Cipralex

Das Medikament Cipralex wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cipralex wurde bisher von 1026 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7.3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Cipralex traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Gewichtszunahme (273/1201)
23%
Müdigkeit (264/1201)
22%
Übelkeit (196/1201)
16%
Libidoverlust (166/1201)
14%
Schwindel (163/1201)
14%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 333 Nebenwirkungen bei Cipralex

Wo kann man Cipralex kaufen?

Cipralex ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Cipralex wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Depression65% (758 Bew.)
Sozialphobie4% (43 Bew.)
Angststörungen4% (33 Bew.)
Zwangsstörung3% (41 Bew.)
Borderline3% (35 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 62 Krankheiten behandelt mit Cipralex

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Cipralex

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Citraplex60% (2 Bew.)
Ciralex40% (2 Bew.)

Wir haben 1201 Patienten Berichte zu Cipralex.

Prozentualer Anteil 65%35%
Durchschnittliche Größe in cm168181
Durchschnittliches Gewicht in kg6986
Durchschnittliches Alter in Jahren4648
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,6426,15

In Cipralex kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Escitalopram

Cipralex jetzt Günstig bestellen

Fragen zu Cipralex

alle Fragen zu Cipralex

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Cipralex für Angst- und Panikzustände mit Benommenheit, Schwindel, Müdigkeit

Absetzprobleme: Das Medikament in der Dosierung 5 mg half mir sehr gut, meine Angstzustände zu reduzieren. Nun hab ich einen Versuch gewagt, die 5 mg Cipralex abzusezten. Fühlte mich jedoch sehr schlecht: Benommenheit, Schwindel, Müdigkeit. Kennt jemand diese Problematik, selbst bei 5 mg? Ich...

Cipralex bei Angst- und Panikzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngst- und Panikzustände8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Absetzprobleme: Das Medikament in der Dosierung 5 mg half mir sehr gut, meine Angstzustände zu reduzieren. Nun hab ich einen Versuch gewagt, die 5 mg Cipralex abzusezten. Fühlte mich jedoch sehr schlecht: Benommenheit, Schwindel, Müdigkeit. Kennt jemand diese Problematik, selbst bei 5 mg?
Ich habe wieder begonnen, das Medikament zu nehmen und fühle zumindest die Benommenheit und die Müdigkeit nicht mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 25654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Durchfall, Magenschmerzen

Escitalopram Tipp: Nicht nüchtern einnehmen (Magenschmerzen). Es ist mein 1. AD. Ich fing meinen zweiten Versuch (der erste ist an Magenschmerzen s.o. gescheitert.) gleich mit 5mg an. 2 Tage etwas Durchfall. Ich nehme die Tabletten abends. Nach 5 Tagen: 7,5mg. Etwas Rumoren im Magen nach...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Escitalopram
Tipp: Nicht nüchtern einnehmen (Magenschmerzen).

Es ist mein 1. AD. Ich fing meinen zweiten Versuch (der erste ist an Magenschmerzen s.o. gescheitert.) gleich mit 5mg an.
2 Tage etwas Durchfall. Ich nehme die Tabletten abends.
Nach 5 Tagen: 7,5mg. Etwas Rumoren im Magen nach Einnahme.
Nach 2 Tagen: 10mg. Auf dieser Dosis möchte ich bleiben. Ich habe eine Studie gefunden, wonach schon bei dieser Dosis nach einigen Tagen 80% des SERT (Serotonintransporter, der das Serotonin wieder zurücktransportiert.) geblockt werden.
Andererseits weiß ich, dass es auch auf die Genetik in Bezug auf den Leber-Metabolismus ankommt.
Es gibt grob 4 Gruppen: Langsamer Metabolisierer bis ultraschnell.
Diese Studien gehen jedoch nie auf folgende Problematik ein:
Der langsame hat schon bei niedrigen Dosen starke NW, der ultraschnelle merkt vllt auch bei 20mg noch nichts. (Stichwortsuche: Name des Antidepressivums und: SERT occupancy)

Wie dem auch sei - ich nehme nun also seit mehreren Tagen 10mg und warte ab.
Ach so: Unter 5mg hatte ich noch einen Orgasmus, mit 10mg nicht mehr. Ob sich das noch bessert, weiß ich nicht.

Gefunden habe ich auch noch: Escitalopram ist Citalopram deutlich überlegen. Irgendeine allosterische Wirkung. Bei ES ist regelmäßig "schon" nach 2 Wochen eine positive Wirkung zu spüren und bei C erst frühestens nach 3 Wochen.

Es fehlen bei mir also noch 2 Tage, lol. Aber ich habe wenig Hoffnung.
Ich bin traurig, depressiv, antriebslos, interessenlos - und fühle mich sehr einsam (bin auch ganz alleine ohne Kontakte)
Ich hoff(t)e auf mehr Freude und Antrieb. Stattdessen bin ich mindestens genauso müde wie vorher.
Ich bin mir nicht sicher. Es könnte sein, dass mein Gefühl von Einsamkeit, Traurigkeit minimal abgeschwächt ist.
Es könnte auch Einbildung sein. Ich frage mich, ob ich noch weinen kann - es gab aber noch keinen Anlass. Im TV schalte ich immer noch um, wenn Tiere gefressen werden, die Eisbären sterben und der brasilianische Regenwald abgeholzt wird.
Mein Appetit hat jedenfalls nicht abgenommen.
Der höchste Spiegel soll 4h nach Einnahme liegen. Halbwertszeit: 30h (wichtig, um die Wirkungsweise zu verstehen bzw. beim abdosieren/ausschleichen.

Ich werde das Medikament noch 1-2 Wochen - also mindestens 1 Monat einnehmen.
Dann werde ich es langsam ausschleichen. (Methode: Entweder langsam weniger oder Einnahmepause steigern: jeden 2., 3., 4, Tag oder Kombination)
Wichtig: Niemals abrupt absetzen.

Ich hoffe, ich habe die Orgasmusfähigkeit nicht endgültig verloren (PSSD). Auch deshalb: Nicht abrupt absetzen: ausschleichen!

Mein nächster Versuch: Sertralin. Es beeinflusst anders als ES das Dopamin. Dopamin ist für Antrieb, Motivation zuständig. Hier auf Sanego berichten weniger Leute über Müdigkeit.

Mein letzter Versuch wäre Venlafaxin.

Aber irgendwie glaube ich, meine Lebenslage ist einfach deprimierend - dagegen kommt kein AD an.

Ich hoffe, mein Beitrag ist hilfreich. Vielleicht mache ich ein Update.

Eingetragen am  als Datensatz 108212
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angst- und Panikattacken

Bei meiner Behandlung die immer noch stattfindet mit Escitalopram/Ciraplex, hatte ich die ersten 4 Wochen sehr unter den Nebenwirkungen zu kämpfen: Kopfschmerzen, Lichtpunkte/farbpunkte im Blick Feld, Übelkeit, schwindel, schwitzen, migräne und so weiter, nach 4 Wochen haben die Nebenwirkungen...

Cipralex bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngst- und Panikattacken4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei meiner Behandlung die immer noch stattfindet mit Escitalopram/Ciraplex, hatte ich die ersten 4 Wochen sehr unter den Nebenwirkungen zu kämpfen: Kopfschmerzen, Lichtpunkte/farbpunkte im Blick Feld, Übelkeit, schwindel, schwitzen, migräne und so weiter, nach 4 Wochen haben die Nebenwirkungen plötzlicher aufgehört, bis auf einen tinnitus zwischen drin, und das sich Sachen andes anfühlen wie z.b Niesen, und mir ging es definitiv besser als wie ohne therapie, oder der Behandlung meiner Panik/Angst Störung mit opipramol. Und seit dem bin ich so gut wie Panikattacken frei, habe zwar hier und da noch mal eine aber dafür habe ich mein Notfall Medikament (diazepam) und damit sind die Panikattacken wirklich zu 100% weg.

Eingetragen am  als Datensatz 103037
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):210 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für posttraumatische Belastungsstörung, Persönlichkeitsstörungen, Depression mit Suizidgedanken, Absetzerscheinungen, Orgasmusstörungen

Escitalopram 20 mg/täglich: Zu Beginn der Einnahme sehr starke Suizidgedanken mit Suizidialem Verhalten und sogar Versuchen. Unbedingt daher durch mind. 1* wöchentliche Psychotherapie begleiten lassen. Anfangs (ca. 5 Monate) leichter Libidoverlust und totale Orgasmusstörungen. Kein sexueller...

Cipralex bei Depression; Amisulprid bei posttraumatische Belastungsstörung, Persönlichkeitsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression3 Jahre
Amisulpridposttraumatische Belastungsstörung, Persönlichkeitsstörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Escitalopram 20 mg/täglich: Zu Beginn der Einnahme sehr starke Suizidgedanken mit Suizidialem Verhalten und sogar Versuchen. Unbedingt daher durch mind. 1* wöchentliche Psychotherapie begleiten lassen.
Anfangs (ca. 5 Monate) leichter Libidoverlust und totale Orgasmusstörungen. Kein sexueller Höhepunkt möglich gewesen. Nach ein paar Monaten keinerlei Orgasmusstörungen mehr, Libido wieder normal gefühlt.
Bei abrupten Absetzen Grippesymptome, Schüttelfrost, Übelkeit und Depressionen mit Suizidgedanken. Bei Wiedereinnahme Absetzerscheinungen schnell wieder fort.
Insgesamt nach der Einschleichphase ein sehr gut verträgliches Medikament.

Amisulprid 200 mg/ täglich; sehr schneller Wirkeintritt. Hilft wahnsinnig gut und stabil gegen soziale Phobien, Denkstörungen, Misstrauen und Feindseligkeit, Entscheidungsunfähigkeit und Handlungsunfähigkeit.
Keine Nebenwirkungen.
Aber Absetzerscheinungen bei abrupten Absetzen! Nicht machen, ich wurde ängstlich und depressiv

Eingetragen am  als Datensatz 110881
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amisulprid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Libidoverlust

Ich nehme Cipralex jetzt seit knapp 2 Jahren. Meine Diagnose war/ist rezidivierende Suizidalitaet. Anfangs war meine Dosis 20mg am Tag. Nach ein paar Monaten ging ich runter auf 10mg. Seit etwa 2 Monaten nehme ich nur noch 5mg. Ich hoffe, dass ich bald ganz aufhoeren kann, es zu nehmen. 1,5...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex jetzt seit knapp 2 Jahren. Meine Diagnose war/ist rezidivierende Suizidalitaet.
Anfangs war meine Dosis 20mg am Tag. Nach ein paar Monaten ging ich runter auf 10mg. Seit etwa 2 Monaten nehme ich nur noch 5mg. Ich hoffe, dass ich bald ganz aufhoeren kann, es zu nehmen.
1,5 Jahre Psychotherapie habe ich natuerlich auch gemacht. Ohne geht es nicht.

Die schwerste Nebenwirkung ist die andauernde Muedigkeit. Ich kann immer schlafen. Aber daran habe ich mich gewoehnt. Ich trinke einfach nachmittags einen Kaffee, dann geht es schon.

Aber die fuer mich persoenlich schlimmste Nebenwirkung ist, dass ich keine Lust mehr auf Sex habe. Es ist als waere ich betaeubt, stumpf. Schrecklich. Ich kann nicht sagen, ob es schon von Anfang an so war, damals hatte ich keinen Freund. Aber seit einem Jahr bin ich in einer Beziehung. Und da faellt es eben auf. Und es belastet uns beide sehr. Darum werde ich auch mit meiner Aerztin sprechen und versuchen, das Medikament bald abzusetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 21247
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Angststörungen

Ich nehme seit 4 Monaten Cipralex 2,5 mg, am Anfang nur Schläfrigkeit bemerkt. Nach 2-3 Wochen wurden meine Panikattacken weniger. Nachdem Ich es abgesetzt hatte und nun wieder nehmen muss(2,5 mg), habe ich schlimme Nebenwirkungen, sodass es mir ohne Tabletten sogar besser geht als mit. Mit den...

Cipralex bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Angststörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 4 Monaten Cipralex 2,5 mg, am Anfang nur Schläfrigkeit bemerkt. Nach 2-3 Wochen wurden meine Panikattacken weniger. Nachdem Ich es abgesetzt hatte und nun wieder nehmen muss(2,5 mg), habe ich schlimme Nebenwirkungen, sodass es mir ohne Tabletten sogar besser geht als mit. Mit den Tabletten bin ich sehr ruhelos, die ganze Nacht wach und mein Puls ist stetig über 100 bis 150 bei Anstrengung in der Arbeit. Mit den Tabletten muss ich sehr viel Schwitzen und mir ist den ganzen Tag schwindelig .

Nachdem ich 1 Tag die Tablette ausgesetzt habe, bin ich wieder total ruhig, kann schlafen, mein Puls ist wieder normal und schwitzen muss ich auch nicht mehr.

Ich empfehle die Tabletten nur bedingt. Sie helfen zwar gegen die Panikattacken und der Angst, nur die Nebenwirkungen sind bei 2,5 mg bei mir schon sehr ausgeprägt.

Eingetragen am  als Datensatz 99346
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen, Depressive Verstimmungen mit keine Nebenwirkungen

Ich kann Cipralex nur weiterempfehlen. Meine Erfahrungen mit diesem Medikament sind, nach einer kurzen Verstärkung der Symptome nach etwa zwei Wochen Einnahmezeit, durchweg positiv. Allerdings trat die volle Wirkung erst nach ca. drei Monaten ein. Wobei ich bereits nach zwei Wochen Einnahmezeit...

Cipralex bei Angststörungen, Depressive Verstimmungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, Depressive Verstimmungen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann Cipralex nur weiterempfehlen. Meine Erfahrungen mit diesem Medikament sind, nach einer kurzen Verstärkung der Symptome nach etwa zwei Wochen Einnahmezeit, durchweg positiv. Allerdings trat die volle Wirkung erst nach ca. drei Monaten ein. Wobei ich bereits nach zwei Wochen Einnahmezeit von 15 mg eine deutliche Verbesserung der Symptome bemerkte. Also nicht zu früh aufgeben. Und eventuelle anfängliche Nebenwirkungen gehen vorbei.
Ich möchte hier auch noch erwähnen, dass ich mich fünf Monate geweigert habe ein Antidepressiva einzunehmen. Ich hatte viele alternative Möglichkeiten durchprobiert, aber letztendlich ging es mir immer schlechter. Ich konnte nicht mehr arbeiten und auch nicht mehr alleine zu Hause leben. Ich habe 10 Kilo abgenommen und war nur noch ein Schatten meiner selbst. Das Medikament hat mir erstmal mein Leben wieder gegeben. Mittlerweile verstehe ich den Grund meiner Erkrankung und bin dabei die Ursachen aufzuarbeiten. Ich hoffe, ich kann mit meinen Erfahrungen anderen Betroffenen etwas Mut und Zuversicht geben. Trotz aller Vorurteile und negativen Erfahrungsberichte.

