ADH-Syndrom

Das ADH-Syndrom, auch als Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)Syndrom bezeichnet ist eine psychiatrische Erkrankung, die bereits im Kindesalter beginnt und für die Betroff...

Community über ADH-Syndrom

Wir haben 504 Patienten Berichte zu der Krankheit ADH-Syndrom.

Prozentualer Anteil 48%52%
Durchschnittliche Größe in cm165169
Durchschnittliches Gewicht in kg6670
Durchschnittliches Alter in Jahren3733
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,5723,15

Andere Bezeichnungen für die Krankheit ADH-Syndrom

ADH-Syndrom, ADHS, ADS, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom

Bei ADH-Syndrom wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Medikinet32% (168 Bew.)
CONCERTA13% (65 Bew.)
Ritalin12% (55 Bew.)
Strattera9% (56 Bew.)
Elontril7% (37 Bew.)
Trevilor4% (20 Bew.)
Cymbalta2% (13 Bew.)
Edronax2% (6 Bew.)
Methylpheni TAD2% (20 Bew.)
Seroquel1% (13 Bew.)
Amphetaminsaft1% (6 Bew.)
Sertralin1% (5 Bew.)
Cipralex<1% (5 Bew.)
Methylphenidat<1% (6 Bew.)
Trimipramin<1% (6 Bew.)
Citalopram<1% (2 Bew.)
Attentin<1% (13 Bew.)
Doxepin<1% (2 Bew.)
Elvanse<1% (3 Bew.)
Equasym<1% (2 Bew.)
alle 55 Medikamente gegen ADH-Syndrom

Bei ADH-Syndrom wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Methylphenidat56% (292 Bew.)
Atomoxetin9% (55 Bew.)
Bupropion7% (39 Bew.)
Venlafaxin4% (22 Bew.)
Reboxetin3% (9 Bew.)
Duloxetin2% (13 Bew.)
Quetiapin2% (15 Bew.)
Amphetaminsulfat1% (6 Bew.)
Sertralin1% (5 Bew.)
Escitalopram<1% (5 Bew.)
Trimipramin<1% (6 Bew.)
Paroxetin<1% (5 Bew.)
Citalopram<1% (2 Bew.)
Amisulprid<1% (1 Bew.)
Tianeptin<1% (6 Bew.)
Lamotrigin<1% (6 Bew.)
Dexamfetamin<1% (13 Bew.)
Lisdexamfetamindimesilat<1% (3 Bew.)
Fluoxetin<1% (2 Bew.)
Valeriana D6<1%
alle 45 Wirkstoffe gegen ADH-Syndrom

Fragen zur Kranheit ADH-Syndrom

alle Fragen zu ADH-Syndrom

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Medikinet bei ADH-Syndrom

 

elvanse für ADH-Syndrom, ADH-Syndrom

Hallo Liebe Hilfesuchende und sowie allen Ärtzen, Ich bin 21 Jahre, männlich und leide seit dem Grundschulalter an ADHS. Nach jahrelanger Erfahrung mit Medikinet (Methylphenidathydrochlorid) wurde ich so eingestellt, dass ich 30mg morgens, 20mg mittags und 10 abends, nehmen musste. Ich war...

elvanse bei ADH-Syndrom; Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
elvanseADH-Syndrom9 Monate
MedikinetADH-Syndrom10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Liebe Hilfesuchende und sowie allen Ärtzen,

Ich bin 21 Jahre, männlich und leide seit dem Grundschulalter an ADHS. Nach jahrelanger Erfahrung mit Medikinet (Methylphenidathydrochlorid) wurde ich so eingestellt, dass ich 30mg morgens, 20mg mittags und 10 abends, nehmen musste. Ich war zudem noch in einer mittelschweren depressiven episode gesegnet (samt einem Burnout) und hatte 5 Jahre keine Medikamente genommen, habe mein Fachabi abgebrochen und bin im Ersten Lehrjahr als Bauelektriker
gelandet. Nun arbeitete ich viele Stunden am Tag schwarz,( so 16 Stunden pro Tag von Montags bis Samstags) , da Berufsausbildungsbeihilfe abgelehnt wurde, weil meine Eltern zu viel verdienten. Zudem bekam ich kein Unterhalt von meinen Eltern, da diese neue Familien besitzen. Das ganze lief 3 Jahre gut und dann kam der Burnout. Nun versuchte ich mich wieder aufzurappeln und bekam früh zeitig wieder MPH.

Das Problem war, dass ich keinem erzählt habe, dass ich darunter stark gelitten habe und mich jeder für einen "Schwätzer" hielt. Ich musste also jeden Tag pünktlich (so alle 4,5 Stunden) etwas essen und meine Medikamente einnehmen um die Wirkung zu gewährleisten. Wie Früher. Irgendwann kam ich mir dann vor wie ein Junkie. Nur Medikamente nehmen um überhaupt was auf die Kette zu kriegen. Ich befand mich anfangs des 2 Lehrjahres wieder in Therapie beim Psychologen sowie in regelmäßigen Abständen Besuche beim Psychiater. Alles lief wieder bergauf. Ich kannte die Einnahme ja schon von der Kindheit an.

Dann bekam ich die Chance auf ein neues Medikament, das einmalig genommen 13 Stunden wirkt und man nicht unbedingt was direkt dazu essen muss und 50 Prozent mehr aus mir (Konzentrationstechnisch) rausholen kann. Elvanse (Lisdexamphetamindimensilat kurz LDX). Ich fand das großartig, war aber nicht so offen für neues. Trotzdem wagte ich es mit einem Off-Label-Vertrag, da das Medikament noch nicht für Erwachsene zugelassen war. Darauf bekam ich eine Absage und wollte mit der Krankenkasse in einen Rechtsstreit ziehen, also bat ich Sie um einen rechtsfähigen Bescheid um meine Rechtsschutzversicherung Inkrafttreten zu lassen.

Bis das alles passierte hatte ich mir das Medikament privat verschreiben lassen und jeden Monat ca. 130 Euro (6 Monate lang) für dies Medikament zusammengekratzt.
Nun ist es frei Verschreibbar bei der ADHS/ADS Diagnose und kostet 10 Euro Betäubungsmittel-Gebühr (Techniker-Krankenkasse).

Es hat mir bis jetzt mehr als gut geholfen. Ich bin im 2 Lehrjahr wiedereingestiegen und meine Noten sind und waren nie besser als momantan. Ich lerne nicht habe trotzdem gute Noten. Im Job läufts prima. Arbeite Selbstständig und bin gewollt und konzentriert genug um mehr zu leisten als ich mir jemals erhoffte leisten zu können.

Zu den Nebenwirkungen finde ich lediglich jicht so schön , dass der Mund trocken wird, was jedoch bei Methylphenidathydrochlorid das selbe Spiel war.


Ich bedanke mich für die jahrelange Hilfe bei:

Dipl. Psychologe Herr Jörg Dreher. Sitz in Koblenz am Rhein
Er rat mir wegen meiner Probleme zu Elvanse.

Herr Dr. Med. Michael Löchel.
Lange Zeit bei der Johanniter Chefarzt in Neuwied am Rhein.
Mein Kinderpsychiater

Herr Dr. Med. Jürgen Fleischmann.
Sitz in Sinzig am Rhein.
Half mir als das 2 Lehrjahr anfing und keiner mich als Patient haben wollte. (Grenze zum 18 Lebensjahr)

Herr Dr. Med. Boris Ihsche.
Sitz in Bad Ems.
Half mir durch die Zeit nach meinem Burnout.

Herr Dr. Med. Nikolaus Schalhorn.
Sitz in Regensburg.
Hatte vor mir kaum Erfahrung mit dem neuen Medikament, aber hat sich sehr schnell sehr schlau gemacht.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Mühe!

Mit freundlichem Gruß

M. Oestreich

Eingetragen am  als Datensatz 93102
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

elvanse
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lisdexamfetamindimesilat, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom

Erfahrungen: Verbesserung der Angstsymptomatik, Verbesserung des Durchhaltevermörgens bzw deutlich weniger Stimmungsschwankungen im Alltag Sofortige Einstellung der Gedankenspirale Keine Überemotionalität mehr, weniger Impulsivität ADHSler sollten Bedenken, dass sie unter Medikinet sogar...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Erfahrungen: Verbesserung der Angstsymptomatik, Verbesserung des Durchhaltevermörgens bzw deutlich weniger Stimmungsschwankungen im Alltag
Sofortige Einstellung der Gedankenspirale
Keine Überemotionalität mehr, weniger Impulsivität

ADHSler sollten Bedenken, dass sie unter Medikinet sogar noch mehr Energie haben als zuvor. Daher auf Ruhezeiten achten.

