Methylphenidat

Wir haben 364 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Methylphenidat.

Prozentualer Anteil 41%59%
Durchschnittliche Größe in cm165169
Durchschnittliches Gewicht in kg6568
Durchschnittliches Alter in Jahren3229
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,7822,78

Methylphenidat wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Methylphenidat wurde bisher von 388 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Methylphenidat:

DrugBank-NummerAPRD00657

Einordnung nach ATC-Code:

N06BA04
Nervensystem / Psychoanaleptika / Psychostimulanzien, Mittel für die ADHD und Nootropika / Zentral wirkende Sympathomimetika / Methylphenidat

Methylphenidat kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
CONCERTA21% (83 Bew.)
Equasym<1% (2 Bew.)
Medikinet48% (185 Bew.)
Methylpheni TAD3% (11 Bew.)
Methylphenidat2% (6 Bew.)
Ritalin29% (101 Bew.)

Bei der Anwendung von Methylphenidat traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

Appetitlosigkeit (120/364)
33%
keine Nebenwirkungen (71/364)
20%
Kopfschmerzen (45/364)
12%
Übelkeit (34/364)
9%
Schlaflosigkeit (29/364)
8%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 207 Nebenwirkungen bei Methylphenidat

Methylphenidat wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
ADH-Syndrom65%(254 Bew.)
ADS / ADH-Syndrom8%(47 Bew.)
Konzentrationsstörungen8%(33 Bew.)
Hyperaktivität3%(12 Bew.)
Depression3%(8 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 33 Krankheiten behandelt mit Methylphenidat

Fragen zu Methylphenidat

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Medikinet für ADHS mit keine Nebenwirkungen

Mein Kind reagiert wunderbar auf das Medikament, er ist wieder in der Lage sich zu konzentrieren und beschreibt seit Jahren das erste Mal die Schule als "toll". Er berichtet von sich aus, was er gemacht hat und ist stolz auf sich und seine Ergebnisse. Er nimmt das Geschehen in der Schule endlich...

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Kind reagiert wunderbar auf das Medikament, er ist wieder in der Lage sich zu konzentrieren und beschreibt seit Jahren das erste Mal die Schule als "toll". Er berichtet von sich aus, was er gemacht hat und ist stolz auf sich und seine Ergebnisse. Er nimmt das Geschehen in der Schule endlich aktiv wahr. Neben diesen Ergebnissen ist mein Sohn nicht mehr überfordert und kommt entspannt nach Hause. Dadurch haben sich Kriegsschauplätze am nachmittag und abend bis zu 80% erledigt, obwohl er nur 10 mg morgens einnimmt. Er selbst merkt wie gut es ihm damit geht und nimmt jeden morgen selbständig und gerne seine "Konzentrationshilfe".
Nebenwirkungen habe ich ihm nicht über das Medikament erklärt und alle anfänglichen Anpassungsschwierigkeiten haben sich in Luft aufgelöst-Kopfsausen und Bauchschmerzen. Sein Appetit stellt sich am Ende der Wirkungszeit wieder ein und er holt danach die fehlende Pausenschnitte auf.

Eingetragen am  als Datensatz 47322
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):132 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):23
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS / ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, innere Unruhe

Nach ca. 4 Jahren Ritalin, kann ich so langsam auch mal meine Meinung dazu bilden. Die Konzentration nimmt bei 30mg (Retard Kapseln von Novartis) stetig zu und lässt einen klar denken, was einem im ersten Moment gar nicht auffällt. Bei mir kann ich eine immense Steigung der Konzentration...

Ritalin bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS / ADH-Syndrom4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca. 4 Jahren Ritalin, kann ich so langsam auch mal meine Meinung dazu bilden.
Die Konzentration nimmt bei 30mg (Retard Kapseln von Novartis) stetig zu und lässt einen klar denken, was einem im ersten Moment gar nicht auffällt.
Bei mir kann ich eine immense Steigung der Konzentration feststellen, was sich ebenfalls auf meinen Alltag ausübt (Schule, Gesellschaft etc...) .
Jedoch muss ich sagen, dass die Nebenwirkungen wie Bauchschmerzen, Innere Unruhe und Unwohlsein ein klarer Faktor sein können, wenn man nicht genügend isst und trinkt.
Der Appetit lässt ebenfalls bis zu dem Punkt nach, dass man sich zwingen muss zu essen, was mich persönlich sehr stört.
Zudem fühlt man sich fremd, da man irgendwann merkt, dass man sich verändert und ruhiger ist. Die Impulse etwas sagen oder ablenken zu wollen, werden erfolgreich gedämmt, was ein großer Pluspunkt an Ritalin ist!
Da aktuelle Alternativen wie Strattera und Elvanse nicht ansatzweise so konzentrationssteigernd wie Ritalin sind, muss ich wohl bei diesem Medikament bleiben.
Nebenbei muss ich auch sagen, dass Ritalin ein Amfetamin ist, aber nicht mit dem Suchtpotenzial von Alkohol oder Cannabis vergleichbar ist. (Ich persönlich bin nicht süchtig)
Trotzdem ist es ein super Medikament, was mich durch das Abi boxt und mir Motivation gibt eine Sache anzugehen. Zudem ist mein Denkvermögen, was Kommunikation, Erinnerung und Lernen angeht so erhöht, dass man sich wie ein Genie fühlt!
Eine Empfehlung gebe ich an die, die ADS oder ADHS haben. Alternativen müssen immer getestet werden, damit ihr wisst, was besser zu euch euch passt.

Eingetragen am  als Datensatz 79750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADH-Syndrom mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Schwitzen, Abhängigkeit, Gewichtabnahme

Ich habe die Ritalin damals verschrieben bekommen, als ich furchtbar in der Schule gehangen habe. War damals 16 und durch bestimmte Ereignisse um mich herum sowieso schon depressiv angehaucht. Durch einen ewigen Kreislauf von Lernen, dennoch keine guten Leistungen bringen und kontinuierliches...

Ritalin bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADH-Syndrom3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe die Ritalin damals verschrieben bekommen, als ich furchtbar in der Schule gehangen habe. War damals 16 und durch bestimmte Ereignisse um mich herum sowieso schon depressiv angehaucht. Durch einen ewigen Kreislauf von Lernen, dennoch keine guten Leistungen bringen und kontinuierliches Grübeln ging es mir irgendwann richtig schlecht. Durch die Ritalin habe ich innerhalb eines halben Jahres Selbstbewusstsein aufgebaut, meine Noten verbessert und einen super Anschluss hingelegt. Jetzt bin ich in der Ausbildung und merke: ich brauche die Ritalin, teilweise auch nur um zu wissen, dass ich sie genommen habe und ich mich besser konzentrieren kann. Ich persönlich habe auch sehr viele Nebenwirkungen. Darunter Schwitzen, Appetitverlust, psychische Abhängigkeit von Ritalin, Kopfschmerzen, Übelkeit und am stärksten Gewichtsabnahme. Habe vor der Behandlung 55 kg auf 1,63 m gewogen. Jetzt sind es nur noch knappe 48 kg und damit liege ich nicht mehr im Normalbereich. Dennoch würde ich die Ritalin weiternehmen, da ich durch sie fokussiert an die prioritären Aufgaben gehen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 79062
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Borderline mit Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Herzrhythmusstörung, Durchfall, Appetitlosigkeit, Zittern, Angstzustände, Müdigkeit

Ich bin 18 Jahre und nehme seit 4 Tagen Ritalin Adult 30mg. Die Ersten 3 Tage eine morgens seit dem 4. Tag zwei morgens. Anfangs hatte ich nur Kopfschmerzen, Mit der Erhöhter der Dosis kamen aber nun Schlafstörungen, Herzrhythmusstörungen, Durchfall, Dehydrierung, Appetitlosigkeit, Zittern,...

Ritalin bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinBorderline-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 18 Jahre und nehme seit 4 Tagen Ritalin Adult 30mg. Die Ersten 3 Tage eine morgens seit dem 4. Tag zwei morgens. Anfangs hatte ich nur Kopfschmerzen, Mit der Erhöhter der Dosis kamen aber nun Schlafstörungen, Herzrhythmusstörungen, Durchfall, Dehydrierung, Appetitlosigkeit, Zittern, gelegentliche Mukelzuckungen (hatte ich vorher schon ab und an, ist jetzt aber deutlich häufiger), Panikattacken mit starken Angstzuständen und Halluzinationen (Spüre manchmal Tiere auf der Haut laufen an verschiedenen Stellen, wenn ich gucke ist nichts und es hört apprupt auf.

Trotzdessen fühle ich mich aktiver, aber auch Faul. Gibt Phasen, in denen ich aufspringen möchte und Action brauche aber dann auch wieder diese Müdigkeit und Schwindel dadurch dass ich die Letzten Nächte jeweils nur um die 4 Stunden geschlafen habe. Muss zudem extrem darauf achten, mich zum Essen und trinken zu zwingen, da ich weder Hunger noch Durst verspüre.

Werde die Therapie erstmal weiter versuchen, mit der Hoffnung dass sich die Nebenwirkungen Legen, wenn nicht, denke ich dass ich es auf Absprache wieder absetze, da mir gerade die Schlafstörungen und Panikattacken zusetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 77682
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta für ADHS mit Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Einschlafstörungen, Abgeschlagenheit, Müdigkeit

Meine erfahrung am anfang war relativ noch okey. Aber ich merkte damals im alter von 17, dass ich sowas nicht gerne freiwillig nehmen möchte und machte es auch. Nur als ich in die IV kam mit 19 und eine Berufsausbildung als Koch absolvieren wollte, hieß es ich müsse diese Medikamente "Concerta"...

Concerta bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaADHS2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine erfahrung am anfang war relativ noch okey. Aber ich merkte damals im alter von 17, dass ich sowas nicht gerne freiwillig nehmen möchte und machte es auch. Nur als ich in die IV kam mit 19 und eine Berufsausbildung als Koch absolvieren wollte, hieß es ich müsse diese Medikamente "Concerta" nehmen! Und ich halte mich noch bis jetzt daran. Nur habe ich sehr oft kopfschmerzen dann aber 7 std. lang dauer, habe keinen Appetit. deswegen esse ich immer vor den Medikamenten. Habe oft einschlafproblemen, wenn ich arbeite ist die Dosis von Concerta okay, aber wenn ich am Wochenende frei habe und sie nehme habe ich oft ein Druck auf der Brust und habe das gefühl das ich innerlich am rasen bin sehr angespannt, aber von aussen das nicht sieht. Auch bin ich sehr träge und müde, aber irgentwie spricht mein Körper, das er trotz was tun muss. Meine persöhnliche Meinung ist bei jeden Mensch ist es anders aber ich sehe mich dann wie ein zweiter andere Mensch..nehme ich Concerta bin ich so nehme ich keine bin ich so. Man weiss selber nicht mehr wer man ist weil diese Medikamente uns alle betäubt..wie man jemanden wo es übertreibt und ihm eine valium spritzt das er nicht mehr so ist wie er ist. Das Problem wie ich enpfinde ist so die wo adhs tragen können nichts dafür aber wir werden von den anderen "nurmalen zivilisierten menschen" komisch angeschaut und wir es mit unsere Art übertreiben. Wir müssen eus an sie anpassen!

Eingetragen am  als Datensatz 59283
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

concerta 27.mg für Konzentrationsstörungen mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, verschwommenes Sehen

Ich habe concerta 27mg vom Arzt beschrieben bekommen. Seitdem ich das benute habe ich Kopfschmerzen Bauchschmerzen mir ist übel ich muss mich übergeben am anfang gings noch ich wusste nicht das es an dem Medikament liegt aber gestern waren die Kopfschmerzen so schlimm ich hab angefangen zu...

concerta 27.mg bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
concerta 27.mgKonzentrationsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe concerta 27mg vom Arzt beschrieben bekommen. Seitdem ich das benute habe ich Kopfschmerzen Bauchschmerzen mir ist übel ich muss mich übergeben am anfang gings noch ich wusste nicht das es an dem Medikament liegt aber gestern waren die Kopfschmerzen so schlimm ich hab angefangen zu schreien mir war schlecht und meine augen waren knall rot meine pupillen zu gross ich sah verschwommen mein vater brachte mich ins krankenhaus der artz konnte mir nicht sagen woran es liegt ich hab ihm nichts von dem Medikament erzählt weil ich es in dem Moment nicht dran gedacht habe das es an den Medikament liegt als ich Zuhause war wurde mir klar das es an dem concerta lag ich googelte die Nebenwirkungen und war geschockt das meiste hatte ich. Ich wuste nicht ob och das Medikament weiterhin zu mir nehmen soll ich benutze es nur wegen meiner Konzentrationsschwäche ich ging zur Apotheke er meinte das ich es nicht mehr nehmen soll es ist zu gefährlich so viele Nebenwirkungen nur fur die Konzentration jz weiss ich nicht mehr was ich machen so es hat mir bei der Konzentration etwas geholfen und ich habe kein frust Hunger mehr was ich gut fand ich nehme viel zu schnell zu und kann nicht mehr abnehmen meine und ich kann besser in der schule zuhören komm immer mit nur die Nebenwirkungen brachten mich zum zweifeln wenn ihr mir helfen könntet würde ich mich freuen :)

Eingetragen am  als Datensatz 56138
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg): 60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Fieber, Aggressivität mit Leistungsabfall, Unruhe

Sehr schwere und starke nebenwirkungen, einschränkung des Leistungsvermögens, Unruhe, ......

