Schwindel

Wir haben 7514 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Schwindel.

Prozentualer Anteil 69%31%
Durchschnittliche Größe in cm168180
Durchschnittliches Gewicht in kg7087
Durchschnittliches Alter in Jahren4451
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,9026,89

Die Nebenwirkung Schwindel trat bei folgenden Medikamenten auf

Ortoton (139/370)
37%
Avalox (124/413)
30%
Tramadol (98/437)
22%
Gabapentin (62/284)
21%
Gardasil (59/286)
20%
Lyrica (165/910)
18%
Bisoprolol (69/416)
16%
Doxycyclin (91/556)
16%
Clarithromycin (63/411)
15%
Tavanic (64/425)
15%
Trevilor (200/1344)
14%
Cipralex (159/1075)
14%
Tilidin (77/527)
14%
Elontril (72/494)
14%
Cefuroxim (62/439)
14%
Ramipril (86/617)
13%
Cymbalta (110/790)
13%
Sertralin (97/706)
13%
Citalopram (186/1463)
12%
Ciprofloxacin (82/674)
12%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 960 Medikamente mit Schwindel

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Ortoton

 

Benommenheit, Müdigkeit, Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten bei Ortoton für Zervikocephales Syndrom, schmerzhafte Verspannung im HWS-BWS-Bereich

Ich bekam zuerst 5 Tage lang Ortoton zusammen mit Ibu 600 (2x2x2 Ortoton; 1x1x1 Ibu 600). Diese Mischung half mir tatsächlich, die Schmerzen wurden weniger und ich konnte mich auch recht schnell relativ normal bewegen und meiner Arbeit nachgehen (8 Stunden Büroarbeit + Hausarbeit). Man merkt aber...

Ortoton bei Zervikocephales Syndrom, schmerzhafte Verspannung im HWS-BWS-Bereich; Ibuprofen 600 bei Siehe oben

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OrtotonZervikocephales Syndrom, schmerzhafte Verspannung im HWS-BWS-Bereich10 Tage
Ibuprofen 600Siehe oben5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam zuerst 5 Tage lang Ortoton zusammen mit Ibu 600 (2x2x2 Ortoton; 1x1x1 Ibu 600). Diese Mischung half mir tatsächlich, die Schmerzen wurden weniger und ich konnte mich auch recht schnell relativ normal bewegen und meiner Arbeit nachgehen (8 Stunden Büroarbeit + Hausarbeit). Man merkt aber deutlich wann die Wirkung nachlässt, denn dann kommen die Schmerzen wieder.

Wichtig ist bei dieser Mischung aber ein gutes Essen zuvor, sonst kommt es recht zuverlässig zu Magenverstimmungen.

Nach 5 Tagen nahm ich weiter nur das Ortoton (0x2x2).

Nun zur Nebenwirkung: ca. 15 Minuten nach der Einnahme von Ortoton bin ich ca. 15 Minuten lang leicht benommen und vor allem müde. Schnelle Kopfbewegungen verursachen deutlichen Schwindel, die Konzentration leidet und Treppen runtergehen ist nur mit festen Handläufen möglich. Nach ca. 15 Minuten und etwas frischer Luft wird es besser, aber erst nach ca. einer Stunde bin ich ganz schwindelfrei.

Eingetragen am  als Datensatz 30119
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ortoton
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ibuprofen 600
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methocarbamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Durchfall, Schwindel, Kopfschmerzen, Magenkrämpfe bei Ortoton für Kopfgelenk Blockade

Anwendung 3x2 Tabletten täglich 2. Tag Leichte Besserung der Schmerzen 3. Tag Nebenwirkung: starke Kopfschmerzen 4. Tag Nebenwirkung: starke Kopfschmerzen, Schwindel,extreme Magenkrämpfe & Durchfall 7. Tag keine Besserung der Nebenwirkungen. Behandlung abgebrochen. Für mich keine...

Ortoton bei Kopfgelenk Blockade

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OrtotonKopfgelenk Blockade7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung 3x2 Tabletten täglich

2. Tag Leichte Besserung der Schmerzen
3. Tag Nebenwirkung: starke Kopfschmerzen
4. Tag Nebenwirkung: starke Kopfschmerzen, Schwindel,extreme Magenkrämpfe & Durchfall
7. Tag keine Besserung der Nebenwirkungen. Behandlung abgebrochen.

Für mich keine Empfehlung. Ich werde Ortodon nicht mehr einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 89794
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ortoton
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methocarbamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ortoton

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Avalox

 

Schwindel, Kopfschmerzen, Schleimhautentzündung, Schmerzen, Durchfall, Koliken bei Avalox für Sinusitis, akute Bronchitis

Infolge einer ERCP habe ich prophylaktisch täglich 3mal Metronidazol 400 einnehmen müssen und das über eine Dauer von ca 14 Tagen. Die Einnahme von Metronidazol verlief ohne jegliche Nebenwirkungen,am ca. 10 Tag der Einnahme habe ich mir noch eine starke Erkältung ( Bronchitis,Sinusitis,hohes...

Avalox bei Sinusitis, akute Bronchitis; Metronidazol bei Infektprophylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AvaloxSinusitis, akute Bronchitis5 Tage
MetronidazolInfektprophylaxe2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Infolge einer ERCP habe ich prophylaktisch täglich 3mal Metronidazol 400 einnehmen müssen und das über eine Dauer von ca 14 Tagen. Die Einnahme von Metronidazol verlief ohne jegliche Nebenwirkungen,am ca. 10 Tag der Einnahme habe ich mir noch eine starke Erkältung ( Bronchitis,Sinusitis,hohes Fieber) zugezogen und bekam von meinem Hausarzt AVALOX verschrieben:

5 Tage lang 1mal täglich 400mg. Ich bekam starken Schwindel, enormes Schwächegefühl, Druckkopfschmerz im Stirnbereich, und hatte vermehrten Stuhlgang. Ab etwa dem 2. Einnahmetag bekam ich rote Pünktchen im Rachen und auf meiner Zunge, desweiteren sind meine Zungenknospen angeschwollen. Mein Hausarzt teilte mir 2 Tage später mit,dass es sich dabei um eine Nebenwirkung handele und meine Mundschleimhaut \"quasi verätzt\" sei und sich nun ablöste. Desweiteren hatte ich auch Probleme mit der Schleimhaut am After- Jucken,Brennen, leichte Schmerzen. Meine Zunge hat siuch glücklicherweise wieder regeneriert und der Haut am After konnte mit Salbe gut geholfen werden.
WÄHREND der 5tägigen Einnahme von AVALOX habe ich ab dem 2-3 Einnahmetag starke ziehende Schmerzen in der Wadenmuskulatur bekommen,sodass ich zwischenzeitlich nur humpelnd laufen konnte. Nach dem Absetzen von Avalox stellte sich diese Nebenwirkung glücklicherweise 2 Tage später ein.

Eine Nebenwirkung,die bei mir bis heute andauert(2Wochen nach Absetzen des Antibiotikums) sind DARMSTÖRUNGEN. Ich habe Phasen mit krampfartigen Darmschmerzen (wahrscheinlich auf die zerstörte Darmflora bzw Darmschleimhaut zurückzuführen); an manchen Tagen akuten Durchfall,wenn sich mein Darm bewegt,erzeugt das bei mir z.T. ein unangenehmes Gefühl bis hin zu den oben genannten krampfartigen Schmerzen, der Stuhlgang ist auch äußerst unangenehm.

Hatte ich das alles eher gewusst,hatte ich mit meinem Arzt bestimmt noch nach einem alternativen Antibiotikum gesucht.

Eingetragen am  als Datensatz 6419
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin, Metronidazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Durchfall, Schwindel, Erbrechen, Benommenheit, Panikattacke, Ausschlag am ganzen Körper bei Avalox für Atemwegsinfekte

2 Stunden nach Einnahme der ersten Tablette Kreislaufprobleme, Durchfall und Erbrechen. Schwindel und Benommenheit im Anschluss. Einnahme erfolgte nachmittags um 15 Uhr. Am nächsten Morgen Ausschlag am gesamten Körper, der im Laufe des Tages trotz Antihistaminika stärker wurde. Mir ging es so...

Avalox bei Atemwegsinfekte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AvaloxAtemwegsinfekte1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2 Stunden nach Einnahme der ersten Tablette Kreislaufprobleme, Durchfall und Erbrechen. Schwindel und Benommenheit im Anschluss. Einnahme erfolgte nachmittags um 15 Uhr.
Am nächsten Morgen Ausschlag am gesamten Körper, der im Laufe des Tages trotz Antihistaminika stärker wurde.
Mir ging es so schlecht dass Ich kurz davor war den Notarzt zu rufen.
Ich kann von Avalox nur abraten!!!

Eingetragen am  als Datensatz 82312
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Avalox
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Avalox

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Tramadol

 

Müdigkeit, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Hauttrockenheit, Verstopfung, Benommenheit, Schwindel, Geschmacksveränderung, Libidoverlust, Sehstörungen, Antriebslosigkeit, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen bei Tramadol für chron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen

Zuerst hatte ich gute Erfolge mit Novalgin, dann mit Tramadol (Tramadolor) ganz ordentliche Erfolge,aber den Nebenwirkungen: Müdigkeit, Übelkeit, völlige Appetitlosigkeit, Würgereiz, Erbrechen, Austrocknen der Haut, totale Verstopfung. Da Tramadol nicht mehr richtig wirkte, wurde mir Lyrica...

Lyrica bei chron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen; Tramadol bei chron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen; Novalgin bei chron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lyricachron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen4 Monate
Tramadolchron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen3 Jahre
Novalginchron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst hatte ich gute Erfolge mit Novalgin, dann mit Tramadol (Tramadolor) ganz ordentliche Erfolge,aber den Nebenwirkungen: Müdigkeit, Übelkeit, völlige Appetitlosigkeit, Würgereiz, Erbrechen, Austrocknen der Haut, totale Verstopfung.

Da Tramadol nicht mehr richtig wirkte, wurde mir Lyrica verordnet. Zuerst 150mg/Tag, dann die doppelte Dosis. Die Schmerzdämpfung ist gut.
Nebenwirkungen sind allerdings Müdigkeit, Verstopfung, Benommenheit, Schwindel, metallischer Geschmack auf der Zunge, Libidoverlust, Doppelsehen, Antriebslosigkeit, Blähungen, Appetitsteigerung und damit ungewollte Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen.

Die Dosis wurde weiter gesteigert, da innerhalb kurzer Zeit die Schmerzen wieder vorhanden waren. Mittlerweile war ich bei 450mg/Tag. Die Nebenwirkungen schlichen sich teilweise aus. Die Dämpfung der Schmerzen war sehr gut.

Als Nebenwirkungen waren markant: Müdigkeit, aber auch Schlafstörungen (3 Stunden nachts wach im Bett), Benommenheit (ich fühle mich manchmal wie wenn ich 4Bier getrunken hätte), Schwindel, Doppeltsehen, Lust- und Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Appetitsteigerung und damit Gewichtszunahme (ich habe über 10kg zugenommen), Konzentrationsstörungen.

Nach über 4 Monaten Einnahme habe das Medikament abgesetzt - was gigantische Überwindung und Willen kostete - und nach über einem Jahr Abstinenz von Lyrica sind immer noch einige Nebenwirkung nicht ganz weg.

Eingetragen am  als Datensatz 5359
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Novalgin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Tramadol, Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kopfschmerzen, Hautprobleme, Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Hitzewallungen, niedriger Puls bei Tramadol für Ischias-Syndrom

Nachlassen der Wirkung (Anfangsdosis 50 mg 2 x täglich) bereits nach 1 Woche, starke Nebenwirkungen bereits am 2. Tag der Einnahme (Kopfschmerzen, Hautprobleme, extreme Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Hitzewallungen, niedriger Puls).

Tramadol bei Ischias-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolIschias-Syndrom18 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachlassen der Wirkung (Anfangsdosis 50 mg 2 x täglich) bereits nach 1 Woche, starke Nebenwirkungen bereits am 2. Tag der Einnahme (Kopfschmerzen, Hautprobleme, extreme Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Hitzewallungen, niedriger Puls).

Eingetragen am  als Datensatz 83646
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tramadol

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Gabapentin

 

Müdigkeit, Medikamentenabhängigkeit, Schlafstörungen, Absetzerscheinungen, Schwindel, Orientierungsstörungen, Übelkeit bei Gabapentin für Phantomschmerzen, Deafferenzierungsschmerz

Deafferenzierungsschmerzsyndrom aufgrund Plexusausriss am rechten Arm. Bizeps nach Nervenverpflanzung wieder hergestellt. Schmerzsyndrom insbesondere im Radialesbereich der r. Hand (Gefühl von "Knochenmark ausschaben am Daumen/ Schraubzwinge am Handgelenk"). Anfangs gute Wirkung vom Tilidin,...