Nebenwirkung: anfangs kein Hunger und Durstgefühl, anfangs Stimmungsschwankungen
Schlafprobleme

Eingetragen am  als Datensatz 97482
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Medikinet

Patienten Berichte über die Anwendung von CONCERTA bei ADH-Syndrom

 

Concerta für ADHS mit Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Einschlafstörungen, Abgeschlagenheit, Müdigkeit

Meine erfahrung am anfang war relativ noch okey. Aber ich merkte damals im alter von 17, dass ich sowas nicht gerne freiwillig nehmen möchte und machte es auch. Nur als ich in die IV kam mit 19 und eine Berufsausbildung als Koch absolvieren wollte, hieß es ich müsse diese Medikamente "Concerta"...

Concerta bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaADHS2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine erfahrung am anfang war relativ noch okey. Aber ich merkte damals im alter von 17, dass ich sowas nicht gerne freiwillig nehmen möchte und machte es auch. Nur als ich in die IV kam mit 19 und eine Berufsausbildung als Koch absolvieren wollte, hieß es ich müsse diese Medikamente "Concerta" nehmen! Und ich halte mich noch bis jetzt daran. Nur habe ich sehr oft kopfschmerzen dann aber 7 std. lang dauer, habe keinen Appetit. deswegen esse ich immer vor den Medikamenten. Habe oft einschlafproblemen, wenn ich arbeite ist die Dosis von Concerta okay, aber wenn ich am Wochenende frei habe und sie nehme habe ich oft ein Druck auf der Brust und habe das gefühl das ich innerlich am rasen bin sehr angespannt, aber von aussen das nicht sieht. Auch bin ich sehr träge und müde, aber irgentwie spricht mein Körper, das er trotz was tun muss. Meine persöhnliche Meinung ist bei jeden Mensch ist es anders aber ich sehe mich dann wie ein zweiter andere Mensch..nehme ich Concerta bin ich so nehme ich keine bin ich so. Man weiss selber nicht mehr wer man ist weil diese Medikamente uns alle betäubt..wie man jemanden wo es übertreibt und ihm eine valium spritzt das er nicht mehr so ist wie er ist. Das Problem wie ich enpfinde ist so die wo adhs tragen können nichts dafür aber wir werden von den anderen "nurmalen zivilisierten menschen" komisch angeschaut und wir es mit unsere Art übertreiben. Wir müssen eus an sie anpassen!

Eingetragen am  als Datensatz 59283
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Concerta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta für ADH-Syndrom

Irgendwie wirken sie immer weniger mit der Zeit. Ich bin derzeit auf 72mg.

Concerta bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaADH-Syndrom5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Irgendwie wirken sie immer weniger mit der Zeit. Ich bin derzeit auf 72mg.

Eingetragen am  als Datensatz 91683
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Concerta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für CONCERTA

Patienten Berichte über die Anwendung von Ritalin bei ADH-Syndrom

 

Ritalin für ADH-Syndrom mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Schwitzen, Abhängigkeit, Gewichtabnahme

Ich habe die Ritalin damals verschrieben bekommen, als ich furchtbar in der Schule gehangen habe. War damals 16 und durch bestimmte Ereignisse um mich herum sowieso schon depressiv angehaucht. Durch einen ewigen Kreislauf von Lernen, dennoch keine guten Leistungen bringen und kontinuierliches...

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Ritalin damals verschrieben bekommen, als ich furchtbar in der Schule gehangen habe. War damals 16 und durch bestimmte Ereignisse um mich herum sowieso schon depressiv angehaucht. Durch einen ewigen Kreislauf von Lernen, dennoch keine guten Leistungen bringen und kontinuierliches Grübeln ging es mir irgendwann richtig schlecht. Durch die Ritalin habe ich innerhalb eines halben Jahres Selbstbewusstsein aufgebaut, meine Noten verbessert und einen super Anschluss hingelegt. Jetzt bin ich in der Ausbildung und merke: ich brauche die Ritalin, teilweise auch nur um zu wissen, dass ich sie genommen habe und ich mich besser konzentrieren kann. Ich persönlich habe auch sehr viele Nebenwirkungen. Darunter Schwitzen, Appetitverlust, psychische Abhängigkeit von Ritalin, Kopfschmerzen, Übelkeit und am stärksten Gewichtsabnahme. Habe vor der Behandlung 55 kg auf 1,63 m gewogen. Jetzt sind es nur noch knappe 48 kg und damit liege ich nicht mehr im Normalbereich. Dennoch würde ich die Ritalin weiternehmen, da ich durch sie fokussiert an die prioritären Aufgaben gehen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 79062
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom

Zittern nervös

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom52 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zittern nervös

Eingetragen am  als Datensatz 93894
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ritalin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ritalin

Patienten Berichte über die Anwendung von Strattera bei ADH-Syndrom

 

strattera für ADH-Syndrom

Noch nie so einen Dreck genommen Mein Herz Rhythmus war komplett im Eimer und ich musste in die Notaufnahme geschickt werden weil ich nicht mehr Atemen konnte (mein Herzpuls war 3h lang auf ca. 230/min). Bekam dadurch auch eine Depression und hab genau nix auf die Reihe bekommen Die ersten 3...

strattera bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
stratteraADH-Syndrom10 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Noch nie so einen Dreck genommen
Mein Herz Rhythmus war komplett im Eimer und ich musste in die Notaufnahme geschickt werden weil ich nicht mehr Atemen konnte (mein Herzpuls war 3h lang auf ca. 230/min).
Bekam dadurch auch eine Depression und hab genau nix auf die Reihe bekommen
Die ersten 3 h nach einer Einnahme war mir immer extrem schlecht und am Anfang hab ich eigentlich nur schlafen können. War auch immer extrem benommen und verwirrt von dem Zeug. (So als würde man am Nachmittag schlafen und dann aufstehen) .
Hab auch ohne Grund oft Weinanfälle bekommen und war auch stellenweise noch Hyperaktiver als sonst. Das einzige was gut war , war das die Innere Unruhe endlich weg war. Aber dadurch würde ich auch unproduktiv und faul

Eingetragen am  als Datensatz 87265
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

strattera
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Atomoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

strattera für Depression, Alkoholabhängigkeit, Alkoholabhängigkeit, Schlafstörungen, Depression, ADH-Syndrom

Bin mit meinen Medikamenten nun sehr gut eingestellt und bemerke momentan al Nebenwirkung eine Libidoverringerung, Gewichtszunahme und manchmal leichte bis starke Unruhezustände, was aber anscheinend an der IXEL/Strattera Kombination liegt. Deshalb wird nun IXEL gegen Mutan ausgetauscht.

strattera bei ADH-Syndrom; Ixel bei Depression; Nozinan bei Schlafstörungen; dependex bei Alkoholabhängigkeit; Antabus bei Alkoholabhängigkeit; Mirtabene bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
stratteraADH-Syndrom5 Jahre
IxelDepression6 Monate
NozinanSchlafstörungen3 Jahre
dependexAlkoholabhängigkeit2 Wochen
AntabusAlkoholabhängigkeit15 Jahre
MirtabeneDepression8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin mit meinen Medikamenten nun sehr gut eingestellt und bemerke momentan al Nebenwirkung eine Libidoverringerung, Gewichtszunahme und manchmal leichte bis starke Unruhezustände, was aber anscheinend an der IXEL/Strattera Kombination liegt. Deshalb wird nun IXEL gegen Mutan ausgetauscht.

Eingetragen am  als Datensatz 95363
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

strattera
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ixel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Nozinan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
dependex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Antabus
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtabene
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Atomoxetin, Milnacipran, Disulfiram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Strattera

Patienten Berichte über die Anwendung von Elontril bei ADH-Syndrom

 

Elontril für ADH-Syndrom

Ich bekam Bupropion vom Neurologen als Erwachsener zur Therapie von Konzentrations- und Gedächtnisstörungen (ADHS). Es sollte nur vormittags genommen werden, da eine spätere Einnahme Einschlafprobleme hervorruft. Zwei Mal habe ich einen Anlauf gemacht, das Medikament dauerhaft zu etablieren....

