juckender Ausschlag bei Ambrodoxy

Nebenwirkung juckender Ausschlag bei Medikament Ambrodoxy

Insgesamt haben wir 45 Einträge zu Ambrodoxy. Bei 4% ist juckender Ausschlag aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 45 Erfahrungsberichten zu Ambrodoxy wurde über juckender Ausschlag berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu juckender Ausschlag bei Ambrodoxy.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg570
Durchschnittliches Alter in Jahren430
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,270,00

Ambrodoxy wurde von Patienten, die juckender Ausschlag als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ambrodoxy wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo juckender Ausschlag auftrat, mit durchschnittlich 7,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über juckender Ausschlag bei Ambrodoxy:

 

Ambrodoxy für virale Bronchitis mit bakterieller Nebeninfektion mit juckender Ausschlag

Keine gravierenden Nebenwirkungen. Auch der Magen Darm Trakt war über den gesamten Zeitraum der Einnahme in Ordung (zwei Tabletten pro Tag). Ich habe mich genau an die Einnahmeanweisungen gehalten, 1 Tablette mit einem Glas Wasser und ne halbe Stunde später nochmal ein Glas Wasser hinterhertrinken (Tipp von meinem Arzt). Dann war alles gut. Während der Einnahme hatte ich häufigere Müdigkeitsphasen, was aber auch mit der Erkrankung zusammenhängen könnte. Ich hatte während und auch noch einige Zeit im ANschluss an die Behandlung leichten Hautausschlag, der sich besonders beim Duschen zeigte. Juckte etwas, aber es waren keine richtigen Ekzeme. Also im Großen und Ganzen war ich mit diesen Tabletten zufrieden und auch wenn ich nicht immer gleich zu Antibiotika greife, diesmal kam ich nicht drum herum und war ganz froh, dass sie so gut verträglich waren.

Ambrodoxy bei virale Bronchitis mit bakterieller Nebeninfektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ambrodoxyvirale Bronchitis mit bakterieller Nebeninfektion10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine gravierenden Nebenwirkungen. Auch der Magen Darm Trakt war über den gesamten Zeitraum der Einnahme in Ordung (zwei Tabletten pro Tag). Ich habe mich genau an die Einnahmeanweisungen gehalten, 1 Tablette mit einem Glas Wasser und ne halbe Stunde später nochmal ein Glas Wasser hinterhertrinken (Tipp von meinem Arzt). Dann war alles gut.
Während der Einnahme hatte ich häufigere Müdigkeitsphasen, was aber auch mit der Erkrankung zusammenhängen könnte.
Ich hatte während und auch noch einige Zeit im ANschluss an die Behandlung leichten Hautausschlag, der sich besonders beim Duschen zeigte. Juckte etwas, aber es waren keine richtigen Ekzeme.
Also im Großen und Ganzen war ich mit diesen Tabletten zufrieden und auch wenn ich nicht immer gleich zu Antibiotika greife, diesmal kam ich nicht drum herum und war ganz froh, dass sie so gut verträglich waren.

Eingetragen am  als Datensatz 31556
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin, Ambroxol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ambrodoxy für Bronchitis (chronisch) mit Übelkeit, Gesichtsrötung, juckender Ausschlag, Kopfschmerzen

Am ersten Tag Einnahme von 2 Kapseln, darauf folgte spontane Übelkeit, die ich mit Schlafen überbrückte. An darauffolgenden Tagen bei Einnahme von 1 Kapsel keine Übelkeit mehr. Ab dritten Tag der Einnahme roter, juckender, pöckchenartiger Ausschlag im Gesicht. Am siebten Tag der Einnahme massive Kopfschmerzen (habe aber auch sonst Probleme mit Kopfschmerzen, daher nicht eindeutig zu verifizieren, ob Folge des Medikamentes). Zusammenfassend würde ich das Medikament nicht empfehlen, da der Ausschlag im Gesicht sehr unangenehm ist und der Husten nach sieben Tagen Einnahme immer noch nicht richtig weg ist.

Ambrodoxy bei Bronchitis (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmbrodoxyBronchitis (chronisch)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am ersten Tag Einnahme von 2 Kapseln, darauf folgte spontane Übelkeit, die ich mit Schlafen überbrückte. An darauffolgenden Tagen bei Einnahme von 1 Kapsel keine Übelkeit mehr. Ab dritten Tag der Einnahme roter, juckender, pöckchenartiger Ausschlag im Gesicht. Am siebten Tag der Einnahme massive Kopfschmerzen (habe aber auch sonst Probleme mit Kopfschmerzen, daher nicht eindeutig zu verifizieren, ob Folge des Medikamentes). Zusammenfassend würde ich das Medikament nicht empfehlen, da der Ausschlag im Gesicht sehr unangenehm ist und der Husten nach sieben Tagen Einnahme immer noch nicht richtig weg ist.

Eingetragen am  als Datensatz 19874
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin, Ambroxol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]