Abilify

Das Medikament Abilify wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Abilify wurde bisher von 489 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6.1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Abilify traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Unruhe (93/452)
21%
Müdigkeit (71/452)
16%
Gewichtszunahme (68/452)
15%
keine Nebenwirkungen (53/452)
12%
Schlafstörungen (42/452)
9%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 238 Nebenwirkungen bei Abilify

Wo kann man Abilify kaufen?

Abilify ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Abilify wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Psychose49% (260 Bew.)
Depression17% (92 Bew.)
Bipolare Störung8% (52 Bew.)
Borderline6% (42 Bew.)
Antriebsstörungen2% (10 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 41 Krankheiten behandelt mit Abilify

Abilify Patienteninformation

ABILIFY enthält den Wirkstoff Aripiprazol und gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Antipsychotika genannt werden. Es wird angewendet für die Behandlung von Erwachsenen und Jugendlichen ab 15 Jahre, die an einer Krankheit leiden, die gekennzeichnet ist durch Symptome wie das Hören, Sehen oder Fühlen von Dingen, die nicht vorhanden sind, Misstrauen, Wahnvorstellungen, unzusammenhängende...

Abilify Patienteninformation lesen

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Abilify

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Aripipan100% (1 Bew.)

Wir haben 452 Patienten Berichte zu Abilify.

Prozentualer Anteil 59%41%
Durchschnittliche Größe in cm168180
Durchschnittliches Gewicht in kg7990
Durchschnittliches Alter in Jahren4142
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,7527,91

In Abilify kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Aripiprazol

Abilify jetzt Günstig bestellen

Fragen zu Abilify

alle Fragen zu Abilify

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Abilify für Depression mit Kopfschmerzen, Schweißausbrüche, Übelkeit

Hallo Ich habe ABILIFY von meinem Psychiater verschrieben bekommen, um meine Depressionen in den Griff zu kriegen, die immer schlimmer wurden. Zuvor habe ich bereits 1 Jahr lang CYMBALTA (120 mg) und MIRTAZAPIN (45 mg) eingenommen, was jedoch nicht genügend war. Zu beiden Medikamenten nehme...

Abilify bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo

Ich habe ABILIFY von meinem Psychiater verschrieben bekommen, um meine Depressionen in den Griff zu kriegen, die immer schlimmer wurden. Zuvor habe ich bereits 1 Jahr lang CYMBALTA (120 mg) und MIRTAZAPIN (45 mg) eingenommen, was jedoch nicht genügend war. Zu beiden Medikamenten nehme ich seit 10 Tagen ABILIFY dazu. Ich muss sagen, dass die Nebenwirkungen bei mir in den ersten Tagen der Einnahme sehr schlimm waren. Die ersten 2 Tage hatte ich Kopfschmerzen, die aber auszuhalten waren. Am 3. und 4. Tag sind die Kopfschmerzen weggegangen, es kam dafür starke Übelkeit dazu. Ich musste mich zusammenreißen, um nicht zu erbrechen. Am 4. und 5. Tag ist die Übelkeit verschwunden und wurde durch starkes Schwitzen ersetzt. Seit dem 6. Tag fühle ich mich sehr gut und auch meine Stimmung hat sich deutlich verbessert, was mich und meine Mitmenschen sehr freut. Im Großen und Ganzen ist ABILIFY also sehr zu empfehlen.


Hier ein Tipp gegen die Nebenwirkungen:
Bei starker Übelkeit helfen spezielle Kaugummis aus der Apotheke, die EXTRAPEP heißen und um die 8 Euro kosten. Helfen sofort!

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Erfahrungsbericht helfen.


Lieber Gruß,
Verena

Eingetragen am  als Datensatz 57695
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Manie mit Halluzinationen, Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Unruhe, Antriebssteigerung, Schlafstörungen, Suizidgedanken, Libidosteigerung

In der Akuttherapie litt ich unter plötzlichen zuvor nicht erschienenen inneren Visionen und Kreislaufproblemen (schwarz vor Augen, Schwindel). Ich hatte einen starken Bewegungsdrang verspürt (Unruhe). Diese Begleiterscheinungen haben sich gegeben. In der Daueranwendung (bisher 2 Monate) kam es...

Abilify bei Manie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyManie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Akuttherapie litt ich unter plötzlichen zuvor nicht erschienenen inneren Visionen und Kreislaufproblemen (schwarz vor Augen, Schwindel). Ich hatte einen starken Bewegungsdrang verspürt (Unruhe). Diese Begleiterscheinungen haben sich gegeben. In der Daueranwendung (bisher 2 Monate) kam es zu Schlafstörungen: ich gelange wenig in den Tiefschlaf. Das Bewusstsein ist extrem erweitert. Die Sinne sind wach, die Übersinne verschwunden. Mein Temperament blieb sanguinsch (selbstbewusst) bis hypomanisch; es wurde nicht erniedrigt oder deprimiert, die Akutmanie und der latente Größenwahn wurden jedoch getilgt. Ich habe Energie und einen sehr guten Antrieb. Ich schlafe (7 Stunden) und esse weniger (wegen der Therapie jedoch regelmäßig), was ich als positiv betrachte. (Unterbewusste) persönliche Probleme und Ängste machen mir jedoch schwerer zu schaffen als zuvor und lassen sich durch Schlaf nicht aufarbeiten. Der Realitätssinn hat sich verbessert, das Lautwerden von der (eigenen) innere(n) Stimme(n) ist geschwunden. Ab und an tauchen Suizidgedanken bzw. Gedanken der Selbstaufgabe wegen den Problemen der Behandlung auf, weil mein Ego nun leichter zu kränken ist. Das Medikament wirkt schwächer antipsychotisch (die auditive Wahrnehmung von Phonemen sowie die pathologische Empathie und Fernwahrnehmung ist geschwunden, dafür habe ich nun Visionen), jedoch angenehmer stimmungsaufhellend und stabilisierend auf höherem Niveau als andere Neuroleptika, die ich kenne. Ich empfinde jedoch ein seltsames Drehen im Magen, wenn ich nicht gegessen habe, was ein neutral-gehobenes Gefühl vermittelt. Ich gewinne Interesse an sexuellen Objekten (Frauen, hereosexuelle Männer) und sexuelle Praktiken (Handmasturbationen), die mich zuvor nicht interessierten. Die Wechselwirkung mit dem sedierenden neuroleptischen Wirkstoff Pipamperon ist schwach, da Dipiperon (Handelsname) zwar seine dämpfende Wirkung entfalten kann, jedoch kann selbst die fünffache Dosis trotz der Kombination mit Alkohol nicht den Schlaf herbeiführen, was es normaler Weise jedoch tun sollte, insbesondere wenn man wochenlang keinen Alkohol getrunken hat. Aripiprazol scheint die sedierende (jedoch nicht die beruhigende) Wirkung von Alkohol aufzuheben. Ich verspüre einen großen Drang, Kaffee zu trinken. Abilify wirkt schwächer auf die Konzentrationssteigerung als Zyprexa (Olanzipin), jedoch Optimismus steigernder als Risperdal (Risperidon) und zeigt keine extra-pyramidalen Störungen wie Haloperidol.

Eingetragen am  als Datensatz 21541
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für bipolare Störung und Schizzophrenie mit Unruhe

Zu mir: Ich bin eine Frau von 45 Jahren, mitten in der Menopause und habe seit dem 16. Lebensjahr eine bipolare Störung plus Schizophrenie. Die Depression dauerte immer 6 Monate und die Manie auch 6 Monate. 2 mal eine Schizophrenie, Dauer jeweils ca. 3 Monate. Seit erst 14 Jahren bin ich in...

Abilify bei bipolare Störung und Schizzophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifybipolare Störung und Schizzophrenie6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu mir: Ich bin eine Frau von 45 Jahren, mitten in der Menopause und habe seit dem 16. Lebensjahr eine bipolare Störung plus Schizophrenie. Die Depression dauerte immer 6 Monate und die Manie auch 6 Monate. 2 mal eine Schizophrenie, Dauer jeweils ca. 3 Monate.
Seit erst 14 Jahren bin ich in medikamentöser Behandlung und habe durch die Medis eine sehr sehr positive Gesundheit erhalten. Ich nehme folgende Tabletten:
Am Morgen: 60 mg Cymbalta, 450 mg Quiolonorm (Lithium - Salz), von 5 mg Abilify halbiere ich sie.
Am Abend: 450 mg Quilonorm (Lithium - Salz), 200 mg Seroquel.
Zum Bedarf nach Ueberanstrengung ( z. B. Auto-Reise über 4 Stunden oder Besuch bei Bekannten nach 2 Stunden, oder Einkaufen nach 3 Stunden) 1 mg Temesta und 50-100 mg Seroquel zur Entspannung.
Alle genannten Medis haben bei mir fast keinerlei Nebenwirkungen mehr - nur auf Seroquel kann ich nach 30min. nach der Einnahme sehr gut einschlafen. Lasse ich aber das Antidepressivum Cymbalta 60mg am Morgen längere Zeit weg kann ich nicht mehr ein - oder durchschlafen.
Das Lithium - Quilonorm lässt nur geschächtere Depression öfters im Winter und grossen Temperaturschwankungen von bis 10 Grad am Tag zu sowie die manischen Episoden sind nur nach überforderungen als Folgeerscheinung vorhanden.
Nach der Umstellung von Abilify, da ich die Wechseljahre gekommen bin und sehr stark depressiv und immer wieder suizidgefährdet wurde hat dieses Medikament mein Leben total positiv verängdert. Keine Depressionen mehr, keine Schizophrenie. Voller Antrieb schon nach 6 Tage Einnahme, konnte nichte mehr still sitzen o. auch fernsehen. Nach Rücksprache mit meinem Arzt nehme ich jetzt nach 6 Wöchiger Einnahme die Hälfte der 5 mg Tablette Abilify. Habe noch immer sehr gute Konzentration, sehr lange Ausdauer beim Spazierengehen, Einkaufen, Bastle und Nähe wieder sehr viel. Unruhe ist jedoch noch sehr ausgeprägt. Konzentration sehr lange und ausdauernd.
Die Kombination von diesen insgesamt 4 Tabletten und ca. 2-3 vom Bedarf (= Temesta, gibt es auch noch das Lorazepham) lebe ich wieder !!!!!!!!!!!
War auch schon 7 mal in der Psychiatrie wegen Suizid, Schizzophrenie, Psychosen, Depressionen. Dank meiner Ausdauer und Offenheit für Aerzte und deren Medikamenten Vorschläge habe ich dennoch erst nach ca.10 Jahren Behandlungsdauer und ausprobieren vielen verschiedenen Medies wieder zu mir selbst und meinen früheren Ich gefunden, bevor die Krankheit mit 16 loslegte.
Sehr viel Geduld - sehr viel Leid, sehr viel Unverständnis besonders in der Familie u. Verwandschaft musste ich durch leben und erklären und erklären warum man als psychisch krank so oder so reagiert und keiner versteht das warum man so reagiert...oder nicht mehr leben will oder total ausflippt und man selbst sich noch als normal bezeichnet.....Mit Internet - Büchern - viele Gespräche mit Atzten aus der Psychiatrie habe ich gesiegt über diese verdammte und zerstörerische Krankheit !!!!
..Hört nie auf zu kämpfen denn die Hölle ist da wo man sich umbringt. Sucht euch Informatione über diese Krankheit und Leute die dir zuhören wollen - die mit dir mitfühlen wollen, die dich verstehen wollen. SUCHT DANACH UND SEID OFFEN FÜR SIE - Viel Hilfe und EINE GESUNDE PSYCHE UND SEELE IST EUCH SICHER.

