Posttraumatische Belastungsstörung

Die Posttraumatische Belastungsstörung ist eine Reaktion auf schwere Belastungen und gehört zu den psychoreaktiven Störungen.
Der Beginn innerhalb von 6 Monaten nach dem auslö...

Community über Posttraumatische Belastungsstörung

Wir haben 281 Patienten Berichte zu der Krankheit Posttraumatische Belastungsstörung.

Prozentualer Anteil 80%20%
Durchschnittliche Größe in cm169180
Durchschnittliches Gewicht in kg7187
Durchschnittliches Alter in Jahren4245
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,9626,64

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Posttraumatische Belastungsstörung

posttraumatische Belastungsstörung, PTBS, PTSD

Bei Posttraumatische Belastungsstörung wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Trevilor10% (32 Bew.)
Mirtazapin9% (20 Bew.)
Sertralin9% (26 Bew.)
Seroquel9% (39 Bew.)
Cipralex6% (17 Bew.)
Citalopram6% (17 Bew.)
Paroxetin5% (11 Bew.)
Cymbalta4% (13 Bew.)
Diazepam3% (8 Bew.)
Elontril3% (13 Bew.)
Fluoxetin3% (10 Bew.)
Melperon2% (14 Bew.)
Opipramol2% (8 Bew.)
Promethazin2% (10 Bew.)
Quetiapin2% (7 Bew.)
Tavor2% (11 Bew.)
Lyrica2% (2 Bew.)
Abilify2% (9 Bew.)
Doxepin2% (5 Bew.)
Atosil1% (3 Bew.)
alle 72 Medikamente gegen Posttraumatische Belastungsstörung

Bei Posttraumatische Belastungsstörung wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Venlafaxin11% (35 Bew.)
Quetiapin11% (46 Bew.)
Mirtazapin10% (22 Bew.)
Sertralin9% (27 Bew.)
Escitalopram6% (17 Bew.)
Citalopram6% (17 Bew.)
Paroxetin5% (11 Bew.)
Duloxetin4% (13 Bew.)
Opipramol4% (9 Bew.)
Lorazepam3% (12 Bew.)
Promethazin3% (11 Bew.)
Diazepam3% (8 Bew.)
Fluoxetin3% (10 Bew.)
Bupropion2% (12 Bew.)
Melperon2% (12 Bew.)
Olanzapin2% (7 Bew.)
Doxepin2% (5 Bew.)
Pregabalin2% (1 Bew.)
Aripiprazol1% (8 Bew.)
Chlorprothixen1% (4 Bew.)
alle 54 Wirkstoffe gegen Posttraumatische Belastungsstörung

Fragen zur Kranheit Posttraumatische Belastungsstörung

alle Fragen zu Posttraumatische Belastungsstörung

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Venlafaxin für Depressionen, generalisierte Angststörung, PTBS mit ungewöhnliche Träume

Ich nehme Venlafaxin 75mg, also relativ gering dosiert. Meine Diagnosen sind Asperger-Autismus, gekoppelt mit rezidivierender Depression und generalisierter Angststörung, sowie eine PTBS - ich bin weiblich und 30 Jahre. Zuletzt nahm ich Cipralex von 16-19 Jahren. Das Medikament wirkt sehr...

Venlafaxin bei Depressionen, generalisierte Angststörung, PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, generalisierte Angststörung, PTBS30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Venlafaxin 75mg, also relativ gering dosiert.
Meine Diagnosen sind Asperger-Autismus, gekoppelt mit rezidivierender Depression und generalisierter Angststörung, sowie eine PTBS - ich bin weiblich und 30 Jahre. Zuletzt nahm ich Cipralex von 16-19 Jahren.

Das Medikament wirkt sehr gut gegen meine generalisierte Angststörung und den Grübelzwang und das so genannte "Overthinking". Es ist motivierend und leistungssteigernd, nimmt mir das Gefühl der Hofnungslosigkeit und hemmt mein Vermeidungsverhalten erfolgreich.
Ich schaffe viel mehr am Tag und meine kleinen Zwänge sind auch so gut wie verschwunden.

Leider wiegt es am Morgen sehr schwer. Ich komme nicht aus dem Bett und träume dann so realisitsch alles, was ich mir für den Tag vorgenommen habe, dass ich "denke" ich erledige es, bis ich dann verwundert aufwache und merke, nein, ich liege noch im Bett.
Morgens ist es also leider der blanke Horror. Aufstehen funktioniert fast gar nicht mehr.
Die Trauminhalte sind, wie bereits gesagt, teilweise extrem realistisch, teilweise sehr abstrakt und es scheint, als träume ich Dinge die mein Gehirn unbewusst über den Tag wahrgenommen hat oder über Dinge aus meiner weit zurückgelegen Vergangenheit.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden.

Eingetragen am 05.04.2019 als Datensatz 89376
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Venlafaxin für posttraumatische Belastungsstörung

Meine Erfahrungen mit Venlafaxin waren überhaupt nicht gut. Ich bin im Januar 2019 in die Psychatrie gegangen und dort habe ich Citalopram (welches ich damals nahm) abgesetzt und mir wurde Venlafaxin gegeben. Ich habe kurz zuvor (über Weihnachten) an einem extremen dissoziativen Schub und...

Venlafaxin bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Venlafaxinposttraumatische Belastungsstörung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Erfahrungen mit Venlafaxin waren überhaupt nicht gut. Ich bin im Januar 2019 in die Psychatrie gegangen und dort habe ich Citalopram (welches ich damals nahm) abgesetzt und mir wurde Venlafaxin gegeben. Ich habe kurz zuvor (über Weihnachten) an einem extremen dissoziativen Schub und Panikattacken gelitten, welche mit kurzen Unterbrechungen knapp 1 Woche dauerten, bis ich mich selbst einwies. Damals wurde ich innerhalb von 5 Wochen von 0 auf 225mg Venlafaxin gebracht (nicht zu vergessen, der Ausschleichprozess des Citalopram). Ich wurde entlassen und es ging mir besser. Aus heutiger Sicht würde ich aber nicht sagen, dass es mit den Medikamenten zu tun hatte, sondern mit dem Klinikaufenthalt und das PTBS diagnostiziert wurde. Es hat mir sehr geholfen, zu erfahren, dass das was ich fühle und wie ich ragiere einen Namen und einen Grund hat. Im Februar verließ ich die Klinik und im April habe ich mich als Notfall wieder selbst eingewiesen, da es mir sehr schlecht ging. Dort wurde das Medikament auf 300mg raufgefahren und ich bekam noch Seroquel 50mg zur Nacht und ein Schlafmittel. Mir wurde jedoch nicht gesagt, dass es ein Sclachmittel war und da wäre ich auch nicht drauf gekommen, weil ich überhaupt keine Schlafstörungen hatte. Beides habe ich nach kurzem abgesetzt. Trotz des Venlafaxins ging es mir oft schlecht. Selten fand ich etwas so beruhigend wie die Erkenntnis, dass es mir trotz Venlafaxin schlecht geht. Denn wenn es mir schlecht geht, heißt es, dass die Medis nicht helfen. Und da ich meine schweren Zeiten auch so überstehe ist es quasi nutzlos und ich bin stark genug allein zu überleben, auch wenn es heftig ist. Nun zu den Nebenwirkungen (ca. 20kg) Gewichtszunahme, dauernde Erschöpfung, phasenweise starkes Muskelzucken, zu Begin sehr starkes Schwitzen, ständige Verdauungsprobleme. Erst Verstopfung, seit dem ich sie runterfahre chronischen Durchfall. Außerdem verliere ich gelegentlich Stuhlgang ohne es zu merken und es gibt sonst keine Erklärung (auch ist das erst während der Einnahme von Venlafaxin aufgetreten). Die Gewichtszunahme macht mir besonders zu schaffen. Gerade wenn man wie ich früher eine Esssstörung hatte, ist es sehr schwer nicht wider in alte Muster zu verfallen. Ich schleiche jetzt ohne meine Psychaterin aus den Medis aus. Ich öffne die Kapseln und teile den Inhalt immer weiter. Ich hoffe die letzten 12,5 mg schaffe ich ohne Probleme und ich bekomme mein Normalgewicht irgendwann wieder.
Mit meinem Wissen von heute, kann ich jedem nur raten, extrem vorsichtig zu sein. Psychater wissen in der Regel nicht, was die tabletten anrichten und auch nicht, wie schlecht sie den meisten Leuten helfen.

