Absetzerscheinungen

Wir haben 1183 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Absetzerscheinungen.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm168180
Durchschnittliches Gewicht in kg7088
Durchschnittliches Alter in Jahren4446
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,8927,20

Die Nebenwirkung Absetzerscheinungen trat bei folgenden Medikamenten auf

Efectin (10/53)
18%
Paroxetin (88/501)
17%
Bromazepam (9/58)
15%
Trevilor (164/1220)
13%
Cipralex (131/1003)
13%
Cymbalta (94/727)
12%
Jurnista (14/113)
12%
Tavor (46/383)
12%
Lorazepam (15/130)
11%
Diazepam (20/176)
11%
Tramal (22/195)
11%
Zyprexa (29/269)
10%
Targin (21/216)
9%
Paroxat (12/126)
9%
Alprazolam (9/96)
9%
Fentanyl (9/100)
9%
Tramadol (34/394)
8%
Oxygesic (11/135)
8%
Tilidin (36/442)
8%
Valoron (10/125)
8%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 263 Medikamente mit Absetzerscheinungen

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Efectin

 

Absetzerscheinungen bei Efectin ER 150mg für Depression, Panikstörung, Sozialphobie

Ich, weiblich, 24 Jahre alt, nehme seit etwas mehr als 3 Jahren Efectin ER 150mg 1xtäglich! Ich litt an starken Depressionen, Sozial-Phobie, Panik-Attacken und Suizidgefahr und war ca. 6 Monate in stationärer Therapie in verschiedenen Einrichtungen. Anfangs bekam ich eine Dosis von 300mg...

Efectin ER 150mg bei Depression, Panikstörung, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Efectin ER 150mgDepression, Panikstörung, Sozialphobie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich, weiblich, 24 Jahre alt, nehme seit etwas mehr als 3 Jahren Efectin ER 150mg 1xtäglich!
Ich litt an starken Depressionen, Sozial-Phobie, Panik-Attacken und Suizidgefahr und war ca. 6 Monate in stationärer Therapie in verschiedenen Einrichtungen.
Anfangs bekam ich eine Dosis von 300mg täglich.
Etwa ein halbes Jahr nach Beginn der Behandlung wurde ich ungewollt und unerwartet schwanger. Ich musste ein Dokument unterschreiben, worin ich einem sofortigen Abbruch der Behandlung mit Efectin zustimmte.
Etwa am 3. Tag ohne Efectin bekam ich schlimme Nebenwirkungen.
Das war die schlimmste Erfahrung meines bisherigen Lebens. Ich hatte Kreislaufbeschwerden, Schwindel, furchtbare Übelkeit mit Durchfall, kalte Schweisausbrüche, Zittern, Angstzustände, Schlafstörungen und war eigentlich permanent wie in Trance bzw. wie in einem Alptraum, aus dem ich nicht aufwachen konnte. Auch Nachts konnte ich gar nicht schlafen. Ich war wie erstarrt in einem Angst-Szenarium, aus dem ich nicht raus konnte. Es war direkt "Cold-Turkey"-mäßig.
Am 3. Tag der Nebenwirkungen bekam ich auch noch Blutungen. Meine behandelnden Ärzte meinten, das sei nicht so schlimm, die Nebenwirkungen und Blutungen würden so schnell wieder verschwinden, wie sie aufgetaucht sind....in der selben Nacht bin ich dann dort zusammengebrochen. Ich wurde dann mit der Rettung ins nächste Krankenhaus mit Gynäkologischer Abteilung gebracht. Ich hatte eine Fehlgeburt.
Möglicherweise liege ich falsch, aber ich meine, dass das an den höllischen Nebenwirkungen lag, über die ich, wie ich meine, nicht ordentlich aufgeklärt wurde.
Meiner Meinung nach, hätten sie mich niemals so, von heute auf morgen, radikal das Medikament absetzen lassen dürfen. Aber möglicherweise bin ich da nicht objektiv genug, oder suche innerlich nach einem Schuldigen dafür.
Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Eingetragen am  als Datensatz 12165
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

keine Nebenwirkungen, Absetzerscheinungen bei efectin 75 mg für Antriebsstörungen

bei der anwendung keine nebenwirkungen. allerdings bin ich den 3 tag bei der absetzung und habe so ein leichtes schwindelgefühl und starke migräne,mittlerweile habe ich auch einen sehr leichten schlaf,hoffe das das nicht noch alles zukommt auf mich was ich bisher alles in erfahrung gebracht habe

efectin 75 mg bei Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
efectin 75 mgAntriebsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei der anwendung keine nebenwirkungen. allerdings bin ich den 3 tag bei der absetzung und habe so ein leichtes schwindelgefühl und starke migräne,mittlerweile habe ich auch einen sehr leichten schlaf,hoffe das das nicht noch alles zukommt auf mich was ich bisher alles in erfahrung gebracht habe

Eingetragen am  als Datensatz 72013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Efectin

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Paroxetin

 

Absetzerscheinungen bei Paroxetin für Depression, Angststörungen

Ich kann das Medikament aufgrund der starken Absetzerscheinungen nicht mehr empfehlen, obwohl es mir damals beim Einstieg in einen normalen Alltag und das Berufsleben geholfen hat. Meine Dosierung waren 20mg, die ersten 10 mg zu reduzieren war im Gegensatz zu den jetzigen Erscheinungen harmlos...

Paroxetin bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, Angststörungen12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann das Medikament aufgrund der starken Absetzerscheinungen nicht mehr empfehlen, obwohl es mir damals beim Einstieg in einen normalen Alltag und das Berufsleben geholfen hat. Meine Dosierung waren 20mg, die ersten 10 mg zu reduzieren war im Gegensatz zu den jetzigen Erscheinungen harmlos aber seit ich vor ca. 2 Wochen von 10mg auf 5mg reduziert habe kämpfe ich mit den Absetzerscheinungen. Zu Beginn waren es Schwindel, Übelkeit und extreme Unruhe bis hin zu Angstzuständen, ich war völlig verpeilt und konnte so natürlich nicht zur Arbeit. Hinzu kamen starke Einschlafprobleme, die ich immernoch habe. Die Übelkeit und der Schwindel gingen dann weg, dafür habe ich jetzt seit ein paar Tagen Kopfscherzen, teilweise muß ich eine Schmerztablette nehmen um es auszuhalten. Ich schitze auch immernoch vermehrt und meine Stimmung geht extrem schnell in den Keller. Ein richtig dünnes Fell habe ich momentan wieder und die Gedanken Kreisen wieder viel zu schnell, ich muss ganz stark auf mich aufpassen aber ich will das schaffen und die Absetzerscheinungen aushalten, damit ich weg komme von dem Zeug und endlich schwanger werden kann. Ich finde es ein Unding, dass die Ärtze einen nicht über die Möglichen Absetzerscheinungen schon beim Verschrieben des Medikaments aufklären. Was ich bis jetzt alles über Serotoninwideraufnahemhemmer gelesen habe, gehört Paroxetin zu dem mit den schlimmsten und häufigsten Absetzerscheinungen. Da kann man doch verdammt nochmal erstmal ein anderes Präperat ausprobieren. Am Besten sind noch die Ärzte die einen gar nicht für voll nehmen, wenn man bei einer Reduzierung von 5mg schon heftige Erscheinungen hat. Habe ich alles schon erlebt. Die Erfahrung die ich gemacht habe ist, dass die meisten Ärzte völlig inkompetent in Bezug auf das Absetzen und auch Verschreiben von einem Antidepressivum ist und das macht mich sauer, ich fühle mich damit ziemlich alleine gelassen.

Eingetragen am  als Datensatz 47622
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Kopfschmerzen, Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Missempfindungen, Unruhe, Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, Absetzerscheinungen bei Paroxetin für leichte Angststörung und depressive Verstimmung

Finger weg von diesem Zeug! Ich habe auf Vertrauen meiner Therapeutin dieses Medikament genommen. Sie meinte es hätte keine Nebenwirkungen und würde die Gesprächstherapie sanft unterstützen. Ich bin in Behandlung wegen einer leichten Angststörung (soziale Ängste) und der damit zusammenhängenden...

Paroxetin bei leichte Angststörung und depressive Verstimmung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Paroxetinleichte Angststörung und depressive Verstimmung6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Finger weg von diesem Zeug! Ich habe auf Vertrauen meiner Therapeutin dieses Medikament genommen. Sie meinte es hätte keine Nebenwirkungen und würde die Gesprächstherapie sanft unterstützen. Ich bin in Behandlung wegen einer leichten Angststörung (soziale Ängste) und der damit zusammenhängenden depressiven Verstimmung. Ich hätte sofort 20 mg nehmen sollen, aber da ich skeptisch bin habe ich mit 10 mg (zum Glück nur!) begonnen. Ab Tag 3 hatte ich schon keine Lust mehr zu gar nichts. Kopfschmerzen hatte ich bereis ab Tag 2 (vermutlich durch den Bluthochdruck). Tag 5 war der Horror: Hitzewallungen, Schweissausbrüche, Kribbeln in den Armen und Oberkörper, teilweise taubheits Gefühl, Ekel vor dem Essen, Brand ohne Ende, Unruhe, Nervosität. Mir ging es so schlecht dass ich nicht in der Lage war das Haus zu verlassen. Ach und schlaflose Nächte direkt ab Tag 1, was bedeutet nach 2 Stunden Schlaf aufzuwachen und zitternd mit Hitzewallungen im Bett zu liegen. Meine Therapeutin meinte ich soll das ganze noch ein paar Tage "aushalten". Das war für mich keinesfalls eine Option. Tag 6 habe ich noch 5 mg runtergewürgt und dann keine mehr genommen. Bin jetzt seit 2 Tagen ohne und nun treffen mich die weiteren Erscheinungen: immer noch schlaflos, Unruhe, lustlos, Hitze (vermutlich Bluthochdruck, den ich heute vom Hausarzt klären lasse).
Ich rate euch, überlegt euch bitte 10mal ob es euch wirklich so schlecht geht dass ihr euch das antun möchtet. Mich hat das leider total runtergezogen und ich kann keinen einzigen positiven Aspekt an diesem Medikament finden. Ich hoffe für mich dass die Nachwirkungen schnell vorüber gehen.
Das Vertrauensverhältnis zu meiner Therapeutin ist gebrochen und ich muss nun schauen wie ich einen neuen Therapieplatz bekomme.
Ich hoffe mein Roman hilft euch weiter. Kopf hoch!

Eingetragen am  als Datensatz 76452
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Bromazepam

 

Entzugserscheinungen, Müdigkeit, Sprachstörungen, Gangstörung bei Bromazepam für Angststörungen, Panikattacken, Sozialphobie

Bei Kurzzeitanwendung sehr hilfreich, bei langanhaltender Einnahme Gewöhnungseffekt und Entzugserscheinungen beim Ausschleichen (wie bei allen Benzodiazepinen). Besonders am Beginn der Einnahme "Sedierung" bzw. starke Müdigkeit. Ich habe es selbst nicht gemerkt, wurde aber von Freunden und...

Bromazepam bei Angststörungen, Panikattacken, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BromazepamAngststörungen, Panikattacken, Sozialphobie1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Kurzzeitanwendung sehr hilfreich, bei langanhaltender Einnahme Gewöhnungseffekt und Entzugserscheinungen beim Ausschleichen (wie bei allen Benzodiazepinen).
Besonders am Beginn der Einnahme "Sedierung" bzw. starke Müdigkeit.
Ich habe es selbst nicht gemerkt, wurde aber von Freunden und Bekannten darauf aufmerksam gemacht --> Teilnahmslosigkeit, "hinfallender" Gang, langsames Sprechen.

Eingetragen am  als Datensatz 11421
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abhängigkeit, Absetzerscheinungen bei Bromazepam für Angst Panik, Aber auch phsychische Ängste, ein gutes Medikament was in den 60 Jahren entwickelt wurde, aber eine Sagenhafte abhängigkeit verusacht nach 4 Wochen.Ich habe einen Etzug in der Falschen Klinik gemach (kalter entzug)ich wurde im Krankenwagen in ei

Es ist so das es ein sehr gutes Medikament ist,wenn man beim Hausarzt sitzt und weint,und sagt ich kannn nicht mehr,wirklich am boden liegt,wenn es denn so ist das man nur eine Tablette nimmt,und es geht innerhab von einer Stunde besser wird.Ich bin nicht der,das ich das verurteile,nein wenn man...

Bromazepam bei Angst Panik, Aber auch phsychische Ängste, ein gutes Medikament was in den 60 Jahren entwickelt wurde, aber eine Sagenhafte abhängigkeit verusacht nach 4 Wochen.Ich habe einen Etzug in der Falschen Klinik gemach (kalter entzug)ich wurde im Krankenwagen in ei

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BromazepamAngst Panik, Aber auch phsychische Ängste, ein gutes Medikament was in den 60 Jahren entwickelt wurde, aber eine Sagenhafte abhängigkeit verusacht nach 4 Wochen.Ich habe einen Etzug in der Falschen Klinik gemach (kalter entzug)ich wurde im Krankenwagen in ei30 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es ist so das es ein sehr gutes Medikament ist,wenn man beim Hausarzt sitzt und weint,und sagt ich kannn nicht mehr,wirklich am boden liegt,wenn es denn so ist das man nur eine Tablette nimmt,und es geht innerhab von einer Stunde besser wird.Ich bin nicht der,das ich das verurteile,nein wenn man es über 5 Wochen nimmt, ist man so abhängig,schlimmer als Heroin.Und der blödian von Arzt dann sagt das bekommen sie nicht mehr,dann kommt nach ein paar Stunden der entzug und wird immer schlimmer.Da weißt du garnicht mehr was passiert.Es ist keine Panik mehr sondern du denkst für dich selber,das man abkratzt.draku11

Eingetragen am  als Datensatz 40163
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Bromazepam

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Trevilor

 

Traumveränderungen, Verstopfung, Hautunreinheiten, Haarausfall, Gähnen, Absetzerscheinungen bei Venlafaxin für herzrasen, Unruhe, Überlastung, Panikzustände

Ich habe mich erst auf dieses Medikament eingelassen, als eine stationäre Behandlung unumgänglich wurde und sämtliche Alternativen ausgeschöpft waren. Das Medikament sollte eine Phase überbrücken, in der der Körper aufgrund einer Überlastung zu viel Adrenalin/Noradrenalin produziert hat, was mit...

Venlafaxin bei herzrasen, Unruhe, Überlastung, Panikzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxinherzrasen, Unruhe, Überlastung, Panikzustände1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mich erst auf dieses Medikament eingelassen, als eine stationäre Behandlung unumgänglich wurde und sämtliche Alternativen ausgeschöpft waren. Das Medikament sollte eine Phase überbrücken, in der der Körper aufgrund einer Überlastung zu viel Adrenalin/Noradrenalin produziert hat, was mit Symptomen wie Herzrasen, Atemnot, Zittern, Erbrechen und Durchfall bis zur völligen Entkräftung einher ging.
Zum Medikament: Keine Nebenwirkungen bei der Eingewöhnung auf die Zieldosis (150 mg), keine gravierenden Nebenwirkungen im Zeitraum der regulären Einnahme, kaum Gewichtszunahme. Im Folgenden nun die "Auffälligkeiten", die jedoch im Hinblick auf den Grund der Einnahme vertretbar sind: Intensive und wirre Träume, Stoffwechsel verlangsamt sich/ Verstopfung, schlechtere Haut, Haarausfall, unverhältnismäßiges Gähnen.

