Zwangsstörung

Die Zwangsstörung oder auch Zwangsneurose ist eine durch das Auftreten von Zwangsideen, Zwangsimpulsen und Zwangshandlungen charakterisierte neurotische Erkrankung. Die Betrof...

Community über Zwangsstörung

Wir haben 412 Patienten Berichte zu der Krankheit Zwangsstörung.

Prozentualer Anteil 56%44%
Durchschnittliche Größe in cm168181
Durchschnittliches Gewicht in kg6985
Durchschnittliches Alter in Jahren4144
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,2225,89

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Zwangsstörung

Kontrollzwänge, Obsessive-compulsive disorder, OCD, Zwang, Zwangsgedanken, Zwangsstörung, Zwangsvorstellungen

Bei Zwangsstörung wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Sertralin17% (84 Bew.)
Paroxetin12% (47 Bew.)
Fluoxetin10% (38 Bew.)
Cipralex9% (43 Bew.)
Citalopram8% (38 Bew.)
Seroquel4% (21 Bew.)
Trevilor4% (14 Bew.)
Anafranil4% (12 Bew.)
Risperdal3% (11 Bew.)
Abilify3% (12 Bew.)
Clomipramin3% (14 Bew.)
Zyprexa2% (18 Bew.)
Cymbalta2% (11 Bew.)
Fluvoxamin2% (9 Bew.)
Paroxat2% (7 Bew.)
Mirtazapin2% (6 Bew.)
Quetiapin1% (7 Bew.)
Lorazepam<1% (5 Bew.)
Olanzapin<1% (4 Bew.)
Mutan<1% (3 Bew.)
alle 62 Medikamente gegen Zwangsstörung

Bei Zwangsstörung wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Sertralin17% (84 Bew.)
Paroxetin15% (55 Bew.)
Fluoxetin10% (40 Bew.)
Escitalopram9% (43 Bew.)
Citalopram9% (39 Bew.)
Clomipramin6% (26 Bew.)
Quetiapin5% (27 Bew.)
Venlafaxin5% (22 Bew.)
Olanzapin3% (22 Bew.)
Risperidon3% (11 Bew.)
Fluvoxamin3% (10 Bew.)
Aripiprazol2% (11 Bew.)
Duloxetin2% (11 Bew.)
Mirtazapin2% (6 Bew.)
Lorazepam1% (7 Bew.)
Amisulprid1% (5 Bew.)
Agomelatin<1% (4 Bew.)
Opipramol<1% (2 Bew.)
Bupropion<1% (2 Bew.)
Doxepin<1% (1 Bew.)
alle 37 Wirkstoffe gegen Zwangsstörung

Fragen zur Kranheit Zwangsstörung

alle Fragen zu Zwangsstörung

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 9,4 von 10,0 Punkten

Sertralin für Angststörungen, Depression, Zwangsstörung

Depressionen sind eigentlich nicht mehr vorhanden, bei Einnahme. Angst und Zwangsstörungen sind stark vermindert, aber nicht komplett weg. Nebenwirkungen waren/sind bei mir bei der Einstellung Verdauungsprobleme und gelegentliche Unruhe, ähnlich wie wenn man zu viel Kaffee getrunken hat, aber...

Sertralin bei Zwangsstörung; Sertralin bei Depression; Sertralin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinZwangsstörung6 Jahre
SertralinDepression6 Jahre
SertralinAngststörungen6 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Depressionen sind eigentlich nicht mehr vorhanden, bei Einnahme. Angst und Zwangsstörungen sind stark vermindert, aber nicht komplett weg.

Nebenwirkungen waren/sind bei mir bei der Einstellung Verdauungsprobleme und gelegentliche Unruhe, ähnlich wie wenn man zu viel Kaffee getrunken hat, aber nicht unerträglich. Meine Langzeitnebenwirkung ist die stark verminderte Libido bis hin zu gelegentlichen Erektionsstörungen.

Entzugserscheinungen äußern sich bei mir durch leichte Gereiztheit bis hin zu unbegründeter Aggression, allerdings auch unbegründete Freude und Ekstase. Mäßige Emotionsschwankungen.

Eingetragen am 15.05.2024 als Datensatz 120278
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 15.05.2024
mehr
⌀ Durchschnitt 9,0 von 10,0 Punkten

Sertralin für Depression, Zwangsstörung

Ich habe schon viele SSRI‘s ausprobiert, aber das hier vertrage ich am besten. Die ganzen Nebenwirkungen die ich bei anderen Antidepressiva hatte, habe ich mit Sertalin zum Glück nicht. Mir hilft es mit meinen Depressionen und Zwangsgedanken. Auch in Kombination mit Stimulanzien...

Sertralin bei Depression, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Zwangsstörung3 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe schon viele SSRI‘s ausprobiert, aber das hier vertrage ich am besten. Die ganzen Nebenwirkungen die ich bei anderen Antidepressiva hatte, habe ich mit Sertalin zum Glück nicht. Mir hilft es mit meinen Depressionen und Zwangsgedanken. Auch in Kombination mit Stimulanzien (ADHS-Medikamenten) funktioniert es gut und es verschlimmert keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am 17.01.2024 als Datensatz 118993
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2006 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):43
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 17.01.2024
mehr
Mehr für Sertralin

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 8,8 von 10,0 Punkten

Paroxetin für Zwangsstörung mit Ticks, Muskelzucken

Starke Zunahme von Ticks, Muskelzucken

Paroxetin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinZwangsstörung60 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Starke Zunahme von Ticks, Muskelzucken

Eingetragen am 05.07.2022 als Datensatz 111599
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 05.07.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 7,6 von 10,0 Punkten

Paroxetin für Depressionen, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacken mit RLS

Ich möchte vorerst sagen.. Es ist ein SSRI und kein Heilmittel. Es ist eine Unterstützung, denn innere Leere lässt sich leider nicht mit Tabletten füllen. Ich nehme Paroxetin seit ich ca. 17 Jahre alt bin, immer wieder im Sprung zwischen 20 und 30 mg, wobei es beim Einschleichen...

Paroxetin bei Depressionen, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepressionen, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacken4 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich möchte vorerst sagen.. Es ist ein SSRI und kein Heilmittel. Es ist eine Unterstützung, denn innere Leere lässt sich leider nicht mit Tabletten füllen. Ich nehme Paroxetin seit ich ca. 17 Jahre alt bin, immer wieder im Sprung zwischen 20 und 30 mg, wobei es beim Einschleichen selbstverständlich weniger war. Insbesondere hilft mir das Paroxetin bei Angst und unterstützt bei Depressionen und auch Sozialer Phobie, Zwänge dämpft es meiner Meinung nach. Auch wenn es bei mir, eine Reihe von Nebenwirkungen gibt, insbesondere nach einer gewissen Zeit...(RLS, Bruxismus, ...) ist es für mich trotzdessen wenn ich es mit den starken Angstsymptomen und Depressionen vergleiche... hinzunehmen. Durch das Paroxetin kann ich am Leben teilnehmen und ich würde sogar sagen...es geht manchmal in Richtung Manie und man hat das Bedürfnis Alles auf einmal machen zu wollen, wenn man sich dann aufrafft. Ich bin auch öfters mal verwirrt bzw. muss mich dann einfach sehr gut organisieren. Das Schwierige ist...ich weiß nicht, ob und welche Symptome eventuell auch einfach auf meine Psyche zurückzuführen sind und das mit dem Ausschleichen...was man da so hört. Nach 4 Jahren denke ich wird es leider sowieso nicht einfach. Im Großen und Ganzen muss ich aber auch einfach sagen, dass Psychopharmaka an sich sehr häufig eine Reihe an Nebenwirkungen aufweisen, und die hsutigen SSRIS sind vergleichsweise gut verträglich. Ja, es sind teilweise wirklich ungemütliche oder nervige Nebenwirkungen (bei 30mg dann mehr und stärker) aber wenn ich das mit meinem Zustand von vor der Einnahme vergleiche, ist es vollkommen in Ordnung. Ich denke das Ausschleichen schaffe ich dann auch und eventuell findet sich dann auch etwas, was ich besser vertrage und was mir noch eher mit Zwängen hilft.

Eingetragen am 07.05.2022 als Datensatz 110698
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 07.05.2022
mehr
Mehr für Paroxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 7,6 von 10,0 Punkten

Fluoxetin für Depression, Zwangsstörung

An sich ein gutes Medikament, welches sowohl bei (schweren) Depressionen als auch bei einer Zwangsstörung hilft. Nur als Nebenwirkung hat es bei mir starke Müdigkeit ausgelöst.

