Müdigkeit bei Cipralex

Nebenwirkung Müdigkeit bei Medikament Cipralex

Insgesamt haben wir 1078 Einträge zu Cipralex. Bei 24% ist Müdigkeit aufgetreten.

Wir haben 260 Patienten Berichte zu Müdigkeit bei Cipralex.

Prozentualer Anteil 68%32%
Durchschnittliche Größe in cm168179
Durchschnittliches Gewicht in kg7083
Durchschnittliches Alter in Jahren4244
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,7025,77

Cipralex wurde von Patienten, die Müdigkeit als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cipralex wurde bisher von 245 sanego-Benutzern, wo Müdigkeit auftrat, mit durchschnittlich 7,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Müdigkeit bei Cipralex:

 

Cipralex für Depression, Antriebsstörungen, Anhedonie mit Übelkeit, Bauchkrämpfe, Müdigkeit, Zittern, Libidoverlust, Panikattacken, destruktive Gedanken, Benommenheit

Cipralex habe ich als erstes Medikament gegen meine Depressionen verschrieben bekommen. Am ersten Einnahmetag spürte ich sofort Nebenwirkungen. Übelkeitsgefühl, Bauchkrämpfe. Allerdings katapultierte mich die erste Tablette in ein unerwartetes Stimmungshoch, es war aber eher ein Gefühl endlich wieder "normal" denken und handeln zu können, was mich trotzdem sehr euphorisch machte. Diese euphorischen Höhen traten bei den nächsten Anwendungen gar nicht mehr auf. Dazu muss man sagen, dass ich mit 5 mg begonnen habe. Schnell jedoch stieg man bei mir auf 10 mg, dann auf 15 mg und letztlich auf 20 mg, wo dann auch Sense war, höher ging es nicht mehr zu dosieren. Die gewünschte stimmungsaufhellende und antriebverleihende Wirkung trat nicht ein, dafür die Nebenwirkungen umso mehr: Müdigkeit (ich bin nachmittags eingeschlafen, davor habe ich noch nie nachmittags geschlafen), Vergesslichkeit, Zittrigkeit, Libidoverlust, kein sexuelles Verlangen mehr, ... Später folgten mehrere "Abstürze", Panikattacken mit Heulkrämpfen und destruktiven Gedanken gegen mich. Trotz der allgemeinen...

Cipralex bei Depression, Antriebsstörungen, Anhedonie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Antriebsstörungen, Anhedonie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipralex habe ich als erstes Medikament gegen meine Depressionen verschrieben bekommen.
Am ersten Einnahmetag spürte ich sofort Nebenwirkungen. Übelkeitsgefühl, Bauchkrämpfe. Allerdings katapultierte mich die erste Tablette in ein unerwartetes Stimmungshoch, es war aber eher ein Gefühl endlich wieder "normal" denken und handeln zu können, was mich trotzdem sehr euphorisch machte.
Diese euphorischen Höhen traten bei den nächsten Anwendungen gar nicht mehr auf.
Dazu muss man sagen, dass ich mit 5 mg begonnen habe. Schnell jedoch stieg man bei mir auf 10 mg, dann auf 15 mg und letztlich auf 20 mg, wo dann auch Sense war, höher ging es nicht mehr zu dosieren.
Die gewünschte stimmungsaufhellende und antriebverleihende Wirkung trat nicht ein, dafür die Nebenwirkungen umso mehr: Müdigkeit (ich bin nachmittags eingeschlafen, davor habe ich noch nie nachmittags geschlafen), Vergesslichkeit, Zittrigkeit, Libidoverlust, kein sexuelles Verlangen mehr, ...
Später folgten mehrere "Abstürze", Panikattacken mit Heulkrämpfen und destruktiven Gedanken gegen mich. Trotz der allgemeinen Müdigkeit schlief ich schlecht. Manchmal kam ich mir etwas benebelt vor.
Bei mir hat das Medikament also nicht wirklich geholfen, ständige Dosiserhöhung da schnelle Toleranzentwicklung und dann die ganzen Nebenwirkungen die einen echt fertig machen.
Kann ich also nicht empfehlen, bei anderen kann es vielleicht gut oder besser wirken, ich rate aber von dem Zeug ab.

Eingetragen am  als Datensatz 27109
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Hebephrenie, Borderline, Polytoxikomanie, mittelschwere Depression, Drogeninduzierte Psychose mit Herzrasen, Gelenksteife, Müdigkeit, Aggressivität, Erbrechen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Leberwertveränderung

-unter risperdal -nackensteifheit, herzrasen, müdigkeit, aggressivität -nach absenkung des risperdalspiegels (wegen starker gewichtszunahme medikamentenverweigerung durch patienten) -unter cibralex -übelkeit erbrechen sehr wechselhafte stimmungslage -unter seroquel - zu beginn wahnhafte störungen, muskelzucken (gesichtsmimik), nach unruhe phasen am abend medikament verdoppelt; ennorme gewichtszuname im ersten halbjahr über 30 kilo danach noch 10 kilo; medikation jetzt 400; trotz balaststoffreicher ernährung bleibt das übergewicht;erhöhte leberwerte nachgewiesen;konzentrationsstörungen am nachmittag sehr deutlich-dabei gesichtsmuskelzucken in verbindung mit hoher gereitztheit;nach medikamenteneinname antrieb deutlich herabgesetzt; frage meinerseits: handelt es sich hier um eine bibolare störung??

Risperdal-Consta bei Borderline, Drogeninduzierte Psychose; Cipralex bei Borderline, Polytoxikomanie, mittelschwere Depression; Seroquel jetzt 400 mg bei Hebephrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Risperdal-ConstaBorderline, Drogeninduzierte Psychose4 Monate
CipralexBorderline, Polytoxikomanie, mittelschwere Depression3 Wochen
Seroquel jetzt 400 mgHebephrenie20 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-unter risperdal
-nackensteifheit, herzrasen, müdigkeit, aggressivität
-nach absenkung des risperdalspiegels (wegen starker gewichtszunahme medikamentenverweigerung durch patienten)

-unter cibralex
-übelkeit erbrechen sehr wechselhafte stimmungslage

-unter seroquel
- zu beginn wahnhafte störungen, muskelzucken (gesichtsmimik), nach unruhe phasen am abend medikament verdoppelt; ennorme gewichtszuname im ersten halbjahr über 30 kilo danach noch 10 kilo; medikation jetzt 400; trotz balaststoffreicher ernährung bleibt das übergewicht;erhöhte leberwerte nachgewiesen;konzentrationsstörungen am nachmittag sehr deutlich-dabei gesichtsmuskelzucken in verbindung mit hoher gereitztheit;nach medikamenteneinname antrieb deutlich herabgesetzt;

frage meinerseits: handelt es sich hier um eine bibolare störung??

Eingetragen am  als Datensatz 4338
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon, Escitalopram, Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch betreuer
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Borderline-Störung, Angstneurose, Panikattacken Zwangsneurose mit Mundtrockenheit, Geschmacksveränderungen, Erektionsprobleme, Unruhe, Nervosität, Reizbarkeit, Müdigkeit, Traumveränderungen

Hallo Blogleser, Vorgeschichte: Bin Opfer von Sexualler gewalt geworden in meiner Kindheit, war schon vorbelastet gewesen wegen meiner Mama die leidet unter einer Psychose seid mehreren jahren. Daher hatte ich schon ein leichten knacks weg gehabt. Als meine Krankheit ausgebrochen war. War ich grade mal 14 Jahre alt der Missbrauch lag ca. 7 Monate zurück (zu diesen Zeitpunkt) habe damals die 6 Klasse besucht. Durch meine erkrankung konnte ich nicht mehr meine Schule zuende machen (das schuljahr) meine Krankheit war damals soooooo stark gewesen das ich nicht mehr raus gegangen bin habe mich von allen verschlossen und zurück gezogen .... Und meine Eltern machten sich dann auch langsam aber sicher sorgen und die Schule sahs meinen eltern auch im nacken und es musste dann gehandelt werden ... Bin ca. 7 monate nicht mehr raus gegangen damals und im Oktober 2005 haben meine eltern mich in einer Kinder und Jugend Psychaterie gebracht weil sie nicht wussten was ich genau habe .... Da wurde denn fest gestellt das ich unter Panikattacken und Angstzustände leide und hatte...

