Angst- und Panikattacken

Wir haben 498 Patienten Berichte zu der Krankheit Angst- und Panikattacken.

Prozentualer Anteil 66%34%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg7190
Durchschnittliches Alter in Jahren4141
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,6627,56

Bei Angst- und Panikattacken wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Sertralin12% (70 Bew.)
Opipramol8% (50 Bew.)
Paroxetin8% (44 Bew.)
Tavor7% (45 Bew.)
Cipralex7% (45 Bew.)
Trevilor7% (49 Bew.)
Citalopram6% (40 Bew.)
Mirtazapin5% (24 Bew.)
Lasea3% (15 Bew.)
Fluoxetin2% (14 Bew.)
Lorazepam2% (29 Bew.)
Doxepin2% (12 Bew.)
Lyrica2% (13 Bew.)
Alprazolam2% (10 Bew.)
Cymbalta2% (9 Bew.)
Promethazin2% (9 Bew.)
Trimipramin1% (7 Bew.)
Bromazepam1% (6 Bew.)
Elontril1% (5 Bew.)
Laif1% (5 Bew.)
alle 120 Medikamente gegen Angst- und Panikattacken

Bei Angst- und Panikattacken wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Sertralin11% (62 Bew.)
Lorazepam9% (76 Bew.)
Opipramol9% (55 Bew.)
Paroxetin8% (42 Bew.)
Venlafaxin7% (51 Bew.)
Escitalopram6% (42 Bew.)
Citalopram5% (35 Bew.)
Mirtazapin5% (24 Bew.)
Duloxetin3% (14 Bew.)
Alprazolam3% (16 Bew.)
Fluoxetin3% (15 Bew.)
Pregabalin2% (14 Bew.)
Lavendelöl2% (11 Bew.)
Johanniskraut-Trockenextrakt2% (10 Bew.)
Promethazin2% (10 Bew.)
Doxepin2% (9 Bew.)
Bromazepam2% (9 Bew.)
Clomipramin1% (7 Bew.)
Trimipramin1% (6 Bew.)
Diazepam1% (8 Bew.)
alle 118 Wirkstoffe gegen Angst- und Panikattacken

Fragen zur Kranheit Angst- und Panikattacken

alle Fragen zu Angst- und Panikattacken

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Angst- und Panikattacken

 

Sertralin für Depression, Angst- und Panikattacken

Ich nehme nun mehr 9 Monate Sertralin und bin glücklich! Seit meiner Jugend leide ich unter einer massiven Hypochondrie ( Angst vor Herzinfarkt , Krebs usw.). Diese habe ich nie behandeln lassen , immer mit dem Gedanken : das geht vorüber ! Im Jahr 2020 häuften sich massive Panikattacken. Ich...

Sertralin bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Angst- und Panikattacken9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nun mehr 9 Monate Sertralin und bin glücklich! Seit meiner Jugend leide ich unter einer massiven Hypochondrie ( Angst vor Herzinfarkt , Krebs usw.). Diese habe ich nie behandeln lassen , immer mit dem Gedanken : das geht vorüber ! Im Jahr 2020 häuften sich massive Panikattacken. Ich bekam diese in den verschiedensten Situationen. Ich bin von Beruf Krankenpfleger und die Corona Pandemie verschlimmerte diese Symptomatik. Irgendwann morgens konnte ich nicht zu Frühdienst , ich fühlte mich antriebslos und geschwächt . Hatte unbestimmte Ängste und meldete mich krank . Mein Hausarzt konnte mir nicht wirklich helfen und so rief ich die Notfallnummer der Krankenkassen an . Ich bekam sofort einen Termin bei einer Psychotherapeutin. Mit ihr besprach ich die Einnahme von Sertralin . Ich war anfangs sehr skeptisch und glaubte nicht an die Wirksamkeit . Die Einstiegsdosis von 25 mg wirkte nach einer Woche Stimmungsaufhellend. Nach 5 Tagen dann die Steigerung auf 50mg. Die einzige Nebenwirkung war das schwitzen , was aber nicht wirklich störend war. Aktuell bin ich auf 100 mg einmal täglich . Und mir geht es super . Die Ängste sind deutlich zurück gegangen . Keine kreisenden Angstgedanken . Ich habe aktuell keine Nebenwirkungen. Ich kann Sertralin weiterempfehlen. Es hat mir , zusammen mit der Psychotherapie ! , gut geholfen und ich möchte es aktuell nicht missen !

Eingetragen am 21.01.2022 als Datensatz 108951
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):193 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):135
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für Angst- und Panikattacken mit Gewichtszunahme

Ich habe zu genommen und es kann nur von dem Medikament sein ‍️ Insgesamt 10 kg.

Sertralin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinAngst- und Panikattacken1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe zu genommen und es kann nur von dem Medikament sein ‍️ Insgesamt 10 kg.

Eingetragen am 18.05.2022 als Datensatz 110892
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Patienten Berichte über die Anwendung von Opipramol bei Angst- und Panikattacken

 

Paroxetin für Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken

Hallo, liebe Mitleidende, mir hat Paroxetin in einer extremen Notsituation schnell geholfen. (20mg) Habe aber nach 1 Jahr angefangen auszuschleichen und bin jetzt seit ca. einem dreiviertel Jahr bei 5 mg. Leider ist meine Libido und meine Organsmusfähigkeit immer noch schwer gestört. Wenn das...

Paroxetin bei Angst- und Panikattacken; Opipramol bei Angst- und Panikattacken; Vitamin B12 bei Angst- und Panikattacken; Vitamin D3 bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngst- und Panikattacken2 Jahre
OpipramolAngst- und Panikattacken20 Tage
Vitamin B12Angst- und Panikattacken2 Jahre
Vitamin D3Angst- und Panikattacken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, liebe Mitleidende,
mir hat Paroxetin in einer extremen Notsituation schnell geholfen. (20mg)
Habe aber nach 1 Jahr angefangen auszuschleichen und bin jetzt seit ca. einem dreiviertel Jahr bei 5 mg. Leider ist meine Libido und meine Organsmusfähigkeit immer noch schwer gestört. Wenn das nicht wäre, würde ich das Med. immer nehmen. Macht einfach unemfindlicher gegen den Irrsinn in der Welt.
Meine Erfahrung hat gezeigt, dass aber auch eine bessere Versorgung mit B12 und D3 total hilft das seelische Gleichgewicht zu halten. Wir sind alle vermutlich unterversorgt mit allen möglichen Vitaminen und Minerlstoffen. Ich spritze 1000 mikrogramm jeden 3 Tag (alles was nicht gebraucht wird, wird ausgeschieden) Vit. B12, oral geht viel verloren und nehme im Winter 5000 iE D3. (Sommer 2000 iE). Es ist wirklich einen Versuch wert!!!

Eingetragen am 04.09.2018 als Datensatz 85514
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Vitamin B12
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Vitamin D3
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin, Opipramol, Cobalamin, Cholecalciferol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angst- und Panikattacken mit Gewichtszunahme

Nehme sie jetzt ca. 6 Monate wegen meinen angst und Panik Zustände. Mein Arzt sagte da die Tabletten mir helfen würden und das sie nicht so leicht seien. Wenn ich erlich bin habe ich nicht das Gefühl das sie mir etwas bringen. Außer neben Wirkungen meine Konzentration ist weg. Ich habe viel zu...

Opipramol bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngst- und Panikattacken6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme sie jetzt ca. 6 Monate wegen meinen angst und Panik Zustände.
Mein Arzt sagte da die Tabletten mir helfen würden und das sie nicht so leicht seien.
Wenn ich erlich bin habe ich nicht das Gefühl das sie mir etwas bringen. Außer neben Wirkungen meine Konzentration ist weg. Ich habe viel zu genommen.
Und meine Zähne haben sich stark verschlechter wieso auch immer.
Fazit ich würde es niemanden empfehlen

Eingetragen am 19.10.2021 als Datensatz 107376
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Opipramol

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Angst- und Panikattacken

 

Paroxetin für Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken

Hallo, liebe Mitleidende, mir hat Paroxetin in einer extremen Notsituation schnell geholfen. (20mg) Habe aber nach 1 Jahr angefangen auszuschleichen und bin jetzt seit ca. einem dreiviertel Jahr bei 5 mg. Leider ist meine Libido und meine Organsmusfähigkeit immer noch schwer gestört. Wenn das...