Eingetragen am  als Datensatz 61940
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression, Borderline mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Abgeschlagenheit

Nehme seit 5 Monaten Abilify und bin relativ zufrieden damit, da meine Stimmungschwankungen fast und meine Aggressionen gänzlich weg sind. Wobei ich vom Antrieb nichts merke und eher innere Leere und Angespanntheit fühle. Das äußert sich mitunter mit Zähneknirschen. Außerdem habe ich vermehrt...

Abilify bei Depression, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression, Borderline5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 5 Monaten Abilify und bin relativ zufrieden damit, da meine Stimmungschwankungen fast und meine Aggressionen gänzlich weg sind. Wobei ich vom Antrieb nichts merke und eher innere Leere und Angespanntheit fühle. Das äußert sich mitunter mit Zähneknirschen. Außerdem habe ich vermehrt Hunger auf Süßes oder zeitweise garkeinen Appetit. Sowie Angstattacken in öffentlichen Verkehrsmitteln, die ich früher nicht hatte.

Anfangs ging es mir super, dann musste ich aber die Dosis aber steigern und habe sie abends genommen, da sie mich richtig betäuben haben und ich sonst tagsüber die ganze Zeit geschlafen hätte.
Mittlerweile nehme ich sie wieder morgens, 5 bzw. 10 mg und habe mich bereits an die Müdigkeit gewöhnt.

Keine Besserung merke ich bei meinem impulsiven Essverhalten und bei den Selbstverletzungen - daher auch +5kg zugenommen seitdem ich mit Abilify angefangen hab.

Alles in allem kann ich dieses Medikament trotzdem empfehlen, da ich mich nun viel ausgeglichener fühle.

Eingetragen am  als Datensatz 60437
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amisulprid für Psychose, Halluzinationen, Psychose, Halluzinationen mit Gewichtszunahme, Unruhe, Kribbeln

Eines schönen Tages vor 10 Jahren begann ich, Stimmen zu hören. Ging aber erst zum Arzt, als ich es nicht mehr aushielt. Der diagnostizierte Schizophrenie und ich bekam Amisulprid verschrieben. Das hat innerhalb kürzester Zeit gewirkt und die Stimmen abgestellt. Ich bekam zunächst nur 100 mg, das...

Amisulprid bei Psychose, Halluzinationen; Abilify bei Psychose, Halluzinationen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmisulpridPsychose, Halluzinationen10 Jahre
AbilifyPsychose, Halluzinationen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eines schönen Tages vor 10 Jahren begann ich, Stimmen zu hören. Ging aber erst zum Arzt, als ich es nicht mehr aushielt. Der diagnostizierte Schizophrenie und ich bekam Amisulprid verschrieben. Das hat innerhalb kürzester Zeit gewirkt und die Stimmen abgestellt. Ich bekam zunächst nur 100 mg, das ist aber wenig, ich kenne Leute, die nehmen 600 mg täglich. Trotz der niedrigen Dosis veränderte sich nun mein Körper, ich nahm fast 20 kg Gewicht zu (von 66 kg auf 86 kg für einen 1.80 m großen Mann mittleren Alters). Während dieser Gewichtszunahme hatte ich stets das Gefühl, nicht richtig in meinem Körper drin zu sein, aber das ist jetzt vorbei. Auch kam die Gewichtszunahme zum Stillstand, das Gewicht verharrt jetzt bei 86 bis 87 kg, wobei ich beim Essen Disziplin üben muss, habe aber keine Heißhungerattacken, auch sonst überhaupt keine Nebenwirkungen. Die regelmäßige Dosis liegt jetzt aber bei 200 mg täglich.

Weil mir dieses ständige Völlegefühl und der nun aufgequollene Blähbauch auf den Keks ging, fragte ich nach einem Medikament, das nicht dick macht. Wir probierten es dann mit Abilify. Schon in der Apotheke der Schock: Abilify kostet ein Vielfaches von Amisulprid und ich musste noch 10 Euro zuzahlen, was ich bei Amisulprid nicht muss. Nach der Einnahme von 10 mg Abilify extreme Unruhe, ein Kribbeln und Pulsieren im ganzen Körper, so dass ich nachts nicht schlafen konnte. Trotz Abilify kamen die Stimmen nun wieder, die Dosis hätte daher erhöht werden müssen, was aber die Schlafprobleme noch verstärkt hätte. Nach einigen Tagen Abilify kehrte ich daher wieder zu Amisulprid zurück. Ich warte immer noch, bis ein Medikament entwickelt wird, das ich vertrage und das mich nicht dick macht.

Eingetragen am  als Datensatz 30953
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amisulprid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amisulprid, Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify 10 mg für paranoide Schizophrenie mit Libidosteigerung, Libidoverlust, Impotenz

Zu Beginn der Einnahme zunächst deutliche Libidosteigerung. Mittlerweile vollständiger Verlust der Libido, Impotenz. Vorteile: kein Gramm Gewichtszunahme, keine Heißhungerattacken, keine EPS. Ich werde wieder zu Quetiapin zurückkehren.

Abilify 10 mg bei paranoide Schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilify 10 mgparanoide Schizophrenie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn der Einnahme zunächst deutliche Libidosteigerung.
Mittlerweile vollständiger Verlust der Libido, Impotenz.
Vorteile: kein Gramm Gewichtszunahme, keine Heißhungerattacken, keine EPS.
Ich werde wieder zu Quetiapin zurückkehren.

Eingetragen am  als Datensatz 14125
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify 10 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose mit Unruhe, Nervosität, Bewegungsdrang

Nach einer Psychose im November 2013 bekam ich Risperidon verschrieben, was die reinste Qual für mich war. Ich war nur noch ein Zombie, fühlte nichts mehr. Lag den ganzen Tag auf der Couch und beobachtete den Sekundenzeiger. Kompletter Libidoverlust und Gewichtszunahme (13 kg). Wenn ich nicht von...

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer Psychose im November 2013 bekam ich Risperidon verschrieben, was die reinste Qual für mich war. Ich war nur noch ein Zombie, fühlte nichts mehr. Lag den ganzen Tag auf der Couch und beobachtete den Sekundenzeiger. Kompletter Libidoverlust und Gewichtszunahme (13 kg). Wenn ich nicht von Ängsten und Zwangsgedanken geplagt war, hatte ich Depressionen. Wenn ich keine Depressionen hatte, hatte ich Ängste und Zwangsgedanken. Es war ein ewiger Teufelskreis aus dem ich glaubte nicht mehr heraus zu kommen. Nach einem halben Jahr "durchhalten" und "hoffen" wurde ich dann auf 15 mg Abilify umgestellt (schleichend gesteigert), weil ich das Risperidon einfach nicht vertragen habe und es nicht, wie erhofft, zu einer Besserung meiner Symptome beigetragen hat.

Bereits nach einer Woche der Einnahme (Abilify) merkte ich wie die Zwangsgedanken wie auf Knopfdruck verschwunden waren, ich habe plötzlich realisiert das meine Psychose nur das reinste Schauspiel meines Kopfs war. Ich merkte wie sich meine Libido langsam wieder zurückmeldete. Ich fühlte mich teilweise wie geheilt. Musste noch ca. 2 Wochen mit Ängsten in der Öffentlichkeit kämpfen, wogegen ich Seroquel verschrieben bekommen habe. Nach 2 Tagen Seroquel, verschwanden auch die Ängste in der Öffentlichkeit und ich hatte "nur" noch mit Depressionen zu kämpfen, wogegen ich dann Sertralin verschrieben bekommen habe. Unter Sertralin hatte ich wieder Probleme mit meiner Libido. Das wollte ich auf keinen Fall wieder mit mir herumschleppen, sodass ich Sertralin eigenhändig abgesetzt habe. Das ist jetzt gut ein Jahr her und bis heute ist meine Libido nicht wieder gekommen. Ich glaube aber auch das es daran liegen könnte, dass ich immernoch Abilify nehme. Ich bin erst schlauer wenn ich komplett ohne Medikamente bin.

Im großen und ganzen bin ich mit Abilify größtenteils zufrieden... keine Gewichtszunahme. Ich fühle mich aber immer sehr Unruhig und werde tierisch schnell Nervös. Leichtes ziehen in den Beinen und Unruhe beim Sitzen (Bewegungsdrang), Schlaf ist sehr gut, ohne zwischenzeitliches Aufwachen. Nur jeden Tag Träume die sich total echt anfühlen.

Abilify hat mir mehr geholfen, als es Nebenwirkungen hat.

Eingetragen am  als Datensatz 67458
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Bluthochdruck, Schizo-Affektive Störung, Schizo-Affektive Störung, Psychose, Schizo-Affektive Störung mit Libidoverlust, Gewichtszunahme, Müdigkeit

Hallo, ich nehme im Laufe meiner Krankheitsgeschichte schon sehr viele Medikamente ein. Meine Krankheit (die letzte Diagnose schizoaffektive Störung) brach das erste mal im März 2006 aus. Man gab mir über Risperdal, Zyprexa, Lithium auch andere Medikamente. Aber nun bin ich mit Abilify, Zeldox...