Aber: Lt. Ärzte eher selten, bei mir jedoch starke Absetzerscheinungen trotz der langsamen Reduzierung der Dosis über mehrere Monate. Bei Absetzen nach 6-wöchiger Einnahme der niedrigsten Dosis: Starker Schwindel wie Seegang, stromschlagähnliche Missempfindungen im Kopf verstärkt bei Bewegungen des Kopfes, starke Übelkeit. In Absprache mit Neurologe verlangsamtes Ausschleichen durch öffnen der Retard-Kapseln und Abzählen der Kügelchen. Absetzerscheinungen konnten somit eingedämmt werden, waren aber dennoch wochenlang (!) während des Ausschleichens und nach dem Absetzen zu spüren.
Fazit: Wenn gar nichts mehr hilft, kann ein solches Medikament einen wieder auf die Beine stellen, es ersetzt aber keine Änderung der Gewohnheiten und Verhaltensmuster. Aufgrund der guten Verträglichkeit, kann man es weiter empfehlen. Im Hinblick auf die Absetzerscheinungen jedoch nur nach Abwägung, ob es auch wirklich gar nicht anders geht.

Eingetragen am  als Datensatz 65256
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Durchfall, Unruhe, Zittern der Hände, Brain Zapps, Einschlafschwierigkeiten, Absetzerscheinungen bei Venlafaxin für Depressionen, PTBS

Zu mir: Ich bin männlich, zur Zeit der Textverfassung 22 Jahre alt, wiege 77kg und bin 1,92m groß. Venlafaxin: Venlafaxin wurde mir aufgrund einer "schweren, wiederkehrenden depressiven Episode" als Folgeerkrankung einer Posttraumatischen Belastungsstörung verschrieben, die sich in...

Venlafaxin bei Depressionen, PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, PTBS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu mir: Ich bin männlich, zur Zeit der Textverfassung 22 Jahre alt, wiege 77kg und bin 1,92m groß.
Venlafaxin:
Venlafaxin wurde mir aufgrund einer "schweren, wiederkehrenden depressiven Episode" als Folgeerkrankung einer Posttraumatischen Belastungsstörung verschrieben, die sich in Antriebslosigkeit, Suizidgedanken und starken depressiven Verstimmungen äußerte. Zu der Zeit war ich 20 Jahre alt.
Die Verabreichung erfolgt in Retardkapseln, zunächst in der 37,5mg Dosierung. Diese hatte absolut keine Nebenwirkungen, aber auch keine Wirkung. Dies hat mir mein Facharzt vorher auch gesagt. Es sei nur eine Dosis zu Gewöhnung.
Die Erhöhung der Dosis auf 75mg erfolgte 2 Wochen nach erstmaliger Einnahme. Es setzten folgende Nebenwirkungen ein: Durchfall, innere Unruhe, Tremor in den Händen, "Stromschläge im Gehirn", leichte Einschlafschwierigkeiten.
Die positive, gewollte Wirkung setzte mit dieser Dosis deutlich merkbar ein. Ich war antriebsstark, gut drauf und ein wenig hibbelig.
Die Nebenwirkungen hörten mit der Dosiserhöhung auf 150mg zwei Wochen danach auf. Die positive Wirkung wurde verstärkt. Die Dosis stieg stetig weiter bis zur maximalen Tagesdosis von 300mg. Dort angelangt, fühlte ich mich "normal". Gut drauf, der Antrieb war da, schlechte Tage gab es auch.
Nach ca. 3 Monaten mit 300mg fing eine chronische Übelkeit an. Diese hörte schlagartig mit einer Dosisreduktion auf 225mg auf.
Nun bin ich dabei, die Dosis stetig, aber langsam (!) zu reduzieren. 75mg ist meine tägliche Dosis. Die Begleiterscheinungen der Reduktion sind folgende: Stetige, leichte Übelkeit, Konzentrationsprobleme und sporadische Verstimmungen.
Ein rapides Absetzen ist meiner Erfahrung nach auf keinen Fall zu empfehlen, da die anfänglichen Nebenwirkungen schlagartig und sehr stark einsetzen. Mir war es unmöglich (bei versehentlicher Nichteinnahme) das Bett zu verlassen, da ich aufgrund der Übelkeit, dem Schwindel und den Stromschlägen im ganzen Körper nicht gerade stehen konnte. Mit der Einnahme am nächsten Tag waren die Symptome ebenso schnell wieder weg.

Eingetragen am  als Datensatz 75430
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):192 Eingetragen durch KJK Wehnen, KJK Tagesklinik Delmenhorst
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Cipralex

 

Absetzerscheinungen bei Cipralex für Depressionen

Ich habe 3 Jahre lang täglich 20 mg Cipralex eingenommen. Nun habe ich mich entschieden, da es mir wieder besser geht und ich mir wirklich wieder seit einer längeren Zeit gut und stabil fühle, die Medikamente abzusetzen. Ich habe von 20mg auf 10mg runtergestuft.. Das dann ca. 2 Wochen so genommen...

Cipralex bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 3 Jahre lang täglich 20 mg Cipralex eingenommen. Nun habe ich mich entschieden, da es mir wieder besser geht und ich mir wirklich wieder seit einer längeren Zeit gut und stabil fühle, die Medikamente abzusetzen. Ich habe von 20mg auf 10mg runtergestuft.. Das dann ca. 2 Wochen so genommen und danach gleich komplett auf 0 abgebaut. Im den ersten Tagen ging es mir sehr gut.. Dann nach ca. 4-5 Tagen hatte ich plötzlich starke Schwindelgefühle.. Hab dann aber trotzdem so weiter gemacht. Zusätzlich habe ich mir noch Entschlackungstee in der Apotheke gekauft um die ganzen Giftstoffe aus meinem Körper zu schwemmen. Dann, nach etwa einer Woche wurde der Schwindel immer weniger, bis ich mich dann nach ca. 1,5 Wochen wieder super gefühlt habe. Seither geht es mir sehr gut. Ich kann Cipralex wirklich JEDEM empfehlen. Hatte nie Probleme damit.. Keine Gewichtszunahme,Unverträglichkeiten usw. Also bin wirklich top zufrieden mit dem Produkt.

Eingetragen am  als Datensatz 62842
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Escitalopram für Depression, Angst- und Panikattacken

Ich nahm Escitalopram 20mg ca. 3 Monate lang ein. Habe es mit Absprache langsam eingefahren. Leider konnte ich keinerlei positive Wirkung feststellen, um genau zu sein hab ich tatsächlich gar nichts davon gemerkt. Ich hatte sogar schon kurze Zeit die Vermutung, das es sich um Placebos handeln...

Escitalopram bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EscitalopramDepression, Angst- und Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Escitalopram 20mg ca. 3 Monate lang ein. Habe es mit Absprache langsam eingefahren.

Leider konnte ich keinerlei positive Wirkung feststellen, um genau zu sein hab ich tatsächlich gar nichts davon gemerkt.
Ich hatte sogar schon kurze Zeit die Vermutung, das es sich um Placebos handeln könnte.
Es wurde mir jedoch bestätigt, das dies nicht der Fall sei.
Das bekam ich dann beim Ausschleichen auch deutlich zu spüren.
Obwohl ich es wirklich sehr langsam ausschlich, hatte ich 3-4 Tage starke Probleme.
Mein Körper war extrem angespannt und verkrampft, meine Waden und Oberschenkel schmerzten als hätte ich ein Übertraining der Beinmuskulatur.

Kurz, es war echt erschreckend, das es trotz Ausschleichens zu solchen Symptomen kam. So etwas hätte ich vielleicht beim abpruppten Absetzen erwartet, aber nicht beim langsamen Ausschleichen.

Eingetragen am  als Datensatz 75980
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):182 Eingetragen durch
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Cymbalta

 

Müdigkeit, Gewichtszunahme, Schwitzen, Anorgasmie, Thrombozytopenie, Absetzerscheinungen bei Cymbalta für Depressionen

Ich habe Cymbalta jetzt fast 2 Jahre genommen (davor Trevilor/Venlafaxin) und bei mir folgende Nebenwirkungen festgestellt: - Müdigkeit (war zwar geringer, als beim Trevolir, aber immernoch vorhanden) - ich habe 15 kg zugenommen :-( - ich hatte oft Schwitzattaken, dass ich dachte, ich sei...

Cymbalta bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepressionen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cymbalta jetzt fast 2 Jahre genommen (davor Trevilor/Venlafaxin) und bei mir folgende Nebenwirkungen festgestellt:

- Müdigkeit (war zwar geringer, als beim Trevolir, aber immernoch vorhanden)
- ich habe 15 kg zugenommen :-(
- ich hatte oft Schwitzattaken, dass ich dachte, ich sei schon in den Wechseljahren...
- ich kam nur ganz, ganz schwer und selten zum Orgasmus :-(... eigentlich fast immer nur dann, wenn ich das AD mal für ein paar Tage abgesetzt habe...
- Verringerung der Anzahl der Thrombozyten, was ich aber beim Trevilor auch schon hatte

Die Wirkung an sich war schon recht gut. Im Sommer ging es mir Spitze, jetzt im Winter ist es wieder schlechter geworden.

Absetzerscheinungen: Kopfweh... der nach ca. 2-3 Tagen wieder weg ging.

Wir probieren jetzt doch mal ein anderes AD aus...

Eingetragen am  als Datensatz 49441
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Cymbalta für Borderline

Ich erhalte Cymbalta 60mg pro Tag. Bei Bedarf + 30 mg. Jedoch wenn ich sie vergessen haben nach spätestens 24 Stunden wieder ein zu nehmen bekomme ich Entzug mit Schüttelfrost, kalter Schweiß, Zittern, Schwindel, Übelkeit. Ansonsten bekomme ich seit der Medikamentation meine Stimmungsschwankungen...

Cymbalta bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaBorderline8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich erhalte Cymbalta 60mg pro Tag. Bei Bedarf + 30 mg. Jedoch wenn ich sie vergessen haben nach spätestens 24 Stunden wieder ein zu nehmen bekomme ich Entzug mit Schüttelfrost, kalter Schweiß, Zittern, Schwindel, Übelkeit. Ansonsten bekomme ich seit der Medikamentation meine Stimmungsschwankungen in den Griff bzw. sie sind nicht mehr so extrem wie davor.

Eingetragen am  als Datensatz 76459
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Jurnista

 

Absetzerscheinungen bei jurnista 4mg für Bandscheibenvorfall, Schmerzen (Rücken)

Ich leide seit Jahren unter chronischen Rückenschmerzen und Migräne, die ich immer mehr depressiv verarbeitete. Bei einer stationären Akutbehandlung im August 2013 bekam ich Jurnista 4 mg in Kombination mit Morphin AL 10, die ich bei Bedarf nahm. Der Grund für die Verordnung von Jurnista war,...

jurnista 4mg bei Bandscheibenvorfall, Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
jurnista 4mgBandscheibenvorfall, Schmerzen (Rücken)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit Jahren unter chronischen Rückenschmerzen und Migräne, die ich immer mehr depressiv verarbeitete. Bei einer stationären Akutbehandlung im August 2013 bekam ich Jurnista 4 mg in Kombination mit Morphin AL 10, die ich bei Bedarf nahm.
Der Grund für die Verordnung von Jurnista war, dass dieses Medikament im Gegensatz zu anderen die Leber nicht schädigen soll. Morphin, setzte ich schnell und mit Erfolg ab, da ich die stark auftretende Mundtrockenheit nicht ertrug. Also, seit dem: 1x Jurnista am Morgen.
Ich begann schnell an der Wirksamkeit zu zweifeln und äußerte den Wunsch diese abzusetzen, was ich dann mit akuten Entzugserscheinungen tat. Diese waren nach zwei Tagen ohne Jurnista: starke Unruhe, dem Gefühl von innen her zu verbrennen, so dass ich Türen und Fenster aufriss und starke Schmerzen im ganzen Körper, bei denen das Liegen in jeder Position eine Pein war. Ich wälzte mich im Bett und hatte echt Panik. Vor lauter Angst nahm ich sie am nächsten Tag wieder ein.
Doch das Gefühl, dass ich diese Abhängigkeit nicht haben möchte und die Verbindung zu meinem Körper verliere blieb.

Dann begann ich mich aktiv mit meinen Schmerzen auseinander zu setzen. Mit Myoreflextherapie, KID (Kraft in Dehnung zur Muskelstärkung), aktiven Entspannungstechniken (Jacobsen, autogenem Training) und Autosuggestionen ("Reise zum eigenen Entspannungsort") bekam ich akute Schmerzzustände in den Griff. Ich suchte mir unterstützend eine Psychologin, die mich mit Hypnotherapie aus akuten Schmerzzuständen innerhalb einer Stunde herausgeholt hat und mir beibringt, wie ich dem Schmerz Kraft meiner Gedanken begegnen kann. Ich weinte vor Erleichterung und sah wieder Hoffnung auf Besserung. - Also nicht aufgeben! -

Vor zwei Wochen nutzte ich meinen Urlaub, um Jurnista erneut abzusetzen. Die Entzugserscheinungen halten immer noch (besonders nachts) an, sind aber erträglich.

Am Tage geht es mir nicht schlechter als vorher

Eingetragen am  als Datensatz 61099
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydromorphon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Verstopfung, Durchfall, Absetzerscheinungen bei Jurnista für Schmerzen in der Wirbelsäule

jurnista hat mir bei den schmerzen geholfen, leider überwiegen die Nebenwirkungen ständige Müdigkeit , abgespannt , keine Leistung Magenprobleme, Verstopfung , dann wieder Durchfall , durch den durchfall gehen im Dünndarm das gespeicherte jurnista verloren und ich habe Entzugserscheinungen...

Jurnista bei Schmerzen in der Wirbelsäule

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JurnistaSchmerzen in der Wirbelsäule5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

jurnista hat mir bei den schmerzen geholfen,
leider überwiegen die Nebenwirkungen
ständige Müdigkeit , abgespannt , keine Leistung
Magenprobleme, Verstopfung , dann wieder Durchfall , durch den durchfall
gehen im Dünndarm das gespeicherte jurnista verloren und ich habe Entzugserscheinungen
der übelsten Art, Schweißausbruch Hitzewallungen und Zittern am ganzen Körper
ich halte das nicht mehr lange aus
was kann man dagegen tun

Eingetragen am  als Datensatz 74723
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydromorphon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Jurnista

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Tavor

 

Absetzerscheinungen, Abhängigkeit bei Tavor für Schwindel

Hallo,ich habe vor 4 jahren von meiner Hausärztin eine packung Tavor bekommen,da mir immer so schwindelig war......mit der Begründung, dass ich mal wieder zur Ruhe kommen sollte.Am Anfang habe ich 1 mg morgens genommen jetzt nach 4 jahren bin ich auf 4mg.Ich nehme sie immer zu bestimmten...

