Mittel verbieten würde, wäre der Menschheit auch schon geholfen. Ich finde dieses Medikament unverantwortlich. mehr…

 

Zyprexa für Psychose mit Absetzerscheinungen, Gewichtszunahme, Verstopfung

Hallo an alle die eine Psychiatrie Erfahrung hinter sich haben
und Zyprexa nehmen oder genommen haben und an alle die einfach neugierig sind hier was zu erfahren.
Meine Geschichte wie es überhaupt zu einer Psychose bei mir gekommen ist,ist der Wahnsinn.
Familiäres Mobbing war bei mir der Auslöser.
Es hat mich so schwer getroffen gehabt,das ich in der Psychiatrie es nicht geschafft habe mich im Spiegel angzugucken.
4 Jahre habe ich Zyprexa genommen.
In der Psychiatrie begann man mir 5mg zu geben,ich konnte den
Urin nicht halten durch Verstofung hatte ich 2 Wochen keinen Stuhlgang,sodass ich starke Bauchschmerzen bekam.
Am Anfang nahm ich 5mg später wollte eine Ärztin es auf 20mg erhöhen,diese Dosis nahm ich nicht,ich nahm 15mg.
Ich habe alle Nebenwirkungen gehabt die Zyprexa verursacht.
Ich wog 49kg bei der Einweisung.
Mit Zyprexa habe ich 66kg zugenommen.
Ja 66kg,ich hatte ein Gewicht von über 100kg.
Als ich zuhause war, war nicht in der Lage öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen
und Menschen zu begegnen war nicht möglich.
Ich blieb zuhause.Erst mal war das gut so.
Ich nahm Zyprexa regelmäßig,wichtig ist Zyprexa immer zur gleichen Tageszeit einzunehmen.
Ich hatte so viel Heißhunger,ich aß in der Zeit so viel.
Die ärtzlichen Termine halte ich bis heute immer ein.
Ich wollte dieses Experiment immer wagen und wissen,wie es ist
wenn der Körper kein Zyprexa mehr bekommt und habe diese
Schritte gewagt,das Medikament langsam zu reduzieren.
Ich nahm 15mg Zyprexa und reduzierte es schrittweise.
Ich wollte aber wissen,wie es ist nicht mehr Zyprexa zunehmen.
Ich habe sehr lange überlegt,ob ich es überhaupt tue,ich wollte
und ich tat es.
Ich fühle mich so gut, das ich Luftsprünge machen könnte.
Ich habe sehr viel abgenommen,und an Lebensqualität hinzugewonnen.
Wollt Ihr wissen wie?
Ich verrate es.
Jeden Tag habe ich Sport gemacht zuhause auch mit einem Gewicht von über 100kg,ich konnte in kein Fitness Studio gehen,das ging alles nicht.
Ich fing mit 10 Minuten an pro Tag.
Ich war so unbeweglich,das jede Bewegung schmerzte,ich kam mit den Armen nicht auf den Boden.
Das laufen auf Stelle oh mit 15 mg Zyprexa Einnahme.
Ich überlegte wie komme ich aus all diesem Elend raus.
Ich konnte Menschen nicht ansehen,konnte nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.
Es ging nichts.
Wo ist das Leben geblieben,das ich so sehr liebe?
Ich habe einen Beruf im sozialen Bereich mir ausgesucht,den ich liebe.
Bis vor der Psychose habe ich mich um Kinder gekümmert.
Ich hatte nichts und niemanden,der da war in diesen Momenten
des Zusammenbruchs.
Aber ich kenne die Liebe.
Ich habe an alle Kinder gedacht die ich betreut habe,mit denen ich so viel Freude erlebt habe,den Gedanken das es keine Liebe mehr unter den Mitmenschen gibt diesen Gedanken habe ich nie
akzeptiert.
Irgenwas gibt es doch da draußen,das noch schön ist.
Ich habe immer den großen Wunsch gehabt einen Mann zu finden der Liebe für eine Frau empfindet und mit ihm ein Kind zu bekommen.
Familär gab es weder den Typ Mann der Frau liebt,noch Frau den Mann liebt.
Als der Tag kam wo ich Zyprexa dann absetzte,fing ich an zu frieren,hatte kaum Appetit,schlafen ging nicht,aber es tat sich was im Gehirn,das bemerkte ich.
Ich gab alles es auszuhalten,nahm Decken,Kopfkissen,schaltete die Heizung ein.
Ich habe geschworen das halte ich aus.
Nach 1Woche war der Entzug vorüber.
Ich kam mir wirklich vor als sei es ein Drogenentzug,schließlich habe ich dem Gehirn von mir etwas nicht mehr gegeben,was es 4 Jahre bekommen hat. mehr…

