Amitriptylin

Wir haben 575 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Amitriptylin.

Prozentualer Anteil 69%31%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg7391
Durchschnittliches Alter in Jahren4952
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,2327,91

Amitriptylin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amitriptylin wurde bisher von 607 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Amitriptylin:

DrugBank-NummerDB00321
verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

N06AA09
Nervensystem / Psychoanaleptika / Antidepressiva / Nichtselektive Monoamin-Wiederaufnahmehemmer / Amitriptylin

Amitriptylin kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Amineurin17% (102 Bew.)
Amioxid Neuraxpharm2% (11 Bew.)
Amitriptylin61% (379 Bew.)
Equilibrin2% (14 Bew.)
Limbitrol<1% (1 Bew.)
Saroten15% (85 Bew.)
Syneudon3% (14 Bew.)
Tryptanol<1% (1 Bew.)

Bei der Anwendung von Amitriptylin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

Gewichtszunahme (170/575)
30%
Müdigkeit (150/575)
26%
Mundtrockenheit (123/575)
21%
Schwindel (69/575)
12%
keine Nebenwirkungen (59/575)
10%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 228 Nebenwirkungen bei Amitriptylin

Amitriptylin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Depression31% (242 Bew.)
Schlafstörungen13% (99 Bew.)
Schmerzen (chronisch)9% (78 Bew.)
Kopfschmerzen8% (55 Bew.)
Fibromyalgie7% (49 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 73 Krankheiten behandelt mit Amitriptylin

Fragen zu Amitriptylin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Amineurin für Kopfschmerzen

Hallo, ich habe Amineurin zunächst mit 10 mg genommen. Nach 3 Monaten bin ich auf die 25 mg hoch gegangen. Vor der Einnahme habe ich im Schnitt jeden zweiten Tag Kopfschmerzen gehabt. Ich leide seit 10 Jahren unter chronischen Spannungskopfschmerzen und das mit 25 Jahren. Die Kopfschmerzen...

Amineurin bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinKopfschmerzen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich habe Amineurin zunächst mit 10 mg genommen. Nach 3 Monaten bin ich auf die 25 mg hoch gegangen. Vor der Einnahme habe ich im Schnitt jeden zweiten Tag Kopfschmerzen gehabt. Ich leide seit 10 Jahren unter chronischen Spannungskopfschmerzen und das mit 25 Jahren. Die Kopfschmerzen schränken mich so extrem im Alltag ein. Die Schule war der Horror - ich konnte mir nicht vorstellen irgendwann meine Ausbildung zu absolvieren oder irgendwann auch Mutter zu werden. Durch Amineurin wurden die Kopfschmerztage von ca 15-17 auf 2-5 Tage reduziert. Das Ergebnis war unglaublich. Ich habe meine Ausbildung mit einem Schnitt von 1,1 abgeschlossen und stehe nun voll im Berufsleben.
Allerdings ist die lebenslange Einnahme dieser Tabletten nicht mein Ziel. Ich habe zu Beginn der Einnahme extrem viel geschlafen (quasi 2 Tage lag ich nur im Bett und habe geschlafen). Ich habe einen Hausausschlag im Dekollete bekommen, der irgendwann hoch gewandert ist bis zur Stirn (nach einigen Monaten war beides komplett verschwunden). Ich bin sehr schlecht morgens aus dem Bett gekommen - habe aber jede Nacht so tief wie ein Baby geschlafen.. das war ein tolles Gefühl!
Meine größte und für mich schlimmste Nebenwirkung waren allerdings die 15 kg, die dazu gekommen sind.. aber lieber rund und gesund, als schlank und krank ;-)

Nun wollte ich von den Tabletten dennoch runter kommen und einfach mal wieder meinen Körper so spüren wie er ist. Zum Ausschleichen der Tabletten sind wir erst auf 10 mg wieder runtergegangen. Und seit knapp 1 Woche nehme ich gar nichts mehr. Seitdem bin ich total sensibel und weinerlich. Ich kann nicht mehr durchschlafen und die Kopfschmerzen häufen sich wieder. Das ständige Hungergefühl ist zwar weg, aber die Frage "Wie halte ich es jemals aus an solchen Kopfschmerztagen Mama zu werden?" ist wieder im Raum. Ich plane noch keine Kinder, aber der Wunsch ist definitiv da..

Eingetragen am 31.07.2019 als Datensatz 91558
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit Müdigkeitsgefühl, Schwindel, Benommenheit, Mundtrockenheit

 Ich bin 19 Jahre alt und habe dieses Medikament zur Behandlung von Kopf Schmerzen und Depressionen bekommen Ich muss sagen ich bin eigentlich ganz zufrieden .. ABER die Nebenwirkungen, Ich schlafe nachts durch aber wache morgens sehr müde auf als hätte ich nicht geschlafen aber das legt sich im...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

 Ich bin 19 Jahre alt und habe dieses Medikament zur Behandlung von Kopf Schmerzen und Depressionen bekommen Ich muss sagen ich bin eigentlich ganz zufrieden .. ABER die Nebenwirkungen, Ich schlafe nachts durch aber wache morgens sehr müde auf als hätte ich nicht geschlafen aber das legt sich im laufe des Tages, Die Mundtrockenheit ist sehr nervig aber man kann damit leben. Ab und zu habe ich schwindelattacken die sich nach paar Sekunden wieder legen . Aber ich fühl mich allgemein viel besser und meine Kopfschmerzen sind so gut wie verschwunden 

Eingetragen am 07.05.2018 als Datensatz 83488
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depressionssion, Borderline, Depression

Elontril: Begonnen habe ich die Einnahme aufgrund eines akuten Depressionsschubs mit 150 mg. Bereits in dieser Dosierung merkte ich rasch eine Besserung meiner Stimmung und meines Antriebs. Die Nebenwirkungen waren aber in der ersten Zeit auch nicht gerade ohne. Ich bekam starke...

Elontril bei Depression; Naltrexon bei Borderline; Amioxid Neuraxpharm bei Depressionssion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression10 Wochen
NaltrexonBorderline7 Jahre
Amioxid NeuraxpharmDepressionssion2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Elontril:
Begonnen habe ich die Einnahme aufgrund eines akuten Depressionsschubs mit 150 mg. Bereits in dieser Dosierung merkte ich rasch eine Besserung meiner Stimmung und meines Antriebs. Die Nebenwirkungen waren aber in der ersten Zeit auch nicht gerade ohne. Ich bekam starke Verdauungsbeschwerden, die sich in einem Wechsel aus starkem Durchfall (musste mich auf der Arbeit krankmelden) und vier bis fünf Tagen keinerlei Verdauungstätigkeit äußerten. Nach ca. zwei Wochen wurde die Dosis auf 300 mg gesteigert. Die Verdauungsbeschwerden wurden dadurch nicht schlimmer und klangen nach ca. 3 Wochen Einnahme komplett ab. Die Wirkung war faszinierend, mir ging es so gut, wie schon lange nicht mehr. Dafür machte sich nach der Dosissteigerung eine andere Nebenwirkung bemerkbar: starkes Schwitzen. Zunächst noch in einem erträglichen Maß, bei Anstrengung habe ich stärker geschwitzt. Dies hat sich jedoch mit der Zeit massiv gesteigert, bis ich schon ohne jegliche Anstrengung total nassgeschwitzt war. Die Hose klebte, das T-Shirt hätte man auswringen können und die Stirn liefen mir Sturtzbäche herab. So konnte ich nicht arbeiten, also Dosis wieder auf 150 mg gesenkt. Das ist nun eine Woche her, mir geht es nach wie vor psychisch gut. Ich schwitze immer noch und laufe im kurzärmligem Shirt, während alle andere eine Jacke tragen. Aber es ist ein erträgliches Ausmaß, ich kann damit leben und arbeiten und bei der positiven Wirkung ist es mir das Wert. Gewichtsmäßig kann ich eine leichte Gewichtsabnahme verzeichnen, wobei ich das Gefühl habe, dass das gleichzeitig eingenommene Amioxid der Gewichtsabnahme massiv entgegenwirkt, deshalb will ich das Amioxid jetzt auch absetzen und hoffe dann auf eine deutliche Gewichtsreduktion.

Amioxid:
Ich nehme das Amioxid jetzt seit ca. 2 Jahren ein und habe seitdem eine deutliche Gewichtszunahme zu verzeichnen. Bei einer Dosis von 120 mg hatte ich permanent Hunger und konnte gar nicht mehr aufhören zu essen, deshalb nehme ich nur 90 mg ein. Dennoch deutliche Gewichtszunahme bis schließlich ein Plateau erreicht war. Gewichtsreduzierende Maßnahmen zeigen keinerlei Wirkung, ich habe das Gefühl, dass mein Stoffwechsel durch das Amioxid negativ beeinflusst wird, denn das Gewicht ist wie „festgenagelt“. Da ich während der ganzen Dauer der Einnahme keine positive Auswirkung auf meine Depression feststellen konnte und genaugenommen gar nicht sagen kann, ob es überhaupt was bringt, will ich das Amioxid jetzt ausschleichen, denn ich habe mit dem Elontril ein deutlich wirksameres Medikament gefunden.

Naltrexon:
Das Medikament ist ein wahrer Segen für mich. Ich hatte jahrelang Probleme mit häufigen und massiven Selbstverletzungen und war dadurch leider auch Stammgast auf der geschlossenen Station der Psychiatrie. Nach Einnahme von Naltrexon 50 mg lies der Selbstverletzungsdrang immer mehr nach, Zwischenfälle wurden seltener und waren auch nicht mehr so schlimm. Seit 6 Jahren bin ich nun komplett frei von Selbstverletzungen und habe nicht mal mehr den Gedanken daran oder das Bedürfnis danach. Naltrexon war bei mir gewichtsneutral und hatte auch sonst keinerlei Nebenwirkungen.

Eingetragen am 08.11.2020 als Datensatz 100424
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Naltrexon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amioxid Neuraxpharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion, Naltrexon hydrochlorid, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression, Kopfschmerzen, 'Bandscheibenvorfall

Nachdem ich dieses Medikament eingenommen habe wurde ich depressiver, Sehstörung sogar nach absetzen(habe es nur 14 Tage genommen? ),erhöhter Puls und dieser ist geblieben! Extremer schwindel, libidoverlust. Zuerst 25g genommen 1 Woche, danach gesteigert auf 50g da fing alles an und nach...

Amitriptylin bei Depression, Kopfschmerzen, 'Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression, Kopfschmerzen, 'Bandscheibenvorfall14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich dieses Medikament eingenommen habe wurde ich depressiver, Sehstörung sogar nach absetzen(habe es nur 14 Tage genommen? ),erhöhter Puls und dieser ist geblieben! Extremer schwindel, libidoverlust. Zuerst 25g genommen 1 Woche, danach gesteigert auf 50g da fing alles an und nach absetzen seit 14 Tagen Sehstörung wird schlimmer und der Puls ist bei ca. 100 geblieben und dieser war bei mir immer bei 60-70..
Muskelschwäche wurde verstärkt. ..Ich rate nicht zu diesem Medikament. .Kann mich nicht mehr konzentrieren, Vergesslichkeit usw sind noch immer da trotz absetzen ...

