Bonviva 3 mg Injektionslösung bei beginnende Osteopenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bonviva 3 mg Injektionslösungbeginnende Osteopenie1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte gestern, am Dienstag den 26.07.2016 zum 1. Mal die Bonviva 3 mg Injektionslösung vom Orthopäden um 15.20 Uhr erhalten.

Am nächsten Morgen ging es mir absolut schlecht - Stiche und merkwürdiges Gefühl in der Herzgegend - Stiche in Kiefer, Ohren und Kopfschmerzen. Starke Bewegungsschmerzen und Einschränkung des Gehapparates, vorallem in der rechten Hüfte. Schwere Knochen und Beine. Gelenkschmerzen im gesamten Körper.
Den ganzen Tag Schüttelfrost.
Ich mußte eine Krücke zum laufen verwenden. Sowohl das gehen als auch bücken war sehr schmerzhaft. Rückenschmerzen.

Vor der Injektion hatte ich all diese Beschwerden nicht. Zeugen vorhanden.

Desweiteren wollte ich eigentlich von meinem Orthopäden lediglich ein Calciumpräparat zum lutschen, was ich einst erhielt und auch gut vertrug.

Ich bin 53 Jahre alt und habe eine beginnende Osteopenie.

Warum mir der Arzt plötzlich solch einen Hammerschlag versetzt, kann ich nur so erklären: Versuchskaninchen - obwohl mein Orthopäde von meinem geschwächten Immunsystem Kenntnis hatte - Pankreasentfernung und Diabetes, verabreichte er mir die Bonviva Injektionlösung trotz alledem.

Ich bin maßlos enttäuscht, nicht nur von diesem behandelnden Arzt, welcher mich schon jahrelang kennt, sondern auch von der EU, daß dieses Medikament nach nur 2 Jahren Forschung schon zugelassen wird.

Die Ärzte werden wohl weiter experimentieren - jedoch in Zukunft ohne mich, mein Vertrauen habe ich gänzlich nun auf Eis gelegt.

Ich bleibe nun bei der Naturheilkunde.
Ade Schulmedizin - alea i acta est.

Eingetragen am  als Datensatz 73950
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bonviva 3 mg Injektionslösung
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

 

[]