Gardasil Impfung bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gardasil ImpfungHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leistungseinbruch, Erschöpfung, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche!
Bei den Kanurennsportlern traten in Neumünster und Hamburg bei zwei 15 jährigen Mädchen nach der 1.Impfung bereits Müdigkeit und Konzentrationsschwäche, nach der 2.Impfung Leistungsrückgänge, Abgeschlagenheit und Kraftlosigkeit sowie nach der 3.Impfung erhebliche Leistungseinbrüche (10 bis 15 Sekunden auf 500m) verbunden mit annormalen Erschöpfungszuständen und Muskelschmerzen auf.
Die Teilnahme an nationalen und internationalen Titelkämpfen ist gefährdet.
Sind in anderen Sportarten ähnliche Nebenwirkungen festzustellen?
Ergänzungen: Recherchen haben ergeben, dass bei den Leichtathleten in Hamburg fast die gesamte Leistungsspitze (15 Mädchen sind dokumentiert) im weiblichen Jugendbereich die gleichen Symtome aufweist. Trainingsabbrüche wegen Erschöpfung (bei gleichbleibender Trainingsintensität der vergangenen Jahre) und ca. 10%iger Leistungsrückgang im Wettkampf (z.B. Deutsche Vizemeisterin: 13,38 sec im 100m-Lauf statt 12,59 sec)!!! Keines der Mädchen brachte die HPV-Impfung in Zusammenhang mit den Leistungsabfällen. "Die letzte Impfung liegt doch schon lange (2-5 Monate) zurück", war die Standard-Anwort fast aller Mädchen.
Unsere Wettkampfprotokolle deuten an, dass erst ca. 1 Jahr nach der 1. Impfung die Leistungskurve wieder bergauf zu gehen scheint. Die Frage, wann der alte Leistungsstand, den die Athletinnen vor der 1. Impfeingabe hatten, wieder stabilisiet ist bwz. überhaupt erreicht wird, kann zurzeit von uns noch nicht beantwortet werden. Aber eine Aussage können wir bereits jetzt treffen. Drei Athletinnen, darunter die Deutsche Vizemeisterin von 2006, haben frustriert ihre Leistungssportkarriere beendet; leider!
Dort, wo der Fitnesszustand genau ermittel wird, werden die Körperreaktionen auf die Impfeingabe vielleicht deutlicher und objektiver herausgehoben, als bei einer bloßen Wohlbefindlichkeitsaussage. Selbst die Blutuntersuchungen der Mädchen haben keine signifikante Erkrankung angezeigt; wie beim Todesfall in Österreich.

Gruß Heinz-Werner

Eingetragen am  als Datensatz 8584
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil Impfung
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

  • Dahlienbluetevor mehr als einem Jahr

    Hallo, wie geht es den Mädchen jetzt? Meine Tochter wurde vor ca. 4 Wochen geimpft.Sie ist erst 14 Jahre. Hat ziemlich starke Nebenwirkungen bekommen. Sollen aber angeblich nicht von dieser Impfung stammen. In einem Jahr könnten wir ja dann weiter impfen, wenn es ihr dann besser geht. Habe der Ärztin aber gesagt, dass ich keine Verantwortung mehr dafür übernehme und mein Kind nicht mehr mit Gardasil impfen lassen werde.
    LG

  • Binekohovor mehr als einem Jahr

    Hallo,
    wurden diese Erfahrungen offiziell bei Sanofi Pasteur gemeldet?
    Meine Tochter wurde im November mit Gardasil geimpft. Seit dem Tag leidet sie auch an Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Leistungsabfall. Einen Tag nach der Impfung bekam sie einen arteriellen Verschluss im Unterarm. Ich habe das bei der Arzneimittelsicherheit von Sanofi Pasteur gemeldet. Der Fall wurde aufgenommen und dem Paul Ehrlich Institut gemeldet. Allerdings sagte man mir, dass so ein Fall bisher nicht aufgetreten ist. Auch die langanhaltende Müdigkeit und Abgeschlagenheit wäre noch nicht in einem so langen Zeitraum aufgetreten. Hier liest man darüber aber gehäuft....da stellt sich mir die Frage: wurden diese Fälle nicht gemeldet, oder wird das verschwiegen?

 

[]