Tilidin bei Phantomschmerzen, Deafferenzierungsschmerz; Gabapentin bei Phantomschmerzen, Deafferenzierungsschmerz; Katadolon bei Phantomschmerzen, Deafferenzierungsschmerz; Tramadol bei Phantomschmerzen, Deafferenzierungsschmerz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinPhantomschmerzen, Deafferenzierungsschmerz6 Jahre
GabapentinPhantomschmerzen, Deafferenzierungsschmerz1 Monate
KatadolonPhantomschmerzen, Deafferenzierungsschmerz13 Tage
TramadolPhantomschmerzen, Deafferenzierungsschmerz1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Deafferenzierungsschmerzsyndrom aufgrund Plexusausriss am rechten Arm. Bizeps nach Nervenverpflanzung wieder hergestellt. Schmerzsyndrom insbesondere im Radialesbereich der r. Hand (Gefühl von "Knochenmark ausschaben am Daumen/ Schraubzwinge am Handgelenk"). Anfangs gute Wirkung vom Tilidin, jedoch sehr schnelle Gewöhnung einhergehend mit Erhöhung der Dosis (zum Schluß bis 400 Tr./ Tag), Abhängigkeit, Müdigkeit, wobei das Gehirn rast, deshalb Schlafstörungen (im Schnitt/ Nacht ca. 2-3 Std Schlaf) und letztendlich Wirkungslos beim Schmerzsyndrom, wenn man nicht immer weiter Dosis erhöht. Bei Absetzen in Schmerzklinik Entzugserscheinungen, danach aber immer mehr verschwindende Schlafstörungen bis hin zur Wiederherstellung des normalen Biorhytmus. Umstieg auf Katadolon, jedoch nur erste 5 Tage positive Wirkung, danach immer mehr wirkungslos und deshalb Absetzung. Tramadol gänzlich ohne Wirkung (nicht verwunderlich bei vorheriger Tilidindosierung). Einstellung auf Neurontin/ Gabapentin. Anfangs 3x300mg, dann 3x400, 4x400 bis nun 4x600mg. Zum Anfang relativ gute Wirkung, jedoch immer wieder auch unterbrochen durch Tage mit wieder stärkeren Schmerzen (extreme Wetterfühligkeit). Bei zu schneller Erhöhung (von 3x400 auf 3x600) Schwindelgefühl, Orientierungsprobleme. In Schmerzklinik in Verbindung mit Schmerzkatheter (Carbostesin) und Neurontin von Ratiopharm keine deutlich spürbaren Nebenwirkungen und teilweise wirklich geringe Schmerzen. Nach Schmerzklinik wurde Neurontin von Firma Pfizer verschrieben (4x600), durch die es besonders zum Abend hin zu starken Schwindelgefühlen bis hin zu Übelkeit kam. Vor kurzem Umstieg auf "Biligvariante" (so mein Hausarzt)Gabapentin-CT 600 der Firma CT mit besserer Verträglichkeit, jedoch nach Schmerzklinik wieder DEUTLICH stärkere Schmerzen, so dass Wirkung gegen Deafferenzierungsschmerzen fraglich ist, sich eine Wirksamkeit nur in Verbindung mit kontinuierlicher-Katheter-Schmerztherapie einstellte. Vor ca. einem Jahr versuchte ich für 5 Wochen LYRICA, welche durchaus wirksam waren (dadurch konnte Herabsetzung von Tilidin um 50% erreicht werden), doch nahm ich in diesen 5 Wochen gleich 20 Kg zu und setzte es deshalb wieder ab, zudem es auch zu einer deutlichen sexuellen Unlust kam. In der Schmerzklinik wurde zudem Baclophen (10 Tage, um Schlafstörungen zu vermindern, jedoch ohne spürbare Wirkung) und vor dem zu Bett gehen Doxiphin (Anfangs 5 Tr. die bis 13 Tr. gesteigert wurden, Einnahme über ca. 45 Tage. Diese wirkten Entspannend und halfen so beim Einschlafen, nicht aber beim Durchschlafen) verabreicht und als "Rescuetropfen" wurden mir bei zu extremen Schmerzen bis 40 Trp. Tilidin zugestanden, die ich von mir heraus so selten wie möglich in Anspruch nahm, die nach der Entwöhnung (welche 7 Wochen dauerte, unterstützt durch Valoron als Retard, um die Entzugserscheinungen abzudämpfen) jedoch merklich Linderung erzielten. Als weiteres wurden Morphine versucht (Sevredol 10 mg) die aber keine Schmerzlinderung brachten, dafür jedoch extreme Müdigkeit.
Für mich bleibt die Erkenntnis, dass Neurontin (dazu wohl nur von Ratiopharm) in Verbindung mit Schmerzkatheter gute Wirkung erzielt, ohne Katheter jedoch fast ohne Wirkung bleibt, man sich zudem zum Abend hin wie besoffen fühlt (Firma Pfizer) und Tilidin nach Entzug wieder KURZFRISTIG wirkt, man dadurch jedoch versucht ist, die Dosis wieder zu erhöhen - besonders bei Wetterumschwung (denn da half selbst Schmerzkatheter nicht), so dass bei Tilidin stets die Gefahr der Abhängigkeit besteht. Bei allen Medikamenten erstaunte mich, dass meine Leberwerte immer gut waren, wobei es nun bei Neurontin gelegentlich zu einem übersäuerten Magen kommt. Die versuchte Alternative Tramadol erzielte 0,0% Wirkung

Eingetragen am  als Datensatz 10120
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tilidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin, Gabapentin, Flupirtin, Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Allgemeine Müdigkeit, Schwindel, Appetitlosigkeit bei Gabapentin für Polyneuropathie

Schwindel, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Gabapentin bei Polyneuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GabapentinPolyneuropathie10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 86697
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gabapentin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Gabapentin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Gabapentin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Gardasil

 

Kopfschmerzen, Schwindel, Kreislaufstörungen bei Gardasil für Gebärmutterhalskrebs-Impfung

Gleich nach der Impfung, noch in der Praxis erlitt meine ältere Tochter(15) 3 mal einen Kreislaufzusammenbruch mit Zuckungen am ganzen Körper, vergleichbar wie bei einem Epileptischen Anfall.So etwas ist bis jetzt bei noch keiner Impfung passiert.Wir waren noch ca. 1 1/2 Stunden in der Praxis...

Gardasil bei Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilGebärmutterhalskrebs-Impfung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gleich nach der Impfung, noch in der Praxis erlitt meine ältere Tochter(15) 3 mal einen Kreislaufzusammenbruch mit Zuckungen am ganzen Körper, vergleichbar wie bei einem Epileptischen Anfall.So etwas ist bis jetzt bei noch keiner Impfung passiert.Wir waren noch ca. 1 1/2 Stunden in der Praxis bis meine Tochter nach Hause konnte.Meiner kleinen Tochter(13)ging es direkt nach der Impfung ganz gut. Nach 2 Tagen allerdings kamen bei ihr Beschwerden wie Magenkrämpfe und so starke Kopfschmerzen, dass sie weinend im Bett lag.Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich die 2. Impfung überhaupt noch machen lasse.Ein gutes Gefühl habe ich nicht mehr dabei.Ich habe Angst, was wohl bei der 2. Spritze mit meiner älteren Tochter passiert.

Eingetragen am  als Datensatz 6469
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Husten bei Gardasil für HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

Seit der Impfung einen trockenen Husten, in der Nacht ganz besonders schlimm. Zwei Tage nach der Impfung starke Schwindelanfälle, Erschöpfungszustände.

Gardasil bei HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilHPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit der Impfung einen trockenen Husten, in der Nacht ganz besonders schlimm. Zwei Tage nach der Impfung starke Schwindelanfälle, Erschöpfungszustände.

Eingetragen am  als Datensatz 89630
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gardasil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Gardasil

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Lyrica

 

Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Sprachstörungen, Schwindel, Aggressivität, Traumveränderungen bei Lyrica für Fibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch)

Super Seite, danke an alle fleißigen Schreiber!! Ich habe durch obige Medikamenen-Kombi innerhalb von nur 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt meint, dass vor allem das Mirtazapin daran schuld sei. Ich habe ein ständiges und extremes Hungergefühl. Benommenheit merke ich besonders im...

Lyrica bei Fibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch); Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaFibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch)3 Monate
MirtazapinDepression, Schlafstörungen, Angstzustände3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Super Seite, danke an alle fleißigen Schreiber!!

Ich habe durch obige Medikamenen-Kombi innerhalb von nur 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt meint, dass vor allem das Mirtazapin daran schuld sei. Ich habe ein ständiges und extremes Hungergefühl. Benommenheit merke ich besonders im Gespräch mit anderen Menschen ( meine Konzentration lahmt etwas, nicht mehr so assoziationsfähig, leichte Sprach- und Wortstörung, fühle mich in meiner Verbalität eingeschränkt). In weißen und hellen Räumen wird es mir schwummerig und schwindlig, habe das Gefühl neben mir zu stehen. Meine Toleranzgrenze ist seit der Einnahme auch gesunken und ich würde mich fast gar als leicht aggressiv beschreiben, obwohl ich von Natur aus eher nachgiebig bin. In meiner ersten Wochen fühlte ich mich wie unter Drogeneinfluß, war nicht fähig an ernsten Gesprächen teilzunehmen oder ihnen zu folgen. Meine Angst ist jetzt stark eingedämmt, wo vorher die Angst war ist jetzt eine Art \" angenehme unruhige Ruhe\"- was sich eigentlich widerspricht, fühle mich etwas ausgehöhlt und steinern, meine Emotionen sind nicht mehr so wie früher. Ausserdem habe ich abenteuerliche Träume, ich rede seit neuestem im Schlaf.
Nun zu den positiven Wirkungen: Mein Schlaf hat sich verbessert, ich kann wieder durchschlafen, bin tagsüber auch dementsprechend fit. Ich grüble vor dem Zubettgehen nicht mehr, sondern kann mich entspannen, meine Angst hat sich stark eingeschränkt. Meine Schmerzen sind gänzlich BEHOBEN- was ich mir mit 21 nie zuvor hätte träumen lassen. Ich finde schon letzteres allein genügt, um an Lyrica festzuhalten. Ich schätze nun jeden schmerzfreien Tag. Mein Antrieb ist auch wieder zurüch gekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 6484
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel bei Lyrica für generalisierte Angststörung

Ich nehme Lyrica jetzt wieder seit einem Jahr, vorher hatte ich es auch schon mal über 5 Jahre genommen und dann abgesetzt, weil ich ohne auskommen wollte, es hat aber überhaupt nicht funktioniert. Meine Ängste und Sorgen haben mich in den Wahnsinn getrieben, es wurde immer schlimmer. Eine Sorge...

Lyrica bei generalisierte Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lyricageneralisierte Angststörung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Lyrica jetzt wieder seit einem Jahr, vorher hatte ich es auch schon mal über 5 Jahre genommen und dann abgesetzt, weil ich ohne auskommen wollte, es hat aber überhaupt nicht funktioniert. Meine Ängste und Sorgen haben mich in den Wahnsinn getrieben, es wurde immer schlimmer. Eine Sorge nach der nächsten belastete mich und die Ängste vor allem möglichem waren enorm. Dann haben wir wieder mit dem Lyrica angefangen. Ich nehme 125 mg morgens und 125 mg abends. Und siehe da, es hat gewirkt und geholfen. Meine Ängste und Sorgen sind spürbar zurück gegangen. Ich habe zwar immer noch Ängste, aber längst nicht mehr so viele wie vorher. Ich kanns nur weiterempfehlen.
Nebenwirkungen waren anfangs und bei Dosiserhöhungen Schwindel, das hat sich aber schnell wieder gelegt.

Eingetragen am  als Datensatz 86070
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):133
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Bisoprolol

 

Schwindel, Konzentrationsprobleme, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, niedriger Blutdruck, Pulsanstieg bei Bisoprolol für Müdigkeit, Schwindel, Atemnot, Nachenschmerzen Bisoprolol für Vorhofflimmern nach Herz Operation

Ich nehme seit 4 Monaten Bisoprolol und nach zwei Wochen setze sich starker Schwindel, Konzentrationsprobleme, Nacken-Rückenschmerzen und Nachts Muskelschmerzen bis Zittern am ganzen Körper. Ich habe niedrigen Blutdruck und hohen Puls, diese Kombination ist wirklich ätzend. Nehme 2,5 Dosis am...

Bisoprolol bei Müdigkeit, Schwindel, Atemnot, Nachenschmerzen; Bisoprolol bei Vorhofflimmern nach Herz Operation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BisoprololMüdigkeit, Schwindel, Atemnot, Nachenschmerzen-
BisoprololVorhofflimmern nach Herz Operation-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 4 Monaten Bisoprolol und nach zwei Wochen setze sich starker Schwindel, Konzentrationsprobleme, Nacken-Rückenschmerzen und Nachts Muskelschmerzen bis Zittern am ganzen Körper.
Ich habe niedrigen Blutdruck und hohen Puls, diese Kombination ist wirklich ätzend.
Nehme 2,5 Dosis am Tag nur. Mein Kardiologe sagte, es würden bei dieser Menge keine Nebenwirkungen auftreten. Wahrscheinlich bilde ich es mir nur ein.

Bekomme Massagen die nicht soviel bringen. Mein Puls will einfach nicht runter gehen. Ruhepuls von 98. -115
Ich weis auch nicht mehr was ich machen soll. Schmerztabletten sind auch keine Lösung, die IBU und Paracetamol betrage ich nicht. Hat jemand eine Alternative?
Danke!

Eingetragen am  als Datensatz 78638
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bisoprolol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Panikattacken bei Bisoprolol für Bluthochdruck

Ich hatte im März 2018 eine plötzliche hypertensive Entgleisung die sich mit starken Kopfschmerzen und eiskalten Händen bemerkbar machte. Der nächste Weg führte mich zum Hausarzt mit einem 24h-Blutdruckgerät. In der Auswertung hatte ich Werte um die 170/100 mmHg, die ich nie bemerkte. Ich nahm...

Bisoprolol bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BisoprololBluthochdruck5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte im März 2018 eine plötzliche hypertensive Entgleisung die sich mit starken Kopfschmerzen und eiskalten Händen bemerkbar machte. Der nächste Weg führte mich zum Hausarzt mit einem 24h-Blutdruckgerät. In der Auswertung hatte ich Werte um die 170/100 mmHg, die ich nie bemerkte. Ich nahm also das Bisoprolol 2,5mg 1x morgens, vertrug es super. Ich war nicht mehr so schnell geladen und die Ruhe in Person.
Im Juli diesen Jahres bekam ich aber plötzlich nach der Einnahme eine "Attacke". Mir wurde ganz komisch, ich bekam Herzrasen, fiel fast in Ohnmacht, lag anschließend im Krankenhaus, wo sich der Blutdruck immer noch grenzwertig erhöht zeigte. Ich nahm die Bisoprolol schließlich weiter und hatte 2 Wochen später wieder so eine "Attacke". Nach eigenen Recherchen reden wir hier von Panikattacken, die mich zum Psychiater führten. Das Bisoprolol wurde abgesetzt vom Hausarzt, da plötzlich mein Blutdruck wieder vollkommen normwertig war (100/60). Ob und wie Bisoprolol Panikattacken bei mir auslöste oder ob es andere Gründe gab, ich bin mir nicht sicher. Definitiv trat es immer nach der Einnahme auf, entweder hat es zu sehr meinen Blutdruck herunter gezogen (ich nahm dann aber nur noch 1,5 mg) oder es war der Kopf. Ich werde es nie wieder nehmen. Ich bin jetzt auf Citalopram eingestellt und es geht mir endlich wieder gut. LG

Eingetragen am  als Datensatz 85730
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bisoprolol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):111
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Bisoprolol

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Doxycyclin

 

Durchfall, Übelkeit, Schwindel, Sehstörungen bei Doxycyclin für Borreliose

Ich habe wegen Borreliose 30 Tage lang 200 mg Doxy genommen (bei 65 kg), also länger und höher dosiert als die meisten hier und ich hatte (fast) überhaupt keine Nebenwirkungen. Die Beiträge hier sind teilweise so abschreckend, dass man sich kaum traut das Medikament zu nehmen, was wohl daran...

Doxycyclin bei Borreliose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxycyclinBorreliose30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe wegen Borreliose 30 Tage lang 200 mg Doxy genommen (bei 65 kg), also länger und höher dosiert als die meisten hier und ich hatte (fast) überhaupt keine Nebenwirkungen.
Die Beiträge hier sind teilweise so abschreckend, dass man sich kaum traut das Medikament zu nehmen, was wohl daran liegt, dass hauptsächlich Menschen auf solche Seiten kommen, die sowieso schon panisch auf die kleinste Nebenwirkung lauern, sobald sie etwas nehmen sollen.
Darum hier mal eine etwas ermutigendere Erfahrung :)
Anfangs ist mir immer etwas schlecht geworden, ich hatte ab und zu leichteren Durchfall und kurz nach der Einnahme wurde mir immer ein wenig schwindelig weil ich leichte Sehstörungen hatte.
Die Magen-Darm-Probleme ließen sich aber vermeiden, wenn man genug zu den Tabletten gegessen hat und alles andere legte sich nach spätestens einer Woche sodass ich die übrigen 3 Wochen topfit war und keinerlei Probleme hatte.

Sprüche wie "ich würde jedem davon abraten dieses Medikament zu nehmen", wie man sie oft hier liest, sind schlichtweg dumm.
Kein verantwortungsbewusster Arzt verschreibt Antibiotika, wenn es nicht wirklich sein muss und die Alternative eine schlimmere Infektion zu bekommen, ist wesentlich tragischer als ein paar Tage lang etwas Übelkeit zu ertragen.

Außerdem darf man nicht vergessen, dass die Leute, die einfach wegen ein paar Nebenwirkungen gleich das Antibiotikum absetzen, einen großen Teil dazu beitragen dass immer mehr Bakterien resistent werden und die Anzahl wirksamer Antibiotika sinkt. Darüber denken viele überhaupt nicht nach und das ist ein ziemlich verantwortungsloses Verhalten.

