Angststörungen

Angststörungen

Angst hat viele Gesichter. Und das ist seit Jahrtausenden gut und sinnvoll für unser Leben. Denn Angst ist die Voraussetzung dafür, eine Gefahr zu erkennen und gegebenenfalls sein Leben retten zu können. Die natürliche Angst vergeht, sobald die Gefahr vorbei ist. Anders ist es, wenn Angst das eigene Leben so sehr bestimmt, dass Angst vor der Angst besteht und sich die Betroffenen der für sie bedrohlichen Situation nicht mehr aussetzen. Dann spricht man von Angststörung. Meistens kommt es dann zu einem Rückzug, Orte und Situationen, die Angst machen, werden gemieden.

Community über Angststörungen

Wir haben 466 Patienten Berichte zu der Krankheit Angststörungen.

Prozentualer Anteil 68%32%
Durchschnittliche Größe in cm167179
Durchschnittliches Gewicht in kg7286
Durchschnittliches Alter in Jahren4245
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,6127,01

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Angststörungen

Agoraphobie, akute Panikattacke, Emetophobie, GAD, Herzneurose, Phobie, Platzangst, Psychsomatische Angststörungen, Verlustängste, Zukunftsangst

Bei Angststörungen wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Citalopram10% (50 Bew.)
Cipralex8% (27 Bew.)
Paroxetin6% (29 Bew.)
Tavor6% (39 Bew.)
Trevilor6% (22 Bew.)
Opipramol6% (23 Bew.)
Cymbalta4% (12 Bew.)
Mirtazapin3% (11 Bew.)
Sertralin3% (16 Bew.)
Fluoxetin3% (9 Bew.)
Paroxat2% (6 Bew.)
Lorazepam2% (12 Bew.)
Insidon2% (11 Bew.)
Doxepin2% (7 Bew.)
Lasea2% (8 Bew.)
Lyrica2% (6 Bew.)
Diazepam2% (17 Bew.)
Seroquel2% (7 Bew.)
Alprazolam<1% (5 Bew.)
Fluspi<1% (3 Bew.)
alle 101 Medikamente gegen Angststörungen

Bei Angststörungen wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Citalopram11% (51 Bew.)
Paroxetin9% (36 Bew.)
Lorazepam9% (52 Bew.)
Escitalopram8% (27 Bew.)
Venlafaxin8% (28 Bew.)
Opipramol7% (32 Bew.)
Sertralin4% (20 Bew.)
Mirtazapin4% (12 Bew.)
Duloxetin4% (12 Bew.)
Fluoxetin3% (9 Bew.)
Quetiapin2% (12 Bew.)
Johanniskraut-Trockenextrakt2% (8 Bew.)
Diazepam2% (19 Bew.)
Alprazolam2% (11 Bew.)
Doxepin2% (7 Bew.)
Lavendelöl2% (8 Bew.)
Pregabalin2% (6 Bew.)
Bromazepam2% (9 Bew.)
Clomipramin1% (5 Bew.)
Fluspirilen1% (5 Bew.)
alle 77 Wirkstoffe gegen Angststörungen

Fragen zur Kranheit Angststörungen

alle Fragen zu Angststörungen

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Angststörungen

 

Citalopram für Depression, Borderline, Angst- und Panikstörung mit keine Nebenwirkungen

Seit Jahren leide ich immer wieder unter Depressionen, welche mit Unruhe und starken Ängsten einhergehen. Von 2008 bis 2013 nahm ich bereits Citalopram. Als mein Zustand sich verbesserte, wollte ich das Medikament ausschleichen. Nach bestimmter Zeit rutschte ich wieder in eine Depression...

Citalopram bei Depression, Borderline, Angst- und Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Borderline, Angst- und Panikstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Jahren leide ich immer wieder unter Depressionen, welche mit Unruhe und starken Ängsten einhergehen. Von 2008 bis 2013 nahm ich bereits Citalopram.
Als mein Zustand sich verbesserte, wollte ich das Medikament ausschleichen.
Nach bestimmter Zeit rutschte ich wieder in eine Depression und nach einem Klinikaufenthalt 2013 wurde ich auf Mirtazapin umgestellt, da ich auch unter Schlafstörungen litt. Dieses Medikament nahm ich erst höher dosiert und später niedriger. Erst ging es mir gut aber die Depression kam immer mehr zurück.
Irgendwann ging es nicht mehr und ich entschied mich wieder Richtung Stimmungsaufhellung und probierte Amitriptylin, da es gegen Unruhe, Ängste und ebenfalls bei Schlafstörungen helfen soll. Es half mir auch,
doch die Nebenwirkungen waren bei mir doch zu unangenehm( niedriger Blutdruck, starkes Herzklopfen, extreme Mundtrockenheit).
Nun habe ich mich entschieden, wieder Citalopram auszuprobieren und nehme es seit 5 Wochen und nach den anfänglichen, typischen Nebenwirkungen und Verschlechterungen der Symtome spüre ich jetzt eine deutliche Besserung.
Meine Ängste haben mich nicht mehr so im Griff, ich traue mir wieder mehr zu (das war lange nicht der Fall) Ich spüre wieder eine Gelasseneit und auch die suizidalen Gedanken sind viel weniger geoworden.
Ich konnte vorher nicht glauben dass ich doch nochmal Lebensfreude empfinden könnte aber das ist jetzt der Fall. Obwohl ich nebenbei eine Psychotherapie mache
(welche ich jedem empfehle, der ähnliche Diagnosen hat) muss ich sagen,
dieses Medikament gibt mir die Kraft, diese Probleme überhaupt angehen zu können.
Ich nehme Citalopram am Morgen und eine leichte Dosis Mirtazapin zur Nacht.
Mit dieser Kombination komme ich sehr gut zurecht.

Eingetragen am  als Datensatz 76624
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Agoraphobie mit Unruhe, Übelkeit, Herzrasen

Hallo, da ich unter einer Angststörung (Agoraphobie) seit meiner Jugend leide (meiner Meinung nach sogar eine generalisierte Störung), die (alles wohl dem Älter werden geschuldet) nun in Depression und Zwangsgedanken mündete, wurde mir vom Arzt vor ca. 2 jahren Citalopram 20 mg verschrieben. Die...

Citalopram bei Depression, Agoraphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Agoraphobie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
da ich unter einer Angststörung (Agoraphobie) seit meiner Jugend leide (meiner Meinung nach sogar eine generalisierte Störung), die (alles wohl dem Älter werden geschuldet) nun in Depression und Zwangsgedanken mündete, wurde mir vom Arzt vor ca. 2 jahren Citalopram 20 mg verschrieben. Die ersten Wochen waren echt hart und die Nebenwirkungen gaben alles. Nach dieser Eingewöhnungszeit ging es mir deutlich besser und ich konnte parallel auch eine Psychotherapie beginnen. Bei ganz heftigen Nebenwirkungen habe ich eine geringe Dosis Tavor genommen. Dies hat geholfen.

Im Laufe der Zeit hat sich herausgestellt, daß ich trotz der Medikamente doch immer wiederkehrende Schübe habe (mit und ohne Grund). Daher wurde die Dosis auf 30 erhöht. Diese Dosis habe ich 1 Jahr genommen, was nicht von Erfolg gekrönt war. Die Schübe sind nach wie vor da.

Da ich bin der Meinung bin, daß das Citalopram nahezu nicht mehr wirkt, habe ich in Absprache mit dem Therapeuten und Arzt damit begonnen, Citalopram langsam abzusetzen. Ich bin nun wieder auf 20 mg. Als Absetzerscheinung sehe ich meine derzeitigen psychischen (Ängstlichkeit, keine Motivation) und körperlichen Probleme (Magen, schwitzen...) an.
Ob ich dann ein neues Medikament erhalte und ausprobiere weiß ich noch nicht.

Derzeit probiere ich die Alternative Hypnose aus. Hiermit hatte ich bereits Erfolge bzgl. der Agoraphobie erzielt.
Zudem wurde meine Dosis von L-Thyroxin (wegen Hashimoto) erhöht. Hiervon erhoffe ich mir ebenfalls eine Verbesserung.

Eingetragen am  als Datensatz 79527
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Angststörungen

 

Cipralex für Agoraphobie, Angststörungen mit Panikattacken mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Cipralex ist ein sehr gutes Medikament und empfehle es sehr sehr gerne weiter, es hat mir in meiner schwersten Zeit mein Leben zurück gegeben... Allerdings hat dies Medikamament auch zwei (2.) extreme Nebenwirkungen die mir schon sehr zu schaffen machen... - als Erstes die Gewichtszunahme von...

Cipralex bei Agoraphobie, Angststörungen mit Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAgoraphobie, Angststörungen mit Panikattacken3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex ist ein sehr gutes Medikament und empfehle es sehr sehr gerne weiter, es hat mir in meiner schwersten Zeit mein Leben zurück gegeben...
Allerdings hat dies Medikamament auch zwei (2.) extreme Nebenwirkungen die mir schon sehr zu schaffen machen...

- als Erstes die Gewichtszunahme von 20 Kilo bei einer Größe von 153 cm
- als Zweites die unendliche Müdigkeit

ich leide sehr unter der Gewichtszunahme...
Und ich habe auch schon mit allen Mitteln versucht abzunehmen... Sport getrieben (konsequent), Nahrungsumstellung, etc. , nichts hat geholfen.
Meine Verhaltenstherapeutin sagt das es an dem Medikament liegt. (Cipralex, 10 mg, täglich)

Ich hatte aus diesem Grund schon versucht dieses abzusetzen, was gänzlich nach hinten los gegangen ist... ich bekam wieder starke Angstzustände und schlimme Panikattacken.

Ich bin hin und her gerissen, weil es mir auf der einen Seite hilft wieder normal leben zu können, aber auf der anderen Seite in mir Depressionen herbei ruft...
aus meinem Bekannten und Verwandtschaftskreis ist mir bekannt das Leute die Cipralex genommen haben, ebenfalls (höchstgewicht fast 30 Kilo) zugenommen haben.

Ansonsten kann ich nur sagen das dies Medikament, wenn man von seinen Nebenwirkungen absieht sehr gut ist, empfehlenswert!!!

Eingetragen am  als Datensatz 24180
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressive Angststörung mit Libidoverlust

Ich nehme Cipralex 10 mg (und Seroquel XR) seit 2009, als ich wegen einer depressiven Angststörung ("Burnout") in stationärer Behandlung war. Anfangs nahm ich 2 Tabletten (also 20 mg). Die Dosis habe ich bald auf die Hälfte (also 1 Tablette) reduziert. Bei dieser Dosis bin ich bis zum heutigen...