Eingetragen am  als Datensatz 83943
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression

Anfangs habe ich mich mit Escitalopram gefühlt, wie eine junge Göttin. Mit der ganzen dazu gewonnenen Energie wusste ich gar nicht wohin damit und habe angefangen Kuchen zu backen. Nach den ersten zwei Wochen hat sich langsam alles eingependelt und mir ging es gut. Mittlerweile bin ich seit neun...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs habe ich mich mit Escitalopram gefühlt, wie eine junge Göttin. Mit der ganzen dazu gewonnenen Energie wusste ich gar nicht wohin damit und habe angefangen Kuchen zu backen. Nach den ersten zwei Wochen hat sich langsam alles eingependelt und mir ging es gut. Mittlerweile bin ich seit neun Monaten dabei und habe bemerkt, dass ich ca. 10kg zugelegt habe und ich zunehmend gleichgültiger bin. Einerseits ist das sehr gut, da man nicht mehr permanent grübelt, andererseits gehe ich jetzt auch im Nachthemd zum Bäcker weil es mich nicht mehr interessiert was andere über mich denken. Zudem kann ich mich immer schlechter konzentrieren und bin sehr unkontrolliert geworden, wie ein Elefant im Porzellanladen. Wenn ich eine Tablette vergesse, werde ich mit Suizidgedanken bestraft. Ansonsten bin ich aber sehr froh, die medikamentöse Therapie in Anspruch genommen zu haben und werde eventuell demnächst ein anderes Präparat testen.

Eingetragen am  als Datensatz 90775
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angststörungen

Mir ging’s wirklich dreckig als ich mit der Einnahme von Escitalopram angefangen habe. Ich hatte Panikattacken, Ängste und war depressiv. Ich war zuvor schon zwei Jahre in Verhaltenstherapie und es ging mal besser mal schlechter. Aber so zweimal im Jahr hatte ich so richtige Tiefs, sodass ich...

Cipralex bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir ging’s wirklich dreckig als ich mit der Einnahme von Escitalopram angefangen habe. Ich hatte Panikattacken, Ängste und war depressiv. Ich war zuvor schon zwei Jahre in Verhaltenstherapie und es ging mal besser mal schlechter. Aber so zweimal im Jahr hatte ich so richtige Tiefs, sodass ich auch nicht mehr arbeiten gehen könnte. Als ich wieder so ein Tief hatte und es scheinbar aussichtslos war, dass irgendwann mal Besserung eintrifft habe ich mich dazu entschlossen es mit Escitalopram zu versuchen. Ich habe mit 5mg in der ersten Woche gestartet und ab der 2. Woche 10mg genommen. Erst wurde alles schlimmer. Vor allem die Unruhe. Es war kaum auszuhalten, als wäre im am Stromnetz angeschlossen. Ich bin einfach laufen gegangen. Also wirklich 3km einfach nur rennen. Danach ging es dann für ein paar Stunden. So nach 3 Wochen wurde es besser und meine Stimmung auch. Die Angst war eher weg als dass es mir richtig gut ging. Die Depression hat noch lange angehalten. Es war aber besser auszuhalten. Etwa nach einem halben Jahr mit 10mg, ging es mir wieder richtig gut. Ich kann mich nicht mehr dran erinnern dass ich seit dem eine Panikattacke hatte. Klar gab es mal schlechte Tage, aber wirklich nur mal einen Tag zwischen durch, wo ich sonst immer wieder in ein Loch für Wochen gefallen wäre. Seit etwa 4 Monaten bin ich runter auf 5mg. Habe mit Tropfen 1mg pro Woche gesenkt und gar nichts gemerkt. Über den Winter werde ich nun erstmal bei 5mg bleiben und danach ganz absetzen :). Ich bin froh es durch gezogen zu haben, auch wenn es erst schlimmer wurde und auch nach Wochen noch nicht den Effekt hatte, den man sich wünscht. Wie das absetzten wird, weiß ich noch nicht, aber von 10 auf 5mg war gar kein Problem.
Vielleicht auch wichtig: ich habe 4 Jahre insgesamt eine Therapie gemacht die bestimmt auch einen Beitrag dazu geleistet hat.
Warum ich diese Bewertung schreiben ? Ich habe mich damals auch tot gegoogelt und nur schlechtes gelesen. Klar, wem es gut geht, befasst sich nicht mehr damit. Ich wollte aber auch mal eine Geschichte mit Happy End erzählen :)

Eingetragen am  als Datensatz 93116
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Sozialphobie, Agoraphobie, Emetophobie, Angst- und Panikatacken mit Schwindel, Traumveränderungen, Aggression

Ich litt vor knapp 3 Jahren unter einer plötzlich sehr extrem eintretenden Angststörung, diese ging einher mit extremer Angst und Panik Attacken bei dem Gedanken raus gehen zu müssen, da ich mich draußen übergeben könnte (heute weiß ich das es sich dabei um eine Emetophobie handelt, die Angst...

Cipralex bei Sozialphobie, Agoraphobie, Emetophobie, Angst- und Panikatacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexSozialphobie, Agoraphobie, Emetophobie, Angst- und Panikatacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich litt vor knapp 3 Jahren unter einer plötzlich sehr extrem eintretenden Angststörung, diese ging einher mit extremer Angst und Panik Attacken bei dem Gedanken raus gehen zu müssen, da ich mich draußen übergeben könnte (heute weiß ich das es sich dabei um eine Emetophobie handelt, die Angst vorm Erbrechen). Monate lang verließ ich das Haus nicht und litt täglich unter meinen Ängsten. Ich entschied mich dazu in eine Tagesklinik zu gehen, dort empfahl man mir Escitalopram. Diese konnte ich aber aus Angst vor Nebenwirkungen (Übelkeit, Erbrechen) nicht einnehmen. Ein halbes Jahr später konnte ich mich allerdings doch dazu überwinden sie einzunehmen. Mir wurden Tropfen verschrieben, die ich somit super dosieren konnte und die Einnahme erfolgte in einem täglichen Ritual um meiner Angst den Kampf abzusagen. Mittlerweile war ich nach Monaten bei 10mg angekommen und nahm diese auch in Tablettenform ein. Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen, wirklich nichts und ohne die Tabletten würde es mir heute nicht so gut gehen. Natürlich im Zusammenhang mit vielen Therapiestunden, guten Freunden, viel Arbeit... Alleine bringen die Tabletten auch nicht viel. Ich möchte jedem Emetophobiker sagen, es gibt Hoffnung und ihr braucht keine Angst vor den Tabletten haben, macht es einfach so wie ich, schleicht das Medikament mit Tropfen ein! Nach ca 1 1/2 Jahren habe ich mich allein dazu entschieden die Tabletten abzusetzen. Ich bin von 10 auf 5 mg runter (innerhalb von 2 Tagen) und danach habe ich sie einfach nicht mehr eingenommen. Das empfehle ich keinem, normalerweise sollte man sie wirklich ausschleichen. Als Nebenwirkungen habe ich extremen Schwindel und Aggressivität wahrnehmen können. Aggressiver war ich allerdings auch als ich die Tabletten eingenommen habe, aber nicht extrem schlimm. Nun bin ich gespannt wie lange diese Nebenwirkungen noch anhalten :) Momentan denke ich einfach, dass ich das beste draus machen werde. Ach und ich träume extrem intensiv, teilweise auch schlechte Sachen, aber nicht so dass sie mich negativ beeinflussen. Also traut euch ruhig :) Alles Gute und viel Glück!

Eingetragen am  als Datensatz 80326
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression

Hatte schwere Depressionen, wie sich herausstellt seit Jahren. In einem schlimmen Tief aus absoluter Hilfslosigkeit zum Hausarzt gegangen und Escitalopram 10 mg bekommen. Muss sagen: die ersten zwei Wochen waren heftig. Hätte nicht gedacht, dass es mit NOCH schlechter hätte gehen können. Beim...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte schwere Depressionen, wie sich herausstellt seit Jahren. In einem schlimmen Tief aus absoluter Hilfslosigkeit zum Hausarzt gegangen und Escitalopram 10 mg bekommen. Muss sagen: die ersten zwei Wochen waren heftig. Hätte nicht gedacht, dass es mit NOCH schlechter hätte gehen können. Beim Einschleichen verschlechtert sich häufig der Zustand. Aber dann: WOW. Es geht mir so gut, wie nie! Oder jedenfalls sehr sehr lange nicht mehr. Nebenwirkungen bei mir echt im Rahmen, vor allem Verdauungsprobleme (Durchfall). Sonst: nix. Jetzt sind diese Probleme (nach drei Monaten) auch verschwunden. Ob die drei Kilo Gewichtszunahme am Lockdown oder den Tabletten lagen? Keine Ahnung. Aber, wenn das der Preis ist: immer wieder. Also: absolute Empfehlung.

Eingetragen am  als Datensatz 104912
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Depression mit keine Nebenwirkungen

seit ich nach 10 jahren schwerster depressionen ins krankenhaus eingeliefert wurde, hatte ich das glück, direkt an den richtigen neurologen zu geraten. vorher wurden meine einzunehmenden medikamente mehrfach gewechselt, kein erfolg. erst die kombination cipralex-ergenyl crono brachte den...

Cipralex bei Depression; Ergenyl chrono bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression4 Jahre
Ergenyl chronoDepression4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

seit ich nach 10 jahren schwerster depressionen ins krankenhaus eingeliefert wurde, hatte ich das glück, direkt an den richtigen neurologen zu geraten. vorher wurden meine einzunehmenden medikamente mehrfach gewechselt, kein erfolg. erst die kombination cipralex-ergenyl crono brachte den gewünschten erfolg. dieser stellte sich schon wenige tage nach der einnahme ein. seitdem bin ich die beschwerden los.
ich kann wieder, nach 10jahren, glücklich durch`s leben gehen.

Eingetragen am  als Datensatz 25369
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ergenyl chrono
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Selbsverletzendes Verhalten mit Appetitsteigerung, Libidoverlust, Orgasmusstörung, Traumveränderungen

Anfangs bekam ich 10 mg, was jedoch keine Wirkung zeigte. Danach wurde die Dosis auf 15 und dann auf 20 mg erhöht. Dies merkte ich dann schon eher. Im Vergleich zu vorher ist meine Stimmung und mein Verhalten schon besser geworden.Dazu besuche ich seit einigen Wochen eine Psychotheratpeutin, im...

Cipralex bei Depressionen, Selbsverletzendes Verhalten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Selbsverletzendes Verhalten4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs bekam ich 10 mg, was jedoch keine Wirkung zeigte. Danach wurde die Dosis auf 15 und dann auf 20 mg erhöht. Dies merkte ich dann schon eher. Im Vergleich zu vorher ist meine Stimmung und mein Verhalten schon besser geworden.Dazu besuche ich seit einigen Wochen eine Psychotheratpeutin, im Schnitt alle 2 Wochen, wie halt Termine frei sind.

Jedoch sollte man nicht vergessen, dass es "nur" ein Medikament ist und keine endgültige Lösung. Es unterstützt mich sehr, frage mich jedoch was ist wenn ich es mal nicht mehr nehme...

Anfänglich hatte ich, wie viele, großen Appetit, was sich jedoch nicht in Gewichtszunahme umschlag. Hatte eher das Gefühl sogar ein bisschen abgenommen zu haben, was vielleicht einfach auch am Streß bzw. der Situation lag.
Libidioverlust sowie Orgasmusstörungen traten bei mir bei der Anfangszeit auch auf, wobei ich mir das nicht sicher bin ob es am Medikament lag oder einfach wieder an der schlechten Gefühlslage allgemein.

Wirklich auf das Medikament zurückführende Nebenwirkungen sind Traumveränderungen. Fast jede Nacht träume ich, meistens negative und wirre Sachen. Am Morgen danach manchmal kurze Bedenken ob dies jetzt wirklich passiert war oder nur im Traum. Auf Dauer etwas belastend, da man am Morgen immer das Gefühl hat, nicht geschlafen zu haben und somit nicht ausgeruht zu sein, sondern aktiv irgendwo dran beteiligt war.

Eingetragen am  als Datensatz 8648
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression

Hallo an alle, ich habe das Medikament nun drei Jahre genommen, 10 mg am Tag, das letzte Jahr allerdings nicht mehr ganz regelmäßig. Es hat mir sehr geholfen, als ich in meiner Depression gefangen war, allerdings waren die Nebenwirkungen beträchtlich. Ich habe zu Beginn der Einnahme stark...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle,
ich habe das Medikament nun drei Jahre genommen, 10 mg am Tag, das letzte Jahr allerdings nicht mehr ganz regelmäßig.
Es hat mir sehr geholfen, als ich in meiner Depression gefangen war, allerdings waren die Nebenwirkungen beträchtlich. Ich habe zu Beginn der Einnahme stark abgenommen, weil ich nichts essen konnte, da mir permanent übel war. Der graue Nebel lichtete sich jedoch nach etwa zwei Wochen und ich konnte wieder schlafen, was davor kaum noch möglich war.
Mit dem Medikament konnte ich wieder ein halbwegs normales Leben führen und mich wieder besser konzentrieren.
Nach Absetzen (Ausschleichen über mehrere Monate!) geht es mir recht gut, ich rate jedem/jeder nicht auf eigene Faust abzusetzen! Das muss kontrolliert über lange Zeit hinweg geschehen, denn der Körper ist an das Medikament gewöhnt und muss erst lernen wieder ohne es zu sein! Das ist nicht zu unterschätzen und erfordert fachliche Betreuung! Nehmt euch Zeit dafür und setzt nur ab, wenn ihr euch stark genug dafür fühlt.
Es ist keine Schande Medikamente zu nehmen, denn sie können wirklich Leben retten. Ich bin dankbar, dass es diese Unterstützung für mich gab, meiner Meinung nach ist aber eine begleitende Gesprächstherapie unbedingt notwendig, damit man auf die Ursache der Krankheit kommt.
Ich wünsche jedem/r Betroffenen alles Gute, lasst euch helfen, ihr müsst das nicht alleine schaffen und ES BLEIBT NICHT SO!

