Ritalin

Das Medikament Ritalin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ritalin wurde bisher von 134 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7.0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Ritalin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Appetitlosigkeit (32/150)
21%
keine Nebenwirkungen (22/150)
15%
Kopfschmerzen (17/150)
11%
Herzrasen (12/150)
8%
Übelkeit (12/150)
8%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 135 Nebenwirkungen bei Ritalin

Ritalin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
ADH-Syndrom49% (68 Bew.)
ADS / ADH-Syndrom14% (26 Bew.)
Konzentrationsstörungen12% (21 Bew.)
Hyperaktivität4% (6 Bew.)
Depression3% (4 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 18 Krankheiten behandelt mit Ritalin

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Ritalin

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Medikinet73% (273 Bew.)
CONCERTA22% (80 Bew.)
Methylpheni TAD3% (12 Bew.)
Methylphenidat2% (7 Bew.)
Equasym<1% (2 Bew.)

Wir haben 150 Patienten Berichte zu Ritalin.

Prozentualer Anteil 46%54%
Durchschnittliche Größe in cm167174
Durchschnittliches Gewicht in kg7172
Durchschnittliches Alter in Jahren3533
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,2723,42

In Ritalin kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Methylphenidat

Fragen zu Ritalin

alle Fragen zu Ritalin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, innere Unruhe

Nach ca. 4 Jahren Ritalin, kann ich so langsam auch mal meine Meinung dazu bilden. Die Konzentration nimmt bei 30mg (Retard Kapseln von Novartis) stetig zu und lässt einen klar denken, was einem im ersten Moment gar nicht auffällt. Bei mir kann ich eine immense Steigung der Konzentration...

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca. 4 Jahren Ritalin, kann ich so langsam auch mal meine Meinung dazu bilden.
Die Konzentration nimmt bei 30mg (Retard Kapseln von Novartis) stetig zu und lässt einen klar denken, was einem im ersten Moment gar nicht auffällt.
Bei mir kann ich eine immense Steigung der Konzentration feststellen, was sich ebenfalls auf meinen Alltag ausübt (Schule, Gesellschaft etc...) .
Jedoch muss ich sagen, dass die Nebenwirkungen wie Bauchschmerzen, Innere Unruhe und Unwohlsein ein klarer Faktor sein können, wenn man nicht genügend isst und trinkt.
Der Appetit lässt ebenfalls bis zu dem Punkt nach, dass man sich zwingen muss zu essen, was mich persönlich sehr stört.
Zudem fühlt man sich fremd, da man irgendwann merkt, dass man sich verändert und ruhiger ist. Die Impulse etwas sagen oder ablenken zu wollen, werden erfolgreich gedämmt, was ein großer Pluspunkt an Ritalin ist!
Da aktuelle Alternativen wie Strattera und Elvanse nicht ansatzweise so konzentrationssteigernd wie Ritalin sind, muss ich wohl bei diesem Medikament bleiben.
Nebenbei muss ich auch sagen, dass Ritalin ein Amfetamin ist, aber nicht mit dem Suchtpotenzial von Alkohol oder Cannabis vergleichbar ist. (Ich persönlich bin nicht süchtig)
Trotzdem ist es ein super Medikament, was mich durch das Abi boxt und mir Motivation gibt eine Sache anzugehen. Zudem ist mein Denkvermögen, was Kommunikation, Erinnerung und Lernen angeht so erhöht, dass man sich wie ein Genie fühlt!
Eine Empfehlung gebe ich an die, die ADS oder ADHS haben. Alternativen müssen immer getestet werden, damit ihr wisst, was besser zu euch euch passt.

Eingetragen am  als Datensatz 79750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS mit Durst, Appetitlosigkeit

ich bin 26 jahre alt und seit wenigen wochen steht nun ADS fest. leider wurde es erst jetzt eher durch zufall diagnostiziert nachdem ich meine schullaufbahn schon längst katastrophal beendet habe. ich war anfangs sehr skeptisch als ich nun medikamente versuchen sollte. man hört ja so einiges über...

Ritalin bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich bin 26 jahre alt und seit wenigen wochen steht nun ADS fest. leider wurde es erst jetzt eher durch zufall diagnostiziert nachdem ich meine schullaufbahn schon längst katastrophal beendet habe. ich war anfangs sehr skeptisch als ich nun medikamente versuchen sollte. man hört ja so einiges über ritalin und co. dennoch habe ich angefangen metylphenidathydrochlorid von 1A Pharma zu nehmen. 1APharma weil ich das medikament ja selbst zahlen muss und es gegenwärtig das günstigste produkt ist und ich mir dachte wenn der gleiche wirkstoff drin ist muss es ja auch wirken wie teurere medikamente wie z.b. ritalin. angefangen habe ich mit 10 mg früh und 10mg nachmittags. ich konnte aber kaum veränderung spüren und bin mittags heftig müde geworden sodass es all meine willenskraft bedurfte um nicht im stehen einzuschlafen. die dosis wurde auf 20mg erhöht. keine veränderung. anstatt die dosis weiter zu erhöhen sollte ich ein anderes medikament versuchen. nun nehme ich seit 1 woche ritalin 20 mg früh und 10 mg nachmittags.

ca 40 min. nach der einnahme kann ich folgendes bewusst feststellen:

ich bin sehr ruhig, gelassen und besonnen aber keinesfalls lustlos oder antriebslos im gegenteil ich habe am ersten tag mit ritalin meine ablage sortieren können die bereits 1 jahr darauf wartete. im anschluss habe ich ruck zuck meine steuererklärung gemacht also ich bin voller tatendrang wobei meine impulsivität verschwindet.
ein noch wichtige und heftige wirkung geschieht auf emotionaler ebene. ich bin meistens nach kurzer zeit aus jedem konflikt geflüchtet oder habe wie ein verletztes kleinkind argumentiert. nun habe ich sogar das bedürfnis dinge klar zu stellen und aus der welt zu schaffen. ich merke wie sich der dichter nebel um mein gehirn schlagartig auflöst und nun riesige kapazitäten freigelegt werden. wenn ich etwas anfange kann ich es nun endlich auch zuende bringen. ich bin tatsächlich glücklich was eine heftige erfahrung für mich ist denn durch die ständigen rückschlage in meinem leben bedingt durch eine extreme inkonsequenz ist mir bisher absolut nichts gelungen was ich mir vorgenommen habe. langsam aber bestimmt hat sich der alkohol in den tagesablauf geschlichen und mir 4 jahre als alkoholiker beschert. wegen dieser ganzen ausweglosen situation kamen dann auch noch heftige depressionen dazu weswegen ich gottseidank zum arzt gegangen bin. seit ich ritalin nehme verschwende ich keinen gedanken mehr an alkohol und bin glücklich. ganz ohne antidepressiva einfach nur weil es mir gut geht. meine neue lebensfreude hat mir dazu verholfen einen ausbildungsvertrag zum Fachinformatiker zu bekommen obwohl ich nur ein abgangszeugnis der 9. klasse habe. meine magelnde schulleistung lag ja nie an der intelligenz. das konnte ich im schriftlichen und praktischen einstellungstest beweisen.
meine leben hat sich in nur 1 monat um 180° gedreht und sofragwürdig das klingt: alles nur weil ich ritalin nehme.

zu den nebenwirkungen:

ich vertrage ritalin hervorragend und habe nur 2 nebenwirkungen feststellen können. zum einen habe ich ca 2 stunden nach der einnahme heftigen durst der auch nicht weniger wird wenn ich 1 flasche wasser trinke. ich trinke deshalb immer wieder kleine schlücke wasser regelmäßig über den tag verteilt. im endeffekt muss ich sagen das ich so wenigstes immer genügeng trinke.
die zweite nemenwirkung ist das ich mich zum essen zwingen muss. ich habe tatsächlich einen kompletten tag vergessen zu essen und gegend abend ist mir schwindlig geworden und hab es erst dadurch bemerkt.

Eingetragen am  als Datensatz 36844
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Depression, Müdigkeit, Borderline, Depression, Borderline, ADS / ADH-Syndrom mit Mundtrockenheit

Ich bin 25 Jahre alt und weiblich. Ich habe Ritalin im August 2016 bekommen gegen meine anhaltende Antriebslosigkeit und extreme Müdigkeit. Die ersten 3 Tage mit Ritalin waren die Hölle, so starke Stimmungsschwankungen hatte ich noch nie. Von purer Aggression bis suizidales Verhalten war alles...

Ritalin bei Depression, Borderline, ADS / ADH-Syndrom; Elontril bei Depression, Müdigkeit, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinDepression, Borderline, ADS / ADH-Syndrom5 Monate
ElontrilDepression, Müdigkeit, Borderline3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 25 Jahre alt und weiblich. Ich habe Ritalin im August 2016 bekommen gegen meine anhaltende Antriebslosigkeit und extreme Müdigkeit.
Die ersten 3 Tage mit Ritalin waren die Hölle, so starke Stimmungsschwankungen hatte ich noch nie. Von purer Aggression bis suizidales Verhalten war alles dabei.
Danach wurde meine Stimmung schlagartig besser, ich war fast euphorisch. Ich fühlte mich weder müde noch antriebslos, war weit von Suizidgedanken entfernt. Es war super! Ich bin rausgegangen, habe wieder mit Sport angefangen, mich mit Leuten getroffen, sogar den Mut gehabt den Mann meiner Träume anzusprechen (wir sind seit Oktober zusammen)
Die ersten Nebenwirkungen waren relativ gering, die Appetitlosigkeit kam mir sehr gelegen, da ich mir über die Jahre viel Frustspeck angefuttert habe. Die Mundtrockenheit verleitete mich dazu sehr viel Wasset zu trinken, was auch sehr positiv war.
Haben innerhalb von zweieinhalb Monaten 7 Kg abgenommen, von 84 Kg auf 77 kg
Unangenehmer waren die trockenen Schleimhäute (Vaginaltrockenheit, brennende Augen)
Die ausschlaggebende Nebenwirkung, warum ich das Ritalin nicht mehr nehme, war/ist der Haarausfall. Ich habe von Natur aus sehr feines blondes Haar und durch das Ritalin fielen mir unglaublich viele Haare aus.
Ich habe mind. ein drittel meiner gesamten Kopfhaare verloren, meine Kopfhaut ist deutlich sichtbar am Scheitel und Oberkopf, ich wurde schon von Familie/Freunden und sogar meinem Hausarzt angesprochen. Das belastet mich psychisch sehr, da ich noch nie mit einer dichten, wallenden Mähne gesegnet war. Meine beste Freundin (sie hat ADHS) hatte auch Ritalin genommen und auch extremen Haarausfall bekommen. Sie hat dann Medikinet verschrieben bekommen, damit wurde es besser.
Wenn der Haarausfall nicht wäre, würde ich es weiter nehmen, die positiven Effekte, vorallem das nicht mehr Müdesein waren großartig. Aber ich möchte mit 25 nicht aussehen wie nach einer Chemotherapie.
Daher empfehle ich es nur eingeschränkt.

Eingetragen am  als Datensatz 75735
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Depressionen, quälende Müdigkeit mit Abhängigkeit

Zuerst möchte ich vorausschicken, dass ich NIE an ADS Aufmerksamstörungen gelitten habe - dieses Medikament wird auch für Erwachsene abgegeben, die an abnormaler, quälender Müdigkeit leiden. Das ist bei mir der Fall UND auch das EINZIGE Medikament, obwohl 95% der Ärzte es mir nicht glauben...

Ritalin bei Depressionen, quälende Müdigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinDepressionen, quälende Müdigkeit6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst möchte ich vorausschicken, dass ich NIE an ADS Aufmerksamstörungen gelitten habe - dieses Medikament wird auch für Erwachsene abgegeben, die an abnormaler, quälender Müdigkeit leiden.