Fluoxetin bei Depression, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Zwangsstörung2 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

An sich ein gutes Medikament, welches sowohl bei (schweren) Depressionen als auch bei einer Zwangsstörung hilft. Nur als Nebenwirkung hat es bei mir starke Müdigkeit ausgelöst.

Eingetragen am 22.05.2024 als Datensatz 120315
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 22.05.2024
mehr
⌀ Durchschnitt 3,8 von 10,0 Punkten

Fluoxetin für Zwangsstörung

...

Fluoxetin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinZwangsstörung5 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

...

Eingetragen am 16.02.2024 als Datensatz 119332
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 16.02.2024
mehr
Mehr für Fluoxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 3,0 von 10,0 Punkten

Cipralex für Zwangsstörung, Angststörung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Herzrasen

Es macht einfach kein Sinn. Wenn dein Körper am Anfang so stark leidet und förmlich dir sagt gib mir diese Scheiße nicht, sagt die Industrie, nimm es weiter, es wird besser. Also zwangsweise versuchen wir unserem Körper einen Stoff anzugewöhnen, der uns helfen soll. Alles klar, habe ich...

Cipralex bei Zwangsstörung, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexZwangsstörung, Angststörung6 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Es macht einfach kein Sinn. Wenn dein Körper am Anfang so stark leidet und förmlich dir sagt gib mir diese Scheiße nicht, sagt die Industrie, nimm es weiter, es wird besser. Also zwangsweise versuchen wir unserem Körper einen Stoff anzugewöhnen, der uns helfen soll. Alles klar, habe ich tatsächlich gemacht, weil ich an Wissenschaft und Medizin glaube. So, ich hatte immer ein krummes Gefühl mit Cipralex und wirklich geholfen hat es nie. Ganz im Gegenteil. Nach sechs Jahren traten so heftige Nebenwirkungen, dass ich wirklich überzeugt war, dass ich sterbe. Mein Leben, ein komplettes Ruin. Und mir ging es gut! Plötzlich heißt es, Antidepressiva kann seine Wirkung verlieren. Man muss den Wirkstoff wechseln. Alles klar danke. Heftige Kopfschmerzen, Schläge im Kopf, Herzrasen, Nackenschmerzen, Atemnot, Übelkeit, Magenschmerzen, Verstopfung. Das volle Programm, seit 1 Jahr und keine Verbesserung. Und das tolle, das Absetzen klappt nicht. Wenn man es sehr lange genommen hat, ist das Absetzen so etwas wie Sterben an sich. Es ist die reinste Hölle. Selbst von 5mg auf 2.5mg ganz langsam abzusetze, reinste Hölle. Es ist wirklich wie Sterben. Dieses Medikament ist nie und niemals ein sicheres Medikament für jeden. Niemals. Das glaube ich einfach nicht. Die reden von Gewöhnung statt Abhängigkeiet. Totaler Unsinn. Man ist abhängig wie sonst was. Es ist eine legalisierte Droge, mehr nicht.

Eingetragen am 06.11.2023 als Datensatz 118271
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:1xNegative Bewertungen14x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 06.11.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 7,6 von 10,0 Punkten

Cipralex für Zwangsstörung, leichte Depression, Angststörung

Heute nach zweiter Einnahme von 10mg Escitalopram, ca 1 Stunde später wässrigen Durchfall,ebenso Kopfschmerzen. Bin von 5mg auf 10mg hoch heute war der zweite Tag.Ich merke das ich weniger Hunger habe, vermehrt Kopfschmerzen und immer mal wieder Durchfall aber heute ist es am schlimmsten. Von...

Cipralex bei Zwangsstörung, leichte Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexZwangsstörung, leichte Depression, Angststörung3 Wochen

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Heute nach zweiter Einnahme von 10mg Escitalopram, ca 1 Stunde später wässrigen Durchfall,ebenso Kopfschmerzen.
Bin von 5mg auf 10mg hoch heute war der zweite Tag.Ich merke das ich weniger Hunger habe, vermehrt Kopfschmerzen und immer mal wieder Durchfall aber heute ist es am schlimmsten.
Von der Wirkung merke ich NOCH nichts, von aber sehr zuversichtlich.

Eingetragen am 25.08.2022 als Datensatz 112317
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 25.08.2022
mehr
Mehr für Cipralex

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 9,6 von 10,0 Punkten

Citalopram für Angststörungen, Zwangsstörung

Hallo :-) ich wollte auch mal meine Erfahrungen teilen, weil ich teilweise sehr negative Bewertungen lese und diese gerade Menschen mit Ängsten extrem hemmt, Medikamente zu nehmen. Ich habe Citalopram bereits im Jugendalter genommen, da ich unter einer schweren Anorexie und Zwängen litt. Ich...

Citalopram bei Angststörungen, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen, Zwangsstörung-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hallo :-) ich wollte auch mal meine Erfahrungen teilen, weil ich teilweise sehr negative Bewertungen lese und diese gerade Menschen mit Ängsten extrem hemmt, Medikamente zu nehmen.

Ich habe Citalopram bereits im Jugendalter genommen, da ich unter einer schweren Anorexie und Zwängen litt. Ich hatte keine Nebenwirkungen und merkte, dass sich meine Situation verbessert (was natürlich auch an der Therapie lag).
15 Jahre später habe ich leider einen Rückfall im Bezuf auf sämtliche Zwänge und Ängste mit Panikattacken bekommen. Mein Arzt hat mir unterstützend und als Krücke Citalopram vorgeschlagen. Habe erst abgelehnt, weil mich der Beipackzettel abgeschreckt hat.... Dann habe ich mir aber gedacht....probiere es aus. Und ich bin froh mich drauf eingelassen zu haben. Ich habe mit 10 mg gestartet und bin being 20mg. Nebenwirkungen waren am Anfang Müdigkeit und Kopfschmerzen, wobei ich nicht sagen kann, ob es wirklich vom Citalopram kommt oder den Panikattacken. Die ersten 2 bis 3 Wochen merkte ich keine Veränderung. Dann wurde es besser.
Ich kann tatsächlich nur positiv berichten. Ich weiß aber auch, dass es kein Wundermittel ist und man trotzdem hart an sich arbeiten muss.
Dennoch finde ich es als Krücke sehr gut.

Eingetragen am 01.01.2023 als Datensatz 114056
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 01.01.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 1,2 von 10,0 Punkten

Citalopram für Depression, Zwangsgedanken, Wahnvorstellungen

Was ich genau habe weißt man leider noch nicht, ob es difinitiv zwangstörung ist oder eigentlich psichose. Ich habe Citalopram genommen erst mal 10 mg, dann 20mg und zum Schluss 30mg. Wie es mir geholfen hat? NULL, ich habe gewartet und gewartet, das es wirkt und dann war ich einfach wieder...

Citalopram bei Depression, Zwangsgedanken, Wahnvorstellungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Zwangsgedanken, Wahnvorstellungen2 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Was ich genau habe weißt man leider noch nicht, ob es difinitiv zwangstörung ist oder eigentlich psichose. Ich habe Citalopram genommen erst mal 10 mg, dann 20mg und zum Schluss 30mg. Wie es mir geholfen hat? NULL, ich habe gewartet und gewartet, das es wirkt und dann war ich einfach wieder überlegen um mich zu töten und die Gedanken waren langsam wieder wie bevor mein erstes Eintritt im Statiöner, fast wieder 24studen immer da, ich könnte garnichts schlafen und mein psychiater hat mir Quitapin geschrieben um zu schlafen und da hat die Bombe explodiert. Ich bin komplett psychologisch "behindert" geworden, es war die Hülle, ich hatte keine Ahnung was mit mir los war dann ich habe nicht 25mg von Quitapin genommen und doch 50 mg, ich habe schon viel geleidet, meine zwangsgedanken sind unmenschlich ja aber Citalopram 30mg + 50 mg quitapin bei mir war einfach so schlecht das es ist unmöglich zu beschreiben. Ich nehme jetzt tavor und ich werde NIEWIDER Citalopram oder Quitapin nehmen. Es kann doch viele helfen aber mir nicht.

Eingetragen am 11.01.2021 als Datensatz 101640
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 11.01.2021
mehr
Mehr für Citalopram

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 5,8 von 10,0 Punkten

Seroquel für Depression, Zwangsstörungen

Hall ich nehme seit mehr als 5 Jahren seroquel 200mg am anfang bekommen bei schweren Zwangsstörungen, und bis heute verwend ich sie. Ich war die letzen Jahre sehr depressiv = suzid ich weiß bis heute nicht ob ich das Seroquel zu verdanken hab vl haben mich diese Tabletten die Jahre lang zerstört...