Eingetragen am 30.07.2021 als Datensatz 105893
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Mirtazapin für posttraumatische Belastungsstörung

Aufgrund eine Depression nach Mobbing wurde ich AU geschrieben. Zunächst Liaf 900 von der Hausärztin, dann vom Psychiater Ctalopram vom Psychiater bekommen. Auf das wurde ich zittriger... Eine Therepeutin diagnostizierte dann Posttraumatische Belastungsstörung und teilte mir mit mich nicht...

Mirtazapin bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapinposttraumatische Belastungsstörung5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund eine Depression nach Mobbing wurde ich AU geschrieben. Zunächst Liaf 900 von der Hausärztin, dann vom Psychiater Ctalopram vom Psychiater bekommen. Auf das wurde ich zittriger... Eine Therepeutin diagnostizierte dann Posttraumatische Belastungsstörung und teilte mir mit mich nicht aufzunehmen da ich ihr zu schwer belastet wäre. Jetzt habe ich vom Psychiater Mirtazapin 15 mg verschreiben bekommen.
Am ersten Abend genommen und durch geschlafen bis am nächsten Tag 8h, Das hatte ich schon ewig nicht mehr. Ich war ruhiger, aber auch tagsüber oft seeehr müde. Mein Blutdruck der vorher trotz Medikamenten nicht runter ging ging jetzt runter. Nach ca. 3 Wochen stellte ich fest dass ich Ödeme in den Beinen bekam. Ein EKG bei meiner Hausärztin ergab dass der QTcB enorm erhöht war und obwohl ich keinen Infekt oder dergleichen habe sind die Leukoziten hoch. Hausärztin meinte Mirtazapin sofort absetzen und Laif nehmen, in 3 Wochen bin ich wieder beim Psychiater, der wird mir sicher wieder was anderes geben wollen. Eine Woche nach Absetzen von Mirtazapin bin ich wieder morgens 2 Kilo leichter (altes Gewicht) und habe auch nicht mehr die Ödeme.

Eingetragen am 16.07.2019 als Datensatz 91279
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angststörungen, PTBS

Gewichtszunahme von 20 kg

Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angststörungen, PTBS2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme von 20 kg

Eingetragen am 18.02.2021 als Datensatz 102522
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Sertralin für Depression, Angststörungen, Burnout, posttraumatische Belastungsstörung

Ein positiver Bericht... Ich bin diesem Medikament sehr dankbar. Seitdem ich es nehme, bin ich so viel stabiler geworden. Ich dissoziere nicht mehr so viel und ich SPÜRE mich ENDLICH. Ich schaffe es leichter meine Grenzen zu setzen und von toxischem Verhalten wegzugehen, wenn ich es spüre. Es...

Sertralin bei Depression, Angststörungen, Burnout, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Angststörungen, Burnout, posttraumatische Belastungsstörung30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ein positiver Bericht...

Ich bin diesem Medikament sehr dankbar. Seitdem ich es nehme, bin ich so viel stabiler geworden. Ich dissoziere nicht mehr so viel und ich SPÜRE mich ENDLICH. Ich schaffe es leichter meine Grenzen zu setzen und von toxischem Verhalten wegzugehen, wenn ich es spüre. Es hilft mir bei mir zu bleiben und das ist ein Geschenk. Vor ein einhalb Jahren war ich die Person die nicht mal Schmerztabletten nahm weil sie „unrein“ sind und ich glaube, man kann sich vorstellen wie schwer es war, Antidepressiva zu nehmen. Anfangs nahm ich 10mg Fluoxetin für ca 5 Monate danach 15mg für ein paar Monate weil ich so Angst hatte, mehr zu nehmen.
Durch eine Krise habe ich beschlossen 50mg Sertralin zu nehmen und es hat mir so viel geholfen. Bin mittlerweile auf 100mg, hab die 75mg übersprungen weil ich dem Medikament sehr vertraue.
Das ist etwas dass ich auch viel dazugewonnen hab, Vertrauen. Es fällt mir leichter mich zu öffnen, in Kontakt zu gehen mit anderen weil ich mir mehr vertraue, dass ich damit umgehen kann falls was schlimmes passiert.
Also das Medikament hat viele Vorteile.
Die Nachteile sind eine anfängliche Gewichtszunahme. Habe ca 4 kg zugenommen weil ich so viel gegessen hab. Endlich hat mir das essen geschmeckt!! Und das sage ich als Frau die früher anorexie und bulimie hatte.
Es war eine qual mit dem Gewicht umzugehen aber es hat sich inzwischen eingependelt! Ich habe energie und motivation yoga zu machen und ich halte es sogar durch!!! Somit gehts mir physisch besser und esse oft nicht mehr so viel. Ich bin mir sicher, dass es mit der Zeit sogar noch leichter wird.

Was ich heute gemerkt habe ist, dass ich meine gefühle besser wahrnehmen kann. Ich halte es aus mich nicht mehr zu sehr abzulenken und meine gefühle zu spüren. Das ist das schönste was ich erleben kann, weil ich das schon lange nicht mehr hatte.

Ich wünsche euch dass ihr es mal ausprobiert und nicht aufgebt! Ihr schafft das!

Tut mir leid für meine Rechtschreibfehler, habe mit absicht nicht drauf geschaut weil ich zu faul bin!

Eingetragen am 21.03.2020 als Datensatz 96375
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für Depression, Angststörungen, Borderline, PTBS

Ich habe das Medikament u.a. wegen Fressattacken verschrieben bekommen.Positive Wirkung begann nach ca. 10 Tagen, Depressivität ist zurück gegangen. Direkt am ersten Tag der Einnahme wurde ich Appetitlos, die Tablette lag "schwer im Magen", außerdem habe ich Durchfall bekommen. Innerhalb von...

Sertralin bei Depression, Angststörungen, Borderline, PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Angststörungen, Borderline, PTBS14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament u.a. wegen Fressattacken verschrieben bekommen.Positive Wirkung begann nach ca. 10 Tagen, Depressivität ist zurück gegangen.
Direkt am ersten Tag der Einnahme wurde ich Appetitlos, die Tablette lag "schwer im Magen", außerdem habe ich Durchfall bekommen. Innerhalb von einer Woche habe ich daher auch ca 7 Kilo abgenommen. Der Schlaf ist auch weniger geworden. Wenn der Körper sich darauf eingestellt hat vergehen die NW`s zum Glück.

Eingetragen am 20.05.2021 als Datensatz 104512
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Seroquel für Unruhe, PTBS, DIS mit Gewichtszunahme, Juckreiz, Müdigkeit, Kreislaufbeschwerden

Ich habe wegen meiner DIS, Seroquel in Kombi mit Tavor bekommen. Irgendwann hatte dann 50 mg Reatard zur Nacht gereicht ohne Tavor und allem. Jetzt nach Absetzen habe ich sehr starken juckreiz am ganzen Körper und auf der Kopfhaut. Es ist fast unerträglich. Ich hoffe sehr, dass es bald...