Eingetragen am 09.09.2018 als Datensatz 85612
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):178 Eingetragen durch An
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Spannungskopfschmerzen mit Gewichtszunahme

Saroten nehme ich seit 10 Monaten gegen Spannungskopfschmerzen, die sich schon nach einer Woche Einnahme deutlich reduzierten. Verordnet wurden mir vom Neurologen 100 mg pro Tag. Die Dosis sollte ich von einer halben Tablette - also 12,5 mg - wöchentlich um 12,5 mg steigern bis hin zu 100 mg. Da...

Saroten bei Spannungskopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenSpannungskopfschmerzen10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Saroten nehme ich seit 10 Monaten gegen Spannungskopfschmerzen, die sich schon nach einer Woche Einnahme deutlich reduzierten. Verordnet wurden mir vom Neurologen 100 mg pro Tag. Die Dosis sollte ich von einer halben Tablette - also 12,5 mg - wöchentlich um 12,5 mg steigern bis hin zu 100 mg. Da aber schon die halbe Tablette hervorragend wirkte, nahm ich nach Absprache mit meiner Hausärztin nicht mehr ein - bis heute nicht. Leider habe ich allerdings in den ersten 6 Monaten 15 kg zugenommen ohne mein Essverhalten zu verändern. Auf einer Kur im Frühjahr sprach ich das Problem an, ersuchte um Schonkost, um den unnötigen Ballast wieder loszuwerden. Erfolg null. Seit einem Monat habe ich meine Kalorien auf 800 pro Tag gesenkt...leider ebenso erfolglos. Eine weitere Nebenwirkung besteht in Mundtrockenheit, die man durch Wasser trinken oder Mund spülen leicht hinnehmen kann.

Eingetragen am 08.08.2017 als Datensatz 78772
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Saroten
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica 20mg/ml Lösung für Depressionen Morbus Sudek, Morbus Sudeck, Schmerzen (chronisch) mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Schlaflosigkeit, Albträume, Mundtrockenheit

Ich leide seit 6 Jahren an CRPS / Morbus Sudeck und Depressionen. Nach einem Autounfall 2009 wurde ich bisher 13 x an meiner linken Hand operiert. Nun nach 7 Jahren habe ich immer noch extreme Schmerzen in der Hand. Seit 2012 wurde versucht meine Hand zu versteifen ( Arthrodese) was der Sudeck...

Lyrica 20mg/ml Lösung bei Schmerzen (chronisch); Palexia 100 mg Retard bei Morbus Sudeck; Amitriptylin bei Depressionen Morbus Sudek

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lyrica 20mg/ml LösungSchmerzen (chronisch)60 Tage
Palexia 100 mg RetardMorbus Sudeck12 Monate
AmitriptylinDepressionen Morbus Sudek4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit 6 Jahren an CRPS / Morbus Sudeck und Depressionen. Nach einem Autounfall 2009 wurde ich bisher 13 x an meiner linken Hand operiert. Nun nach 7 Jahren habe ich immer noch extreme Schmerzen in der Hand. Seit 2012 wurde versucht meine Hand zu versteifen ( Arthrodese) was der Sudeck aber bisher nicht zuließ bzw. verhindert hatte.
Nach den Tot meines Sohnes 2014 verfiel ich auch noch in eine schwere Depression.
Die dreier Kombination der Medikamente mag vielleicht gegen meine Probleme helfen, aber die Nebenwirkungen sind erheblich.
Extreme Müdigkeit kombiniert mit Schlaflosigkeit. Starke Gewichtszunahme, furchtbare Träume (( fast jede Nacht ( wenn ich dann mal schlafe ) )). Mundtrockenheit meist 1 Stunde nach der Einnahme der Medikamente.
Ich weiss nicht wie stark die Schmerzen wären ohne diese Präparate. Mag sein das sie helfen, aber die Nebenwirkungen stehen da im Vordergrund.

Eingetragen am 08.04.2017 als Datensatz 76933
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica 20mg/ml Lösung
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Palexia 100 mg Retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Neuralgie

Ich hatte Nervenschmerzen im Gesicht. Anfangs 3 Tropfen um 21 Uhr im Glas Wasser bis 10 Tropfen nach 3 Wochen. Es hat mir super geholfen. Toller Nebeneffekt: Ich konnte super Schlafen, ich war um 22 Uhr müde und ich fühlte mich nicht mehr gestresst, war entspannt! Ich nahm es ca. 18 Monate....

Amitriptylin bei Neuralgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinNeuralgie18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte Nervenschmerzen im Gesicht. Anfangs 3 Tropfen um 21 Uhr im Glas Wasser bis 10 Tropfen nach 3 Wochen. Es hat mir super geholfen. Toller Nebeneffekt: Ich konnte super Schlafen, ich war um 22 Uhr müde und ich fühlte mich nicht mehr gestresst, war entspannt! Ich nahm es ca. 18 Monate. Genauso langsam reduzierte ich (erst 6 Tropfen, dann 3 Tropfen)
Ich hatte keine Entzugserscheinungen. Ich empfehle es alle meinen Bekannten.
Dies ist meines Erachtens ein Medikament, dass man ohne weiters geben kann, wenn man wegen einer schlimmen Lebenssituation am Ende ist. (seelisch und körperlich)

Eingetragen am 08.02.2021 als Datensatz 102314
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Schlafstörungen

Wegen meinen Schlafstörungen bekam ich das Mittel, weil laut Arzt Schlaftabletten nicht als Dauermedikament geeignet wären. Außerdem machen diese abhängig und die Dosis müßte oft erhöht werden. Nun, das Mittel wirkt tatsächlich schlafförernd. Ich hatte auch nie mehr einen Alptraum. Aber: Das...

Amitriptylin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchlafstörungen15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen meinen Schlafstörungen bekam ich das Mittel, weil laut Arzt Schlaftabletten nicht als Dauermedikament geeignet wären. Außerdem machen diese abhängig und die Dosis müßte oft erhöht werden.
Nun, das Mittel wirkt tatsächlich schlafförernd. Ich hatte auch nie mehr einen Alptraum.
Aber: Das Amytriptilin mußte auch über die Jahre erhöht werden, und vor allem: Das Präperat hat vollkommen die Kontrolle übernommen, natürlicher Schlaf ist nicht mehr möglich. Kein Amitryptilin, kein Schlaf. Nicht einmal eine Sekunde! Ich hab es mal ohne versucht, nach 5 schlaflosen Tagen habe ich aufgegeben. Dazu kamen Entzugserscheinungen wie ständige Kopfschmerzen, innere Unruhe etc. Wo liegen also die Vorteile gegenüber Barbituraten? Ich nehme mittlerweile 150 mg, ab 200 mg setzt die Wirkung als Antidepressivum ein, ich bin also das Ende der Fahnenstange.

Eingetragen am 08.12.2020 als Datensatz 100972
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Andreas
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression

Zu mir: männlich, 32, 193cm groß, 150kg schwer und an starken Depressionen leidend. Zum Medikament/Dosierung: 100er Packung Amitriptilyn [N3] 25mg, meine Dosierung: 75mg (1 Tablette morgens, 2 Tabletten Abends) Nebenwirkungen: In den ersten zwei Wochen sehr leichte Verstopfung und sehr...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu mir: männlich, 32, 193cm groß, 150kg schwer und an starken Depressionen leidend.

Zum Medikament/Dosierung: 100er Packung Amitriptilyn [N3] 25mg, meine Dosierung: 75mg (1 Tablette morgens, 2 Tabletten Abends)

Nebenwirkungen: In den ersten zwei Wochen sehr leichte Verstopfung und sehr flüssiges Blut (Eigenverschulden, Nasenbluten).
Nach drei Monaten noch immer starke Mundtrockenheit und stark vermehrtes Schweißaufkommen selbst bei geringen Bewegungen.
Sehr leicht vermindertes Hungergefühl und mittelmäßige Minderung der Libido (was aber auch mit den Depressionen zusammenhängen kann).
Außerdem leichte Erhöhung von Sodbrennen und sehr starke Erhöhung der Aggressivität.

An Depressionen und Suizidgedanken leidend von Sertralin auf Amitriptilyn umgestiegen und sehr positiv überrascht da sich erste Besserungen schon nach wenigen Tagen/Wochen bemerkbar machen.
Die Nebenwirkungen sind erträglich aber auch teils nervig da, wenn ich unterwegs bin, stets Bonbons lutschen muss um die Speicheldrüsen anzuregen damit der Mund nicht völlig austrocknet da das ein sehr mieses Gefühl ist und die Schweißausbrüche sind sehr unangenehm.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Medikament.

Eingetragen am 09.01.2020 als Datensatz 94628
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):150
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amineurin für Sehstörungen

Einnahme von 50mg/Tag nach gut einer Woche Sehstöhrungen, - Woche später Zittern d. Hände, Esslöffer zum Mund führen nur mit starkem zittern von Hand und Arm möglich, - einige Tage später starke Herzrhytmusstörungen, Angstgefühle, Schlafstörungen - wenige Tage später (Sonntag) Beipackzettel...

Amineurin bei Sehstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinSehstörungen18 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme von 50mg/Tag nach gut einer Woche Sehstöhrungen,
- Woche später Zittern d. Hände, Esslöffer zum Mund führen nur mit starkem zittern von Hand und Arm möglich,
- einige Tage später starke Herzrhytmusstörungen, Angstgefühle, Schlafstörungen
- wenige Tage später (Sonntag) Beipackzettel gelesen und Medikament abgesetzt.
Hausarzttermin erst am Donnerstag: Hausarzt hat sofort reagiert, EKG gemacht, sofortige Einweisung ins Klinikum, Notaufahme Innere Abteilung. Nach gründlicher Untersuchung (6 Std. Überwachung, EKG, Blutdruck, Sauerstoff, Ultraschall usw. keine zusätzliche Erkenntnisse.
Spätere Kontrollen: Langzeit-EKG und Blutdruck im Abstand von mehreren Wochen.
Ergebnis: Rechtsblockade am Herzen wird für immer bleiben (Dauerschaden, Herzrhytmusstörungen lebenslang!!). Ein Verbrechen, so ein Medikament überhaupt auf den Mark zu bringen!

Eingetragen am 29.11.2019 als Datensatz 93865
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Migräne-Prohylaxe mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerung

Ich nehme Saroten 25mg abends als Vorbeugung für meine Migräne bzw Spannungskopfschmerzen. Die Kopfschmerzattaken wurden weniger bzw kürzer. Früher hatte ich oft über mehrere Tage hinweg durchgehende Kopfschmerzen - welche zum einen auf das HWS Syndrom und zum anderen auf psychische Belastungen...