Das ist bei mir der Fall UND auch das EINZIGE Medikament, obwohl 95% der Ärzte es mir nicht glauben wollen, das gegen Traurigkeit und Depressionen hilft ! Ich spreche von Erfahrungen, denn wenn ich es absetze, ist der Zustand trotz Antidepressiva ganz miserabel.
Ich nehme die Ritalin retard oder auch Focalin, die neueste Version; die Müdigkeit ist nach einer halben Stunde wie weggeblasen und ich bekomme wieder Lebensfreude und vor allem Antrieb die Arbeit zu erledigen; im Normalfall bin morgens so schlecht drauf, dass ich unfähig bin etwas in Angriff zu nehmen oder nicht weiss, womit den Arbeitsalltag zu beginnen - würde dieses Medikament nicht existieren, könnte ich NIE MEHR arbeiten, so schlimm wäre es.

Aber Achtung ! Man kann Abhängig werden, d.h. man muss die Menge immer mehr steigern, um den Effekt auf längere Zeit zu haben. Ich kann problemlos an Tagen, wo ich nicht arbeiten muss, das Medikament aussetzen, so viel Disziplin habe ich noch - und im Gegensatz zu Antidepressiva muss man nicht schleichend beginnen oder wieder absetzen, man kann von einem Tag auf den Anderen absetzen und zwar gänzlich !

Eingetragen am  als Datensatz 28211
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für AD(H)S mit keine Nebenwirkungen

M, 46 Seit ich denken kann war da zum einen diese andauernde Rastlosigkeit, als würde in mir ein kleiner Motor schnurren. Freunde auf ein Bier oder einen Kaffe zu treffen, war die reinste Qual, denn eigentlich wäre ich am liebsten gleich nachm Hinsetzen schon wieder weiter gezogen. Essen im...

Ritalin bei AD(H)S

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinAD(H)S1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

M, 46
Seit ich denken kann war da zum einen diese andauernde Rastlosigkeit, als würde in mir ein kleiner Motor schnurren. Freunde auf ein Bier oder einen Kaffe zu treffen, war die reinste Qual, denn eigentlich wäre ich am liebsten gleich nachm Hinsetzen schon wieder weiter gezogen. Essen im Restaurant? Wie anstrengend, musste ich mich immer zum Stillsitzen zwingen was fast nicht zum Aushalten war und mich wirklich grosse Anstrengung kostete.
Auffällig waren unter anderem auch mein jahrzehntelanger, massiver Kaffee- und Cannabiskonsum bzw. dass sich (v.a. letzterer) nicht negativ in meinen Leistungen niederzuschlagen schien und mein berufliches Fortkommen in keiner Weise behinderte. Den grössten Leidensdruck hatten jedoch meine Spielsucht (v.a. Automaten) und mein unkontrollierter Umgang mit Geld erzeugt. Es gelang mir selbst nach jahrelanger Therapie und trotz grösster Anstrengung nicht, dieses destruktive Verhalten nachhaltig zu verändern.
Seit meiner Kindheit begleiteten mich suizidale Gedanken Tag für Tag, im Abstand von etwa zehn Jahren durchlebte ich zwei mehrjährige Phasen tiefer Erschöpfung und Depression.
Nach einer erneuten intensiven Phase der Auseinandersetzung mit meinen vielfältigen Verhaltenssüchten machte ich schliesslich die höchst spannende Entdeckung, dass offenbar viele AD(H)S-ler, bei denen sich das Syndrom in der Adoleszenz eben NICHT 'auswächst', als Erwachsene gehäuft solche Verhalten und Symptome entwickeln, wie ich sie von mir selber nur zu gut kenne.
Umgehend habe ich mich auf die Suche nach einer spezialisierten Fachperson begeben, die mir nach einer sehr umfassenden Abklärung (in die auch meine Familie und mein Umfeld mit einbezogen waren) kundtat, dass all die erhobenen Informationen für ein deutlich ausgeprägtes AD(H)S sprächen. Aus den verschiedenen Möglichkeiten einen Therapie entschied ich mich für eine Medikation mit Methylphenidat (Ritalin).

Und plötzlich ergab all die jahrzehntelange vergebliche Anstrengung Sinn. Und die ständige Rastlosigkeit. Und das ewige Chaos, die vielen begonnenen und nie zu Ende geführten Dinge. Der Substanzkonsum, die Erlösungsmomente in all dem Suchtverhalten und und und.
Ich bin immer noch derselbe Mensch, und doch hat sich etwas ganz entscheidendes verändert: Ich habe Ruhe in mir drin. Die Rastlosigkeit ist verschwunden, ich kann nun alle drei Gänge des Abendessens im Sitzen einnehmen, und bleibe gern noch zum Nachtisch. Kein einziges Mal habe ich im vergangenen Jahr das Reissen verspürt, gegen das ich 25 Jahren anzukämpfen hatte. Mein Kaffekonsum hat sich ebenso normalisiert wie mein Rauchverhalten (ok, ok, so gut man rauchen überhaupt als 'normales' Verhalten bezeichnen mag).
An keinem einzigen Tag mehr habe ich Suizidgedanken - weshalb sollte ich auch?? Ich kann meine Lebensenergie nun da einsetzen, wo ich sie einsetzen will - und nicht da, wo ich sie einsetzen muss, damit ich nicht drauf geh.
Ich bin immer noch der alte, aber dennoch ein neuer, Tag für Tag dankbarer Mensch!

Ach ja: Nebenwirkungen? - keine. Wirklich, keine. Ich achte darauf, mit jeder Tablette zusätzlich ein grosses Glas Wasser zu trinken, da Ritalin bekanntlich die Nierenfunktion anregt und deshalb entwässernd wirken kann.

Empfehlen?? - Nun, wenn eine fundierte Abklärung von einer spezialisierten Fachkraft erfolgt ist und aufgrund der Symptomatik und des Leidensdrucks eine deutliche Diagnose gemacht worden ist, ja, dann empfehle ich Ritalin zumindest als m ö g l i c h e Behandlungsform. Ob und wie es bei d i r wirkt, dazu kann ich logischerweise nichts sagen, und so hüte ich mich auch, irgendwem irgendein Medikament zu empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 23075
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Konzentrationsstörungen mit keine Nebenwirkungen

Im Rahmen meiner Psychotherapie fiel mir auf, daß ich mich schon als Kind nicht besonders gut konzentriren konnte bzw, daß ich mich auf die falschen Dinge konzentriert habe und ständig nervös war, was eine negative Auswirkung auf meine Persönlichkeit hatte. Ich trank viel Kaffe und rauchte viele...

Ritalin bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinKonzentrationsstörungen12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Rahmen meiner Psychotherapie fiel mir auf, daß ich mich schon als Kind nicht besonders gut konzentriren konnte bzw, daß ich mich auf die falschen Dinge konzentriert habe und ständig nervös war, was eine negative Auswirkung auf meine Persönlichkeit hatte.
Ich trank viel Kaffe und rauchte viele Zigaretten und fühlte immer eine gewisse Unruhe.
Eine Zeit lang konsumierte ich auch Cannabis, weil damals nur nach der Einnahme dieser Droge sich eine gewisse Ruhe und Zufriedenheit in mir ausbreitete.
Nachgewiesen wurde mir lediglich eine Konzentrationsstörung und eine Störung des "Arbeitsgedächtnisses".
Da die Neurologen zunächst ratlos waren, was meine Diagnose betrifft (Erwachsene zeigen AD(H)S anders als Kinder), vereinbarte ich mit Zustimmng meines Neurologen eine testweise Einnahme von Ritalin (Das heißt, ich muß dieses Medikament komplett selbst bezahlen)

Es war wie ein Wunder.
Ich konnte mich konzentireren, blieb bei der Sache, und ich hatte endlich das Gefühl, daß mir die Dinge gelingen, die ich anfing.
Leider kann ich es aus finanziellen Gründen im Moment nicht mehr einnehmen; und hoffe, daß ich es zusammen mit den Neurologen schaffe, daß die Kasse es bei mir übernimmt.

Von allen Medikamenten, die ich bis jetzt genommen habe (größtenteils Antidepressiva), hatte es die geringsten Nebenwirkungen.
Es veränderte bei mir weder Appetit noch Libido noch Schlafverhalten und verträgt sich auch mit Alkohol.
Es wirkt nicht zu lange (4-5 Stunden, wenn ich hart arbeite), und das macht es gut dosierbar.
Man muß höchstens bei der Einnahme aufpassen, daß man es nicht auf nüchternen Magen nimmt, am besten mit Wasser und nach dem Essen (bei mir wirkte es sogar verdauungsfördernd, m.E. wegen der Salzsäure, die entsteht, wenn der Körper es aufnimmt), und man sollte nicht kurz vor oder nach der Einnahme Kaffee trinken, weil dieser die Wirkung aufhebt.

Eingetragen am  als Datensatz 23997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für bipolare Störung mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme seit 7 Jahren, täglich eine Dosis von 2x 20mg Ritalin,SR, morgens beim Aufstehen ein, und nach dem Wirkungsabfall von ca.6/7 Stunden erneut 2x 20 mg Ritalin SR. Abends natürlich nicht, da ich sonst nie Schlaf finden würde! Was für andere 1,2 Tassen Kaffee am Morgen sind..(Ich trinke...

Ritalin bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ritalinbipolare Störung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 7 Jahren, täglich eine Dosis von 2x 20mg Ritalin,SR, morgens beim Aufstehen ein, und nach dem Wirkungsabfall von ca.6/7 Stunden erneut 2x 20 mg Ritalin SR.
Abends natürlich nicht, da ich sonst nie Schlaf finden würde!
Was für andere 1,2 Tassen Kaffee am Morgen sind..(Ich trinke keinen Kaffee), sind für mich meine Ritalin Tabletten. Ich bin wach, konzentriert,aktiv..und kommunikativ.
Ich stamme aus einer Ärztefamilie,Vater, Bruder e.c.t sind Ärzte, und neben der einzigen Warnung, dass Ritalin die Durchblutung kappt..kenne ich keinen Einwand.Nebenwirkungen kenne ich keine,ich kann nur Gutes berichten ,von dem Medikament, das ich seit 7 Jahren einnehme!
Aber lasst mich bitte wissen, wenn Euch andere Erfahrungen widerfahren sind?! Ich bin offen für Alles!
Danke!

Eingetragen am  als Datensatz 58862
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Arzt
Gewicht (kg):96
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Antriebsstörungen, Depressionen, Depressionen mit Orgasmusstörung, Schwitzen

verzögerter Orgasmus, kurzfristig auftretendes sehr starkes Schwitzen, seit Absetzen (cymbalta) vor 3 Tagen starke Schwindelgefühle bei Bewegungen des Kopfes, Augen

Cymbalta bei Depressionen; Lithium bei Depressionen; Ritalin bei Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepressionen6 Wochen
LithiumDepressionen2 Monate
RitalinAntriebsstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

verzögerter Orgasmus, kurzfristig auftretendes sehr starkes Schwitzen,
seit Absetzen (cymbalta) vor 3 Tagen starke Schwindelgefühle bei Bewegungen des Kopfes, Augen

Eingetragen am  als Datensatz 2093
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin, Lithium, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin (Methylphenidat, Hexal) für Antriebslosigkeit, ADHS mit Unruhe, Müdigkeit

Das Methylphenidat vertrage ich sehr gut, allerdings werde ich unruhig durch das Medikament, ich verspüre eine innere Unruhe, allerdings verändert sich nachgewiesenermaßen der Pulsschlag nicht. Zum ADHS, die Diagnose ist nicht eindeutig, aber gerechtfertigt, es handelt sich in erster Linie um die...