Tavor bei Schwindel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorSchwindel-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,ich habe vor 4 jahren von meiner Hausärztin eine packung Tavor bekommen,da mir immer so schwindelig war......mit der Begründung, dass ich mal wieder zur Ruhe kommen sollte.Am Anfang habe ich 1 mg morgens genommen jetzt nach 4 jahren bin ich auf 4mg.Ich nehme sie immer zu bestimmten Uhrzeiten und merke auch schon, wenn es auf die uhrzeit zugeht, dass ich immer nervöser werde.Ich bekomme so ein zucken im auge und wenn ich dann nicht reagiere .......heftige sehstörungen und kreislauf bricht zusammen.
Wenn ich sie mal vergesen,wenn ich viel zu tun habe spielt mein körper verrückt......herzrasen,alle muskeln zucken,halloziniere usw.
Ich lese hier schon sehr lange und kann mir einfach nicht vorstellen das der entzug immer so schlimm ist........ich muss zugeben wenn ich hier nicht so viel gelesen hätte,wäre ich bestimmt schon lange in eine klinik gegangen.Ich habe nun so eine Angst das mir all dieses passiert was hier immer so stark angepriesen wird.Man bekommt hier ja richtig angst.......Gibt es vielleicht auch positive Berichte die einen ein bischen aufbauen und wie wird es so in einer Klinik gemacht ? Man bekommt doch bestimmt Medikamente die,die Symtome unterdrücken oder zumindest teils......Würde mich freuen mal etwas positives zu hören,denn ich bin 44 und möchte nicht ewig so weiter machen.
Seid ihr denn nun nach dem Entzug gesund ? sind die Symtome die man hatte bevor man tavor bekommen hat einfach so weg ? ......ich weiss es ist ein Roman hier aber ich mache mir langsam wirklich Sorgen und habe mächtig Angst wenn ich das alles hier so lese.
Ich merke auch schon wieder das meine 4 mg nicht mehr lange halten werden da mein zucken und das Nervöse wieder anfängt.
Lg und freuen mich auf eine Antwort

Eingetragen am  als Datensatz 65896
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Tavor für Angst- und Panikattacken

Absetzen grausam

Tavor bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Absetzen grausam

Eingetragen am  als Datensatz 74485
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavor

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Lorazepam

 

Entzugserscheinungen bei Lorazepam für Selbstverletzendes Verhalten

Macht stark Abhänging! Ich spreche aus Erfahrung... Habe einen sehr langen Entzug in einer Fachklinik gemacht... Heute würde ich jedem davon Abraten, denn das war die schwerste Zeit meines Lebens und sowas wünsche ich keinem...

Lorazepam bei Selbstverletzendes Verhalten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamSelbstverletzendes Verhalten720 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Macht stark Abhänging! Ich spreche aus Erfahrung... Habe einen sehr langen Entzug in einer Fachklinik gemacht... Heute würde ich jedem davon Abraten, denn das war die schwerste Zeit meines Lebens und sowas wünsche ich keinem...

Eingetragen am  als Datensatz 23022
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abhängigkeit, Müdigkeit, Absetzerscheinungen bei Lorazepam für Herzneurose

Ich bekam Lorazepam wegen plötzlich auftretenden Panikattacken. Nach einer Woche war ich abhängig und nahm alles auseinander, wenn ich keine mehr hatte. Auf der einen Seite hasse ich die Ärztin, dass sie mir diese Teufelsteile verschrieben hat auf der anderen dankbar, denn ohne wäre ich...

Lorazepam bei Herzneurose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamHerzneurose8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Lorazepam wegen plötzlich auftretenden Panikattacken. Nach einer Woche war ich abhängig und nahm alles auseinander, wenn ich keine mehr hatte. Auf der einen Seite hasse ich die Ärztin, dass sie mir diese Teufelsteile verschrieben hat auf der anderen dankbar, denn ohne wäre ich durchgedreht. Zuerst nahm ich ne halbe am Tag, steigerte es letztlich auf 1.75. Nach 7 Jahren machte es klick im Kopf und ich beschloss weniger zu nehmen. Von heut auf morgen runter auf 1 mg. Hatte zwei Wochen Absetzsymptome wie Herzrasen, subjektive Atemnot und kribbeln in den Händen. Alles war greller und lauter. Über all das machte ich mich im Geist jedoch lustig, was die Symptome schlagartig abmilderte. Dann blieb ich bei 1 mg, begann aber weiter auf 0.75 runter zu gehen. Dann auf 0.5 mg wo ich noch bin, aber bald ebenfalls weiter absetzen werde. Angst ist nur im Kopf, dass weiß ich jetzt. Nur mein Körper will so schnell nicht von den Pillen weg.

Eingetragen am  als Datensatz 76207
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lorazepam

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Diazepam

 

Abhängigkeit, Absetzerscheinungen bei Diazepam für Schlafstörungen

Es sollte jedem hier klar sein das ein Diazepam Entzug bei wirklich jedem Menschen anders ist ! Die Horror Storys mit Halluzinationen, Verwirrtheit, extremsten Entzugserscheinungen aller möglichen Arten müssen deswegen nicht bei Ihnen auftreten ! Auch die Menge entscheidet nicht über die härte...

Diazepam bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DiazepamSchlafstörungen10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es sollte jedem hier klar sein das ein Diazepam Entzug bei wirklich jedem Menschen anders ist !
Die Horror Storys mit Halluzinationen, Verwirrtheit, extremsten Entzugserscheinungen aller möglichen Arten müssen deswegen nicht bei Ihnen auftreten ! Auch die Menge entscheidet nicht über die härte des Entzuges. Es gibt nicht DEN Diazepamentzug... jeder Entzug ist anders, die Umstände mal ausser acht gelassen mal folgendes fiktives Beispiel:

Kerngesunder Mensch ( Mental und Physisch ) fängt an Diazepam zu nehmen da er schneller damit einschlafen kann, was bei ihm sonst eine Weile dauert. Er nimmt 10mg zum einschlafen.
Nach einem Jahr nimmt er das erste mal 20mg weil irgend etwas in seinem Leben passiert ist was ihn sehr aufwühlt. Nach drei mal 20mg nimmt er wieder 10 und kann nicht einschlafen... er nimmt also noch eine.
7 Jahre später nimmt er schon 330mg und seine Leber hat Werte jenseits von gut und böse...
Er geht in den stationären Entzug und danach 6 Monate in eine Reha Maßnahme.

Ein ``gleicher´´ Mensch nimmt über 30 Jahre 10mg am Tag und geht ebenfalls in den Entzug mit anschliessender Reha...

Ein weiterer ``gleicher´´ Mensch nimmt 5mg am Tag und das seit 6 Monaten, er geht in den Entzug und in die Reha...

Alle drei lernen sich dort kennen und tauschen sich untereinander aus. Derjenige der 5mg/tgl eingenommen hatte kann es nicht glauben das der eine 330mg am Tag nahm... er fragt ihn: Sag mal was ich für einen Entzug hinter mir habe, ich dachte oft ich muss sterben, hatte Krämpfe, konnte nicht schlafen, dachte es hört nie auf und hatte mich schon aufgegeben, wie muss es denn bei Dir gewesen sein ? Der 330mg Konsument sagt: Also es war nicht gerade easy living, kann immer noch nicht richtig pennen aber das konnte ich vorher ja auch nicht aber das was du beschreibst, davon hatte ich nichts...

Der Mann der es 30 Jahre eingenommen hat meldet sich zu Wort und sagt: Es kommt nicht darauf an wie viel man einnimmt, sondern wie lange. Zudem ist die Panikmache im Internet vor dem Entzug so groß das sich viele erst gar nicht trauen überhaupt damit anzufangen und fangen sie damit an und machen einen stationären Entzug, haben sie schon vorher so viel Angst aufgrund der Horror Geschichten das es Garantiert ein schlimmer Entzug wird...
Im Internet kursiert über das Thema so viel Scheisse wie glaube ich kein anderes Thema was den Entzug angeht.

Mein Tipp: Sucht euch eine Klinik ( sofern Ihr nur Medikamentenabhängig seid ) in der Ihr NICHT mit Leuten entgiftet die illegale Drogen dort entgiften ! Ihr habt genug mit euch selber zu tun und habt bestimmt keine Lust euch den ganzen Tag das Millieu typische gequatsche anzuhören wie geil der erste Schuss war usw.

Geht da rein mit freiem Kopf, was andere erlebt haben an Horror Geschichten, muss lange nicht auf euch zutreffen, ich habe das Zeug 10 Jahre genommen, die letzten 3 Jahre 330mg zum einschlafen. Ich habe hier und dort auch Geschichten gehört, schlimmster Entzug der Welt... bla bla bla. Es gibt 10000 Faktoren die bestimmen wie hart es wirklich wird und der schlimmste Faktor ist mit der Annahme dort in den Entzug zu gehen das es bei einem selbst evtl. noch schlimmer wird wie in den Horror Geschichten.

10 Jahre Diazepam, 330mg die letzten 3 Jahre... und der Entzug war ok. Die letzten 2 Jahre vor dem Entzug konnte ich nicht mal mehr Sex haben da der Muskeltonus so runtergesetzt war durch die Scheisse das ich nach 2 Minuten gezittert habe wie Espenlaub. Mittlerweile sind 2 Jahre vergangen, die Leberwerte sind zum Glück wieder normal ( richtig Glück gehabt ) ! Ich kann immer noch nicht richtig einschlafen, aber das konnte ich 23 Jahre vor dem Diazepam auch nicht also Scheiss drauf, ich werde nie mehr in meinem Leben irgend ein Medikament anfassen was irgendwie meine Psyche verändert !
Der Entzug an sich war kein Spaziergang, aber lange nicht das was man so im Netz zu lesen bekommt.

Ich kann nur jedem raten: Ruft heute noch bei der Drogenberatung an und fangt an
euer Leben wieder selber zu bestimmen und es nicht einem Pharmakonzern zu überlassen.
Ihr könnt nur Gewinnen, das Zeug bringt euch früher oder später um ! Ausreden es immer wieder vor sich herzuschieben gibt es sicher viele... ich habe einen Hund, ich weiss nicht wohin mit dem... tja was ist euch wichtiger, ein paar Tränen eures Hundes oder euer Leben ?

Zudem fordere ich das Benzodiazepine nur Stationär verabreicht werden dürfen oder von einem Neurologen ( Hausärzte sind definitiv nicht Qualifiziert um mit solchen Mitteln zu hantieren ! ) Was sie sind immer so ein bischen überdreht ? Ich schreib Ihnen mal Diazepam auf, das sollte es lösen^^
Einen Scheiss löst es, es verdeckt nur die eigentliche Ursache.


Ihr habt den Flug angetreten, jetzt gehts zur Landung... in ein normales Leben !

LASST EUCH NICHT EINSCHÜCHTERN von dem was es im Netz zu lesen gibt !

Ich wünsche allen Betroffenen eine baldige und vollständige Genesung !

LG Micha

Eingetragen am  als Datensatz 33100
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Absetzerscheinungen, Verstopfung bei Diazepam für Schlafstörungen

Diazepam: Ich fing an Diazepam zu nehmen, da ich unruhig und Angstzustände hatte. Anfangs wirkte es super. jedoch nach jahrelanger Einnahme nicht mehr so wie anfangs, bei einer neuen Angstattacke wirkte es nicht mehr. alles musste ich selbst überwinden - Kopfsache. Ob es bei Rauchern schneller...

Diazepam bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DiazepamSchlafstörungen20 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diazepam: Ich fing an Diazepam zu nehmen, da ich unruhig und Angstzustände hatte. Anfangs wirkte es super. jedoch nach jahrelanger Einnahme nicht mehr so wie anfangs, bei einer neuen Angstattacke wirkte es nicht mehr. alles musste ich selbst überwinden - Kopfsache. Ob es bei Rauchern schneller abgebaut wird, kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass ich in den letzten Jahren immer alle 2-4 Tage 20-100mg nahm. zum Teil denke ich, dass ich einfach nur Ruhe haben wollte und die hohe Dosis nicht nötig war. Nebenwirkungen hatte/habe ich so empfunden:Träge , Gefühlsschwankungen, Dämpfung der Libido - jedoch kein total Ausfall, Interessenverlust. Nun habe ich seit 200 Std. nichts mehr genommenen. mir wurden die Nebenwirkungen zu unangenehm. Ich fühle alles am Körper kribbeln, Geschmacksveränderungen, Einschlafstörungen, Motorik beim greifen sehr ungenau, sogar Rückenschmerz. allgemein ist bei mir der Tastsinn gestört. also nahm ich nun nach dem ersten Absetzen 10mg und bin enttäuscht, dsss ich nicht durchhielt, aber ich mache weiter deswegen nahm ich nur 10mg. Mal sehn wie es weitergeht.
Morphin und Morphin Retard :
Ich bekam vor 20 Jahren Morphin Ampullen a 20mg und später Morphin Retard Tabletten a 100mg. Anfangs spritzte ich Morphin täglich 80-140mg dann bekam ich von meinem Arzt 100mg Tabl. 3mal täglich 100mg da bei mir nach 8Std. die Wirkung nachließ. Ich muss sagen Morphin hilft super jedoch nach Jahren muß man die tägliche Dosis steigern ansonsten hilft es nur bedingt.
Nebenwirkungen: Definitiv Verstopfung aber durch Abführmittel vom Arzt erträglich. Sonst weiß ich nicht ob die anderen Nebenwirkungen vom Diazepam kommen.

Hydromorphon: Einnahme 16mg 3mal täglich. Leichte Verbesserung der Schmerzen.
Nebenwirkungen: Verstopfung.

Eingetragen am  als Datensatz 69689
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Diazepam

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Tramal

 

Libidoverlust, Appetitlosigkeit, Verlangsamung, Müdigkeit, Absetzerscheinungen bei Tramal für Fibromyalgie

Seit Dezember 2012 leide ich an Fibromyalgie. Eine diesbezüglich zweifelsfreie Diagnose erhielt ich erst im August 2014. Die sofort eingeleitete Behandlung mit Tramal (2 x 150 mg pro Tag) und Cymbalta (1 x 60 mg), erzielte fast sofort eine sehr deutliche Verbesserung der * chronischen...

Tramal bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramalFibromyalgie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Dezember 2012 leide ich an Fibromyalgie. Eine diesbezüglich zweifelsfreie Diagnose erhielt ich erst im August 2014.