Saroten bei Migräne-Prohylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenMigräne-Prohylaxe4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Saroten 25mg abends als Vorbeugung für meine Migräne bzw Spannungskopfschmerzen. Die Kopfschmerzattaken wurden weniger bzw kürzer. Früher hatte ich oft über mehrere Tage hinweg durchgehende Kopfschmerzen - welche zum einen auf das HWS Syndrom und zum anderen auf psychische Belastungen zurückgeht. Seit 4 Monaten nehme ich abends 25mg Saroten. Ich schlafe wieder durch, das ist erfreulich und alleine deswegen wahrscheinlich schon weniger Kopfschmerzen. Leider plagt mich die Gewichtszunahme ziemlich. Auch Diäten helfen gar nichts. Ich esse nicht mehr- eher weniger und mache jetzt sogar Sport. Früher konnte ich essen was ich will und machte auch nie Sport - ich konnte mein Gewicht problemlos halten. Morgens habe ich auch ziemlich starke Wassereinlagerungen. Man muss hier klar, Nutzen und NW abwägen. Ich werde mich wohl auf ein anderes Medikamet umstellen lassen.

Eingetragen am 23.03.2018 als Datensatz 82706
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Saroten
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit Gewichtszunahme

Ich habe diese Tabletten (75 mg) auf anraten meines Arztes, jetzt 3 Monate genommen und bis auf eine leichte gewichtszunahme, keine Nebenwirkungen gehabt. Leider hat sich, aber auch mein Zustand nicht gebessert. Die panickattacken wurden sogar teilweise schlimmer und meine Gedanken waren immer...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe diese Tabletten (75 mg) auf anraten meines Arztes, jetzt 3 Monate genommen und bis auf eine leichte gewichtszunahme, keine Nebenwirkungen gehabt. Leider hat sich, aber auch mein Zustand nicht gebessert.
Die panickattacken wurden sogar teilweise schlimmer und meine Gedanken waren immer noch da. Nun habe ich diese abgesetzt und die Entzugsserscheinungen, sind schlimmer als ich es mir gedacht habe.
Seit nun 6 Tagen nehme ich die Tabletten nicht mehr und wache jeden Tag mit Übelkeit und Schwindel auf. Auf der Arbeit merke ich das mir die Konzentration fehlt und ich mir nicht mehr all es merken kann.

Ich zittere stark und habe zusätzlich Kopfschmerzen, die sich anfühlen als würde mein Kopf explodieren. Durch die Übelkeit, kann ich kaum was essen und fühle mich extrem unwohl in meinem Körper.
Oft spüre ich eine Aggression die ich nicht kontrollieren kann und würde am liebsten nur zu Hause im bett liegen.
Es ist bestimmt normal bei einem Entzug, aber trotzdem macht es mir große Angst. Ich hätte nicht gedacht das diese Erscheinungen so extrem sind, obwohl ich keine Höhe Dosis und auch keine lange Dauer über die Tabletten genommen habe.

Eingetragen am 29.10.2017 als Datensatz 79977
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amineurin für Depressionen, Schlafstörungen mit Blutdruckabfall, Schwindel

Nebenwirkungen Folgende: Nach plötzlichem Aufstehen Blutdruckabfall, stabilisiert sich jedoch nach ein paar Schritten wieder. Leichten Schwindel, der nach ein paar Schritten und tiefen Luftzügen verschwindet. Sollte gegen Depressionen sein, der Arzt sagte mir ausdrücklich, dass dies KEIN...

Amineurin bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinDepressionen, Schlafstörungen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen Folgende:
Nach plötzlichem Aufstehen Blutdruckabfall, stabilisiert sich jedoch nach ein paar Schritten wieder.
Leichten Schwindel, der nach ein paar Schritten und tiefen Luftzügen verschwindet.

Sollte gegen Depressionen sein, der Arzt sagte mir ausdrücklich, dass dies KEIN Schlafmittel sei, er mir aber auch verschrieb, weil ich große Einschlafprobleme habe. Da ich sonst bis ?? wach bin, egal ob ich müde bin oder nicht, nicht schlafen kann. Und beim Durchschlafen oft aufwache. Ist auch mit Amineurin so, aber weniger geworden und werde nach ca. 1 Stunde müde.

Eingetragen am 03.05.2010 als Datensatz 24265
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression, Kopfschmerzen

Ich habe Amitriptylin gegen chronische Spannungskopfschmerzen und Depressionen verschrieben bekommen. Schlafprobleme hatte ich kaum. Mittlerweile nach 5 Wochen habe ich noch genau so viele Kopfschmerzen wie vorher, von der schmerzstillenden Wirkung ist bis jetzt nichts zu spüren. Ganz im...

Amitriptylin bei Depression, Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression, Kopfschmerzen5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Amitriptylin gegen chronische Spannungskopfschmerzen und Depressionen verschrieben bekommen. Schlafprobleme hatte ich kaum.
Mittlerweile nach 5 Wochen habe ich noch genau so viele Kopfschmerzen wie vorher, von der schmerzstillenden Wirkung ist bis jetzt nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil, die Schmerzen sind noch schlimmer geworden.
Zu den physischen Nebenwirkungen: ich habe bisher immer ganz normal weitergegessen, von steigendem Hunger oder Appetit konnte ich nichts merken. Allerdings habe ich trotzdem 7kg zugenommen. Mundtrockenheit ist insbesondere morgens sehr extrem.
Ich kann gut schlafen, aber ich bin den ganzen Tag über wie gelähmt, bekomme nichts auf die Reihe und selbst an guten Tagen bin ich total erschöpft ohne etwas getan zu haben.
Ich sitze teilweise total apathisch in der Gegend rum und bin kurz davor auch auf der Arbeit einzuschlafen.
Zu meinen Depressionen hat es teils geholfen. Ja, ich komme von der Stimmung her nicht mehr ganz so tief, aber dafür merke ich auch die "guten" Emotionen wie Freude etc nicht mehr.
Alles in allem fühle ich mich wie ein Zombie. Kann es nicht wirklich empfehlen.

Eingetragen am 16.02.2021 als Datensatz 102471
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Migräne-Prohylaxe

Ich habe Amitriptylin schon seit fast zwei Jahren genommen und bin gerade dabei es abzusetzen. Es half sehr gut gegen die Migräne, die Schlafstörungen und die Depressionen aber leider hindert es mich daran abzunehmen und das muss jetzt einfach sein. Ich habe 100mg täglich Abends eingenommen und...

Amitriptylin bei Migräne-Prohylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinMigräne-Prohylaxe2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Amitriptylin schon seit fast zwei Jahren genommen und bin gerade dabei es abzusetzen. Es half sehr gut gegen die Migräne, die Schlafstörungen und die Depressionen aber leider hindert es mich daran abzunehmen und das muss jetzt einfach sein. Ich habe 100mg täglich Abends eingenommen und bin mittlerweile bei 25mg. Die Nebenwirkungen beim Absetzen sind bei mir ziemlich langsam eingetreten, weigern sich aber standhaft wieder weg zu gehen! Ich habe momentan min. 3 Tage die Woche Migräne, kann kaum etwas essen, wenn ich keine Migräne habe, dann sind es normale bis starke Kopfschmerzen. Meine Verdauung spielt komplett verrückt und ich kann sehr schlecht einschlafen, habe aber auch Probleme beim Aufwachen. Ich bin gereizter und trotzdem antriebslos. Ich bin momentan sehr durstig und trinke zwischen 3,5 und 4,5 Liter Wasser am Tag. Bei meinen Depressionen kann ich schlecht einschätzen, ob sie vom Absetzen oder der momentanen Situation kommen. Hätte ich während Corona nicht meine Ausbildung und meinen Job verloren, hätte ich mich für ca 3-4 Wochen krank schreiben lassen müssen.

Eingetragen am 04.02.2021 als Datensatz 102230
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Migräne-Prohylaxe

Ich habe Amitriptylin in niedriger Dosierung (10mg Abends) zur Migräne-Prophylaxe bekommen und war zunächst ziemlich angetan. Statt 4-5 Migränen pro Monat hatte ich erst einmal 5 Wochen lang gar keine. Im Laufe der Zeit hatte ich dann 1-3 Migränen pro Monat, die aber lang nicht so heftig waren...

Amitriptylin bei Migräne-Prohylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinMigräne-Prohylaxe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Amitriptylin in niedriger Dosierung (10mg Abends) zur Migräne-Prophylaxe bekommen und war zunächst ziemlich angetan. Statt 4-5 Migränen pro Monat hatte ich erst einmal 5 Wochen lang gar keine. Im Laufe der Zeit hatte ich dann 1-3 Migränen pro Monat, die aber lang nicht so heftig waren wie zuvor. Auch der ätzende Brainfog, mit dem ich oft aufgewacht bin, hat sich unter der Einnahme gelichtet.Da die anfänglichen Nebenwirkungen gering waren und sich nach ca 3 Wochen besserten, war ich zufrieden.
Nach ca 6 Monaten wurden die Migränen häufiger und stärker, zeitgleich bekam ich immer mehr Nebenwirkungen zu spüren (die ich zunächst gar nicht dem Amitriptylin zugeschrieben habe):
tiefe Erschöpfung mit Konzentrationsschwierigkeiten,
starkes nächtliches Schwitzen,
5kg Gewichtszunahme in 10 Monaten,
juckende Haut,
ständig leicht erhöhte Körpertemperatur von 37,3° - 37,6°C
heftiger Haarausfall.

Insgesamt sind mir die Nebenwirkungen zu stark für die mittlerweile geringe Wirksamkeit, so dass ich nicht mehr bereit bin sie in Kauf zu nehmen.
Ich möchte auch nicht auf ein anderes trizyklisches Antidepressivum zur Prophylaxe umsteigen, da mich der Haarausfall sehr aus der Fassung bringt.
Soweit ich weiß, treten die von mur beschriebenen Langzeit-Nebenwirkungen aber nicht gleich auf, so dass ich einen Versuch der Migräne-Prophylaxe mit Amitriptylin tatsächlich in Erwägung ziehen würde wenn die behandelnden Ärzt:innen das empfehlen.

Eingetragen am 21.12.2020 als Datensatz 101214
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amineurin für Belastungskopfschmerz

Zu Beginn der Einnahme hatte ich einen trockenen Mund, schwindel und konnte in der ersten Woche deswegen kein Auto fahren. Später ging es dann. Konzentration und Merkfähigkeit ließ nach. Beim Belastungskopfschmerz hat es geholfen. Könnte aber auch an der Erhöhung meines Blutdruckmedikaments...

Amineurin bei Belastungskopfschmerz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinBelastungskopfschmerz4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn der Einnahme hatte ich einen trockenen Mund, schwindel und konnte in der ersten Woche deswegen kein Auto fahren. Später ging es dann. Konzentration und Merkfähigkeit ließ nach. Beim Belastungskopfschmerz hat es geholfen. Könnte aber auch an der Erhöhung meines Blutdruckmedikaments gelegen haben. In 4 Monaten habe ich 4kg zugenommen. Als ich die Dosis 25mg auf 12.5mg halbiert habe konnte ich eine Woche nicht einschlafen und hatte starke Stimmungsschwankungen. Kurze Zeit später kam ein kurzer Infekt. Habe dann ein paar Wochen auf 10mg reduziert und werde es bald ganz absetzen. Langsam absetzen macht weniger Nebenwirkungen. Empfehlung nur wenn es unbedingt nötig ist.