Cipralex bei Borderline-Störung, Angstneurose, Panikattacken Zwangsneurose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexBorderline-Störung, Angstneurose, Panikattacken Zwangsneurose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Blogleser,

Vorgeschichte:

Bin Opfer von Sexualler gewalt geworden in meiner Kindheit, war schon vorbelastet gewesen
wegen meiner Mama die leidet unter einer Psychose seid mehreren jahren.
Daher hatte ich schon ein leichten knacks weg gehabt.
Als meine Krankheit ausgebrochen war.
War ich grade mal 14 Jahre alt der Missbrauch lag ca. 7 Monate zurück (zu diesen Zeitpunkt)
habe damals die 6 Klasse besucht.
Durch meine erkrankung konnte ich nicht mehr meine Schule zuende machen (das schuljahr)
meine Krankheit war damals soooooo stark gewesen das ich nicht mehr raus gegangen bin habe mich von allen verschlossen und zurück gezogen ....
Und meine Eltern machten sich dann auch langsam aber sicher sorgen und die Schule sahs meinen eltern auch im nacken und es musste dann gehandelt werden ...
Bin ca. 7 monate nicht mehr raus gegangen damals und im Oktober 2005
haben meine eltern mich in einer Kinder und Jugend Psychaterie gebracht weil sie nicht wussten
was ich genau habe ....
Da wurde denn fest gestellt das ich unter Panikattacken und Angstzustände leide und hatte hin und wieder ein selbstverletzens verhalten gehabt....
in der anfangszeit habe kam die meine erkrankung richtig raus in der klink und wurde nicht mit medikamenten behandelt sondern mit K-B-T Therapie (köper spürungs therpie) und habe denn meine zustände mit atemübungen in den griff bekommen (aber trotzdem habe ich schon recht gelitten unter mein scheiß ängsten und panikattacken) immer hin war ich ca. 11 monate da in der klink , nach dem 6 monat war klar das ich nicht mehr nach hause zurück komme sondern in einer jugendhilfe einrichtung.
Mit der zeit in der klink ging es mir immer besser habe reit therapie gemacht und so ... klaro hin und wieder hatte ich noch mal ein anfall zwischen durch aber ich konnte ein fast normales leben führen ...
Und als ich den in die Jugendhilfe einrichtung gekommen bin ... hatte ich nach 3 monaten wieder dressionen bekommen und auch wieder angstzustände gehabt und auch panikattacken ...
Und habe öfters dem Betreungs Personal gesagt) das ich gerne zum Psychater möchte das ich medikamente bekomme gegen meine ängste und so ....
Naja das schlimme ist gekommen noch ....
Ich bin bei 4 neurologen gewesen und die wollten mich alle nicht behandeln (Krass oder)
Naja die Betreuer haben ja nicht auf meine hilferufe gehört ....
Und nun fing es wieder an das ich mich von allen losgelöst habe und mich zurück gezogen habe
von mein mitmenschen ...und konnte auch nicht raus gehen weil meine krankheit so schlimm gewesen ist
und das schlimme war nur die betreuer haben mir nicht aus diesem zustand geholfen ...
bis aufeinmal .....noch meine oma noch gestorben war... hatte ich mich auch schlimm selbstverletzet weil ich mich von meiner oma veraschieden konnte aber diese ganze geschichte mit meiner oma hat mich irgendwie aufgerüttelt in meiner krankheit das ich trotzdem weiter kämpfen muss ....
Und aufeinmal hatte ich auch wieder unterstürung von dem betreuungs personal (weil ich den ersten schritt machen musste meinten die )
Naja aufjedenfall habe ich versucht mit den betreuern mein leben in den geriff zu bekommen und dann habe ich auch einen anderen psychater kontaktiert mit meinen betreuern.
Der arzt hat mit mir einmal gesprochen und denn hatte ich mit seiner kollegin 3 termine gehabt
wo ich in der zeit (ein projekt besucht weil wo ich meine schulpflicht erfüllt habe)
Musste da jeden morgen mit dem fahrrad hin fahren ...6 kilo meter hin und 6 wieder zurück....
Und habe da immer wieder häftige anfälle bekommen auf dem fahrrad wo es sogar so schlimm war das ich ein black out bekommen habe....>
Und das krasste war ja wieder die betreuer haben mich wieder alleine gelassen und mir nicht geholfen und die krönung war ja nur das wie mich noch mehr unter druck gesetzt haben ....
Naja meine massnahme wurde in der einrichtung frühzeitig beendet worden vom jugendamt .
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zuhause bei mein eltern bin ich wieder in mein altes verhalten gefallen
Und bin über ein jahr nicht raus gegangen weil ich wieder so krasse ängste bekommen habe
es war sogar so häftig das ich regelmässige gebrochen habe .... nachts schlaflos im bettgelegen habe
oder auch mal gar nicht geschlafen habe....
und das krasste war noch das ich 10 kilo abgenommen habe...
2010 (April)
habe ich vom jugendamt eine betreuerin bekommen
wo ich fast ne jahr gebraucht habe die zu bekommen .....(behörden ebenhalt)
mit der habe ich recht viel geschaft in der letzen zeit
und bin jetzt auch in ärztlicher behandelung beim arzt...(Psychater)
mit dem ich recht gut klar komme und ich denke auch das der mich auch erst mal weiter behandeln wird.
Die fahrt immer zum arzt war öfters für mich voll die quall aber mit hilfe meiner betreuerin, die mir auch sehr viel sicherheit gegeben hat....
Sind wir den zum arzt gefahren .... und da bin ich in der praxis mit ne angst zustand auf der matte gestanden (zum glück kannte meine betreuerin den arzt per du ) und so wurde ich direkt ins behandlungs zimmer gebracht und musste nicht warten( das warte zimmer war voll bis zum geht nicht mehr).... und da musste ich etwas warten und in der zeit habe ich auch öfters das gefühl für mein körperverloren .... aber trotzdem habe ich mich gefangen mit hilfe meiner betreuerin und dann hatte ich ne kurzes gespräch gehabt mit dem doc....
Und dann war ich öfters bei ihm gewesen in der praxis...
und dann hatten wir auch gespräche alleine gehabt
daraus hat sich den ergeben das er mir was aufschreiben möchte (cirpalex)

Verlauf mit Cipralex:

seid 4 wochen derzeit nehme ich Cipralex (5mg)
morgens nach dem aufstehen....
ich muss auch noch dazu sagen mein doc meinte
das ich morgens immer was essen sollte wenn ich die nehme die tabette...
die ersten paar tage war ich total komisch drauf
in der ersten zeit hatte ich folgende sypthome gehabt:

Mundtrockenheit (nur in den ersten paar tagen)
Geschmackslosigkeit (hatte ich auch nur am anfang gehabt)
habe keine ereskion bekommen in den ersten paar tagen (geht heute alles wieder xD)
kein bock auf sex (hm hält sich bei mir in grenzen)
unruhe (habe ich noch immer )
Nervosität (wippen mit den füssen mal stärke und mal weniger)
Leichte reizbarkeit (habe ich hin und wieder mal (einfach so)
müdigkeit (komme morgens recht schlecht aus dem bett)
reale Träume (kommt hin und wieder mal vor , ist etwas ätens auf dauer)
spannungs gefühle ( habe ich in den händen (kann man auch evlt unter muskelschmerzen bezeichen)
null bock phase (hin und wieder habe ich keine lust auf gar nichts)
mir ist auch aufgefallen das ich auch etwas Wut habe innnerlich obwohl ich derzeit kein grund habe sauer zu sein.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So liebe Blogleser , wenn ich noch fragen oder so habt ...
schreibt mich doch einfach an ....
könnt mich auch gerne per email schreiben was euch so augefallen ist bei Cipralex.

