Schlafstörungen bei VALDOXAN

Nebenwirkung Schlafstörungen bei Medikament VALDOXAN

Insgesamt haben wir 464 Einträge zu VALDOXAN. Bei 14% ist Schlafstörungen aufgetreten.

Wir haben 66 Patienten Berichte zu Schlafstörungen bei VALDOXAN.

Prozentualer Anteil 75%25%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg6994
Durchschnittliches Alter in Jahren4946
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,4829,30

VALDOXAN wurde von Patienten, die Schlafstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

VALDOXAN wurde bisher von 49 sanego-Benutzern, wo Schlafstörungen auftrat, mit durchschnittlich 6,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schlafstörungen bei VALDOXAN:

 

VALDOXAN für Kombinierte Persönlichkeitsstörung, soziale Phobie, Zwangsstörungen, rezidivierende depressive störung mit Kopfschmerzen, Schwindel, Verwirrtheit, Bauchschmerzen, Schwitzen, Herzschmerzen, Kreislaufstörung, Übelkeit, Durchfall, Schlafstörungen, Heißhunger

Ich nehme Valdoxan in der Dosierung von 25mg pro Tag nun seit circa zwei Wochen ein. Folgende Nebenwirkungen machen sich seit Anbeginn der Einnahme bemerkbar und lassen nicht nach: Häufige Kopfschmerzen, permanenter Schwindel (ähnlich Fieber- u. Grippesymptomen), leichte Verwirrtheit, zeitweise heftige Schmerzen in der Leber, vermehrtes Schwitzen, Druckgefühl in der Herzgegend, Kreislaufprobleme, Übelkeit, gelegentlicher Durchfall, schlechter Schlaf / Schlaflosigkeit sowie häufige Heißhungerattacken (verstärkter Appetit). Ich persönlich kann diese von der Frima SERVIER so hoch angepriesene, brandneue Errungenschaft keineswegs weiterempfehlen. Es kommt mir eher so vor, als ob hier ein billiges Abfallprodukt als Medikament verkauft werden soll, das normalerweise bei Chemiegroßkonzernen in der Entsorgung landet. Grundlos werden die meisten Forschungsresultate dieses Möchtegern-Antidepressivums jedenfalls nicht der Öffentlichkeit vorenthalten worden sein...

valdoxan bei Kombinierte Persönlichkeitsstörung, soziale Phobie, Zwangsstörungen, rezidivierende depressive störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanKombinierte Persönlichkeitsstörung, soziale Phobie, Zwangsstörungen, rezidivierende depressive störung2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Valdoxan in der Dosierung von 25mg pro Tag nun seit circa zwei Wochen ein. Folgende Nebenwirkungen machen sich seit Anbeginn der Einnahme bemerkbar und lassen nicht nach: Häufige Kopfschmerzen, permanenter Schwindel (ähnlich Fieber- u. Grippesymptomen), leichte Verwirrtheit, zeitweise heftige Schmerzen in der Leber, vermehrtes Schwitzen, Druckgefühl in der Herzgegend, Kreislaufprobleme, Übelkeit, gelegentlicher Durchfall, schlechter Schlaf / Schlaflosigkeit sowie häufige Heißhungerattacken (verstärkter Appetit).

Ich persönlich kann diese von der Frima SERVIER so hoch angepriesene, brandneue Errungenschaft keineswegs weiterempfehlen. Es kommt mir eher so vor, als ob hier ein billiges Abfallprodukt als Medikament verkauft werden soll, das normalerweise bei Chemiegroßkonzernen in der Entsorgung landet. Grundlos werden die meisten Forschungsresultate dieses Möchtegern-Antidepressivums jedenfalls nicht der Öffentlichkeit vorenthalten worden sein...

Eingetragen am  als Datensatz 15855
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Schlafstörungen, rezidivierende Depression, starke Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Suizidgedanken, starke Erregungszustände (Unruhe, Aggresivität) mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Albträume

Ich habe schon viele Antidepressiva versucht, leider sind bisher immer zu viele Nebenwirkungen Aufgetreten! Seit 6 Monaten nehme ich jetzt Valdoxan 25 mg ein, leider ist meine Stimmung noch sehr labil, desshalb wurde die Dosis von meinem Neurologen auf 50 mg hochgesetzt (ich nehme jetzt seit 3 Tagen 50mg) Seit dem leide ich wieder unter sehr starken Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlafstörungen "Ein.- und Durchschlafstörungen (ca. 2-4 h Schlaf täglich)" und Albträumen! Diese Nebenwirkungen hatte ich auch am Anfang als ich mit 25 mg einstieg, hoffe sie sind bald wieder vorbei!

valdoxan bei Schlafstörungen, rezidivierende Depression, starke Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Suizidgedanken, starke Erregungszustände (Unruhe, Aggresivität)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanSchlafstörungen, rezidivierende Depression, starke Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Suizidgedanken, starke Erregungszustände (Unruhe, Aggresivität)6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe schon viele Antidepressiva versucht, leider sind bisher immer zu viele Nebenwirkungen Aufgetreten! Seit 6 Monaten nehme ich jetzt Valdoxan 25 mg ein, leider ist meine Stimmung noch sehr labil, desshalb wurde die Dosis von meinem Neurologen auf 50 mg hochgesetzt (ich nehme jetzt seit 3 Tagen 50mg) Seit dem leide ich wieder unter sehr starken Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlafstörungen "Ein.- und Durchschlafstörungen (ca. 2-4 h Schlaf täglich)" und Albträumen! Diese Nebenwirkungen hatte ich auch am Anfang als ich mit 25 mg einstieg, hoffe sie sind bald wieder vorbei!

