aristelle bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
aristelleEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Frauenarzt hat mir empfohlen auf die Artistell zu wechseln (vorher Maxim) durch den starken Preisunterschied. Außerdem durch die "übereinstimmenden" Wirkstoffe.
Nach dem Pillenwechsel liege ich nun seit 8 Tagen im Krankenhaus. Durch extreme Attaken mit Kopfschmerz, Schmerzen am ganzen Körper und teilweise Bewusstlosigkeit wurde ich nach 3 Anfällen in eine neurologische Klinik eingewiesen. Befund: Selten starke (unerklärliche) Migräneattaken. Da ich vorher nie mit Migräne in Berührung gekommen bin war das anfangs unklar das es welche sind. Nach einem unauffälligen MRT und einer Lumbalpunktion steht die Diagnose nun fest. Pillenwechsel. Ich musste die Einnahmen SOFORT stoppen um schlimmeres zu verhindern. Ich möchte jeder Frau ans Herz legen die Wirkstoffe genau zu vergleichen auch wenn diese "gleich" sein sollen. Durch diese starken Nebenwirkungen habe ich Todesangst erlitten und das hat mich nach 10 Jahren Hormoneinnahme doch sehr abgeschreckt.

Eingetragen am  als Datensatz 79553
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

aristelle
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

 

[]