Cipralex bei Depressive Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressive Angststörung9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex 10 mg (und Seroquel XR) seit 2009, als ich wegen einer depressiven Angststörung ("Burnout") in stationärer Behandlung war. Anfangs nahm ich 2 Tabletten (also 20 mg). Die Dosis habe ich bald auf die Hälfte (also 1 Tablette) reduziert. Bei dieser Dosis bin ich bis zum heutigen Tag (Mai 2017) geblieben.
Cipralex wird von mir soweit ganz gut vertragen, ich glaube schon, dass es geholfen hat und mich stabil hält.
Eine, auch von vielen beschriebene Nebenwirkung ist allerdings die sexuelle Lustminderung, wobei auch das Seroquel daran "schuld" sein könnte (weshalb ich dieses seit einiger Zeit nun aus schleiche). Ich habe einmal dem Arzt gegenüber Cipralex als "chemische Kastration" bezeichnet, was dieser auch nicht abstreiten konnte oder wollte; er meinte nur, dass dafür in anderer Hinsicht Lebensqualität erworben wird (womit er auch nicht Unrecht hat).
Cipralex werde ich aber (zumindest vorläufig) weiter einnehmen, wenn es auch Tage gibt, an denen ich die Einnahme auslasse.
Halbes Jahr später: Nachdem ich Cipralex immer mehr weg gelassen habe, erwischt mich plötzlich ein kleiner Rückfall in depressive Angsstörungen. Ich nehme jetzt daher wieder täglich eine halbe Tablette (also 5 mg), und fühle mich wieder ganz ok.
Scheinbar doch lebenslänglich Cipralex???
Im Großen und Ganzen aber doch eine Empfehlung!

Eingetragen am  als Datensatz 77424
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Angststörungen

 

Paroxetin für Angststörungen, Panikattaken mit Schwitzen, Suizidgedanken, Unruhe

Mir hat das Medikament super geholfen und ich werde es wohl lebensbegleitend , d.h.ewig, einnehmen, morgens 20 mg. Denn ich möchte nie wieder von Panik- und Angstattacken befallen werden, die dann auch noch in Depressionen umschlugen. Mein Leben hat sich durch Paroxetin total verändert. Ich bin...

Paroxetin bei Angststörungen, Panikattaken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngststörungen, Panikattaken3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir hat das Medikament super geholfen und ich werde es wohl lebensbegleitend , d.h.ewig, einnehmen, morgens 20 mg. Denn ich möchte nie wieder von Panik- und Angstattacken befallen werden, die dann auch noch in Depressionen umschlugen.
Mein Leben hat sich durch Paroxetin total verändert. Ich bin unbeschwert und lebensfroh, habe mich wieder verliebt und geheiratet. Ich arbeite ganztags, spiele Volleyball, habe viele Freunde - alles bestens.
Die Nebenwirkungen allerdings waren in den ersten Wochen grauenhaft:
starkes Schwitzen, totale Unruhe, sogar Suizidgedanken. Zum Glück war meine Familie in dieser Zeit für mich da und nach ca. zehn Wochen hat es nachgelassen und ich bin wieder aufgelebt.
Warum soll ich die Tabletten absetzen, wenn sie mein Leben um so vieles besser machen. Andere Erkrankungen machen auch eine lebenslange Einnahme von Medikamenten notwendig, wie Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes u.a.

Eingetragen am  als Datensatz 37397
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Depression, Angststörung, Panikattaken, posttraumatischen Belastungstörung mit Durchfall, Gewichtszunahme

Ich bekam im Jahr 2004 auf 80mg und die Nebenwirkungen waren erst heftig ,hatte Durchfälle, Angst und Panik,konnte trozdem nicht raus gehn...es dauerte eine weile...und ich nahm von 2004 bis jetzt 35 Kilo..habe dann 2008 auf 60mg runtergestetzt war gut und dann 2010 auf 40 mg manchmal angstattake...

Paroxetin bei Depression, Angststörung, Panikattaken, posttraumatischen Belastungstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, Angststörung, Panikattaken, posttraumatischen Belastungstörung9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam im Jahr 2004 auf 80mg und die Nebenwirkungen waren erst heftig ,hatte Durchfälle, Angst und Panik,konnte trozdem nicht raus gehn...es dauerte eine weile...und ich nahm von 2004 bis jetzt 35 Kilo..habe dann 2008 auf 60mg runtergestetzt war gut und dann 2010 auf 40 mg manchmal angstattake da und Panik..und jetzt nehme ich 20mg die fast wie paroxetin ist also paroxedura.



Hatte 2 Jahre terapie gemacht und ich denke das reicht mir nicht ich mache normal

Eingetragen am  als Datensatz 57789
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavor bei Angststörungen

 

Tavor für Generalisierte Angsterkrankung mit keine Nebenwirkungen

Seit vielen Jahren leide ich an immer quälenderen Angstzuständen. Ob Klinikaufenthalte oder unzählige Medikamente, nichts half. Jetzt, greif ich ca. 1 x in der Woche zu Tavor, 0,5 mg, die ich für den Notfall irgendwann verschrieben bekam, aber nicht benutzte. Dazwischen quäl ich mich dann mit...

Tavor bei Generalisierte Angsterkrankung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorGeneralisierte Angsterkrankung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit vielen Jahren leide ich an immer quälenderen Angstzuständen. Ob Klinikaufenthalte oder unzählige Medikamente, nichts half. Jetzt, greif ich ca. 1 x in der Woche zu Tavor, 0,5 mg, die ich für den Notfall irgendwann verschrieben bekam, aber nicht benutzte. Dazwischen quäl ich mich dann mit extremen Angstzuständen herum aus Angst, vom Tavor abhangig zu werden, wie immer gewarnt wird.
Aber die Angst nimmt mir mein Leben und ich habe jeden Tag nur Todessehnsucht. Nun hab ich beschlossen, dass ich es immer dann nehme wenns mir ganz schlecht geht und wenn es täglich ist, weil ich noch leben und einfach wieder auf andere Gedanken kommen möchte.
Wenn ich Tavor genommen hab, dann spür ich wieder Lebenslust, kann das Gefängnis Angst verlasssen und wieder am Leben und meinen Hobbys teilnehmen, wieder unter Leute gehen, im Chor singen und auch wieder lachen.
Jetzt bin ich soweit, dass ich denke, lieber für immer abhängig als tot. Ich bin 63 und möchte den Rest meines Lebens noch geniessen können. Das ist mit Tavor möglich. Mir rettet es das Leben !

Eingetragen am  als Datensatz 72479
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst und Panik Attacken mit keine Nebenwirkungen

Gut als Akutmedi gegen Angst - keine Nebenwirkungen

Tavor bei Angst und Panik Attacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst und Panik Attacken3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gut als Akutmedi gegen Angst - keine Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 58802
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavor

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Angststörungen

 

Trevilor für Angst- und Panikstörung mit Verstopfung, Absetzerscheinungen

Ich habe bis dieses Jahr August Trevilor 75mg genommen und habe es gut vertragen. 2007 wurde ich in einer psychosomatischen Klinik darauf eingestellt. Einzigste Nebenwirkung war Verstopfung, der aber mit Lactulose positiv entgegengewirkt wurde. Ich hatte in den 4 Jahren so gut wie keine...

Trevilor bei Angst- und Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrevilorAngst- und Panikstörung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe bis dieses Jahr August Trevilor 75mg genommen und habe es gut vertragen. 2007 wurde ich in einer psychosomatischen Klinik darauf eingestellt. Einzigste Nebenwirkung war Verstopfung, der aber mit Lactulose positiv entgegengewirkt wurde.
Ich hatte in den 4 Jahren so gut wie keine Panikattacke gehabt und mir ging es auch so relativ gut.
Da ich aber nun an dem Punkt angekommen bin mich der Angst ohne "Betäubungsmacher" zu stellen habe ich es abgesetzt. Da ich bis September schon nur alle 2-3 Tage eine 37,5mg genommen hatte, hatte ich nur geringfügige Absetzsymptome.

Eingetragen am  als Datensatz 40054
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Agoraphobie mit Panikstörung mit Magenschmerzen

In der Anfangszeit starkes schwitzen, Gefühl als würde man sich ständig riechen, Kopfschmerzen, Müdigkeit

Venlafaxin bei Agoraphobie mit Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAgoraphobie mit Panikstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Anfangszeit starkes schwitzen, Gefühl als würde man sich ständig riechen, Kopfschmerzen, Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 79150
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Patienten Berichte über die Anwendung von Opipramol bei Angststörungen

 

Opipramol für Angstzustände, Unruhe, Panikattaken, wahrnehmungsstörungen, Verwirrtheit, spannungszuständen mit Müdigkeit

ich habe mein erstes psychopharmaka bekommen, als ich 15 jahre alt war... als ich dann 17 war verschlimmerte sich mein zustand, soweit das ich nicht mehr arbeiten gehen konnte, weil ich so eine innere unruhe hatte, das ich mich ständig bewegen musste. ich bin dann wieder zum arzt gegangen. zu...

Opipramol bei Angstzustände, Unruhe, Panikattaken, wahrnehmungsstörungen, Verwirrtheit, spannungszuständen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngstzustände, Unruhe, Panikattaken, wahrnehmungsstörungen, Verwirrtheit, spannungszuständen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe mein erstes psychopharmaka bekommen, als ich 15 jahre alt war...
als ich dann 17 war verschlimmerte sich mein zustand, soweit das ich nicht mehr arbeiten gehen konnte, weil ich so eine innere unruhe hatte, das ich mich ständig bewegen musste. ich bin dann wieder zum arzt gegangen. zu dem zeitpunkt wurde mir opipramol verschrieben.
ich bin mit diesem medikament sehr gut zurecht gekommen. ich hatte schlimme schlafprobleme. schlimm hatte ich es auch beim einkaufen, an der kasse stehen ging gar nicht...manchmal konnte ich nichtmal lange im laden bleiben. so hatte ich einige dinge aus dem alltag, die für mich nicht mehr zu bewältigen waren. nachdem ich opipramol bekommen hatte (ich sollte immer abends eine nehmen) gingen auch die angstzustände weg...ich musste meine tür nachts nicht mehr abschliessen weil ich mich endlich wieder sicher fühlte. und meine agressionen waren wie weggeblasen. ich habe allerdings einen fehler gemacht, ich fühlte mich nach einem jahr der einnahme so gut...das ich dachte ich bräuchte das medikament nicht mehr. ich wollte meine stimmung nicht von einem medikament abhängig machen. ich habe dann immer weniger genommen bis irgendwann keine mehr da waren und habe mir dann auch keine neuen mehr geholt. danach war ich 1,5 jahre beschwerdelos. und dann fing alles von vorne an... meine gedanken drehten sich nurnoch darum...es ohne das medikament zu schaffen..bis ich irgendwann den endschluss gefasst habe wieder zum arzt zu gehen... nun nehme ich das medikament wieder... und es geht mir besser! zu den nebenwirkungen : ich war den ganzen tag müde allerdings nur 14 tage danach hatte ich mich auf das medikament eingstellt und es ging wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 27206
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angst- Panikattacken mit Müdigkeit

Nebenwirkungen: Anfängliche Müdigkeit. Ansonsten vertrage ich Opipramol sehr gut. Was erwähnenswert ist: Opipramol macht nicht abhängig. Ein- und Ausstieg ohne Probleme. Ich nehme dieses Medikament schon seit Jahren und bin zufrieden damit. Da ich es nur von Zeit zu Zeit nehme, manchmal auch...

