Zwangsstörung

Die Zwangsstörung oder auch Zwangsneurose ist eine durch das Auftreten von Zwangsideen, Zwangsimpulsen und Zwangshandlungen charakterisierte neurotische Erkrankung. Die Betrof...

Community über Zwangsstörung

Wir haben 377 Patienten Berichte zu der Krankheit Zwangsstörung.

Prozentualer Anteil 56%44%
Durchschnittliche Größe in cm168181
Durchschnittliches Gewicht in kg6984
Durchschnittliches Alter in Jahren4043
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,3325,65

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Zwangsstörung

Kontrollzwänge, Obsessive-compulsive disorder, OCD, Zwang, Zwangsgedanken, Zwangsstörung, Zwangsvorstellungen

Bei Zwangsstörung wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Sertralin15% (66 Bew.)
Paroxetin13% (46 Bew.)
Cipralex10% (41 Bew.)
Fluoxetin9% (32 Bew.)
Citalopram8% (35 Bew.)
Seroquel4% (21 Bew.)
Trevilor4% (12 Bew.)
Anafranil3% (10 Bew.)
Clomipramin3% (14 Bew.)
Risperdal3% (9 Bew.)
Zyprexa3% (18 Bew.)
Abilify2% (10 Bew.)
Cymbalta2% (11 Bew.)
Fluvoxamin2% (9 Bew.)
Paroxat2% (7 Bew.)
Mirtazapin1% (2 Bew.)
Quetiapin1% (5 Bew.)
Lorazepam1% (5 Bew.)
Olanzapin1% (4 Bew.)
Solian<1% (3 Bew.)
alle 60 Medikamente gegen Zwangsstörung

Bei Zwangsstörung wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Paroxetin16% (54 Bew.)
Sertralin15% (67 Bew.)
Escitalopram10% (41 Bew.)
Fluoxetin9% (33 Bew.)
Citalopram9% (38 Bew.)
Clomipramin6% (24 Bew.)
Quetiapin5% (25 Bew.)
Venlafaxin5% (20 Bew.)
Olanzapin4% (22 Bew.)
Fluvoxamin3% (10 Bew.)
Risperidon3% (9 Bew.)
Duloxetin2% (11 Bew.)
Aripiprazol2% (9 Bew.)
Lorazepam2% (7 Bew.)
Mirtazapin2% (2 Bew.)
Amisulprid1% (5 Bew.)
Agomelatin<1% (4 Bew.)
Doxepin<1% (1 Bew.)
Tianeptin<1% (2 Bew.)
Promethazin<1% (2 Bew.)
alle 36 Wirkstoffe gegen Zwangsstörung

Fragen zur Kranheit Zwangsstörung

alle Fragen zu Zwangsstörung

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Zwangsstörung

 

Sertralin für Angststörung, Angst- und Panikattacken, Zwangshandlungen, Depression bei Senioren, älteren Menschen mit keine Nebenwirkungen

Meine Mutter, 89 Jahre, hat beginnende Demenz, es ist bisher nur das Kurzzeitgedächtnis betroffen. Aber durch diesen Umstand hatte sie sehr sehr starke Ängste und Panikattacken. Sie konnte nicht mehr alleine sein. Durch die Einnahme von Sertralin (50 mg) in Verbindung von Mirtazapin (15 mg) hat...

Sertralin bei Angststörung, Angst- und Panikattacken, Zwangshandlungen, Depression bei Senioren, älteren Menschen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinAngststörung, Angst- und Panikattacken, Zwangshandlungen, Depression bei Senioren, älteren Menschen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Mutter, 89 Jahre, hat beginnende Demenz, es ist bisher nur das Kurzzeitgedächtnis betroffen. Aber durch diesen Umstand hatte sie sehr sehr starke Ängste und Panikattacken. Sie konnte nicht mehr alleine sein. Durch die Einnahme von Sertralin (50 mg) in Verbindung von Mirtazapin (15 mg) hat sich alles verbessert, bzw. die Angststörungen sind nicht mehr vorhanden. Sie kann wieder alleine sein, hat keine Ängste und Panikattacken mehr. Die Anfangszeit, bis die Tabletten gewirkt haben, waren natürlich hart, es gab auch eine Erstverschlimmerung. Bei älteren Personen ist natürlich alles anders, langsamerer Stoffwechsel, deshalb hat es fast 3 Monate gedauert bis Sertralin angeschlagen hat. Aber der lange Atem hat sich gelohnt. Meine Mutter hat wieder Freude am Leben. Ich kann Sertralin zu 100 % weiterempfehlen. Auch ältere Menschen haben ein Recht auf ein Angstfreies Leben.

Eingetragen am 15.06.2022 als Datensatz 111299
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1933 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für Depression, Zwangsstörung mit Vergesslichkeit, Herzrasen, kein Appetit

Die 1. paar Tage über war ich extrem hyperaktiv mit Herzrasen & anderem.. wie bei ner Droge. ich hatte seitdem ne Zeit lang kein Appetit. (150mg 4 Monate): Es hilft mir wirklich, Ich dachte Ich würde niemals aus der Krankheit rauskommen. Nur hat sich mein Kurzzeitgedächnis seitdem Stark...

Sertralin bei Depression, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Zwangsstörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die 1. paar Tage über war ich extrem hyperaktiv mit Herzrasen & anderem.. wie bei ner Droge.
ich hatte seitdem ne Zeit lang kein Appetit.
(150mg 4 Monate): Es hilft mir wirklich, Ich dachte Ich würde niemals aus der Krankheit rauskommen.
Nur hat sich mein Kurzzeitgedächnis seitdem Stark verschlechtert, seitdem fällt es mir Schwer sich Sachen zu Merken.

Eingetragen am 06.04.2022 als Datensatz 110219
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2006 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Zwangsstörung

 

Paroxetin für Depressionen, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacken mit RLS

Ich möchte vorerst sagen.. Es ist ein SSRI und kein Heilmittel. Es ist eine Unterstützung, denn innere Leere lässt sich leider nicht mit Tabletten füllen. Ich nehme Paroxetin seit ich ca. 17 Jahre alt bin, immer wieder im Sprung zwischen 20 und 30 mg, wobei es beim Einschleichen...

Paroxetin bei Depressionen, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepressionen, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacken4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte vorerst sagen.. Es ist ein SSRI und kein Heilmittel. Es ist eine Unterstützung, denn innere Leere lässt sich leider nicht mit Tabletten füllen. Ich nehme Paroxetin seit ich ca. 17 Jahre alt bin, immer wieder im Sprung zwischen 20 und 30 mg, wobei es beim Einschleichen selbstverständlich weniger war. Insbesondere hilft mir das Paroxetin bei Angst und unterstützt bei Depressionen und auch Sozialer Phobie, Zwänge dämpft es meiner Meinung nach. Auch wenn es bei mir, eine Reihe von Nebenwirkungen gibt, insbesondere nach einer gewissen Zeit...(RLS, Bruxismus, ...) ist es für mich trotzdessen wenn ich es mit den starken Angstsymptomen und Depressionen vergleiche... hinzunehmen. Durch das Paroxetin kann ich am Leben teilnehmen und ich würde sogar sagen...es geht manchmal in Richtung Manie und man hat das Bedürfnis Alles auf einmal machen zu wollen, wenn man sich dann aufrafft. Ich bin auch öfters mal verwirrt bzw. muss mich dann einfach sehr gut organisieren. Das Schwierige ist...ich weiß nicht, ob und welche Symptome eventuell auch einfach auf meine Psyche zurückzuführen sind und das mit dem Ausschleichen...was man da so hört. Nach 4 Jahren denke ich wird es leider sowieso nicht einfach. Im Großen und Ganzen muss ich aber auch einfach sagen, dass Psychopharmaka an sich sehr häufig eine Reihe an Nebenwirkungen aufweisen, und die hsutigen SSRIS sind vergleichsweise gut verträglich. Ja, es sind teilweise wirklich ungemütliche oder nervige Nebenwirkungen (bei 30mg dann mehr und stärker) aber wenn ich das mit meinem Zustand von vor der Einnahme vergleiche, ist es vollkommen in Ordnung. Ich denke das Ausschleichen schaffe ich dann auch und eventuell findet sich dann auch etwas, was ich besser vertrage und was mir noch eher mit Zwängen hilft.

