Albträume bei Requip

Nebenwirkung Albträume bei Medikament Requip

Insgesamt haben wir 30 Einträge zu Requip. Bei 3% ist Albträume aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Albträume bei Requip.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1580
Durchschnittliches Gewicht in kg780
Durchschnittliches Alter in Jahren460
Durchschnittlicher BMIin kg/m231,240,00

Requip wurde von Patienten, die Albträume als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Requip wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Albträume auftrat, mit durchschnittlich 3,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Albträume bei Requip:

 

Requip für Restless-legs-Syndrom mit Albträume

Ich bin 37 Jahre alt und weibl. Habe RLS schon seit Jahren und sehr gute Erfahrungen mit der Einnahme von Sifrol gemacht. Dann lief wohl das Patent aus/ Medikament zu teuer und so wurde ich auf Pramipexol gesetzt, was auch sehr gut geholfen hat. Keine RLS-Beschwerden mehr. Nun nehme ich seit 2 Wochen Ropinirol und es ist für mich die absolute Hölle. Ich habe nachts die übelsten, intensivsten Alpträume, aus denen ich mich rauskämpfe und dann wachliege, bis ich nach dem nächsten Einschlafen schon wieder im nächsten Alptraum lande und abends beim Fernsehen geht´s nach einer Weile schon los mit unruhigen Beinen ( hatte ich vorher nicht ). Außerdem werde ich nachts wach und hab trotzdem noch unruhige Beine, sodaß ich aufstehen muß. Müßte unbedingt zu meinem Neurologen, weil ich´s nicht mehr aushalte, aber das scheitert zur Zeit noch am Geld. Kann dieses Zeug echt nicht empfehlen.

Ropinirol bei Restless-legs-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RopinirolRestless-legs-Syndrom2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 37 Jahre alt und weibl.
Habe RLS schon seit Jahren und sehr gute Erfahrungen mit der Einnahme von Sifrol gemacht. Dann lief wohl das Patent aus/ Medikament zu teuer und so wurde ich auf Pramipexol gesetzt, was auch sehr gut geholfen hat. Keine RLS-Beschwerden mehr.
Nun nehme ich seit 2 Wochen Ropinirol und es ist für mich die absolute Hölle. Ich habe nachts die übelsten, intensivsten Alpträume, aus denen ich mich rauskämpfe und dann wachliege, bis ich nach dem nächsten Einschlafen schon wieder im nächsten Alptraum lande und abends beim Fernsehen geht´s nach einer Weile schon los mit unruhigen Beinen ( hatte ich vorher nicht ). Außerdem werde ich nachts wach und hab trotzdem noch unruhige Beine, sodaß ich aufstehen muß.
Müßte unbedingt zu meinem Neurologen, weil ich´s nicht mehr aushalte, aber das scheitert zur Zeit noch am Geld. Kann dieses Zeug echt nicht empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 43562
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ropinirol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ropinirol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]