Dipl. Stom. Elke Voigt, Auerbach/Vogtland, Endodontologin, Zahnärztin

Mit Premium - jetzt Bild hinterlegen
Dipl. Stom. Elke Voigt wurde 1 mal bewertet mit 3,4 von 10 Punkten
1 Bewertung
268 Profilaufrufe

Informationen über Dipl. Stom. Elke Voigt, Auerbach/Vogtland

Dr.med.dent. Jana Weigelt und Dipl.Stom. Elke Voigt

Altmarkt 1
08209 Auerbach/Vogtland
Sachsen
Deutschland

Kontakt:

Telefon: 03744/213760
Fax: 03744/213830
Mit Premium - jetzt Homepage hinterlegen
Spricht: Deutsch.

Die Berufsgruppe ist Niedergelassene Zahnärztin.

Versicherung: gesetzlich.
Daten ändern

3,4 Leistung

Behandlungserfolg
Kompetenz
Beratungsqualität
Team Freundlichkeit
Praxisausstattung
Mitbestimmung
Empfehlung
  • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
  • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
  • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
  • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
  • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
  • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
  • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
  • Empfehlen Sie den Arzt?

10,0 Wartezeit

Terminvereinbarung
Die durchschnittliche Wartezeit auf einen Termin beträgt:?

Die durchschnittliche Wartezeit im Wartezimmer beträgt: 5 Minuten.
1Bewertung
268Profilaufrufe
02.09.2014Letzte Bewertung
-Die letzte Wartezeit für einen Termin
5 MinDie letzte Wartezeit im Wartezimmer

Punkteverteilung Leistung

Punkteverteilung Leistung Bild

Punkteverteilung Wartezeiten

Punkteverteilung Wartezeiten Bild

Versichertenstruktur

100% gesetzlich versichert,0% privat versichert,0% Selbstzahler Bild

Weitere Informationen

Über uns

An dieser Stelle hat Frau Dipl. Stom. Elke Voigt die Möglichkeit zusätzliche Informationen für Patienten zu hinterlegen. Besonders interessant sind hier: Behandlungsschwerpunkte, Behandlungsmethoden, Untersuchungsmethoden oder spezielle Diagnosemethoden und -geräte.

Sind Sie Frau Dipl. Stom. Elke Voigt?
Buchen Sie unser Premium Paket und hinterlegen Sie hier Ihre Informationen.

Expertenartikel

Noch keine Expertenartikel veröffentlicht.
Sind Sie Frau Dipl. Stom. Elke Voigt und möchten einen Artikel hinterlegen?

Patientenberichte

  • Bewertung Nr. 342.853 für Dipl. Stom. Elke Voigt vom

    Bewertung

    Behandlungserfolg
    Kompetenz
    Beratungsqualität
    Team Freundlichkeit
    Praxisausstattung
    Mitbestimmung
    Empfehlung
    Gesamt-Durchschnitt
    3,4 / 10
    Terminvereinbarung


    Wartezeit auf einen Termin:-
    Wartezeit im Wartezimmer:5 Minuten
    Behandlungs-Dauer: November 2012 bis November 2012
    Versicherung: Der Patient ist gesetzlich versichert.
    Geschlecht des Patienten:weiblich
    • War die Behandlung erfolgreich? Konnte der Arzt ihnen helfen?
    • Wie beurteilen Sie die fachliche Kompetenz des Arztes? Hatten sie den Eindruck, dass die richtigen Behandlungsmethoden gewählt wurden?
    • Wie beurteilen Sie die Beratung durch den Arzt? Wurden die Diagnosen und Behandlungen erklärt?
    • Fanden sie die Wartezeit auf einen Termin und im Wartezimmer angemessen?
    • Wie war die Freundlichkeit des Praxisteams? Am Telefon, Empfang und die Arzthelferinnen?
    • Wie ist die Praxis ausgestattet? Modern? Sauber?
    • Wurden sie ausreichend in die Entscheidungen einbezogen?
    • Empfehlen Sie den Arzt?