Eingetragen am  als Datensatz 95703
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit keine Nebenwirkungen

Hallo an alle Mitleidenden... "normal" schreibe ich keine Berichte in ein Forum aber vielleicht hilft es den "Zweifelnden" das Medikament Cipralex einzunehmen, ohne die Angst vor den eventuellen Nebenwirkungen. Ich leide an Depressionen, diese waren so schlimm, dass ich nicht mehr aufstehen...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo an alle Mitleidenden... "normal" schreibe ich keine Berichte in ein Forum aber vielleicht hilft es den "Zweifelnden" das Medikament Cipralex einzunehmen, ohne die Angst vor den eventuellen Nebenwirkungen. Ich leide an Depressionen, diese waren so schlimm, dass ich nicht mehr aufstehen konnte. Jeder Tag eine Qual, Kopfkino, Angst, Unruhe, vor allem die ständige Müdigkeit waren unerträglich. Normale Dinge erledigen, unmöglich. Wer dies kennt, und Probleme hat den Tag irgendwie zu überleben, der sollte das Medi auf jeden Fall einnehmen. Keine Nebenwirkung der Welt kann so schlimm sein wie eine echte Depression! Und wenn man Nebenwirkungen hat, dann spürt man doch wenigstens das man noch am Leben ist, was unter einer Depression manchmal nicht mehr zu spüren ist... Die Nebenwirkungen verschwinden, wenn man durchhält und nicht aufgibt. Auf keinen Fall das Medi absetzen, es lohnt sich wirklich es weiter zu nehmen. Ich nehme das Medi zum zweiten Mal, auch bei der ersten Einnahme vor zwei Jahren hat es mir sehr gut geholfen. Dieses Mal werde ich das Medi nicht absetzen denn es hat mich ins Leben zurück geholt... Ich habe mit 5mg angefangen, für eine Woche. Dann für eine Woche 10mg und jetzt 15mg. Mit dieser Dosierung komme ich sehr gut klar. Mein Arzt sagt bis 20mg kann man dieses Medi nehmen aber es ist gut wenn es mit 15mg funktioniert. Das Medi ist KEIN Bedarfsmedikament, man muss es täglich einnehmen und nicht nur wenn es einem schlecht oder schlechter geht. Auch die Dosis sollte dann beibehalten werden. Es gibt gute und schlechte Tage, auch mit dem Medi. Besonders am Anfang bin ich selbst mit dem Medi in noch tiefe "Löcher" gestürzt ABER dann wieder aufgestanden, dank dem Medi. Es macht nicht abhängig und es ist keine Schande es zu nehmen. Also, an alle die das Medi verschrieben bekommen und Angst haben es zu nehmen, versucht es und haltet durch bevor die Depression eines Tages Euer Leben ganz in der Hand hat und im schlimmsten Fall beendet... Keine Nebenwirkung der Welt kann so schlimm sein wie Angst, Panik und Depression!

Eingetragen am  als Datensatz 52622
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen, generalisierte Angststörung mit Unruhe, Schlafstörungen, Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Durchfall, Schwindel, Kribbeln, Zittern, Benommenheit

Habe Cipralex bereits 2010 genommen. Auch damals heftige Nebenwirkungen in den ersten 3 Wochen. Dann stellte sich Besserung ein.Medi nach 12 Monaten ganz langsam ausgeschlichen ohne jeglichen Absetzerscheinungen. Nun nehme ich es den 8.Tag und mir geht es schlechter als vorher - extreme...

Cipralex bei Angststörungen, generalisierte Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, generalisierte Angststörung8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Cipralex bereits 2010 genommen. Auch damals heftige Nebenwirkungen in den ersten 3 Wochen. Dann stellte sich Besserung ein.Medi nach 12 Monaten ganz langsam ausgeschlichen ohne jeglichen Absetzerscheinungen.

Nun nehme ich es den 8.Tag und mir geht es schlechter als vorher
- extreme Unruhe und Schlafstörungen
- nachts wach liegen mit innerlicher Unruhe die sich bis zur Panik steigert
- Gewichtsverlust
- Appetitverlust
- Übelkeit, Durchfall
- Schwindel
- Adreanalinschübe durch den Körper
- Brennen / Kribbeln der Haut
- Zittern des Körper ( insbesondere der Beine beim Laufen)
- neben sich stehen
- vermehrte Grübelneigung

Ich hoffe,das Ganze gibt sich bald,da ich sonst absetzen muss. Will auch mal wieder arbeiten gehen, was aber so keinesefalls mgl. ist.

Eingetragen am  als Datensatz 41960
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Escitalopram für Depression, Panikatacken, Überlastung

Ich habe mich sehr lange gegen die Einnahme Antidepressiva gewehrt, bis es wirklich nicht mehr ging, weil ich Selbstmordgedanken hatte. Nach 20 Tagen Aufdosierung bin ich jetzt mit 10 mg eingestellt und sehr zufrieden. Kann wieder klar denken und habe viel seltener Panikattacken und bin wieder...

Escitalopram bei Depression, Panikatacken, Überlastung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EscitalopramDepression, Panikatacken, Überlastung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mich sehr lange gegen die Einnahme Antidepressiva gewehrt, bis es wirklich nicht mehr ging, weil ich Selbstmordgedanken hatte. Nach 20 Tagen Aufdosierung bin ich jetzt mit 10 mg eingestellt und sehr zufrieden. Kann wieder klar denken und habe viel seltener Panikattacken und bin wieder handlungsfähig. Würde gerne die Dosis etwas nach unten korrigieren, das ist mit den Tabletten schwierig und die Tropfen enthalten Alkohol, was ich nicht so prickelnd finde. Ich bin immer der Meinung, dass man die geringste wirksame Dosis ermitteln sollte. An Nebenwirkungen habe ich etwas Mundtrockenheit, etwas vermehrte Albträume, eine moderate Gewichtszunahme, aber das ist nichts im Vergleich zu meinem vorherigen Zustand. War ein echter Lebensretter für mich und ich frage mich, warum ich mich mein ganzes Leben mit meinen Zweifeln und Stimmungen so durchgequält habe.

Eingetragen am  als Datensatz 106566
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Escitalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen, Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Ich habe auch Cipralex genommen, allerdings die Tropfen. Zur Verträglichkeit kann ich nur gutes sagen (bei mir). Klar hatte ich leichte Nebenwirkungen, weiss aber nicht ob ich mir die selber im Kopf zusammenreimte (macht man ja ganz gerne bei einer Angststörung :-)). Zur Wirksamkeit war ich...

Cipralex bei Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe auch Cipralex genommen, allerdings die Tropfen. Zur Verträglichkeit kann ich nur gutes sagen (bei mir). Klar hatte ich leichte Nebenwirkungen, weiss aber nicht ob ich mir die selber im Kopf zusammenreimte (macht man ja ganz gerne bei einer Angststörung :-)).
Zur Wirksamkeit war ich absolut begeistert. Die Angst war wie weg nach ca. 6 Wochen (habe als Höchstdosis 6mg genommen, ab 7 mg hatte ich dann wieder vermehrt Nebenwirkungen).
Ich finde dass man sich sehr wohl Zeit lassen kann mit dem ansetzen. Mein Bruder hat es so gemacht wie es der Hersteller vorgibt (Erste Woche 5 mg, dann 10 mg). Ihm ging es damit nicht gut. Meine Erfahrung sagt:
-Man wartet eh lange bis man sich für so ein Medi entscheidet.
- Deswegen Geduld und erstmal bei 5 mg lassen, ruhig 3-4 Wochen, erhöhen kann man immer noch.
- Denn in Angst hast du ja wahrscheinlich auch länger wie 3 Wochen ohne Media gelebt und 5 mg sind sicher nicht schlecht.

Deshalb : Nimmt Tropfen. Meine Empfehlung, auch wenn mein Arzt mir widersprochen hat, ich mich damit aber super fühlte:
Ersten Beiden Tage je 1 mg
Tag 3 und 4 je 2 mg
Tag 5 -7 je 3 mg
Tag 8 - 11 je 4 mg
ab Tag 12 je 5 mg
Warte bis Tag 21 mit dieser Dosis und spreche dich dann mit deinem FACHarzt ab.

Im schlimmsten Falle verlierst du 2 Wochen mit je 5 mg am Tag. Überlegt mal wieso der Hersteller sagt dass die Nebenwirkungen nach 2 - 3 Wochen abklingen, nämlich weil der Körper sich dran gewöhnen muss. Gebt euch Zeit mit dem Ansetzen, dann geht es euch besser :-)!

Natürlich ist dies nur möglich wenn die Panik oder Angst auch auszuhalten ist. Wobei Cipralex eh ein Spiegelmedi ist und erst nach einer Zeit richtig wirkt. Meiner Erfahrung nach klappt das auch mit einem verlangsamten Ansetzen.

Liebe Grüsse
Andi

Eingetragen am  als Datensatz 63587
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen Panikattacken Depressionen mit Nachtschweiß, Mundtrockenheit, Muskelzucken

Ich hatte wirklich sehr sehr starke Depressionen ausgelöst durch die Panikattacken. Hab mich nicht mehr getraut raus zu gehen. Von Depersonalisation bis Derealisation war alles dabei. Ganz zu schweigen Von Hoffnungslosigkeit und Sinnlosigkeit. Am anfang war ich sehr ängstlich die Tabletten...

Cipralex bei Angststörungen Panikattacken Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen Panikattacken Depressionen21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte wirklich sehr sehr starke Depressionen ausgelöst durch die Panikattacken. Hab mich nicht mehr getraut raus zu gehen. Von Depersonalisation bis Derealisation war alles dabei. Ganz zu schweigen Von Hoffnungslosigkeit und Sinnlosigkeit. Am anfang war ich sehr ängstlich die Tabletten einzunehmen, was durch meine Angststörung verstärkt wurde.
Habe viel im Netz dazu gelesen und dachte mir das es nicht schlimmer sein kann als die Depressionen. Die ersten drei Tage waren sehr schlimm. Ich hab gemerkt das es doch noch schlimmer sein kann. Ich wurde noch hoffnungsloser, bis hin zu Suizidgedanken. Die Nebenwirkungen waren Nachts vermehrtes Schwitzen, Trockener Mund und am rechten Arm am Muskelzucken. Aber es war erträglich. Nach ner Woche waren alle Nebenwirkungen außer der trockene Mund weg. Inzwischen nehme ich sie seit 3 Wochen und was soll ich sagen? Ich habe nicht mal gemerkt das ich auf einmal raus gegangen bin und der Knoten in meinem Hirn sich gelöst hat. Das grübeln ist fast weg. Fast jedes Symptom ist weg. Konnte gestern das erste mal wieder richtig lachen. Was ich lange Zeit nichtz mehr geglaubt habe. Es ist schon so weit das ich mich frage wieso ich überhaupt Depressionen hatte. Anscheinend stimmt echt mit meiner Hirnchemie etwas nicht.
Die Depression ist aber da. Das darf man nicht vergessen. Deshalb habe ich auch eine Psyschotherapie begleitend dazu angefangen (Was ich auch nur empfehlen würde.)
Die Nebenwirkungen sind NICHTS im gegensatz zur Depression. Ich würde sogar mehr Nebenwirkungen in Kauf nehmen um aus diesem Loch raus zu kommen. In der Depression habe ich 10 kg in 7 Wochen abgenommen. Wenn ich die wieder auf den Rippen hätte, wäre es nicht schlecht.
Und ich finde wenn man sich über die Nebenwirkungen beklagt, dann hat das Mittel seine Wirkung erzielt. Weil in Depression war mir alles egal.

Eingetragen am  als Datensatz 67460
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Absetzerscheinungen

Anfangs (die ersten 2 Wochen) verschlimmerten sich meine Symptome (ich hatte grundlos Angst, Panikattacken, starkes Zittern im Arm), mit 10 mg Cipralex + Therapie sind die Panikattacken nach gut einem halben Jahr verschwunden, geblieben ist hin und wieder ein \"ungutes\" Gefühlt und teilweise...

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs (die ersten 2 Wochen) verschlimmerten sich meine Symptome (ich hatte grundlos Angst, Panikattacken, starkes Zittern im Arm), mit 10 mg Cipralex + Therapie sind die Panikattacken nach gut einem halben Jahr verschwunden, geblieben ist hin und wieder ein \"ungutes\" Gefühlt und teilweise Angst.
Allerdings habe ich gut 10 kg zugenommen (und da hilft auch Sport und gesunde Ernährung nicht wirklich viel), zudem bin ich häufig müde und habe hin und wieder Muskelschmerzen.

Einen erfolglosen Absetzversuch habe ich schon hinter mir: Nach einem Jahr habe ich langsam von 10 mg auf 5 mg und dann auf 2,5 mg herunterdosiert bis ich es dann für drei Tage ganz weglassen konnte, dann allerdings setzten Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwindel, Durchfall, Angst, leichte Reizbarkeit, Unruhe sowie grundloses Weinen ein und ich musste es wieder nehmen. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Versuch!

Insgesamt habe ich das Gefühl, dass die Therapie mehr zur Genesung beigetragen hat als das Medikament.
Wenn ich mich nochmal entscheiden könnte, würde ich es ohne Cipralex versuchen.
Außerdem frage ich mich, warum im Waschzettel Gewichtzunahme nicht als Nebenwirkung aufgeführt ist.

Eingetragen am  als Datensatz 9130
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angststörungen, Zwangsgedanken, Depression, Angststörungen, Zwangsgedanken, Depression, Angststörungen, Zwangsgedanken mit Durchfall, Pupillenerweiterung

So, nachdem ich das Gefühl habe, dass die meisten Patienten sich nur die Mühe machen hier einen Erfahrungsbericht zu schreiben wenn sie negative Erfahrungen mit einem Medikament gemacht haben, habe ich beschlossen, auch meine Geschichte und (positiven) Erfahrungen hier preiszugeben. Meiner...

Cipralex bei Depression, Angststörungen, Zwangsgedanken; Efectin bei Depression, Angststörungen, Zwangsgedanken; Sertralin bei Depression, Angststörungen, Zwangsgedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen, Zwangsgedanken6 Wochen
EfectinDepression, Angststörungen, Zwangsgedanken3 Jahre
SertralinDepression, Angststörungen, Zwangsgedanken4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

So, nachdem ich das Gefühl habe, dass die meisten Patienten sich nur die Mühe machen hier einen Erfahrungsbericht zu schreiben wenn sie negative Erfahrungen mit einem Medikament gemacht haben, habe ich beschlossen, auch meine Geschichte und (positiven) Erfahrungen hier preiszugeben. Meiner Meinung nach, ist es gerade für Patienten die an einer psychischen Erkrankung leiden, problematisch all die unzähligen "Horrorszenarien" hier zu lesen, da man ja in diesem Zustand im Normalfall sowieso schon an Ängsten, Zweifeln und zwanghaftem Grübeln leidet.