Eingetragen am 21.11.2020 als Datensatz 100677
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73.
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Tinnitus

Tinnitus -- Aufgrund Überfunktion des Nervensystems ( SYMPATHIKUS - organisch nichts nachweisbar ) körperlich völlig fit - hat sich seit Einnahme von mehreren Monaten ca. 50 % der Ursprungslautstärke reduziert ! Da der Ton von innen kommt hat es meistens mit unserem überaus komplexen Hörsystems...

Saroten bei Tinnitus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenTinnitus-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tinnitus -- Aufgrund Überfunktion des Nervensystems ( SYMPATHIKUS - organisch nichts nachweisbar ) körperlich völlig fit - hat sich seit Einnahme von mehreren Monaten ca. 50 % der Ursprungslautstärke reduziert !
Da der Ton von innen kommt hat es meistens mit unserem überaus komplexen Hörsystems nichts zu tun ! Auf YouTube gibt es ganz nette Kompensationsvideos dazu !!

Vermutlich sendet das Gehirn von innen nach aussen einen Ton der langfristig wahrscheinlich-ohne von dem Medikament Abhängig zu werden - reduziert werden kann !!

KANN ICH NUR EMPFEHLEN - WURDE 1977 VON DER WHO IN DIE LISTE DER WICHTIGSTEN MEDIKAMENTE AUFGENOMMEN !!

GOTT-LOB - VAN GOGH HAT SICH DESWEGEN DAS OHR ABGESCHNITTEN !!

Eingetragen am 08.09.2020 als Datensatz 99381
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Saroten
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):117
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amineurin für Schmerzen (chronisch)

Habe seit ca. 25 Jahren sich ständig steigernde Schmerzen in beiden Händen + Unterarmen. Musste darum meinen Job als ex. Altenpfleger aufgeben. Medikamentös habe ich vor ca. 7 Jahren mit Tilidin angefangen, aber ohne große Besserung. Bin dann über Morphin bei Oxycodon gelandet, 3x 40mg/Tag. Hat...

Amineurin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinSchmerzen (chronisch)50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe seit ca. 25 Jahren sich ständig steigernde Schmerzen in beiden Händen + Unterarmen. Musste darum meinen Job als ex. Altenpfleger aufgeben. Medikamentös habe ich vor ca. 7 Jahren mit Tilidin angefangen, aber ohne große Besserung. Bin dann über Morphin bei Oxycodon gelandet, 3x 40mg/Tag. Hat erst recht gut geholfen, doch mittlerweile auch nicht mehr. Habe dann eine Kombi zusätzlich von 3x 50 mg Pregabalin und abends 50 mg Amineurin erhalten, weil Verdacht auf Nervenschmerzen. scheint auch nicht zu helfen. Brauche interessanterweise keinerlei Abführmittel, seit ich die schmerzstillenden Medis einnehme! Ich bin auf Grund meiner Schmerzen nicht in der Lage zu arbeiten und jeder Tag ist unterschiedlich - mal recht gut, aber meist schlecht, bin seit der Einnahme von Amineurin auch ständig müde und schlafe seit 2 Wochen ca. 14-15 Std./Tag. Bin außerdem noch seit 8 Jahren Diabetiker mit einem ständig zu hohen Blutzucker und habe Probleme mit meinem Testosteronspiegel sowie zeitweise eine Schilddrüsenunterfunktion. Darum ist es auch sehr schwer, irgendwelche Nebenwirkungen auch dem jeweiligen Medikament zuzuordnen... Naja...that's life!

Eingetragen am 28.07.2020 als Datensatz 98645
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amineurin für Migräne ohne Aura

Mir wurde Amineurin von meinem Neurologen verschrieben. Ich litt seit über 10 Jahren unter starker Migräne. In den letzten 2 Jahren täglich. Ich war dadurch so geschwächt das ich es kaum zum Arzt schaffte und wenn doch, nahm man mich nicht ernst. Ich probierte mich durch verschiedenste gängige...

Amineurin bei Migräne ohne Aura

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinMigräne ohne Aura4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Amineurin von meinem Neurologen verschrieben.
Ich litt seit über 10 Jahren unter starker Migräne. In den letzten 2 Jahren täglich. Ich war dadurch so geschwächt das ich es kaum zum Arzt schaffte und wenn doch, nahm man mich nicht ernst.
Ich probierte mich durch verschiedenste gängige Medikamente, doch absolut nichts half.
An Tagen wo die Migräne eine Stärke von 10 erreichte, schoss ich mich mit Schmerzmitteln ab, damit ich dies nicht aushalten musste.

Doch letztendlich fand ich einen Neurologen der mich endlich ernst nahm und mir dieses Medikament verschrieb. Anfänglich 10mg und nun sind wir bei 25mg.
Die Migräneattacken treten nun noch ein paar Mal in der Woche auf und dann in abgeschwächter Form.
Mein Neurologe verschrieb mir zudem aber ein Akut Medikament (Rizatriptan-neuraxpharm), welches in 6/10 Fällen hilft.

Da ich auch seit 20 Jahren unter Depressionen leide, möchte ich dazu noch anmerken dass es mir in dem Punkt gar nicht hilft. Ich fühle mich nicht euphorischer, nicht angetriebener, nicht aktiver.
Nebenwirkungen habe ich keine einzigen und bin sehr froh darüber.
Als ich das Medikament zum ersten Mal einnahm überkam mich eine plötzliche Müdigkeit. Aber das war auch das einzige Mal.

Bei Kopfschmerz/Migräne Patienten, kann ich dieses Medikament wirklich nur weiter empfehlen.

Eingetragen am 10.01.2020 als Datensatz 94632
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amineurin für Schmerzen (chronisch)

Ich habe die Tabletten bekommen weil ich nach einer OP immer noch unter starken Schmerzen leide. Ich habe sie Abends vor dem Einschlafen genommen. Tagsüber nahm ich Tilidin 100 mg/8. Ich dachte ich bin gut eingestellt. Es schien soweit zu funktionieren. Bis ich nach Tag 19 urplötzlich sowas wie...

Amineurin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinSchmerzen (chronisch)21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Tabletten bekommen weil ich nach einer OP immer noch unter starken Schmerzen leide. Ich habe sie Abends vor dem Einschlafen genommen. Tagsüber nahm ich Tilidin 100 mg/8. Ich dachte ich bin gut eingestellt. Es schien soweit zu funktionieren. Bis ich nach Tag 19 urplötzlich sowas wie eine kleine Panik Attacke hatte. Ich bekam das schnell wieder in den Griff und versuchte mich abzulenken. Am nächsten Tag früh war es dann ganz schlimm. Mein Kreislauf brach zusammen ich war Schnee weiß und hatte blaue Lippen ,glassige Augen konnte kaum sprechen und zitterte so schlimm das ich mich nichtmal alleine anziehen konnte. Ich wurde sofort zum Arzt gebracht. Puls 180/120. Da setzte ich Tilidin ab weil ich glaubte dass diese daran schuld seien und nahm diese Tabletten weiter. Aber nichts änderte sich. Es ging mir immer schlechter und ich obwohl ich immer positiv eingestellt war wurde immer Depressiver. Nichtmal der Gedanke an meinen geliebten Urlaub brachte mich zum Lächeln. Ich verstand die Welt nicht mehr und wußte nicht warum das so ist. Ich kenne mich mit Depressionen aus da ich sie schonmal sehr ausgeprägt hatte aber diese gut überstanden habe. Ich weiß was man bei Panikattacken tut und wie man damit umgeht nur als ich diese Tabletten nahm war kein rankommen an mein Wissen mehr. Ich muss sagen ich habe selbst in meiner schlimmsten Zeit von Depression und Angstzustände keine Antidepressiva genommen und der Arzt sagte auch das es mehr zur Schmerzbehandlung genommen wird ,also glaubte ich. Nun. 3 Tage waren rum ohne Tilidin und es wurde wie gesagt nicht besser. Bis es mir plötzlich in den Kopf schoss. DIE Tabletten. Ich lass die Rezessionen hier und erschrak. Diese Dinger haben mich depressiv gemacht und meine Angstzustände getriggert. Ich konnte es nicht glauben. Ich habe sie sofort abgesetzt es war mir egal. Ich wollte meinen Verstand,mein Leben meinen Körper zurück. Heute ist Tag 4 ohne diese Dinger und ich merke eine wahnsinnige Verbesserung. Ich bekomme Mich langsam zurück. Ich habe diese Dinger sofort weggehauen. Ich rate jedem der Psychische Probleme mal hatte davon ab. Oder nur unter Aufsicht. Nein ich rate davon ab. Ich will Nie wieder nicht Herr meiner Sinne meiner Gefühle und meines Lebens sein.

Eingetragen am 10.08.2019 als Datensatz 91736
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amineurin für Migräne-Prohylaxe

Anwendung: 1 Tablette Amineurin, 10 mg abends, Dauer: 9 Wochen. In den ersten 6 Wochen war ich krank geschrieben und habe dies genutzt um mich regelmäßig körperlich zu betätigen (Wandern, Radfahren, Gartenarbeit). In dieser Zeit waren die Migräneanfälle deutlich seltener und deutlich weniger...

Amineurin bei Migräne-Prohylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinMigräne-Prohylaxe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung: 1 Tablette Amineurin, 10 mg abends, Dauer: 9 Wochen. In den ersten 6 Wochen war ich krank geschrieben und habe dies genutzt um mich regelmäßig körperlich zu betätigen (Wandern, Radfahren, Gartenarbeit). In dieser Zeit waren die Migräneanfälle deutlich seltener und deutlich weniger intensiv. Das Aufstehen morgens fiel etwas schwerer, die Müdigkeit war jedoch schnell überwunden. Schwierigkeiten wurden etwas großzügiger behandelt, also mit mehr Gelassenheit (gewisse Gleichgültigkeit). Soweit allse gut tolerierbar, der positive Effekt überwog.

Nach der Rückkehr in das Arbeitsleben, einer vorwiegend sitzenden Tätigkeit am PC trat eine stetige starke Müdigkeit auf. Dieser dauerhafte Kampfes gegen die Müdigkeit wurde als starke Einschränkung der Lebensqualität empfunden. Obwohl ich die Arbeit als abwechslungsreich empfinde und gern mache, war ich ständig unkonzentriert und konnte die gewohnte Leistung nicht erbringen. Es fielen mir ständig die Augen zu. Aus diesen Grund habe ich mich entschlossen, das Medikament nach gut 9 Wochen abzusetzen. Ich bin jetzt wieder "der Alte", fühle mich frischer und voller Tatendrang. Allerdings nimmt die Häufigkeit und Intensität der Migräneatacken auch wieder zu...

Eingetragen am 01.07.2019 als Datensatz 90997
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression

Ich habe mit 25 er angefangen zu Abend und bin schnell und tief eingeschlafen, aber habe mich am nächsten Tag völlig müde gefühlt. Bin nicht mehr richtig aufgewacht. Ich hatte ein Gefühl im Kopf, als hätte mir jemand mit der Bratpfanne eine rübergezogen. Aber auch die Ängste waren sofort weg....