Eingetragen am  als Datensatz 18309
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxycyclin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Verwirrtheit, Schlaflosigkeit, Benommenheit bei Doxycyclin für Bronchitis (akut)

Wirken tun sie super nach dem 3. Tag kaum noch was von der Bronchitis zu merken, aber nach der 3. Einnahme fing es auch an, mit Schlaflosigkeit und starker Verwirrung. Die Nebenwirkung sind so stark dass ich trotz dass sie helfen am überlegen bin die Einnahme abzubrechen. Teilweise bin ich so...

Doxycyclin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxycyclinBronchitis (akut)10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirken tun sie super nach dem 3. Tag kaum noch was von der Bronchitis zu merken, aber nach der 3. Einnahme fing es auch an, mit Schlaflosigkeit und starker Verwirrung. Die Nebenwirkung sind so stark dass ich trotz dass sie helfen am überlegen bin die Einnahme abzubrechen. Teilweise bin ich so schläfrig und verwirrt dass ich weder Zeitgefühl habe noch weis was ich hier machen, wo ich gerade bin.

Eingetragen am  als Datensatz 89872
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxycyclin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Doxycyclin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Clarithromycin

 

Sehstörungen, Augenschmerzen, Angstzustände, Panikattacken, Verwirrtheit, Kopfschmerzen, Schwindel, Erbrechen, Durchfall, Alpträume, Schlaflosigkeit bei Clarithromycin für Chlamydien-Infektion

Anwendung bei Chlamydia pneumoniae und Chlamydia trachomatis Sehstörungen, Druckgefühl in den Augen, Angst, Panikattacken, starke vegetative Dystonie, Brennen im Rückenmark, Gefühl, als ob das ganze Nervensystem unter 10.000 Volt steht, Präkollapsanfälle (evtl. Absence), Druckgefühl im Kopf,...

Doxycyclin 100 mg bei Chlamydien-Infektion; Clarithromycin bei Chlamydien-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Doxycyclin 100 mgChlamydien-Infektion6 Tage
ClarithromycinChlamydien-Infektion20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung bei Chlamydia pneumoniae und Chlamydia trachomatis

Sehstörungen, Druckgefühl in den Augen, Angst, Panikattacken, starke vegetative Dystonie, Brennen im Rückenmark, Gefühl, als ob das ganze Nervensystem unter 10.000 Volt steht, Präkollapsanfälle (evtl. Absence), Druckgefühl im Kopf, Alpträume, Verwirrtheit, Benommenheit, Schwindel, Erbrechen, Durchfall, starke Erschöpfung, Schlaflosigkeit. Die Symptome halten nach über 4 Wochen nach Beendigung der Antibiose immernoch unverändert an, mal mehr, mal weniger. Leider keine Besserung bislang.

Eingetragen am  als Datensatz 1997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin, Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Atemnot, Schüttelfrost, Lähmung der Extremitäten bei Clarithromycin für angeblich Sinusitis

Ich wachte am morgen auf und hatte so starkes schwindelempfinden, dass ich nicht mehr gehen konnte! Danach notfallmässig ins Spital. Aktuell seit 2 Tagen nach Absetzung starke kobschmerzen mit Panikattacken!

Clarithromycin bei angeblich Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycinangeblich Sinusitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wachte am morgen auf und hatte so starkes schwindelempfinden, dass ich nicht mehr gehen konnte! Danach notfallmässig ins Spital. Aktuell seit 2 Tagen nach Absetzung starke kobschmerzen mit Panikattacken!

Eingetragen am  als Datensatz 89932
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clarithromycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clarithromycin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Tavanic

 

Halluzinationen, Panikattacken, Schweißausbrüche, Schwindel, Bluthochdruck, Blutzuckererhöhung, Todesangst, Brustschmerzen bei Tavanic für Grippaler Infekt, Fieber, Schwäche, Schüttelfrost, Herzschmerzen, Apetitlosigkeit, nebenhöhlenentz., Glieder- u. Kopfschmerzen

Halluzinationen, Panikattacken, starke Schweißausbrüche (von jetzt auf gleich im Wasser), Schwindel, Bluthochdruck, obwohl dieser bei mir oft zu niedrig war. Erhöhte Blutzuckerwerte, obwohl der Spiegel angeblich absinken könnte. Heftige plötzliche Stiche im PNP-Fuß. Nach 3 Tagen Behandlungsende...

Tavanic bei Grippaler Infekt, Fieber, Schwäche, Schüttelfrost, Herzschmerzen, Apetitlosigkeit, nebenhöhlenentz., Glieder- u. Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavanicGrippaler Infekt, Fieber, Schwäche, Schüttelfrost, Herzschmerzen, Apetitlosigkeit, nebenhöhlenentz., Glieder- u. Kopfschmerzen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Halluzinationen, Panikattacken, starke Schweißausbrüche (von jetzt auf gleich im Wasser), Schwindel, Bluthochdruck, obwohl dieser bei mir oft zu niedrig war. Erhöhte Blutzuckerwerte, obwohl der Spiegel angeblich absinken könnte. Heftige plötzliche Stiche im PNP-Fuß.
Nach 3 Tagen Behandlungsende kam die Nebenhöhlenentzündung wieder zurück. Der gesamte Stoffwechsel war durcheinander. Die Herzschmerzen waren noch stärker und die Brust schmerzhaft verhärtet. Ich hatte fast gar keine Kraft mehr und Todesangst.
Nach über einer Woche kann ich immer noch nicht normal leben (Einkaufen, Versorgung etc.) Die Schneeräumpflicht schaffe ich auch nicht mehr und gerate nun auch noch in finanzielle Not.
Zwei Tage habe ich versucht, zum Hausarzt zu kommen. Der Telefonhörer wurde erst abgenommen, nachdem eine andere Arztpraxis dort anrief. Selbst als sagte, wie schlecht es mir ginge, bekam ich erst für den nächsten Tag einen TERMIN.

Am selben Tag fand ich gottseidank einen neuen Hausarzt, wo ich adequat behandelt und beraten wurde. Mir wurde trotz aller Eintragungen im Arztcomputer das falsche Mittel verordnet. Es wurde vorher auch kein Bluttest o.ä. gemacht, ob es ein Virus oder Bakterien waren.
Seitdem ich täglich mind. 4 Liter Wasser mit Natron trinke und ein Neuroleptikum niedrig dosiert einnehme, damit die Wahnvorstellungen verschwinden, geht es nur sehr langsam wieder bergauf.
Zusätzlich gilt Ruhe, Ruhe, Ruhe. Hoffentlich ist das bald zuende.

Im Nachhinein gehe ich davon aus, dass meine Anrufe beim ehemaligen Hausarzt eventuell bewußt nicht entgegengenommen wurden.

Es ist nicht nachvollziehbar, wie so ein gefährliches Medikament überhaupt zugelassen wird und dass Patienten anschließend mit den Nebenwirkungen alleine kämpfen müssen.

Eingetragen am  als Datensatz 21341
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavanic
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, hoher Blutdruck, Herzrasen bei Tavanic für Herzrasen und hoher Pulsschlag

Es war mir bereits am 1. Tag schwindlig und am 2.Tag hatte ich einen hohen Butdruck und Herzrasen

Tavanic bei Herzrasen und hoher Pulsschlag

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavanicHerzrasen und hoher Pulsschlag2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es war mir bereits am 1. Tag schwindlig und am 2.Tag hatte ich einen hohen Butdruck und Herzrasen

Eingetragen am  als Datensatz 78412
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavanic
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Arzt
Gewicht (kg):65
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavanic

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Trevilor

 

Empfindungsstörungen, Atemnot, Schweißausbrüche, Geschmacksveränderung, Übelkeit, Schwindel, Mundtrockenheit, Schlafstörungen, Herzschmerzen, Alpträume, Zittern, Hitzewallungen bei Trevilor retard 150mg für Depression, Panikattacken, Angstzustände

kribeln und taubheitsgefühl in der linken Seite, Atemnot, Kloß im Hals, kalte Schweißausbrüche bei kleinster anstrenung, komischer Geschmack im Mund (wie erbrochenes ungefähr), Übelkeit, Schwindel, Mundtrockenheit, Schlafstörungen, Herzschmerzen, Herzrasen, Alpträume, Zittern, Unwohlsein,...

Trevilor retard 150mg bei Depression, Panikattacken, Angstzustände; Amitriptylin 50 bei Depression, Panikattacken, Angstzustände; Bisoprolol 2,5 mg bei herzrasen; Promethazin 20mg-ml bei Panikattacken, Angstattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retard 150mgDepression, Panikattacken, Angstzustände7 Monate
Amitriptylin 50Depression, Panikattacken, Angstzustände4 Monate
Bisoprolol 2,5 mgherzrasen2 Wochen
Promethazin 20mg-mlPanikattacken, Angstattacken1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

kribeln und taubheitsgefühl in der linken Seite, Atemnot, Kloß im Hals, kalte Schweißausbrüche bei kleinster anstrenung, komischer Geschmack im Mund (wie erbrochenes ungefähr), Übelkeit, Schwindel, Mundtrockenheit, Schlafstörungen, Herzschmerzen, Herzrasen, Alpträume, Zittern, Unwohlsein, Hitzewallungen, ...

Eingetragen am  als Datensatz 6979
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Amitriptylin, Bisoprolol, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel bei Venlafaxin für Depression

Zähne geschädigt. Schwindel , Augen schmertzen, wie Strom schübe durch denn Körper

Venlafaxin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepression12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zähne geschädigt. Schwindel , Augen schmertzen, wie Strom schübe durch denn Körper

Eingetragen am  als Datensatz 89309
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Cipralex

 

Schwindel, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Unruhe, Schlaflosigkeit, Übelkeit bei Cipralex für Depression, Burnoutsyndrom

Ich begann die Einnahme von Escitalopram mit 5mg am Morgen. Die Nebenwirkungen begannen schon am ersten Abend: starke innere Unruhe und starke Kopfschmerzen. Die Kopfschmerzen hielten nur 2 Tage an. Als die Nebenwirkungen am 6. Tag etwas nachließen, erhöhte ich mutig an Tag 7 die Dosis auf 10mg....

Cipralex bei Depression, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Burnoutsyndrom8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich begann die Einnahme von Escitalopram mit 5mg am Morgen. Die Nebenwirkungen begannen schon am ersten Abend: starke innere Unruhe und starke Kopfschmerzen. Die Kopfschmerzen hielten nur 2 Tage an. Als die Nebenwirkungen am 6. Tag etwas nachließen, erhöhte ich mutig an Tag 7 die Dosis auf 10mg. Dann verstärkten sich die Nebenwirkungen wieder. Am schlimmsten war für mich die Appetitlosigkeit, da ich eh sehr schlank bin. Ich nahm erschreckende 4 Kilo ab (von 56 auf 52 kg). Auch die innere Unruhe war zeitweise schwer erträglich. Nachts fühlte ich mich manchmal wie ans Stromnetz angeschlossen, obwohl ich abends zusätzlich schlafförderndes Antideppressivum einnahm (Valdoxan 50 mg).

Ab Tag 13 ging es mir schlagartig besser. Keine Nebenwirkungen mehr. Der Appetit kehrte zurück. Die innere Unruhe blieb, aber nicht mehr so stark.

Die Antidepressive Wirkung setzte erst ab Tag 32 ein. Ich bin morgens aufgewacht und habe sofort gemerkt, dass es wirkt. Die innere Unruhe verschwand mehr und mehr. Ich konnte gut aufstehen, und meine Stimmung war gut. Die Lebensfreude war plötzlich zurück, und ich hatte wieder Spaß an meinen Hobbies.

Zwischen Tag 13 und 32 war ich sehr verzweifelt, denn ich machte mir Sorgen, dass Escitalopram bei mr nicht wirken könnte und ich auf ein anderes Medikament umsteigen muss oder die Dosis weiter erhöhen muss und wieder diese Nebenwirkungen ertragen muss. Mein Denken war sehr depressiv: Ich spürte eine innere Leere, fragte mich nach dem Sinn des Lebens und hatte Zukunftsängste.

Zum Glück war ich geduldig. Ich blieb bei 10mg und komme sehr gut klar. Ich fühle mich wie vor der Erkrankung. Ich bin in verhaltenstherapeutischer Behandlung, arbeite an mir und meinem Lebenswandel/Alltag/Denk- und Verhaltensmustern und hoffe, dass ich in einem halben Jahr wieder ohne Medikamente klarkomme.

Meine Tipps an alle Leidensgenossen:
- Geduldig sein!
- Hilfe in Anspruch nehmen (Familie, Freunde, Therapeuten, Notdienst, Seelsorge)
- Mindestens 3 Wochen durchhalten, was die Nebenwirkungen angeht. Wenn sie zu stark sind, mit dem Psychiater sprechen.
- Mindestens 6 Wochen durchhalten, was die antidepressive und angstlösende Wirkung angeht
- Bei innerer Unruhe und Niedergeschlagenheit: Entspannungsübungen durchführen (Meditation, autogenes Training, progressive Muskelrelaxation) und Bewegung, Bewegung, Bewegung! Sich überwinden und aufraffen, auch wenn es sich noch so falsch anfühlt!
- Bei Appetitlosigkeit trotzdem gesundes Essen und Getränke zu sich nehmen.
- Bei Schlaflosigkeit/Schlafstörungen schlafförderne Mittel einnehmen (nichts, was süchtig macht!!!).

Eingetragen am  als Datensatz 74832
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Durchfall, Schwindel, Benommenheit bei Cipralex für ADHS mit Depressionen und sozialer Phobie

Leichte Benommenheit und Schwindel in der Eingewöhnungsphase, der möglicherweise auch den hohen Temperaturen (30+) geschuldet war. Leichter Durchfall in der Eingewöhnungsphase unter 10 mg. Die durch MPH oder Depressionen hervorgerufene vorzeitige Ejakulation normalisierte sich.

Cipralex bei ADHS mit Depressionen und sozialer Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexADHS mit Depressionen und sozialer Phobie30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leichte Benommenheit und Schwindel in der Eingewöhnungsphase,
der möglicherweise auch den hohen Temperaturen (30+) geschuldet war.
Leichter Durchfall in der Eingewöhnungsphase unter 10 mg.
Die durch MPH oder Depressionen hervorgerufene vorzeitige Ejakulation normalisierte sich.

Eingetragen am  als Datensatz 85152
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Tilidin

 

Müdigkeit, Schwindel, Alpträume, Gewichtsverlust, Absetzerscheinungen bei Tilidin für Bandscheibenvorfall, Arthrose

Hallo Betroffene und Absetzungswillige, Ich bin nicht der Depri-Freak und auch nicht der Schmerzexperte schlechthin. Für Leidensgenossen möchte ich beschreiben, warum und wie ich die 3 o. g. Medikamente ersatzlos absetzte und bei Auftreten der neuropathischen Schmerzen(Spondylarthrose...

Cymbalta bei Bandscheibenvorfall, Arthrose; Tilidin bei Bandscheibenvorfall, Arthrose; Katadolon bei Bandscheibenvorfall, Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaBandscheibenvorfall, Arthrose11 Monate
TilidinBandscheibenvorfall, Arthrose8 Monate
KatadolonBandscheibenvorfall, Arthrose8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Betroffene und Absetzungswillige,

Ich bin nicht der Depri-Freak und auch nicht der Schmerzexperte schlechthin. Für Leidensgenossen möchte ich beschreiben, warum und wie ich die 3 o. g. Medikamente ersatzlos absetzte und bei Auftreten der neuropathischen Schmerzen(Spondylarthrose Chronifiziert Stadium III) BS 3/4 und 4/5 - ruhender Vorfall - klarkomme.