Aber unterm strich kann ich sagen , das es jeder für sich gucken sollte wie er mit dem medikament klar kommt .der eine kommt super klar damit und der andere ebenhalt nicht.....

Trozdem kopf hoch an alle....

ich habe trotzdem ziele und wünsche in mein leben und versuche nicht aufzugeben und das würde ich allen betroffen auch raten ....

Ganz liebe grüße

Alexander

Eingetragen am  als Datensatz 28045
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angststörungen, Panikattacken mit Müdigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Absetzerscheinungen

Ich nehme Cipralex wegen anfänglichen Panikattacken, dadurch entstand eine Angststörung mit Depressionen. Die Jahre davor hatte ich immer mal Probleme mit Zwangsgedanken (war wohl ein erster Hinweis auf eine Erkrankung), die ich aber nicht behandelt habe. Cipralex hat mir sehr gut geholfen. Zwangsgedanken habe ich keine mehr, Panikattacken sind auch verfolgen (es waren wirklich schlimme), die Angsterkrankung bekam ich auch in den Griff (ich wäre fast nicht mehr ausm Haus gegangen). Hin und wieder bekomme ich depressive (es ist zum Aushalten) Zustände. In den letzten Jahren habe eine Psychotherapie gemacht. Leider habe ich am Anfang mit Cipralex innerhalb von 6 Monaten mindestens 12 kg zugenommen. Von Kleidergröße 32/34 auf 38/40. Auch habe ich keine wirkliche Lust mehr mit Freunden wegzugehen. Ich bin am Liebsten nur noch Zuhause. Lust auf Sex habe ich auch nicht mehr wirklich. Nun ja, man muss abwägen, wie man am besten Leben kann. Nach 4 Jahren werde ich nun versuchen das Medikament abzusetzen. Habe es schon mal probiert (Kopfblitze etc.), aber damals war ich noch nicht...

Cipralex bei Depression, Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörungen, Panikattacken4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex wegen anfänglichen Panikattacken, dadurch entstand eine Angststörung mit Depressionen. Die Jahre davor hatte ich immer mal Probleme mit Zwangsgedanken (war wohl ein erster Hinweis auf eine Erkrankung), die ich aber nicht behandelt habe.
Cipralex hat mir sehr gut geholfen. Zwangsgedanken habe ich keine mehr, Panikattacken sind auch verfolgen (es waren wirklich schlimme), die Angsterkrankung bekam ich auch in den Griff (ich wäre fast nicht mehr ausm Haus gegangen). Hin und wieder bekomme ich depressive (es ist zum Aushalten) Zustände. In den letzten Jahren habe eine Psychotherapie gemacht.
Leider habe ich am Anfang mit Cipralex innerhalb von 6 Monaten mindestens 12 kg zugenommen. Von Kleidergröße 32/34 auf 38/40. Auch habe ich keine wirkliche Lust mehr mit Freunden wegzugehen. Ich bin am Liebsten nur noch Zuhause. Lust auf Sex habe ich auch nicht mehr wirklich.
Nun ja, man muss abwägen, wie man am besten Leben kann.
Nach 4 Jahren werde ich nun versuchen das Medikament abzusetzen. Habe es schon mal probiert (Kopfblitze etc.), aber damals war ich noch nicht so weit. Zusätzlich habe ich vor auf Valdoxan umzusteigen. Mal schauen, ob das alles so klappt..

Eingetragen am  als Datensatz 49991
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Zwangsstörung, Spannungskopfschmerzen mit Müdigkeit, Absetzerscheinungen, Halluzinationen

Aufgrund cronischer Schmerzen und einer leichten Zwangsstörung hab ich über 4 Jahre hinweg Citalopram und Cipralex eingenommen. Citalopram: Dosierung: zwischen 10mg - 40mg Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht. Nebenwirkungen: starke Müdigkeit, wurde nie besser. Absetzen: heftigste Nebenwirkungen - Stromschlagartige Zuckungen im Kopf, genau im Moment des Einschlafens - akustische Halluzinationen: meistens Töne, aber auch einzelne Worte -> hoher Gruselfaktor. Cipralex: Dosierung: zwischen 5mg und 15mg; Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht. Nebenwirkungen: weniger Müde als von Citalopram Absetzen: wie bei Citalopram, außer den aku. Hallos; Bin aufgrund der extremen Absetzsymtomatik von Cipralex direkt auf eine entsprechende Dosis Fluctin gewechselt. Von einem Tag auf den anderen: 10mg Cipralex Lundbeck durch 20mg Fluctin Lilly ersetzt; Hab mit allem gerechnet, aber: => Keine Absetzsymptomatik aufgetaucht, keinerlei Nebenwirkungen von Fluctin bemerkt. => Müdigkeit wurde...

Citalopram bei Zwangsstörung, Spannungskopfschmerzen; Cipralex bei Zwangsstörung, Spannungskopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramZwangsstörung, Spannungskopfschmerzen4 Jahre
CipralexZwangsstörung, Spannungskopfschmerzen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund cronischer Schmerzen und einer leichten Zwangsstörung hab ich über 4 Jahre hinweg Citalopram und Cipralex eingenommen.

Citalopram:
Dosierung: zwischen 10mg - 40mg
Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht.
Nebenwirkungen: starke Müdigkeit, wurde nie besser.
Absetzen: heftigste Nebenwirkungen
- Stromschlagartige Zuckungen im Kopf, genau im Moment des Einschlafens
- akustische Halluzinationen: meistens Töne, aber auch einzelne Worte -> hoher Gruselfaktor.

Cipralex:
Dosierung: zwischen 5mg und 15mg;
Wirkung: Meine Schmerzen wurden signifikant besser. Zwangstörung leider nicht.
Nebenwirkungen: weniger Müde als von Citalopram
Absetzen: wie bei Citalopram, außer den aku. Hallos;

Bin aufgrund der extremen Absetzsymtomatik von Cipralex direkt auf eine entsprechende Dosis Fluctin gewechselt.

Von einem Tag auf den anderen:

10mg Cipralex Lundbeck durch 20mg Fluctin Lilly ersetzt;
Hab mit allem gerechnet, aber:

=> Keine Absetzsymptomatik aufgetaucht, keinerlei Nebenwirkungen von Fluctin bemerkt.
=> Müdigkeit wurde besser;
=> Keine Schmerzen;
=> Bei der Zwangstörung wart ich noch, die jedoch nur leicht ausgeprägt ist.

Mal sehen wie es sich beim Absetzen verhält. Schlimmer kannst ja eigentlich nicht mehr werden.