Opipramol bei Angst- Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngst- Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: Anfängliche Müdigkeit.
Ansonsten vertrage ich Opipramol sehr gut. Was erwähnenswert ist:
Opipramol macht nicht abhängig. Ein- und Ausstieg ohne Probleme.
Ich nehme dieses Medikament schon seit Jahren und bin zufrieden damit.
Da ich es nur von Zeit zu Zeit nehme, manchmal auch über Monate, hatte ich nie das Gefühl, daß sich meine Persönlichkeit verändert.

Eingetragen am  als Datensatz 77131
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Opipramol

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Angststörungen

 

Cymbalta für Burnoutsyndrom, Angst-und Panikattacken mit Schwitzen, Schluckbeschwerden, Gewichtszunahme

Anfangs noch zusätzliche Gabe von einer ganzen Tabl.Praxiten, nach drei Monaten mit Ausschleichen des Praxiten begonnen - aber nach ca. 6 Monaten wieder zusätzlich eine halbe Tabl.Praxiten dazu, da es in der Firma wieder sehr stressig war (nach Rücksprache mit meiner behandelnden Ärztin)....

Cymbalta bei Burnoutsyndrom, Angst-und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaBurnoutsyndrom, Angst-und Panikattacken11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs noch zusätzliche Gabe von einer ganzen Tabl.Praxiten, nach drei Monaten mit Ausschleichen des Praxiten begonnen - aber nach ca. 6 Monaten wieder zusätzlich eine halbe Tabl.Praxiten dazu, da es in der Firma wieder sehr stressig war (nach Rücksprache mit meiner behandelnden Ärztin).
Psychisch geht es mir etwas besser. Natürlich spüre ich manchesmal, dass es immer wieder Auslöser für ein burnout oder für Angst und Panikattacken geben kann. Bei mir sind es neben Stress, Leistungsdruck und mürrische Menschen, auch die überfüllte Straßenbahn - vor allem in der Frühe. Auch Lärm und hetzende Menschen egal ob beim Einkauf oder in der Firma. Ich habe das Gefühl als spürte ich es, wenn Menschen schlecht drauf sind - das macht mich auch ganz fertig.
Ab und zu habe ich auch noch Konzentrationsschwierigkeiten - ich beginne einen Satz und weiß gegen Ende nicht mehr was das eigentliche Thema war. Ich vergesse Namen. Ich verhaspele mich beim Sprechen. Wenn mir etwas nicht einfällt, beginne ich sofort zu schwitzen.
Nebenwirkungen: Libidoverlust und sehr starkes Schwitzen sowie enorme Gewichtszunahme trotz Ausdauersport. Ab und zu auch Schluckbeschwerden und Sodbrennen.
Für besseren Schlaf nehme ich seit 11 Monaten auch noch 1/3 - bis 2/3 Trittico. Ohne Trittico wache ich immer zwischen 03,45 Uhr und 04,00 Uhr auf und kann dann nicht mehr einschlafen. Ich habe das Gefühl, dass ich seit der der Einnahme von Trittico sehr intensiv träume. Es sind keine Albträume, aber ich kann mich wirklich sehr gut an die Träume erinnern. Meine Ärztin hat mir empfohlen ein Traumtagebuch zu führen! Vieleicht gibt es ja auch noch irgendetwas aufzuarbeiten.

Eingetragen am  als Datensatz 9364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta 50mg für Depression Angststörungen mit Schwindel, Orientierungsstörungen

ich nehme schon sehr lange cymbalta. jetzt war ich der Meinung, da mein Arzt mich nicht absetzen will. werde ich das selber in die Hand nehmen.es nicht besonders intelligent, sag ich gleich :) doch ich muss sagen außer körperliche Probleme, wie Drehschwindel und Orientierungsstörungen. gehst mir...

Cymbalta 50mg bei Depression Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cymbalta 50mgDepression Angststörungen6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme schon sehr lange cymbalta. jetzt war ich der Meinung, da mein Arzt mich nicht absetzen will. werde ich das selber in die Hand nehmen.es nicht besonders intelligent, sag ich gleich :)
doch ich muss sagen außer körperliche Probleme, wie Drehschwindel und Orientierungsstörungen. gehst mir ganz gut. bin momentan nah am Wasser gebaut. muss echt wegen jedem Blödsinn ins heulen anfangen, doch die ängste sind weniger und mir gehst psychisch besser, hab das Gefühl in meinem Hinterkopf ist ein knoten aufgegangen (so blöd es sich auch anhört)
kann wieder außer haus gehen und mich mit freunden treffen, was ich mich vorher nicht getraut hab. jetzt hoffe ich nur mehr, dass ich körperlich wieder fit werde. denn dieses Schwindelgefühl ist sowas von grauenhaft.....
war jemand von euch auch so doof und hat vom einem aufm anderen aufgehört damit?

Eingetragen am  als Datensatz 61567
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Angststörungen

 

Mirtazapin für Angststörungen und panikattacken mit Gewichtszunahme

Leide unter extremen Angst und Panikstörungen und konnte nicht mehr ohne Lexotanil. Habe täglich 1-2 genommen. Dann kam Mirtazapin und Mirtabene dazu. Seit 9 Wochen nehme ich absolut kein Lexotanil mehr doch von Mirtazapin habe ich 10 Kilo zugenommen, extreme Muskelschmerzen in den Beinen,...

Mirtazapin bei Angststörungen und panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngststörungen und panikattacken6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leide unter extremen Angst und Panikstörungen und konnte nicht mehr ohne Lexotanil. Habe täglich 1-2 genommen. Dann kam Mirtazapin und Mirtabene dazu. Seit 9 Wochen nehme ich absolut kein Lexotanil mehr doch von Mirtazapin habe ich 10 Kilo zugenommen, extreme Muskelschmerzen in den Beinen, Hitzewallungen und auch Unruhe. Hab dann selber abgesetzt bzw. nur mehr 15 mg genommen was gut ging und diese WOche vom Arzt ganz beendet und soll es nur im Akutfall nehmen doch jetzt komm ich nicht weg davon. Bin so unruhig obwohl ich Trittico und andere Sachen nehme. Also wird man schon abhängig, oder!?

Eingetragen am  als Datensatz 78787
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Notfall medikament, Angst und Panikattacken/Schlafstörung, Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Hallo Ich wurde vor 7jahren auf citalopram 20mg eingestellt was sehr gut wirkte Bis ich am 6.märz eine Panikattacke bekam und zur Notaufnahme bin. Ich musste mich denn einer Neurologin vorstellen die mich denn auf Venlafaxin(35,5/75/150mg) Einstellte,was mehr Nebenwirkungen wie Wirkung...

Citalopram bei Angst- und Panikattacken; Venlafaxin bei Angst- und Panikattacken; Mirtazapin bei Angst und Panikattacken/Schlafstörung; travor bei Notfall medikament

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngst- und Panikattacken-
VenlafaxinAngst- und Panikattacken-
MirtazapinAngst und Panikattacken/Schlafstörung-
travorNotfall medikament-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
Ich wurde vor 7jahren auf citalopram 20mg eingestellt was sehr gut wirkte
Bis ich am 6.märz eine Panikattacke bekam und zur Notaufnahme bin.
Ich musste mich denn einer Neurologin vorstellen die mich denn auf Venlafaxin(35,5/75/150mg)
Einstellte,was mehr Nebenwirkungen wie Wirkung zeigte,abends sollte ich zusätzlich Mirtazipin 15mg nehmen was die Anfangszeit sehr gut ausgleichet.
Ich bin wieder zur Notaufnahme aufgrund der Nebenwirkung,darauf den Tag zu meiner Neurologin,sie verschrieb mir denn zusätzlich noch Travor 0,5mg als Notfallmedikament wobei ich ihr sagte das ich kein versuchskaninchen bin und sie mich umstellen solle da ich so den Alltag nicht bewältigen kann!!!!
sie sagte daraufhin das es kein anderes Medikament gibt außer das ich wieder umsteige auf Citalopram 20mg.
Also sollte ich am darauffolgenden Tag aprupt die 150mg Venlafaxin weglassen und stattdessen citalopram nehmen und meine Dosis von mirtazipin abends auf 30mg erhöhen!!!!!!!
Ich tat dies natürlich nicht und das war auch gut so,denn ich habe erstmal auf 75mg reduziert und trotz der kurzen Zeit der Einnahme habe ich extrem entzugserscheinungen wobei ich froh bin das Notfallmedi zu haben,denn ohne ist es kaum auszuhalten.

Eingetragen am  als Datensatz 77280
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Venlafaxin, Mirtazapin, Perazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Angststörungen

 

Sertralin für Panikattacken, Angststörungen und starke Stimmungsschwankungen mit Absetzerscheinungen

Nehme seit über einen Jahr eine Tablette à 100mg und kann über so richtige Nebenwirkungen nicht wirklich berichten.Gut,etwas Magenbeschwerden an manchen Tagen, aber jeder dem seelisch etwas bedrückt hat es auch irgendwann mal mit den Bauch,sprich Gastritis bzw. Reizmagen und hier hilft sehr gut...