Elontril bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilADH-Syndrom40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Bupropion vom Neurologen als Erwachsener zur Therapie von Konzentrations- und Gedächtnisstörungen (ADHS).
Es sollte nur vormittags genommen werden, da eine spätere Einnahme Einschlafprobleme hervorruft.
Zwei Mal habe ich einen Anlauf gemacht, das Medikament dauerhaft zu etablieren. Beide Male habe ich nach ein paar Tagen eine extrem starke Muskelverhärtung am Rücken (LWS und ISG-Blockade) bekommen, die behandlungsbedürftig war (Massagen, Physiotherapie, Akupunktur, Chiropraktor). Da ich sonst keine derartigen Probleme habe, liegt m. E. ein Bezug zur Einnahme von Bupropion nahe.

Eingetragen am  als Datensatz 96801
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen, Borderlineine mit starkes Schwitzen

Starkes schwitzen

Elontril bei Depression, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen, Borderlineine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen, Borderlineine-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starkes schwitzen

Eingetragen am  als Datensatz 83628
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei ADH-Syndrom

 

Trevilor retard für Depression, ADHS, Angststörung mit Verstopfung, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Wesensveränderung

Nachdem ich Sertralin, Cymbalta und Citalopram -begleitet von nur geringer Wirkung und teils unangenehmen Nebenwirkungen- eingenommen habe, nehme ich nun seit 4 Monaten Trevilor retard. Anfangs 75 mg, dabei ging es mir ab der dritten Woche richtig gut, es wirkte stimmungsstabilisierend,...

Trevilor retard bei Depression, ADHS, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retardDepression, ADHS, Angststörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich Sertralin, Cymbalta und Citalopram -begleitet von nur geringer Wirkung und teils unangenehmen Nebenwirkungen- eingenommen habe, nehme ich nun seit 4 Monaten Trevilor retard.

Anfangs 75 mg, dabei ging es mir ab der dritten Woche richtig gut, es wirkte stimmungsstabilisierend, antriebssteigernd, angstlösend und auch positiv auf die Aufmerksamkeit (ADHS).
Es führte zu einer nüchternen Einstellungen, das Gedankenkreisen hörte auf. Außerdem wurde ich belastbarer und organisierter.
Nebenwirkungen in den ersten Tagen: ab und an Verstopfung, Schlafstörungen, Gewichtszunahme. Dann blieb nur noch Verstopfung.

Nach 4 Wochen erhöhte ich auf Anraten meiner Ärzte die Dosis auf 150 mg, da Trevilor angeblich erst bei dieser Dosis eine gute antidepressive Wirkung entfaltet und auch auf ADHS wirkt.
Das Ergebnis war ständige Müdigkeit, Lustlosigkeit, äußerst extreme Abflachung der Gefühle, ich konnte nicht weinen und auch nicht lachen, mir war vieles irgenbdwie egal, konnte mich nicht mit meinen Problemen beschäftigen.

Bin dann vier Wochen später nach Absprache mit dem Arzt wieder auf 75 mg zurück, nehme dies nun seit 4 Wochen und es scheint mir die richtige Dosis zu sein.

Lasst euch nicht erzählen, dass Medikament wirke bei 75 mg nicht. Der Beipackzettel beschreibt die Wirkung bereits ab 75 mg.

Es gibt Patienten, die möglichst schnell auf 150 mg hochgehen und dann unangenehme Nebenwirkungen haben, die jedoch möglicherweise auf die hohe Dosierung zurückzuführen sind. Sie setzen das Medikament dann wegen angeblicher Unverträglichkeit möglichst rasch ab ohne mal ein paar Wochen die möglicherweise gut wirkende und nebenwirkungsarme Dosis von 75 mg auszuprobieren. So geht ein vielleicht sehr wirkungsvolles Medikament verloren.

Mein Rat: Erst einmal 4-6 Wochen 75 mg ausprobieren, wenn sich dann nichts tut, auf 150 mg gehen.

Neuerdings gibt es die Dosis 37,5 mg als retard-Version, jedoch nur in 7-Stück-Packungen, somit wäre die Dosierung 112,5 mg als Zwischengröße zwischen 75 mg und 150 mg eine Alternative.

Kann das Medikament nur empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 6684
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für ADH-Syndrom mit Schwindel, Parästhesien, Müdigkeit (Erschöpfung), Absetzerscheinungen

Venlafaxin bei ADHS hat mir fast sofort gegen die ständige Reizüberflutung geholfen. Ich habe nur 25mg genommen, bei einer höheren Dosis wurde die Erschöpfung so stark, dass ich nicht mehr Auto fahren konnte. Etwas Mundtrockenheit ging nach einem Monat vorbei. Ich habe stark geschwitzt. Nachdem...

Venlafaxin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinADH-Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Venlafaxin bei ADHS hat mir fast sofort gegen die ständige Reizüberflutung geholfen. Ich habe nur 25mg genommen, bei einer höheren Dosis wurde die Erschöpfung so stark, dass ich nicht mehr Auto fahren konnte. Etwas Mundtrockenheit ging nach einem Monat vorbei. Ich habe stark geschwitzt.
Nachdem eine Polyneuropathie aufgetreten ist, habe ich Venlafaxin abgesetzt, denn eventuell könnten es Nebenwirkungen sein. Seitdem habe ich fürchterliche Zustände von Reizbarkeit, quälende Wutausbrüche und bin sehr mutlos. Ich fühle mich dann wie ferngesteuert. Seitdem weiß ich, dass es doch Absetzsyndrome bei den angeblich so nebenwirkungsarmen Antidepressiva gibt. Bei meiner kleinen Dosis hatte ich damit nicht gerechnet! Es ist unglaublich fahrlässig, dass man vorab nicht darüber aufgeklärt wird.

Eingetragen am  als Datensatz 83820
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei ADH-Syndrom

 

Cymbalta für Depression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen mit Herzklopfen, Schwitzen, Schlafstörungen, Euphorie

Die Wirkung ist bislang die beste für mich gesehen unter allen SSRI´s, SNRI`s... Wenig sexuelle Nebenwirkungen, perfekte Antriebssteigerung, Ich bin weniger Agiert als unter Sertralin, Venafaxin, Fluoxetin... Im ganzen eine recht angenehme Antriebssteigerung. Ich habe nicht mehr diese...

Cymbalta bei Depression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Zwangsstörung, ADH-Syndrom, Antriebsstörungen42 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Wirkung ist bislang die beste für mich gesehen unter allen SSRI´s, SNRI`s...

Wenig sexuelle Nebenwirkungen, perfekte Antriebssteigerung, Ich bin weniger Agiert als unter Sertralin, Venafaxin, Fluoxetin...

Im ganzen eine recht angenehme Antriebssteigerung. Ich habe nicht mehr diese übertriebenen Heisshungerattacken. Ich fühle auch wieder das Leben, kann wieder fühlen und riechen... Geniesse wieder die meissten Tage. Ich bin emotional viel stabiler, Zwänge habe ich besser unter Kontrolle. Ich kann mich besser konzentrieren, und mich auf die wichtigen Sachen fokussieren... Ich bin viel sorgloser und kann die "Sachen anpacken"!

Insgesamt sehr gute Wirksamkeit....

Nebenwirkungen:

Schwitzen, Schlafstörungen "besonders am Anfang", leichte Manie "in Verbindung mit Alkohol", leiche Agiertheit, leicht erhöhtes und verstärktes Herzklopfen, leicht erhöhter Blutdruck/Puls,

Ich werde Cymbalta weiter nehmen!

Eingetragen am  als Datensatz 42955
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):197 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für Depression, ADH-Syndrom, Dissoziative Störung mit Schlafstörungen, Zittern, Appetitlosigkeit, Schwitzen, Hyperaktivität, Übelkeit mit Erbrechen

Starke Nebenwirkungen in den ersten Tagen wie z.b Übelkeit,Erbrechen,Starkes Zittern und Schwitzen,Schlafstörungen,Apetitslosigkeit,extreme Hyperaktivität Übelkeit und Erbrechen legte sich nach ca einer Woche, die Schlafstörungen,und die extreme Hyperaktivität hielten etwa einen Monat an....

Cymbalta bei Depression, ADH-Syndrom, Dissoziative Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, ADH-Syndrom, Dissoziative Störung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Nebenwirkungen in den ersten Tagen wie z.b Übelkeit,Erbrechen,Starkes Zittern und Schwitzen,Schlafstörungen,Apetitslosigkeit,extreme Hyperaktivität

Übelkeit und Erbrechen legte sich nach ca einer Woche, die Schlafstörungen,und die extreme Hyperaktivität hielten etwa einen Monat an.