Seroquel bei Depression, Zwangsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepression, Zwangsstörungen5 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hall ich nehme seit mehr als 5 Jahren seroquel 200mg am anfang bekommen bei schweren Zwangsstörungen, und bis heute verwend ich sie. Ich war die letzen Jahre sehr depressiv = suzid ich weiß bis heute nicht ob ich das Seroquel zu verdanken hab vl haben mich diese Tabletten die Jahre lang zerstört den mein denken wurde anders für alles hat vl noch jemand ähnlich erfahrungen schreibt mir bitte ne privat nachricht

Eingetragen am 28.09.2021 als Datensatz 107026
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 28.09.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 5,2 von 10,0 Punkten

Seroquel für Zwangsstörung

Diagnosen: Zwangsgedanken, akute polymorphe Psychose entstanden aufgrund falscher Medikation in Kombination mit Drogenmissbrauch laut Psychiater 300mg Quetiapin als Retard zur Nacht: Bekam das Medikament in einer psychatrischen Rehablitationsklinik nachdem meine Medikation keine ausreichende...

Seroquel bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelZwangsstörung10 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Diagnosen:
Zwangsgedanken, akute polymorphe Psychose entstanden aufgrund falscher Medikation in Kombination mit Drogenmissbrauch laut Psychiater

300mg Quetiapin als Retard zur Nacht: Bekam das Medikament in einer psychatrischen Rehablitationsklinik nachdem meine Medikation keine ausreichende Wirkung hatte.
Das Medikament unterdrückte die Psychosesympotome größtenteils, so das ich erfolgreich an der Arbeitstheraphie teilnehmen konnte.
Nebenwirkung bei 300mg: starke Müdigkeit(morgens lief ich rum wie ein Zombie), Augenringe, Gewichtszunahme um 10 Kilogramm, meine Umwelt hat mich als verpeilt und teilnahmslos wahrgenommen.
Nach 4 Monaten meinte der Psychaterin der Klinik das ich stabil genug bin und das Medikament(endlich) absetzen darf.
Absetzsymptome: erhebliche Verstärkung meiner Zwangsgedanken, Schlaflosigneit

Ohne Quetiapin 1,5 Monate(wieder zuhause): Meine Zwangsstörung war im Vordergrund Arbeit nicht möglich, ohne Drogenkonsum, daher wieder Beginn mit Medikation

Quetiapin 150mg zur Nacht als Retard, 5 Monate: Meinte Psychatrin meinte aufgrund der erfolgreichen Behandlung der Psychose und das gleichbleibende wegbleiben der Zwangsgedanken zu der Zeit könnte das Medikament even. jetzt gut gegen meine Zwangsgedanken helfen.
Wenigstens die Arbeit war auszuhalten
aber die Zeit dazwischen war ein Horrortrip. Nach einer Woche, hatte ich einen Termin bei meiner Psychaterin, sie behielt das Medikament bei damit ich schlafen konnte.
Ich bekam dazu aber noch Escitalophram verschrieben, nach 1 Woche merkte auch bereits eine starke Reduktion der Zwangsgedanken, ein Segen!
Aber Sie kamen nach zwei Monaten wieder also auf 15mg Escitalopram hoch, Wieder zwei Monate ZG so stark das ich mich AU melden musste, danach 20mg immer noch extrem (arbeiten war immerhin möglich) dann kam ich auf die Idee das Quetiapin zu reduzieren, weil ich das Gefühl hatte das es die Symptome verschlimmerte in den Krisen(dem meine Psychaterin widersprach) als der Verlust des Kurzzeitgedächnises extrem war(Schulleitungen wurden schlechter) reduzierte ich es und die ZG wurden mit jeden Schritt nach unten besser!!
Das Absetzen erwies sich auch als nicht einfach, trotz schrittweiser Reduzierung, war ich stark reizbar und hatte Erkältungssymptome(verschwanden mit Einnahme) und Schweißausbrüche.
folgende Nebenwirkungen bei 150mg generell: Gedächnisverlust der so stark war, das sie mich auf der Arbeit gekündigt hätten, wäre ich nicht im ersten Lehrjahr meiner Ausbildung. starke Müdigkeit, verpeiltheit, Gesichtsblässe, Augenringe(ich war im Gegensatz zu vorher unattraktiv für die meisten)
Auch das Einnehmen finde ich äußerst umständlich, man darf zwei Stunden vorher und nachher nicht Essen. Die Wirkung baut sich langsam auf daher muss man auf einer Party einkalkulieren wie man das Medikament einnimmt, um möglichst gut schlafen zu können. Das ist an sich nicht so schlimm, würde man nicht auf der Veranstaltung bereits die Wirkung spüren, was ich als äußerst unangenhem empfand(verstärkung der Symptome). Der nächste Tag war immer furchtbar, ich hatte immer Technobässe im Kopf die nicht aufhörten und kaum auszuhalten waren, obwohl ich nichts konsumiert habe, nicht einmal Alkohol!! Ich mied daher das Nachtleben komplett.

Aktuell: ich nehme nun 25mg unretadiert zur Nacht, diese Wirkung empfinde ich als angenehm(kann gut schlafen, keine Verschlimmerung der Symptome) und meine Konzentration ist wieder besser. Ich mag mein Aussehen wieder mehr, allerdings habe ich immernoch starke Augenringe und bin blasser als zuvor. Daher möchte ich das Medikament absetzen.

Fazit: Bei der Psychose empfand ich das Medikament als gute Unterstützung, bei Zwangsgedanken/Zwangsstörung, wenn überhaupt, nur in geringer Dosierung zu empfelen, wenn andere Medikamente, keine zufriedenstellende Wirkung haben(Haut, Absetzsymptome). Ein sehr starkes Medikament, was meiner Meinung nach nur für sehr schwere psychische Störungen verschrieben werden sollte.

Eingetragen am 05.05.2020 als Datensatz 97183
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 05.05.2020
mehr
Mehr für Seroquel

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 9,0 von 10,0 Punkten

Venlafaxin für Zwangsstörung, Sozialphobie mit Unruhe, Libidoverlust, Herzrasen, Schwitzen, Pupillenerweiterung

Grundsätzlich gutes Medikament. Venlafaxin ist das einzige Antidepressivum was mir hilft. Meine extremen Hemmungen in sozialen Interaktion sind weniger geworden, sodass ich endlich wieder einen “normalen” Alltag mit Studium, sozialen Kontakten etc. habe. Die Zwangsgedanken sind zwar nicht...

Venlafaxin bei Zwangsstörung, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinZwangsstörung, Sozialphobie3 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Grundsätzlich gutes Medikament. Venlafaxin ist das einzige Antidepressivum was mir hilft. Meine extremen Hemmungen in sozialen Interaktion sind weniger geworden, sodass ich endlich wieder einen “normalen” Alltag mit Studium, sozialen Kontakten etc. habe.

Die Zwangsgedanken sind zwar nicht gänzlich verschwunden, aber nur noch abgeschwächt vorhanden. Also auf jeden Fall in erträglichem Ausmaß.

Leider sind die Nebenwirkungen bei mir nicht ohne, welche ich aber aufgrund der guten Wirkung in Kauf nehme. Insbesondere das Herzrasen ist sehr unangenehm. Wobei das bei mir dosisabhängig ist (momentan 150mg/Tag, bei 225mg wurde das Herzrasen und die Unruhe unerträglich und meine Pulillen waren dermaßen groß, dass ich mehrmals gefragt wurde ob ich Drogen genommen habe. Insbesondere bei einer Verkehrskontrolle kann das echt problematisch werden.

Eingetragen am 14.01.2024 als Datensatz 118970
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 14.01.2024
mehr
⌀ Durchschnitt 9,4 von 10,0 Punkten

Venlafaxin für Zwangsstörung

Venlafaxin hilft mir sehr gut bei Zwangsstörung . Zu Beginn der Einnahme des Medikaments hatte ich Nebenwirkungen wie Schwitzen und Übelkeit. Aber nach 3-4 Wochen sind die Nebenwirkungen verschwunden.

Venlafaxin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinZwangsstörung6 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Venlafaxin hilft mir sehr gut bei Zwangsstörung . Zu Beginn der Einnahme des Medikaments hatte ich Nebenwirkungen wie Schwitzen und Übelkeit. Aber nach 3-4 Wochen sind die Nebenwirkungen verschwunden.

Eingetragen am 01.04.2023 als Datensatz 115459
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 01.04.2023
mehr
Mehr für Trevilor

Patienten Berichte über die Anwendung von Anafranil bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 8,6 von 10,0 Punkten

Anafranil für Zwangsstörung mit Libidoverlust, Gewichtszunahme, Verstopfung, Zittern der Hände, Muskelzuckungen, Ejakulationsprobleme, Ohrensausen, Unruhegefühl

Goldstandard im Kampf gegen Zwangsgedanken/Zwangshandlungen. Ich nehme es jetzt erneut, hatte längere Zeit Amitriptylin, jetzt seid 3 Wochen wieder Anafranil. Natürlich nicht ohne Nebenwirkungen, die meisten gehen aber weg.