Abilify bei Psychose, Schizo-Affektive Störung; Lamotrigin bei Schizo-Affektive Störung; Zeldox bei Schizo-Affektive Störung; Delix bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose, Schizo-Affektive Störung8 Monate
LamotriginSchizo-Affektive Störung8 Monate
ZeldoxSchizo-Affektive Störung3 Jahre
DelixBluthochdruck8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich nehme im Laufe meiner Krankheitsgeschichte schon sehr viele Medikamente ein. Meine Krankheit (die letzte Diagnose schizoaffektive Störung) brach das erste mal im März 2006 aus. Man gab mir über Risperdal, Zyprexa, Lithium auch andere Medikamente. Aber nun bin ich mit Abilify, Zeldox und Lamotrigin sehr gut eingestellt. Zumindest was meine seelische Verfassung angeht. Die Hauptnebenwirkungen bei Abilify ist ein starker Libidoverlust, dass noch von meinem Blutdruckmedikament Delix unterstrichen wird. Außerdem habe ich 40 kg zugenommen seid ich das Abilify wieder einnehme. Es waren sogar schon bei einer früheren Einnahme 65 kg!

Unter dem Lamotrigin spüre ich keine Nebenwirkungen.

Bei dem Medikament Zeldox ist ein Punkt sehr belastend. Ich schlafe nach Einnahme exakt 12-13 Stunden lang. Manchmal auch länger. Ein normales Berufsleben ist dadurch fast nicht möglich.
Ca. 2 Stunden nach der Einnahme werde ich sehr müde und es zieht mich förmlich ins Bett. Eine Tätigkeit wie lesen oder sogar Autofahren ist dann absolut nicht mehr möglich.

Ich kann deshalb alle Nebenwirkungen gut unterscheiden, weil ich die Medikamente nacheinander bekommen habe.

Ich hoffe mein Artikel war hilfreich....

Liebe Grüße

Eingetragen am  als Datensatz 30367
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Zeldox
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Delix
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Lamotrigin, Ziprasidon, Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):118
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression, Angststörung, Borderline mit starke Gewichtszunahme, starke Müdigkeit, Magenprobleme, Wassereinlagerung

Ich habe keine Nebenwirkungen von Sertralin außer ich nehme zu viel. Ein mal wurde mir mehr verschrieben um meine Angststörung du mildern was aber eigentlich nichts außer extremer Manie und Unruhe gebracht hat. Hab es kurz darauf wieder reduziert und alles war wieder ok Jetzt zu meinen...

Abilify bei Borderline; Sertralin bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyBorderline60 Tage
SertralinDepression, Angststörung500 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe keine Nebenwirkungen von Sertralin außer ich nehme zu viel. Ein mal wurde mir mehr verschrieben um meine Angststörung du mildern was aber eigentlich nichts außer extremer Manie und Unruhe gebracht hat. Hab es kurz darauf wieder reduziert und alles war wieder ok

Jetzt zu meinen Neuroleptikern
Bis vor 2 Monaten hab ich noch Rirperdal genommen aber ich hatte sehr starke Nebenwirkungen: Essstörung, starke schnelle Gewichtszunahme, starke Müdigkeit, Wirkungsübergang, Magenprobleme, sehr stark erhöhtes Prolaktin, Wassereinlagerung...
Vor 2 Monaten hab ich dann zu abilify gewechselt
Und es ist deutlich besser geworden obwohl ich immer noch an starker Gewichtszunahme und einem problematischen Essverhalten leide fühle ich mich nicht mehr so müde und mein Prolaktin ist auch gesunken. Ich hab zwar immer noch Probleme damit dass ich mich kaum konzentrieren kann uns Müdigkeit aber es halt nicht so lange an wie bei Risperdal

Eingetragen am  als Datensatz 77204
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Schizophrene Psychose mit Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit, Wahrnehmungsstörungen, Unruhe, Schlafstörungen

Anfänglich klagte ich über Übelkeit und Schwindel, ich war ca. 3 Tage lang extrem müde. Dann war es plötzlich, als hätte jemand eine Parkkralle entfernt. Nach einer langen Zeit mit starken Antriebsstörungen bin ich nun wieder voller Energie und bin in der Lage, die täglichen Dinge zu erledigen....

Abilify bei Schizophrene Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifySchizophrene Psychose16 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfänglich klagte ich über Übelkeit und Schwindel, ich war ca. 3 Tage lang extrem müde. Dann war es plötzlich, als hätte jemand eine Parkkralle entfernt. Nach einer langen Zeit mit starken Antriebsstörungen bin ich nun wieder voller Energie und bin in der Lage, die täglichen Dinge zu erledigen. Zwischenzeitlich treten allerdings immer wieder Wahrnehmungsstörungen auf. Es besteht starke innere Unruhe.
Zu Beginn der Behandlung konnte ich z. B. auch nicht mehr gut schlafen. Bin nachts 4 - 5 mal aufgestanden und jeden morgen gegen 4.30 h aufgewacht. An Schlaf war dann nicht mehr zu denken. Bis auf einige Ausnahmen hat sich das aber gebessert.
Nachdem ich unter Risperdal (Dauer der Einnahme 1 Jahr) ca. 15 kg zugenommen hatte, konnte ich jetzt nach der Medikamentenumstellung mit Abilify und Sport bereits wieder 5 kg reduzieren. Habe keine Hungerattacken mehr. Es entsteht relativ schnell ein Sättigungsgefühl.

Eingetragen am  als Datensatz 3178
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Borderline-Störung mit Schlafstörungen

Ich habe sehr lange gesucht und viele Medis probiert - die Nebenwirkungen waren stärker als die Wirkung des Medis. Mit Abilify (5mg morgens) habe ich das erste Medi, das nützt, ohne dass ich x Nebenwirkungen habe. Ich fühle mich psychisch besser, die Angstzustände nachts, wenn ich wach bin, sind...

Abilify bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyBorderline-Störung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe sehr lange gesucht und viele Medis probiert - die Nebenwirkungen waren stärker als die Wirkung des Medis. Mit Abilify (5mg morgens) habe ich das erste Medi, das nützt, ohne dass ich x Nebenwirkungen habe. Ich fühle mich psychisch besser, die Angstzustände nachts, wenn ich wach bin, sind weg, ich habe wieder mehr Lust, auszugehen, unter die Leute zu gehen usw.
Als einzige Nebenwirkung habe ich Schlafstörungen, obwohl ich die Tablette morgens nehme. Ich hoffe, dass sich das einpendelt, jetzt nehme ich ab und zu Zoldorm oder Atarax - aber das Nichtschlafenkönnen ist ein Problem. Dass ich als Nebenwirkung abgenommen habe und der Appetit gedrosselt ist, das ist ok, v.a. weil ich die letzten Monate durch die verschiedenen Medis, die ich ausprobiert habe, zugenommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 37275
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression mit keine Nebenwirkungen

Ich bin 30 und bin 10 Jahre lang Stammgast in der Psychiatrie gewesen. Ich habe unendlich viele Präparate ausprobiert. Mein Problem liegt vielmehr im Dopaminhaushalt als im Serotonin begründet. Abilify gab mir mein Leben teilweise zurück. Ich hatte ca. 20 Elektrokrampftheraoien ohne Erfolg. 5mg...

Abilify bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 30 und bin 10 Jahre lang Stammgast in der Psychiatrie gewesen. Ich habe unendlich viele Präparate ausprobiert. Mein Problem liegt vielmehr im Dopaminhaushalt als im Serotonin begründet.
Abilify gab mir mein Leben teilweise zurück. Ich hatte ca. 20 Elektrokrampftheraoien ohne Erfolg. 5mg Abilify zum schlafen gehen und meine Depressionen sind einfach weg. Wenn ich Abilify auf 2,5mg reduziere, habe ich nach 2 Wochen wieder Depressionen. Es liegt tatsächlich an diesem Medikament. Für mich ein Wundermittel. Bei einigen verliert es in niedriger Dosierung (da wirkt es eher Dopaminfördernd) nach einigen Wochen die Wirkung. Bei mir war das auch so. Nach Recherche (in 10 Jahren purer Verzweiflung eignet man sich so einiges an Wissen an...) nahm ich zusätzlich 50mg Amisulprid, da es über einen komplexen Mechanismus dafür sorgt, dass die Rezeptorsensitivität durch Abilify nicht nachlässt. Das ist meine Theorie und sie ging voll auf - es wirkt zuverlässig jeden Tag aufs neue. Ich habe keinen Nebenwirkungen feststellen können.

Eingetragen am  als Datensatz 74601
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify10 mg für paranoide Schizophrenie mit Libidoverlust, Schlaflosigkeit, Impotenz

Abilify 10 mg – Ein Erfahrungsbericht Nebenwirkungen: Libidoverlust, Schlaflosigkeit, Impotenz, vermindertes sexuelles Lustempfinden Liebe Sanego Community, seit einigen Wochen erhalte ich als Antipsychotikum 10 mg Abilify. Hiermit möchte ich euch meine Erfahrungen schildern. I....

Abilify10 mg bei paranoide Schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilify10 mgparanoide Schizophrenie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abilify 10 mg – Ein Erfahrungsbericht

Nebenwirkungen:
Libidoverlust, Schlaflosigkeit, Impotenz, vermindertes sexuelles Lustempfinden


Liebe Sanego Community,

seit einigen Wochen erhalte ich als Antipsychotikum 10 mg Abilify.
Hiermit möchte ich euch meine Erfahrungen schildern.

I. Erklärung des Abilify Wirkmechanismus
Das besondere an Aripiprazol ist der sogenannte partielle D2 – Rezeptor Antagonismus. Das bedeutet, die Blockade von Dopamin-Rezeptoren sehr selektiv im mesolimbischen System in dem nach der Dopaminhypothese zuviel von diesem Botenstoffe vorhanden ist. Im mesofrontalen System dagegen bei dem bei Schizophrenie zuwenig von diesem Botenstoffe vorhanden ist, führt das Neuroleptikum zu einer Aktivierung und ahmt so das endogene Dopamin nach.

