keine Nebenwirkungen bei Aequamen forte

Nebenwirkung keine Nebenwirkungen bei Medikament Aequamen forte

Insgesamt haben wir 3 Einträge zu Aequamen forte. Bei 100% ist keine Nebenwirkungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 3 Erfahrungsberichten zu Aequamen forte wurde über keine Nebenwirkungen berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu keine Nebenwirkungen bei Aequamen forte.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm158182
Durchschnittliches Gewicht in kg6285
Durchschnittliches Alter in Jahren6276
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,8425,66

Aequamen forte wurde von Patienten, die keine Nebenwirkungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Aequamen forte wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo keine Nebenwirkungen auftrat, mit durchschnittlich 9,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über keine Nebenwirkungen bei Aequamen forte:

 

Aequamen forte für Morbus Meniere mit keine Nebenwirkungen

Da ich seit weit über 25 Jahre diese Krankheit habe und auch verschiedene Medikamente verordnet bekam, sogar viele Infusionen, die nicht mehr zählbar sind, mit Nebenwirkungen, die auch wieder neue Anfälle auslösten, ein Arzt mir Aequamen verschrieb, die ich anfänglich bis zu 6 Tabletten nahm und nach und nach mit gutem Erfolg weniger nehmen konnte. Nun bin ich auf einer Erhaltungsdosis von 1/2 Tablette abends. Ich habe immer wieder Anfälle, die ich mit Erfolg kupieren kann, indem ich die Dosis erhöhe, solange als nötig und dann wieder zurück fahre auf die halbe Tablette. Habe ohne probiert, funktioniert leider nicht. Ich muss wegen anderer Erkrankungen mehrere Medikamente nehmen und bin froh, dass ich Aequamen gut vertrage. Bin sehr dankbar, dass mir mein Arzt freie Hand lässt, weil er weiß, dass ich verantwortungsvoll mit den Medikamenten umgehe.

Aequamen forte bei Morbus Meniere

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Aequamen forteMorbus Meniere-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich seit weit über 25 Jahre diese Krankheit habe und auch verschiedene Medikamente verordnet bekam, sogar viele Infusionen, die nicht mehr zählbar sind, mit Nebenwirkungen, die auch wieder neue Anfälle auslösten, ein Arzt mir Aequamen verschrieb, die ich anfänglich bis zu 6 Tabletten nahm und nach und nach mit gutem Erfolg weniger nehmen konnte. Nun bin ich auf einer Erhaltungsdosis von 1/2 Tablette abends.
Ich habe immer wieder Anfälle, die ich mit Erfolg kupieren kann, indem ich die Dosis erhöhe, solange als nötig und dann wieder zurück fahre auf die halbe Tablette.
Habe ohne probiert, funktioniert leider nicht.
Ich muss wegen anderer Erkrankungen mehrere Medikamente nehmen und bin froh, dass ich Aequamen gut vertrage.
Bin sehr dankbar, dass mir mein Arzt freie Hand lässt, weil er weiß, dass ich verantwortungsvoll mit den Medikamenten umgehe.

Eingetragen am  als Datensatz 49809
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):151 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aequamen forte für Morbus Meniere mit keine Nebenwirkungen

Nach meiner Erfahrung ist Aequamen gut verträglich, mindestens 1 Jahr war ich bis auf 3 x 3 Tabl. täglich, ohne Nebenwirkungen. Ich bekam den Tipp, auszuschleichen, was ich mich lange nicht getraut habe, tat es so pö a' pö doch. Seit 1,5 Jahren anfallsfrei, seit 12-2015 ohne eine einzige Tablette! Es geht mir gut, ich bin so dankbar :) Auch die Unsicherheit hat nachgelassen, ich mache tägliche Gleichgewichtsübungen, habe wieder Vertrauen in mich gefasst. Ich gehe ganz normal meiner Arbeit nach und denke nicht laufend daran, dass etwas passieren könnte, ich bin lange fast zwanghaft vorsichtig gewesen in der Erwartung, gleich geht es wieder los... Ich bin sehr dankbar, dass mir mein Arzt freie Hand gelassen hat, er hat mich nie unter Druck gesetzt. Ich hoffe, dass diese gute Zeit ganz lange anhält. An alle Mitbetroffenen: nie den Mut verlieren, es geht immer wieder aufwärts, es wird wieder besser! Ich drücke euch die Daumen.

Aequamen forte bei Morbus Meniere

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Aequamen forteMorbus Meniere2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach meiner Erfahrung ist Aequamen gut verträglich, mindestens 1 Jahr war ich bis auf 3 x 3 Tabl. täglich, ohne Nebenwirkungen. Ich bekam den Tipp, auszuschleichen, was ich mich lange nicht getraut habe, tat es so pö a' pö doch. Seit 1,5 Jahren anfallsfrei, seit 12-2015 ohne eine einzige Tablette! Es geht mir gut, ich bin so dankbar :) Auch die Unsicherheit hat nachgelassen, ich mache tägliche Gleichgewichtsübungen, habe wieder Vertrauen in mich gefasst. Ich gehe ganz normal meiner Arbeit nach und denke nicht laufend daran, dass etwas passieren könnte, ich bin lange fast zwanghaft vorsichtig gewesen in der Erwartung, gleich geht es wieder los...
Ich bin sehr dankbar, dass mir mein Arzt freie Hand gelassen hat, er hat mich nie unter Druck gesetzt.
Ich hoffe, dass diese gute Zeit ganz lange anhält.
An alle Mitbetroffenen: nie den Mut verlieren, es geht immer wieder aufwärts, es wird wieder besser! Ich drücke euch die Daumen.

Eingetragen am  als Datensatz 64820
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aequamen forte für Morbus Meniere mit keine Nebenwirkungen

Keine erkennbaren Nebenwirkungen

Aequamen forte bei Morbus Meniere

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Aequamen forteMorbus Meniere8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine erkennbaren Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 56842
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]