Anafranil bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AnafranilZwangsstörung3 Wochen

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Goldstandard im Kampf gegen Zwangsgedanken/Zwangshandlungen. Ich nehme es jetzt erneut, hatte längere Zeit Amitriptylin, jetzt seid 3 Wochen wieder Anafranil. Natürlich nicht ohne Nebenwirkungen, die meisten gehen aber weg.

Eingetragen am 21.11.2023 als Datensatz 118433
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Anafranil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 21.11.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 5,8 von 10,0 Punkten

Anafranil für Ängste, Zwänge, Stimmungsschwankungen

Ich habe gegen Zwänge, Gereiztheit und Ängste Anafranil verordnet bekommen. Anfangs ok, Umstellung von Risperdal in der Klinik ok, später massive Gewichtszunahme, durch Stoffwechselverlangsamung, starkes Schwitzen, Kontrollverlust und Erschöpfung.

Anafranil bei Ängste, Zwänge, Stimmungsschwankungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AnafranilÄngste, Zwänge, Stimmungsschwankungen4 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe gegen Zwänge, Gereiztheit und Ängste Anafranil verordnet bekommen. Anfangs ok, Umstellung von Risperdal in der Klinik ok, später massive Gewichtszunahme, durch Stoffwechselverlangsamung, starkes Schwitzen, Kontrollverlust und Erschöpfung.

Eingetragen am 01.11.2022 als Datensatz 113186
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Anafranil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 01.11.2022
mehr
Mehr für Anafranil

Patienten Berichte über die Anwendung von Risperdal bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 9,0 von 10,0 Punkten

Risperidon für Zwangsstörung mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme das Medikament seit April 2023 gegen Zwangsgrübeln mir hilft es sehr gut,und habe auch keine Nebenwirkungen. Ich nehme 0,5 früh und 1,0 Abend.

Risperidon bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperidonZwangsstörung-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich nehme das Medikament seit April 2023 gegen Zwangsgrübeln mir hilft es sehr gut,und habe auch keine Nebenwirkungen.
Ich nehme 0,5 früh und 1,0 Abend.

Eingetragen am 27.01.2024 als Datensatz 119102
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 27.01.2024
mehr
⌀ Durchschnitt 7,4 von 10,0 Punkten

Risperdal für Zwangsstörung mit Erektionsprobleme

Ich leide unter Zwangsgedanken nachdem diese sich verschlimmert haben verschrieb mir mein Arzt Risperidon... Ich bin oft mit Geschirr zur Waschmaschine gegangen oder mit Klamotten zur Spühlmaschine, ich wurde sehr unaufmerksam und meine Konzentration hat ganz schön nachgelassen, ich würde...

Risperdal bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalZwangsstörung6 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich leide unter Zwangsgedanken nachdem diese sich verschlimmert haben verschrieb mir mein Arzt Risperidon...

Ich bin oft mit Geschirr zur Waschmaschine gegangen oder mit Klamotten zur Spühlmaschine, ich wurde sehr unaufmerksam und meine Konzentration hat ganz schön nachgelassen, ich würde behaupten das Medikament hat mich dümmer gemacht da es mir schwerer viel zu denken.

Hinzukommt das ich nur noch müde bin und meine Erektion stark eingeschränkt ist, ich bekomme zwar eine Erektion aber diese nicht von Dauer und hält oft nicht lange an. Ich werde das Medikament jetzt in Eigenregie absetzen und hoffe das es dann besser wird.

ich bekam es für jeden Abend 2mg

Eingetragen am 07.10.2023 als Datensatz 117926
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):140
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 07.10.2023
mehr
Mehr für Risperdal

Patienten Berichte über die Anwendung von Abilify bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 3,2 von 10,0 Punkten

Abilify für Zwangsstörung

Nachdem ich Aripiprazol 5 Jahre lang in niedriger Dosierung (15 mg) genommen hatte, ohne, dass es eine Besserung der Symptome hervorgerufen hätte, habe ich - in Absprache mit meiner Ärztin - das Medikament in 5-mg-Schritten ausgeschlichen. Ca. 2 Wochen, nachdem ich es ganz abgesetzt hatte kamen...

Abilify bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyZwangsstörung5 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Nachdem ich Aripiprazol 5 Jahre lang in niedriger Dosierung (15 mg) genommen hatte, ohne, dass es eine Besserung der Symptome hervorgerufen hätte, habe ich - in Absprache mit meiner Ärztin - das Medikament in 5-mg-Schritten ausgeschlichen.
Ca. 2 Wochen, nachdem ich es ganz abgesetzt hatte kamen die Schlafstörungen: Beim Einschlafen überkam mich eine körperliche Unruhe, ich musste meine Beine bewegen (Restless-Legs-Syndrom?), konnte dann auch nicht mehr liegen bleiben. Dieser Zustand hielt zwischen ca. 22 Uhr und 4 Uhr Morgens an.
Meine Ärztin empfahl mir daraufhin Aripiprazol wieder zu nehmen. Da ich aber nur noch eine kleine Menge nehmen wollte, verschrieb sie mir Aripiprazol beta - eine Lösung, die man sehr niedrig dosieren kann. Seitdem ich morgens davon ein Paar Tropfen nehme, kann ich nachts wieder schlafen.
Fazit:
Man sollte gar nicht erst anfangen Aripiprazol zu nehmen, schon gar nicht über einen so langen Zeitraum hinweg. Ich weiß nicht, welchen Schaden es in meinem Gehirn hinterlassen hat, aber momentan sieht es so aus, dass ich es - um des guten Schlafes willen - den Rest meines Lebens nehmen muss, also abhängig davon bin.

Eingetragen am 28.03.2023 als Datensatz 115406
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 28.03.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 3,2 von 10,0 Punkten

Abilify für Zwangsstörung

Nachdem ich Aripiprazol 5 Jahre lang in niedriger Dosierung (15 mg) genommen hatte, ohne, dass es eine Besserung der Symptome hervorgerufen hätte, habe ich - in Absprache mit meiner Ärztin - das Medikament in 5-mg-Schritten ausgeschlichen. Ca. 2 Wochen, nachdem ich es ganz abgesetzt hatte kamen...

Abilify bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyZwangsstörung5 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Nachdem ich Aripiprazol 5 Jahre lang in niedriger Dosierung (15 mg) genommen hatte, ohne, dass es eine Besserung der Symptome hervorgerufen hätte, habe ich - in Absprache mit meiner Ärztin - das Medikament in 5-mg-Schritten ausgeschlichen.
Ca. 2 Wochen, nachdem ich es ganz abgesetzt hatte kamen die Schlafstörungen: Beim Einschlafen überkam mich eine körperliche Unruhe, ich musste meine Beine bewegen (Restless-Legs-Syndrom?), konnte dann auch nicht mehr liegen bleiben. Dieser Zustand hielt zwischen ca. 22 Uhr und 4 Uhr Morgens an.
Meine Ärztin empfahl mir daraufhin Aripiprazol wieder zu nehmen. Da ich aber nur noch eine kleine Menge nehmen wollte, verschrieb sie mir Aripiprazol beta - eine Lösung, die man sehr niedrig dosieren kann. Seitdem ich morgens davon ein Paar Tropfen nehme, kann ich nachts wieder schlafen.

Fazit:
Man sollte gar nicht erst anfangen Aripiprazol zu nehmen, schon gar nicht über einen so langen Zeitraum hinweg. Ich weiß nicht, welchen Schaden es in meinem Gehirn hinterlassen hat, aber momentan sieht es so aus, dass ich es - um des guten Schlafes willen - den Rest meines Lebens nehmen muss, also abhängig davon bin.

Eingetragen am 28.03.2023 als Datensatz 115405
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 28.03.2023
mehr
Mehr für Abilify

Patienten Berichte über die Anwendung von Clomipramin bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 9,4 von 10,0 Punkten

Clomipramin für Depression, Zwangsstörung, Borderline, Angststörung mit Müdigkeit, Verstopfung, Zittern der Hände, Augeninnendruckerhöhung, QTc Intervallverlängerung

Ich kann Clomipramin ganz klar weiterempfehlen. Ja, es hat teilweise schwere Nebenwirkungen und ja, das ist nicht besonders schön. Mit der Zeit werden sie aber weniger. Ich habe Clomipramin insbesondere gegen Zwangsgedanken genommen, erstmals 1993 bis ca. 2003, dann erneut nochmal von ca. 2004...