Paroxetin bei Angst- und Panikattacken; Opipramol bei Angst- und Panikattacken; Vitamin B12 bei Angst- und Panikattacken; Vitamin D3 bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngst- und Panikattacken2 Jahre
OpipramolAngst- und Panikattacken20 Tage
Vitamin B12Angst- und Panikattacken2 Jahre
Vitamin D3Angst- und Panikattacken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, liebe Mitleidende,
mir hat Paroxetin in einer extremen Notsituation schnell geholfen. (20mg)
Habe aber nach 1 Jahr angefangen auszuschleichen und bin jetzt seit ca. einem dreiviertel Jahr bei 5 mg. Leider ist meine Libido und meine Organsmusfähigkeit immer noch schwer gestört. Wenn das nicht wäre, würde ich das Med. immer nehmen. Macht einfach unemfindlicher gegen den Irrsinn in der Welt.
Meine Erfahrung hat gezeigt, dass aber auch eine bessere Versorgung mit B12 und D3 total hilft das seelische Gleichgewicht zu halten. Wir sind alle vermutlich unterversorgt mit allen möglichen Vitaminen und Minerlstoffen. Ich spritze 1000 mikrogramm jeden 3 Tag (alles was nicht gebraucht wird, wird ausgeschieden) Vit. B12, oral geht viel verloren und nehme im Winter 5000 iE D3. (Sommer 2000 iE). Es ist wirklich einen Versuch wert!!!

Eingetragen am 04.09.2018 als Datensatz 85514
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Vitamin B12
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Vitamin D3
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin, Opipramol, Cobalamin, Cholecalciferol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Depressionen, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacken mit RLS

Ich möchte vorerst sagen.. Es ist ein SSRI und kein Heilmittel. Es ist eine Unterstützung, denn innere Leere lässt sich leider nicht mit Tabletten füllen. Ich nehme Paroxetin seit ich ca. 17 Jahre alt bin, immer wieder im Sprung zwischen 20 und 30 mg, wobei es beim Einschleichen...

Paroxetin bei Depressionen, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepressionen, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacken4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte vorerst sagen.. Es ist ein SSRI und kein Heilmittel. Es ist eine Unterstützung, denn innere Leere lässt sich leider nicht mit Tabletten füllen. Ich nehme Paroxetin seit ich ca. 17 Jahre alt bin, immer wieder im Sprung zwischen 20 und 30 mg, wobei es beim Einschleichen selbstverständlich weniger war. Insbesondere hilft mir das Paroxetin bei Angst und unterstützt bei Depressionen und auch Sozialer Phobie, Zwänge dämpft es meiner Meinung nach. Auch wenn es bei mir, eine Reihe von Nebenwirkungen gibt, insbesondere nach einer gewissen Zeit...(RLS, Bruxismus, ...) ist es für mich trotzdessen wenn ich es mit den starken Angstsymptomen und Depressionen vergleiche... hinzunehmen. Durch das Paroxetin kann ich am Leben teilnehmen und ich würde sogar sagen...es geht manchmal in Richtung Manie und man hat das Bedürfnis Alles auf einmal machen zu wollen, wenn man sich dann aufrafft. Ich bin auch öfters mal verwirrt bzw. muss mich dann einfach sehr gut organisieren. Das Schwierige ist...ich weiß nicht, ob und welche Symptome eventuell auch einfach auf meine Psyche zurückzuführen sind und das mit dem Ausschleichen...was man da so hört. Nach 4 Jahren denke ich wird es leider sowieso nicht einfach. Im Großen und Ganzen muss ich aber auch einfach sagen, dass Psychopharmaka an sich sehr häufig eine Reihe an Nebenwirkungen aufweisen, und die hsutigen SSRIS sind vergleichsweise gut verträglich. Ja, es sind teilweise wirklich ungemütliche oder nervige Nebenwirkungen (bei 30mg dann mehr und stärker) aber wenn ich das mit meinem Zustand von vor der Einnahme vergleiche, ist es vollkommen in Ordnung. Ich denke das Ausschleichen schaffe ich dann auch und eventuell findet sich dann auch etwas, was ich besser vertrage und was mir noch eher mit Zwängen hilft.

Eingetragen am 07.05.2022 als Datensatz 110698
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavor bei Angst- und Panikattacken

 

Tavor für Angst- und Panikattacken

„Respekt vor Tavor“ - das sollte immer im Hinterkopf sein. Aber: ich bin froh und dankbar, dass es Tavor gibt. Schon seit vielen Jahren leide ich immer mal wieder unter schweren Angstzuständen, wo wirklich gar nichts mehr geht. Auch meine Antidepressiva können das nicht verhindern. Dauerpanik...

Tavor bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst- und Panikattacken42 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

„Respekt vor Tavor“ - das sollte immer im Hinterkopf sein. Aber: ich bin froh und dankbar, dass es Tavor gibt. Schon seit vielen Jahren leide ich immer mal wieder unter schweren Angstzuständen, wo wirklich gar nichts mehr geht. Auch meine Antidepressiva können das nicht verhindern. Dauerpanik wochenlang, Gedankenrasen, Übelkeit, an Schlaf gar nicht zu denken. Das ist wirklich nicht auszuhalten. Und NUR in diesen unaufhaltbaren Situation nehme ich Tavor als Notfallmedikament. Es wirkt absolut zuverlässig und stoppt die Angst soweit, dass ich den Tag überstehen kann. Ich nehme dann 0,5 mg oder wenn das noch nicht Hilft eine weitere 0,5 mg Tablette.
Ich habe auch schonmal sechs Wochen am Stück Tavor nehmen müssen, als es mir dann durch ein Antidepressivum besser ging, habe ich Tavor nicht mehr gebraucht. Hatte keine Probleme mit dem Absetzen. ABER ich habe auch absolut keine Affinität zu Sucht und gehe sehr verantwortungsvoll mit Tavor um.
Ich hatte nie Nebenwirkungen. Leichte Sedierung und abgeschottet sein, aber das ist ja auch Sinn der Sache .

Eingetragen am 13.06.2021 als Datensatz 104969
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst- und Panikattacken mit Sucht

Bekam das Medikament nach schweren Angstzuständen vom Arzt verschrieben. Es hilft super keine Frage , was ich leider vorher nicht wusste ist das der entzug so schlimm ist . Seit Tagen habe ich Störungen bei meiner Wahrnehmung und habe sehr starke Panik. Nichts wirkt ! Tavor war und ist...

Tavor bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst- und Panikattacken30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bekam das Medikament nach schweren Angstzuständen vom Arzt verschrieben.
Es hilft super keine Frage , was ich leider vorher nicht wusste ist das der entzug so schlimm ist .
Seit Tagen habe ich Störungen bei meiner Wahrnehmung und habe sehr starke Panik.
Nichts wirkt !
Tavor war und ist also das einzige was mich beruhigt , nun leider bekomme ich es nicht mehr und ich bin völlig unruhig, ich empfehle niemanden das Medikament aufgrund der erhöhten suchtneigung.

Eingetragen am 09.02.2022 als Datensatz 109294
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavor

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Angst- und Panikattacken

 

Cipralex für Angst- und Panikattacken

Bei meiner Behandlung die immer noch stattfindet mit Escitalopram/Ciraplex, hatte ich die ersten 4 Wochen sehr unter den Nebenwirkungen zu kämpfen: Kopfschmerzen, Lichtpunkte/farbpunkte im Blick Feld, Übelkeit, schwindel, schwitzen, migräne und so weiter, nach 4 Wochen haben die Nebenwirkungen...

Cipralex bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngst- und Panikattacken4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei meiner Behandlung die immer noch stattfindet mit Escitalopram/Ciraplex, hatte ich die ersten 4 Wochen sehr unter den Nebenwirkungen zu kämpfen: Kopfschmerzen, Lichtpunkte/farbpunkte im Blick Feld, Übelkeit, schwindel, schwitzen, migräne und so weiter, nach 4 Wochen haben die Nebenwirkungen plötzlicher aufgehört, bis auf einen tinnitus zwischen drin, und das sich Sachen andes anfühlen wie z.b Niesen, und mir ging es definitiv besser als wie ohne therapie, oder der Behandlung meiner Panik/Angst Störung mit opipramol. Und seit dem bin ich so gut wie Panikattacken frei, habe zwar hier und da noch mal eine aber dafür habe ich mein Notfall Medikament (diazepam) und damit sind die Panikattacken wirklich zu 100% weg.

Eingetragen am 13.03.2021 als Datensatz 103037
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):210 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angst- und Panikattacken mit Müdigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme, Nachtschweiß, Heißhungerattacken

Habe von meinem Neurologen Cipralex bekommen, da bei mir eine Angststörung festgestellt wurde. Habe das Medi eigentlich sehr gut vertragen.Die einzigen Nebnwirkungen die ich hatte, war , das ich oft sehr müde war und das ich innerhalb der ersten 2 Monate ca 10 kg zugenommen...