Eingetragen am 07.05.2022 als Datensatz 110698
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Depression, Angststörungen, Zwangsstörung mit Absetzungserscheinungen

Ich möchte Ihnen meine Erfahrungen mitteilen. Ich nahm 5 Jahre das Psychopharmaka Paroxetin ein. Es hat gut gewirkt, leider aber nicht ausreichend für die Symptome meiner von Fachärzten diagnostizierten Diagnosen. Ich habe es schleichend abgesetzt. Leider habe ich diverse Absetzsymptome gehabt...

Paroxetin bei Depression, Angststörungen, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, Angststörungen, Zwangsstörung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte Ihnen meine Erfahrungen mitteilen.
Ich nahm 5 Jahre das Psychopharmaka Paroxetin ein. Es hat gut gewirkt, leider aber nicht ausreichend für die Symptome meiner von Fachärzten diagnostizierten Diagnosen. Ich habe es schleichend abgesetzt. Leider habe ich diverse Absetzsymptome gehabt wie starke Magen Darm Beschwerden, Kopfschmerzen, Angst und Verwirrtheit. Ich empfehle es trotzdessen vorallem Menschen mit Depressionen.
Liebe Grüße
Nico S.

Eingetragen am 06.01.2022 als Datensatz 108688
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Zwangsstörung

 

Cipralex für Depression, Zwangsstörung, Angststörung

Hatte durch meine mittelschwere Depression und die Zwangsgedanken sehr auf das Mittel gehofft, jedoch geht es mir von Zeit zu Zeit nur schlechter. Eine positive Wirkung merke ich so gut, wie gar nicht. Ich nehme es jetzt bald 3 Monate und bin wirklich am überlegen, es wieder abzusetzen. 10 Kg...

Cipralex bei Depression, Zwangsstörung, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Zwangsstörung, Angststörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte durch meine mittelschwere Depression und die Zwangsgedanken sehr auf das Mittel gehofft, jedoch geht es mir von Zeit zu Zeit nur schlechter. Eine positive Wirkung merke ich so gut, wie gar nicht. Ich nehme es jetzt bald 3 Monate und bin wirklich am überlegen, es wieder abzusetzen. 10 Kg Habe ich in der Zeit zugenommen, ich fühle mich nicht mehr, wie ich selbst (ganz komisches Ich-Gefühl seit dem Mittel, wie eine Art Depersonalisation?), bin oft verwirrt und hab Probleme mich an Dinge zurück zu erinnern, HITZEWALLUNGEN und Nasenbluten und speziell am Anfang sowie bei Dosiserhöhungen ein Zittern in den Händen. Ich denke, ich habe einfach nicht das richtige Mittel für mich gefunden. Ansonsten liest man ja viele positive Erfahrungen!

Eingetragen am 22.02.2021 als Datensatz 102589
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Escitalopram für Zwangsstörung

Wegen Zwanghaften grübeln über die Sexualität wurde mir 15mg Esticalopram verschrieben. Nach 4 Wochen habe ich mich an das Medikament gewöhnt und konnte meinen Alltag fortsetzen. An sich stellt es einen ruhiger, nimmt einem ein wenig die Angst und hilft beim verarbeiten seiner Probleme im...

Escitalopram bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EscitalopramZwangsstörung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen Zwanghaften grübeln über die Sexualität wurde mir 15mg Esticalopram verschrieben.

Nach 4 Wochen habe ich mich an das Medikament gewöhnt und konnte meinen Alltag fortsetzen. An sich stellt es einen ruhiger, nimmt einem ein wenig die Angst und hilft beim verarbeiten seiner Probleme im Leben.

Im nachhinein kann man immer sagen, man hätte es auch ohne schaffen können.

Jedoch habe ich es abgesetzt werden der Lebensfreude, die ich ohne das Medikament mehr habe. Wegen der Energie, welche ich in meinem Alltag brauche und Zufrieden stellt. Und wegen der Gewissheit, dass man auch ohne kann. Was mich gerettet hat, war die intensive Beschäftigung mit Religion und der Schaffungsgeschichte (also keine Spiritualität, sondern studieren der Religion).

Absetzen: nach 10-14 Tagen waren alle Nebenwirkungen des Absetzens weg. Darunter waren Schlaflosigkeit, Blitze/Zündaussetzer, Reizbarkeit.
Ich habe 15mg auf einmal abgesetzt, war jedoch psychisch sehr stabil. Ich empfehle immer Absprache mit dem Arzt. In meinem Fall war es so.

Ich hoffe mein Beitrag konnte euch helfen, man lebt nur einmal.

Eingetragen am 31.01.2020 als Datensatz 95174
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Escitalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Zwangsstörung

 

Fluoxetin für Zwangsgedanken mit Durchfall, Schlafstörung

Schlägt bei 20 mg gut an in meinem Fall. Zwangsgedanken und Impulse waren zu 70 Prozent weg. Bin aufgrund dessen mit meinem Facharzt noch auf 30 hoch, wo sich trotz guter Verträglichkeit dann doch Nebenwirkungen zeigten. 10 Tage ca. war eine ziemliche Verschlimmerung der Symptome. Den 11ten ging...

Fluoxetin bei Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinZwangsgedanken6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlägt bei 20 mg gut an in meinem Fall. Zwangsgedanken und Impulse waren zu 70 Prozent weg. Bin aufgrund dessen mit meinem Facharzt noch auf 30 hoch, wo sich trotz guter Verträglichkeit dann doch Nebenwirkungen zeigten. 10 Tage ca. war eine ziemliche Verschlimmerung der Symptome. Den 11ten ging es dann bergauf und jetzt ist es zwar besser als vorher ab ob ich das noch einmal machen würde steht auf einem anderen Blatt. Möchte aber niemanden den Mut nehmen es lohnt sich wenn es schon anschlägt, aber ist halt heftig. Sehr angenehm aber in meinem Fall gar nicht beabsichtigter Effekt ist die stimmungsaufhellende Wirkung. Ansonsten Durchfall die ersten Tage und der Schlafrythmus hatt sich halt geändert. Bin jetzt viel früher munter und nochmal rumdrehen ist meist nicht drin. Komme mir machmal auch ein bisschen aufgedreht vor. Alles in allem, trotz der Nebenwirkungen kann ich Fluoxetin nach meinen Erfahrungen gegen Zwangsgedanken weiterempfehlen. Das Leben hatt einfach wieder eine Qualität die es lebenswert macht.

Eingetragen am 14.12.2018 als Datensatz 87232
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, Zwangsstörung

Am Anfang starke Kopfschmerzen nach ein paar Wochen war alles okay. Nach ein paar Monaten kam eine Gefühlslosigkeit hinzu. Außerdem finde ich es doof, dass die Tabletten so schnell im Mund zergehen.

Fluoxetin bei Depression, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, Zwangsstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang starke Kopfschmerzen nach ein paar Wochen war alles okay. Nach ein paar Monaten kam eine Gefühlslosigkeit hinzu. Außerdem finde ich es doof, dass die Tabletten so schnell im Mund zergehen.

