Hitzewallungen bei Ebrantil

Nebenwirkung Hitzewallungen bei Medikament Ebrantil

Insgesamt haben wir 11 Einträge zu Ebrantil. Bei 9% ist Hitzewallungen aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Hitzewallungen bei Ebrantil.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0178
Durchschnittliches Gewicht in kg094
Durchschnittliches Alter in Jahren068
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0029,67

Ebrantil wurde von Patienten, die Hitzewallungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ebrantil wurde bisher von 1 sanego-Benutzer, wo Hitzewallungen auftrat, mit durchschnittlich 5,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Hitzewallungen bei Ebrantil:

 

Ebrantil für Bluthochdruck mit Zittern, Hitzewallungen, Schüttelfrost

dafür, dass ich morgens und abends jeweils eine Kapsel Ebrantil 90 "einwerfe", sollte der Bluthochdruck doch nach unten gehen.... Eben bin ich vor lauter Zittern / Schüttelfrost wach geworden und aufgestanden, weil ich deswegen nicht mehr schlafen konnte. Eine Messung ergab: 178-70-57 - Der Fairnis wegen sei mitgeteilt, dass ich daneben auch noch Bisoprolol 2,5 sowie eine Simvastatin 40 eingenommen habe - somit also nicht mit 100%iger Sicherheit gesagt werden kann, wer denn die "Nebenwirkung" Zittern / Schüttelfrost verursacht. Jetzt, ca. 20 Min. hier sitzend und schreibend läßt den Körper wieder bißchen ruhiger werden.. Zittern etc. normalisiert sich so langsam. Dennoch habe ich auch noch einen "heißen Kopf", der auf weiteren Bluthochdruck schließen läßt. Ich laufe jetzt noch 30 Min umher und hoffe, dass ich dann unbeschwert weiter schlafen kann. Hoffe, ich konnte Ihnen etwas behilflich sein. Lassen Sie es gut angehen :)

Ebrantil 90 *** 1-1 bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ebrantil 90 *** 1-1Bluthochdruck120 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

dafür, dass ich morgens und abends jeweils eine Kapsel Ebrantil 90 "einwerfe", sollte der Bluthochdruck doch nach unten gehen....
Eben bin ich vor lauter Zittern / Schüttelfrost wach geworden und aufgestanden, weil ich deswegen nicht mehr schlafen konnte. Eine Messung ergab: 178-70-57 - Der Fairnis wegen sei mitgeteilt, dass ich daneben auch noch Bisoprolol 2,5 sowie eine Simvastatin 40 eingenommen habe - somit also nicht mit 100%iger Sicherheit gesagt werden kann, wer denn die "Nebenwirkung" Zittern / Schüttelfrost verursacht. Jetzt, ca. 20 Min. hier sitzend und schreibend läßt den Körper wieder bißchen ruhiger werden.. Zittern etc. normalisiert sich so langsam. Dennoch habe ich auch noch einen "heißen Kopf", der auf weiteren Bluthochdruck schließen läßt. Ich laufe jetzt noch 30 Min umher und hoffe, dass ich dann unbeschwert weiter schlafen kann. Hoffe, ich konnte Ihnen etwas behilflich sein. Lassen Sie es gut angehen :)

Eingetragen am  als Datensatz 52840
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ebrantil 90 *** 1-1
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Urapidil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]