Nach schweren Schmerzen und einer Myelographie wurde ich nicht operiert, sondern wechselte von einem Orthopäden in ein Schmerzzentrum. Dort bekam ich, ohne je ernsthafte Depressionen gehabt zu haben, Cymbalta 30 zur Einstimmung und dann sofort Cymbalta 60 morgens, sowie Tiidin 50/4 2 x tgl. und Katadolon Long abends. Die Schmerzen wurden zwar besser, aber ich fühlte mich stets müde, schwindelig, hatte Albträume und insgesamt stand ich leicht neben mir, obwohl ich voll arbeite, Auto fahren musste, etc. Zudem nahm ich in den ersten 4 Monaten 15 kg ab, sodass mein Hausarzt schon einige Tests auf Lungenkrebs machte, der sich aber nicht bestätigte. Der Röntgenologe meinte dann, die Gewichtsabnahme läge an Tilidin, da dies appetitlos mache. Ich hatte die behandelnde Ärztin in der Schmerztherapie mehrfach gebeten zumindest Tilidin und Cymbalta abzusetzen. Sie willigte nicht ein und wurde wütend. Im August 2008 stellte ich dieser sonderbaren Ärztin dann die Haftungsfrage, falls ich in einen Unfall verwickelt werde. Sie bot mir dann Juristra (oder ähnlich geschrieben) als Ersatz an. Ich habe den Beipackzettel überflogen und ihr die Schachtel zurückgeben. Über ihren Chefarzt habe ich dann zuerst das Absetzen von Tilidin erzwungen. Das klappte von 2 auf 1 Tablette und auf 0 in 3 Tagen und ich fühlte mich schon besser und nahm wieder zu. Vor 6 Wochen habe ich dann Katadolon von heute auf morgen ohne bleibende Folgen abgesetzt. Die Ärztin ging im Oktober (Gott sei Dank) in eine andere Klinik und ich begann im November Cymbalta abzusetzen. Eine Woche Cymbalta 30, in der zweiten und dritten Woche Cymbalta 30 jeden zweiten Tag und seit wenigen Wochen bin ich Medikamentenfrei und nehme gelegentlich (1 x pro Woche, wenn’s nicht anders geht) eine Voltaren 75 Resinat und die hilft besser als der andere Unfug zusammen. Bei Kreatininwerten von 1,1 bis max. 1,2 ist das auch kein Problem für die Nieren. Die Absetzerscheinungen von Cymbalta (angeblich auch als neuropathisches Schmerzmittel auch für Nicht-Zuckerkranke geeignet)waren die Hölle. Wenn ich anfangs den Kopf drehte, raste meine Umgebung hinterher. Das ging dann weg. Dann bekam ich Ohrenzwitschern bei leichter Belastung und laufend einen Art von Schlägen im Kopf, als hinge ich an einem Elektroschocker, oder intermittierend an einem Zündkabel. Nachts wachte ich nach Albträumen mit Herzrasen (bei sonst guter Konstitution) auf und war schweißgebadet. Zudem hörte ich im Wachtraum/Halbtraum Telefone klingeln oder ähnliches, die nie da waren. Ich habe das alles ignoriert, weitergearbeitet und seit einigen Wochen bin ich ohne Absetzerscheinungen clean. Mir macht Autofahren wieder Spaß und meine Merkfähigkeit wurde wieder normal. Ich habe auch mein Normalgewicht zurück und kann einge Sakkos und eng genähte Hemden veschenken.

Ich hatte auch nicht gewusst, das Cymbalta für Boderline-Syndrome verabreicht wird und hatte dies per Zufall durch eine Betroffene erfahren, worauf ich der erstbehandelten Ärztin schwerste Vorwürfe machte, fast bis zu Strafanzeige. Ich bin jetzt bei einem erfahrenen Kollegen von ihr und bekomme alle 3 Wochen Spritzen in den Rücken, die ich als helfend empfinde. Ich würde nie wieder Cymbalta einnehmen und Tilidin nur im absolut äußersten Notfall für wenige Tage.

Viele Güße, Arno45

Eingetragen am  als Datensatz 12077
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin, Naloxon, Tilidin, Flupirtin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Übelkeit bei Tilidin für Erfahrung sammeln

Erst nach 2 Stunden trat Wirkung ein mit zuerst Opiat artiger Benommenheit später Müdigkeit und Übelkeit nach 250mg ähnlich und nochmal 2 Stunden später Erbrechen danach Kopfschmerzen

Tilidin bei Erfahrung sammeln

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinErfahrung sammeln1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erst nach 2 Stunden trat Wirkung ein mit zuerst Opiat artiger Benommenheit später Müdigkeit und Übelkeit nach 250mg ähnlich und nochmal 2 Stunden später Erbrechen danach Kopfschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 89843
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tilidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tilidin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Elontril

 

Schlafprobleme, Albträume, Aggressivität, Angstzustände, Unruhe, Übelkeit, Schwindel bei Elontril für Depressionen, Antriebsstörungen

Hallo an alle Leidensgenossen mit Sehnsucht nach Linderung. nun, ich hab schon etliche AD und teilweise auch Neuroleptika durch. Vor 3 Wochen nach jahrelangem Konsum Cipralex 10-20mg morgens/ Mirtazapin 30mg abends (nach Aufenthalt in psychosomatischer Tagesklinik eingestellt) auf...

Elontril bei Depressionen, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen, Antriebsstörungen22 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle Leidensgenossen mit Sehnsucht nach Linderung.

nun, ich hab schon etliche AD und teilweise auch Neuroleptika durch. Vor 3 Wochen nach jahrelangem Konsum Cipralex 10-20mg morgens/ Mirtazapin 30mg abends (nach Aufenthalt in psychosomatischer Tagesklinik eingestellt) auf Eigeninitiative und ohne wissen meiner Klinikärztin durch Elontril 150mg (Hausarzt) ersetzt.
Positiv: Verdauungsbeschwerden (Durchfall) weg. Mehr Antrieb. Klarer im Kopf.
Negativ: Schlechter Schlaf, Albträume, Aggressivität, zeitweise Angstzustände, Unruhe. Am Anfang Übelkeit (jetzt weg) leichter Schwindel. (Kann durch abruptes absetzen von Cipralex herrühren)
Mein Fazit: Psychopharmaka sind KEINE Wundermittel. Es wird viel Geld mit ihnen verdient. Ärzte experimentieren gerne. Man ist Versuchskaninchen. KEINE Wirkung ohne Nebenwirkung. Nach jahrelangem Konsum des gleichen Präparates sollte man auf jeden Fall wechseln.

ELONTRIL hat was. Es wirkt Antidepressiv. Es wirkt antriebssteigernd. Mit so manchem anderen Medi ging es mir nach einer Umstellung deutlich schlechter. (Nebenwirkungen)

Ich denke, ich werde damit weitermachen, die Wirkung ist da, die Nebenwirkung wird weniger. Ggf. abends zum schlafen Trimipramin in geringer Dosis.

Wünsch euch was !

Eingetragen am  als Datensatz 61108
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Panikattacken, Verwirrtheitszustände, Atemprobleme, Konzentrationsverlust, Angstgefühl, Depression, Gewichtszunahme, Schwindel bei Elontril für Schwere Depression

Ich musste dieses Medikament nach 7 Tagen beenden, da es nicht mehr auszuhalten war. Bereits nach der ersten Tablette, ist man absolut nicht mehr fähig zu schlafen. Die folgenden Tage fühlt man sich als ob man eine Grippe ohne Fieber hat, man merkt wie man verblödet, sich nur schwer...

Elontril bei Schwere Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilSchwere Depression7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste dieses Medikament nach 7 Tagen beenden, da es nicht mehr auszuhalten war.

Bereits nach der ersten Tablette, ist man absolut nicht mehr fähig zu schlafen.
Die folgenden Tage fühlt man sich als ob man eine Grippe ohne Fieber hat, man merkt wie man verblödet, sich nur schwer konzentrieren kann, ständiges Gefühl "wie als ob etwas das Gehirn runter zieht" sehr starker Schwindel, Verwirrtheit, Seh- und Fokussierungsstörung und starke Verschlimmerung der Angstgefühle! Als dann Atemprobleme dazugekommen sind, war es vorbei. (angeblich soll es keine Gewichtszunahme auslösen: bei mir total das Gegenteil) nicht zu empfehlen. Bin übrigens 1 Woche davon weg und habe immer noch schwere Konzentrationsprobleme, Erinnerungs und Sprachprobleme, Angst und Panikgefühle sowie immer noch Atemprobleme und wache jeden morgen mit Schmerzen in der Brust auf.

Eingetragen am  als Datensatz 82094
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Cefuroxim

 

Schwindel bei Cefuroxim für Starker Schwindel, mäßige Kopfschmerzen

Ich nehme dieses Medikament aufgrund einer heftigen Mandelentzündung. Ich nehme es nun den 4. Tag und bereits nach dem 2. Tag wirkte es zwar, aber dafür richtig heftiger Drehschwindel anhaltend bis heute.

Cefuroxim bei Starker Schwindel, mäßige Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CefuroximStarker Schwindel, mäßige Kopfschmerzen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme dieses Medikament aufgrund einer heftigen Mandelentzündung. Ich nehme es nun den 4. Tag und bereits nach dem 2. Tag wirkte es zwar, aber dafür richtig heftiger Drehschwindel anhaltend bis heute.

Eingetragen am  als Datensatz 34368
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cefuroxim
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):145 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Übelkeit, Schwindel, Unterbauchschmerzen, Gliederschmerzen bei Cefuroxim für Sinusitis

Sehr schlimm! Bereits bei 1er Tablette: übelkeit, unterbauchschmerzen, leichte schwindel, und gliederschmerzen, was ich vorher nicht hatte. Nie wieder...

Cefuroxim bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CefuroximSinusitis1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr schlimm!
Bereits bei 1er Tablette: übelkeit, unterbauchschmerzen, leichte schwindel, und gliederschmerzen, was ich vorher nicht hatte. Nie wieder...

Eingetragen am  als Datensatz 86564
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cefuroxim
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cefuroxim

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Ramipril

 

Angstzustände, Schwindel, Herzbeschwerden, Brustschmerzen bei Ramipril 5mg für psychischer Bluthochdruck

Durch psyche Überbelastung bekam ich 2011 einen angeblichen Bluthochdruck. Ich bekam hochgradigen Schwindel, ich traute mich kaum noch aus dem Haus, Blutleere im Kopf,Angstzustände,Schmerzen über der Brust,konnte nicht mehr schlafen, weil ich Herzrasen,Herzstolpern,Herzrythmusstörungen bekam....

Ramipril 5mg bei psychischer Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ramipril 5mgpsychischer Bluthochdruck180 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch psyche Überbelastung bekam ich 2011 einen angeblichen Bluthochdruck. Ich bekam hochgradigen Schwindel, ich traute mich kaum noch aus dem Haus, Blutleere im Kopf,Angstzustände,Schmerzen über der Brust,konnte nicht mehr schlafen, weil ich Herzrasen,Herzstolpern,Herzrythmusstörungen bekam. Mir wurde schwarz vor Augen beim Auto fahren. Ich war bei der Notärztin weil glaubte einen Herzinfarkt zubekommen. Mein Blutdruck war bei der Notärztin 150/9o und das mit Tabletten.
Ich sagte es meiner damaligen Ärztin, Schwindel käme von den Wechseljahren, Schmerzen über der Brust vom Arbeiten und ob ich was an dem Herzen hätte-bzgl. der Notärztin.
Ich reduzierte die Tabl. auf 2,5 die Beschwerden blieben gleich stark. Als ich die Tabl. für einpaar Tage absetzte, gingen die Beschwerden weg. Ich unternahm 2 Selbsttestversuche um heraus zu finden, wann die Beschwerden nach ließen. Nachdem absetzen waren die Beschwerden alle weg, bis auf die Angst die steckt auch jetzt noch in mir.Ich setzte die Tabl. ganz ab, und holte mir ein Blutdruckmessgerät.Meine Werte lagen immer bei 130/80.Als ich später einmal den Beipackzettel las, stand in dem schwarz umrandeten Kästchen- Ramipril darf nicht gegeben werden, wenn in der Vergangenheit Allergien auf getreten waren. Bei mir liegt eine Unverträglichkeit auf Tetanus vor. und hochgradigen Allergien. .

Eingetragen am  als Datensatz 41927
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril 5mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Kreislaufprobleme bei Ramipril für Bluthochdruck

Temporäre Schwindel und Kreislaufprobleme

Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Temporäre Schwindel und Kreislaufprobleme

Eingetragen am  als Datensatz 88987
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ramipril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ramipril

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Cymbalta

 

Gewichtsabnahme, Schwindel, Herzrasen bei Cymbalta für Depressionen, Angstattacken, panickattacken, Suizidgefahr, Gliederschmerzen, Aquagener Pruritus

vorab soviel- cymbalta ist mein lebensretter !!!!! ich wäre nicht mehr da und meine kinder hätten keinen vater mehr. ich war gott sei dank so stark um selbst zu erkennen, daß ich wetwas tun sollte. leider erkennen es viele nicht, und wollen davon nichts wissen, daß sie krank sind. FÜR ALLE...

Cymbalta bei Depressionen, Angstattacken, panickattacken, Suizidgefahr, Gliederschmerzen, Aquagener Pruritus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepressionen, Angstattacken, panickattacken, Suizidgefahr, Gliederschmerzen, Aquagener Pruritus-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

vorab soviel- cymbalta ist mein lebensretter !!!!! ich wäre nicht mehr da und meine kinder hätten keinen vater mehr. ich war gott sei dank so stark um selbst zu erkennen, daß ich wetwas tun sollte. leider erkennen es viele nicht, und wollen davon nichts wissen, daß sie krank sind.

FÜR ALLE die diese zeilen lesen

DEPRESSIONEN heist nicht " Plemm Plemm- und beklopt" sonder ist eine Krankheit wie jede andere, nur der kopf bekommt ein stoff nicht mehr den er braucht um das glücksgefühl zu erleben.

BITTE BITTE - alle die in dieser situation sind- geht zum artzt- und spricht es an-- auch CYMBALTA

ich sollte von 30 auf 60 mg gestellt werden, bin aber bei 30 mg geblieben, also die ersten 4 wochen waren der hammer- wie neu als ob nie was gewesen wäre.

dann ist es wie eine sinuskurve- ein hin und her der gefühle, mal sau gut- mal angstattacke- aber wer sich im griff hat- es ist erträglich.

FAKT ist eines- zu 100 % wird es nie nie wieder- aber glaubt mir eines- mit 80-90 % ist man lebensfähig
und freut sich wie ein schneekönig. wenn man dann noch so eine partnerin hat wie ich- ein tolles leben.


in den ersten wochen gewichtsabnahme, wenn man da noch etwas trennkost einhällt, kann man schnell par lästige kilos abnehmen.
sonstige nebenwirkung, manchmal schweres herzklopfen, aufpassen mit kaffee, bei wetterumschwung etwas schwindlig, ansonsten bin ich absolut zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 24300
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme bei Cymbalta für Depression

Anfangs starke Kopfschmerzen, Durchfall, nächtliches schwitzen, komische Träume, veränderter Orgasmus, Tinitus, überantrieb, Gewichtszuname/ Essatacken, leichter schwindel.

