Stablon bei Depression, Psychose, Dissoziative Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
StablonDepression, Psychose, Dissoziative Störung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Stablon nun seit 10 Tagen. Manche Nutzer fühlten nach dieser Zeit schon ihre Metamorphose, ich nicht. Ab Tag 5 ca spürte ich die "antidepressive" Wirkung: Angetribenheit, Unruhe.... einfach ein Gefühl von: ich muss raus etwas tun! Sicher gut für Menschen, die sehr niedergeschlagen sind. Für mich und meine agitierte Depression ist das bisher eher kontraproduktiv. Seit heute, Tag 10, bin ich seit der Einnahme sehr gereizt und genervt. So kenne ich mich gar nicht und diese innere Unruhe ist für mich unerträglich. Ich hoffe das vergeht bald wieder, denn wenn das die Wirkung ist, ist das nicht mein Ziel von dieser Medikation. Meine Depersonalisation, weswegen ich Stablon eigentlich verschrieben bekommen habe, ist seit Beginn der Einnahme viel schlimmer geworden. Ich nehme übrigens eine Mikrodosis, da ich alle Medikamente nur in sehr kleinen Dosen vertrage.

Eingetragen am  als Datensatz 85001
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Stablon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tianeptin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

 

[]