Eingetragen am  als Datensatz 45254
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Schlafstörungen mit Schlafstörungen, Einschlafstörungen

Valdoxan wurde mir auf Grund von Schlafstörungen, die durch eine überhöhte Tagesmüdigkeit auftreten, verschrieben. In der ersten Woche sorgte Valdoxan dafür, dass ich in der Nacht oft aufwachte, was naturgemäß eigentlich überhaupt nicht bei mir vorkommt. Zeitweise konnte ich dann auch nicht mehr einschlafen. Bereits in der 2. Woche sind aber Nebenwirkungen nicht mehr feststellbar. Im Gegenteil, ich schlafe deutlich schneller ein. Das Medikamente bei jedem anders wirken sollte klar sein. Es sollte vor allem beachtet werden, dass meist erst nach einer gewissen Dauer von bis zu 4 Wochen solche Medikamente ihre positive Wirkung zeigen. Placebos sind das keinesfalls.

valdoxan bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanSchlafstörungen5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Valdoxan wurde mir auf Grund von Schlafstörungen, die durch eine überhöhte Tagesmüdigkeit auftreten, verschrieben.
In der ersten Woche sorgte Valdoxan dafür, dass ich in der Nacht oft aufwachte, was naturgemäß eigentlich überhaupt nicht bei mir vorkommt. Zeitweise konnte ich dann auch nicht mehr einschlafen.
Bereits in der 2. Woche sind aber Nebenwirkungen nicht mehr feststellbar. Im Gegenteil, ich schlafe deutlich schneller ein.
Das Medikamente bei jedem anders wirken sollte klar sein. Es sollte vor allem beachtet werden, dass meist erst nach einer gewissen Dauer von bis zu 4 Wochen solche Medikamente ihre positive Wirkung zeigen. Placebos sind das keinesfalls.

Eingetragen am  als Datensatz 20247
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression, Angststörungen, Schlafstörungen mit Kopfschmerzen, Schwitzen, Albträume, Kreislaufbeschwerden, Bauchschmerz, Müdigkeit (Erschöpfung)

Ich bin 21 und weiblich. Ich habe seit meiner Kindheit mit schweren psychischen Problemen zutun.. war oft in Kliniken, hatte viel Therapie, bin stark in meinem Leben dadurch eingeschränkt usw. Durch meine Angststörung war es mir lange nicht möglich, Psychopharmaka zu nehmen. Nach einem erneuten Zusammenbruch im Winter 2017, habe ich mich überwunden es mit den Antidepressiva mal auszuprobieren. Mein Arzt fing erstmal mit etwas „leichterem“ an, damit ich besser schlafen kann und ich begann Valdoxan zu nehmen. Ich merkte keinerlei Nebenwirkungen, hatte aber anfangs das Gefühl, dass mich das Valdoxan nach der Einnahme müde macht. Einen Monat später begann ich dann Sertralin 50mg zu nehmen ohne Einschleichen, weil mein Arzt davon nicht überzeugt war. Ich war drei Tage lang extrem unruhig und aufgeregt und dadurch verschlimmerte sich meine Angst- und Paniksymptomatik erst einmal. Mein Arzt machte den großen Fehler, mir trotz meines langen chronischen Krankheitsverlaufs das Blaue vom Himmel zu versprechen und meinte, dass es mir mit den Medikamenten nie wieder schlecht geht: weit...

valdoxan bei Depression, Angststörungen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Angststörungen, Schlafstörungen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 21 und weiblich. Ich habe seit meiner Kindheit mit schweren psychischen Problemen zutun.. war oft in Kliniken, hatte viel Therapie, bin stark in meinem Leben dadurch eingeschränkt usw. Durch meine Angststörung war es mir lange nicht möglich, Psychopharmaka zu nehmen. Nach einem erneuten Zusammenbruch im Winter 2017, habe ich mich überwunden es mit den Antidepressiva mal auszuprobieren. Mein Arzt fing erstmal mit etwas „leichterem“ an, damit ich besser schlafen kann und ich begann Valdoxan zu nehmen. Ich merkte keinerlei Nebenwirkungen, hatte aber anfangs das Gefühl, dass mich das Valdoxan nach der Einnahme müde macht.

Einen Monat später begann ich dann Sertralin 50mg zu nehmen ohne Einschleichen, weil mein Arzt davon nicht überzeugt war. Ich war drei Tage lang extrem unruhig und aufgeregt und dadurch verschlimmerte sich meine Angst- und Paniksymptomatik erst einmal. Mein Arzt machte den großen Fehler, mir trotz meines langen chronischen Krankheitsverlaufs das Blaue vom Himmel zu versprechen und meinte, dass es mir mit den Medikamenten nie wieder schlecht geht: weit gefehlt! Ich habe zu keinem Zeitpunkt eine positive Auswirkung auf meine Psyche gemerkt.
Ich habe seit der Einnahme extreme Kreislaufprobleme, Albträume, ich schwitze extrem, brauche mindestens 12h Schlaf pro Nacht um fit zu sein und habe vermehrt Bauch- und Kopfschmerzen. Testauswertungen haben keinerlei Besserung (eher Verschlechterung) meiner Symptomatik gezeigt.
Ich habe auch das Bedarfsmedikament Lorazepam bzw. Tavor verschrieben bekommen, was auch keinerlei Wirkung bei gelegentlicher Einnahme hat.
Nun habe ich gestern angefangen meine Medikamente auszuschleichen, nachdem mir wieder ein anderer Arzt nur wieder das Hochdosieren geraten hat, trotz meinem Wunsch schwanger zu werden.

Nun zur Pille Maxim. Ich habe vorher 5 Jahre die Pille genommen und diese dann wegen den möglichen Auswirkungen auf die Psyche abgesetzt. Nach mehrfachen Versuchen mit anderen hormonfreien Verhütungsmitteln, hat sich das PCO-Syndrom entwickelt und mein Frauenarzt hat mir nach einem Jahr ohne Pille Maxim ans Herz gelegt. Diese Pille nehme ich nun etwas mehr als ein Jahr. Unter der Einnahme der Pille sind die Symptome des PCOS zurückgegangen, was für mich wichtig war. Nichts destotrotz will ich von der hormonellen Verhütung weg und hoffe nun, ohne „schlimme“ Nebenwirkungen mich von all den Medikamenten befreien zu können.

