Tavor

Das Medikament Tavor wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Tavor wurde bisher von 503 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7.9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Tavor traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

keine Nebenwirkungen (128/472)
27%
Abhängigkeit (90/472)
19%
Müdigkeit (58/472)
12%
Absetzerscheinungen (36/472)
8%
Gewichtszunahme (23/472)
5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 170 Nebenwirkungen bei Tavor

Wo kann man Tavor kaufen?

Tavor ist in vielen Apotheken erhältlich. Hier finden Sie das Medikament zum günstigsten Preis.

Tavor wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Depression25% (82 Bew.)
Schlafstörungen16% (62 Bew.)
Angststörungen10% (39 Bew.)
Angst- und Panikattacken9% (39 Bew.)
Borderline6% (27 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 47 Krankheiten behandelt mit Tavor

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Tavor

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Lorazepam67% (172 Bew.)
Temesta32% (71 Bew.)
Lorasifar<1% (2 Bew.)

Wir haben 472 Patienten Berichte zu Tavor.

Prozentualer Anteil 64%36%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg7187
Durchschnittliches Alter in Jahren4650
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,1226,93

In Tavor kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Lorazepam

Tavor jetzt Günstig bestellen

Fragen zu Tavor

alle Fragen zu Tavor

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Tavor für Sozialphobie, Innerliche Unruhe

Mir hat ein norwegischer Arzt im Urlaub eine Tablette Tavor 1.0 gegeben da ich schwere Schlafstörungen hatte. Die beruhigende Wirkung trat schnell ein, nachdem ich das Medikament nachmittags eingenommen hatte. Der Schlaf in der Nacht war dann hervorragend. Da ich diese Unruhezustände (vor...

Tavor bei Sozialphobie, Innerliche Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorSozialphobie, Innerliche Unruhe1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir hat ein norwegischer Arzt im Urlaub eine Tablette Tavor 1.0 gegeben da ich schwere Schlafstörungen hatte. Die beruhigende Wirkung trat schnell ein, nachdem ich das Medikament nachmittags eingenommen hatte. Der Schlaf in der Nacht war dann hervorragend.
Da ich diese Unruhezustände (vor besonderen Ereignissen) immer wieder mal habe bat ich später meinen Hausarzt um eine Tavor-Verordnung, die er auch ausführte. (20 Tabletten 1.0)
Ich verwende sie nun ausschließlich als "Erste Hilfe in der Not"
Alleine schon der Gedanke etwas wirkungsvolles zu Hause zu haben hilft mir weiter.
Habe das Medikament jetzt seit 5 Monaten, erst zwei mal nahm ich jeweils eine halbe Tablette, mit guter Wirkung. Unerwünschte Nebenwirkungen konnte ich keine feststellen.
Suchtgefahr sehe ich bei mir eher nicht, da Sucht für mich Abhängigkeit bedeutet, ich aber gerne unabhängig bin. So kommt es daß ich Tavor nur empfehlen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 92202
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depressionen, Depressionen, Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Nebenwirkungen bei Tavor hatte ich keine, allerdings habe ich mich strit an die Anweisungen des Arztes gehalten. Das \"Egal-Gefühl\" war gewünscht, somit für mich keine Nebenwirkung.

Tavor bei Depressionen, Panikattacken; Anafranil bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepressionen, Panikattacken6 Wochen
AnafranilDepressionen6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen bei Tavor hatte ich keine, allerdings habe ich mich strit an die Anweisungen des Arztes gehalten. Das \"Egal-Gefühl\" war gewünscht, somit für mich keine Nebenwirkung.

Eingetragen am  als Datensatz 7579
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam, Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst, Zwangsgedanken, Zwangshandlungen, Depression schwere Episode mit Müdigkeitsgefühl

Ich nehme Tavor seit zwei Tagen. Begonnen habe ich am ersten Tag mit 2x 1mg (Schmelztablette). Ab dem zweiten Tag morgens, mittags und abends je 0,5 mg Tablette in Normalform. Ich bin froh, denn die letzten zwei Wochen waren furchtbar düster und geprägt von Gedankenkreisen, Zwangsgedanken und...