Ritalin (Methylphenidat, Hexal) bei ADHS; Moclobemid bei Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ritalin (Methylphenidat, Hexal)ADHS8 Tage
MoclobemidAntriebslosigkeit-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Methylphenidat vertrage ich sehr gut, allerdings werde ich unruhig durch das Medikament, ich verspüre eine innere Unruhe, allerdings verändert sich nachgewiesenermaßen der Pulsschlag nicht. Zum ADHS, die Diagnose ist nicht eindeutig, aber gerechtfertigt, es handelt sich in erster Linie um die Form mit Hypoaktivität, Ängste, Selbstunsicherheit, Antriebsstörungen, fehlendes Zeitgefühl, Unruhe (Knirschen mit den Zähnen, Hibbeln, fehlende Stresstoleranz, Stimmungsschwankungen sind durch 4 Psychotherapien in den vergangenen Jahren nicht wirksam genug behandelt worden und belasten nach wie vor insbesondere das Arbeitsleben und die soziale Interaktion.
Moclobemid habe ich bekommen wegen Antriebsstörungen, allerdings schreibe ich diesem Medikament die Unruhezustände zu. Moclobemid soll bei Unruhe eigentlich nicht verschrieben werden, verzögert aber den Abbau von Methylphenidat (retardierender Effekt).
Nebenwirkungen:
Ritalin bei der Einnahme keine, bei Beendigung der Wirkung große Müdigkeit.
Moclobemid: Unruhe.
Schlafe im Moment durch die Medikamentengabe sehr gut, komme morgens aber nicht richtig in Aktivität.

Eingetragen am  als Datensatz 13220
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin (Methylphenidat, Hexal)
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Moclobemid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom mit Gereiztheit, Aggressivität

Hallo, ich habe nahm Concerta 36mg und merkte nach dem 1. Jahr, dass ich leicht gereizt und aggressiv wurde. Leider hab ich das Medikament auch in Verbindung mit Alkohol zu mir genommen. Fakt: Wenn ich Concerta genommen hatte, war mein Verlangen nach Alkohol und Nikotin sehr groß. Hab mir...

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,

ich habe nahm Concerta 36mg und merkte nach dem 1. Jahr, dass ich leicht gereizt und aggressiv wurde.
Leider hab ich das Medikament auch in Verbindung mit Alkohol zu mir genommen.
Fakt: Wenn ich Concerta genommen hatte, war mein Verlangen nach Alkohol und Nikotin sehr groß.
Hab mir dann die schwächsten verschreiben lassen (18mg)

War etwas besser, trotzdem noch immer die gleichen Zustände.

Anfang habe ich eine deutliche Leistungssteigerung und bessere Konzentration festgestellt. Aber wenn die negativen Aspekte überwiegen sollte man die Finger davon lassen.


Urteil:

Das ist wohl die schlimmste Droge die man auf Rezept bekommt!

Eingetragen am  als Datensatz 75853
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, Mundtrockenheit, Herzrasen

Zum start sollte man Erwähnen, dass ich Ritalin im Alter von 12 Jahren, bis zu meinem 17. Lebensjahr bekommen habe. Wie es bei ADHS-Kindern ist, hat mir die Einnahme nicht wirklich gefallen. Der Gedanke wärend der Schulzeit eine Tablette nehmen zu müssen, die neugierigen Fragen der Mitschüler...

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zum start sollte man Erwähnen, dass ich Ritalin im Alter von 12 Jahren, bis zu meinem 17. Lebensjahr bekommen habe.
Wie es bei ADHS-Kindern ist, hat mir die Einnahme nicht wirklich gefallen.
Der Gedanke wärend der Schulzeit eine Tablette nehmen zu müssen, die neugierigen Fragen der Mitschüler zu beantworten "Was ist das?" "Wozu nimmst du das?" waren mir ein Greul.
So ist es einige/etliche Male vorgekommen, dass ich meinen Eltern vorschwindelte die Tablette wärend der Schulzeit genommen zu haben.

Dosierung war anfänglich 3x 1 Tablette.
Später würde die Dosierung auf 2x2 +1 Abends gesetzt.

Zu den Nebenwirkung oder auch Begleiterscheinungen (soweit ich mich noch erinnern kann)
- Zum einen wäre da die ständige Appetitlosigkeit. (Kein aber auch wirklich absolut gar kein Hungergefühl)
- Schlaflosigkeit (Wärend der wirkungsdauer von Ritalin ist es mir extrem schwergefallen überhaupt zur Ruhe zu kommen)
- "Scheiß egal" Stimmung
- Trockener Mund. Trinken ist allerdings schwer gefallen.
- Herzrasen

Positive Wirkungen
- Ausdauernde Konzentration auf eine bestimmte Sache bis zum Ende
- Denkweise war anders, irgendwie klarer
- Ruhiger

Bilanz:
Wenn ich als über diese Zeit bis heute eine Bilanz ziehen müsste, würde ich sagen das die Einnahme von Ritalin gerade bei Kindern keine "einzige" Alternative ist.
Begleitende Maßnahmen wie Gesprächs-Therapien oder Sport sind in dem Fall auf jedenfall angebracht.
Ich bin nun 31 Jahre alt und muss gestehen, ich verfluche den kleinen der die Tabletten wärend der Schulzeit ins Klo geworfen hat, statt sie regelmässig zu nehmen.
Auf der anderen Seite bewunder ich ihn, denn Ritalin ist und bleibt eine Droge. Ein Aufputschmittel das von vielen Eltern unbewusst genutzt wird ihre Kinder ruhig zu stellen.

Im Nachhinein müsste man vielleicht erwähnen das es mir durch die Einnahme von Ritalin und die damit verbundenen Wirkungen, In meiner Twenzeit (21-24), leicht gefallen ist in die Schiene der PArtydrogen zu rutschen.
Exctasy oder Amphetamine im allgemeinen, hatten eine "fast" identische Wirkung auf mich wie die Einnahme von Ritalin in meiner Kindheit.
Vielleicht mit etwas mehr Nebenwirkungen, aber die Konzentration und die Ruhe kehrten in dieser Zeit zurück.
Es ist in der Zeit ebenfalls extrem Leicht gefallen z.B. meinen Haushalt zu schmeissen, mich auf meine Arbeit zu konzentrieren uvm.

Eingetragen am  als Datensatz 10109
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Depression, ADHS mit Appetitlosigkeit, Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Herzrasen, Antriebsschwäche, Müdigkeit, Traumveränderungen, Kopfschmerzen, Hypersexualität, Schlaflosigkeit, Übelkeit, Persönlichkeitsveränderung

appetitlosigkeit, stimmungsschwankungen, angst, herzrasen, impulsivität, antriebsschwierigkeiten, schläfrigkeit, seltsame träume, gelegentlich mangelnde fähigkeit zur empathie, chaotisch, reden ohne zu denken, einmischung, überheblichkeit, hypersensibel, kopfschmerzen, steigerung des...

Ritalin bei ADHS; efexor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADHS-
efexorDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

appetitlosigkeit, stimmungsschwankungen, angst, herzrasen, impulsivität, antriebsschwierigkeiten, schläfrigkeit, seltsame träume, gelegentlich mangelnde fähigkeit zur empathie, chaotisch, reden ohne zu denken, einmischung, überheblichkeit, hypersensibel, kopfschmerzen, steigerung des sexualtriebs, gewichtsverlust, labil, erschöpfungszustände, durchblutungsstörungen, schlaflosigkeit, realitätsfremd, drang zum alleinsein, rückzug, desintresse oder übersteigertes intresse an einer sache oder person, schwaches identitätsgefühl, unsicherheiten, übelkeit, hypochondrie

Eingetragen am  als Datensatz 1160
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS mit Blutdruckansteig, Muskelzuckungen, Herzrhythmusstörungen

Ich bin 20 jahre alt und bei mir wusste man schon lage das ich ein ADS habe. Man hat nur nie etwas dagegen unternommen, bis vor 2.5 Jahre. Ich wahr in der schule so ungenügend, dass ich die Oberstufe in einer Sonderschule verbringen musste. Auch dort war ich ein miserabler schüler. Ich würde so...

Ritalin bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 20 jahre alt und bei mir wusste man schon lage das ich ein ADS habe. Man hat nur nie etwas dagegen unternommen, bis vor 2.5 Jahre.
Ich wahr in der schule so ungenügend, dass ich die Oberstufe in einer Sonderschule verbringen musste. Auch dort war ich ein miserabler schüler. Ich würde so in der privaten wirtschaft nie eine lehrstelle finden.
Also kamm ich ein ein programm der iv. Ich verbrachte 2 jahre in diesem programm, man versuchte mir verzweifelt arbeitspraktiken die mit meinem gewünschten lehrberuf zu tun hatten beizubringen.

Dies wahr die schlimmste zeit meines lebens. Ich wollte schon immer lernen, konnte as aber fast nie, und wen mal was hängen blieb war es spätestens nach 2 tagen fast kommplet weg.
Ich fühlte mich als versager, als minderwertiger mensch, ich schlug mich selbst weil ich einen riessen grossen hass auf mich hatte. Ich war nirgends in meinem leben hin gekommen, hatte nichts erreich.
Und das kn meinem alter.
Ich schonglierte tag füt tag mit selbstmord gedanken und versank immer mehr in tagtreumen.

Ich war bei 4 verschiedenen Psychologen bis das problemm ads beim 5 psychologen richtig erkannt wurde. Manversuchte bei mir vor längerer zei, so zu sagen als experiment das ritalin.
Ich bekam von anfang an 80 mg, und es wirkte bei mir nichts.

Aber vor 2.5 jahren, kamm ich wie schon gesagt zu dem richtigen psychologen, der mit mir das ritalin nochmals versuchte. Nach einer 2 monatigen einstellungsphase hatten wir die richtige dosis gefunden.

Ich nahm anfangs 5 x 10mg, und ich war ein anderer mensch, man musste mir sachei ein oder zwei mal erklären und ich konnte es mir merken und korrekt umsetzen.
Ich wahr ein neuer mensch mit einem neuen leben..... Hört sich krass an, ist aber so.

Mit diesen voraussetzungen began ich eine anlehre auf meinem beruf, ging in due befufsschule und machte zum ersten mal in meinem leben 5 und 6 am laufmeter.
Ich konnte lernen und es klappte.

Nach einem jahr beschlissen wir die anlehre abzubrechen und in eine volle berufslehre mit sehr hohen ansprüchen einzusteigen.

Und jetzt mache ich meine ausbildung in einem der besten häusern der branche, ich konnte mich zwischen 5 lehrstelenangebote entscheiden, da ich mich durch praktiken dauer 2-8 wochen pro betrieb ungewolt begehrt machte.

Und entschied mich natürlich für die bessten.

Seit ich diese strenge ausbildung began habe ich stressige zeiten die nahe an meiner leistungsgränze sind. 3 tage die woche sicherli 9 h arbeiten und minimum 2-3h lernen. Und 2 tage die woche schule, die auch no 2,15 von meinem zugause empfernt ist zu besuchen.

Mein ritalinkonsum steigerte sich jetzt um 8-9 10mg tabletenam tag.
So langsam zeigen sich bei mir auch di ersten nebenwirkungen, hoher blutdruck und pul, sehr oft muskelzukungen, leichte herzrytmusstörungen.

Aber hey, dies nehme ich für mein neueserfolgrfiches leben das ich diesem medikament zuverdanken habe gerne in kauf.

Ich würde mich auf austasch mit ander freuen.

Eingetragen am  als Datensatz 58947
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADHS, komorbide Depressionen mit Appetitsverlust, Gewichtsabnahme, Hautrötungen, Akne, Müdigkeit, Sodbrennen, Schwitzen, Blutdruckanstieg

Appetitabnahme, Gewichtsabnahme, Hautrötungen, vermehrte Akne, Müdigkeit, Sodbrennen, Schwitzen, Blutdrucksteigerung von ca 5 - 10 mmHG

Ritalin bei ADHS, komorbide Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADHS, komorbide Depressionen1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Appetitabnahme, Gewichtsabnahme, Hautrötungen, vermehrte Akne, Müdigkeit, Sodbrennen, Schwitzen, Blutdrucksteigerung von ca 5 - 10 mmHG

Eingetragen am  als Datensatz 4517
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Risperdal für Autismus, Autismus mit Reizbarkeit

Mein Sohn hatte von heute auf morgen Wutanfälle und tickte total aus.War schrecklich! Er nahm seit Jahren Concerta und nun gab man ihm Risperdal. Ein positiver Effekt von Rispedal war...er konnte einschlafen, jede Nacht...Wir konnten es kaum glauben. Doch die Wutanfälle blieben, bis wir Concerta...