Nachdem ich im Sommer 2011 (im Alter von 22 Jahren) an einer Angststörung erkrankte, war ich zunächst gegen jegliche Hilfe und war davon überzeugt, dass ich es auch ohne Therapie oder Medikamente wieder in den Griff bekommen werde ("Jetzt reiss dich doch mal zusammen... du warst doch früher auch nicht so 'komisch'" war zu diesem Zeitpunkt einer meiner ungünstigeren Gedankenstrategien). Nach etwa einem 3/4 Jahr und weiteren Tiefschlägen musste ich mir jedoch eingestehen, dass mein Zustand sich keineswegs besserte, im Gegenteil, und begann im Frühjahr 2012 mit einer Verhaltenstherapie. Trotz schneller Fortschritte durch die Therapie, kam es einige Wochen danach noch zu einem absoluten nervlichen Tiefpunkt an dem ich mich für ca. eine Woche stationär auf der psychiatrischen Klinik aufnehmen ließ. Seit diesem Aufenthalt wurde ich nun auch erstmals medikamentös unterstützt und es ging endlich wieder bergauf!

CIPRALEX: Ich bekam dieses Medikament auf der Klinik verschrieben und ich bemerkte schon nach ca. 2 Wochen eine Verminderung meiner Angstzustände. Leider verursachte dieses Präparat bei mir eine Art Brennen in Armen und Kopf, immer dann wenn ich kurz davor war eine Attacke zu bekommen. Es fühlte sich so an, wie wenn das Medikament versuchte gegen die Panik anzukämpfen, es ihm aber nicht ganz gelang. Es war nicht wirklich schlimm, aber laut meines Psychiaters trotzdem nicht optimal und so wechselte ich nach ca. 6 Wochen von Cipralex auf Efectin.

EFECTIN: Ich nehme Efectin nun seit knapp 3 Jahren und muss sagen, es ist für MICH (natürlich nicht für jeden) ein wirklich gutes Medikament. Nach kurzer Einschleichphase nahm ich für ca. 2 Monate eine Dosis von 75mg. Meine Ängste und innere Leere wurden zunehmend kleiner bis ich mich auf einmal, ohne es zu bemerken, wirklich angst- und panikfrei fühlte. Das einzige was leider immer noch an mir nagte, waren meine hartnäckigen Zwangsgedanken (Bsp: "Was ist wenn ich auf einmal verrückt werde und jemanden verletze..."). Nach Absprache mit meinem Arzt erhöhte ich deswegen auf 150mg Efectin und nach und nach verschwanden auch diese unangenehmen Gedanken.
Gravierende Nebenwirkungen hatte ich die ganze Einnahmephase durch keine. Ich fühlte mich auch keineswegs wie ein gefühlsloser “Zombie”. Ich konnte ängstlich und traurig sein, nur eben wenn es angebracht war und nicht ständing und grundlos. Nachdem es mir lange Zeit gut ging, fing ich nach ca. einem Jahr nach Ersteinnahme an meine Dosis langsam zu reduzieren. Und ich meine WIRKLICH LANGSAM: alle paar Monate, sobald sich ein günstiges Zeitfenster auftat (keine bevorstehende Uni-Prüfung oder Urlaub mit der Familie), verringerte ich meine Dosis und hatte dabei keinerlei Probleme oder Absetzerscheinungen.

Leider erlitt ich vor ein paar Wochen einen erneuten Rückschlag (ich nahm zu dieser Zeit nur noch 37,5mg Venlafaxin=geringste Dosis ein). Ob meine Erkrankung noch nicht ganz geheilt und mein Medikamentenspiegel nun auf Dauer doch zu niedrig war oder ob es eine erneute Erkrankung war, kann ich nicht sagen und es tut eigentlich auch nichts zur Sache. Jedenfalls wurde meine Dosis erneut auf 150mg Efectin erhöht und ich bekam kurz darauf noch als weiteres Medikament Sertralin dazu.

SERTRALIN: Obwohl mir Efectin wirklich gut geholfen hat (bzw. auch noch immer hilft), meinte mein Psychiater, er würde mich trotzdem gerne auf Sertralin umstellen, da es mir helfen würde das Efectin ganz abzusetzen und dann in Folge wesentlich leichter zum ausschleichen sei als Efectin.
Ich nehme nun seit knapp 4 Wochen 50mg Sertralin (zusätzlich zu 150mg Efectin) und werde es in den nächsten Wochen, nach genauer Absprache, weiter erhöhen und gleichzeitig das Efectin runterdosieren. Zur Wirkung kann ich leider noch nichts genaues sagen, da ich nicht einschätzen kann, ob die positive Wirkung von Efectin oder Sertralin kommt. Aber mir geht es auf jeden Fall wieder um einiges besser als noch vor ein paar Wochen. Zusätzlich suche ich zurzeit auch wieder meine Therapeutin auf.
Erhebliche Nebenwirkungen durch Sertralin konnte ich auch nicht feststellen, vorallem da es mir ja am Anfang der Einnahme sowieso psychisch und auch körperlich ziemlich dreckig ging. Lediglich die 1-2 Tage Durchfall und anfänglichen erweiterten Pupillen würde ich dem Medikament zuschreiben. War aber wirklich nicht dramatisch.

Macht euch also nicht zuviel Gedanken über mögliche Nebenwirkungen sondern vertraut eurem Arzt und Therapeuten – die können die Situation einschätzen und entscheiden ob eine medikamentöse Begleitung angebracht ist!

Für mich sind SSR(N)I-Medikamente also auf jeden Fall eine große Unterstützung auf dem Weg aus dem Tief! Trotzdem möchte ich wirklich jedem eine BEGLEITENDE (Verhaltens-)THERAPIE ans Herz legen! Ein Medikament kann euch zwar helfen das Botenstoffchaos in eurem Gehirn zu regulieren, um aber die antrainierten, falschen Verhaltens- und Denkmuster abzulegen, bedarf es auch eure Bereitschaft sich der Situation zu stellen und ungünstige Gedanken abzustreifen. Progressive Muskelentspannung, Achtsamkeit und Atemübungen (einfach googlen, es gibt einige gute Anleitungen im Netz) sind auch ein tolles Werkzeug um entspannter durch’s Leben zu gehen!

Ich wünsche allen, die sich zurzeit in einem Tief befinden, von Herzen alles Gute! Auch wenn man es sich vielleicht momentan nicht vorstellen kann – ES WIRD WIEDER GUT! Lasst euch nicht unterkriegen!

Eingetragen am  als Datensatz 66942
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Efectin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Venlafaxin, Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für generalisierte Angsstörung mit Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Probleme

Ich nahm Cipralex mit 10 mg über einen Zeitraum von acht Wochen und konnte keinerlei Wirkung entdecken. An Nebenwirkungen traten in den ersten zwei Wochen leichte Übelkeit, verminderter Appetit und Magen-Darm-Probleme auf, alles tolerierbar. Wegen Wirkungslosigkeit wurde die Dosis auf 15 mg...

Cipralex bei generalisierte Angsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralexgeneralisierte Angsstörung70 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Cipralex mit 10 mg über einen Zeitraum von acht Wochen und konnte keinerlei Wirkung entdecken. An Nebenwirkungen traten in den ersten zwei Wochen leichte Übelkeit, verminderter Appetit und Magen-Darm-Probleme auf, alles tolerierbar.
Wegen Wirkungslosigkeit wurde die Dosis auf 15 mg erhöht. Auch nach zwei weiteren Wochen änderte sich nichts. Das Medikament wurde vor 10 Tagen abgesetzt, auch hier keinerlei Veränderung der Situation, keine Absetzreaktionen.
Zusammenfassend kann ich sagen: bis auf die Nebenwirkungen zu Beginn war es, als ob ich gar nichts eingenommen hätte.

Eingetragen am  als Datensatz 86659
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Burnoutsyndrom mit Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Guten morgen Ich weiß, wie so viele Leute in diesem Forum nicht mehr weiter! Besonders schlimm ist wenn der eigene psychater einem nicht Glauben kann oder will was die Nebenwirkungen anbetrifft. Ja cipralex hat mir geholfen!!! Definitiv! Ich versuche nicht mehr mich vor die Gleise zu...

Cipralex bei Depressionen, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, Burnoutsyndrom6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten morgen

Ich weiß, wie so viele Leute in diesem Forum nicht mehr weiter!

Besonders schlimm ist wenn der eigene psychater einem nicht Glauben kann oder will was die Nebenwirkungen anbetrifft.
Ja cipralex hat mir geholfen!!! Definitiv! Ich versuche nicht mehr mich vor die Gleise zu werfen, bzw. mein verstand hat aufgehört sich irgendwelche Suizidversuche dieser Art sich einfallen zu lassen.

Habe keine Ängste mehr unter Menschen zu gehen, keine Schweißausbrueche wenn ich unter Leuten bin.ärgere mich nicht mehr so wie früher, fühle mich so in Ordnung wie noch nie in meinem leben bisher! Das gibt mir so viel an Lebensqualität ABER wenn man die Lebensqualität nicht nutzen kann, weil es zu den oben beschriebenen positiven Dingen den miesen Nebeneffekt mit sich bringt ich ständig müde bin, nur schlafen will und es auch tue! 7tage die Woche, ohne jeglichen Kontakt zu Außenwelt, alles, jeder,egal wer oder was kommt mir ist es egal! Totale Verwahrlosung! Kein Duschen, kein Zähneputzen, nichts..nichts..nichts! Und es ist mir sowas von egal.

Seit drei Monaten lebe ich so vor mich hin. Ich muss dazu sagen, früher war ich das krasse Gegenteil, ich meine, Organisation und Co waren für mich kein Ding, ich bin Managerin, also kein mensch der sich vor Aufgaben oder ähnliches drückt. zumal ich eine sehr eitle Person war..

Und wie bin ich heute, wie bin ich seit der Einnahme von cipralex!? Alles ist mir egal und der einzige Wunsch den ich in mir trage ist es, zu schlafen und in Ruhe gelassen zu werden.


Ich bin total überfordert! Meine Beschwerden sind fast wie weggezaubert, nur existiere ich nicht mehr in der realen Welt, ich nehme nicht mehr am leben Teil und es ist mir egal...alles ist mir egal

Eingetragen am  als Datensatz 66055
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angststörungen mit Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Kraftlosigkeit, innere Unruhe, Nervosität, Panikattacken

Hallo aus Nürnberg. Ich nehme seit cca. 8 Tagen CIPRALEX,eine Umstellung da ich bis jetzt OPIPRAMOL(Insidon) genommen habe, längere Zeit, mit was ich leben konnte, aber war eher sedativ, wenig antidepressive Wirkung, und Leichte Bennomenheit und Verrwirtheit war immer da. Jetzt mit CIPRALEX...

Cipralex bei Depression, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo aus Nürnberg.
Ich nehme seit cca. 8 Tagen CIPRALEX,eine Umstellung da ich bis jetzt OPIPRAMOL(Insidon) genommen habe, längere Zeit, mit was ich leben konnte, aber war eher sedativ, wenig antidepressive Wirkung, und Leichte Bennomenheit und Verrwirtheit war immer da.
Jetzt mit CIPRALEX habe aber sehr schlimme NW, kann kaum etwas essen, ich habe schon 3kg abgenommen, Übelkeit, dadurch bin ich körperlich auch schwach geworden, kann nicht arbeiten gehen. Das schlimmste ist aber - schlimme innere UNRUHE,Rastlosigkeit, PANIKATTAKEN, die fast unaushaltbar sind!, die aber cca. um 17 Uhr weggehen, komischeweise,- (Cipralex nehme ich morgens um 10 uhr/ nur 5mg.)
Also lauter \\\"paradoxe reaktionen\\\" .
Hat das auch jemand erlebt? Hört das bitte auf? Oder passt mir diese AD nicht? Bitte helft mir, ich muss funktionieren, habe einen 5J. Sohn.
Meine Mutter hat mal früher auch Cipralex genommen, aber Sie hatte im Gegenteil!=sehr sedative NW, hatte 2 Monate fast nur geschlafen!?

Eingetragen am  als Datensatz 25417
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen mit Übelkeit, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Zittern, Durchfall, Unruhe

Übelkeit, Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Zittern, Durchfall, innere Unruhe- das alles dauete etwas mehr als 2 Wochen an ohne Eintreten der Wirkung. Jetzt kaum noch Nebenwirkungen, stimmungsaufhellende Wirkung setzt ein.

Cipralex bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit, Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Zittern, Durchfall, innere Unruhe-
das alles dauete etwas mehr als 2 Wochen an ohne Eintreten der Wirkung. Jetzt kaum noch Nebenwirkungen, stimmungsaufhellende Wirkung setzt ein.

Eingetragen am  als Datensatz 2877
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Panikstörung mit Libidoverlust, Restless-Legs-Syndrom

Hallo, zunächstmal: Ich habe vor 10 Jahren (mit 22) quasi über Nacht eine Panikstörung entwickelt, Depressionen hatte ich vorher schon fast seit ich denken konnte. Ich wurde zudem als Asperger-Autist diagnostiziert. Panikattacken hatte ich mehrmals am Tag, an den meisten Tagen welche der...

