Panikattacken bei VALDOXAN

Nebenwirkung Panikattacken bei Medikament VALDOXAN

Insgesamt haben wir 463 Einträge zu VALDOXAN. Bei 1% ist Panikattacken aufgetreten.

Wir haben 4 Patienten Berichte zu Panikattacken bei VALDOXAN.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm167192
Durchschnittliches Gewicht in kg81103
Durchschnittliches Alter in Jahren5738
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,9827,94

VALDOXAN wurde von Patienten, die Panikattacken als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

VALDOXAN wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Panikattacken auftrat, mit durchschnittlich 4,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Panikattacken bei VALDOXAN:

 

VALDOXAN für Depression, Schlafstörung mit Gewichtszunahme, Verwirrtheit, Schwindel, Panikattacken, Gangstörung, Sprachstörungen, Muskelschmerzen, Muskelschwäche, Heißhungerattacken, Knochenschmerzen, Gelenkschmerzen, Übelkeit, Libidoverlust, Durchfall, Wassereinlagerungen

Wegen Benzodiazepim einen Horrorentzug in einer Suchtklinik hinter mir. Das Medikament TAVOR expidet ist mir von meinem Hausarzt verschrieben worden, wegen schwerer multiblen Panikattacken, die gleich nach der Bestrahlungsphase meines Brustkrebses plötzlich über mich gekommen sind. Ich habe 2 Jahre händeringend nach einer Lösung der Abhängigkeit von Tavor gesucht, und schlussendlich in der Entzugsklinik das Medikament Lyrica mit einigen anderen Tabletten als (-erleichterung) bekommen. Ich nehme 300 mg am Tag, 150 mg morgens und 150 mg abends, dazu2x25 mg Valdoxan, 50 mg Eutyrox und 20 mg Propra. Zuerst war ich ganz begeistert von Lyrica, da es mir so einigermaßen über den Entzug half (untertrieben), das heißt Schmerzen und Angstzustände etc.- jetzt nehme ich diese Tablette seit 6 Monaten und ich bin ziemlich unglücklich damit. Im ersten Monat veränderte sich schon mein Essverhalten, ich nahm an Gewicht zu( insgesamt von 80 kg auf 97 kg in 5 Monaten), dann kamen Verwirrtheitsanflüge, Schwindel, Panikattaken, Gehstörungen und Sprachstörungen dazu. Ich dachte es wären die Nachwehen...