Risperdal bei Autismus; Concerta-Ritalin bei Autismus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalAutismus10 Monate
Concerta-RitalinAutismus5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Sohn hatte von heute auf morgen Wutanfälle und tickte total aus.War schrecklich! Er nahm seit Jahren Concerta und nun gab man ihm Risperdal. Ein positiver Effekt von Rispedal war...er konnte einschlafen, jede Nacht...Wir konnten es kaum glauben. Doch die Wutanfälle blieben, bis wir Concerta absetzten. Die Wutanfälle sind weg. Das Risperdal bekommt er weiter zum Schlafen...aber ich denke das er dadurch eine Unruhe tagsüber (man kann die Uhr danach richten)bekommt. Leider kann mein Sohn nicht sprechen, so weiß ich nicht wie es ihm damit geht.Will nun das Risperdal reduzieren. Es nur noch geben,wenn er vor 00 Uhr nicht eingeschlafen ist.
Risperdal kann bei Autisten mit Einschlafstörungen helfen! Haben über 10 Jahre nach so was gesucht.

Eingetragen am  als Datensatz 3864
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Mutter
Gewicht (kg):55
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin 10 für ADHS mit Mundtrockenheit, Aftenbildung, Geschmacksverlust, Schmerzen

das medikament wirkt eigentlich wunderbar bei mir. zum erstenmal in meinem leben kann ich täglich und mit ausdauer an der arbeit dranbleiben und das mit grosser freude. endlich konnte ich ordung in meinen zuvor so chaotischen haushalt bringen. auch in meiner denkweise bewirkt es enorm...

Ritalin 10 bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ritalin 10ADHS7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

das medikament wirkt eigentlich wunderbar bei mir.

zum erstenmal in meinem leben kann ich täglich und mit ausdauer an der arbeit dranbleiben und das mit grosser freude. endlich konnte ich ordung in meinen zuvor so chaotischen haushalt bringen.

auch in meiner denkweise bewirkt es enorm viel.es ist , als ob ein dicker vorhang, täglich weiter weggeschoben würde.

ich erkenne dinge, die mir vorher gar nicht bewusst waren. ich kann z.b. endlich auch gebrauchsanweisungen lesen und VERSTEHEN :-) usw.

ABER, nun komm ich zu den NEBENWIRKUNGEN:
es fing mit einer grossen mundtrockenheit an, die so stark wurde, dass ich kaum mehr sprechen konnte. nach einiger zeit verschwand diese nebenwirkung glücklicherweise fast ganz.

als der arzt mich aber dann auf das ritalin retard umstellte, begann das theater von neuem. dann wechselte er auf concerta, damit wurde es noch schlimmer.

nun bekam ich zu der mundtrockenheit auch noch ein unerträgliches zungenbrennen, aus welchem dann ein brennen in der ganzen mundhöhle entstand.

sobald ich das medikament absetzte, verschwanden die symptome innerhalb von einem tag fast ganz, nach zwei tagen waren sie weg, damit aber leider auch die positiven reaktionen von ritalin:-(

auf meinen wunsch kehrte ich wieder zum ritalin 10 zurück.

seither hatte ich über längere zeit diese nebenwirkungen weniger häufig und seltener in grossem ausmass.

im moment aber ist es einfach nur unerträglcih schlimm. schmerzen bis zum abwinken, dazu auch noch aphten und andere schmerzhafte pickel im ganzen mund und rachenraum. und ich habe praktisch kein geschmacksempfinden emhr im mund:-(
und dennoch, das ritalin aufgeben - niemals! es gibt mir soviel lebensqualität wie ich es meiner lebtag nie hatte. zudem habe ich, als schöner nebeneffekt, schon 16 kg abgenommen, obwohl der appetit immer gut ist, aber ich brauche nichts mehr zwischendurch :-)
herzliche grüsse, sonja

Eingetragen am  als Datensatz 672
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADHS mit keine Nebenwirkungen

keine

Ritalin bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADHS1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine

Eingetragen am  als Datensatz 9129
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor retard 75mg für ADHS, ADHS mit Übelkeit, Schwindel, Libidoverlust, Orgasmusstörung, Impotenz, Schwitzen, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust

Am Anfang Übelkeit, Schwindelgefühle und sexuelle Unlust. Die sexuelle Unlust wich nach ca. 2 Wochen, dann kamen Orgasmusschwierigkeiten. Momentan funktioniert der Orgasmus wieder einigermaßen, jedoch gibt es jetzt massive Standprobleme. Geschlechtsverkehr deshalb nicht möglich. Habe jetzt aber...

Trevilor retard 75mg bei ADHS; Ritalin bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retard 75mgADHS6 Wochen
RitalinADHS10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang Übelkeit, Schwindelgefühle und sexuelle Unlust.
Die sexuelle Unlust wich nach ca. 2 Wochen, dann kamen Orgasmusschwierigkeiten.
Momentan funktioniert der Orgasmus wieder einigermaßen, jedoch gibt es jetzt massive Standprobleme. Geschlechtsverkehr deshalb nicht möglich. Habe jetzt aber herausgefunden wie es sofort wieder funktioniert. Habe einfach einen Tag nichts genommen, keine Absetzerscheinungen und der Sex funktionierte an dem Tag abends wieder problemlos. Damit könnte man dann ja leben. Einfach am entsprechenden Tag weglassen und einen Tag später wieder normal nehmen.

Noch bestehende Nebenwirkungen:
- Schlafstörungen
- starkes Schwitzen
- geringes Hungergefühl, daher Gewichtsabnahme von 7 kg in den 6 Wochen

Werde Trevilor wieder absetzen. Scheint zwar gut zu wirken, jedoch stören mich die Nebenwirkungen. Das starke Schwitzen kann ich mir beruflich nicht erlauben.

Das Ritalin wirkt ja nur für einen Zeitraum von 3-4 Stunden. Ausserdem vermutet man dass es auch bei Depressionen wirkt.

Info hier:
http://www.epsy.de/depressionen/dopamin.htm
http://www.epsy.de/ritalin.htm

Deshalb gefällt mir das besser, zumal ich es sowieso brauche. Wenn die depressiven Verstimmungen damit weggehen ist alles gut. Werde deswegen Ritalin mal alleine ausprobieren. Auf jeden Fall bin ich nach Einnahme immer gut drauf.

Da ich Trevilor erst seit 6 Wochen nehme, werde ich mal versuchen es ohne Ausschleichen schlagartig abzusetzen. Ich hoffe es haut hin. Wenn man folgendes Forum durchstöbert, wird einem schon Angst und Bange:

http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?t=52677#post_message_1806764
http://www.arznei-telegramm.de/zeit/0311_a.php3?%24
http://www.antidepressiva-absetzen.de/Stufe_1.html

Eingetragen am  als Datensatz 2515
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Hyperaktivität, Impulsstörungen, ADHS mit Aggressivität, keine Wirkung

-häufige Aggressionsdurchbrüche trotz Medikation im Heim - oder gerade deshalb ??? -abrupte Wechsel zwischen Apathie und Überdrehtheit - s.o. -extremer schulischer Rückstand - konnte mit Hilfe einer sehr erfahrenen Lehrerin relativ rasch in der häuslichen Phase aufgeholt werden (zwischen...

Ritalin bei ADHS; Risperdal bei Hyperaktivität, Impulsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADHS4 Jahre
RisperdalHyperaktivität, Impulsstörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-häufige Aggressionsdurchbrüche trotz Medikation im Heim - oder gerade deshalb ???
-abrupte Wechsel zwischen Apathie und Überdrehtheit - s.o.
-extremer schulischer Rückstand - konnte mit Hilfe einer sehr erfahrenen Lehrerin relativ rasch in
der häuslichen Phase aufgeholt werden (zwischen 1. und aktuellem Heimaufenthalt)
-Einnässen - es dauerte Monate, meinen Sohn von der v. a. nachts nötigen Windel zu entwöhnen !
-Ausschleichung des 1. Medikaments mit Hilfe eines erfahrenen Kinderarztes, da keine Besserung im
schulischen und häuslichen Bereich zu erkennen war - trotz Medikation !!!
-erneuter Schulwechsel Ende 2004 nach Trennung vom Stiefvater nötig. Schule war nicht in der Lage
zu integrieren.
-erneute Diagnostik ( stat.) und Einstellung auf Risperdal (03 / 05)Anschliessend aktuelle
Heimeinweisung.
-trotz aller Bemühungen seitens aller Beteiligten immer wieder Meldungen von Schule /
Einrichtung über vermehrte Aggressionsdurchbrüche v. a. im Gruppenkontext.
- Im Jan. 07 soll über Medikation mit Dipiperon entschieden werden.
- brauche dringend Infos, wo kompetenter fachlicher Rat zu erhalten ist, da aufgrund o.a. Punkte
und Verdacht meinerseits (aufgrund genauer Beobachtungen) der Verdacht auf die Enwicklung
tardiver Dyskenesien durchaus gegeben ist und beide Seiten könträrer Meinung sind. Vielen
Dank!!!

Eingetragen am  als Datensatz 311
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):150 Eingetragen durch Mutter
Gewicht (kg):47
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Neurastenie mit Konzentrationsstörungen, Rauschzustand, Schlafstörungen

Wieder ein Medikamentenversuch. Ich werde für eine Arbeitsabklärung aufgeboten. Ich glaube ich schaffe das nicht. Versuch mit Ritalin. Nehme aber nur 2.5 mg. Auch hier wieder eine starke Drogenwirkung, kann mich noch weniger konzentrieren, habe Lungenprobleme, schlafe immer schlechter,...

Ritalin bei Neurastenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinNeurastenie60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wieder ein Medikamentenversuch.

Ich werde für eine Arbeitsabklärung aufgeboten.
Ich glaube ich schaffe das nicht. Versuch mit Ritalin.
Nehme aber nur 2.5 mg.
Auch hier wieder eine starke Drogenwirkung, kann mich noch weniger konzentrieren, habe Lungenprobleme, schlafe immer schlechter, bekomme noch mehr Bewegungsstörungen. Habe so eine starke Wirkung dass es mich aus den Schuhen rauszieht. Ich laufe wieder km für km.
Die Arbeitsabklärung wird nach 3 Monaten beendet. Ich werde zu 100% Arbeitsunfähig geschreiben. Ich bekomme eine Rente.
Wollte eigentlich eine Umschulung. Dem wird aber nicht stattgegeben. Ich sage dem Psychiater er soll mal das Zeug selber konsumieren. Der letzte Tag bei einem Psychiater der an die Chemie glaubt.
Ich nehme seit 1 Jahr keine Psychopharmaka mehr.

Halte mich jetzt an eine Aussage eines von vielen kritischen Psychiatern und andere Betroffene die auch in ähnlichen Situation waren oder noch viel schlimmer, die mir dank einer deutschen antipsychiaterischen Platform der ich unendlich dankbar bin das es sie gibt. Für mich so was wie eine Bibel.

Wenn ich jemandens Leben ruinieren wollte würde ich die Person davon überzeugen, dass die biologische Psychiaterie im Recht sei.
Dass Beziehungen nichts bedeuten, dass es keine Wahl gibt und dass der Mechanismus eines defekten Gehirns über unsere Gefühle und unser Verhalten reagiert. Wenn ich die Fähigkeit einer Person, einfühlende, liebvolle Beziehungen aufzubauen vernichten wollte würde ich psychiaterische Medikamente verschreiben, die alle unsere höchsten psychischen und spirituellen Fähigkeiten eindämmen. Peter Breggin

Das sind heute meine Hauptproblem. Ich habe eine Frau, eine Tochter ein Sohn die darunter leiden, ich selbst auch.