Seroquel bei Unruhe, PTBS, DIS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelUnruhe, PTBS, DIS-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe wegen meiner DIS, Seroquel in Kombi mit Tavor bekommen.
Irgendwann hatte dann 50 mg Reatard zur Nacht gereicht ohne Tavor und allem.
Jetzt nach Absetzen habe ich sehr starken juckreiz am ganzen Körper und auf der Kopfhaut.
Es ist fast unerträglich.
Ich hoffe sehr, dass es bald weggeht.
Denn nur deshalb , werde ich es bestimmt nicht wieder ansetzen.
Bei Bedarf kann ich eine Seroquel nehmen, aber wegen Juckreiz würde ich jetzt nicht Bedarf nennen.
Ich hoffe es hört schnell auf.
Geleidet habe ich während der Seroquel Therapie sehr unter meiner Gewichtszunahme.
Es waren wirkliche 15 kilo, die dazu kamen, trotz nicht vielem Essen.
Außerdem war es für mich oft unmöglich pünktlich aus dem Bett zu kommen, weil ich in so einer Tiefschlafphase war, dass es mir dann den ganzen morgen Kreislaufmäßig gar nicht gut ging.
Es hat schon seinen Sinn erfüllt indem ich echt gut schlafen konnte und gedämpft gefühlt habe, aber auf Dauer ist es einfach nichts, wenn man sich von selbst stabil halten kann

Eingetragen am 15.08.2017 als Datensatz 78850
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Seroquel für paranoide Schizophrenie, posttraumatische Belastungsstörung, Dissoziative Störung

Seroquel Prolong ist eigentlich gut verträglich und auch sehr wirksam. Ich nahm 600 mg. Da ich starkes Sodbrennen unter dem Medikament hatte, was nicht in den Griff zu bekommen war, musste ich auf Zyprexa wechseln.

Seroquel bei paranoide Schizophrenie, posttraumatische Belastungsstörung, Dissoziative Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquelparanoide Schizophrenie, posttraumatische Belastungsstörung, Dissoziative Störung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seroquel Prolong ist eigentlich gut verträglich und auch sehr wirksam. Ich nahm 600 mg. Da ich starkes Sodbrennen unter dem Medikament hatte, was nicht in den Griff zu bekommen war, musste ich auf Zyprexa wechseln.

Eingetragen am 28.10.2019 als Datensatz 93210
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Cipralex für Depression, posttraumatische Belastungsstörung mit Libidoverlust, Anorgasmie, Blutgerinnungsstörungen, Muskelzuckungen

zunehmender Libidoverlust, kaum Interesse an Sex, Orgasmusschwierigkeiten - mittlerweile verzichte ich auf den "Kraftakt" des Kommens ;-) manchmal Hautblutungen (Petechien), die einige Tage anhalten. Anfangs nur auf die Ellenbeugen beschränkt, beim letzten Auftreten war der ganze rechte Unterarm...

Cipralex bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, posttraumatische Belastungsstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

zunehmender Libidoverlust, kaum Interesse an Sex, Orgasmusschwierigkeiten - mittlerweile verzichte ich auf den "Kraftakt" des Kommens ;-)
manchmal Hautblutungen (Petechien), die einige Tage anhalten. Anfangs nur auf die Ellenbeugen beschränkt, beim letzten Auftreten war der ganze rechte Unterarm betroffen. Sah erschreckend aus. Bekomme auch leichter blaue Flecken.
Seit einiger Zeit Muskelzuckungen vorwiegend in den Beinen, seltener Armen.
Überlege ein langsames Ausschleichen des Medikaments, da die Nebenwirkungen langsam zuviel werden. Die Stimmung hat sich verbessert, allerdings kann ich nicht sagen, ob diese sich nicht auch ohne Cipralex zum positiven verändert hätte. Begleitend gab es bis vor einem Monat wöchentliche Psychotherapie.

Eingetragen am 03.06.2007 als Datensatz 1580
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Depression, posttraumatische Belastungsstörung

Bei Einnahmebeginn/Erhöhung kurze Energie, dann Wirkungslos.

Cipralex bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepression, posttraumatische Belastungsstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Einnahmebeginn/Erhöhung kurze Energie, dann Wirkungslos.

Eingetragen am 02.05.2021 als Datensatz 104082
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Citalopram-ratiopharm für posttraumatische Belastungsstörung mit keine Nebenwirkungen

Seit ich dieses Medikament einnehme,hat sich mein gewicht nicht verändert. Ich kann auch weiterhin Sport machen,bin sogar leistungsstärker,da ich gut schlafen kann. Ich bekomme mein Leben gut gewuppt,seitdem ich das medi nehme. ich verspüre nicht mehr diese Leere,diese Lähmung im Kopf. ich...

Citalopram-ratiopharm bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram-ratiopharmposttraumatische Belastungsstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ich dieses Medikament einnehme,hat sich mein gewicht nicht verändert. Ich kann auch weiterhin Sport machen,bin sogar leistungsstärker,da ich gut schlafen kann. Ich bekomme mein Leben gut gewuppt,seitdem ich das medi nehme. ich verspüre nicht mehr diese Leere,diese Lähmung im Kopf. ich genieße nun mein Leben.

Eingetragen am 07.06.2008 als Datensatz 8355
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram-ratiopharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, posttraumatische Belastungsstörung

Bei Einnahmebeginn/Erhöhung kurze Energie, dann Wirkungslos.

Citalopram bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, posttraumatische Belastungsstörung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Einnahmebeginn/Erhöhung kurze Energie, dann Wirkungslos.

Eingetragen am 02.05.2021 als Datensatz 104081
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Paroxetin für Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörung mit Durchfall, Libidoverlust, Schwitzen, Händezittern, Apathie, Müdigkeit (Erschöpfung)

Ich nahm Paroxetin über einen Zeitraum von 3 Jahren ein. Am Anfang (die ersten 3-4 Monate) war ich euphorisch und hatte das Gefühl es geht aufwärts doch der Schein trügte. Nach und Nach musste die Dosis erhöht werden um eine richtige Wirkung zu erzielen bis ich bei dem maximum von 60 mg angelangt...

Paroxetin bei Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinAngststörungen, posttraumatische Belastungsstörung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Paroxetin über einen Zeitraum von 3 Jahren ein. Am Anfang (die ersten 3-4 Monate) war ich euphorisch und hatte das Gefühl es geht aufwärts doch der Schein trügte. Nach und Nach musste die Dosis erhöht werden um eine richtige Wirkung zu erzielen bis ich bei dem maximum von 60 mg angelangt war.
Gegen meine Panik Attacken half es nicht mehr, es machte mich nur gleichgültig aber die Symptome hielten an. Ich verlor die motivation an allem. Musste plötzlich jeden Tag ein nickerchen halten da die Müdigkeit zu groß war. Schweißausbrüche waren plötzlich normal und ich war immer jemand der wenig schwitzt.
Habe über den Zeitraum der Einnahme gute 15 Kg zugenommen, was mir aber nichts ausmachte da ich immer untergewichtig war und das "für mich" mal etwas angenehmes war.
Die gleichgültigkeit hatte allerdings gravierende Folgen. Als jemand der an sich schon kaum Tabus kennt, wurde dies noch schlimmer. Ich wurde sehr angriffslustig und das leiden anderer Machte mir nicht viel aus.
Gott sei Dank machte mich eine mir wichtige Person auf dieses Problem aufmerksam und ich beschloss sie sofort langsam abzusetzen. 10 mg pro Woche (was anscheinend für einige hier schon zu schnell ist) aber da half mir meine Art stur zu sein, komme was wolle, sie mussten weg.
Nebenwirkungen waren enorm. Stromschläge im Kopf, Schwindel, Zittern, schwere Schweißausbrüche sodass ich des nächtens auch schon einmal das Laken wechseln musste. Schlaflosigkeit, 30 minuten Schlaf bis an guten Tagen 2 Std. waren für mich an der Tagesordnung. Unnötig zu sagen das dies das schlimmste für mich war, quasi eine persönliche Hölle. Es brauchte noch 1 Woche nach der letzten Einnahme bis ich wieder zum ersten Mal durchschlafen konnte. Nun 2 Wochen nach dem Absetzen kämpfe ich mit für mich untypischen Depressionen. Ich bin eigentlich permanent gut gelaunt, da möchte ich nicht Wissen wie es für jemanden ist der sowieso schon an Depressionen leidet. Das schlimmste wird wohl geschafft sein, nun ist es nur noch eine Frage der Zeit bis sich alles wieder normalisiert.
Als kleine Krücke für einen kurzen Zeitraum, vielleicht empfehlenswert aber ich neige eher zu "Finger weg davon!". Alternative Therapiemöglichkeiten sollten bevorzugt werden. Für jemanden der nicht so Willensstark ist wie ich, könnten diese Tabletten Fatal sein und für die Leute in der Umgebung des Patienten. Unnötig zu sagen, das erste und letzte mal das ich SSRI's anpacke.
Ich wünsche jedem viel Glück der sie absetzen möchte, wie ihr seht, es ist nicht unschaffbar aber holt euch vielleicht jemanden dazu, falls es doch zu schwierig für euch wird.