Eingetragen am 22.04.2020 als Datensatz 96965
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2006 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Zwangsstörung

 

Citalopram für Depression, Zwangsgedanken, Wahnvorstellungen

Was ich genau habe weißt man leider noch nicht, ob es difinitiv zwangstörung ist oder eigentlich psichose. Ich habe Citalopram genommen erst mal 10 mg, dann 20mg und zum Schluss 30mg. Wie es mir geholfen hat? NULL, ich habe gewartet und gewartet, das es wirkt und dann war ich einfach wieder...

Citalopram bei Depression, Zwangsgedanken, Wahnvorstellungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Zwangsgedanken, Wahnvorstellungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Was ich genau habe weißt man leider noch nicht, ob es difinitiv zwangstörung ist oder eigentlich psichose. Ich habe Citalopram genommen erst mal 10 mg, dann 20mg und zum Schluss 30mg. Wie es mir geholfen hat? NULL, ich habe gewartet und gewartet, das es wirkt und dann war ich einfach wieder überlegen um mich zu töten und die Gedanken waren langsam wieder wie bevor mein erstes Eintritt im Statiöner, fast wieder 24studen immer da, ich könnte garnichts schlafen und mein psychiater hat mir Quitapin geschrieben um zu schlafen und da hat die Bombe explodiert. Ich bin komplett psychologisch "behindert" geworden, es war die Hülle, ich hatte keine Ahnung was mit mir los war dann ich habe nicht 25mg von Quitapin genommen und doch 50 mg, ich habe schon viel geleidet, meine zwangsgedanken sind unmenschlich ja aber Citalopram 30mg + 50 mg quitapin bei mir war einfach so schlecht das es ist unmöglich zu beschreiben. Ich nehme jetzt tavor und ich werde NIEWIDER Citalopram oder Quitapin nehmen. Es kann doch viele helfen aber mir nicht.

Eingetragen am 11.01.2021 als Datensatz 101640
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Zwangsstörung

Erektionsstörungen

Citalopram bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramZwangsstörung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erektionsstörungen

Eingetragen am 03.01.2019 als Datensatz 87524
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Zwangsstörung

 

Seroquel für Zwangsstörung mit Wachheit, Essattacken

Als meine Psychose vor 3 Monaten begonnen hat nach eigenwilligen Medikamenten absetzen wurde ich mit Seroquel medikamentös ambulant behandelt, mir hat es leider null geholfen außer meine Angst bis ins unernässliche gesteigert mann hat es richtig gemerkt wenn die Wirkung angefangen hat, hatte ich...

Seroquel bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelZwangsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als meine Psychose vor 3 Monaten begonnen hat nach eigenwilligen Medikamenten absetzen wurde ich mit Seroquel medikamentös ambulant behandelt, mir hat es leider null geholfen außer meine Angst bis ins unernässliche gesteigert mann hat es richtig gemerkt wenn die Wirkung angefangen hat, hatte ich Zwangsgedanken Psychotischer Natur, richtig Ekelhaftes Medikament ich weiß es soll wohl vielen helfen aber es hat die Gesamtsituation verschlimmert und meine Krankheit auch.

Es hat mich auch immer Wach gemacht statt Müde richtiger Schei..... total die Paradoxe Wirkung und nicht nur anfangs sondern auch nach 4 Monaten macht es mich Abends wach und das beste daran ist ich kann es ja nicht mal absetzen weil es dir dan einfach 2 Wochen noch schlimmert geht und dann aber besser, kann mir diese 2 Wochen aber gar nicht "erlauben" weil ich eh instabil bin und sofort in eine Akut Psychotische Phase fallen würde.

Achso zum grönenden Abschluss hast du auch noch Heißhunger attacken von diesem Medikamnten also für Magersüchtige durchaus eine Option Fetter zu werden ;)

Eingetragen am 23.11.2017 als Datensatz 80442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Seroquel für Depression, Zwangsstörungen

Hall ich nehme seit mehr als 5 Jahren seroquel 200mg am anfang bekommen bei schweren Zwangsstörungen, und bis heute verwend ich sie. Ich war die letzen Jahre sehr depressiv = suzid ich weiß bis heute nicht ob ich das Seroquel zu verdanken hab vl haben mich diese Tabletten die Jahre lang zerstört...

Seroquel bei Depression, Zwangsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepression, Zwangsstörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hall ich nehme seit mehr als 5 Jahren seroquel 200mg am anfang bekommen bei schweren Zwangsstörungen, und bis heute verwend ich sie. Ich war die letzen Jahre sehr depressiv = suzid ich weiß bis heute nicht ob ich das Seroquel zu verdanken hab vl haben mich diese Tabletten die Jahre lang zerstört den mein denken wurde anders für alles hat vl noch jemand ähnlich erfahrungen schreibt mir bitte ne privat nachricht

Eingetragen am 28.09.2021 als Datensatz 107026
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Zwangsstörung

 

Venlafaxin für Zwangsstörung

Nebenwirkungen von Venlafaxin hatte ich fast keine. Zwischenzeitlich ein paar Verdaungsstörungen aber nicht tragisch. Hatte es zuvor mit Sertralin probiert, das hat auch mal eine Zeit lang geholfen. Kam aber immer wieder in So eine Emotionslosigkeit, das mit Venlafaxin gar nicht so war. Auch was...

Venlafaxin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinZwangsstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen von Venlafaxin hatte ich fast keine. Zwischenzeitlich ein paar Verdaungsstörungen aber nicht tragisch. Hatte es zuvor mit Sertralin probiert, das hat auch mal eine Zeit lang geholfen. Kam aber immer wieder in So eine Emotionslosigkeit, das mit Venlafaxin gar nicht so war. Auch was meine Zwangsgedanken anbelangt hatten die nach einer Dosierung von 75 mg Venlafaxin schon abgenommen und nach einer weiteren Hochdosierung auf 150 mg waren sie eigentlich weg. Am besten bei Venlafaxin finde ich das es sehr schnell wirkt! Nach 1-2 Tagen spürt man schon eine kleine Verbesserung und es ist dann meistens so innerhalb von 2 Wochen zu einer deutlichen Besserung gekommen. Bin begeistert von dem Medikament. Bin jetzt allerdings schwanger und ich sollte entweder nur Sertralin nehmen, das bei mir meine Zwangsgedanken allerdings verstärkt. Daher nehme ich im Moment nichts und schaffe es so durch begleitende Therapie. Aber falls es wieder zu einer deutlichen Verschlechterung nach der Schwangerschaft kommt, würde ich sofort wieder zu Venlafaxin greifen.

Eingetragen am 29.04.2020 als Datensatz 97066
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für Zwangsstörung mit keine Nebenwirkungen

Natürlich kein Wundermittel, es hat mir jedoch in meiner Behandlung meiner Zwangserkrankung gut geholfen. Ich nehme es mit 112,5mg täglich ein. Nach 6 bis 10 wöchiger Einnahme gab es eine deutliche Besserung der Symptomatik. Nebenwirkungen verspüre ich keine. Ganz wichtig! eine alleinige...

Venlafaxin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinZwangsstörung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Natürlich kein Wundermittel, es hat mir jedoch in meiner Behandlung meiner Zwangserkrankung gut geholfen. Ich nehme es mit 112,5mg täglich ein. Nach 6 bis 10 wöchiger Einnahme gab es eine deutliche Besserung der Symptomatik. Nebenwirkungen verspüre ich keine.
Ganz wichtig! eine alleinige medikamentöse Behandlung wird keinen Erfolg haben. Es braucht eine Psychotherapie und ganz viel Zeit! Fühlt euch gedrückt.