Medikinet bei Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Fieber, Aggressivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetSchlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Fieber, Aggressivität4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr schwere und starke nebenwirkungen, einschränkung des Leistungsvermögens, Unruhe, ......

Eingetragen am  als Datensatz 23304
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):35
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta für Konzentrationsstörungen mit Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen

Die häufigsten Nebenwirkungen waren Appetitlosigkeit und gelegentlich Kopfschmerzen. Das Medikament hilft mir, konzentrierter und leistungsfähiger zu sein, sei dies in der Schule oder bei der Arbeit. Das Medikament hat mir sehr viel gegeben, ich bin ausgeglichener und kann meinen Tag planen und...

Concerta bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaKonzentrationsstörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die häufigsten Nebenwirkungen waren Appetitlosigkeit und gelegentlich Kopfschmerzen.
Das Medikament hilft mir, konzentrierter und leistungsfähiger zu sein, sei dies in der Schule oder bei der Arbeit. Das Medikament hat mir sehr viel gegeben, ich bin ausgeglichener und kann meinen Tag planen und organisieren. Bei der Arbeit, ich bin Krankenschwester, bin ich konzentriert und immer bei der Sache. Eine völlig neue Welt für mich, welche mir vor der Einnahme von Concerta völlig fremd war.

Eingetragen am  als Datensatz 14297
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta für AdS/Hyperaktivität mit keine Nebenwirkungen

Mein Sohn hat dieses Medikament 4 Jahre lang bekommen, nachdem ich Jahre lang dagegen gewesen war und er auf Grund seiner Erkrankung immer unglücklicher wurde, weil sein Fleiss in der Schule ohne Erfolg blieb. Er konnte sich unter Druck stehend, nicht konzentrieren, und als er dieses Medikament...

Concerta bei AdS/Hyperaktivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaAdS/Hyperaktivität4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Sohn hat dieses Medikament 4 Jahre lang bekommen, nachdem ich Jahre lang dagegen gewesen war und er auf Grund seiner Erkrankung immer unglücklicher wurde, weil sein Fleiss in der Schule ohne Erfolg blieb. Er konnte sich unter Druck stehend, nicht konzentrieren, und als er dieses Medikament bekam, war das kein Problem. Endlich war er das unbeschwerte Kind, dass er eigentlich schon immer hätte sein sollen.

Nach 4 Jahren, er war da 14, wollte er das Medikament nicht mehr nehmen, weil einer seiner Lehrer gesagt hatte, dass ADS ein Märchen ist und Concert eine Droge. Er wollte keine Droge bekommen. Seitdem kommt er ohne Medikamente aus.

Eingetragen am  als Datensatz 45852
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADHS mit Appetitlosigkeit, Herzrasen

Ich bin 40 Jahre alt und weiss seit gut einem Jahr, dass das was mit mir nicht stimmt, ADHS heisst. Mit zunächst 40 mg Methylphenidat, später 50 mg kam ich gut klar. Ich habe 10 kg Gewicht durch verringerten Appetit abgenommen. Das hat mich nicht gestört, bin jetzt bei BMI 21. Durch eine...

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 40 Jahre alt und weiss seit gut einem Jahr, dass das was mit mir nicht stimmt, ADHS heisst. Mit zunächst 40 mg Methylphenidat, später 50 mg kam ich gut klar. Ich habe 10 kg Gewicht durch verringerten Appetit abgenommen. Das hat mich nicht gestört, bin jetzt bei BMI 21.

Durch eine länger andauernde Infektion war meine körperliche Verfassung nicht gut. Mir haben 50 mg am Tag nicht mehr gereicht. Ich hatte häufig Rebounds, unter denen am meisten meine Familie zu leiden hatte. Es stellten sich wieder Heisshungerattacken ein, weil ich mit Zucker/Insulin einfach besser funktioniere. Mein Arzt empfahl mit ein Retardpräparat.
Seit einiger Zeit nehme ich nun 2 x täglich Medikinet retard Adult 40 mg. In der ersten Stunde nach der Einnahme habe ich ein wenig Herzrasen, was aber auszuhalten ist. Der Appetit ist quasi nicht vorhanden. So esse ich, wie die meisten hier, am Abend. Tagsüber versuche ich, nicht zu unterzuckern. Das klappt auch mit Säften z.B. und wirklich kleinen Portionen.

Bisher gefällt mir die Art der Einnahme (nur noch 2 mal und nicht 5 mal) täglich sehr gut. Eine Pille hält bei mir ca. 6 Stunden.
Sollte ich weiter abnehmen, so werde ich die zweite Kapsel erst nehmen, wenn die Wirkung der ersten vorbei ist und dann zu Mittag essen. Einen Rebound um die Mittagszeit nach Feierabend sozusagen, kann ich mir leisten. Da ist die Familie noch in Sicherheit ;-)

Ach so, 80 mg erscheint hoch. Mag sein, ich bin jedoch als Frau mit 1,85 m recht groß und bei ca 80 kg sicher nicht überdosiert.

Alles in allem wiegen die positiven Effekte deutlich mehr als die negativen.

Eingetragen am  als Datensatz 38663
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit, Blutdruckanstieg, Pulssteigerung, innere Unruhe

Ich nehme das Medikament eigentlich schon etwas länger. Nebenwirkungen wie Appetitlosigkeit, hoher Blutdruck/ Puls und gelegentlich innere Unruhe kenne ich nur zu gut. Meiner Meinung nach hat die Wirkung mit der Zeit nachgelassen (habe auch zwischendurch kleinerer Einnahmepausen gemacht). Auch...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament eigentlich schon etwas länger. Nebenwirkungen wie Appetitlosigkeit, hoher Blutdruck/ Puls und gelegentlich innere Unruhe kenne ich nur zu gut. Meiner Meinung nach hat die Wirkung mit der Zeit nachgelassen (habe auch zwischendurch kleinerer Einnahmepausen gemacht). Auch wenn es bei mir nicht immer so gut wirkt, würde ich es trotzdem weiterempfehlen. Die Nebenwirkungen lassen sich eindämmen durch einen geregelten Tagesablauf und Medikamenteneinnahme nach der Hauptmahlzeit. Die Medikamente wirken bei mir zischen 3 bis 4 Stunden, demnach lässt sich die Hauptmahlzeitregel gut einbauen ;-)

Eingetragen am  als Datensatz 25436
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit

Seit Beginn der 1. Klasse wurde bei meinem Sohn ADS ohne Hyperaktivitaet festgestellt. Da er sehr intellegent ist und die Konzentration bei ihm auch nicht extrem schlecht war, merkte man dies kaum an den schulischen Leistungen. Sein Sozialverhalten war allerdings sehr schlecht. Er fuehlte sich...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Beginn der 1. Klasse wurde bei meinem Sohn ADS ohne Hyperaktivitaet festgestellt. Da er sehr intellegent ist und die Konzentration bei ihm auch nicht extrem schlecht war, merkte man dies kaum an den schulischen Leistungen. Sein Sozialverhalten war allerdings sehr schlecht. Er fuehlte sich oft ungerecht behandelt und bekam dann regelrechte Wutanfaelle in der Schule. Es entstand ein Teufelskreis, da es dann natuerlich einigen Mitschuelern Spass machte, ihn solange zu reizen, bis er wieder ausflippte. Lange Zeit weigerte ich mich gegen die Gabe von Medikamenten und hoffte, durch gutes Zureden, Psychologengespraeche und Lernprozesse das Problem in den Griff zu bekommen. Leider wurde es nicht besser und mein Sohn litt auch selbst, und war ungluecklich, dass er manchmal so unkontolliert war. Endlich entschloss ich mich doch zu einer taeglichen Gabe von 20mg Medikinet . Dies war wie eine Erloesung! Vom ersten Tag an war mein Sohn entspannt und regte sich nicht mehr ueber jede Kleinigkeit auf. Bis Mittag hat er zwar kaum Appettit, aber da die Wirkung am Nachmittag sowieso nachlaesst, isst er beim Abendessen wieder normal, so dass kaum ein Gewichtsverlust vorliegt.

Eingetragen am  als Datensatz 36801
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):140 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):30
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für ADS mit Durst, Appetitlosigkeit

ich bin 26 jahre alt und seit wenigen wochen steht nun ADS fest. leider wurde es erst jetzt eher durch zufall diagnostiziert nachdem ich meine schullaufbahn schon längst katastrophal beendet habe. ich war anfangs sehr skeptisch als ich nun medikamente versuchen sollte. man hört ja so einiges über...

Ritalin bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADS4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich bin 26 jahre alt und seit wenigen wochen steht nun ADS fest. leider wurde es erst jetzt eher durch zufall diagnostiziert nachdem ich meine schullaufbahn schon längst katastrophal beendet habe. ich war anfangs sehr skeptisch als ich nun medikamente versuchen sollte. man hört ja so einiges über ritalin und co. dennoch habe ich angefangen metylphenidathydrochlorid von 1A Pharma zu nehmen. 1APharma weil ich das medikament ja selbst zahlen muss und es gegenwärtig das günstigste produkt ist und ich mir dachte wenn der gleiche wirkstoff drin ist muss es ja auch wirken wie teurere medikamente wie z.b. ritalin. angefangen habe ich mit 10 mg früh und 10mg nachmittags. ich konnte aber kaum veränderung spüren und bin mittags heftig müde geworden sodass es all meine willenskraft bedurfte um nicht im stehen einzuschlafen. die dosis wurde auf 20mg erhöht. keine veränderung. anstatt die dosis weiter zu erhöhen sollte ich ein anderes medikament versuchen. nun nehme ich seit 1 woche ritalin 20 mg früh und 10 mg nachmittags.

ca 40 min. nach der einnahme kann ich folgendes bewusst feststellen:

ich bin sehr ruhig, gelassen und besonnen aber keinesfalls lustlos oder antriebslos im gegenteil ich habe am ersten tag mit ritalin meine ablage sortieren können die bereits 1 jahr darauf wartete. im anschluss habe ich ruck zuck meine steuererklärung gemacht also ich bin voller tatendrang wobei meine impulsivität verschwindet.
ein noch wichtige und heftige wirkung geschieht auf emotionaler ebene. ich bin meistens nach kurzer zeit aus jedem konflikt geflüchtet oder habe wie ein verletztes kleinkind argumentiert. nun habe ich sogar das bedürfnis dinge klar zu stellen und aus der welt zu schaffen. ich merke wie sich der dichter nebel um mein gehirn schlagartig auflöst und nun riesige kapazitäten freigelegt werden. wenn ich etwas anfange kann ich es nun endlich auch zuende bringen. ich bin tatsächlich glücklich was eine heftige erfahrung für mich ist denn durch die ständigen rückschlage in meinem leben bedingt durch eine extreme inkonsequenz ist mir bisher absolut nichts gelungen was ich mir vorgenommen habe. langsam aber bestimmt hat sich der alkohol in den tagesablauf geschlichen und mir 4 jahre als alkoholiker beschert. wegen dieser ganzen ausweglosen situation kamen dann auch noch heftige depressionen dazu weswegen ich gottseidank zum arzt gegangen bin. seit ich ritalin nehme verschwende ich keinen gedanken mehr an alkohol und bin glücklich. ganz ohne antidepressiva einfach nur weil es mir gut geht. meine neue lebensfreude hat mir dazu verholfen einen ausbildungsvertrag zum Fachinformatiker zu bekommen obwohl ich nur ein abgangszeugnis der 9. klasse habe. meine magelnde schulleistung lag ja nie an der intelligenz. das konnte ich im schriftlichen und praktischen einstellungstest beweisen.
meine leben hat sich in nur 1 monat um 180° gedreht und sofragwürdig das klingt: alles nur weil ich ritalin nehme.

zu den nebenwirkungen:

ich vertrage ritalin hervorragend und habe nur 2 nebenwirkungen feststellen können. zum einen habe ich ca 2 stunden nach der einnahme heftigen durst der auch nicht weniger wird wenn ich 1 flasche wasser trinke. ich trinke deshalb immer wieder kleine schlücke wasser regelmäßig über den tag verteilt. im endeffekt muss ich sagen das ich so wenigstes immer genügeng trinke.
die zweite nemenwirkung ist das ich mich zum essen zwingen muss. ich habe tatsächlich einen kompletten tag vergessen zu essen und gegend abend ist mir schwindlig geworden und hab es erst dadurch bemerkt.