Eingetragen am  als Datensatz 83789
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression, Zwangsstörung, Borderline-Störung, Antriebsstörungen, Konzentrationsstörungen, Essstörung, Suizidgedanken mit Müdigkeit, Symptomverstärkung, Kopfschmerzen, Magenbeschwerden, Übelkeit, Gereiztheit, Durchschlafstörungen, Albträume

Ich nehme Valdoxan 25mg nun seit drei Wochen, und kann bisher nicht viel Veränderung feststellen. Es ist das erste Medikamt was ich zur Unterstützung einnehme, da ich mich vorher strikt dagegen weigerte. Nach mehreren stationären Psychotherapien wurde mein Zustand Monate später rapide schlechter. Eine Angst- Panikstörung trat auf. Nachdem ich vorher jahrelang emotional instabil war mit Hochs und Tiefs innerhalb von einer Minute auf die andere,kamen dann depressive Phasen, die immer häufiger wurden und länger andauerten. Absolute Antriebslosigkeit, Gefühlsverlust, kein Interesse mehr an Dingen die mir lieb waren, fehlende Konzentration, Schlafstörungen mit schlimmen Albträumen,Unwirklichkeitsgefühl, Heißhungerattacken dann wieder nichts essen, starke Suizidgedanken.. Ich entschied mich also doch für ein Antidepressivum. Meine Psychiaterin sagte mir Valdoxan hätte eine sehr gute Erfolgsquote und es wäre sehr unwahrscheinlich, dass ich davon zunehme. Nun meine Erfahrung: Die ersten drei Tage nach der Einnahme sehr starkes Müdigkeitsgefühl. Ging früh zu Bett, fühlte mich...

valdoxan bei Depression, Zwangsstörung, Borderline-Störung, Antriebsstörungen, Konzentrationsstörungen, Essstörung, Suizidgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Zwangsstörung, Borderline-Störung, Antriebsstörungen, Konzentrationsstörungen, Essstörung, Suizidgedanken22 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Valdoxan 25mg nun seit drei Wochen, und kann bisher nicht viel Veränderung feststellen.
Es ist das erste Medikamt was ich zur Unterstützung einnehme, da ich mich vorher strikt dagegen weigerte.
Nach mehreren stationären Psychotherapien wurde mein Zustand Monate später rapide schlechter.
Eine Angst- Panikstörung trat auf. Nachdem ich vorher jahrelang emotional instabil war mit Hochs und Tiefs innerhalb von einer Minute auf die andere,kamen dann depressive Phasen, die immer häufiger wurden und länger andauerten.
Absolute Antriebslosigkeit, Gefühlsverlust, kein Interesse mehr an Dingen die mir lieb waren, fehlende Konzentration, Schlafstörungen mit schlimmen Albträumen,Unwirklichkeitsgefühl, Heißhungerattacken dann wieder nichts essen, starke Suizidgedanken..
Ich entschied mich also doch für ein Antidepressivum.
Meine Psychiaterin sagte mir Valdoxan hätte eine sehr gute Erfolgsquote und es wäre sehr unwahrscheinlich, dass ich davon zunehme.

Nun meine Erfahrung:

Die ersten drei Tage nach der Einnahme sehr starkes Müdigkeitsgefühl. Ging früh zu Bett, fühlte mich ständig müde.
Jedoch zwei von drei Tagen das erste Mal seit langem tiefer Schlaf, das erste Mal seit Jahren wieder durchgeschlafen. Keine Erinnerung an meine Träume.

Dann wurde mein Zustand auf einmal noch schlechter als er sowieso schon war. Ist ja zu lesen, dass dies üblich ist, jedoch machte es mich völlig wahnsinnig.
Der Zustand dauerte mindestens zehn Tage an.
Ständige Heulattacken, Kleinigkeiten brachten mich völlig aus der Fassung.
Vermehrte Suizidgedanken, die so lebhaft waren, dass ich es schwer hatte damit umzugehen.
Ständige Kopfschmerzen, Magenprobleme, immer wieder auftretende Übelkeit, Gereiztheit.
Bis auf die zwei Tage, die ich am Anfang gut schlief jetzt akute Durchschlafprobleme, die selben Albträume, jedoch weniger lebhaft.
Morgens fühle ich mich, als hätte mich ein Auto überrollt.

Allgemein kann ich bisher keine wirkliche Besserung feststellen und warte darauf...

Alles Liebe..

Eingetragen am  als Datensatz 38077
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Schlafstörungen, Persönlichkeitsstörung, schwere Depreesion mit Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit, Schwäche, Albträume, Unsicherheit, Suizid-Gedanken, Schlaflosigkeit, Juckreiz, Gewichtszunahme, Ausschlag

Nahm erst Valdoxan 8 Wochen 25mg, danach 50mg, zusätzlich 50mg Sertralin, bei mir tritt keine Besserung auf. Nebenwirkung: Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit, Schwäche, Albträume, Unsicherheit, starke Suizidgedanken, Schlaflosigkeit, Juckreiz, Gewichtszunahme, Ausschlag (Nesselsucht), alles ohne Abklingen.

valdoxan bei Schlafstörungen, Persönlichkeitsstörung, schwere Depreesion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanSchlafstörungen, Persönlichkeitsstörung, schwere Depreesion80 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nahm erst Valdoxan 8 Wochen 25mg, danach 50mg, zusätzlich 50mg Sertralin, bei mir tritt keine Besserung auf.
Nebenwirkung: Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit, Schwäche, Albträume, Unsicherheit, starke Suizidgedanken, Schlaflosigkeit, Juckreiz, Gewichtszunahme, Ausschlag (Nesselsucht), alles ohne Abklingen.

Eingetragen am  als Datensatz 80240
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depressionen, Adipositas, Borderline-Störung, ( Gedankenrasen, Migräne) Suizit, (Selbsthass )Traurigkeit mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlafstörungen

Ich nehme Valdoxan erst seit 3 tagen, klar habe ich auch Nebenwirkung wie Schlafstörung ,Kopfschmerzen flauen Magen, aber viel mehr noch nicht bei drei tagen kann man auch noch nicht viel darüber sagen... aber ich weiß auch das ein Medikament auch 3Wochen bis ein Monate oder sogar länger je nach dem wie Scherhwiegend die Erkrankung oder was für ein Medikament man hat dauern kann.. Gebt nicht so schnell auf.. wartet die 3bis 4Wochen ab, es muss sich erst ein Siegel aufbaun bis es richtig Wirken kann. es sei den es sind Heftige Nebenwirkung dann mit dem Arzt sprechen wegen ein anders Medikament, nicht jeder kann Valdoan vertragen.. Ich hatte erst ein halbes Jahr Sirtralin bekommen es ging eine weile gut hatte aber auch meine Nebenwirkung , Wie Schwindel, Übelkeit , und Milchfluss , Gewichtszunahme.. aber Gedanklich ging es mir viel besser.. bis vor kurzem , da hatte ich einen bösen Rückfall, und bin jetzt in die Klinik Gegangen , Sirtralin half nicht mehr, und wegen die Nebenwirkung wollte ich sie nicht mehr, ich Bekam Valdoxan und ich warte jetzt mal ab... Ich will...