Eingetragen am 19.10.2017 als Datensatz 79818
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Paroxetin für Depression, posttraumatische Belastungsstörung, Angst- und Panikattacken

Die Wirkung von Paroxetin ist wirklich gut. Ich konnte trotz Erkrankung ein "normales" Leben führen. Allerdings habe ich im Laufe der 16 Jahre 50 kg KG zugenommen und war sehr antriebsarm. Im Laufe der letzten 6 Jahre habe ich 4x versucht das Paroxetin in 5 mg Schritten auszuschleichen. Die...

Paroxetin bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, posttraumatische Belastungsstörung, Angst- und Panikattacken16 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Wirkung von Paroxetin ist wirklich gut. Ich konnte trotz Erkrankung ein "normales" Leben führen. Allerdings habe ich im Laufe der 16 Jahre 50 kg KG zugenommen und war sehr antriebsarm. Im Laufe der letzten 6 Jahre habe ich 4x versucht das Paroxetin in 5 mg Schritten auszuschleichen. Die Absetzerscheinungen sind so schlimm, dass ich es bisher nicht geschafft habe. Extremer Schwindel, Übelkeit das Gefühl von Stromschlägen im Kopf. Nun habe ich eine neue Strategie entwickelt. Ich muss meine Urlaube opfern um endlich von dem Medikament loszukommem.

Eingetragen am 22.08.2020 als Datensatz 99067
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Paroxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):109
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Paroxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Cymbalta für posttraumatische Belastungsstörung mit Emotionslosigkeit

Anfangs füllte ich mich sehr emotionslos als wären meine Emotionen betäubt. Diese Gefühl liess mit der Zeit nach. Ich hatte sonst keine, wenige und erträgliche Nebenwirkungen. Die Nebenwirkungen trafen ein und waren sehr intensiv, wenn mein Körper mich warnen wollte, dass die Dosis vom Medikament...

Cymbalta bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cymbaltaposttraumatische Belastungsstörung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs füllte ich mich sehr emotionslos als wären meine Emotionen betäubt. Diese Gefühl liess mit der Zeit nach. Ich hatte sonst keine, wenige und erträgliche Nebenwirkungen. Die Nebenwirkungen trafen ein und waren sehr intensiv, wenn mein Körper mich warnen wollte, dass die Dosis vom Medikament zu hoch war.

Eingetragen am 08.05.2017 als Datensatz 77339
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cymbalta für posttraumatische Belastungsstörung mit Gewichtszunahme

Gewichtszunahme

Cymbalta bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cymbaltaposttraumatische Belastungsstörung6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme

Eingetragen am 12.06.2018 als Datensatz 84070
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Patienten Berichte über die Anwendung von Diazepam bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Diazepam für posttraumatische Belastungsstörung

Ich habe Diazepam-Tropfen beim Zahnarzt bekommen, weil ich aufgrund vielfachter traumatischer Erfahrungen Panik habe. Von der Einnahme habe ich unmittelbar nur ganz wenig gemerkt, auch hinterher ging es mir erst einmal gut. Einen Tag später bekam ich ein gewaltiges "Hangover": Tagesmüdigkeit,...

Diazepam bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Diazepamposttraumatische Belastungsstörung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Diazepam-Tropfen beim Zahnarzt bekommen, weil ich aufgrund vielfachter traumatischer Erfahrungen Panik habe. Von der Einnahme habe ich unmittelbar nur ganz wenig gemerkt, auch hinterher ging es mir erst einmal gut.
Einen Tag später bekam ich ein gewaltiges "Hangover": Tagesmüdigkeit, leichte Benommenheit, Übelkeit, Verstimmung, starke Kopfschmerzen.

Eingetragen am 06.08.2019 als Datensatz 91675
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Diazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Diazepam für posttraumatische Belastungsstörung mit Übelkeit

Übelkeit

Diazepam bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Diazepamposttraumatische Belastungsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit

Eingetragen am 05.07.2011 als Datensatz 35654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Diazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Diazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Diazepam

Patienten Berichte über die Anwendung von Elontril bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Elontril für Borderline, Depression, Borderline, PTBS mit Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Appetitlosigkeit

Seit zwei Jahren nehme ich nun Elontril und seit eineinhalb Jahren auch Promethazin. Zuerst war ich beim Elo auf 150mg , was nach 2 Wochen auf 300 erhöht wurde und Promethazin auf 25mg basis bis zu 3mal täglich -nach Bedarf. Mit dem Elontril wurde ich sofort aktiver. Bin es bis heute noch. Die...

Elontril bei Depression, Borderline, PTBS; Promethazin bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Borderline, PTBS2 Jahre
PromethazinBorderline18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit zwei Jahren nehme ich nun Elontril und seit eineinhalb Jahren auch Promethazin. Zuerst war ich beim Elo auf 150mg , was nach 2 Wochen auf 300 erhöht wurde und Promethazin auf 25mg basis bis zu 3mal täglich -nach Bedarf.
Mit dem Elontril wurde ich sofort aktiver. Bin es bis heute noch. Die Nebenwirkungen schwanken bei mir tatsächlich. Meistens hat es mit Schlafstörungen oder Appetitverlust zu tun, was mich nicht weiter kümmert. Allerdings durch die Wechselwirkung mit Promethazin habe ich zum Schluss Asthma bekommen , weil meine neue Ärztin (Umzugsbedingt) meinte ich solle die Prometha jeden Abend mit 50mg einnehmen wegen den Schlafstörungen.Nur das die Dosierung im Beipackzettel abgeraten wird war ihr egal und ich hab zugenommen ohne Ende.
Ich nehme wieder meine gewohnte Menge mit 12,5mg bis 25mg maximal ein, Asthma ist weg und ich werde öfters Wach, aber das ist es mir Wert.
Ich hatte eine Woche lang mal keine Elontril nehmen können und glaubt mir mein Partner war Verzweifelt. Ich war nur noch am weinen, Suizidgedanken und Stimmungsschwankungen vom feinsten. Ich bin tatsächlich sehr froh die zu haben, findet es für euch selbst raus und kontrolliert immer alles gegen. Wechselwirkung etc, nicht nur im Beipackzettel, sondern auch im Netz.