Eingetragen am  als Datensatz 36844
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta für Depressionen, posttraumatische Belastungsstörung, Todesangst mit Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Durchfall, Magenschmerzen

Ich habe Concerta (18mg, morgens 2 Tabletten, eine am Mittags) vorletztes Jahr von meinem Psychiater bekommen. Der Grund ist eine längere Geschichte: ich hatte nach einem Überfall nicht sofort, aber nach 2 Monaten- schwere Depressionen mit Gedanken an Suizid , jedoch gleichermaßen großer...

Concerta bei Depressionen, posttraumatische Belastungsstörung, Todesangst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaDepressionen, posttraumatische Belastungsstörung, Todesangst50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Concerta (18mg, morgens 2 Tabletten, eine am Mittags) vorletztes Jahr von meinem Psychiater bekommen. Der Grund ist eine längere Geschichte:
ich hatte nach einem Überfall nicht sofort, aber nach 2 Monaten- schwere Depressionen mit Gedanken an Suizid , jedoch gleichermaßen großer Todesangst, so dass es nur bei flüchtigen Gedanken blieb. Eine Psychotherapie hat die Instabilität damals verstärkt, weil ich trotzdem alleine zu Hause in Panik verfiel. Ich konnte weder arbeiten, obwohl ich meinen Job geliebt habe, noch Rechnungen bezahlen oder Einkaufen gehen. Ich war damals Single, habe keine Familie, meine Freunde haben so gut geholfen, wie es ging, aber ich konnte nichts aufnehmen. Ich habe ihnen nicht zuhören können, weil ich die ganze Zeit innerlich nur bei mir war. Ich würde sagen, dass ich nicht mehr lebensfähig war und bin am Ende fast verwahrlost. Letztendlich konnte ich die Miete nicht mehr aufbringen, da diese die Einnahmen vom Arbeitslosengeld überstieg und bin aus der Wohnung herausgeflogen. Kam bei einer Bekannten erstmal unter, die nur an Wochenenden in der Stadt war. Die Schulden häuften sich. Zunächst habe ich Diazepam wegen der Angst bekommen, war jedoch von 2 mg pro Abend dermaßen abgeschossen, die Angst war noch da und die seelische Lähmung hat sich verstärkt. Aber ich konnte wenigstens etwas freiberuflich arbeiten und wieder etwas kommunizieren. Jedoch war ich immer noch stimmungslabil durch diese Angst und irrational. Kurz: Diazepam hat zwar etwas beruhigt, aber ich war immer noch unzugänglich und instabil. Amitriptylin (ein Antidepressivum) - vom gleichen Psychiater- hat die Todesgedanken verstärkt, so dass ich mich geweigert habe, die Tabletten weiter zu nehmen. Diazepam hatte er davor abgesetzt, also keine gleichzeitige Einnahme. Daraufhin sagte mein Psychiater, ich müsste erst mal fähig werden, meinen Alltag zu bewältigen, bevor man sich an die Psychotherapie macht, da ich anscheinend nicht gut auffangbar wäre, wenn es um das Trauma geht. Er erzählte etwas von Ritalin, ich hatte jedoch ein richtiges Problem wegen der ganzen Geschichte um dieses Präparat. Nach einer Woche ohne echte Veränderung (ich habe mir extrem viel Mühe um Normalität gegeben) bin ich nochmal hin und habe kostenlos 30 Tabl. Concerta 18mg bekommen. Ich sollte nach dem Frühstück zwei und am Mittag nach 4 Stunden noch eine nehmen. Es war unglaublich. Ich war auf einmal wieder Ich. Die Angst war immer noch da, aber ich konnte mich mit ihr auseinandersetzen ("Im Hier-und- Jetzt gibt keinen Grund zur Angst. Es kann wieder passieren, dass ich überfallen werde, aber jetzt im Moment doch nicht. Ich bin gerade in Sicherheit. Ich muss gucken, wie ich in diese Situation geraten bin und muss anscheinend Maßnahmen ergreifen, dass mir das nicht noch einmal so passiert. Falls ja, ist es dann Zufall und nicht, weil ich es so wollte oder zu unvorsichtig war oder so." Mein Verstand hat wieder funktioniert. Ich habe sie eine Woche lang genommen. Danach habe ich morgens nachgefühlt, ob meine Stimmung sehr gedrückt war oder nicht und habe auch mal ganze Tage ohne Concerta in den 2 Monaten verbracht. Die schlimmsten Nebenwirkungen waren Magenschmerzen, Durchfälle morgens nach der Einnahme und damit auch Gewichtsverlust. Nach diesen zwei Monaten hatte ich immer noch Schulden, war aber in der Lage, freiberuflich mein Einkommen zu sichern, Termine einzuhalten, anderen zuzuhören, wieder Sport zu treiben und so weiter. So langsam ging es bergauf. Ich habe dann die Traumatherapie angefangen (ohne Concerta) und konnte die Hochs und Tiefs während des Prozesses ohne medikamentöse Hilfe verarbeiten. Heute geht es mir sogar viel besser als vor dem Überfall. Zu Ritalin selbst: ich habe zu keiner Zeit Euphorie verspürt. Meine Gefühle wurden wieder klar und kommunizierbar. Meine Empfindsamkeit meiner Umgebung gegenüber war wieder da (ich war wir eingeschlossen in Angst und flüchtigen Gedanken, konnte nicht zuhören oder mir irgendwas von meinen Freunden merken, keine Nähe zulassen wollen, Absprachen einhalten usw.). Ich war vor dem Überfall ein sehr fokussierter Mensch und danach hatte ich null Aufmerksamkeit. Durch Concerta hatte mein Verstand wieder einen Platz in meinem Dasein und so konnte ich mich von der irrationalen Angst befreien und sie verarbeiten. Großer Dank an den Psychiater, denn PTSD ist nicht wirklich das Indikationsfeld für Ritalin. Er hat mich anscheinend symptomatisch behandelt, um eine gewisse Stabilität zu erzeugen. Ich habe heute großen Respekt vor diesem Medikament. Ich kann mir vorstellen, dass es Sucht auslösen und für bloße Leistungssteigerung missbraucht werden kann. Mein Rat: Prüft Eure Therapeuten genau, ob sie auch genau wissen, was sie tun. Ich hatte Glück mit meinem, hätte aber auch anders sein können.

Eingetragen am  als Datensatz 59348
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Depressionen, quälende Müdigkeit mit Abhängigkeit

Zuerst möchte ich vorausschicken, dass ich NIE an ADS Aufmerksamstörungen gelitten habe - dieses Medikament wird auch für Erwachsene abgegeben, die an abnormaler, quälender Müdigkeit leiden. Das ist bei mir der Fall UND auch das EINZIGE Medikament, obwohl 95% der Ärzte es mir nicht glauben...

Ritalin bei Depressionen, quälende Müdigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinDepressionen, quälende Müdigkeit6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst möchte ich vorausschicken, dass ich NIE an ADS Aufmerksamstörungen gelitten habe - dieses Medikament wird auch für Erwachsene abgegeben, die an abnormaler, quälender Müdigkeit leiden.

Das ist bei mir der Fall UND auch das EINZIGE Medikament, obwohl 95% der Ärzte es mir nicht glauben wollen, das gegen Traurigkeit und Depressionen hilft ! Ich spreche von Erfahrungen, denn wenn ich es absetze, ist der Zustand trotz Antidepressiva ganz miserabel.
Ich nehme die Ritalin retard oder auch Focalin, die neueste Version; die Müdigkeit ist nach einer halben Stunde wie weggeblasen und ich bekomme wieder Lebensfreude und vor allem Antrieb die Arbeit zu erledigen; im Normalfall bin morgens so schlecht drauf, dass ich unfähig bin etwas in Angriff zu nehmen oder nicht weiss, womit den Arbeitsalltag zu beginnen - würde dieses Medikament nicht existieren, könnte ich NIE MEHR arbeiten, so schlimm wäre es.

Aber Achtung ! Man kann Abhängig werden, d.h. man muss die Menge immer mehr steigern, um den Effekt auf längere Zeit zu haben. Ich kann problemlos an Tagen, wo ich nicht arbeiten muss, das Medikament aussetzen, so viel Disziplin habe ich noch - und im Gegensatz zu Antidepressiva muss man nicht schleichend beginnen oder wieder absetzen, man kann von einem Tag auf den Anderen absetzen und zwar gänzlich !

Eingetragen am  als Datensatz 28211
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADHS mit Antriebslosigkeit, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen

Meine Tochter ist 9 Jahre alt, hat ADHS und hat Medikinet ca. 1 jahr lang eingenommen. Sie hatte kaum Appetit und war dementsprechend seeehr dünn. Abends konnte sie sehr schlecht einschlafen und kam bis zu 20 mal aus ihrem Zimmer, dies ging meist bis 23 Uhr, jeden Abend. Auch erzählte sie oft,...

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter ist 9 Jahre alt, hat ADHS und hat Medikinet ca. 1 jahr lang eingenommen. Sie hatte kaum Appetit und war dementsprechend seeehr dünn. Abends konnte sie sehr schlecht einschlafen und kam bis zu 20 mal aus ihrem Zimmer, dies ging meist bis 23 Uhr, jeden Abend. Auch erzählte sie oft, sie hat Alpträume und weinte sich oft in den Schlaf. Sie wirkte in sich gekehrt und fast schon depressiv und weinte oft, scheinbar grundlos. Als gegen Abend die Wirkung des Medikaments nachließ bekam sie einen Rebound und ihr Verhalten war schlimmer und unerträglicher als wenn sie gar nichts eingenommen hat.
In den Sommerferien gab ich ihr, in Absprache mit dem Arzt, kein Medikinet. Wir versuchen es jetzt wo die Schule angefangen hat ohne Medikament, weil ich finde, daß der Nutzen des Medikaments nicht so groß ist, als das ich meinem Kind die schlimmen Nebenwirkungen antun möchte.

Eingetragen am  als Datensatz 47554
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Antriebsstörungen, Aufmerksamkeit halten mit Gewichtsabnahme, Herzrasen, Pulssteigerung, Appetitlosigkeit

Ich nehme seit ungefähr 3 Wochen das Retart mit 54mg. Die Wirkung hält um die 9-10 Stunden an, weshalb ich die Pille auch morgens einnehmen muss. Mein Antrieb wird gesteigert und ich bin viel euphorischer als vorher. Aufräumen, putzen & die Schule fällt mir um einiges leichter aber die...

Medikinet bei Antriebsstörungen, Aufmerksamkeit halten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetAntriebsstörungen, Aufmerksamkeit halten2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit ungefähr 3 Wochen das Retart mit 54mg. Die Wirkung hält um die 9-10 Stunden an, weshalb ich die Pille auch morgens einnehmen muss.
Mein Antrieb wird gesteigert und ich bin viel euphorischer als vorher. Aufräumen, putzen & die Schule fällt mir um einiges leichter aber die Nebenwirkungen sind ziemlich stark.
Ich bin mit einem Gewicht von 53kg eingestiegen und habe jetzt innerhalb der 3 Wochen konstante 4 Kg abgenommen. Es schadet eigentlich nicht, weil ich von Untergewicht noch weit entfernt bin (Figur/Statur). Appetitlosigkeit ist auch jeden Tag vorhanden. Ich zwinge mich morgens vor der Einnahme zu frühstücken, denn den Rest des Tages esse ich kaum etwas. Beispiel von gestern: Ein Käsebrot & ein Doppelkeks.
Außer der Appetitlosigkeit sind schwitzige Hände vorhanden, enormes Herzrasen und erhöter Puls, was aber auch so langsam reduziert wird.
Der Grund weshalb ich von 30mg auf das 54er Retart umgestiegen bin ist, dass ich ziemlich agressiv & gereitzt war, nachdem die Wirkung nachgelassen hat.

Es hilft mir jetzt schon viel besser. :-)

Eingetragen am  als Datensatz 33771
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS / ADH-Syndrom mit Gereiztheit, Stimmungsänderungen, Tachykardie, Müdigkeit, Schlaflosigkeit

Ich habe eine ADS Diagnose seit 4 Jahren, bisher allerdings lediglich psychotherapeutische Versuche, weil ich keine Amphetamine wollte. Weitere Diagnose Borderlinestörung emotional instabil. Nun nach erfolgloser Therapie ohne Medis doch ein Versuch. 10 mg Medikinet adult. Ich war völlig fertig....