Cymbalta bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs starke Kopfschmerzen, Durchfall, nächtliches schwitzen, komische Träume, veränderter Orgasmus, Tinitus, überantrieb, Gewichtszuname/ Essatacken, leichter schwindel.

Eingetragen am  als Datensatz 87138
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Sertralin

 

Durchfall, Schwindel, Schlafstörungen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Herzrasen, Appetitlosigkeit, Schweißausbrüche, Nervosität, Absetzerscheinungen bei Sertralin für Depression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom

Trotz niedriger Dosierung mit 50mg / Tag (morgens) als Einstiegsdosis, hatte ich in den ersten Wochen starke Nebenwirkungen. Ich war 2 Wochen lang zu nichts zu gebrauchen. Da sich der Körper lt. Aussage des Arztes mit der Zeit daran gewöhnt und bei vielen die Nebenwirkungen nach einer Weile...

Sertralin bei Depression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trotz niedriger Dosierung mit 50mg / Tag (morgens) als Einstiegsdosis, hatte ich in den ersten Wochen starke Nebenwirkungen. Ich war 2 Wochen lang zu nichts zu gebrauchen. Da sich der Körper lt. Aussage des Arztes mit der Zeit daran gewöhnt und bei vielen die Nebenwirkungen nach einer Weile verschwinden, blieb ich erstmal dabei. Die Nebenwirkungen besserten sich auch tatsächlich ab der 3. Woche.

Nach 4-5 Wochen Einnahme machte sich dann auch die Wirkung bemerkbar. Ich war zwei Wochen lang richtig euphorisch, was sich danach aber immer weiter abschwächte. Trotz zweifacher Dosiserhöhung auf 100mg und später 150mg täglich, war eine Besserung der Stimmung kaum noch spürbar. Da die antidepressive Wirkung so schnell wieder nachließ und die Nebenwirkungen weiterhin gravierend waren, setzte ich das Medikament nach 4 Monaten wieder ab. Darauf folgten noch zwei Wochen SSRI-Absetzsyndrom, von häufigen "Brainzaps", Tics und Zittern bis fieberartigen Zuständen war alles dabei.

Lediglich die Angststörung war durch Sertralin über die Dauer der Einnahme verbessert, was für mich aber in keinem Verhältnis zu den massiven Nebenwirkungen stand.

Eingetragen am  als Datensatz 61337
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit bei Sertralin für Depression, Zwangsstörung

Die erste Zeit der Einnahme war hart. Mundtrockenheit, Schwindel, starke Erschöpfung, Schlaflosigkeit waren mein ständiger Begleiter. Mein Antrieb steigerte sich recht schnell aber die stimmungsaufhellende Wirkung setzte erst nach 6 Wochen ein (200 mg). Jetzt fühle ich mich wieder wohl in meiner...

Sertralin bei Depression, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Zwangsstörung60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die erste Zeit der Einnahme war hart. Mundtrockenheit, Schwindel, starke Erschöpfung, Schlaflosigkeit waren mein ständiger Begleiter. Mein Antrieb steigerte sich recht schnell aber die stimmungsaufhellende Wirkung setzte erst nach 6 Wochen ein (200 mg). Jetzt fühle ich mich wieder wohl in meiner Haut. Natürlich mache ich zusätzlich eine Therapie und habe meine Lebensumstände in vielen Bereichen zum positiven geändert, aber es ist ein deutlicher Unterschied zu dem Fluvoxamin (300 mg) das ich zuvor viele Jahre genommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 89774
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Citalopram

 

Benommenheit, Schwindel, Sehstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Emotionslosigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Blutdruckabfall bei Citalopram für Depression, Angststörungen, Panikattacken

Ich schreibe mal meine Erfahrungen nieder und hoffe das ich einigen damit helfen kann. Erstmal ist es wichtig sich klar zu machen das AD bei jedem anders wirken und andere Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem muss man Durchhaltevermögen zeigen, denn die Nebenwirkungen lassen nach ca. 10 Tagen nach...

Citalopram bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Imipramin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Cipralex bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen, Panikattacken2 Jahre
ImipraminDepression, Angststörungen, Panikattacken4 Monate
CipralexDepression, Angststörungen, Panikattacken1 Jahre
MirtazapinDepression, Angststörungen, Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich schreibe mal meine Erfahrungen nieder und hoffe das ich einigen damit helfen kann.
Erstmal ist es wichtig sich klar zu machen das AD bei jedem anders wirken und andere Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem muss man Durchhaltevermögen zeigen, denn die Nebenwirkungen lassen nach ca. 10 Tagen nach oder verschwinden ganz. Außerdem entfaltet sich die volle Wirkung erst nach mehreren Wochen.

Ich habe mit 17 wegen meiner Anst- und Panikstörung Citalopram (10mg) genommen. Citaporam wird bei der Krankheit häufig verschrieben und wirkt auch sehr gut. Am Anfang ist man oft benommen, schwindilig und schlecht. Ich hatte auch Sehstörungen und Konzentrationsprobleme. Diese lassen aber nach ca. einer Woche immer weiter nach. Die Angst verschlimmert sich erst, wird dann aber deutlich besser... also durchhalten.
Habe diese dann mit 19 abgesetzt weil es mir besser ging. Außerdem hatte ich das Gefühl das Citalopram emotionslos macht. Und ich hatte anhaltenden Lipidoverlust. Das war echt nervig. Meine Ängste und Panikatakken waren weg und auch meine Depersonaliserung (Unwriklichkeitsgefühle).

Aus unterschiedlichen persönlichen Gründen bin ich mit 21 in ein tiefes Loch gefallen mit wieder Anststörungen-und Panik sowie mittelgradiger Depression.
Daraufhin habe ich Cipralex bekommen. Mein Psychiater meinte es wäre besser verträglich als Citalopram. Ich bin sehr zufrieden mit Cipralex. Ich fühle mich noch sehr natürlich und nicht so emotionslos. Am Anfang hatte ich leichte Probleme mit den Nebenwirkungen wie z.B. Benommenheit. Nur die Traumveränderung ist geblieben und manchmal bin ich morgens etwas benommen, aber sonst ist die Verträglichkeit echt gut und solange ich kein Stress habe auch die Wirkung. Bei Stress hat mir allerdings Citalopram besser geholfen, kann aber auch daran liegen, dass die Krankheit damals noch nicht so schlimm war.
Allgemein wirken Cipralex und Citalopram sehr antriebsfördernt was sehr toll ist. Meine Angst-und Panikstörungen sind viel viel schwächer. Nur die Depression ist noch etwas stärker da. Abends stört es manchmal, dass man nicht einschlafen kann. Demnach bin ich oft erschöpft den nächsten Tag.
Dagegen habe ich Mirtazipin genommen. Ich schlaf zwar besser damit, aber viel mehr bringt es auch nicht und es ist bei mir ein totaler Dickmacher. Ich habe vor 2 Monaten noch 53 kg gewogen und nun wiege ich 60 kg. Und es hört einfach nicht auf, obwohl ich Sport mache und meine Ernährung schon umgestellt habe. War heute wieder beim Arzt und er meinte ich solle es dann mal lieber mit Doxepin (zusätzlich zu Cipralex) veruschen. Hoffe es zeigt gute Wirkung und das ich nicht mehr so schnell erschöpft bin (liegt an der Depression).

Zwischenzeitlich habe ich auch Imipramin genommen. Das har mir garnicht gefallen. Ich hatte ständig einen niedrigen Blutdruck und mir war somit schwingilig und ich konnte schon um 6 uhr abends schlafen und war allgemein total verpennt. Habe es dann nach ca. 4 Monaten wieder abgesetzt.

Fazit: Meine Erfahrung:
Citalopram und Cipralex Daumen hoch, Mirtazipin eher mittelmäßig, Imipramin Daumen runter

Ich hoffe ich konnte einigen etwas helfen und stehe auch gerne für Fragen zur Verfügung.

Eines ist mir noch wichtig. AD sind garnicht so schlimm wie oft gesagt wird. Sie können das Leben wieder viel lebenswerter machen. Es lohnt sich wirklich. Wenn man erstmal das richtige Medi gefunden hat, was etwas Gelduld erfordert, kann man das Leben wieder mehr genießen.

Wünsche euch allen alles Gute

Corinna

Eingetragen am  als Datensatz 33680
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Imipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Escitalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Übelkeit, Appetitsteigerung, Gleichgültigkeit, abnormale Träume, Müdigkeit (Erschöpfung) bei Citalopram für Angststörungen und borderline

Anfangs : Übelkeit, Schwindel, Einnahme abends: unruhige kurze schlafphasen, abnormale Träume Auf lange Dauer wirksam gegen angstzustände, aber Müdigkeit u Appetit Man wird gleichgültig, was vor u Nachteile hat. Wenig Gefühle. Manche Ängste bleiben;kommen oft im Traum vor. Man kann aber...

Citalopram bei Angststörungen und borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen und borderline2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs : Übelkeit, Schwindel,
Einnahme abends: unruhige kurze schlafphasen, abnormale Träume
Auf lange Dauer wirksam gegen angstzustände, aber Müdigkeit u Appetit
Man wird gleichgültig, was vor u Nachteile hat. Wenig Gefühle. Manche Ängste bleiben;kommen oft im Traum vor. Man kann aber damit umgehen

Eingetragen am  als Datensatz 86500
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Arzt
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Ciprofloxacin

 

Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Müdigkeit, Geschmacksveränderungen, Schwindel, Schweißausbrüche bei Ciprofloxacin für Blutvergiftung Ciprofloxacin für Blasenentzündung Ciprofloxacin für Nierenbeckenentzündung

Hallo, bin vor 8 Wochen als Notfall ins Krankenhaus gekommen, mit Blasen- und Nierenbeckenentzündung sowie Blutvergiftung. Habe dort 1 Woche am Tropf Ciprofloxacin erhalten, sowie bei Entlassung nochmals für 1 Woche Ciprofloxacin 500 Tabletten (ohne Verpackung und Beipackzettel) mit bekommen....

Ciprofloxacin bei Blutvergiftung; Ciprofloxacin bei Blasenentzündung; Ciprofloxacin bei Nierenbeckenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinBlutvergiftung14 Tage
CiprofloxacinBlasenentzündung14 Tage
CiprofloxacinNierenbeckenentzündung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
bin vor 8 Wochen als Notfall ins Krankenhaus gekommen, mit Blasen- und Nierenbeckenentzündung sowie Blutvergiftung. Habe dort 1 Woche am Tropf Ciprofloxacin erhalten, sowie bei Entlassung nochmals für 1 Woche Ciprofloxacin 500 Tabletten (ohne Verpackung und Beipackzettel) mit bekommen.
Ich (54 Jahre alt) habe bis heute starke Muskel- und Gelenkschmerzen, dass ich teilweise nicht mehr laufen kann, noch mit den Händen etwas greifen. Bin permanent müde, kraftlos, einen bitteren Geschmack im Mund und habe Schmerzen. Gelegentlich habe ich auch Schwindelanfälle, Schweißausbrüche sowie Nieren-oder Bauchschmerzen.
Nachdem ich mich seit Wochen mit Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit herum plage, frage ich mich, wie das weitergehen soll. Ich kann weder meinen Alltag bewältigen, noch arbeiten gehen. Bin nun seit 8 Wochen krank geschrieben.
Ich war bei verschiedenen Ärzten, plus telefonische Beratung eines Internisten durch die Krankenkassen-Hotline, es ist bisher niemand auf die Idee gekommen, dass es an dem Ciprofloxin liegt. Bzw. es hat mich auch niemand gefragt, was ich überhaupt im Krankenhaus bekommen habe oder mal auf dem Bericht nachgelesen. Kein Arzt konnte mir sagen, wie lange der Zustand noch andauert, noch wo das her kommt trotz zigfacher Blutuntersuchungen.
Dass es am Antibiotika liegt, darauf kam erst eine Heilpraktikerin, bei der ich jetzt auf eigene Kosten in Behandlung bin. Ich hoffe, dass die Behandlung anschlägt und ich demnächst wieder in mein normales Leben zurück kann. Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob irgendein anderes Antibiotikum von der Wirkung her ausreichend gewesen wäre und ich evtl. einfach nur froh sein muss, dass es mich überhaupt noch gibt, selbst mit diesen Nebenwirkungen. Wenn man im Internet "stöbert" findet man jedoch so viele andere Personen mit diesen Nebenwirkungen, dass ich mich wundere, warum man das im Krankenhaus nicht gesagt bekommt, warum Hausärzte nicht auf das Medikament als Auslöser kommen, warum diese Nebenwirkungen als gelegentlich oder selten aufgeführt werden.

Eingetragen am  als Datensatz 83593
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Muskelschmerzen bei Ciprofloxacin für Blasenentzündung

Wirkung hat nach ein paar Stunden eingesetzt und angehehalten, die Nebenwirkungen ebenfalss. Diese haben sich über die 5 Tage extrem verstärkt. Ich habe mich teilweise nicht in der Lage gefühlt zu Arbeiten oder eine Auto zu fahren. Folgenden Nebenwirkungen sind aufgetreten und zum teil sehr...

Ciprofloxacin bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinBlasenentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirkung hat nach ein paar Stunden eingesetzt und angehehalten, die Nebenwirkungen ebenfalss. Diese haben sich über die 5 Tage extrem verstärkt. Ich habe mich teilweise nicht in der Lage gefühlt zu Arbeiten oder eine Auto zu fahren.
Folgenden Nebenwirkungen sind aufgetreten und zum teil sehr unangenehm gewesen. ich hätte es nicht länger nehmen wollen und war froh als die 5 Tage vorbei waren.
Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Schwindel, Muskelschmerzen, Müdigkeit, erhöhter Blutdruck

Eingetragen am  als Datensatz 89348
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ciprofloxacin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Paroxetin

 

Gleichgültigkeit, Müdigkeit, Durchfall, Schwindel, Libidoverlust, Übelkeit, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Absetzerscheinungen bei Paroxetin für Depressionen, Burnoutsyndrom

Ich möchte von meinen schlechten Erfahrungen mit Paroxat berichten. Wegen Depressionen und Ermüdungssyndrom habe ich Paroxat 20 mg jeden Tag genommen und das über sieben Monate hinweg. Ergebnis: - Emotional bin ich nach drei Monaten abgestumpft gewesen. Ich war weder traurig noch fröhlich und...