II. Antipsychotische Wirksamkeit
In einer Studie die der Hersteller vor der Zulassung in Deutschland durchgeführt hat, war die Wirkung auf die Positivsymptomatik vergleichbar mit der von Haloperidol.
Die antipsychotische Wirksamkeit ist vergleichbar mit den anderen atypischen Neuroleptika Quetiapin, Risperdion, Ziprasidon, Paliperidon, Amisulprid, Clozapin, und Olanzapin.
Auf die Negativsymptomatik sowie die kognitiven Funktionen wirkt sich Abilify jedoch signifikant besser aus als Haloperidol.
Auch die kognitiven Funktionen die bei Schizophrenie beeinträchtigt sind, werden durch die Aktivierung des mesofrontalen Systems im Gehirn positiv beeinflusst.

III. Auswirkungen auf die Prolaktionspiegel
Die Prolaktionspiegel bleiben unter Abilify konstant oder gehen sogar zurück.
Es führt zu keiner Prolaktinerhöhung wie z. B. die klassischen Neuroleptika oder auch die atypischen Neuroleptika Amisulprid und Risperidon.

IV. Keine EPS (Extrapyramidalmotorische Störungen)
Während sogar das Neuroleptikum Risperdal bei mir zu Muskelsteife geführt hat und ich somit in der Freizeit nahezu keinen Sport mehr ausüben konnte, ist dies unter Abilify nicht der Fall. Die Gliedmaßen bleiben beweglich es kommt zu keiner Muskelsteife und zu keinem Parkinsonsyndrom.

V. Gewichtsneutral
Die Antipsychotika Clozapin und Olanzapin können zu extremen Gewichtszunahmen nach Beginn der Therapie führen. Gewichtszunahmen von 20 kg und mehr sind besonders unter Zyprexa keine Seltenheit.
Aripiprazol dagegen ist absolut Gewichtsneutral, es kommt überhaupt nicht zu einer Gewichtszunahme.

VI. Keine Blutbildveränderungen
Während es unter Leponex zu lebensgefährlichen Blutbildveränderungen kommen kann werden diese Parameter unter Abilify nicht verändert.

VII. Auswirkungen auf die sexuelle Funktion
Hier scheint Abilify Vorteile gegenüber anderen Antipsychotika zu haben. Eigene Erfahrungen dazu kann ich aufgrund der kurzen Einnahme nicht beisteuern, allerdings wird auf der amerikanischen Website behauptet, dass sich die Inzidenz von sex. Funktionsstörungen nicht von denen unter Placebo unterscheidt.

VIII. Auswirkungen auf den Schlaf
Durch die starke Antriebssteigernde Wirkung habe ich bis zum Absetzen mit starken Schlafstörungen zu kämpfen gehabt. Laut Fachinformation treten bei 17 % aller Patienten und somit sehr häufig, Schlafstörungen auf.

Fazit:
Aufgrund des hohen Preises von 8 Euro pro Stück für die 10 mg Tablette, sowie den massiven Schlafstörungen die dieses Antipsychotikum auslöst, kann ich die Einnahme von Abilfiy welches vom Hersteller als erstes Neuroleptikum der dritten Generation beworben wird nicht empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 14242
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify10 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für psyche mit Libidosteigerung, Mundtrockenheit, Unruhe

Schon kurz nach der Einnahme setzten Nebenwirkungen ein. Aus der sexuellen Unlust wurde ein extremes sexuelles Verlangen. Die Mundtrockenheit trat auch kurz nach der Einnahme ein, was an sich unangenehm ist aber mit der Unruhe im Körper konnte ich nicht umgehen. Nachts lief ich Treppen rauf und...

Abilify bei psyche

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifypsyche2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schon kurz nach der Einnahme setzten Nebenwirkungen ein. Aus der sexuellen Unlust wurde ein extremes sexuelles Verlangen. Die Mundtrockenheit trat auch kurz nach der Einnahme ein, was an sich unangenehm ist aber mit der Unruhe im Körper konnte ich nicht umgehen. Nachts lief ich Treppen rauf und runter um meine unruhigen Beine durch den Muskelschmerz abzulenken.
Der Antrieb wurde sehr gut gesteigert, so daß ich dieses als positiven Punkt anmerken will.

Eingetragen am  als Datensatz 45651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose, schizophrenie, Psychose mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, Verlangsamung, Konzentrationsschwierigkeiten, Restless-Legs-Syndrom

Ich möchte gerne die Geschichte meines Bruders teilen,da ich denke das es sehr wichtig ist! Er war 20 Jahre alt als er etwas depressiv war,er wusste noch nicht so recht was er in der Zukunft machen will! Nachdem er zum Arzt ging und der ihm Abilify verschrieb dauerte es weniger als 3 Wochen...

Abilify bei Psychose; Solian bei Psychose, schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose10 Monate
SolianPsychose, schizophrenie8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte gerne die Geschichte meines Bruders teilen,da ich denke das es sehr wichtig ist!
Er war 20 Jahre alt als er etwas depressiv war,er wusste noch nicht so recht was er in der
Zukunft machen will! Nachdem er zum Arzt ging und der ihm Abilify verschrieb dauerte es weniger
als 3 Wochen bis er kaum noch sprach,ich konnte nur noch kurze Sätze aus ihm rausbringen
und seine Gedanken waren etwas wirr,was vorher nicht der fall war. Er sagt das er nicht gut fühle,
die Medikamente nicht wirklich helfen aber er abwarte! Er wurde sehr träge und kaum noch in der
läge Sport zu machen! Nach 2-3 Monaten kam die Diagnose er habe eine Psychose, hebephraene
Schizophrene wurde uns erzählt! Mein Bruder glaubte nicht,dass er das was der Doktor ihm erzählt
habe und es ging ihm immer noch nicht besser. Er fühlte sich immer sehr müde und schläfrig, seine
Energie und Lebenslust verschwand,seine Beine fingen an zu zittern,dies ging des öfteren über Stunden
lang. Trotz Gesprächen mit dem Doktor das diese falsch liegen wurde davon abgeraten das Medikament
abzusetzen, er hatte nun zittern in den Beinen und den Armen! Uns wurde erzählt das es lange Zeit
dauert bis Abilify und Solian wirken,er nahm beides! Durch das Solian war er schon um 18Uhr im Bett
im totalen Tiefschlaf,man konnte ihn nur mit Mühe aufwecken! Wir fühlten uns machtlos,er nahm aufeinemal
zu,war gar nicht mehr in der läge zu joggen,da ihm die Kraft fehlte,vor den Medikamenten hatte er sehr
viel Sport gemacht! ,dadurch ging es ihm nur noch schlechter,er war deprimiert,es viel ihm schwer
Freude zu empfinden und er wusste nicht wieso! Er meinte immer noch das er nicht glaube diese
Krankheit zu haben,der Doktor sah ihn wie ich später herausfand nur einmal im Monat. Am Anfang war
er in einer Klinik um zu gucken was er haben,wir haben ihn nach 2 Monaten rausbekommen,da es ihm so
shlecht es schien als wenn er plötzlich an nichts mehr Freude haben. Das zittern in Beinen und Armen
war recht stark ausgeprägt und hielt für 6 Monate an,ausserdem konnte er nach 8 Monaten kaum noch klare Gedanken fassen.
Er sprach sehr langsam und es dauerte lange bis er antwortete.
Versteht mich nicht falsch,ich bin mir sicher das Abilify manchen Menschen hilft,aber ich
möchte meine Geschichte teilen. Da es scheint das ein junger Mensch wahrscheinlich falsch
diagnostiziert wurde,er verlor das Gefühl was es heisst glücklich zu sein,konnte kein Sport mehr machen,
sich nicht konzentrieren,schütteln in den Beinen über Stunden! Ich glaube nicht das Abilify das richtige
Medikament für ihn war,der Doktor glaubte an eine Besserung ohne zu wissen wie schrecklich er sich
fuehlte! Am Ende hat er sich nach 11 Monaten mit Medikamenten das Leben genommen.
Aufgrund der Tatsache,das der Doktor ihm erzählte das er wahrscheinlich nie wieder ganz gesund wird
und wohlmöglich für Jahre Medikamente nehmen muss,er fühlte unwohl bei Freunden und Fremden, beschämt
wenn sie ihn sahen,da er ja kaum gehen konnte,sitzen ohne zu zittern,das zittern kam nur durch die Medikamente!
Es war kein Leben mehr für ihn zu wissen,das all die Symptome vielleicht noch Jahre andauern,
so konnte er keine Arbeit finden,er konnte am Ende kaum noch Konservationen halten,er nahm sich
das Leben in dem Glauben das es besser ist als mit all den grausamen Nebenwirkungen zu leben!
Ich möchte seine Geschichte teilen,da wir zu ängstlich waren ihn von den Medikamenten runter zu setzen,
obwohl es ihm immer schlechter ging. Aber nach der Einnahme von Abilify nach nur 2 Monaten, dauert es
mindestens 2 Monate um es langsam aus seinem System zu bekommen,es ist ein langer weg und es ist
sehr gefährlich es abzusetzen,da es einem während dieser Zeit sehr schlecht gehen kann uns wurde
davor gewarnt das er Selbstmord begehen könnte wenn wir es einfach absetzen! Die Frage ist warum es jungen
Menschen so schnell verschrieben wird,wenn es noch nicht einmal sicher ist,was diese haben,es kann
den ganzen Menschen verändern nach nur einigen Monaten! Mein Bruder wurde nicht über all die Risiken
aufgeklaert!

Eingetragen am  als Datensatz 63856
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Solian
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):192 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression

Also ich nehme Abilify jetzt seit 5 Wochen wegen Depressionen und schizoaffektiver Störung. es fing ab dem dritten Tag an zu wirken. Ich war besser drauf und antriebsvoller. Dieser Zustand hielt 14 Tage an bis ich anfing die Dosis zu steigern. Dann liess irgendwie die Wirkung ein bischen nach und...

Abilify bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich nehme Abilify jetzt seit 5 Wochen wegen Depressionen und schizoaffektiver Störung. es fing ab dem dritten Tag an zu wirken. Ich war besser drauf und antriebsvoller. Dieser Zustand hielt 14 Tage an bis ich anfing die Dosis zu steigern. Dann liess irgendwie die Wirkung ein bischen nach und das hält bis heute. Allerdings bin ich jetzt seit 2 Wochen bei der Enddosis 30mg. Ich würde gerne wissen, wie lange es braucht bis es vollständig wirkt. Nebenwirkungen habe ich gar keine. Für mich sehr verträglich.