 

Zyprexa für schizophrenie mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Zyprexa in folgenden Dosen verordnet bekommen: 2,5, 5, 10, 20 mg

2,5 mg: kaum Nebenwirkungen, Einschlafhilfe, antipsychotische Wirkung gering aber vorhanden

5 mg: allgemein gut verträglich, moderate Gewichtszunahme, gute Einschlafhilfe, gut kombinierbar mit Solian, gute antipsychotische Wirkung

10 mg: ab dieser Dosis bekommt man Heißhunger und das Gewicht geht rasant nach oben, dennoch aufgrund der sehr guten antipsychotischen Wirkung zum Empfehlen

20 mg: diese Dosis habe ich überhaupt nicht vertragen, starke Unruhe, irrsinniger Heißhunger, am nächsten Tag völlig fertig gewesen, definitiv nicht zum Empfehlen!

Ich empfehle Menschen die eine einmalige Psychose hinter sich haben und/oder auf leichte Medikamentation angewiesen sind: 100 mg Solian in der Früh und 100 mg Solian und 5 mg Zyprexa am Abend. Solian ist eindeutig meine erste Wahl! Zyprexa sollte man jedoch nicht aufrgrund der Gewichtzunahme und müde machenden Eigenschaften verteufeln, es ist ein bewährtes, gutes Präparat. Eine Dosis ab 20 mg jedoch würde ich definitiv nicht empfehlen. Dann schon lieber mit Solian kombinieren! mehr…

 

Zyprexa für schizophrenie mit Depressionen, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Muskelzittern, Schlafstörungen

Hallo ich beschreibe euch mal wie es mir ergangen ist mit denn zyprexa olanzapin Ich hate die 2 jahre genommen und mein arzt sagte zu mir ich solte die weiter nemen und unter keinen umstenden damit auf hören und ich habe auf in gehörd bis die nebenwirkung kamm.Das heist kein SEX gewichtzuname und deprision von aller feinsten und meine muskel wahren wie strom schlege am zittern ich habe mich gefragt op das normal wer aber bis ich heraus gefunden hatte das ich von denn zyprexa hinpotent worde habe ich damit SOFOT AUF GEHÖRD UND HABE JEDES RISIKO auf mich genommen jetzt neme ich sie schon seit 6 wochen nicht mehr die erste woche ging noch die 2 woche wahr schonn etwas schwerer für mich einzuschlaffen hate richtige schlaff probleme und depries bis zum geht nicht mehr 3woche wahr die höle für mich und mein kopf mir schoss so viele gedanke durch denn kopf das wahr schon wie ein alptraum der nie auf gehörd hatte denn bin ich zum arzt und hate zu in gesacht das ich die nicht mehr neme und er wollte mir neue auf schreiben wo ich gesacht habe nein danke ich muss es so schaffen darauf hien sagte er gut wenn sie es schaffen solten da wieder raus zu kommen mit ihren willen ist es gut aber wenn nicht solte ich andere nemen oder wieder sofort zu denn zyprexer zurück kehren aber denn habe ich mir meine gedanken gemacht und bin zu mein enschluss gekommen das seit ich die neme ich so gut wie garnicht anwesend wahr und ich habe es durch gezogen denn kamm die 4 woche dran denn geng es noch und denn kamm ich zu woche nummer 5 es wahr alles wieder ok ich konnte wieder mein leben leben und ich habe wieder richtig lachen können und ich konnte mich wieder in die gespreche von meinen freunden wieder rein fuxen und hate ales im grif wahr mir sicher in dennh ich was tat und denn kamm wir zu woche nummer 6 wo ich jetzt bin und mir gehts gut dabei und ich werde weiter kempfen um die nicht mehr zu nemen und mir gehts echt gut und ich strotze vor energy wieder und ich habe mein leben wieder.In ganzen und im kurzen satz zyprexa olanzapin ist die aller göste scheisse die je einer bekommen kann.Oder warum sind die in der USA Verboten bestimt nicht nur aus spass also macht euch eure gedanken und versucht es immer ohne tableten ist nur ein tip von mir und ich wünsche euch alles gute und gute gesundheit und bleibt stark so wie ihr seit ist es immer noch besser alls von medikamenten aphängisch zu sein ;) Gruß sCHNEe 30 mehr…