Eingetragen am  als Datensatz 40432
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADHS mit Agressivität

Ich war 8 oder 9 Jahre alt(hab vergessen)und musste einmal Ritalin nehmen.Es war schrecklich und ich war nicht ich selbst.Ich war ruhiger,aber auch sehr aggresiver.Ich hatte eine Schere nach meiner Mutter geschmissen und habe jeden angeschrien und geschlagen.Mein bester Freund hatte es auch mal...

Ritalin bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADHS1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich war 8 oder 9 Jahre alt(hab vergessen)und musste einmal Ritalin nehmen.Es war schrecklich und ich war nicht ich selbst.Ich war ruhiger,aber auch sehr aggresiver.Ich hatte eine Schere nach meiner Mutter geschmissen und habe jeden angeschrien und geschlagen.Mein bester Freund hatte es auch mal genommen und hatte ein braunen Fleck der geschmerzt hatte davon bekommen.Es gibt Leute bei denen es positiv wirkt,und Leute bei denen es negativ wirkt.Fakt ist das AD(H)S wohl eher eine Gabe und Geschenk,als ein Syndrom oder Krankheit darstellt.AD(H)Sler sind meistens klüger,kreativer und talentierter als die anderen.Sie können auch sympathischer und empathischer als andere sein.Ich bin ehrlich:ich bin 13 und schreibe den Text um Menschen zu zeigen das AD(H)S nichts Schlimmes ist sondern im Gegenteil und man deshalb nicht es behandeln sollte es sei denn,es ist echt unerträglich.Ich war 4 und halb Jahre Sonderschule,musste Therapie gehen aber es geht mir gut.Ein Tipp für die Zukunft:AD(H)Sler sind mit der Gabe geboren die Welt zu verändern.Such dir einen anderen mit dem gleichen Problem und tut euch zusammen. Vielleicht könntet ihr die Welt ein bisschen verändern.Aber vergiss Medikamente und geh lieber Therapie.

Eingetragen am  als Datensatz 77410
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2004 
Größe (cm):174 Eingetragen durch ADHSlerin
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Valium für wie gesagt schwere manische Depression, substituzion einer langjähriger schwerster Heroinsucht, das laft super, Antriebsstörungen, hilft sehr bei Kokainabstürzen, da so schnell wie möglich wieder rauszukommen.Aber das wunder von Bern... ist da mir die gleichzeitige eingabe von Den Mitteln mich am besten normal Leben lässt, bipolare Störung, Borderline-Störung, Manische Depressionen mit keine Nebenwirkungen

Wenn ich alle meine Medikamente habe , dann bin ich der glücklichte Mensch auf der Welt, den nur so kann ich die zweite hälfte meines Leben sinnvoll verbringeb und mich nicht mehr mit solch nervenaufreibendeb Themen abgeben. Von den Medis her habe ich keiene besondere Nebenwirkung, im...

Valium bei bipolare Störung, Borderline-Störung, Manische Depressionen; Ritalin bei Antriebsstörungen, hilft sehr bei Kokainabstürzen, da so schnell wie möglich wieder rauszukommen.Aber das wunder von Bern... ist da mir die gleichzeitige eingabe von Den Mitteln mich am besten normal Leben lässt; Methadon bei substituzion einer langjähriger schwerster Heroinsucht, das laft super; seroquel ei tolles mittel gegen Depression bei wie gesagt schwere manische Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Valiumbipolare Störung, Borderline-Störung, Manische Depressionen15 Jahre
RitalinAntriebsstörungen, hilft sehr bei Kokainabstürzen, da so schnell wie möglich wieder rauszukommen.Aber das wunder von Bern... ist da mir die gleichzeitige eingabe von Den Mitteln mich am besten normal Leben lässt4 Jahre
Methadonsubstituzion einer langjähriger schwerster Heroinsucht, das laft super20 Jahre
seroquel ei tolles mittel gegen Depressionwie gesagt schwere manische Depression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wenn ich alle meine Medikamente habe , dann bin ich der glücklichte Mensch auf der Welt, den nur so kann ich die zweite hälfte meines Leben sinnvoll verbringeb und mich nicht mehr mit solch nervenaufreibendeb Themen abgeben.

Von den Medis her habe ich keiene besondere Nebenwirkung, im vergleich zu einer Interferontherapie gegen Hapatitisc ict da scho bedeutend schlimmer. Ich liebe Euch

Eingetragen am  als Datensatz 29408
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Valium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Methadon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
seroquel ei tolles mittel gegen Depression
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Methadon, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta für Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom, Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom, Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

habe sehr gute erfahrung mit dem wirkstoff Methylphenidat(chlorid) gemacht, auch wenn die Nebenwirkungen sich bei mir sehr stark (besonders bei Concerta) geäußert haben besonders einfach ist die anwendung bei Concerta da man es nur Morgends einmal zu nehmen braucht, nicht wie das paradoxon...

Concerta bei Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom; Medikinet bei Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom; Ritalin bei Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaAufmerksamkeitsdefizit-Syndrom5 Jahre
MedikinetAufmerksamkeitsdefizit-Syndrom7 Jahre
RitalinAufmerksamkeitsdefizit-Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

habe sehr gute erfahrung mit dem wirkstoff Methylphenidat(chlorid) gemacht, auch wenn die Nebenwirkungen sich bei mir sehr stark (besonders bei Concerta) geäußert haben

besonders einfach ist die anwendung bei Concerta da man es nur Morgends einmal zu nehmen braucht, nicht wie das paradoxon einer person mit schlechter konzentration und hoher vergeesslichkeit alle ca 4 h ein zeitpunkt setzen zu müssen zu dem es die tabletten gegen vergesslichkeit nehmen soll ;)

Eingetragen am  als Datensatz 11700
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Concerta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Carbamazepin für Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen, Depressionen, Angststörungen, Angststörungen, bipolare Störung mit Benommenheit, Müdigkeit, Wortfindungsstörungen, Konzentrationsstörungen, Amnesie

benommenheit müdigkeit wortfindungsstörung(das gefühl dumm zu sein)-- da ist die frage ist es medikament oder die krankheit?! lese rechtschreibschwäche verstärkt (konzentrationsprobleme)--medi. oder krankh. ?! stark geminderter selbstwert-- med. o. kr. ??! amnesie

Carbamazepin bei Angststörungen, bipolare Störung; Opipramol bei Angststörungen; Citalopram bei Depressionen; Ritalin bei Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CarbamazepinAngststörungen, bipolare Störung3 Jahre
OpipramolAngststörungen2 Jahre
CitalopramDepressionen6 Jahre
RitalinAbgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

benommenheit
müdigkeit
wortfindungsstörung(das gefühl dumm zu sein)-- da ist die frage ist es medikament oder die krankheit?!
lese rechtschreibschwäche verstärkt (konzentrationsprobleme)--medi. oder krankh. ?!
stark geminderter selbstwert-- med. o. kr. ??!
amnesie

Eingetragen am  als Datensatz 27392
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Carbamazepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Carbamazepin, Opipramol, Citalopram, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Narkolepsie mit Depression, Angstzustände, Schweißausbrüche, Suizidgedanken, Herzrasen

Eine wahre Katastrophe. Seit längerer Zeit frage ich mich wieso ich an solcnen Angstzuständen und Existenzängste "so leide". Starke Taurigkeit und Unstimmigkeit begleiten mich Tag und Nacht. Starke Schweisszustände. Wie kann so ein Gift "unseren Kindern" verschreiben werden. Sie "müssen" es...

Ritalin bei Narkolepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinNarkolepsie240 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eine wahre Katastrophe. Seit längerer Zeit frage ich mich wieso ich an solcnen Angstzuständen und Existenzängste "so leide". Starke Taurigkeit und Unstimmigkeit begleiten mich Tag und Nacht. Starke Schweisszustände. Wie kann so ein Gift "unseren Kindern" verschreiben werden. Sie "müssen" es schlucken weil die Eltern sich bessere Schul-Leistungen erwarten. Ich als erwachsene Frau "musste es wegen Narkolepsie" schlucken. Ach ja, sehr starke Schweiss-Ausbrüche (zu jeder Tag- und Nachtzeit. Gerne würde ich mehr schreiben. Es ist ein Teufels-Zeug. Ich habe heute "alle entsorgt". Nie wieder. Mal die Entzugserscheinungen abwarten. Jedoch können jene nicht schlimmer sein! Häufig Suizid-Gedanken. So kenne ich micht nicht mehr. Personelle Veränderungen!

Eingetragen am  als Datensatz 60683
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für missbrauch mit Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, Depressive Verstimmungen

ungefähr eine Stunde hielt ein mit Amphetamin vergleichbares Hochgefühl an, welchem dann aber langsam wieder eine Nüchternheit folgte. Nach 3 bis 5 Stunden ohne weiteren Konsum stellten sich bei allen 4 versuchen leichte depressive Phasen ein, begleitet von Zahnschmerzen. Auch nach 6 Stunden...

Ritalin bei missbrauch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ritalinmissbrauch3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ungefähr eine Stunde hielt ein mit Amphetamin vergleichbares Hochgefühl an, welchem dann aber langsam wieder eine Nüchternheit folgte. Nach 3 bis 5 Stunden ohne weiteren Konsum stellten sich bei allen 4 versuchen leichte depressive Phasen ein, begleitet von Zahnschmerzen. Auch nach 6 Stunden konnte ich nicht einschlafen, außerdem fehlte mir jeglicher Appetit, auch zum trinken musste ich mich zwingen.

Fazit: Zum Missbrauch ist Ritalin nur bedingt geeignet. Euphorie stellt sich nur kurz ein, was folgt sind Nebenwirkungen. Vom Gefühl mit Kokain vergleichbar, aber deutlich schwächer, dafür länger anhaltend. Als Amphetaminersatz taugt es wirklich nur bedingt. Wer es nicht braucht, sollte dieses Medikament nicht einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 54234
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Spaßkonsument
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

efexor für Depressionen, Antriebslosigkeit, Depression, Angststörung mit Schwindelanfälle, Orientierungsstörungen, Mundtrockenheit, Gewichtszunahme

schwindelgefühl nach überschreitung der einnahmezeit ab 2 stunden, gefühl eines matschgehirns- bei kopfdrehung gefühl dass hirn erst nachträglich die bewegung mitmacht, verbunden mit verstärktem schwindelgefühl zum teil orientierungsschwirigkeiten gleich danach, oft verbunden mit schmerzen...

efexor bei Depression, Angststörung; Ritalin bei Depressionen, Antriebslosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
efexorDepression, Angststörung3 Jahre
RitalinDepressionen, Antriebslosigkeit1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

schwindelgefühl nach überschreitung der einnahmezeit ab 2 stunden, gefühl eines matschgehirns- bei kopfdrehung gefühl dass hirn erst nachträglich die bewegung mitmacht, verbunden mit verstärktem schwindelgefühl zum teil orientierungsschwirigkeiten gleich danach, oft verbunden mit schmerzen
schwindel direkt nach einnahme( bei pünktlicher wie auch verspäteter einnahme)
Mundtrockenheit kleben der lippen an den zähnen, starker drang dauernd etwas zu trinken ca alle 1/2 stunde
Gewichtszunahm ca 20kg innert 1 jahr danach gleichbleibend, abnahme erst mit vortschreitender gesundung der depression

Eingetragen am  als Datensatz 3648
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Gesteigertes Lernvermögen

Mehrmals zum missbrauch ausprobiert, jedes mal dämpfend und geistlich verwirrt.

Ritalin bei Gesteigertes Lernvermögen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinGesteigertes Lernvermögen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mehrmals zum missbrauch ausprobiert, jedes mal dämpfend und geistlich verwirrt.

Eingetragen am  als Datensatz 88082
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom mit Kopfschmerzen, Magen-Darm-Störung, Schlaflosigkeit, Krampfanfälle, Herzrhythmusstörungen, Appetitlosigkeit, Mundtrockenheit, Schwindel, Müdigkeit, Schwitzen

Kopfschmerzen Magen-Darm-Beschwerden Schlaflosigkeit Erhöhte Neigung zu Krampfanfällen Herzrhythmusstörungen Appetitlosigkeit Mundtrockenheit (Gelegentlich) Schwindel (Gelegentlich) Erregbarkeit (Gelegentlich) Müdigkeit (Gelegentlich) Vermehrtes Schwitzen (Gelegentlich) Angstzustände...