Sertralin bei Panikattacken, Angststörungen und starke Stimmungsschwankungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinPanikattacken, Angststörungen und starke Stimmungsschwankungen360 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit über einen Jahr eine Tablette à 100mg und kann über so richtige Nebenwirkungen nicht wirklich berichten.Gut,etwas Magenbeschwerden an manchen Tagen, aber jeder dem seelisch etwas bedrückt hat es auch irgendwann mal mit den Bauch,sprich Gastritis bzw. Reizmagen und hier hilft sehr gut die Zusatzmedikamentation mit Omeprazol.Das einzige was etwas störend bei Sertralin sein kann ist,wenn man mal eine Tablette innerhalb der 24h vergisst,dann kommt es (jedenfalls bei mir) zu so eine art 'Entzugserscheinungen' die sich in Form von diffusen Blitzen die an leichten Stromstößen erinnern und an verschieden Stellen durch meine Körper zucken.Meist merke ich es dann,wenn ich zB. etwas kaltes trinke,im dunklen an hellen Lampen vorbeikomme,kalten Wind verspüre oder sich etwas anderes visuell/emotionelles ereignet.Durch die erneute Einnahme des Medikaments verschwinden diese Symptome aber relativ schnell.Hatte vor Sertralin das Medikament Citalopram verschrieben bekommen und diese Absetzsymptomatik war auch hier aber in etwas stärkerer Ausgeprägtheit was mir sagt das Sertralin für mich die bessere Wahl ist.Jetzt keine Panik,wenn ihr das hier lest,denn diese Missempfindungen sind nicht besonders stark bzw. sind nicht bedrohlich,nur leicht unangenehm und sind halt die Begleiterscheinung Deiner Medikamentation und ehrlich gesagt.Ich habe lieber leichte Absetzerscheinungen als diesen Mist weshalb ich eigentlich beim Arzt bin und mit diesen Medikament behandelt werden muss.So,und nun kommen wir mal zum eigentlichen Thema.Wie wirkt Sertralin bei mir?Zuerst muss ich sagen das die Wirkung nicht bei der ersten Einnahme oder nach einer Woche einsetzt.Wahrscheinlich muss sich erst der Stoffwechsel an diese geänderten Werte anpassen,aber so nach 4 Wochen kann man sagen das hier was wirkt.Die Stimmung bei mir ist deutlich heller,habe keine so starke Schwankungen mehr und die Panikattacken,was mir besonders zugesetzt hatte sind zwar nicht komplett weg aber ich kann damit besser umgehen bzw. arbeiten.Hab auch irgendwie das Gefühl das,wenn bei mir etwas emotionales hochkocht sprich eine Attacke sich ankündigt,dass da innerlich eine art Neutralisierung stattfindet und ich merke wie sich dieses dumme Gefühl im nächsten Moment bei entsprechenden Gegenarbeiten (sprich lesen,spielen,positiv denken,einfaches ablenken etc.) sich in Schall und Rauch auflöst und man gestärkt in die jeweilige Konfrontation geht bzw. kommt.Ich jedenfalls mag Sertralin nicht mehr missen und ja es heilt nicht zu hundert Prozent aber es hilft doch hinweg und zusätzlich,wenn in manchen Situationen doch mehr Sicherheit brauche,dann nehme ich zusätzlich noch Diazepam zur extrastärkung aber auch hier merke ich das ich da nur eine ganz geringe Dosis und nicht mehr so viel,wie vor Sertralin,brauche um mit bestimmten Situationen umzugehen.Ich hoffe ich konnte hier einen kleinen Einblick geben und kann mit guten Gewissen dieses Medikament empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 65933
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für Depression, Agoraphobie mit Panikstörung mit Nachtschweiß, Gewichtszunahme

Ich bekam meine Probleme besser in den Griff. Es taten weniger Panikattacken auf, dennoch, gibzt es sie immer wieder . Bei der Depression helfen hilft es auch, aber nicht genug. Nehme 150 mg täglich. Ich schwitze unglaublich viel in der Nacht, komme noch schlechter mit Wärme bzw Hitze...

Sertralin bei Depression, Agoraphobie mit Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Agoraphobie mit Panikstörung7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam meine Probleme besser in den Griff. Es taten weniger Panikattacken auf, dennoch, gibzt es sie immer wieder . Bei der Depression helfen hilft es auch, aber nicht genug.
Nehme 150 mg täglich.
Ich schwitze unglaublich viel in der Nacht, komme noch schlechter mit Wärme bzw Hitze klar, habe zugenommen (könnte aber auch an mirtazapin liegen, das ich zum schlafen nehme), meine Hände zittern extrem.

Eingetragen am  als Datensatz 77470
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Angststörungen

 

Fluoxetin für Schwindel, Angsstörung mit Müdigkeit, Schwindel, Hitzewallungen, Schwitzen, Traumveränderungen

Ich habe Fluoxetin nach einem anderem Medikament (mit ähnlicher Wirkung bekommen, da man angeblich davon nicht zunimmt). Ich bin übergewichtig und daher war mir dieser Beweggrund wichtig genug, das Medikament zu wechseln. Leider habe ich festgestellt, dass sich bei mir seitdem einige...

Fluoxetin bei Schwindel, Angsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinSchwindel, Angsstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Fluoxetin nach einem anderem Medikament (mit ähnlicher Wirkung bekommen, da man angeblich davon nicht zunimmt). Ich bin übergewichtig und daher war mir dieser Beweggrund wichtig genug, das Medikament zu wechseln. Leider habe ich festgestellt, dass sich bei mir seitdem einige Nebenwirkungen eingestellt haben und ich gegenüber dem vorhergehenden Präperat keinerlei Besserung hinsichtlich meines Schwindels und meiner damit verbundenen Angststörung hatte. Die Nebenwirkungen fingen an mit täglichen Hitzeattacken und Schweißausbrüchen am Kopf, bei denen der Körper allerdings eiskalt war. Diese haben sich mittlerweile gelegt und kommen "nur" noch ca. alle 3 Tage vor. Zudem habe ich ein extremes Schlaf- und Ruhebedürfniss, ich schlafe, sobald ich Gelegenheit dazu habe. Ich träume sehr real und intensiv und wache oft in der Nacht auf. Ich denke ich würde das in Kauf nehmen, würde mir das Medikament gegen meine ursprünglichen Beschwerden helfen, aber wenn es hilft, dann nur geringfügig. Ich werde mich wohl nochmal mit meinem Neurologen unterhalten, der mir nach meiner Beschwerde über das Medikament (nach 6 Wochen schwitzen) statt einer halben Tablette eine ganze empfohlen hat. Leider klappts nicht (weitere 8-10 Wochen Einnahme)...

Eingetragen am  als Datensatz 48373
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin 20mg für Angststörung/Panikstörung mit Gewichtszunahme

In der Anfangszeit habe ich mich Lebendiger gefühlt. Nach einigen Wochen liess dies allerdings nach und ich war ständig müde. Hatte ich keine 12 Stunden schlaf konnte man nichts mit mir anfangen. Mein Körper musste sich erst dran gewöhnen. Die Einzige Nebenwirkung auf Dauer die ich bei mir...

Fluoxetin 20mg bei Angststörung/Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fluoxetin 20mgAngststörung/Panikstörung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Anfangszeit habe ich mich Lebendiger gefühlt. Nach einigen Wochen liess dies allerdings nach und ich war ständig müde. Hatte ich keine 12 Stunden schlaf konnte man nichts mit mir anfangen. Mein Körper musste sich erst dran gewöhnen. Die Einzige Nebenwirkung auf Dauer die ich bei mir feststellen konnte, war leichte Gewichtszunahme (10 kg in einem Jahr).
Sonst helfen sie mir gut durch den Tag zu kommen und geben mir Kraft und die nötige Unterstützung normal zu leben.

Eingetragen am  als Datensatz 78450
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxat bei Angststörungen

 

Paroxat für Depressionen, Panikstörungen mit Weinerlichkeit, Hilflosigkeit, Suizidgedanken, Verstopfung

In den letzten Jahren habe ich wiederholt Paroxat in einer Dosis von 20mg eingenommen.Empfehlung des Arztes waren 40mg. Nahm das Medikament etwa ein Jahr, dann wieder abgesetzt über Sommer, im Herbst wieder angefangen und ca 1 Jahr genommen, wieder abgesetzt und erneut für 1,5 Jahre genommen....

Paroxat bei Depressionen, Panikstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxatDepressionen, Panikstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den letzten Jahren habe ich wiederholt Paroxat in einer Dosis von 20mg eingenommen.Empfehlung des Arztes waren 40mg. Nahm das Medikament etwa ein Jahr, dann wieder abgesetzt über Sommer, im Herbst wieder angefangen und ca 1 Jahr genommen, wieder abgesetzt und erneut für 1,5 Jahre genommen.
Das "Einschleichen" des Medikaments ist jedesmal ein Horror gewesen,viele Nebenwirkungen:Weinen,verstärkte Hilflosigkeitsgefühl,vermehrte Suizidgedanken,Verstopfungen die mir zusätzlich Angst machten.
Wenn diese Phase vorbei ist,dann wirkt das Medikament ausgezeichnet.Keine Panikattacken mehr, nicht mehr so depressiv.Allerdings macht das Medikament schläfrig und verursacht weniger Libido.Zunahme von ca 15 kg!
Ausschleichen des Medikaments weniger problematisch, man muß die Dosis eben langsam reduzieren über etwa 2 Wochen.
Derzeit nehme ich 10mg seit 5 Tagen und überlege diesmal nicht auf 20mg zu steigern!
?Hat jemand Erfahrung mit dieser geringen Dosis als Dauerlösung???Bitte meldet euch!

Eingetragen am  als Datensatz 30572
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxat für Angst und Panikattaken mit Wirkungsverlust

Am Anfang half mir das Mittel sehr gut, es gab auch keine Nebenwirkungen. Da ich es aber schon seit 13 Jahre nehme, bin ich jetzt der Meinung, dass es seine wirkung verloren, und ich desöfteren mit Panik und Angst, sowie Schwitzen Herzrasen und Zittern zu tun habe.

Paroxat bei Angst und Panikattaken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxatAngst und Panikattaken13 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang half mir das Mittel sehr gut, es gab auch keine Nebenwirkungen. Da ich es aber schon seit 13 Jahre nehme, bin ich jetzt der Meinung, dass es seine wirkung verloren, und ich desöfteren mit Panik und Angst, sowie Schwitzen Herzrasen und Zittern zu tun habe.

Eingetragen am  als Datensatz 46475
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxat

Patienten Berichte über die Anwendung von Lorazepam bei Angststörungen

 

Lorazepam für Schlaflosigkeit, bei Angstzuständen, bei innerliche Unruhe mit Abhängigkeit, Denkstörungen

Tavor oder Lorezepam in sich wirkt gut aber es, tut hervorrufen Denkstörung, Konzentrationsstörung, und man nimmt alles auf die lockere Schulter, man macht sachen ohne zu überlegen, kann einen auch in schwierigkeiten bringen wenn man das zu lange nimmt. Aus eigen Erfahrung weiss ich, dass das...