Clomipramin bei Depression, Zwangsstörung, Borderline, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClomipraminDepression, Zwangsstörung, Borderline, Angststörung10 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich kann Clomipramin ganz klar weiterempfehlen. Ja, es hat teilweise schwere Nebenwirkungen und ja, das ist nicht besonders schön. Mit der Zeit werden sie aber weniger. Ich habe Clomipramin insbesondere gegen Zwangsgedanken genommen, erstmals 1993 bis ca. 2003, dann erneut nochmal von ca. 2004 bis 2006. Zwischenzeitlich bin ich auch auf andere SSRIs umgestiegen, da meine Zwangssymptomatik eine Zeit lang so gut wie weg war. Da Clomipramin aber das einzige Medikament war, das bisher wirklich gegen meine Zwangsgedanken und Ängste geholfen hat, werde ich es jetzt wohl aufgrund eines Rückfalls erneut nehmen.
Ich kann nur jedem raten, der unter ähnlich schwerwiegenden Symptomen leidet, es zumindest zu versuchen und sich nicht von den Horrorberichten abschrecken zu lassen. Es ist sowieso bei jedem anders. Werde berichten, wie es mir mit der erneuten Einnahme geht. :-)

Eingetragen am 17.11.2021 als Datensatz 107908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clomipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 17.11.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 6,8 von 10,0 Punkten

Clomipramin für Zwangsstörung, Sozialphobie, Depression

Hat bei mir super und schnell gewirkt gegen meine Depression, Generalisierte Angststörung, Sozialphobie und Zwangsstörung zusammen. Es wirkte stimmungsaufhellend, angst-, phobie- und zwangslösend und antriebssteigernd. Ich dachte, ich könnte plötzlich arbeiten gehen, auch Nachtschichten. Doch...

Clomipramin bei Depression; Clomipramin bei Sozialphobie; Clomipramin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClomipraminDepression2 Jahre
ClomipraminSozialphobie2 Jahre
ClomipraminZwangsstörung2 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hat bei mir super und schnell gewirkt gegen meine Depression, Generalisierte Angststörung, Sozialphobie und Zwangsstörung zusammen. Es wirkte stimmungsaufhellend, angst-, phobie- und zwangslösend und antriebssteigernd. Ich dachte, ich könnte plötzlich arbeiten gehen, auch Nachtschichten.
Doch das Herzrasen war extrem und die sexuellen Funktionsstörungen auch.
Von der Wirkung das beste AD das ich je nahm, aber mit schlimmen sexuellen Nebenwirkungen und kein Medikament verursachte bei mir so schnellen Puls, ausgeprägte Tachykardie.
Wenn man die Nebenwirkungen in Kauf nehmen kann ist es super, sonst nicht.

Eingetragen am 18.04.2021 als Datensatz 103780
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clomipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 18.04.2021
mehr
Mehr für Clomipramin

Patienten Berichte über die Anwendung von Zyprexa bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 5,0 von 10,0 Punkten

Zyprexa für Zwangsstörung mit Schwindel - Benommenheit

Ich habe zyprexe gegen Zwangsgedanken verschrieben bekommen. An sich hat es gut geholfen, allerdings bekam ich täglich Schwindelattacken, die zwar nur ein paar Sekunden andauern, sich aber teilweise wie eine kurze Ohnmacht anfühlten und ich dadurch sogar mehrfach fast gestürzt bin.

Zyprexa bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaZwangsstörung3 Wochen

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe zyprexe gegen Zwangsgedanken verschrieben bekommen. An sich hat es gut geholfen, allerdings bekam ich täglich Schwindelattacken, die zwar nur ein paar Sekunden andauern, sich aber teilweise wie eine kurze Ohnmacht anfühlten und ich dadurch sogar mehrfach fast gestürzt bin.

Eingetragen am 05.04.2019 als Datensatz 89364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 05.04.2019
mehr
⌀ Durchschnitt 5,4 von 10,0 Punkten

Zyprexa für Zwangsstörung, Aggressivität mit Müdigkeit, Heißhungerattacken

Ich habe von Zyprexa gleich nach den ersten Tagen der Einnahme extremen Heißhunger auf Süßes und Gummiartiges gekriegt. Manchmal auch auf salziges, ich konnte einfach nicht aufhören zu fressen und habe im Endeffekt fast 15kg zugelegt. Meine Zwangsstörung wurden durch die Einnahme nicht mal...

Zyprexa bei Zwangsstörung, Aggressivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaZwangsstörung, Aggressivität6 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe von Zyprexa gleich nach den ersten Tagen der Einnahme extremen Heißhunger auf Süßes und Gummiartiges gekriegt. Manchmal auch auf salziges, ich konnte einfach nicht aufhören zu fressen und habe im Endeffekt fast 15kg zugelegt. Meine Zwangsstörung wurden durch die Einnahme nicht mal besser, die einzige Veränderung die ich gemerkt habe war Müdigkeit und extreme Fressattacken. Dann nach ca 6 Monaten habe ich sie dann selbst abgesetzt da ich einfach nicht mehr dick sein wollte. Es war sau schwer die 15kg wieder runterzukriegen, hat fast ein Jahr gedauert.

Eingetragen am 29.11.2018 als Datensatz 86935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 29.11.2018
mehr
Mehr für Zyprexa

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Cymbalta für Zwangsgedanken mit keine Nebenwirkungen

Wirken gut gegen aggressive zwangsgedanken und angststörung! Bin positiv überrascht Nehme zusätzlich noch risperdal was auch sehr sehr gut hilft

Cymbalta bei Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaZwangsgedanken6 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Wirken gut gegen aggressive zwangsgedanken und angststörung! Bin positiv überrascht
Nehme zusätzlich noch risperdal was auch sehr sehr gut hilft

Eingetragen am 05.02.2017 als Datensatz 76083
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 05.02.2017
mehr
⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Cymbalta für Depressionen, Zwangsstörung mit Libidoverlust, Müdigkeit

Seit ich Cymbalta nehme, habe ich das Leben wieder in den Griff bekommen. Ich nehme es nach mehreren Versuchen mit anderen Medikamenten (Gladem, Fluoxetin, Opipramol, Trevilor und wie sie alle heißen) seit nunmehr 10 Jahren in unterschiedlichen Dosierungen. In guten Phasen (ich leide an extremen...

Cymbalta bei Depressionen, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepressionen, Zwangsstörung10 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Seit ich Cymbalta nehme, habe ich das Leben wieder in den Griff bekommen. Ich nehme es nach mehreren Versuchen mit anderen Medikamenten (Gladem, Fluoxetin, Opipramol, Trevilor und wie sie alle heißen) seit nunmehr 10 Jahren in unterschiedlichen Dosierungen. In guten Phasen (ich leide an extremen Stimmungsschwankungen), haben mitunter im Wechsel 60, 30 pro Tag gereicht, in schlechten sind 60 mg noch zu wenig. Im MOment denke ich daran, aufzustocken auf mindestens 90 mg pro Tag. Nebenwirkungen konnte ich vor allem feststellen, was die Müdigkeit anbelangt und natürlich, wie bei allen Medis in der Art, Störungen im Bereich der Sexualität. Frustrierend, aber das kleinere Übel. Ich hatte nie mit Gewichtszu- oder Abnahme, HAutveränderungen oder sonstigem zu tun. Ich bin froh und glücklich, dass es dieses Medikament gibt ,denn ohne hätte ich bestimmt nicht mehr lange gelebt.

Eingetragen am 02.04.2015 als Datensatz 67166
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 02.04.2015
mehr
Mehr für Cymbalta

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluvoxamin bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 9,2 von 10,0 Punkten

Fluvoxamin für Zwangsstörung mit Schlafschwierigkeiten, Zunahme an Körperfett

Ich habe zu tief geschlafen durch die Tabletten und deswegen mich eingenässt. Dann wurden sie reduziert und jetzt schlaf ich sehr dchlecht ein. Ich habe auch einiges zugenommen. An sich helfen sie sehr gut.

Fluvoxamin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluvoxaminZwangsstörung2 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe zu tief geschlafen durch die Tabletten und deswegen mich eingenässt. Dann wurden sie reduziert und jetzt schlaf ich sehr dchlecht ein. Ich habe auch einiges zugenommen. An sich helfen sie sehr gut.