Eingetragen am 30.05.2022 als Datensatz 111073
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Patienten Berichte über die Anwendung von Anafranil bei Zwangsstörung

 

Anafranil für Ängste, Zwänge mit Sehstörungen, Gewichtszunahme, Gedächtnislücken, Orgasmusstörung, Mundtrockenheit

verschwommenes Sehen, Apettitsteigerung und dadurch resultierende Gewichtszunahme. Bisher 5 kg. Zeitweise "überdrehtes" Verhalten. Gedächtnislücken. Orgasmusprobleme. Zu Beginn der Einnahme: Mundtrockenheit

Anafranil bei Ängste, Zwänge

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AnafranilÄngste, Zwänge3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

verschwommenes Sehen, Apettitsteigerung und dadurch resultierende Gewichtszunahme. Bisher 5 kg. Zeitweise "überdrehtes" Verhalten. Gedächtnislücken. Orgasmusprobleme. Zu Beginn der Einnahme: Mundtrockenheit

Eingetragen am 09.09.2007 als Datensatz 3613
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Anafranil für Zwangsstörung

Für mich das Nonplusultra. Hatte in der Zeit (Klinikaufenthalt) auch etwas anderes, jedoch wieder auf Anafranil zurückgekommen. Jetzt gibt es Anafranil nicht mehr. Weshalb weiß der Geier. Und was soll da helfen? Ich hatte schon Imipramin, dann Sertralin. Jetzt ist wieder Imipramin. Das...

Anafranil bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AnafranilZwangsstörung32 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Für mich das Nonplusultra. Hatte in der Zeit (Klinikaufenthalt) auch etwas anderes, jedoch wieder auf Anafranil zurückgekommen.

Jetzt gibt es Anafranil nicht mehr. Weshalb weiß der Geier. Und was soll da helfen? Ich hatte schon Imipramin, dann Sertralin. Jetzt ist wieder Imipramin. Das Sertralin ist das Letzte. Bauchschmerzen und Übelkeit. Außerem noch andere Punkte.

Eingetragen am 27.11.2020 als Datensatz 100783
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Anafranil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Anafranil

Patienten Berichte über die Anwendung von Clomipramin bei Zwangsstörung

 

Clomipramin für Depression, Zwangsstörung, Borderline, Angststörung mit Müdigkeit, Verstopfung, Zittern der Hände, Augeninnendruckerhöhung, QTc Intervallverlängerung

Ich kann Clomipramin ganz klar weiterempfehlen. Ja, es hat teilweise schwere Nebenwirkungen und ja, das ist nicht besonders schön. Mit der Zeit werden sie aber weniger. Ich habe Clomipramin insbesondere gegen Zwangsgedanken genommen, erstmals 1993 bis ca. 2003, dann erneut nochmal von ca. 2004...

Clomipramin bei Depression, Zwangsstörung, Borderline, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClomipraminDepression, Zwangsstörung, Borderline, Angststörung10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann Clomipramin ganz klar weiterempfehlen. Ja, es hat teilweise schwere Nebenwirkungen und ja, das ist nicht besonders schön. Mit der Zeit werden sie aber weniger. Ich habe Clomipramin insbesondere gegen Zwangsgedanken genommen, erstmals 1993 bis ca. 2003, dann erneut nochmal von ca. 2004 bis 2006. Zwischenzeitlich bin ich auch auf andere SSRIs umgestiegen, da meine Zwangssymptomatik eine Zeit lang so gut wie weg war. Da Clomipramin aber das einzige Medikament war, das bisher wirklich gegen meine Zwangsgedanken und Ängste geholfen hat, werde ich es jetzt wohl aufgrund eines Rückfalls erneut nehmen.
Ich kann nur jedem raten, der unter ähnlich schwerwiegenden Symptomen leidet, es zumindest zu versuchen und sich nicht von den Horrorberichten abschrecken zu lassen. Es ist sowieso bei jedem anders. Werde berichten, wie es mir mit der erneuten Einnahme geht. :-)

Eingetragen am 17.11.2021 als Datensatz 107908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clomipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clomipramin für Zwangsstörung

Sehr gut wirksam bei Zwangsgedanken, aber viele Nebenwirkungen

Clomipramin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClomipraminZwangsstörung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr gut wirksam bei Zwangsgedanken, aber viele Nebenwirkungen

Eingetragen am 20.11.2019 als Datensatz 93679
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Clomipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clomipramin

Patienten Berichte über die Anwendung von Risperdal bei Zwangsstörung

 

Risperdal für Zwangsstörung, Aggressivität mit Halluzinationen, Sprachstörungen, Sprachverarmung

Ich hatte ab der ersten Einnahme derartige Sprachstörungen, konnte mich null artikulieren und habe mir Sachen eingebildet (z. B. Käfer obwohl da keine waren). Es war der absolute Horror, nach ein par Stunden konnte ich überhaupt nicht mehr sprechen und fühlte mich wie in meinem Körper gefangen....

Risperdal bei Zwangsstörung, Aggressivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalZwangsstörung, Aggressivität2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte ab der ersten Einnahme derartige Sprachstörungen, konnte mich null artikulieren und habe mir Sachen eingebildet (z. B. Käfer obwohl da keine waren). Es war der absolute Horror, nach ein par Stunden konnte ich überhaupt nicht mehr sprechen und fühlte mich wie in meinem Körper gefangen. Da konnte mir auch keiner helfen und ich konnte nur abwarten bis das Medikament endlich nachlässt. Das war in der Psychiatrie und nächsten Tag wollten sie mir die selbe Dosis das selbe Medikament wieder geben und haben sich furchtbar darüber aufgeregt das ich dieses nicht nehmen wollte.

Eingetragen am 29.11.2018 als Datensatz 86933
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Risperdal für Zwangsstörung mit Appetitsteigerung, Gewichtszunahme

vermindertes Sättigungsgefühl, gesteigerter Appetit: resultierten in 20kg Gewichtszunahme

Risperdal bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalZwangsstörung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

vermindertes Sättigungsgefühl, gesteigerter Appetit: resultierten in 20kg Gewichtszunahme

Eingetragen am 16.03.2015 als Datensatz 66874
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Risperdal

Patienten Berichte über die Anwendung von Zyprexa bei Zwangsstörung

 

Zyprexa für Zwangsstörung, Aggressivität mit Müdigkeit, Heißhungerattacken

Ich habe von Zyprexa gleich nach den ersten Tagen der Einnahme extremen Heißhunger auf Süßes und Gummiartiges gekriegt. Manchmal auch auf salziges, ich konnte einfach nicht aufhören zu fressen und habe im Endeffekt fast 15kg zugelegt. Meine Zwangsstörung wurden durch die Einnahme nicht mal...

Zyprexa bei Zwangsstörung, Aggressivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaZwangsstörung, Aggressivität6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe von Zyprexa gleich nach den ersten Tagen der Einnahme extremen Heißhunger auf Süßes und Gummiartiges gekriegt. Manchmal auch auf salziges, ich konnte einfach nicht aufhören zu fressen und habe im Endeffekt fast 15kg zugelegt. Meine Zwangsstörung wurden durch die Einnahme nicht mal besser, die einzige Veränderung die ich gemerkt habe war Müdigkeit und extreme Fressattacken. Dann nach ca 6 Monaten habe ich sie dann selbst abgesetzt da ich einfach nicht mehr dick sein wollte. Es war sau schwer die 15kg wieder runterzukriegen, hat fast ein Jahr gedauert.

Eingetragen am 29.11.2018 als Datensatz 86935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Zwangsstörung mit Schwindel - Benommenheit

Ich habe zyprexe gegen Zwangsgedanken verschrieben bekommen. An sich hat es gut geholfen, allerdings bekam ich täglich Schwindelattacken, die zwar nur ein paar Sekunden andauern, sich aber teilweise wie eine kurze Ohnmacht anfühlten und ich dadurch sogar mehrfach fast gestürzt bin.