Medikinet bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS / ADH-Syndrom4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe eine ADS Diagnose seit 4 Jahren, bisher allerdings lediglich psychotherapeutische Versuche, weil ich keine Amphetamine wollte. Weitere Diagnose Borderlinestörung emotional instabil. Nun nach erfolgloser Therapie ohne Medis doch ein Versuch. 10 mg Medikinet adult. Ich war völlig fertig. Damit habe ich nicht gerechnet. Ich habe mich in meinem ganzen Leben noch nicht so wohl gefühlt. Plötzlich kann ich denken. Mich strukturieren, organisieren, der Antrieb wesentlich besser. Ich fühle mich einfach 'Da'. Leider nur im Ansatz und auch nur für 1,5 -2 Stunden. Nachmittags bin ich plötzlich sehr gereizt und aggressiv. So als ob der gesamte Frust durch jahrelanges Unterdrücken und erfolgloses Versuchen der Kompensation durchbricht. Die Erfahrung, wie anders es durch Medikinet ist, führt durch den Stau zu einer Art über starker Sehnsucht oder Gier. Und die bricht sich Bahn. Ich denke, dass bei Dosisoptimierung und Verteilung über den Tag bei zunehmender Fähigkeit der Selbstkontrolle und Steigerung des damit verbundenen Selbstwertgefühls, eine Besserung eintritt. Andere Nebenwirkungen sind leichtes Wattegefühl, leichte Tachykardie. Über die befürchtete Appetitlosigkeit kann ich Gottseidank nicht klagen (wäre auch übel bei 58 kg und 173). Auch über Müdigkeit oder Schlaflosigkeit kann ich nicht klagen.

Eingetragen am  als Datensatz 78528
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADHS mit Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Schweißausbrüche

Hallo. Ich nehme Medikinet jetzt seit ein paar Monaten und ich muss sagen, wow! Es hilft mir wirklich sehr. Ich kann mich besser konzentrieren, bleibe in Situation in denen ich sonst an die Decke gehen würde ruhig und gelassen. Ich bin organisierter geworden. Ich hatte das Problem mich mit Leuten...

Medikinet bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADHS2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo. Ich nehme Medikinet jetzt seit ein paar Monaten und ich muss sagen, wow! Es hilft mir wirklich sehr. Ich kann mich besser konzentrieren, bleibe in Situation in denen ich sonst an die Decke gehen würde ruhig und gelassen. Ich bin organisierter geworden. Ich hatte das Problem mich mit Leuten gelassen zu Unterhalten, jetzt ist das kein Problem mehr. In der Schule und auf Arbeit bin ich gelassener und nicht mehr so hibbelig und gestresst. Ich führe meine Aufgaben Ordentlich zu Ende und breche diese nicht einfach ab, nur weil ich gerade keine Lust mehr darauf habe. Wo ich das Medikament noch nicht genommen habe, war ich träge und hatte zu nichts Lust. Inzwischen treibe ich gelegentlich Sport, und habe Spaß am Leben (nehme aber zum Medikinet noch Antidepressiva). Was die Nebenwirkungen angeht, kann ich nur sagen, es gibt immer welche. Nur nehme ich diese gerne in Kauf. Das klingt gerade schlimmer als es ist. Am Anfang hatte ich immer Kopfschmerzen,wenn das Medikament aufgehört hat zu wirken. Leider ist die dauer der Wirkung nicht sehr lange, zwischen 4-6 Stunden. Von daher muss man immer daran denken auch Mittags eine Kapsel zu nehmen, sonst erwischt du dich selbst wie du auf einmal wieder aus dem Fenster guckst und träumst, anstatt dem Lehrer zuzuhören. Was noch negativ ist ich rauche dadurch mehr und komme schneller ins schwitzen als sonst. Damals habe ich mich innerlich unwohl gefühlt und habe aus Langeweile gegessen. Inzwischen fühle ich mich innerlich wohl und bin eher mit Dingen wie lernen oder anderen Sachen beschäftigt (was für mich sehr untypisch ist!).
Fazit : Wer ADHS hat und dadurch eingeschränkt ist, dem rate ich zu diesem Medikament. Auch Eltern sollten es lieber erst bei Ihrem Kind probieren und nicht von Anfang an dagegen sein, nur weil andere negativ schreiben oder davon abraten. Meine Eltern haben es ignoriert das ich ADHS habe und ich hatte deswegen mein ganzes Leben lang Probleme. Wäre mir geholfen wurden, wäre ich jetzt schon längst Wissenschaftler ^.^ hehe. Einfach Probieren, es ist sowieso von Person zu Person anderst.

Eingetragen am  als Datensatz 64263
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta für ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Brustenge, Blutdruckschwankungen, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit, Aggressivität, Wahnvorstellungen, Suizidgedanken

Gute Erfahrungen bei Konzentration, Verminderung der adhs Symptome um die Hälfte. Deutliche Verbesserung der schulischen Leistungen bzw. Arbeitsleistung im Beruf. Verbesserung des kurzzeitgedaechtnisses, deutliche Reduzierung der stimmungsschwankungen. Nebenwirkungen: -verminderter Appetit...

Concerta bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaADH-Syndrom24 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gute Erfahrungen bei Konzentration, Verminderung der adhs Symptome um die Hälfte. Deutliche Verbesserung der schulischen Leistungen bzw. Arbeitsleistung im Beruf. Verbesserung des kurzzeitgedaechtnisses, deutliche Reduzierung der stimmungsschwankungen.

Nebenwirkungen:
-verminderter Appetit
-Kopfschmerzen bzw. Druck
-Brustenge
-Bluthochdruck
-Herzprobleme
-plötzlicher Blutdruckabfall
-kreislaufprobleme plus Übelkeit
-Verfolgungswahn ( Gefühl was bösartiges beobachtet mich, oder muss sterben wenn ich mich nicht z.b. unter der Bettdecke verstecke, Horrortrip) , Ängste, Paranoia immer beim nachlassender Wirkung des Medikaments
-stechen oder ziehen am linken Arm bzw. Taubheitsgefuehl des linken Armes
-Aggressionen bzw. Gewaltfantasien bei nachlassender Wirkung
-totale Erschöpfung bei Absetzen des Medikaments, Depressionen wieder totales Vorhandensein aller ADHS Symptome, nur noch extremer.
-Selbstmordgedanken

Ursache womöglich zu hochdosiertes Concerta 54mg und abruptes Absetzen durch behandelten Arzt. Unverantwortliche fahrlässige Behandlung durch den Arzt. Daher Therapieabbruch.
-Nebenwirkungen deutlich reduziert bei 36mg.
-fehlende Kontrollen des Blutdrucks, dieser War während der Behandlung viel zu hoch > 150 normal 120.

An für sich gutes Medikament, jedoch sehr gefährliches Medikament bei falscher Dosierung und falscher ärztlicher Behandlung.
-Alkoholkonsum während der Behandlung ist ein No Go! Deshalb strickter Alkoholverzicht während der Behandlung mit Concerta! !

Eingetragen am  als Datensatz 63013
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS / ADH-Syndrom mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Nervosität, Zittern der Hände, Pulssteigerung

Ich nehme dieses Medikament zwar erst seit 3 Tagen ein, doch die Wirkung hat sich schon bei der ersten Einnahme gezeigt. Vor ein paar Jahren habe ich Ritalin (mit dem selben Wirkstoff) eingenommen (ca. 1-2 Jahre lang). Ich muss aber sagen, dass die Wirkung von Medikinet deutlich besser ist, und...

Medikinet bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS / ADH-Syndrom3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme dieses Medikament zwar erst seit 3 Tagen ein,
doch die Wirkung hat sich schon bei der ersten Einnahme gezeigt.
Vor ein paar Jahren habe ich Ritalin (mit dem selben Wirkstoff) eingenommen (ca. 1-2 Jahre lang). Ich muss aber sagen, dass die Wirkung von Medikinet deutlich besser ist, und sich die Nebenwirkungen (jedenfalls bei mir) in Grenzen zu halten sind.
Bei mir hatten die Nebenwirkungen sogar einen positiven Nebeneffekt, da ich einen niedrigen Blutdruck habe und es bei mir Pulssteigernd wirkt, außerdem habe ich etwas abgenommen, was auch nicht geschadet hat, da ich leichtes Übergewicht hatte.
Ich würde das Medikament nicht weiter empfehlen, da es bei jedem anderes wirkt und die Nebenwirkungen auch unterschiedlich sind.
Trotz allem finde ich es einen Versuch (nach Absprache eines Facharztes) einen Versuch wert. Man sollte sich jedoch ausreichend informieren, denn nicht jeder Arzt ist so kompetent und sorgfältig, es geht ja immerhin um die Einnahme eines Medikamentes von starker Wirkung.
Ich hoffe ich konnte mit diesem Beitrag weiterhelfen.
Viel Erfolg!

Eingetragen am  als Datensatz 44849
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

concerta 36mg für ADHS mit Appetitlosigkeit, Schlafstörungen

Seit meine Tochter jetzt 11 Jahre Concerta nimmt ist einfach alles super.Sie hatte immer sehr starke Konzentationsschwierigkeiten war wild und ungestüm.Sie hatte keine Freunde niemand kam mit ihrer lebhaftigkeit zurecht.Naja ich denke die die es betrifft wissen von was ich rede. Es geht ihr...

concerta 36mg bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
concerta 36mgADHS1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit meine Tochter jetzt 11 Jahre Concerta nimmt ist einfach alles super.Sie hatte immer sehr starke Konzentationsschwierigkeiten war wild und ungestüm.Sie hatte keine Freunde niemand kam mit ihrer lebhaftigkeit zurecht.Naja ich denke die die es betrifft wissen von was ich rede.
Es geht ihr jetzt richtig gut.Sie hat Freunde,in der Schule schreibt sie nur noch super gute Noten und es macht ihr richtig Spaß.Sie ist völlig aufgeblüht und es macht mich so froh endlich ein glückliches Kind zu haben.Ihre Schwester wird auch gerade eingestellt.
Nebenwirkungen sind Appetitlosigkeit und einschlafstörungen die wir aber unter Kontrolle bekommen und nichts sind im Vergleich zu vorher

Eingetragen am  als Datensatz 14525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):152 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):38
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Methylpheni TAD für ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit

Vorteile: Lesen ist möglich, Autofahren mit weniger Bußgeld und weniger Unfällen und beinaheunfällen, weniger Wutausbrüche, Beherschter, mehr Antrieb, kaum noch Tagträume, Besseres Sichtfeld, Bessere Scharfsicht, weniger Schreckhaftigkeit............ Nebenwirkungen / Nachteile:...

Methylpheni TAD bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Methylpheni TADADH-Syndrom1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vorteile:
Lesen ist möglich, Autofahren mit weniger Bußgeld und weniger Unfällen und beinaheunfällen, weniger Wutausbrüche, Beherschter, mehr Antrieb, kaum noch Tagträume, Besseres Sichtfeld, Bessere Scharfsicht, weniger Schreckhaftigkeit............

Nebenwirkungen / Nachteile:
Apetittlosigkeit, ansonsten nichts aufgefallen, aber man verhungert ja auch nicht dabei!

Eingetragen am  als Datensatz 34752
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS, ADS mit Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Herzrasen, Mundtrockenheit, Harndrang

ADS Symptome werden spürbar verbessert! Definitiv! z.Zt bin ich in Einstellphase! 3 x 10mg Am Anfang: Schlafstörung: bei letzter Einnahme um 16.00 Uhr keine Probleme mehr. Dauerhaft: Appetitlosigkeit + Gewichtsabnahme: ich esse genug, habe mein Essen rationiert, schon vor Einnahme von...

Medikinet bei ADS; Methylpheni TAD bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS7 Tage
Methylpheni TADADS1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ADS Symptome werden spürbar verbessert! Definitiv!
z.Zt bin ich in Einstellphase! 3 x 10mg

Am Anfang:
Schlafstörung: bei letzter Einnahme um 16.00 Uhr keine Probleme mehr.

Dauerhaft:
Appetitlosigkeit + Gewichtsabnahme: ich esse genug, habe mein Essen rationiert, schon vor Einnahme von MPH um meinen Körperfettanteil zu reduzieren. Klappt gut.
zur Zeit sehe ich das als Vorteil, BMI ist knapp unter 25
Im Prinzip habe ich vor weniger Speck und mehr Muskeln zu haben, MPH erleichtert das, positive Nebenwirkung!

Herzrasen: wird von Tag zu Tag weniger. Kaum noch spürbar nach 1 Woche. Stärker bei Kaffee-Konsum.

Trockener Mund: Bei erster Einnahme morgens, im Laufes des Tages aber nicht schlimm

Harndrang: sehr auffällig, habe in 8 Stunden 1,5 Liter Wasser getrunken, war 7 x urinieren!