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen
Magen-Darm-Beschwerden
Schlaflosigkeit
Erhöhte Neigung zu Krampfanfällen
Herzrhythmusstörungen
Appetitlosigkeit
Mundtrockenheit (Gelegentlich)
Schwindel (Gelegentlich)
Erregbarkeit (Gelegentlich)
Müdigkeit (Gelegentlich)
Vermehrtes Schwitzen (Gelegentlich)
Angstzustände (Gelegentlich)
Aggressivität (Gelegentlich)
Wahnvorstellungen (Gelegentlich)
Herzrhythmusstörungen (Gelegentlich)
Herzrasen (Gelegentlich)
Beklemmungsgefühl in der Brust (Gelegentlich)
Blutdruckanstieg (Gelegentlich)

Eingetragen am  als Datensatz 15
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch sonsitges
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Schwitzen, Abhängigkeit, Gewichtabnahme

Ich habe die Ritalin damals verschrieben bekommen, als ich furchtbar in der Schule gehangen habe. War damals 16 und durch bestimmte Ereignisse um mich herum sowieso schon depressiv angehaucht. Durch einen ewigen Kreislauf von Lernen, dennoch keine guten Leistungen bringen und kontinuierliches...

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Ritalin damals verschrieben bekommen, als ich furchtbar in der Schule gehangen habe. War damals 16 und durch bestimmte Ereignisse um mich herum sowieso schon depressiv angehaucht. Durch einen ewigen Kreislauf von Lernen, dennoch keine guten Leistungen bringen und kontinuierliches Grübeln ging es mir irgendwann richtig schlecht. Durch die Ritalin habe ich innerhalb eines halben Jahres Selbstbewusstsein aufgebaut, meine Noten verbessert und einen super Anschluss hingelegt. Jetzt bin ich in der Ausbildung und merke: ich brauche die Ritalin, teilweise auch nur um zu wissen, dass ich sie genommen habe und ich mich besser konzentrieren kann. Ich persönlich habe auch sehr viele Nebenwirkungen. Darunter Schwitzen, Appetitverlust, psychische Abhängigkeit von Ritalin, Kopfschmerzen, Übelkeit und am stärksten Gewichtsabnahme. Habe vor der Behandlung 55 kg auf 1,63 m gewogen. Jetzt sind es nur noch knappe 48 kg und damit liege ich nicht mehr im Normalbereich. Dennoch würde ich die Ritalin weiternehmen, da ich durch sie fokussiert an die prioritären Aufgaben gehen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 79062
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom mit Depressionen, Aggression, Schlafstörungen, Vergesslichkeit

Musste es als Kind nehmen bekam davon Depressionen, Aggression, Schlafstörungen so wie Esssörung da kein Hungergefühl da war als Erwachsener habe ich dadurch heute mit Vergesslichkeit zu kämpfen

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Musste es als Kind nehmen bekam davon Depressionen, Aggression, Schlafstörungen so wie Esssörung da kein Hungergefühl da war als Erwachsener habe ich dadurch heute mit Vergesslichkeit zu kämpfen

Eingetragen am  als Datensatz 110854
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Konzentrationsstörungen mit Kopfschmerzen, Harndrang, Reizbarkeit

Kopfschmerzen, Harndrang, Reizbarkeit

Ritalin bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinKonzentrationsstörungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kopfschmerzen, Harndrang, Reizbarkeit

Eingetragen am  als Datensatz 110549
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Konzentrationsstörungen, Autismus

Nehme das Medikament Ritalin jetzt schon über 2 Jahre ein. Ich hatte persönlich keine Probleme außer geminderten Appetit, doch ansonsten ist die Wirkung durchweg positiv.

Ritalin bei Autismus; Ritalin bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinAutismus2 Jahre
RitalinKonzentrationsstörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme das Medikament Ritalin jetzt schon über 2 Jahre ein. Ich hatte persönlich keine Probleme außer geminderten Appetit, doch ansonsten ist die Wirkung durchweg positiv.

Eingetragen am  als Datensatz 110065
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2004 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom

Ich finde nicht das man Kinder auf methamphetamine setzten sollte um sie gefügig zu machen. Das Medikament hatt mich meiner Kindheit beraubt

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom900 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich finde nicht das man Kinder auf methamphetamine setzten sollte um sie gefügig zu machen.

Das Medikament hatt mich meiner Kindheit beraubt

Eingetragen am  als Datensatz 109945
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):150 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom

Hilft bei Konzentration und macht Kopf frei. Ich fühl mich nüchterner. Ich kann besser einschlafen. Bessere Strukturierung von Tätigkeiten. Ich fühl mich nicht mehr faul. Für so 2-4h nach einnahme. Nebenwirkungen bei 10 mg hab ich nur Müdigkeit. Am Anfang und am Ende stärker. Bei 20 mg hab ich...

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hilft bei Konzentration und macht Kopf frei. Ich fühl mich nüchterner. Ich kann besser einschlafen. Bessere Strukturierung von Tätigkeiten. Ich fühl mich nicht mehr faul. Für so 2-4h nach einnahme.
Nebenwirkungen bei 10 mg hab ich nur Müdigkeit. Am Anfang und am Ende stärker.
Bei 20 mg hab ich Herzrasen, Kopfschmerzen und mich allgemein komisch gefühlt. Den ganzen Tag.
Generell so lange es wirkt (6-7h) hab ich kein Appetit und Durst, kann aber Problemlos was essen und Hunger merk ich auch. Aber ich weiß nicht worauf ich lust hab (beim Bäcker z. B.)

Eingetragen am  als Datensatz 109138
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom mit Kopfschmerzen, Herzrasen, Müdigkeitsgefühl, kein Appetit

Hilft bei Konzentration und macht Kopf frei. Ich fühl mich nüchterner. Ich kann besser einschlafen. Bessere Strukturierung von Tätigkeiten. Ich fühl mich nicht mehr faul. Für so 2-4h nach einnahme. Nebenwirkungen bei 10 mg hab ich nur Müdigkeit. Am Anfang und am Ende stärker. Bei 20 mg hab...

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hilft bei Konzentration und macht Kopf frei. Ich fühl mich nüchterner. Ich kann besser einschlafen. Bessere Strukturierung von Tätigkeiten. Ich fühl mich nicht mehr faul. Für so 2-4h nach einnahme.

Nebenwirkungen bei 10 mg hab ich nur Müdigkeit. Am Anfang und am Ende stärker.
Bei 20 mg hab ich Herzrasen, Kopfschmerzen und mich allgemein komisch gefühlt. Den ganzen Tag.

Generell so lange es wirkt (6-7h) hab ich kein Appetit und Durst, kann aber Problemlos was essen und Hunger merk ich auch. Aber ich weiß nicht worauf ich lust hab (beim Bäcker z. B.)

Eingetragen am  als Datensatz 109137
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom mit Hungergefühl

Ich hab bei mir nur ein gesteigertes Hungergefühl festgestellt. Das Gefühl von einem leeren Magen. Ansonsten wirkt es wie es soll. Meine Nerven sind ruhig und ich kann mich konzentrieren. Kein Schlafmangel o. Ä..

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hab bei mir nur ein gesteigertes Hungergefühl festgestellt. Das Gefühl von einem leeren Magen. Ansonsten wirkt es wie es soll. Meine Nerven sind ruhig und ich kann mich konzentrieren. Kein Schlafmangel o. Ä..

Eingetragen am  als Datensatz 109020
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom

Appetitverlust Stechen im Brustbereich Obstipation Kopfschmerzen

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Appetitverlust
Stechen im Brustbereich
Obstipation
Kopfschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 108766
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79.
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom mit Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmung, Gefühlsstörungen, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen

Die einzige positive Wirkung des Medikaments ist dass ich mich besser auf die Schule konzentrieren kann und dadurch vielleicht ein bisschen bessere Noten schreibe. Die Frage ist nur, ob die Noten einem das Wert sind. Ansonsten hat mir das Ritalin nur negative Wirkungen mitgebracht. Schon nach...

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die einzige positive Wirkung des Medikaments ist dass ich mich besser auf die Schule konzentrieren kann und dadurch vielleicht ein bisschen bessere Noten schreibe. Die Frage ist nur, ob die Noten einem das Wert sind. Ansonsten hat mir das Ritalin nur negative Wirkungen mitgebracht. Schon nach kürzester Zeit der Einnahme habe ich mit extremen und extrem radikalen Stimmungsschwankungen zu kämpfen. Diese Schwankungen kommen und gehen innerhalb von Sekunden und wechselt von euphorie hinüber zu extrem starker depressiver Stimmung. Die Schwankungen sind so enorm schnell, dass ich am schluss nur noch verwirrt bin und gar nichts mehr fühle. Vor der Medikamenteinnahme war ich ein sehr lebensfroher, gefühlsvoller und aufgestellter Mensch gewesen. Jetzt habe ich sehr oft mit stark depressiver Stimmung zu kämpfen. Ich bin zu einem Roboter geworden und meide soziale Kontäkte. In der Nacht kannn ich nicht schlafen und bin oftmals noch wach wenn die Sonne schon aufgeht aber am nächsten Tag muss ich dann trotzdem in die Schule. Dies funktioniert eine Zeit lang, weil ich am morgen direkt die nächste Pille einwerfe. Nach ein paar Tagen aber, ist mein Körper dann so kaputt, dass ich dann gezwungenermassen einfach in den Schlaf falle. In der Schule erfülle ich meine Pflichten jedoch bin ich unmotivierter denn je. Seit Beginn der Medikamenteinnahme prägen Apetittverlust, Übellkeit, Kopfschmerzen und stark migräneartige Zustände meinen Alltag.
Ich hoffe dass das Medikament in Zukunft vorallem Kinder nicht mehr so schnell verschrieben wird.

Eingetragen am  als Datensatz 107870
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Jael
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom mit depressive Stimmung

macht einen depressiv und leer, wie einen Roboter

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

macht einen depressiv und leer, wie einen Roboter

Eingetragen am  als Datensatz 107214
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom

Ich nehme das Medikament erst seit 2 Tagen, aber habe bis jetzt nur Nebenwirkungen. Hitzewallungen und Herzrasen

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament erst seit 2 Tagen, aber habe bis jetzt nur Nebenwirkungen. Hitzewallungen und Herzrasen

Eingetragen am  als Datensatz 107190
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom

Ohne hab ich ein Ruhepuls von 70-90BPM (Ruhepuls) Mit ca 80BPM Besserer Focus Durst kann ich nicht beurteilen da ich allein sehr viel trinke 2L + Keine schlafprobleme, keine Halluzinatione. 18-25mg (1,5 Tabletten)

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ohne hab ich ein Ruhepuls von 70-90BPM (Ruhepuls)
Mit ca 80BPM
Besserer Focus
Durst kann ich nicht beurteilen da ich allein sehr viel trinke 2L +
Keine schlafprobleme, keine Halluzinatione.

18-25mg (1,5 Tabletten)

Eingetragen am  als Datensatz 106849
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom

BITTE GREIFT NICHT ZU DIESER DROGE ES HAT MICH KOMPLETT RUINIERT gereizt weinerlich Angst Trennung aggressiv feindselig arrogant über den Dingen stehen Burnout Depression AUS.

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom480 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

BITTE GREIFT NICHT ZU DIESER DROGE
ES HAT MICH KOMPLETT RUINIERT
gereizt weinerlich Angst Trennung aggressiv feindselig arrogant über den Dingen stehen Burnout Depression AUS.

Eingetragen am  als Datensatz 106261
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Müdigkeit

Ich habe völlig andere Erfahrungen als meine Vorschreiber. Seit ich dieses Medikament nehme, bin ich nicht mehr ständig müde. (Natürlich ließ ich vorab eine komplette Gesundenuntersuchung machen mit dem Ergebnis, dass alle meine Werte perfekt seien!) Mein Schlaf ist keineswegs gestört durch...