Eingetragen am  als Datensatz 104548
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Schizzoaffektive persönlichkeitsstörung

Schlafstörungen Angstzustände Unruhe hoher Blutdruck hoher puls war nicht auszuhalten auch nicht bei dosisänderung daher gehe ich auf amisulprid zurück das hab ich gut vertragen

Abilify bei Schizzoaffektive persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifySchizzoaffektive persönlichkeitsstörung8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlafstörungen Angstzustände Unruhe hoher Blutdruck hoher puls war nicht auszuhalten auch nicht bei dosisänderung daher gehe ich auf amisulprid zurück das hab ich gut vertragen

Eingetragen am  als Datensatz 104524
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Borderline

Kann nicht lange stillsitzen und habe innerliche Unruhe so wie vor Panikattacken. Müdigkeit Tagsüber enorm. Habe sie noch nicht lange und habe noch dazu Seroquel (Quetapin) abgesetzt.

Abilify bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyBorderline7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kann nicht lange stillsitzen und habe innerliche Unruhe so wie vor Panikattacken. Müdigkeit Tagsüber enorm. Habe sie noch nicht lange und habe noch dazu Seroquel (Quetapin) abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 104293
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:2005 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose, Angststörung, Psychose, Angststörung, Psychose, Angststörung

Sertralin 50mg nahm ich bereits seit 2014 bis wegen Angststörungen und es half mir stabil zu bleiben. Im Juli 2020 setzte ich es ab und im Dezember im Urlaub überrollten mich plötzlich wieder meine Ängste wie eine Wucht. So schlimm hatte ich es noch nie, die Angst hatte den ganzen Tag die totale...

Abilify bei Psychose, Angststörung; Zyprexa bei Psychose, Angststörung; Sertralin bei Psychose, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose, Angststörung2 Wochen
ZyprexaPsychose, Angststörung2 Wochen
SertralinPsychose, Angststörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sertralin 50mg nahm ich bereits seit 2014 bis wegen Angststörungen und es half mir stabil zu bleiben. Im Juli 2020 setzte ich es ab und im Dezember im Urlaub überrollten mich plötzlich wieder meine Ängste wie eine Wucht. So schlimm hatte ich es noch nie, die Angst hatte den ganzen Tag die totale Kontrolle über mich.

Da es sich nach Wochen kaum besserte ging ich zu meinem Psychiater und er verschrieb mir wieder Sertralin.
1. Woche 25mg - keine Wirkung
2. Woche 50mg - starke Unruhe, Zittern, Angst
3. Woche 75mg
4. Woche 100mg - Unruhe, Zittern, Angstverschlimmerung.
Mein Psychiater meinte es dauert bis die Wirkung einsetzt, nach 7 Wochen wurde es mit den Ängsten aber noch schlimmer, da entschied ich mich stationär im KH helfen zu lassen.
Dort wurde lediglich Sertralin auf 150mg erhöht, was mich wieder sehr unruhig und Ängstlich machte. Gleichzeitig begann ich mit der Verhaltenstherapie, die mir wirklich half.

Nach einer Woche war ich wieder zu Hause und bekam erneut trotz Sertralin Angst- und Panikattaken..
Wieder beim Psychiater.. er verschriebor 5mg Zyprexa, er vermutete, dass sich meine Ängste bereits in eine wahnhafte Psychose entwickelten. Bereits nach 3 Tagen Zyprexa war ich wie ausgewechselt. Alles wurde klar und ich sah meine Ängste mit anderen Augen. Ich hab quasi mein Leben wieder zurück.
Da ich nach 3 Wochen Zyprexa 5kg zunahm und Wasser einlagerte wurde ich auf Abilify umgestellt. Damit verlor ich bereits nach einer Woche wieder 1,5kg. Einzige Nebenwirkung ist das wirre Träumen und nächtliches Schwitzen.
Mit Abilify 5mg gehts mir blendend, die Verhaltenstherapie leistet aber auch einen großen Beitrag.
Hätte ich Abilify bereits im Jänner bekommen wäre mir viel Leid erspart geblieben..

Eingetragen am  als Datensatz 103759
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Olanzapin, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für ADH-Syndrom, Denkstörungen

Behandlung erfolgte 2011 in der Psychiatrie. Warum Abilify verordnet wurde ist mir bisher nicht bekannt, mir gegenüber benannt als Mittel gegen "Gedankenkreisen". Es wurde 2 Wochen zuvor Ritalin wegen der schon lange vorliegenden ADHS-Diagnose verordnet. Dies wirkte - im Gegensatz zu vielen...

Abilify bei Denkstörungen; Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDenkstörungen14 Tage
RitalinADH-Syndrom28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Behandlung erfolgte 2011 in der Psychiatrie. Warum Abilify verordnet wurde ist mir bisher nicht bekannt, mir gegenüber benannt als Mittel gegen "Gedankenkreisen".

Es wurde 2 Wochen zuvor Ritalin wegen der schon lange vorliegenden ADHS-Diagnose verordnet. Dies wirkte - im Gegensatz zu vielen Generika - sehr gut und war sehr verträglich, was bisherigen Erfahrungen entsprach.

Dann nach circa 2 Wochen wurde zusätzlich Abilify verordnet. Es begannt schon nach kurzer Zeit ein Höllentrip. Gedankenlich hat sich wenig verändert, ausser das ich apathisch wurde, meine Mutter behauptet ich hätte auch gesabbert und war zu keiner Unterhaltung fähig.
Ich selbst erlebte es vor allem körperlich als schrecklich, es fühlte sich täglich mehr als als würde ich einen Kreislaufkollaps erleiden. Am Ende fürchtete ich, ohne Hilfe zu keiner Anstrengung mehr fähig zu sein, z.B. auch nicht zu Toilettengängen. Es fühlte sich an wie schweres Fieber mit Schüttelfrost und Kreislaufproblemen.
Weiterhin fühlte ich mich einfach elend und am Ende, Gefühle und Empfindungen jeder Art waren einfach weg oder sehr flach.

Malen und Zeichnen für das ich eine Begabung habe, wurde mir unmöglich, ich bin noch heute schockiert wenn ich die Bilder aus der Ergotherapie sehe - man sieht deutlich, welche Bildbereiche durch das Medikament zerstört wurden. Das merkte ich damals auch, und es hat mir viel Angst bereitet, das ein Medikament einfach eine kreative Begabung auslöschen kann.

Ich bat die Behandler mehrfach, das Mittel abzusetzen, es wurde mir jedesmal sagt, es wären nur Nebenwirkungen, mein Bitte wurde nicht ernst genommen. Nach 2 Wochen war ich so am Ende, das ich anfing das Medikament zu verweigern bzw. es in Klo zu spucken. Nach 3 Tagen war der Horror vorbei. Ich empfand das alles in allem als Misshandlung ohne Grund.

Es wurde dann offiziell "abgesetzt" als mein Pfleger das kapiert hat, als Begründung wurden Wechselwirkungen mit Ritalin angeführt. Auch das Ritalin wurde abgesetzt.

Inzwischen habe ich einen Prozess zur Akteneinsicht in die Wege geleitet, wenn die Unterlagen es ermöglichen werde ich mich danach an die Ärztekammer wenden. Diese und andere fragliche Behandlungsmethoden werden dann ein Nachspiel haben.

Eingetragen am  als Datensatz 103729
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose

Teufelszeug. Von den wenigen Symptome die ich hatte kamen noch mehr und gefährliche Symptome hinzu . Man wird regelrecht verrückt auf dieses Medikament . Von schlafen ist keine Rede mehr.

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Teufelszeug. Von den wenigen Symptome die ich hatte kamen noch mehr und gefährliche Symptome hinzu . Man wird regelrecht verrückt auf dieses Medikament . Von schlafen ist keine Rede mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 103509
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Neuroleptika für Depression, Schezophrenie

Zwangsmedikation Gewichtszunahme, selbwerzgefuhl war zerstörend, zittern, Anspannung, mürbe im Kopf, Mimik verzertes Gesicht, schwitzend ect

Neuroleptika bei Schezophrenie; Abilify bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NeuroleptikaSchezophrenie2 Jahre
AbilifyDepression4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zwangsmedikation

Gewichtszunahme, selbwerzgefuhl war zerstörend, zittern, Anspannung, mürbe im Kopf, Mimik verzertes Gesicht, schwitzend ect

Eingetragen am  als Datensatz 103438
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Neuroleptika
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):135
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Borderline

Es war für mich ein Langer Weg mit Abilify. Der aller erste Monat der Einnahme war grausam, ständig wurde mir schwarz vor Augen und die Übelkeit war kaum auszuhalten. Nach dem ersten Monat bemerkte ich erste Wirkungen. Meine Emotionen wurden ruhiger, sehr ruhig, Still. Keine Wut, kaum noch...

Abilify bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyBorderline3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es war für mich ein Langer Weg mit Abilify.
Der aller erste Monat der Einnahme war grausam, ständig wurde mir schwarz vor Augen und die Übelkeit war kaum auszuhalten.

Nach dem ersten Monat bemerkte ich erste Wirkungen. Meine Emotionen wurden ruhiger, sehr ruhig, Still.
Keine Wut, kaum noch Angst, keine Traurigkeit, kein glücklich sein. Ich war nur noch eine Hülle meiner selbst. Zum einen war es unglaublich ungewohnt und beängstigend und zum anderen auch entspannend. Denn nach all den Jahren Gefühls- Karussell fahren wünschte ich mir nichts sehnlicher als Ruhe von mir selbst.
Auch wenn ich äußerlich nicht so aussah als wär ich entspannt. Ich fing an unkontrolliert mit den Mundwinkeln zu Zucken und mit den Zähnen zu knirschen. Das war nur ein Teil der unangenehmen Seiten, ich hatte zudem immer Hunger, egal wie viel ich aß mein Sättigungsgefühl trat nicht ein. Da ich unter einer ES leide war die mit dem Abilify Zusammenhängende Gewichts Zunahme eher kontraproduktiv. Dennoch habe ich es 3 Jahre lang genommen und habe 20 Kilo zugenommen.