valdoxan bei Depression, Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Schlafstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen Benzodiazepim einen Horrorentzug in einer Suchtklinik hinter mir.
Das Medikament TAVOR expidet ist mir von meinem Hausarzt verschrieben worden, wegen schwerer multiblen Panikattacken, die gleich nach der Bestrahlungsphase meines Brustkrebses plötzlich über mich gekommen sind. Ich habe 2 Jahre händeringend nach einer Lösung der Abhängigkeit von Tavor gesucht, und schlussendlich in der Entzugsklinik das Medikament Lyrica mit einigen anderen Tabletten als (-erleichterung) bekommen. Ich nehme 300 mg am Tag, 150 mg morgens und 150 mg abends, dazu2x25 mg Valdoxan, 50 mg Eutyrox und 20 mg Propra.
Zuerst war ich ganz begeistert von Lyrica, da es mir so einigermaßen über den Entzug half (untertrieben), das heißt Schmerzen und Angstzustände etc.- jetzt nehme ich diese Tablette seit 6 Monaten und ich bin ziemlich unglücklich damit. Im ersten Monat veränderte sich schon mein Essverhalten, ich nahm an Gewicht zu( insgesamt von 80 kg auf 97 kg in 5 Monaten), dann kamen Verwirrtheitsanflüge, Schwindel, Panikattaken, Gehstörungen und Sprachstörungen dazu. Ich dachte es wären die Nachwehen des Tablettenentzugs von Tavor.
Dem ist aber nicht so, denn im zweiten Monat wurden diese Nebenwirkungen schlimmer, ich musste mich jetzt auch noch komplett neu einkleiden, da ich wieder eine Kleidergrösse zunahm. Im dritten Monat kamen vermehrt Verwirrtheitszustände und Sprachstörungen ,Muskelschmerzen und Muskelschwäche,dazu. auch brauchte ich schon wieder eine Kleidergrösse mehr, Fressattaken, am meisten die Gier auf Süsses, arteten ins uferlose aus, und keiner kann mir sagen, wie ich das in den Griff bekommen soll, ausser ich" brauche Bewegung und Gemüse und Obst essen". Ein Ding der Unmöglichkeit, mit diesem Gemisch meiner verordneten Tabletten. Durch dieses drastische Übergewicht das an mir klebt wie ein Fremdkörper, habe ich auch noch zusätzlich Gelenkschmerzen im Knie bekommen ( ich bin schon immer ein sehr Sportlicher Mensch gewesen aber jetzt..) und ich kann kaum noch die Treppe hoch und runter. Einen unsicheren Gang habe ich doch schon wegen Lyrica. Jetzt ist mein Zucker noch durcheinander gekommen und Wasser lassen ziemlich oft obwohl meine Trinkmenge ausserordentlich wenig ist. Da dies kein Schreiben der Unendlichkeit werden soll , muss ich abkürzen. meine Nebenwirkungen von der Zusammenstellung Lyrica-Valdoxan-Eutyrox-Propra sind:
Blasen im Gesicht-Knochenschmerzen-Muskelschwäche- und Muskelschmerzen- Knochenschmerzen- Gelenkschmerzen- Verwirrtsheitsphasen- Abwesenheitsgefühl- Fresssucht- Übelkeit- Libidoverlust- Leberwerte erhöht- unsicherer Gang- Fersenbrennen- Wassereinlagerungen-( auch in den Beinen) Durchfall- Sprachstörungen-Wortfindungsstörungen- Steifigkeit im Körper- Blähungen - Schlappsein- Zuckerspiegel auffällig- innere Unruhe-
Ich würde wirklich gerne diese Tablette absetzen, weiss aber, das dies wieder Entzugserscheinungen mit sich bringt, deshalb warte ich jetzt noch bis zu meinem Termin bei meinem Neurologen, um vielleicht eine Lösung zu finden. Allen hier im Sanego-Forum wünsche ich viel Glück und Durchhaltevermögen. WIR SCHAFFEN DAS AUCH NOCH !!!!!
Meine Frage: Hat schon jemand hier Lyrica ausgeschlichen? was passiert ? brauche info über Absetzen von Lyrica und Valdoxan- weil ich wahnsinnige Angst vor dieser Zeit habe.

Eingetragen am  als Datensatz 33768
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Schlafstörungen mit Herzrasen, Schweißausbrüche, Panikattacken

Schlaflose Nacht mit immer wieder kommenden Herzrasen, Schweißausbrüchen und Panikattacken. Nach ca 4-5 Stunden kehrte Ruhe ein. Eine Umstellung auf dieses Medikament hat sich somit für mich erledigt!

valdoxan bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanSchlafstörungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlaflose Nacht mit immer wieder kommenden Herzrasen, Schweißausbrüchen und Panikattacken. Nach ca 4-5 Stunden kehrte Ruhe ein. Eine Umstellung auf dieses Medikament hat sich somit für mich erledigt!

Eingetragen am  als Datensatz 31117
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression mit Libidoverlust, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Unruhe, Schweißausbrüche, Albträume, Aggressivität, Panikattacken, Haarausfall