Cipralex bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngst- und Panikattacken6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe von meinem Neurologen Cipralex bekommen, da bei mir eine Angststörung festgestellt wurde.

Habe das Medi eigentlich sehr gut vertragen.Die einzigen Nebnwirkungen die ich hatte, war , das ich oft sehr müde war und das ich innerhalb der ersten 2 Monate ca 10 kg zugenommen hatte.Sättigungsgefühl, gleich 0. Nach 6 Monaten wegen diesen Nebenwirkungen wieder abgesetz und weil ich beim Zahnarzt eine der übelsten Panikattacken geschoben habe und das trotz Medikament. Ausserdem habe ich nachts geschwitz wie es nicht besser geht, hätte jeden Morgen meine Bettwäsche wechseln können.

Eingetragen am 19.05.2022 als Datensatz 110910
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):113
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Angst- und Panikattacken

 

Venlafaxin für Schlafstörungen, Angst- und Panikattacken

Übermäßiges Schwitzen bei dauerhaft schweren Tätigkeiten. Mundtrockenheit, Harnbrennen. Nehme derzeit seit 1,5 Jahren 300 mg Neuraxfarm Venla täglich am morgen. Manchmal vor, manchmal nach dem Frühstück. Die Einnahmezeiten sollten sich nicht über 3h unterscheiden. Mein Herzrasen bei ansich...

Venlafaxin bei Angst- und Panikattacken; Quetiapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAngst- und Panikattacken1 Tage
QuetiapinSchlafstörungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übermäßiges Schwitzen bei dauerhaft schweren Tätigkeiten. Mundtrockenheit, Harnbrennen.
Nehme derzeit seit 1,5 Jahren 300 mg Neuraxfarm Venla täglich am morgen. Manchmal vor, manchmal nach dem Frühstück.

Die Einnahmezeiten sollten sich nicht über 3h unterscheiden.

Mein Herzrasen bei ansich normalen Gedanken ist weg! Antidepri Wirkung ist nur noch leicht schwankend. Die Angstlösende Wirkung ist ausreichend für normale Arbeitstage unter 10 Menschen in einem Raum.

Alkohol dämpft die Wirkung bis ca 1 Promille, darüber wirkt es in Kombo leicht Euphorisierend.

Eingetragen am 29.04.2022 als Datensatz 110600
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Quetiapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Angst- und Panikattacken mit Schwindel, Übelkeit, Appetitminderung, Vergesslichkeit, Kopfschmerz, Verwirrtheitsgefühl

Nebenwirkungen beim Absetzen: - Kopfschmerzen - Schwindel, vorallem beim aufstehen/hinlegen und beim Bewegen der Augen - extreme Stimmungsschwankungen (eben glücklich, dann ohne Grund Heulattacke) - keine Motivation - Übelkeit - Durchfall/ Magenkrämpfe - Unkonzentriert - "Stromschläge"...

Venlafaxin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAngst- und Panikattacken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen beim Absetzen:
- Kopfschmerzen
- Schwindel, vorallem beim aufstehen/hinlegen und beim Bewegen der Augen
- extreme Stimmungsschwankungen (eben glücklich, dann ohne Grund Heulattacke)
- keine Motivation
- Übelkeit
- Durchfall/ Magenkrämpfe
- Unkonzentriert
- "Stromschläge"

Bei der regulären Einnahme war alles gut.

Eingetragen am 30.12.2021 als Datensatz 108583
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Angst- und Panikattacken

 

Citalopram für Angst- und Panikattacken mit Durchfall, Traumveränderungen, Rastlosigkeit

Aufgrund starker Angststörungen und Depressionen nehme ich seit Januar Citalopram 20 mg. Bis letzte Woche in Kombination mit Mirtazapin, welches nun abgesetzt wurde. Es hat ca 14 Tage gedauert, bis die Wirkung von Citalopram eingesetzt hat. Die 2 Wochen waren nicht gerade angenehm. Ich hatte...

Citalopram bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngst- und Panikattacken7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund starker Angststörungen und Depressionen nehme ich seit Januar Citalopram 20 mg. Bis letzte Woche in Kombination mit Mirtazapin, welches nun abgesetzt wurde.
Es hat ca 14 Tage gedauert, bis die Wirkung von Citalopram eingesetzt hat. Die 2 Wochen waren nicht gerade angenehm. Ich hatte eine sogenannte „Erstverschlimmerung“ und bin durch die Hölke gegangen. Aber ich hab durchgehalten und das hat sich gelohnt. Ich bin eines morgens aufgestanden und war ein anderer Mensch. Hatte wieder Antrieb, konnte wieder lächeln. Natürlich ersetzen Tabletten niemals eine Therapie!!!! Ich komme mit den Tabletten gut zu Recht. Anfangs hatte ich mit Durchfällen zu tun und war oft rastlos. Dies hat sich aber gut eingependelt. Ich träume etwas intensiver. Ansonsten konnte ich bei mir keine Nebenwirkungen feststellen

Eingetragen am 13.08.2021 als Datensatz 106176
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angst- und Panikattacken

Nach über einem Jahr mit Panikattacke wurde mir Citalopram verschrieben. Hab dann noch über ein halbes Jahr auf das Medikament verzichtet, da man doch von so viele schlimme Nebenwirkungen liest. Als es wirklich nicht mehr so weiter ging, fasste ich dann endlich den Entschluss, diese einzunehmen....

Citalopram bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngst- und Panikattacken4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach über einem Jahr mit Panikattacke wurde mir Citalopram verschrieben. Hab dann noch über ein halbes Jahr auf das Medikament verzichtet, da man doch von so viele schlimme Nebenwirkungen liest. Als es wirklich nicht mehr so weiter ging, fasste ich dann endlich den Entschluss, diese einzunehmen. Die ersten 2 Wochen waren geprägt von starkem
Schwitzen, Schwindel und Reizbarkeit. Nach ca 1 1/2 Monaten waren alle Nebenwirkungen weg dafür mein altes Leben wieder zurück. Durch meine Herzneurose habe ich 1 1/2 Jahre meines Lebens verschwendet welche ich durch Citalopram zum Teil „wiederbekommen“ habe. Lasst euch zuvor von eurem Hausarzt gründlich durchchecken und achtet auf Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und auch euch wird es dann hoffentlich so gut helfen wie mir ;)

Eingetragen am 26.09.2021 als Datensatz 106971
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Angst- und Panikattacken

 

Mirtazapin für Angst- und Panikattacken mit Alpträume, Absetzungserscheinungen, Appetitsteigerung

Möchte hier niemanden triggern, deswegen vorab die Warnung, diesen Bericht nicht weiter zu lesen, wenn ihr sensibel auf Medikamente reagiert und/ oder euch recht intensiv selbst beobachtet. Habe das Mirtazapin gegen Angst- & Panikattacken bekommen, die immer schlimmer wurden im Laufe mehrerer...

Mirtazapin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngst- und Panikattacken6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Möchte hier niemanden triggern, deswegen vorab die Warnung, diesen Bericht nicht weiter zu lesen, wenn ihr sensibel auf Medikamente reagiert und/ oder euch recht intensiv selbst beobachtet.

Habe das Mirtazapin gegen Angst- & Panikattacken bekommen, die immer schlimmer wurden im Laufe mehrerer Monate.

Anfangs konnte ich zwar gut schlafen, was vorher aber auch der Fall war. Nach einigen Tagen setzten schlimme Alpträume ein - unter anderem war ich Harry Potter und pikste Lord Voldemort eine Gabel in den Fuß (wohlgemerkt die ganze Nacht).
Das änderte sich auch nach Wochen und Dosisanpassungen von 15 auf 30 mg nicht.
Fressattacken hatte ich auch, was mich allerdings nicht weiter störte.
Gegen die Ängste war das Mittel wirksam, es machte halt lethargisch - allerdings bemerkte ich nach einigen Wochen dann einen starken Drang, in unsinnigsten Situation Suizid zu begehen. Regelrecht impulshaft, sodass ich dagegen ankämpfen musste.

Noch schlimmer als all das war aber das Absetzen. Nach 4 Wochen ohne Schlaf, ist man nicht mehr man selbst. Habe das ganze nur durch Tavor bei Bedarf überlebt.

Das Medikament mag einigen Menschen gut helfen - für mich war es allerdings die Hölle.
Würde bei Angst und Panik eher mein Stresslevel signifikant senken - und im Notfall auf SSRI wie Sertralin setzen.

Haltet durch, es gibt Licht am Ende des Tunnels.