Das Medikament habe ich nicht sachgemäß nach Verordnung des Arztes, in einer Kurzschluss Reaktion von 30mg auf 0mg am Tag, abgesetzt. Das war mit Abstand das dümmste was ich tun konnte. Der Entzug war so die schlimmste Erfahrung die ich jemals mit einem Medikament hatte. Es fing an das ich kaum noch schlafen konnte vor lauter Unruhe, meine Füße wollten einfach nicht mehr still liegen. Mein Gesicht und meine Hände Quollen durch die Wassereinlagerungen auf, Ich hatte einen heftigen tremor in den Händen das ich nicht mehr leserlich schreiben konnte, die Anspannung wurde enorm und mein emotionales auf und ab waren schlimmer denn je. Dazu kamen Haarausfall, unkontrolliertes Zähneknirschen und Mundwinkel Zucken und Blinzeln.
Der Entzug zog sich lang hin und wurde immer schwächer mit den Wochen und Monaten.
Ich rate jedem vorsichtig beim absetzen zu sein und ganz langsam runter zu dosieren.
Von der ganzen Geschichte mit Abilify ist mir ein Zuckendes Augenlid und kaputte Zähne geblieben.

Eingetragen am  als Datensatz 101793
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression zwangsgedanken Wahnvorstellungen

Abilify und Abilify, die Ärzten Stätioner und ambulant wöllen gern das ich es nehme aber leider die verstehen nicht ein nein, so 1jahr und etwas habe ich abilify genommen, und in den ganzes Jahr habe ich gefragt nach andere Medikament die haben mich gehört aber nicht getan was ich wollte....

Abilify bei Depression zwangsgedanken Wahnvorstellungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression zwangsgedanken Wahnvorstellungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abilify und Abilify, die Ärzten Stätioner und ambulant wöllen gern das ich es nehme aber leider die verstehen nicht ein nein, so 1jahr und etwas habe ich abilify genommen, und in den ganzes Jahr habe ich gefragt nach andere Medikament die haben mich gehört aber nicht getan was ich wollte.
Abilify hat was getan ja aber nicht genug, mein Hauptproblem sind die zwangsgedanken und ja die waren winiger aber trotzdem viel zu viel immer noch present. Meine Lebe war eine kacke, mein Körper hattet Energie, das Gehirn funktioniert, ich atme aber ich war mehr Tod als lebendig. Ich hatte mehr Ängste was ich eigentlich habe. Mein Körper Gefühl war schlimmer als was eigentlich ist. Viele sagen das abilify Unruhe macht, die bewegen sich viel oder etwas so, schlafen probleme etc mir hat es müde gemacht, ich habe viel geschlafen. Ich war immer im Stuhl oder im Sofa und ich hatte keine Mut um zu mich aufstehen und endlich die Toilette pützen, es hat meine "Depression" GARNICHTS geholfen. Ich mag einfach nicht Abilify und möchte einfach es nie wieder nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 101641
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Panikstörung, Zwangserkrankung, Schizotype Störung, reszidivierende mittelgradige Depression

Nehme Abilify nun seit geraumer Zeit. Ich gehöre wohl zu den wenigen Menschen, bei denen es eher sedierend wirkt. Seit Einnahme von Abilify ist meine Stimmung bedeutend besser. Ich kann erholsamer schlafen und diese grausigen Panikattacken haben nachgelassen. Doch manchmal habe ich das Empfinden...

Abilify bei Panikstörung, Zwangserkrankung, Schizotype Störung, reszidivierende mittelgradige Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPanikstörung, Zwangserkrankung, Schizotype Störung, reszidivierende mittelgradige Depression4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Abilify nun seit geraumer Zeit. Ich gehöre wohl zu den wenigen Menschen, bei denen es eher sedierend wirkt. Seit Einnahme von Abilify ist meine Stimmung bedeutend besser. Ich kann erholsamer schlafen und diese grausigen Panikattacken haben nachgelassen. Doch manchmal habe ich das Empfinden als würde es einen bekloppt im Kopf machen. Meine kognitiven Fähigkeiten haben enorm nachgelassen. Desweiteren ist es für mich fast unmöglich dieses Zeug abzusetzen. Ich habe es langsam runter dosiert. Wohlgemerkt nehme ich nur noch eine halbe Tablette, 2,5 mg. Jedesmal, nach ungefähr zwei Wochen des Absetzen, heftigste Panikattacken und Todesängste. Von den anderen Erscheinungen mag ich gar nicht erst sprechen. Dies glaubt mir kein Psychiater, da gesagt wird, Abilify würde erst ab einer Dosis von 5 mg wirken. Hätte ich dies vorher gewusst, hätte ich mich nie auf die Einnahme eingelassen. Bin echt am Verzweifeln.

Eingetragen am  als Datensatz 101471
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Schlafstörungen, schizophrenie

Melatonin Spray hilft in ruhiger Umgebung

Abilify bei schizophrenie; Zopiclon bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifyschizophrenie10 Jahre
ZopiclonSchlafstörungen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Melatonin Spray hilft in ruhiger Umgebung

Eingetragen am  als Datensatz 101381
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Zopiclon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Zopiclon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):135
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose

Ich bemühe mich mein Gewicht damit zu halten, z.Z. 104 kg auf 173cm, das ist schwierig. Ansonsten wirkt es . Ich schlafe davon abends ein. Schlaflosigkeit führte bei mir in die Psychose, des wegen nehme ich es.

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bemühe mich mein Gewicht damit zu halten,
z.Z. 104 kg auf 173cm, das ist schwierig.
Ansonsten wirkt es . Ich schlafe davon abends ein.
Schlaflosigkeit führte bei mir in die Psychose, des wegen nehme ich es.

Eingetragen am  als Datensatz 100915
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Psychose

Schwerer Körper bei 95 kg auf 195cm.

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwerer Körper bei 95 kg auf 195cm.

Eingetragen am  als Datensatz 99918
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Schizophreniezophrenie

Gewichtszunahme, Emotionslosigkeit, Inkontinenz, schwerste Schlafstörung, Arbeitsunfähigkeit,

Abilify bei Schizophreniezophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifySchizophreniezophrenie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme, Emotionslosigkeit, Inkontinenz, schwerste Schlafstörung, Arbeitsunfähigkeit,

Eingetragen am  als Datensatz 99450
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression, Psychose

Ich habe Abilify 10 mg täglich 3 Jahre lang genommen. Ich war unruhig, Gesichtsmimik war starr, und habe auch zugenommen. Aber das Schlimmste - ich habe Spielsucht entwickelt . ( casino) in der Beipackzettel später gefunden, dass es tatsächlich Impulskontrollstörung hervorrufen kann! Ich konnte...

Abilify bei Depression, Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression, Psychose3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Abilify 10 mg täglich 3 Jahre lang genommen. Ich war unruhig, Gesichtsmimik war starr, und habe auch zugenommen. Aber das Schlimmste - ich habe Spielsucht entwickelt . ( casino) in der Beipackzettel später gefunden, dass es tatsächlich Impulskontrollstörung hervorrufen kann! Ich konnte mit dem Spielen einfach nicht aufhören, habe viel verschpielt, musste Schulden deswegen abbezahlen. Später wurde ich auf ein anderes Neuroleptikum umgestellt, und die Spielsucht war wie weggeblasen. Gott sei dank! Habe wieder Kontrolle über meine Finanzen und mein Leben.

Eingetragen am  als Datensatz 99093
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
30 mehr Nebenwirkungen mit Abilify

Abilify wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Seroquel, Trevilor, Cipralex, Elontril, Lamotrigin

Abilify Patienteninformationen

Was ist ABILIFY und wofür wird es angewendet?

ABILIFY enthält den Wirkstoff Aripiprazol und gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Antipsychotika genannt werden. Es wird angewendet für die Behandlung von Erwachsenen und Jugendlichen ab 15 Jahre, die an einer Krankheit leiden, die gekennzeichnet ist durch Symptome wie das Hören, Sehen oder Fühlen von Dingen, die nicht vorhanden sind, Misstrauen, Wahnvorstellungen, unzusammenhängende Sprache, wirres Verhalten und verflachte Stimmungslage. Menschen mit dieser Krankheit können auch deprimiert sein, sich schuldig fühlen, ängstlich oder angespannt sein.

ABILIFY wird angewendet bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 13 Jahre zur Behandlung eines Zustands mit übersteigertem Hochgefühl, dem Gefühl übermäßige Energie zu haben, viel weniger Schlaf zu brauchen als gewöhnlich, sehr schnellem Sprechen mit schnell wechselnden Ideen und manchmal starker Reizbarkeit. Bei Erwachsenen verhindert es auch, dass dieser Zustand bei Patienten wieder auftritt, die auf die Behandlung mit ABILIFY angesprochen haben.

Was sollten Sie vor der Einnahme von ABILIFY beachten?

ABILIFY darf nicht eingenommen werden,
- wenn Sie allergisch gegen Aripiprazol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt bevor Sie ABILIFY einnehmen.

Suizidgedanken und entsprechendes Verhalten wurden während der Behandlung mit Aripiprazol berichtet. Informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, wenn Sie daran denken oder sich danach fühlen, sich selbst zu verletzen.


Informieren Sie Ihren Arzt vor der Behandlung mit ABILIFY, wenn Sie an einer der folgenden Krankheiten leiden:
- Hoher Blutzucker (gekennzeichnet durch Symptome wie übermäßiger Durst, Ausscheiden großer Harnmengen, Appetitsteigerung und Schwächegefühl) oder Fälle von Diabetes (Zuckerkrankheit) in der Familie
- Krämpfe (Anfälle), da Ihr Arzt Sie eventuell besonders sorgfältig überwachen möchte
- Unwillkürliche, unregelmäßige Muskelbewegungen, insbesondere im Gesicht
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Fälle von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Familie, Schlaganfall oder vorübergehende Mangeldurchblutung des Gehirns (transitorische ischämische Attacke), ungewöhnlicher Blutdruck
- Blutgerinnsel oder Fälle von Blutgerinnseln in der Familie, da Antipsychotika mit der Bildung von Blutgerinnseln in Verbindung gebracht werden
- Erfahrung mit Spielsucht in der Vergangenheit

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie an Gewicht zunehmen, wenn Sie ungewöhnliche Bewegungen entwickeln, wenn Sie eine Schläfrigkeit verspüren, die sich auf die normalen täglichen Aktivitäten auswirkt, wenn Sie bemerken, dass Ihnen das Schlucken Schwierigkeiten bereitet, oder wenn Sie allergische Symptome haben.