Tavor bei Angst, Zwangsgedanken, Zwangshandlungen, Depression schwere Episode

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst, Zwangsgedanken, Zwangshandlungen, Depression schwere Episode-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Tavor seit zwei Tagen. Begonnen habe ich am ersten Tag mit 2x 1mg (Schmelztablette). Ab dem zweiten Tag morgens, mittags und abends je 0,5 mg Tablette in Normalform.
Ich bin froh, denn die letzten zwei Wochen waren furchtbar düster und geprägt von Gedankenkreisen, Zwangsgedanken und Handlung in heftigster Form. Gepaart mit Angst-und Panikattacken.
Meine Psychiater hat mir Tavor zusätzlich zu meinem Antidepressivum (Paroxat) verschrieben.
Ich hatte zunächst Angst bzgl. Abhängigkeit, liess mich aber von meiner Ärztin überzeugen, dass sie es soweit nicht kommen lassen wird. Muss dazu sagen, bin schon länger bei dieser Ärztin und habe sehr viel Vertrauen.
Das Tavor hat nahezu sofort geholfen, ich könnte wieder ohne Ängste und Unruhe in den Tag gehen, klare Gedanken fassen etc.
Das ist der Stand jetzt und mir geht es besser. Ich hoffe, dass das o.a. Paroxar nun auch bald Wirkung zeigt und ich mit der Therapie beginnen kann.
Ich denke, dass dann auch das Tavor unter Aufsicht meiner Ärztin ausgeschlossen werden kann und nur noch im Akutfall wieder zur Anwendung kommt.

Eingetragen am  als Datensatz 86634
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor Taps für Schlafstörungen, Innerliche Unruhe mit keine Nebenwirkungen

Anfangs nahm ich 0,5mg ,nur bei größerer Unruhe 1mg Tavor.Seit 5 Jahren ist mein abendliche Dosis 1mg prophylaktisch.Ich versuche an guten Tagen ohne Medikament aus zu kommen,was ich aber spätestens in den frühen Morgenstunden bereue.Dann setzt die Unruhe wieder ein.Ich bezeichne dies aber nicht...

Tavor Taps bei Schlafstörungen, Innerliche Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavor TapsSchlafstörungen, Innerliche Unruhe13 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs nahm ich 0,5mg ,nur bei größerer Unruhe 1mg Tavor.Seit 5 Jahren ist mein abendliche Dosis 1mg prophylaktisch.Ich versuche an guten Tagen ohne Medikament aus zu kommen,was ich aber spätestens in den frühen Morgenstunden bereue.Dann setzt die Unruhe wieder ein.Ich bezeichne dies aber nicht als Abhängigkeit,sondern als Bekämpfung meiner Grundkrankheit und Wiedererlangung von Lebensqualität.Nebenwirkungen kann ich mit wenig bis keine einschätzen.

Eingetragen am  als Datensatz 10530
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor Taps
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst ( wegen MRT ) der enge darin mit keine Nebenwirkungen

Mußte Tavor im Krankenhaus nehmen, da ich eine MRT Untersuchung vor mir hatte und ich Angst vor dieser enge hatte. Die Tablette wird nur unter die Zunge gelegt und wirkt bereits nach 1 minute. Ich wurde nur leicht müde, aber ganz ruhig und gelassen, so das ich keine Panik bekommen habe und alles...

Tavor bei Angst ( wegen MRT ) der enge darin

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst ( wegen MRT ) der enge darin1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mußte Tavor im Krankenhaus nehmen, da ich eine MRT Untersuchung vor mir hatte und ich Angst vor dieser enge hatte. Die Tablette wird nur unter die Zunge gelegt und wirkt bereits nach 1 minute. Ich wurde nur leicht müde, aber ganz ruhig und gelassen, so das ich keine Panik bekommen habe und alles gut ertragen konnte. War also nicht komplett weggetreten, aber sehr entspannt. Nebenwirkungen hatte ich eigentlich keine, habe leichte Übelkeit verspürt, aber ob das die Tablette war, kann ich so nicht sagen. Kann auch der Streß und die Aufregung gewesen sein. Hatte sie morgens um halb 8 genommen und konnte abends auch ohne probleme einschlafen. Abhängigkeit nach einer Einnahme ist eh ausgeschlossen. Würde sie aber nur in Ausnahmesituationen nehmen oder in Einzelfällen.

