registriert

Dr. med. Elisabeth Legler, Mannheim, Augenärztin, Ärztin

Mit Premium - jetzt Bild hinterlegen
Dr. med. Elisabeth Legler wurde 4 mal bewertet mit 7,5 von 10 Punkten
4 Bewertungen
2824 Profilaufrufe

Informationen über Dr. med. Elisabeth Legler, Mannheim

Dres. Ulrich Legler Elisabeth Legler Donate Taufenbach u.w.

M 7 ,16-18
68161 Mannheim
Baden-Württemberg
Deutschland

Telefon: 0621/3001330
Mit Premium - jetzt Homepage hinterlegen

Spricht: Deutsch.

Die Berufsgruppe ist Niedergelassene Ärztin.

Versicherung: gesetzlich.
Daten ändern

7,5 Leistung

Behandlungserfolg
Kompetenz
Beratungsqualität
Team Freundlichkeit
Praxisausstattung
Mitbestimmung
Empfehlung
  • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
  • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
  • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
  • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
  • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
  • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
  • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
  • Empfehlen Sie den Arzt?

6,0 Wartezeit

Terminvereinbarung
Die durchschnittliche Wartezeit auf einen Termin beträgt: 42 Tage.

Die durchschnittliche Wartezeit im Wartezimmer beträgt: 77 Minuten.
4Bewertungen
2824Profilaufrufe
05.06.2013Letzte Bewertung
2 WochenDie letzte Wartezeit für einen Termin
10 MinDie letzte Wartezeit im Wartezimmer

Punkteverteilung Leistung

Punkteverteilung Leistung Bild

Punkteverteilung Wartezeiten

Punkteverteilung Wartezeiten Bild

Versichertenstruktur

75% gesetzlich versichert,25% privat versichert,0% Selbstzahler Bild

Weitere Informationen

Über uns

An dieser Stelle hat Frau Dr. med. Elisabeth Legler die Möglichkeit zusätzliche Informationen für Patienten zu hinterlegen. Besonders interessant sind hier: Behandlungsschwerpunkte, Behandlungsmethoden, Untersuchungsmethoden oder spezielle Diagnosemethoden und -geräte.

Sind Sie Frau Dr. med. Elisabeth Legler?
Buchen Sie unser Premium Paket und hinterlegen Sie hier Ihre Informationen.

Expertenartikel

Noch keine Expertenartikel veröffentlicht.
Sind Sie Frau Dr. med. Elisabeth Legler und möchten einen Artikel hinterlegen?

Patientenberichte

  • Bewertung Nr. 260.775 für Dr. med. Elisabeth Legler vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Kompetenz
    Beratungsqualität
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Mitbestimmung
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    9,6 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:2 Wochen
    Wartezeit im Wartezimmer:10 Minuten
    Behandlungs-Dauer: Februar 2013 bis Februar 2013
    Versicherung: Der Patient ist privat versichert.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    Alter des Patientenzwischen 40 und 50 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Wir haben unsere 8-jährige Tochter untersuchen lassen. Eine wikliche TOP Adresse in der Region. Sehr kompetente Untersuchung und Beratung. Alle Mitarbeiterinnen waren sehr freundlich und zugewand. Wirklich nur zu empfehlen.