Eingetragen am 13.12.2018 als Datensatz 87197
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Promethazin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Burnout, posttraumatische Belastungsstörung

Leute, ich habe Tagelang! Um ehrlich zu sein 2 wochen lang damit verbracht, alle Bewertungen in der stationären Auffangtherapie zu studieren. Nachdem ich eine drogen Vergangenheit hatte, dachte ich mein Arzt sei völlig verrückt mir dieses Medikament zu geben, weil überall geschrieben steht, es...

Elontril bei Depression, Burnout, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression, Burnout, posttraumatische Belastungsstörung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leute, ich habe Tagelang! Um ehrlich zu sein 2 wochen lang damit verbracht, alle Bewertungen in der stationären Auffangtherapie zu studieren. Nachdem ich eine drogen Vergangenheit hatte, dachte ich mein Arzt sei völlig verrückt mir dieses Medikament zu geben, weil überall geschrieben steht, es ähnelt Koks.
Was soll ich sagen. Es ist jetzt etwa 6-8 Wochen her, dass ich mit 150mg angefangen habe. Ich hatte keinen Hunger mehr, mein Kopf glich einem Feuerlöscher so rot war er und ich war nachts wach, wie in meinen hoch phasen meiner drogen Karriere. Ich fiel immernoch tief runter, also erhöhte ich seit nun etwa 3 Wochen auf 300mg und hej. Ich kann es selst nicht glauben, aber ich bin kurz davor meinem Arzt einen Brief zu schreiben, wie dankbar ich ihm bin. Ich falle nich mehr so tief, habe ein Lächeln auf den Lippen, kann wieder normal kommunizieren ohne Panik zu bekommen. Bin wieder selbstbewusst und schaffe es wieder meiner Ausbildung nach zu gehen. Die Nebenwirkungen sind nach zwei wochen weg gegangen, obwohl ich schneller als sonst noch rot werde und es extrem schlimm ist für mich, liebe ich dieses Medikament. Weil ich endlich mal wieder ich bin.
Achja nachdem ich auch anorexie und bulimie hatte.. Ich mach grad 16:8 intervallfasten und man nimmt damit ab wenn mans drauf anlegt. Von einer unabhängigen Gewichtsabnahme was andere schrieben merke ich allerdings nichts leider :D
Versucht es, wenn euch dazu geraten wird und gebt nicht auf auch wenn es nicht sofort wirkt..
Lasse euch allen einen lieben gruß da!

Eingetragen am 18.12.2020 als Datensatz 101157
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Fluoxetin für Depression, posttraumatische Belastungsstörung, Binge Eating Disorder

Achtung mit Nahrungsmittelintoleranzen! Ich habe eine festgestellte Histaminintoleranz und seit 6 Jahren starke Magen-Darm-Beschwerden. Die meines Erachtens inkompetente Psychiaterin in der psychiatrischen Ambulanz verschrieb mir trotzdem dieses Medikament. Ich nahm 5 Tage lang 20 mg, aber...

Fluoxetin bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung, Binge Eating Disorder

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, posttraumatische Belastungsstörung, Binge Eating Disorder5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Achtung mit Nahrungsmittelintoleranzen!
Ich habe eine festgestellte Histaminintoleranz und seit 6 Jahren starke Magen-Darm-Beschwerden.
Die meines Erachtens inkompetente Psychiaterin in der psychiatrischen Ambulanz verschrieb mir trotzdem dieses Medikament.
Ich nahm 5 Tage lang 20 mg, aber setzte dann sofort auf eigene Faust ab.

Die Nebenwirkungen waren die schlimmste Erfahrung in meinem Leben.
Ich hatte regelrecht eine Medikamentenvergiftung mit heftiger Benommenheit, das Denken wurde langsam, störende Empfindungen im Kopf (Parästhesie), extreme Übelkeit, ich konnte zwei Wochen NICHTS essen. Außerdem hatte ich Nachts eine Art Horror-Trip mit Kontrollverlust über meinen Körper und Empfindungen, vor Kälte erstarrt zu sein und sich nicht mehr bewegen zu können.

Die Wirkung blieb trotz kurzer Einnahme nicht aus: insgesamt eine gleichgültige Einstellung. Emotionen sind blockiert. Kein Hungergefühl, kein Gefühl mehr für gar nichts, keine Lust auf Sex.
Vereinzelt merkte ich ein positives High-Glücksgefühl, in Momenten, wenn die Nebenwirkungen mal nicht so krass waren.

Fluoxetin hat eine extrem lange Halbwertszeit: das verstoffwechselte Norfluoxetin bis zu 16 Tage. Das Zeug bleibt also mehrere Wochen im Körper, ganz schön scheisse, wenn man es nicht verträgt.

Ich bin schockiert, wie heftig dieses Medikament in den Organismus eingreift, und noch schockierter, wie leichtfertig das verschrieben wird.

Mag ja sein, dass bei vielen Menschen die Mittel wirken, aber was ist mit den Menschen, die die Medikamente nicht vertragen? Versuchskaninchen?!

Ich bin höchst traumatisiert von dieser Medikamentenerfahrung und - das klingt dramatisch, aber es ist so: ich habe das Gefühl, froh zu sein, die besagte "Horrornacht" überlebt zu haben.

Bitte informiert euch gut, was ihr nehmt, und vor allem vertraut eurem Psychiater/in.

Eingetragen am 06.03.2021 als Datensatz 102880
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluoxetin für Depression, posttraumatische Belastungsstörung mit keine Nebenwirkungen

Keine Nebenwirkungen bei mir.

Fluoxetin bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression, posttraumatische Belastungsstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Nebenwirkungen bei mir.

Eingetragen am 16.05.2016 als Datensatz 73032
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):149
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Patienten Berichte über die Anwendung von Melperon bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Melperon für Depression, posttraumatische Belastungsstörung, Schlafstörungen, posttraumatische Belastungsstörung

Bupropion (150mg) und auch sonstige SSRI scheinen bei mir keine Wirkung zu zeigen. Das Einzige das half war Venlafaxin, aber ist derzeit nicht lieferbar. Ich mag überhaupt nichts mehr essen, habe total Schlafstörungen und deshalb Melperon bekommen. Achtung Promethazin wird in dieser Kombination...

Melperon bei Schlafstörungen, posttraumatische Belastungsstörung; Elontril bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MelperonSchlafstörungen, posttraumatische Belastungsstörung-
ElontrilDepression, posttraumatische Belastungsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bupropion (150mg) und auch sonstige SSRI scheinen bei mir keine Wirkung zu zeigen. Das Einzige das half war Venlafaxin, aber ist derzeit nicht lieferbar.
Ich mag überhaupt nichts mehr essen, habe total Schlafstörungen und deshalb Melperon bekommen. Achtung Promethazin wird in dieser Kombination nicht abgebaut und verursacht krassen Hangover. Deshalb auf Melperon umgestiegen. Aber diese höllischen Kopfschmerzen, begleitet von verstopfter Nase, Tinnitus und pochen in den Ohren ist schlimmer als nicht schlafen zu können. Als ich auf die Toilette wollte bin ich fast zusammengebrochen. Bei einer Dosis von gerade mal 25 mg. Für mich definitiv keine Verbesserung.

Eingetragen am 08.02.2020 als Datensatz 95385
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Melperon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Melperon, Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Seroquel für posttraumatische Belastungsstörung, posttraumatische Belastungsstörung, posttraumatische Belastungsstörung mit Gewichtszunahme

Diese Kombi Cymbalta mg (90-0-0-0), Melperon mg (25-25-25-50), Seroquel mg (25-25-25) und zur Nacht Seroquel Prolong 300 mg sowie Restex 100 mg passen bis jetzt mal fabelhaft zusammen. Habe keine nennbaren Nebenwirkungen, sondern nur Wirkungen. ich schlafe recht gut und tagsüber fühle ich mich...