Lorazepam bei Schlaflosigkeit, bei Angstzuständen, bei innerliche Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamSchlaflosigkeit, bei Angstzuständen, bei innerliche Unruhe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tavor oder Lorezepam in sich wirkt gut aber es, tut hervorrufen Denkstörung, Konzentrationsstörung, und man nimmt alles auf die lockere Schulter, man macht sachen
ohne zu überlegen, kann einen auch in schwierigkeiten bringen wenn man das zu lange nimmt. Aus eigen Erfahrung weiss ich, dass das Lorezepam aufkeinenfall ein Empfehlendes Medikament ist. Die Gründe dafür erstens es macht ib kurze zeit abghängig
es reichen schon 10 tage und der Körper sowie die Psychisch sind abhängig. In der ersten Zeit ist dass das beste Antidepressiva weil es sehr schnell wirkt aber auf lange Zeit macht es einen Kaputt, man wird träge, teilnahmlos, und es tut auch noch andere dinge hervorrufen wie zum beispiel das du auf andere sachen Abhängigkeit wirst das ist ein reines suchtmittel. Meine Empfehlung bleibt on Tavor, Lorezepam, Diezepam,
alles was Benzodiaziphine inhaltliche stoffe hat fern zu bleiben liebe Leute fast das Zeug nicht an auch wenn es ihr Arzt ihnen verschrieben hat. ich war in Stuttgart bei einem Neurologen der hat mich nur mit Lorezepam behandelt mehr nicht und hat mich nicht mal aufgeklärt as das für folgen haben kann wie zu beispiel die abhängigkeit ich musste für drei wochen in die Suchtklinik um von dem Zeug runterzukommen oder besser gesagt wegzukommen und in diesen drei Wochen bin ich durch die Hölle gegangen wil ich den scheiß loswerden wollte. Seitdem ich es auch nicht nehme gehts mir viel besser ich bin wieder Aktiver davor war ich nur daheim und hab geschlafen oder saß vor dem Fernsehen aber leider Gottes

Eingetragen am  als Datensatz 20773
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lorazepam für Angst Panik mit Atemnot

Kurzzeitig Atemnot.

Lorazepam bei Angst Panik

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamAngst Panik3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kurzzeitig Atemnot.

Eingetragen am  als Datensatz 80222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lorazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Insidon bei Angststörungen

 

Insidon für Panick-Attacken mit keine Nebenwirkungen

Hallo, bin neu hier .Ich habe noch weiter keine Erfahrung mit Insidon oder anderen Medikamenten. War immer gegen Medikamente, habe mich aber jetzt nach dem ich 28 Jahre Panik-Attacken habe dafür Entschieden Das insidon zu nehmen . Bin ja erst seit 3 Tagen dabei, kann aber schon kurz...

Insidon bei Panick-Attacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonPanick-Attacken3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, bin neu hier .Ich habe noch weiter keine Erfahrung mit Insidon oder anderen Medikamenten.
War immer gegen Medikamente, habe mich aber jetzt nach dem ich 28 Jahre Panik-Attacken habe
dafür Entschieden Das insidon zu nehmen .
Bin ja erst seit 3 Tagen dabei, kann aber schon kurz Berichten die Ataacke die heute aufkommen wollte war
nicht so schlimm, und dafür bin ich dankbar

Eingetragen am  als Datensatz 32001
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Angst und Herzklopfen mit keine Nebenwirkungen

Keine

Insidon bei Angst und Herzklopfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonAngst und Herzklopfen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine

Eingetragen am  als Datensatz 54503
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Insidon

Patienten Berichte über die Anwendung von Doxepin bei Angststörungen

 

Doxepin für Angststörungen, Agoraphobie mit Abhängigkeit, Verwirrtheit, Angstgefühle, Schwindel, Müdigkeit

Hallo. Ich habe Doxepin vor einigen Jahren schonmal über längere Zeit genommen. Damals habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Tropfen schnell zu einer Abhängigkeit geführt haben und ich das Haus nicht mehr verlassen konnte, ohne wenigstens den bitteren Geschmack zu schmecken... Ich habe sie...

Doxepin bei Angststörungen, Agoraphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinAngststörungen, Agoraphobie14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo.
Ich habe Doxepin vor einigen Jahren schonmal über längere Zeit genommen.
Damals habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Tropfen schnell zu einer Abhängigkeit geführt haben und ich das Haus nicht mehr verlassen konnte, ohne wenigstens den bitteren Geschmack zu schmecken...
Ich habe sie wieder von meinem Arzt bekommen, er hat gesagt, ich soll langsam damit beginnen (Mein Körper reagiert sehr gut auf Medikation), also habe ich 10 Tropfen genommen, nach ein paar Tagen traten starke Verwirrtheitszustände auf (ich lag im Bett und wusste nicht mehr, warum ich Arme und Beine habe...) Ich habe sie sofort abgesetzt und mein zustand besserte sich rasch.
Erklärung meines Arztes: Es waren Überdosierungserscheinungen...
Lange Zeit habe ich die Finger davon gelassen und habe vor ca. 2 Wochen wieder begonnen...Mit 3 Tropfen, dann nach ein/zwei Tagen mit 4 Tropfen usw. Nun bin ich bei 5 Tropfen und meine Emotionen gehen mit mir durch!
Ich habe verstärkte Angst, Schwindel, Verrwirrtheitszustände,Müdigkeit... Ich werde sie nicht weiternehmen, das wars... Ab in den Müll damit!

Fazit: Ohne dieses Medikament ging es mir um einiges besser!

Eingetragen am  als Datensatz 21803
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Doxepin für Panikattaken mit Wirkungslosigkeit

Ich habe Doxepin 1 Jahr genommen, und mir hat es nicht geholfen. Erst nach dem ich die Ursache für meine Krankheit gefunden , und auch Abgestellt habe, ging es mir gut. Auch ohne Phycho-Pillen-Leider

Doxepin bei Panikattaken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinPanikattaken12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Doxepin 1 Jahr genommen, und mir hat es nicht geholfen. Erst nach dem ich die Ursache für meine Krankheit gefunden , und auch Abgestellt habe, ging es mir gut. Auch ohne Phycho-Pillen-Leider

Eingetragen am  als Datensatz 30900
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Doxepin

Patienten Berichte über die Anwendung von Lasea bei Angststörungen

 

Lasea für Panikattacken, Angsstörung mit Übelkeit

Ich nehme Lasea nun schon seit einem knappen halben Jahr und eins vorweg. ES IST KEIN WUNDERMITTEL. ...ABER... Diagnose Panik Unruhe, ich konnte nicht schlafen, kaum klar denken, stand permanent neben mir und mein Alltag kostete mich unendlich viel Kraft. Aus Angst vor chmischen Mitteln fing...

Lasea bei Panikattacken, Angsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LaseaPanikattacken, Angsstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Lasea nun schon seit einem knappen halben Jahr und eins vorweg. ES IST KEIN WUNDERMITTEL.
...ABER...
Diagnose Panik Unruhe, ich konnte nicht schlafen, kaum klar denken, stand permanent neben mir und mein Alltag kostete mich unendlich viel Kraft. Aus Angst vor chmischen Mitteln fing ich an Lasea zu nehmen und was soll ich sagen...
Die ersten paar Tage waren die Hölle, mir war schlecht und ich hatte das Gefühl die Symptomatik wird schlimmer und dann passiert folgendes. von Woche zu Woche änderte sich das Angsgefühl ein kleinwenig mehr. Es beseitigt es nicht, aber man hat das Gfühl, dass alles etwas klarer und Greifbarer wurde und zwar soweit bis ich zumindest die nötige Kraft fand die Dinge zu ändern die mich überhaupt erst in die Situation gebracht haben.
Es ist kein Wundermittel aber für die Menschen die die nötige Bereitschaft haben an sich selbst zu arbeiten bietet es eine enorme Hilfestellung. in kombination mit viel PMR, guten Gesprächen und einer ordentlichen portion selbstüberwindung hat es mir geholfen mein leben wieder in den griff zu bekommen.
Ich wünsche allen viel Glück und hoffe geht noch vielen anderen so wie mir.

Eingetragen am  als Datensatz 33794
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lavendelöl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lasea für Angstgefühl mit Aufstoßen

Ich habe es abends genommen es hat auch ziemlich gut gewirkt. nur richtig unschön war das aufstoßen nach Lavendel

Lasea bei Angstgefühl

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LaseaAngstgefühl-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe es abends genommen es hat auch ziemlich gut gewirkt. nur richtig unschön war das aufstoßen nach Lavendel

Eingetragen am  als Datensatz 59339
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lavendelöl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lasea

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Angststörungen

 

Lyrica für Depression, Schlafstörungen, Angstzustände, Fibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch) mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Sprachstörungen, Schwindel, Aggressivität, Traumveränderungen

Super Seite, danke an alle fleißigen Schreiber!! Ich habe durch obige Medikamenen-Kombi innerhalb von nur 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt meint, dass vor allem das Mirtazapin daran schuld sei. Ich habe ein ständiges und extremes Hungergefühl. Benommenheit merke ich besonders im...

Lyrica bei Fibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch); Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaFibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch)3 Monate
MirtazapinDepression, Schlafstörungen, Angstzustände3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Super Seite, danke an alle fleißigen Schreiber!!

Ich habe durch obige Medikamenen-Kombi innerhalb von nur 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt meint, dass vor allem das Mirtazapin daran schuld sei. Ich habe ein ständiges und extremes Hungergefühl. Benommenheit merke ich besonders im Gespräch mit anderen Menschen ( meine Konzentration lahmt etwas, nicht mehr so assoziationsfähig, leichte Sprach- und Wortstörung, fühle mich in meiner Verbalität eingeschränkt). In weißen und hellen Räumen wird es mir schwummerig und schwindlig, habe das Gefühl neben mir zu stehen. Meine Toleranzgrenze ist seit der Einnahme auch gesunken und ich würde mich fast gar als leicht aggressiv beschreiben, obwohl ich von Natur aus eher nachgiebig bin. In meiner ersten Wochen fühlte ich mich wie unter Drogeneinfluß, war nicht fähig an ernsten Gesprächen teilzunehmen oder ihnen zu folgen. Meine Angst ist jetzt stark eingedämmt, wo vorher die Angst war ist jetzt eine Art \" angenehme unruhige Ruhe\"- was sich eigentlich widerspricht, fühle mich etwas ausgehöhlt und steinern, meine Emotionen sind nicht mehr so wie früher. Ausserdem habe ich abenteuerliche Träume, ich rede seit neuestem im Schlaf.
Nun zu den positiven Wirkungen: Mein Schlaf hat sich verbessert, ich kann wieder durchschlafen, bin tagsüber auch dementsprechend fit. Ich grüble vor dem Zubettgehen nicht mehr, sondern kann mich entspannen, meine Angst hat sich stark eingeschränkt. Meine Schmerzen sind gänzlich BEHOBEN- was ich mir mit 21 nie zuvor hätte träumen lassen. Ich finde schon letzteres allein genügt, um an Lyrica festzuhalten. Ich schätze nun jeden schmerzfreien Tag. Mein Antrieb ist auch wieder zurüch gekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 6484
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Angst und Panikattacken mit Gewichtszunahme

Vertage sehr gut Lyrica, bis auf die Gewichtszunahme, die mir ganz schön zu schaffen macht. Sind sehr Appetitanregend! Gegen Angst und Panikattacken helfen sie mir sehr gut. Traue mich wieder aus dem Haus, was davor nicht mehr ging. Es war ständig Angst vor der Angst da und es verging kein...