Cipralex bei Depression, Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Panikstörung6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, zunächstmal: Ich habe vor 10 Jahren (mit 22) quasi über Nacht eine Panikstörung entwickelt, Depressionen hatte ich vorher schon fast seit ich denken konnte. Ich wurde zudem als Asperger-Autist diagnostiziert. Panikattacken hatte ich mehrmals am Tag, an den meisten Tagen welche der Kategorie "Todesangst". Die ersten Jahre mit der Panikstörung waren ein Leben von Sekunde zu Sekunde, auch zwischen den Attacken hatte ich Jahrelang keine Ruhe, ob Bett oder Fußboden, es war beides gleich unkuschelig. Von den weiteren Symptomen einer Panikstörung, wie Tinnitus, Kopfschmerzen, Depersonalisation usw. will ich gar nicht erst anfangen.
Ich habe lange keine Tabletten nehmen wollen, weil ich sogar schon bei Aspirin Angst hatte paradoxe Nebenwirkungen zu bekommen und in der Tat war die Erwartungshaltung beim Nehmen harmloser Medikamente so, dass ich einen recht starken Noceboeffekt (Placeboeffekt, nur in negative Richtung) bekam. Gesprächstherapie hat nichts gebracht, ich bin ein Wissenschaftsaffiner Mensch und der Psychiater konnte mir nicht viel erklären, was ich nicht eh schon wusste und so ist also auch die Aufklärung der Menchanismen einer Panikstörung natürlich nichts verbessert worden.
Irgendwann bin ich dann von Zuhause ausgesogen, weil ich es bei meinen Eltern nicht mehr ausgehalten hatte, konnte aber nicht in meinem neuen Zuhause schlafen, weil es einfach nicht mein Rückzugsort war. Die Wohung hatte ich aber schon und sie war schon eingerichtet, also habe ich doch noch angefangen Cipralex zu nehmen und zwar Tropfen und anfangs mit einer 80stel Dosis, um meinen Noceboeffekt zu überlisten. Hat geklappt, Dosis langsam gesteigert und sieheda, es wurde in der Tat besser.
Allerdings hat es auch nach Erreichen der üblichen Dosis lange gedauert, bis sich so richtig was verändert hat. Die Dynamik ist jetzt eine andere als früher, soll heißen: früher hat es nach einer Dosisänderung - ob nach oben oder nach unten - Wochen gedauert, bis man eine Auswirkung auf die Angstneigung bemerkt hat. Jetzt dauert es nur noch um die 12-24 Stunden (wenn ich mal eine Teblette vergesse oder so). Zudem war die Anfängliche Wirkung zwar irgendwie Angstlindernd, aber auf eine seltsame Art und Weise, die Angst wurde durch kein Wohlgefühl oder so ersetzt, es war eine Art von "Leere" da. Jetzt ist das allerdings anders, mir geht es im Vergleich zu früher *extrem* viel besser, es hat nur sehr lange gedauert. An meinem nicht vorhandenem sozialen Netzwerk liegt das nicht, daran hat sich zum Leidwesen meines Psychiaters nämlich nie etwas geändert, daher schiebe ich die veränderte Wirkung und Dynamik darauf, dass sich ja erstmal im Gehirn wieder Serotonin*rezeptoren* bilden müssen und das dauert länger als ein paar Wochen und ist auch therapeutisch erwünscht.
Ich habe jetzt nur noch selten Panikattacken und dann auch nur Kurz und so, dass ich mich zwischen den Attacken wieder gut fühle und nicht mehr permanent auf einem "Horrortrip" bin. Außerdem bin ich aktiver, schlafe nicht mehr 12-15 Stunden amTag, gehe mit meinen einzigen 3 Freunden manchmal weg, ich bin sogar gerade dabei mir über eine Lebenshilfe einen Job andrehen zu lassen. Ich habe noch nie gearbeitet.
Ich bin wirklich total froh, dass das Cipralex so gut wirkt. Die wenigen Nebenwirkungen stehen in keinem Verhältnis zum Lebensqualitätsgewinn, den ich verspüre. Außerdem habe ich jetzt spaß am Essen, was noch nie der Fall war. Manche hatten mich sofort als bulimisch abgestempelt, aber ich hatte keinen spaß an meinem 16-18er BMI, mir war Essen nur unglaublich lästig und ich hab immer das gleiche gegessen und mich gegen neues gesträubt (evtl. wegen Asperger). Jetzt tue ich es gern und muss eher darauf achten, dass ich nicht viel mehr als 80 kg wiege (vorher 50-55 bei 1,84 m, männlich) Ich schreibe nochmal pro und Kontra in Stichworten auf und reiße dabei noch nicht erwähnte Dinge an:

Pro (Diagnose):
-Wirkung ab 12,5 mg
-Panikattacken weg
-allgemeine permanente Angstgefühle weg
-Gewichtszunahme auf normales Niveau, freude am Essen
-Impulsivität verringert oder anders ausgedrückt: ich werde weniger durch Gefühlschaos bei der Entscheidungsfindung blockiert und die Entscheidungen sind rationeller, was sich für mich als rationellen Menschen sehr gut anfühlt. Die Ausprägung dieses Effektes ist aber eher gering
-allgemein lebensfähiger und etwas lebensfreudiger
-rausgehfreudiger/-fähiger

Pro (anderes):
-Doppeltsehen weg?!
-manchmal fühle ich mich so wach, wie es offenbar von mir erwartet wird
-Roemheld-Syndrom weg (starker Blutdruckabfall mit Darmkrämpfen, Anfallsartig, der Vagus Nerv ist dabei involviert und der hat auch was mit Panik und Depressionen zu tun, da ist vielleicht die Verbindung)

Kontra (Nebenwirkungen):
-verringerte Libido (kann auch positiv sein...reichen tuts jedenfalls noch ;) )
-bei Erhöhung von 12,5 auf 15 mg Restless Legs, die aber später abklingen, allgemein scheint der Grat zwischen "zu viel" und "zu wenig" schmal zu sein
-Neigung zu epischen Asperger-Monologen und -Erklärungen (wie diesem Erfahrungsbericht hier) erhöht, sowie der Neigung ohne zu denken drauf los zu plappern und andere ungewollt vor den Kopf zu stoßen (diese "Nebenwirkung" ist vermutlich unerheblich für Nicht-Asperger)

Anderes Kurioses oder Hilfreiches:
-Schokolade (genauer: Kakao) enthält koffeinähnliche Substanzen, schon bevor ich das wusste, hatte ich von Schokolade, vor allem dunkler, Herzrasen und Beklemmung bekommen, also kein Noceboeffekt. Bei bestehender Angstproblematik regaiert der Körper auf sowas sensibler. Als Kind hatte ich eine Flasche Cola am Bett, ohne irgendeine Koffeinwirkung zu verspüren, seit der Panikstörung rühre ich kein Bisschen Koffein mehr an, auch mit Cipralex nicht.
-Was glaube ich nicht in der Packungsbeilage steht, ist, dass Lakrize das Enzym aktiviert, das Cipralex abbaut. Auch hier gab es schon bevor ich das wusste den Effekt, dass ich einen Tag nach Lakriztgenuss eine Verschlechterung der Angstsyptomatik hatte, 3-4 Tage anhaltend.


Vorurteile:
Mein Bericht hört sich erstaunlich gut an, ich weiß, ist aber die Wahrheit. Es gibt viele Leute, die meinen Antidepressiva würden die Persönlichkeit verändern. Man kann ihnen das nicht beweisen, da "seit der Einnahme geht es mir besser" als Täuschung gedeutet wird. Fakt ist aber, dass Durch ein Neurotransmitterungleichgewicht die "Kranke" Person eh schon nicht mehr sie selber ist, um es mal so aus zu drücken. Ein Antidepressivum versucht nur den Ausgangszustand wieder her zu stellen. Wie der Psychiater schon vorher behauptet hat, ich fühle mich nicht verändert, sondern im Gegenteil, ich fühle mich nicht mehr so eingeengt.
Oft werden auch Benzodiazepine (Tranquilizer) mit Antidepressiva verwechselt, die Medien machen es falsch vor. Erstere wirken sofort stark angstlindernd und man läuft nur noch mit einem Grinsen im Gesicht herum, aber diese Beiden Substanzgruppen sind absolut nicht das selbe. Ich muss mich also dafür aussprechen eventuelle Vorurteile gegen Antidepressiva zu überdenken, aber letztendlich gilt, dass nicht jeder Mensch das gleiche Leiden hat und auch nicht jeder Mensch hat die gleiche Körperchemie, sodass man nicht pauschal sagen kann, wie das hier auf dieser Website offenbar gemacht wird, ob ein Medikament "gut" ist, oder nicht. Gut gemeinte, pauschale Räte wie "Finger davon" oder "kann ich nur jedem empfehlen" sind völlig Banane und ab zu lehnen.

Letztendlich: ich persönlich bin jedenfalls unsagbar froh das Zeug zu nehmen, auch wenn es Jahre gebraucht hat, bis es so wirkt, wie es jetzt tut. Ich würde auch jedem ans Herz legen einem Antidepressivum/Anxiolytikum Zeit zu geben, wegen der schon angesprochenen Rezeptorbildung im Gehirn. Depressive Gehrirne sind nicht nur verarmt an Serotonin, sondern eben auch an Serotoninrezeptoren. Theoretisch kann man ein Antidepressivum wieder absetzen, nachdem das Gehirn wieder gelernt hat Freude bzw, keine Angst zu empfinden, darum darf man die Therapie nicht unterbrechen und sie sollte mindestens 2 Jahre laufen. Bei mir klappt das leider nicht, d.H. auch nach Ausschleichen kommt die Panik irgendwann schockaritg wieder und es dauert ein halbes Jahr, bis ich wieder den vorherigen Zustand erreicht habe nach erneuter Gabe. Es steht also in den Sternen, ob ich persönlich das irgendwann mal absetzen können werde.

Gute Besserung an alle, die auch sowas nehmen wollen oder schon nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 56764
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient aus Arztfamilie
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Borderline mit Übelkeit, Einschlafstörungen, Nachtschweiß

Ich habe Cipralex 10mg verordnet bekommen, da ich nach 2 Jahren therapeutischer Betreuung incl. mehrwöchigem Tagesklinikaufentahlt immer noch das Gefühl hatte nicht gg. die ständig plötzlich aufkommende Wut, Verlassensängste etc. anzukommen. Nach wenigen Tagen (!!!) hatte ich nach der Aussage...

Cipralex bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexBorderline6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cipralex 10mg verordnet bekommen, da ich nach 2 Jahren therapeutischer Betreuung incl. mehrwöchigem Tagesklinikaufentahlt immer noch das Gefühl hatte nicht gg. die ständig plötzlich aufkommende Wut, Verlassensängste etc. anzukommen.
Nach wenigen Tagen (!!!) hatte ich nach der Aussage meines Umfeldes, einen viel entspannteren Gesichtsausdruck, meine Körperhaltung war entspannter - ICH war entspannter!
Außer einer leichten Übelkeit und nächtlichen Schweißausbrüchen hatte ich auch eine verstärkte innere Unruhe (vor allem beim Einschlafen) verspürt, die aber nach ca. 3 Wochen völlig verschwand. Über eine Gewichtszunahme kann ich nichts sagen und Orgasmusschwierigkeiten habe ich auch keine, ganz im Ggteil: ich habe wieder mehr Lust!
Was ich als störend empfand, war ein Milcheinschuß, den ich nicht erwartet hatte und der (wie auch beim Stillen), nach kurzer Zeit erledigt war und die Milch war auch schnell wieder weg (kommt wohl auch nur sehr selten als Nebenwirkung vor).
Jetzt versuche ich gerade Cipralex abzusetzen, habe wieder dieses "innere Kribbeln", Übelkeit und Schlafstörungen aufgrund der inneren Unruhe sowie verstärktes nächtliches Schwitzen.
Sollte ich ohne das Medikament wieder in die alten Verhaltensmuster zurückfallen, werde ich es wieder nehmen, denn das Leben wurde mit Cipralex wieder schön: ich konnte wieder lachen und entspannen!!! Mal schauen, ob ich nun ohne das Medikamt stabil genug bin.....

Eingetragen am  als Datensatz 50258
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Symptomverstärkung, Angstzustände, Herzrasen, Suizidgedanken, Wahnvorstellungen, Absetzerscheinungen

Mir wurde Cipralex verschrieben, nachdem ich nach einer schweren Trennung erst depressive Symptome aufwies, die sich schließlich zu einer Depression manifestierten. Die Dosis betrug 10 mg. Zu Beginn wurde das medikament eingeschlichen, eine Woche lang 5 mg und immer weiter gesteigert. Die...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression440 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Cipralex verschrieben, nachdem ich nach einer schweren Trennung erst depressive Symptome aufwies, die sich schließlich zu einer Depression manifestierten. Die Dosis betrug 10 mg. Zu Beginn wurde das medikament eingeschlichen, eine Woche lang 5 mg und immer weiter gesteigert. Die Nebenwirkungen waren gravierend: Anstatt einer Besserung wurden die Symtome nur schlimmer. Ich bekam extreme Angstzustände und Herzrasen, hatte fast so etwas wie Wahnvorstellungen und war so verzweifelt, dass ich einen Sprung aus dem Fenster in Betracht zog. Nach 3 schlimmen Tagen stellte sich langsam Beserung ein. Nach ca. 2 Monaten war ich auf das Medikament eingestellt und die Angstzustände, extrem depressiven Phasen verbesserten sich zusehends. Während der Einnahme traten keinerlei Nebenwirkungen mehr auf (keine Gewichtszunahme o.ä.). Parallel suchte ich über ein Jahr einen Psychotherapeuten auf, so dass die duale Therapie gut anschlug. Nach 1 Jahr und 2 Monaten beschloss ich in Absprache mit meinem Hausarzt das Medikament abzusetzen. Es wurde ausgeschlichen, so wie es der Hersteller empfahl (über ca. 4 Wochen die Dosis verringert). Die Nebenwirkungen trafen mich trotzdem extrem. Wahnsinnige Kopfschmerzen und extreme Schwindelanfälle. Es fühlte sich an wie ein Ruck im Kopf, bei dem alles etwas versetzt abläuft. Es war unerträglich. Mein Hausarzt verschrieb mir ein Mittel gegen Schwindel (egal welcher Genese), dass ich 2 Wochen lang einnahm. Danach war der Schwindel vorbei und ich hatte keine Beschwerden mehr.

Mein Tipp an alle, die beim Absetzen mit Schwindel zu kämpfen haben: Wartet nicht, bis es von selbst aufhört. Holt euch ein Mittel gegen den Schwindel. Das schlägt gut an und überbrückt die Phase, die der Körper braucht, um sich an die neue Situation ohne Cipralex zu gewöhnen.

Im Prinzip war ich zu Beginn froh, dass das Mittel so gut angeschlagen hat (trotz der erwähnten Nebenwirkungen). Das Schlimmste ist jedoch das Absetzen und ich kann nur sagen, dass ich nie wieder so etwas nehmen will, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt.

Eingetragen am  als Datensatz 36216
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Appetitsteigerung, Aggressivität

Habe das Medikament Cipralex (Escitalopram 20mg jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück) gegen Depressionen und teils soziale Phobien verschrieben bekommen. Zu den Wirkungen: -leichte Besserung der Depression, negative Gedanken waren zeitweise noch vorhanden, aber nicht mehr so häufig und...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament Cipralex (Escitalopram 20mg jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück) gegen Depressionen und teils soziale Phobien verschrieben bekommen.