Eingetragen am 14.12.2021 als Datensatz 108359
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angst- und Panikattacken

Habe erst 15mg genommen ,danach erhöht auf 30mg ,dann fingen die Probleme an. Gliederschmerzen am ganzen Körper, Ödem im Knie, ohrenrauschen . Hatte vorher nie solche Probleme, habe es reduziert auf 15mg da wurde es besser ,dann wieder hoch auf 30mg wurde wieder schlechter ,,damit hatte ich die...

Mirtazapin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngst- und Panikattacken6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe erst 15mg genommen ,danach erhöht auf 30mg ,dann fingen die Probleme an. Gliederschmerzen am ganzen Körper, Ödem im Knie, ohrenrauschen . Hatte vorher nie solche Probleme, habe es reduziert auf 15mg da wurde es besser ,dann wieder hoch auf 30mg wurde wieder schlechter ,,damit hatte ich die Bestätigung das es vom Medikament kommt . Würde ich niemals empfehlen

Eingetragen am 04.03.2022 als Datensatz 109712
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Lasea bei Angst- und Panikattacken

 

Lasea für Angst- und Panikattacken mit Kopfschmerzen.

Ich hatte die lasea über 1jahr eingenommen , seit ca 3 Monaten unerklärliche Kopfschmerzen ,ich habe dann die lasea abgesetzt und bin auf laif 900 umgestiegen ,so richtig haben die lasea bei mir auch nicht gewirkt, seit dem absetzen vor 2wochen begleiten mich noch heftige Kopfschmerzen,die jetzt...

Lasea bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LaseaAngst- und Panikattacken1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte die lasea über 1jahr eingenommen , seit ca 3 Monaten unerklärliche Kopfschmerzen ,ich habe dann die lasea abgesetzt und bin auf laif 900 umgestiegen ,so richtig haben die lasea bei mir auch nicht gewirkt, seit dem absetzen vor 2wochen begleiten mich noch heftige Kopfschmerzen,die jetzt allmählich nachlassen ! das leichte aufstoßen vom Lavendel hat mich überhaupt nicht gestört, allerdings haben die Lasea auch nicht richtig geholfen ohne meine Rescue Tropfen bin ich nicht außer Haus gegangen ! somit ist die Wirkung von der lasea auch ein wenig umstritten, ich hoffe dass ich mit der laif900 besser klar komme , nehmen diese jetzt seit einer Woche und hoffe dass die Wirkung eintrifft wobei ich hier zuversichtlicher bin ,da über Johanniskraut Studien vorliegen was bei der lasea bzw Lavendel nicht der Fall ist, schade ums Geld

Eingetragen am 16.02.2018 als Datensatz 82011
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lasea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lavendelöl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lasea für Angst- und Panikattacken

Kurz nach der Einnahme sofort starke Kopfschmerzen und aufstoßen

Lasea bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LaseaAngst- und Panikattacken5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kurz nach der Einnahme sofort starke Kopfschmerzen und aufstoßen

Eingetragen am 08.02.2022 als Datensatz 109260
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lasea
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lavendelöl

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lasea

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Angst- und Panikattacken

 

Fluoxetin für Angst- und Panikattacken

Ich nehme die Medikamente seit 7 Tagen,zur Info ich hatte das Medikament vor ein paar Monaten schonmal, hatte es aber mit meiner Psychiaterin wieder abgesetzt, da ich dachte, es ginge mir besser... Jaja doofer Fehler! (dem war nicht so, und das würde ich auch niemandem empfehlen! Vorallem nicht...

Fluoxetin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinAngst- und Panikattacken7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme die Medikamente seit 7 Tagen,zur Info ich hatte das Medikament vor ein paar Monaten schonmal, hatte es aber mit meiner Psychiaterin wieder abgesetzt, da ich dachte, es ginge mir besser... Jaja doofer Fehler! (dem war nicht so, und das würde ich auch niemandem empfehlen! Vorallem nicht ohne Absprache mit deiner/em Psychiater/in!!)
Die ersten 6 Tage waren bei mir eigentlich ganz okey, ich hatte sehr viel Adrenalin in mir, was mich Abends regelrecht kaputt gemacht hat, weil ich mich einfach nur ausruhen wollte.
Ab Tag 7 ging es los mit Schlafstörungen, ich konnte nie mehr als 3 Stunden in der Nacht schlafen mein Kopf war zwar topfit, mein Körper allerdings war total müde bloß konnte ich einfach nicht mehr einschlafen.
Außerdem habe ich seit Tag 1 so große Pupillen. Ich bin froh, dass ich gerade Urlaub habe und nicht arbeiten muss... Die würden ja sonst was denken :D
Naja, im großen und ganzen gebe ich dem Medikament eine Chance, da ich es ja bereits kenne und es wirklich helfen kann! Deshalb empfehle ich es auch, man muss dem ganzen nur eine Chance geben und dazu gehört halt Zeit und Durchhaltevermögen. Wirklich, zieht diese 4 Wochen einmal durch und ihr werdet merken, dass es dann besser wird. So war es zumindest bei mir der Fall. Jeder Körper reagiert natürlich anders. Ich habe zu dem fluoxetin noch lamotrigin als Kombination was eigentlich für meine Epilepsie helfen soll, aber lamotrigin wird auch bei bipolaren Störungen eingesetzt, bedeutet, dass da die Stimmung noch einmal mehr gehoben wird.
Mir tut es bis jetzt total gut und ich hoffe, dass ich bald auch mehr wirklich von dem lamotrigin merke.
Seid nicht immer so abgeneigt von diesen Horror Erfahrungen aus dem Internet und schaut selbst, was bei euch der Fall ist.
Absetzen kann man immer noch und dann zusammen nach was neues schauen.
Liebe Grüße

Eingetragen am 05.06.2020 als Datensatz 97728
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, sucht, Antriebsstörungen, Angst- und Panikattacken

Hallo ich habe vor knapp 4 Wochen mit Fluoxetin angefangen und dachte anfangs ich würde es super vertragen. Ich war wach, brauchte weniger schlaf und war nicht mer so weinerlich. Dann musste ich den Weissheitszahn ziehen und ibuprofen nehmen und am 3ten Tag ging es mir richtig übel...ich hatte...

Fluoxetin bei Depression, sucht, Antriebsstörungen, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, sucht, Antriebsstörungen, Angst- und Panikattacken3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ich habe vor knapp 4 Wochen mit Fluoxetin angefangen und dachte anfangs ich würde es super vertragen. Ich war wach, brauchte weniger schlaf und war nicht mer so weinerlich. Dann musste ich den Weissheitszahn ziehen und ibuprofen nehmen und am 3ten Tag ging es mir richtig übel...ich hatte starke benommenheit, extreme müdigkeit, schwindel und übelkeit. Zuerst dachte ich das sei vom Zahn aber so schlecht kann es da einem nicht gehen und meine Therapeutin meinte natürlich es kann nicht vom Fluoxetin kommen dieses Medikament würde nicht müde machen und ich hätte irgend ein Virus.

Eine Woche drauf ging es mir deutlich besser und ich fühlte mich fit und motiviert...leider hatte ich durch meine Hormone ein ziemliches tief und ich heulte wie ein Schlosshund. Darauf ging ich mit Freunden aus und hab es ein bisschen übertrieben. In der darauf folgenden woche ging es mir so beschissen wie in der zweiten woche und fühlte mich wie auf drogen und völlig neben der spur. Warscheindlich war der mischkonsum nicht ideal mit dem Medikament. Meine Therapeutin meint zwar das es nicht vom Alkohol sein kann aber natürlich auch nicht vom Medikament. Nun haben wir es wieder abgesetzt und ich denke ich werde es auch nicht wieder anfangen.

Klar ist mir bewusst das man nicht konsumieren sollte wen man ein solches Medikament nimmt aber die heutigen Psychiater verschreiben einem einfach Medikamemte ohne jegliche Risiken und Folgen aufzulisten wen man doch mal Trinkt. Und zuhören will auch niemand wen man sagt das man das Medikament nicht verträgt.

Eingetragen am 04.02.2022 als Datensatz 109195
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Laura Manuela
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Lorazepam bei Angst- und Panikattacken

 

Lorazepam für Angst- und Panikattacken, Depression, Angst- und Panikattacken, Depression, Neuropathie, Angst- und Panikattacken mit Müdigkeit

Guten Tag, Ich bin 30 Jahre alt und seit drei Jahren leide ich unter eine generalisierte Angststörung. Ich bin auch im Rollstuhl und habe auch Nervenschmerzen (Phantom Schmerzen) in den Beinen. Ich habe viele Medikamente probiert : Escitalopram, Duloxetine, Mirtazapin, Quetiapine, Tavor,...