Eingetragen am  als Datensatz 20669
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Schlaflosigkeit mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Medikamentenabhängigkeit, Libidoverlust, Durst, Konzentrationsstörungen

Von Cipralex habe ich innerhalb von einer Woche knapp 20 Kilo zugenommen, danach ausgeschlichen. Währenddessen HeißHunger, aber keine Besserung der Depression, geschweige denn Schlafen. Keine nennenswerte Verbesserung des Allgemeinzustandes. Zopiclon war toll, anfangs sehr hohe Dosen, damit ich endlich mal schlafen konnte. Anfangs war ich tagsüber müde, aber mit der Zeit ging es auch dann mal. Allerdings durchaus abhängig. Nebenwirkung: Libidoverlust. Beim rausschleichen kamen wieder vermehrt Depressionen. Beim Doxepin gings ähnlich gut. Anfangs 2 Stück abends genommen und innerhalb von ca. ner Stunde habe ich endlich mal geschlafen. Nach ca. 3 Wochen ständiger Einnahme ist leider diese positive Wirkung verpufft. Nebenwirkung: Durst, Müdigkeit, Trägheit, Konzentrationsschwächen. eine Woche Schlaflabor gab auch keine richtige Aufschlüsse. Nach 2 Stunden bin ich wieder wach :(

Cipralex bei Depression, Schlaflosigkeit; Zopiclon bei Depression, Schlaflosigkeit; Doxepin bei Depression, Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Schlaflosigkeit14 Tage
ZopiclonDepression, Schlaflosigkeit5 Monate
DoxepinDepression, Schlaflosigkeit4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Von Cipralex habe ich innerhalb von einer Woche knapp 20 Kilo zugenommen, danach ausgeschlichen. Währenddessen HeißHunger, aber keine Besserung der Depression, geschweige denn Schlafen. Keine nennenswerte Verbesserung des Allgemeinzustandes.
Zopiclon war toll, anfangs sehr hohe Dosen, damit ich endlich mal schlafen konnte. Anfangs war ich tagsüber müde, aber mit der Zeit ging es auch dann mal. Allerdings durchaus abhängig. Nebenwirkung: Libidoverlust. Beim rausschleichen kamen wieder vermehrt Depressionen.
Beim Doxepin gings ähnlich gut. Anfangs 2 Stück abends genommen und innerhalb von ca. ner Stunde habe ich endlich mal geschlafen. Nach ca. 3 Wochen ständiger Einnahme ist leider diese positive Wirkung verpufft. Nebenwirkung: Durst, Müdigkeit, Trägheit, Konzentrationsschwächen.

eine Woche Schlaflabor gab auch keine richtige Aufschlüsse. Nach 2 Stunden bin ich wieder wach :(

Eingetragen am  als Datensatz 6958
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Zopiclon, Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Angststörung mit Müdigkeit, Traumveränderungen

Was bei mir nach fast 2 jähriger Einnahme des Medikaments Cipralex jetzt verstärkt aufgetreten ist, ist eine ständige, unglaubliche Müdigkeit und ganz schlimm sind, jede Nacht starke, sehr anstrengende Träume. Bin zur Zeit arbeitsunfähig, weil ich kaum wach werde. Habe heute einen Arzttermin und werde gucken ob da was umzustellen ist.

Cipralex bei Depression, Angststörung; Doxepin Neuraxpharm bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Angststörung2 Jahre
Doxepin NeuraxpharmDepression, Angststörung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Was bei mir nach fast 2 jähriger Einnahme des Medikaments Cipralex jetzt verstärkt aufgetreten ist, ist eine ständige, unglaubliche Müdigkeit und ganz schlimm sind, jede Nacht starke, sehr anstrengende Träume. Bin zur Zeit arbeitsunfähig, weil ich kaum wach werde. Habe heute einen Arzttermin und werde gucken ob da was umzustellen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 1818
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für generalisierte Angststörung, Zwangsgedanken, Panikattaken mit Libidoverlust, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit

Das Medikament wirkt soweit ganz gut,die Angstzustände sind weniger geworden,Panikattaken habe ich seit der Einnahme garnicht mehr und die Zwangsgedanken sind auch etwas weniger geworden. Die unerwünschten Nebenwirkungen sind allerdings: - kein Sexuelles verlangen oder Lust mehr - ständige Müdigkeit - mangelnde Konzentration

Cipralex 20 mg bei generalisierte Angststörung, Zwangsgedanken, Panikattaken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralex 20 mggeneralisierte Angststörung, Zwangsgedanken, Panikattaken2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament wirkt soweit ganz gut,die Angstzustände sind weniger geworden,Panikattaken habe ich seit der Einnahme garnicht mehr und die Zwangsgedanken sind auch etwas weniger geworden.

Die unerwünschten Nebenwirkungen sind allerdings:
- kein Sexuelles verlangen oder Lust mehr
- ständige Müdigkeit
- mangelnde Konzentration

Eingetragen am  als Datensatz 1472
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für bipolare Störung, Depressionen mit Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Muskelschwäche, Müdigkeit

gewichtszunahme von 13 kilo in 2 monaten trotz intensivem ausdauertraining und gleichbleibendem essverhalten. danach keine gewichtsabnahme trotz diät und sport.habe mit 15 mg angefangen und habe nach 4 wochen auf 30 mg erhöhen müssen.seitdem nicht mehr depressiv gewesen.habe seit 2 wochen auf 15mg wieder reduziert.immer noch stabil. muss erwähnen das ich noch 5 mg cipralex nehme...die\\\"fress-attacken\\\" haben sich nach der reduzierung auch was gemildert...waren unerträglich!!!träume immer noch sehr intensiv aber posiv.schlafe leider jetzt mit 15 mg nich4 mehr so schnell ein,bin aber alltags nicht mehr so extrem müde.die starke muskelschwäche hat sich auch gebessert.grundsätzlich würde ich mirtazapin nicht verteufeln,mit den nebenwirkungen muss man nur umzugehen wissen.am schlimmsten ist der aussichtslose kampf mit dem gewicht...:-(

Mirtazapin bei Depressionen; Cipralex bei Depressionen; Ergenyl chrono bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen9 Monate
CipralexDepressionen9 Monate
Ergenyl chronobipolare Störung9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

gewichtszunahme von 13 kilo in 2 monaten trotz intensivem ausdauertraining und gleichbleibendem essverhalten. danach keine gewichtsabnahme trotz diät und sport.habe mit 15 mg angefangen und habe nach 4 wochen auf 30 mg erhöhen müssen.seitdem nicht mehr depressiv gewesen.habe seit 2 wochen auf 15mg wieder reduziert.immer noch stabil. muss erwähnen das ich noch 5 mg cipralex nehme...die\\\"fress-attacken\\\" haben sich nach der reduzierung auch was gemildert...waren unerträglich!!!träume immer noch sehr intensiv aber posiv.schlafe leider jetzt mit 15 mg nich4 mehr so schnell ein,bin aber alltags nicht mehr so extrem müde.die starke muskelschwäche hat sich auch gebessert.grundsätzlich würde ich mirtazapin nicht verteufeln,mit den nebenwirkungen muss man nur umzugehen wissen.am schlimmsten ist der aussichtslose kampf mit dem gewicht...:-(

Eingetragen am  als Datensatz 1454
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Escitalopram, Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Absetzerscheinungen

Anfangs (die ersten 2 Wochen) verschlimmerten sich meine Symptome (ich hatte grundlos Angst, Panikattacken, starkes Zittern im Arm), mit 10 mg Cipralex + Therapie sind die Panikattacken nach gut einem halben Jahr verschwunden, geblieben ist hin und wieder ein \"ungutes\" Gefühlt und teilweise Angst. Allerdings habe ich gut 10 kg zugenommen (und da hilft auch Sport und gesunde Ernährung nicht wirklich viel), zudem bin ich häufig müde und habe hin und wieder Muskelschmerzen. Einen erfolglosen Absetzversuch habe ich schon hinter mir: Nach einem Jahr habe ich langsam von 10 mg auf 5 mg und dann auf 2,5 mg herunterdosiert bis ich es dann für drei Tage ganz weglassen konnte, dann allerdings setzten Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwindel, Durchfall, Angst, leichte Reizbarkeit, Unruhe sowie grundloses Weinen ein und ich musste es wieder nehmen. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Versuch! Insgesamt habe ich das Gefühl, dass die Therapie mehr zur Genesung beigetragen hat als das Medikament. Wenn ich mich nochmal entscheiden könnte, würde ich es ohne Cipralex versuchen....