Ritalin bei Müdigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinMüdigkeit12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe völlig andere Erfahrungen als meine Vorschreiber.
Seit ich dieses Medikament nehme, bin ich nicht mehr ständig müde.
(Natürlich ließ ich vorab eine komplette Gesundenuntersuchung machen mit dem Ergebnis, dass alle meine Werte perfekt seien!)
Mein Schlaf ist keineswegs gestört durch die Einnahme: Wenn ich das Medikament nehme, macht es mich munter und deutlich leistungsfähiger in meinem Beruf als Bildbearbeiterin. Trotzdem kann ich, wenn es an der Zeit ist, jederzeit ohne Probleme einschlafen und habe auch keine Durchschlafstörungen.
Kurzum: Bei mir treten keinerlei Nebenwirkungen auf. Im Gegenteil tritt bei mir fast bei allen Punkten meiner Vorschreiber der gegenteilige Effekt auf.
So hilft mir das Medikament GEGEN Depressionen, anstatt sie zu verstärken.
Auch habe ich keine sexuellen Probleme, sondern sogar eine deutlich erhöhte Libido.
Im Gegensatz zu fast allen meiner Vorschreiber habe ich deutlich mehr Durst als sonst, was natürlich ein Vorteil ist, zumal wir alle generell zu wenig trinken.
Mein Hungergefühl ist vermindert, was ich aber begrüße, da meine Fressattacken ausbleiben.
Nicht nur beruflich, sondern auch sportlich bin ich deutlich leistungsfähiger und motivierter.
Manchmal tendiere ich dazu, einen kleinen Putzfimmel an den Tag zu legen, was ich auch absolut positiv finde.
Das wirklich einzige Negative, was mir bei mir selbst und bei meinem großen Sohn (er ist Autist und hat ADHS- Züge, weshalb er eine Zeit lang Ritalin verschrieben bekam) auffiel, ist ein sehr unangenehmer Geruch der Hände, und das ohne Schwitzen.

Vermutlich wirkt das Medikament bei mir deshalb völlig konträr im Vergleich zu Anderen, weil ich selbst autistische Züge sowie ADHS habe.

Eingetragen am  als Datensatz 105946
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom

zum anfang ich bin 18 Jahre,Männlich und habe vor 3 monaten mit dem medikament aufgrund ADS angefangen und nehme Ritalin Adult Retard jeweils 40mg morgens und 20mg mittags. hilft gut zum konzentrieren und strukturierung des alltags. Wenn man konzentrationsprobleme und aufmerksamkeitstörungen...

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

zum anfang ich bin 18 Jahre,Männlich und habe vor 3 monaten mit dem medikament aufgrund ADS angefangen und nehme Ritalin Adult Retard jeweils 40mg morgens und 20mg mittags.

hilft gut zum konzentrieren und strukturierung des alltags. Wenn man konzentrationsprobleme und aufmerksamkeitstörungen hat hilft es wenn man die motivation gefunden hat sich einmal hinzusetzten eine aufgabe auch zu ende zu führen aber die motivation muss von dir selber kommen da hilft das medikament auch nicht. Also wenn du dich einmal überwunden hast etwas anzufangen schaffst du es durch das medikament leichter zu beenden.
Nebenwirkungen sind voralldingen sehr starke appetit hemmung bin 1.90m groß und wog am tiefpunkt 66.5kg auch wenn du was essen willst du hast kein hungergefühl sprich du vergisst es einfach und wenn du was ist sind es die hälfte der portionen wie ohne medikament.
Herzrasen und erhöhter puls sind auch teilweise nebenwirkungen sowie warum auch immer in verbindung mit alkohol teilweise kieferspastiken wie man sie von drogen kennt.
Das Kiefern tritt nicht immer auf und teilweise nach 2 bier aber an anderen Tagen nach einer halben flasche schnaps garnichts.
teilweise auch hände zittern
Schlafprobleme habe ich keine kann vormittags auch kurz nach der einahme ruhig schlafen.

Eingetragen am  als Datensatz 105344
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom

Vor vier Monaten wurde bei mir ADS diagnostiziert. Erhebliche Konzetrations- und Aufmerksamkeitsdefizite, Antriebslosigkeit und viele weitere Symptome waren ausschlaggebend für den Verdacht. Neben der eigentlichen Behandlung wurde mir erst Medikinet verschrieben. Dieses zeigte jedoch keinerlei...

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor vier Monaten wurde bei mir ADS diagnostiziert. Erhebliche Konzetrations- und Aufmerksamkeitsdefizite, Antriebslosigkeit und viele weitere Symptome waren ausschlaggebend für den Verdacht.
Neben der eigentlichen Behandlung wurde mir erst Medikinet verschrieben. Dieses zeigte jedoch keinerlei Wirkung oder Nebenwirkungen. Danach habe ich Ritalin Adult ausprobiert. Erst nach einer recht hohen Dosis konnte ich Besserungen in Sachen Konzentration, wie zum Beispiel beim lesen, feststellen. Auch die tagsüber auftretende Müdigkeit ging zurück wodurch ich aktiver wurde. Dies hatte die Folge, abends besser einschlafen zu können.
Nebenwirkungen wie Appetitlosigkeit oder andere sind nicht aufgetreten. Lediglich ein leichtes Dröhnen im Kopf ist spürbar, welche aber auch auf die Einstellungsphase zurückzuführen werden kann.
Als Wundermittel würde ich es jedoch nicht bezeichnen.
Ohne zusätzliches Coaching oder Therapien ist Ritalin keine Lösung sondern unterstützt diese.
Ich nehme täglich morgens und mittags 30mg.

Eingetragen am  als Datensatz 105006
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom

Ich nehme es seitdem ich 17 bin, da ich extremste Konzentrationsprobleme (ADHS) habe. Ich vertrage es gut.

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme es seitdem ich 17 bin, da ich extremste Konzentrationsprobleme (ADHS) habe. Ich vertrage es gut.

Eingetragen am  als Datensatz 104953
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Konzentrationsstörungen

Ich nehme Ritalin wegen Konzentrationsstörungen. Mir wurde zu beginn jedoch von allen Seiten immer wieder gesagt (da ich sehr dünn bin) dass das Ritalin die Eigenschaft hat das Hungergefühl stark einzudämmen und viele deswegen stark an Gewicht verlieren und Probleme mit der Ernährung bekommen....

Ritalin bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinKonzentrationsstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Ritalin wegen Konzentrationsstörungen. Mir wurde zu beginn jedoch von allen Seiten immer wieder gesagt (da ich sehr dünn bin) dass das Ritalin die Eigenschaft hat das Hungergefühl stark einzudämmen und viele deswegen stark an Gewicht verlieren und Probleme mit der Ernährung bekommen. Nun. Ich nehme es schon rund 2 Monaten und bei mir ist das Gegenteil der Fall. An meinem Essverhalten hat sich nichts geändert jedoch habe ich innerhalb von den 2 Monaten 6.5kg zugenommen. Es tut meinem Körper zwar gut das ich ein bisschen Speck auf meine Rippen bekomme, jedoch ist es auf eine Art und Weise beunruhigend da ich das nicht kontrollieren kann und nicht weiss wenn das ein Ende hat. Für mein zukünftiges ich hoffe ich jedoch das dies mit Sport wieder weg geht oder zumindest dann wenn ich die Medikamente wieder absetze wenn ich gelernt habe mit meiner Konzentrationsprobleme umzugehen.

Eingetragen am  als Datensatz 104704
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für ADH-Syndrom, Denkstörungen

Behandlung erfolgte 2011 in der Psychiatrie. Warum Abilify verordnet wurde ist mir bisher nicht bekannt, mir gegenüber benannt als Mittel gegen "Gedankenkreisen". Es wurde 2 Wochen zuvor Ritalin wegen der schon lange vorliegenden ADHS-Diagnose verordnet. Dies wirkte - im Gegensatz zu vielen...

Abilify bei Denkstörungen; Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDenkstörungen14 Tage
RitalinADH-Syndrom28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Behandlung erfolgte 2011 in der Psychiatrie. Warum Abilify verordnet wurde ist mir bisher nicht bekannt, mir gegenüber benannt als Mittel gegen "Gedankenkreisen".

Es wurde 2 Wochen zuvor Ritalin wegen der schon lange vorliegenden ADHS-Diagnose verordnet. Dies wirkte - im Gegensatz zu vielen Generika - sehr gut und war sehr verträglich, was bisherigen Erfahrungen entsprach.

Dann nach circa 2 Wochen wurde zusätzlich Abilify verordnet. Es begannt schon nach kurzer Zeit ein Höllentrip. Gedankenlich hat sich wenig verändert, ausser das ich apathisch wurde, meine Mutter behauptet ich hätte auch gesabbert und war zu keiner Unterhaltung fähig.
Ich selbst erlebte es vor allem körperlich als schrecklich, es fühlte sich täglich mehr als als würde ich einen Kreislaufkollaps erleiden. Am Ende fürchtete ich, ohne Hilfe zu keiner Anstrengung mehr fähig zu sein, z.B. auch nicht zu Toilettengängen. Es fühlte sich an wie schweres Fieber mit Schüttelfrost und Kreislaufproblemen.
Weiterhin fühlte ich mich einfach elend und am Ende, Gefühle und Empfindungen jeder Art waren einfach weg oder sehr flach.

Malen und Zeichnen für das ich eine Begabung habe, wurde mir unmöglich, ich bin noch heute schockiert wenn ich die Bilder aus der Ergotherapie sehe - man sieht deutlich, welche Bildbereiche durch das Medikament zerstört wurden. Das merkte ich damals auch, und es hat mir viel Angst bereitet, das ein Medikament einfach eine kreative Begabung auslöschen kann.

Ich bat die Behandler mehrfach, das Mittel abzusetzen, es wurde mir jedesmal sagt, es wären nur Nebenwirkungen, mein Bitte wurde nicht ernst genommen. Nach 2 Wochen war ich so am Ende, das ich anfing das Medikament zu verweigern bzw. es in Klo zu spucken. Nach 3 Tagen war der Horror vorbei. Ich empfand das alles in allem als Misshandlung ohne Grund.

Es wurde dann offiziell "abgesetzt" als mein Pfleger das kapiert hat, als Begründung wurden Wechselwirkungen mit Ritalin angeführt. Auch das Ritalin wurde abgesetzt.

Inzwischen habe ich einen Prozess zur Akteneinsicht in die Wege geleitet, wenn die Unterlagen es ermöglichen werde ich mich danach an die Ärztekammer wenden. Diese und andere fragliche Behandlungsmethoden werden dann ein Nachspiel haben.

Eingetragen am  als Datensatz 103729
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom

Wurde dadurch komplett gefühllos, traurig, hatte Heulattacken, kalten Schweiß, Appetitlosigkeit und hatte jegliche Empathie und Lebensfreude verloren. Zum lernen half es allerdings sehr gut. Habe jetzt zum Glück auf elvanse gewechselt, welches fast genau so wirkt nur ohne die psychischen...

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wurde dadurch komplett gefühllos, traurig, hatte Heulattacken, kalten Schweiß, Appetitlosigkeit und hatte jegliche Empathie und Lebensfreude verloren.
Zum lernen half es allerdings sehr gut.
Habe jetzt zum Glück auf elvanse gewechselt, welches fast genau so wirkt nur ohne die psychischen Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 103332
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom

Ritalin 10 mg, hatte bei mir nur eine sehr kleine bis fast keine Wirkung. Zwar hat es leicht die Hyperaktivität gebremst und die Impulsivität verringert, dies aber auch nur sehr schwach. Die Wirkungsdauer(nach 2 Stündigen Einwirkungszeit) von normalerweise 4 Stunden habe ich eher mit ca. 2...