Seroquel bei posttraumatische Belastungsstörung; Melperon bei posttraumatische Belastungsstörung; Cymbalta bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquelposttraumatische Belastungsstörung8 Wochen
Melperonposttraumatische Belastungsstörung8 Wochen
Cymbaltaposttraumatische Belastungsstörung8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Diese Kombi Cymbalta mg (90-0-0-0), Melperon mg (25-25-25-50), Seroquel mg (25-25-25) und zur Nacht Seroquel Prolong 300 mg sowie Restex 100 mg passen bis jetzt mal fabelhaft zusammen. Habe keine nennbaren Nebenwirkungen, sondern nur Wirkungen. ich schlafe recht gut und tagsüber fühle ich mich keineswegs sediert. Einziger Wehmutstropfen.......die Gewichtszunahme.

Eingetragen am 28.09.2013 als Datensatz 56546
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Melperon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Melperon, Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Melperon

Patienten Berichte über die Anwendung von Opipramol bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Opipramol für posttraumatische Belastungsstörung mit Reizbarkeit, Mundtrockenheit, Schwindel, Aggressivität, Panikattacken

Ich nehme Opipramol seit 4 Jahren ein. Nebenwirkungen hatte ich nur die ersten Monate. Gereitzheit, Ängste, Mundtrockenheit, Panikattacken, Schwindel, Aggressionen. Allerdings muß man auch Nebenwirkungen unterscheiden. Wenn der Körper zur Ruhe kommt und man eine Dosis von 300 mg einnimmt, dann...

Opipramol bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Opipramolposttraumatische Belastungsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Opipramol seit 4 Jahren ein. Nebenwirkungen hatte ich nur die ersten Monate. Gereitzheit, Ängste, Mundtrockenheit, Panikattacken, Schwindel, Aggressionen.
Allerdings muß man auch Nebenwirkungen unterscheiden. Wenn der Körper zur Ruhe kommt und man eine Dosis von 300 mg einnimmt, dann fühlt man sich müde und schlapp. Warum ?
Die Dosis ist zu hoch. Die Dosis muß genau eingehalten werden, denn bei einer Unter oder Überdosierung hat man bereits schon Nebenwirkungen.

Eingetragen am 27.10.2012 als Datensatz 48381
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Depressionen, Borderline, PTBS mit Blutdrucksenkung

Opipramol Neuraxpharm lässt sich besser dosieren, da diese geteilt werden können.

Opipramol bei Depressionen, Borderline, PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolDepressionen, Borderline, PTBS5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Opipramol Neuraxpharm lässt sich besser dosieren, da diese geteilt werden können.

Eingetragen am 07.02.2013 als Datensatz 51143
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Opipramol

Patienten Berichte über die Anwendung von Promethazin bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Promethazin für PTBS mit Schwindel, Appetitlosigkeit

Als Ergänzung zum Quetiapin 200mg, wurden mir Promethazin-Tropfen für meine Angst- und Panikattacken (als Notfalltropfen) während des Tages verschrieben. Die Anwendung ist recht simpel. Ich nehme 10-20 Tropfen idR 1-2x am Tag. Die Tropfen schmecken widerlich und der Geschmack verschwindet auch...

Promethazin bei PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PromethazinPTBS7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als Ergänzung zum Quetiapin 200mg, wurden mir Promethazin-Tropfen für meine Angst- und Panikattacken (als Notfalltropfen) während des Tages verschrieben. Die Anwendung ist recht simpel. Ich nehme 10-20 Tropfen idR 1-2x am Tag. Die Tropfen schmecken widerlich und der Geschmack verschwindet auch nicht. Die Wirkung setzen idR 15-30 Minuten nach der Einnahme ein. Mein Gedankenkarussel verschwindet, ich werde sehr ruhig und natürlich müde. Zwar schlafe ich nicht ein, aber mehr als daliegen und ggf. Netflix schauen, ist nicht drin....allerdings ist das ja auch das Ziel. Nebenwirkungen konnte ich bis auf ein wenig Schwindel bisher keine feststellen. Positiv ist, dass ich keinen Appetit verspüre.

Eingetragen am 14.10.2018 als Datensatz 86201
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Promethazin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Promethazin für posttraumatische Belastungsstörung

PTBS: Generalisierte Angst mit Flashbacks und Panikattacken, Grübelzwang, im Kreis drehen, starke Innere Unruhe und Anspannung Hilft Grübelzwang zu unterbrechen, Flashbacks besser zu distanzieren, Anspannung deutlich geringer, am Anfang etwas benommen gewesen, jetzt nicht mehr

Promethazin bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Promethazinposttraumatische Belastungsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

PTBS: Generalisierte Angst mit Flashbacks und Panikattacken, Grübelzwang, im Kreis drehen, starke Innere Unruhe und Anspannung

Hilft Grübelzwang zu unterbrechen, Flashbacks besser zu distanzieren, Anspannung deutlich geringer, am Anfang etwas benommen gewesen, jetzt nicht mehr

Eingetragen am 11.07.2020 als Datensatz 98387
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Promethazin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Promethazin

Patienten Berichte über die Anwendung von Quetiapin bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Quetiapin für Dissoziation, posttraumatische Belastungsstörung

Ich konnte nicht essen, war wie weggedröhnt, Symptome waren verstärkt, Derealisation, Schwindel, Schwäche, alle Geräusche der Umwelt schienen auf mich einzustürzen, konnte keine Wörter mehr finden, die Müdigkeit dazu, alles schien schlimmer als ohne Tabletten. Auch nach drei Wochen mit 50 mg...

Quetiapin bei Dissoziation, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QuetiapinDissoziation, posttraumatische Belastungsstörung21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich konnte nicht essen, war wie weggedröhnt, Symptome waren verstärkt, Derealisation, Schwindel, Schwäche, alle Geräusche der Umwelt schienen auf mich einzustürzen, konnte keine Wörter mehr finden, die Müdigkeit dazu, alles schien schlimmer als ohne Tabletten. Auch nach drei Wochen mit 50 mg keinerlei Besserung zu fühlen. Autofahren unmöglich!! Das ist für mich nicht akzeptabel. Deshalb abgesetzt. Die Absetzsymptome sind nicht anders als die, die ich eh schon hab.
Ich gehe lieber wieder joggen und hab mir eine Hypnosetherapeuthin gesucht um die Probleme aufzuarbeiten.

Eingetragen am 19.04.2020 als Datensatz 96887
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Quetiapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Quetiapin für Depression, Sozialphobie, komplexe PTBS

Anfangs hat mir das Medikament super geholfen. Doch irgendwann mit der Zeit wachte ich nachts auf, und konnte mich nicht bewegen, Ich habe angefangen, einen schwarzen Wesen zu sehen, das sich manches mal auf mich draufsetzte oder sonstige Dinge getan hat, was mir noch nie zuvor im Leben...

Quetiapin bei Depression, Sozialphobie, komplexe PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QuetiapinDepression, Sozialphobie, komplexe PTBS41 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs hat mir das Medikament super geholfen. Doch irgendwann mit der Zeit wachte ich nachts auf, und konnte mich nicht bewegen,
Ich habe angefangen, einen schwarzen Wesen zu sehen, das sich manches mal auf mich draufsetzte oder sonstige Dinge getan hat, was mir
noch nie zuvor im Leben passiert war. Ich legte mich manchmal auch Tagsüber hin weil ich etwas müde wurde, und wieder passierte das,
desweiteren folgten Alpträume von dem schwarzen Wesen, Angstzustände, dann nahm ich einen Geruch wahr, der für mich wie ein Verwesungsgeruch
zu sein schien, jedesmal, wenn ich das roch, dachte ich, dass das schwarze Wesen jetzt ganz nah sein musste.
Außerdem bekam ich Sehschwierigkeiten, ich setzte nach dem ganzen Horror das Medikament ab, und habe seither das schwarze Wesen nie
wieder gesehen. Es hat aber eine lange Zeit gedauert, bis der Geruch vollkommen verschwunden war und ich nicht mehr dachte, dass ich von ihm
verfolgt werde.

