keine Nebenwirkungen bei ARCOXIA

Nebenwirkung keine Nebenwirkungen bei Medikament ARCOXIA

Insgesamt haben wir 366 Einträge zu ARCOXIA. Bei 5% ist keine Nebenwirkungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 366 Erfahrungsberichten zu ARCOXIA wurde über keine Nebenwirkungen berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu keine Nebenwirkungen bei ARCOXIA.

Prozentualer Anteil 47%53%
Durchschnittliche Größe in cm168179
Durchschnittliches Gewicht in kg7990
Durchschnittliches Alter in Jahren5361
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,9528,05

ARCOXIA wurde von Patienten, die keine Nebenwirkungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

ARCOXIA wurde bisher von 102 sanego-Benutzern, wo keine Nebenwirkungen auftrat, mit durchschnittlich 8,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über keine Nebenwirkungen bei ARCOXIA:

 

ARCOXIA für Arthrose, Schmerzen (akut), Schulterarthroskopie mit keine Nebenwirkungen

Da ich , begingt durch Magenprobleme und Überempfindlichket, kaum Medikamente vertrage, bin ich froh das es dieses Medikament gibt. Ich nehme es, sogar recht hoch dosiert, wegen starken Schmerzen nach OP. Es schlägt nicht auf den Magen. Gute Verträglichket. Wie lange ich es nehmen muss weiss ich noch nicht.

arcoxia 90 bei Arthrose, Schmerzen (akut), Schulterarthroskopie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
arcoxia 90Arthrose, Schmerzen (akut), Schulterarthroskopie14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich , begingt durch Magenprobleme und Überempfindlichket, kaum Medikamente vertrage, bin ich froh das es dieses Medikament gibt. Ich nehme es, sogar recht hoch dosiert, wegen starken Schmerzen nach OP. Es schlägt nicht auf den Magen. Gute Verträglichket. Wie lange ich es nehmen muss weiss ich noch nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 14085
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Lenden mit keine Nebenwirkungen

Ich habe vorher Ibuflam 800mg eingenommen, relativ schnell hatten diese keine Wirkung mehr obwohl ich diese ganz selten eingenommen hatte. Arcoxia 90mg nehme ich seit 4 Tage ein und war erstaunt wie gut diese Tabletten wirken. Bei der ersten Einnahme hat es ca. 1 Stunde gedauert bis einen Wirkung eintrat, aber durch die regel-massige Einnahme verspüre ich eine schnellere Wirkung. Nebenwirkungen habe ich bis jetzt keine verspürt oder beobachtet. Die Müdigkeit hält sich in grenzen, da ich mich öfters an der frischen Luft aufhalte. Wie gesagt es gibt keine nennenswerten Nebenwirkungen zu mindestens bei mir.

Arcoxia bei Lenden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaLenden4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vorher Ibuflam 800mg eingenommen, relativ schnell hatten diese keine Wirkung mehr obwohl ich diese ganz selten eingenommen hatte.
Arcoxia 90mg nehme ich seit 4 Tage ein und war erstaunt wie gut diese Tabletten wirken.
Bei der ersten Einnahme hat es ca. 1 Stunde gedauert bis einen Wirkung eintrat, aber durch die regel-massige Einnahme verspüre ich eine schnellere Wirkung. Nebenwirkungen
habe ich bis jetzt keine verspürt oder beobachtet. Die Müdigkeit hält sich in grenzen, da ich mich öfters an der frischen Luft aufhalte. Wie gesagt es gibt keine nennenswerten Nebenwirkungen zu mindestens bei mir.

Eingetragen am  als Datensatz 72536
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für SAPHO-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Ich leide am SAPHO Syndrom, insbesondere an CRMO seit meiner Jugend. Also schon über 25 Jahren. Bis 2005 hatte ich immer nur Verlegenheits- oder Falschdiagnosen. Ich bekam Unmengen an Medikamente. Gegen die Schmerzen, gegen die Verkrampfungen, alles doppelt und dreifach, zwischendurch sogar Morphium. Meistens bis zu 20 Tabletten am Tag und mehr... Nicht half so richtig. Am Ende half gar nichts mehr, und mein Kopf/Rücken hörte nicht auf zu dröhnen. Dann, als ich die Diagnose in der Berliner Charité bekam, gab man mir eine einzige Tablette. Nur eine. ARCOXIA... Alle anderen sollte ich absetzen. Ich lachte in mich hinein und hielt den Arzt für naiv, zu glauben, EINE Tablette könnte was bewirken. Doch er sollte recht behalten. Zuerst nahm ich 120mg. Der ganze Schmerz zog sich zurück. Und das nicht eine Stunde, oder 5 Stunden, sondern rund um die Uhr. Später ging ich auf 90 mg, noch später auf 60mg täglich. Es begann für mich ein völlig neues Leben. Für mich war es das Wundermittel überhaupt. Wenn Schübe sind, nehme ich zusätzlich Tramal, aber nur dann....