valdoxan bei Depressionen, Adipositas, Borderline-Störung, ( Gedankenrasen, Migräne) Suizit, (Selbsthass )Traurigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Adipositas, Borderline-Störung, ( Gedankenrasen, Migräne) Suizit, (Selbsthass )Traurigkeit3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Valdoxan erst seit 3 tagen, klar habe ich auch Nebenwirkung wie Schlafstörung ,Kopfschmerzen flauen Magen, aber viel mehr noch nicht bei drei tagen kann man auch noch nicht viel darüber sagen...

aber ich weiß auch das ein Medikament auch 3Wochen bis ein Monate oder sogar länger je nach dem wie Scherhwiegend die Erkrankung oder was für ein Medikament man hat dauern kann..

Gebt nicht so schnell auf.. wartet die 3bis 4Wochen ab, es muss sich erst ein Siegel aufbaun bis es richtig Wirken kann. es sei den es sind Heftige Nebenwirkung dann mit dem Arzt sprechen wegen ein anders Medikament, nicht jeder kann Valdoan vertragen..

Ich hatte erst ein halbes Jahr Sirtralin bekommen es ging eine weile gut hatte aber auch meine Nebenwirkung , Wie Schwindel, Übelkeit , und Milchfluss , Gewichtszunahme.. aber Gedanklich ging es mir viel besser.. bis vor kurzem , da hatte ich einen bösen Rückfall, und bin jetzt in die Klinik Gegangen , Sirtralin half nicht mehr, und wegen die Nebenwirkung wollte ich sie nicht mehr, ich Bekam Valdoxan und ich warte jetzt mal ab...

Ich will damit jeden die das Medikament bekommt sagen das es nicht von 1Tag wirken kann, es brauch eine Wirkungszeit bin 3Wochen ... Gibt die Hoffnug nicht auf ....

Eingetragen am  als Datensatz 27071
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depressionen, Schlafstörungen, Persönlichkeitsstörung mit Übelkeit, Kribbeln in Händen und Füßen, Depressionen, Schlafstörungen, Aggressivität

Ich nehme Valdoxan seit ca. 4 Wochen und bemerke keine positive Wirkung. Die Depression hat sich eher verschlechtert (zeitweise nicht mehr leben wollen). Die Schlafstörungen sind kaum auszuhalten (2 - 3 Stunden). Tagsüber sehr müde, dann aber auch plötzlich sehr aggressiv. Körperlich: wie unter Strom, nachts Kribbeln in den Beinen, starkes Herzklopfen, Übelkeit.

valdoxan bei Depressionen, Schlafstörungen, Persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Schlafstörungen, Persönlichkeitsstörung25 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Valdoxan seit ca. 4 Wochen und bemerke keine positive Wirkung. Die Depression hat sich eher verschlechtert (zeitweise nicht mehr leben wollen). Die Schlafstörungen sind kaum auszuhalten (2 - 3 Stunden). Tagsüber sehr müde, dann aber auch plötzlich sehr aggressiv. Körperlich: wie unter Strom, nachts Kribbeln in den Beinen, starkes Herzklopfen, Übelkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 19442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depressionen, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Schlafstörungen

Ich hatte seit 2,5 Jahren 45 mg Mirtazapin und 30 kg zugenommen. In der Kur wurde umgestellt:2 Wochen halbe Dosis, dann ging es wieder deutlich los mit Depressionen. Nach absetzen von Mirtazapin vor 3 Wochen mit Valdoxan, erst eine Woche 25 mg, dann 50 mg bis heute. Habe in den letzten 6 Wochen 7 kg abgenommen! Natürlich vernünftige Ernährung und etwas Bewegung (geht nicht mehr viel). Schlafstörungen sind immer noch, vieleicht sogar etwas schlimmer geworden- ich warte ab. Die sonstigen Nebenwirkungen sind aber erträglich und vor allem: ich kann wieder abnehmen!

VALDOXAN 50 mg bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VALDOXAN 50 mgDepressionen, Schlafstörungen20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte seit 2,5 Jahren 45 mg Mirtazapin und 30 kg zugenommen. In der Kur wurde umgestellt:2 Wochen halbe Dosis, dann ging es wieder deutlich los mit Depressionen. Nach absetzen von Mirtazapin vor 3 Wochen mit Valdoxan, erst eine Woche 25 mg, dann 50 mg bis heute. Habe in den letzten 6 Wochen 7 kg abgenommen! Natürlich vernünftige Ernährung und etwas Bewegung (geht nicht mehr viel).
Schlafstörungen sind immer noch, vieleicht sogar etwas schlimmer geworden- ich warte ab. Die sonstigen Nebenwirkungen sind aber erträglich und vor allem: ich kann wieder abnehmen!

