lexaryn bei Erektionsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
lexarynErektionsstörungen18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Der Effekt ist WOW - ich leide seit meinem 23´ten Lebensjahr an Frühzeitigem Samenerguss und an schwacher Männlichkeit. Die ersten 5-10 Min. während des Geschlechtsverkehrs ist alles Normal, jedoch danach trat eine Abschwellung des Glieds ein und der Frühzeitige Samenerguss.
Ich kann mir das Leid meiner Frau sehr gut vorstellen, denn Sie blieb oft unbefriedigt.

Also habe ich sehr vieles ausprobiert! Traurig war die Erfahrung mit den Ärzten - viele Tests, nichts dahinter! Geholfen hat nichts. Das einzige Mittel das den Samenerguss Wirkungsvoll hinauszögerte war "EMLA", ein Lokal Anästesikum. Der Nebenefeckt war leider das man beim SEX kaum was Spürt , was wiederum die Erektion benachteiligt.

Später bekam ich den Rat vor dem SEX einen "GUTEN COGNAC" zu probieren (weitet die Blutgefäße auf)! Respekt; denn der half zu 65%. Ich hatte eine bessere Festigkeit des Gliedes und der Brandy schmeckte auch Gut (aber nicht zu viel Trinken sonst ist alles aus).

Ich Probierte danach auch VIAGRA & CO . . . !
POSITIV: Erwünschter Efeckt was Festigkeit betrifft 100%,
NEGATIV: Frühzeitigen Samenerguss nicht behoben; anstieg des Blutdrucks, schwerfälliges Atmen, Herzklopfen - nichts für Herz oder Lungenkranke. FINGER WEG

Danach wurde ich auf Generika aufmerksamm und las mehrere Berichte zu "LEXARYN". Der Preis (ca. 50,- EUR für 60 Tabletten), etwas Knackig aber der Ehefrau zuliebe macht Mann´es.


Im nachhinein meine Bewertung zu LEXARYN:

Ich bereue es zutiefst nicht Früher dieses Produkt kennengelernt zu haben.

In allen Punkten POSITIV. Super POTENZ, kein Frühzeitiger Samenerguss, keinerlei Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 36558
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

lexaryn
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Damiana, Ziegenkraut, Ashwagandha Wurzel, Maca, L-Arginin, Dimethylglycin, L-Tyrosin, Cholin, Nikotinsäureamid-Adenin-Dinukleotid, Tribulus Terrestris, Bioperine-Komplex

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

  • irenemaus43vor mehr als einem Jahr

    Allerdings zerstört es auch langfristig Deine Nerven. Pfitzer arbeitet daran, Bayer arbeitet laut eigenem Bericht daran, von greenbeam soll demnächst was dazu kommen.... vielleicht noch ein wenig Geduld. Aber diese Problematik wurde zu lange allein auf die psychische Schiene geschoben, daher sind die Entwickler hier noch ein wenig hinten drann.

 

[]