Konzentrationsschwierigkeiten bei VALDOXAN

Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Medikament VALDOXAN

Insgesamt haben wir 462 Einträge zu VALDOXAN. Bei 2% ist Konzentrationsschwierigkeiten aufgetreten.

Wir haben 11 Patienten Berichte zu Konzentrationsschwierigkeiten bei VALDOXAN.

Prozentualer Anteil 73%27%
Durchschnittliche Größe in cm169178
Durchschnittliches Gewicht in kg7177
Durchschnittliches Alter in Jahren4139
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,5423,99

VALDOXAN wurde von Patienten, die Konzentrationsschwierigkeiten als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

VALDOXAN wurde bisher von 17 sanego-Benutzern, wo Konzentrationsschwierigkeiten auftrat, mit durchschnittlich 7,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Konzentrationsschwierigkeiten bei VALDOXAN:

 

VALDOXAN für Schlafstörungen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen mit Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten

Ich bin hier neu und hätte nicht gedacht, dass ich nun alle Medikamente im Bericht erwähnen muss, die ich momentan nehme. Nur eine kleine Vorgeschichte zu mir: Ich war lange Zeit in psychiatrischer Behandlung, hauptsächlich auf Grund von Depressionen und schlechten Erlebnissen, die jedoch sehr verkannt wurden. Es ging nur schleppend vorran und bin auch schon beim 16.Medikament gelandet, wodurch ich etwas gegen NW "abgehärtet" wurde und welche ich nun im Umgekehrter Reihenfolge hier auf sanego mit der Zeit erwähnen werde. Währendessen habe ich eine Vielzahl von - z.T. banalen - Diagnosen erhalten. Nun hatte man sich am Ende doch noch einigen können: Autismus (vermutlich HFA), ADS, schwere langzeitige Depressionen - Der Stress bewirkte auch Schlafstörungen und andere Schäden, die ich hier erwähnen werde. Momentan nehme ich (siehe Datum) diese Medikamente nach dieser Dosierung: Lamotrigin 50-0-0 mg Tianeptin (Stablon) 12,5-12,5-12,5 mg Valdoxan 50mg um 22Uhr (90min vor dem Schlafen gehen) ##########Lamotrigin########## Lamotrigin ist eigentlich ein Antiepileptikum, wurde...

valdoxan bei Schlafstörungen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanSchlafstörungen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin hier neu und hätte nicht gedacht, dass ich nun alle Medikamente im Bericht erwähnen muss, die ich momentan nehme.
Nur eine kleine Vorgeschichte zu mir: Ich war lange Zeit in psychiatrischer Behandlung, hauptsächlich auf Grund von Depressionen und schlechten Erlebnissen, die jedoch sehr verkannt wurden. Es ging nur schleppend vorran und bin auch schon beim 16.Medikament gelandet, wodurch ich etwas gegen NW "abgehärtet" wurde und welche ich nun im Umgekehrter Reihenfolge hier auf sanego mit der Zeit erwähnen werde. Währendessen habe ich eine Vielzahl von - z.T. banalen - Diagnosen erhalten. Nun hatte man sich am Ende doch noch einigen können: Autismus (vermutlich HFA), ADS, schwere langzeitige Depressionen - Der Stress bewirkte auch Schlafstörungen und andere Schäden, die ich hier erwähnen werde.

Momentan nehme ich (siehe Datum) diese Medikamente nach dieser Dosierung:
Lamotrigin 50-0-0 mg
Tianeptin (Stablon) 12,5-12,5-12,5 mg
Valdoxan 50mg um 22Uhr (90min vor dem Schlafen gehen)

##########Lamotrigin##########
Lamotrigin ist eigentlich ein Antiepileptikum, wurde bei mir jedoch als 'Mood-Stabilizer' v.a. zur Prophylaxe vor Stimmungstiefs. (Ich hatte keine Manien) Es wurde auch genommen, da es kaum Wirkungen auf die geistige Konzentration hatte, da ich über Denkhemmungen klagte.
Ich nahm es am Anfang lange Zeit alleine in der Dosis 25-0-25, bis es irgendwann auf 50-0-50 gesteigert wurde. Die Verbesserung gegen über 25 war nur leicht und hart an der "Grenze". Als die Dosis auf 100-0-100 gesteigert wurde, war über Müdigkeit und Konzentrationsschwäche zu beklagen, sodass sie runter gesetzt werden musste. Seit der 50-0-50 Dosierung, kam auch 15mg Fluoxetin (SSRI) hinzu, zeigte jedoch kaum eine Verbesserung in der Stimmung und dem Antrieb - nur zeitweise.