Eingetragen am  als Datensatz 27398
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

VALDOXAN 50 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depressionen, Schlafstörungen mit Schlafstörungen, Durchfall, Kopfschmerzen

Bereits am 2. Tag nach Beginn der Einnahme: vor allem anfangs verstärkt Selbstmordgedanken, gesteigerte Zunahme der Schlafstörungen, einschlafen jetzt immer erst in den frühen Morgenstunden - wenn überhaupt - möglich, Übererregbarkeit (schrecke bei Geräuschen zusammen, Herz reagiert hierauf mit Schmerzgefühl), Gefühl als würde der Körper irgendwie "brummen", wie unter Strom stehen, reagiere häufig völlig überzogen, lief z. B. kopflos aus dem Haus, Durchfall, Kopfschmerzen. Habe das Gefühl, dass mir das Medikament LEIDER weitaus mehr schadet als nützt (meine Therapeutin ist gerade in Urlaub) und ich nehme es nur weiter in der Hoffnung, dass irgendwann bis zu meinem nächsten Termin (24.8. !!!)doch noch eine Besserung eintritt und auch um mir den Vorwurf ??? zu ersparen, wenn ich durchgehalten hätte, ja dann.... Habe früher andere Medis erhalten und SOLCHE schlimmen Nebenwirkungen nicht gekannt, finde dieses Medikament regelrecht gefährlich (es sei denn, mann erhält es während eines stationären Aufenthaltes und kann täglich über evtl. auftretende Nebenwirkungen SOFORT sprechen.

valdoxan bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Schlafstörungen13 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bereits am 2. Tag nach Beginn der Einnahme: vor allem anfangs verstärkt Selbstmordgedanken, gesteigerte Zunahme der Schlafstörungen, einschlafen jetzt immer erst in den frühen Morgenstunden - wenn überhaupt - möglich, Übererregbarkeit (schrecke bei Geräuschen zusammen, Herz reagiert hierauf mit Schmerzgefühl), Gefühl als würde der Körper irgendwie "brummen", wie unter Strom stehen, reagiere häufig völlig überzogen, lief z. B. kopflos aus dem Haus, Durchfall, Kopfschmerzen. Habe das Gefühl, dass mir das Medikament LEIDER weitaus mehr schadet als nützt
(meine Therapeutin ist gerade in Urlaub) und ich nehme es nur weiter in der Hoffnung, dass irgendwann bis zu meinem nächsten Termin (24.8. !!!)doch noch eine Besserung eintritt und auch um mir den Vorwurf ??? zu ersparen, wenn ich durchgehalten hätte, ja dann.... Habe früher andere Medis erhalten und SOLCHE schlimmen Nebenwirkungen nicht gekannt, finde dieses Medikament regelrecht gefährlich (es sei denn, mann erhält es während eines stationären Aufenthaltes und kann täglich über evtl. auftretende Nebenwirkungen SOFORT sprechen.

Eingetragen am  als Datensatz 17625
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depressionen, Persönlichkeitsstörung, Angststörung mit Schlafstörungen, Angstzustände, Gewichtszunahme, Schwindel, Müdigkeit

Nehme nun schon ca. 2 - 3 Monate das rel. neue Medikament VALDOXAN wegen langjähriger Depressionen, Angststörungen und Persönlichkeitsstörung ein. Viele Jahre (insgesamt 12 Jahre )meiner Leidensgeschichte zuvor hatte ich viele Medikamente wie Cipramil, Aurorix, Equillibrin ,Taxilan etc. verschreiben bekommen, jedoch nur mit vorübergehender Besserung. Hatte nun erneut ca. 3 Jahre lang morgens 40 mg Fluctine zur Antriebssteigerung und abends 50 Tropfen Stangyl (Trimipramin) zur Sedierung eingenommen. Hatte dadurch viele Nebenwirkungen. Jetzt durch die Medikation von VALDOXAN 25 mg habe ich nicht mehr diese starken Nebenwirkungen. Doch leider kann ich so gut wie gar nicht mehr schlafen. Mein Nachtschlaf ist total brüchig und wenn ich denn mal überhaupt einschlafen kann, meist stehe ich dann schon um 3 Uhr am morgen auf und auch während des Tages bin ich total aufgedreht und habe die ganze Zeit grosse Angstzustände sowohl tagsüber als auch in der Nacht. Manchmal habe ich Angst, dass ich durch diese Aufputschwirkung fast in eine Manie verfalle. Wie gesagt, die Nebenwirkungen von...

valdoxan bei Depressionen, Persönlichkeitsstörung, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Persönlichkeitsstörung, Angststörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme nun schon ca. 2 - 3 Monate das rel. neue Medikament VALDOXAN wegen langjähriger Depressionen, Angststörungen und Persönlichkeitsstörung ein. Viele Jahre (insgesamt 12 Jahre )meiner Leidensgeschichte zuvor hatte ich viele Medikamente wie Cipramil, Aurorix, Equillibrin ,Taxilan etc. verschreiben bekommen, jedoch nur mit vorübergehender Besserung. Hatte nun erneut ca. 3 Jahre lang morgens 40 mg Fluctine zur Antriebssteigerung und abends 50 Tropfen Stangyl (Trimipramin) zur Sedierung eingenommen. Hatte dadurch viele Nebenwirkungen.

Jetzt durch die Medikation von VALDOXAN 25 mg habe ich nicht mehr diese starken Nebenwirkungen. Doch leider kann ich so gut wie gar nicht mehr schlafen. Mein Nachtschlaf ist total brüchig und wenn ich denn mal überhaupt einschlafen kann, meist stehe ich dann schon um 3 Uhr am morgen auf und auch während des Tages bin ich total aufgedreht und habe die ganze Zeit grosse Angstzustände sowohl tagsüber als auch in der Nacht. Manchmal habe ich Angst, dass ich durch diese Aufputschwirkung fast in eine Manie verfalle. Wie gesagt, die Nebenwirkungen von Valdoxan wie, Gewichtszunahme, Schwindel, Müdigkeit, Hang-Over am Morgen , Gedächtnisstörungen etc. sind bedeutend geringer geworden, doch dieses Aufgedrehtsein und nicht zur Ruhe kommen sowie keinen Schlaf zu finden ist total schlimm für mich. Ich hoffe jedoch, dass sich das endlich mal etwas bessert. Somit kann ich jetzt auch gar nicht sagen, dass dieses VALDOXAN das wirklich richtige für mich ist. Habe in diesen vielen Jahren meiner Leidensgeschichte schon sehr viel an Medikamenten ausprobiert, diese immer zuverlässig laut Arztmedikation eingenommen, trotz allem schwindet bei mir die Hoffnung jemals wieder ein "normales Leben führen zu können". Vielen Dank, das diese Plattform uns Gelegenheit gibt, unser Feedback zu berichten. Mir persönlich tut es echt gut nicht ganz allein mit dieser schweren Krankheit zu sein und ich grüsse von Herzen alle Mitbetroffenen und Leidenden, seien es nun wir als Patienen selbst oder auch unsere Angehörigen, die sicherlich mit dieser schweren Krankheit auch sehr leiden und oft mit der Problematik überfordert sind !!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 26001
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depressionen, Schlaflosigkeit, Antriebsstörungen mit Übererregbarkeit, Schlaflosigkeit

