Resolor bei Obstipation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ResolorObstipation10 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen chronischer Obstipation und Reizdarmsyndrom wurde mir Resolor verschrieben. In der ersten Woche (2 mg täglich) war ich begeistert. Die Defäkation klappte problemlos. Dann fing eine zunehmende Verstopfung an. Nun werde ich das Medikament absetzen. Trotz täglicher Einnahme und zuletzt Dosissteigerung auf 3 mg täglich (plus Einnahme von Abführtropfen und 1 Beutel Makrogol) stärkste! Obstipation mit Analproplaps und Kotsteinen. Ich setze das Medikament umgehend ab.

Eingetragen am  als Datensatz 59780
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Resolor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prucaloprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

 

[]