Seroquel bei Psychose, Dissoziative Störung, Persönlichkeitsstörungen, Depersonalisation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelPsychose, Dissoziative Störung, Persönlichkeitsstörungen, Depersonalisation20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hasse dieses Medikament. Ich hasse es so sehr. Bevor ihr weiterlest: vielen Leuten kann es gut helfen und ich bin aufrichtig glücklich für jeden, dem es hilft. ABER für mich war es die Hölle. Es hat mich, meine Gefühle, meine Gedanken, meinen Charackter, einfach alles komplett ausgeschalten. Ein durchgehendes Gefühl der Depersonalisation und Distanz zu allem und zu sich selbst waren mein Alltag. Es ging so weit, dass ich das erste mal Suizidgedanken hatte, weil das Leben ohne Gefühle einfach kein Leben ist. So eine innere Leere habe ich zuvor noch nie empfunden und es hat mir unglaublich Angst gemacht. Damals wusste ich noch nicht, dass Medikamente sowas anrichten können. (Vielleicht hätte ich eine viel kleinere Dosis bekommen sollen)
Aber die psychotischen Symptome waren trotz dem Medikament nicht weg.

Eingetragen am  als Datensatz 84999
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

 

[]