Ich nehme Valdoxan seit ca. 2 Monaten und bin an und für sich sehr zufrieden mit diesem Medikament. Meine Stimmung und der Antrieb haben sich wesentlich gebessert. Mir geht es so gut wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Nebenwirkung: Übererregbarkeit. Komme immer erst in den frühen Morgenstunden zum Schlaf. Wenn ich endlich im Bett liege, dauert es etliche Zeit, bis ich einschlafe. Ich habe das Gefühl, ich könnte "durchmachen". Unangenehmer Nachteil. Da mir dieses Medikament aber ansonsten sehr hilft, möchte ich nicht darauf verzichten. Andere Nebenwirkungen treten bei mir nicht auf.

valdoxan bei Depressionen, Schlaflosigkeit, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen, Schlaflosigkeit, Antriebsstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Valdoxan seit ca. 2 Monaten und bin an und für sich sehr zufrieden mit diesem Medikament. Meine Stimmung und der Antrieb haben sich wesentlich gebessert. Mir geht es so gut wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Nebenwirkung: Übererregbarkeit. Komme immer erst in den frühen Morgenstunden zum Schlaf. Wenn ich endlich im Bett liege, dauert es etliche Zeit, bis ich einschlafe. Ich habe das Gefühl, ich könnte "durchmachen". Unangenehmer Nachteil. Da mir dieses Medikament aber ansonsten sehr hilft, möchte ich nicht darauf verzichten. Andere Nebenwirkungen treten bei mir nicht auf.

Eingetragen am  als Datensatz 19523
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression mit Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Libidostörungen, Appetitlosigkeit, Emotionslosigkeit

Aufgrund einer sehr spät erkannten Sinusvenenthrombose (Kopf) leide ich seit 11 Jahren an chronischen Hirnschmerzen, welche einen starken Einfluss auf mein gesamtes Leben haben. Leider helfen an dieser Stelle keine normalen Analgetika. Tramal als Tropfen wurden mir verordnet, diese helfen, weil sie zentral wirken. Haben jedoch enorme Nebenwirkungen. Durch die chronische Einnahme entsteht eine Abhängigkeit, Ohne gehts nicht, mit gehen dafür andere Sachen wie Sexualität , Lebenslust, Apetit, und Hoffnung auf ein normales Leben verloren. Eine heftige Depression entstand, diese wurde mir jedoch erst klar, als ich bereit war morgens nicht mehr aufzuwachen. Gefühle für meinen kleinen Sohn oder Ehemann waren wie weg geblasen. Je schlechter es einem ging, desto mehr hat man sich distanziert. Habe mich in der Arbeit so sehr angestrengt, dass ich aufgrund der vorhandenen Hirnvereätzung durch meine akute Hirnthrombose eine sogenannte Stress-epilepsie entwickelt habe. Wenn zu viel Stress entstand, dann bekam ich taubheitsgefühle in den Fingern oder in der Schulter. Je näher es zum...

valdoxan bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund einer sehr spät erkannten Sinusvenenthrombose (Kopf) leide ich seit 11 Jahren an chronischen Hirnschmerzen, welche einen starken Einfluss auf mein gesamtes Leben haben.
Leider helfen an dieser Stelle keine normalen Analgetika.
Tramal als Tropfen wurden mir verordnet, diese helfen, weil sie zentral wirken. Haben jedoch enorme Nebenwirkungen.
Durch die chronische Einnahme entsteht eine Abhängigkeit,
Ohne gehts nicht, mit gehen dafür andere Sachen wie Sexualität , Lebenslust, Apetit, und Hoffnung auf ein normales Leben verloren.
Eine heftige Depression entstand, diese wurde mir jedoch erst klar, als ich bereit war morgens nicht mehr aufzuwachen.
Gefühle für meinen kleinen Sohn oder Ehemann waren wie weg geblasen.
Je schlechter es einem ging, desto mehr hat man sich distanziert.
Habe mich in der Arbeit so sehr angestrengt, dass ich aufgrund der vorhandenen Hirnvereätzung durch meine akute Hirnthrombose eine sogenannte Stress-epilepsie entwickelt habe.
Wenn zu viel Stress entstand, dann bekam ich taubheitsgefühle in den Fingern oder in der Schulter.
Je näher es zum Anfall kam desto mehr kribbelte es auch in meinem Kopf , zudem entstand ein sehr enormer Druck auf meinem Kopf.--im Anschluss kam auch direkt der zerebrale Krampfanfall.......
Danach ging nichts mehr, ich litt unter Amnesie, wusste weder Namen noch den Grund warum ich plötzlich umzingelt von Ärzten wurde und an einer Infusion hang. Erst nach Stunden kamen die Erinnerungen wieder.
Es wurden viele Medikamente ausprobiert , viele mit unerträglichen Nebenwirkungen.
Bin leider heute immer noch nicht perfekt eingestellt.

Eingetragen am  als Datensatz 59275
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression, Angststörungen mit Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Benommenheit, Kreislaufbeschwerden

Das Medikament verursachte in den ersten beiden Nächten extreme Schlafstörungen (max. 3h/Schlaf/Nacht, zahlreiche Albträume, Panikanfälle, Unruhe, Zittern, Muskelanspannung), wie ich sie in meinem Leben noch nie erlebt hatt, dazu tagsüber Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Benommensein, Kreislaufprobleme. Nach Absetzen verschwanden die meisten Symptome binnen 24 h. Inzwischen habe ich an unabhängigen Informationen zu diesem Medikament gar nichts Gutes gefunden und kann nur abraten. Es enthält zudem zahlreiche Zusatzstoffe (z.B. E 132), die nicht nötig wären und Allergien auslösen können.

valdoxan bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Angststörungen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament verursachte in den ersten beiden Nächten extreme Schlafstörungen (max. 3h/Schlaf/Nacht, zahlreiche Albträume, Panikanfälle, Unruhe, Zittern, Muskelanspannung), wie ich sie in meinem Leben noch nie erlebt hatt, dazu tagsüber Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Benommensein, Kreislaufprobleme.