Die anderen Nebenwirkungen sind immer noch da, jedoch abgeschwächter : gelegentliches Zittern beim Gähnen, gelegentliches Schwitzen, jedoch immer noch anhaltende Appetitlosigkeit

Wirkung:
Nach ca einem Monat setzte die erwünschte Wirkung ein. Der Antrieb ist etwas gesteigert,jedoch nicht so sehr wie ursprünglich erwünscht. Dafür ist die Konzentration bei Auf gaben,die erledigt werden (z.b Stillarbeit in der Schule) super.

Eingetragen am  als Datensatz 79295
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Patienten Berichte über die Anwendung von Edronax bei ADH-Syndrom

 

Edronax für Depression, ADHS mit Schwitzen, Durst, Appetitlosigkeit, Blähungen, Blutdruckanstieg

Das Hauptsymptom des ADHS bei mir (Konzentrationsschwäche) wurde in meinem Falle nicht besser; dafür verschwand die jahrelang mit verschiedensten Medikamenten behandelte Komorbidität mittelschwere Depression fast "über Nacht". Wirkung: stark antidepressiv, stark stimmungsaufhellend....

Edronax bei Depression, ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression, ADHS21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Hauptsymptom des ADHS bei mir (Konzentrationsschwäche) wurde in meinem Falle nicht besser; dafür verschwand die jahrelang mit verschiedensten Medikamenten behandelte Komorbidität mittelschwere Depression fast "über Nacht".
Wirkung: stark antidepressiv, stark stimmungsaufhellend.
Nebenwirkung: Schwitzen, Durst, Appetit ließ nach, Blähungen, Blutdruckanstieg.

Nach wenigen Tagen Edronax (2mg täglich, nach einer Woche 2x2mg täglich) verschwand die mich seit Jahrzehnten begleitenden Depression nahezu vollständig. Ich verspürte eine köstlich gute Laune wie schon lange nicht mehr.
Alltägliche ADHS-Probleme wie Vergesslichkeit, doppelte Arbeit für gleichen Erfolg bzw. Mißerfolg usw. machten mich nicht mehr nervös und ängstlich. Ich nahm sie mit heiterer Gelassenheit.
Das Selbstvertrauen nahm trotz weiterhin bestehender ADHS-Symptomatik zu.
Der Blutdruckanstieg ist weniger schön, da ich bereits als Jugendliche infolge einer schweren Nierenerkrankung, die fast 10 Jahre unentdeckt blieb, seit 19 Jahren auf starke Medikamente zur Blutdrucksenkung angewiesen bin.

Eingetragen am  als Datensatz 20502
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Edronax für Depression, ADH-Syndrom mit Impotenz

Also ich hatte zum Glück nur eine halbe Tablette, also 2 mg, genommen. Trotzdem hatte ich am selben Abend völlige Impotenz. Ich hab dann hier im Forum geschaut und das Medikament gleich abgesetzt. Heute (einen Tag später) war es wieder etwas besser. Noch nicht die gleiche Potenz wie davor aber...

Edronax bei Depression, ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EdronaxDepression, ADH-Syndrom1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich hatte zum Glück nur eine halbe Tablette, also 2 mg, genommen. Trotzdem hatte ich am selben Abend völlige Impotenz. Ich hab dann hier im Forum geschaut und das Medikament gleich abgesetzt. Heute (einen Tag später) war es wieder etwas besser. Noch nicht die gleiche Potenz wie davor aber wenigstens ca. 65%, was mir Hoffnung macht, dass das bald abklingt. Mich würde interessieren wie lange es dauert bis die Wirkstoffe von Edronax restlos aus dem Körper ausgeschieden sind. Über die eigentliche Wirkung kann ich natürlich keine Aussage machen aber ich denke nachdem was ich hier gelesen habe ist man ja hinterher depressiver als vorher (wenn man ein Mann ist). Ich nehm's jetzt lieber selbst in die Hand: Viel Sport, gesunde Ernährung, Sauna, positives Umfeld schaffen. Der Geist ist stärker als der Körper!

JUNGS LASST DIE FINGER DAVON!!!

Eingetragen am  als Datensatz 24075
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Edronax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Edronax

Patienten Berichte über die Anwendung von Methylpheni TAD bei ADH-Syndrom

 

Methylpheni TAD für ADH-Syndrom, ADH-Syndrom

Ich habe seit meinem 18. Lebensjahr Medikinet genommen gegen meine Konzentrationsschwäche. Anfangs hatte ich noch viele Nebenwirkungen wie z.B. spontanes Würgen und Mundtrockenheit. Später blieb nur die Appetitlosigkeit, aber die fand ich sogar ganz angenehm, da man ja nach der Wirkung was essen...

Methylpheni TAD bei ADH-Syndrom; Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Methylpheni TADADH-Syndrom4 Wochen
MedikinetADH-Syndrom11 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit meinem 18. Lebensjahr Medikinet genommen gegen meine Konzentrationsschwäche. Anfangs hatte ich noch viele Nebenwirkungen wie z.B. spontanes Würgen und Mundtrockenheit. Später blieb nur die Appetitlosigkeit, aber die fand ich sogar ganz angenehm, da man ja nach der Wirkung was essen konnte. Seit ca. 4 Wochen nehme ich nun das neue Medikament und bin bisher sehr zufrieden. Ich habe noch immer eine Appetitlosigkeit aber ich habe das Gefühl, das die Wirkung höher ist. Außerdem kostet es nun weit weniger als Medikinet. Alles in allem bin ich froh, dass ich es nehme, da ich beruflich sonst nicht da wäre, wo ich Heute bin.

Eingetragen am  als Datensatz 88604
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Methylpheni TAD
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Methylpheni TAD für ADH-Syndrom mit Mundtrockenheit, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit

Hatte zuerst Ritalin bekommen aber die WIRKUNG schwächte schnell ab. Dann bekam ich MethylpheniTAD 20mg und ide helfen mir gut. Anfangs hatte ich kleine NW wie Trockener Mund,Schlafstörungen und Appetitlosigkeit was aber nach paar monaten verschwunden war. Seitdem hatte ich keine NW mehr.

Methylpheni TAD bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Methylpheni TADADH-Syndrom4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte zuerst Ritalin bekommen aber die WIRKUNG schwächte schnell ab.
Dann bekam ich MethylpheniTAD 20mg und ide helfen mir gut.
Anfangs hatte ich kleine NW wie Trockener Mund,Schlafstörungen und Appetitlosigkeit was aber nach paar monaten verschwunden war. Seitdem hatte ich keine NW mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 49053
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Methylpheni TAD
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Methylpheni TAD

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei ADH-Syndrom

 

Seroquel für Depression, Angststörungen, ADHS, Borderline, posttraumatische Belastungsstörung mit Gewichtszunahme, Unruhe mit zunehmendem Bewegungsdrang, Schwindel - Benommenheit, Wassereinlagerung im Körper

Seroquel 300mg, sollte erstmals depressive Symptome lindern, habe davon schnell starke Wasser Einlagerungen in Beinen und Armen bekommen, konnte nicht still stehen oder sitzen, kurze trippelnde Schritte. wurde daraufhin schnell abgesetzt.

Seroquel bei Depression, Angststörungen, ADHS, Borderline, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelDepression, Angststörungen, ADHS, Borderline, posttraumatische Belastungsstörung4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seroquel 300mg, sollte erstmals depressive Symptome lindern, habe davon schnell starke Wasser Einlagerungen in Beinen und Armen bekommen, konnte nicht still stehen oder sitzen, kurze trippelnde Schritte. wurde daraufhin schnell abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 81339
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Seroquel für ADHS, bipolare Störung mit Schwindel, Muskelkrampf, Herzrasen

Krampfanfälle in der Nacht bis Muskelkater am nächsten Tag. Wirkt, aber ist unangenehm. Nehme es um einzuschlafen, aber die schmerzen lassen es oft nicht zu. Auch ein Medikament gegen die Nebenwirkungen half nicht. Habe daher Dosis reduzieren müssen, Einnahme seit rund 10 Jahren. Zudem oft...

Seroquel bei ADHS, bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelADHS, bipolare Störung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Krampfanfälle in der Nacht bis Muskelkater am nächsten Tag. Wirkt, aber ist unangenehm. Nehme es um einzuschlafen, aber die schmerzen lassen es oft nicht zu. Auch ein Medikament gegen die Nebenwirkungen half nicht. Habe daher Dosis reduzieren müssen, Einnahme seit rund 10 Jahren. Zudem oft schwindelig, Herzrasen und zittern.