  • Bewertung Nr. 159.025 für Dr. med. Elisabeth Legler vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Kompetenz
    Beratungsqualität
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Mitbestimmung
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    9,6 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:-
    Behandlungs-Dauer: März 2009 bis April 2012
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    Alter des Patientenzwischen 30 und 40 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Das hier ist die Beste Praxis die ich für meine 5 jährigen Tochter empfohlen bekommen habe.
    Kurz zu uns: Meine Tochter war 2 Jahre alt und sowas von schusselig, sie ist ständig über ihre eigene Füsse gestolpert, dass ich mir ernsthaft Gedanken machte, ob sie eine grob-motorische Störung hatte.
    Bis meine Freundin mir empfiehl mal zum Augenarzt zu gehen und die Augen mal zu checken. Sie selbst hat einen Sohn der jahrelang bei Fr. Dr Legler in Behandlung ist ( er schielte und dank ihrer Therapie Okklusionsbehandlung, ging das Schielen weg, ihr Sohn konnte wieder besser sehen und ihm blieb die Schieloperation erspart!).
    Na gut dachte ich mir und habe die Nummer gewählt. Doch leider war das Telefon ständig besetzt. Das kann doch nicht wahr sein!!! Aber ich war hartnäckig und ich hatte Erfolg. Dann der nächste Schock: Termin in 7 Wochen!!! Ich erklärte der Sprechstundenhilfe unsere Situation und sie gab mir netterweise einen Termin am übernächsten Tag.
    Als ich dort ankam, war ich von der Größe und der Masse an Patienten der Praxis überwältigt. Das Telefon klingelte am laufendem Band, kein Wunder, dass ich nicht gleich beim ersten Versuch durchkam.
    Wir hatten unseren Kinderwagen dabei und wir wurden höflich darauf aufmerksam gemacht, dass der Kinderwagen nicht mit ins Wartezimmer darf. Was ich auch verstehe, ich meine, ich fahre ja auch nicht durch mein Wohnzimmer mit dem dreckischen Wagen.
    Wir waren dann im großen Wartezimmer und ich muss sagen, dass die Spielsachen/Bücher für die Kinder, alles andere als schön waren. Aber nach 10Min. wurden wir von einer Arzthelferin aufgerufen die ihre Augen ausmessen wollte.
    Da habe ich gleich gefragt ob es für uns länger dauern würde, weil so viele Leute da waren und sie meinte, ich soll mich nicht von der Menschenmenge täuschen lassen, es sind 3 Ärzte, 3 Orthoptistinnen und 2 Damen, die die Voruntersuchung machen da und es sind viele Begleitkinder/personen dabei, die schließlich nicht untersucht werden müssten. Da wir so nett im Gespräch waren habe ich gleich nach den heruntergekommenen Spielsachen gefragt und was sie mir erzählte, hat mich sehr geschockt!!!
    Viele tolle, hochwertige Bücher/ Spielsachen wurden teilweise innerhalb 1 Woche einfach geklaut. Kann man sich das vorstellen??? Wer tut so was??? Unfassbar.
    Naja, 20min später hat uns eine sogenannte Orthoptistin aufgerufen. Sie hat auf einer sehr spielerischen Art und Weise Informationen aus meiner Tochter herausgekitzelt, dass ich selbst darüber sehr erstaunt war. Sie erklärte mir auch ausführlich ihren Verdacht was sie hat und meinte, um das besser beurteilen zu können, müsste sie meiner Tochter Tropfen geben. Das würde für uns nochmal 30 Min. Wartezeit bedeuten.
    Ok, schließlich wollte ich ein vernünftiges Ergebnis bekommen.
    Wir haben die Wartezeit allerdings mit einer Brezel beim Bäcker um die Ecke verbracht und nicht im Wartezimmer. Nach 40 Min. wurden wir erneut ausgemessen und zu Fr Dr Legler gebracht.
    Sie stellte sich kurz vor und los gings. Nach der Untersuchung erklärte sie mir, dass sie eine Brille bräuchte und war für alle Fragen, die ich ihr stellte offen. Ich war sehr zufrieden.
    6 Wochen nach Erhalt der Brille mussten wir uns zur Kontrolle wieder vorstellen. Diesmal ging es nicht so lang wie beim ersten Mal.
    Was soll ich sagen, seitdem meine Tochter die Brille hat, hat sie weniger blaue Flecken :-))

    Fazit: Beste Augenarztpraxis in der Umgebung, für die ich die lange Wartezeit gerne in Kauf nehme.
    Macht eure eigenen Erfahrungen, ich kann sie nur empfehlen