Arcoxia bei SAPHO-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaSAPHO-Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide am SAPHO Syndrom, insbesondere an CRMO seit meiner Jugend. Also schon über 25 Jahren.
Bis 2005 hatte ich immer nur Verlegenheits- oder Falschdiagnosen.
Ich bekam Unmengen an Medikamente. Gegen die Schmerzen, gegen die Verkrampfungen, alles doppelt und dreifach, zwischendurch sogar Morphium.
Meistens bis zu 20 Tabletten am Tag und mehr...

Nicht half so richtig. Am Ende half gar nichts mehr, und mein Kopf/Rücken hörte nicht auf zu dröhnen.
Dann, als ich die Diagnose in der Berliner Charité bekam, gab man mir eine einzige Tablette. Nur eine. ARCOXIA... Alle anderen sollte ich absetzen. Ich lachte in mich hinein und hielt den Arzt für naiv, zu glauben, EINE Tablette könnte was bewirken.

Doch er sollte recht behalten.
Zuerst nahm ich 120mg.
Der ganze Schmerz zog sich zurück. Und das nicht eine Stunde, oder 5 Stunden, sondern rund um die Uhr.
Später ging ich auf 90 mg, noch später auf 60mg täglich.
Es begann für mich ein völlig neues Leben. Für mich war es das Wundermittel überhaupt.
Wenn Schübe sind, nehme ich zusätzlich Tramal, aber nur dann. Ansonsten reichen 60mg am Tag aus.

Ich hab aber auch das Glück, dass ich immer niedrigen Blutdruck hatte. Arcoxia soll diesen nämlich erhöhen. Darum denke ich, dass Menschen, die am zu hohen Blutdruck leiden, keine Freude daran haben.
Allen anderen aber kann ich es empfehlen, zumindest auszuprobieren.

Eingetragen am  als Datensatz 59609
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für gegen facialis parese mit keine Nebenwirkungen

auf meiner Reise in Cuba hatte ich plötzlich die linke Gesichtshälfte gelähmt (fascialis parese, Entzündung des Gesichtsnerv) nach einer weiteren Woche dort, wo sich nichts verbesserte, und man mir die Aerztin sagte, man könne da nicht viel machen (nur etwas Gesichtsgymnastik) reiste ich weiter nach Costa Rica. In San Jose wollte ich mir in einer Apotheke eine Augensalbe besorgen um das Auge zu befeuchten, da auch der Schliessmuskel gelähmt war. Nach meiner kurzen Schilderung meines Problems, gab er mir 3 Tabletten von dem "Arcoxia" und innert dieser drei Tage spürte ich wie nach und nach (wie ein Wunder!) meine eingeschlafene Gesichtshälfte bzw. der Gesichtsnerv wieder erwachte. Nach 2 Tagen konnte ich das Auge wieder selbständig schliessen und auch das Essen bzw. das Kauen beim Essen funktionierte wieder nun hatte ich wieder Gefühl in der Lippe ich konnte wieder "normal lachen" für mich war diese Erfahrung mit Arcoxia UNVERGESSLICH! ich denke ich hatte einfach Glück dass dieser Apotheker mir diese Tabletten verschrieben hatte, denn sonst kann eine Fasialis Parese bis zu 1/2 Jahr...

Arcoxia bei gegen facialis parese

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcoxiagegen facialis parese3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

auf meiner Reise in Cuba hatte ich plötzlich die linke Gesichtshälfte gelähmt (fascialis parese, Entzündung des Gesichtsnerv) nach einer weiteren Woche dort, wo sich nichts verbesserte, und man mir die Aerztin sagte, man könne da nicht viel machen (nur etwas Gesichtsgymnastik) reiste ich weiter nach Costa Rica. In San Jose wollte ich mir in einer Apotheke eine Augensalbe besorgen um das Auge zu befeuchten, da auch der Schliessmuskel gelähmt war. Nach meiner kurzen Schilderung meines Problems, gab er mir 3 Tabletten von dem "Arcoxia" und innert dieser drei Tage spürte ich wie nach und nach (wie ein Wunder!) meine eingeschlafene Gesichtshälfte bzw. der Gesichtsnerv wieder erwachte. Nach 2 Tagen konnte ich das Auge wieder selbständig schliessen und auch das Essen bzw. das Kauen beim Essen funktionierte wieder nun hatte ich wieder Gefühl in der Lippe ich konnte wieder "normal lachen" für mich war diese Erfahrung mit Arcoxia UNVERGESSLICH! ich denke ich hatte einfach Glück dass dieser Apotheker mir diese Tabletten verschrieben hatte, denn sonst kann eine Fasialis Parese bis zu 1/2 Jahr gehen od. mehr, mit langwieriger Physio-Behandlung... und es können vereinzelt auch bleibende Schäden zurückbleiben.