Cipralex bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs (die ersten 2 Wochen) verschlimmerten sich meine Symptome (ich hatte grundlos Angst, Panikattacken, starkes Zittern im Arm), mit 10 mg Cipralex + Therapie sind die Panikattacken nach gut einem halben Jahr verschwunden, geblieben ist hin und wieder ein \"ungutes\" Gefühlt und teilweise Angst.
Allerdings habe ich gut 10 kg zugenommen (und da hilft auch Sport und gesunde Ernährung nicht wirklich viel), zudem bin ich häufig müde und habe hin und wieder Muskelschmerzen.

Einen erfolglosen Absetzversuch habe ich schon hinter mir: Nach einem Jahr habe ich langsam von 10 mg auf 5 mg und dann auf 2,5 mg herunterdosiert bis ich es dann für drei Tage ganz weglassen konnte, dann allerdings setzten Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwindel, Durchfall, Angst, leichte Reizbarkeit, Unruhe sowie grundloses Weinen ein und ich musste es wieder nehmen. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Versuch!

Insgesamt habe ich das Gefühl, dass die Therapie mehr zur Genesung beigetragen hat als das Medikament.
Wenn ich mich nochmal entscheiden könnte, würde ich es ohne Cipralex versuchen.
Außerdem frage ich mich, warum im Waschzettel Gewichtzunahme nicht als Nebenwirkung aufgeführt ist.

Eingetragen am  als Datensatz 9130
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen, herzrasen mit Müdigkeit, Schlafstörungen, Zittern, Konzentrationsschwierigkeiten, Gewichtszunahme

Hallo.. ich bin selber ein erfahner medizinstudent, ich hab cipralex 10mg für 7 monate genommen und nach 4 monate abgesetzt.. also jetzt bin ich im absetzen-prozess, cipralex ist ein starkes medikament, als SSRI, ich habe überall danach gelesen. mir wurde es verschrieben wegen meinen panikattacken, die durch den tod meiner schwester in einem autounfall entstanden sind. nebenwirkungen hat das medikament und zwar müdigkeit, schlafstörungen, komische träume, teile am körper waren ab und an am zittern, eine große, nicht normale konzentrationslosigkeit. (ich hatte in der prüfungen immer 1 oder 2 im studium, nach der einnahme hatte ich 4 oder 5) alles wegen dem medikament, sexuelle störungen, schwer ist es orgasmus zu kriegen, ich fühle mich jeden tag abends komisch am brustbereich, ich weiss nicht ob das medikament mir geholfen hat weil das ja lange braucht. nach 2 jahren erst weisst man bescheid ob alles ok lief.. das ist ein sehr langer prozess und daher empfehle ich cipralex nicht, man muss auf vieles achten zu alkohol und aufs essen dass auch alkohol enthält, rauchen muss man...

Cipralex bei Angststörungen, herzrasen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, herzrasen10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo..
ich bin selber ein erfahner medizinstudent, ich hab cipralex 10mg für 7 monate genommen und nach 4 monate abgesetzt.. also jetzt bin ich im absetzen-prozess, cipralex ist ein starkes medikament, als SSRI, ich habe überall danach gelesen. mir wurde es verschrieben wegen meinen panikattacken, die durch den tod meiner schwester in einem autounfall entstanden sind. nebenwirkungen hat das medikament und zwar müdigkeit, schlafstörungen, komische träume, teile am körper waren ab und an am zittern, eine große, nicht normale konzentrationslosigkeit. (ich hatte in der prüfungen immer 1 oder 2 im studium, nach der einnahme hatte ich 4 oder 5) alles wegen dem medikament, sexuelle störungen, schwer ist es orgasmus zu kriegen, ich fühle mich jeden tag abends komisch am brustbereich, ich weiss nicht ob das medikament mir geholfen hat weil das ja lange braucht. nach 2 jahren erst weisst man bescheid ob alles ok lief.. das ist ein sehr langer prozess und daher empfehle ich cipralex nicht, man muss auf vieles achten zu alkohol und aufs essen dass auch alkohol enthält, rauchen muss man aufhören wenn man raucht. weil rauchen das medikament stört, sprich, das medikament funktioniert nicht in voller kraft, und noch dazu man muss die SSRI medikamente immer am morgens nehmen. und NIE vergessen. weil wenn du vergesst beeinträchtigt das den ganzen prozess, und wenn du das am abend nimmst ist es so heftig für den körper, ach ja und man wird davon vergesslich, gewichtzunahme ist auf jedenfall. ich hab 15 kilo zugenommen und jetzt nehme ich langsam ab weil ich das medikament langsam absetze. diese ohrengeräusche, von den ihr immer redet, gibts nicht, weil der mensch so tief in sich eingegangen, also wenn ihr sowas habt, da habt ihr ein problem. ich empfehle euch irgendwas, und zwar seid nicht so in sich selber tief drin im gedanken weil das alles nichts bringt. es gibt gar kein arzt oder psychologe, der euch helfen kann, ihr seid die ärzte von sich selber. niemad kann euren kopf aufmachen und alles wieder normal einstellen. alles zählt aber zur erfahrung, nimmt das als herasförderung im leben. eine idee kann man nicht in einem kopf einpflanzen, wenn der mensch nicht selber das ausdenkt, funktioniert das überhaupt nicht, z.b. wenn ich jetzt euch sag, denkt nicht an den Tod, woran denkt ihr? an den Tod oder? also von dem prinzip geh ich aus. bleibt stark, wenn menschen dich nicht schätzen, dann sollen sie nicht, bedenkt aber dass es noch andere menschen gibt, die das schätzen, und wissen was ihr habt.
ich selber bin ein 20 jähriger mediziner. aus israel. allein in deutschland. ich schaffs aber trotzdem.
motivation ist wichtig.
viele grüße an alle, die darunter leiden und alles gute.

Elias.

Eingetragen am  als Datensatz 27619
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):189 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Angststörungen, Burnoutsyndrom mit Schwindel, Müdigkeit, Angstgefühle

Nehme Cipralex seit etwas über 3 Wochen. Die erste Woche war die Hölle. Nebenwirkungen wie Schwindel, Müdigkeit und Angst waren echt ziemlich heftig, so dass ich für einige Tage von 10 mg auf 5 mg runter gegangen bin. Dann habe ich wieder langsam von 7.5 mg auf 10 mg erhöht. Nehme das Medikament aufgrund eines Burn-Out-Syndroms. Meine Hauptsymthome waren bei mir starke Benommenheit und Schwindel. Jetzt nach ca. 3 Wochen fühle ich mich sehr gut. Mein "Normalzustand" ist fast wieder erreicht. Keine Nebenwirkungen mehr und die Symthome sind weg. Fehlt nur noch die Stabilität. War lange Zeit gegen Antidepressivas. Bin aber nun vom Gegenteil überzeugt worden.

Cipralex bei Angststörungen, Burnoutsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAngststörungen, Burnoutsyndrom23 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Cipralex seit etwas über 3 Wochen. Die erste Woche war die Hölle. Nebenwirkungen wie Schwindel, Müdigkeit und Angst waren echt ziemlich heftig, so dass ich für einige Tage von 10 mg auf 5 mg runter gegangen bin. Dann habe ich wieder langsam von 7.5 mg auf 10 mg erhöht. Nehme das Medikament aufgrund eines Burn-Out-Syndroms. Meine Hauptsymthome waren bei mir starke Benommenheit und Schwindel. Jetzt nach ca. 3 Wochen fühle ich mich sehr gut. Mein "Normalzustand" ist fast wieder erreicht. Keine Nebenwirkungen mehr und die Symthome sind weg. Fehlt nur noch die Stabilität. War lange Zeit gegen Antidepressivas. Bin aber nun vom Gegenteil überzeugt worden.

