Parkemed bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParkemedMigräne4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit etwa 4 Jahren nehme ich Parkemed etwa 3x im Monat (abweichend) aufgrund meiner Migräne. Andere Medikamente zeigten bei mir nur wenig Wirkung (Novalgin, Mexalen) Parkemed hilft mir innerhalb von 30Minuten(inkl Ruhe und Dunkelheit) und ich kann dadurch weitere Symptome d. Migräne verhindern.
Nebenwirkungen wie Magenschmerzen, Nierenschmerzen treten ab und zu auf, wobei diese so gering sind, dass ich das in Kauf nehme. (wer Migräne hat versteht mich).Bin wirklich zufrieden mit diesem Medikament, empfehle vl einen Magenschutz dazuzunehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 93756
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Parkemed
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mefenaminsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewertungsdurchschnitt

 

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:

Sie müssen angemeldet sein um selbst einen Kommentar zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

 

[]