Zyprexa bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaZwangsstörung3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe zyprexe gegen Zwangsgedanken verschrieben bekommen. An sich hat es gut geholfen, allerdings bekam ich täglich Schwindelattacken, die zwar nur ein paar Sekunden andauern, sich aber teilweise wie eine kurze Ohnmacht anfühlten und ich dadurch sogar mehrfach fast gestürzt bin.

Eingetragen am 05.04.2019 als Datensatz 89364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Zyprexa

Patienten Berichte über die Anwendung von Abilify bei Zwangsstörung

 

Abilify für Panikstörung, Zwangserkrankung, Schizotype Störung, reszidivierende mittelgradige Depression

Nehme Abilify nun seit geraumer Zeit. Ich gehöre wohl zu den wenigen Menschen, bei denen es eher sedierend wirkt. Seit Einnahme von Abilify ist meine Stimmung bedeutend besser. Ich kann erholsamer schlafen und diese grausigen Panikattacken haben nachgelassen. Doch manchmal habe ich das Empfinden...

Abilify bei Panikstörung, Zwangserkrankung, Schizotype Störung, reszidivierende mittelgradige Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPanikstörung, Zwangserkrankung, Schizotype Störung, reszidivierende mittelgradige Depression4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Abilify nun seit geraumer Zeit. Ich gehöre wohl zu den wenigen Menschen, bei denen es eher sedierend wirkt. Seit Einnahme von Abilify ist meine Stimmung bedeutend besser. Ich kann erholsamer schlafen und diese grausigen Panikattacken haben nachgelassen. Doch manchmal habe ich das Empfinden als würde es einen bekloppt im Kopf machen. Meine kognitiven Fähigkeiten haben enorm nachgelassen. Desweiteren ist es für mich fast unmöglich dieses Zeug abzusetzen. Ich habe es langsam runter dosiert. Wohlgemerkt nehme ich nur noch eine halbe Tablette, 2,5 mg. Jedesmal, nach ungefähr zwei Wochen des Absetzen, heftigste Panikattacken und Todesängste. Von den anderen Erscheinungen mag ich gar nicht erst sprechen. Dies glaubt mir kein Psychiater, da gesagt wird, Abilify würde erst ab einer Dosis von 5 mg wirken. Hätte ich dies vorher gewusst, hätte ich mich nie auf die Einnahme eingelassen. Bin echt am Verzweifeln.

Eingetragen am 03.01.2021 als Datensatz 101471
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Angststörungen, Zwänge, Zwangsgedanken

Chaos im Kopf, dauerhaft zwangsgedanken und Ängste, Schlafstörung,

Abilify bei Angststörungen, Zwänge, Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyAngststörungen, Zwänge, Zwangsgedanken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Chaos im Kopf, dauerhaft zwangsgedanken und Ängste, Schlafstörung,

Eingetragen am 01.07.2021 als Datensatz 105330
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Abilify

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Zwangsstörung

 

Cymbalta für Depression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen mit Herzklopfen, Schwitzen, Schlafstörungen, Euphorie

Die Wirkung ist bislang die beste für mich gesehen unter allen SSRI´s, SNRI`s... Wenig sexuelle Nebenwirkungen, perfekte Antriebssteigerung, Ich bin weniger Agiert als unter Sertralin, Venafaxin, Fluoxetin... Im ganzen eine recht angenehme Antriebssteigerung. Ich habe nicht mehr diese...

Cymbalta bei Depression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen42 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Wirkung ist bislang die beste für mich gesehen unter allen SSRI´s, SNRI`s...

Wenig sexuelle Nebenwirkungen, perfekte Antriebssteigerung, Ich bin weniger Agiert als unter Sertralin, Venafaxin, Fluoxetin...

Im ganzen eine recht angenehme Antriebssteigerung. Ich habe nicht mehr diese übertriebenen Heisshungerattacken. Ich fühle auch wieder das Leben, kann wieder fühlen und riechen... Geniesse wieder die meissten Tage. Ich bin emotional viel stabiler, Zwänge habe ich besser unter Kontrolle. Ich kann mich besser konzentrieren, und mich auf die wichtigen Sachen fokussieren... Ich bin viel sorgloser und kann die "Sachen anpacken"!

Insgesamt sehr gute Wirksamkeit....

Nebenwirkungen:

Schwitzen, Schlafstörungen "besonders am Anfang", leichte Manie "in Verbindung mit Alkohol", leiche Agiertheit, leicht erhöhtes und verstärktes Herzklopfen, leicht erhöhter Blutdruck/Puls,

Ich werde Cymbalta weiter nehmen!

Eingetragen am 22.03.2012 als Datensatz 42955
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):197 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Zwangsgedanken mit keine Nebenwirkungen

Wirken gut gegen aggressive zwangsgedanken und angststörung! Bin positiv überrascht Nehme zusätzlich noch risperdal was auch sehr sehr gut hilft

Cymbalta bei Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaZwangsgedanken6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirken gut gegen aggressive zwangsgedanken und angststörung! Bin positiv überrascht
Nehme zusätzlich noch risperdal was auch sehr sehr gut hilft

Eingetragen am 05.02.2017 als Datensatz 76083
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluvoxamin bei Zwangsstörung

 

Fluvoxamin für Zwangsstörung mit Schlafstörungen, Muskelzuckungen, Nachtschweiß

Ich nehme Fluvoxamin nun sei ca. einem halben Jahr wegen einer Zwangsneurose. Meine Dosis liegt zur Zeit bei 500mg. Die Dosis ist ziemlich hoch, aber durch die sehr gute Wirkung und sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten nehme ich das in Kauf. Hauptsächliche Nebenwirkungen bei mir sind...

Fluvoxamin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluvoxaminZwangsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Fluvoxamin nun sei ca. einem halben Jahr wegen einer Zwangsneurose. Meine Dosis liegt zur Zeit bei 500mg. Die Dosis ist ziemlich hoch, aber durch die sehr gute Wirkung und sich die Nebenwirkungen in Grenzen halten nehme ich das in Kauf. Hauptsächliche Nebenwirkungen bei mir sind Schlafstörungen, hin und wieder Muskelzucken und in letzter Zeit auch nächtliches Schwitzen.
An sich bin ich sehr zufrieden mit Fluvoxamin. Die Zwangsneurose ist gut zurückgegangen. Dadurch kann ich mich viel einfacher im Alltag zurechtfinden. Ich bin spontaner geworden und meine Stimmungsschwankungen haben sich auch deutlich verbessert.

Eingetragen am 19.02.2013 als Datensatz 51506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluvoxamin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluvoxamin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluvoxamin für Zwangsstörung, Spezifische Phobie mit Müdigkeit, Lichtempfindlichkeit, Erektionsstörungen, Orgasmusstörungen

sehr wenige Nebenwirkungen (Ob Zusammenhang mit Medikament oder eigentlicher Krankheit jedoch nicht 100% sicher!). leichte Errektions- und Orgasmusstörungen, Lichtempfindlichkeit, Müdigkeit

Fluvoxamin bei Zwangsstörung, Spezifische Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluvoxaminZwangsstörung, Spezifische Phobie12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

sehr wenige Nebenwirkungen (Ob Zusammenhang mit Medikament oder eigentlicher Krankheit jedoch nicht 100% sicher!). leichte Errektions- und Orgasmusstörungen, Lichtempfindlichkeit, Müdigkeit

Eingetragen am 21.08.2014 als Datensatz 63319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluvoxamin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluvoxamin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluvoxamin

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxat bei Zwangsstörung

 

Paroxat für Angststörungen, Zwangsgedanken mit Gewichtszunahme, Entzugserscheinungen

Ich denke , die einzige nebenwirkung, die ich habe, ist eine relativ große gewichtszunahme. ich nehme täglich eine halbe 40 mg tablette. Habe seit ein paar tagen auf eine dosis von jedem zeiten tag eine halbe 40 mg reduziert, musste aber sofort wieder auf die vorherige dosis umsteigen, weil ich...