Wie Wirkung der Optimaldosis beschreibe ich eher als leicht beruhigend. Nicht "dämpfend" oder "eingemauert" wie unter Neuroleptika, jedoch - nur auf Bezug der Stimmung - ebenfalls "verlangsamt". In Kriesen und schweren Tief, in denen ich mit Anfällen und grottenschlechter Stimmung zu kämpfen hatte, brachte das Medikament schnell einen wieder nach oben und befestigte auch diesen Zustand. Müdigkeit habe ich persöhnlich keine gespürt, konnte aber in dem Zustand generell schlecht einschlafen.
Die Anwendung ist recht einfach. Es wird wie bei jedem antidepressiven Mittel erst ein Spiegel aufgebaut. Es ist sogar möglich z.B. 100-0-0 statt 50-0-50 zu nehem, wodurch man eine Abendtablette auslassen kann. Die Tabletten in meistens sogar im Mund lösbar.

##########Tianeptin##########
Tianeptin ist ein atypisches trizyklisches Antidepressivum und nach Meinung vieler ein Serotonin-Wiederaufnahmeverstärker (SSRE) und damit quasi das komplette Gegenteil von Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs wie z.B. Fluoxetin). Da dieses dennoch - wenn nicht sogar besser - antidepressiv wirkt, zeugt dieses Medikament zudem ironischerweise davon, wie wenig die Psychiatrie noch über Hirnfunktionen und Neurotransmittersysteme versteht.

Aufmerksam wurde ich dadurch , dass angeblich dieses Medikament ideal für Menschen mit chronischen, somatischen Depressionen sei. Insbesondere wenn durch langjährigem Stress eine Volumenreduktion im Hippocampus entsteht und so kognitive Fähigkeiten wie z.B. das Erinnern schwerer fallen. Tianeptin soll den Hippocampus (und andere Bereiche) anregen und sogar ihm bei der Neurogenese helfen, sodass das Gehirn quasi wieder nachwächst. Es wäre sogar denkbar möglich es als Bedarf zu nehmen.
Die Vermutungen, dass dies auch bei ADS und/oder Autismus hilft, ließen sich nicht von mir bestätigen. Auch die unbekannte Behauptung, es fördert Klarträume, war bedingt. Tianeptin bringt sehr lebhafte, bunte Träume, was man damit selber macht, soll jeder für sich entscheiden.

Nach der oben genannten Dosierung (außer Valdoxan) war sehr schnell eine Wirkung spürbar. Es war nicht die stimmungsaufhellende Wirkung, jedoch war ich stressresistenter, konnte meine Gedanken besser fixieren und auch das Erinnern ging leichter und schmerzte auch nicht mehr so stark im Kopf. Auch die somatischen Erscheinungen wie Druck auf der Brust, kontrastloses Sehen usw. verbesserten sich etwas.
Die erhöhte Stimmung erklärte sich dann von selbst. Da das Medikament weder wirklich stimulierend, noch sedierend war, hatte sich auch nichts am Schlafen und der Müdigkeit/Wachheit geändert. Am Anfang wurde das Valdoxan abgesetzt, welches mir trotz Stablon schwere Einschlafprobleme bereitete.

NW bemerkte ich keine. Es war - für meine Verhältnisse - genau so verträglich wie ein Nahrungsergänzungsmittel und bis dato eigentlich auch das NW-ärmste verschreibungspflichtige Medikament, was ich je genommen habe.

Große Punktabzüge gibt es für die umständliche Einahme zu jeder Mahlzeit. Es war anscheinend nicht möglich gewesen, eine Retard-Tablette zu erfinden, die dieses Problem gelöst hätte.
Ebenso ist die Beschaffung schwer. Das Medikament ist in Deutschland nicht zugelassen und es gibt nur wenige Ärzte, die von diesem Medikament gehört haben. Schade eigentlich, da es doch NW-ärmer sei als SSRIs.

##########Valdoxan/Agomelatin##########
Valdoxan ist ein Antidepressivum, welches ebenfalls originell hauptsächlich melatonerg wirkt und das Schlafhormon Melatonin immitiert. So richtig viel antidepressive Wirkung kann man leider nicht erwarten und ich würde es eher ein 'Anti-Verzögertesschlafphasensyndromika' nennen, da dieses Medikament einschlaffördernd sein soll, v.a. beim gestörtem Tag-Nacht-Rhytmus. Ironischerweise sediert dieses Medikament nicht. Ist also grob gesagt ein "nicht müde machendes" Schlafmittel.