Paroxetin bei Depressionen, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepressionen, Burnoutsyndrom7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte von meinen schlechten Erfahrungen mit Paroxat berichten. Wegen Depressionen und Ermüdungssyndrom habe ich Paroxat 20 mg jeden Tag genommen und das über sieben Monate hinweg.
Ergebnis:
- Emotional bin ich nach drei Monaten abgestumpft gewesen. Ich war weder traurig noch fröhlich und hatte nur noch wenig Empfindungen. Ich war konstant gleichgültig.
Und das war der einzige "postive" Effekt dieses Medikaments!
- Ich habe 14 kg innerhalb von sieben Monaten zugenommen!!!
Also zwei kg pro Monat! Und ich hatte vorher eine Traumfigur!
Einen BMI von 20!
Ich habe ohne Grund zugenommen. Ich ernähre mich sehr bewusst, daher habe ich diese rapide Gewichtszunahme nicht nachvollziehen können!
- Meine Libido und meine Orgasmusfähigkeit waren nach zwei Monaten schon gen null!
Seitdem ich es allerdings abgesetzt habe, kommt alles ganz langsam wieder.
- Durch das Medikament war ich noch müder als zuvor!
- Und jetzt das Schlimmste: Die Absetzungserscheinungen!!
Ich bin kein Mensch, den so schnell etwas umhauen kann, aber die Absetzungserscheinungen waren der HORROR!!
Dummerweise habe ich das Medikament nicht ausgeschlichen. Ein großer Fehler meinerseits! Man sollte es wirklich ausschleichen!
Ich hatte extremen Schwindel und dadurch Dauerübelkeit und Dauererbrechen. Ich konnte zum Schluss nicht mal mehr Wasser trinken, ohne mich zu erbrechen! Kreislaufprobleme, Gleichgewichtsprobleme, Durchfall, Zittern, Kopfschmerzen, Augenschmerzen, ich habe überall an der Lippe Herpes bekommen. Ich bekam so eine Art kleine Schläge im Kopf, besonders wenn ich mich nach links und rechts bewegt habe. Mir wurde ständig heiß und kalt und dann habe ich extrem geschwitzt und hatte dann Schüttelfrost. Ich konnte kaum schlafen.
Nach über einer Woche, nachdem ich diese Probleme immer noch hatte, bin ich dann ins Krankenhaus gekommen, da es sehr schlimm war und ich mir nicht vorstelllen konnte, dass diese ganzen Symptome von dem Absetzen des Medikamentes kommen konnten. Im Krankenhaus wurde ich komplett durchgecheckt mit der Diagnose: reine Entzugserscheinungen!!!
Ich hatte die Wahl: entweder zurück zur Medikamenteneinnahme und dann ausschleichen oder weiter durchbeißen und den Entzug aushalten.
Fazit: Ich habe es durchgehalten. Jetzt sind zwei einhalb Wochen vorbei und die schlimmsten Absetzungserscheinungen habe ich nicht mehr, ABER (!) ich fühle mich noch nicht normal, habe immer noch Schwindel und Kopfschmerzen und Darmprobleme!
Ein FURCHTBARES Medikament!!
Im Nachhinein hatte ich davon mehr Nebenwirkungen als Wirkung!
Jeder sollte ganz individuell MIT seinem Arzt bzw. Psychiater entscheiden, ob es wirklich sinnvoll ist, dieses Medikament zu nehmen und sich mit so viel Chemie "vollzupumpen"!

Eingetragen am  als Datensatz 43289
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Durchfall, Schwindel, Übelkeit, Suizidgedanken, Harnverhalt, Schwitzen, Entzugserscheinungen, Aggressivität, Schlaflosigkeit, Panikattacken, Appetitverlust, Depression, sexuelle Dysfunktion, Agitiertheit bei Paroxetin für Panikattacken

Bekam wegen schwerer Panikattacken Paroxetin verschrieben. Eigentlich wollte ich Lorazepam, doch dies verweigerte meine Ärztin, da es abhängig machen würde, während Paroxetin "keine schweren Nebenwirkungen oder Entzugserscheinungen auslösen würde". Nachdem ich es nun einen Monat damit probiert...

Paroxetin bei Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinPanikattacken1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam wegen schwerer Panikattacken Paroxetin verschrieben. Eigentlich wollte ich Lorazepam, doch dies verweigerte meine Ärztin, da es abhängig machen würde, während Paroxetin "keine schweren Nebenwirkungen oder Entzugserscheinungen auslösen würde". Nachdem ich es nun einen Monat damit probiert habe, muss ich leider sagen, einmal und nie wieder.

1. Woche mit 10 mg. Keine Wirkung. Nebenwirkung: Leichte Übelkeit sowie Schwindel.

2. Woche mit 20 mg. Keine Wirkung. Nebenwirkung: Die schlimmsten Panikattacken meines Lebens, permanente Angst, starke Übelkeit, Magen / Darm Krämpfe, extremer Durchfall, Schlaflosigkeit, starkes Schwitzen vor allem nachts, Appetitverlust, kann nicht mehr sitzen oder ruhig stehen.

Nach einer Woche ohne Schlaf weiterer Termin bei meiner Ärztin. Diese Nebenwirkungen des eigentlich so "gut verträglichen" Paroxetins seien normal. Sie verschrieb mir Mirtazapin Tabletten sowie Promethazin Tropfen um wieder schlafen zu können und die Panik auszuhalten. Jedoch wirkungslos, trotz dieser Kombi jede Nacht wie das HB Männchen auf 180.

3. Woche weiter mit 20 mg. Keine Wirkung. Nebenwirkungen: Alle bisher beschriebenen plus innerhalb weniger Tage Verlust jeglicher Libido bzw Potenz. Zum ersten mal im Leben völlig impotent. Probleme beim Wasser lassen, an einem Tag bis zu 20 mal auf Toilette, dafür am nächsten unter Schmerzen nicht mehr können (Harnverhalt).

4. Woche mit 30 mg. Keine Wirkung. Nebenwirkungen: Alle bisherigen plus erstmals im Leben starke Depressionen sowie Suizidgedanken und enorme Aggressivität. Bin eigentlich die Ruhe in Person, aber nun will ich alles und jeden zusammenschlagen oder vor jedes Auto bzw jeden Zug springen.

Vor einer Woche abgesetzt, trotz nur 4 wöchiger Einnahme starke Entzugssymptome. Extreme Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Stromschlaggefühle, starker Schwindel. Positiv. Libido / Potenz kehren zurück, wenn auch nur sehr langsam. Suizidgedanken hörten hingegen 2 Tage nach Absetzen spontan auf. Auch alle weiteren Nebenwirkungen bildeten sich in dieser Woche zurück, vor allem nach 4 Wochen Hölle zum ersten mal wieder geschlafen, ohne weitere Tabletten gleich 18 Stunden durch.

Fazit für mich, nie wieder Paroxetin bzw SSRI.

Eingetragen am  als Datensatz 85853
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Opipramol

 

Gewichtszunahme, Sehstörungen, Schwindel bei Opipramol für Schlafstörung, Panik, Angst, Unruhe, Zittern

Ich nehme das Medikament seit 3 Monate , habe ca. 10 kg zugenommen , bin sehr benommen mit Sehschwierigkeiten , Schwindel am ganzen Tag . Mir gehts eher noch schlechter als vorher .

Opipramol bei Schlafstörung, Panik, Angst, Unruhe, Zittern

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolSchlafstörung, Panik, Angst, Unruhe, Zittern3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament seit 3 Monate , habe ca. 10 kg zugenommen , bin sehr benommen mit Sehschwierigkeiten , Schwindel am ganzen Tag . Mir gehts eher noch schlechter als vorher .

Eingetragen am  als Datensatz 1221
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Benommenheit, Konzentrationsschwäche bei Opipramol für Angstzustände

Vor dem Opipramol hatte ich nicht auszuhaltende Angstzustände, die mich keine Sekunde lang ruhig sitzen ließen, ich tigerte in Panik durch die Wohnung, der ganze Körper angespannt und in höchster Alarmbereitschaft und das über Stunden, ich war völlig verzweifelt. Opipramol hat mir sofort...

Opipramol bei Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngstzustände6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor dem Opipramol hatte ich nicht auszuhaltende Angstzustände, die mich keine Sekunde lang ruhig sitzen ließen, ich tigerte in Panik durch die Wohnung, der ganze Körper angespannt und in höchster Alarmbereitschaft und das über Stunden, ich war völlig verzweifelt.
Opipramol hat mir sofort geholfen. Ich bin meinem Psychiater so dankbar dafür. Es wurde sofort viel besser mit der Angst und ich konnte sogar wieder einige Stunden durchschlafen.
Am Anfang wurde mir öfter schwindlig und schwarz vor Augen, vor allem bei langem sitzen. Vorsicht auch mit Blutdruckmedikamenten, evtl. reduzieren!
Je länger ich Opipramol nahm (und zwar in geringer Dosis, nur 25mg morgens und 50mg abends, aber mein Arzt sagte mir, ich könnte es auch ohne Probleme noch erhöhen, das gab mir zusätzlich ein beruhigendes Gefühl), desto ruhiger wurde ich. Der Schlaf wurde immer besser und ausgedehnter und kurzzeitige Panik bekam ich immer besser in den Griff.
Seit einigen Monaten ist es nun schon so, dass ich mit Opipramol fast ZU ruhig geworden bin. Keine Angst und Panik mehr und ich schlafe 8 Stunden durch!! Aber ich war auch tagsüber oft müde oder "tranig", neben der Spur, im Halbschlaf..., deshalb habe ich begonnen, das Opi langsam zu reduzieren (abends nur noch 37,5mg).

Anfangs bemerkte ich eine Reaktion, nämlich dass ich immer mittags (obwohl ich die Dosis abends reduziert hatte!) unruhig wurde und auch ein wenig Angst verspürte. Das ging dann immer nach ca. 1 Stunde vorbei und diese Reaktion verschwand völlig nach 2 Wochen. Jetzt nehme ich es noch immer so ein: morgens 25mg, abends 37,5mg und ich fühle mich rundum wohl.
Also bei mir hat Opipramol wahre Wunder bewirkt, ich hätte mir das nie träumen lassen, dass ich völlig ohne Angst leben könnte. Und es tut so gut.
Andere Nebenwirkungen habe ich nie bemerkt.

Eingetragen am  als Datensatz 85963
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Opipramol

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Fluoxetin

 

Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Schwindel, Absetzerscheinungen bei Fluoxetin für Angststörungen, Borderline-Störung, starke Depressionen

Nehme seit ca. 2,5 Jahren Seroquel. Habe bei einem Klinikaufenthalt damit angefangen, nachdem Jarsin nichts gebracht hat. Habe langsam angefangen und bin in der Klinik dann auf eine Tagesdosis von 300mg gegefangen. Ungefähr ein halbes Jahr danach habe ich dann in Absprache mit meinem Therapeuten...

Seroquel bei Angststörungen, Borderline-Störung, starke Depressionen; Fluoxetin bei Angststörungen, Borderline-Störung, starke Depressionen; Nexium bei Magenbeschwerden, Darmbeschwerden; Ferro Sanol bei Eisenmangel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelAngststörungen, Borderline-Störung, starke Depressionen30 Monate
FluoxetinAngststörungen, Borderline-Störung, starke Depressionen18 Monate
NexiumMagenbeschwerden, Darmbeschwerden7 Monate
Ferro SanolEisenmangel18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit ca. 2,5 Jahren Seroquel. Habe bei einem Klinikaufenthalt damit angefangen, nachdem Jarsin nichts gebracht hat. Habe langsam angefangen und bin in der Klinik dann auf eine Tagesdosis von 300mg gegefangen. Ungefähr ein halbes Jahr danach habe ich dann in Absprache mit meinem Therapeuten 10 mg Fluoxetin dazu genommen. Das ging dann einige Zeit gut, aber irgendwann reichte es nicht mehr. Musste dann auf 400 mg Seroquel und 10 mg Fluoxetin gehen. Also morgens und abends je 200 mg Seroquel und morgens 10 mg Fluoxetin. Irgendwann kam wegen Eisenmangel Ferro Sanol dazu. Kurze Zeit später musste ich nochmal 50 mg mit dem Seroquel höher gehen, also 450 mg täglich. Anfang dieses Jahres kamen dann noch 20 mg Nexium mmorgens wegen Problemen mit Magen und Darm dazu. Musste mich im Krankenhaus einer Magen- und Darmspeigelung unterziehen. Es hat sich rausgestellt, dass ich eine Magenschleimhautentzündung, eine Darmentzündung und chronisches Sodbrennen habe. Somit muss ich für dem Magen jetzt Nexium nehmen. Mitte dieses Jahres wurde die Seroqueldosis erneut um 50 mg erhöht. Nehme also jetzt 500 mg Seroquel, 10 mg Fluoxetin, 20 mg Nexium, 40 mg Ferro Sanol und Yasmin. Sin ganz schön viele Tabletten jeden Tag, aber ohne geht es nicht. Als ich mit dem Seroquel angefangen habe, war ich die ersten 2 Wochen ganz schön platt. Ich war den ganzen Tag müde und wollte einfach nur schlafen. Am liebsten den ganzen Tag, aber das war in der Klinik wegen der Therapien ja nicht möglich. Nach ca. 3 Wochen würde die Müdigkeit immer weniger. Danach war mein Tagesablauf wieder okay. Als das Seroquel dann in diesem Jahr auf 500 mg hoch gesetzt wurde, kam die Müdigkeit wieder. Ich habe bis zu 17 Stunden am Tag geschlafen. Das aufstehen viel mir tierisch schwer. Ich habe total lange gebraucht um mich erstmal aufzuraffen. Nach dem Schlafen habe ich nicht viel auf die Reihe bekommen. Ich war wie wie gerädert. Hinzu kam dort auch Schwindel. Als nach 3 Wochen die Müdigkeit und der tägliche Schwindel weniger wurden, war ich auch wieder zu etwas zu gebrauchen. Mittlerweile komme ich so mit den ganzen Medikamenten ganz gut klar. In den 2,5 Jahren habe ich selber mehrmals versucht das medikament abzusetzen. Dieses würde ich keinem ohne ärztliche Betreuung, so wie ich es gemacht habe, empfehlen. Ich war total überdreht und hatte ziemliche Stimmungsschwankungen, die von einer auf die andere Minute umgeschlagen sind. Schlafen konnte ich auch nicht mehr. War dann bis zu 3 Tage am Stück wach. Als ich gemrkt habe, dass es so nicht geht habe ich die Medikamente wieder genommen. Bis sich der Spiegel erstmal wieder aufgebaut hat gingen auch 2-3 Tage ins Land. Danach konnte ich auch wieder schlafen. Ich würde es keinem raten, es so zu machen, wie ich es gamacht habe. Die Zeiten ohne die Medikamente waren der Horror. Da ich meine Erfahrungen damit gemacht habe, versuche ich es erst gar nicht mehr, sie allein abzusetzen. Ich nehme meine Medikamente so, wie es mit meinem Therapeuten abgesprochen ist und das ist auch gut. Allerdings brauche ich mindestens 8 Stunden schlaf. Darunter geht nichts. 8 Stunden sind so die Grenze. Schlafe im durchschnitt so um die 9-9,5 Stunden pro Nacht. Merke aber auch deutlich, dass ich die brauche.

Eingetragen am  als Datensatz 5256
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Fluoxetin, Esomeprazol, Eisen, Folsäure, Cyanocobalamin (Vit. B12)

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Durchfall, Schwindel, Übelkeit, Gewichtszunahme, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Gewichtsverlust, Bauchkrämpfe, niedriger Blutdruck, Energielosigkeit bei Fluoxetin für Depression

Vor 2 1/2 Jahren habe ich Fluoxetin gegen Depressionen verschrieben bekommen und muss sagen, dass es diese vollkommen weg bekommen hat. Mittlerweile habe ich die Tabletten ganz absetzen können und mir geht es sehr gut. Allerdings bringt das Medikament sehr starke körperliche Nebenwirkungen mit...

Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 2 1/2 Jahren habe ich Fluoxetin gegen Depressionen verschrieben bekommen und muss sagen, dass es diese vollkommen weg bekommen hat. Mittlerweile habe ich die Tabletten ganz absetzen können und mir geht es sehr gut. Allerdings bringt das Medikament sehr starke körperliche Nebenwirkungen mit sich. Zu Beginn der Einnahme wurde langsam auf 20mg erhöht, später konnte ich dann auf 15mg reduzieren und habe die Tabletten in dieser Dosierung über ein Jahr eingenommen. In dieser Zeit hatte ich mit starker Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen. Daraus resultierte auch eine starke Appetitlosigkeit und ein Gewichtsverlust von etwa 7kg. (Später nahm ich allerdings wieder 10kg zu.) Außerdem war ich ständig müde und hatte nur wenig Kraft und Energie. In den letzten Monaten der Einnahme (10mg) kamen dann plötzlich häufig sehr starke Bauchkrämpfe auf, manchmal auch begleitet von Durchfällen. Ich musste zusätzlich zu den Anti-Depressiva dann noch viele Magen-Darm-Medikamente nehmen, die ich jetzt nach Absetzen des Fluoxetins jedoch alle nicht mehr brauche. Beim Absetzen kam es zu starkem Schwindel und einem sehr niedrigen Blutdruck, der bis heute (4 Monate später) andauert.

Eingetragen am  als Datensatz 89602
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Mirena

 

Schmerzen, Schmierblutungen, Amenorrhoe, Brustspannungen, Akne, Depressionen, Sehstörungen, Juckreiz, Parästhesien, Brustvergrößerung, Gewichtszunahme, Migräne, Übelkeit, Schwindel, Tachykardie bei Mirena für Verhütung

NIE WIEDER MIRENA!!! zumindest für mich… Nach nun fast 1 Jahr möchte ich über meine Erfahrungen mit der Mirena berichten. Im August 2006 habe ich sie mir legen lassen. Nach anfänglichen Schmerzen (ca. 3 Tage) ging es mir einige Zeit sehr gut. Inzwischen bin ich wieder ohne Mirena. Ich...

Mirena bei Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaVerhütung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

NIE WIEDER MIRENA!!! zumindest für mich…

Nach nun fast 1 Jahr möchte ich über meine Erfahrungen mit der Mirena berichten. Im August 2006 habe ich sie mir legen lassen. Nach anfänglichen Schmerzen (ca. 3 Tage) ging es mir einige Zeit sehr gut. Inzwischen bin ich wieder ohne Mirena.

Ich möchte keineswegs irgend jemanden von der Mirena abraten. Es gibt Frauen, die mit der Mirena sehr zufrieden sind. Aber es scheint eben auch Frauen zu geben, bei denen das nicht so ist. Meine Person eingeschlossen. Obwohl die Ärzte behaupten, die Mirena könne nicht der Grund für verschiedenste Symptome sein, bin ich da ganz anderer Ansicht. Ich denke, egal welche Dosierung, es ist nun mal ein Eingriff in den Hormonhaushalt. Und ein Fremdkörper dazu. Nicht jeder Organismus reagiert gleich. Und mal ehrlich, wenn die Mirena Positives bewirken kann, warum dann nicht auch Negatives?

Hier nun meine Geschichte. Ich bin 45 Jahre alt und habe keine Kinder. Eigentlich wollte ich mir nie wieder eine Spirale einsetzen lassen. In jungen Jahren hatte ich mal die Kupferspirale, die ich aber auf Grund starker Unterleibsschmerzen nach 1 Jahr wieder entfernen ließ. Aber nach allen meinen Überlegungen und Informationen und Anraten meiner Frauenärztin entschied ich mich, dass die Mirena die beste Lösung für mich sei und ich hätte 5 Jahre Ruhe gehabt.

Wie bereits gesagt, ging es mir einige Zeit gut. Meine Periode kam wie gewohnt weiter regelmäßig zwischen 27-31 Tagen. Allerdings nur als Schmierblutung und leider anfangs bis zu 11 Tagen. Mit der Zeit reduzierte sich das aber bis zum Ausbleiben der Periode. Super dachte ich... Deshalb schenkte ich den ersten Symptome auch noch keine Beachtung. Sie kamen so nach und nach, zunächst noch schwach. Im übrigen kannte ich sie bereits mehr oder weniger aus meinen Jahren mit Pille und dachte, ok das ist nun mal so…

Meine ersten Symptomen bekam ich so im Oktober 2006. Brustspannen (konnte ich mit Mastodynon einigermaßen regulieren) und gelegentlich ein paar Pickel (womit ich sonst allerdings überhaupt keine Probleme hatte). Im November hatte ich erstmals regelrechte Heul-Attacken. Das gab mir schon zu denken. Es gab allerdings keinen ersichtlichen Grund. Ich bin ein sehr zufriedener und lebensfroher Mensch. Eine Freundin meinte, das könnten erste Anzeichen für die Wechseljahre sein. Na ja, mit 45 wäre das natürlich möglich.

Nun, mit der Zeit wurde das Brustspannen immer extremer und auch mit Mastodynon nicht mehr in den Griff zu bekommen. Pickel am Rücken, Hals, Gesicht, Dekollte und den Oberarmen verstärkte sich. Hinzu kamen verstärktes Hautjucken am ganzen Körper, Kribbeln und Taubheitsgefühl am rechten Oberschenkel. Unscharfes Sehen.

Außerdem brauchte ich eine Körpchengröße mehr. Leider musste ich auch feststellen, dass ich inzwischen 4 kg zugenommen hatte. Das fand ich schon merkwürdig, in so kurzer Zeit und ohne irgendeine Veränderung in meinen Eß,- Sport,- und Lebensgewohnheiten.

Mitte Juni ging es dann richtig los. Ich bekam extreme Migräneanfälle, Übelkeit, Schwindel, Kribbeln im ganzen Körper, Herzrasen, bis zu schlimmsten Panikattacken mit Todesangst. Ohne ersichtlichen Grund und meistens nachts.

Ich wurde komplett durchgecheckt (Blutwerte, EKG, EEG, Sonografie vom Kopf, Kernspin, Blutdruck ). Alles bestens. Ich solle mich mal darauf vorbereiten, daß das die Wechseljahre wären… und daß ich doch mal einen Psychotherapeuten aufsuchen solle.

Auch mein neuer Frauenarzt meinte, das wären beginnende Wechseljahre und hätte nichts mit der Mirena zu tun. Aber ausschließen könne man es nicht. Interessant fand ich, dass er sehr schnell bereit war mir die Mirena wieder zu entfernen. Was er dann auch umgehend tat. Übrigens im Vergleich zum Einsetzen, keinerlei Schmerzen.

Nun, ich probierte es mit hochdosiertem Baldrian, Bachblüten Rescue und Homöopathie(Coffea+Aconitum)… das extreme Herzrasen in der Nacht war wohl das Schlimmste… keine Besserung. Dann half nur noch Diazepam, obwohl ich total gegen solche Beruhigungsmittel bin. Aber die ganze Nacht nicht schlafen können, das kann sich niemand leisten. Ich musste ja schließlich auch in meinem Job leistungsfähig bleiben.

Nun, ich habe viele Berichte von anderen Frauen mit ähnlichen Symptomen in Verbindung mit der Mirena im Internet gelesen. Außerdem beschäftige ich mich sehr mit der Homöopathie, der Meta-Medizin, alternativen Methoden und neuerdings auch intensiv mit Hormonen. Rückblickend kann ich sagen, dass ich die meisten der geschilderten Symptome in der einen oder anderen Form in abgeschwächter Form aus den letzten 25 Jahren kenne. Aber ich konnte damit leben. Zeiten, in denen ich keine Hormone einnahm, waren Beschwerdefrei. Ich habe das die ganzen Jahre aber nie mit den Hormonen in Verbindung gebracht… zumal Migräne und Hautprobleme auch bei uns in der Familie vorkommen. Und ich habe mich immer voll und ganz auf die Aussagen der Ärzte verlassen. Sie bescheinigten mir immer beste Gesundheit und das sei wohl psychosomatisch bzw. das PMS.

Am 26.06 habe ich mir die Mirena dann ziehen lassen. Zunächst ging es mir noch schlechter. Die Symptome hatte ich jetzt auch tagsüber, allerdings in abgeschwächter Form. Das ging 3 Tage und Nächte so. Dann ging es mal wieder 2 Tage ganz ohne Symptome, dann waren sie wieder da.

Inzwischen geht es mir gut und Migräne, Herzrasen, Kribbeln im Körper, Taubheitsgefühl, extremes Hautjucken, Panikattacken sind extrem zurück gegangen. Meine Brust hat wieder die normale Größe, Brustspannen ist auf ein normales Maß zurückgegangen, ich habe 2 Kg ohne jegliche Änderung wieder abgenommen, keine Pickel mehr. Nun, jetzt bin ich gespannt, wann meine Periode wieder einsetzt.

Also was mich angeht, ich bin davon überzeugt, dass meine Symptome auf das Ungleichgewicht der Hormone zurückzuführen ist. In diesem Zusammenhang kann ich nur jeder Frau und auch Mann das Buch "Wenn Körper und Gefühle Achterbahn spielen.... Hormone natürlich ins Gleichgewicht bringen" ans Herz legen.

Eingetragen am  als Datensatz 2319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Schmerzen, Brustschmerzen, Übelkeit, Blutungen bei Mirena für Empfängnisverhütung

Vom ersten Tag an hatte ich z.T. Vernichtende Schmerzen. Dazu kamen sehr starke Blutungen. Jeden Tag war mir sehr übel. Jeden Tag hatte ich Schwindel-Attacken. Nach 6 Wochen haben meine Brüste gespannt und wahnsinnig weh getan. Dazu kamen noch Ohrgeräusche und Durchfall. An beiden Eierstöcken...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vom ersten Tag an hatte ich z.T. Vernichtende Schmerzen. Dazu kamen sehr starke Blutungen. Jeden Tag war mir sehr übel. Jeden Tag hatte ich Schwindel-Attacken. Nach 6 Wochen haben meine Brüste gespannt und wahnsinnig weh getan. Dazu kamen noch Ohrgeräusche und Durchfall. An beiden Eierstöcken haben sich sehr viele große Zysten gebildet. Dann habe sie sofort entfernen lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 87018
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirena

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Prednisolon

 

Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Depressionen, Schwindel, Abgeschlagenheit, Heißhunger, Schweißausbrüche, Stimmungsschwankungen, Sehstörungen, Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen bei Prednisolon für Depressionen, Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Stimmungsschwankungen, Schweißausbrüche, Sehstörungen, Schmerzen (Rücken), Kreislaufprobleme, Schmerzen (Gelenk), Heißhunger

Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Depressionen, Schwindel , Abgeschlagenheit, Heißhunger , Schweißausbrüche , Stimmungsschwankungen , Sehstörungen, Schmerzen (Gelenk) , Schmerzen (Rücken), Kreislaufprobleme, meist nach 6 Std der einnahme jeden Tag ein anderes Problem

Prednisolon bei Depressionen, Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Stimmungsschwankungen, Schweißausbrüche, Sehstörungen, Schmerzen (Rücken), Kreislaufprobleme, Schmerzen (Gelenk), Heißhunger

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonDepressionen, Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Stimmungsschwankungen, Schweißausbrüche, Sehstörungen, Schmerzen (Rücken), Kreislaufprobleme, Schmerzen (Gelenk), Heißhunger6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Depressionen, Schwindel , Abgeschlagenheit, Heißhunger , Schweißausbrüche , Stimmungsschwankungen , Sehstörungen, Schmerzen (Gelenk) , Schmerzen (Rücken), Kreislaufprobleme, meist nach 6 Std der einnahme jeden Tag ein anderes Problem

Eingetragen am  als Datensatz 29741
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prednisolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Gewichtszunahme, Verstopfung, Schwindel bei Prednisolon für Hörsturz

Verstopfung Schwindel Müdigkeit Gewichtszunahme gerötete Gesicht

Prednisolon bei Hörsturz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonHörsturz5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Verstopfung Schwindel Müdigkeit Gewichtszunahme gerötete Gesicht

Eingetragen am  als Datensatz 89419
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prednisolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Prednisolon

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Seroquel

 

Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall, Schlafprobleme, Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit, Gewichtszunahme bei Seroquel prlong 50mg für Schlafstörungen, Erschöpfungsdepression, Schmerzen (Kopf) Schwindel

Venlafaxin beta 150 mg: In der ersten Woche leichte Magen-Darmprobleme (Durchfall), weiterhin Durchschlafprobleme, Kopfschmerzen, Schwindel Seroquel prlong 50mg: Erste Woche Übelkeit, leichte Benommenheit, aber schon nach 4 Tagen besser geschlafen, ab 2. Woche weniger...

Seroquel prlong 50mg bei Schlafstörungen, Erschöpfungsdepression, Schmerzen (Kopf) Schwindel; Venlafaxin beta 150 mg bei Schlafstörungen, Erschöpfungsdepression, Schmerzen (Kopf) Schwind

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquel prlong 50mgSchlafstörungen, Erschöpfungsdepression, Schmerzen (Kopf) Schwindel3 Wochen
Venlafaxin beta 150 mgSchlafstörungen, Erschöpfungsdepression, Schmerzen (Kopf) Schwind4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Venlafaxin beta 150 mg:
In der ersten Woche leichte Magen-Darmprobleme (Durchfall), weiterhin Durchschlafprobleme, Kopfschmerzen, Schwindel
Seroquel prlong 50mg:
Erste Woche Übelkeit, leichte Benommenheit, aber schon nach 4 Tagen besser geschlafen, ab 2. Woche weniger Kofschmerz und Schwindel.
innerhalb 3 Wochen 3 kg zugenommmen!

Eingetragen am  als Datensatz 22226
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel prlong 50mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Venlafaxin beta 150 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel bei Seroquel für Depression

Seroquel ist ein guter Mittel gegen Depressionen, aber es tritt vermerht schwindel auf.

Seroquel bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seroquel ist ein guter Mittel gegen Depressionen, aber es tritt vermerht schwindel auf.

Eingetragen am  als Datensatz 86939
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Mirtazapin

 

Schwindel, Übelkeit, Gewichtszunahme, Leberwerterhöhung, Unruhe, Traumveränderungen, Appetitsteigerung bei Mirtazapin für Depressionen, Schlafstörungen, Burn-out, Somatisierung

Ich nehme seit April 2013 Mirtazapin gegen Burn-Out mit Depressionen, innere Unruhe mit Herzrasen, Schlafstörungen und Somatisierung. Nach meinen anfänglichen Bedenken (ich neige seit meiner Burn-Out-Phase zu Hypochondrie, die allerdings seit Einnahme des Medikamentes stark nachgelassen hat)...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen, Burn-out, Somatisierung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen, Burn-out, Somatisierung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit April 2013 Mirtazapin gegen Burn-Out mit Depressionen, innere Unruhe mit Herzrasen, Schlafstörungen und Somatisierung. Nach meinen anfänglichen Bedenken (ich neige seit meiner Burn-Out-Phase zu Hypochondrie, die allerdings seit Einnahme des Medikamentes stark nachgelassen hat) entscheid ich mich für einen 7-wöchigen Aufenthalt in einer auf meine Symptome spezialisierte offene Klinik, um das Medikament unter ärtzlicher Aufsicht "einzuschleichen". Kleinere anfängliche Nebenwirkungen wie Schwindel, Übelkeit (dennoch extrem-gesteigerter Appetit und permanentes Hungergefühl in den ersten Wochen), Unruhe, kurze Gefühlsausbrüche wie plötzliche Heulkrämpfe, seltsame Träume, leichte Gewichtszunahme oder erhöhte Leberwerte regulierten sich recht schnell und meine regelmäßigen Blutkontrollen sind mittlerweile allesamt wieder im grünen Bereich.
Meine Beschwerden haben soweit nachgelassen, dass ich mich nach 10-monatiger Einnahme von Mirtazapin mittlerweile wieder so fit, munter und motiviert fühle wie vor meinem Zusammenbruch, allerdings mit der ständigen Angst vor einer Wiederholung meiner erlebten Symptome, da diese Phase noch nicht allzulange her ist und ich mich jeden Tag noch daran erinnere, wenn ich aufstehe oder abends mein Medikament einnehme.
Ich denke über ein langsames Ausschleichen ab Frühjahr nach, werde aber dafür vorher einen Facharzt zu Rate ziehen, da ich mich seit Beendigung meines Klinikaufenthaltes nicht mehr in behandlung befinde und nur beim Hausarzt meine regelmäßigen Blutkontrollen durchführen lasse.
Das Medikament hat mir hervorragend geholfen und ich hatte das Glück, dass man gleich das richtige für mich gefunden hatte. Ich würde dieses Präparat jedem empfehlen, der von einem ähnlichen Beschwerdebild betroffen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 58948
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Schwindel bei Mirtazapin für Schlafstörungen

Müdigkeit tagsüber, leichter Schwindel

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit tagsüber, leichter Schwindel

Eingetragen am  als Datensatz 89058
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Amoxicillin

 

Herzrasen, Schwindel, Allergische Reaktion bei Amoxicillin für Mandelentzündung, Halsentzündung

Hallo ich heiße Mario und will euch dringend von Amoxcillin 1000 mg dringend abraten, da ich heute die schlimmsten 10 min. in meinem ganzen Leben erlebt habe. Ich hate sehr starke Halsschmerzen und i hatte noch eine Packung Ospen 1500 mg zuhause die mir beim letzten mal sehr gut geholfen...