Eingetragen am 16.01.2018 als Datensatz 81369
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluvoxamin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluvoxamin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 16.01.2018
mehr
⌀ Durchschnitt 8,0 von 10,0 Punkten

Fluvoxamin für Zwangsstörung, Spezifische Phobie mit Müdigkeit, Lichtempfindlichkeit, Erektionsstörungen, Orgasmusstörungen

sehr wenige Nebenwirkungen (Ob Zusammenhang mit Medikament oder eigentlicher Krankheit jedoch nicht 100% sicher!). leichte Errektions- und Orgasmusstörungen, Lichtempfindlichkeit, Müdigkeit

Fluvoxamin bei Zwangsstörung, Spezifische Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluvoxaminZwangsstörung, Spezifische Phobie12 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

sehr wenige Nebenwirkungen (Ob Zusammenhang mit Medikament oder eigentlicher Krankheit jedoch nicht 100% sicher!). leichte Errektions- und Orgasmusstörungen, Lichtempfindlichkeit, Müdigkeit

Eingetragen am 21.08.2014 als Datensatz 63319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluvoxamin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluvoxamin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 21.08.2014
mehr
Mehr für Fluvoxamin

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxat bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 7,8 von 10,0 Punkten

Paroxat für Zwangserkrankung, Angststörung, Depresssion mit Gewichtszunahme, Schwindel, Müdigkeit, Schwitzen

ich habe vor 3 Jahre mit Paroxetin 20mg angefangen, nach einem erneuten schweren rückschlägigen Erlebnis wurde ich auf eigenen Wunsch auf 40mg hoch gesetzt, seitdem habe ich mehr als 10 kg zugenommen, obwohl ich wenig esse und den ganzen Tag auf den Beinen bin. Schwindel, Müdigkeit und seit...

Paroxat bei Zwangserkrankung, Angststörung, Depresssion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxatZwangserkrankung, Angststörung, Depresssion3 Jahre

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

ich habe vor 3 Jahre mit Paroxetin 20mg angefangen, nach einem erneuten schweren rückschlägigen Erlebnis wurde ich auf eigenen Wunsch auf 40mg hoch gesetzt, seitdem habe ich mehr als 10 kg zugenommen, obwohl ich wenig esse und den ganzen Tag auf den Beinen bin. Schwindel, Müdigkeit und seit kurzem starkes Schwitzen sind erst seit der Erhöhung der Dosis aufgetreten. Allerdings kann ich sagen, von jeglichen Störungen( Angst, Zwänge und Depressionen) weitgehend befreit zu sein. Schlafen kann ich oft nicht länger als 2-3 Stunden, bin aber oft müde. Ich muß Paroxat auf Lebenszeit nehemen, da sonst alle Symptome wieder kommen würden, es gibt gute und schlechte Tage, aber viel besser als vor meiner Behandlung fühle ich mich jedoch mit Paroxat, da es mir ein relativ normales Leben ermöglicht und mir eine Traumatheraphie erspart. Allerdings kann ich den Libidoverlust nicht bestätigen, ich bin weiblich und da kommt es wohl nur auf den richtigen Partner an.

Eingetragen am 22.08.2012 als Datensatz 46786
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 22.08.2012
mehr
⌀ Durchschnitt 8,8 von 10,0 Punkten

Paroxat für Depression, Angst, Zwangsstörung mit Schwindel, Kopfschmerzen, Herzrasen

Paroxat ist ein sehr starkes Medikament, von allen Psychopharmaka, die ich je genommen habe, hatte es die heftigsten Nebenwirkungen und Absetzerscheinungen. Da muss man durch, doch nach etwa den ersten zwei Wochen der Einnahme sind die Nebenwirkungn komplett verschwunden. Ich hatte es zwei Mal...

Paroxat bei Depression, Angst, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxatDepression, Angst, Zwangsstörung16 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Paroxat ist ein sehr starkes Medikament, von allen Psychopharmaka, die ich je genommen habe, hatte es die heftigsten Nebenwirkungen und Absetzerscheinungen.
Da muss man durch, doch nach etwa den ersten zwei Wochen der Einnahme sind die Nebenwirkungn komplett verschwunden.
Ich hatte es zwei Mal für einige Tage nicht genommen (Rezept nicht geholt usw.) und die Absetzerscheinungen sind extrem.
Daher sollte man es unbedingt jeden Tag verlässlich nehmen und ausschleichend absetzen! Denn die Absetzerscheinungen waren ua.:
Stromschläge, Herzrasen, Schlaflosigkeit, im Kopf hat sich alles gedreht.
Die Nebenwirkungen am Beginn der Einnahme waren jedoch harmlos, man muss das Paroxat nämlich natürlich stufenweise hochdosieren.
Ich kann mich lediglich an leichte Kopfschmerzen und Schwindel erinnern.
Trotz allem empfehle ich es weiter, denn es hat meine Depressionen deutlich gelindert.
Aus schweren Depressionen (mit Suizidgedanken) wurden innerhalb einiger Monate leichte depressive Phasen, die Angstgefühle wurden gemildert und meine Zwangsstörung (Kontrollzwang) ist vollständig verschwunden.
Es hat mein Leben lebenswerter gemacht, also wer unter schweren Depressionen leidet kann es durchaus ausprobieren.
Bei mir war es schon das 4. AD und das allererste, das wirklich geholfen hat.
Außerdem hat es eine besonders gute Wirkung auf Zwangsstörungen, deshalb empfehle ich es auf jeden Fall jedem "Zwängler"!
Wie gesagt, man muss es aber wirklich konsequent jeden Tag nehmen, sonst wirds wirklich schlimm.

Eingetragen am 26.09.2011 als Datensatz 37786
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 26.09.2011
mehr
Mehr für Paroxat

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 2,4 von 10,0 Punkten

Mirtazapin für Depression, Angststörungen, Zwangsstörung

Ich nehme Mirtazapin nun seit 7 Monaten. Nach der ersten Einnahme bin ich quasi sofort ins Bett gefallen. In den ersten Wochen und Monaten haben sich meine Einschlafprobleme gebessert. Das war aber auch das einzige. Durch die Einnahme von Mirtazapin haben sich meine Angst und Panikattacken...

Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angststörungen, Zwangsstörung-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich nehme Mirtazapin nun seit 7 Monaten.
Nach der ersten Einnahme bin ich quasi sofort ins Bett gefallen. In den ersten Wochen und Monaten haben sich meine Einschlafprobleme gebessert. Das war aber auch das einzige. Durch die Einnahme von Mirtazapin haben sich meine Angst und Panikattacken drastisch verschlimmert. Ich erkenne mich kaum wieder. Ich habe kein Zeitgefühl mehr, keine Konzentration, bin allgemein total durch den Wind. Nachts leide ich an Alpträumen. Total beängstigend. 20kg mehr gab es noch oben drauf.
Allgemein würde ich jedem von Mirtazapin abraten.

Eingetragen am 22.02.2024 als Datensatz 119406
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 22.02.2024
mehr
⌀ Durchschnitt 6,6 von 10,0 Punkten

Mirtazapin für Depression, Angststörungen, Antriebsstörungen, Depression, Zwangsstörung, Depression, Schlafstörungen, Zwangsstörung, Agoraphobie, Grübelzwang

Ich weiß gerade nicht für welches Medikament dieser Text Gültigkeit hat, darum schreibe ich hier einfach mal einen Platzhalter hin. Ich hoffe ich kann den Text im Nachhinein editieren oder zumindest löschen und entschuldige mich im Vorraus, sollte dies nicht gelingen.

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen, Zwangsstörung, Agoraphobie, Grübelzwang; Sertralin bei Depression, Zwangsstörung; Duloxetin Glenmark bei Depression, Angststörungen, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörungen, Zwangsstörung, Agoraphobie, Grübelzwang2 Jahre
SertralinDepression, Zwangsstörung8 Wochen
Duloxetin GlenmarkDepression, Angststörungen, Antriebsstörungen7 Wochen

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich weiß gerade nicht für welches Medikament dieser Text Gültigkeit hat, darum schreibe ich hier einfach mal einen Platzhalter hin. Ich hoffe ich kann den Text im Nachhinein editieren oder zumindest löschen und entschuldige mich im Vorraus, sollte dies nicht gelingen.

Eingetragen am 23.02.2023 als Datensatz 114897
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Duloxetin Glenmark
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 23.02.2023
mehr
Mehr für Mirtazapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Quetiapin bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 9,3 von 10,0 Punkten

Quetiapin für Zwangsstörung, Zwangsstörung, Borderline, Schwere Depression, Bipolare Störunglar

Schon nach der ersten Einnahme von Quetiapin fühlten sich meine Gedanken geordneter an und ich konnte das erste Mal seit Langem direkt einschlafen und erlebte wieder erholsamen Schlaf ohne Alpträume. Von Tag zu Tag fühlte es sich immer mehr so an, als würde sich ein dunkler Schleier, der über...