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mit 25 er angefangen zu Abend und bin schnell und tief eingeschlafen, aber habe mich am nächsten Tag völlig müde gefühlt. Bin nicht mehr richtig aufgewacht. Ich hatte ein Gefühl im Kopf, als hätte mir jemand mit der Bratpfanne eine rübergezogen. Aber auch die Ängste waren sofort weg. Nehme nun nur eine Viertel Tablette. Diese Dosierung ist gut für mich. Ich kann durchschlafen und bin ruhig. Nur leider treten seit 2 Wochen Gelenkschmerzen in Hüfte und Schulter auf. Inwiefern das mit dem Medikament zu tun hat kann ich schwer sagen. Werde es absetzen und sehen ob die Schmerzen weggehen.

Eingetragen am 20.12.2018 als Datensatz 87320
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit keine Nebenwirkungen

Ich habe meine Depressionen dank einer hervorragenden Psychotherapeutin überwunden. Diese "Medizin" würde ich KEINEM empfehlen. Wenn Jemand Schlafprobleme hat, dann hilft auf natürliche Weise Melatonin, den man bei BIOVEA kaufen kann. Man kann durchschlafen und sehr gut aufwachen: keine...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe meine Depressionen dank einer hervorragenden Psychotherapeutin überwunden. Diese "Medizin" würde ich KEINEM empfehlen. Wenn Jemand Schlafprobleme hat, dann hilft auf natürliche Weise Melatonin, den man bei BIOVEA kaufen kann. Man kann durchschlafen und sehr gut aufwachen: keine Niedergeschlagenheit.
Dann empfehle ich Jedem, der Depressionen hat, eine Psychotherapie, auch wenn man 6 Monaten warten muß, das geht nicht ohne.
Auf Drogen wie A. und so weiter muß man verzichten, denn sie machen abhängig und schaden nur. Sie bringen alle Hormone durcheinander, man wird fett und dann geht es nur nach unten.
Sport treiben, andern, Mozart hören, sich weiterbilden mit den positiven Büchern, wie z.B. "Das Gedächtnis des Körpers" von Joachim Bauer. Das hilft sehr, zu verstehen, WARUM man krank und depressiv wird.

Eingetragen am 09.11.2017 als Datensatz 80160
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit Orgasmusstörung

Ich habe aufgrund einer schweren Depression ab meinem 44. Lebensjahr (ab 1992) etwa 8 Jahre lang Amitryptilin 3x50 mg/die eingenommen. Die antidepressive Wirkung war im Gegensatz zu mehreren anderen Antidepressiva recht gut, jedenfall war ich wieder durchgehend arbeitsfähig; das war mir wichtig,...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe aufgrund einer schweren Depression ab meinem 44. Lebensjahr (ab 1992) etwa 8 Jahre lang Amitryptilin 3x50 mg/die eingenommen. Die antidepressive Wirkung war im Gegensatz zu mehreren anderen Antidepressiva recht gut, jedenfall war ich wieder durchgehend arbeitsfähig; das war mir wichtig, ich konnte meine Familie ernähren. Die Libido und die Erektionfähigkeit waren unverändert erhalten, aber: am "point of no return" durchzog ein heftiger schmerzhafter "Blitzschlag" meinen ganzen Körper vom Scheitel bis in die Zehenspitzen, und das war es dann, die Erektion schlagartig weg, kein Orgasmus, keine Ejakulation. Das habe 3-4 mal mitgemacht, da ist dann jede Lust auf Sex vergangen.

Eingetragen am 13.02.2018 als Datensatz 81933
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Neuropathie, Neuropathie

Amitriptylin 10mg 0-0-1: gute schlaffördernde Eigenschaft. Müdigkeit tritt sofort nach der ersten Einnahme ein. Zu Beginn der Behandlung mit Hangover in den nächsten Tag. Wirkt zeitgleich angstlösend und stimmungsstablisierend. Nach rund 10 Tage Rückgang der neuropathischen Schmerzen um ca. 80%....

Amitriptylin bei Neuropathie; Tramadol bei Neuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinNeuropathie6 Monate
TramadolNeuropathie4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amitriptylin 10mg 0-0-1: gute schlaffördernde Eigenschaft. Müdigkeit tritt sofort nach der ersten Einnahme ein. Zu Beginn der Behandlung mit Hangover in den nächsten Tag. Wirkt zeitgleich angstlösend und stimmungsstablisierend. Nach rund 10 Tage Rückgang der neuropathischen Schmerzen um ca. 80%. Leichte Gewichtszunahme aufgrund von Wassereinlagerungen und Heißhungerattacken. Gewichtszunahme ist stark Dosisabhängig. Übelkeit tritt die ersten Einnahmetage auf und klingt langsam ab. Leichte Bauchschmerzen bestehen dauerhaft aber stehen in keinem Verhältnis zur positiven Wirkung.
Meiner Meinung nach ein sehr gutes Medikament mit überschaubaren Nebenwirkungen, solange die Dosis in einem Bereich zwischen 10-25 mg angesiedelt ist.

Tramadol ret. 100mg 1-0-1: sofortige Schmerzfreiheit nach der ersten Einnahme gepaart mit Euphorie. Stark antidepressive und angstlösende Eigenschaften. Leider musste ich die Dosis nach ca. 4 Wochen ständig erhöhen. Gewichtsverlust von ca. 7 kg in 6 Monaten. Appetit sehr stark gezügelt. Übelkeit ist teilweise sehr stark auch bei ständiger Einnahme vorhanden. Absetzen dieses Medikaments macht absolut keinen Spaß und verursacht starke Entzugserscheinungen mit zeitgleicher Verstärkung der neuropathischen Schmerzen. Während der gesamten Behandlung extremes Schwitzen bei der kleinsten Bewegung und im Schlaf. Schlafqualität wird stark beeinflusst und äußert sich in Albträumen und permanenten Wachphasen.

Tramadol ret. absolut hochwirksam bei neuropathischen Schmerzen, jedoch nur zur akut Behandlung sinnvoll (1-2 Wochen?). Gewöhnungseffekt tritt schnell ein und macht einen Dosiserhöhung unumgänglich. Entzugssymptome beim Ausschleichen: Schwitzen, Angst, Zittern und ständige Unruhe. Symptome bildeten sich nach ca. 2-3 Wochen nach der letzten Einnahme zurück.

Eingetragen am 26.11.2019 als Datensatz 93800
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Schlafstörungen/Depression mit Gewichtszunahme

Wirkung super, seitdem kann ich super einschlafen und durchschlafen. Ob Sie an der Stimmung etwas geändert haben, kann ich nicht sagen, da ich morgens andere Antidepressiva zu mir nehme und nicht sagen kann welche von beiden wirken. Wenn man aber zu wenig Zeit zum schlafen hat (weniger als 7h)...

Saroten bei Schlafstörungen/Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenSchlafstörungen/Depression10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirkung super, seitdem kann ich super einschlafen und durchschlafen. Ob Sie an der Stimmung etwas geändert haben, kann ich nicht sagen, da ich morgens andere Antidepressiva zu mir nehme und nicht sagen kann welche von beiden wirken. Wenn man aber zu wenig Zeit zum schlafen hat (weniger als 7h) ist man allerdings sehr müde am nächsten Tag, wenn man ausreichend Zeit hat zum schlafen ist man Topfit(ist zumindest bei mir so). Allerdings hab ich extrem zugenommen, alleine in 2 Monaten 5kg, trotz Sport und Ernährungsumstellung..... Man sollte aber für sich selbst abwiegen ob die ganzen positiven "Nebenwirkungen" nicht doch ausreichen um mit ein paar Kilos mehr zu leben :)

Eingetragen am 29.08.2011 als Datensatz 37135
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Saroten
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Kopfschmerzen mit Nachtschweiß, Entzugserscheinungen, Abhängigkeit

Ich nehme jetzt fast 1,5Jahre diese Tabletten hatte absolut keine Nebenwirkungen. Jetzt aber wenn ich morgens aufwache bin ich völlig nass geschwitzt. Habe aber auch sehr hohen psychischen Streß. Mein Körper lagert zusätzlich Unmengen von Wasser an. Ich habe auch zwei Herzfehler daher kann ich...

Amitriptylin bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinKopfschmerzen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme jetzt fast 1,5Jahre diese Tabletten hatte absolut keine Nebenwirkungen. Jetzt aber wenn ich morgens aufwache bin ich völlig nass geschwitzt. Habe aber auch sehr hohen psychischen Streß. Mein Körper lagert zusätzlich Unmengen von Wasser an. Ich habe auch zwei Herzfehler daher kann ich nicht ausschließen das die Schweißausbrüche auch vom Herzen her kommen können. Habe jetzt einen Ärztemarathon vor mir um alles genau zu überprüfen wo das viele Wasser her kommt.Eigentlich bin ich mit Amitriptylin zufrieden und hatte keine Nebenwirkungen. Oxycodon habe ich auch genommen und auch Morphium das war ein Höllentripp. Habe dann einen Entzug gemacht von dem ganzen Müll. Das war einmal durch die Hölle und zurück.Aber seitdem gehts mir wesentlich besser.

Eingetragen am 06.01.2010 als Datensatz 21218
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Spannungskopfschmerzen mit Mundtrockenheit, Sehkraftverlust, Appetitsteigerung, Sodbrennen

Hallo, Ich nehme Amitriptylin nun schon seit 3 Monaten. Nebenwirkungen:-Mundtrockenheit -Müdigkeit über den ganzen tag -Sehschwäche(bei absetzen nach einigen Stunden weg) -Starken Appetit -Sodbrennen Trotz dieser Nebenwirkungen...

Amitriptylin bei Spannungskopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSpannungskopfschmerzen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
Ich nehme Amitriptylin nun schon seit 3 Monaten.
Nebenwirkungen:-Mundtrockenheit
-Müdigkeit über den ganzen tag
-Sehschwäche(bei absetzen nach einigen Stunden weg)
-Starken Appetit
-Sodbrennen
Trotz dieser Nebenwirkungen kann ich das Medikament nur empfehlen. Es hat mir sehr geholfen meine Winterdepressionen loszuwerden.
Trotz des sehr starken Appetits und stark vermehrtem Essen ist keine Gewichtszunahme festzustellen.Kommt vielleicht auch durch meinen Sport(Triathlon), aber die anderen Nebenwirkungen sind zu vernachlässigen.Hab/Hatte Spannungskopfschmerzen, die aber komplett weggegangen sind, nachdem ich das Medikament 2 Wochen genommen hab.

Eingetragen am 31.12.2009 als Datensatz 21091
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Schmerzen (Rücken) mit Mundtrockenheit, Schleimhauttrockenheit, Gewichtszunahme

Keinerlei Nebenwirkungen am Anfang, Ausnahme extreme Mundtrockenheit. Die langsam gesteigerte Dosis hatte auch zunehmende Mundtrockenheit und weitere Austrocknung aller Schleimhäute einschl. Augen zur Folge. Nach Herabsetzung gingen auch diese Effekte vorrüber. Nach 1/2 Jahr stellte sich...