Lyrica bei Angst und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaAngst und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vertage sehr gut Lyrica, bis auf die Gewichtszunahme, die mir ganz schön zu schaffen macht. Sind sehr Appetitanregend! Gegen Angst und Panikattacken helfen sie mir sehr gut. Traue mich wieder aus dem Haus, was davor nicht mehr ging. Es war ständig Angst vor der Angst da und es verging kein einzigen Tag.

Eingetragen am  als Datensatz 70268
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Patienten Berichte über die Anwendung von Diazepam bei Angststörungen

 

Diazepam für Schlafstörung, Angst-Panikstörung mit Schwindel, Benommenheit

Nach jahrzehntelanger Fehlbehandlung der Angst-und Panikstörung, die zur dauerhaften Erwerbsunfähigkeit führte, ließ ich mir auf eigenen Wunsch Diazepam 5mg für Notfälle verschreiben. Ich mußte zunächst recht hoch dosieren. Zwei- bis dreimal die Woche nahm ich zwischen 5-12.5 mg, um zur Ruhe zu...

Diazepam bei Schlafstörung, Angst-Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DiazepamSchlafstörung, Angst-Panikstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach jahrzehntelanger Fehlbehandlung der Angst-und Panikstörung, die zur dauerhaften Erwerbsunfähigkeit führte, ließ ich mir auf eigenen Wunsch Diazepam 5mg für Notfälle verschreiben.
Ich mußte zunächst recht hoch dosieren. Zwei- bis dreimal die Woche nahm ich zwischen 5-12.5 mg, um zur Ruhe zu kommen.
Bereits ein halbes Jahr später konnte ich das zusätzlich verordnete, stark sedierende AD Trimipramin (Stangyl) absetzen und bekam kurz darauf einen halben Minijob.
Vor einem Jahr brauchte ich nur noch 2.5-5mg, zweimal die Woche, nahm allerdings zusätzlich 5mg Melatonin jeden Abend.
Seit zwei Monaten habe ich einen zweiten "halben Minijob" und nehme derzeit zweimal die Woche 1.25mg bzw. 2.5mg.

Die Angststörung ist durch die Anerkennung im Job (und natürlich tarifliche Bezahlung!) nahezu vollständig verschwunden. Lediglich die lebenslange Schlafstörung macht mir noch zu schaffen. Daher muß ich in den Nächten vor den beiden Arbeitstagen 1.25-2.5mg Diazeam nehmen, um ausgeschlafen, konzentriert und effizient, arbeiten zu können.

Eine halbe Stunde vor der geplanten Schlafenszeit einnehmen. Wenn 1.25mg nicht wirken, keinesfalls drei Stunden später "nachlegen"!

Nebenwirkungen:
Wenn man das Medikament zu spät einnimmt, kann es am folgenden Tag zu Schwindel und starker Sedierung führen. Nach der Einnahme etwa 10 Stunden lang _nicht_ autofahren.
Keinesfalls täglich einnehmen oder Dosissteigerungen vornehmen. Die Gefahr der Gewöhnung ist bei schlecht informierten Patienten leider hoch.

Fazit:
Ein sehr gutes, ausgezeichnet erforschtes, preisgünstiges Medikament ohne gravierende Nebenwirkungen, was der Pharmaindustrie leider keine Riesengewinne mehr einbringt.

Eingetragen am  als Datensatz 49759
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Diazepam für Schlastörungen, Angst/ Panikstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich leide seit ca. 4 Jahren an Angst-u. Panikstörungen, die von meinem Hausarzt nicht ernst genommen wurden. Er verschrieb mir die verschiedensten Antidepressive, bei denen ich lediglich mit den Nebenwirkungen zu kämpfen hatte. Ich nehme heute Diazepam 5 mg abends und wenn ich merke, dass sie...

Diazepam bei Angst/ Panikstörungen; Tavor bei Schlastörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DiazepamAngst/ Panikstörungen4 Jahre
TavorSchlastörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit ca. 4 Jahren an Angst-u. Panikstörungen, die von meinem Hausarzt nicht ernst genommen wurden. Er verschrieb mir die verschiedensten Antidepressive, bei denen ich lediglich mit den Nebenwirkungen zu kämpfen hatte. Ich nehme heute Diazepam 5 mg abends und wenn ich merke, dass sie nicht mehr richtig wirken, setzte ich sie ab und mache ein - bis zwei Wochen Pause, danach spüre ich die Wirkung wieder. Ohne Diazepam wäre ich anchmal nicht in der Lage meinen Alltag zu bestreiten. Ich halte Diazepam, Tavor, Bromazepam bei verantwortungsvollen Umgang, als ein unentberliches Mittel..auch wenn sich hier die Geister scheiden...ohne Benzo´s würde meine Lebendqualität drastisch sinken.

Eingetragen am  als Datensatz 46079
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam, Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Diazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Angststörungen

 

Seroquel für Depressionen, bipolare Störung, Borderline, Angst/Panik Attacken mit Atembeschwerden, Schluckbeschwerden, Herzrasen, Benommenheit

ALSO,ich nehme seit einiger zeit wieder seroquell(zur zeit 600-800mg zum abend).habe es vor ca 4 jahren schon einmal genommen.damals ohne nebenwirkungen. jetzt aber bekomme ich schwere schluckbeschwerden und ich kann nicht richtig atmen,habe dann das gefühl das mein hals zu geschwollen ist und...

Seroquel bei Depressionen, bipolare Störung, Borderline, Angst/Panik Attacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepressionen, bipolare Störung, Borderline, Angst/Panik Attacken4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ALSO,ich nehme seit einiger zeit wieder seroquell(zur zeit 600-800mg zum abend).habe es vor ca 4 jahren schon einmal genommen.damals ohne nebenwirkungen.
jetzt aber bekomme ich schwere schluckbeschwerden und ich kann nicht richtig atmen,habe dann das gefühl das mein hals zu geschwollen ist und im brust bereich habe ich das gefühl als wenn ich einen riesen stein drauf liegen hätte.ich kann dann einfach nicht mehr luft holen,erst wenn ich mich dann kerzen grade hinsetzte kann ich wieder durchatmen und dabei bekomme ich dann auch herzrasen.nach 1-2 minuten komme ich dann wieder klar,aber so geht seit ca 2wochen , die ganze nacht.Außerdem ist man kurze zeit nach der einnahme benommen.habe die dosis versucht auch etwas zu reduzieren,aber selbst bei 300mg ging es mir genauso.möchte das seroquell gerne behalten,weil es von der wirkung her einfach super ist und mir hilft.aber ich habe in ein paar tagen ein termin bei meinem neurologen,dann werde ich ja sehen ob ich noch eine andere alternative habe.

Eingetragen am  als Datensatz 47542
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Panikattaken, Angst und Panikattaken, Angst und Panikattaken mit Müdigkeit, Durchfall, Appetitlosigkeit, Zittern

paroxetin hab ich ständig müdegefühl ..schlafe nur ständig und komme schwer aus dem bett und habe ab und zu mal Durchfall und Panik kommt mal vor und die Angst auch also nicht viel geholfen Seroquel nehm ich seit 2 Wochen , habe jeden tag durchfalle und schlafe nicht gern abend wegen bisschen...

Paroxetin bei Angst und Panikattaken; Seroquel bei Angst und Panikattaken; Tavor bei Panikattaken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngst und Panikattaken5 Jahre
SeroquelAngst und Panikattaken2 Wochen
TavorPanikattaken1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

paroxetin hab ich ständig müdegefühl ..schlafe nur ständig und komme schwer aus dem bett und habe ab und zu mal Durchfall und Panik kommt mal vor und die Angst auch also nicht viel geholfen

Seroquel nehm ich seit 2 Wochen , habe jeden tag durchfalle und schlafe nicht gern abend wegen bisschen Zittern und morgens aufstehen echt mies fühle müde werde ich aber nicht und habe manchmal appentittlosigkeitgefühl

Tavor habe nur zweimal genommen wegen angst zu hoch beruhigt wohl wenig ich war ja schon im bett abends aber bei panik keine ahnung habe bis jetzt noch keine

Eingetragen am  als Datensatz 30512
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin, Quetiapin, Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Patienten Berichte über die Anwendung von Alprazolam bei Angststörungen

 

Alprazolam für Agoraphobie mit Panikstörung mit Kopfschmerzen, Doppelbilder

Zu Behandlungsbeginn höchst euphorisch, da wieder Lebensqualität. Nach 6 Wochen leichte Kopfschmerzen (sehr selten) und Doppelbilder. Seit dem mit 4,5 mg/d substituiert... wozu absetzen? Der Patientin mit dem Führerschein... mein Beileid! Bei Teva 1,0mg z.B. steht explizit, es läge im Ermessen...

Alprazolam bei Agoraphobie mit Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamAgoraphobie mit Panikstörung12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Behandlungsbeginn höchst euphorisch, da wieder Lebensqualität. Nach 6 Wochen leichte Kopfschmerzen (sehr selten) und Doppelbilder. Seit dem mit 4,5 mg/d substituiert... wozu absetzen?
Der Patientin mit dem Führerschein... mein Beileid! Bei Teva 1,0mg z.B. steht explizit, es läge im Ermessen des Patienten (Fahrtauglichkeitsselbsteinschätzung), somit ich das Urteil unter Zuhilfenahme ärztlichen Beistandes anfechten würde - AD´s aus meiner Sicht nur selten eine Alternative. I.ü. stellt grundsätzlich eine Übermüdung jeden Fahrer in eine rechtliche Grauzone, oder eine Niesattacke bei Erkältung... seltsames Ordnungsamt...