Eingetragen am  als Datensatz 36499
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Polymyalgia rheumatica mit keine Nebenwirkungen

Gegen die von meiner Ärztin vermutete Polymyalgia rheumatica verschrieb diese mir (damals 71 Jahre alt) Prednisolon. Die tägliche Anfangsgabe (25 mg) sollte ich im Laufe der über Monate hinweg gehenden Behandlung allmählich immer weiter verringern (am Ende bis auf 1 mg). Im Falle von Schmerzen empfahl sie, zu Gunsten der Verminderung der Prednisolonmenge lieber mal 1 Tablette Arcoxia (90 mg) einzunehmen. Lange nachdem die Behandlung gegen die Polymyalgia rheumatica erfolgreich abgeschlossen war, traten vor einiger Zeit, vielleicht aufgrund von einigen Tagen anstrengender Arbeit, erneut (der Polymyalgia rheumatica ähnelnde) Schmerzen auf. Um nicht gleich wieder zur Ärztin zu rennen, habe ich diese Schmerzen etwa 14 Tage ausgehalten. Schließlich habe ich versuchsweise morgens eine einzige der mir verbliebenen Tabletten Arcoxia (90 mg) genommen. Die Wirkung grenzt an ein Wunder, denn die besonders beim morgendlichen Aufstehen quälenden Schmerzen sind im Laufe eines einzigen Tages abgeklungen. Diese Wunderwirkung hält bereits über mehrere Tage an. Nebenwirkungen von Arcoxia...

Arcoxia bei Polymyalgia rheumatica

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaPolymyalgia rheumatica1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gegen die von meiner Ärztin vermutete Polymyalgia rheumatica verschrieb diese mir (damals 71 Jahre alt) Prednisolon. Die tägliche Anfangsgabe (25 mg) sollte ich im Laufe der über Monate hinweg gehenden Behandlung allmählich immer weiter verringern (am Ende bis auf 1 mg). Im Falle von Schmerzen empfahl sie, zu Gunsten der Verminderung der Prednisolonmenge lieber mal 1 Tablette Arcoxia (90 mg) einzunehmen.

Lange nachdem die Behandlung gegen die Polymyalgia rheumatica erfolgreich abgeschlossen war, traten vor einiger Zeit, vielleicht aufgrund von einigen Tagen anstrengender Arbeit, erneut (der Polymyalgia rheumatica ähnelnde) Schmerzen auf.

Um nicht gleich wieder zur Ärztin zu rennen, habe ich diese Schmerzen etwa 14 Tage ausgehalten. Schließlich habe ich versuchsweise morgens eine einzige der mir verbliebenen Tabletten Arcoxia (90 mg) genommen. Die Wirkung grenzt an ein Wunder, denn die besonders beim morgendlichen Aufstehen quälenden Schmerzen sind im Laufe eines einzigen Tages abgeklungen. Diese Wunderwirkung hält bereits über mehrere Tage an. Nebenwirkungen von Arcoxia habe ich (demnächst 74) keine feststellen können.

Eingetragen am  als Datensatz 62042
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für HWS, -LWS mit keine Nebenwirkungen

Nachdem ich vor ca. 5 Jahren Wochenlang von einem Orthop.Spritzen wegen extremer Schmerzen in der Lendenwirbelsäzule ohne Erfolg verabreicht bekam,-wurde mir von meiner Hausärztin " Bextra" ( Probepackung für Ärtze ) kostenlos verabreicht. Einnahme einmal täglich. Am 3. Tag waren die Schmerzen wie durch ein Wunder verschwunden. Etwa ein Jahr später traten nach Schwitzen und Zugluft auf den Rücken erneut die Schmerzen auf.Das Präparat " Bextra " war nicht mehr erhältlich und mein Arzt suchte ein Medikament mit gleichem Wirkstoff und fand " Arcoxia ". Ich nehme dieses Medikament bei jeder Art von Schmerzen und habe nur beste Erfahrungen ohne jegliche Nebenwirkungen gemacht.Ich habe das Medikament jedoch nie länger als maximal 3 Tage eingenommen.Im Laufe eines Jahres verbrauche ich höchstens 12 Tabletten.

Arcoxia bei HWS, -LWS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaHWS, -LWS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich vor ca. 5 Jahren Wochenlang von einem Orthop.Spritzen wegen extremer Schmerzen in der Lendenwirbelsäzule ohne Erfolg verabreicht bekam,-wurde mir von meiner Hausärztin " Bextra" ( Probepackung für Ärtze ) kostenlos verabreicht. Einnahme einmal täglich. Am 3. Tag waren die Schmerzen wie durch ein Wunder verschwunden. Etwa ein Jahr später traten nach Schwitzen und Zugluft auf den Rücken erneut die Schmerzen auf.Das Präparat " Bextra " war nicht mehr erhältlich und mein Arzt suchte ein Medikament mit gleichem Wirkstoff und fand " Arcoxia ". Ich nehme dieses Medikament bei jeder Art von Schmerzen und habe nur beste Erfahrungen ohne jegliche Nebenwirkungen gemacht.Ich habe das Medikament jedoch nie länger als maximal 3 Tage eingenommen.Im Laufe eines Jahres verbrauche ich höchstens 12 Tabletten.