Saroten bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenSchmerzen (Rücken)1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keinerlei Nebenwirkungen am Anfang, Ausnahme extreme Mundtrockenheit. Die langsam gesteigerte Dosis hatte auch zunehmende Mundtrockenheit und weitere Austrocknung aller Schleimhäute einschl. Augen zur Folge. Nach Herabsetzung gingen auch diese Effekte vorrüber. Nach 1/2 Jahr stellte sich zunehmend Gewichtszunahme ein. Jetzt nach 1 Jahr ca. 10 kg zugenommen, trotz vermindeter Kalorienzufuhr!
Schaden-Nutzen-Vergleich: Keine Schlafprobleme, weniger Schmerzen, weniger Psychosomatische Probleme und wieder optimistischere Einstellung. Also: schiet wat auf die paar Kilo, hatte eh nie eine Modellfigur!

Eingetragen am 10.07.2008 als Datensatz 8936
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Saroten
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depressionen, Angststörungen, Müdigkeit mit Müdigkeit

Habe es von meiner Psychologin bekommen, da ich nachts nicht einschlafen konnte und dann tagsüber wie gerädert war, dazu noch Depressionen. Ich war ständig müde, konnte mich garnicht mehr konzentrieren, hatte garkeine Freude mehr am Leben da mich meine Ängste im Alltag sehr einschränkten..Ich...

Amitriptylin bei Depressionen, Angststörungen, Müdigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepressionen, Angststörungen, Müdigkeit2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe es von meiner Psychologin bekommen, da ich nachts nicht einschlafen konnte und dann tagsüber wie gerädert war, dazu noch Depressionen. Ich war ständig müde, konnte mich garnicht mehr konzentrieren, hatte garkeine Freude mehr am Leben da mich meine Ängste im Alltag sehr einschränkten..Ich konnte nicht ich selbst sein, hatte ständig Angst was andere Menschen von mir denken, konnte nie meine eigene Meinung sagen. Das Medikament hat einfach mein Leben verändert, schon nach der ersten Einnahme merkte ich das es mir besser geht, ich kann nachts durchschlafen, bin morgens topfit, kann nach der Arbeit noch Tätigkeiten nachgehen, was mir davor nie möglich war da mir der Antrieb fehlte. Ich hätte nie gedacht das man sich so gut fühlen kann, auch wenn es keine wirkliche Lösung ist, jedoch hilft es mir ungemein. Es hilft mir ich selbst zu sein, ich Trau mich Sachen die ich mich davor nicht getraut hätte. Bin offener und werde nicht mehr von meinen Ängsten geleitet. Mein Leben hat sich rapide zum positiven verändert. Jedoch fange ich noch eine Therapie an, dass ich meine Ängste irgendwann auch ohne dieses Medikament kontrollieren kann. Ich kann es Aufjedenfall nur empfehlen. Die Nebenwirkungen nehm ich dazu in Kauf.

Eingetragen am 10.08.2017 als Datensatz 78783
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Depression mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Heißhungerattacken

Mir wurde Saroten verschrieben nachdem ich Jahrelang Citalopram genommen habe. Aufgrund verschiedener Ursachen (z.B. kaum Therapeutische Maßnahmen) entschied man sich dazu mir bei einem stationären Aufenthalt Saroten(100mg, retard) zu verschreiben. Man gewöhnt sich an vieles und so denke das ich...

Saroten bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenDepression8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Saroten verschrieben nachdem ich Jahrelang Citalopram genommen habe. Aufgrund verschiedener Ursachen (z.B. kaum Therapeutische Maßnahmen) entschied man sich dazu mir bei einem stationären Aufenthalt Saroten(100mg, retard) zu verschreiben. Man gewöhnt sich an vieles und so denke das ich Citalopram nach mehrjähriger Einnahme einfach seine Wirkung verloren hat.
Anders als Citalopram nehme ich Saroten Abends statt morgens.
In der Klinik bekam ich es um ca. 22 Uhr.
Ca.2 Stunden später wurde ich dann sehr schläfrig und konnte auch gut durchschlafen. Es geht mir seit ich Saroten nehme durchaus besser, allerdings habe ich seit dem letzten Krankenhausaufenthalt mein Leben ziemlich umgestaltet um endlich von den Depressionen los zu kommen.
Man sollte nie vergessen das Antidepressiva nur eine begleitende Unterstützung in Richtung Verbesserung oder Heilung einer depressiven Phase zu sehen sind. Ein regelmäßiger Tagesablauf und Sport sind Vorraussetzung für eine Besserung.
Ein Tipp: Saroten hat durchaus eine sedative Wirkung die durchaus dazu führen kann, dass man morgens schlecht rauskommt, etwas benommen ist oder auch den Wecker nicht wahrnimmt. Sollte dies bei euch vorkommen, empfehle ich euch es etwas früher zu nehmen.
Ich nehme die Tablette nach einigem ausprobieren jetzt um 18 Uhr, so bin ich um 22 Uhr müde, schlafe rechtzeitig und komme morgens auch recht gut aus dem Bett. Das solltet ihr aber auf jeden Fall auch mit eurem Arzt besprechen.

Eingetragen am 03.08.2012 als Datensatz 46326
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Saroten
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Ängste und Depression mit Gewichtszunahme

Bekam wegen meiner Ängst, Herzrasen , und dem damit verbundenen Bluthochdruck vor 17 Jahren Saroten retard 75 mg verordnet. Am Anfang nahm ich nur ein Drittel, denn die Tablette hat 3 Bruchteile. Dann 2 mal eindrittel, und dabei blieb es die ganzen 17 Jahre. Jetzt werden die retard Tabletten...

Saroten bei Ängste und Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenÄngste und Depression17 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam wegen meiner Ängst, Herzrasen , und dem damit verbundenen Bluthochdruck vor 17 Jahren Saroten retard 75 mg verordnet. Am Anfang nahm ich nur ein Drittel, denn die Tablette hat 3 Bruchteile. Dann 2 mal eindrittel, und dabei blieb es die ganzen 17 Jahre. Jetzt werden die retard Tabletten nicht mehr hergestellt, Ich bin richtig verzweifelt, weil mein Arzt mich jetzt auf ein anderes Medikament umstellen will, in Tropfenform.( Mirtazapin). Habe jedoch gerade bei den Erfahrungsberichten gelesen, dass es auch Amitriptylin in Tropfenform gibt. Die kann man halt besser dosieren. Saroten -retard war halt optimal, weil der Wirkstoff sich langsam entfaltet und auch anhält. Vielleicht muss ich mir einen neuen Neurologen suchen oder ich frage meinen Hausarzt. Ich finde die Retardtabletten einfach nicht mehr herzustellen besonders in meiner Lage sehr schlimm.

Eingetragen am 30.01.2018 als Datensatz 81645
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Saroten
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Fibromyalgie mit keine Nebenwirkungen mit Müdigkeit

Ich nehme dieses Medikament gegen meine starken Schmerzen am ganzen Körper, welches in einer Rheuma Klinik als Symptom einer Fibromyalgie festgestellt wurde. Ich leide zudem an Depressionen und das Medikament nehme ich vor dem Schlafengehen ein. 15 mg 1 Tablette. Morgens sind die Schmerzen fast...

Amitriptylin bei Fibromyalgie mit keine Nebenwirkungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinFibromyalgie mit keine Nebenwirkungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme dieses Medikament gegen meine starken Schmerzen am ganzen Körper, welches in einer Rheuma Klinik als Symptom einer Fibromyalgie festgestellt wurde. Ich leide zudem an Depressionen und das Medikament nehme ich vor dem Schlafengehen ein. 15 mg 1 Tablette. Morgens sind die Schmerzen fast weg, aber ich bin ziemlich müde, so dass ich länger brauche um wach zu werden. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich kombiniere dies mit Venlafaxin, welche ich morgens danach mit 150 mg einnehme. Ich habe Jahre gebraucht das richtige Medikament zu finden. Bei vielen hatte ich Rückschläge bekommen den jeder Körper reagiert anders.

Eingetragen am 04.03.2017 als Datensatz 76429
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Endogene Depression mit Mundtrockenheit, Gewichtszunahme, Albträume

Nehme A seit 16 Jahren und je nach Jahreszeit mit Schwankungen vonn 100 - 150 mg pro Tag. Tatsächlich hat es relativ lang gedauert (mehr als 6 Wochen) bis die Medis geholfen haben. Am Anfang waren die verstärkt auftetenden Alpträume das Schlimmsten, wobei ich diese nicht explizit auf A...

Amitriptylin bei Endogene Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinEndogene Depression16 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme A seit 16 Jahren und je nach Jahreszeit mit Schwankungen vonn 100 - 150 mg pro Tag. Tatsächlich hat es relativ lang gedauert (mehr als 6 Wochen) bis die Medis geholfen haben. Am Anfang waren die verstärkt auftetenden Alpträume das Schlimmsten, wobei ich diese nicht explizit auf A zurückführen würde. Was ich definitiv sageb kann ist, dass ich bei Änderung der Dosierung um 25 mg immer 2 kg rauf oder runter die Folge waren. Rechnerisch sind das 12 kg, was faktisch auch stimmt. Was ich aber viel schlimmer finde ist, die durch die Mundtrockenheit zunehmende Kariesgefährdung. Ist leider weder auf den Beipackzetteln noch in Foren so konkret vermerkt. Dennoch finde ich A als Standartprodukt absolut empfehlenswert.

Eingetragen am 11.05.2016 als Datensatz 72969
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression, Schlafstörung, Angststörung mit Appetitsteigerung

Ich nehme Amitriptylin seit Januar, 150mg zur Nacht. Es ist das beste Antidepressivum, das ich kenne. Zuvor habe ich schon Opipramol und Trimipramin probiert, die nicht so gut wirkten. Meine Ängste und depressive Symptomatik hat sich deutlich gebessert und es wird auch nach wie vor besser....

Amitriptylin bei Depression, Schlafstörung, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression, Schlafstörung, Angststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Amitriptylin seit Januar, 150mg zur Nacht.
Es ist das beste Antidepressivum, das ich kenne. Zuvor habe ich schon Opipramol und Trimipramin probiert, die nicht so gut wirkten.
Meine Ängste und depressive Symptomatik hat sich deutlich gebessert und es wird auch nach wie vor besser.
Gewichtszunahme? Ja, 3 Kilo, mehr nicht!
Warum? Ich bin ruhiger und weniger angespannt, mein Körper kann die Nahrung besser verwerten. Man bekommt definitiv eine Appetitsteigerung, aber wenn man so viel isst wie vorher, ist das gut zu Händeln.
Ich kann das Medikament nur weiterempfehlen

Eingetragen am 27.09.2014 als Datensatz 64019
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amineurin für Depressionen, Schlafstörung mit keine Nebenwirkungen

Also Nebenwirkungen habe ich bisher absolut keine. Man wird auch recht schnell müde davon. Also es ist KEIN Schlafmittel, sondern wirkt entspannend und beruhigend auf die Nerven. Hevorragend für Menschen, die sich schnell aufregen, wie Ich. Ich habe durch das ständige Aufregen seit Jahren einen...