Eingetragen am  als Datensatz 84080
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Patienten Berichte über die Anwendung von Amphetaminsaft bei ADH-Syndrom

 

Amphetaminsulfat für ADH-Syndrom

Im Vergleich zum vorherigen Medikament ( medikenet adult 80mg/täglich) sind nur Vorteile zu vermerken. Negative ist die Anwendung, ein Saft den man nur schlecht mit sich führen kann (500ml flasche) Und die Krankenkasse übernimmt keine der Kosten! Aber das Medikament (Amphetaminsulfat)...

Amphetaminsulfat bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmphetaminsulfatADH-Syndrom365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Vergleich zum vorherigen Medikament ( medikenet adult 80mg/täglich) sind nur Vorteile zu vermerken.

Negative ist die Anwendung, ein Saft den man nur schlecht mit sich führen kann (500ml flasche)

Und die Krankenkasse übernimmt keine der Kosten!

Aber das Medikament (Amphetaminsulfat) bietet eine sanfte aber deutlich bessere Wirkung, und hat aus meiner Sicht keine Nebenwirkungen.

Schlafen kann ich ganz normal, der Appetit ist geringer aber etwas essen ist möglich, nur halt weniger.

Bei dem anderen Medikament war dies nicht möglich.

Eingetragen am  als Datensatz 87861
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amphetaminsulfat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amphetaminsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amphetaminsaft für ADH-Syndrom

Weniger Appetit, und auf Dauer wird der Geschmack des Medikament doch unangenehm (täglich mehrmalige Einnahme notwendig)

Amphetaminsaft bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmphetaminsaftADH-Syndrom365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Weniger Appetit, und auf Dauer wird der Geschmack des Medikament doch unangenehm (täglich mehrmalige Einnahme notwendig)

Eingetragen am  als Datensatz 90078
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amphetaminsaft
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amphetaminsulfat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Amphetaminsaft

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei ADH-Syndrom

 

Sertralin für Depression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom mit Durchfall, Schwindel, Schlafstörungen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Herzrasen, Appetitlosigkeit, Schweißausbrüche, Nervosität, Absetzerscheinungen

Trotz niedriger Dosierung mit 50mg / Tag (morgens) als Einstiegsdosis, hatte ich in den ersten Wochen starke Nebenwirkungen. Ich war 2 Wochen lang zu nichts zu gebrauchen. Da sich der Körper lt. Aussage des Arztes mit der Zeit daran gewöhnt und bei vielen die Nebenwirkungen nach einer Weile...

Sertralin bei Depression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Trotz niedriger Dosierung mit 50mg / Tag (morgens) als Einstiegsdosis, hatte ich in den ersten Wochen starke Nebenwirkungen. Ich war 2 Wochen lang zu nichts zu gebrauchen. Da sich der Körper lt. Aussage des Arztes mit der Zeit daran gewöhnt und bei vielen die Nebenwirkungen nach einer Weile verschwinden, blieb ich erstmal dabei. Die Nebenwirkungen besserten sich auch tatsächlich ab der 3. Woche.

Nach 4-5 Wochen Einnahme machte sich dann auch die Wirkung bemerkbar. Ich war zwei Wochen lang richtig euphorisch, was sich danach aber immer weiter abschwächte. Trotz zweifacher Dosiserhöhung auf 100mg und später 150mg täglich, war eine Besserung der Stimmung kaum noch spürbar. Da die antidepressive Wirkung so schnell wieder nachließ und die Nebenwirkungen weiterhin gravierend waren, setzte ich das Medikament nach 4 Monaten wieder ab. Darauf folgten noch zwei Wochen SSRI-Absetzsyndrom, von häufigen "Brainzaps", Tics und Zittern bis fieberartigen Zuständen war alles dabei.

Lediglich die Angststörung war durch Sertralin über die Dauer der Einnahme verbessert, was für mich aber in keinem Verhältnis zu den massiven Nebenwirkungen stand.

Eingetragen am  als Datensatz 61337
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für ADHS mit Gewichtszunahme

15kg mehr sagt alles

Sertralin bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinADHS11 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

15kg mehr sagt alles

Eingetragen am  als Datensatz 43045
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei ADH-Syndrom

 

Cipralex für ADS mit Durchfall, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Magenbeschwerden, Muskelsteifigkeit, Verdauungsprobleme

Ich nehme Cipralex Tropfen seit 7 Wochen gegen ADS und Depressionen. Zuvor Cymbalta, das ich aber wegen massiver Nebenwirkungen wieder absetzen musste. Der fliegende Wechsel von Cymbalta zu Cipralex ohne vorheriges Ausschleichen ging erstaunlich gut! Ich war eine Woche etwas müder als sonst,...

Cipralex bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexADS7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex Tropfen seit 7 Wochen gegen ADS und Depressionen.
Zuvor Cymbalta, das ich aber wegen massiver Nebenwirkungen wieder absetzen musste. Der fliegende Wechsel von Cymbalta zu Cipralex ohne vorheriges Ausschleichen ging erstaunlich gut! Ich war eine Woche etwas müder als sonst, hatte sonst aber keine Probleme.

Die Wirkung von Cipralex ist gut. Ich fühle mich deutlich wacher und aktiver als ohne Medikament. Bei der niedrigen Dosierung von z.Z. 14 Tropfen = 7mg sind die Nebenwirkungen erträglich.

Zu Beginn hatte ich nachts extreme Schlafprobleme! Jede Nacht lag ich wach bis morgens um 4 Uhr! Das verschwand zum Glück nach einer Ernährungsumstellung.

Cipralex scheint stark mit Teein (vermutlich auch Koffein) zu interagieren! Wenn ich nach dem Nachtessen auf Schwarztee und Schokolade verzichte, kann ich normal schlafen, sonst aber liege ich hell wach im Bett!
Auch am Morgen zeigt sich diese Interaktion; wenn ich einen Tee trinke, bin ich mit Cipralex gut wach. Trinke ich hingegen etwas anderes als Schwarztee, falle ich ab ca. 10 Uhr in eine handfeste depressive Verstimmung! Ich weiss nicht, ob das an der niedrigen Medikamentendosierung liegt, dass ich da vielleicht in einem Grenzbereich bin?

Auf die Kombination von Teein/Koffein mit Cipralex sollte man aber ein Auge haben!

Extrem nervig sind die Verdauungsstörungen! Seit ich Cipralex nehme, leider ich jeden Mittag unter heftigem Durchfall! Dafür habe ich noch keine Lösung gefunden.

Eine weitere Nebenwirkung ist ein leicht erhöhter Muskeltonus. Das beeinträchtigt die Feinmotorik, sowohl der Hände beim Schreiben am Computer, als auch der Gesichtsmuskulatur. So habe ich mir schon ein paar Mal auf die Zunge gebissen! Auch die Reaktionsfähigkeit scheint mir etwas eingeschränkt zu sein. Aufpassen im Strassenverkehr!
Die Libido hingegen normal.

Die Lebensqualität ist durch Cipralex besser geworden, aber die Nebenwirkungen sind nicht zu unterschätzen. Unter dem Strich ergibt sich ein leichtes Plus zugunsten des Medikaments.

Eingetragen am  als Datensatz 42293
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Burnout, ADH-Syndrom mit Schwindel, Kopfschmerzen, Blutdruckanstieg, Schweißausbrüche

Seit etwa 8 Monaten nehme ich eine halbe Tablette Cipralex. Habe Probleme mit Schwindel, Kopfschmerzen, Schweißausbrüchen und erhöhtem Blutdruck sowie Ruhepuls beobachtet. Deshalb von ursprünglich einer Tablette auf eine halbe zurück dosiert. Wirkung ist super, Heißhunger und Libido haben sich...

Cipralex bei Depression, Burnout, ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Burnout, ADH-Syndrom8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit etwa 8 Monaten nehme ich eine halbe Tablette Cipralex. Habe Probleme mit Schwindel, Kopfschmerzen, Schweißausbrüchen und erhöhtem Blutdruck sowie Ruhepuls beobachtet. Deshalb von ursprünglich einer Tablette auf eine halbe zurück dosiert. Wirkung ist super, Heißhunger und Libido haben sich normalisiert, beides war vorher ziemlich heftig. Ich bin mit der halben Cipralex sehr ausgeglichen, allerdings musste ich aus Kostengründen auf den "Vorgänger" Escitalopram wechseln, der m. E. nicht ganz so gut wirkt, aber deutlich besser als Citalopram (obwohl angeblich identische Inhaltsstoffe). Mit Citalopram und Citalon hatte ich Probleme, Sehstörungen, Schwindel, Herzrasen, Übelkeit, extremen Libidoverlust, aber immer noch Fressattacken und Gewichtszunahme, außerdem keine so gute Wirksamkeit auf die Beschwerden, weshalb es verordnet wurde.