 

Zyprexa für Schizophrene Psychose, Depression mit Gewichtszunahme

Also, ich kann nur sagen, dass ich vorher Remergil bekommen habe.Dieses Medikament hat mich fast umgehauen. Jeden Tag schlechte Laune, schwer aus dem Bett gekommen und den ganzen Tag über müde. Habe dieses Präparat in einer Klinik verschrieben bekommen. Nach 6 Wochen hatte meine Ärztin es eingesehen und das Medikament abgesetzt. Anschließend hat sie mir Trevilor und Zyprexa verschrieben. Mit dem ging es mir wesentlich besser. Zwar morgens immer noch ein wenig müde, aber dafür kann ich nun gut einschlafen und schlafe auch die Nacht durch. Ich nehme diese Kombination (10 mg Zyprexa und 150 mg Trevilor) nun schon seit 2 Jahren und kann sagen, dass meine extremen Stimmungsschwankungen der Vergangenheit angehören. Des Weiteren keine Suizidgedanken, keine Spielsucht mehr. Na gut, trinke hin und wieder ein wenig Alkohol und rauche zwar noch, jedoch fühle ich mich wieder als Teil dieser Gesellschaft. Hab seit 1,5 Jahren wieder einen festen Arbeitsplatz mit 40 Stunden (was vorher garnicht möglich war), arbeite gelegentlich am Wochenende, bilde mich nebenbei weiter fort und gehe zweimal die Woche zum Sport. Frag mich manchmal, warum ich diesen Schritt (Klinik aufsuchen, etc.) nicht einige Jahre früher gemacht habe. Aber, so denke ich, da musste ich erstmal durch, um ganz unten angekommen zu sein, damit ich bereit war, mir helfen zu lassen. Ich muss allerdings sagen, dass ich durch diese Kombination ca. 10 kg zugenommen habe, aber das nehme ich durch ein lebenswerteres Leben gerne in Kauf. mehr…

 

Zyprexa für Psychose mit keine Nebenwirkungen

Angefangen habe ich mit Zyprexa 5mg,bekam aber nach erneutem Alkoholgenuß eine erneute Psychose mit schrecklichen Hallos.Darauf hin ließ ich mich wieder in eine Klinik einweisen und bekam sofort Diazepam und Zyprexa 20mg.Mein Zustand stabilisierte sich sofort.Seit dem nehme ich Zyprexa kombiniert mit Remergil 30mg.Bin dabei Zyprexa wieder auf 5mg.zu reduzieren.Ich kann nur positives über meine Medikation berichten,kann endlich wieder gut schlafen und bin tagsüber top fit.Habe bis jetzt auch keine Probleme mit dem Gewicht bekommen.Ich bin der Meinug,dass man dieses Medikament nicht verteufeln sollte,im Gegenteil.Ich bin ruhiger und ausgeglichener gewordeen und habe wieder Freude am Leben gefunden.Man sollte aber auch abwägen,denn Zyprexa ist noch lange nicht für jeden geeignet.Es gibt genügend andere Präparate auf dem Markt und oft ist das Ganze einfach eine Sache des ausprobierens,was am Besten zu einem passt.Ein guter Arzt ist gerade bei diesen Medikamenten ein absolutes muss!Liebe Grüße,Petra mehr…

 

Zyprexa für Psychose mit Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Schlafstörungen, Traumveränderungen