Eingetragen am 03.07.2019 als Datensatz 91035
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Quetiapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Quetiapin

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavor bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Tavor für posttraumatische Belastungsstörung

Zu hohes Abhängigkeitspotential. Aufgrund der Notwendigkeit in meiner psychiatrischen Behandlung und von den Ärzten herbeigeführt, nehme ich Tavor seit 3,5 Jahren. Ich kann's nicht empfehlen . Ich merke das Abhängigkeitapotential und das es schwer ist davon loszukommen. Ich verstehe nicht...

Tavor bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavorposttraumatische Belastungsstörung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu hohes Abhängigkeitspotential.

Aufgrund der Notwendigkeit in meiner psychiatrischen Behandlung und von den Ärzten herbeigeführt, nehme ich Tavor seit 3,5 Jahren.
Ich kann's nicht empfehlen .
Ich merke das Abhängigkeitapotential und das es schwer ist davon loszukommen.

Ich verstehe nicht warum dieses (und andere Abhängigkeitsmedikamente) mehr als 1 Woche verschrieben wird.
Als Patient bagatellisiert man diesen Hinweis und hat auch keine Vorstellung, wie sich das zeigen sollte.
Der Hinweis dazu von verschiedenen Ärzten hat mir nicht klar gemacht, was diese Abhängigkeit bedeuten kann.
Ich dachte auch, wenn der Arzt mir das solange verschreibt , dann wird das seine Richtigkeit haben.
Das erlebte ich von unterschiedlichsten Ärzten.
Doch nach mehreren Wochen ist es dann immer schwieriger diese Nebenwirkung rückgängig zu machen.

Tavor hilft, aber es schafft nach nur wenigen Tagen regelmäßiger Einnahme auch neue Probleme.
Deshalb sollte es m.E. nur als Einzelgabe verordnet werden und psychiatrisch jeden Tag neu betrachtet, ob die Indikation für Tavor noch besteht.

Eingetragen am 31.08.2020 als Datensatz 99222
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Borderline, posttraumatische Belastungsstörung, Angst- und Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

keinerlei Nebenwirkungen. (ABER: macht schnell abhängig)

Tavor bei Borderline, posttraumatische Belastungsstörung, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorBorderline, posttraumatische Belastungsstörung, Angst- und Panikattacken2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keinerlei Nebenwirkungen.
(ABER: macht schnell abhängig)

Eingetragen am 06.11.2018 als Datensatz 86613
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavor

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Lyrica für posttraumatische Belastungsstörung

Ich würd Euch gerne warnen. Es kommt beim Absetzen vom Lyrica, Bzw Pregabalin zu massiven Entzugserscheinungen. Ich finde, der Entzug ist devinitiv mit einem Opiatentzug vergleichbar. Vielleicht nicht ganz so schlimm, aber eben schlimm genug! Nur für das logische Verständnis: Lyrica ist das...

Lyrica bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lyricaposttraumatische Belastungsstörung11 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich würd Euch gerne warnen. Es kommt beim Absetzen vom Lyrica, Bzw Pregabalin zu massiven Entzugserscheinungen. Ich finde, der Entzug ist devinitiv mit einem Opiatentzug vergleichbar. Vielleicht nicht ganz so schlimm, aber eben schlimm genug!
Nur für das logische Verständnis: Lyrica ist das einzige Medikament, dass bei einem Opiat ( z.B. Heroin) Entzug wirklich hilft, obwohl es selbst kein Opiat ist. Es dockt aber an den selben Rezeptoren an. Somit ist es nicht zu verwunderlich, dass es auch beim Absetzen von Lyrica, Bzw Pregabalin zu Entzugserscheinungen kommt. Nehmt es auf keinen Fall lange, außer es ist medizinisch unabdingbar!!

Eingetragen am 21.05.2021 als Datensatz 104526
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, psyeudohalluzinationen, Depression, PTBS, Generalisierte Angststörungen mit Müdigkeit, Appetitsteigerung, Übelkeit, Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme

in den ersten tagen große müdigkeit,erhöhter Apettit,übelkeit, unter seroquel starke wassereinlagerungen,angeregter Apettit dadurch bedingt starke Gewichtszunahme,

Lyrica bei Depression, PTBS, Generalisierte Angststörungen; Seroquel bei innere Unruhe, psyeudohalluzinationen; Dominal bei Schlaflosigkeit; Trileptal bei Stimmungsschwankungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaDepression, PTBS, Generalisierte Angststörungen-
Seroquelinnere Unruhe, psyeudohalluzinationen-
DominalSchlaflosigkeit-
TrileptalStimmungsschwankungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

in den ersten tagen große müdigkeit,erhöhter Apettit,übelkeit,
unter seroquel starke wassereinlagerungen,angeregter Apettit dadurch bedingt
starke Gewichtszunahme,

Eingetragen am 09.12.2007 als Datensatz 5426
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Quetiapin, Prothipendyl, Oxcarbazepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Patienten Berichte über die Anwendung von Abilify bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Abilify für posttraumatische Belastungsstörung, Dissoziative Störung, Halluzinationen mit Krämpfe, Konzentrationsstörungen, Unruhe

hatte mehrfach starke Verkrampfungen der Arme, des Halses, der Hände und Füße. Sehr schmerzhaft. Gingen vorübergehend mit Akineton zurück. Während der gesamten Zeit konnte ich nicht still sitzen, mich auf irgendetwas konzentrieren, oder mich ruhig halten. Nichts ging, auch bei Bewegung wurde es...

Abilify bei posttraumatische Belastungsstörung, Dissoziative Störung, Halluzinationen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Abilifyposttraumatische Belastungsstörung, Dissoziative Störung, Halluzinationen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hatte mehrfach starke Verkrampfungen der Arme, des Halses, der Hände und Füße. Sehr schmerzhaft. Gingen vorübergehend mit Akineton zurück.
Während der gesamten Zeit konnte ich nicht still sitzen, mich auf irgendetwas konzentrieren, oder mich ruhig halten. Nichts ging, auch bei Bewegung wurde es nicht besser. Dazu kamen extreme Schlafstörungen (die vorher nicht in dem Ausmaße vorhanden waren)
Der Nutzen (Rückgang der Dissoziationen, Flashbacks,Halluzinationen etc) war geringer als der Schaden

Eingetragen am 31.01.2010 als Datensatz 21909
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Seroquel Prolong für posttraumatische Belastungsstörung, Schizoaffektive Störung, posttraumatische Belastungsstörung, Schizoaffektive Störung, posttraumatische Belastungsstörung, Schizo-Affektive Störung, posttraumatische Belastungsstörung, Schizoaffektive Störung mit Gewichtszunahme

In erster Line kann ich eine drastischen Gewichtszunahme unter Seroquel beschreiben. In KOmbination mit anderen Medikamenten ( Dominal, Atosil) innerhalb eines Jahres von 20 (!!!) Kilo.

Seroquel Prolong bei posttraumatische Belastungsstörung, Schizoaffektive Störung; Abilify bei posttraumatische Belastungsstörung, Schizo-Affektive Störung; Dominal bei posttraumatische Belastungsstörung, Schizoaffektive Störung; Opipramol bei posttraumatische Belastungsstörung, Schizoaffektive Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquel Prolongposttraumatische Belastungsstörung, Schizoaffektive Störung2 Jahre
Abilifyposttraumatische Belastungsstörung, Schizo-Affektive Störung2 Jahre
Dominalposttraumatische Belastungsstörung, Schizoaffektive Störung10 Jahre
Opipramolposttraumatische Belastungsstörung, Schizoaffektive Störung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In erster Line kann ich eine drastischen Gewichtszunahme unter Seroquel beschreiben. In KOmbination mit anderen Medikamenten ( Dominal, Atosil) innerhalb eines Jahres von 20 (!!!) Kilo.