Eingetragen am  als Datensatz 68360
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):148 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Patienten Berichte über die Anwendung von Methylphenidat bei ADH-Syndrom

 

Methylphenitad für Hashimoto-Thyreoiditis, Wechseljahrsbeschwerden, Depressionen, ADS mit Depressionen

Bei Methylphenitad sind starke Depressionen aufgetreten, die auch dann auftreten, wenn ich das Medikament mal nicht nehme über einen längeren Zeitraum. Habe jetzt ein Antidepressiva was man gut damit zusammen einnehmen kann. Hatte vorher ein anderes welches ständig Kopfschmerzen ausgelöst hat....

Methylphenitad bei ADS; Paroxetin bei Depressionen; gynokadin bei Wechseljahrsbeschwerden; L-Thyroxin bei Hashimoto-Thyreoiditis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MethylphenitadADS3 Jahre
ParoxetinDepressionen15 Tage
gynokadinWechseljahrsbeschwerden3 Jahre
L-ThyroxinHashimoto-Thyreoiditis3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Methylphenitad sind starke Depressionen aufgetreten, die auch dann auftreten, wenn ich das Medikament mal nicht nehme über einen längeren Zeitraum.
Habe jetzt ein Antidepressiva was man gut damit zusammen einnehmen kann. Hatte vorher ein anderes welches ständig Kopfschmerzen ausgelöst hat.
Das Mpt war für mich gut einzunehmen, Concerta war für mich garnichts. Schlecht zu dosieren, da ja ein Depotmittel und hat Kopfschmerzen verursacht, obwohl der gleiche Wirkstoff.

Eingetragen am  als Datensatz 20314
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Methylphenitad
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Paroxetin, Estradiol, Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Methylphenidat 84 mg für ADHS mit keine Nebenwirkungen

keine Nebenwirkung , fühlte mich endlich mal ruhig und entspannt

Methylphenidat 84 mg bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Methylphenidat 84 mgADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine Nebenwirkung , fühlte mich endlich mal ruhig und entspannt

Eingetragen am  als Datensatz 38329
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Methylphenidat 84 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Methylphenidat

Patienten Berichte über die Anwendung von Trimipramin bei ADH-Syndrom

 

Trimipramin für Depression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom mit Medikamentenüberhang

Ich bekam Trimipramin während einer schweren, psychotischen Episode gegen meine Schlafstörungen verschrieben. Auf die Angststörung hatte es von Anfang an einen sehr positiven Effekt. Schon Minuten nach der Einnahme fühle ich mich erleichtert, die durch die Angststörung bedingte körperliche...

Trimipramin bei Depression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrimipraminDepression, ADS, generalisierte Angststörung, Asperger-Syndrom1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Trimipramin während einer schweren, psychotischen Episode gegen meine Schlafstörungen verschrieben.

Auf die Angststörung hatte es von Anfang an einen sehr positiven Effekt. Schon Minuten nach der Einnahme fühle ich mich erleichtert, die durch die Angststörung bedingte körperliche Anspannung lässt spürbar nach. Die Unruhe und das ständige Grübeln verschwinden. Etwa eine Stunde nach der Einnahme schlafe ich sanft und zuverlässig ein - danach kann ich bis heute die Uhr stellen.

Anfangs nahm ich Dosierungen bis zu 150mg täglich, heute nehme ich Trimipramin nur noch bei Bedarf 25mg eine Stunde vor dem Einschlafen.

Da die sedierende Wirkung sehr lange anhält, komme ich allerdings morgens schwerer aus dem Bett. Insbesondere bei hohen Dosierungen war ich dadurch häufig bis zur Mittagszeit noch etwas benommen, was dann doch unangenehm sein kann.

Eingetragen am  als Datensatz 61339
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Depressionen, Angststörungen, Kopfschmerzen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen, Depressionen, Angststörungen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen, Angststögen, Depressionenrun mit Müdigkeit, Sehstörungen, Mundtrockenheit

Ich hatte Anfangs einige Nebenwirkungen wie zB.: Müdigkeit, verschwommenes Sehen,u.s.w.... Doch jetzt habe ich keine Nebenwirkungen mehr außer ab und zu nen trockenen Mund... Also Geduld die Nebenwirkungen am Anfang bis zu 2Monaten sind normal doch sie vergehen meist! Ich nehm Morgens 40mg...

Paroxetin bei Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen, Angststögen, Depressionenrun; Elontril bei Depressionen, Angststörungen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen; Trimipramin bei Depressionen, Angststörungen, Kopfschmerzen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinBorderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen, Angststögen, Depressionenrun3 Monate
ElontrilDepressionen, Angststörungen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen8 Monate
TrimipraminDepressionen, Angststörungen, Kopfschmerzen, Borderline-Störung, ADH-Syndrom, Aggressionen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte Anfangs einige Nebenwirkungen wie zB.: Müdigkeit, verschwommenes Sehen,u.s.w....
Doch jetzt habe ich keine Nebenwirkungen mehr außer ab und zu nen trockenen Mund...
Also Geduld die Nebenwirkungen am Anfang bis zu 2Monaten sind normal doch sie vergehen meist!
Ich nehm Morgens 40mg Paroxetin + 300mg Elontril und zur Nacht 150mg Trimipramin...
Ich bin viel ausgeglichener habe eine recht gute Stimmung, keine Kopfschmerzen mehr (Trimipramin), kann mich konzentrieren und lesen was vorher nicht ging und ganz wichtig ich trau mich wiederunter Menschen!
Psychotherapie benötige ich trotzdem noch denn Medikamente sind meist nur eine Unterstützung - bei mir sind sie das auf jeden Fall habe schon viele Psychopharmaka genommen und hab nen Tipp die meisten erwarten zu viel es sind natürlich keine Drogen oder Alk ich habe selbst ca.10 Jahre konsumiert und habe zu viel von den Medikamenten erwartet (Anfangs)... Und noch was wenn man a bissl Sport macht , ich mach zB.: Kraftsport..- nimmt man auch nicht zu bei mir ist alles wie vorher. MfG... gern geschehen ;-)

Eingetragen am  als Datensatz 35216
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Trimipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin, Bupropion, Trimipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trimipramin

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei ADH-Syndrom

 

Citalopram für ADHS mit Gewichtszunahme

Bei höherer Dosierung leicht Gewichtszunahme. Wirkung ist super, die innere Unruhe und der Bewegungsdrang ist unter optimaler Kontrolle!

Citalopram bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramADHS4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei höherer Dosierung leicht Gewichtszunahme.
Wirkung ist super, die innere Unruhe und der Bewegungsdrang ist unter optimaler Kontrolle!

Eingetragen am  als Datensatz 61506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angststörungen, Schlafstörung, ADS, Borderline-Störung, Alkoholabhängigkeit, Essstörung, Drogensucht, Autoaggression mit keine Nebenwirkungen

Habe zwar keine Nebenwirkungen, aber auch keine Besserung verspürt.

Citalopram bei Depression, Angststörungen, Schlafstörung, ADS, Borderline-Störung, Alkoholabhängigkeit, Essstörung, Drogensucht, Autoaggression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen, Schlafstörung, ADS, Borderline-Störung, Alkoholabhängigkeit, Essstörung, Drogensucht, Autoaggression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe zwar keine Nebenwirkungen, aber auch keine Besserung verspürt.

Eingetragen am  als Datensatz 24525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Patienten Berichte über die Anwendung von Attentin bei ADH-Syndrom

 

Aggrenox für ADH-Syndrom, Diabetes mellitus Typ II, Diabetes mellitus Typ II, Schlafstörungen, Bluthochdruck, Schilddrüsenunterfunktion, Wassereinlagerungen, Wassereinlagerungen, Magenschutz, Stimmungsschwankungen, Cholesterinwerterhöhung, Blutgerinnungsstörungen mit keine Nebenwirkungen

im grossen und ganzen vertrgae ich die medis sehr gut.ausser wenn mein zucker hoch ist, dann kommt es schon vor das mir sehr schwindlig ist.aber ich finde im allgemeinen das die medikamente heutzutage besser verträglicher sind als früher.auch in sachen insulin hat sich etliches getan. da ich ja...