Bei doppelter Dosierung sind Nebenwirkungen stärker ausgeprägt, die positive Wirkung lässt nach.

Ich bin bei Einnahme ziemlich aufgedreht, hat eine gewisse Aufputsch-Wirkung. Positiv, bin motivierter.
Schiebe weniger Aufgaben vor mir her...

Libido: wird nicht reduziert, im Gegenteil... bin dadurch öfter "wuschig"!
Potenz: keine negative Auswirkung bisher

Nach einer Woche habe ich den Eindruck dass alle Nebenwirkungen nachlassen, die Wirkung aber auch etwas.

Bei mir hat Methylpheni TAD etwas stärker gewirkt als Medikinet. Habe das aber auch nur 1 Tag gestestet und Medikinet seit 1 Woche! Kann also Zufall sein. Habe schon von umgekehrten Fällen gehört!

Eingetragen am  als Datensatz 32878
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet retard für ADH-Syndrom, ADH-Syndrom mit Wahrnehmungsstörungen

Ich habe erst vor kurzem mit der Medikation von Medikinet angefangen, da mein ADHS erst im Alter von 18 Jahren, also vor ein paar Monaten diagnostiziert wurde und ich mir durch Medikinet bessere Konzentration, vor allem in den bevorstehenden Abiturklausuren erhoffe. Ich habe zunächst ein flaues...

Medikinet retard bei ADH-Syndrom; Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Medikinet retardADH-Syndrom-
MedikinetADH-Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe erst vor kurzem mit der Medikation von Medikinet angefangen, da mein ADHS erst im Alter von 18 Jahren, also vor ein paar Monaten diagnostiziert wurde und ich mir durch Medikinet bessere Konzentration, vor allem in den bevorstehenden Abiturklausuren erhoffe. Ich habe zunächst ein flaues Gefühl im Magen gehabt, obwohl ich es mit dem Frühstück eingenommen habe und mir ist ca. 30 Minuten nach der Einnahme irgendwie unwohl. Meine Wahrnehmung erscheint mir verzerrt bzw. alles wirkt auf mich noch viel stärker ein, ich fühle mich sozusagen überflutet. Ansonsten kann ich aber nur im Positiven davon sprechen, ich kann mich wirklich besser konzentrieren und stehe beim Lernen nicht alle 10 Minuten auf oder starre Löcher in die Luft. Allerdings empfinde ich meinen Rebound als recht stark, d.h. sobald die Wirkung nachgelassen hat kommt mir mein ADHS noch stärker vor als sonst, sodass ich, wie die Ärztin es vorgeschlagen hat, eine zweite Schnellstarter-Tablette nehme, was den ganzen Rebound wieder hemmt. Ich habe nicht vor, Medikinet über das Abitur hinaus zu nehmen und würde Medikamente gegen ADHS grundsätzlich nur Leuten empfehlen, die sich im Alltag stark konzentrieren müssen. Seinen Alltag muss man trotzdem selbst strukturieren und sich selbst disziplinieren können, dabei sollte und kann man sich nicht auf Medikamenten ausruhen.

Eingetragen am  als Datensatz 10882
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit, Zittern der Hände, Persönlichkeitsveränderung, Stimmungsschwankungen

Ich habe das Medikament nun knapp 8 Jahre genommen, begonnen habe ich mit der Einnahme c.a ab der 5 Klasse und mache nun mein Abitur nach 13 Jahren. Nach der Grundschule bin ich auf eine Hauptschule gekommen und habe dort mit der Einnahme begonnen. damals habe ich noch keine wirkliche Verankerung...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament nun knapp 8 Jahre genommen, begonnen habe ich mit der Einnahme c.a ab der 5 Klasse und mache nun mein Abitur nach 13 Jahren. Nach der Grundschule bin ich auf eine Hauptschule gekommen und habe dort mit der Einnahme begonnen. damals habe ich noch keine wirkliche Verankerung an mir bzw meinem verhalten gemerkt und meine Eltern haben sich gefreut, da ich schon nach einem jahr eine Empfehlung für die Realschule bekommen habe. um es kurz zu machen meine Noten haben sich sehr verbessert und ich konnte schließlich auch weiter auf eine Gesamtschule. Meine Freunde und Klassenkameraden haben mir immer gesagt, dass ich sehr wenig rede und teilweise auch das ich komisch sei. ab der 9. Klasse habe ich dann gemerkt, das ich , wenn ich das Medikament nicht nehme ,z.B in den Ferien, viel aktiver bin, jedoch habe ich aufgrund der Leistungssteigerung während der Schulzeit nicht daraus verzichtet. erst seit 1 Jahr nehme ich das Medikament nur noch vor Klausuren bzw zum lernen. direkt haben alle gemerkt, das ich mich ganz anders verhalte, mehr lache, rede, Emotionen zeige, kurz gesagt kein komischer typ mehr bin. einige haben sogar gesagt das ich wie ausgeschwelt sei. mir persönlich gefällt der normale Typ besser. ich bin nun mit vielen befreundet, mit denen ich früher nie ein Wort gesprochen habe. Viele dinge sehe ich nun ganz anders, ich habe andere Prioritäten, bin zwar manchmal unaufmerksam, komme jedoch in de schule zurecht. Ich frage mich nur seit der Absetzung von Medikinet, welcher typ ich jetzt bin. Bin ich der komische junge, oder der offene typ. Ich bin mir sicher das eine ganze menge anders gelaufen wäre wenn ich dieses Medikament nie genommen hätte. Hätte ich schon früher gewusst, das es so stark meine Persönlichkeit verändert, hätte ich schon sehr viel früher aufgehört es zu nehmen. Ist ein seltsames Gefühl 2 Persönlichkeiten zu besitzen ohne es zu merken.
Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, oder ihm oder ihr wird durch meine Erfahrung klar, dass auch sie 2 Persönlichkeiten besitzen.

PS beim schreiben meine Erfahrung habe ich das Medikament genommen, anderenfalls wäre ich vermutlich nicht mal auf die idee gekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 70612
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS / ADH-Syndrom mit Schlaflosigkeit, Wadenkrämpfe, Depression, Appetitlosigkeit

Ich nehme Medikinet seit der ersten Klasse (bin jetzt in der 9ten also 14 Jahre alt) Ich nehme Morgens 20mg und nachmittag für Hausaufgaben oder andere Schularbeiten nochmal 10mg. Laut meiner Ärztin ist das relativ wenig, für meine Körpergröße 1,65 m und Gewicht 50kg. Ich komme damit auch sehr...

Medikinet bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS / ADH-Syndrom9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Medikinet seit der ersten Klasse (bin jetzt in der 9ten also 14 Jahre alt) Ich nehme Morgens 20mg und nachmittag für Hausaufgaben oder andere Schularbeiten nochmal 10mg. Laut meiner Ärztin ist das relativ wenig, für meine Körpergröße 1,65 m und Gewicht 50kg. Ich komme damit auch sehr gut aus. Nur die Nebenwirkungen finde ich schon relativ heftig. Schlafstörungen das habe ich schon die ganzen neun Jahre teilweise schlafe ich dann auch nur 4-5 Stunden und das auch oft mehrere Tage hintereinander. Das Medikinet "puscht" mich dann Tagsüber wieder auf. Nach der Schule bin ich sowas von fertig, dann nehme ich wieder was und dann geht es wieder. Appetitlosigkeit: Morgens esse ich nichts habe es mir irgendwie in den Sommerferien abgewöhnt, weil ich da halt erst so um 10.00 Uhr gefrühstückt habe. Während der Schulzeit esse ich auch nichts. Mittags kommt drauf an ob ich Hunger habe, meisten aber schon. Derzeit aber nicht. Und abends habe eich zurzeit auch keinen Hunger oder wenn dann halt ein Brot oder Brötchen belegt. Ansonsten ich weiß nicht genau wie ich das formulieren kann bin ich nicht so naja kontaktfreudig (bin aber auch von meiner Art eher Introvertiert) aufjedenfall in der Schule z.B wenn man halt so in seiner Gruppe steht alle Schwätzen so miteinander hat man gar keine lust sich zu beteiligen auch von der art bin ich dann viel "ernster" kann z.B nicht über Witze lachen, weil ich die in dem Moment nicht lustig finde. Man kapselt sich damit auch sozusagen ab, weil man ja auch auf eine Art ruhig gestellt wird. Ist schwer zu beschreiben. Ich habe halt ADS also ohne das Hyperaktive. Dadurch ist zumindest meiner Lehrerin aufgefallen wirke ich anscheinend traurig. Bin halt dann echt sehr still. Melde mich aber doch oft im Unttericht. Eine weitere Nebenwirkung ist das ich doch manchmal ich will nicht sagen depressiv bin das klingt so hart. Aber ich bin halt doch oft depriemirt kann dann auch in meinem Zimmer ganz alleine hocken und mache mir über alles und jenes Gedanken. Ja das ist eig. nähmlich ziemlich komisch weil sonst ist bei mir halt alles o.k also von Sozialen Umfeld Freunde, Familie u.s.w. Zu der Wirkung die ist Top bein einer der besten Schüler in meiner Klasse noten einser und zweier. Aber ich schätze ohne das Medikinet größtenteil hätte ich das nicht geschaffft oder schaffe es nicht. Das ärgste find ich halt das mit diesen Depri phasen teilweise man hat auch so einen enormen Leistungsdruck. Das ich mir oft denke das packst du nicht. Ich will nicht mehr also Schulisch gesehen u. das Medikinet macht das nicht besser bin eh ein Kopfmensch aber dadurch denke ich manchmal so intensiv, also nach der Schule wenn ich Zeit, über manche Sachen das mich das echt Krank macht. Dadurch kommen dann auch die Depessionen. Also natürlich hilft es aber die Nebenwirkungen besonders die Selischen sind nicht außer acht zu lassen. Ich schätze halt mal das wegen der Pubertaät diese Nebenwirkungen also dieses depri sein und Stimmungsschwankungen nochmal verstärkt wird. Und krämpfe also in der Wade habe ich auch manchmal aber das ist eine seltene Nebenwirkung. Habe sie aber oft.

Eingetragen am  als Datensatz 64248
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom mit Schwitzen, Gewichtszunahme, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Erektionsprobleme

Ich musste zum ersten mal Ritalin nehmen da war ich in der siebten Klasse. Die Nebenwirkungen waren damals Schweisausbrüche was sich dann zu einem ständigen Schwitzen entwickelte und ich nahm innerhalb weniger Monate (um genau zu sein 5) 20 Kilo zu obwohl ich keine Veränderung an meinem...

Ritalin bei Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinAufmerksamkeitsdefizit-Syndrom6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich musste zum ersten mal Ritalin nehmen da war ich in der siebten Klasse. Die Nebenwirkungen waren damals Schweisausbrüche was sich dann zu einem ständigen Schwitzen entwickelte und ich nahm innerhalb weniger Monate (um genau zu sein 5) 20 Kilo zu obwohl ich keine Veränderung an meinem Essverhalten feststellen konnte. Dann nahm ich sie ein Jahr nicht mehr. Ich wurde wieder unkonzentrieter doch die Nebenwirkungen liesen nach. Nach ca einem weiteren halben Jahr bekam ich leichte Depressionen. Anfangs hab ich probiert es mit THC zu behandeln und das klappte auch. Meine Konzentration nahm zu und die Depressionen ab. Doch nach einem dreiviertel Jahr klappte das nicht mehr. Ich bekam immer größere Depressionen und litt unter Identitätsverlust, der sich dadurch äußerte dass ich jegliches Bauchgefühl verlor und nicht mehr wusste wer ich sein will und bekam immer mehr misanthropische Gedanken in Begleitung von Schuldgefühlen die diese misanthropischen Gedanken auslösten. Dann hab ich mich dazu entschlossen wieder die Tabletten zu nehmen. Seid dem gehts mir wieder innerlich besser. Doch nun sind die Nebenwirkungen Schlaflosigkeit, kein Hungergefühl und Standprobleme im Genitalbereich.

Eingetragen am  als Datensatz 25945
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Müdigkeit, Emotionalität

Häufige Einschlafprobleme, müdigkeit vorallem nach dem rebound, den ich wohl als größte Nebenwirkung betrachten würde. Teilweise auch eine emotionale kälte und dadurch verbundene zurückhaltung. Ich persönlich rede, wenn ich medikinet genommen habe, deutlich weniger mit anderen Leuten und mir ist...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Häufige Einschlafprobleme, müdigkeit vorallem nach dem rebound, den ich wohl als größte Nebenwirkung betrachten würde. Teilweise auch eine emotionale kälte und dadurch verbundene zurückhaltung. Ich persönlich rede, wenn ich medikinet genommen habe, deutlich weniger mit anderen Leuten und mir ist vieles was ich sonst anders betrachten würde, erscheint mir gleichgültig. Das ist schade, aber ich würde auf keinen Fall auf die medis verzichten wollen.

