Schwindel bei Paracodin

Nebenwirkung Schwindel bei Medikament Paracodin

Insgesamt haben wir 4 Einträge zu Paracodin. Bei 25% ist Schwindel aufgetreten.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Schwindel bei Paracodin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0180
Durchschnittliches Gewicht in kg092
Durchschnittliches Alter in Jahren059
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0028,40

Paracodin wurde von Patienten, die Schwindel als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Paracodin wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Schwindel auftrat, mit durchschnittlich 6,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Schwindel bei Paracodin:

 

Paracodin für Reizhusten mit Schwindel, Blutdruckanstieg

Moin, moin während eines Krankenhausaufenthaltes (Lungenentzündung wurde vermutet) bin ich auf der Station mehrfach zusammengesackt, wobei ein Blutdruck von 200/120 festgestellt wurde. Nachdem beim Besuch meines Hausarztes dieses Phänomen (habe sonst eigentlich immer ca. 150/100)wieder auftrat, verschrieb er mir Ramipril 5. Habe von Beginn an lediglich eine 1/4 Tablette, jetzt 1/2 Tablette, morgens eingenommen. Der Reizhusten tritt besonders in wärmeren Räumen und am Abend auf. Als Nebenwirkungen würde ich bisher beschreiben wollen: bereits leichter Schwindel bei kl. Anstrengungen wie Einkaufen gehen; man hat das Gefühl selbst ein wenig "verlangsamt" zu sein; Auch das Gefühl ständig geschwollener Nasennebenhöhlen und der Gehörgänge (es knackst nicht mehr beim Schlucken) kann ich beschreiben. Gegen den Reizhusten nehme ich Paracodin N Tropfen (Nur Abends). Verträgt sich bisher alles ganz prima. Mein Blutdruck ist lt. Handgelenkmessgerät z.Zt. bei 130/85, der Hausarzt misst 150/100. Werde weiter berichten, insbesondere wenn es zu Errektionsstörungen kommen sollte... Gruss, Georg

Paracodin N Tropfen bei Reizhusten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Paracodin N TropfenReizhusten1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Moin, moin

während eines Krankenhausaufenthaltes (Lungenentzündung wurde vermutet) bin ich auf der Station mehrfach zusammengesackt, wobei ein Blutdruck von 200/120 festgestellt wurde. Nachdem beim Besuch meines Hausarztes dieses Phänomen (habe sonst eigentlich immer ca. 150/100)wieder auftrat, verschrieb er mir Ramipril 5.
Habe von Beginn an lediglich eine 1/4 Tablette, jetzt 1/2 Tablette, morgens eingenommen. Der Reizhusten tritt besonders in wärmeren Räumen und am Abend auf. Als Nebenwirkungen würde ich bisher beschreiben wollen: bereits leichter Schwindel bei kl. Anstrengungen wie Einkaufen gehen; man hat das Gefühl selbst ein wenig "verlangsamt" zu sein; Auch das Gefühl ständig geschwollener Nasennebenhöhlen und der Gehörgänge (es knackst nicht mehr beim Schlucken) kann ich beschreiben. Gegen den Reizhusten nehme ich Paracodin N Tropfen (Nur Abends). Verträgt sich bisher alles ganz prima. Mein Blutdruck ist lt. Handgelenkmessgerät z.Zt. bei 130/85, der Hausarzt misst 150/100. Werde weiter berichten, insbesondere wenn es zu Errektionsstörungen kommen sollte...
Gruss, Georg

Eingetragen am  als Datensatz 21825
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paracodin N Tropfen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dihydrocodein

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]