Paroxat bei Angststörungen, Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxatAngststörungen, Zwangsgedanken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich denke , die einzige nebenwirkung, die ich habe, ist eine relativ große gewichtszunahme.
ich nehme täglich eine halbe 40 mg tablette. Habe seit ein paar tagen auf eine dosis von jedem zeiten tag eine halbe 40 mg reduziert, musste aber sofort wieder auf die vorherige dosis umsteigen, weil ich sofort wieder die typischen ?entzugserscheinungen? bekam. diese sind - enorme angstzustände, verwirrtheit und ein gefühl, das sich aus einer mischung von schwindel und elektrischen stössen zusammensetzt. sehr merkwürdig. hatte das nicht vor der einnahme, sondern währenddessen aufgetreten. am anfang waren diese Entzugsersfcheinungen \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\"nur\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\" enormer schwindel, aber seit letztem Winter sind es eben die oben genannten. Bin beim ersten Auftreten dieser Symptome ins Krankenhaus, weil ich sie bis dato noch nicht gekannt hab (aufgetreten sind sie deshalb, weil ich die einnahme vergessen hab) und die dortigen Ärzte haben mich sogar auf Schlaganfall untersucht. Im nachhinein stellte sich herraus, dass es die vergessene Einnahme des Medikaments war.
Mein Psychiater, der sehr erfahren und toll ist, meint immer, dass diese Symptome von der Angst kommen.
Dabei hatte ich unter Zwangsgedanken gelitten.
Aber wenn mal der Wahnsinn seinen Lauf nimmt, dann lässt er sich viel einfallen;) :(((((

Eingetragen am 15.06.2010 als Datensatz 25207
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxat für Depression, Angst, Zwangsstörung mit Schwindel, Kopfschmerzen, Herzrasen

Paroxat ist ein sehr starkes Medikament, von allen Psychopharmaka, die ich je genommen habe, hatte es die heftigsten Nebenwirkungen und Absetzerscheinungen. Da muss man durch, doch nach etwa den ersten zwei Wochen der Einnahme sind die Nebenwirkungn komplett verschwunden. Ich hatte es zwei Mal...

Paroxat bei Depression, Angst, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxatDepression, Angst, Zwangsstörung16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Paroxat ist ein sehr starkes Medikament, von allen Psychopharmaka, die ich je genommen habe, hatte es die heftigsten Nebenwirkungen und Absetzerscheinungen.
Da muss man durch, doch nach etwa den ersten zwei Wochen der Einnahme sind die Nebenwirkungn komplett verschwunden.
Ich hatte es zwei Mal für einige Tage nicht genommen (Rezept nicht geholt usw.) und die Absetzerscheinungen sind extrem.
Daher sollte man es unbedingt jeden Tag verlässlich nehmen und ausschleichend absetzen! Denn die Absetzerscheinungen waren ua.:
Stromschläge, Herzrasen, Schlaflosigkeit, im Kopf hat sich alles gedreht.
Die Nebenwirkungen am Beginn der Einnahme waren jedoch harmlos, man muss das Paroxat nämlich natürlich stufenweise hochdosieren.
Ich kann mich lediglich an leichte Kopfschmerzen und Schwindel erinnern.
Trotz allem empfehle ich es weiter, denn es hat meine Depressionen deutlich gelindert.
Aus schweren Depressionen (mit Suizidgedanken) wurden innerhalb einiger Monate leichte depressive Phasen, die Angstgefühle wurden gemildert und meine Zwangsstörung (Kontrollzwang) ist vollständig verschwunden.
Es hat mein Leben lebenswerter gemacht, also wer unter schweren Depressionen leidet kann es durchaus ausprobieren.
Bei mir war es schon das 4. AD und das allererste, das wirklich geholfen hat.
Außerdem hat es eine besonders gute Wirkung auf Zwangsstörungen, deshalb empfehle ich es auf jeden Fall jedem "Zwängler"!
Wie gesagt, man muss es aber wirklich konsequent jeden Tag nehmen, sonst wirds wirklich schlimm.

Eingetragen am 26.09.2011 als Datensatz 37786
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxat

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Zwangsstörung

 

Mirtazapin für Depression, Angststörungen, Zwangsstörung mit Schwindel, müde Augen, Müdigkeit

Hat sofort am ersten Abend gewirkt - ich konnte von jetzt auf gleich sofort ein- und durchschlafen, was nach vielen Monaten mit Schlafstörungen sehr gut tat. Normalerweise brauche ich mind. 2h zum einschlafen und wache 3-4x auf. Müdigkeit ist allerdings gerade am Anfang ein Problem. Das...

Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angststörungen, Zwangsstörung8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hat sofort am ersten Abend gewirkt - ich konnte von jetzt auf gleich sofort ein- und durchschlafen, was nach vielen Monaten mit Schlafstörungen sehr gut tat.
Normalerweise brauche ich mind. 2h zum einschlafen und wache 3-4x auf.

Müdigkeit ist allerdings gerade am Anfang ein Problem. Das Aufstehen fällt recht schwer und ich könnte auch am Tag immer wieder einschlafen.
Ich fühle mit oft etwas schwindelig und habe leider einen stark erhöhten Appetit, der mir wegen Gewichtszunahme Sorgen macht.
Aber das ist mir lieber als die Angst, die Zwänge und die kreisenden Gedanken.

Ich nenne die Tabletten manchmal "L*ck mich am A..."-Tabletten, weil sie mich echt beruhigen, sie also sehr sedierend wirken. Deswegen kriege ich kaum den Hintern hoch, habe also nach wie vor Antriebsschwäche. Aber ich mache mich deswegen nun weniger verrückt.

Ich weiß nicht, ob das Herzrasen von den Tabletten oder von dem ausschleichenden Sertralin sind, welches ich gar nicht gut vertragen habe, da es mich nur aufgeputscht hat.

Ich nehme Mirtrazapin abends so früh wie möglich, wenn ich weiß, ich habe nichts mehr vor, damit es möglichst früh wirkt und ich am nächsten Morgen nicht allzu müde bin.

Eingetragen am 13.12.2021 als Datensatz 108343
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressive Episode, Dissoziation, Zwang mit Gewichtszunahme

Gewichtszunahme.

Mirtazapin bei Depressive Episode, Dissoziation, Zwang

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressive Episode, Dissoziation, Zwang1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme.

Eingetragen am 22.04.2010 als Datensatz 24031
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Quetiapin bei Zwangsstörung

 

Quetiapin für Psychose, Zwangsgedanken

Diagnosen: Zwangsgedanken, akute polymorphe Psychose entstanden laut Psychater aufgrund falscher Medikation in Kombination mit Drogenmissbrauch 300mg Quetiapin zur Nacht: Bekam das Medikament in einer psychatrischen Rehablitationsklinik nachdem meine Medikation keine ausreichende Wirkung...

Quetiapin bei Psychose, Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QuetiapinPsychose, Zwangsgedanken10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diagnosen:
Zwangsgedanken, akute polymorphe Psychose entstanden laut Psychater aufgrund falscher Medikation in Kombination mit Drogenmissbrauch
300mg Quetiapin zur Nacht: Bekam das Medikament in einer psychatrischen Rehablitationsklinik nachdem meine Medikation keine ausreichende Wirkung hatte.
Das Medikament unterdrückte die Psychosesympotome größtenteils, so war es mir möglich erfolgreich an der Arbeitstherapie teilzunehmen.
Nebenwirkung bei 300mg: starke Müdigkeit(morgens lief ich rum wie ein Zombie), Augenringe, Gewichtszunahme um 10 Kilogramm, meine Umwelt hat mich als verpeilt und teilnahmslos wahrgenommen.