Quetiapin bei Zwangsstörung, Borderline, Schwere Depression, Bipolare Störunglar; Sertralin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QuetiapinZwangsstörung, Borderline, Schwere Depression, Bipolare Störunglar14 Tage
SertralinZwangsstörung6 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Schon nach der ersten Einnahme von Quetiapin fühlten sich meine Gedanken geordneter an und ich konnte das erste Mal seit Langem direkt einschlafen und erlebte wieder erholsamen Schlaf ohne Alpträume. Von Tag zu Tag fühlte es sich immer mehr so an, als würde sich ein dunkler Schleier, der über meinen Gedanken lag, heben. Ich konnte diese sortieren und besser bewerten. Ich kann endlich akzeptieren, mich selbst, meine Emotionen und das Leben an sich. Mein Lebenswille und meine Lebensfreude kommen Stück für Stück zurück. Ich kann bis jetzt als einzige Nebenwirkung über eine leichte Gewichtszunahme berichten, was vor allem daran liegt, dass ich zum ersten mal seit Langem wieder Freude am Einkaufen, Kochen und Essen empfinde. Sollte es bei dieser Gewichtszunahme bleiben, ist diese auch nach depressionsbedingtem Gewichtsverlust erwünscht.
Beeinträchtigungen der Libido durch die Einnahme von Sertralin wirken wie ausgeglichen. Motivation und Antrieb und Genussfähigkeit kehren allgemein zurück.
Wenn ich die Einnahme abends nicht zu spät erfolgt, würde ich zwar ohne Wecker verschlafen, bin jedoch fitter als je zuvor und kann mich nicht über Müdigkeit tagsüber beklagen. Nehme jedoch zum Aufstehen Sertralin, das dies begünstigen konnte.
Sogar mein durcheinander geratener Zyklus scheint sich zu normalisieren.
Zudem wächst die Selbstsicherheit und das Vermögen, Grenzen zu erkennen und angemessen zu kommunizieren. Menschen in meinem Umfeld, die nichts von der Einnahme wissen, haben mich bereits darauf angesprochen, dass ich glücklicher und ausgeglichener wirke.
Bis jetzt scheint Quetiapin für mich Game Changer zu sein, also wärmste Empfehlung! ️

Eingetragen am 28.11.2022 als Datensatz 113555
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Quetiapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 28.11.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 4,6 von 10,0 Punkten

Quetiapin für Psychose, Zwangsgedanken

Diagnosen: Zwangsgedanken, akute polymorphe Psychose entstanden laut Psychater aufgrund falscher Medikation in Kombination mit Drogenmissbrauch 300mg Quetiapin zur Nacht: Bekam das Medikament in einer psychatrischen Rehablitationsklinik nachdem meine Medikation keine ausreichende Wirkung...

Quetiapin bei Psychose, Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QuetiapinPsychose, Zwangsgedanken10 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Diagnosen:
Zwangsgedanken, akute polymorphe Psychose entstanden laut Psychater aufgrund falscher Medikation in Kombination mit Drogenmissbrauch
300mg Quetiapin zur Nacht: Bekam das Medikament in einer psychatrischen Rehablitationsklinik nachdem meine Medikation keine ausreichende Wirkung hatte.
Das Medikament unterdrückte die Psychosesympotome größtenteils, so war es mir möglich erfolgreich an der Arbeitstherapie teilzunehmen.
Nebenwirkung bei 300mg: starke Müdigkeit(morgens lief ich rum wie ein Zombie), Augenringe, Gewichtszunahme um 10 Kilogramm, meine Umwelt hat mich als verpeilt und teilnahmslos wahrgenommen.

Nach 4 Monaten meinte der Psychaterin der Klinik das ich stabil genug bin und das Medikament(endlich) absetzen darf.

Absetzsymptome: erhebliche Verstärkung meiner Zwangsgedanken, Schlaflosigneit

Ohne Quetiapin 1,5 Monate(wieder zuhause): Meine Zwangsstörung war im Vordergrund, ohne Drogenkonsum

Quetiapin 150mg zur Nacht, 5 Monate: Meinte Psychatrin meinte aufgrund der erfolgreichen Behandlung der Psychose und dem gleichbleibenden wegbleiben der Zwangsgedanken zu der Zeit, könnte das Medikament even. auch gut gegen meine aktuellen Zwangsgedanken helfen.
Die Arbeit war erträglicher,
aber die Zeit dazwischen war ein Horrortrip. Nach einer Woche, hatte ich erneut einen Termin bei meiner Psychaterin, sie behielt das Medikament bei damit ich schlafen konnte.
Ich bekam bei dem Termin zusätzlich Escitalophram verschrieben, nach 1 Woche merkte auch bereits eine starke Reduktion der Zwangsgedanken, ein Segen!
Aber Sie kamen nach zwei Monaten wieder vermehrt also auf 15mg Escitalphram hoch, Wieder zwei später ZG so stark das ich mich AU melden musste, mit 20mg Escitalophram immer noch extrem (arbeiten war aber immerhin möglich). Weil ich das Gefühl hatte das sich die Symptome durch das Quetiapin verschlimmerten und als der Verlust des Kurzzeitgedächnises extrem war, (Schulleistungen wurden schlechter), der sowiso schon schlecht aufgrund der Medikamente war, reduzierte ich es und die ZG wurden mit jeder Reduktion besser. Folgende Absetzsymptome traten, dennoch auf: starkes Schwitzen, Kopfschmerzen, extrem starke gereiztheit(kaum auszuhalten)
Zusätzlich folgende Nebenwirkungen bei 150mg: Gedächnisverlust der so stark war, das sie mich auf der Arbeit gekündigt hätten, wäre ich nicht im ersten Lehrjahr meiner Ausbildung gewesen. Dazu kamen starke Müdigkeit, Verpeiltheit, Gesichtsblässe, Augenringe(ich war im Gegensatz zu vorher unattraktiv für die meisten Männer)
Aktuell: ich nehme nun 25mg zur Nacht, diese Wirkung empfinde ich als angenehm, meine Konzentration ist wieder besser und ich sehe besser aus.

Eingetragen am 01.05.2020 als Datensatz 97099
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Quetiapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 01.05.2020
mehr
Mehr für Quetiapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Lorazepam bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 8,4 von 10,0 Punkten

Lorazepam für Zwangsstörung, Angst- mit Abhängigkeit, Benommenheit

Das Suchtpotenzial von Lorazepam ist sehr hoch einzuschätzen, bei längerer Einnahme ist eine lebenslängliche Abhängigkeit nicht auszuschließen. Wer sich für diesen Wirkstoff entscheidet, der entscheidet, ob für ihn seine Krankheit oder eine Medikamentenabhängikeit das kleinere Übel ist....

Lorazepam bei Zwangsstörung, Angst-

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamZwangsstörung, Angst--

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Das Suchtpotenzial von Lorazepam ist sehr hoch einzuschätzen, bei längerer Einnahme ist eine lebenslängliche Abhängigkeit nicht auszuschließen. Wer sich für diesen Wirkstoff entscheidet, der entscheidet, ob für ihn seine Krankheit oder eine Medikamentenabhängikeit das kleinere Übel ist. Nachdem alle psychotherapeutischen Maßnahmen fehlschlugen, Antidepressiva/Neuroleptika wirkungslos blieben bzw. massive Nebenwirkungen (z. B.extrapyramidale Störungen) auftraten, blieb für mich Lorazepam die einzige Alternative. Nebenwirkungen habe ich bei mir nicht beobachtet. Weder im Bereich subjektiver Empfindungen noch kam es bisher zu internistischen Komplikationen. Nur: Die extremen angstverursachten Zwänge, die mich seit Kindheit begleiten, konnte/kann ich einigermaßen kompensieren, kein beruhigtes, aber ein erträgliches Leben. Mein Fazit: Lorazepam macht abhänging, hat nahezu keine Nebenwirkungen, sediert nachhaltig (kernneurotische) Ängste und Zwänge.

Eingetragen am 07.12.2012 als Datensatz 49477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 07.12.2012
mehr
⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Lorazepam für Angststörungen, Zwangsstörung mit keine Nebenwirkungen

Das Medikament hilft wunderbar gegen Ängste und Zwangsgedanken. Diese Panikmacherei im Internet ist wirklich schrecklich. Natürlich kann das Medikament abhängig machen. Aber das tun Zigaretten, Alkohol, Drogen etc. auch. Es kommt doch immer auf das Konsumverhalten jedes Menschen an. Ich finde es...