    Der Besuch bei dieser Zahnärztin wird mir noch lange in Erinnerung bleiben und das nicht positiv. Eigentlich wollte ich nur ganz gewöhnlich zur halbjährlichen Untersuchung in meinem damals neuen Wohnort Auerbach im Vogtland. Nach einem kurzen Blick in meinen Mund zählte mir die Zahnärztin allerlei Stellen auf, wo etwas zu machen sei. Da ein Loch, hier ein schwarzer Punkt...ich wurde so dargestellt, als hätte ich die schlechtesten Zähne der Welt, was mir sehr merkwürdig erschien, da mir ein halbes Jahr zuvor mein damaliger Zahnarzt versicherte, dass ich sehr gut Zähne hätte und nichts zu machen sei. Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass wir heute jedoch nur ein "winzig kleines" Loch an einem Backenzahn reparieren wollen. Ich willigte ein. Nach 90 Horror-Minuten verließ ich dann die Praxis den Tränen nahe und schweißgebadet. Es hatte sich "ganz zufällig" rausgestellt, dass das Löchlein doch etwas tiefer war und die Ärztin bohrte und bohrte. Ich bekam zwar eine Spritze, doch leider wirkte erst die dritte davon. Und die Behandlung selber gibt sehr grob von statten. Die Ärztin redete sehr unfreundlich mit der Helferin. Sämtliche Gerätschaften wurden auf äußerst unsanft AUF MIR (Halsbereich) abgelegt. Einige fielen herunter und mussten von der Helferin wieder aufgehoben werden. So etwas hatte ich zuvor noch nie erlebt. Auch das Behandlungszimmer an sich trug nicht gerade zu einer besseren Atmosphäre bei. Es sah aus, als wäre es seit DDR-Zeiten nicht mehr modernisiert worden. Ich fühlte mich alles in allem sehr unwohl und hätte am liebsten losgeheult. Unglücklicherweise hatte ich zu dieser Zeit gerade einen Riss in der Lippe (es war Winter und meine Lippen waren trocken und rissen natürlich bei der Behandlung umso mehr auf). Die Ärztin diagnostizierte allerdings einen Lippenherpes und verschrieb mir gleich eine Creme dagegen. Sehr merkwürdig. Immer wieder während der Behandlung wurde mir eingetrichtert wie unnormal und schlecht doch meine Zähne seien. Für eine so junge Frau wie mich sei das alles bällig unnormal. Und ich kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass meine Zähne einwandfrei sind und ich nie Probleme damit hatte - bis zu diesem Zeitpunkt. Jedenfalls riet mir die Ärztin zum Ende hin (ich war schon garnicht mehr zurechnungsfähig, zitterte überall und sagte zu allem nur noch ja und Amen) noch dringend zu einer professionellen Zahnreinigung. Sie nutzte hier wohl meine in diesem Moment äußerst schwachen Nerven aus und ließ mich mit schweißgebadeten Händen gleich mal einen Kostenvoranschlag ausfüllen. Zwei Stunden später verließ ich die Praxis. Wenn es nach der Zahnärtztin gegangen wäre, hätte sich diese Prozedur noch mindestens 5 mal wiederholt (da ich ja soooo schlechte Zähne hätte). Doch ich bin nie wieder hingegangen, habe mir einen neuen Zahnarzt gesucht, der mir bestätigte, dass eine solche Reinigung zwar mal angebracht wäre ich aber ansonsten sehr gute Zähne habe und nichts zu verbessern wäre. Ich hatte im Übrigen noch mindestens 2 Wochen nach dieser Behandlung extreme Schmerzen an dieser Stelle. Wenn ich überhaupt schlafen konnte, dann nur mit Schmerzmitteln. Zuvor hatte ich niemals Probleme dort. Und auch jetzt, knapp 2 Jahre später, strömt ein starker Schmerz durch diesen damals behandelten Zahn, immer wenn etwas kaltes oder warmes drankommt. Das kann nicht normal sein und ich bin äußerst unzufrieden mit dieser Situation. Wenn man generell ein ängstlicher Patient ist, trägt diese Ärztin nicht dazu bei, einen zu ermutigen, sondern nimmt einem noch das letzte Fünkchen Selbstbewusstsein.

Weitere Bezeichungen für die Fachgebiete

Endodontologin

Die Informationen wurden zuletzt am 02.12.2022 überprüft.

Oft gesuchte Fachgebiete

sanego Siegel

Sehr geehrte Frau Dipl. Stom. Elke Voigt,
motivieren Sie Patienten Ihre Praxis zu bewerten.Siegel von Dipl. Stom. Elke Voigt
Bitte klicken Sie auf das Siegel um es auf Ihrer Praxishomepage einzubinden.
[]