Zu den Wirkungen:
-leichte Besserung der Depression, negative Gedanken waren zeitweise noch vorhanden, aber nicht mehr so häufig und nicht mehr so stark.
-Ich konnte besser auf Menschen zugehen, es fiel mir leichter über alles mögliche zu reden. Auftreten gegenüber fremden Menschen war mit mehr Selbstbewusstsein.
-Vorher habe ich mir viel gefallen lassen, nach einnahme des Medikaments kam ich mehr aus mir heraus. Bei ernsthaft begründeten Streitigkeiten habe ich aggressiver als sonst reagiert. (natürlich nicht körperlich, sondern Verbal)


Zu den Nebenwirkungen:
-Anfangs, in der einschleichphase war ich ziemlich benommen und stand manchmal etwas neben mir. Dies hat sich im Laufe der Zeit gelegt, als sich der Körper an das Medikament gewöhnt hat. Der Schwindel hat sich komplett gelegt.
-Ejakulationsprobleme. Es war schwerer zum Samenerguss zu kommen.
-Appetitsteigerung und Gewichtszunahme, denn ich habe mehr gegessen als vorher.
-Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Trägheit waren die schlimmsten nebenwirkungen für mich, weil es mir ein wenig Lebensqualität genommen hat. Mein Arzt konnte es nicht verstehen, er sagte, dass dieses Medikament antriebssteigernd sei.


Aufgrund letztere Nebenwirkungen schleiche ich dieses Medikament jetzt langsam aus. Es wurde mir nämlich schwieriger, alltägliche Aufgaben zu erledigen.

Ich war jetzt beim Psychiater und er stellt mich nach der Ausschleichphase auf Moclobemid um. Ich nehme seit ein paar Tagen die halbe Dosis Cipralex (also 10mg) und hatte bisher noch keine Absetzsymptome.

Eingetragen am  als Datensatz 72930
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Panik mit keine Nebenwirkungen

Keine, es ist wunderbar das es solch eine Hilfe gibt. Es geht mir gut.

Cipralex bei Depression, Panik

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Panik-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine, es ist wunderbar das es solch eine Hilfe gibt.
Es geht mir gut.

Eingetragen am  als Datensatz 951
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression

Ich leider seit ca. 10 Wochen an einer starken Depression mit starken Ängsten und z.T. auch gelegentlichen Panikattacken. Seit etwa 4 Wochen nehme ich 15mg Escitalopram ein. Anfangs hatte ich das Gefühl auch wieder angenehmere Tage haben zu können, manchmal war ich etwas "aufgekratzt" und meine...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression31 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leider seit ca. 10 Wochen an einer starken Depression mit starken Ängsten und z.T. auch gelegentlichen Panikattacken. Seit etwa 4 Wochen nehme ich 15mg Escitalopram ein. Anfangs hatte ich das Gefühl auch wieder angenehmere Tage haben zu können, manchmal war ich etwas "aufgekratzt" und meine Gedanken waren positiver und "klarer". Seit gut einer Woche fühle ich mich wieder extrem depressiv. Mein Arzt hat nun das Escitalopram auf 20mg erhöht. Ich erhoffe mir sehr, dass eine Besserung eintritt. Ich bin sehr verzweifelt und bete darum, dass eine Erhöhung mir wieder mehr Ruhe und klarere Gedanken beschert.
Die Nebenwirkungen sind bisher gering ausgefallen: ich hatte eine Woche starken Durchfall und bis zum jetzigen Zeitpunkt "nur" Probleme mit der Libido und Mundtrockenheit.
Ich lese hier soviel Gutes zu dem Medikament, dass ich die Hoffnung nicht aufgegeben habe.

Eingetragen am  als Datensatz 111428
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Escitalopram für Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Also ich bekam im Februar 2022 meine ersten Panikattacken. Ging 4 mal ins Krankenhaus weil ich nicht wusste was los war. Herzrasen,Druck in der Brust, dieses Gefühl das man Ohnmächtig wird waren furchtbar. Alle Untersuchungen gemacht immer alles in Ordnung gewesen. An einigen Tagen hatte ich...

Escitalopram bei Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EscitalopramPanikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich bekam im Februar 2022 meine ersten Panikattacken. Ging 4 mal ins Krankenhaus weil ich nicht wusste was los war. Herzrasen,Druck in der Brust, dieses Gefühl das man Ohnmächtig wird waren furchtbar. Alle Untersuchungen gemacht immer alles in Ordnung gewesen. An einigen Tagen hatte ich sogar mehrmals am Tag Attacken.
Mein Hausarzt verschrieb mir dann Escitalopram. Die erste Woche 5mg danach 10mg, und auch Xanor zur Beruhigung bei extrem starken Attacken.
Die ersten 2-3 Wochen habe ich nicht viel bemerkt, doch nach der 3 Wochen hatte ich nur noch 1-2 Panikattacken in der Woche.
Nach 4-5 Wochen waren sie komplett weg. Habe nun seit 2 Monate keine mehr gehabt. Und bin so froh das ich das verschrieben bekommen habe.
Ich kann das jedem nur Empfehlen es zu probieren. Und Geduld haben es braucht seine Zeit bis es wirkt.

Eingetragen am  als Datensatz 110918
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Escitalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Panikattacken und Depressionen mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Schläfrigkeit, verschwommenes Sehen

Ich nehme Cipralex seit nur fast 4 Jahren und es geht mir sehr gut damit. Ich habe mit den Tabletten angefangen wegen schlimmen Panikattacken und Depressionen, die am Ende so arg waren, dass ich mich zurückgezogen habe und kaum mehr das Haus verlassen. Mittlerweile nehme ich 15 mg und bin dadurch...

Cipralex bei Panikattacken und Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexPanikattacken und Depressionen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex seit nur fast 4 Jahren und es geht mir sehr gut damit. Ich habe mit den Tabletten angefangen wegen schlimmen Panikattacken und Depressionen, die am Ende so arg waren, dass ich mich zurückgezogen habe und kaum mehr das Haus verlassen. Mittlerweile nehme ich 15 mg und bin dadurch viel gelassener geworden. Die Panikattacken sind nach einer anfänglichen Besserung leider wiedergekehrt, sodaß ich jetzt auch Atarax im Notfall einnehmen muss. Insgesamt kann ich sagen mein ganze Lebensqualität hat sich durch Cipralex stark verbessert, denn ich bin dadurch wieder fähig einer Arbeit nachzugehen und eine normales Leben zu führen. Die einzigen Nebenwirkungen die mir aufgefallen sind, trockener Mund, manchmal verschwommenes Sehen, und die Gewichtszunahme (von ca. 7 Kg).

Eingetragen am  als Datensatz 110913
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angst- und Panikattacken mit Müdigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme, Nachtschweiß, Heißhungerattacken

Habe von meinem Neurologen Cipralex bekommen, da bei mir eine Angststörung festgestellt wurde. Habe das Medi eigentlich sehr gut vertragen.Die einzigen Nebnwirkungen die ich hatte, war , das ich oft sehr müde war und das ich innerhalb der ersten 2 Monate ca 10 kg zugenommen...

Cipralex bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngst- und Panikattacken6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe von meinem Neurologen Cipralex bekommen, da bei mir eine Angststörung festgestellt wurde.

Habe das Medi eigentlich sehr gut vertragen.Die einzigen Nebnwirkungen die ich hatte, war , das ich oft sehr müde war und das ich innerhalb der ersten 2 Monate ca 10 kg zugenommen hatte.Sättigungsgefühl, gleich 0. Nach 6 Monaten wegen diesen Nebenwirkungen wieder abgesetz und weil ich beim Zahnarzt eine der übelsten Panikattacken geschoben habe und das trotz Medikament. Ausserdem habe ich nachts geschwitz wie es nicht besser geht, hätte jeden Morgen meine Bettwäsche wechseln können.

Eingetragen am  als Datensatz 110910
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):113
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lorazepam für Angst- und Panikattacken, Depression, Angst- und Panikattacken, Depression, Neuropathie, Angst- und Panikattacken mit Müdigkeit

Guten Tag, Ich bin 30 Jahre alt und seit drei Jahren leide ich unter eine generalisierte Angststörung. Ich bin auch im Rollstuhl und habe auch Nervenschmerzen (Phantom Schmerzen) in den Beinen. Ich habe viele Medikamente probiert : Escitalopram, Duloxetine, Mirtazapin, Quetiapine, Tavor,...

Lorazepam bei Depression, Neuropathie, Angst- und Panikattacken; Cipralex bei Angst- und Panikattacken; L-Polamidon bei Depression; Amioxid Neuraxpharm bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LorazepamDepression, Neuropathie, Angst- und Panikattacken-
CipralexAngst- und Panikattacken-
L-PolamidonDepression-
Amioxid NeuraxpharmAngst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Guten Tag,
Ich bin 30 Jahre alt und seit drei Jahren leide ich unter eine generalisierte Angststörung. Ich bin auch im Rollstuhl und habe auch Nervenschmerzen (Phantom Schmerzen) in den Beinen.
Ich habe viele Medikamente probiert : Escitalopram, Duloxetine, Mirtazapin, Quetiapine, Tavor, Amioxid Amitriptilin,Sativex, Canabis Tropfen….
Am Anfang war die Hölle auf der Erde weil ich auch Angstzustände und Nervenschmerzen gleichzeitig hatte. Gott sei Dank seid ungefähr eineinhalb Jahre bin ich relativ stabil durch eine Kombination von Medikamente: Escitalopram 10 mg morgens Lorazepam 1 mg morgens und 1,5 nachmittags ( insg. 2,5mg) L-poladict 2,5 mg abends Amioxid amitriptiline 30 mg vor dem Schlaf
L- poladict hilft mir auch besonders für die Stimmung Obwohl er ein Medikament für Neuropathie schmerzen ist.
Ich habe für die Nervenschmerzen in den Beinen die ganze Palette von Medikamente probiert und hat nichts geholfen.
Eine Überraschung war das Lorazepam hilft mir auch für die Schmerzen.
Manchmal nehme ich auch magnesium oder Vitamin B und weil ich auch ein Vitamin D Mangel habe nehme ich auch alle drei oder vier Wochen Vitamin D 20 000
als Nebenwirkungen ist eine leichte Müdigkeit, aber ich schlafe gute Nacht und auch Nachmittag.
Meine Zustand am Anfang war es ganz schlimm weil ich die generalisierte Angststörung hatte und gleichzeitig die Schmerzen in den Beinen. Und damals hat kein Medikament geholfen.
Sehr viel hat mir geholfen jeden Tag zur Gott betten!! Sehr wichtig!
Ich bin nur noch am Kampf aber wollte auch meine Erfahrung mitteilen für die Leute die bis jetzt die Medikamente nicht so viel geholfen haben. Meinen Rat immer mal Wieder zu probieren und nie aufgeben. Es gibt immer einen Weg!

Eingetragen am  als Datensatz 110822
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
L-Polamidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amioxid Neuraxpharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam, Escitalopram, Levomethadon, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Escitalopram für Angststörungen, Unruhe, Schllaflosigkeit, Schlafstörungen, Stresssymptomatik mit Herzklopfen, Schlaflosigkeit

Nachdem ich hier viele schlechte Erfahrungen mit Escitalopram gelesen hab, hatte ich anfangs Bammel es zu nehmen. Mein Psychiater hat mir Escitalopram gegen meine akute Erkrankung des Stresssystems verschrieben. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits seit vier Wochen so gut wie nicht mehr...

Escitalopram bei Schlafstörungen, Stresssymptomatik; Promethazin bei Angststörungen, Unruhe, Schllaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EscitalopramSchlafstörungen, Stresssymptomatik3 Monate
PromethazinAngststörungen, Unruhe, Schllaflosigkeit3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich hier viele schlechte Erfahrungen mit Escitalopram gelesen hab, hatte ich anfangs Bammel es zu nehmen. Mein Psychiater hat mir Escitalopram gegen meine akute Erkrankung des Stresssystems verschrieben. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits seit vier Wochen so gut wie nicht mehr geschlafen, max. 1- zwei Stunden die Nacht sehr oberflächlich, hatte immer wieder starkes Herzklopfen, Panikattacken, Unruhezustand, Verzweiflung bis hin zu beginnenden Selbstmordgedanken aufgrund der massiven Schlaflosigkeit. Der Psychiater wies mich darauf hin dass Escitalopram grade am Anfang sehr unangenehme Nebenwirkungen verursachen kann, all meine Unruhezustände plus Selbstmordgedanken können verstärkt werden, was aber bei konstanter Einnahme und Steigerung der Dosis dann nachlässt. Zum Dämpfen der Nebenwirkungen und zum Schlafen verschrieb er mir Promethazin, ein leichtes Neuroleptikum was sedierende Eigenschaften hat, man entspannt und findet leichter in den Schlaf ist aber nicht komplett ausgeknockt, was mir sehr wichtig war, da ich alleinerziehend mit Kind bin. Der große Vorteil von Promethazin gegenüber gängigen Schlafmitteln ist auch, dass es nicht abhängig macht, und somit auch über einen längeren Zeitraum genommen werden kann. Das Escitalopram musste ich langsam einschleichen. Ich bekam erst Tabletten, die ich halbieren musste, also startete ich mit 2,5 mg. Escitalopram, und bei Bedarf 3x am Tag und zum Schlafen 25mg Promethazin. Die ersten Wochen waren übel. Von Herzrasen bis Panikattacken und Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Übelkeit, extremes Muskelzittern, heftige Kreislaufprobleme, es war alles dabei. Zweimal landete ich nachts in der Notaufnahme, wegen dem Herzrasen. Ich wurde kardiologisch komplett durchgecheckt mit dem Ergebnis dass mein Herz gesund ist, das Herzrasen wurde auf das Escitalopram zurück geführt. Irgendwann kippte der Unruhezustand und es ging mir besser, ich hatte erste entspannte Phasen und der Schlaf wurde etwas besser. Doch mit der Ergöhung auf 5mg wurde es dann richtig fies, das Promethazin half nur noch in Höchstdosis für wenige Stunden. Wieder folgten Panikattacken, Herzrasen, Notaufnahme. Ich war verzweifelt und kurz davor in die Klinik zur stationären Aufnahme zu fahren. In Absprache mit meinem Psychiater sollte ich das Medikament absetzen, und doch....irgendwie liessen mich die entspannten Phasen nicht los, ich wollte unbedingt dass es mit Escitalopram klappt, es ist ein Medikament was nicht dämpft, man kann damit arbeiten und Auto fahren, es ist nicht wesensverändernd und die Gefahr zuzunehmen ist gering. Ich hatte im Jahr davor mühsam 10 kg abgenommen, das sollte auch so bleiben! Irgendwann las ich dass es Escitalopram auch in Tropfenform gibt. Ich liess es mir von meinem Psychiater verschreiben und wir vereinbarten einen zweiten Versuch, die Dosierung per Tropfen sollte ich diesmal nach meinem Bauchgefühl vornehmen. Und was soll ich sagen: es hat funktioniert! In Tropfenform lässt es sich grade am Anfang viel feiner Dosieren, mein Psychiater meint, es käme durchaus vor, dass dasselbe Medikament in anderer Darreichungsform besser vertragen wird. Mittlerweile war ich bei 10mg, das war dann aber zuviel, ich pegelte wieder runter auf 7 mg und damit geht es mir jetzt gut. Das Promethazin nehme ich nur noch einmal 20mg am Abend zum Schlaf anstossen, das Durchschlafen schafft mein Körper mittlerweile wieder von allein. Ich bin wirklich sehr froh, dass ich durchgehalten habe! Vielleicht hilft der Tip mit den Tropfen ja dem einen oder anderen. Auch das Promethazin nehme uch als Tropfen, so kann ich es langsam aber sicher immer weiter runter dosieren.