Eingetragen am  als Datensatz 21000
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Kombinierte Persönlichkeitsstörung, soziale Phobie, Zwangsstörungen, rezidivierende depressive störung mit Müdigkeit, Übelkeit, Durchfall, Tachykardie, Unruhe

Ich nehme Cipralex jetzt seit ungefähr sieben Wochen ein und erst ab der Dosierung von 15mg pro Tag habe ich einen wirklichen Effekt bemerkt. Nun habe ich die Dosis vor etwas über einer Woche auf 20mg/Tag heraufgesetzt, wodurch es mir mental zwar erheblich besser geht und auch die anfänglichen Heißhungerattacken nachgelassen haben, doch diese permanente Müdigkeit und Schläfrigkeit hält nach wie vor an. Ansonsten traten bei mir vor allem jene Nebenwirkungen wie Übelkeit, Durchfall, Tachykardie (Herzrasen) und innere Unruhe auf.

Cipralex bei Kombinierte Persönlichkeitsstörung, soziale Phobie, Zwangsstörungen, rezidivierende depressive störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexKombinierte Persönlichkeitsstörung, soziale Phobie, Zwangsstörungen, rezidivierende depressive störung7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cipralex jetzt seit ungefähr sieben Wochen ein und erst ab der Dosierung von 15mg pro Tag habe ich einen wirklichen Effekt bemerkt. Nun habe ich die Dosis vor etwas über einer Woche auf 20mg/Tag heraufgesetzt, wodurch es mir mental zwar erheblich besser geht und auch die anfänglichen Heißhungerattacken nachgelassen haben, doch diese permanente Müdigkeit und Schläfrigkeit hält nach wie vor an. Ansonsten traten bei mir vor allem jene Nebenwirkungen wie Übelkeit, Durchfall, Tachykardie (Herzrasen) und innere Unruhe auf.

Eingetragen am  als Datensatz 14754
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Dissoziative Störung, PTBS, Transsexualität mit Müdigkeit, Anorgasmie, Appetitsverlust

Sehr, sehr zufrieden mit der Wirkung. Mir geht es sehr gut. Ich nehme 15mg am Tag. Anfängliche starke Müdigkeit und Anaorgasmie. Das war nach 2 Monaten vorbei. Ich habe weniger Appetit. Das finde ich aber gut. Ansonsten keine Nebenwirkungen.

Cipralex bei Depression, Dissoziative Störung, PTBS, Transsexualität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Dissoziative Störung, PTBS, Transsexualität6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr, sehr zufrieden mit der Wirkung.
Mir geht es sehr gut.
Ich nehme 15mg am Tag.
Anfängliche starke Müdigkeit und Anaorgasmie.
Das war nach 2 Monaten vorbei.
Ich habe weniger Appetit.
Das finde ich aber gut.
Ansonsten keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 5915
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depressionen, Panikstörung, Angststörung mit Müdigkeit

Ich habe vor 9Monaten das Cipralex von meinem Arzt verschrieben bekommen,da ich Angst-Panikatacken hatte. Es war so schlimm,dass ich nicht mehr alleine aus dem Haus gehen konnte! Die 1Woche mit Cipralex war die Hölle. Die Syntome verstärkten sich! Flachte aber von Woche zu Woche ab! Heute,nach 9Monaten habe ich totale Schwierigkeiten,das Cipralex abzusetzen. 3Tage habe ich es ohne ausgehalten,dann kemen die Nebenwirkungen wie Schwindel,Übelkeit,Verfolgungwahn und die Bilder vor meinem Auge waren nicht synchron! Jetzt stellt sich bei mir vermehrt Müdigkeit ein und ich träume Nachts stark,bis hin zu Alpträumen. Meine Angst-und Panikatacken habe ich so gut wie garnicht mehr.Das liegt denke ich nicht am Cipralex,sondern eher an der Therapie,die ich mache! Würde ich heute vom Arzt gesagt bekommen,"nehmen sie Cipralex",würde ich es nicht machen!

Cipralex 5mg bei Depressionen, Panikstörung, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cipralex 5mgDepressionen, Panikstörung, Angststörung9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vor 9Monaten das Cipralex von meinem Arzt verschrieben bekommen,da ich Angst-Panikatacken hatte. Es war so schlimm,dass ich nicht mehr alleine aus dem Haus gehen konnte! Die 1Woche mit Cipralex war die Hölle. Die Syntome verstärkten sich! Flachte aber von Woche zu Woche ab! Heute,nach 9Monaten habe ich totale Schwierigkeiten,das Cipralex abzusetzen. 3Tage habe ich es ohne ausgehalten,dann kemen die Nebenwirkungen wie Schwindel,Übelkeit,Verfolgungwahn und die Bilder vor meinem Auge waren nicht synchron! Jetzt stellt sich bei mir vermehrt Müdigkeit ein und ich träume Nachts stark,bis hin zu Alpträumen. Meine Angst-und Panikatacken habe ich so gut wie garnicht mehr.Das liegt denke ich nicht am Cipralex,sondern eher an der Therapie,die ich mache!
Würde ich heute vom Arzt gesagt bekommen,"nehmen sie Cipralex",würde ich es nicht machen!

Eingetragen am  als Datensatz 1929
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression mit Müdigkeit, Schwindel, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Appetitsteigerung, Aggressivität

Habe das Medikament Cipralex (Escitalopram 20mg jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück) gegen Depressionen und teils soziale Phobien verschrieben bekommen. Zu den Wirkungen: -leichte Besserung der Depression, negative Gedanken waren zeitweise noch vorhanden, aber nicht mehr so häufig und nicht mehr so stark. -Ich konnte besser auf Menschen zugehen, es fiel mir leichter über alles mögliche zu reden. Auftreten gegenüber fremden Menschen war mit mehr Selbstbewusstsein. -Vorher habe ich mir viel gefallen lassen, nach einnahme des Medikaments kam ich mehr aus mir heraus. Bei ernsthaft begründeten Streitigkeiten habe ich aggressiver als sonst reagiert. (natürlich nicht körperlich, sondern Verbal) Zu den Nebenwirkungen: -Anfangs, in der einschleichphase war ich ziemlich benommen und stand manchmal etwas neben mir. Dies hat sich im Laufe der Zeit gelegt, als sich der Körper an das Medikament gewöhnt hat. Der Schwindel hat sich komplett gelegt. -Ejakulationsprobleme. Es war schwerer zum Samenerguss zu kommen. -Appetitsteigerung und Gewichtszunahme, denn ich habe mehr...

Cipralex bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament Cipralex (Escitalopram 20mg jeden Tag eine Tablette nach dem Frühstück) gegen Depressionen und teils soziale Phobien verschrieben bekommen.

Zu den Wirkungen:
-leichte Besserung der Depression, negative Gedanken waren zeitweise noch vorhanden, aber nicht mehr so häufig und nicht mehr so stark.
-Ich konnte besser auf Menschen zugehen, es fiel mir leichter über alles mögliche zu reden. Auftreten gegenüber fremden Menschen war mit mehr Selbstbewusstsein.
-Vorher habe ich mir viel gefallen lassen, nach einnahme des Medikaments kam ich mehr aus mir heraus. Bei ernsthaft begründeten Streitigkeiten habe ich aggressiver als sonst reagiert. (natürlich nicht körperlich, sondern Verbal)


Zu den Nebenwirkungen:
-Anfangs, in der einschleichphase war ich ziemlich benommen und stand manchmal etwas neben mir. Dies hat sich im Laufe der Zeit gelegt, als sich der Körper an das Medikament gewöhnt hat. Der Schwindel hat sich komplett gelegt.
-Ejakulationsprobleme. Es war schwerer zum Samenerguss zu kommen.
-Appetitsteigerung und Gewichtszunahme, denn ich habe mehr gegessen als vorher.
-Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Trägheit waren die schlimmsten nebenwirkungen für mich, weil es mir ein wenig Lebensqualität genommen hat. Mein Arzt konnte es nicht verstehen, er sagte, dass dieses Medikament antriebssteigernd sei.