Lorazepam bei Depression, Neuropathie, Angst- und Panikattacken; Cipralex bei Angst- und Panikattacken; L-Polamidon bei Depression; Amioxid Neuraxpharm bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamDepression, Neuropathie, Angst- und Panikattacken-
CipralexAngst- und Panikattacken-
L-PolamidonDepression-
Amioxid NeuraxpharmAngst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten Tag,
Ich bin 30 Jahre alt und seit drei Jahren leide ich unter eine generalisierte Angststörung. Ich bin auch im Rollstuhl und habe auch Nervenschmerzen (Phantom Schmerzen) in den Beinen.
Ich habe viele Medikamente probiert : Escitalopram, Duloxetine, Mirtazapin, Quetiapine, Tavor, Amioxid Amitriptilin,Sativex, Canabis Tropfen….
Am Anfang war die Hölle auf der Erde weil ich auch Angstzustände und Nervenschmerzen gleichzeitig hatte. Gott sei Dank seid ungefähr eineinhalb Jahre bin ich relativ stabil durch eine Kombination von Medikamente: Escitalopram 10 mg morgens Lorazepam 1 mg morgens und 1,5 nachmittags ( insg. 2,5mg) L-poladict 2,5 mg abends Amioxid amitriptiline 30 mg vor dem Schlaf
L- poladict hilft mir auch besonders für die Stimmung Obwohl er ein Medikament für Neuropathie schmerzen ist.
Ich habe für die Nervenschmerzen in den Beinen die ganze Palette von Medikamente probiert und hat nichts geholfen.
Eine Überraschung war das Lorazepam hilft mir auch für die Schmerzen.
Manchmal nehme ich auch magnesium oder Vitamin B und weil ich auch ein Vitamin D Mangel habe nehme ich auch alle drei oder vier Wochen Vitamin D 20 000
als Nebenwirkungen ist eine leichte Müdigkeit, aber ich schlafe gute Nacht und auch Nachmittag.
Meine Zustand am Anfang war es ganz schlimm weil ich die generalisierte Angststörung hatte und gleichzeitig die Schmerzen in den Beinen. Und damals hat kein Medikament geholfen.
Sehr viel hat mir geholfen jeden Tag zur Gott betten!! Sehr wichtig!
Ich bin nur noch am Kampf aber wollte auch meine Erfahrung mitteilen für die Leute die bis jetzt die Medikamente nicht so viel geholfen haben. Meinen Rat immer mal Wieder zu probieren und nie aufgeben. Es gibt immer einen Weg!

Eingetragen am 14.05.2022 als Datensatz 110822
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
L-Polamidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amioxid Neuraxpharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam, Escitalopram, Levomethadon, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lorazepam für Depression, Angst- und Panikattacken

Ich habe Tavor als Bedarfsmedikament. 1,0 mg helfen mir sehr gut und da ich es ca 2 bis 3 x im Monat nehme, habe ich keine Abhängigkeit festgestellt. Ich habe leider auch schmerzen und da hilft es auch.

Lorazepam bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamDepression, Angst- und Panikattacken1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tavor als Bedarfsmedikament. 1,0 mg helfen mir sehr gut und da ich es ca 2 bis 3 x im Monat nehme, habe ich keine Abhängigkeit festgestellt. Ich habe leider auch schmerzen und da hilft es auch.

Eingetragen am 01.04.2021 als Datensatz 103486
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lorazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Doxepin bei Angst- und Panikattacken

 

Doxepin für Unruhe, Angst- und Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Doxepin vom Psychater verschrieben bekommen, nachdem organische Erkrankungen ausgeschlossen wurden. Ich hatte Respekt und Angst vor der Einnahme von Antidepressiva. Ich nehme Abends 12,5 mg ein. Die ersten Tage war ich müde. Mittlerweile ist die Müdigkeit weg, ich schlafe Nachts sehr gut...

Doxepin bei Unruhe, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinUnruhe, Angst- und Panikattacken2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Doxepin vom Psychater verschrieben bekommen, nachdem organische Erkrankungen ausgeschlossen wurden. Ich hatte Respekt und Angst vor der Einnahme von Antidepressiva. Ich nehme Abends 12,5 mg ein. Die ersten Tage war ich müde. Mittlerweile ist die Müdigkeit weg, ich schlafe Nachts sehr gut und Tags über fühle ich mich sehr gut. Keine Unruhe, kein schwammiges Gefühl, traue mir ohne zu zögern wieder Dinge zu, die ich vorher gemieden habe. Ich habe wieder Auftrieb und Lust. Mit dem Essen muss ich aufpassen, denn mit dem guten Lebensgefühl kommt auch der Appetit wieder. Ich vertrage Doxepin sehr gut.

Eingetragen am 15.02.2018 als Datensatz 81989
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Doxepin für Angst- und Panikattacken

Hatte das Medikament als Ersatz für tavor 1.0 von meinem HA verschrieben bekommen . Gegen Abend erlitt ich wieder dieses Gefühl Panik zu bekommen ich nahm doxepin 25 mg , verspürte außer schwindel keine Änderung meiner Situation . Bei meinem Arzt angerufen , er sagte ich solle die dosis einmalig...

Doxepin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinAngst- und Panikattacken5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte das Medikament als Ersatz für tavor 1.0 von meinem HA verschrieben bekommen . Gegen Abend erlitt ich wieder dieses Gefühl Panik zu bekommen ich nahm doxepin 25 mg , verspürte außer schwindel keine Änderung meiner Situation .
Bei meinem Arzt angerufen , er sagte ich solle die dosis einmalig auf 100 mg doxepin erhöhen . Dies habe ich getan. Später sah ich aus wie Falschgeld, keine Emotionen alles in mir war leer ich hatte wahnsinnige Gedanken diese ich vorher nie hatte (Suizid) seit gestern nehme ich wieder tavor 1.0 mit doxepin 25 mg es geht mir deutlich besser .
Ich empfehle das medikament nicht weiter da es bereits nach der ersten Einnahme anfühlte als wäre ich nicht von dieser Welt.

Eingetragen am 31.01.2022 als Datensatz 109121
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Doxepin

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Angst- und Panikattacken

 

Lyrica für Angst- und Panikattacken mit Schwindel, Atemnot, Benommenheit, Ausbleiben der Periode

Ich wurde 2017 in der Klinik auf 2x75 mg Pregabalin eingestellt. Ich litt unter Angst und Panikattacken und ausgeprägter Agoraphobie. Anfangs half es super - ich konnte wieder rausgehen und hatte keine Panikattacken mehr. Leichte Ängste sind geblieben aber aushaltbar und sehr viel besser als ohne...

Lyrica bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaAngst- und Panikattacken5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich wurde 2017 in der Klinik auf 2x75 mg Pregabalin eingestellt. Ich litt unter Angst und Panikattacken und ausgeprägter Agoraphobie. Anfangs half es super - ich konnte wieder rausgehen und hatte keine Panikattacken mehr. Leichte Ängste sind geblieben aber aushaltbar und sehr viel besser als ohne Pregabalin. Aber das erkauft man sich mit jeder menge Nebenwirkungen. Die wohl üblichen waren Schwindel, Benommenheit, Müdigkeit aber ich hatte auch ein paar heftige bzw. seltene dabei. Am schlimmsten fand ich für mich die Atemnot. Ca. 2h nach einnahme begann das Gefühl als würde ich nur noch durch einen Strohhalm atmen. Das hielt dann ca. 4 h an und wurde dann besser. Auf Grund der kurzen Halbwertzeit begann auch nach 6 1/2h der Entzug (wenn man nicht sofort nachgeworfen hat) was mich dazu bewogen hat von zweimal auf dreimal zu dosieren. Die seltene Nebenwirkung war, das mit Einnahme der ersten Tablette meine Periode ausgeblieben ist. Mittlerweile seit 5 Jahren.
Fazit - sie haben mir 80% gegen Ängste geholfen - aber dafür hab ich jede Menge andere Probleme körperlicher Art bekommen. Ich versuche seit einem Jahr auszuschleichen - aber lasse ich auch nur 25 mg weg bekomme ich heftige Absetzsymptome. Ich setzte jetzt in 10 mg Schritten ab und das ist einigermaßen auszuhalten. Alles in allem bin ich froh wenn ich das Zeug los bin.

Eingetragen am 19.11.2021 als Datensatz 107945
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken

Ich habe wegen meiner Angst und Panickattacken,das Medikament "Lyrika" genommen.Ich habe mit 150.mg begonnen, und nach zwei Wochen auf 250.mg erhöht. Am Anfang war ich ständig müde, und niedergeschlagen,es war schwer,einen Gedanken,fertig zu denken.Das einzige positive war,dass ich keine...