Ich habe es schon vor Jahren in einer Dosierung von 25mg am Abend genommen. Jedoch zeigte es kaum wirkliche Verbesserungen im meinem Alltag. Auch wenn das Einschlafen nicht mehr so anstrengend war. Ich war dennoch mit der Wirkung unzufriefen.
Erst nachdem im Schlaflabor der Verdacht auf den gestörten Rhytmus bestätigt wurde, hat man mir dieses Medikament empfohlen mit einem Zeitplan von verschiedenen Zubettgehzeiten pro weitere Woche (4:00 Uhr bis zum Ziel 23:30 Uhr). Dabei sollte ich 50mg 90min vor dem Schlafengehen einnehmen. Es war wörtlich ein Traum! Die Gedanken zogen weg, und ohne das man Müde wird, schläft man ein. Auf Dauer ändert sich der Rythmus wieder so richtig, dass man von alleine müde wird und zur passender Zeit "gezwungenermaßen" zu Bett gehen will. Man will einfach nur einen guten Schlaf erleben.

NW waren sehr gering, oft wird es auch als "Notlösung" verschrieben, wenn man kaum ein Medikament verträgt.
Die Einahme klingt vielleicht etwas kindisch: Man muss es spät nehmen und die Tabletten schmecken scharf! Ansonsten sind die Blister in der Regel sogar kalendarisch beschriftet, sodass man (ähnlich wie die Anti-Baby-Pille) sie an keinem Tag vergisst.

Der Preis ist gegenüber SSRIs jedoch erhöht und an der antidepressiven Wirkung könnte man mehr erwarten. Für jemanden mit stark verzögertem Schlafrythmus jedoch eine Überlegung wert.

Eingetragen am  als Datensatz 39506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression mit Konzentrationsschwierigkeiten, Hautempflindlichkeit

Laif kann man frei in der Apotheke kaufen und ist pflanzlich. Es hat den Wirkstoff Johanniskraut. Johanniskraut hat den Ruf die hormonelle Empfängnisverhütung zu sabotieren. Bis auf den stark gelblichen Urin, der von dem Farbstoff der Tablette kommt, hatte/habe ich keine Nebenwirkungen bemerkt. Lediglich im Urlaub hatte ich eine erhöhte Sonneneinstrahlung auf meiner Haut. Das führte trotz Sonnenblocker zu fehlinterpretierten Empfindungen. Ich dachte, es würde regnen, denn ich spürte kalte, nasse Tropfen auf meine Haut prasseln, trotz dass ich in einem Raum war, oder bekleidet war. Dieses Gefühl ging nach ca 10 Stunden zurück (nachdem ich keine Sonne mehr an die Haut lies) Zum anderen hatte ich durch die Sonneneinstrahlung an meinen Händen Pustelchen bekommen, die druckempfindlich und schmerzhaft waren. Diese Symptome gingen nach ca 3 Tagen weg, nachdem die Sonneneinstrahlung verringert wurde. (Urlaubsende) Die volle Wirkung kam erst nach knapp 14 Tagen Einnahme, doch schon nach wenigen Tagen Einnahme gab es eine positive Wirkung gegen Depressionen. Die Einnahme erfolgt am...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Laif
kann man frei in der Apotheke kaufen und ist pflanzlich. Es hat den Wirkstoff Johanniskraut. Johanniskraut hat den Ruf die hormonelle Empfängnisverhütung zu sabotieren. Bis auf den stark gelblichen Urin, der von dem Farbstoff der Tablette kommt, hatte/habe ich keine Nebenwirkungen bemerkt. Lediglich im Urlaub hatte ich eine erhöhte Sonneneinstrahlung auf meiner Haut. Das führte trotz Sonnenblocker zu fehlinterpretierten Empfindungen. Ich dachte, es würde regnen, denn ich spürte kalte, nasse Tropfen auf meine Haut prasseln, trotz dass ich in einem Raum war, oder bekleidet war. Dieses Gefühl ging nach ca 10 Stunden zurück (nachdem ich keine Sonne mehr an die Haut lies) Zum anderen hatte ich durch die Sonneneinstrahlung an meinen Händen Pustelchen bekommen, die druckempfindlich und schmerzhaft waren. Diese Symptome gingen nach ca 3 Tagen weg, nachdem die Sonneneinstrahlung verringert wurde. (Urlaubsende)
Die volle Wirkung kam erst nach knapp 14 Tagen Einnahme, doch schon nach wenigen Tagen Einnahme gab es eine positive Wirkung gegen Depressionen. Die Einnahme erfolgt am Morgen zum/nach dem Frühstück. Somit kann es kaum vergessen werden.
Da ich durch einen Zwischenfall nun auf Valdoxan umgestellt werde, nehme ich nur noch eine halbe Tablette Laif, denn ich soll dieses Medikament nicht abrupt absetzen.