hallo, habe seit sechs jahren erfahrungen mit den gelben dingern; da ich psychonaut bin, habe ich sogar schon einmal wegen aggressionen 100 mg genommen und musste eine nacht auf der intensivstation übernachten, mit schweren schlafstörungen und ekeligen träumen. ansonsten sind bei mir gewichtszunahme, absolute antriebslosigkeit und libidoverlust die probleme.. habe damals meine freundin dadurch verloren nach einem jahr flaute. mit damals 19 war das ein harter schlag!
mittlerweile sage ich, dass ich lieber schizophren bin als durch zyprexa gelähmt zu sein, man läuft die ganze zeit schläfrig durchs leben, abgestumpft und flach. kommt morgens nicht aus dem bett und findet gedanklich auch keinen sinn dahinter - motivationen werden ebenfalls geblockt genau wie jegliche emotionen. man steckt in einer gedanklichen sackgasse und darf im spiegel sein fett wachsen sehen. ich habe deswegen mehrere male abgesetzt: beim ersten mal bin ich nach drei monaten wieder durchgeknallt und eingewiesen worden und gleich nach diesem aufenthalt, habe ich sie wieder sofort abgesetzt, was dann eineinhalb jahre gut ging.
jetzt weiß ich, dass ich die tabletten auf jeden fall immer da haben sollte, nehme sie aber unregelmäßig. eben wenn ich etwas erleben will, setze ich sie sie zwei tage vorher ab und genieße, mich selbst und die zwitschernden vögelchen und all die muster der natur, mein hirn filtert fast gar nicht.. da meine psychosen von unvergleichlicher euphorie begleitet werden, betrachte ich die therapie als lebensqualitäts-mindernd. aber wie sagt man auch bei demokratie: es gibt nichts besseres. mehr…

 

Zyprexa für Schizophrene Psychose mit erhöhte Gamma GT, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Unruhe

Ich hatte vor 3 Jahren eine schizophrene Psychose und habe seither Zyprexa eingenommen. Seit ca. 1 Monat nehme ich morgends 10 mg Abilify und abends 5 mg Zyprexa. Meine Nebenwirkungen von Abilify sind Unruhe und leichte Konzentrationsstörungen. Meine Nebenwirkungen von Zyprexa waren Müdigkeit und Gewichtszunahme. Zypreaxa hat darüber hinaus dazu geführt, dass mein Leberwert Gamma GT dauerhaft erhöht ist. Daher bin ich nun mit der Umstellung zufrieden, und hoffe, dass sich mein Leberwert nun wieder normalisiert. mehr…

 

Zyprexa für Psychose mit Blutzuckererhöhung, Blutzuckerwertveränderung, Diabetes

meine diabetes wurde vertuscht. man sagte mir öfters dass mein blutzucker etwas erhöht sei weil ich zu viel süßes esse. es gibt in deutschland auch keinen psychiater der die patienten über die eigentlichen nebenwirkungen aufklärt. ich kann nur jedem patienten raten, der zyprexa verschrieben gekriegt hat, dass er seinen arzt oder ärzte verklagt auf schadensersatz. das zyprexa gift ist müsste seit 1997 bereits bekannt sein. auch in dieser gesundheitscommunity steht nichts von den nebenwirkungen. diese seite haben bestimmt deutsche ärzte entwickelt. und deutsche ärzte sind etwas sehr primitives. mehr…

 

Zyprexa für Psychose mit Gastritis, Gewichtszunahme

Hallo,

ich habe durch Zyprexa in einem Jahr 40 (!) kg zugenommen.
Danach wurde ich auf Zeldox umgestellt und habe 30 kg abnehmen können in 2 Jahren,habe aber chronische Magenschleimhaut - Entzündung bekommen.
Danach wurde ich von Zeldox auf Seroquel (100 mg) umgestellt,habe in 2 Monatenschon 5 kg trotz viel Sport und wenig Essen zugenommen.Jetzt nehme ich 50 mg Seroquel seit 4 Wochen,nehme nicht mehr zu.
Psychisch geht es mir aber besser und brauche keine Melperon mehr zum schlafen. mehr…

 