Wenn Sie als älterer Patient an Demenz (Verlust des Gedächtnisses oder anderer geistiger Fähigkeiten) leiden, sollten Sie oder ein Verwandter/Pfleger Ihrem Arzt mitteilen, ob Sie jemals einen Schlaganfall oder eine vorübergehende Mangeldurchblutung des Gehirns hatten.

Informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, wenn Sie daran denken oder sich danach fühlen, sich etwas anzutun. Selbsttötungsgedanken und entsprechendes Verhalten wurden während der Behandlung mit Aripiprazol berichtet.

Informieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn Sie an Muskelsteifigkeit oder Steifheit verbunden mit hohem Fieber, Schwitzen, verändertem Geisteszustand oder sehr schnellem oder unregelmäßigem Herzschlag leiden.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie oder Ihre Familie/Ihr Betreuer bemerken, dass Sie einen Drang oder ein Verlangen nach ungewöhnlichen Verhaltensweisen entwickeln, und dass Sie dem Impuls, dem Trieb oder der Versuchung nicht widerstehen können, bestimmte Dinge zu tun, die Ihnen oder anderen schaden könnten. Diese sogenannten Impulskontrollstörungen können sich in Verhaltensweisen wie Spielsucht, Essattacken, übermäßigem Geldausgeben oder übersteigertem Sexualtrieb äußern oder darin, dass Sie von vermehrten sexuellen Gedanken oder Gefühlen beherrscht werden. Möglicherweise muss Ihr Arzt dann die Dosis anpassen oder die Behandlung abbrechen.

Aripiprazol kann Schläfrigkeit, starkes Absinken des Blutdrucks beim Aufstehen, Schwindel und Veränderungen in Ihrer Bewegungsfähigkeit und Ihrem Gleichgewicht verursachen, was zu Stürzen führen kann. Vorsicht ist insbesondere dann geboten, wenn Sie ein älterer Patient oder geschwächt sind.

Kinder und Jugendliche
Wenden Sie dieses Arzneimittel nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 13 Jahren an. Es ist nicht bekannt, ob es bei diesen Patienten sicher und wirksam ist.

Einnahme von ABILIFY zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Blutdrucksenkende Arzneimittel: ABILIFY kann die Wirkung von Arzneimitteln verstärken, die den Blutdruck senken. Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie Arzneimittel zur Blutdruckeinstellung einnehmen.


Wenn Sie ABILIFY zusammen mit anderen Arzneimitteln einnehmen, kann es erforderlich sein, dass der Arzt Ihre Dosis von ABILIFY oder die der anderen Arzneimittel ändern muss. Es ist besonders wichtig, Ihrem Arzt mitzuteilen, ob Sie die folgenden Arzneimittel einnehmen:

- Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen (z. B. Chinidin, Amiodaron, Flecainid)
- Antidepressiva oder pflanzliche Arzneimittel, die zur Behandlung von Depressionen und Angstzuständen eingesetzt werden(z. B. Fluoxetin, Paroxetin, Venlafaxin, Johanniskraut)
- Arzneimittel gegen Pilzerkrankungen (z. B. Ketoconazol, Itraconazol)
- bestimmte Arzneimittel zur Behandlung einer HIV-Infektion (z. B. Efavirenz, Nevirapin, Protease-Inhibitoren, wie z. B. Indinavir, Ritonavir)
- Antikonvulsiva, die zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt werden (z. B. Carbamazepin, Phenytoin,Phenobarbital).
- bestimmte Antibiotika zur Behandlung der Tuberkulose (Rifabutin, Rifampicin)

Diese Arzneimittel können das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen oder die Wirkung von ABILIFY vermindern. Wenn Sie irgendwelche ungewöhnlichen Symptome nach Anwendung dieser Arzneimittel zusammen mit ABILIFY bekommen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Arzneimittel, die den Serotoninspiegel erhöhen, werden üblicherweise bei Erkrankungen wie Depression, generalisierte Angststörung, Zwangsstörung (obsessive-compulsive disorder, OCD) und soziale Phobie sowie Migräne und Schmerzen eingesetzt:

- Triptane, Tramadol und Tryptophan, die bei Erkrankungen wie Depression, generalisierte Angststörung, Zwangsstörung (OCD) und soziale Phobie sowie Migräne und Schmerzen eingesetzt werden.
- Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs) (z. B. Paroxetin und Fluoxetin), die bei Depression, Zwangsstörung, Panik und Angst eingesetzt werden.
- andere Antidepressiva (z. B. Venlafaxin und Tryptophan) die bei schweren Depressionen eingesetzt werden.
- trizyklische Antidepressiva (z. B. Clomipramin und Amitriptylin) die bei depressiven Erkrankungen eingesetzt werden.
- Johanniskraut (Hypericum perforatum) das als pflanzliches Heilmittel bei leichten Depressionen eingesetzt wird.
- Schmerzmittel (z. B. Tramadol und Pethidin) die zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.
- Triptane (z. B. Sumatriptan und Zolmitriptan) die bei der Behandlung von Migräne eingesetzt werden.

Diese Arzneimittel können das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen; wenn Sie irgendwelche ungewöhnlichen Symptome nach Einnahme dieser Arzneimittel zusammen mit ABILIFY bekommen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Einnahme von ABILIFY zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol
Dieses Arzneimittel kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Alkohol sollte vermieden werden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.

Bei neugeborenen Babys von Müttern, die ABILIFY im letzten Trimenon (letzte drei Monate der Schwangerschaft) einnahmen, können folgende Symptome auftreten: Zittern, Muskelsteifheit und/oder
-schwäche, Schläfrigkeit, Ruhelosigkeit, Atembeschwerden und Schwierigkeiten beim Stillen. Wenn Ihr Baby eines dieser Symptome entwickelt, sollten Sie Ihren Arzt kontaktieren.


Wenn Sie ABILIFY einnehmen, wird Ihr Arzt mit Ihnen besprechen, ob Sie stillen sollten - unter Berücksichtigung des Nutzens Ihrer Therapie für Sie und des Nutzens des Stillens für Ihr Baby. Sie sollten nicht beides tun. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über den besten Weg, um Ihr Baby zu ernähren, wenn Sie dieses Arzneimittel erhalten.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Während der Behandlung mit diesem Arzneimittel können Schwindelgefühle und Probleme mit dem Sehen auftreten (siehe Abschnitt 4). In Fällen, bei denen volle Aufmerksamkeit nötig ist, z. B. beim Autofahren oder Bedienen von Maschinen, sollte dies berücksichtigt werden.

ABILIFY enthält Lactose
Bitte nehmen Sie ABILIFY daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Wie ist ABILIFY einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 15 mg einmal täglich. Ihr Arzt kann Ihnen jedoch eine niedrigere oder höhere Dosis bis zu maximal 30 mg einmal täglich verschreiben.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
Dieses Arzneimittel kann mit der (flüssigen) Lösung zum Einnehmen in einer niedrigen Dosierung begonnen werden. Die Dosis kann allmählich auf die empfohlene Dosis für Jugendliche von 10 mg einmal täglich gesteigert werden. Ihr Arzt kann Ihnen jedoch eine niedrigere oder höhere Dosis bis zu maximal 30 mg einmal täglich verschreiben.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von ABILIFY zu stark oder zu schwach ist.

Versuchen Sie ABILIFY jeden Tag zur gleichen Zeit einzunehmen.Es ist nicht wichtig, ob Sie sie mit dem Essen oder auf nüchternen Magen einnehmen. Nehmen Sie die Tablette immer mit Wasser ein und schlucken Sie sie unzerkaut.

Auch wenn Sie sich besser fühlen, verändern oder setzen Sie die tägliche Dosis ABILIFY nicht ab, ohne Ihren Arzt vorher zu fragen.

Wenn Sie eine größere Menge ABILIFY eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn Sie feststellen, dass Sie mehr ABILIFY eingenommen haben als von Ihrem Arzt empfohlen (oder wenn jemand anders Ihr ABILIFY eingenommen hat), kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt. Wenn Sie Ihren Arzt nicht erreichen können, suchen Sie das nächste Krankenhaus auf und nehmen Sie die Packung mit.

Bei Patienten, die zu viel Aripiprazol eingenommen haben, traten die folgenden Symptome auf:
- schneller Herzschlag, Unruhe/Aggressivität, Sprachstörungen
- ungewöhnliche Bewegungen (besonders des Gesichts oder der Zunge) und verringerter Bewusstseinszustand.

Andere Symptome können u. a. umfassen:
- akute Verwirrtheit, Krampfanfälle (Epilepsie), Koma, eine Kombination von Fieber, schnellerem Atmen, Schwitzen,
- Muskelsteifheit und Benommenheit oder Schläfrigkeit, langsamere Atmung, Atemnot, hoher oder niedriger Blutdruck, Herzrhythmusstörungen.


Informieren Sie sofort Ihren Arzt oder ein Krankenhaus, wenn Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen haben.

Wenn Sie die Einnahme von ABILIFY vergessen haben
Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen Sie die vergessene Dosis ein, sobald Sie daran denken, nehmen Sie jedoch nicht an einem Tag die doppelte Dosis ein.

Wenn Sie die Einnahme von ABILIFY abbrechen
Beenden Sie Ihre Behandlung nicht, nur weil Sie sich besser fühlen. Es ist wichtig, dass Sie ABILIFY so lange weiter einnehmen, wie Ihr Arzt es Ihnen gesagt hat.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Häufige Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

- Zuckerkrankheit (Diabetes Mellitus),
- Schlafprobleme,
- Angstgefühl,
- Unruhegefühl und nicht stillhalten können, Schwierigkeiten still zu sitzen,
- Akathisie (ein unangenehmes Gefühl von innerer Unruhe und ein zwanghafter Bewegungsdrang),
- unkontrollierbare Zuckungen, zuckende oder windende Bewegungen,
- Zittern,
- Kopfschmerzen,
- Müdigkeit,
- Schläfrigkeit,
- Benommenheit,
- Zittern und verschwommenes Sehen,
- Verstopfung und Verdauungsstörungen,
- Magenverstimmung,
- Übelkeit,
- mehr Speichel im Mund als normal,
- Erbrechen,
- Ermüdung.