Aufgrund letztere Nebenwirkungen schleiche ich dieses Medikament jetzt langsam aus. Es wurde mir nämlich schwieriger, alltägliche Aufgaben zu erledigen.

Ich war jetzt beim Psychiater und er stellt mich nach der Ausschleichphase auf Moclobemid um. Ich nehme seit ein paar Tagen die halbe Dosis Cipralex (also 10mg) und hatte bisher noch keine Absetzsymptome.

Eingetragen am  als Datensatz 72930
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Schlafstörungen, Depression mit Müdigkeit, Erektionsstörungen, Ejakulationsstörungen, Alpträume, Gewichtszunahme

Vor rund 1,5 Jahren setzten die Depressionen bei mir ein. Ich weinte ständig und auch oftmals ohne Grund, ich schlief sehr viel, wollte ständig alleine sein, lag fast 24 Stunden täglich nur im Bett, ging kaum zur Schule und verlor meine sozialen Kontakte. Dann entschied ich mich endlich zum Neurologen zu gehen und er verschrieb mir 10 mg Cipralex täglich. Die anfänglichen Nebenwirkungen waren furchtbar. Eine der Nebenwirkungen ist häufiges Gähnen- aber was sich hier lustig anhört, war wirklich sehr schmerzhaft, weil ich über Stunden hinweg im Sekundentakt gegähnt habe. Irgendwann hat mein Kiefer nur noch geschmerzt. Außerdem war ich sehr müde und lag noch länger und häufiger im Bett, weil mir der Antrieb fehlte. Ich war appetitlos,sehr sensibel und schwitzte viel (diese Nebenwirkung hat auch bis jetzt nicht nachgelassen). Als mein Körper sich nach etwa 4-5 Wochen an das Medikament gewöhnt hatte, verschwanden die Nebenwirkungen und ich gewann neuen Antrieb und Lebensfreude. Meine Laune besserte sich merklich und ich hatte die Fähigkeit verloren zu weinen. Egal wie schlecht ich...

Cipralex bei Depression; Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression3 Monate
MirtazapinSchlafstörungen5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor rund 1,5 Jahren setzten die Depressionen bei mir ein. Ich weinte ständig und auch oftmals ohne Grund, ich schlief sehr viel, wollte ständig alleine sein, lag fast 24 Stunden täglich nur im Bett, ging kaum zur Schule und verlor meine sozialen Kontakte.
Dann entschied ich mich endlich zum Neurologen zu gehen und er verschrieb mir 10 mg Cipralex täglich. Die anfänglichen Nebenwirkungen waren furchtbar. Eine der Nebenwirkungen ist häufiges Gähnen- aber was sich hier lustig anhört, war wirklich sehr schmerzhaft, weil ich über Stunden hinweg im Sekundentakt gegähnt habe. Irgendwann hat mein Kiefer nur noch geschmerzt. Außerdem war ich sehr müde und lag noch länger und häufiger im Bett, weil mir der Antrieb fehlte. Ich war appetitlos,sehr sensibel und schwitzte viel (diese Nebenwirkung hat auch bis jetzt nicht nachgelassen). Als mein Körper sich nach etwa 4-5 Wochen an das Medikament gewöhnt hatte, verschwanden die Nebenwirkungen und ich gewann neuen Antrieb und Lebensfreude. Meine Laune besserte sich merklich und ich hatte die Fähigkeit verloren zu weinen. Egal wie schlecht ich mich manchmal kurzzeitig fühlte- die Tränen kamen einfach nicht raus. Vor einem Monat wurde ich jedoch zurückgeworfen- ich hatte mitten in der Nacht eine Heulattacke und seit dem geht es mir wieder schlechter.. ich weine ab und zu und fühle mich wieder unzufrieden und unglücklich. Ich habe mir dann überlegt, ob ich die Dosis vielleicht steigern sollte- ein wesentlicher Grund der dagegen spricht ist jedoch, dass man durch das Medikament nicht mehr in der Lage ist sexuelle Erregung zu verspüren und zum Höhepunkt zu gelangen. Man kann es versuchen und versuchen- es funktioniert nicht mehr und das ist wie man sich vorstellen kann sehr bedrückend.
Ich muss mir noch überlegen wie ich da vorgehen möchte...

Kommen wir nun zu der Einnahme von Mirtazapin. Sowohl bevor ich Cipralex nahm,als auch während der Einnahme, konnte ich nur unglaublich schlecht ein- und durchschlafen. Ich wälzte mich stundenlang von links nach rechts, um dann entsetzt festzustellen, dass es schon Zeit zum Aufstehen war. Es war furchtbar und unerträglich so müde zu sein und so entschied ich mich zusammen mit meinem Neurologen für die Einnahme von Mirtazapin. Es gehört ebenfalls zur Gruppe der Antidepressiva. Ich begann mit einer halben Tablette (7,5 mg) und die Wirkung haute mich um. Ich nahm die Tablette etwa 1 Stunde vor dem gewünschten Einschlafzeitpunkt und schlief dann auch einfach ein. Die ersten Tage waren sehr schlimm, weil ich etwa 15 Stunden durchgeschlafen habe aber inzwischen hat sich mein Körper an die Tablette gewöhnt und ich kann viel besser einschlafen. Eine Nebenwirkung ist jedoch die Traumveränderung. Anfangs hielt ich diese Nebenwirkung für unwichtig, aber sie machte sich leider sehr stark bemerkbar. Ich habe JEDE Nacht Albträume der Extraklasse.. furchtbare Dinge spielen sich ab und man ist Morgens durchgeschwitzt und fertig mit den Nerven.
Außerdem wird der Appetit gesteigert.. ich habe in diesen 5 Wochen der Einnahme etwa 10 kg zugenommen. Man isst und isst und isst.. und erlangt einfach kein Sättigungsgefühl. Es war mir peinlich draußen zu essen, weil mich alle schief anguckten, wenn ich in so einem enormen Ausmaß aß.
Ich versuche jetzt seit 4 Tagen ohne Mirtazapin zu schlafen und es fällt mir sehr schwer,weil ich so viele Gedanken im Kopf habe und wieder viele Stunden zum Einschlafen brauche. Jedoch ist mein Appetit merklich zurückgegangen und ich werde so weit es geht auf Mirtazapin verzichten müssen.

Eingetragen am  als Datensatz 18874
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Anpassungsstörung, Panikattaken, starke Depression mit Libidoverlust, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Leistungsabfall, Abgeschlagenheit

Habe das Medikament nach Mirtazapin, Trimipramin, Paroxetin und dann Brintelix bekommen. Die Tabletten brauchten wie jedes andere AD ihre Zeit, bis sich wirklich eine Verbesserung feststellen lies. Nach geraumer Zeit reichte dann 10mg nicht mehr und mir wurde verschrieben auf 20mg hoch zu gehen. Nach ca. 3/4 Jahr durfte ich auf 10mg hinunter da ich verstärkte Müdigkeitserscheinungen hatte, die Motivation abnahm da ich bemerkte, dass ich nicht Leistungsfähig sein konnte obwohl der Wille da war. Weiter Nebenwirkungen waren Gleichgültigkeit, innerlich Abgestumpf, Libidoverlust, psychische und physische Müdigkeit, Lustlosigkeit, grundlose Traurigkeit, Gewichtszunahme, Rückzug. Vor 2 Wochen habe ich aufgrund der oben genannten Symptome das Medikament aus eigenem Willen abgesetzt da ich nicht mehr gewillt war, ständig halb kaputt durch die Gegend zu watscheln obwohl im Kopf der Wille da war wieder etwas zu leisten. Ich wollte diese Barriere durchbrechen. Die bis heute erschienenen Absetzerscheinungen sind wie folgt; schwerer unter Druck stehender Kopf, Schwindel vor allem bei...