Aggrenox bei Blutgerinnungsstörungen; Simvastatin bei Cholesterinwerterhöhung; Citalopram bei Stimmungsschwankungen; Pantozol bei Magenschutz; HCT bei Wassereinlagerungen; Torasemid bei Wassereinlagerungen; L-Thyroxin bei Schilddrüsenunterfunktion; Metoprolol bei Bluthochdruck; Pipamperon bei Schlafstörungen; Humalog bei Diabetes mellitus Typ II; Lantus bei Diabetes mellitus Typ II; attentin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AggrenoxBlutgerinnungsstörungen8 Jahre
SimvastatinCholesterinwerterhöhung12 Jahre
CitalopramStimmungsschwankungen5 Jahre
PantozolMagenschutz14 Jahre
HCTWassereinlagerungen6 Jahre
TorasemidWassereinlagerungen2 Jahre
L-ThyroxinSchilddrüsenunterfunktion1 Jahre
MetoprololBluthochdruck20 Jahre
PipamperonSchlafstörungen1 Jahre
HumalogDiabetes mellitus Typ II3 Jahre
LantusDiabetes mellitus Typ II2 Jahre
attentinADH-Syndrom1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

im grossen und ganzen vertrgae ich die medis sehr gut.ausser wenn mein zucker hoch ist, dann kommt es schon vor das mir sehr schwindlig ist.aber ich finde im allgemeinen das die medikamente heutzutage besser verträglicher sind als früher.auch in sachen insulin hat sich etliches getan.
da ich ja seit 1985 diabetes typ mody 3 habe und dabei insulinresistent bin is eh nicht gerade leicht mich mit insulin gut einzustellen ist halt ein ewiger prozess.
seit 1987 habe ich colitis ulcerosa und seit gut und gern 2002 kompletter stillstand von der colitis.da bin ich sehr froh drum.

Eingetragen am  als Datensatz 44467
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Aggrenox
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Simvastatin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Pantozol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
HCT
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Torasemid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
L-Thyroxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Metoprolol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Pipamperon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Humalog
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lantus
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
attentin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dipyridamol, Acetylsalicylsäure, Simvastatin, Citalopram, Pantoprazol, Hydrochlorothiazid, Torasemid, Thyroxin, Metoprolol, Insulin lispro, Insulin glargin, Dexamfetamin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

attentin für ADH-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Nach Ritalin wurde die Behandlung auf Attentin umgestellt, weil unter Ritalin keine positiven Effekte mehr erzielt wurden. Ich war schlecht gelaunt und mies drauf. Zudem hatte ich viel innere Unruhe. Attentin nehme ich erst kurz und mit 3x 125mg recht wenig. Nach der ersten einnahme wurde ich...

attentin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
attentinADH-Syndrom7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Ritalin wurde die Behandlung auf Attentin umgestellt, weil unter Ritalin keine positiven Effekte mehr erzielt wurden. Ich war schlecht gelaunt und mies drauf. Zudem hatte ich viel innere Unruhe.
Attentin nehme ich erst kurz und mit 3x 125mg recht wenig.
Nach der ersten einnahme wurde ich nach ca. 30 min innerlich total ruhig und entspannt.
In der 2ten Nacht habe ich geschwitzt.

Jetzt nach einer Woche kann ich zwar noch nicht abschliessend sagen, dass es auf Dauer gut helfen wird, aber wenn es so wie jetzt bleibe, wäre ich glücklich.

Also abwarten.

Eingetragen am  als Datensatz 75273
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

attentin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dexamfetamin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Doxepin bei ADH-Syndrom

 

Doxepin für Depression, Angststörungen, Schlafstörung, ADS, Borderline-Störung, Alkoholabhängigkeit, Essstörung, Drogensucht, Autoaggression mit Juckreiz

Bei der Anwendung von 10mg jeden Abend zum einschlafen war alles in Ordnung, bei der Steigerung auf 50mg bekam ich extremen Juckreiz an den Extremitäten. Daraufhin habe ich das Medikament gewechselt.

Doxepin bei Depression, Angststörungen, Schlafstörung, ADS, Borderline-Störung, Alkoholabhängigkeit, Essstörung, Drogensucht, Autoaggression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinDepression, Angststörungen, Schlafstörung, ADS, Borderline-Störung, Alkoholabhängigkeit, Essstörung, Drogensucht, Autoaggression6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei der Anwendung von 10mg jeden Abend zum einschlafen war alles in Ordnung, bei der Steigerung auf 50mg bekam ich extremen Juckreiz an den Extremitäten.
Daraufhin habe ich das Medikament gewechselt.

Eingetragen am  als Datensatz 24529
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Doxepin für ADHS, erhöhter Bewegungsdrang mit keine Nebenwirkungen

Ich bekam das Medikament von meinem Psychiater, weil die Termine zur Abklärung des vermuteten ADHS noch länger hinlagen und mich mein Bewegungsdrang fast wahsinnig machte. Nur auf dem Rad sitzend, fand ich noch Möglichkeit, klar zu denken. Ich sollte zunächst mit 3-4x1/4 am Tag und einer halben...

Doxepin bei ADHS, erhöhter Bewegungsdrang

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxepinADHS, erhöhter Bewegungsdrang30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Medikament von meinem Psychiater, weil die Termine zur Abklärung des vermuteten ADHS noch länger hinlagen und mich mein Bewegungsdrang fast wahsinnig machte. Nur auf dem Rad sitzend, fand ich noch Möglichkeit, klar zu denken.
Ich sollte zunächst mit 3-4x1/4 am Tag und einer halben zur Nacht anfangen und ggf nachdosieren. Es wirkte gut sehr gut und ich fühlte mich besser. Zum besserern Einschlafen soll ich jetzt weiter nehmen und zusätzlich Norilen ausprobieren.

Eingetragen am  als Datensatz 19358
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Elvanse bei ADH-Syndrom

 

elvanse für ADH-Syndrom, ADH-Syndrom

Hallo Liebe Hilfesuchende und sowie allen Ärtzen, Ich bin 21 Jahre, männlich und leide seit dem Grundschulalter an ADHS. Nach jahrelanger Erfahrung mit Medikinet (Methylphenidathydrochlorid) wurde ich so eingestellt, dass ich 30mg morgens, 20mg mittags und 10 abends, nehmen musste. Ich war...

elvanse bei ADH-Syndrom; Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
elvanseADH-Syndrom9 Monate
MedikinetADH-Syndrom10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Liebe Hilfesuchende und sowie allen Ärtzen,

Ich bin 21 Jahre, männlich und leide seit dem Grundschulalter an ADHS. Nach jahrelanger Erfahrung mit Medikinet (Methylphenidathydrochlorid) wurde ich so eingestellt, dass ich 30mg morgens, 20mg mittags und 10 abends, nehmen musste. Ich war zudem noch in einer mittelschweren depressiven episode gesegnet (samt einem Burnout) und hatte 5 Jahre keine Medikamente genommen, habe mein Fachabi abgebrochen und bin im Ersten Lehrjahr als Bauelektriker
gelandet. Nun arbeitete ich viele Stunden am Tag schwarz,( so 16 Stunden pro Tag von Montags bis Samstags) , da Berufsausbildungsbeihilfe abgelehnt wurde, weil meine Eltern zu viel verdienten. Zudem bekam ich kein Unterhalt von meinen Eltern, da diese neue Familien besitzen. Das ganze lief 3 Jahre gut und dann kam der Burnout. Nun versuchte ich mich wieder aufzurappeln und bekam früh zeitig wieder MPH.

Das Problem war, dass ich keinem erzählt habe, dass ich darunter stark gelitten habe und mich jeder für einen "Schwätzer" hielt. Ich musste also jeden Tag pünktlich (so alle 4,5 Stunden) etwas essen und meine Medikamente einnehmen um die Wirkung zu gewährleisten. Wie Früher. Irgendwann kam ich mir dann vor wie ein Junkie. Nur Medikamente nehmen um überhaupt was auf die Kette zu kriegen. Ich befand mich anfangs des 2 Lehrjahres wieder in Therapie beim Psychologen sowie in regelmäßigen Abständen Besuche beim Psychiater. Alles lief wieder bergauf. Ich kannte die Einnahme ja schon von der Kindheit an.

Dann bekam ich die Chance auf ein neues Medikament, das einmalig genommen 13 Stunden wirkt und man nicht unbedingt was direkt dazu essen muss und 50 Prozent mehr aus mir (Konzentrationstechnisch) rausholen kann. Elvanse (Lisdexamphetamindimensilat kurz LDX). Ich fand das großartig, war aber nicht so offen für neues. Trotzdem wagte ich es mit einem Off-Label-Vertrag, da das Medikament noch nicht für Erwachsene zugelassen war. Darauf bekam ich eine Absage und wollte mit der Krankenkasse in einen Rechtsstreit ziehen, also bat ich Sie um einen rechtsfähigen Bescheid um meine Rechtsschutzversicherung Inkrafttreten zu lassen.