Eingetragen am  als Datensatz 39010
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Schmerzen (Rücken) mit keine Nebenwirkungen

Jetzt habe ich schon seit bestimmt 4-5 Jahren Schmerz in der LWS und HWS, nichts hat geholfen. Sogar eine OP an der HWS habe ich letztes Jahr hinter mich gebracht. Gleitwirbel an mehreren Stellen sind mir keine Fremdworte, durch eine Verkrümmung die ganz Wirbelsäule entlang nützen sich meine Wirbel ungleichmäßig ab. Jetzt lässt starke Arthrose auch noch grüßen. Hab wirklich schon einiges Medi. verschlungen, entweder ich hatte noch Schmerzen, oder ich war immer irgendwie daneben. Vor ca. 2 Jahren hatte ich schon mal ARCOXIA genommen und war auch nur am schlafen. Vor paar Tagen hat mich mein neuer Schmerzarzt darauf angesprochen und mich darum gebeten es doch mal paar Tage zu versuch. Ab dem ersten Tag war ich Schmerz freier und habe bis jetzt keine Nebenwirkungen, hoffe es bleibt so. Bin echt gerade begeistert :-)

Arcoxia bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaSchmerzen (Rücken)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Jetzt habe ich schon seit bestimmt 4-5 Jahren Schmerz in der LWS und HWS, nichts hat geholfen. Sogar eine OP an der HWS habe ich letztes Jahr hinter mich gebracht. Gleitwirbel an mehreren Stellen sind mir keine Fremdworte, durch eine Verkrümmung die ganz Wirbelsäule entlang nützen sich meine Wirbel ungleichmäßig ab. Jetzt lässt starke Arthrose auch noch grüßen. Hab wirklich schon einiges Medi. verschlungen, entweder ich hatte noch Schmerzen, oder ich war immer irgendwie daneben. Vor ca. 2 Jahren hatte ich schon mal ARCOXIA genommen und war auch nur am schlafen. Vor paar Tagen hat mich mein neuer Schmerzarzt darauf angesprochen und mich darum gebeten es doch mal paar Tage zu versuch. Ab dem ersten Tag war ich Schmerz freier und habe bis jetzt keine Nebenwirkungen, hoffe es bleibt so. Bin echt gerade begeistert :-)

Eingetragen am  als Datensatz 32221
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Schmerzen mit keine Nebenwirkungen

Anwendung bei postoperative Entzündung nach Hüftoperation Arcoxia 120 mg wurde mir vom Chirurgen verschrieben, der mich etwa 8 Wochen zuvor operiert hatte. Nach einer etwa 7wöchentlichen Heilungsphase, die ganz normal verlief, bekam ich plötzlich enorme Schmerzen im operierten Gelenk. Der Chirurg vermutete, dass der Spies, der das Gelenk mit dem Oberschenkel verbindet tiefer gerutscht wäre oder der Knochen gerissen sei. Nichts dergleichen konnte aber in der ct festgetellt weden. Ich habe dann 17 Tage das Medikament eingenommen mit sofortiger schwerzlindernder Wirkung ohne jede Nebenwirkung. Nach 14 Tagen hatte ich auch nac hAbsetzen des Medikaments keinerlei Beschwerden mehr. Nach 17 Tagen setzte ich das Medikament ab und bin seit dieser Zeit geheilt. Das ganze ist zwei Jahre her. Damals war Arcoxia brandheu.

Arcoxia 120 mg bei Schmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcoxia 120 mgSchmerzen17 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung bei postoperative Entzündung nach Hüftoperation

Arcoxia 120 mg wurde mir vom Chirurgen verschrieben, der mich etwa 8 Wochen zuvor operiert hatte. Nach einer etwa 7wöchentlichen Heilungsphase, die ganz normal verlief, bekam ich plötzlich enorme Schmerzen im operierten Gelenk. Der Chirurg vermutete, dass der Spies, der das Gelenk mit dem Oberschenkel verbindet tiefer gerutscht wäre oder der Knochen gerissen sei. Nichts dergleichen konnte aber in der ct festgetellt weden. Ich habe dann 17 Tage das Medikament eingenommen mit sofortiger schwerzlindernder Wirkung ohne jede Nebenwirkung. Nach 14 Tagen hatte ich auch nac hAbsetzen des Medikaments keinerlei Beschwerden mehr. Nach 17 Tagen setzte ich das Medikament ab und bin seit dieser Zeit geheilt. Das ganze ist zwei Jahre her. Damals war Arcoxia brandheu.