Amineurin bei Depressionen, Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinDepressionen, Schlafstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also Nebenwirkungen habe ich bisher absolut keine. Man wird auch recht schnell müde davon. Also es ist KEIN Schlafmittel, sondern wirkt entspannend und beruhigend auf die Nerven. Hevorragend für Menschen, die sich schnell aufregen, wie Ich. Ich habe durch das ständige Aufregen seit Jahren einen Reizdarmsyndrom und bekomme es damit bisher wirklich sehr gut in den Griff!

Das es meine Depressionen verbessert, merke ich auch. Es wirkt nicht so stark Stimmungsanhebend wie Fluoxetin, dafür habe ich aber keine Begleiterscheinung wie bei Fluoxetin die ständige Übelkeit.

Eingetragen am 21.04.2010 als Datensatz 24007
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin-neuraxpharm für Depressionen, Angstzustände mit keine Nebenwirkungen

Ich muß sagen das Amitriptylin ein wirklich gutes Antidepressivum ist.Bei mir wirkt es gleich dreimal.Es wirkt gegen die Depression,gegen meine Angstzustände und hilft mir gegen meine Schlafstörung.Ich kann endlich wieder ruhig schlafen und bin am nächsten Tag ausgeruht.Zur zeit nehme ich 25...

Amitriptylin-neuraxpharm bei Depressionen, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin-neuraxpharmDepressionen, Angstzustände10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich muß sagen das Amitriptylin ein wirklich gutes Antidepressivum ist.Bei mir wirkt es gleich dreimal.Es wirkt gegen die Depression,gegen meine Angstzustände und hilft mir gegen meine Schlafstörung.Ich kann endlich wieder ruhig schlafen und bin am nächsten Tag ausgeruht.Zur zeit nehme ich 25 mg.Hab zwar ein paar Kilo zugenommen aber
meine Lebensqualität hat sich enorm gebessert.Ich hoffe das andere auch davon profitieren können.An alle die an einer psychischen Erkrankung leiden, ich wünsche euch viel Kraft und einen guten Psychiater.

Eingetragen am 01.10.2009 als Datensatz 18757
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin-neuraxpharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Schmerzen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Habe das Medikament gegen chronische Schmerzen verschrieben bekommen, gegen die es nicht half. Da ich aber besser schlafen konnte und alle Neurologen und sonstigen Ärzte vom Medikament so überzeugt waren, nahm ich es jahrelang weiter. Nach und nach kamen immer ein paar Kilo dazu, aber selbst im...

Saroten bei Schmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenSchmerzen9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament gegen chronische Schmerzen verschrieben bekommen, gegen die es nicht half. Da ich aber besser schlafen konnte und alle Neurologen und sonstigen Ärzte vom Medikament so überzeugt waren, nahm ich es jahrelang weiter. Nach und nach kamen immer ein paar Kilo dazu, aber selbst im Krankenhaus hieß es immer nur, das wäre wohl von zu wenig Sport. Letztendlich wog ich nach 9 Jahren 35 Kilo mehr und als die Beziehung daran zu Brüche gehen drohte, setzte ich das Medikament einfach mal auf Verdacht ab. Seither ist ein Jahr vergangen, wiege ohne jegliches Zutun 20 Kilo weniger. Dehnungsstreifen werden mir aber bleiben und die unqualifizierten Aussagen diverser Ärzte "Dann essens halt weniger." werden mir auch nicht so schnell aus dem Kopf gehen.

Eingetragen am 29.04.2014 als Datensatz 61069
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Saroten
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amineurin für Depression mit Gefühlsausbrüche

Ich nahm am Anfang 100mg und habe vor einer Woche auf 150mg erweitert. Ich weiß nicht ob es an dem Medikament liegt oder an meiner Lage, aber ich bin plötzlich sehr gefühlsintensiv. Könnte bei jeder Kleinigkeit weinen. In vielen Situation verhalte ich mich wie ein Idiot, weil mich die Depression...

Amineurin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinDepression2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm am Anfang 100mg und habe vor einer Woche auf 150mg erweitert. Ich weiß nicht ob es an dem Medikament liegt oder an meiner Lage, aber ich bin plötzlich sehr gefühlsintensiv. Könnte bei jeder Kleinigkeit weinen. In vielen Situation verhalte ich mich wie ein Idiot, weil mich die Depression kalt gemacht hat. Wenn sich dann immer ein mensch für mich Mühe gibt und nett sein will oder unschuldig ist, dann stoß ich dem jenigen oft vor den Kopf. Im nächsten Moment zerreißt es mir das Herz, weil es mir so leid tut und ich mich in der Person selber sehe. Von wo kommen plötzlich diese starken gefühle. Das war jetzt nur ein Beispiel. Das weitet sich auf alle Emotionen aus. Bin so extrem sensibel geworden, das ich mich oft frage, wie ich eigentlich diese graue Welt schaffe zu ertragen. Früher war ich nicht so. Kann es vielleicht sein, dass es an dem Amineurin liegt?

Eingetragen am 29.09.2010 als Datensatz 27620
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amioxid für Depression, Migräne-Prohylaxe mit keine Nebenwirkungen

Nehme Amioxid 30 mg schon seit 5 Jahren. Und weiss jetzt nicht mehr wie es am Anfang war, aber nach so langer Zeit habe ich keine Fressattaken, keine Gewichtszunahme, keine Depressionen mehr. Habe versucht sie zwischenzeitlich abzusetzen, klappte leider nicht, da ich wieder Depressionen bekommen...

Amioxid bei Depression, Migräne-Prohylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmioxidDepression, Migräne-Prohylaxe5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Amioxid 30 mg schon seit 5 Jahren. Und weiss jetzt nicht mehr wie es am Anfang war, aber nach so langer Zeit habe ich keine Fressattaken, keine Gewichtszunahme, keine Depressionen mehr. Habe versucht sie zwischenzeitlich abzusetzen, klappte leider nicht, da ich wieder Depressionen bekommen habe. Mit dem Medikament geht es mir richtig gut! Mache auch zwei mal die Woche Sport und halte mein Gewicht. Ich denke, mann müsste etwas Geduld haben und sich einfach Zeit lassen, bis sich der Körper dran gewöhnt hat. Viel Erfolg!!!

Eingetragen am 07.01.2015 als Datensatz 65733
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amioxid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amioxid Neuraxpharm für Tinnitus, Schwindel, Übelkeit, Kopfdruck, Problme Kopfnerven mit Appetitsteigerung

Habe das 1. Mal in meinem Leben Psychopharmaka eingenommen. Allerdings aufgrund einer Fehldiagnose. Da mir sehr übel und schwindelig in Kombination mit einem Hörsturz und Tinnitus war, hat der Neurologe ein psychomatisches Stresssymptom vermutet. Das war allerdings nicht richtig, weil die...

Amioxid Neuraxpharm bei Tinnitus, Schwindel, Übelkeit, Kopfdruck, Problme Kopfnerven

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amioxid NeuraxpharmTinnitus, Schwindel, Übelkeit, Kopfdruck, Problme Kopfnerven6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das 1. Mal in meinem Leben Psychopharmaka eingenommen. Allerdings aufgrund einer Fehldiagnose. Da mir sehr übel und schwindelig in Kombination mit einem Hörsturz und Tinnitus war, hat der Neurologe ein psychomatisches Stresssymptom vermutet. Das war allerdings nicht richtig, weil die Probleme vom Rücken her kamen, die mit Krnkengymnastik und Massagen behoben werden konnten. Ich hinterlasse hier trotzdem eine Bewertung, weil die Tabletten für jemanden mit psychischen Beschwerden hilfreich sein können. Es dauert ca. 10 Tage bis die Wirkung einsetzt und sie haben nur eine Nebenwirkung und das ist Megakohldampf. Das zentrale Nervensystem wird ausgeknipst und man merkt nichts mehr, ist also erstmal ruhiggestellt.

Eingetragen am 29.03.2011 als Datensatz 33416
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amioxid Neuraxpharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Depressionen mit Gewichtszunahme, Sehkraftverlust, Schlaflosigkeit, Inkontinenz

Gewichtszunahme, sehschwäche gerdade beim nahen gucken Schlaflosigkeit, Blasenschwäche,

Saroten bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenDepressionen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme, sehschwäche gerdade beim nahen gucken
Schlaflosigkeit, Blasenschwäche,

Eingetragen am 22.09.2007 als Datensatz 3937
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):134
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Saroten für Migräne mit Müdigkeit, Gewichtszunahme

Habe das Medikament eigentlich als Migränevorbeugung bekommen. In diesem Zusammenhang hat es nichts gebracht, aber ich konnte besser schlafen, was durch die Migräne vorher oft erschwert war und insgesamt fühlte ich mich auch etwas ausgeglichener. Da es nach der Eingewöhnung (extreme Müdigkeit,...

Saroten bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SarotenMigräne10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament eigentlich als Migränevorbeugung bekommen. In diesem Zusammenhang hat es nichts gebracht, aber ich konnte besser schlafen, was durch die Migräne vorher oft erschwert war und insgesamt fühlte ich mich auch etwas ausgeglichener. Da es nach der Eingewöhnung (extreme Müdigkeit, etc.) keine Nebenwirkungen hatte und der Neurologe auf eine schmerzdistanzierende Dauermedikation bestand, habe ich es jahrelang genommen. Jedes Jahr kamen ein paar Kilo dazu, doch der Arzt meinte immer, dass wäre sicher die Ernährung, zu wenig Sport oder sonst was. Letztendlich habe ich in zehn Jahren von 50 Kilo auf 86 zugenommen und dann irgendwann, nachdem ich schon täglich eine Stunde Sport und alle möglichen Ernährungsumstellungen hingenommen hat, mein Bindegewebe aufgegeben hat und ich nicht mehr wusste, was ich sonst probieren soll, habe ich es abgesetzt und innerhalb von 11 Monaten jetzt 18 Kilo verloren, obwohl ich jetzt wieder weniger Sport treibe und wieder alles esse, was ich will. Ich wiege jetzt 68 Kilo, Trend weiter abwärts. Von wegen Ernährung und Sport...

Eingetragen am 03.12.2013 als Datensatz 58021
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Saroten
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Muskelschmerzen mit Schmerzen, Kopfschmerzen, Entzugserscheinungen, Ohrenrauschen, Ganzkörperschmerzen, Schwindel - Benommenheit

Ich habe Amitriptylin (25mg) nur 3 Tage eingenommen und dann wieder abgesetzt, weil es sich nicht mit meinen Escitalopram vertragen hat und ich Schweißausbrüche,Kopfschmerzen und Schwindel bekam. Außerdem war mit total übel und ich hatte das Gefühl eines Tunnelblicks. Nach dem Absetzen von...