Zyprexa für Psychose mit Antriebslosigkeit, Emotionslosigkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Psychose mit 26, ausgelöst durch Stress beim Studium und gleichzeitigem Beziehungsende. Behandlung mit Zyprexa(etwa 2 Jahre). Konnte mein Studium mit Hilfe des Medikaments sogar mit Auszeichnung beenden. Nebenwirkungen: Gewichtszunahme, Libidoverlust und vor allem Verringerung an "Lebendigkeit". Habe das Medikament nach Beendigung meines Studiums abgesetzt. Zwei Monate später hatte ich ohne externen Auslöser erneut eine Psychose (etwa 4 Monate). Habe mich nur zögernd in Behandlung begeben, da ich eigentlich keine Medikamente mehr nehmen wollte. Die zweite Psychose wurde mit Solian behandelt (200mg). Medikament hat sehr gut gewirkt, hatte aber im großen und ganzen die selben Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme(17kg), Libidoverlust und eher Antriebslosigkeit. Das Gefühlsleben ist abgestumpft und einfach nur monoton und langweilig. Nach einem Jahr habe ich erneut beschlossen Solian abzusetzen. Bis etwa vier Monate danach fühlte ich mich wie neu geboren und alles funktionierte bestens( Beruf, soziale Kontakte, Freizeitgestaltung).
Momentan bin ich wieder eher unstabiler, speziell an Wochenenden, wenn ich eigentlich entspannen könnte verwickle ich mich manchmal in Gedankenkreisel, die aber Gotte sei Dank immer wieder abklingen. Ausserdem bin ich manchmal depressiv und dann habe ich wieder leichte Angstzustände. Eigentlich alles Anzeichen dafür wieder Medikamente zu nehmen. Aber andererseits schaffe ich meine Arbeit gut, ich habe keine Stimmen im Kopf, ich schlafe gut und vor allem ich spüre mich selber einfach sehr intensiv, was eigentlich ja schön ist.

Mein Ziel ist ohne Medikamente auszukommen. Mir ist natürlich klar das ich dabei sehr gut auf mich schauen muss. Mich würden eher Erfahrungen von Menschen interessieren, die Ähnliches durch gemacht haben und Ihr Leben jetzt ohne Medikamente leben. mehr…

 

Zyprexa für Psychose, Bluthochdruck mit Gewichtszunahme

Ich nahm seit dem Jahr 2001 das Medikament Zyprexa 2,5 mg. Der Grund war eine Psychose.
Die Gewichtszunahme lag bei ca. 20 Kilogramm nahm dann aber durch intensiven Sport ca. 10 Kilogramm ab. Das Wohlbefinden war ganz O.K. Im Gegensatz zu früher. (Antriebslosigkeit, Schlafstörungen einige Süchte wie Spielen, Alkohol, Rauchen und reichlich Kaffee trinken ).
Nun von den Süchten habe ich keine einzige mehr alles habe ich mir nacheinander abgewöhnt . War nicht ganz einfach aber mit etwas Geduld und Disziplin geht das schon.
Habe dann im Jahr 2006 den Psychiater gewechselt und erzielte mit dem neuen Arzt für mich den größten Erfolg für mich. Ich bin seit 8 Monaten frei von Neuroleptika und merke jeden Tag eine Besserung ohne abzuheben..
Mein neues Medikament heißt 5 mal Sport in der Woche und das funktioniert bis jetzt sehr gut und das Gewicht ist mittlerweile von 117 Kg auf 99 Kilogramm runter gegangen
Ich hoffe das es so bleibt, dass weiß man bei diesen Erkrankungen nie so genau !!!
Wichtiger Hinweis !!! Niemals die Medikamente von sich aus absetzen . Alles immer erst mit einem Arzt Ihres Vertrauens absprechen.
Gruß Mucc mehr…

 

Zyprexa für Psychose mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Gewichtszunahme, Müdigkeit mehr…

Zyprexa wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Zyprexa, Zyprexa (10mg), Cyprexa, zyprexa 15 mg, Zyprexa 2,5, Zyprexa 25mg, Zyprexa 20 mg, Zyprex, Zyprexa 5mg, zuprexa, Zybrexa, Zyprexa 2,5 mg, Olanzapin / Zyprexa, Zyprexa10mg, Zyprexa 10mg-tag, Zyprexa 10 mg, Zyprexaa, zyprea, Zyprexa 10mg tägl, Zyprexa 2002/2003, zyprexy, zypexa, Zyprexxa, Zyprexa 7,5 mg, Zyprexa 10mg, Zypreya, Zyprexa 10 mg, Zyprexa 2,5mg, zyprexa olanzapin 7,5mg, zuprexa 10 mg, Zyprexa 7,5, Zyprexa 20mg, Zyprexa 5 mg., morgens und abends, Zyprexa i.m., Zofirax, Laticort Creme 0,1%, Zyprexa 7,5mg, Zyprexa neu

Psychose wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Alkoholinduzierte psychose, Chronische paranoide Schizophrenie, Drogeninduzierte Psychose, Endogene Psychose, Paranoide Psychose, Psychose, Schizo-Affektive Störung, Schizoaffektive Störung, Schizophrene Psychose

alles über Psychose
alles über das Medikament Zyprexa

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.