Eingetragen am  als Datensatz 1564
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1939 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Schmerzen (chronisch), Arterielle Hypertonie, Coxarthrose, Omarthrose mit keine Nebenwirkungen

Nachdem ich wegen einer Omarthrose 3. Grades (!!!) der linken Schulter operiert wurde (keine Endoprothese!) wurde nun bei mir eine Knochenzyste mit aktivierter Coxarthrose in der linken Hüfte festgestellt. Mein behandelnder Arzt (Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopäde) wollte mich nicht mit einer Endoprothese "belasten", mich aber andererseits von "TILIDIN" (Opioid) als Schmerzmittel losbekommen. Mein erhöhter, arterieller Blutdruck wurde zuvor mit "Metoprolol" (Betablocker) eingestellt. Nach Einnahme der zweiten Tablette zu 120 mg kann ich bislang nur berichten, dass die Schmerzen weitestgehend nachgelassen haben - weitere Nebenwirkungen sind (noch) nicht aufgetreten. Ich werde aber "am Ball" bleiben und weiter berichten. Dass "ARCOXIA" der Nachfolger von "VIOXX" ist, hat mich zwar zunächst abgeschreckt - aber "TILIDIN" ist als "BTM" einzustufen . . . und das ist garantiert wesentlich schlimmer.

Arcoxia bei Coxarthrose, Omarthrose; Metoprolol bei Arterielle Hypertonie; Tilidin comp bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaCoxarthrose, Omarthrose2 Tage
MetoprololArterielle Hypertonie20 Tage
Tilidin compSchmerzen (chronisch)3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich wegen einer Omarthrose 3. Grades (!!!) der linken Schulter operiert wurde (keine Endoprothese!) wurde nun bei mir eine Knochenzyste mit aktivierter Coxarthrose in der linken Hüfte festgestellt. Mein behandelnder Arzt (Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopäde) wollte mich nicht mit einer Endoprothese "belasten", mich aber andererseits von "TILIDIN" (Opioid) als Schmerzmittel losbekommen. Mein erhöhter, arterieller Blutdruck wurde zuvor mit "Metoprolol" (Betablocker) eingestellt.
Nach Einnahme der zweiten Tablette zu 120 mg kann ich bislang nur berichten, dass die Schmerzen weitestgehend nachgelassen haben - weitere Nebenwirkungen sind (noch) nicht aufgetreten.
Ich werde aber "am Ball" bleiben und weiter berichten. Dass "ARCOXIA" der Nachfolger von "VIOXX" ist, hat mich zwar zunächst abgeschreckt - aber "TILIDIN" ist als "BTM" einzustufen . . . und das ist garantiert wesentlich schlimmer.

Eingetragen am  als Datensatz 26348
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib, Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Gonarthrose, LWS-Bandscheibenvorfall mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Arcoxia 120 aufgrund von Gonarthrose und Schmerzen aufgrund eines Bandscheibenvorfalls und einer Bandscheibenvorwölbung in verschiedenen Ebenen seit ca. 4 Monaten unregelmässig, wenn die Beschwerden so stark werden, dass es meine berufliche Tätigkeit stark einshränkt oder mich im privaten Bereich einschränkt. Seitdem ich diese Medikament nehme, hat sich alles verbessert. Auch grössere körperlich Anstrengungen sind wieder möglich. Nebenwirkungen gab es bisher keine. Arcoxia ist sher gut verträglich.

Arcoxia bei Gonarthrose, LWS-Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaGonarthrose, LWS-Bandscheibenvorfall4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Arcoxia 120 aufgrund von Gonarthrose und Schmerzen aufgrund eines Bandscheibenvorfalls und einer Bandscheibenvorwölbung in verschiedenen Ebenen seit ca. 4 Monaten unregelmässig, wenn die Beschwerden so stark werden, dass es meine berufliche Tätigkeit stark einshränkt oder mich im privaten Bereich einschränkt. Seitdem ich diese Medikament nehme, hat sich alles verbessert. Auch grössere körperlich Anstrengungen sind wieder möglich. Nebenwirkungen gab es bisher keine. Arcoxia ist sher gut verträglich.

Eingetragen am  als Datensatz 18908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Schulter-Arm-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Ich habe regelmäßig Entzündungen in der rechten Schulter aber auch Probleme, bedingt durch Bandcheibenvorfälle in der LWS und HWS. Mein Orthopäde hat mir deshalb Arcoxia 90 mg empfohlen und verschreiben. Lt. Beipackzettel sind das "richtige Hämmer / Nebenwirkungen". Bei Anstieg der Schmerzen nehme ich ca. 4-6 Tage hintereinander jeweils 1 Tabl. Die Wirkungen ist sehr positiv, Entzündungen gehen für mind. 2 bis 3 Wochen soweit zurück, dass ich fast schmerzfrei bin. Trotz der Beschreibungen im Beipackzettel konnte ich bisher keine signifikanten Nebenwirkungen feststellen. Mein vorheriges Medikament (auch sehr wirksam) schlug mir dagegen auf den Magen.