Die sofort eingeleitete Behandlung mit Tramal (2 x 150 mg pro Tag) und Cymbalta (1 x 60 mg), erzielte fast sofort eine sehr deutliche Verbesserung der

* chronischen Muskel- und Gelenksschmerzen bei Bewegung und in Ruhe im gesamten Körper

und eine Reduzierung der begleitenden Symptome, nämlich

* extremes, brennendes Hitzegefühl im ganzen Körper
* starker Druck im Kopf; sehr lästig, jedoch ohne Schmerzen
* Dauerschwindel und Gleichgeswichtsprobleme (beim Treppensteigen ist Anhalten unumgänglich)
* ständige Erschöpfung, egal wie viel man schläft oder ruht
* starke Licht- und Geräuschempfindlichkeit
* Einschlaf- und Durchschlafstörungen
* ständige Alpträume
* Anlaufschmerzen nach Sitzen oder Liegen
* starke Morgensteifigkeit aller Gelenke
* depressive Verstimmung
* allergische Niesanfälle (4-5 Mal am Tag, jeweils 20-30 Mal; sehr erschöpfend)
* Erinnerungslücken und Konzentrationsstörungen (weiß manchmal nach drei Stunden nicht mehr,
was ich gegessen habe)
* sehr starkes Schwitzen auch im Ruhezustand
* Magen- und Darmstörungen (Reizmagen, Sodbrennen, Darmschmerzen)
* Schwellungen von Gelenken
* weit über hundert Schmerzpunkte bei Druck am ganzen Körper

Die Verbesserung meiner Allgemeinbefindlichkeit war erstaunlich. Einige Wochen lang konnte ich an 5 von 7 Tagen ein etwas eingeschränktes, aber deutlich gebessertes Leben führen. An den beiden restlichen Tagen waren die Beschwerden zu 90% wieder da.

Nebenwirkungen während der Einnahmezeit waren:

* fast gänzliches Erliegen der Libido
* Verminderung des Appetits (bei meinem Übergewicht eher willkommen als störend :-))
* durch die stark muskelentspannende Wirkung des Medikaments hatte ich erhebliche Probleme beim
Urinieren und beim Stuhlgang, wodurch einfaches Pinkeln locker 5 Minuten dauerte
* deutliche Verlangsamung der Bewegungsabläufe, der Reaktionen, des Denkens
* verstärkte Müdigkeit

Diese Nebenwirkungen empfand ich zwar als unangenehm, aber sie standen in keiner Relation zur positiven Wirkung von Tramal zum damaligen Zeitpunkt.

Im Laufe der Zeit nahm die Wirkung von Tramal allerdings ab und die Tage mit ungeminderten Beschwerden nahmen zu. Mein Arzt schlug vor, auf ein Cannabis-Präparat umzusteigen. Leider hatte er mit keinem Wort erwähnt, dass Tramal ein leichtes Opiat ist und ein sofortiges Absetzen einen starken Entzug nach sich zieht. Nach dreieinhalb Monaten ununterbrochener Einnahme von Tramal setzte ich das Medikament also ab. Es kam schon nach 12 Stunden zu deutlichen Entzugssymptomen. Es dauerte fast 24 Stunden bis ich begriff, dass was ich gerade durchmachte vom Entzug ausgelöst worden war.

Die Zustände bei diesem Entzug, den ich nur 36 Stunden durchhielt, ehe ich das Medikament wieder nahm, waren:

* extremes Frieren und Schwitzen zugleich
* unerträgliche Spannungszustände (schwer zu beschreiben, ist mit nichts vergleichbar, was ich
jemals erlebt habe); tritt besonders in der Wirbelsäule auf und ist ungemein quälend, weil Schlaf
oder Ruhe dadurch unmöglich ist und der Körper in einem permanenten Alarmzustand ist
* extrem häufige "Blitze" im Kopf; wie elektrische Schläge im Gehirn, die von dort aus bis in die Brust
reichen; ein besonders schwer zu ertragendes Symptom; man erschrickt (in etwa im im 5 bis 10
Sekundenabstand bei jedem dieser "Stromschläge" sehr stark; ich vermute, dass dies durch eine
chemische Imbalance im Gehirn entsteht
* stark erhöhter Herzschlag und Atmung
* psychischer Ausnahmezustand (Verwirrtheit, Angst, alptraumartige Wahrnehmungen im
Wachzustand)
* durch den Wegfall des Mittels kehren die Schmerzen mit voller Wucht zurück

Der Arzt war sehr verwundert, dass ich derart heftige Symptome zeigte und ich hatte das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden und dass der Arzt mir nicht so wirklich glauben wollte. Dennoch meinte er, dass in diesem Fall ein Ausschleichen sinnvoll sei. Also reduzierte ich die Tagesmenge Tramal in 50mg Schritten, bis ich nach etwas mehr als zwei Wochen bei null angelangt war.

12 Stunden später setzte zu meinem Entsetzen erneut ein heftiger Entzug mit den gleichen Symptomen wie oben beschrieben ein. Da ich fest entschlossen war, von diesem Medikament wegzukommen, hielt ich den Horror vier Tage und Nächte durch, erst danach ließen die Symptome so weit nach, dass man damit einigermaßen umgehen kann.

Heute ist mein sechster Tag und ich bin unbeschreiblich froh, diesen Höllenritt fast überstanden zu haben. Die Erschöpfung, die ich jetzt spüre - physisch wie psychisch - ist entsprechend groß.

Tramal hat mir sehr geholfen. Die Nebenwirkungen (Libido, Ausscheidung) nahm ich gern in Kauf.
Fassungslos bin ich über die Schlamperei meines Arztes bezüglich des Absetzens und die fehlende Betreuung beim Entzug. So zufrieden ich mit seiner Diagnostik war und der tollen Art, mir zuzuhören, mich und meine Krankheit ernst zu nehmen, sich Zeit für mich zu nehmen, so alleingelassen fühlte ich mich mit den schlimmen Entzugssymptomen.

Mich erstaunt immer noch, dass das Ausschleichenlassen von Tramal den Entzug nicht verhindert hat. Vielleicht ist das nicht prinzipiell so, leider war es aber bei mir so.

Würde ich Tramal wieder nehmen? Zur kurzfristigen (maximal 1 Woche) Linderung starker Schmerzen, ja. Längerfristig aber ganz eindeutig nein. Der Entzug ist heftig und langfristig nicht zu
vermeiden, da das Medikament mit der Zeit seine Wirkung verliert.

Was ich mir wünsche: Dass...

... Ärzte VOR dem Verschreiben von Tramal den Patienten darüber aufklären, um welche Art
Medikament es sich handelt (Opiat)
... Ärzte um die Wirkung von länger eingenommenem Tramal wissen und den Patienten beim
Durchstehen des Entzuges medizinisch unterstützen
... sich dieser Bericht für Andere als dienlich erweist

Eingetragen am  als Datensatz 65235
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Tramal long 100 für Schmerzen nach Unfall

Ich habe 2003 einen Unfall gehabt und habe im Anschluß T-Long 200 bekommen. Diese habe ich bis 2012 im 24 Std. Rhythmus genommen, als die Produktion eingestellt wurde hat mein Hausarzt mich auf 2 X täglich Tramal long 100 umgestellt. Mein Problem ist, das ich dieses Medikament nicht absetzen...

Tramal long 100 bei Schmerzen nach Unfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramal long 100Schmerzen nach Unfall12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 2003 einen Unfall gehabt und habe im Anschluß T-Long 200 bekommen.
Diese habe ich bis 2012 im 24 Std. Rhythmus genommen, als die Produktion eingestellt wurde hat mein Hausarzt mich auf 2 X täglich Tramal long 100 umgestellt.
Mein Problem ist, das ich dieses Medikament nicht absetzen kann ohne schwere Nebenwirkung zu verspüren die sich in Grippeartigen Symptomen darstellen.
Ich kann noch nicht einmal sagen ob die Einnahme noch notwendig ist und ob ich schmerzen habe ohne Tramal andere Nebenwirkungen habe ich noch nicht festgestellt.

Eingetragen am  als Datensatz 50264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):102
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tramal

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Zyprexa

 

Absetzerscheinungen, Gewichtszunahme, Milchfluss, Menstruationsstörungen, Müdigkeit, Appetitsteigerung, Antriebslosigkeit bei Zyprexa für Borderline-Störung

Hallo, ich habe bei einem Klinikaufenthalt vor 10 Jahren Zyprexa verschrieben bekommen aufgrund einer Borderlinestörung. Ich wollte es damals nicht nehmen. Mir wurde damals gesagt, es mache nicht abhängig, und ich könne es jederzeit wieder absetzen...direkt nach der Klinik habe ich das versucht....

Zyprexa bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaBorderline-Störung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich habe bei einem Klinikaufenthalt vor 10 Jahren Zyprexa verschrieben bekommen aufgrund einer Borderlinestörung. Ich wollte es damals nicht nehmen. Mir wurde damals gesagt, es mache nicht abhängig, und ich könne es jederzeit wieder absetzen...direkt nach der Klinik habe ich das versucht. Ich konnte dann gar nicht mehr schlafen, hatte Schweißausbrüche, mir war übel, und ich fühlte mich richtig krank. Sobald ich Zyprexa wieder einnahm, hörten diese Absetzungserscheinungen sofort auf. Ich habe es mehrfach versucht. Erfolglos. Seit ca. 7 Jahren habe ich es auf ein minimum reduziert (2,5mg), kann damit aber nur sehr schlecht schlafen, und es hat sich mit der Zeit auch nicht wieder gebessert. Das schlimme ist, dass ich extreme Nebenwirkungen habe: ich habe unter anderem mittlerweile über 20 Kilo zugenommen, habe immer wieder Milchfluss, mein Zyklus ist vollkommen durcheinander, ich bin ständig müde und habe ständig hunger. Hat vielleicht jemand eine Idee, mit welchem Medikament ich Zyprexa ersetzen könnte um schlafen zu können? Ich bin wirklich am Ende meiner Weisheit, so geht es nicht weiter. Ich kann Zyprexa alles andere als empfehlen, ich wünschte mir, ich hätte es nie bekommen. Ich habe große Angst, auch noch Diabetes zu bekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 44907
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Konzentrationsschwierigkeiten, Absetzerscheinungen, Schlaflosigkeit, Schweißausbrüche bei Zyprexa für Depression

Ich kann niemandem empfehlen dieses Mittel einzunehmen!!! Man kann selbst bei niedriger Dosierung nicht klar denken und fühlt sich von sich abgetrennt! Die Entzugserscheinungen sind extrem. absolute Schlaflosigkeit(das bedeutet überhaupt nicht schlafen über Wochen) Schweißausbrüche, so dass man...

Zyprexa bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann niemandem empfehlen dieses Mittel einzunehmen!!! Man kann selbst bei niedriger Dosierung nicht klar denken und fühlt sich von sich abgetrennt! Die Entzugserscheinungen sind extrem. absolute Schlaflosigkeit(das bedeutet überhaupt nicht schlafen über Wochen) Schweißausbrüche, so dass man nicht arbeiten kann!

Eingetragen am  als Datensatz 72980
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Zyprexa

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Targin

 

Abhängigkeit, Absetzerscheinungen, Magenschmerzen, Kaltschweißigkeit, Zittern der Hände, Muskelzuckungen, Depressionen, Gereiztheit bei Targin für Gürtelrose Gesicht+Auge

Nach einem starken Herpes Zoster im Gesicht mit Lyrica 150mg und Targin 5/10mg (und vielen weiteren Medikamenten) behandelt worden Ich führe insbesondere diesen beide Medikamente auf, da sie doch extrem stark abhängig machen. Ich versuche zur Zeit eine Reduzierung um die Hälfe der vorher...

Targin bei Gürtelrose Gesicht+Auge

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TarginGürtelrose Gesicht+Auge6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einem starken Herpes Zoster im Gesicht mit Lyrica 150mg und Targin 5/10mg (und vielen weiteren Medikamenten) behandelt worden

Ich führe insbesondere diesen beide Medikamente auf, da sie doch extrem stark abhängig machen.
Ich versuche zur Zeit eine Reduzierung um die Hälfe der vorher genommenen Menge (von 3x tgl. auf mittlerweile nur 1x tgl.).

Nebenwirkungen des Entzuges finde ich sehr extrem ausgeprägt.
Starke Magenschmerzen, Kaltschweißigkeit, starkes Zittern der Hände, Muskelzucken, Deppressionen, Gereiztheit, unruhig und die Gedanken kreisen permanent um die Medikamente.

Versuche aber durchzuhalten, obwohl ich Zuhause noch schwächer dossierte Tabletten von meinem Hausarzt habe (Quasi als "Notfalltablette").

Eingetragen am  als Datensatz 27258
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon, Naloxon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Targin für Bandscheiben-OP

Hallo Wurde im September an der bandscheibe operiert und habe seit dem targin 10 / 5 verordnet 4x täglich dazu ibu 600 und Nova 500 bekommen ...die op brachte kaum Linderung Reha war auch nicht erfolgversprechend mit Rücksprache durch den Arzt sollte ich die Dosis bei bedarf von targin...

Targin bei Bandscheiben-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TarginBandscheiben-OP-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
Wurde im September an der bandscheibe operiert und habe seit dem targin 10 / 5 verordnet 4x täglich dazu ibu 600 und Nova 500 bekommen ...die op brachte kaum Linderung Reha war auch nicht erfolgversprechend mit Rücksprache durch den Arzt sollte ich die Dosis bei bedarf von targin erhöhen.. aber die schmerzen sind an der lws auch nicht wirklich viel besser geworden... nun bin ich wieder zu Hause und hab die Tabletten abgesetzt Horror...... ...schwitzen frieren schlaflose Nächte kribbeln an Hände und Füße, unruhig,kalte Füße, lustlos, Abtriebslos kann mich einfach selber nicht mehr ertragen. ....hatte schon mal diese Erfahrung gemacht als mein Sohn starb aber mit Faustan und Rodute (nahm es 2 Jahre) ...ich bin der festen Überzeugung das Ärzte viel zu schnell BTM verschreiben man sollte sich nach alternativen umschauen. ...ich bin jetzt 1,5 Wochen im kalten Entzug denke das ich das schlimmste überstanden habe ....und die schmerzen sind an der lws auch nicht wirklich so schlimm wie die Ärzte es mir vorher gesagt haben wenn ich einfach alles absetze....was noch kommt weiß ich nicht aber im Moment ist es erträglich..... muß noch bemerken bei Einnahme der Medikamente war es schlimmer nur das es mir da egal war, war ja auf Wolke 7 ...... also Finger weg von dem Teufelszeug sucht nach Alternativen wie schmerztherapie akkupunktur oder ähnliches

Eingetragen am  als Datensatz 70895
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon, Naloxon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Targin

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Paroxat

 

Gewichtszunahme, Entzugserscheinungen bei Paroxat für Angststörungen, Zwangsgedanken

Ich denke , die einzige nebenwirkung, die ich habe, ist eine relativ große gewichtszunahme. ich nehme täglich eine halbe 40 mg tablette. Habe seit ein paar tagen auf eine dosis von jedem zeiten tag eine halbe 40 mg reduziert, musste aber sofort wieder auf die vorherige dosis umsteigen, weil ich...