Valdoxan ist rezeptpflichtig und recht neu auf dem Markt. Ich wählte es, weil ich Angst wegen der Nebenwirkungen anderer Medikamente habe. Valdoxan hat einen körpereigenen Wirkstoff, ist daher recht effizient und hat nur geringe Nebenwirkungen. Zu beobachten seien dennoch die Leberwerte. Weiterhin ist es recht teuer, 98 Tabletten zu 25mg kosten zwischen 195 € und 201 €.
Valdoxan soll täglich vor dem zu Bett gehen, jedoch ungefähr zur gleichen Zeit eingenommen werden. Das stellt sich für mich schwierig dar, weil ich unregelmäßig schlafen gehe, denn ich habe Einschlafprobleme. Doch seit der Einnahme schlafe ich tiefer und bin am Morgen ausgeruhter. Ich schlafe recht schnell ein, ohne zu grübeln. Das ist neu, aber gut.
Meine Antriebslosigkeit schwindet langsam und die Angst nach draußen zu gehen lässt etwas nach. Eine Nebenwirkung habe ich, die ein Nebeneffekt des positiven Effektes sein soll. Das Medikament entspannt und soll so helfen, tiefgründige Dinge an die Oberfläche zu bringen. Mich macht diese Entspannung aber äußerst verträumt und ich kann mich nicht länger konzentrieren. Also ist Auto fahren nicht so gut für mich.
Da ich häusliche Aufgaben langsam wieder aufgreife, will ich diese tatsächlich erledigen, doch es gelingt mir nur langsam, weil ich schnell ermüde und tatsächlich einschlafe. Somit schlafe ich genauso viel tagsüber, wie zur Zeit meiner unbehandelten Depression. Doch nun ist es mein Körper, nicht mein Ich, dass das Schlafen einfordert.
Da ich Valdoxan noch nicht lange nehme, kann ich noch nicht von weiteren Erfahrungen und/oder Nebenwirkungen berichten.
Doch zur Zeit geht es mir gut mit der Entscheidung, Valdoxan ein zu nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 32979
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression, Schlafstörungen mit Tremor, Unruhe, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Appetitsteigerung, Leberwerterhöhung, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten

Tremor zeitweise Unruhe depressive Stimmung und Stimmungsschwankungen vermehrter Appetit, dadurch starke Gewichtszunahme Leberwerte leicht erhöht Konzentrationsschwäche zeitweise starke Müdigkeit

valdoxan bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Schlafstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tremor
zeitweise Unruhe
depressive Stimmung und Stimmungsschwankungen
vermehrter Appetit, dadurch starke Gewichtszunahme
Leberwerte leicht erhöht
Konzentrationsschwäche
zeitweise starke Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 34425
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression, Stress, Schlafentzug mit Unruhe, Nackenschmerzen, Sodbrennen, Konzentrationsschwierigkeiten

Gestern verschrieben bekommen, als erste medikamentöse Behandlung meiner Depression, die mit Dauerstress, Schlafentzug, Zwangsverhalten und Verzweiflung einhergeht. Bin kurz nach der Einnahme ins Bett gefallen, leider war der Schlaf alles andere als ruhig. Hatte zum ersten Mal nach Jahren Nachtterror, mehrmals panisch aufgewacht und am Morgen starke Unruhe, Nackenschmerzen, Sodbrennen und Konzentrationsunfähigkeit verspürt, welche noch nicht nachgelassen haben. Mein erster Eindruck ist also ehr eine kontraproduktive Wirkung. Aber vielleicht wird es ja noch besser, habe erstmal 4 Tabletten bekommen und will dem Medikament schon für wenigstens diese 4 Tage eine Chance geben.

valdoxan bei Depression, Stress, Schlafentzug

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Stress, Schlafentzug-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gestern verschrieben bekommen, als erste medikamentöse Behandlung meiner Depression, die mit Dauerstress, Schlafentzug, Zwangsverhalten und Verzweiflung einhergeht. Bin kurz nach der Einnahme ins Bett gefallen, leider war der Schlaf alles andere als ruhig. Hatte zum ersten Mal nach Jahren Nachtterror, mehrmals panisch aufgewacht und am Morgen starke Unruhe, Nackenschmerzen, Sodbrennen und Konzentrationsunfähigkeit verspürt, welche noch nicht nachgelassen haben. Mein erster Eindruck ist also ehr eine kontraproduktive Wirkung. Aber vielleicht wird es ja noch besser, habe erstmal 4 Tabletten bekommen und will dem Medikament schon für wenigstens diese 4 Tage eine Chance geben.