Eingetragen am  als Datensatz 26872
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depression u Angststoerung mit keine Nebenwirkungen

An mir wurde vorher viel herumgedoktort....ich sollte staendig andere Neuroleptika ausprobieren..mit heftigsten Nebenwirkungen. Da ich vorher bereits in einer akuten Phase Tavor bekommen hatte (allerdings in Spanien), wollte ich die wieder verschrieben haben. Es muss sich aehnlich anfuehlen...

Tavor bei Depression u Angststoerung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression u Angststoerung12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

An mir wurde vorher viel herumgedoktort....ich sollte staendig andere Neuroleptika ausprobieren..mit heftigsten Nebenwirkungen. Da ich vorher bereits in einer akuten Phase Tavor bekommen hatte (allerdings in Spanien), wollte ich die wieder verschrieben haben.
Es muss sich aehnlich anfuehlen nach Plutonium oder Milzbranderregern zu fragen. Da es mir immer schlimmer ging und mir mein langjaehriger Hausarzt lapidar eine Einweisung in die Hand drueckte..... gingen unsere Wege dort auseinander. Meine Mutter war grad parallel zum Pflegefall geworden und ich als einzige Tochter musste, da das beschissene Weinen bei mir tagelang anhaelt, meine 85jaehrige Mutti jeden Tag Rotz und Wasser heulend besuchen.
Geh doch mal zum Friseur kam auch aus derselben Praxis....und der Partner aus derselben Praxis hat einer Freundin Tavor verschrieben. Die wollte das allerdings ausdruecklich NICHT nehmen.
Ich musste mir einen neuen Hausarzt suchen und nehme Tavor jetzt bei Bedarf.
Nach meiner Erfahrung ist alles andere wirkungslos oder hatte so ueble Nebenwirkungen, dass ich jeweils nach einer Tablette sofort mit der Einnahme aufgehoert hatte.

Die ganze Panikmache hat derartige Hoehen erreicht, dass hier meiner Meinung nach ein grossartiges Medikament aus Unwissenheit kaum noch zugaenglich ist.
Mich hat zeitgleich irritiert, dass man mich mit allen moelichen Neuroleptika vollballern wollte....und zwar als taeliche Einnahme.

Es ist ein stark abhaengig machendes Medikament und darum ist einfach Vorsicht geboten...aber das ganze duemmliche Gesabbel dass es verboten gehoert..... da hat doch jemand den Schuss nicht gehoert.....oder nicht genug Leidensdruck in seiner Krankheit. Da ich weiss wie excellent es hilft, nehme ich es sehr bewusst nur wenn es mir sehr schlecht geht..... ich taete mir einen schlechten Dienst es taeglich zu nehmen, weil dann die Wirkung langsam wegfaellt.
... keinerlei Nebenwirkungen...

Eingetragen am  als Datensatz 70242
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Panik, Angst, Hypochonder, Panikattacken, Angststörung mit Herzrasen, Todesangst, niedriger Blutdruck

Ich habe Tavor 1,0 schon einmal vor Jahren wegen seelischer Belastung bzw. Panikattacken bekommen und auch einige Wochen 2-3 x wöchentlich genommen. Ich hatte erstmals gute Erfahrungen da es sehr schnell wirkt und alle Angst vertreibt und auch müde macht, bzw. schlafen lässt ohne Gegrübele. Ich...