Paroxat bei Angststörungen, Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxatAngststörungen, Zwangsgedanken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich denke , die einzige nebenwirkung, die ich habe, ist eine relativ große gewichtszunahme.
ich nehme täglich eine halbe 40 mg tablette. Habe seit ein paar tagen auf eine dosis von jedem zeiten tag eine halbe 40 mg reduziert, musste aber sofort wieder auf die vorherige dosis umsteigen, weil ich sofort wieder die typischen ?entzugserscheinungen? bekam. diese sind - enorme angstzustände, verwirrtheit und ein gefühl, das sich aus einer mischung von schwindel und elektrischen stössen zusammensetzt. sehr merkwürdig. hatte das nicht vor der einnahme, sondern währenddessen aufgetreten. am anfang waren diese Entzugsersfcheinungen \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"nur\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" enormer schwindel, aber seit letztem Winter sind es eben die oben genannten. Bin beim ersten Auftreten dieser Symptome ins Krankenhaus, weil ich sie bis dato noch nicht gekannt hab (aufgetreten sind sie deshalb, weil ich die einnahme vergessen hab) und die dortigen Ärzte haben mich sogar auf Schlaganfall untersucht. Im nachhinein stellte sich herraus, dass es die vergessene Einnahme des Medikaments war.
Mein Psychiater, der sehr erfahren und toll ist, meint immer, dass diese Symptome von der Angst kommen.
Dabei hatte ich unter Zwangsgedanken gelitten.
Aber wenn mal der Wahnsinn seinen Lauf nimmt, dann lässt er sich viel einfallen;) :(((((

Eingetragen am  als Datensatz 25207
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Libidoverlust, Absetzerscheinungen bei Paroxat für Borderline-Störung

In den esten zwei Jahren ging es Bergauf. Danach leider auch mit dem Gewicht, habe 8 Kilogramm zugenommen,Symtome der Erkrankung waren so gut wie verschwunden.Nach ca.4 Jahren keine Lust mehr auf Sex, verbunden mit dem Verlust der Orgasmusfähigkeit.Beim Auschleichen bei ca. 10mg wahnsinnige...

Paroxat bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxatBorderline-Störung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den esten zwei Jahren ging es Bergauf. Danach leider auch mit dem Gewicht, habe 8 Kilogramm zugenommen,Symtome der Erkrankung waren so gut wie verschwunden.Nach ca.4 Jahren keine Lust mehr auf Sex, verbunden mit dem Verlust der Orgasmusfähigkeit.Beim Auschleichen bei ca. 10mg wahnsinnige Entzugerscheinungen, mit Durchfall, Erbrechen, Hitzewallungen, Weinkrämpfe
Man muß es wirklich sehr abwägen dieses Medikament zu nehmen.Nach diesem Entzug will ich dieses Teufelszeug nicht mehr in meinem Körper haben

Eingetragen am  als Datensatz 37252
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxat

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Alprazolam

 

Entzugserscheinungen, Medikamentenabhängigkeit bei Alprazolam für Borderline Persönlichkeitsstörung

Schleichende aber nicht gleich bewusste Erhöhung der Dosis. (Eigene Erhöhung = Sucht Gefahr, bereits nach 2 Wochen bei täglicher Einnahme des Benzodiazepin Medikamentes!!!!!!!!!!!) Beim abrupten absetzen von ...mg auf 0 mg = Halluzinationen ,hören und sehen von Gestalten... :-( aber...

Alprazolam bei Borderline Persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamBorderline Persönlichkeitsstörung4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schleichende aber nicht gleich bewusste Erhöhung der Dosis. (Eigene Erhöhung = Sucht Gefahr, bereits nach 2 Wochen bei täglicher Einnahme des Benzodiazepin Medikamentes!!!!!!!!!!!)

Beim abrupten absetzen von ...mg auf 0 mg = Halluzinationen ,hören und sehen von Gestalten... :-( aber verschwindet nach 3-4 Tagen wieder nach d. Entzug!!? Durchziehen des Entzuges lohnt sich wenn mann früh als Möglich auf 0 mg absetzt!!

Eingetragen am  als Datensatz 4290
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen, Aggressivität, Heißhunger bei Alprazolam für Schlafstörungen

Aggressivität, Heißhunger und Absetzerscheinungen :(

Alprazolam bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamSchlafstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aggressivität, Heißhunger und Absetzerscheinungen :(

Eingetragen am  als Datensatz 11812
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Alprazolam

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Fentanyl

 

Müdigkeit, Verstopfung, Juckreiz, Absetzerscheinungen bei Fentanyl für Hüftgelenksdysplasie

Der Vorteil gegenüber Oxycodon, Hydromorphon oder Tilidin, Tramadol ist eindeutig die lange Wirksamkeit. Ein Pflaster soll ja 3 Tage wirken, wobei ich nur 2 Tage auskomme. Aber es ist ttotzdem besser, als ständig Tabletten schlucken zu müssen. Ich vergesse so zwischendurch fast schon mal, dass...

Fentanyl bei Hüftgelenksdysplasie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FentanylHüftgelenksdysplasie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Der Vorteil gegenüber Oxycodon, Hydromorphon oder Tilidin, Tramadol ist eindeutig die lange Wirksamkeit. Ein Pflaster soll ja 3 Tage wirken, wobei ich nur 2 Tage auskomme.
Aber es ist ttotzdem besser, als ständig Tabletten schlucken zu müssen.
Ich vergesse so zwischendurch fast schon mal, dass ich Schmerzmittelpatientin bin.
Meine Hüftschmerzen sind auch weitestgehend ausgeschaltet.
Allerdings gibt es natürlich auch hier NW und Nachteile.
Ich bin oft sehr müde und kann ohne Abführtabletten nicht mehr Stuhl absetzen.
Wenn ich ein neues Pflaster drauf habe, dann verspüre ich Abends außerdem oft ein unangenehmes Hautjucken und wenn ich versehentlich nicht rechtzeitig ein neuse Pflaster aufklebe, stellen sich typische Opioid-Entzugserscheinungen bei mir ein,

Eingetragen am  als Datensatz 51988
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fentanyl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen, Atembeschwerden bei Fentanyl für Bauchspeicheldrüsenentzündung

entzugserscheinung,luftknappheit

Fentanyl bei Bauchspeicheldrüsenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FentanylBauchspeicheldrüsenentzündung8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

entzugserscheinung,luftknappheit

Eingetragen am  als Datensatz 61382
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fentanyl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fentanyl

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Tramadol

 

Übelkeit, Erbrechen, Kreislaufbeschwerden, Gedächtnisprobleme, Verwirrtheit, Juckreiz, Schlaflosigkeit, Absetzerscheinungen bei Tramadol für Schmerzen (Rücken)

Bedingt durch meine starken im Hws Bereich,habe ich Tramadol verschrieben bekommen. Bei der ersten Einnahme bin ich einfach nur ruhig und schläfrig geworden. Jedoch wurde es schon bei der zweiten Einnahme schlimmer. Ich habe mich morgens bis zum mittag hin immer wieder übergeben müssen,teilweise...

Tramadol bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (Rücken)5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bedingt durch meine starken im Hws Bereich,habe ich Tramadol verschrieben bekommen. Bei der ersten Einnahme bin ich einfach nur ruhig und schläfrig geworden. Jedoch wurde es schon bei der zweiten Einnahme schlimmer. Ich habe mich morgens bis zum mittag hin immer wieder übergeben müssen,teilweise auch abends.Dazu kam,dass ich allein nicht mehr in der Lage gewesen bin nach draußen zu gehen,da mein Kreislauf ständig zusammengeklappt ist und ich gelaufen bin als ob ich extrem betrunken wäre. Normale Gespräche waren teilweise nicht mehr möglich,da ich Gedächnisstörungen,Kontrollverlust beim reden und meiner Gedanken, und Verwirrtheit hatte. Mir selber ist es nicht wirklich aufgefallen, es kam durch meinen Partner und Familie raus. Zudem hatte ich starken Juckreiz und Nachts konnte ich zwischenzeitlich gar nicht schlafen.
Nach Beendigung der Einnahme habe ich die ersten 4 Tage schwere Entzugserscheinungen gehabt: Muskelkrämpfe,Schüttelfrost,Kreislaufzusammenbrüche,starke Stimmungssschwankungen etc.. Bis heute (6 Tage der letzten Einnahme her)habe ich zwischendurch immer noch taube Beine,Probleme mit meiner Konzentration,Verwirrtheit und Probleme bei Gesprächen.

Eingetragen am  als Datensatz 58338
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Tramadol für Schultersteife

Hatte mir durch einen Sturz die Schulter gebrochen. Ich bin aber nicht zum Arzt, da ich nur eine starke Prellung vermutet habe. Die Schmerzen waren nur von leichter Art. Nach drei Wochen war alles wieder gut. Doch dann hat sich alles entzündet und ich konnte den Arm nicht mehr bewegen. Bekam dann...

Tramadol bei Schultersteife

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchultersteife6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte mir durch einen Sturz die Schulter gebrochen. Ich bin aber nicht zum Arzt, da ich nur eine starke Prellung vermutet habe. Die Schmerzen waren nur von leichter Art. Nach drei Wochen war alles wieder gut. Doch dann hat sich alles entzündet und ich konnte den Arm nicht mehr bewegen. Bekam dann hochdosiert Kortison. Gegen die starken Schmerzen hat mir dann der Hausarzt Tramadol gegeben. Eine Musterpackung ohne Beipackzettel. Die Schmerzen waren sofort weg, das Zeugs hat mich regelrecht gepuscht. Beim joggen bin ich Bestzeiten gelaufen...wie ein Doping war das. Habe 4 - 5 Stück der 100er genommen. Ohne Gemurre hat mir die Praxis über einen Zeitraum von 6 Wochen die Rezepte ausgestellt. Dann sagte mir der Schulterspezialist, dass er die Schulter operieren muss. Daraufhin lies ich von einem Tag auf den anderen die Tramadol weg. Großer Fehler! Niemand hat mich darüber aufgeklärt, dass Tramadol ein Opiat ist und man dies ausschleichen muss. Ich hatte somit einen kalten Entzug. Das war schrecklich...Durchfall, Schwindel, Kopfschmerzen, Herzrasen, Sehstörungen, Kurzatmigkeit, Übelkeit uvm. über den Zeitraum von 3-4 Tagen. Dann war alles wieder gut. Man kann ganz schnell davon abhängig werden. Möchte ich nie wieder brauchen müssen!

Eingetragen am  als Datensatz 75187
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tramadol

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Oxygesic

 

Abhängigkeit, Entzugserscheinungen, Lustlosigkeit, Schwitzen, Müdigkeit, Depressionen bei Oxygesic für Schmerzen (chronisch)

Bei langfristiger Einnahme kommt es unweigerlich zur Abhängigkeit und damit zu Nebenwirkungen wie Entzugserscheinung bei nicht "pünktlicher Einnahme" Lustlosigkeit,permanenter Müdigkeit/Schwitzen/u.a. Nach 4 OP s und der Implantation von 2 Wirbelprothese im LWS habe ich, wie viele andere auch,...

Oxygesic bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OxygesicSchmerzen (chronisch)5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei langfristiger Einnahme kommt es unweigerlich zur Abhängigkeit und damit zu Nebenwirkungen wie Entzugserscheinung bei nicht "pünktlicher Einnahme" Lustlosigkeit,permanenter Müdigkeit/Schwitzen/u.a.
Nach 4 OP s und der Implantation von 2 Wirbelprothese im LWS habe ich, wie viele andere auch, viele Medik. eingenommen. Mit der jetzigen Einstellung auf 2x Oxycoton 20 mg und 1 x Targin 20 mg pro Tag sowie Oxygesig akut bei "Blitzschmerz"und "Einschlafhilfen" kommt man klar.aber man nimmt trotz Arbeit und Verantwortung für andere nicht mehr am Leben teil .Freunde hatt man auch keine mehr denn wenn man nicht gerade Fußballstar ist interessieren deine Depressionen keinen anderen.
Aber was soll es, die Schmerzen werden erträglicher.

Eingetragen am  als Datensatz 21062
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schweißausbrüche, Absetzerscheinungen bei Oxygesic für Schmerzen (Rücken)

bei den Opiaten: Schweissausbrüche und keine grosse Schmerzdämpfung. Der Entzug setzte sehr schnelll ein. Daher nach 10 Jahren alles entzogen.

Oxygesic bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OxygesicSchmerzen (Rücken)7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei den Opiaten: Schweissausbrüche und keine grosse Schmerzdämpfung. Der Entzug setzte sehr schnelll ein.
Daher nach 10 Jahren alles entzogen.

Eingetragen am  als Datensatz 49965
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Oxygesic

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Tilidin

 

Benommenheit, Absetzerscheinungen, Müdigkeit bei Tilidin für Bandscheibenvorfall

Hatte so heftige Schmerzen mit meinem Bandscheibenvorfall der HWS, dass weder Ibuprofen, Novalgin, Tramal, etc. geholfen haben. Bei der ersten Einnahme von Tilidin war ich dann das erste mal seit vielen schrecklichen Tagen einigermassen schmerzfreier. War innerhalb von 10 Tagen auf 600 mg. pro...

Tilidin bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinBandscheibenvorfall21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte so heftige Schmerzen mit meinem Bandscheibenvorfall der HWS, dass weder Ibuprofen, Novalgin, Tramal, etc. geholfen haben. Bei der ersten Einnahme von Tilidin war ich dann das erste mal seit vielen schrecklichen Tagen einigermassen schmerzfreier. War innerhalb von 10 Tagen auf 600 mg. pro Tag. War nur noch total neben der Spur und wirkliche Ursachenbekämpfung ist es ja nicht. Gleichzeitig bekam ich 3 PRT- Behandlungen, die dann etwas Linderung verschafften. Habe Tilidin nicht ausschleichend, sondern sofort ganz abgesetzt. Dies hatte folgende Wirkung bei mir: Hitzewallungen und gleichzeitig Kälteschauer (Entzug) und ich war übermässig aggressiv was kaum zu kontrollieren war.
Status nun: Immer noch Schmerzen, bekomme noch 2 weitere PRT. Hab den Orthopäden gewechselt. Der hat mir gegen meine Schmerzen nun Arcoxia verschrieben. Die soll ich in Kombination mit Novalgin nehmen. Ebenso soll ich Krankengymnastik machen.
Mal abwarten......

Eingetragen am  als Datensatz 36293
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Tilidin für Arthrose

nach abzetzen unruhige beine

Tilidin bei Arthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinArthrose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

nach abzetzen unruhige beine

Eingetragen am  als Datensatz 75154
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tilidin

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Valoron

 

Schwindel, Absetzerscheinungen bei Valoron für Bandscheibenvorfall

Ich hatte starke Nervenschmerzen im Arm bei zweifachem Bandscheibenschaden. Erst das starke Valoron half die Schmerzen deutlich zu lindern und nachts Schlaf zu finden. Es dauerte ein bis zwei Stunden bis zur Wirkung und morgens teilweise Schwindel und beim Absetzen Schlaflosigkeit...