Eingetragen am 15.08.2010 als Datensatz 26377
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel Prolong
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Dominal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin, Aripiprazol, Prothipendyl, Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Abilify

Patienten Berichte über die Anwendung von Doxepin bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Doxepin für post-traumatisches Stress-Syndrom mit starkes Träumen, Abhängigkeit, Mundtrockenheit

Doxepin hat mir extrem gut geholfen. Zuerst nahm ich es gegen chronischen Bauchschmerzen nach Bauchfellplastik incl. Neurotonie. Davor war ich durch die staendigen Schmerzen so geraedert, dass mein Gesicht sogar verzerrt u angespannt aussah. Mein Arzt verschrieb mir Aponal (Doxepin). Einige Tage...

Doxepin bei post-traumatisches Stress-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Doxepinpost-traumatisches Stress-Syndrom7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Doxepin hat mir extrem gut geholfen. Zuerst nahm ich es gegen chronischen Bauchschmerzen nach Bauchfellplastik incl. Neurotonie. Davor war ich durch die staendigen Schmerzen so geraedert, dass mein Gesicht sogar verzerrt u angespannt aussah. Mein Arzt verschrieb mir Aponal (Doxepin). Einige Tage spaeter fragte mein Chef, was denn mit mir passiert sei, ich saehe so gluecklich aus, u fragte ob ich frisch verliebt sei. Nichts dergleichen, aber endlich mal richtig geschlafen u kein Stress meh im Kopf. Nach einigen Monaten konnte ich es absetzen.
Allerdings machte ich 3 Jahre spaeter eine extrem traumatische Erfahrung, kompletter Burn-out u heftige Virus-Infektion folgte. Seitdem taeglich Nerven-schmerzen im Kopf u hinter dem Gesicht. Nehme Oxygesic 160mg am Tag u abends 150mg Doxepin. Wirkt schlaffoerdernd ohne groggy zu machen. Auch ist der Schlaf tiefer. Auffallend sind die vielen, intensiven bunten Traeume, die fast 100% positiv sind, es ist, als waer man nachts im Kino. Auf Doxepin passt der Buchtitel: "Der Stoff, aus dem die Traeume sind". Das ich von Doxepin abhaengig bin, weiss ich. Ohne Doxepin lieg ich dann nachts wach u bin am zappeln. Stress. Eines Tages werd ich den Absprung schaffen.

Eingetragen am 24.01.2013 als Datensatz 50675
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Doxepin für posttraumatische Belastungsstörung mit Benommenheit

Ich nehme doxepin als notfall medikament, wenn alles zusammenbricht, und da hilft es ganz gut.

Doxepin bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Doxepinposttraumatische Belastungsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme doxepin als notfall medikament, wenn alles zusammenbricht, und da hilft es ganz gut.

Eingetragen am 09.06.2015 als Datensatz 68227
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Doxepin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Doxepin

Patienten Berichte über die Anwendung von Atosil bei Posttraumatische Belastungsstörung

 

Valproat für Postraumatische Belastungsstörung, Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Borderline Störung mit Gewichtszunahme, Wirkungsverlust, Unruhe, Muskelzuckungen

Valproat führte zu einer extremen Gewichtzunahme von 37 kg Nach 4 Jahren gab es keine Wirkung mehr und die Stimmungsschwankungen und die Aggresivität nahmen wieder zu. Atosil verursachte eine starke innere Unruhe mit unkontrollierten Beinzuckungen während der Schlafphase

Valproat bei Stimmungsschwankungen, Aggressivität, Borderline Störung; Atosil bei Postraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ValproatStimmungsschwankungen, Aggressivität, Borderline Störung4 Jahre
AtosilPostraumatische Belastungsstörung13 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Valproat führte zu einer extremen Gewichtzunahme von 37 kg
Nach 4 Jahren gab es keine Wirkung mehr und die Stimmungsschwankungen und die Aggresivität nahmen wieder zu.

Atosil verursachte eine starke innere Unruhe mit unkontrollierten Beinzuckungen während der Schlafphase

Eingetragen am 20.07.2007 als Datensatz 2448
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atosil für posttraumatische Belastungsstörung mit Müdigkeit

ich nehme seit 3 Jahren Atosil auf bedarf ich finde es besser als Tavor weil es nicht abhängig macht und ich nehme je nach stärke zwischen 25mg und 100 mg und ich kann es auch täglich nehmen ohne angst vor Abhängigkeit.normaler weise macht es sehr müde aber auch sehr Ruhig wen ich es um 24:00...

Atosil bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Atosilposttraumatische Belastungsstörung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme seit 3 Jahren Atosil auf bedarf ich finde es besser als Tavor weil es nicht abhängig macht und ich nehme je nach stärke zwischen 25mg und 100 mg und ich kann es auch täglich nehmen ohne angst vor Abhängigkeit.normaler weise macht es sehr müde aber auch sehr Ruhig
wen ich es um 24:00 Uhr nehme dann bin ich 7 Stunden immer noch sehr Kaputt aber die Gedanken und so sind weg

Eingetragen am 12.07.2011 als Datensatz 35852
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Atosil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Atosil
mehr von 72 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Posttraumatische Belastungsstörung gruppiert wurden

Alle Symptome der kompl. PTSD, belstungsstörung durch Traumata, Borderline-Störung&PTBS, Chronische komplexe posttraumatische Belastungsstoerung, Chronische komplexe PTBS, Komplexe Posttraumatische Belastungsstörrung, Komplexe Posttraumatische Belastungsstörung, komplexe PTBS, Polytraumatische Belastungsstörung, post -traumatische b-bleastungsstörung

Klassifikation nach ICD-10

F43.1Posttraumatische Belastungsstörung

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Bine 2
Bine 2
Benutzerbild von Jacko67
Jacko67
Benutzerbild von ina-hexe
ina-hexe

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 191 Benutzer zu Posttraumatische Belastungsstörung

Empfohlene Ärzte für Posttraumatische Belastungsstörung

Psychotherapeut (Arzt)
  • Dr. Dr. Aribert Muhs
    Dr. Dr. Aribert Muhs
    (3 Bewertungen)
  • Dr. med. Manfred Strecker
    Dr. med. Manfred Strecker
    (2 Bewertungen)
Nervenheilkundler
  • Dr. med. Manfred Finck
    Dr. med. Manfred Finck
    (13 Bewertungen)
  • Elke Hartmann
    Elke Hartmann
    (7 Bewertungen)
Psychiater
  • Dr. med. Norwin Schmitt
    Dr. med. Norwin Schmitt
    (4 Bewertungen)
  • Dr. Dolf Hage
    Dr. Dolf Hage
    (0 Bewertungen)

Posttraumatische Belastungsstörung Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Posttraumatische Belastungsstörung ist eine Reaktion auf schwere Belastungen und gehört zu den psychoreaktiven Störungen.
Der Beginn innerhalb von 6 Monaten nach dem auslösendem Ereignis, häufig sind der Tod eines nahen Angehörigen, Gewaltverbrechen, Vergewaltigung, Geiselnahme und Kriegshandlungen Gründe der Belastungsreaktion.
Nachhallerinnerungen (flash backs), Amnesie, Bewusstseinseinengung und vegetative Symptome, wie Tachykardie, Schwitzen, Schwindel, Durchfall und Schlafstörungen treten auf.

[]