Magen- oder Darmblutungen bei xarelto

Nebenwirkung Magen- oder Darmblutungen bei Medikament xarelto

Insgesamt haben wir 276 Einträge zu xarelto. Bei 0% ist Magen- oder Darmblutungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Magen- oder Darmblutungen bei xarelto.


xarelto wurde von Patienten, die Magen- oder Darmblutungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

xarelto wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Magen- oder Darmblutungen auftrat, mit durchschnittlich 4,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Magen- oder Darmblutungen bei xarelto:

 

xarelto für Lungenembolie mit Müdigkeit, Magen- oder Darmblutungen

Ich bin weiblich, 46 Jahre alt und nehme Xarelto nach Thrombose mit Lungenembolie und Rechtsherzvergrößerung und Schlaganfall vor 13 Jahren, Habe eine Faktor 8-Erhöhung und damit immer wieder das Risiko von Thrombosen. Marcumar ging gar nicht, Quick-Wert fuhr ständig Schlangenlinien, jeden 2. Tag Migräne, dann also Xarelto. Ist leicht anwendbar, aber für Frauen mit ganz anderen Nebenwirkungen belastet als für Männer. Periode ist so heftig, dass man tagelang das Haus nicht verlassen kann, Hb-Wert fällt immer weiter, kann mit Eisen nicht abgefangen werden. Ich bin nur müde und kaputt, soll mich aber viel bewegen wg. Thromboserisiko usw., ein Kraftakt. Der Magen spielt in der Kombi beider Präparate völlig verrückt.Trotzallem ist der INR-Wert nicht im gewünschten Bereich nach Embolie. Unsicherheit bleibt, mein Hausarzt ist mit der neuen Generation von Gerinnungshemmern total überfordert, ich muss mich um alles selbst kümmern. Hatte im KH Mitpatientinnen mit massiven Magen- und Darmblutungen nach Xarelto. Die Statistik sagt von knapp 800 Zwischenfällen fast 1/ 10 Todesfälle im...

xarelto bei Lungenembolie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
xareltoLungenembolie4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin weiblich, 46 Jahre alt und nehme Xarelto nach Thrombose mit Lungenembolie und Rechtsherzvergrößerung und Schlaganfall vor 13 Jahren, Habe eine Faktor 8-Erhöhung und damit immer wieder das Risiko von Thrombosen. Marcumar ging gar nicht, Quick-Wert fuhr ständig Schlangenlinien, jeden 2. Tag Migräne, dann also Xarelto. Ist leicht anwendbar, aber für Frauen mit ganz anderen Nebenwirkungen belastet als für Männer. Periode ist so heftig, dass man tagelang das Haus nicht verlassen kann, Hb-Wert fällt immer weiter, kann mit Eisen nicht abgefangen werden.
Ich bin nur müde und kaputt, soll mich aber viel bewegen wg. Thromboserisiko usw., ein Kraftakt. Der Magen spielt in der Kombi beider Präparate völlig verrückt.Trotzallem ist der INR-Wert nicht im gewünschten Bereich nach Embolie. Unsicherheit bleibt, mein Hausarzt ist mit der neuen Generation von Gerinnungshemmern total überfordert, ich muss mich um alles selbst kümmern. Hatte im KH Mitpatientinnen mit massiven Magen- und Darmblutungen nach Xarelto. Die Statistik sagt von knapp 800 Zwischenfällen fast 1/ 10 Todesfälle im Zusammenhang mit diesem Präparat. Ich hab das Gefühl, wir sind alle Versuchskaninchen für die Pharmaindustrie.

Eingetragen am  als Datensatz 81225
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

xarelto
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Rivaroxaban

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]