  • Bewertung Nr. 153.826 für Dr. med. Elisabeth Legler vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Kompetenz
    Beratungsqualität
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Mitbestimmung
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    1,4 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:8 Wochen
    Wartezeit im Wartezimmer:130 Minuten
    Behandlungs-Dauer: März 2012 bis März 2012
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    In dieser Praxis heißt "Kindersprechstunde", dass etwa 15 0-12jährige und zwei geistig behinderte Kinder in einem Raum mit vielleicht 10 zerfledderte Büchern (für alle Altersgruppen), von denen die Hälfte Werbematerial von Okklusionspflasterherstellern ist, verbringen. Ansonsten gibt es ein (!) völlig verdrecktes Schaumstoffpuzzle und ein (!) Schiebepuzzle. Das halte ich für sehr überschaubar für eine durchschnittliche Wartezeit von 2 Stunden (hatte Zeit genug mich darüber mit anderen Müttern zu unterhalten). Die zunehmend gelangweilten Kinder sind dann natürlich dementsprechend aufgedreht und wurden von der Sprechstundenhilfe mitunter sehr deutlich zurecht gewiesen. Im Wartezimmer darf trotz der sehr langen Wartezeit nicht gegessen und getrunken werden. Auf Nachfrage wird man aber auch nicht über die weitere Wartezeit informiert, so dass man gewzungen ist, mit dem Kind - trotz Durst u.ä. - im Wartezimmer sitzen zu bleiben.
    Als wir dann endlich dran waren (das erste Mal (!) nach 90 Min), wurde ich zunächst darüber informiert, dass meine Tochter schielt. Das war mir nun doch tatsächich auch schon vorher aufgefallen ;) Aus diesem Grund befanden wir uns ja auch bereits seit 1,5 Jahren in Behandlung. Der Arztwechsel war wg Umzugs aber nicht vermeidbar gewesen. Jedenfalls wurden meiner Tochter (knapp 2 Jahre) in den weiteren 5 Minuten sehr ungeduldig verschiedene Aufgaben gestellt: sie sollte etwa verschiedene Motive benennen, die sie noch gar kannte o.ä. Als ich darauf aufmerksam machte, dass das Kind zum einen müde sei (nach 90 Min Wartezeit keine große Überraschung) und man ihr vielleicht ein wenig Zeit geben solle und sie außerdem mit der Aufgabenstellung überfordert sei, sagte mir die Arzthelferin recht harsch, andere könnten das in diesem Alter auch und bis zum nächsten Mal sollten wir das dann eben üben.
    Dann folgten weitere 40 Min Wartezeit, um dann letztendlich 5 Min bei der Ärztin zu verbringen. Diese riet uns die bisherige Behandlung (Okklusionspflaster) weiterzuführen.
    In Anbetracht dessen, dass wir wie gesagt wg dieses Problems seit 1,5 Jahren bei einer anderen Praxis in Behandlung waren, wissen wir, dass es besser geht - sowohl was die Organisation (Wartezeit) anbelangt, als auch was den Umgang mit Patienten (Freundlichkeit, Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kleinen (Bücher ohne Werbematerial und in besser Zustand sowie in größerer Anzahl)) und auch die Diagnose/Behandlung (nicht altersgerechte Aufgabenstellungen) anbelangt.
    Wir werden uns einen anderen Augenarzt suchen!

  • Bewertung Nr. 126.914 für Dr. med. Elisabeth Legler vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Kompetenz
    Beratungsqualität
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Mitbestimmung
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    9,3 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:8 Wochen
    Wartezeit im Wartezimmer:90 Minuten
    Behandlungs-Dauer: Juli 2007 bis Dezember 2011
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    Alter des Patientenzwischen 30 und 40 Jahren
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Ich bin schon lange selbst Patientin in der Praxis und war mit meinen 2 Kindern dort ( 2 Jahre und 6 Jahre) Die Arzthelferinnen sind wirklich freundlich mit den Kindern umgegangen- bei den weiterern Untersuchen bei den Orthoptistinen wollte meine kleine Tochter erst nicht mitmachen, aber man merkt, dass sich die Praxis gut mit Kindern auskennt und durch einen freundlichen fast spielerischen Umgang die Sehtest durchführen konnte. Meine Kinder mussten beide getropft werden, deshalb mussten wir nochmals 30 Minuten im Wartezimmer warten . Die End Untersuchung bei Frau Dr. Legler war wie immer sehr angenehm . Mein Sohn ist eine Frühgeburt und muss mehfach im Jahr zum Augenarzt . Ich bin sehr zufrieden in dieser Praxis da ich mich wirklich gut behandelt und betreut fühle. Leider ist es manchmal in der Sprechstunde recht voll udn die Wartezeit könnte auch kürzer sein. Für mich ist es aber in erster linie wichtig zu wissen das ich Fachlich gut betreut werde!

Weitere Bezeichungen für die Fachgebiete

Augenärztin, Ophthalmologin

Die Informationen wurden zuletzt am 23.09.2022 überprüft.

sanego Siegel

Sehr geehrte Frau Dr. med. Elisabeth Legler,
motivieren Sie Patienten Ihre Praxis zu bewerten.Siegel von Dr. med. Elisabeth Legler
Bitte klicken Sie auf das Siegel um es auf Ihrer Praxishomepage einzubinden.
[]