Nach 4 Monaten meinte der Psychaterin der Klinik das ich stabil genug bin und das Medikament(endlich) absetzen darf.

Absetzsymptome: erhebliche Verstärkung meiner Zwangsgedanken, Schlaflosigneit

Ohne Quetiapin 1,5 Monate(wieder zuhause): Meine Zwangsstörung war im Vordergrund, ohne Drogenkonsum

Quetiapin 150mg zur Nacht, 5 Monate: Meinte Psychatrin meinte aufgrund der erfolgreichen Behandlung der Psychose und dem gleichbleibenden wegbleiben der Zwangsgedanken zu der Zeit, könnte das Medikament even. auch gut gegen meine aktuellen Zwangsgedanken helfen.
Die Arbeit war erträglicher,
aber die Zeit dazwischen war ein Horrortrip. Nach einer Woche, hatte ich erneut einen Termin bei meiner Psychaterin, sie behielt das Medikament bei damit ich schlafen konnte.
Ich bekam bei dem Termin zusätzlich Escitalophram verschrieben, nach 1 Woche merkte auch bereits eine starke Reduktion der Zwangsgedanken, ein Segen!
Aber Sie kamen nach zwei Monaten wieder vermehrt also auf 15mg Escitalphram hoch, Wieder zwei später ZG so stark das ich mich AU melden musste, mit 20mg Escitalophram immer noch extrem (arbeiten war aber immerhin möglich). Weil ich das Gefühl hatte das sich die Symptome durch das Quetiapin verschlimmerten und als der Verlust des Kurzzeitgedächnises extrem war, (Schulleistungen wurden schlechter), der sowiso schon schlecht aufgrund der Medikamente war, reduzierte ich es und die ZG wurden mit jeder Reduktion besser. Folgende Absetzsymptome traten, dennoch auf: starkes Schwitzen, Kopfschmerzen, extrem starke gereiztheit(kaum auszuhalten)
Zusätzlich folgende Nebenwirkungen bei 150mg: Gedächnisverlust der so stark war, das sie mich auf der Arbeit gekündigt hätten, wäre ich nicht im ersten Lehrjahr meiner Ausbildung gewesen. Dazu kamen starke Müdigkeit, Verpeiltheit, Gesichtsblässe, Augenringe(ich war im Gegensatz zu vorher unattraktiv für die meisten Männer)
Aktuell: ich nehme nun 25mg zur Nacht, diese Wirkung empfinde ich als angenehm, meine Konzentration ist wieder besser und ich sehe besser aus.

Eingetragen am 01.05.2020 als Datensatz 97099
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Quetiapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Quetiapin für Zwangsstörung

Leider brachte mir dieses Medikament nur wenig. Zu viel Schwäche, Hunger, Schwindelzustände, usw.

Quetiapin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QuetiapinZwangsstörung30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider brachte mir dieses Medikament nur wenig. Zu viel Schwäche, Hunger, Schwindelzustände, usw.

Eingetragen am 09.11.2019 als Datensatz 93461
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Quetiapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Quetiapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Lorazepam bei Zwangsstörung

 

Lorazepam für Zwangsstörung, Angst- mit Abhängigkeit, Benommenheit

Das Suchtpotenzial von Lorazepam ist sehr hoch einzuschätzen, bei längerer Einnahme ist eine lebenslängliche Abhängigkeit nicht auszuschließen. Wer sich für diesen Wirkstoff entscheidet, der entscheidet, ob für ihn seine Krankheit oder eine Medikamentenabhängikeit das kleinere Übel ist....

Lorazepam bei Zwangsstörung, Angst-

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamZwangsstörung, Angst--

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Suchtpotenzial von Lorazepam ist sehr hoch einzuschätzen, bei längerer Einnahme ist eine lebenslängliche Abhängigkeit nicht auszuschließen. Wer sich für diesen Wirkstoff entscheidet, der entscheidet, ob für ihn seine Krankheit oder eine Medikamentenabhängikeit das kleinere Übel ist. Nachdem alle psychotherapeutischen Maßnahmen fehlschlugen, Antidepressiva/Neuroleptika wirkungslos blieben bzw. massive Nebenwirkungen (z. B.extrapyramidale Störungen) auftraten, blieb für mich Lorazepam die einzige Alternative. Nebenwirkungen habe ich bei mir nicht beobachtet. Weder im Bereich subjektiver Empfindungen noch kam es bisher zu internistischen Komplikationen. Nur: Die extremen angstverursachten Zwänge, die mich seit Kindheit begleiten, konnte/kann ich einigermaßen kompensieren, kein beruhigtes, aber ein erträgliches Leben. Mein Fazit: Lorazepam macht abhänging, hat nahezu keine Nebenwirkungen, sediert nachhaltig (kernneurotische) Ängste und Zwänge.

Eingetragen am 07.12.2012 als Datensatz 49477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen, Panikattacken, Zwangsgedanken, Zwangsvorstellungen, Angststörungen, Panikattacken, Zwangsstörung, Zwangsgedanken mit Denkstörungen, Benommenheit, Euphorie

Hallihallo, ich habe mit beiden Medikamenten gute Erfahrungen gemacht. Tavor (ist ja eigentlich auch der Wirkstoff Lorazepam) habe ich vor ca. 3 Jahren genommen, aufgrund meiner auftretenden Angststörung. Die war damals ziemlich schlimm. Ich wurde auf Citalopram eingestellt. Um einen...

Tavor bei Angststörungen, Panikattacken, Zwangsstörung, Zwangsgedanken; Lorazepam bei Angststörungen, Panikattacken, Zwangsgedanken, Zwangsvorstellungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen, Panikattacken, Zwangsstörung, Zwangsgedanken-
LorazepamAngststörungen, Panikattacken, Zwangsgedanken, Zwangsvorstellungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallihallo,

ich habe mit beiden Medikamenten gute Erfahrungen gemacht. Tavor (ist ja eigentlich auch der Wirkstoff Lorazepam) habe ich vor ca. 3 Jahren genommen, aufgrund meiner auftretenden Angststörung. Die war damals ziemlich schlimm. Ich wurde auf Citalopram eingestellt. Um einen leichteren Einstieg zu haben, habe ich zeitgleich Tavor bekommen. Am Anfang eine Tablette mit 1 mg und dann ausgeschlichen, bis mit bis zu 0,25 mg. Das Tavor hat mir die Angst völlig genommen. Ich war soooo dankbar damals.

Nebenwirkungen hatte ich aber:

-Müdigkeit
-Verschwimmen von Realität und Traum (das konnte ich damals dann schwer auseinander halten, bzw. ich wusste dann nicht mehr so genau, ob Dinge wirklich passiert sind, oder ich sie nur geträumt hatte ^^)
-Gefühl wie unter Drogen zu stehen
-Benommenheit
-Gefühl, dass alles egal ist
-Dauergrinsen :D


Lorazepam habe ich wieder vor ein paar Wochen bekommen, weil ich versucht habe Citalopram abzusetzen und ohne Medikament auszukommen. Hat leider wieder zu Angst und Panik und auch noch Zwangsgedanken geführt. Dann bin ich auf Fluoxetin gewechselt, was alles verschlimmert hat. Also dann wieder Citalopram genommen und zeitgleich Lorazepam bekommen, weil die Angst und Panik wieder so stark waren. Vor allem aber auch die Zwangsgedanken, die mich erst so richtig fertig gemacht haben... Auch wieder zu Anfang 1 mg genommen und dann ausgeschlichen. Hier hatte ich aber eigentlich nur Müdigkeit als Nebenwirkung, weil ich nach 1-2 Tagen gleich auf eine halbe Tablette bin. Das hat bei mir dann schon ausgereicht, Gott sei dank!