Arcoxia bei Schulter-Arm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaSchulter-Arm-Syndrom4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe regelmäßig Entzündungen in der rechten Schulter aber auch Probleme, bedingt durch Bandcheibenvorfälle in der LWS und HWS. Mein Orthopäde hat mir deshalb Arcoxia 90 mg empfohlen und verschreiben. Lt. Beipackzettel sind das "richtige Hämmer / Nebenwirkungen". Bei Anstieg der Schmerzen nehme ich ca. 4-6 Tage hintereinander jeweils 1 Tabl. Die Wirkungen ist sehr positiv, Entzündungen gehen für mind. 2 bis 3 Wochen soweit zurück, dass ich fast schmerzfrei bin. Trotz der Beschreibungen im Beipackzettel konnte ich bisher keine signifikanten Nebenwirkungen feststellen. Mein vorheriges Medikament (auch sehr wirksam) schlug mir dagegen auf den Magen.

Eingetragen am  als Datensatz 20233
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für starke Fussgelenkschmerzen mit keine Nebenwirkungen

hatte seit ca. 2 Jahren starke Schmerzen in den Fussgelenken in ruhendem und bewegendem Zustand. Vor 14 Tagen hat mir ein Arzt empfohlen, das Medikament Arcoxia 60 mg mal über einen etwas längeren Zeitraum zu nehmen in Verbindung mit Omeprazol. Der Schmerz hörte wie ein Wunder bereits wenige Stunden nach der 1. Einnahme auf. Ich werde das Medikament jetzt mal absetzen und schaue, wie lange ich ohne diesem Medikament schmerzfrei bleibe

Arcoxia 60 mg bei starke Fussgelenkschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcoxia 60 mgstarke Fussgelenkschmerzen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hatte seit ca. 2 Jahren starke Schmerzen in den Fussgelenken in ruhendem und bewegendem Zustand. Vor 14 Tagen hat mir ein Arzt empfohlen, das Medikament Arcoxia 60 mg mal über einen etwas längeren Zeitraum zu nehmen in Verbindung mit Omeprazol. Der Schmerz hörte wie ein Wunder bereits wenige Stunden nach der 1. Einnahme auf. Ich werde das Medikament jetzt mal absetzen und schaue, wie lange ich ohne diesem Medikament schmerzfrei bleibe

Eingetragen am  als Datensatz 48914
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Morbus Bechterew mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme einmal am Tag 90mg Arcroxia und das seit 3 Wochen. In den ersten Tagen war ich oft etwas müder als sonst, aber meine Schmerzen haben erheblich nachgelassen, so das ich nach drei Wochen mein vorher (10 Monate lang!) eingenommenes Oxycodon ausschleichen und absetzten konnte! Die Morgensteifigkeit hat zu 7o% nachgelassen und die Schmerzen sind auf ein erträgliches Maß gesunken! Weitere Nebenwirkungen sind bei mir nicht aufgetreten.

Arcroxia 90mg bei Morbus Bechterew

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcroxia 90mgMorbus Bechterew3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme einmal am Tag 90mg Arcroxia und das seit 3 Wochen.
In den ersten Tagen war ich oft etwas müder als sonst, aber meine Schmerzen haben erheblich nachgelassen, so das ich nach drei Wochen mein vorher (10 Monate lang!) eingenommenes Oxycodon ausschleichen und absetzten konnte! Die Morgensteifigkeit hat zu 7o% nachgelassen und die Schmerzen sind auf ein erträgliches Maß gesunken!
Weitere Nebenwirkungen sind bei mir nicht aufgetreten.

Eingetragen am  als Datensatz 17269
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Polyarthritis, Chondrocalzinose mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Arcxia seit 6 Monaten ein da ich an Condrocalzinose leide,eine gemeine Art von Poliartritis in den Knien.Ich fühle mich wie neugeboren und habe überhaupt keine Nebenwirkungen,wie ich übrigens beim vioxx welches ich Jahrelang eingenommen habe auch nicht hatte.Leider ist Arcoxia in der Schweiz nicht zugelassen aber meine Krankenkasse bezahlt das Medi aus Deutschland.Wichtig ist das man die Dosierung einhält.

Arcoxia 60 mg bei Polyarthritis, Chondrocalzinose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcoxia 60 mgPolyarthritis, Chondrocalzinose6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Arcxia seit 6 Monaten ein da ich an Condrocalzinose leide,eine gemeine Art von Poliartritis in den Knien.Ich fühle mich wie neugeboren und habe überhaupt keine Nebenwirkungen,wie ich übrigens beim vioxx welches ich Jahrelang eingenommen habe auch nicht hatte.Leider ist Arcoxia in der Schweiz nicht zugelassen aber meine Krankenkasse bezahlt das Medi aus Deutschland.Wichtig ist das man die Dosierung einhält.