Eingetragen am  als Datensatz 79324
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Neupro transdermales Pflaster für Bypass-OP, Hypoertonie, RLS, Polyneuropathie, LWS, Absinken Blutdruck mit Krämpfe in den Beinen, Kribbeln, Schlafprobleme

Da ich so viele verschiedene Medikamente nehme, kann ich die Wirkung nicht genau beschreiben. Ich kann nur sagen, dass ich ob morgens, abends oder nachts ständiges kribbeln in beiden Füßen haben, Brennen in den Beinen, Krämpfe in Waden, Zehen, Füßen. Schlafen kann ich ca. 3-4 h nachts, länger...

Neupro transdermales Pflaster bei Absinken Blutdruck; Gabapentin bei RLS, Polyneuropathie, LWS; 12 weitere Medikamente bei Bypass-OP, Hypoertonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Neupro transdermales PflasterAbsinken Blutdruck8 Monate
GabapentinRLS, Polyneuropathie, LWS4 Jahre
12 weitere MedikamenteBypass-OP, Hypoertonie4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich so viele verschiedene Medikamente nehme, kann ich die Wirkung nicht genau beschreiben. Ich kann nur sagen, dass ich ob morgens, abends oder nachts ständiges
kribbeln in beiden Füßen haben, Brennen in den Beinen, Krämpfe in Waden, Zehen, Füßen.
Schlafen kann ich ca. 3-4 h nachts, länger leider seit langem nicht möglich und das macht sich auch auf mein Nervensystem bemerkbar. Leider haben die Ärzte schon alles versucht, aber keinen Erfolg. Manchmal ist es unerträglich.

Eingetragen am  als Datensatz 78588
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Rotigotin, Gabapentin, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS mit Denkschwierigkeiten, Suizid-Gedanken, Stimmungsschwankungen, Empathielosigkeit, Gereiztheit

Konzentration hat sich nur leicht verbessert, kreatives Denken nachgelassen und ich fühle mich oft gelangweilt. Suizidgedanken (verbunden mit PTSD) verschlimmert und verhäufigt, Stimmungsschwankungen häufig und immer extrem. Alle Symptome meiner Depressionen verschlimmert, besonders emotionale...

Medikinet bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Konzentration hat sich nur leicht verbessert, kreatives Denken nachgelassen und ich fühle mich oft gelangweilt. Suizidgedanken (verbunden mit PTSD) verschlimmert und verhäufigt, Stimmungsschwankungen häufig und immer extrem. Alle Symptome meiner Depressionen verschlimmert, besonders emotionale Leere. Weniger Empathie für andere, fühle mich eher gereizt ihnen gegenüber.

Eingetragen am  als Datensatz 78263
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Depression mit Erektionsstörungen, Haarausfall, Pulssteigerung

Schlimmste Nebenwirkung totale Impotenz, Haarausfall, Ruhepuls bis 120/min Durch die Impotenz u.a. völlige Gesellschaftliche Isolation. Kenne nicht ein einzigen Menschen, Freund, Bekannten, Partner natürlich gar nicht möglich. Brauche jedoch das Medikament um zumindest mich halbwegs...

Ritalin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinDepression20 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlimmste Nebenwirkung totale Impotenz, Haarausfall, Ruhepuls bis 120/min
Durch die Impotenz u.a. völlige Gesellschaftliche Isolation. Kenne nicht ein einzigen Menschen, Freund, Bekannten, Partner natürlich gar nicht möglich. Brauche jedoch das Medikament um zumindest mich halbwegs normal mit jemandem zu unterhalten, falls das alle paar Monate überhaupt mal vorkommt! Lebensqualität sehr niedrig, zeitweise kaum auszuhalten. (Natürlich auch keine Zärtlichkeiten, Körpernähe, Geborgenheit ect. das Verlangen ist ja ganz klar trotzdem da! Und das Tag - täglich, rund um die Uhr)

Eingetragen am  als Datensatz 67193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet Adult für ADHS mit Sodbrennen, Appetitlosigkeit

Nebenwirkungen -verminderter Appetit -kurzfristiges Herren -saurer Magen, etwas vermehrtes Sodbrennen Verträglichkeit -gute Wirkung gegen die ADHS-SYMPTOME -verbesserte Konzentration -verbessertes Kurzzeitgedaechtnis -leichter Rückgang der impulsivitaet -keine körperlichen oder...

Medikinet Adult bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Medikinet AdultADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen
-verminderter Appetit
-kurzfristiges Herren
-saurer Magen, etwas vermehrtes Sodbrennen

Verträglichkeit
-gute Wirkung gegen die ADHS-SYMPTOME
-verbesserte Konzentration
-verbessertes Kurzzeitgedaechtnis
-leichter Rückgang der impulsivitaet
-keine körperlichen oder seelische Beeinträchtigung beim Absetzen des Medikaments
- 40mg Dosierung völlig ausreichend, kaum oder fast kein Reboundeffekt beim nachlassen der Medikamentenwirkung.

Im Gegensatz zu Concerta ist Medikinet retard adult viel besser verträglich da kaum Nebenwirkungen verspürt werden. Daher werde ich in Zukunft auf Concerta generell verzichten wollen, da ich es nicht gut vertragen habe, trotz desselben Wirkstoffes von Methylphenidat.

Vermutete Ursache meinerseits: richtige Dosierung und geeignetere ärztliche Behandlung durch Arzt wechsel. Bessere Aufklärung

- zu zeit Therapiepause, da dies seitens von mir und Arzt erwünscht. Keine Entzugserscheinung nur geringe Wiederkehr der ADHS- Symptome.

Fazit: recht gut verträgliches Medikament jedoch mit kurzer Wirkungdauer. Generell gilt auch hier, kein Alkoholkonsum während der Behandlung. Sonst schwerwiegende Nebenwirkungen von Methylphenidat zu erwarten.

Eingetragen am  als Datensatz 63014
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Nehme nun schon ca. 6 Monate Medikinet adult retard 20mg morgens und 20mg mittags und bin absolut begeistert. Ich hatte persönlich keinerlei Nebenwirkungen und habe den positiven Effekt am anfang nur recht wenig selbst mitbekommen, doch war vor allem von den Reaktionen von Familie und Freunden...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme nun schon ca. 6 Monate Medikinet adult retard 20mg morgens und 20mg mittags und bin absolut begeistert. Ich hatte persönlich keinerlei Nebenwirkungen und habe den positiven Effekt am anfang nur recht wenig selbst mitbekommen, doch war vor allem von den Reaktionen von Familie und Freunden überrascht, da sie die Veränderungen viel schneller und intensiver erlebt haben als ich selbst. Fühle mich inzwischen einfach viel ruhiger und realisiere auch selber, dass ich nicht mehr so viel zappele bzw. aufgedreht bin, aber habe genau dies schon vorher von meinem Umfeld bestätigt bekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 61890
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta für ADH-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Mein Sohn ist jetzt 12 Jahr alt und nimmt ca. seit 2 Jahren Concerta 36 1mal morgens, wirkt sehr gut und über einen langen Zeitraum. Wir merken keine Nebenwirkungen (wie z.B. bei Medikinet den Rebound Effekt). Bei Concerta gibt es keine Verzögerung der Wirkung durch Lebensmittel wie Milch. Da...

Concerta bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaADH-Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Sohn ist jetzt 12 Jahr alt und nimmt ca. seit 2 Jahren Concerta 36 1mal morgens, wirkt sehr gut und über einen langen Zeitraum. Wir merken keine Nebenwirkungen (wie z.B. bei Medikinet den Rebound Effekt). Bei Concerta gibt es keine Verzögerung der Wirkung durch Lebensmittel wie Milch.
Da mein Sohn auch zusätzlich eine Tic-störung hat und Risperidon nimmt, ergänzen sich diese beiden Medikamente sehr gut.

Eingetragen am  als Datensatz 50059
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):144 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):43
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Antriebslosigkeit

Tochter : Medikinet 20-30mg Retard u Tablette, kaum Nebenwirkungen Sohn: Medikinet 25mg/ Tablette, hohe Konzentrazion mit teilweise sehr guten Leistungen in der Schule, allerdings ist er nicht der selbe, wenn mit... mitunter Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, antriebslos, null bis selten...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tochter : Medikinet 20-30mg Retard u Tablette, kaum Nebenwirkungen
Sohn: Medikinet 25mg/ Tablette, hohe Konzentrazion mit teilweise sehr guten Leistungen in der Schule, allerdings ist er nicht der selbe, wenn mit...
mitunter Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, antriebslos, null bis selten Interesse an seinen Freizeitaktivitäten (Fussball, Fahrradfahren, oder mit seinen Freunden spielen), freudlos, mit unter fahrig in seinem Handeln. Verhalten ist meist gleich. Wird jetzt umgestellt auf Strattera
Ich selber: Medikinet 30- 50mg /Tablette, hohe Konzentration, gewisse Gelassenheit, habe jedoch manchmal das Gefühl verkrampft auf andere zu wirken, da mir die Lockerheit und Natürlichkeit meines Verhalten verloren geht. Bin dann auch nicht gerne unter anderen, hängt aber auch von meiner Tagesform ab.

Eingetragen am  als Datensatz 45992
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADS / ADH-Syndrom mit Zittern der Hände, Übelkeit, Sodbrennen, Einschlafstörungen, Stimmungsdämpfung

Hallo, ich bin seit ca. 6 Monaten in Behandlung mit Medikinet 30mg. Die ersten paar Tage waren sehr ungewohnt. Ich war sehr übereifrig, hab meine Wohnung mehrmals die Woche geputzt (ich bin da normalerweise ein Mal im Monat bei) und meine Finger waren ständig am Zittern. Nach und nach hab ich...

Medikinet bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS / ADH-Syndrom6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich bin seit ca. 6 Monaten in Behandlung mit Medikinet 30mg. Die ersten paar Tage waren sehr ungewohnt. Ich war sehr übereifrig, hab meine Wohnung mehrmals die Woche geputzt (ich bin da normalerweise ein Mal im Monat bei) und meine Finger waren ständig am Zittern. Nach und nach hab ich mich an alles gewöhnt aber die Übelkeit und das Sodbrennen sind geblieben. Da ich diese Nebenwirkungen immer auf meine Ernährung geschoben habe ist es mir anfangs nicht so sehr aufgefallen. Jetzt stört es mich regelrecht, da ich mich gesund und abwechslungsreich ernähre. Tagsüber habe ich tierischen Hunger aber keinen Appetit. Am Abend habe ich gelegentlich Schlafstörungen und gehe dann erst 1-3 Uhr ins Bett. Auf das Lernverhalten (ich bin Studentin) wirkt es sich nach wie vor positiv aus. Ich bin viel konzentrierter und ordentlicher geworden. Termine vergesse ich weniger und die Zerstreutheit lässt nach. Alles in allem also sehr gut, wären da nicht die Magenbeschwerden....

Eingetragen am  als Datensatz 43363
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

ich nehme das medikinet nur bei bedarf...wenn ich morgens aufwache und nach ca. einer stunde merke, dass es ein "komischer" tag werden könnte...das heisst, dass ich gefahr laufe aufgrund meiner unkonzentration und das gefühl (der himmel drückt mir auf den kopf) meine struktur zu verlieren, was...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme das medikinet nur bei bedarf...wenn ich morgens aufwache und nach ca. einer stunde merke, dass es ein "komischer" tag werden könnte...das heisst, dass ich gefahr laufe aufgrund meiner unkonzentration und das gefühl (der himmel drückt mir auf den kopf) meine struktur zu verlieren, was meine arbeit als krankenpfleger angeht und ich mich im laufe des dienstes verzettel...im privaten alltag brauche ich das nicht...nach der einnahme habe ich nach kurzer zeit das gefühl, dass sich "der himmel öffnet", wie als wenn ein hochdruckgebiet in anflug ist...das tut mir gut und macht mich effizient auf der arbeit...außerdem fühle ich mich ausgeglichener und kann besser fokusieren...

Eingetragen am  als Datensatz 40898
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Methylpheni TAD für ADH-Syndrom Erwachsene mit Schleimhauttrockenheit, Durstlosigkeit, Schlafprobleme, Schwindel, Orgasmusstörungen, Erektionsprobleme

Seit 1. Tag der Einnahme Besserung der Symptome. Jedoch muss man je nach Höhe der Tagesdosis die genannten Nebenwirkung in Kauf nehmen. Ernste Probleme bereiten mir die Schweißfüße wegen des Geruchs. Aber auch die trockene Schleimhäute und das verringerte Durstempfinden können unangenehme Folgen...

