Fettgewebeveränderungen bei Combivir

Nebenwirkung Fettgewebeveränderungen bei Medikament Combivir

Insgesamt haben wir 2 Einträge zu Combivir. Bei 50% ist Fettgewebeveränderungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Fettgewebeveränderungen bei Combivir.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm00
Durchschnittliches Gewicht in kg070
Durchschnittliches Alter in Jahren00
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Combivir wurde von Patienten, die Fettgewebeveränderungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Combivir wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Fettgewebeveränderungen auftrat, mit durchschnittlich 7,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Fettgewebeveränderungen bei Combivir:

 

Combivir für HIV-Infektion mit Durchfall, Fettgewebeveränderungen

Es handelt sich um eine hoch aktive antiretrovirale Therapie (HAART) die besonders empfohlen wird bei stark geschwächtem Immunsystem zur ersten Stabilisierung. Alles altbekannte Wirkstoffe mit guter Wirkung, aber auch stark verdächtigt mehr unangenehme Nebenwirkungen zu haben, als neuere Medikamente. Die Wirkung war hervorragend, schnelle Verbesserung aller Immunsystem stabilisierenden Werte (Helferzellenanzahl, Viruslast). Sehr gut wirksame Therapie bei mir, auch bei öfter "salopper" Einnahme. Zu Beginn klassische Nebenwirkung Durchfall (wohl besonders wegen Norvir), dauerte aber nur einige Monate und besserte sich dann. Bekannt war immer das Combivir, Norvir und wohl auch Telzir langfristig sich auf die Fettverteilung im Körper auswirken können ... und das meist wohl auch irreversibel. Jetzt nach 5 Jahren kann ich dezente Veränderungen am Unterhautfettgewebe feststellen, die Konturen und Form von Waden und Armmuskeln sind dezent kantiger geworden, Blutadern zeichnen sich immer deutlicher ab. Daher werde ich jetzt auf andere Medikamente wechseln. Ich denke, als Ersttherapie...

combivir bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
combivirHIV-Infektion5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es handelt sich um eine hoch aktive antiretrovirale Therapie (HAART) die besonders empfohlen wird bei stark geschwächtem Immunsystem zur ersten Stabilisierung. Alles altbekannte Wirkstoffe mit guter Wirkung, aber auch stark verdächtigt mehr unangenehme Nebenwirkungen zu haben, als neuere Medikamente. Die Wirkung war hervorragend, schnelle Verbesserung aller Immunsystem stabilisierenden Werte (Helferzellenanzahl, Viruslast). Sehr gut wirksame Therapie bei mir, auch bei öfter "salopper" Einnahme. Zu Beginn klassische Nebenwirkung Durchfall (wohl besonders wegen Norvir), dauerte aber nur einige Monate und besserte sich dann. Bekannt war immer das Combivir, Norvir und wohl auch Telzir langfristig sich auf die Fettverteilung im Körper auswirken können ... und das meist wohl auch irreversibel. Jetzt nach 5 Jahren kann ich dezente Veränderungen am Unterhautfettgewebe feststellen, die Konturen und Form von Waden und Armmuskeln sind dezent kantiger geworden, Blutadern zeichnen sich immer deutlicher ab. Daher werde ich jetzt auf andere Medikamente wechseln.

Ich denke, als Ersttherapie zum schnellen zuverlässigen senken der Viruslast und stabilisieren des Immunsystems sicher gut, da sehr gut erforscht ... aber besser nicht für längere Therapie anzuraten.

Eingetragen am  als Datensatz 30697
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

combivir
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Zidovudin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]