Eingetragen am  als Datensatz 110808
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Escitalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Promethazin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Kopfschmerzen

Angststörung mit Zwangsgedanken,Grausame gefühle die man so nicht beschreiben kann,habe escitalopram bekommen innerhalb 4 Wochen starke magen darm probleme,Kopfschmerzen und aggresion,der Arzt meinte die Behandlung nicht abbrechen es braucht seine Zeit,nach 6 Wochen plötzlich in der früh war...

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Angststörung mit Zwangsgedanken,Grausame gefühle
die man so nicht beschreiben kann,habe escitalopram bekommen innerhalb 4 Wochen starke magen darm probleme,Kopfschmerzen und aggresion,der Arzt meinte die Behandlung nicht abbrechen es braucht seine Zeit,nach 6 Wochen plötzlich in der früh war dieses Grausame gefühl weg und die Zwangsgedanken viel weniger ,haben keine bedeutung mehr,ich bin wieder Normal ,Leute gibt diesem Medikament eine Chance ,zieht das einfach durch,ihr werded dafür belohnt,ich bin einfach nur noch Glücklich normal wieder zu sein

Eingetragen am  als Datensatz 110562
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Haarausfall, Antriebslosigkeit

Das erste Antidepressiva, das bei mir wirklich genützt hat. Vorher schon einige andere genommen, aber nie den erwünschten Erfolg gefunden. Nach über 3 Jahren werde ich es trotzdem absetzen, weil ich vermute, dass mein Haarausfall seit der Einahme konstant zunimmt. Ich bin am reduzieren und merke,...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das erste Antidepressiva, das bei mir wirklich genützt hat. Vorher schon einige andere genommen, aber nie den erwünschten Erfolg gefunden. Nach über 3 Jahren werde ich es trotzdem absetzen, weil ich vermute, dass mein Haarausfall seit der Einahme konstant zunimmt. Ich bin am reduzieren und merke, wie ich wieder viel dünnhäutiger werde. Mal schauen, wie es ohne gehen wird.
Die Wirkung jedoch war sehr erfreulich, ich hatte nicht mehr tägliche Tränen und diese tiefe Schwere in mir ging weitgehend weg. Innerlich ruhiger und vieles wurde mir "egal", was vorher sehr belastend war. Antrieb hat auch nicht wirklich zugenommen, aber ich funktionierte immerhin besser als vorher.

Eingetragen am  als Datensatz 110456
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Hypochondrie/Depression mit Schlafstörungen, Nervosität

Auf Grund einer stark ausgeprägten hypochondrischen Angststörung verbunden mit einer mittelschweren Depression, die mir ein normales Leben gänzlich verunmöglichte, wurde mir von meiner Psychologin Cypralex empfohlen. Im Januar war ich noch der Meinung, ich würde ohne Medikamente durch...

Cipralex bei Hypochondrie/Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexHypochondrie/Depression4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf Grund einer stark ausgeprägten hypochondrischen Angststörung verbunden mit einer mittelschweren Depression, die mir ein normales Leben gänzlich verunmöglichte, wurde mir von meiner Psychologin Cypralex empfohlen. Im Januar war ich noch der Meinung, ich würde ohne Medikamente durch Willensstärke und Therapie da raus finden. Im März wär ich dann verzweifelt genug, um mit Cypralex zu starten.

Soviel vorne weg: Hätte ich gewusst, wie gut es wirkt und wie nebenwirkungsarm es ist, hätte ich es schon viel früher genommen. Die ersten 10 Tage verstärkten sich sämtliche Symptome nochmal (Nervosität, Schlafstörungen, Ängste etc. - alles war vorher schon da war, wurde nochmal ein wenig extremter). Nach 10 Tagen spürte ich den ersten positiven Effekt und dieser steigerte sich bis heute täglich ein wenig. Hunger ist wieder da (aber im normalen Rahmen), das Leben macht wieder freude, ich bin ausgeglichen, Ängste sind nahezu verschwunden, ich schlafe wieder sehr gut, habe Power etwas anzupacken und blicke positiv in die Zukunft.

Eingetragen am  als Datensatz 110189
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen

Auch ich Leide an Starke Angststörungen Nachts habe ich ohne Grund angst und in der früh auch mit sehr starke Unruhe die man so nicht beschreiben kann einfach nur Horror,Und habe dazu noch einen Tablettenphobie , Mir wurde esCitalopram Verschrieben jetzt bereue ich es warum ich es nicht früher...

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auch ich Leide an Starke Angststörungen Nachts habe ich ohne Grund angst und in der früh auch mit sehr starke Unruhe die man so nicht beschreiben kann einfach nur Horror,Und habe dazu noch einen Tablettenphobie , Mir wurde esCitalopram Verschrieben jetzt bereue ich es warum ich es nicht früher genommen habe es hilft tatsächlich die Anfangsverschlimmerung war da aber ist aus haltbar,
ich merke Nachts und in der Früh eine verbesserung,es gibt Hoffnung !!!

Eingetragen am  als Datensatz 110007
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Schwindel, Appetitlosigkeit

Ich habe sehr schnell eine Wirkung gespürt nach dem 3 Tag ganz scheuchen gemerkt das es mir besser geht bezüglich Ängste in der Öffentlichkeit. Und der Antrieb ins Tag zu starten ist sehr gut spürbar. Wenn die Wirkung zu 100% Ansätzen tut dann müsste es echt Super werden im meine Leben.

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe sehr schnell eine Wirkung gespürt nach dem 3 Tag ganz scheuchen gemerkt das es mir besser geht bezüglich Ängste in der Öffentlichkeit. Und der Antrieb ins Tag zu starten ist sehr gut spürbar. Wenn die Wirkung zu 100% Ansätzen tut dann müsste es echt Super werden im meine Leben.

Eingetragen am  als Datensatz 109828
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angstzustände

Hallo , ich bin 26 Jahre alt und nehme nun die 5 Woche escitaloprame . In Kombi mit 15 mg mirtazapin . Habe immernoch starke Nebenwirkungen, Druck Gefühle im Kopf , Migräne, Magenbeschwerden und Ängste. Brutale Spannungsschmerzen im ganzen Körper. Ich habe das Gefühl es wird besser . Aber sehr...

Cipralex bei Depression, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angstzustände5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo , ich bin 26 Jahre alt und nehme nun die 5 Woche escitaloprame . In Kombi mit 15 mg mirtazapin . Habe immernoch starke Nebenwirkungen, Druck Gefühle im Kopf , Migräne, Magenbeschwerden und Ängste. Brutale Spannungsschmerzen im ganzen Körper. Ich habe das Gefühl es wird besser . Aber sehr sehr langsam … kann mich mal jmd motivieren weiter zu machen mit der medikation ??
Bin echt platt ….

Danke & lg

Eingetragen am  als Datensatz 109652
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Horror

Finger weg von den chemie scheiss!!! Behandelt nur das Symtom und auch das nicht!!! Abserzen Horror!! Ihr müsst die Ursache behandel!!!! Scheiß Pharmaindustrie!!

Cipralex bei Horror

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexHorror-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Finger weg von den chemie scheiss!!! Behandelt nur das Symtom und auch das nicht!!! Abserzen Horror!!
Ihr müsst die Ursache behandel!!!!
Scheiß Pharmaindustrie!!

Eingetragen am  als Datensatz 109488
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angst- und Panikattacken

Hallo, neben den ganzen Horrorszenarien, welche ich selber immer und immer wieder las, mal was positives. Escitslopram lässt mich mein Leben wieder haben. Normal!! Ich leide bereits seit meiner Jugend an Angststörungen (morgens mit einer Attacke aufgewacht und abends wieder eingeschlafen…) habe...

Cipralex bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngst- und Panikattacken1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, neben den ganzen Horrorszenarien, welche ich selber immer und immer wieder las, mal was positives. Escitslopram lässt mich mein Leben wieder haben. Normal!! Ich leide bereits seit meiner Jugend an Angststörungen (morgens mit einer Attacke aufgewacht und abends wieder eingeschlafen…) habe das immer und immer wieder bekämpft. Mehrfach in Therapie und Medikamente sind böse böse böse. Nein! Ich habe anfangs Venlafaxin bekommen 120mg also ziemlich viel, damit es bei mir gegen Panik hilft. Hat es. Nur waren die Nebenwirkungen einfach zu doll für mich, also probierte ich es wieder ohne… mehrere Jahre erfolgreich. Hatte fast 10 Jahre nichts… Dann kam Corona und nun ja, mich hat’s dann auch so richtig weggehauen, konnte nicht mehr schlafen Dauer Panikattacke gefühlt… schlimm… und es hörte nicht auf. Daraufhin bekam ich escitalopram. Die ersten 6-7 Wochen waren schlimm. Weil alles verstärkt wurde. Meine Ärztin verschrieb mir also abends mirtazapin 7,5mg zur Nacht und morgens dann esci.. Und plötzlich wurden es immer weniger schlimme Tage bis die guten letztendlich überhand nahmen und bleiben. Ich nehme die Kombi jetzt 1 Jahr und mir geht es guuuut. Ich bin einfach wieder glücklich und kann das Leben OHNE Einschränkungen genießen.

Eingetragen am  als Datensatz 109362
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit keine Nebenwirkungen

Keine Nebenwirkungen. Ich lebe seit 28 jahren mit einem Psychophaten der leichteren Form zusammen. Das Medikament hat mir sehr super geholfen, seine Macken zu ertragen und die Kraft aufzubringen mich sogar durchzusetzen und unser Leben gemeinsam zu meistern. Die Ruhe aufzubringen ihn zu verstehen...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Nebenwirkungen. Ich lebe seit 28 jahren mit einem Psychophaten der leichteren Form zusammen. Das Medikament hat mir sehr super geholfen, seine Macken zu ertragen und die Kraft aufzubringen mich sogar durchzusetzen und unser Leben gemeinsam zu meistern. Die Ruhe aufzubringen ihn zu verstehen und sogar ihm eine Richtung zu weisen, um sich im Familienleben zu integrieren. Ohne Cipralex haette ich wohl schon laengst selbstmord begangen oder mein ich aufgegeben. Danke das es dieses Medikament gibt. Natuerlich muss man in meinem Fall ein starkes Selbstwertgefuehl und innere Kraft mitbringen. Es ist kein Allheilmittel aber es unterstuetzt einem doch ungemein.

Eingetragen am  als Datensatz 109301
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression

Euphorie in der Eingewöhnungsphase Benommenheit, Verwirrtheit, Vergesslichkeit

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Euphorie in der Eingewöhnungsphase Benommenheit, Verwirrtheit, Vergesslichkeit

Eingetragen am  als Datensatz 109147
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression

Hat schon nach kurzer Zeit angefangen zu wirken, ohne dass ich mir dessen sofort bewusst wurde. Die ewigen Gedankenspiralen und Selbstvorwürfe blieben aus und ich fühlte mich insgesamt positiver. Leider habe ich mit ziemlich einschränkenden Nebenwirkungen zu kämpfen. Und zwar bin ich selbst nach...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression10 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hat schon nach kurzer Zeit angefangen zu wirken, ohne dass ich mir dessen sofort bewusst wurde. Die ewigen Gedankenspiralen und Selbstvorwürfe blieben aus und ich fühlte mich insgesamt positiver. Leider habe ich mit ziemlich einschränkenden Nebenwirkungen zu kämpfen. Und zwar bin ich selbst nach 10-12h Schlaf noch sehr müde und ich wache fast jede Nacht einmal auf. Früher war ich nach 7h Schlaf fit. Dazu kommt eine leichte Erektionsstörung.

Eingetragen am  als Datensatz 108900
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Angstgefühl. Depression, Durchfall, Kopfschmerzen

Nehem seit 4 Monaten täglich 5. mg Cipralex. Eine positive Wirkung habe ich bis heute nicht empfunden. Im Gegenteil, ich bin innerlich sehr nervös und leide unter Angst und Panikzuständen. Seit kurzem Magen Darm Propleme, mit Durchfall. Bin immer müde und leide unter Kopfschmerzen und Sehprobleme.

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehem seit 4 Monaten täglich 5. mg Cipralex. Eine positive Wirkung habe ich bis heute nicht empfunden. Im Gegenteil, ich bin innerlich sehr nervös und leide unter Angst und Panikzuständen. Seit kurzem Magen Darm Propleme, mit Durchfall. Bin immer müde und leide unter Kopfschmerzen und Sehprobleme.

Eingetragen am  als Datensatz 108746
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Schwitzen, keine Nebenwirkungen

Keine

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression160 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine

Eingetragen am  als Datensatz 108707
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Escitalopram für Burnoutsyndrom mit Panikattacken, Depression, Müdigkeit (Erschöpfung), Suizid-Gedanken

Mir wurde das Medikament von einem Psychologen verschrieben, der falscherweise eine Depression mit Angststörungen diagnostizierte. In den ersten Wochen wurden die Symptome intensiver. Nach 4 Wochen beruhigte sich die Symptomatik. Innere Unruhe nahm ab, jedoch setzte dafür eine enorme...