Methylpheni TAD bei ADH-Syndrom Erwachsene

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Methylpheni TADADH-Syndrom Erwachsene5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 1. Tag der Einnahme Besserung der Symptome. Jedoch muss man je nach Höhe der Tagesdosis die genannten Nebenwirkung in Kauf nehmen.
Ernste Probleme bereiten mir die Schweißfüße wegen des Geruchs. Aber auch die trockene Schleimhäute und das verringerte Durstempfinden können unangenehme Folgen haben. An das Schlafproblem und dem Schwindel habe ich mehr oder weniger gewöhnt. Es tritt nicht ganz so häufig auf. Doch die Probleme beim Sex bereiteten mir die größte Sorge. Fast immer traten bei mir Erektionsprobleme und Orgasmusstörungen auf. Ich dachte schon ich kann nie wieder. Dann traf ich bei der Suche nach mein Problem auf diese Seite und dem Erfahrungsbericht eines anderen Betroffenen mit exakt den gleichen Störungen beim Sex. Ich habe in einem Selbstversuch nachmittags die letzte Tablette eingenommen und eisern bis zu nächsten Mittag durchgehalten. Der Sex am Vormittag klappte so gut, wie nie zuvor. Keine mehr Probleme mit der Standfestigkeit oder dem Erlangen des Orgasmusses. Gleich zweimal innerhalb weniger Stunden konnte ich mit meiner richtig guten Sex haben, wie lange nicht mehr. Sie war begeistert von meiner neuen Kondition. Also beim nächsten mal vor dem Sex rechtzeitig die Tabletten kurzfristig absetzen und anschliesend wieder in normaler Dosis einnehmen. Man muss den Sex zwar planen, aber das ist es wert. Ich bin froh, das ich mein Problem so einfach lösen konnte.

Eingetragen am  als Datensatz 39765
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta für ADH-Syndrom mit Sexuelle Funktionsstörungen, Penisverkleinerung, Gewichtszunahme, Schmerzen

Anscheinend bin ich gegen den Wirkstoff allergisch, nach Einnahme ist mein Penis geschrumpft und zwar gewaltig, von normaler Größe auf Micro, was unterschiedlich war, aber nach längerer Einnahme immer häufiger wurde. Unteranderem hatte ich in dem Bereich Schmerzen, Verfärbungen von Weiss sowie...

Concerta bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaADH-Syndrom5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anscheinend bin ich gegen den Wirkstoff allergisch,
nach Einnahme ist mein Penis geschrumpft und zwar gewaltig,
von normaler Größe auf Micro, was unterschiedlich war, aber nach längerer Einnahme immer häufiger wurde. Unteranderem hatte ich in dem Bereich Schmerzen, Verfärbungen von Weiss sowie Blau und sexuelle Dysfunktionen.
Das Schlimmste an der ganzen Geschichte ist aber, dass dieser sich langsam wieder normalisiert,
aber mein Stoffwechsel völlig kaputt zusein scheint.
Hatte schon von anderen Berichterstattungen gelesen, dass eine Personen nach Absetzung des Medikamentes zwischen 10 kg und 30 kg zugenommen habe. Werde jetzt versuchen mit Sport dagegen anzukämpfen. Ich rate im Allgemeinen vorsicht bei diesen Medikamenten walten zulassen. Meinem Vater z.b. bekommt es sehr gut und ist vollends zufrieden damit. Ich im Gegensatz, muss schauen, wie ich meine Ego wieder aufbauen darf und ich von meinem aufgedunsenen Körper wieder wegkomme, was dem Selbstwertgefühl nicht gerade zugute kommt.

Eingetragen am  als Datensatz 37347
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für ADH-Syndrom mit Kopfschmerzen

Hallo, bei mir wurde im Januar 2011 AD(H)S mit Autismus diagnostiziert. Seit 14 Tagen nehme ich dieses Produkt nun und habe kaum Nebenwirkungen. Mein Sichtfeld ändert sich etwas, wenn ich das Produkt einnehme (es wird enger, konzentrierter) und die ersten paar Male stand ich etwas neben mir. Es...

Medikinet bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADH-Syndrom14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, bei mir wurde im Januar 2011 AD(H)S mit Autismus diagnostiziert. Seit 14 Tagen nehme ich dieses Produkt nun und habe kaum Nebenwirkungen. Mein Sichtfeld ändert sich etwas, wenn ich das Produkt einnehme (es wird enger, konzentrierter) und die ersten paar Male stand ich etwas neben mir. Es fühlte sich an als hätte man den ganzen Tag vor der Glotze gehangen. Das lässt aber langsam nach. Mein Schlaf ist besser geworden, auch wenn ich immer noch nicht ganz gut schlafe. Leichte Kopfschmerzen zum Abend hin, bedingt dadurch das ich ein vermindertes Durstgefühl habe. Dafür hat meine Konzentrationsfähigkeit zugenommen.

Eingetragen am  als Datensatz 36365
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta Retard für ADH-Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Hallo !! Wollte mal meine Erfahrungen und teilweise hilflosen versuche schildern. Mein Sohn ist nun 15 Jahre und ich habe inständig gehofft das er in der Pubertät das concerta nicht mehr braucht.Er nimmt es seit seinem 11 Lebensjahr,nachdem ich jahre lang von einem Arzt zum anderen gelaufen...

Concerta Retard bei ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Concerta RetardADH-Syndrom4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo !!

Wollte mal meine Erfahrungen und teilweise hilflosen versuche schildern.
Mein Sohn ist nun 15 Jahre und ich habe inständig gehofft das er in der Pubertät das concerta nicht mehr braucht.Er nimmt es seit seinem 11 Lebensjahr,nachdem ich jahre lang von einem Arzt zum anderen gelaufen bin ,kinesiologen und heilpraktiker .Kinderpschychologen usw..Ich habe mich sehr schwer damit getan ihm die Tabletten zu geben immer auch mal wieder abgesetzt,aber leider ohne erfolg.In der schule ist es immer das gleiche doch jetzt kommt noch die pubertät dazu jetzt scheint alles aus dem Ruder zu laufen.
Ich war gestern beim Elternabend und da bekam ich voll die Breitseite ,er steht in fast allen Fächern auf 5 dazu im arbeits und sozialverh.jeweils d oder e.Er stört den Unterricht ist abgelenkt und unkonzentriert
und verweigert oft die Mitarbeit.Ab heute bekommt er jetzt wieder Concerta . Auch zu Hause ist faul und unmotiviert lebt in seinem eigenen Chaos und lässt niemanden richtig an sich ran. Er macht auf mich einen sehr kühlen Eindruck und das ihm irgendwie alles egal ist.Mir tut das als Mutter sehr weh und ich zerbrech mir täglich den kopf darüber wie ich ihm helfen kann.
Ich muss jetzt mal abwarten wie das Concerta auf ihn wirkt.Leider kann ich ihn für keine Sportart begeistern das er sich mal richtig auspowern würde,was ja bei ADS immer sehr wichtig ist.
Hat einer ähnliche Erfahrungen gemacht

Eingetragen am  als Datensatz 30349
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta Retard für Schlafstörungen, ADS und daraus resultierende Depression, leichte soziale Phobie mit Appetitabnahme, Gewichtsverlust, Schlaflosigkeit

Ich nehme Concerta seit über 2 Monaten. Ursprünglich wollte ich es wegen meines immer schlimmer werdenden Konzentrationsmangels während eines etwas harten Semesters einnehmen und dann wieder absetzen. Allerdings kann ich mich mit Concerta nicht nur konzentrieren, ich habe auch gemerkt dass ich...

Concerta Retard bei Schlafstörungen, ADS und daraus resultierende Depression, leichte soziale Phobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Concerta RetardSchlafstörungen, ADS und daraus resultierende Depression, leichte soziale Phobie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Concerta seit über 2 Monaten. Ursprünglich wollte ich es wegen meines immer schlimmer werdenden Konzentrationsmangels während eines etwas harten Semesters einnehmen und dann wieder absetzen. Allerdings kann ich mich mit Concerta nicht nur konzentrieren, ich habe auch gemerkt dass ich ausgeglichen bin, keine Angst mehr vor anderen Menschen habe, nicht mehr wie benebelt durch die Welt laufe und endlich Motivation habe, etwas zu tun. Ich bin belastbar und konstant ruhig mit einer positiven Grundeinstellung. Außerdem habe ich das Gefühl, endlich zu schaffen was ich mir immer vornehme. Auch den Termin beim Psychiater, der mir schließlich ADS bestätigt hat. Ich werde Concerta nicht mehr absetzen, dazu geht es mir zu gut. Ich fühle mich endlich normal.
Nebenwirkungen sind Appetitabnahme (habe früher oft aus Nervosität gegessen) mit leichtem Gewichtsverlust, Schlaflosigkeit zu Anfang der Einnahme und manchmal ein kleiner Rebound Effekt in sehr stressigen Zeiten, der sich morgens vor der Einnahme äußert.
Insgesamt sehr empfehlenswert!

Eingetragen am  als Datensatz 24393
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet retard für Konzentrationsstörungen mit Bauchschmerzen

Mein 9 jähriger Sohn wurde getestet und hat kein ADS, er ist so ein "Grenzfall".Er konnte sich im Unterricht und bei den Hausaufgaben gar nicht konzentrieren. Nach laaaangen Untersuchungen musste er den Doppelblindversuch 30 Tage lang machen. Er muss jetzt 1 mal morgens von Montags- Freitags 1...

Medikinet retard bei Konzentrationsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Medikinet retardKonzentrationsstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein 9 jähriger Sohn wurde getestet und hat kein ADS, er ist so ein "Grenzfall".Er konnte sich im Unterricht und bei den Hausaufgaben gar nicht konzentrieren. Nach laaaangen Untersuchungen musste er den Doppelblindversuch 30 Tage lang machen.
Er muss jetzt 1 mal morgens von Montags- Freitags 1 Retardkapsel 20mg nehmen,am Wochenende und in den Ferien nicht. Anfangs hatte er etwas Bauchweh, das ist jetzt weg. Mittags isst er meistens nur eine kleine Menge, dafür haut er abends ordentlich rein. Seine schulischen Leistungen haben sich gebessert, er kann sich konzentrieren und macht eigenständig seine Hausaufgaben, dadurch ist er jetzt auch motivierter im Unterricht.

Eingetragen am  als Datensatz 11613
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):140 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):34
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

strattera für ADS / ADH-Syndrom, ADS / ADH-Syndrom mit Appetitlosigkeit, Hitzewallungen, Mundtrockenheit, Schlafstörungen, Albträume, Schwindel

bei wurde 2014 ads diagnostiziert (im Erwachsenenalter). Vorher hatte ich aufgrund eines Komplettzusammenbruchs 2011 an die 10 unterschiedlichen Antidepressiva ausprobiert, da die Depression im Vordergrund stand. Als diese Mittel konnte ich nicht vertragen und war in dieser Zeit nicht...

strattera bei ADS / ADH-Syndrom; Medikinet Adult bei ADS / ADH-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
stratteraADS / ADH-Syndrom7 Monate
Medikinet AdultADS / ADH-Syndrom2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei wurde 2014 ads diagnostiziert (im Erwachsenenalter). Vorher hatte ich aufgrund eines Komplettzusammenbruchs 2011 an die 10 unterschiedlichen Antidepressiva ausprobiert, da die Depression im Vordergrund stand. Als diese Mittel konnte ich nicht vertragen und war in dieser Zeit nicht lebensfähig, da nur komatös und völlig antriebslos. Also komplett das Gegenteil von dem, was wir damit erreichen wollten. Irgendwann habe ich es aufgegeben und hab mich mit LASEA (Lavendelkapseln) durchgeschlagen (für mich ein ganz tolles freiverkäufliches Mittel)!! als ich wieder ins Berufsleben eingegliedert wurde, fiel meiner Therapeutin ein Thema auf - Konzentrationsprobleme/Organisationsprobleme etc... und das schon seit meiner Kindheit. Sie schickte mich zu einem "Spezialisten" in Hamburg. Wir probierten es erst mit Medikinet adult.. ich habe meine Veränderung nicht gemerkt, aber mein Umfeld!!!! Ich lief quasi Emotionsamok! auch das Ausschleichen war nicht lustig. da ich schon im Vorfeld die gängigen Antidepressiva ausprobiert hatte, die bei Konzentrationsschwäche förderlich sind, blieb quasi nur Strattera.

Strattera wird noch nicht lange verschrieben, speziell bei Erwachsenen wird es wohl erst in den letzten Jahren bezahlt.