Tavor bei Panikattacken, Angststörung; Opipramol bei Panik, Angst, Hypochonder

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorPanikattacken, Angststörung6 Monate
OpipramolPanik, Angst, Hypochonder3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tavor 1,0 schon einmal vor Jahren wegen seelischer Belastung bzw. Panikattacken bekommen und auch einige Wochen 2-3 x wöchentlich genommen. Ich hatte erstmals gute Erfahrungen da es sehr schnell wirkt und alle Angst vertreibt und auch müde macht, bzw. schlafen lässt ohne Gegrübele. Ich hatte danach keine Entzugserscheinungen und auch schnell abgesetzt. Aber nun habe ich es seit September 2017 täglich genommen zwischen 1,0 , 0,5 und ,0,25 mg da die Attacken wieder kamen durch einen BS-Vorfall und täglichen starken Schmerzen rutschte ich in die Angstsituation wieder hinein. Auch ein familiärer Schicksalsschlag kam hinzu. Ich bin starker Hypochonder und habe mir täglich neue Erkrankungen eingebildet vor allem ohne Tavor. Jedenfalls wollte ich langsam das Tavor absetzen da viele Nebenwirkungen dauerhaft eintraten und ich es allein schaffen möchte mit meiner Familie und Gesprächstherapie. ich halte nichts von Tabletten ( ein Geschäft der Pharmaindustrie mit vielen Nebenwirkungen die andere Erkrankungen hervorrufen ) auf Dauer- ich muss aber sagen nur kurzzeitig und nicht täglich angewendet ist dieses Medikament perfekt. - ersetzt natürlich keine Gesprächstherapie... Jedenfalls durch die tägliche Einnahme wurde ich abhängig und es hat 3 Anläufe gedauert mit Verminderung des Medikamentes auf 2 Wochen lang konsequent nur 1/4 also 0,25 mg täglich bis ich komplett absetzen konnte. Der Entzug ist schrecklich und ich hatte einen kleinen Rückschlag währenddessen. Mit einem starken Willen schafft man es, auch muss man wissen diese Extrem Angstsituationen dauern bis 1-2 Stunden an danach wird es leichter. Ich habe auch 3-4 Nächte komplett nicht geschlafen wegen Herzrasen oder Angstzuständen aber heute ist Tag 7 ohne Tavor und ich fühle mich gut, besser als zuvor. Ich würde es als sehr kurze Hilfe empfehlen in Notsituationen oder schlimmen Nachrichten mit starken Schlafstörungen, aber niemals als Medikation über 3-4 Wochen hinaus und wie gesagt niemals täglich.

Eingetragen am  als Datensatz 82569
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam, Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor bei Angststörung und Unruhe für Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Eines der besten Medikamente und ein Segen für Menschen mit Angststörung bzw. Depressionen mit Schlafstörungen. Bei panischer ungeklärter Angst hat mir Tavor 0,5 (1-1-1) sehr geholfen. Die Erstgabe war 2.0 mg. Bei Angst ist es äußerst wichtig mit einem wirksamen Medikament sofort zu helfen und...

Tavor bei Angststörung und Unruhe bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavor bei Angststörung und UnruheAngststörungen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eines der besten Medikamente und ein Segen für Menschen mit Angststörung bzw. Depressionen mit Schlafstörungen. Bei panischer ungeklärter Angst hat mir Tavor 0,5 (1-1-1) sehr geholfen. Die Erstgabe war 2.0 mg. Bei Angst ist es äußerst wichtig mit einem wirksamen Medikament sofort zu helfen und Tavor ist dabei wohl beste Wahl. Nebenwirkungen hatte ich gar keine. Einfach nur himmlisch. War zu der Zeit sehr dankbar für so ein Medikament. Natürlich muss man aufpassen es nicht dauerhaft zu nehmen zwecks Abhängigkeit. Eine zusätzliche Behandlung mit Therapie bzw. Antidepressive ist daher sehr zu empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 57106
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor bei Angststörung und Unruhe
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst vor Zahn op

Hab Eine ca. 1Std. Vor einer Zahn op genommen. Erst dachte ich ob das alles sei. Aber es wirkt. Man wird dezent ruhiger bis hin zum entspannt sein. Angst ist kaum da. Ehr nur noch ein weniger wollen aber egal gefühl. Der nervöse Bauch beruhigt sich. Und selbst beginnend mit der Behandlung und...