Eingetragen am  als Datensatz 42929
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression, Burnoutsyndrom mit Konzentrationsschwierigkeiten, Libidoverlust, Müdigkeit

Ich bekomme Valdoxan nun schon seit über einem guten halben Jahr. Es brauchte bestimmt 2-3 Monate um seine Wirkung zu entfalten. Vorher hatte ich Diverse andere Präparate mit starker Gewichtszunahme. Dies ist bei hier nicht der Fall! Schlafqualität ist um 100% besser geworden, Aggressionen und Depressionen auch. Ein großes Problem stellt sich mir als Studentin bzgl der konzentration dar, diese ist sehr schlecht geworden. Meine Libido hat sich nach 6 Monaten auch vorerst verabschiedet. Um die depressive und sensible Stimmung zu behandeln sicher ein sehr gutes Mittel mit fast keinerlei Nebenwirkungen, allerdings ungeeignet, wenn man sich in einem hohen Bildungsniveau befindet. Zudem gehen Infekte bei mir sehr schwerfällig weg seitdem ich das Medikament einnehme, ob es daran liegt kann ich nicht genau sagen. Zudem kann ich mich sehr schwer aufraffen wichtige Dinge zu erledigen und habe mich etwas sozial zurück gezogen und genieße die Ruhe ohne negative Gedanken. Es gingen also die einen Symptome und neue kamen. Ich hatte einen BDI von 43 zu Beginn der Therapie und nun einen BDI von...

valdoxan bei Depression, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Burnoutsyndrom7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekomme Valdoxan nun schon seit über einem guten halben Jahr. Es brauchte bestimmt 2-3 Monate um seine Wirkung zu entfalten. Vorher hatte ich Diverse andere Präparate mit starker Gewichtszunahme. Dies ist bei hier nicht der Fall! Schlafqualität ist um 100% besser geworden, Aggressionen und Depressionen auch. Ein großes Problem stellt sich mir als Studentin bzgl der konzentration dar, diese ist sehr schlecht geworden. Meine Libido hat sich nach 6 Monaten auch vorerst verabschiedet. Um die depressive und sensible Stimmung zu behandeln sicher ein sehr gutes Mittel mit fast keinerlei Nebenwirkungen, allerdings ungeeignet, wenn man sich in einem hohen Bildungsniveau befindet. Zudem gehen Infekte bei mir sehr schwerfällig weg seitdem ich das Medikament einnehme, ob es daran liegt kann ich nicht genau sagen. Zudem kann ich mich sehr schwer aufraffen wichtige Dinge zu erledigen und habe mich etwas sozial zurück gezogen und genieße die Ruhe ohne negative Gedanken. Es gingen also die einen Symptome und neue kamen. Ich hatte einen BDI von 43 zu Beginn der Therapie und nun einen BDI von 3.
Ich werde es nun absetzten, da ich in der Endphase meines Studiums bin und es mir nicht mehr leisten kann, mittelmäßige Leistungen zu erbringen, wo diese vorher hervorragend waren.

Eingetragen am  als Datensatz 51052
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Schlafstörungen, Borderline mit Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Suizidgedanken, Angstzustände

Ich habe Valdoxan auch ne kurze Zeit genommen, habe es in der Psychiatrie verschrieben bekommen. In der Klinik ging das alles noch (kaum Stress und keine Konfrontation mit der Welt da "draußen") habe gedacht es bessert sich. Bin allerdings unter anderem wegen starker Drogensucht da gewesen und da ich nach dem Entzug garnicht schlafen konnte gaben die mir Valdoxan und dazu noch Truxal zu Beruhigung zum schlafen... Ich konnte sehr gut einschlafen mit dieser Kombination, und ich hatte schon Hoffnung dass direkt das erste Medikament was ich nehme, das richtige ist (bin erst 19 Jahr alt) aber falsch gedacht. Als ich dann wieder entlassen wurde und mein normaler Alltag wieder los ging (ich geh noch zur Schule und mache jetzt Abi), dann ging garnichts mehr, schlafen konnte ich zwar, fühlte mich aber am morgen, wie vollkommen zugedröhnt und konnte mich kaum Konzentrieren in der Schule. Desweiteren kam hinzu, dass ich von Kleinigkeiten schon total überfordert war (ich bin eig ein Mensch, der sein Leben außerhalb ganz gut auf die Reihe bekommt, mein Problem sind meine Gefühle die ich nicht...