Lorazepam bei Angststörungen, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamAngststörungen, Zwangsstörung60 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Das Medikament hilft wunderbar gegen Ängste und Zwangsgedanken. Diese Panikmacherei im Internet ist wirklich schrecklich. Natürlich kann das Medikament abhängig machen. Aber das tun Zigaretten, Alkohol, Drogen etc. auch. Es kommt doch immer auf das Konsumverhalten jedes Menschen an. Ich finde es eher unverantwortlich das Medikament so schlecht zu machen. Wenn man nach Tavor "googelt" kommen nur negative Einträge. Ich will das Medikament nicht verherrlichen oder als Allzweckwaffe darstellen, aber ich habe es schon in 3 kritischen Lebensabschnitten über längeren Zeitraum eingenommen und kam immer wunderbar damit zurecht. (auch das absetzen war nie ein Problem). Ich nehme selber nur 0,5 - 1 mg pro Tag und es wirkt prima. Momentan haben sich durch Tavor + Therapie die Zwänge und Panik beruhigt und mir geht es wieder gut.

Also meine Bitte: Nicht immer alles googlen und sich durch negative Erfahrungsberichte verrückt machen lassen, sondern einfach mal den ärztlichen Rat vertrauen. In gewissen Foren sind nur Hobbyärzte und Hobbypsychologen unterwegs, welche durch ihr Nichtwissen den wirklich Betroffenen noch unsicherer machen.

Eingetragen am 22.06.2012 als Datensatz 45363
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 22.06.2012
mehr
Mehr für Lorazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Olanzapin bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 2,8 von 10,0 Punkten

Olanzapin für Zwangsstörung mit Tremor, Depression, sexuelle Dysfunktion, Interessenverlust

Ich 22 Jahre alt, bin an einer Zwangsstörung erkrankt. Täglich wurde ich von Intrusionen gequält anderen Menschen zu schaden. Ich komme selber aus dem medizinischen Bereich und konnte somit die Nebenwirkungen ganz gut einordnen. Das Medikament hat eine offizielle Zulassung auch für...

Olanzapin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OlanzapinZwangsstörung2 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich 22 Jahre alt, bin an einer Zwangsstörung erkrankt.
Täglich wurde ich von Intrusionen gequält anderen Menschen zu schaden.
Ich komme selber aus dem medizinischen Bereich und konnte somit die Nebenwirkungen ganz gut einordnen. Das Medikament hat eine offizielle Zulassung auch für Zwangsstörungen.
Nebenwirkungen waren: Kognitive Leistungseinbußen und ein stark ausgeprägter Tremor in den Händen. Insgesamt nicht zu empfehlen. Nach dem Absetzen hat sich der Tremor zurückgebildet, andere Therapien und die SSRI's haben besser gegriffen und akutell fühle ich mich wieder gut und stabil. Den Versuch mit dem Olanzapin hätte ich mir sparen können. Schade das die Pharmafirma damit gutes Geld gemacht hat.

Eingetragen am 30.05.2022 als Datensatz 111072
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Olanzapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 30.05.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 7,8 von 10,0 Punkten

Olanzapin für Zwangsstörung mit keine Wirkung

Wurde mir in der Klinik gegen Zwangstörung verordnet. Merkte nicht viel positiven Effekt vom medikament. Allerdings ein erträgliches medikament.

Olanzapin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OlanzapinZwangsstörung3 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Wurde mir in der Klinik gegen Zwangstörung verordnet. Merkte nicht viel positiven Effekt vom medikament. Allerdings ein erträgliches medikament.

Eingetragen am 05.04.2019 als Datensatz 89367
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Olanzapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 05.04.2019
mehr
Mehr für Olanzapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Mutan bei Zwangsstörung

⌀ Durchschnitt 6,6 von 10,0 Punkten

Mutan für Depression, Zwangsstörung, Angststörung, Essstörung, Posttraumatische Belastsungsstörung

Ich habe Mutan bekommen, nachdem ich meine Einnahme von Sertralin beendet habe, da ich nach etwa 6 Monaten keine Wirkung mehr gespürt habe. Anfangs noch hatte ich ab und an das Gefühl, einen kleinen Schub von Motivation zu haben, in der ich produktiv war. Leider hat dieser positive Effekt stark...

Mutan bei Depression, Zwangsstörung, Angststörung, Essstörung, Posttraumatische Belastsungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MutanDepression, Zwangsstörung, Angststörung, Essstörung, Posttraumatische Belastsungsstörung5 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe Mutan bekommen, nachdem ich meine Einnahme von Sertralin beendet habe, da ich nach etwa 6 Monaten keine Wirkung mehr gespürt habe. Anfangs noch hatte ich ab und an das Gefühl, einen kleinen Schub von Motivation zu haben, in der ich produktiv war. Leider hat dieser positive Effekt stark nachgelassen. Ich war 3 Monate lang auf 20mg eingestellt, 1-2 Monate auf 40mg, nun seit ca. einer Woche auf 60mg (Höchstdosis).

Ich kann leider keine Vorteile mehr aus dem Medikament ziehen, lediglich fühle ich mich in Heißhungerattacken stark bestärkt, obwohl Mutan ja gegen diese wirken soll wegen der Appetitssenkung. Schwere Alpträume hatte ich schon immer, jedoch sind sie seit meiner Einnahme von Mutan (insbesondere seit der Dosissteigerung) noch "realistischer" geworden und ich leide stärker als zuvor an Schlafparalysen und/oder Halluzinationen kurz nach dem Aufwachen.
Tatsächlich sogar hatte ich für etwa eine Woche lang bulimisches Verhalten (bedacht flüssige und breiige Lebensmittel verzehrt, um sie dann kurz danach wieder zu erbrechen), obwohl ich nicht mal davon wusste, dass Mutan angeblich gerne bei Bulimie eingesetzt wird. An einem umgekehrtem Nocebo Effekt oder umgekehrter Psychologie kann es also auch nicht gelegen haben.

Während meiner Einnahme von Sertralin habe ich etwa ~30kg an Übergewicht abgenommen, welche ich seit dem Großteils meines Lebens auf mir hatte (ich bin 25). Nun sind ca. 20kg so gut wie wieder oben, obwohl es mir seelisch eigentlich besser gehen sollte, da ich seit 6 Monaten in einer glücklichen Beziehung bin und tägliche Ablenkung von meiner inneren Unruhe habe.

Außerdem: ich habe Autismus und ADHS, nehme dafür keine Medikamente (Aripiprazol war nicht gut bei mir) und ich nehme täglich 150mg L-Thyroxin (Euthyrox) wegen einer chronischen Schilddrüsenunterfunktion / Hashimoto.

Preis/Leistungsverhältnis kann ich nicht beurteilen, da ich rezeptgebührenbefreit bin.

Eingetragen am 26.04.2023 als Datensatz 115812
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mutan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 26.04.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 9,0 von 10,0 Punkten

Mutan für Zwangsstörung mit keine Nebenwirkungen

keine

Mutan bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MutanZwangsstörung18 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

keine

Eingetragen am 13.03.2015 als Datensatz 66830
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mutan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 13.03.2015
mehr
mehr von 62 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Zwangsstörung gruppiert wurden

auch wegen Zwängen, Depressionen und Zwangsstörung, F42.2, Kaufzwang(von Süßigkeiten), kontroll u. waschzwang, mit oder ohne Agoraphobie; - bei Zwangsstörung bei Erwachsenen und pädiatrischen Patienten im Alter von 6 bis 17 Jahren; - S, Selbstverletzungen, ständiges grübeln, Starke Zwangsgedanken, Starke Zwangsstörung

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von frank44
frank44
Benutzerbild von Angel-Laura
Angel-La…
Benutzerbild von Annabelle
Annabelle

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 223 Benutzer zu Zwangsstörung

Empfohlene Ärzte für Zwangsstörung

Psychotherapeut (Arzt)
  • Dr. Dr. Aribert Muhs
    Dr. Dr. Aribert Muhs
    (3 Bewertungen)
  • Dr. med. Manfred Strecker
    Dr. med. Manfred Strecker
    (2 Bewertungen)
Nervenheilkundler
  • Dr. med. Manfred Finck
    Dr. med. Manfred Finck
    (13 Bewertungen)
  • Elke Hartmann
    Elke Hartmann
    (7 Bewertungen)
Psychiater
  • Prof. Dr. med. dr. med. Alex Theodor Gogolkiewicz, MBA
    Prof. Dr. med. dr. med. Alex …
    (37 Bewertungen)
  • Jelena Wübbeling
    Jelena Wübbeling
    (0 Bewertungen)

Zwangsstörung Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Zwangsstörung oder auch Zwangsneurose ist eine durch das Auftreten von Zwangsideen, Zwangsimpulsen und Zwangshandlungen charakterisierte neurotische Erkrankung. Die Betroffenen empfinden ihre Zwänge als belastend und unsinnig, Versuche, die Zwangserscheinungen zu unterdücken, lösen jedoch Angst oder andere negative Affekte aus.

[]