Escitalopram bei Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EscitalopramBurnoutsyndrom3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde das Medikament von einem Psychologen verschrieben, der falscherweise eine Depression mit Angststörungen diagnostizierte.

In den ersten Wochen wurden die Symptome intensiver. Nach 4 Wochen beruhigte sich die Symptomatik. Innere Unruhe nahm ab, jedoch setzte dafür eine enorme Müdigkeit ein, die ich vorher nie so intensiv hatte.

Am Schlimmsten war eine echte Depression mit Panikattacken.Ich wollte nicht mehr darunter leiden und bekam zusätzlich Suizidgedanken.

Nach 3 Monaten hatte ich es satt! Die psychische Gesundheit weiter verschlechtern und dafür auch noch viel Geld zahlen? Nein, danke!

Habe es also langsam auf eigene Faust ausschleichen lassen. Anfangs waren Entzugserscheinungen, nach wenigen Tagen endlich wieder am Ausgangspunkt.

Hab nun die Ernährung umgestellt, lebe bewusst und genussvoll, und setze auf Bewegung und Meditation. Seither geht es mir täglich immer besser!

Ich vermute, dass mein Körper mir mit den Symptome zeigen wollte, dass ich wieder zur Ruhe kommen und für MICH Zeit nehmen sollte.

Eingetragen am  als Datensatz 108692
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Escitalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Panik und körperliche Symptome mit Kopfschmerzen, Panikattacke, innere Unruhe, Atemnot, Schluckstörungen

Ich habe dieses Medikament in einer meiner schlechtesten Phasen verschrieben bekommen. Am Anfang ( ca. die ersten 3 Wochen) ging es mir schlechter, aber ich bin nicht ins Kh wie sonst. Kopfschmerzen, Panikattacken und innere Unruhe sowie das Gefühl von einem Gefühl, dass sie wie eine Lähmung des...

Cipralex bei Angststörungen mit Panik und körperliche Symptome

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen mit Panik und körperliche Symptome5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe dieses Medikament in einer meiner schlechtesten Phasen verschrieben bekommen. Am Anfang ( ca. die ersten 3 Wochen) ging es mir schlechter, aber ich bin nicht ins Kh wie sonst. Kopfschmerzen, Panikattacken und innere Unruhe sowie das Gefühl von einem Gefühl, dass sie wie eine Lähmung des Gehirns angefühlt hat ( ganz, ganz fieses Gefühl). Nach ca. 4 Wochen und auf 10 mg fing es an mir besser zu gehen. Ich fand meine körperlichen Symptome ( Angst vor Atmung, Atemnot und Schluckstörungen) nicht mehr so schlimm. Bei 15 mg ging es mir richtig gut, mir ging es besser als zuvor. Ich kann dieses Medikament empfehlen, aber bitte, man darf nicht erwarten, dass es einem nach 1 Tag besser gehen wird. Man muss sich gedulden und trotz den NW das Medikament NICHT absetzen.
Heute nehme ich es nicht mehr ein, weil ich es nicht vertrage, werde aber ab morgen mit Sertralin beginnen und berichten. ALLES GUTE. Es gibt immer ein Sonnenaufgang nach der dunklen Nacht...

Eingetragen am  als Datensatz 108626
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Escitalopram für Depression, Angst- und Panikattacken mit Libidoverlust, Sehstörungen, Gleichgültigkeit

Gleichgültigkeit, Libido-Verlust, Sehstörungen

Escitalopram bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EscitalopramDepression, Angst- und Panikattacken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gleichgültigkeit, Libido-Verlust, Sehstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 108499
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Escitalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Gewichtszunahme

Verspüre keinerlei positiven Einfluss auf Depression

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression65 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Verspüre keinerlei positiven Einfluss auf Depression

Eingetragen am  als Datensatz 108342
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Liebes Forum! Ich nehme Cipralex jetzt seit 7 Monaten und bin mit der Wirkung sehr zufrieden. Man darf sich durch die negativen Erfahrungen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Man schreibt glaub ich eher einen Erfahrungsbericht, wenn es gerade nicht gut läuft, als wenn alles super ist. Deshalb...

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Liebes Forum!

Ich nehme Cipralex jetzt seit 7 Monaten und bin mit der Wirkung sehr zufrieden. Man darf sich durch die negativen Erfahrungen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Man schreibt glaub ich eher einen Erfahrungsbericht, wenn es gerade nicht gut läuft, als wenn alles super ist. Deshalb war es mir wichtig, diesen Eintrag zu machen, da sich durch die Einnahme wirklich sehr vieles zum positiven gewendet hat. Mir wurde eine Angststörung diagnostiziert und ich gehe regelmässig zur Therapie. Ab einem gewissen Punkt war aber die Belastung dann zu gross und ich entschied mich zu einer medikamentösen Unterstützung. War sehr kritisch, da ich es immer vermeiden wollte, etwas zu nehmen. Nehme 10mg am Morgen und am Anfang ist die Angst etwas grösser geworden, vielleicht auch durch den persönlichen Druck den ich mir gemacht haben, dass das jetzt schnell wirken muss. Bei mir hat es dann nach ca 3 Monaten gut gewirkt, ich weiss das klingt lang wenn man sich in so einer akuten Situation befindet, aber es hat mir geholfen, dass ich ganz offen damit umgegangen bin und jedem erzählt habe, dass ich jetzt Medikamente gegen meine Angst nehme. Dadurch haben sich andere Leute mir auch geöffnet und man erfährt eigentlich wie viele Menschen an Ängsten leiden. Ich kann jetzt das Leben auf eine freie Art genießen, es gibt natürlich noch gewisse Angstschübe aber die Ausschläge der Angst sind bei weitem nicht mehr so hoch wie früher. Gewicht hab ich keines zugenommen. Mache aber auch gerne Sport.

Zusammenfassend: Nicht zu viel negative Einträge lesen, gebt euch Zeit und redet darüber und habt Vertrauen in euch und das Medikament.

Eingetragen am  als Datensatz 108037
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angst- und Panikattacken / Depression mit Schwindel, Mundtrockenheit

Seit Beginn der Pandemie litt ich zum ersten Mal in meinem Leben an einer Angst- und Panikstörung (damaliges alter 22), nach langem hin und her nahm ich Cipralex (österreichischer Markenname für Escitalopram) 10mg und blühte regelrecht auf. Nach 6 Monaten habe ich es mit meinem Psychiater...

Cipralex bei Angst- und Panikattacken / Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngst- und Panikattacken / Depression20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit Beginn der Pandemie litt ich zum ersten Mal in meinem Leben an einer Angst- und Panikstörung (damaliges alter 22), nach langem hin und her nahm ich Cipralex (österreichischer Markenname für Escitalopram) 10mg und blühte regelrecht auf. Nach 6 Monaten habe ich es mit meinem Psychiater abgesetzt, da ich mich großartig fühlte und dachte ich könnte auch ohne. Das Absetzten war kein Problem, ich merkte es kaum.
Nach etwa 3 Monaten fiel ich eine für mich schwere Depression, mit extrem negativen Gedanken, Zukunftsängsten, Übelkeit, Schwindel usw. Ich entschied mich unter Absprache wieder mit Cipralex zu starten. Dieses Mal war der Beginn der reinste Horror, aber nach etwa 2 Wochen war das Gröbste vorbei... Nach etwa 3 Wochen kann man mit einer deutlichen Besserung rechnen, ich kann wieder schlafen, kann arbeiten, kreativ sein usw... Es ist keine Zauberpille aber es hilft dir dein Leben Schritt für Schritt zurückzugewinnen.

Haltet durch, auch wenn der Anfang schwer ist. :)

Negatives: komische Träume, manchmal fühlt sich mein Gaumen geschwollen an - kann laut Arzt von trockenen Schleimhäuten kommen, manchmal Schwindelgefühl. Achtet auf euer Gewicht bzw. etwas auf eure Mahlzeiten, da man etwas mehr Appetit bekommt.

Eingetragen am  als Datensatz 108035
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Gewichtszunahme

Die ersten beiden Wochen waren nicht einfach aber danach konnte ich mein Leben sehr viel besser handlen. Leider habe ich sehr schnell 15kg zugenommen, die auch nicht so leicht abzunehmen sind, wie sonst. Aber wert ist es das allemal.

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen365 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten beiden Wochen waren nicht einfach aber danach konnte ich mein Leben sehr viel besser handlen. Leider habe ich sehr schnell 15kg zugenommen, die auch nicht so leicht abzunehmen sind, wie sonst. Aber wert ist es das allemal.

Eingetragen am  als Datensatz 107669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Sozialphobie mit Gewichtszunahme, Persönlichkeitsveränderung

Ich habe Cipralex gegen plötzlich auftretende Angst und Panik während dem Unterricht, Sitzungen erhalten. Ich hatte mich vorher sehr gut informiert. Am Ende 20 Kilo mehr, kein Selbsrvertrauen, 7 Jahre später immer noch das Selbe Problem.

Cipralex bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexSozialphobie1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Cipralex gegen plötzlich auftretende Angst und Panik während dem Unterricht, Sitzungen erhalten. Ich hatte mich vorher sehr gut informiert.
Am Ende 20 Kilo mehr, kein Selbsrvertrauen, 7 Jahre später immer noch das Selbe Problem.

Eingetragen am  als Datensatz 107630
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Escitalopram für Borderline mit Libidoverlust, Emotionslosigkeit

Gefühle waren komplett abgestumpft, die Welt fühlte sich monoton und eintönig an. Verspürte weder Trauer noch Freude

Escitalopram bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EscitalopramBorderline-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gefühle waren komplett abgestumpft, die Welt fühlte sich monoton und eintönig an. Verspürte weder Trauer noch Freude

Eingetragen am  als Datensatz 107615
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Escitalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:2004 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionression

Ich habe das Medikament aufgrund einer schweren Depression in Kombi mit Venlafaxin von meiner Psychiaterin bekommen (super Idee meiner Psychiaterin). Ich hatte ab dem 7. Tag der Einnahme täglich Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Muskelzuckungen, Tremor, Benommenheit, Mundtrockenheit, Bruxismus....

Cipralex bei Depressionression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionression8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament aufgrund einer schweren Depression in Kombi mit Venlafaxin von meiner Psychiaterin bekommen (super Idee meiner Psychiaterin). Ich hatte ab dem 7. Tag der Einnahme täglich Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Muskelzuckungen, Tremor, Benommenheit, Mundtrockenheit, Bruxismus. Meine Ärztin meinte, da müsste ich jetzt durch, der Körper würde sich schon dran gewöhnen. Was er nicht tat, nach 4 schrecklichen Wochen hab ich angefangen zu reduzieren, nach 2 Monaten wurde es ein kleines bisschen besser. Nicht viel. Hab mich dann durch die nächsten Monate gekämpft, Antrieb wurde mehr, Stimmung mäßig.
Ich kann nicht beurteilen, wie das Medikament vertragen worden wäre, wenn ich nicht von Anfang an komplett überdosiert gewesen wäre. Leider ging’s mir bei Therapieeinleitung nicht gut genug, um das zu hinterfragen.
Jetzt liege ich im Krankenhaus, mit einem Serotoninsyndrom. Alles auf einen Schlag abgesetzt. Und ich werde mit Sicherheit kein SSRI mehr einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 107589
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Angstzustände, Schlafprobleme, Herzstolpern, Schwäche der Beine, vermehrtes Träumen

Nachdem ich viele Horrorgeschichten über Escitalopram im Internet gelesen habe wollte ich mal meine eigene Erfahrung teilen um anderen vielleicht die Angst zu nehmen! ^^ Ich möchte von vorneherein sagen, dass Escitalopram leider nicht mein Medikament ist, da es die Symptome meiner Angststörung...

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich viele Horrorgeschichten über Escitalopram im Internet gelesen habe wollte ich mal meine eigene Erfahrung teilen um anderen vielleicht die Angst zu nehmen! ^^
Ich möchte von vorneherein sagen, dass Escitalopram leider nicht mein Medikament ist, da es die Symptome meiner Angststörung nicht gemindert hat, jedoch habe ich keine schlechten Erfahrungen mit Escitalopram gemacht.
Habe das Medikament von meiner Psychiaterin verschrieben bekommen und sollte jeden Morgen zum Frühstück 10mg einnehmen. 1. Tag der Einnahme: nichts. Habe mich komplett normal gefühlt, keine Nebenwirkungen. In der Nacht hatte ich Schlafprobleme, bin häufig aufgewacht und war am nächsten Morgen sehr früh wach, was eine sehr häufig Nebenwirkung ist, welche ich aber nicht als besonders schlimm empfand. Am 2. Tag der Einnahme habe ich im Laufe des Tages Herzstolpern bekommen welches einige Tage angehalten hat. Dies habe ich dann beim Arzt abgeklärt, welcher ein ekg und Bluttest gemacht hat bei denen alles normal war. Mir wurde erklärt, dass dies bei der Eindosierung von Escitalopram manchmal passieren kann, aber in der Regel nichts ernstes ist und nach ein paar Tagen wieder verschwinden sollte. Auch habe ich mich sehr wackelig und schwach auf den Beinen gefühlt. Das Herzstolpern und die Schwäche waren nach ca. 1 Woche wieder weg. In der 1. Woche hatte ich auch häufig Angstzustände, was aber auch eine häufige Nebenwirkung des Medikaments ist, war aber auch nach einer Woche weg. Ab Anfang der 2. Woche hatte ich leider mit Übelkeit und Durchfall zu kämpfen, welcher jedoch am Ende der 2. Woche fast komplett weg war. Nur noch eine leichte Übelkeit besteht und das Problem, dass ich sehr früh aufwache. Auch träume ich extrem viel und lange, was ich eher als interessant empfinde. Leider hab ich von der eigentlichen Wirkung des Medikaments nicht viel gespürt außer vielleicht eine leichte Motivationssteigerung. Aus diesem Grund setze ich Escitalopram im Moment zwar ab aber die Nebenwirkungen waren wirklich nich unaushaltbar. ^^

Eingetragen am  als Datensatz 107554
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
60 mehr Nebenwirkungen mit Cipralex

Cipralex wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Seroquel, Mirtazapin, Trevilor, Trittico, Citalopram

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Sentinel2003
Sentinel…
Benutzerbild von Jonny2000
Jonny2000
Benutzerbild von honeysun
honeysun

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 785 Benutzer zu Cipralex

Graphische Auswertung zu Cipralex

Graph: Altersverteilung bei Cipralex nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Cipralex nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Cipralex
[]