valdoxan bei Schlafstörungen, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanSchlafstörungen, Borderline2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Valdoxan auch ne kurze Zeit genommen, habe es in der Psychiatrie verschrieben bekommen. In der Klinik ging das alles noch (kaum Stress und keine Konfrontation mit der Welt da "draußen") habe gedacht es bessert sich. Bin allerdings unter anderem wegen starker Drogensucht da gewesen und da ich nach dem Entzug garnicht schlafen konnte gaben die mir Valdoxan und dazu noch Truxal zu Beruhigung zum schlafen... Ich konnte sehr gut einschlafen mit dieser Kombination, und ich hatte schon Hoffnung dass direkt das erste Medikament was ich nehme, das richtige ist (bin erst 19 Jahr alt) aber falsch gedacht. Als ich dann wieder entlassen wurde und mein normaler Alltag wieder los ging (ich geh noch zur Schule und mache jetzt Abi), dann ging garnichts mehr, schlafen konnte ich zwar, fühlte mich aber am morgen, wie vollkommen zugedröhnt und konnte mich kaum Konzentrieren in der Schule. Desweiteren kam hinzu, dass ich von Kleinigkeiten schon total überfordert war (ich bin eig ein Mensch, der sein Leben außerhalb ganz gut auf die Reihe bekommt, mein Problem sind meine Gefühle die ich nicht im Griff habe) jedenfalls hatte ich ständig Zusammenbrüche wenn ich etwas nicht geschafft hatte (habe ein sehr gutes Zeugnis, und hatte bisher nie Probleme etwas zu verstehen, bin wenn man das so nennen kann ein kleiner Nerd) Vorallem konnte ich damit nicht umgehen, weil das nicht ich war und ich ganz genau wusste woher das kam, von Valdoxan... Hatte teilweise sehr starke Suizidgedanken und das auch schon bei Kleinigkeiten z.B. Ich habe was nicht in Mathe verstanden -> Leben macht keinen Sinn mehr, teilweise hatte ich dann richtig Angst- und Panikattacken, weil ich nicht wusste wie mein Leben weiter gehen soll, ziemlich traurige Gedanken, die da entstanden sind... Danach habe ich das abgesetzt und wieder mein altes Leben weiter geführt (kiffe sehr viel um abzuschalten und gaaaanz wichtig zum Einschlafen, kann seit meinem 13 Lebensjahr nicht ohne einschlafen) dabei ist erstaunlicherweise meine Konzentrationfähigkeit nicht so stark eingeschränkt wie bei Antidepressiva... Naja jetzt vor kurzem musste ich wieder z, Arzt, weil ich Suizidversuche hatte, wegen dem Berg an Schulden, den ich durchs kiffen bekommen hatte... Würde gern wissen ob jemand positives über Doxepin berichten kann, Vorallem in Bezug auf Drogenentwöhnung? Und Taxilan, habe mir die Nebenwirkungen durchgelesen und hab schon etwas Angst, hätte gerne echtes Feedback ;)
Übrigens: Valdoxan hat bei mir immer nach einmaliger Einnahme einen richtigen Euphoriekick am Tag darauf ausgelöst, vielleicht zur Kurzzeitbehandlung ganz okay, aber das Risiko mich selbst umzubringen, obwohl ich das garnicht will ist mir zu groß (Valdoxan macht dich zu einem anderen Menschen)

Eingetragen am  als Datensatz 50835
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression mit Schwindel, Unruhe, Gewichtszunahme, Tinnitus, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Hyperhidrose, Übelkeitsgefühl, Konzentrationsschwierigkeiten

Habe mich im Frühjahr diesen Jahres medikamentös einstellen lassen. Zunächst mit Valdoxan 25 mg am Abend, kombiniert mit Venlafaxin 37,5 mg am Morgen. Valdoxan empfinde ich als sehr verträglich und es hilft mir vor allem beim Einschlafen. Nach ca. 3 Wochen fühlte ich mich morgens etwas frischer, wacher und sogar entspannter. Ich habe am Morgen nach der Einnahme keinen Hang-Over, wie das z.B. bei Mirtazapin der Fall war. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, allerdings habe ich hin und wieder starke Rückenschmerzen bekommen. Außerdem habe ich an Gewicht zugelegt, was ich auch auf das Medikament zurückführe. Venlafaxin habe ich nach 2 Wochen wegen NW wieder abgesetzt und auf Brintellix 5 mg am Morgen gewechselt. Dieses Medikament kann ich auch ein halbes Jahr nach der Einnahme nur sehr schwer einschätzen. Manchmal habe ich den Eindruck es wirkt überhaupt nicht. An manchen Tagen wirkt es etwas angstlösend und hält alles ein wenig von mir weg. Eine Verbesserung kognitver Dysfunktionen habe ich nur am Anfang gemerkt. Ich vermute hier den Placebo - Effekt. Das Medikament als...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mich im Frühjahr diesen Jahres medikamentös einstellen lassen. Zunächst mit Valdoxan 25 mg am Abend, kombiniert mit Venlafaxin 37,5 mg am Morgen. Valdoxan empfinde ich als sehr verträglich und es hilft mir vor allem beim Einschlafen. Nach ca. 3 Wochen fühlte ich mich morgens etwas frischer, wacher und sogar entspannter. Ich habe am Morgen nach der Einnahme keinen Hang-Over, wie das z.B. bei Mirtazapin der Fall war. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, allerdings habe ich hin und wieder starke Rückenschmerzen bekommen. Außerdem habe ich an Gewicht zugelegt, was ich auch auf das Medikament zurückführe.
Venlafaxin habe ich nach 2 Wochen wegen NW wieder abgesetzt und auf Brintellix 5 mg am Morgen gewechselt. Dieses Medikament kann ich auch ein halbes Jahr nach der Einnahme nur sehr schwer einschätzen. Manchmal habe ich den Eindruck es wirkt überhaupt nicht. An manchen Tagen wirkt es etwas angstlösend und hält alles ein wenig von mir weg. Eine Verbesserung kognitver Dysfunktionen habe ich nur am Anfang gemerkt. Ich vermute hier den Placebo - Effekt. Das Medikament als solches ist nicht mehr in Deutschland erhältlich und nur noch über Privatrezept in anderen EU-Staaten, wie z.B. Frankreich, beziehbar. Die hohen Kosten sind definitv ein Nachteil. Demgegenüber stehen keine der negativen Nebenwirkungen von sonstigen SSRI, wie Sexuelle Dysfunktion, Gewichtszunahme o.ä.