Eingetragen am  als Datensatz 51302
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Alprazolam für Angst/innere Unruhe/Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Alprazolam ist -bei verantwortungsvoller- (nicht mißbräuchlicher) Anwendung d a s Medikament gegen Angst,innere Unruhe und Schlafstörungen. Keine Nebenwirkungen.

Alprazolam bei Angst/innere Unruhe/Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamAngst/innere Unruhe/Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Alprazolam ist -bei verantwortungsvoller- (nicht mißbräuchlicher) Anwendung d a s Medikament gegen Angst,innere Unruhe und Schlafstörungen. Keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 39971
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Alprazolam

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluspi bei Angststörungen

 

Fluspi für Schlimmste Panik-Attacken mit Gewichtszunahme

Hallo liebe Leute und ganz besonders die Menschen mit Panik (sprich: keine Luft mehr, Sterbensangst, das Rollteil im Supermarkt wird genauso zum Alptraum wie enge,volle Kassengänge - Kaufhäuser gehen gar nicht, Stau mit Auto auch nicht usw. ...) Ich nehme Fluspi seit Jahren - habe als...

Fluspi bei Schlimmste Panik-Attacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluspiSchlimmste Panik-Attacken6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo liebe Leute und ganz besonders die Menschen mit Panik (sprich: keine Luft mehr, Sterbensangst, das Rollteil im Supermarkt wird genauso zum Alptraum wie enge,volle Kassengänge - Kaufhäuser gehen gar nicht, Stau mit Auto auch nicht usw. ...) Ich nehme Fluspi seit Jahren - habe als alleinerziehende Mutter nicht wirklich Zeit eine Therapie zu diesen Urängsten zu machen. Bin in einer wunderbaren Praxis und bekomme Fluspi-Spritzen. Ganz lange habe ich jede Woche eine Spritze bekommen - sonst hätte ich mit Kind + Job gar nicht weitermachen können. Dann hatte ich ein halbes Jahr Pause, bin arbeitslos geworden und wollte mich selbständig machen - auch das habe ich letztendlich nur mit Fluspi geschafft. Seit den letzten 2 Jahren ist es so, dass ich lange Zeit 4-5 Wochen-Rhytmen mit den Spritzen habe. Mein Leben ist leider mit recht viel Ärger und Anstrengung verbunden und trotzdem geht das gut so. Ich nehme sonst überhaupt keine anderen Medikamente, ernähre mich sehr gesund und habe ein grosses soziales Umfeld, bin in meinem Kiez sehr aktiv - ich denk, das ist alles wichtig bei so einer doofen Erkrankung. An Gewicht habe ich einiges zugelegt - ich weiss allerdings nicht, ob das am Fluspi liegt oder an den Wechseljahren ... Grüsse an alle Betroffenen - bleibt stark!

Eingetragen am  als Datensatz 27272
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluspirilen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluspi für Schlafstörungen, Angszustände, komplette Lustlosigkeit mit keine Nebenwirkungen

nur positive (Neben)-Wirkungen, ich habe das Gefühl, ich darf wieder leben. Es werden noch einige Spritzen folgen - ich glaube, ich freue mich, mal eine Spritze zu bekommen, wo ich sonst erher \"Angst\" habe. Ist wirklich ein Medikament, wo man Danke sagen kann, wenn man es erhalten darf.

Fluspi bei Schlafstörungen, Angszustände, komplette Lustlosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluspiSchlafstörungen, Angszustände, komplette Lustlosigkeit14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nur positive (Neben)-Wirkungen, ich habe das Gefühl, ich darf wieder leben. Es werden noch einige Spritzen folgen - ich glaube, ich freue mich, mal eine Spritze zu bekommen, wo ich sonst erher \"Angst\" habe. Ist wirklich ein Medikament, wo man Danke sagen kann, wenn man es erhalten darf.

Eingetragen am  als Datensatz 8678
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluspirilen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluspi
mehr von 101 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Angststörungen gruppiert wurden

"Panikattacken", 'Angststörung, (Notfall) Panikattacken, *Angststörungen, - Panikstörungen, -Panikstörungen, -und angstzustände, //Angstzustände, 1 stk. täglich - Angst und Panikattacken, 1Angststörungen

Klassifikation nach ICD-10

F40.0-Agoraphobie
F40.1Soziale Phobien
F40.2Spezifische (isolierte) Phobien
F40.8Sonstige phobische Störungen
F40.9Phobische Störung, nicht näher bezeichnet
F41.0Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]
F41.1Generalisierte Angststörung
F41.2Angst und depressive Störung, gemischt

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 464 Benutzer zu Angststörungen

Empfohlene Ärzte für Angststörungen

Psychotherapeut (Arzt)
  • Dr. med. Manfred Strecker
    Dr. med. Manfred Strecker
    (2 Bewertungen)
  • Dr. phil. Hermann Mündelein
    Dr. phil. Hermann Mündelein
    (10 Bewertungen)
Nervenheilkundler
  • Dr. med. Michael Grundmann
    Dr. med. Michael Grundmann
    (20 Bewertungen)
  • Dr. med. Manfred Finck
    Dr. med. Manfred Finck
    (13 Bewertungen)
Psychiater
  • Dr. med. Cyrus Fanai-Münstermann
    Dr. med. Cyrus Fanai-Münsterm…
    (10 Bewertungen)
  • Dr. med. Norwin Schmitt
    Dr. med. Norwin Schmitt
    (3 Bewertungen)

Angststörungen Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Angststörungen Arten

Angststörungen

Phobie: Unter einer Phobie versteht man eine Angststörung, die durch bestimmte Gegenstände oder Situationen ausgelöst wird. Es handelt sich um extrem intensive Ängste vor etwas Bekanntem. Die meisten Menschen mit einer Phobie wissen, dass ihre Ängste eigentlich unbegründet sind. Sie zeigen aber trotzdem ausgeprägtes Vermeidungsverhalten von Situationen, die sie mit diesen Ängsten konfrontieren. Phobien teilt man ein nach Agoraphobie (Angst, sich auf öffentlichen Plätzen und Straßen aufzuhalten), soziale Phobie (Furcht vor Situationen, in denen man mit anderen Menschen zu tun hat) und spezifische Phobien. Hierzu gehören Tierphobien (Angst vor Spinnen, Schlangen), Angst vor Naturgewalten wie Gewitter oder Wasser, Blutphobie einschließlich Angst vor Spritzen und Verletzungsphobie, situative Phobie in speziellen Situationen wie Akrophobie (Höhenangst), Erythrophobie (Angst vor dem Erröten), Klaustrophobie (Angst in einem engen Raum eingeschlossen zu sein), Flugangst, Fahrstuhlphobie.

Panikstörung: Bei der Panikstörung treten immer wieder urplötzlich Panikanfälle auf, die Realität verschwimmt zu einer bedrohlichen Situation. Die Panikanfälle beschränken sich nicht auf bestimmte Umstände, sie treten ohne Auslöser völlig unerwartet auf. Da die Panikanfälle nicht durch reale Gefahren erklärt werden können, ist das Quälendste an der Panikstörung die anhaltende Angst vor der Angst, also vor einem erneuten Panikanfall. Panikstörungen sind oft Begleiter anderer Krankheiten wie Depression, Arzneimittelabhängigkeit, Alkoholismus.

Generalisierte Angststörung: Bei der generalisierten Angststörung oder Angstneurose bestehen mindestens ein halbes Jahr lang über die meisten Tage dieser Zeit eine ausgeprägte Furcht und Sorgen, die übertrieben und der jeweiligen Situation nicht angemessen sind. Häufig tritt die generalisierte Angststörung ab dem 40.-50. Lebensjahr auf oder im jungen Erwachsenenalter.

Zwangsstörung: Eine Zwangsstörung ist eine psychische Störung, die durch wiederkehrende Zwangsgedanken und Zwangshandlungen gekennzeichnet ist. Dieses Verhalten nimmt mindestens eine Stunde, häufiger vier bis acht Stunden des Tages in Anspruch. Zwangshandlungen sind ständiges Säubern, Kontrollieren und auch Aggression. Eine Sonderform der Zwangsstörung ist der Sammelzwang beim Vermüllungs-Syndrom (Messie).

Posttraumatische Belastungsstörung: Unter diesem Begriff versteht man psychische Störungen, die nach extrem belastenden Ereignissen (Unfall, Katastrophe, Vergewaltigung) auftreten und von starker Furcht und Hilflosigkeit gekennzeichnet sind. Es treten nicht nur Alpträume und Tagträume auf, sondern auch Teilnahmslosigkeit, Freudlosigkeit und Gleichgültigkeit. Gleichzeitig besteht erhöhte Reizbarkeit, Schreckhaftigkeit und Vermeiden jeglicher Reize, die an das Erlebte erinnern.

Angststörungen Ursachen


Angststörungen

Oft lösen traumatisierende Ereignisse im Leben eine Angststörung aus, beispielsweise das Miterleben eines schweren Unfalls, das Opfer eines Verbrechens geworden zu sein oder das Abschiednehmen von einem geliebten Menschen. Aber auch Hirnerkrankungen oder Hormonstörungen können die Ursache einer Angststörung sein. Es gibt verschiedene Theorien, wie eine Angststörung entstehen kann und sich entwickeln kann:

Erlernte Ängste


Wenn sich aus einer zunächst neuralen Begebenheit ein bedrohliches Ereignis entwickelt, versucht man in Zukunft intuitiv solche Situationen zu meiden. Durch diese Vermeidungsstrategie wird die Angst aufrechterhalten und erlernt. Hinzu kommt, dass körperliche Symptome wie Herzrasen, Schweißausbrüche und zitternde Hände bewusst und verstärkt wahrgenommen werden, sobald der auslösende Reiz sichtbar wird.

Übersensibles Nervensystem


Angststörungen können auch von innen heraus entstehen. Man geht davon aus, dass bei Menschen mit Angststörungen ein übersensibles autonomes Nervensystem vorliegt. Das autonome Nervensystem reguliert Herz, Atmung und die inneren Organe. Bei einem übererregbaren autonomen Nervensystem entstehen die Angstsymptome schneller, da die Reizschwelle niedriger ist.

Kindheitstraumata


Wenn Menschen in ihrer Kindheit und Jugend nicht gelernt haben, mit Ängsten umzugehen, dann können auch im Erwachsenenalter in konflikthaltigen Situationen alte, längst verdrängte Ängste wieder ausbrechen. Häufig ist dieses Verhalten bei Trennungsängsten zu beobachten.

