Allergovit 100

Das Medikament Allergovit 100 wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Allergovit 100wurde bisher von 1 sanego-Benutzer mit durchschnittlich 2,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Allergovit 100 traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Magen-Darm-Beschwerden (1/1)
100%
Schwellung an der Injektio… (1/1)
100%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Allergovit 100 wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Allergie100%(1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Allergovit 100.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg890
Durchschnittliches Alter in Jahren600
Durchschnittlicher BMIin kg/m231,910,00

In Allergovit 100 kommen folgende Wirkstoffe zum Einsatz

___Standardisierter Allergenextrakt aus verschiedenen Pollen___________, ______________Mixtura Graminea (6-Gräsermischung): Dactylis glomerata, Festuca pratensis, Holcus lanatus, Lolium perenne, Phleum pratense, Poa pratensis

Fragen zu Allergovit 100

Zu Allergovit 100 liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu Allergovit 100 stellen.

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Allergovit 100 für Allergie mit Schwellung an der Injektionsstelle, Magen-Darm-Beschwerden

Nach jeder Desensibilisierungssprtitze schwoll die Einstichstelle an. Dies auch trotz sofortigem kühlen beim Arzt. Höhepunkt war nach 1-3 Tagen. Ich habe erst gedacht das wäre "normal" und der Körper müsse sich "daran gewöhnen" wie mir vom Allergologen gesagt worden ist. Nach etwas Besserung...

Allergovit 100 bei Allergie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Allergovit 100Allergie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach jeder Desensibilisierungssprtitze schwoll die Einstichstelle an. Dies auch trotz sofortigem kühlen beim Arzt. Höhepunkt war nach 1-3 Tagen. Ich habe erst gedacht das wäre "normal" und der Körper müsse sich "daran gewöhnen" wie mir vom Allergologen gesagt worden ist.
Nach etwas Besserung (wenig Asthama Anfälle) begann nach ca. 2 Jahren nach Ende der 1. Behandlung die Allergie schon im Februar (anstatt vor der Behandlung Anfang April) und war bis September Oktober Präsent (vorher bis 15. Mai, danach liess schlagartig alles nach).Auch reagierte ich plötzlich auf Gräser, auf die ich vorher KEINE allergische Reaktion gezeigt hatte.
Ahnungslos wie ich war begann ich eine erneute Behandlung. Nach 3 Monaten sollte ich einwilligen, meine Daten nach London zum Sitz einer Firma zu übermitteln. Das machte mich mißtrauisch, zusammen damit dass es mir nicht gut ging.
Ich begann über die Inhalststoffe zu forschen und fand heraus dass AluminiumHydroxid, ein Nervengift, wie IN ALLEN IMPFSTOFFEN enthalten war.
Eine nicht genannte Nebenwirkung ist, dass sich Allergien verschlimmern anstatt zu verbessern.
Ich kann das Arzeneimittel ganz ausdrücklich NICHT empfehlen. Eine Ampulle für 3 Monate kostete 700 Euro. Ich mußte davon "nur ca. 10 Euro bezahlen. Wenn ich aber bedenke dass darin Abfallstoffe ( Allergene aus Staubsauger Filtern sind ja nichts Anderes!) und ein Nervengift enthalten sind und dass es meine Gesundheit weiter verschlechtert hat (Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln, angeblich aber nichts im Test zu finden..)
dann kann ich nur ganz dringend abraten. Eigen-Urin ist zwar nicht so toll, aber SICHER nebenwirkungsfreier. Dumm (und sehr auffällig!) nur dass kein Arzt mehr wirklich aufklärt!

Eingetragen am  als Datensatz 75787
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

___Standardisierter Allergenextrakt aus verschiedenen Pollen___________, ______________Mixtura Graminea (6-Gräsermischung): Dactylis glomerata, Festuca pratensis, Holcus lanatus, Lolium perenne, Phleum pratense, Poa pratensis

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]