Lyrica bei Angst- und Panikattacken; Lyrica bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaAngst- und Panikattacken8 Wochen
LyricaAngst- und Panikattacken8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe wegen meiner Angst und Panickattacken,das Medikament
"Lyrika" genommen.Ich habe mit 150.mg begonnen, und nach zwei Wochen auf 250.mg erhöht.
Am Anfang war ich ständig müde, und niedergeschlagen,es war schwer,einen Gedanken,fertig zu denken.Das einzige positive war,dass ich keine Ängste,oder sonst irgendwas panisches gehabt hab.Dafür ist man aber verändert,vom ganzen Wesen her,anders(das hat mein Mann beobachtet,und es war nicht gut-ich war teilweise aggressiv, und dann wieder mit allem einverstanden....sehr merkwürdig)
Ich hab's selbst auch bemerkt, und hab das Medikament,von einem auf den nächsten Tag,nicht mehr genommen.8.Wochen hab ich sie genommen, und am 3.Tag,ohne Lyrika,hab ich Schüttelfrost,Unruhe, Schlaflosigkeit, und Depressionen,bekommen.Der Magen war plötzlich übersäuert, und es hat gebrannt,in der Speiseröhre,nach einer halben Tasse Kaffee...aber ab dem 4.Tag, ist es dann besser geworden, und jetzt nach 8.Tagen,ist der Entzug vorbei.Ich bin wieder da,sozusagen,klar im Kopf,die Stimmungsschwankungen sind weg,alle Entzugerscheinungen sind weg.
Gott sei Dank,hab ich noch rechtzeitig,die Einnahme abgesetzt.Die Nebenwirkungen,sind enorm, und das Abhängikeits-Potenzial,ist erschreckend.
Es war eine Selbst-medikation,also ohne Arzt....klar,meine Angst und Panickattacken,hab ich noch,aber Lyrika,wäre nichts anderes,als ein weiteres Problem geworden!!
Da bin ich mir ganz sicher.lg.

Eingetragen am 26.11.2020 als Datensatz 100759
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Patienten Berichte über die Anwendung von Alprazolam bei Angst- und Panikattacken

 

Alprazolam für Angst- und Panikattacken

Ja, ich weiß, es macht süchtig, aber es ist das einzige Medikament das mir langfristig in hoher Dosierung hilft. Nebenwirkung folglich: bei abruptem Absetzen schwere Entzugserscheinungen: Aber was ist das Problem? Was heißt Sucht? Jemand der Bluthochdruck hat, kann seine Medikamente auch nicht so...

Alprazolam bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamAngst- und Panikattacken16 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ja, ich weiß, es macht süchtig, aber es ist das einzige Medikament das mir langfristig in hoher Dosierung hilft. Nebenwirkung folglich: bei abruptem Absetzen schwere Entzugserscheinungen: Aber was ist das Problem? Was heißt Sucht? Jemand der Bluthochdruck hat, kann seine Medikamente auch nicht so ohne weiteres absetzen, der Blutdruck würde sonst in die Höhe schnellen. Übrigens "leidet" jeder Menschen an Dihydrogeniumoxyid-Sucht, nach ca. 3 bis 5 Tagen tritt der Tod ein. Achtung: Dihydrogeniumoxid (H2O) ist die chemische Bezeichnug für Wasser. Alles klar? Warum wird, wenn etwas hilft, es gleich immer verteufelt? Ich habe jahrelang über den Tag verteilt, je nach Notwendigkeit, bis zu 15 mg/Tag eingenommen, derzeit nach jahrelangem "ausschleichen" reichen ca. 8 mg/Tag. Ein fremder Arzt war mal entsetzt und hat gemeint, diese Dosis sei für Ihn tödlich. Na und? Mir geht es endlich konstant gut.

Warum wird, wenn etwas hilft, es gleich immer verteufelt?

Eingetragen am 07.10.2021 als Datensatz 107172
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Alprazolam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):194 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):145
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Alprazolam für Angst- und Panikattacken, Panikattacke

Ich nehme Alprazolam wegen meinen Panikattacken und Angststörungen . Es ist das einzige Medikamente was wirklich hilft. Ich nehme es nicht täglich, nur wenn ich es brauche . Brauche auch nicht mehr als 0,25 mg. Ca 30 Minuten nach der Einnahme fängt extreme Müdigkeit und leichter Schwindel an ....

Alprazolam bei Angst- und Panikattacken, Panikattacke

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AlprazolamAngst- und Panikattacken, Panikattacke-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Alprazolam wegen meinen Panikattacken und Angststörungen . Es ist das einzige Medikamente was wirklich hilft. Ich nehme es nicht täglich, nur wenn ich es brauche . Brauche auch nicht mehr als 0,25 mg. Ca 30 Minuten nach der Einnahme fängt extreme Müdigkeit und leichter Schwindel an . Die nach ca 1 Stunde wieder verschwinden . Was mir noch aufgefallen ist , ist das ich am Laufe des Tages dann gerne einkaufe.

Eingetragen am 15.05.2021 als Datensatz 104389
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Alprazolam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Alprazolam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Alprazolam

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Angst- und Panikattacken

 

Cymbalta für Depressionen, Borderline, Angst- und Panikattacken

Ich bin von Paroxetin auf Duloxetin während meines Tagesklinik Aufenthalt gewechselt, da Paroxetin bei mir nicht geholfen hat und ich 15kg zugenommen habe. Schon von Tag 1 an bekam ich von Duloxetin Bauchschmerzen, dass der ganze Bauch aufbläht und verkrampft ist, es strahlte bis in den Rücken...

Cymbalta bei Depressionen, Borderline, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepressionen, Borderline, Angst- und Panikattacken1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin von Paroxetin auf Duloxetin während meines Tagesklinik Aufenthalt gewechselt, da Paroxetin bei mir nicht geholfen hat und ich 15kg zugenommen habe. Schon von Tag 1 an bekam ich von Duloxetin Bauchschmerzen, dass der ganze Bauch aufbläht und verkrampft ist, es strahlte bis in den Rücken und mir ging es elendig. Über 1 Jahr lang musste ich mir anhören, es sei psychosomatisch, aber komischerweise wenn ich die Kapsel nicht genommen habe, hatte ich keine Beschwerden. Andere Nebenwirkungen waren, dass ich total aufgedreht war, dann aber Phasen am Tag hatte, wo ich im Sitzen einschlafen könnte. Mein Mund ist furztrocken und ich trinke 4/5 Liter am Tag! Auch durch dieses Medikament habe ich weitere 15kg zugenommen trotz Sport,und gute Ernährung! Jetzt bin ich dabei, das Medikament abzusetzen, da ich mehr Nebenwirkungen als Wirkung habe. Es ist grauenhaft! Schwindel als hätte man 7 Bier gesoffen, Kopfschmerzen, Stromschläge am Körper, Albträume, usw. Ich bin froh, wenn dieser Horror aufhört.. das einzige wobei es mir geholfen hat waren die Panikattacken aber dafür war ich einfach extrem depressiv mit Gedanken die sich keiner vorstellen kann.

Eingetragen am 13.09.2020 als Datensatz 99458
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Depression, Angst- und Panikattacken

Ich hatte eine Erschöpfungsdepression und mehrmals täglich Panikattacken, da ich eine schwere Zeit durchmachte. Bereits eine Woche nach der Einnahme vom Duloxetin (30mg) im August verschwanden die Panikattacken und traten seit der gesamten Zeit der Einnahme nicht mehr auf. Auch eine Linderung...