Ich kann es empfehlen, zur Überbrückung von solchen Zeiträumen. Ich habe es jetzt auch immer einstecken, falls ich mal einen Notfall habe. Bisher nicht passiert, aber ich fühle mich sicherer.

Man sollte es aber nicht lange nehmen und wenn möglich schnell wieder absetzen. Auch wenn es einem schwer fällt, aber wenn zeitgleich z.B. ein SSRI gegeben wird, dann kann man damit die Zeit überbrücken, die der SSRI braucht um zu wirken. Dann kann man Lorazepam o.ä. wieder absetzen. Man wird eben leicht abhängig von solchen Medikamenten. Nicht nur psychisch, sondern auch physisch, was schlimm ist... Das ist bei den heutigen SSRI zum Glück nicht der Fall.

Eingetragen am 01.06.2009 als Datensatz 15759
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lorazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Olanzapin bei Zwangsstörung

 

Olanzapin für Zwangsstörung mit Tremor, Depression, sexuelle Dysfunktion, Interessenverlust

Ich 22 Jahre alt, bin an einer Zwangsstörung erkrankt. Täglich wurde ich von Intrusionen gequält anderen Menschen zu schaden. Ich komme selber aus dem medizinischen Bereich und konnte somit die Nebenwirkungen ganz gut einordnen. Das Medikament hat eine offizielle Zulassung auch für...

Olanzapin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OlanzapinZwangsstörung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich 22 Jahre alt, bin an einer Zwangsstörung erkrankt.
Täglich wurde ich von Intrusionen gequält anderen Menschen zu schaden.
Ich komme selber aus dem medizinischen Bereich und konnte somit die Nebenwirkungen ganz gut einordnen. Das Medikament hat eine offizielle Zulassung auch für Zwangsstörungen.
Nebenwirkungen waren: Kognitive Leistungseinbußen und ein stark ausgeprägter Tremor in den Händen. Insgesamt nicht zu empfehlen. Nach dem Absetzen hat sich der Tremor zurückgebildet, andere Therapien und die SSRI's haben besser gegriffen und akutell fühle ich mich wieder gut und stabil. Den Versuch mit dem Olanzapin hätte ich mir sparen können. Schade das die Pharmafirma damit gutes Geld gemacht hat.

Eingetragen am 30.05.2022 als Datensatz 111072
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Olanzapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Olanzapin für Zwangsstörung mit keine Wirkung

Wurde mir in der Klinik gegen Zwangstörung verordnet. Merkte nicht viel positiven Effekt vom medikament. Allerdings ein erträgliches medikament.

Olanzapin bei Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OlanzapinZwangsstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wurde mir in der Klinik gegen Zwangstörung verordnet. Merkte nicht viel positiven Effekt vom medikament. Allerdings ein erträgliches medikament.

Eingetragen am 05.04.2019 als Datensatz 89367
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Olanzapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Olanzapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Solian bei Zwangsstörung

 

Solian für Angststörungen, bipolare Störung, Zwangsstörung

Nachdem bei mir bereits unter Abilify vermehrt Ängste aufgetreten waren, empfahl mir meine damalige Psychiaterin den Wechsel auf Solian. Das Ergebnis: Immer wieder auftretende Angststörungen, teilweise bis zu 5 mal die Woche. Diese traten vor allem Abends und in bestimmten Stresssituationen auf...

Solian bei Angststörungen, bipolare Störung, Zwangsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SolianAngststörungen, bipolare Störung, Zwangsstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem bei mir bereits unter Abilify vermehrt Ängste aufgetreten waren, empfahl mir meine damalige Psychiaterin den Wechsel auf Solian. Das Ergebnis: Immer wieder auftretende Angststörungen, teilweise bis zu 5 mal die Woche. Diese traten vor allem Abends und in bestimmten Stresssituationen auf und haben mein Leben doch sehr eingeschränkt. Zwei Psychiater haben diese Nebenwirkungen in Abrede gestellt und mich nicht Ernst genommen. Erst der Direktor der Psychiatrie des LMU-Klinikums München nahm diese Nebenwirkungen ernst, so dass dieses Medikament abgesetzt wurde. Seitdem sind diese Angststörungen verschwunden.
Außerdem wurde mir rückgemeldet, dass sich meine Sprechmelodik verbessert hat, was wohl an der zentral dämpfenden Wirkung von Neuroleptika liegt.
Gleichzeitig sind Absetzungserscheinungen aufgetreten. Das waren am Anfang starke Erschöpfungszustände, das Wiederauftreten von spezifischen Zwängen und Angststörungen, bis hin zu Kopfschmerzen.
Man sollte seinen Gefühlen also immer Raum geben und sich von Psychiatern nicht so schnell abwimmeln lassen, wenn man merkt, dass belastende Nebenwirkungen auftauchen!

Eingetragen am 18.07.2020 als Datensatz 98497
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Solian
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Solian für Angstzustände, Stimmenhören, Paraphrenie, zwanghafte Gedanken mit Libidostörungen, Erektionsprobleme

Mit Solian 200 mg in der Früh verschwienden alle Sympthome komplett. Ohne die Einahme Rückfall! Leider teilweiser Libido und Erektionsschwächung vorhanden.Bleibt nur eine nicht Belastbarkeit von den Sympthomen übrig.

Solian bei Angstzustände, Stimmenhören, Paraphrenie, zwanghafte Gedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SolianAngstzustände, Stimmenhören, Paraphrenie, zwanghafte Gedanken5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit Solian 200 mg in der Früh verschwienden alle Sympthome komplett. Ohne die Einahme Rückfall! Leider teilweiser Libido und Erektionsschwächung vorhanden.Bleibt nur eine nicht Belastbarkeit von den Sympthomen übrig.

Eingetragen am 13.05.2010 als Datensatz 24553
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Solian
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Solian
mehr von 60 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Zwangsstörung gruppiert wurden

auch wegen Zwängen, Depressionen und Zwangsstörung, F42.2, Kaufzwang(von Süßigkeiten), kontroll u. waschzwang, mit oder ohne Agoraphobie; - bei Zwangsstörung bei Erwachsenen und pädiatrischen Patienten im Alter von 6 bis 17 Jahren; - S, Selbstverletzungen, ständiges grübeln, Starke Zwangsgedanken, Starke Zwangsstörung

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von checki
checki
Benutzerbild von frank44
frank44
Benutzerbild von watt
watt

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 212 Benutzer zu Zwangsstörung

Empfohlene Ärzte für Zwangsstörung

Psychotherapeut (Arzt)
  • Dr. Dr. Aribert Muhs
    Dr. Dr. Aribert Muhs
    (3 Bewertungen)
  • Dr. med. Manfred Strecker
    Dr. med. Manfred Strecker
    (2 Bewertungen)
Nervenheilkundler
  • Dr. med. Manfred Finck
    Dr. med. Manfred Finck
    (13 Bewertungen)
  • Elke Hartmann
    Elke Hartmann
    (7 Bewertungen)
Psychiater
  • Dr. med. Norwin Schmitt
    Dr. med. Norwin Schmitt
    (5 Bewertungen)
  • Dr. Dolf Hage
    Dr. Dolf Hage
    (0 Bewertungen)

Zwangsstörung Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Zwangsstörung oder auch Zwangsneurose ist eine durch das Auftreten von Zwangsideen, Zwangsimpulsen und Zwangshandlungen charakterisierte neurotische Erkrankung. Die Betroffenen empfinden ihre Zwänge als belastend und unsinnig, Versuche, die Zwangserscheinungen zu unterdücken, lösen jedoch Angst oder andere negative Affekte aus.

[]