grippeähnliche Symptome bei Betaferon

Nebenwirkung grippeähnliche Symptome bei Medikament Betaferon

Insgesamt haben wir 58 Einträge zu Betaferon. Bei 3% ist grippeähnliche Symptome aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 58 Erfahrungsberichten zu Betaferon wurde über grippeähnliche Symptome berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu grippeähnliche Symptome bei Betaferon.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0175
Durchschnittliches Gewicht in kg086
Durchschnittliches Alter in Jahren046
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,12

Betaferon wurde von Patienten, die grippeähnliche Symptome als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Betaferon wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo grippeähnliche Symptome auftrat, mit durchschnittlich 6,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über grippeähnliche Symptome bei Betaferon:

 

Betaferon für Multiple Sklerose mit grippeähnliche Symptome

Da ich das Betaferon schon sehr lange nehme, und ich seidher keinen MS Schub mehr hatte, denke ich das es ein sehr wirksames Medikament ist! Nervig ist hat das man .alle zwei Tage Spritzen muss, da hab ich mich im laufe der vielen Jahre nicht wirklich dran gewöhnt. Aber es ist notwendig! Die Nebenwirkungen sind Grippeähnliche Symptome, die sich bei mir aber in grenzen halten, und mit einer Ibuprofen gut zu behandeln sind.

Betaferon bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetaferonMultiple Sklerose16 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich das Betaferon schon sehr lange nehme, und ich seidher keinen MS Schub mehr hatte, denke ich das es ein sehr wirksames Medikament ist!
Nervig ist hat das man .alle zwei Tage Spritzen muss, da hab ich mich im laufe der vielen Jahre nicht wirklich dran gewöhnt. Aber es ist notwendig!
Die Nebenwirkungen sind Grippeähnliche Symptome, die sich bei mir aber in grenzen halten, und mit einer Ibuprofen gut zu behandeln sind.

Eingetragen am  als Datensatz 71012
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1b

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Betaferon für Multiple Sklerose mit Müdigkeit, grippeähnliche Symptome

Nach meinem 3. Schub innerhalb von 2 Jahren entschied ich mich gemeinsam mit Neurologe für eine Basistherapie. Entscheidung fiel zunächst auf Betaferon, einfach weil es nur jeden 2. Tag gespritzt werden muss und da das Medikament NICHT gekühlt werden muss. Gerade da ich relativ viel unterwegs bin (sein muss) bot es sich an. Gleich nach der ersten Spritze bekam ich nach ca. 4 Stunden hohes Fieber nahe 40°C. Mit Ibuprofen ließ es sich aber senken und in der Folge musste ich fast immer zur Spritze Ibuprofen400 oder 600 nehmen. Nach einigen Wochen nahm ich einfach grundsätzlich zur Injektion Ibu. Nach ca.2 Jahren wurden die Nebenwirkungen sogar noch heftiger, so dass das Fieber sich trotz Ibu bei über 38°C hielt und manchmal sogar am Tag nach der Spritze noch vorhanden war. Die körperliche Belastung wurde dadurch extrem und ich wurde auf Copaxone umgestellt was ich seither ohne Nebenwirkungen vertrage. Ich würde aufgrund meiner extrem heftigen Nebenwirkungen niemandem zu Betaferon raten.

Betaferon bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetaferonMultiple Sklerose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach meinem 3. Schub innerhalb von 2 Jahren entschied ich mich gemeinsam mit Neurologe für eine Basistherapie. Entscheidung fiel zunächst auf Betaferon, einfach weil es nur jeden 2. Tag gespritzt werden muss und da das Medikament NICHT gekühlt werden muss. Gerade da ich relativ viel unterwegs bin (sein muss) bot es sich an.

Gleich nach der ersten Spritze bekam ich nach ca. 4 Stunden hohes Fieber nahe 40°C. Mit Ibuprofen ließ es sich aber senken und in der Folge musste ich fast immer zur Spritze Ibuprofen400 oder 600 nehmen. Nach einigen Wochen nahm ich einfach grundsätzlich zur Injektion Ibu. Nach ca.2 Jahren wurden die Nebenwirkungen sogar noch heftiger, so dass das Fieber sich trotz Ibu bei über 38°C hielt und manchmal sogar am Tag nach der Spritze noch vorhanden war. Die körperliche Belastung wurde dadurch extrem und ich wurde auf Copaxone umgestellt was ich seither ohne Nebenwirkungen vertrage.

Ich würde aufgrund meiner extrem heftigen Nebenwirkungen niemandem zu Betaferon raten.

Eingetragen am  als Datensatz 63501
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1b

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]