Valoron bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ValoronBandscheibenvorfall30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte starke Nervenschmerzen im Arm bei zweifachem Bandscheibenschaden. Erst das starke Valoron half die Schmerzen deutlich zu lindern und nachts Schlaf zu finden. Es dauerte ein bis zwei Stunden bis zur Wirkung und morgens teilweise Schwindel und beim Absetzen Schlaflosigkeit (Entzugserscheinung)! Notwendig war eine stufenweise Reduzierung der Dosis.

Eingetragen am  als Datensatz 38673
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tilidin, Naloxon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Absetzerscheinungen bei Valoron für Gürtelrose

oxigesic hatt mich platt gemacht.alles egal,nur noch gelegen, meine familie hatt mich nicht mehr wiedererkannt.nach 1,5 jahren mit immer mehr oxi habe ich selbst entzogen .dauerte 8 wochen und war die hoelle!!! niiiiie wieder oxi!!!!!!

Valoron bei Gürtelrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ValoronGürtelrose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

oxigesic hatt mich platt gemacht.alles egal,nur noch gelegen,
meine familie hatt mich nicht mehr wiedererkannt.nach 1,5 jahren mit immer mehr oxi habe ich selbst entzogen .dauerte 8 wochen und war die hoelle!!! niiiiie wieder oxi!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 42739
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tilidin, Naloxon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Valoron

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Seroquel

 

Schwindel, Blutdruckabfall, Gewichtszunahme, Herzklopfen, Brustenge, Hitzewallungen, Kältegefühl, Absetzerscheinungen bei Seroquel für bipolare Störung

Nach einem Monat lässt sich noch wenig über die Wirkung berichten, Seroquel scheint mir jedoch gut zu tun. Die Nebenwirkungen sind jedoch noch etwas heftig. Anfangs hatte ich mit Schwindel bzw. Blutdruckabfall zu kämpfen. Die Müdigkeit hilft mir durchzuschlafen, brauche zwar morgens etwas Zeit...

Seroquel bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquelbipolare Störung30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einem Monat lässt sich noch wenig über die Wirkung berichten, Seroquel scheint mir jedoch gut zu tun. Die Nebenwirkungen sind jedoch noch etwas heftig.
Anfangs hatte ich mit Schwindel bzw. Blutdruckabfall zu kämpfen. Die Müdigkeit hilft mir durchzuschlafen, brauche zwar morgens etwas Zeit so richtig wach zu werden, aber das ist absolut tolerierbar. Stärkste Nebenwirkung ist die Gewichtszunahme, starkes Herzklopfen, enges Brustgefühl beim Atmen, Wechsel von Hitzewallungen und Frösteln und die Entzugssymptome (=Aufwallen von Angst bis zur nächsten Dosis)

Eingetragen am  als Datensatz 45055
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtzunahme, Heißhungerattacken, Absetzerscheinungen bei Seroquel für Depression, Schlafstörungen, Wahn

Von der Wirkung sehr gut. aber große Nebenwirkungen, die mich noch mehr in die Depression gestürzt haben. Wenn man nicht mehr in den Spiegel schauen mag, weil man fast 30kg zugenommen hat, ist das nicht gut. Auch macht das Medikament abhängig. Wenn man es ausschleichen lässt bekommt...

Seroquel bei Depression, Schlafstörungen, Wahn

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepression, Schlafstörungen, Wahn4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Von der Wirkung sehr gut.
aber große Nebenwirkungen, die mich noch mehr in die Depression gestürzt haben.
Wenn man nicht mehr in den Spiegel schauen mag, weil man fast 30kg zugenommen hat, ist das nicht gut.
Auch macht das Medikament abhängig.
Wenn man es ausschleichen lässt bekommt man Selbstmord Gedanken und Nervenzusammenbrüche . Das verstärkt die Sucht.

Ich kann dem Medikament oder eher gesagt dem Hersteller nur ein Schulnote 5- geben.

Eingetragen am  als Datensatz 76202
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Sertralin

 

Zittern, Traumveränderungen, Kopfschmerzen, Alkoholunverträglichkeit, Gleichgültigkeit, Verdauungsbeschwerden, Unruhe, Übelkeit, Müdigkeit, Absetzerscheinungen bei Sertralin für Depression Burnout

Nebenwirkungen: Zittern (Händ) Sehr viele lebhafte Träume Kopfschmerzen Fast vollständiger Verlust von Gefühlen Kein Alkoholkonsum möglich (kam auch nach nur 1 Tag danach kaum mehr aus dem Bett) Gleichgültigkeit, wenig Gefühle Verdauungsprobleme Gegen Ende schon fast Hyperaktivität,...

Sertralin bei Depression Burnout

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression Burnout90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen:
Zittern (Händ)
Sehr viele lebhafte Träume
Kopfschmerzen
Fast vollständiger Verlust von Gefühlen
Kein Alkoholkonsum möglich (kam auch nach nur 1 Tag danach kaum mehr aus dem Bett)
Gleichgültigkeit, wenig Gefühle
Verdauungsprobleme
Gegen Ende schon fast Hyperaktivität, konnte am Abend kaum schlafen
Zu Beginn der Einnahme sehr starke Übelkeit und Müdigkeit ca. 1 Tag

Das Medikament hat mir trotzdem gut geholfen und ich empfehle es trotz den Nebenwirkungen, da diese nicht alle aufs Mal aufgetreten sind. Mit einer geringen Dosis 25 mg waren diese ganz erträglich. Bei 2 mg hörte jedoch jeder Spass auf und ich habe die Dosis von mir aus reduziert.

Absetzungssymptome:

Diese sind schlimm!!
Habe von 0.5 mg auf 0.25 mg und dann nach ein paar Tagen auf 0 reduziert. Wirkungen nach ca. 4 Tagen sind

- starke Brain zaps (wie Elektroschocks durch den Körper ausgehend vom Gehirn)
- konzentrationsschwierigkeiten
- enorme Müdigkeit
- Schwindel
- Angst dass zu früh abgesetzt und ich nicht mehr ohne Medis zurechtkomme bzw. Einen Rückfall erleide

Trotzdem bin ich froh, jetzt aufgehört zu haben und will den Entzug durchstehen, da die Entzugssymptome in geringerer Anzahl auftreten als die Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 58793
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Appetitlosigkeit, Übelkeit, Gewichtsverlust, Mundtrockenheit, starkes Träumen, Muskelzucken, Zittern der Hände, Absetzerscheinungen bei Sertralin für Depression, Burnoutsyndrom

Ich bekam Sertralin aufgrund von Depression, Burnout- Syndrom und chronischer Erschöpfung, Müdigkeit, Schlafstörungen. Meine Hauptanforderungen an ein Antideppressivum bestand in Verbesserung meines Zustandes, Fahrtüchtigkeit erhalten und keine Gewichtszunahme. Ich begann mit Sertralin 25 mg,...

Sertralin bei Depression, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Burnoutsyndrom17 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Sertralin aufgrund von Depression, Burnout- Syndrom und chronischer Erschöpfung, Müdigkeit, Schlafstörungen.
Meine Hauptanforderungen an ein Antideppressivum bestand in Verbesserung meines Zustandes, Fahrtüchtigkeit erhalten und keine Gewichtszunahme.
Ich begann mit Sertralin 25 mg, wobei die Dosis unter ärztlicher Begleitung stetig um 25 mg gesteigert wurde.
Anfangs hatte ich Nebenwirkungen wie Übelkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Mundtrockenheit, starke Traumneigung, extremes Muskelzucken in den Beinen (in der Nacht), auffälliges Hände zittern wie bei einem Alkoholiker auf Entzug.
Nach ca. 4 Wochen war ich bei 150 mg und fühlte mich in der Tagesklinik gut aufgehoben, die Schlafstörungen verbesserten sich, die Müdigkeit am Tage besserte sich, die Laune wurde besser (lag aber auch an der Therapie), nur der Antrieb fehlte weiterhin, deshalb wurde auf 200mg gesteigert.
Nach 8 Wochen Tagesklinik ließ die anfängliche Euphorie schnell nach. Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Erschöpfung und Schlafstörungen waren wieder an der Tagesordnung.
Ich begann eine ambulante Psychotherapie einmal wöchentlich, die mich allerdings sehr anstrengte und nur sehr sehr langsam eine Verbesserung meines Allgemeinzustandes brachte.
Nach ca 9 Monaten sollte ich die Sertralin absetzen, sofern meine Situation sich stabilisiert hat (die Empfehlung stammte noch aus der Tagesklinik).
Da ich an meiner privaten Situation nicht soviel ändern kann und meine eigene Entwicklung nur in Mini - Schritten voran ging, habe ich mich nicht getraut das Medikament nach 9 Monaten abzusetzen. Mittlerweile ging die stetige Gewichtszunahme los. (insgesamt 12 kg in 6 Monaten).
Außerdem starke, behandlungsbedürftige Zystenbildung in der Schilddrüse bei normalen Schilddrüsenwerten.
Nach ca 14 Monaten habe ich das Sertralin um 50 mg auf 150 mg reduziert ohne signifikante Veränderung. Nach weiteren 2 Monaten auf 100 mg reduziert. Ich hatte dabei gute Tage, an denen ich Bäume ausriss und danach 3 Tage nicht zu gebrauchen war und mich von der körperlichen Anstrengung erholen musste und es gab Tage / Wochen an denen ich Mühe hatte, mich überhaupt zu etwas aufzuraffen. Ich denke, das sind die normalen Schwankungen bei dem Krankheitsbild und nicht als Nebenwirkung des Medikaments zu sehen.
Jetzt nach 17 Monaten habe ich von 100 mg auf 0 reduziert. Ich hatte unerklärliche Kopfschmerzen (jetzt in diesem Forum wurde mir klar, daß es Absetzerscheinungen sind). Nach ca 7 Tagen habe ich ein Lachflash nach dem anderen gehabt. Müdigkeit nimmt zu.Die Kopfschmerzen blieben. Die Verdauung besserte sich (keine Verstopfung mehr). Gleichgültigkeit kommt hinzu. Schnelle Aggression. Extreme Träume.
Heute nach 12 Tagen weiterhin Kopfschmerzen, starke Stimmungsschwankungen, schnell gereizt und genervt. Nah am Wasser gebaut. Fixe Gedanken einfach Schluss zu machen.
Ich bin am überlegen, ob ich erstmal nochmal mit 50 mg weitermachen soll. Denn die Absetznebenwirkungen erscheinen mir sehr krass, da es mir aber bei den ersten beiden Reduzierungen sehr gut ging ohne extreme Entzugserscheinungen und ich davon auch nichts wusste und ich erst heute mich mal im net schlau gemacht habe, werde ich wohl noch weitere Reduzierungsstufen in Kauf nehmen müssen.

Eingetragen am  als Datensatz 71869
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Zopiclon

 

Entzugserscheinungen bei Zopiclon für Schlafstörungen

Habe ohne Arzt nach 5 Jahren das Medi. Zoplicon abgesetzt und zwar von einem Tag zum anderen. Hatte nach ca 2 Tagen körperliche Probleme Atemnot, starkes schwitzen vorallem am Abend und bei der Nacht war sehr unruhig und habe nun seit ca. 9 Tagen nur 2 Stunden in der Nacht geschlafen....

Zopiclon bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZopiclonSchlafstörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe ohne Arzt nach 5 Jahren das Medi. Zoplicon abgesetzt und zwar von einem Tag zum anderen.
Hatte nach ca 2 Tagen körperliche Probleme Atemnot, starkes schwitzen vorallem am Abend und bei
der Nacht war sehr unruhig und habe nun seit ca. 9 Tagen nur 2 Stunden in der Nacht geschlafen.
Körperlich geht es mir nun nach 9 Tagen besser auch die irren Kopfschmerzen die ich hatte sind besser
geworden nur dieses extreme schwitzen in der Nacht ist noch da.
Hätte das Medi. nicht solange einnehmen dürfen. Bin mir aber sicher dass ich es durch halte hätte nie
gedacht dass dieses Medikament solche Entzugerscheinungen auslöst. Werde zukünftig sehr vorsichtig sein
mit solchen Schlafmitteln...hoffe komme in zukunft ohne aus...

Eingetragen am  als Datensatz 31013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Zopiclon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Zopiclon für Schlafstörungen

Ich nehme 7,5 mg Zopiclon seit ca. 7-8 Monaten täglich. Meistens 1-2 Tabletten. Seit drei Tagen versuche ich ohne dem Medikament zu schlafen - vergeblich. Ich wache andauernd auf, habe schlimme Alpträume. Übelkeit, Schwindel, Angstzustände, Schweißausbrüche, starke Kopfschmerzen und...

Zopiclon bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZopiclonSchlafstörungen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme 7,5 mg Zopiclon seit ca. 7-8 Monaten täglich. Meistens 1-2 Tabletten. Seit drei Tagen versuche ich ohne dem Medikament zu schlafen - vergeblich. Ich wache andauernd auf, habe schlimme Alpträume. Übelkeit, Schwindel, Angstzustände, Schweißausbrüche, starke Kopfschmerzen und verschwommenes Sehen begleiten mich den ganzen Tag. Meiner Meinung nach wird dieses Medikament total unterschätzt. Ob ich jemals wieder normal ohne den Tabletten ein und durchschlafen kann, bezweifle ich. Ich empfehle Zopiclon niemandem. Ich werde morgen sofort zum Arzt gehen..

Eingetragen am  als Datensatz 54636
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Zopiclon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Zopiclon

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Lyrica

 

Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Sprachstörungen, Wortfindungsstörungen, Gangunsicherheit, Gleichgewichtsstörungen, Entzugserscheinungen, Schwindel bei Lyrica für Trigeminusneuralgie

Gewichtszunahme 8kg, gesteigerter Appetit, zu langsamer Aufbau des Wirkstoffs im Körper ( 2-3 Wochen), bei akuter Steigerung des TN-Schmerzes wirkt die Lyrica zu langsam. bei zu langer Einnahme der Lyrica nachlassen der Wirkung ( Erhöhung der Dosis erforderlich) Sprachstörungen,...

Lyrica bei Trigeminusneuralgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaTrigeminusneuralgie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme 8kg, gesteigerter Appetit,
zu langsamer Aufbau des Wirkstoffs im Körper ( 2-3 Wochen),
bei akuter Steigerung des TN-Schmerzes wirkt die Lyrica zu langsam.
bei zu langer Einnahme der Lyrica nachlassen der Wirkung ( Erhöhung der Dosis erforderlich)
Sprachstörungen, Wortfindungsprobleme,wackliger Gang, Gleichgewichtsstörungen
Entzugserscheinungen beim Absetzen der Lyrica ( Schüttelfrost,Hitzewallungen, Schläfrigkeit, Mattheit,Kopfschmerzen)

Nebenwirkung der Timonil
Schwindel nach der Einnahme
Entzugserscheinungen beim Absetzen der Timonil ( Zittern , Schüttelfrost, Schmerzen im Ohr, ....)