Bis das alles passierte hatte ich mir das Medikament privat verschreiben lassen und jeden Monat ca. 130 Euro (6 Monate lang) für dies Medikament zusammengekratzt.
Nun ist es frei Verschreibbar bei der ADHS/ADS Diagnose und kostet 10 Euro Betäubungsmittel-Gebühr (Techniker-Krankenkasse).

Es hat mir bis jetzt mehr als gut geholfen. Ich bin im 2 Lehrjahr wiedereingestiegen und meine Noten sind und waren nie besser als momantan. Ich lerne nicht habe trotzdem gute Noten. Im Job läufts prima. Arbeite Selbstständig und bin gewollt und konzentriert genug um mehr zu leisten als ich mir jemals erhoffte leisten zu können.

Zu den Nebenwirkungen finde ich lediglich jicht so schön , dass der Mund trocken wird, was jedoch bei Methylphenidathydrochlorid das selbe Spiel war.


Ich bedanke mich für die jahrelange Hilfe bei:

Dipl. Psychologe Herr Jörg Dreher. Sitz in Koblenz am Rhein
Er rat mir wegen meiner Probleme zu Elvanse.

Herr Dr. Med. Michael Löchel.
Lange Zeit bei der Johanniter Chefarzt in Neuwied am Rhein.
Mein Kinderpsychiater

Herr Dr. Med. Jürgen Fleischmann.
Sitz in Sinzig am Rhein.
Half mir als das 2 Lehrjahr anfing und keiner mich als Patient haben wollte. (Grenze zum 18 Lebensjahr)

Herr Dr. Med. Boris Ihsche.
Sitz in Bad Ems.
Half mir durch die Zeit nach meinem Burnout.

Herr Dr. Med. Nikolaus Schalhorn.
Sitz in Regensburg.
Hatte vor mir kaum Erfahrung mit dem neuen Medikament, aber hat sich sehr schnell sehr schlau gemacht.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Mühe!

Mit freundlichem Gruß

M. Oestreich

Eingetragen am  als Datensatz 93102
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

elvanse
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Medikinet
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lisdexamfetamindimesilat, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

elvanse für ADH-Syndrom

Nachdem mein Körper eine Immunität gegen medikinet entwickelte hatte bekam ich Elvanse. Ich liebes das Medikament! Es funktioniert einfach super! Nachteile dadurch das ich seit der Kindheit damit behandelt werden konnte mein Köper nie der Krankheit entwachsen.

elvanse bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
elvanseADH-Syndrom5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem mein Körper eine Immunität gegen medikinet entwickelte hatte bekam ich Elvanse.

Ich liebes das Medikament! Es funktioniert einfach super!

Nachteile dadurch das ich seit der Kindheit damit behandelt werden konnte mein Köper nie der Krankheit entwachsen.

Eingetragen am  als Datensatz 98115
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

elvanse
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lisdexamfetamindimesilat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Equasym bei ADH-Syndrom

 

Equasym Retard für ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit

Ich habe keine wesentlichen Nebenwirkung bei meinem Sohn veststellen können ausser die üblichen ..Appetitlosigkeit und Etwas Ängstlicher als sonst.....Mein sohn wahr In Psychologischer behandlung (Stationär).Da wurde das Medikament Equasym Retard abgesetzt,seit dem erkenne ich und alle andern...

Equasym Retard bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Equasym RetardADH-Syndrom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe keine wesentlichen Nebenwirkung bei meinem Sohn veststellen können ausser die üblichen ..Appetitlosigkeit und Etwas Ängstlicher als sonst.....Mein sohn wahr In Psychologischer behandlung (Stationär).Da wurde das Medikament Equasym Retard abgesetzt,seit dem erkenne ich und alle andern Leute die immer mit ihm zu tun haben nicht mehr wieder!!!Und da kommem wir auch schon zu meinen Sorgen....Er ist äusserst aggressiv was er noch nie vorher war.....Ich bin momentan mächtig über fordert..!!!:-(.....Kennt sich jemand damit aus oder ist jemandem das selbe Passiert??? Wäre nett was von ihnen zu hören...

Eingetragen am  als Datensatz 43714
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Equasym Retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Equasym Retard 20mg für ADHS, ADHS mit Aggressivität, Bauchschmerzen, Schlafstörungen, Alpträume, Appetitlosigkeit, Gelenkschmerzen

Equasym Retard: extrem agressiv Schubweise über den Tag verteilt,sehr oft Bauchschmerzen,Durchschlafprobleme,Alpträume,Appetitlosigkeit,nächtliches wach werden wg. extremer Gelenkschmerzen in den Beinen,konzentrierter im Unterricht, Medikinet : gelegentlich Bauchschmerzen,gelegentliche...

Equasym Retard 20mg bei ADHS; Medikinet 10 mg bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Equasym Retard 20mgADHS3 Wochen
Medikinet 10 mgADHS2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Equasym Retard: extrem agressiv Schubweise über den Tag verteilt,sehr oft Bauchschmerzen,Durchschlafprobleme,Alpträume,Appetitlosigkeit,nächtliches wach werden wg. extremer Gelenkschmerzen in den Beinen,konzentrierter im Unterricht,


Medikinet : gelegentlich Bauchschmerzen,gelegentliche Gelenkschmerzen,während der Wirkungszeit wenig Hunger,aber wenn die Wirkung nach lässt- bekommt mein Sohn manchmal Fressattacken,er hat weniger Hunger auf "Süsses",stattdessen isst er lieber "Herzhaftes" z.B. Salami+kinderwurst+Hunger auf Fleischgerichte,viel bessere Konzentrtion in der Schule,Schriftbild verbessert,feinfühliger gegenüber seinen Mitmenschen,der Alltag läuft viel viel besser ab-ruhiger

Eingetragen am  als Datensatz 13682
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Equasym Retard 20mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):151 Eingetragen durch Mutter
Gewicht (kg):49
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
mehr von 55 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu ADH-Syndrom gruppiert wurden

AD(H)S, AD(H)S im Erwachsenenalter, AD(HS), AD-Syndrom, ADH, adh syndrom, ADH-Syndrom HKS, ADH-Syndrom (ADS), ADH-Syndrom (Grunderkrankung), ADH-Syndrom als Erwachsener

Klassifikation nach ICD-10

F90.-Hyperkinetische Störungen
F90.0Einfache Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörung
F90.1Hyperkinetische Störung des Sozialverhaltens
F90.8Sonstige hyperkinetische Störungen
F90.9Hyperkinetische Störung, nicht näher bezeichnet
F98.8Sonstige näher bezeichnete Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von August 74
August 74
Benutzerbild von Hanne_1967
Hanne_19…
Benutzerbild von Traene
Traene

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 424 Benutzer zu ADH-Syndrom

Empfohlene Ärzte für ADH-Syndrom

Neurologe
  • Dr. med. Andreas Schöpf
    Dr. med. Andreas Schöpf
    (23 Bewertungen)
  • Dr. med. Cyrus Fanai-Münstermann
    Dr. med. Cyrus Fanai-Münsterm…
    (12 Bewertungen)
Nervenheilkundler
  • Dr. med. Manfred Finck
    Dr. med. Manfred Finck
    (13 Bewertungen)
  • Elke Hartmann
    Elke Hartmann
    (7 Bewertungen)
Jugendmediziner
  • Jürgen Menzenbach
    Jürgen Menzenbach
    (13 Bewertungen)
  • Dominik Pütz
    Dominik Pütz
    (5 Bewertungen)
Neuropädiater
  • Prof. Dr. med. Stephan Andreas König
    Prof. Dr. med. Stephan Andrea…
    (5 Bewertungen)
  • Dr. med. Songül Föllmer
    (2 Bewertungen)

ADH-Syndrom Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Das ADH-Syndrom, auch als Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)Syndrom bezeichnet ist eine psychiatrische Erkrankung, die bereits im Kindesalter beginnt und für die Betroffenen mit starken Belastungen verbunden ist. Auffällig werden die Kinder im Kindergarten oder meist erst in der Schule durch mangelhafte Leistungen infolge verminderter Konzentrationsfähigkeit. Die Erkrankten haben eine niedrige Toleranzschwelle und neigen zu Wutausbrüchen. Therapiert wird diese Erkrankung zum einen medikamentös, zum anderen über Psychotherapie.

[]