Nach Absetzen verschwanden die meisten Symptome binnen 24 h.

Inzwischen habe ich an unabhängigen Informationen zu diesem Medikament gar nichts Gutes gefunden und kann nur abraten.
Es enthält zudem zahlreiche Zusatzstoffe (z.B. E 132), die nicht nötig wären und Allergien auslösen können.

Eingetragen am  als Datensatz 48058
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression, Schlafstörungen mit Albträume, Rückenschmerzen, Schwindel, Unwohlsein

Guten morgen..Ich nehme Valdoxan 25mg seit 14 Tagen und ich muss sagen mir gehts damit gar nicht gut! Das einschlafen ist kein problem mehr, aber ich schlafe höchstens 2-3 Stunden und danach echt die horrornächte mit Albträumen,Schlafwachphase, sowei starke rückenschmerzen und schwindelanfälle(ohnmachtsgefühl)mir ist einfach unwohl und ich habe das gefühl wahnsinnig zu werden!Ich frage mich wann das aufhört und habe auch schon drüber nachgedacht Valdoxan 25mg wieder abzusetzen!Das positive ist das ich nicht weiter zu genommen habe!

valdoxan bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten morgen..Ich nehme Valdoxan 25mg seit 14 Tagen und ich muss sagen mir gehts damit gar nicht gut! Das einschlafen ist kein problem mehr, aber ich schlafe höchstens 2-3 Stunden und danach echt die horrornächte mit Albträumen,Schlafwachphase, sowei starke rückenschmerzen und schwindelanfälle(ohnmachtsgefühl)mir ist einfach unwohl und ich habe das gefühl wahnsinnig zu werden!Ich frage mich wann das aufhört und habe auch schon drüber nachgedacht Valdoxan 25mg wieder abzusetzen!Das positive ist das ich nicht weiter zu genommen habe!

Eingetragen am  als Datensatz 45014
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression, ADS / ADH-Syndrom mit Schlaflosigkeit, Unruhe

25mg Valdoxan gegen Depressionen, Durchschlafprobleme und ADS. Bedingt durch den fliegenden Wechsel von Cipralex zu Valdoxan hatte ich die ersten Tag starke Entzugserscheinungen! Valdoxan fühlt sich in der Wirkung feiner, subtiler an als Cymbalta oder Cipralex, welche ich als ziemliche Hammermedikamente erlebt habe! Dummerweise konnte ich mit Valdoxan nicht mehr schlafen! Eine Stunde nach der Einnahme wurde ich im Bett immer wacher, aufgedrehter, zappeliger und aggressiver! An Schlaf war meistens bis morgens um 6 Uhr nicht mehr zu denken! Nach 9 Tagen musste ich Valdoxan wegen den Auswirkungen des Schlafentzugs absetzen! Seither schlafe ich wieder normal mittelprächtig (also keine bleibenden Schäden), habe aber wieder mit den früheren Depressionen zu kämpfen! Derzeit ist noch keine Lösung in Sicht. Medikamentenchronik: • Ritalin hat bei mir zu einem extremen Tunnelblick, Muskelkrämpfen, Übersichtsverlust und Angstzuständen geführt! Nie wieder!!! • Cymbalta 60mg, 7 Wochen: Muskelkrämpfe, extremes Schwitzen, Mundtrockenheit, Libidoverlust, Gähnen, generelles...

valdoxan bei Depression, ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, ADS / ADH-Syndrom9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

25mg Valdoxan gegen Depressionen, Durchschlafprobleme und ADS.
Bedingt durch den fliegenden Wechsel von Cipralex zu Valdoxan hatte ich die ersten Tag starke Entzugserscheinungen! Valdoxan fühlt sich in der Wirkung feiner, subtiler an als Cymbalta oder Cipralex, welche ich als ziemliche Hammermedikamente erlebt habe!
Dummerweise konnte ich mit Valdoxan nicht mehr schlafen! Eine Stunde nach der Einnahme wurde ich im Bett immer wacher, aufgedrehter, zappeliger und aggressiver! An Schlaf war meistens bis morgens um 6 Uhr nicht mehr zu denken! Nach 9 Tagen musste ich Valdoxan wegen den Auswirkungen des Schlafentzugs absetzen!
Seither schlafe ich wieder normal mittelprächtig (also keine bleibenden Schäden), habe aber wieder mit den früheren Depressionen zu kämpfen!

Derzeit ist noch keine Lösung in Sicht. Medikamentenchronik:

• Ritalin hat bei mir zu einem extremen Tunnelblick, Muskelkrämpfen, Übersichtsverlust und Angstzuständen geführt! Nie wieder!!!

• Cymbalta 60mg, 7 Wochen: Muskelkrämpfe, extremes Schwitzen, Mundtrockenheit, Libidoverlust, Gähnen, generelles Unwohlsein

• Cipralex Tropfen 9mg, 16 Wochen: Regelmässige Rückfälle in die Depression, jeden Tag heftigen Durchfall 3 Stunden nach der Einnahme, Einschlafen klappte nur noch wenn ich ab 17 Uhr konsequent auf Teein und Koffein verzichtete!

• Valdoxan 25mg, 9 Tage: Kompletter Schlafentzug!

... und die Odyssee geht weiter...! :-(

Eingetragen am  als Datensatz 44625
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depressionen mit Schlafstörungen, Traumveränderungen, Medikamentenüberhang

Ich bekomme 25 mg Valdoxan zur Nachtruhe. Meine Einschlaf- und Durchschlafstörungen wurden durch das Medikament stark minimiert, allerdings bin ich auch tagsüber oft müde und schlapp. Seit der Einnahme von Valdoxan träume ich auch nicht mehr so intensiv bzw. kann mich nicht mehr an Träume erinnern, was vorher immer der Fall war. Andere Nebenwirkungen habe ich bisher nicht bemerkt, allerdings ist auch die antidepressive Wirkung nicht ganz so wie erhofft.

valdoxan bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekomme 25 mg Valdoxan zur Nachtruhe. Meine Einschlaf- und Durchschlafstörungen wurden durch das Medikament stark minimiert, allerdings bin ich auch tagsüber oft müde und schlapp. Seit der Einnahme von Valdoxan träume ich auch nicht mehr so intensiv bzw. kann mich nicht mehr an Träume erinnern, was vorher immer der Fall war.
Andere Nebenwirkungen habe ich bisher nicht bemerkt, allerdings ist auch die antidepressive Wirkung nicht ganz so wie erhofft.