Angststörungen Symptome


Angststörungen

Angststörungen äußern sich individuell verschieden. Manche sind innerlich unruhig, sie fühlen sich der Situation hilflos ausgeliefert. Andere sind eher hektisch, wieder andere vermeiden alles, was sie mit dem Angstauslöser in Kontakt bringen könnte und was sie mit ihm verbinden. Sie schotten sich von ihrer Umwelt ab, gehen nicht mehr aus dem Haus und auch nicht mehr ans Telefon. Wieder andere entwickeln als Abwehrmechanismus Gesten und Grimassen. Die meisten Menschen mit Angststörungen leiden unter Schlafstörungen. Besonders das Einschlafen fällt ihnen sehr schwer. Beschwerden, die bei Angststörungen auftreten können, sind:

  • ständiges grübeln und sich sorgen
  • Nervosität
  • innere Anspannung
  • leichtes Aus-der-Haut-Fahren
  • Schwitzen
  • Erröten
  • Zittern
  • Herzrasen
  • Atemnot
  • Harndrang
  • Schwindel
  • Dramatisierung der Situation
  • Vermeidungsverhalten
  • Fluchtgedanken

Angststörungen Diagnose


Angststörungen

In einem ausführlichen Arzt-Patienten-Gespräch (Anamnese), werden Sie aufgefordert, Ihre Ängste zu beschreiben. Auch die auslösenden Umstände, die Intensität der Angstgefühle, ihre beruflichen und privaten Lebensumstände kommen dabei zur Sprache.

Stellen Sie sich auf genaues Nachfragen des Arztes ein, denn nur so kann er herausfinden, ob es sich um eine Angststörung oder um ganz normale Ängste handelt, unter denen jeder von uns ab und zu leidet. Auch Ihre Kindheit, andere Erkrankungen, Medikamente, die Sie nehmen, familiäre Vorbelastungen werden durchleuchtet. Um auszuschließen, dass die Angststörungen die Folge einer Suchterkrankung sind, werden Sie auch gefragt, ob Sie Drogen wie LSD, Amphetamine, Marihuana nehmen.

Um sicher zu gehen, das eine körperliche Erkrankung wie beispielsweise eine Gehirnentzündung oder gar ein Tumor im Gehirn nicht die Auslöser der Angststörungen sind, können Blutentnahmen zur Feststellung der Entzündungsparameter, Ultraschalluntersuchungen oder eine Kernspintomografie des Schädels nötig sein.

Um die Art der Angststörungen festzustellen, gibt es sogenannte Angst-Fragebögen. Die kann der Patient selbst ausfüllen oder aber der untersuchende Arzt tut es während des Gesprächs.

Angststörungen Behandlung


Angststörungen

An erster Stelle steht die Behandlung der Grunderkrankung. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn die Angststörung eine Depression begleitet. Erst, wenn die ursächliche Erkrankung in Behandlung ist, werden auch die Angstsymptome therapiert.

Bei Angststörungen ohne medizinische Ursache hat sich eine Kombination aus Verhaltenstherapie, Entspannungsmethoden und, wenn nötig, Medikamenten bewährt.

Psychotherapie


Vor allem bei Phobien steht die Psychotherapie ganz oben auf der Liste der Maßnahmen zur Behandlung einer Angststörung. Dabei führt ein Therapeut die Menschen mit Angststörungen ganz bewusst in die angstauslösende Situation. Das soll dazu führen, dass der Patient erlebt, dass die von ihm befürchtete Katastrophe nicht eintritt. So lernt er, Einfluss auf das Ausmaß seiner Ängste zu nehmen, sie im Zaum zu halten und zu beherrschen.

In Gruppentherapien lernen Patienten mit Sozialphobie den Umgang mit anderen Menschen. Rollenspiele helfen dabei, alltägliche Situationen zu erleben und sich darin wieder zurecht zu finden. Entspannungstechniken wie Yoga oder autogenes Training helfen, zur inneren Ruhe zu finden.

Hilfe zur Selbsthilfe


Bitte machen Sie sich klar: es ist nicht schlimm, dass Sie mit gewissen Situationen nicht klar kommen und Angst davor haben. Sie sind mit diesem Problem nicht alleine. Fünf von 100 Menschen leiden an einer Angststörung, die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich noch höher.

Wichtig ist, sich so schnell wie möglich professionelle Hilfe zu suchen. Je länger Sie damit warten, desto schwieriger wird es für Sie. Versuchen Sie nicht, mit Ihren Ängsten alleine klar zu kommen und sie als Charakter-Schwäche zu sehen. Sie mögen stark sein, aber Sie brauchen Unterstützung. Holen Sie sich welche in Selbsthilfegruppen und nehmen Sie Therapiemöglichkeiten wahr.

Versuchen Sie nicht, durch Vermeidung der angstauslösenden Situation Ihre Angststörung in den Griff zu bekommen. Dadurch sorgen Sie nur noch mehr dafür, dass sich die Angst umso stärker in Ihrem Leben verfestigt.

Vermeiden Sie es, auf eigene Faust irgendwelche Beruhigungsmittel einzunehmen. Das schadet Ihnen langfristig mehr als es nützt. Das gleiche gilt für Alkohol als Problemlöser.

Medikamente


Ist die Angststörung besonders schwer oder liegt eine Panikstörung vor, werden häufig Medikamente verabreicht.

Antidepressiva


Diese Medikamentengruppe wird zur längeren Behandlung von Angststörungen eingesetzt. Da ihre Wirkung erst nach ein bis drei Wochen spürbar wird, werden in der Anfangsphase der medikamentösen Behandlung die Antidepressiva mit Benzodiazepinen kombiniert, die rasch wirken.

Antidepressiva beeinflussen das Transportsystem der Botenstoffe des Gehirnstoffwechsels. Sie sorgen dafür, dass mehr Noradrenalin, Serotonin und Dopamin verfügbar ist. Welches Medikament gewählt wird hängt davon ab, welche Symptome der Angststörungen im Vordergrund stehen, wie schwer die Angststörungen sind und welche anderen Erkrankungen zusätzlich vorliegen.

Bei großer Unruhe oder Angstzuständen werden sogenannte trizyklische Antidepressiva (TZA) eingesetzt. Sie werden auch dann bevorzugt, wenn die Angststörung von Schmerzen begleitet ist. Trizyklische Antidepressiva erhöhen die Wirkung von Serotonin und Noradrenalin im Gehirn und wirken stark stimmungsaufhellend. Als Wirkstoffe sind gängig: Amitriptylin (der beruhigende Effekt tritt hier sehr schnell ein, die stimmungsaufhellende Wirkung dagegen erst nach etwa zwei Wochen), Amitriptylinoxid (wird häufig bei chronischen Schmerzen, die eine seelische Komponente haben eingesetzt, z.B. bei Migräne und Schmerzen am Bewegungsapparat), Clomipramin (hat sich bei Zwangsstörungen, also bei unwillkürlich wiederkehrenden und als quälend empfundenen Gedanken und Handlungen bewährt), Doxepin (muss regelmäßig und über einen langen Zeitraum genommen werden), Imipramin (wirkt positiv bei Schlafwandeln und nächtlichem Einnässen), Nortriptylin (kommt bei leichten und mittelschweren Depressionen zum Einsatz) und Trimipramin (besonders wirksam bei Schlafstörungen).

Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI) verstärken die Wirkung des Botenstoffes Serotonin im Gehirn. Im Gegensatz zu den trizyklischen Antidepressiva wirken sie selektiv, das heißt nur auf den einen Botenstoff. Als Wirkstoffe sind in SSRI-Medikamenten enthalten: Citalopram (hat keine beruhigende, sondern nur eine stimmungsaufhellende Wirkung), Escitalopram (wird bei Angststörungen, Panikattacken eingesetzt), Fluoxetin (auch zur Behandlung von Ess-Störungen), Fluvoxamin (nicht für Kinder und Jugendliche geeignet), Paroxetin (nicht geeignet bei gleichzeitiger Einnahme von MAO-Hemmern) und Sertralin (beugt erneutes Auftreten von depressiven Phasen vor).

Benzodiazepine


Benzodiazepine mindern die Heftigkeit der Gefühle und auch deren bewusste Wahrnehmung. Sie dämpfen gleichzeitig Erregung und Angst, sie entspannen die Muskulatur, lösen Krämpfe und wirken beruhigend.

Benzodiazepine docken an spezielle Bindungsstellen im zentralen Nervensystem an, Dadurch verstärkt sich die Wirkung des körpereigenen Botenstoffes Gamma-Aminobuttersäure (GABA). GABA hemmt die Aktivität von Nervenzellen und wirkt dämpfend. Patienten mit Angststörungen nehmen durch die Benzodiazepine ihre Umwelt und ihren Zustand als nicht mehr bedrohlich wahr. Was um sie herum geschieht, wird durch die Medikamente abgeschirmt. Bei großer Belastung hilft das für einen kurzen Zeitraum, bei längerer Anwendung kann allerdings das Gefühlsleben verarmen.

Vorsicht: Benzodiazepine können bei längerem Gebrauch abhängig machen. Sie verstärken außerdem die Wirkung von Arzneimitteln, die das zentrale Nervensystem dämpfen. Zum Beispiel Neuroleptika bei Psychose, müde machende Antihistaminika bei Allergie, dämpfend wirkende Mittel bei Depression und Epilepsie.

Buspiron


Buspiron wirkt angstlösend und antidepressiv. Es greift an spezifischen Bindungsstellen des Botenstoffs Serotonins an, das im zentralen Nervensystem Informationen überträgt. Die Wirkung von Buspiron tritt erst nach zwei bis vier Wochen ein. Nicht gleichzeitig anwenden mit MAO-Hemmern bei Depressionen. Vorsicht auch beim Verzehr von Grapefruit und Grapefruitsaft: Es verstärkt die Wirkung von Buspiron.

Angststörungen Prognose


Angststörungen

Wie schnell sich die unterschiedlichen Angststörungen therapieren lassen, hängt von der Art der Beschwerden ab. Mit einer Psychotherapie und entsprechenden Medikamenten lassen sich die Angststörungen relativ gut in den Griff bekommen.
Unbehandelt kann sich eine Angststörung immer weiter verstärken, die Angst vor der Angst wird zum Lebensinhalt, es droht ein zunehmender Rückzug aus dem Alltagsleben und Isolation. Für eine gute Prognose der Angststörungen ist es daher enorm wichtig, möglichst früh Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Quellen


Redaktion/Bieni
[]