Ich war vor 1-1,5 Jahren wegen Depression und Suizidgedanken in einer Klinik unds wurde dort auf Valdoxan eingestellt (erst 25, dann 50 mg). Nach der Entlassung bekomme ich Valdoxan von der niedergelassenen Neurologin verordnet. Zwar läßt mich das Medikament relativ schnell einschlafen, doch es vergeht trotzdem keine Nacht ohne Schlafstörungen. Ferner leide ich seither unter schwerer RLS (Rest-Leggs-Syndrom). Weiter habe ich folgende unerwünschte Nebenwirkungen bei mir festgestellt: - Deutlicher Libidoverlust - Schweißausbrüche (auch wenn das Wetter nicht danach ist) - Tagesmüdikeit - Alpträume - Konzentrationsschwierigkeiten - Agressionen (mache tw. sogar meinen geliebten Mann nieder) - Kopfschmerzen - Panikattacken - Unruhe - Vermehrter Haarausfall Anfänglich hielt ich die Nebenwirkungen für eine nicht auszuschließende Sache, bis das Medikament richtig im Körper wirkt. Nach ca. acht Wochen haben sich die Nebenwirkungen auch etwas...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich war vor 1-1,5 Jahren wegen Depression und Suizidgedanken in einer Klinik unds wurde dort auf Valdoxan eingestellt (erst 25, dann 50 mg). Nach der Entlassung bekomme ich Valdoxan von der niedergelassenen Neurologin verordnet. Zwar läßt mich das Medikament relativ schnell einschlafen, doch es vergeht trotzdem keine Nacht ohne Schlafstörungen. Ferner leide ich seither unter schwerer RLS (Rest-Leggs-Syndrom). Weiter habe ich folgende unerwünschte Nebenwirkungen bei mir festgestellt:
- Deutlicher Libidoverlust - Schweißausbrüche (auch wenn das Wetter nicht danach ist)
- Tagesmüdikeit - Alpträume
- Konzentrationsschwierigkeiten - Agressionen (mache tw. sogar meinen geliebten Mann nieder)
- Kopfschmerzen - Panikattacken
- Unruhe - Vermehrter Haarausfall
Anfänglich hielt ich die Nebenwirkungen für eine nicht auszuschließende Sache, bis das Medikament richtig im Körper wirkt. Nach ca. acht Wochen haben sich die Nebenwirkungen auch etwas gebessert, kamen jedoch nach 5-6 Monaten wieder deutlich erhöht vor und werden nun immer heftiger. Ich kann von Glück sagen, dass ich einen sehr verständnisvollen Mann habe, der mich unterstützt und "meine starke Schulter" ist. Sonst...was weiß ich.
In jedem Fall werde ich meiner Neurologin mitteilen, dass ich Valdoxan als Anti-Dep. nicht mehr haben und nun versuchen will ohne derartige Medikamente auszukommen. Seit einem Wechsel der Arbeitsstelle bin ich ohnehin körperlich stark gefordert, glaube eben auch ohne Schlafmedikament einschlafen zu können.
NACH VERÖFFENTLICHUNG DIESES ERFAHRUNGSBERICHTS AUF DIESER SEITE WURDE AUTOMATISCH VOM PROVIDER EIN "NEBENWIRKUNGEN ERLEDIGT HINZUGESETZT. DAS IST EBEN NICHT SO, DIE NW WERDEN WIEDER SCHLIMMER!!!

Eingetragen am  als Datensatz 57405
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression mit Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Aufstoßen, Durchfall, Durchblutungsstörungen, Panikattacken

Leider habe ich das Medikament schlecht vertragen. Die starke Übelkeit mit Erbrechen, Sodbrennen, Aufstoßen und Durchfall ging nach zwei Wochen langsam zurück, die Schlafstörungen und die Angst blieben jedoch. Zudem führte die Einnahme des Medikaments zu Durchblutungsstörungen, so dass meine Fingernägel regelmäßig blau anliefen und die Hände und Füße leichenkalt waren. Nach einer ausgewachsenen Panikattacke und einer insgesamt dreiwöchigen Behandlung musste diese abgebrochen werden.

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider habe ich das Medikament schlecht vertragen. Die starke Übelkeit mit Erbrechen, Sodbrennen, Aufstoßen und Durchfall ging nach zwei Wochen langsam zurück, die Schlafstörungen und die Angst blieben jedoch. Zudem führte die Einnahme des Medikaments zu Durchblutungsstörungen, so dass meine Fingernägel regelmäßig blau anliefen und die Hände und Füße leichenkalt waren. Nach einer ausgewachsenen Panikattacke und einer insgesamt dreiwöchigen Behandlung musste diese abgebrochen werden.

Eingetragen am  als Datensatz 52051
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]