mebeverin bei Reizdarm-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
mebeverinReizdarm-Syndrom14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mebeverin wurde mir wegen meinem Reizdarm mit Durchfällen und Krämpfen verschrieben.
Es wurde mir für dreimal täglich aufgeschrieben, jetzt sagt der Arzt, ich hätte es nur bei Bedarf und Krämpfen nehmen sollen. Gegen Krämpfe hätte ich es momentan gar nicht gebraucht, und meine Durchfälle haben sich eher verschlimmert. Aber wirklich schlimm waren die Nebenwirkungen, die ich nicht mit dem Medikament in Verbindung gebracht habe. Ich habe unter zunehmendem Schwindel gelitten, hatte ständig Angst umzufallen am Schluss auch Sehstörungen und extreme Konzentrationsschwierigkeiten. Ich litt zwar auch unter Stress aber der Arzt meint, das Medikament habe die Symptome verstärkt. So etwas möchte ich nicht noch einmal erleben und ich würde es keinensfalls mehr dauerhaft nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 85504
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

mebeverin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mebeverin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

 

[]