Eingetragen am  als Datensatz 16658
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression, Angststörungen mit Nervosität, Schlafstörungen

Ich nehme Valdoxan 25mg zur Nacht seit nun 14 Tagen. Anfangs spürte ich eine leichte Besserung, wobei ich nicht sicher bin ob es sich dabei eher um einen Placeboeffekt gehandelt hat. Ab dem 11. Einnahmetag konnte ich schlechter schlafen und war tagsüber sehr nervös. Das hielt dann 3 Tage an und heute, am 14. Einnahmetag habe ich ganz gut geschlafen, habe kein so stark ausgeprägtes Morgentief mehr und die Nervosität der letzen Tage ist auch so gut wie verschwunden. Das Medikament hat auf jeden Fall einen Effekt, das habe ich an der Nervosität als Nebenwirkung deutlich gespürt. Es hilft etwas gegen meine innere Anspannung, gegen Ängste und auch gegen mein sehr stark ausgeprägtes Morgentief. Wenn es sich noch ein wenig stabilisiert und die Leberwerte in Ordnung sind werde ich es weiter nehmen.

valdoxan bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Angststörungen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Valdoxan 25mg zur Nacht seit nun 14 Tagen. Anfangs spürte ich eine leichte Besserung, wobei ich nicht sicher bin ob es sich dabei eher um einen Placeboeffekt gehandelt hat. Ab dem 11. Einnahmetag konnte ich schlechter schlafen und war tagsüber sehr nervös. Das hielt dann 3 Tage an und heute, am 14. Einnahmetag habe ich ganz gut geschlafen, habe kein so stark ausgeprägtes Morgentief mehr und die Nervosität der letzen Tage ist auch so gut wie verschwunden. Das Medikament hat auf jeden Fall einen Effekt, das habe ich an der Nervosität als Nebenwirkung deutlich gespürt. Es hilft etwas gegen meine innere Anspannung, gegen Ängste und auch gegen mein sehr stark ausgeprägtes Morgentief. Wenn es sich noch ein wenig stabilisiert und die Leberwerte in Ordnung sind werde ich es weiter nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 79232
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depressionen, Schlafstörungen mit Fahruntüchtigkeit, Albträume, Schwindel

Nach jahrelanger Einnahme von Paroxedin zu Valdoxan gewechselt. Einschlaf- und Durchschlafstörungen haben sich gebessert. Gewichtsabnahme noch nicht feststellbar. Jedoch nehme ich Valdoxan schon 4 Stunden vor dem Schlafen. Trotzdem sind schlimme Alpträume vorhanden, sowie tagsüber ein störender Schwindel, so daß ich mir Autofahren nicht mehr erlaube. Arzt kann derzeit wegen Urlaub nicht befragt werden. Die Versuchung, Valdoxan abzusetzen bis der Arzt aufgesucht werden kann, wird ernsthaft überlegt.

VALDOXAN 25 mg bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VALDOXAN 25 mgDepressionen, Schlafstörungen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach jahrelanger Einnahme von Paroxedin zu Valdoxan gewechselt. Einschlaf- und Durchschlafstörungen haben sich gebessert. Gewichtsabnahme noch nicht feststellbar. Jedoch nehme ich Valdoxan schon 4 Stunden vor dem Schlafen. Trotzdem sind schlimme Alpträume vorhanden, sowie tagsüber ein störender Schwindel, so daß ich mir Autofahren nicht mehr erlaube. Arzt kann derzeit wegen Urlaub nicht befragt werden.
Die Versuchung, Valdoxan abzusetzen bis der Arzt aufgesucht werden kann, wird ernsthaft überlegt.

Eingetragen am  als Datensatz 44989
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

VALDOXAN 25 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

VALDOXAN für Depression, Borderline mit Schlafstörungen, Übelkeit, Blähungen, Durchfall, Schwindel, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Schwitzen

Am Anfang starke Ein- und Durchschlafprobleme, Magendrücken, Übelkeit, Blähungen und Durchfall sowie Schwindel und Kopfschmerzen. Diese Nebenwirkungen habe ich zwar als sehr störend, aber nicht unerträglich empfunden, nach 4 Tagen liessen sie allmählich nach und sind heute, nach 7-tägiger Einnahme so gut wie verschwunden. Der Magen reagierte bei mir ziemlich empfindlich. Eine positive Wirkung auf die Stimmung merke ich auch bereits, die Tiefphasen sind nicht mehr so stark und insgesamt verspüre ich mehr positiven Antrieb. Was mir allerdings einiges an Durchhaltevermögen abverlangt hat, waren die überaus realistischen (Alp-) Träume, die mir einige Flashbacks und durchnässte Bettlaken verschafft haben. Aber auch das hat bereits nachgelassen und insgesamt bin ich zufrieden mit dem Mittel.

valdoxan bei Depression, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression, Borderline7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang starke Ein- und Durchschlafprobleme, Magendrücken, Übelkeit, Blähungen und Durchfall sowie Schwindel und Kopfschmerzen. Diese Nebenwirkungen habe ich zwar als sehr störend, aber nicht unerträglich empfunden, nach 4 Tagen liessen sie allmählich nach und sind heute, nach 7-tägiger Einnahme so gut wie verschwunden. Der Magen reagierte bei mir ziemlich empfindlich.
Eine positive Wirkung auf die Stimmung merke ich auch bereits, die Tiefphasen sind nicht mehr so stark und insgesamt verspüre ich mehr positiven Antrieb.
Was mir allerdings einiges an Durchhaltevermögen abverlangt hat, waren die überaus realistischen (Alp-) Träume, die mir einige Flashbacks und durchnässte Bettlaken verschafft haben. Aber auch das hat bereits nachgelassen und insgesamt bin ich zufrieden mit dem Mittel.

Eingetragen am  als Datensatz 43949
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Schlafstörungen bei VALDOXAN

[]