Eingetragen am  als Datensatz 79629
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression mit Haarausfall, Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen

Ich bin glücklich, ruhig, zufrieden... Verblendet für die Realität. Ich verschlafe mein Leben, aber ich fühle mich gut, alleine. Für das Studium total nachteilig, da der Elan und die Konzentration weg sind, mein Hirn scheint zu schlafen, eig mache ich den ganzen Tag nichts, auch wenn ich es müsste... Aber ich kann schlafen, habe keine Tiefs mehr, bin glücklich, keine Angst. Es behebt die Schlafstörung und Depression, gar keine Frage, aber alltagstauglich? bei stumpfsinniger Arbeit vielleicht, wenn man vor hat sein Hirn zu strapazieren, lernen muss und Elan und Konzentration benötigt, dann Nein! Ich probiere es mit Medikinet auszugleichen seit heute, glücklich und konzentriert wäre toll. Desweiteren verliere ich durch das Valdoxan ( einzige Medikament) so viele Haare, als hätte ich 3 Katzen!

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin glücklich, ruhig, zufrieden... Verblendet für die Realität. Ich verschlafe mein Leben, aber ich fühle mich gut, alleine.

Für das Studium total nachteilig, da der Elan und die Konzentration weg sind, mein Hirn scheint zu schlafen, eig mache ich den ganzen Tag nichts, auch wenn ich es müsste...

Aber ich kann schlafen, habe keine Tiefs mehr, bin glücklich, keine Angst. Es behebt die Schlafstörung und Depression, gar keine Frage, aber alltagstauglich? bei stumpfsinniger Arbeit vielleicht, wenn man vor hat sein Hirn zu strapazieren, lernen muss und Elan und Konzentration benötigt, dann Nein!
Ich probiere es mit Medikinet auszugleichen seit heute, glücklich und konzentriert wäre toll.

Desweiteren verliere ich durch das Valdoxan ( einzige Medikament) so viele Haare, als hätte ich 3 Katzen!

Eingetragen am  als Datensatz 66354
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression mit Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Verwirrtheit, Gewichtszunahme

Nach der Einnahme muss ich genau aufpassen wenn die Müdigkeit kommt um dann mit derer Verlauf schlafen zu gehen. Früher ein fast fotografisches Gedächtnis nun sage ich immer besitze Hirnfrass. Andere Medikamente haben mein erkrankten Magen massiv belastet diese nicht, einziger Nachteil, zwei Kleidergrößen gewachsen :(

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Einnahme muss ich genau aufpassen wenn die Müdigkeit kommt um dann mit derer Verlauf schlafen zu gehen.
Früher ein fast fotografisches Gedächtnis nun sage ich immer besitze Hirnfrass. Andere Medikamente haben mein erkrankten Magen massiv belastet diese nicht, einziger Nachteil, zwei Kleidergrößen gewachsen :(

Eingetragen am  als Datensatz 45351
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression mit Libidoverlust, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Unruhe, Schweißausbrüche, Albträume, Aggressivität, Panikattacken, Haarausfall