Gelegentliche Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

- erhöhter Spiegel des Hormons Prolaktin im Blut,
- zu viel Zucker im Blut,
- Depression,
- verändertes oder verstärktes sexuelles Interesse,
- nicht kontrollierbare Bewegungen von Mund, Zunge und Gliedmaßen (Tardive Dyskinesie),
- eine Muskelerkrankung die windende Bewegungen hervorruft (Dystonie),
- unruhige Beine,
- Doppeltsehen,
- Lichtempfindlichkeit der Augen,
- schneller Herzschlag,
- ein Absinken des Blutdrucks beim Aufstehen, das Schwindelgefühl, Benommenheit oder Ohnmacht auslösen kann,
- Schluckauf.


Die folgenden Nebenwirkungen wurden seit der Markteinführung von oral angewendetem Aripiprazol berichtet, aber die Häufigkeit, mit der diese auftreten, ist nicht bekannt:

- niedriger Gehalt an weißen Blutkörperchen,
- niedriger Gehalt von Blutplättchen,
- allergische Reaktion (z. B. Anschwellungen im Mund- und Rachenraum, Anschwellen der Zunge und des Gesichts, Jucken, Quaddeln),
- Beginn oder Verschlechterung von Diabetes (Zuckerkrankheit), Ketoazidose (Ausscheidung von Ketonen ins Blut und in den Urin) oder Koma,
- hoher Blutzucker,
- erniedrigte Natriumspiegel im Blut,
- Appetitlosigkeit (Anorexia),
- Gewichtsverlust,
- Gewichtszunahme,
- Selbsttötungsgedanken, Selbsttötungsversuch und Selbsttötung,
- Aggressivität,
- gesteigerte Unruhe,
- Nervosität,
- Kombination aus Fieber, Muskelsteifheit, beschleunigtem Atmen, Schwitzen, verringertem Bewusstseinszustand und plötzlicher Veränderung des Blutdrucks und Pulsschlags, Ohnmacht (malignes neuroleptisches Syndrom),
- Krampfanfall,
- Serotonin-Syndrom (eine Reaktion, die Glücksgefühle, Schläfrigkeit, Schwerfälligkeit, Ruhelosigkeit, Trunkenheitsgefühl, Fieber, Schwitzen oder steife Muskeln verursachen kann),
- Sprachstörungen,
- Fixierung der Augäpfel in einer Position,
- plötzlicher unerklärbarer Tod,
- Lebensbedrohlich unregelmäßiger Herzschlag,
- Herzanfall,
- verlangsamter Herzschlag,
- Blutgerinnsel in den Venen, insbesondere in den Beinen (Symptome beinhalten Schwellungen, Schmerzen und Rötung im Bein), die durch die Blutgefäße zu den Lungen gelangen und dort Brustschmerzen und Atembeschwerden verursachen können (wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, holen Sie sofort medizinischen Rat ein),
- hoher Blutdruck,
- Ohnmacht,
- versehentliches Inhalieren von Nahrung mit Gefahr einer Lungenentzündung,
- Verkrampfung der Stimmritze,
- Entzündung der Bauchspeicheldrüse,
- Schwierigkeiten beim Schlucken,
- Durchfall,
- Beschwerden im Bauch,
- Beschwerden im Magen,
- Leberversagen,
- Leberentzündung,
- Gelbfärbung der Haut und des Augapfels,
- Berichte über abnormale Leberwerte,
- Hautausschlag,
- Lichtempfindlichkeit der Haut,
- Haarausfall,
- übermäßiges Schwitzen,
- schwere allergische Reaktionen wie zum Beispiel Arzneimittelwirkung mit Eosinophilie und systemischen Symptomen (DRESS). DRESS äußert sich zunächst mit grippeähnlichen Symptomen und Hautausschlag im Gesicht und anschließend mit einem sich ausbreitenden Hautausschlag, erhöhter Temperatur, vergrößerten Lymphknoten, erhöhten Leberenzymwerten

in Blutuntersuchungen und einer Zunahme einer bestimmten Art von weißen Blutkörperchen (Eosinophilie),
- Ungewöhnliches Muskelversagen, das zu Nierenproblemen führen kann (Rhabdomyolyse),
- Muskelschmerzen,
- Steifheit,
- ungewollter Harnabgang (Inkontinenz),
- Schwierigkeiten beim Wasserlassen,
- Entzugserscheinungen bei Neugeborenen, bei Anwendung in der Schwangerschaft,
- länger andauernde und/oder schmerzhafte Erektion,
- Schwierigkeiten, die Körperkerntemperatur unter Kontrolle zu halten oder Überhitzung,
- Brustschmerzen,
- Anschwellen der Hände, Fußknöchel oder Füße,
- Bei Bluttests: schwankende Blutzuckerwerte, erhöhte Werte für glykosyliertes Hämoglobin,
- Unfähigkeit, dem Impuls, dem Trieb oder der Versuchung zu widerstehen, bestimmte Dinge zu tun, die Ihnen oder anderen schaden könnten, z. B.:
- Spielsucht, ohne Rücksicht auf ernste persönliche oder familiäre Konsequenzen,
- verändertes oder verstärktes sexuelles Interesse und Verhalten, das Sie oder andere stark beunruhigt, z. B. ein verstärkter Sexualtrieb,
- unkontrollierbares zwanghaftes Einkaufen oder Geldausgeben,
- Essattacken (Verzehr großer Mengen in kurzer Zeit) oder zwanghaftes Essen (mehr als normal und über das Sättigungsgefühl hinaus),
- eine Neigung umherzuwandern (ohne Ziel). Informieren Sie Ihren Arzt, wenn eine dieser Verhaltensweisen bei Ihnen auftritt. Er/Sie wird mit Ihnen besprechen, wie diese Symptome kontrolliert oder eingedämmt werden können.

Bei älteren Patienten mit Demenz wurden während der Einnahme von Aripiprazol mehr Todesfälle berichtet. Außerdem wurden Fälle von Schlaganfall oder vorübergehender Mangeldurchblutung des Gehirns berichtet.

Zusätzliche Nebenwirkungen bei Kindern und Jugendlichen
Die Nebenwirkungen bei Jugendlichen ab 13 Jahre waren in Häufigkeit und Art ähnlich denen bei Erwachsenen mit dem Unterschied, dass Schläfrigkeit, unkontrollierbare Zuckbewegungen, Unruhe und Müdigkeit sehr häufig auftraten (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen) und Oberbauchschmerzen, ein Trockenheitsgefühl im Mund, erhöhte Herzfrequenz, Gewichtszunahme, gesteigerter Appetit, Muskelzucken, unkontrollierte Bewegungen der Gliedmaßen und Schwindelgefühl, besonders beim Aufrichten aus dem Liegen oder Sitzen, häufig auftraten (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen).

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das in Anhang V aufgeführte nationale Meldesystem anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie ist ABILIFY aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und dem Umkarton nach „EXP“ oder „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.


Datenquelle: European Medicines Agency
Stand der Informationen: Oktober 2020

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Mond4
Mond4
Benutzerbild von honeysun
honeysun
Benutzerbild von Jacko67
Jacko67

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 284 Benutzer zu Abilify

Graphische Auswertung zu Abilify

Graph: Altersverteilung bei Abilify nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Abilify nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Abilify

Laut Packungsbeilage können bei der Einnahme von Abilify folgende Nebenwirkungen auftreten

Sehr häufig  (>10%)

Schläfrigkeit (Jugendliche ab 15 Jahren)

Unkontrollierbare Zuckbewegungen (Jugendliche ab 15 Jahren)

Häufig  (1 - 10%)

Kopfschmerzen

Übelkeit

Unkontrollierbare Zuckbewegungen

Müdigkeit

Erbrechen

unangenehmes Gefühl im Magen

Verstopfung

vermehrte Speichelproduktion

Benommenheit

Schlafprobleme

Ruhelosigkeit

Angstgefühl

Schläfrigkeit

Zittern

verschwommenes Sehen

Trockenheitsgefühl im Mund, erhöhter Appetit (Jugendliche ab 15 Jahren)

Schwindel (Jugendliche ab 15 Jahren)

Gelegentlich  (0,1 - 1%)

Schwindel

beschleunigter Puls

Depressive Verstimmungen

Nicht bekannt

Hautausschlag

Fieber

Veränderungen der Werte bestimmer Blutzellen

ungewöhnlicher Herzschlag

plötzlicher unerklärbarer Tod

Herzanfall

allergische Reaktionen

hoher Blutzucker

Diabetes

Ketoazidose

Koma

erniedrigter Natriumspiegel im Blut

Gewichtszunahme

Gewichtsverlust

Appetitlosigkeit

Nervosität

gesteigerte Unruhe

Angstgefühl

Stelbsttötungsgedanken

Selbsttötungsversuch

Selbsttötung

Sprachstörungen

Krampfanfall

Muskelsteifheit

beschleunigtes Atmen

Schwitzen

verringerter Bewusstseinszustand

plötzliche Veränderung des Blutdrucks

plötzliche Veränderung des Pulsschlags

Ohnmacht

hoher Blutdruck

Blutgerinsel

Verkrampfung der Stimmritze

Schluckbeschwerden

Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Leberentzündung

Gelbfärbung der Haut

Gelbfärbung des Augapfels

abnormale Leberwerte

Bauchbeschwerden

Magenbeschwerden

Durchfall

Lichtempfindlichkeit

Haarausfall

schütteres Haar

Steifheit

Krämpfe

Muskelschmerzen

Schwäche

ungewollter Harnabgang

Schwierigkeiten beim Wasserlassen

länger andauernde Erektion

schmerzhafte Erektion

Überhitzung

Brustschmerzen

Schwierigkeiten beim Halten der Körperkerntempera…

Anschwellen der Hände

Anschwellen der Füße

Anschwellen der Fußknöchel

Tod (Senioren, Demenz)

Mangeldurchblutung des Gehirns (Senioren, Demenz)

Schlaganfall (Senioren, Demenz)

[]