Cymbalta bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Angst- und Panikattacken7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte eine Erschöpfungsdepression und mehrmals täglich Panikattacken, da ich eine schwere Zeit durchmachte. Bereits eine Woche nach der Einnahme vom Duloxetin (30mg) im August verschwanden die Panikattacken und traten seit der gesamten Zeit der Einnahme nicht mehr auf. Auch eine Linderung meiner Depression war wenige Tage später spürbar. Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich ganz plötzlich wieder das Schöne im Leben erkannte und Euphorie verspürte. Nach 4 Wochen erhöhte ich die Dosierung auf 60mg und war damit sehr zufrieden. Die ersten 3 Monate begleitete mich zwar Müdigkeit, aber diese war erträglicher als die Erschöpfung, die ich während der Depression erlitt. Das heißt ich kam morgens problemlos aus dem Bett und konnte (auch wenn ich oft ein Mittagsschläfchen brauchte) aktiv am Leben teilnehmen.
Als dann auch noch die Müdigkeit verschwand ging es mir unglaublich gut.
Da die belastende Situation (der Grund für die Depression) inzwischen überstanden war, beschloss ich das Medikament ab Januar ausschleichen zu lassen. Das bedeutet, ich kaufte mir leere Kapselhüllen und dosierte die Menge an Kügelchen, die sich in den Duloxetinkapseln befinden. Dies tat ich, um von starken Absetzsymptomen verschont zu bleiben und meinen Körper sowie auch meine Psyche schonend daran zu gewöhnen.
Von 60mg ging ich im Abstand von 2 Wochen auf 51mg, 61mg, 41mg bis hin zu 30mg.
Bis auf unruhige Beine am Abend bemerkte ich keine Symptome.
Mit den 30mg ging es mir noch besser als zuvor, denn ich hatte unglaublich viel Energie, die ich täglich entladen musste. Nach 20 Tagen dosierte ich dann von den 30mg weiter runter auf 23mg, 5 Tage später auf 19mg, weitere 5 Tage später auf 14mg, dann auf 12mg und zum Schluss auf 9mg. Da ich keine Beschwerden außer der unruhigen Beine hatte, beschloss ich nach 3 Tagen komplett auf die Einnahme zu verzichten.
Nun folgten neben dem Kribbeln in den Beinen folgede Absetzsymptome:
10 Tage lang Schwindel, Übelkeit, dumpfes Gefühl im Ohr und extreme Müdigkeit.
Am besten ging es mir, wenn ich nur geradeaus sah und dabei ruhig liegen blieb. Wenn ich nämlich zur Seite schaute, fühlte es sich ganz merkwürdig an. So als wäre mein Gehirn damit überfordert.
Nachdem diese Symptome abgeklungen waren, blieben nur noch die unruhigen Beine und eine extreme Erschöpfung. Während das Kribbeln nach einigen Tagen nachließ, blieb die Müdigkeit für ganze 6 Wochen, bis sie endlich nachließ. Ich fühlte mich täglich als hätte ich Schlaftabletten genommen und es fiel mir unglaublich schwer dagegen anzukämpfen. Die kleinsten Aktivitäten führten zur völligen Erschöpfung und kosteten mich unheimlich viel Energie. Das sah ich auch schwarz auf weiß auf meiner Fitnessuhr. Solche Mengen an Energie verbrannte ich sonst nur beim Sport, doch an den war leider überhaupt nicht zu denken. Kleine Spaziergänge fühlten sich an wie Wanderungen und ich musste mich sehr viel ausruhen. In der 6. Woche nach dem Absetzen von Duloxetin kam dann endlich die Erlösung. Nach und nach verschwand dieses benebelte Gefühl im Kopf und meine Energie kehrte zurück. 42 Tage nach dem Absetzen kann ich endlich wieder Sport machen und auch psychisch geht es mir wunderbar.
Sollte ich irgendwann erneut ein Antidepressivum benötigen, würde ich Duloxetin erneut einnehmen.

Eingetragen am 19.04.2021 als Datensatz 103814
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Patienten Berichte über die Anwendung von Promethazin bei Angst- und Panikattacken

 

Promethazin für Angst- und Panikattacken

Mir hat es für meine Angstzustände sehr gut geholfen. Auch teilweise gegen die intensiven Zwangsgedanken und die Depression. Ich finde es wirkt vor allem beruhigend, fährt einen runter und macht aber auch sehr müde. Teilweise finde ich auch, dass es starkes Grübeln vermindert? Vielleicht ist das...

Promethazin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PromethazinAngst- und Panikattacken3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir hat es für meine Angstzustände sehr gut geholfen. Auch teilweise gegen die intensiven Zwangsgedanken und die Depression. Ich finde es wirkt vor allem beruhigend, fährt einen runter und macht aber auch sehr müde. Teilweise finde ich auch, dass es starkes Grübeln vermindert? Vielleicht ist das auch nur der Placeboeffekt aber es hilft mir gegen die Zwangsgedanken. In höheren Dosierungen hatte ich Probleme mit starker Mundtrockenheit und unruhigen Beinen. Ich hatte dann Probleme still liegen zu bleiben. Doch allgemein finde ich das Mittel gut verträglich!

Eingetragen am 28.02.2021 als Datensatz 102743
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Promethazin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Promethazin für Angst- und Panikattacken

Als Nebenwirkung habe ich bei Promethazin 50mg immer kurz nach Einnahme ein starkes Gefühl der Leere im Raum -dies vergeht aber nach gewisser Zeit wieder

Promethazin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PromethazinAngst- und Panikattacken1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als Nebenwirkung habe ich bei Promethazin 50mg immer kurz nach Einnahme ein starkes Gefühl der Leere im Raum -dies vergeht aber nach gewisser Zeit wieder

Eingetragen am 23.04.2020 als Datensatz 96986
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Promethazin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Promethazin

Patienten Berichte über die Anwendung von Trimipramin bei Angst- und Panikattacken

 

Trimipramin für Angst- und Panikattacken

Ich habe Trimipramin gegen meine Angst- und Panikattacken verschrieben bekommen. Ich habe 2 x täglich 25 mg eingenommen. Ich habe sie gut vertragen und auch etwas zugenommen. Vor Weihnachten letzten Jahres habe ich die Einnahme auf 1 x 25 mg reduziert. Ich habe eine vermehrte innere Unruhe...

Trimipramin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminAngst- und Panikattacken18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Trimipramin gegen meine Angst- und Panikattacken verschrieben bekommen. Ich habe 2 x täglich 25 mg eingenommen. Ich habe sie gut vertragen und auch etwas zugenommen. Vor Weihnachten letzten Jahres habe ich die Einnahme auf 1 x 25 mg reduziert. Ich habe eine vermehrte innere Unruhe wahrgenommen und war dann so euphorisch, dass ich zwischen den Feiertagen das Medikament komplett absetzen wollte. Meine Psychotherapeutin riet mir davon ab. Letzten Montag habe ich für mich beschlossen es jetzt komplett abzusetzen, da auch meine psychotherapeutische Behandlung erfolgreich abgeschlossen habe. Als Entzugserscheinungen habe ich jetzt Schlafstörungen, also ich kann gerade nicht mehr durchschlafen und auch wieder eine vermehrte innere Unruhe und etwas Schwindel. Ich versuche mich da zwecks meiner Angst nicht so reinzusteigern und abzulenken und viel zu trinken. Ich hoffe, dass es bald vorbei geht.

Eingetragen am 14.05.2021 als Datensatz 104372
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trimipramin für Unruhe, Angst- und Panikattacken

Verstopfte Nasenhöhlen. Schlechtes atmen durch die Nase

Trimipramin bei Unruhe, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminUnruhe, Angst- und Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Verstopfte Nasenhöhlen.
Schlechtes atmen durch die Nase

Eingetragen am 28.03.2020 als Datensatz 96512
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trimipramin

Patienten Berichte über die Anwendung von Bromazepam bei Angst- und Panikattacken

 

Bromazepam für Angst- und Panikattacken mit Essattacken, Euphorische Stimmung

Die "L-m -a - A"; "Was- solls", "Mir doch egal" - Pille meines Lebens! Vor einigen Jahren bildete ich mir ein, mir eine HIV-Infektion zugezogen zu haben. Da ich zu der Zeit tatsächlich viele Symptome aufwies (durch eine verschleppte Erkältung, wie sich später herausstellte) geriet ich...

Bromazepam bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BromazepamAngst- und Panikattacken3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die "L-m -a - A"; "Was- solls", "Mir doch egal" - Pille meines Lebens!