Cipralex bei Anpassungsstörung, Panikattaken, starke Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAnpassungsstörung, Panikattaken, starke Depression1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament nach Mirtazapin, Trimipramin, Paroxetin und dann Brintelix bekommen. Die Tabletten brauchten wie jedes andere AD ihre Zeit, bis sich wirklich eine Verbesserung feststellen lies. Nach geraumer Zeit reichte dann 10mg nicht mehr und mir wurde verschrieben auf 20mg hoch zu gehen. Nach ca. 3/4 Jahr durfte ich auf 10mg hinunter da ich verstärkte Müdigkeitserscheinungen hatte, die Motivation abnahm da ich bemerkte, dass ich nicht Leistungsfähig sein konnte obwohl der Wille da war. Weiter Nebenwirkungen waren Gleichgültigkeit, innerlich Abgestumpf, Libidoverlust, psychische und physische Müdigkeit, Lustlosigkeit, grundlose Traurigkeit, Gewichtszunahme, Rückzug.

Vor 2 Wochen habe ich aufgrund der oben genannten Symptome das Medikament aus eigenem Willen abgesetzt da ich nicht mehr gewillt war, ständig halb kaputt durch die Gegend zu watscheln obwohl im Kopf der Wille da war wieder etwas zu leisten. Ich wollte diese Barriere durchbrechen.

Die bis heute erschienenen Absetzerscheinungen sind wie folgt; schwerer unter Druck stehender Kopf, Schwindel vor allem bei ETWAS verstärkter körperlicher Tätigkeit, Nacken-Verspannungen, teils Muskelschmerzen, Ohrensausen, teils taube Zungenspitze.
Ich nehme die Absetzerscheinungen viiiiel lieber in Kauf! Ich kann einen Film schauen und ich kann bei sentimentalen Momenten mitweinen (das konnte ich Jahre nicht mehr!!) und ich, tönt jetzt blöd, genieße das! Ich empfinde meinem Freund gegenüber wieder viel mehr, psychisch wie physisch und das ist Klasse.

Ich hoffe nun einfach darauf, dass die Müdigkeit und das komisch taumelige Gefühl abnimmt, sodass mir Sport wieder RICHTIG Freude bereiten kann und nicht eine Qual ist. Ich bin ein absolutes Bewegungsnaturell aber wenn ich merke, dass im Fitness kaum was zu stande bringe dann werde ich ranzig und wütend.

Ich bin mir sicher, dass ich irgendwann wieder zur alten Frische finde.

Ich bin froh konnte ich die schlechte Zeit mit Cipralex überbrücken aber bin auch mehr als glücklich, dass ich nicht mehr auf die Tabletten angwiesen bin.

Eingetragen am  als Datensatz 82871
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, SVV, Suizidale Gedanken mit Schwindel, Übelkeit, Zittern, Müdigkeit, Schlafstörungen, Unruhe, Nervosität

Bei mir sind die Nebenwirkungen stark und braucht bei mir seine Zeit bis es Wirkung zeigt. Ich hatte mit einer kleinen Dosis laut Arzt begonnen und damit haben Nebenwirkungen wie Schwindel und Übelkeit und Zittern angefangen. Nach einer Woche wurde die Dosis wie mit dem Arzt abgesprochen erhöht. Die Übelkeit und Zittern treten nur noch selten auf, aber das Schwindelgefühl bliebt. Vor allem Müdigkeit und Schalfprobleme machen mir zu schaffen. Wenn das nciht besser wird, habe ich Beruhigende Arznei verschrieben bekommen. Innere Unruhe oder Nervosität treten auf. Trotzdem habe ich ein gutes Gefühl, was das Medikament angeht. In Therapie bin ich jedoch (noch) nicht. Nach einem heftigen Zusammenbruch,geht es mir im Moment einigermaßen gut, hoffe es hält an und sammelt sich nicht wieder bis es nicht mehr auszuhalten ist. Doch jedes Medikament hat seine Nebenwirklungen und es ist für mich bis jetzt im Rahmen der Erträglichkeit. Nicht schockieren lassen... Auf jeden wirkt das anders! Aufgrund von körperlicher Verfassung, psychischer Probleme, Vergangheit und Körperbau.

Cipralex bei Depression, SVV, Suizidale Gedanken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, SVV, Suizidale Gedanken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir sind die Nebenwirkungen stark und braucht bei mir seine Zeit bis es Wirkung zeigt.
Ich hatte mit einer kleinen Dosis laut Arzt begonnen und damit haben Nebenwirkungen wie Schwindel und Übelkeit und Zittern angefangen. Nach einer Woche wurde die Dosis wie mit dem Arzt abgesprochen erhöht. Die Übelkeit und Zittern treten nur noch selten auf, aber das Schwindelgefühl bliebt. Vor allem Müdigkeit und Schalfprobleme machen mir zu schaffen. Wenn das nciht besser wird, habe ich Beruhigende Arznei verschrieben bekommen. Innere Unruhe oder Nervosität treten auf.
Trotzdem habe ich ein gutes Gefühl, was das Medikament angeht. In Therapie bin ich jedoch (noch) nicht.
Nach einem heftigen Zusammenbruch,geht es mir im Moment einigermaßen gut, hoffe es hält an und sammelt sich nicht wieder bis es nicht mehr auszuhalten ist.
Doch jedes Medikament hat seine Nebenwirklungen und es ist für mich bis jetzt im Rahmen der Erträglichkeit. Nicht schockieren lassen... Auf jeden wirkt das anders! Aufgrund von körperlicher Verfassung, psychischer Probleme, Vergangheit und Körperbau.

Eingetragen am  als Datensatz 36042
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Generalisierte Angststörungen mit Müdigkeit, Medikamentenüberhang, Libidoverlust, Übelkeit, Erbrechen

In der Dosierung von 20mg morgens haben sich die depressiven Symptome deutlich gebessert. Die Ängste und Zwänge sind noch immer gleich stark, lediglich ein bisschen weniger Zwangsgedanken. Habe leider unanegenehme Nebenwirkungen wie: - extreme Müdigkeit - Probleme beim Aufstehen/ Medikamentenüberhang - Libidoverlust - Übelkeit/ Erbrechen Mein Hauptinteresse derzeit besteht aus Schlafen, Schlafen, Schlafen... Es ist wirklich schlimm. Ich dosiere jetzt runter auf 15mg und werde wahrscheinlich das Medikament wechseln. Das kann so nicht weitergehen. Ich würde es nicht empfehlen, es sei denn in niedriger Dosierung.

Cipralex bei Depression, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Generalisierte Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, Borderline-Störung, Dissoziative Störung, Generalisierte Angststörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der Dosierung von 20mg morgens haben sich die depressiven Symptome deutlich gebessert. Die Ängste und Zwänge sind noch immer gleich stark, lediglich ein bisschen weniger Zwangsgedanken.
Habe leider unanegenehme Nebenwirkungen wie:
- extreme Müdigkeit
- Probleme beim Aufstehen/ Medikamentenüberhang
- Libidoverlust
- Übelkeit/ Erbrechen
Mein Hauptinteresse derzeit besteht aus Schlafen, Schlafen, Schlafen... Es ist wirklich schlimm. Ich dosiere jetzt runter auf 15mg und werde wahrscheinlich das Medikament wechseln. Das kann so nicht weitergehen.
Ich würde es nicht empfehlen, es sei denn in niedriger Dosierung.

Eingetragen am  als Datensatz 20570
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Müdigkeit bei Cipralex

[]