Cotrim bei Nierenbeckenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CotrimNierenbeckenentzündung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe öfter mit Blasenentzündungen Probleme (4-5 x im Jahr), die ich gut mit pflanzlichen Mitteln behandeln konnte. Bei der letzten wanderte die Entzündung in das rechte Nierenbecken. 4 Tage Krankenhausaufenthalt. Cotrim intravenös. Danach noch 10 Tage in Tablettenform, morgens und Abends. Die Entzündung war weg. Ich hatte aber noch lange Zeit, ca. 4 Wochen, wenig Energie, Kraft und war nur traurig und depressiv. Während der Einnahme starke Kopfschmerzen und das Gefühl "neben mir zu stehen. Ich kann nicht sagen, ob es von Cotrim kam oder der Krankheit an sich. Aber nach Antibiotikum hatte ich noch nie so eine Antriebslosigkeit.
Darmmäßig hätte ich mit Cotrim keine Probleme. Auch keine Pilze o.ä. Ich habe aber bald mit Probiotika angefangen und ernähre mich grundsätzlich gesund (viel Gemüse etc.)

Eingetragen am  als Datensatz 92245
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cotrim
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cotrimoxazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

 

[]