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ritalin 10 mg, hatte bei mir nur eine sehr kleine bis fast keine Wirkung. Zwar hat es leicht die Hyperaktivität gebremst und die Impulsivität verringert, dies aber auch nur sehr schwach. Die Wirkungsdauer(nach 2 Stündigen Einwirkungszeit) von normalerweise 4 Stunden habe ich eher mit ca. 2 Stunden wahrgenommen. Bei einer "leichten ADHS" ist daher die 10 mg variante eine solide Lösung.

Eingetragen am  als Datensatz 102973
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom

Nehme täglich 60mg würde schon sagen das ich mich besser konzentrieren kann und deutlich Leistungsfähiger bin auch viel lern bereitwilliger. Nebenwirkungen sind das ich viel weniger ess habe keine Abneigung gegen essen aber das Hungergefühl ist nicht mehr stark. Auserdem bin ich schnell gereizt...

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme täglich 60mg würde schon sagen das ich mich besser konzentrieren kann und deutlich Leistungsfähiger bin auch viel lern bereitwilliger.
Nebenwirkungen sind das ich viel weniger ess habe keine Abneigung gegen essen aber das Hungergefühl ist nicht mehr stark. Auserdem bin ich schnell gereizt und agressiv und werde viel schneller laut wenn mir was nicht passt. Davor hatte ich das garnicht.
Schlafprobleme habe ich garkeine.

Eingetragen am  als Datensatz 102409
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom

Ich nehme Ritalin starker Wirkstoff Hartkapseln seit einen Langen Zeitraum anfangs 10 dann 20 dann 30 dann 40 mg ich muss sagen das ich oft und häufig Nebenwirkungen habe diese Schwanken zwischen Durchfall zu Zittern welches in den letzten Jahren ein Ständiger Begleiter ist und war (von...

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Ritalin starker Wirkstoff Hartkapseln seit einen Langen Zeitraum anfangs 10 dann 20 dann 30 dann 40 mg ich muss sagen das ich oft und häufig Nebenwirkungen habe diese Schwanken zwischen Durchfall zu Zittern welches in den letzten Jahren ein Ständiger Begleiter ist und war (von Händezittern bis zu Schüttelfrost). Trotz alledem wirkt es wunderbar ich merke einen Starken unterschied zwischen einmahne und nicht. ohne Einahme kann ich mich nicht au eine Sache konzentrieren und Rede zuschnell ohne zu denken dummes Zeug. Aber leider hat es auch die Nebenwirkung einer Allgemeinen Lustlosigkeit fängt an beim Essen hört auf bei Hausaufgaben training und etc. In Allgemeinen Schlaf ich kaum. Ritalin hat mir definitive geholfen aber hat auch viel schaden angerichtet insofern muss man selbst entscheiden. Noch ein Problem ist das ich langsam verrückt werde ich weiß nicht ob das was mit den Ritalin zu tun hat. Das äußert isch in Paranoier, Einbildungen von dingen z.B in Schatten personen Gesichter verschwienden wenn Focus, Selbst Gespräche weil man denkt wer ist da und allgemeiner Zweifel daran was real ist und was nicht und antisoziales verhalten und selbsthass

Eingetragen am  als Datensatz 102351
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom

Am Anfang hatte ich Bauchschmerzen dann fing es an mit plötzlicher Nervosität und das jeden Tag manchmal wenig manchmal viel als ich das dann nicht mehr so stark hatte wurde ich ohne Grund aggressiv außerdem fing ich an die Geräusche aus meiner Umgebung ganz anders war zu nehmen wenn ich zum...

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Anfang hatte ich Bauchschmerzen dann fing es an mit plötzlicher Nervosität und das jeden Tag manchmal wenig manchmal viel als ich das dann nicht mehr so stark hatte wurde ich ohne Grund aggressiv außerdem fing ich an die Geräusche aus meiner Umgebung ganz anders war zu nehmen wenn ich zum Beispiel mit meiner Familie essen wollte nahm ich die Essgeräusche viel lauter war auch wenn jemand hustete oder mit etwas ein lautes Geräusch machte ich bekamm dann inerlich Aggressionen aber eigentlich wollte ich losheulen und so geht es mir immernoch und ich weiß nicht ob das irgendwann aufhört

Eingetragen am  als Datensatz 102162
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2008 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Unruhe

Leider wurde ADHS bei mir erst ,nach meinem 4 Burnout festgestellt. Durch meiner Freundin 4 Psychologen haben es nicht erkannt Es ging zum Schluß nix mehr außer Sport. Ich bekam Ritalin und war völlig drauf mit krassen Nebenwirkungen. Ich kann nur jeden empfehlen Die richtige Dosierung und...

Ritalin bei Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinUnruhe1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leider wurde ADHS bei mir erst ,nach meinem 4 Burnout festgestellt. Durch meiner Freundin
4 Psychologen haben es nicht erkannt
Es ging zum Schluß nix mehr außer Sport.
Ich bekam Ritalin und war völlig drauf mit krassen Nebenwirkungen.
Ich kann nur jeden empfehlen
Die richtige Dosierung und eine Verhaltenstherapie ist der Schlüssel zur Balance.
Ich hatte 35mg bekommen,was zu stark für mich war. Ich probierte und protokollierte alles genau.
Wann ,wie lange ,was gemacht
Jetzt bei ich 5mg alle 4 Stunden.Ich konnte sofort wieder leichte arbeiten ausüben und spürte kaum noch Stress und Hektik und schlafe wieder richtig gut
3h vorn schlafen gehen sollte die Wirkung nach lassen,sonst schläft man schlecht.
Und Schlafhygiene einhalten ist auch ein entscheidender Punkt. Bei YouTube schauen
Ich habe ein neues Leben wieder und bin unendlich dankbar

Eingetragen am  als Datensatz 102069
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom

Schlechte Laune, Haarausfall, niedrige Aggressionstoleranz, Psychogenes Fieber

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlechte Laune, Haarausfall, niedrige Aggressionstoleranz, Psychogenes Fieber

Eingetragen am  als Datensatz 100512
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Aufmerksamkeit-Defizit-Syndrom

Ich war dabei die Behandlung mit Ritalin aufgrund meiner ADS Symtomathik aufzubauen. Zu Anfang hatte ich überhaupt kein Effekt gemerkt. Als ich dann 20 mg erhalten habe, bemerkte ich bei erster Anwendung einen leichten positiven Effekt (Konzentration nahm zu, spürbarer Stress ab). Bei der zweiten...

Ritalin bei Aufmerksamkeit-Defizit-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinAufmerksamkeit-Defizit-Syndrom14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich war dabei die Behandlung mit Ritalin aufgrund meiner ADS Symtomathik aufzubauen. Zu Anfang hatte ich überhaupt kein Effekt gemerkt. Als ich dann 20 mg erhalten habe, bemerkte ich bei erster Anwendung einen leichten positiven Effekt (Konzentration nahm zu, spürbarer Stress ab). Bei der zweiten Einnahme Tags darauf, erlitt ich jedoch eine sehr heftige Panikattacke. Ich hatte vorgängig noch nie eine Panikattacke gehabt (starke Atemnot, kurzeitiges Gefühl zu Versticken). Da ich diese Symptomatik bei mir nicht kannte wurde ein Notarzt gerufen welcher eine körperliche Ursache ausschliessen konnte.
Daraufhin wurde die Einnahme von Ritalin sofort gestoppt.
Einige Zeit später wurden bei mir einige schwere traumabedingte Störungen nachgewiesen. Mein Arzt erklärte das er bei dem Wissen das diese Erkrankungen vorlägen, keine Ritalinabgabe empfohlen hätte.

Eingetragen am  als Datensatz 100411
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom

Nehme seit 3 Jahren Ritalin wegen adhs nachdem ich in einer Klinik richtig eingestellt wurde auf 40mg morgens und 30mg mittags fnag ich an mein Leben wieder auf die reihe zu kriegen. Ich muss nur mich immer zwingen was zu essen was anfangs schwierig war aber mittlerweile routine geworden ist...

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 3 Jahren Ritalin wegen adhs nachdem ich in einer Klinik richtig eingestellt wurde auf 40mg morgens und 30mg mittags fnag ich an mein Leben wieder auf die reihe zu kriegen. Ich muss nur mich immer zwingen was zu essen was anfangs schwierig war aber mittlerweile routine geworden ist und nicht mehr stört, zudem hilft mir die appetitlosigkeit gegen fress Attacken, da s positive aus dem negativen ziehen

Eingetragen am  als Datensatz 98537
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):101
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Konzentrationsstörungen

Hi, ich hatte nach 25 Jahren wieder Prüfungen und Prüfungsängste. Also habe ich mich an einen Psychiater gewendet. Anfangs beim Einstellen, verschiedene Dosen ausprobiert um die richtige für mich passende Dosis zu finden. Bei mir sind das 10-15 mg nach Einnahme dauert es 30 min. bis zur Wirkung....

Ritalin bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinKonzentrationsstörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hi, ich hatte nach 25 Jahren wieder Prüfungen und Prüfungsängste. Also habe ich mich an einen Psychiater gewendet. Anfangs beim Einstellen, verschiedene Dosen ausprobiert um die richtige für mich passende Dosis zu finden. Bei mir sind das 10-15 mg nach Einnahme dauert es 30 min. bis zur Wirkung. Wirkungsdauer ca. 4h. Bei Gänen oder Kopfschmerzen, was süsses trinken oder essen, da das Ritalin mehr Zucker vom Körper verbrennt. Habe zum Teil bis zu 12h täglich gelernt somit auch alle 4h erneut zu Ritalin gegriffen. Das Herzrasen ist nur Anfangs bis sich dein Körper daran gewöhnt. Durchfall kann mal vorkommen ist aber nicht immer der Fall, dass hängt davon ab was man auch zu sich genommen hat. Mittlerweile nehmen es auch meine Kinder und mein Mann, bei uns hilft es definitiv. Würde es immer wieder weiter empfehlen. Prüfung habe ich bestanden dadurch motiviert weitere Kurs bzw. Prüfungen abzulegen. Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen. Lg schönen Tag noch.

Eingetragen am  als Datensatz 98165
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Erwachsenen adhs

Ritalin für Adhs im Erwachsenen Alter - + weniger müde + Durchhaltevermögen beim Arbeiten und Freude daran + Gedächtnis stark verbessert - kann jetzt Kopfrechnen - konnte ich vorher kaum oder nur mit starker Anstrengung trotz technischem Studium und sehr gutem Matheverständnis +Ordnung im...

Ritalin bei Erwachsenen adhs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinErwachsenen adhs6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ritalin für Adhs im Erwachsenen Alter -
+ weniger müde
+ Durchhaltevermögen beim Arbeiten und Freude daran
+ Gedächtnis stark verbessert - kann jetzt Kopfrechnen - konnte ich vorher kaum oder nur mit starker Anstrengung trotz technischem Studium und sehr gutem Matheverständnis
+Ordnung im Haushalt fällt mir leichter
+Prioritäten Setzung fällt mir leichter
+Klarheit im Kopf

- muskelkater
- anfangs Herzrasen
- "müdigkeitskopfweh" wenn die Wirkung nachlässt : nenne das liebevoll Aufmerksamkeitsmuskelkater
- trockenerer Mund am Anfang
- trockene Augen
- generell trockenes Gefühl an schleimhäuten (nebenhölen, Augen, Mund...)
- kurze wirkungsdauer bei mir: max 2h
- muskelzittrigkeit

Deshalb 10 mg Ritalin in Kombination mit 36mg Concerta in der früh - Ritalin als booster für wirklich anstrengende Tage bzw in der früh bevor Concerta wirken anfängt

Eingetragen am  als Datensatz 97702
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
60 mehr Nebenwirkungen mit Ritalin

Ritalin wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Abilify, Trevilor, Oxygesic, Cipralex, Seroquel

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von collan
collan
Benutzerbild von Raphael86
Raphael86
Benutzerbild von Znoopy
Znoopy

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 127 Benutzer zu Ritalin

Graphische Auswertung zu Ritalin

Graph: Altersverteilung bei Ritalin nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Ritalin nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Ritalin
[]