Eingetragen am  als Datensatz 13061
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Umstellungs Osteotomie mit keine Nebenwirkungen

Ich wurde in Form einer Umstellungsosteotomie, incl.Arthroskopie am rechten Knie/Schienbein operiert. Ich hatte massive Haematome, Schwellungen und Schmerzen. Kein Schmerzmittel half, ob IBU 600, Paracethamol 500, Novalgin, Voltaren, egal in welcher Dosierung. Geholfen hat dann endlich, nach 4 Wochen Dauerschmerzen, Arcoxia 120 mg. Um Nebenwirkung in Form von Übelkeit auszuschließen, habe ich Pantoprazol 40 mg dazu eingenommen. Ich denke, ich werde es demnächst absetzen können. Es war für mich das Mittel der Wahl, ich werde es wieder nehmen, denn in einem Jahr, ist das andere Bein dran.

Arcoxia bei Umstellungs Osteotomie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaUmstellungs Osteotomie3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wurde in Form einer Umstellungsosteotomie, incl.Arthroskopie am rechten Knie/Schienbein operiert. Ich hatte massive Haematome, Schwellungen und Schmerzen. Kein Schmerzmittel half, ob IBU 600, Paracethamol 500, Novalgin, Voltaren, egal in welcher Dosierung. Geholfen hat dann endlich, nach 4 Wochen Dauerschmerzen, Arcoxia 120 mg. Um Nebenwirkung in Form von Übelkeit auszuschließen, habe ich Pantoprazol 40 mg dazu eingenommen. Ich denke, ich werde es demnächst absetzen können.
Es war für mich das Mittel der Wahl, ich werde es wieder nehmen, denn in einem Jahr, ist das andere Bein dran.

Eingetragen am  als Datensatz 69372
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Sodbrennen, Hiatushernie, Schmerzen mit keine Nebenwirkungen

Trotz der vielen Nebenwirkungen die im Beipackzettel erwähnt sind, habe ich keine Nebenwirkungen gespürt. Ob die Blutwerte verändert sind habe ich noch nicht erfahren.

Arcoxia 60mg bei Schmerzen; Nexium Mups bei Sodbrennen, Hiatushernie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Arcoxia 60mgSchmerzen40 Tage
Nexium MupsSodbrennen, Hiatushernie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trotz der vielen Nebenwirkungen die im Beipackzettel erwähnt sind, habe ich keine Nebenwirkungen gespürt. Ob die Blutwerte verändert sind habe ich noch nicht erfahren.

Eingetragen am  als Datensatz 916
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib, Esomeprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Schmerzen nach Operation, Schmerzen (akut) nach Clavicula-Fraktur mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Arcoxia einmal nach einer Nasennebenhöhlen-OP bekommen. Ich hatte nach der Operation absolut keine Schmerzen. Nebenwirkungen konnte ich nicht beobachten. Das Zweite Anwendungsgebiet dauert noch an. Ich hatte mir vor 2 Wochen eine Schlüsselbein-Fraktur als Folge eines Unfalls zugezogen. Zuerst bekam ich gegen die akuten Schmerzen einen Mix aus Ibuprofen und Novaminsulfon ( beides nahezu maximaldosiert) Die Wirkung war nahezu null. Aufgrund meiner guten Erfahrungen bat ich um eine Verschreibung von Arcoxia. Mein Arzt stimmte zu und verordnete mir Arcoxia 90 Anmeldung bei bedarf. Das Mittel braucht relativ lange bis die Wirkung eintritt. jedoch konnte damit der Akute Schmerz wieder nahezu ausgeschaltet werden. bisher habe ich keine Nebenwirkungen. Endlich kann ich nachts wieder schlafen, anstatt alle par Minuten mit schmerzverzerrtem Gesicht wieder wach zu werden, weil ich mich bewegen mußte damit mir nicht die Glieder absterben... Für mich sehr Empfehlenswert. Ich habe bisher maximal eine Tablette am Tag nehmen müssen! Dadurch eigentlich sein Geld Wert!