Ich habe mit 40 mg angefangen. nach ca. 2-3 Wochen konnte ich plötzlich Gesprächen folgen ohne abzuschweifen, ich konnte am Stück eine Seite lesen ohne zu springen oder das gar nicht war zu nehmen, was ich gelesen hab. Ich konnte akkurat nach Rezept oder Gebrauchsanleitungen arbeiten.. mein Antrieb lies noch zu wünschen übrig sowie meine Organisation und Ausdauer. Nebenwirkung ca. 2 Monate jede Nacht Träume auch Albträume (hab früher gefühlt so gut wie nie geträumt), mehr Zähne geknirscht also fit wie ein Turnschuh, bin ca. alle 2-3 h kurz wach gewesen, Schwindel, Halsschmerzen, da ständig trockenen Hals. Positiv wenig Hunger! wenn man wie ich Übergewicht hatte.

Im Januar bin ich auf 60 mg gegangen, bin jetzt organisierter, disziplinierter. Die vorherigen Nebenwirkungen gingen bald weg ( also ca. nach 2,5 Monaten). Allerdings habe ich seitdem Hitzewallungen immer ca. 2 h nach Einnahme. Ich hoffe, dass das auch noch verschwindet. Alles in allem, obwohl ich grossen Rezept vor diesen Medikamenten habe, kann ich endlich wieder nach vielen Jahren des wiederkehrenden "Scheitern" mein Leben wieder in die Hand nehmen und kann mir und meinem Hirn von Tag zu Tag mehr vertrauen. Es ist sicherlich kein Wundermittel - ich dachte auch, wenn ich es nehme, gehe ich zu Günther Jauch und räume erstmal die Million ab - so ist es leider nicht. Ohne Therapie (Ergo/Verhalten) sollte man es nicht machen.

Eingetragen am  als Datensatz 67935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Atomoxetin, Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta 18mg für Depressionen, ADHS, ADHS mit keine Nebenwirkungen

Nebenwirkungen bei beiden Medikamenten keine. Ich nehme Concerta erst einen Monat, und bin nicht ganz sicher, ob die niedrige Dosis ausreicht. Aber bei den momentanen Anforderungen, die an mich gestellt werden, ist es ausreichend, also ich komm eigentlich mit allem gut klar. Hatte früher 3 x...

Concerta 18mg bei ADHS; Venlafaxin 37,5 bei Depressionen, ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Concerta 18mgADHS30 Tage
Venlafaxin 37,5Depressionen, ADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen bei beiden Medikamenten keine.
Ich nehme Concerta erst einen Monat, und bin nicht ganz sicher, ob die niedrige Dosis ausreicht. Aber bei den momentanen Anforderungen, die an mich gestellt werden, ist es ausreichend, also ich komm eigentlich mit allem gut klar. Hatte früher 3 x täglich 10g Methylphenidat. Fühl mich derzeit jedenfalls wohler.
Das Venlafaxin (seit 3 Monaten) soll in so niedriger Dosis kaum helfen. Mir hat es aber schlagartig den "Durst" auf ein Glas Wein am Abend genommen. Auch die Suche nach Schokolade oder anderen Stimmungsaufhellern ließ ganz nach. Also hilft es manchen Patienten doch? Zumal ich den Hinweis in einem ADHS-Buch fand.

Eingetragen am  als Datensatz 17871
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Depression, Müdigkeit, Borderline, Depression, Borderline, ADS / ADH-Syndrom mit Mundtrockenheit

Ich bin 25 Jahre alt und weiblich. Ich habe Ritalin im August 2016 bekommen gegen meine anhaltende Antriebslosigkeit und extreme Müdigkeit. Die ersten 3 Tage mit Ritalin waren die Hölle, so starke Stimmungsschwankungen hatte ich noch nie. Von purer Aggression bis suizidales Verhalten war alles...

Ritalin bei Depression, Borderline, ADS / ADH-Syndrom; Elontril bei Depression, Müdigkeit, Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinDepression, Borderline, ADS / ADH-Syndrom5 Monate
ElontrilDepression, Müdigkeit, Borderline3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 25 Jahre alt und weiblich. Ich habe Ritalin im August 2016 bekommen gegen meine anhaltende Antriebslosigkeit und extreme Müdigkeit.
Die ersten 3 Tage mit Ritalin waren die Hölle, so starke Stimmungsschwankungen hatte ich noch nie. Von purer Aggression bis suizidales Verhalten war alles dabei.
Danach wurde meine Stimmung schlagartig besser, ich war fast euphorisch. Ich fühlte mich weder müde noch antriebslos, war weit von Suizidgedanken entfernt. Es war super! Ich bin rausgegangen, habe wieder mit Sport angefangen, mich mit Leuten getroffen, sogar den Mut gehabt den Mann meiner Träume anzusprechen (wir sind seit Oktober zusammen)
Die ersten Nebenwirkungen waren relativ gering, die Appetitlosigkeit kam mir sehr gelegen, da ich mir über die Jahre viel Frustspeck angefuttert habe. Die Mundtrockenheit verleitete mich dazu sehr viel Wasset zu trinken, was auch sehr positiv war.
Haben innerhalb von zweieinhalb Monaten 7 Kg abgenommen, von 84 Kg auf 77 kg
Unangenehmer waren die trockenen Schleimhäute (Vaginaltrockenheit, brennende Augen)
Die ausschlaggebende Nebenwirkung, warum ich das Ritalin nicht mehr nehme, war/ist der Haarausfall. Ich habe von Natur aus sehr feines blondes Haar und durch das Ritalin fielen mir unglaublich viele Haare aus.
Ich habe mind. ein drittel meiner gesamten Kopfhaare verloren, meine Kopfhaut ist deutlich sichtbar am Scheitel und Oberkopf, ich wurde schon von Familie/Freunden und sogar meinem Hausarzt angesprochen. Das belastet mich psychisch sehr, da ich noch nie mit einer dichten, wallenden Mähne gesegnet war. Meine beste Freundin (sie hat ADHS) hatte auch Ritalin genommen und auch extremen Haarausfall bekommen. Sie hat dann Medikinet verschrieben bekommen, damit wurde es besser.
Wenn der Haarausfall nicht wäre, würde ich es weiter nehmen, die positiven Effekte, vorallem das nicht mehr Müdesein waren großartig. Aber ich möchte mit 25 nicht aussehen wie nach einer Chemotherapie.
Daher empfehle ich es nur eingeschränkt.

Eingetragen am  als Datensatz 75735
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta 36 mg für ADHS mit Appetitlosigkeit

Meine Tochter (8 Jahre) nimmt Concerta 36 mg ein. Ritalin retard hat bei uns nicht geklappt. Wir sind sehr zufrieden mit Concerta. Wir geben ihr morgens noch zusätzlich 5 mg Medikinet, da die morgentliche Wirkung sonst zu gering ist. Sie ist jetzt konzentiert, sehr gut in der Schule und...

Concerta 36 mg bei ADHS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Concerta 36 mgADHS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter (8 Jahre) nimmt Concerta 36 mg ein. Ritalin retard hat bei uns nicht geklappt. Wir sind sehr zufrieden mit Concerta. Wir geben ihr morgens noch zusätzlich 5 mg Medikinet, da die morgentliche Wirkung sonst zu gering ist. Sie ist jetzt konzentiert, sehr gut in der Schule und umgänglich mit ihren Mitmenschen. Die Wirkung hält ca 10 Std. an. Als Nebenwirkung ist die Appetitlosigkeit zu erwähnen. Aber auch dem ist mit "Tricks" beizukommen. Meine Tochter ist an einer Ganztagsschule und bekommt dort ein "warmes Essen". Da sie auf warme Mahlzeiten total steht, koche ich zusätzlich am Abend noch eine warme Mahlzeit. Ansonsten, gebe ich ihr "gehaltvolle" Zwischenmahlzeiten für die Schule mit. Z.B. Nüsse, Cocosnussschnitten usw.(Nur zur Info: Sie ist 130 cm groß und wiegt knapp 25 kg). Einschlafstörungen gab es bei uns von je her schon. Ich bin mittlerweile von dem Gedanken los gekommen, dass mein Kind um 20.00 Uhr zu schlafen hat. Ich lasse sie jetzt abends noch bis ca 20.45 lesen und dann ist "Schlafenszeit". Dann taucht sie gewöhnlicher Weise noch einmal bei mir auf, aber dann klappt es gewöhnlicherweise mit dem Schlafen.

Eingetragen am  als Datensatz 13364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):130 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):25
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Narkolepsie, ADS / ADH-Syndrom mit Libidoverlust, Kopfschmerzen, Schwindel, Appetitlosigkeit, Depressive Verstimmungen, Müdigkeit, Gleichgewichtsstörung

Folgende Erkrankungen werden behandelt: Narkolepsie Träumerisches ADS Multiple Sklerose bzw. eine evtl. bestehende Fatigue Positive Aspekte + Das "Gedankenrauschen" legt sich (ADS) + Die Konzentrationsfähigkeit nimmt massiv zu (ADS) + Ein Gefühl von innerer Ruhe entsteht bzw. die...

Medikinet bei ADS / ADH-Syndrom; Vigil bei Narkolepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetADS / ADH-Syndrom2 Jahre
VigilNarkolepsie10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Folgende Erkrankungen werden behandelt:

Narkolepsie
Träumerisches ADS
Multiple Sklerose bzw. eine evtl. bestehende Fatigue

Positive Aspekte
+ Das "Gedankenrauschen" legt sich (ADS)
+ Die Konzentrationsfähigkeit nimmt massiv zu (ADS)
+ Ein Gefühl von innerer Ruhe entsteht bzw. die innere Getriebenheit/Unruhe nimmt stark ab (ADS)
+ Die Müdigkeitsbeschwerden bzw. der "Schlafzwang" wird reduziert (Narkolepsie u. Fatigue)
+ Ohne diese Medikamente wären selbst die "Basisaufgaben" des Alltages gefühlt unschaffbar

"Leichte" Nebenwirkungen
- Am Anfang der Behandlung und bei zu geringer Flüssigkeitsaufnahme kommt es zu Kopfschmerzen
- Das Vigil wirkt dem Medikinet leicht entgegen und steigert die gedankliche bzw. innere Unruhe
- Andersrum steigert die innere Ruhe durch das Medikinet die Müdigkeit und wirkt somit leicht entgegen dem Vigil
- Das Medikinet lässt den Appetit für ca. 6-8 Stunden nahezu verschwinden (in meinem Fall positiv ^^)

"Starke" Nebenwirkungen
-- Beide Medikamente wirken sich massivst negativ auf die Libido aus (Verlust und Störung)
-- Bestehende Depressionen werden anfangs "gefördert" (Medikinet)
-- Störung beim Wasserlassen (10-20min zum einfachen Wasserlassen) (Medikinet)
-- Temporäre Abnahme der Sehkraft nach Langzeitbehandlung (8-10+ Monaten)
-- Auftreten von Gleichgewichtsstörungen und Schwindelgefühle ebenfalls nach Langzeitbehandlung (8-10+ Monate)

Aktuell setzt ich mit Rücksprache des Arztes meine Therapie einmal im Jahr für 1-2 Monate ab, bis die bestehenden Nebenwirkungen betreffend der Sehkraft, des Schwindels und der Gleichgewichtsstörungen abgeklungen sind.
Trotz dieser Teils massiven Einschnitte bzw. Nebenwirkungen überwiegen die Vorteile in meinem Fall deutlich.
Denn ohne diese Medikamente gehe ich im einfachsten Alltag komplett unter, was sich besonders in der jährlichen Behandlungspause zeigt.

Eingetragen am  als Datensatz 64080
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Modafinil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concerta 54 für ADS mit Appetitlosigkeit, Angstzustände, Stimmungsschwankungen

Ich 16 Jahre hatte Concerta 54 damals war ich 14 schon mal genommen da ich ADS habe, habe es aber dann abgesetzt, weil es mich unglücklich machte und den Appetit einschränkte. Jetzt nach zwei Jahren habe ich einen neuen Versuch gemacht, da es mir bei der Konzentration hilft die ich für die Schule...

Concerta 54 bei ADS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Concerta 54ADS1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich 16 Jahre hatte Concerta 54 damals war ich 14 schon mal genommen da ich ADS habe, habe es aber dann abgesetzt, weil es mich unglücklich machte und den Appetit einschränkte. Jetzt nach zwei Jahren habe ich einen neuen Versuch gemacht, da es mir bei der Konzentration hilft die ich für die Schule unbedingt brauche. Allerdings sind die Nebenwirkungen diesmal obwohl das Medikament exakt das gleiche wie damals ist anders. Ich habe gar keinen Appetit mehr es fällt mir richtig schwer etwas zu essen. Dazu kommen plötzliche Gefühlsausbrüche und Angstzustände. Es ist trotzdem sehr gut und weiter zu empfehlen für Leute die es brauchen.

Eingetragen am  als Datensatz 50259
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
mehr Nebenwirkungen mit Methylphenidat

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 378 Benutzer zu Methylphenidat

[]