Amoxicillin bei Mandelentzündung, Halsentzündung; Ospen bei Grippaler Infekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinMandelentzündung, Halsentzündung1 Tage
OspenGrippaler Infekt-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ich heiße Mario und will euch dringend von Amoxcillin 1000 mg dringend abraten,
da ich heute die schlimmsten 10 min. in meinem ganzen Leben erlebt habe.

Ich hate sehr starke Halsschmerzen und i hatte noch eine Packung Ospen 1500 mg zuhause
die mir beim letzten mal sehr gut geholfen haben.
Ich nahm in der früh eine Ospen und am gleichen Tag ist meine Mutter für mich zum Arzt gefahren
und er verschrieb mir Amoxcillin 1000 mg und meine Mutter weiste den Arzt drauf hin dass ich aber heute schon eine Ospen genommen habe ...er sagte :Ospen abrechen und Amoxcillin nehmen.

Gut, am Nachmittag nahm ich die erste und die letzte Amoxcillin.
Nach ca. 30-50 sek. nach der Einahme bemerkte ich ein sehr eigenartiges Gefühl
es war eine Mischung zwischen "drücken" und schwindel , mein Herz begann zu rasen wie wild
mir wurde extrem schwindlig ...(ich bekomme beim verfassen dieses Artikel wieder Gänsehaut)
Ich hate in meinen ganzen 24 Jahren noch nie so Angst um mein Leben, ich dachte ich bekomm
jetzt einen Schlaganfall oder sonstiges.
Ich habe mich sofort hingelegt , rufte meine Mutter an und ich wollte ihr erklären das mir überhaupt nicht
wohl ist und dass ich extremes Herzrasen seit einahme des Antibiotikum habe, ich konnte nicht
richtig sprechen weil ich geweint habe und wirklich Angst um mein Leben gehabt habe.
Nach ca 1-2 min. verschwand das Herzrasen wieder, meine Mutter hat mich beruhigt und redete mir gut zu.
Sie hat den Hausarzt angerufen und er sagte es sei eine Allergische Reaktion ich soll viel Wasser trinken
das ich das Medikament so schnell wie möglich aus meinem Körper mittels Urin wieder herausbekomme.
Nach ca. 10 min. hat sich wieder alles so ziemlich gelegt
mir war nur extrem kalt und ich verspürte ein starkes "drücken".
Das ging aber nach ca 1 Stunde auch wieder weg bis auf ein paar Kopfschmerzen.

An alle die diesen Artikel gelesen haben: BITTE NEHMT DIESES MEDIKAMENT NICHT !!!!!!!!

Wie gesagt es waren die schlimmsten 10 Minuten in meinem ganzem Leben,
ich hate wirklich Angst dass ich diesen Tag nicht mehr überlebe.

Ich hoffe das dieser Artikel jetzt nicht irgendwie angsteinflößend kling
ich habe nur es genau so beschrieben wie ich es verspürt habe.

Also noch mal BITTE BITTE BITTE Finger Weg von Amoxicillin 1000 mg


LG Mario

Eingetragen am  als Datensatz 32399
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ospen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin, Benzathin-Phenoxymethylpenicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Kopfschmerzen, Nierenschmerzen bei Amoxicillin für Entzündung im zahnfleisch

Nehme das Antibiotika erst einen Tag, habe aber, wie andere Personen auch, starke Nierenschmerzen, Kopfschmerzen und Schwindel.

Amoxicillin bei Entzündung im zahnfleisch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinEntzündung im zahnfleisch3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme das Antibiotika erst einen Tag, habe aber, wie andere Personen auch, starke Nierenschmerzen, Kopfschmerzen und Schwindel.

Eingetragen am  als Datensatz 84393
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amoxicillin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Amoxicillin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei Clindamycin

 

Benommenheit, Schwindel bei Clindamycin Ratiopharm für Nasennebenhöhlenentzündung

Nichts gegen Erfahrungsberichte im Internet, aber ich finde, dass bei dem Antibiotikum Clindamycin eine ziemliche Paranoia verbreitet wird, die mich persönlich sehr verunsichert hat. Gleich nach der ersten Einnahme war mir sehr schwindlig und benommen und ich habe mich natürlich gleich im...

Clindamycin Ratiopharm bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clindamycin RatiopharmNasennebenhöhlenentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nichts gegen Erfahrungsberichte im Internet, aber ich finde, dass bei dem Antibiotikum Clindamycin eine ziemliche Paranoia verbreitet wird, die mich persönlich sehr verunsichert hat. Gleich nach der ersten Einnahme war mir sehr schwindlig und benommen und ich habe mich natürlich gleich im Internet über Erfahrungsberichte informiert. Ich habe echt einen gewaltigen Schreck bekommen und wollte das Mittel schon fast absetzen.

Ich nehme Clindamycin trotzdem seit 5 Tagen und gleichzeitig (natürlich in Abstand) Bactoflor, um die Darmflora wieder aufzubauen, ich habe keinerlei Durchfall nur etwas breiigen Stuhl, aber dass habe ich sonst auch öfter. Der Übelkeit nach der Einnahme habe ich entgegengewirkt, indem ich immer ein Stück Banane dazu gegessen und auch ausreichend getrunken habe. Bactoflor ist ein Mittel mit verschiedenen Darmbakterien und ziemlich hoch dosiert (90 Kapseln kosten 35 Euro in der Apotheke). Es ist viel besser als Perenterol (da sind nur Hefebakterien drin), aber man muss es aus eigener Tasche bezahlen.

Zu den Nebenwirkungen:
Da sich die meisten nur bei negativer Wirkung über ihre Erfahrungen auslassen, entsteht hier oft der Eindruck, das Medikament würde nur Nebenwirkungen verursachen und fast immer zu schwerem Durchfall führen. Clindamycin ist natürlich ein ziemlicher Hammer, daher bin ich seit der Einnahme sehr müde und ich fühle mich benommen und der Kreislauf spinnt. Ich finde das aber tolerierbar, da man bei Antibiotka-Einnahme sowieso kürzer treten sollte und nicht wieviele meinen, gleichzeitig arbeiten gehen kann usw. Wenn ich es auf leeren Magen nehme wird mir ziemlich übel und schwindlig, aber dem kann man, wie oben bereits beschrieben, entgegenwirken.

zur Wirkung:
Was die Wirkung angeht, bin ich noch gespannt, ich hatte schon den Verdacht, es wirke bei mir nicht. Nun nach einigen Tagen fühle ich mich langsam besser, aber da ich es nur 5 Tage nehmen soll, weiß ich nicht, ob das nicht ein wenig zu kurz ist. Auf jeden Fall kommt kein eitriger Schnupfen mehr aus meiner Nase, aber in der linken Nasennebenhöhle ist alles immer noch ziemlich entzündet und ich bin ziemlich benommen. Tja und natürlich ist es immer so ein Glücksspiel, ob das Antibiotikum wirklich wirkt, denn einen Abstrich von meiner zugeeiterten Nase hat der Arzt natürlich nicht genommen.

Ich wunder mich aber echt etwas über die wahnsinnig negativen Berichte zu dem Medikament.
Antibiotika sind auf jeden Fall keine Smarties, sie verursachen in vielen Fällen Beeinträchtigungen wie Müdigkeit, leichten Durchfall u.ä. Das sollte man aber einkalkulieren. Auf jeden Fall wird die Darmflora stark beeinträchtigt, was natürlich im Extremfall zu der berüchtigten Dickdarmentzündung führen kann. Dem kann man aber wirklich vorbeugen, indem man z.B. Bactoflor einnimmt und auch noch probiotischen Joghurt isst. Außerdem sollte man bei Antibiotikaeinnahme Süßes meiden und kürzer treten.

Eingetragen am  als Datensatz 32047
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin Ratiopharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Durchfall. Kopfschmerzen, Übelkeitsgefühl bei Clindamycin für Zahnentzündung

Schon kurz nach der ersten Einnahme traten die Darmprobleme und die Übelkeit auf. Dazu vermehrte Kopfschmerzen.

Clindamycin bei Zahnentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinZahnentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schon kurz nach der ersten Einnahme traten die Darmprobleme und die Übelkeit auf. Dazu vermehrte Kopfschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 87077
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clindamycin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):196 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clindamycin

Berichte über die Nebenwirkung Schwindel bei NuvaRing

 

Ohnmachtsanfall, Schwindel, Kopfschmerzen, Wahrnehmungsstörungen, Panikattacken, Hitzewallungen bei NuvaRing für Bluthochdruck, Panikattacken, Kopfschmerzen, Dauerschwindel, Ohnmachtsanfälle

Ich nahm den Ring ca 1,5 Jahre. Schon bereits beim ertsn Monat mit dem Ring landete ich in der Notaufnahme wegen Ohnmachtsanfällen. Eine Erklärung gab es dafür erstmal nicht. Seit Monaten war mir ständig schwindelig, ich hatte immer öfter hämmernde Kopfschmerzen, das Gefühl schlechter hören und...

NuvaRing bei Bluthochdruck, Panikattacken, Kopfschmerzen, Dauerschwindel, Ohnmachtsanfälle

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingBluthochdruck, Panikattacken, Kopfschmerzen, Dauerschwindel, Ohnmachtsanfälle1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm den Ring ca 1,5 Jahre. Schon bereits beim ertsn Monat mit dem Ring landete ich in der Notaufnahme wegen Ohnmachtsanfällen. Eine Erklärung gab es dafür erstmal nicht. Seit Monaten war mir ständig schwindelig, ich hatte immer öfter hämmernde Kopfschmerzen, das Gefühl schlechter hören und sehen zu können aber nie den Grund dafür gefunden oder vielleicht auch gar nicht richtig darüber nachgedacht. Im Juli ging es mir dann plötzlich richtig schlecht und ich bin ständig ohnmächtig geworden. Ich bekam Physiotherapie für meinen Hals, war beim MRT des Schädels, alles war ok, auch im Kopf nichts zu finden. Und ganz plötzlich war mir Ende August ständig richtig übel, nachts hatte ich übrigens viele Monate ganz schlimme Hitzewallungen, und irgendwann stand ich völlig neben mir, hatte Panikattacken und eine ganz komische Stimmung. zu meinem normalen Leben hatte sich ja nur der Nuvaring geändert. Ich habe die Nebenwirkungen in der Packungsbeilage gefunden und auch im Internet. Zwischendurch hatte ich eine Langzeitblutdruckmessung weil mein sonst kollabtischer Druck vonn unter100 zu 70 auf 160 zu 100 stieg. Jetzt geht es mir besser. Geblieben sind noch die Panikattacken und die merkwürdige Stimmung. Alles ander ist weg. Ich hoffe auch der Rest verschwindet in den nächsten Wochen.

Eingetragen am  als Datensatz 28012
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Blasenentzündung, Pilzinfektionen bei NuvaRing für Blasenentzündung

Ich nehme den Ring seit November 2017. Anfangs war alles super, sehr einfach anzuwenden und man muss nicht täglich daran denken. Mitte Februar 2018 kam es zur ersten Blasenentzündung, die zweite Ende März. Daraufhin folgte ein Pilz dank Antibiotika Einnahme. Diesen konnte ich endlich Ende Mai...

NuvaRing bei Blasenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingBlasenentzündung9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme den Ring seit November 2017. Anfangs war alles super, sehr einfach anzuwenden und man muss nicht täglich daran denken. Mitte Februar 2018 kam es zur ersten Blasenentzündung, die zweite Ende März. Daraufhin folgte ein Pilz dank Antibiotika Einnahme. Diesen konnte ich endlich Ende Mai besiegen, wo ich eine längere Ringpause einlegte. Im Juli folgten 2 Blasenentzündungen kurz hintereinander. In 6 Monaten 4 Blasenentzündungen ist nicht normal, zudem ich nicht sehr anfällig dafür bin!
Mein Freund beklagt sich, dass ich in einem Viertel Jahr sehr viele Stimmungsschwankungen hatte und dazu nicht mehr richtig feucht wurde. Anfangs schob ich es auf die lange Pilzinfektion, aber mittlerweile bin ich mir sehr sicher, dass es an dem Ring liegt!
Leider oder zum Glück werde ich wieder auf andere Verhütungsmethoden zurückgreifen.

Eingetragen am  als Datensatz 84730
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für NuvaRing
30 mehr Medikamente mit Nebenwirkungen

Schwindel wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Schwindelanfälle

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Schwindel aufgetreten:

Übelkeit (2197/7514)
29%
Müdigkeit (1813/7514)
24%
Kopfschmerzen (1629/7514)
22%
Benommenheit (897/7514)
12%
Herzrasen (622/7514)
8%
Gewichtszunahme (619/7514)
8%
Durchfall (599/7514)
8%
Sehstörungen (528/7514)
7%
Schlafstörungen (452/7514)
6%
Unruhe (395/7514)
5%
Mundtrockenheit (368/7514)
5%
Erbrechen (366/7514)
5%
Abgeschlagenheit (348/7514)
5%
Appetitlosigkeit (340/7514)
5%
Libidoverlust (313/7514)
4%
Schwitzen (307/7514)
4%
Magenschmerzen (301/7514)
4%
Schweißausbrüche (297/7514)
4%
Angstzustände (293/7514)
4%
Zittern (285/7514)
4%
Antriebslosigkeit (275/7514)
4%
Kreislaufbeschwerden (246/7514)
3%
Atemnot (226/7514)
3%
Konzentrationsstörungen (219/7514)
3%
Panikattacken (212/7514)
3%
Muskelschmerzen (210/7514)
3%
Stimmungsschwankungen (208/7514)
3%
Schlaflosigkeit (193/7514)
3%
Depressionen (178/7514)
2%
Gelenkschmerzen (174/7514)
2%
Verstopfung (170/7514)
2%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 1103 Nebenwirkungen in Kombination mit Schwindel
[]