Arcoxia bei Schmerzen (akut) nach Clavicula-Fraktur; Arcoxia bei Schmerzen nach Operation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaSchmerzen (akut) nach Clavicula-Fraktur15 Tage
ArcoxiaSchmerzen nach Operation7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Arcoxia einmal nach einer Nasennebenhöhlen-OP bekommen. Ich hatte nach der Operation absolut keine Schmerzen. Nebenwirkungen konnte ich nicht beobachten. Das Zweite Anwendungsgebiet dauert noch an. Ich hatte mir vor 2 Wochen eine Schlüsselbein-Fraktur als Folge eines Unfalls zugezogen. Zuerst bekam ich gegen die akuten Schmerzen einen Mix aus Ibuprofen und Novaminsulfon ( beides nahezu maximaldosiert) Die Wirkung war nahezu null. Aufgrund meiner guten Erfahrungen bat ich um eine Verschreibung von Arcoxia. Mein Arzt stimmte zu und verordnete mir Arcoxia 90 Anmeldung bei bedarf. Das Mittel braucht relativ lange bis die Wirkung eintritt. jedoch konnte damit der Akute Schmerz wieder nahezu ausgeschaltet werden. bisher habe ich keine Nebenwirkungen. Endlich kann ich nachts wieder schlafen, anstatt alle par Minuten mit schmerzverzerrtem Gesicht wieder wach zu werden, weil ich mich bewegen mußte damit mir nicht die Glieder absterben...
Für mich sehr Empfehlenswert. Ich habe bisher maximal eine Tablette am Tag nehmen müssen! Dadurch eigentlich sein Geld Wert!

Eingetragen am  als Datensatz 46398
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Knochenbruch mit keine Nebenwirkungen

Keine Nebenwirkung wie mein Arzt mir sagte,ich bin schwer Magenkrank und hatte auch Angst weil ich Schmerzmittel nicht vertrage,aber ich nehme erstmal 120mg 7 Tage seit 4 Tagen ,dann 90mg 20 Tage je 1,habe eine gebrochene Rippe und habe keine Nebenwirkung. Darüber bin ich sehr froh, mein Arzt hatte Recht gehabt sie gehen nicht auf den Magen,das war meine größte Angst, ich kann diese umbedingt weiterempfehlen. Eure karin

Arcoxia bei Knochenbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaKnochenbruch7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Nebenwirkung wie mein Arzt mir sagte,ich bin schwer Magenkrank und hatte auch Angst weil ich Schmerzmittel nicht vertrage,aber ich nehme erstmal 120mg 7 Tage seit 4 Tagen ,dann 90mg 20 Tage je 1,habe eine gebrochene Rippe und habe keine Nebenwirkung. Darüber bin ich sehr froh, mein Arzt hatte Recht gehabt sie gehen nicht auf den Magen,das war meine größte Angst, ich kann diese umbedingt weiterempfehlen. Eure karin

Eingetragen am  als Datensatz 29259
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Spondylarthrose, Osteochondrose. Bandscheibenvorfall, LWS Blockierung mit keine Nebenwirkungen

Ich habe sehr gute Erfahrung mit Arcoxia gemacht. Ich muss sie nun immer nehmen da die Schmerzen schlimmer werden aber allemal besser als eine OP. Durch meinem Beruf Altenpflegerin sind die Diagnosen nun mal vorprogrammiert, da ich aber erst 36 Jahre bin schon erschreckend das ich ein Rücken wie eine 80jährige habe... Nebenwirkungen habe ich keine von dem Medikament. Nach einnahme bin ich zu 95 % innerhalb von 2 Stunden schmerzfrei... Ein sehr gutes Medikament

Arcoxia bei Spondylarthrose, Osteochondrose. Bandscheibenvorfall, LWS Blockierung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaSpondylarthrose, Osteochondrose. Bandscheibenvorfall, LWS Blockierung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe sehr gute Erfahrung mit Arcoxia gemacht. Ich muss sie nun immer nehmen da die Schmerzen schlimmer werden aber allemal besser als eine OP. Durch meinem Beruf Altenpflegerin sind die Diagnosen nun mal vorprogrammiert, da ich aber erst 36 Jahre bin schon erschreckend das ich ein Rücken wie eine 80jährige habe...

Nebenwirkungen habe ich keine von dem Medikament. Nach einnahme bin ich zu 95 % innerhalb von 2 Stunden schmerzfrei... Ein sehr gutes Medikament

Eingetragen am  als Datensatz 22774
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ARCOXIA für Bandscheibenvorfall, Arthrose mit keine Nebenwirkungen

Es gibt sicher billigere Medikamente, aber keine die ( bei mir ) ganz ohne Nebenwirkung daher kommen. Arcoxia wirkt zuverlässig und ohne Magenschmerzen , so wie z. B. Diclophenac. Eine glatte Eins!

Arcoxia bei Bandscheibenvorfall, Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArcoxiaBandscheibenvorfall, Arthrose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es gibt sicher billigere Medikamente, aber keine die ( bei mir ) ganz ohne Nebenwirkung daher kommen.
Arcoxia wirkt zuverlässig und ohne Magenschmerzen , so wie z. B. Diclophenac. Eine glatte Eins!

Eingetragen am  als Datensatz 45556
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Etoricoxib

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für keine Nebenwirkungen bei ARCOXIA

[]