Ich war vor 1-1,5 Jahren wegen Depression und Suizidgedanken in einer Klinik unds wurde dort auf Valdoxan eingestellt (erst 25, dann 50 mg). Nach der Entlassung bekomme ich Valdoxan von der niedergelassenen Neurologin verordnet. Zwar läßt mich das Medikament relativ schnell einschlafen, doch es vergeht trotzdem keine Nacht ohne Schlafstörungen. Ferner leide ich seither unter schwerer RLS (Rest-Leggs-Syndrom). Weiter habe ich folgende unerwünschte Nebenwirkungen bei mir festgestellt: - Deutlicher Libidoverlust - Schweißausbrüche (auch wenn das Wetter nicht danach ist) - Tagesmüdikeit - Alpträume - Konzentrationsschwierigkeiten - Agressionen (mache tw. sogar meinen geliebten Mann nieder) - Kopfschmerzen - Panikattacken - Unruhe - Vermehrter Haarausfall Anfänglich hielt ich die Nebenwirkungen für eine nicht auszuschließende Sache, bis das Medikament richtig im Körper wirkt. Nach ca. acht Wochen haben sich die Nebenwirkungen auch etwas...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich war vor 1-1,5 Jahren wegen Depression und Suizidgedanken in einer Klinik unds wurde dort auf Valdoxan eingestellt (erst 25, dann 50 mg). Nach der Entlassung bekomme ich Valdoxan von der niedergelassenen Neurologin verordnet. Zwar läßt mich das Medikament relativ schnell einschlafen, doch es vergeht trotzdem keine Nacht ohne Schlafstörungen. Ferner leide ich seither unter schwerer RLS (Rest-Leggs-Syndrom). Weiter habe ich folgende unerwünschte Nebenwirkungen bei mir festgestellt:
- Deutlicher Libidoverlust - Schweißausbrüche (auch wenn das Wetter nicht danach ist)
- Tagesmüdikeit - Alpträume
- Konzentrationsschwierigkeiten - Agressionen (mache tw. sogar meinen geliebten Mann nieder)
- Kopfschmerzen - Panikattacken
- Unruhe - Vermehrter Haarausfall
Anfänglich hielt ich die Nebenwirkungen für eine nicht auszuschließende Sache, bis das Medikament richtig im Körper wirkt. Nach ca. acht Wochen haben sich die Nebenwirkungen auch etwas gebessert, kamen jedoch nach 5-6 Monaten wieder deutlich erhöht vor und werden nun immer heftiger. Ich kann von Glück sagen, dass ich einen sehr verständnisvollen Mann habe, der mich unterstützt und "meine starke Schulter" ist. Sonst...was weiß ich.
In jedem Fall werde ich meiner Neurologin mitteilen, dass ich Valdoxan als Anti-Dep. nicht mehr haben und nun versuchen will ohne derartige Medikamente auszukommen. Seit einem Wechsel der Arbeitsstelle bin ich ohnehin körperlich stark gefordert, glaube eben auch ohne Schlafmedikament einschlafen zu können.
NACH VERÖFFENTLICHUNG DIESES ERFAHRUNGSBERICHTS AUF DIESER SEITE WURDE AUTOMATISCH VOM PROVIDER EIN "NEBENWIRKUNGEN ERLEDIGT HINZUGESETZT. DAS IST EBEN NICHT SO, DIE NW WERDEN WIEDER SCHLIMMER!!!

Eingetragen am  als Datensatz 57405
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression mit Konzentrationsschwierigkeiten, Traumveränderungen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit

Ich nehme Valdoxan seit ca. 6 Monaten, wegen Depressionen mit Suizidgedanken. Die Gedanken sind besser, die Depression meines Erachtens auch. Allerdings leide ich unter Konzentrationsstörungen, fühle mich sehr leicht angegriffen, verfalle dann wieder in Weinkrämpfe, trotz Valdoxan. Einschlafen klappt gut, nur das Durchschlafen ist schwierig. Aber immerhin schaffe ich 5-6 Stunden Schlaf am Stück. Träume habe ich, spreche auch im Schlaf erinnere mich aber an nichts, trotz der schlimmen Dinge die ich erleben musste. Tagsüber fühle ich mich mit 50mg oft müde und abgeschlagen, werde wieder auf 25mg umstellen.

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Valdoxan seit ca. 6 Monaten, wegen Depressionen mit Suizidgedanken. Die Gedanken sind besser, die Depression meines Erachtens auch. Allerdings leide ich unter Konzentrationsstörungen, fühle mich sehr leicht angegriffen, verfalle dann wieder in Weinkrämpfe, trotz Valdoxan. Einschlafen klappt gut, nur das Durchschlafen ist schwierig. Aber immerhin schaffe ich 5-6 Stunden Schlaf am Stück. Träume habe ich, spreche auch im Schlaf erinnere mich aber an nichts, trotz der schlimmen Dinge die ich erleben musste. Tagsüber fühle ich mich mit 50mg oft müde und abgeschlagen, werde wieder auf 25mg umstellen.

Eingetragen am  als Datensatz 50829
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]