Eingetragen am  als Datensatz 25027
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Lyrica für Schmerzen (akut)

Nebenwirkungen bei Absetzen Aggressivität Angstzustände Durchfall

Lyrica bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaSchmerzen (akut)5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen bei Absetzen Aggressivität Angstzustände Durchfall

Eingetragen am  als Datensatz 73787
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Citalopram

 

Benommenheit, Absetzerscheinungen bei Citalopram für Depressionen, Angstzustände

Ich habe das Medikament nachdem ich es ca. 6 Wochen eingenommen habe, einfach abgesetzt. Das war schlecht. Ich spürte nach 6 Wochen, dass ich mich benommen fühlte (vorher habe ich nicht wirklich eine Wirkung gespürt). Das hat mich beängstigt. Ich bin nicht zum Arzt gegangen, aus zeitlichen...

Citalopram bei Depressionen, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Angstzustände-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament nachdem ich es ca. 6 Wochen eingenommen habe, einfach abgesetzt. Das war schlecht. Ich spürte nach 6 Wochen, dass ich mich benommen fühlte (vorher habe ich nicht wirklich eine Wirkung gespürt). Das hat mich beängstigt. Ich bin nicht zum Arzt gegangen, aus zeitlichen Gründen. Dachte, lass es halt weg. Seit ein paar Tagen träume ich schreckliche Sachen, schwitze nachts so, dass mein Bett am Morgen tropfnass ist. Habe heute in einer Stresssituation komplett die Kontrolle über mich verloren. Ich habe heute wieder eine 10 mg Tablette genommen und hoffe, dass ichs dann wieder hinkriege.

Eingetragen am  als Datensatz 37906
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Herzrhythmusstörungen, Absetzerscheinungen bei Citalopram für Depressionen

Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte euch in Bezug auf diverse Absetzphänomene/ symptome zumindest bei mir in Verbindung mit Citalopram „etwas“ mitteilen. Ich ( durchschnittlich normal ;) musste aufgrund von Depressionen das Medikament Citalopram nehmen. Die ersten 2 Jahre 30mg dann...

Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und möchte euch in Bezug auf diverse Absetzphänomene/ symptome zumindest bei mir in Verbindung mit Citalopram „etwas“ mitteilen.
Ich ( durchschnittlich normal ;) musste aufgrund von Depressionen das Medikament Citalopram nehmen. Die ersten 2 Jahre 30mg dann aufgrund von entstandenen Herzrhythmusstörungen 3 Jahre lang 20mg. Wenn es wirklich kaum noch ging hatte ich 25mg eingenommen, aber nur Zeitweise da die Rhythmusstörungen nach ca. 1-2 Wochen wieder begannen, dann ging es halt zurück auf 20mg. Ich persönlich kam mit der Einnahme von 20mg gerade so klar, hatte aber keine Rhythmusstörungen mehr. Sonst hatte das Medikament keine Nebenwirkungen bei mir.
Nach 5 Jahren ging ich erneut in Therapeutische Behandlung, LVR Tagesklinik. Das Medikament wurde mir noch 2 Wochen gegeben, bis die zuständigen Fachärzte mich umgestellt haben und zwar wie folgt. "5 Jahre Citalopram" dann Absetzen des Medikamentes über 3 Tage a´ 10mg im Anschluss Umstellung auf, Morgens 75mg Venlafaxin Abends 40mg Dipiperon und 25mg Valdoxan auf der Bettkante. Diese Medikation wurde mir nur eine Woche verabreicht dann war Schluss bis auf Valdoxan aber 50mg. ( warum? i don´t no, aber ok sind ja Profis am Werk ).
Dann hatte ich noch 2 Tage voller Freude und Energie...und das war´s dann.
Ok...nun zum Thema...
"Absetzsymtome"
Tag 1: Morgens: Kopfschmerzen, Schwindel, Unwohlsein. Ab Mittags weiter zunehmend. Zum Abend hin Muskelzucken, enorme "Stromschlag/ Stromfluss" Ausströmungen im ganzen Körper. Stark zunehmendes Muskelzucken im ganzen Körper bis hin zum absoluten Kontrollverlust über die Muskulatur. Laufen ging gar nicht mehr, alles zuckte extrem rum. Ok... nächster halt Notaufnahme. Echt Lustig...Legen des Venenzugangs aufgrund der Kontraktionen nicht möglich. Vitalzeichen soweit gut. Pendelnder hoher Blutdruck ( Systolisch sowie Diastolisch ) aber nicht so extrem. In der Nacht ließen die Zuckungen auf der rechten Seite teilweise nach. Umgehend wurde ein Zugang zur Blutabnahme gelegt. Habe dann aber vor lauter Erschöpfung und extremen Muskelkater ca 3 Std. geschlafen. Gabe von Medikation nicht möglich.
Tag 2: Weiterhin Muskelzucken aber nicht mehr "so" extrem, laufen kaum möglich, enormer Muskelkater, Kopfschmerz und hoher Diastolischer Blutdruck. Der Schwindel wurde echt enorm, bei jeder Augenbewegung hatte ich richtige Koordinationsstörungen. Ich musste aus Versicherungstechnischen gründen in die Tagesklinik Zurückverlegt werden. ( Zum Glück habe ich ja ne tolle Frau dir mir bis da hin half ). Schweif ich ab??? :-)) ok... der Tag war auch ganz toll.
Tag 3: Nur noch leichtes Muskelzucken, Kopfschmerzen, Muskelkater, weiterhin aber extremer Schwindel. Meine Beine wollten nicht wie ich, schräges und verzögertes Laufverhalten komische Koordinationsstörungen in den Beinen und Armen. Ich hatte das Gefühl mein Gehirn läuft hinter mir her. Man siehe und staune, weiterhin keine Panikattacken. Ich wollte auch nichts unnötiges rein Interpretieren. Meine erste Zigarette darf ich nicht vergessen, aber nach 2-3zügen hatte ich genug.
Tag 4: Ein Tag der Hoffnung, das Muskelzucken ließ enorm nach, der Kopfschmerz auch, der Muskelkater war halt da aber ok mein Gehirn hing weiter stark hinterher. Schwindel weiterhin stark. Dann fing was echt lustiges neues an und zwar...ich fing an, beim Essen, zu Sabbern...“Prima“. Panikattacke? natürlich nicht, hatte doch keine Zeit… 1 Zigarette fast komplett. Ohhh...
Es dauerte noch eine Zeit bis ein Mitpatient mich darauf aufmerksam machte das er mich kaum versteht „ok“ sagte ich dann Nuscheln ich mal etwas deutlicher. Sorry ich schweife immer ab. Nochmal: Muskelzucken/ kater und Kopfschmerz weniger. Schwindel, Geh-verhalten schlecht. Zeitverzögerte Reaktionen und Gehstörungen als wurde mein Gehirn zeitverzögert Reagieren/ Funktionieren. Die Aussprache lies nach und manchmal konnte ich meinen Speichelfluss nicht mehr Kontrollieren. Die Tagesklinik hat daraufhin ein Schädel CT und MRT angeordnet. CT noch am selben Tag ohne Befund. Neurologisches Konsil ohne Befund. MRT steht noch aus.
Tag 5: Muskelzucken/ kater fast weg, keinen Kopfschmerz mehr. Weiterhin schlechtes Geh-verhalten und viel Schwindel. Meine Aussprache und der unkontrollierte Speichelfluss ließ nach, was im zweiten Fall ja Positiv war. Ach so natürlich täglich enorme „Elektrische“ Ausströmungen im ganzen Körper und immer dieses Gefühl das mein Hirn mir nachlaufen muss.
!!! Sehr unangenehm !!! Trotz allem wieder ein paar geraucht...das muss man sich mal vorstellen wie doof man ist.
Tag 6: Muskelzucken/ kater und Sabbern weg…weg?...ja weg :). Mein Gehverhalten besserte sich.
Der Schwindel und die schlechte Aussprache ließen dezent nach. Zeitverzögerte Reaktionen besserten sich auch. Puh… endlich echt besser. Aber etwas kam dazu. Ich hatte große Probleme mir was zu merken und hatte auch sehr viel wieder sofort vergessen, meine Konzentrationsfähigkeit war fast weg. Ich hatte nen mega FRESSFLASH, enormes zusätzliches Hungergefühl. Rauchen nicht vergessen es geht ja „besser“...Wahnsinn so ein sch...Hups...MRT, Befund morgen.
Tag 6: Weiterhin Besserung in Sachen Aussprache und Schwindel. Hatte aber große Konzentrationsschwierigkeiten, zwar nicht mehr so in der Aussprache sondern im Bereich des Denkens vor der Aussprache. Im Befund des MRT´s sind noch Unschlüssigkeiten in der linken Gehirnregion. Sie müssen noch mal mit einem Spezialisten das begutachten. Ich Esse abends enorm viel. Rauchen...sag ich nix mehr zu. Ich bin ein Idiot.
Tag 7: Der Schwindel ist nahezu weg, ab und an noch. Die Konzentration fällt mir sehr schwer die Vergesslichkeit besteht weiterhin. Habe mich zum ersten mal wieder leicht Sportlich aktiviert. Versuche mein Essverhalten, was echt eigenartig wurde, zu regulieren. Gelingt aber kaum. Auf Nachfrage zum MRT. „ Ja wie gesagt, das wird noch abgeklärt ob es von den Medikamenten her kommt oder ob das schon war“...hä???...ich nix, nix versten...oder doch. Denke es war vorher schon hatte es nur nie gemerkt ;). Was sonst...kann doch nicht vom Absetzen oder Umstellen oder oder oder kommen. Scherz meiner Frau „warum so war es doch schon immer“…:)). Sch...war der gut.
Tag 8: Gehen kann ich wieder normal habe noch ein bisschen Schwindel der aber auch nicht immer da ist und manchmal leichte „ Ausströmungen“ . Weiterhin Probleme mit der Konzentration, ich benutze bei meinem Vokabular nur noch die einfachen Sachen. Ansonsten bisschen Sport, Therapie und E...Fressen. Das muss aufhören. 3 Tage 5Kg das ist nicht normal. Vielleicht eine Nebenwirkung...oh Gott.
Tag 9: Angekommen, hier und heute. Wie Ihr merkt kann ich mich kaum kurz halten. Ich Schweif immer zu sehr ab, sorry Leute. Da stecken zu viele Emotionen hinter.
Ok...ich komme zum Abschluss. Im Grunde ist soweit alles gut. Die Aussprache und Konzen- trationsfähigkeit habe ich so gemischt das es funktioniert. Mein IQ lag vorher bei einem Wert von über 120 also gar nicht schlecht. Meinen derzeitigen Zustand finde ich aber echt Sch...lecht.
MRT liegt noch aus.
Wenn, nach dem was ich hier geschrieben habe, noch Interesse besteht werde ich Euch/ Ihnen noch die Ergebnisse mitteilen...ob es wegen dem hin und her war, oder mich doch schon länger begleitet und ich es nur nicht gemerkt habe. :-)).
Könnte ich die Zeit zurück drehen, würde ich das Medikament viel langsamer "Ausschleichen". Also: Medikament gut, Ausschleichen lieber langsamer.
MfG...

Eingetragen am  als Datensatz 75410
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Amitriptylin

 

Gewichtszunahme, Blutdruckanstieg, Absetzerscheinungen bei Amitriptylin für Fibromyalgie

Hallo ich habe 5 jahre Amitriptilin 50 mg genommen. Habe sie gut vertragen, aber 20kg zugenommen. Dann bekam ich richtig hohen Blutdruck. Ich wollte abnehmen und habe amid. abgesetzt aus Unwissenheit. Also dann kam der schlag drei wochen später. Zuerst kam der tinnitus dann...

Amitriptylin bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinFibromyalgie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
ich habe 5 jahre Amitriptilin 50 mg genommen. Habe sie gut vertragen, aber 20kg zugenommen. Dann bekam ich richtig hohen Blutdruck. Ich wollte abnehmen und habe amid. abgesetzt aus Unwissenheit. Also dann kam der schlag drei wochen später. Zuerst kam der tinnitus dann herzrythmusstörung , herzrasen ich kam ins krankenhaus und die Neurologie sagte sofort das die ami. Auslöser war. Aber man bekommt ja nicht viel gesagt. Jedenfalls als ich nach hause kam gings richtig los mit depression panikattacken ,sehstörung ,kopfschmerzen eigentlich überall schmerzen angst ohne ende.das ist jetzt sechs monate her .ich habe mich in einer klinik angemeldet, werde aber versuchen ohne tabletten die therapie zu machen.leute ganz ehrlich mir geht's immer noch nicht gut .es war die Hölle. Ich habe gedacht das sei mein ende.kalter entzug die Hölle.

Eingetragen am  als Datensatz 70170
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Amitriptylin 10mg für Rückenschmerzen

Nach dem absetzen von heute auf morgen brennen im körper, stromschläge, schmerzen in den gelenken schlaflosigkeit. Habe das medikament immer gut vertragen, aber beim absetzen war es die hölle. Nach 5 monaten sind die probleme noch immer da und ich weiss nicht, was ich machen kann und was hilft....

Amitriptylin 10mg bei Rückenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin 10mgRückenschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach dem absetzen von heute auf morgen brennen im körper, stromschläge, schmerzen in den gelenken schlaflosigkeit. Habe das medikament immer gut vertragen, aber beim absetzen war es die hölle. Nach 5 monaten sind die probleme noch immer da und ich weiss nicht, was ich machen kann und was hilft. Hören diese probleme wieder auf und wie lange kann das dauern. Wäre dankbar für jede hilfe

Eingetragen am  als Datensatz 74804
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Amitriptylin

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Doxepin

 

Agressivität, Entzugserscheinungen, Schwitzen, Frieren bei Doxeopin 50 mg für posttraumatische Belastungsstörung, Burn-out, schwere Depressionen

Doxepin ist noch sehr neu für Mich gerade mal 1 Woche.Habe aber noch keine grossartigen Nebenwirkungen bemerkt.Ich hatte vorher Venlafaxin.Die sind nicht zu Empfehlen.Musste sie auf einmal absetzen weil ich dermaßen agressiv und Unruhig war.Das war die hölle.Habe 300 mg auf einmal abgesetzt,bin...

Doxeopin 50 mg bei posttraumatische Belastungsstörung, Burn-out, schwere Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Doxeopin 50 mgposttraumatische Belastungsstörung, Burn-out, schwere Depressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Doxepin ist noch sehr neu für Mich gerade mal 1 Woche.Habe aber noch keine grossartigen Nebenwirkungen bemerkt.Ich hatte vorher Venlafaxin.Die sind nicht zu Empfehlen.Musste sie auf einmal absetzen weil ich dermaßen agressiv und Unruhig war.Das war die hölle.Habe 300 mg auf einmal abgesetzt,bin immernoch im Dillemer zustand.Mein kopf fühlt sich an wie eine Mikrowelle so geräusche macht es.Ich schwitze und friere gleichzeitig.Bin immernoch sehr agressiv und sensibel.Ich tue jeden verletzen in meiner Umgebung.Die raffens noch nicht mal,warum.
Rivotril,hilft mir wenn ich nicht gerade auf Entzug bin.Die lassen mich ein paar stunden schlafen ohne böse Träume zu haben.