Amitriptylin bei Muskelschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinMuskelschmerzen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Amitriptylin (25mg) nur 3 Tage eingenommen und dann wieder abgesetzt, weil es sich nicht mit meinen Escitalopram vertragen hat und ich Schweißausbrüche,Kopfschmerzen und Schwindel bekam. Außerdem war mit total übel und ich hatte das Gefühl eines Tunnelblicks.

Nach dem Absetzen von Amitriptylin kam es mir wie ein kalter Entzug vor. Zittern, kalter Schweiß, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufversagen, Herzrasen und Ohrgeräusche. Ich kann das Medikament definitiv nicht empfehlen.

Eingetragen am 12.11.2017 als Datensatz 80215
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für chronische Spannungskopfschmerzen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Mundtrockenheit, verstopfte Nase, Stimmungsschwankungen, Kontaktlinsenunverträglichkeit

Vor der Therapie mit Amitriptylin hatte ich über Jahre andauernde Spannungskopfschmerzen (teilweise 3-4 Wochen am Stück starke Schmerzen). Als ich dann an dem Punkt angelangt war an dem NIX mehr ging, d.h. mein Alltag war nicht mehr zu bewältigen; die Kopfschmerzen mit Schmerzmitteln nicht in den...

Amitriptylin bei chronische Spannungskopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylinchronische Spannungskopfschmerzen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor der Therapie mit Amitriptylin hatte ich über Jahre andauernde Spannungskopfschmerzen (teilweise 3-4 Wochen am Stück starke Schmerzen). Als ich dann an dem Punkt angelangt war an dem NIX mehr ging, d.h. mein Alltag war nicht mehr zu bewältigen; die Kopfschmerzen mit Schmerzmitteln nicht in den Griff zu bekommen. Ein Neurologe hat mir dann Amitriptylin verschrieben (erst 12,5 dann 25mg abends). Schon noch wenigen Tagen ging es mir besser. Kaum noch Kopfschmerzen. Das heißt: Vorher hatte ich ca. 20 Tage im Monat starke Schmerzen. Unter Amitriptylin in etwa 3-5 Tage, was für mich schon eine ziemliche Verbesserung der Lebensqualität bedeutet.
Positiv: Man kommt aus dem Schmerzkreislauf heraus, Schmerzmittel werden reduziert, die Spannungskopfschmerzen werden drastisch weniger - das bedeutet wirklich ganz viel!

Negativ: Trotz der niedrigen Dosierung habe auch ich locker 7 Kilos auf der Waage dazubekommen. Das hat letztendlich nach jetzt 7 Monaten Therapie zu so großem Frust bei mir gesorgt, dass ich die Tabletten vor 2 Wochen abgesetzt habe.
Die Tabletten haben mich total müde und antriebslos gemacht. Hauptsächlich morgens fühlte ich mich wie "tot", was ich z.T. richtig schlimm fand. Ich war teilweise nicht in der Lage aufzustehen.
Zu Beginn der Therapie hatte ich eine starke Mundtrockenheit. War echt furchtbar; ohne Wasser neben dem Bett ging es gar nicht mehr. Das ist allerdings nach ca. 2-3 Monaten besser geworden.
Zudem hatte ich permanent die Nase "zu". Keinen Schnupfen oder sowas, aber Nase total verstopft. Kaum Riechen möglich. Habe sonst nie damit zu tun.
Trotz der tollen Erfahrung kopfschmerzfrei zu sein, hatte ich während der Behandlung starke psychische Tiefs, launiges, teils aggressives Verhalten (sonst nicht!).


Parallel aufgetreten sind bei mir eine Schilddrüsenentzündung mit Knötchenbildung sowie eine schlechte Verträglichkeit meiner Kontaktlinsen. Ob da ein Zusammenhang besteht - keine Ahnung.

Mein Fazit: Für mich hat sich die Therapie schon gelohnt, da ich aus meinem Kopfschmerzkreislauf raus gekommen bin. Eine wirkliche Alternative zu Amitriptylin gibt es nicht. Jetzt habe ich die TAbletten seit 2 Wochen abgesetzt und meine Kopfschmerzen häufen sich wieder etwas mehr. MAl abwarten. Mein Neurologe sagt, dass nach Absetzén (er empfiehlt übrigens eine längere Einnahmedauer als 7 Monate) eine Besserung zu vorher da sein sollte, leider kein Verschwinden. Für mich wäre es schon toll, wenn nur mal 1-2 Wochen im Monat Kopfschmerzen hätte.

Würde ich die Therapie noch einmal machen? Ich glaube NEIN! Trotz leichtem Erfolg sind mir persönlich die Nebenwirkungen (Gewicht, Depressionen, aggressives Verhalten, Alpträume, dunkle Gedanken, extreme Antrieblosigkeit, chronische Nasenverstopfung, Schwindel, starkes Schwitzen) einfach zu heftig. Insbesondere auch jetzt die Wirkungen nach dem Absetzen:

Abnehmen der Kilos eine psychische Qual; extreme Einschlafstörungen, Kopfschmerzen, Gereiztheit, Schweißausbrüche - hoffe das geht bald vorbei.

Aber was, wenn ich wieder an dem Punkt anlange, wo mit den Kopfschmerzen nix mehr geht???

Eingetragen am 06.06.2011 als Datensatz 34998
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Migräne, Migräne-Prophylaxe mit Durst, Appetitsteigerung, Medikamentenüberhang

Ich habe generell wenig Nebenwirkung. Was toll ist! Vorallem, da ich vor der Einnahme bei ca. 2-5 Tagen Mirgäne (inkl. Vor-und Nachphasen) war. Bei genauer Beobachtung kann ich sagen, dass ich mehr Durst und auch etwas mehr Appetit habe als vorher. Gewichtszunahme kann ich noch nicht beurteilen,...

Amitriptylin bei Migräne, Migräne-Prophylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinMigräne, Migräne-Prophylaxe4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe generell wenig Nebenwirkung. Was toll ist! Vorallem, da ich vor der Einnahme bei ca. 2-5 Tagen Mirgäne (inkl. Vor-und Nachphasen) war.
Bei genauer Beobachtung kann ich sagen, dass ich mehr Durst und auch etwas mehr Appetit habe als vorher. Gewichtszunahme kann ich noch nicht beurteilen, jedenfalls keine 6 Kg in 2 Wochen wie eine andere mal geschrieben hat! Der Durst ist aber auffällig, macht aber nix, da ich eh zuwenig getrunken habe und nun einfach mehr dran erinnert werde. Da ich ein großer Träumer bin (im wahrsten Sinne, als Kind richtig mit Schlafwandeln und als Teenager noch Geschichten erzählen, jetzt nur noch mit Erinnerungen am Morgen oder auch emotionaler Aufgewühltheit) habe ich nun das Gefühl am Morgen erholter zu sein und besser geschlafen zu haben. Ich nehme aber auch eine geringe Dosis von 10mg. Diese kann ich aber auch spät einnehmen, ohne morgens im Bett hängen zu bleiben. Ganz selten bin ich ungewöhnlich müde am Morgen. Das war jedoch mit Migräne viel schlimmer. Ich hatte seit der ersten Einnahme keinen nennenswerten Anfall mehr!!!

Eingetragen am 14.03.2009 als Datensatz 13925
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitryptilin für Fibromyalgie mit Geschmacksverlust, Geruchsstörungen, Schwindel, Benommenheit

Ich habe Amitryptilin gegen Fibromyalgie-Schmerzen bekommen. es linderte die Schmerzen nach einer Woche Anwendung etwas. Aber schon seit der 2. Tablette Amitryptilin trat ein fast vollständiger Geruchs- und Geschmacksverlust ein, der mir große Angst machte, da ich meinen Mann, mein Kind und mein...

Amitryptilin bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitryptilinFibromyalgie14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Amitryptilin gegen Fibromyalgie-Schmerzen bekommen. es linderte die Schmerzen nach einer Woche Anwendung etwas. Aber schon seit der 2. Tablette Amitryptilin trat ein fast vollständiger Geruchs- und Geschmacksverlust ein, der mir große Angst machte, da ich meinen Mann, mein Kind und mein Haus nicht mehr am Geruch erkennen konnte, auch nicht andere gewohnte und / oder schöne Gerüche. Mir wurde oft schwindlig und ich hatte das Gefühl, "neben mir zu stehen". Das machte mir Angst und ich wurde regelrecht depressiv dadurch, obwohl es eigentlich anders sein sollte.

Eingetragen am 10.12.2013 als Datensatz 58113
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitryptilin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Schlafstörungen

Ich habe schwere Durchschlafstörungen. Wurde nach 4 Stunden wach und konnte nicht wieder einschlafen. Dank 10 mg Amytriptilyn schlafe ich gut durch. Und wenn ich wach werde nachts, dann schlafe ich wieder zügig ein. Ich bin so froh. Man muss auf seine Ernährung achten und sich gut bewegen, sonst...

Amitriptylin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchlafstörungen40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe schwere Durchschlafstörungen. Wurde nach 4 Stunden wach und konnte nicht wieder einschlafen. Dank 10 mg Amytriptilyn schlafe ich gut durch. Und wenn ich wach werde nachts, dann schlafe ich wieder zügig ein. Ich bin so froh. Man muss auf seine Ernährung achten und sich gut bewegen, sonst nimmt man zu.

Eingetragen am 14.02.2020 als Datensatz 95553
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amineurin für Fußschmerz mit keine Nebenwirkungen

Ich habe das Mittel nach Neuanmeldung als Schlaferleichterung bekommen. Diese Neuanmeldung ist nicht das wofür es geschaffen wurde. Aber es hat sich gezeigt das dieses Gebiet zum guten schlafen geeignet ist. Warum nicht Doxepin? Weil wir hier eine schmerzlindernde Wirkung - wahrscheinlich über...

Amineurin bei Fußschmerz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmineurinFußschmerz2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Mittel nach Neuanmeldung als Schlaferleichterung bekommen. Diese Neuanmeldung ist nicht das wofür es geschaffen wurde. Aber es hat sich gezeigt das dieses Gebiet zum guten schlafen geeignet ist. Warum nicht Doxepin? Weil wir hier eine schmerzlindernde Wirkung - wahrscheinlich über einen zusätzlichen Rezeptor haben. Warum nicht Trimipramin? Weil das keine Wiederaufnahmehemmung besitz und es nicht zur Stimmungsaufhellung kommt.
Auch Schlaflose wollen gute Laune haben. Wenn Du einen Beruf hast, wo du mit Kunden sprichst, bleib unter 50 mg, da die Stimme durch die anicholerge Wirkung verwischt. Ansonsten nehme ich 25mg zum Abend, Wirkung 90 min später. Ich schlafe blendend und habe keine Nebenwirkungen. Wegen der langen Halbwertzeit sollte man wissen, das man dann immer so 40mg abends im Blut hat auch wenn man nur 25 mg nimmt.
Und bitte nicht Seroquell nehmen. Warum spielt ja jetzt keine Rolle. LG Harald

Eingetragen am 24.04.2018 als Datensatz 83239
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amineurin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Amitriptylin

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Molly
Molly
Benutzerbild von Inny1
Inny1
Benutzerbild von Helga E.
Helga E.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 657 Benutzer zu Amitriptylin

[]