Vor einigen Jahren bildete ich mir ein, mir eine HIV-Infektion zugezogen zu haben. Da ich zu der Zeit tatsächlich viele Symptome aufwies (durch eine verschleppte Erkältung, wie sich später herausstellte) geriet ich natürlich in Panik, da ich Hypochonder bin und in Sachen Krankheit echt nicht hart im nehmen bin. Jedenfalls steigerte ich mich derart in meine Panik hinein, dass ich fast zwei Wochen nichts gegessen habe, jegliche Lebensfreude verlor und den ganzen Tag nur da lag und an die Decke starrte. Man wartete damals noch über eine Woche auf das Testgergebnis! Mein Arzt verschrieb mir Bromazepam, weil ich nervlich am Ende war und der Gewichtsverlust aufgehalten werden musste. Zudem hätte ich ein eventuell positives Ergebnis gleich mit nem Zusammenbruch und Einweisung in die Psychiatrie beantwortet. Nach Einnahme einer viertel Tablette war die angst lösende Wirkung nach etwa 2 h voll da....ich hätte die Welt umarmen können, war nahezu euphorisch (für 3 tage), man hätte mir sagen können, dass ich morgen sterbe, man hätte mich mit allen ärgern können..: Das war mir alles egal....ich war dermaßen gut drauf, dass ich sogar einen Essanfall bekam und den Kühlschrank in 1 Stunde komplett leer gefuttert habe. ALLES WAR GUT!!! Derart vollgedröhnt erwartete ich auch das Testergebnis mit einem breiten, optimistischen Grinsen...negativ. Selbst ein positives Ergebnis hätte mich wenig erschüttert. Nach Absetzen fiel ich dann gegen jede Erwartung nicht in ein tiefes Loch oder zurück in die Panik....alles löste sich in Wohlgefallen auf. Bromazepam war mein pychischer Retter in schweren Zeiten. Achtung: das Medikament machte bei mir "Bock auf mehr"....hohes Abhängigkeitspotential. Mein Arzt blieb hart und gab mir keine weiteren. Schade, aber gut so. Ich hoffe, ich werde Bromazepam nicht wieder benötigen...aber bei Panik- und Angstzuständen ist dieses Mittelchen einfach wie ein Befreiungsschlag, der dir sagt: Mach dir keine Sorgen! ALLES IST GUT!

Eingetragen am 08.05.2017 als Datensatz 77351
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bromazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst- und Panikattacken, Angststörungen

Abgeschlagenheit Verschlimmerung der Sozialphobie Angst vor der Angst Überall Tabletten verteilt, bei Freunden, Familie

Tavor bei Angststörungen; Bromazepam bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen8 Jahre
BromazepamAngst- und Panikattacken8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abgeschlagenheit
Verschlimmerung der Sozialphobie
Angst vor der Angst
Überall Tabletten verteilt, bei Freunden, Familie

Eingetragen am 15.02.2022 als Datensatz 109414
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Bromazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam, Bromazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Bromazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Elontril bei Angst- und Panikattacken

 

Elontril für Depression, Angst- und Panikattacken mit Schlaflosigkeit

Hallo ich leide seid 3 Jahren an schweren Depressionen und Angst! Habe viele Medikamente eingenommen mit gravierenden Nebenwirkungen. 1,5 Jahre nahm ich Escitalopram und wollte aufgrund der Nebenwirkungen es nicht mehr einnehmen. Dann schlug ich meinem Psychiater Elontril vor. Er verschrieb es...

Elontril bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Angst- und Panikattacken14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ich leide seid 3 Jahren an schweren Depressionen und Angst!
Habe viele Medikamente eingenommen mit gravierenden Nebenwirkungen.
1,5 Jahre nahm ich Escitalopram und wollte aufgrund der Nebenwirkungen es nicht mehr einnehmen. Dann schlug ich meinem Psychiater Elontril vor. Er verschrieb es mir sofort sagte es wäre nicht einfach.
Doch das war es! Einschleichen und Wirkung genial!!!;-)
Das erste und beste Medikament mit keinen Sexuellen Nebenwirkungen.
In Amerika heißt es Wellbutrin und es läuft Fernsehwerbung dafür. Zum tot lachen aber die erste Werbung die verspricht was sie sagt.
Antrieb keine Ängste und Gewicht bleibt Bzw singt nach unten!!
Einziger Nachteil man kann schlecht schlafen.
Dafür nehme ich Atosil oder ab und zu selten Zolpidem(Ambien).
Liebe Grüße und gute Erfahrung für alle Kranken Bzw leidenden!!

Eingetragen am 12.03.2018 als Datensatz 82500
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Angst- und Panikattacken mit Herzrasen, Herzrhythmusstörungen

Herzrasen, rhythmusstörungen, Angst umzukippen, Angst zu Sterben.

Elontril bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilAngst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Herzrasen, rhythmusstörungen, Angst umzukippen, Angst zu Sterben.

Eingetragen am 14.01.2017 als Datensatz 75798
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):150
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril

Patienten Berichte über die Anwendung von Laif bei Angst- und Panikattacken

 

Laif für Angst- und Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Laif 900 nun seit fast vier Wochen aufgrund von Depressionen in Verbindung mit Angstzuständen und Panikattacken (vorwiegend Abends). Meine Ärztin hatte mich vorgewarnt, dass die Wirkung von Johanniskraut (genauso wie synthetische Serotoninwiederaufnahmehemmer) erst nach mehreren Wochen...

Laif bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LaifAngst- und Panikattacken28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Laif 900 nun seit fast vier Wochen aufgrund von Depressionen in Verbindung mit Angstzuständen und Panikattacken (vorwiegend Abends). Meine Ärztin hatte mich vorgewarnt, dass die Wirkung von Johanniskraut (genauso wie synthetische Serotoninwiederaufnahmehemmer) erst nach mehreren Wochen einsetzt. Ich nehme die Tabletten abends NACH dem Essen. Nehme ich sie vor dem Essen ein, verspüre ich eine geringere bzw. sehr stark verzögerte Wirkung. Zumindest ist das mein subjektives Empfinden. Eine Überweisung zu einem Neurologen ist ebenfalls erfolgt.

Nebenwirkung verspüre ich bislang absolut keine. Ich bin zur Zeit sehr müde, komme morgens nicht gut hoch und könnte am frühen Abend bereits auf der Couch einschlafen, was ich aber mehr meinem aktuellen Gesundheitszustand zuschreibe, als den Johanniskraut-Tabletten.

Über die Wirkung kann ich bislang berichten, dass ich bereits etwa eine halbe Woche nach der ersten Einnahme eine leichte Besserung meines Gemütszustandes empfand, was selbstverständlich auch ein Placeboeffekt gewesen sein könnte. Nach etwa anderthalb bis zwei Wochen nach der ersten Einnahme verspürte ich dann eine leichte Verschlechterung in Form von vermehrtet innerer Unruhe und erneuten Gefühlen von Ausweglosigkeit. Mit fortschreitender Behandlung mit Laif 900 habe ich den Eindruck, dass sich mein Gemütszustand allgemein stabilisiert, wobei ich immer wieder Phasen von etwa ein bis zwei Tagen habe, an denen es mir abends schlechter geht. Insgesamt kann ich jedoch berichten, dass es mir durch die regelmäßige Einnahme von Laif 900 deutlich besser geht als noch vor einigen Wochen. Ob sich durch die weitere Einnahme auch eine weitere Verbesserung einstellt, wird sich zeigen.

Mittlerweile hat mir mein Neurologe Paroxetin 10mg verschrieben. Jedoch zögere ich, diese einzunehmen, da ich ein Wenig Angst vor den Neben- und den Wechselwirkungen habe und mehrfach gelesen habe, dass Johanniskraut (pflanzlich) und Paroxetin (synthetisch) in Vergleichsstudien die gleiche Wirkung erzielten und ich daher bezweifle, dass es mir durch den Medikamentewechsel besser gehen würde.

Fazit: Der Preis ist mit ca. 40 EUR nicht gerade ein Schnäppchen. Aber durch die einfache Anwendung und der Tatsache, dass es sich um ein natürliches Medikament handelt, welches (zumindest bei mir) keine Nebenwirkungen mitsich brachte, würde ich es jedem mit Depressionen/ Angstzuständen empfehlen. Einen Versuch ist es zumindest wert, bevor man sich entscheidet, doch die "echten" (synthetischen) Antidepressiva einzunemehmen.

Eingetragen am 02.02.2015 als Datensatz 66183
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Laif
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Johanniskraut-Trockenextrakt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Laif für innere Unruhe, Angst- und Panikattacken mit Übelkeit

Etwa eine stunde nach der Einnahme musste ich mich übergeben, da mir soooo übel war. Ich werde Laif 900 nun nicht mehr nehmen.

Laif bei innere Unruhe, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Laifinnere Unruhe, Angst- und Panikattacken1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Etwa eine stunde nach der Einnahme musste ich mich übergeben, da mir soooo übel war. Ich werde Laif 900 nun nicht mehr nehmen.

Eingetragen am 11.01.2017 als Datensatz 75757
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Laif
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Johanniskraut-Trockenextrakt

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Laif
mehr von 120 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Angst- und Panikattacken gruppiert wurden

Angst u Panick, Angst u- Panikattacken, Angst und Panick attacken, Angst- und Panickattacken, Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken Schwindel, Angst- und Panikattaken, Angststörung und Panikstörung dadurch leichte Depression, Angstzustände ..., Angstzustände Panik

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von guka
guka
Benutzerbild von honeysun
honeysun
Benutzerbild von Sascha38
Sascha38

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 226 Benutzer zu Angst- und Panikattacken

[]