Eingetragen am  als Datensatz 20004
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen, Abhängigkeit bei Doxepin für Entzugserscheinungen

Ich nehme seit 14 Jahren täglich400mg Doxepin,sprich 4x1(100mg).Am Anfang bekam ich es gegen Tramadolentzugserscheinungen verordnet.Heut zu Tage dient es mir als Antidepressivum,und hilft mir Cannabisentzugserscheinungen zu lindern oder zu beseitigen.Ich bekam im Laufe der Zeit immer mal...

Doxepin bei Entzugserscheinungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinEntzugserscheinungen14 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 14 Jahren täglich400mg Doxepin,sprich 4x1(100mg).Am Anfang bekam ich es gegen
Tramadolentzugserscheinungen verordnet.Heut zu Tage dient es mir als Antidepressivum,und hilft mir
Cannabisentzugserscheinungen zu lindern oder zu beseitigen.Ich bekam im Laufe der Zeit immer mal
wieder versuchsweise andere Antidepressiva verschrieben,bei Versuchen vom Doxepin wegzu kommen.
Doch bisher war es so daß ich immer wieder zum Doxepin zurückkehrte.Ein Leben ohne Doxepin ist für
mich nicht vorstellbar.Es wurde bei mir zum Basismedikament,und wurde mit sehr vielen Medis kombiniert.Zur Zeit nehme ich noch Seroquel300 unretardiert,Ciatyl-z und Dominal.Obwohl alle diese
Substanzen beruhigen leide ich trotzdem an starker innerer Unruhe.

Eingetragen am  als Datensatz 56771
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Doxepin

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Fluoxetin

 

Gewichtszunahme, Emotionslosigkeit, Absetzerscheinungen bei Fluoxetin für Zwangsstörung

Also gegen die Zwangsgedanken und Zwangsimpulse hatten diese kaum geholfen.Auch wenn man meint,von den Tabletten abzunehmnen,hatte ich diese Erfahrung nicht gemacht.Im Gegenteil,ich nahm wieder zu.Ich merkte in mir eine gewisse Gefühlskälte und konnte Schmerz nicht richtig fühlen oder...

Fluoxetin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinZwangsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also gegen die Zwangsgedanken und Zwangsimpulse hatten diese kaum geholfen.Auch wenn man meint,von den Tabletten abzunehmnen,hatte ich diese Erfahrung nicht gemacht.Im Gegenteil,ich nahm wieder zu.Ich merkte in mir eine gewisse Gefühlskälte und konnte Schmerz nicht richtig fühlen oder deuten,sowie auch gute Gefühle blieben mir verborgen.Nach dem ich sie das erstemal ausschlich,bekam ich Depression und ich wurde total zappelig.Seit August kam ich von 80mg auf 40mg runter und es ging mir nicht viel schlechter.Als ich aber dann aus eigener Entscheidung ganz auf diese verzichtete,wurde mir nach einigen Wochen sehr schwindlig und meine Nerven lagen blank.Es kamen wieder gute und schlechte Gefühle hoch,aber ich fühlte wieder was.Seit neuen habe ich vom Haussarzt erfahren ,daß diese in Langzeitstudie nicht gut für den Körper sind/Folgeschäden.

Eingetragen am  als Datensatz 50669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Traumveränderungen, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen bei Fluoxetin für Depressionen, Antriebsstörungen

Nach Arbeitsplatzverlust und anderen Problemen habe ich vom Hausarzt vor etwa 1 Jahr wegen Mutlosigkeit und Antriebsschwäche Fluoxetin 10mg von 1A Pharma verordnet bekommen. Die antriebssteigernde und auch stimmungsaufhellende Wirkung setzte nach ca. 4 Wochen von täglich 10mg (1 Tablette)...

Fluoxetin bei Depressionen, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepressionen, Antriebsstörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Arbeitsplatzverlust und anderen Problemen habe ich vom Hausarzt vor etwa 1 Jahr wegen Mutlosigkeit und Antriebsschwäche Fluoxetin 10mg von 1A Pharma verordnet bekommen.
Die antriebssteigernde und auch stimmungsaufhellende Wirkung setzte nach ca. 4 Wochen von täglich 10mg (1 Tablette) morgens ein. Auch die stabilisierende Wirkung auf die Psyche war positiv. Am Arbeitsplatz haben mich Sticheleien von Kollegen oder stressige Situationen nicht mehr so leicht aus der Fassung gebracht und ich hatte mehr Antrieb meine Aufgaben zu erledigen. Auch das ewige Kreisen der Gedanken um bestimmte Themen und Ängste ließ eindeutig nach. Aber schon nach einigen Tagen der Einnahme spürte ich, dass ich ein extremes Schlafbedürfnis hatte. Ich ging häufig schon um 20:30 ins Bett und hatte einen tiefen Schlaf mit vielen Träumen. Oft hatte ich das Gefühl als würde im Schlaf während der Traumphase sehr viel aus der Vergangenheit aufgearbeitet werden. Sehr intensive und fast detaillierte Träume, die sich oft sehr realistisch anfühlten. Nach einiger Zeit merkte ich dann aber auch, dass ich nicht nur ein erhöhtes Schlafbedürfnis hatte sondern auch insgesamt überhaupt keine Lust mehr hatte mich zu bewegen. Also am Arbeitsplatz motiviert und viel Antrieb, aber zu Hause kam ich vom Sofa kaum noch hoch, wenn ich nicht musste. Das führte natürlich trotz der appetithemmenden Wirkung zu Gewichtszunahme und Unwohlgefühl. Zusätzlich stellte ich fest, dass körperliche Bewegung für meine Muskeln sehr viel anstrengender wurde. Trotzdem ich schon seit längerem mit dem Fahrrad zu Arbeit fuhr, kostete es mich jeden Morgen sehr große Anstrengung, so als würden meine Muskeln sich der Belastung gar nicht anpassen und als wären Stoffe in den Muskelfasern, die die Leistung mindern. Zusätzlich habe ich seit einigen Monaten beim Einschlafen das RLS. Ich konnte teilweise trotz der Müdigkeit nicht durchgehend schlafen oder konnte gar nicht erst einschlafen und habe dann versucht mit Magnesium oder Schmerztabletten diese Beschwerden loszuwerden. Ich hatte den Eindruck, dass diese erst nach einiger Zeit auftraten und sich verschlimmerten. Trotz der Einnahme von mehreren Monaten blieben diese Nebenwirkungen erhalten und führten schließlich dazu, dass ich nun versuche, Fluoxetin abzusetzen. Ich bin aktuell bei dem dritten Versuch und nun in der dritten Woche ohne Fluoxetin. Schon nach wenigen Tagen wurde die Stimmung wieder trübsinniger und das Grübeln setzte wieder ein. Konzentrationsschwierigkeiten, Schwindel. Aktuell habe ich noch das Gefühl, dass mir ständig zu warm ist. Mehr als sonst und fast kontinuierlich Hitzeschübe, die ich so noch nie hatte. Ich werde jetzt versuchen, mit anderen Mitteln (L-Tyrosin o.ä.) meine Stimmung aufzuhellen, da ich die negativen NW von Fluoxetin auf die Muskulatur und diese Unlust auf Bewegung nicht ertragen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 69235
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Mirtazapin

 

Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen, Müdigkeit bei Mirtazapin für Depression mit generalisierter Angsstörung

Wirkung: sehr gut. Ich kann wieder schlafen, meine Ängste und Depressionen wurden schnell besser. Jedoch habe ich in knapp 6 Monaten 20kg zugenommen. Zum einen schien es, als müsste ich Essen nur anschauen, um zuzunehmen, zum anderen hatte ich auch ständig hunger und kannte das Gefühl vom satt...

Mirtazapin bei Depression mit generalisierter Angsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression mit generalisierter Angsstörung17 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirkung: sehr gut. Ich kann wieder schlafen, meine Ängste und Depressionen wurden schnell besser.
Jedoch habe ich in knapp 6 Monaten 20kg zugenommen. Zum einen schien es, als müsste ich Essen nur anschauen, um zuzunehmen, zum anderen hatte ich auch ständig hunger und kannte das Gefühl vom satt sein gar nicht mehr.
Ich habe zu Anfang langsam auf 30 mg gesteigert. Mit der Tagesmüdigkeit hatte ich auch zu kämpfen, konnte da aber gut gegen steuern, in dem ich die Einnahme bereits auf den frühen Abend gelegt habe.
Nun habe ich das Problem, dass ich langsam auf 7,5 mg runter dosiert habe. Der letzte Schritt, das Absetzen des Medikamentes, will aber überhaupt nicht klappen. Nach ca. 1 Woche ohne Mirtazapin fängt alles wieder von vorne an.... Schlaflosigkeit, starke Angst, Antriebslosigkeit usw....

Eingetragen am  als Datensatz 45175
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gewichtszunahme, Abgeschlagenheit, Absetzerscheinungen bei Mirtazapin für CHRONISCHE SCHMERZEN, Schlafstörungen

Nebenwirkungen: Gewichtszunahme (8 Kilo in 6 Monaten) und es dämpft - was einerseits gut zum einschlafen war. endlich: Es hat funktioniert, nach Monaten mit sehr starken Schlafproblemen. Also bin ich froh, dass ich das Medikament erhalten habe. Andererseits ist man auch tagsüber recht matt. Die...

Mirtazapin bei CHRONISCHE SCHMERZEN, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinCHRONISCHE SCHMERZEN, Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: Gewichtszunahme (8 Kilo in 6 Monaten) und es dämpft - was einerseits gut zum einschlafen war. endlich: Es hat funktioniert, nach Monaten mit sehr starken Schlafproblemen. Also bin ich froh, dass ich das Medikament erhalten habe. Andererseits ist man auch tagsüber recht matt. Die Absetzerscheinungen (von 15 auf 7,5 schon geschafft, jetzt von 7,5 auf 0) sind aber auch heftig. So stelle ich mir einen Drogenentzug vor. So schlimme Alpträume hatte ich noch nie. Wegen dieser schlimmen, sehr stark angstbesetzten Träume fürchte ich mir vor dem Einschlafen. Ich hoffe, ich schaff das absetzen, ohne dass die Schlafprobleme wiederkehren. Zusätzlich tagsüber: Übelkeit, Unruhe, Angst. Absetzerscheinungen: sind nicht zu unterschätzen!

Eingetragen am  als Datensatz 75836
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Berichte über die Nebenwirkung Absetzerscheinungen bei Elontril

 

Mundtrockenheit, Zittern, Absetzerscheinungen bei Elontril für Depression, Angststörungen, Antriebslosigkeit

Ich hab Elontril ca. 1 Jahr lang genommen (1xtgl. 150mg) und war mit der Wirkung eigentlich zufrieden.Nebenwirkungen waren eine leichte Mundtrockenheit und ein leichtes Zittern, beide Nebenwirkungen verschwanden aber nach ca. 1/2 Jahr komplett. Seit 14 Tagen versuche ich das Medikament nach...

Elontril bei Depression, Angststörungen, Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Angststörungen, Antriebslosigkeit1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab Elontril ca. 1 Jahr lang genommen (1xtgl. 150mg) und war mit der Wirkung eigentlich zufrieden.Nebenwirkungen waren eine leichte Mundtrockenheit und ein leichtes Zittern, beide Nebenwirkungen verschwanden aber nach ca. 1/2 Jahr komplett.
Seit 14 Tagen versuche ich das Medikament nach Rücksprache mit meinem Arzt abzusetzen, da ich Konzentrationsstörungen bemerkt habe.
Derzeit habe ich mit einer bleiernen Müdigkeit zu kämpfen, ich schlafe um die 12-14h am Tag und komm deswegen zu fast nichts mehr.Konzentration ist ganz weg da die Depression wieder da ist.
Mein Arzt hat mir geraten die Tabletten wieder einzunehmen. Eigentlich wollte ich das nicht als Dauerlösung haben aber der Zustand jetzt ist unerträglich.

Eingetragen am  als Datensatz 60236
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Absetzerscheinungen bei Elontril für Depressionen

Nach mehrfachen Versuchen mit verschiedenen antidepressiva, kam ich schließlich auf Elentril 150 mg. Nach vierwöchiger Einnahme verspürte ich erstmals wieder eine richtige gute Entspannung im Brustbereich. Die Ängste und Panikattacken blieben aus. Laut Beipackzettel soll dieses Elontril nicht...

Elontril bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepressionen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach mehrfachen Versuchen mit verschiedenen antidepressiva, kam ich schließlich auf Elentril 150 mg.
Nach vierwöchiger Einnahme verspürte ich erstmals wieder eine richtige gute Entspannung im Brustbereich. Die Ängste und Panikattacken blieben aus. Laut Beipackzettel soll dieses Elontril nicht abhängig machen. Meine Erfahrung jedoch ist, dass ich jetzt nach 4 jähriger Einnahme das Elontril nicht einfach absetzen konnte. Nach mehrfachen Versuchen, kommt am zweiten oder dritten Tag ein Gefühl auf, als würde mein Gehirn kochen, ein starker Druck auf die Augen und Unruhe und Lichtempfindlichkeit. Elontril ist sehr gut verträglich und eine Tablette am Tag ist leicht zu dosieren. Meine Frau nimmt Elontril 300 mg. und berichtet von den gleichen Erfahrungen.

Eingetragen am  als Datensatz 59125
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):113
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril
30 mehr Medikamente mit Nebenwirkungen

Absetzerscheinungen wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Entzugserscheinungen

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Absetzerscheinungen aufgetreten:

Gewichtszunahme (233/1183)
20%
Müdigkeit (188/1183)
16%
Übelkeit (111/1183)
9%
Schwindel (102/1183)
9%
Libidoverlust (100/1183)
8%
Schwitzen (74/1183)
6%
Kopfschmerzen (69/1183)
6%
Abhängigkeit (62/1183)
5%
Verstopfung (48/1183)
4%
Schlafstörungen (43/1183)
4%
Medikamentenabhängigkeit (41/1183)
3%
Antriebslosigkeit (41/1183)
3%
Benommenheit (40/1183)
3%
Mundtrockenheit (37/1183)
3%
Unruhe (36/1183)
3%
Schlaflosigkeit (33/1183)
3%
Appetitlosigkeit (32/1183)
3%
Aggressivität (27/1183)
2%
Abgeschlagenheit (27/1183)
2%
Schweißausbrüche (26/1183)
2%
Zittern (26/1183)
2%
Nachtschweiß (25/1183)
2%
Konzentrationsstörungen (23/1183)
2%
Durchfall (23/1183)
2%
Appetitsteigerung (21/1183)
2%
Albträume (20/1183)
2%
Emotionslosigkeit (20/1183)
2%
Stimmungsschwankungen (19/1183)
2%
Herzrasen (17/1183)
1%
Angstzustände (16/1183)
1%
Traumveränderungen (16/1183)
1%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 307 Nebenwirkungen in Kombination mit Absetzerscheinungen
[]