Tavor bei Angst vor Zahn op

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst vor Zahn op1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hab Eine ca. 1Std. Vor einer Zahn op genommen. Erst dachte ich ob das alles sei. Aber es wirkt. Man wird dezent ruhiger bis hin zum entspannt sein. Angst ist kaum da. Ehr nur noch ein weniger wollen aber egal gefühl. Der nervöse Bauch beruhigt sich. Und selbst beginnend mit der Behandlung und Spritze bleibt man von Panik verschont. Alles in allem eine gute Hilfe den Weg erträglicher zu machen. Ich hatte eine gute Extraktion mit allem drum und dran. Nähen mußte auch sein... Meine Backe ist noch taub und die tavor halten mich entspannt wärend ich hier schreibe.

Eingetragen am  als Datensatz 88298
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor 1,0 für Alpträume, schwere Schlafstörung nach Tod meines Sohnes mit keine Nebenwirkungen

Ich nahm schon seit vielen Jahren bei Bedarf Tavor (situationsbedingt durch Agorapobie), meist nur bei der angstmachenden Situation, sonst manchmal wochenlang nicht. Seit dem unerwarteten Tod meines Sohnes hatte ich ganz massive Schlafstörungen mit Alpträumen und auch am Tage ging es mir nicht...

Tavor 1,0 bei Alpträume, schwere Schlafstörung nach Tod meines Sohnes

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavor 1,0Alpträume, schwere Schlafstörung nach Tod meines Sohnes300 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm schon seit vielen Jahren bei Bedarf Tavor (situationsbedingt durch Agorapobie), meist nur bei der angstmachenden Situation, sonst manchmal wochenlang nicht.
Seit dem unerwarteten Tod meines Sohnes hatte ich ganz massive Schlafstörungen mit Alpträumen und auch am Tage ging es mir nicht gut. Tavor nahm ich anfangs 1,0 jede Nacht und manchmal, wenn gar nichts mehr ging, auch 1x am Tag. Danach spürte ich eine optimistischere Veränderung und auch die Nächte waren erträglicher.
Auf keinen Fall habe ich eine Abhängigkeit bemerkt, wie immerzu geschrieben wird, im Gegenteil.
Mir geht es jetzt schon etwas besser und ich habe auf 0,5 reduziert und auch am Tag brauche ich es nicht mehr.
Ich kann Tavor nur empfehlen,denn es hat mein Leben in den ganzen Jahren erträglicher gemacht und im Gegensatz zuAntidepressiva, das immer so angepriesen wird, hat es bei mir keine NW gegeben.

Eingetragen am  als Datensatz 58382
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor 1,0
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Tavor (2,0mg) schon länger im "Giftschrank" für Notfälle aller Art.Nun gab es einen längeren davon und ich habe tgl.eine Dosis zwischen 1,5mg u.3mg eingenommen.Das die Wirkung allmählich weniger wird,wußte ich und so kam es auch. Als ich über "Google" die Situation für einen Entzug...

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tavor (2,0mg) schon länger im "Giftschrank" für Notfälle aller Art.Nun gab es einen längeren davon und ich habe tgl.eine Dosis zwischen 1,5mg u.3mg eingenommen.Das die Wirkung allmählich weniger wird,wußte ich und so kam es auch.
Als ich über "Google" die Situation für einen Entzug recherchiert habe,wurde ich doch panisch und habe mich in der hiesigen Uniklinik (psychosomatische Abtlg.) erkundigt,was da dran ist.Die Ärztin dort
meinte,ich solle die Tabletten einfach absetzen,es würde bei der Dauer und Dosis nichts passieren.
Hat mich nicht überzeugt und ich habe mich stationär für einen "Entzug" aufnehmen lassen. Der Arzt (war ein Prof.) beim Aufnahmegespräch meinte dann auch,woher meine Angst hinsichtlich der Absetzung käme,es seien bis auf mögliche,kurze, ganz leichte Unruhezustände keinerlei Komplikationen zu erwarten.Man hat dann ein sog."Tavor-Schema" zur Absetzung angewendet,ich war genau 7 Tage in der Klinik,4 davon Tavor-frei.
Der Entlassungsarzt berichtete,das in der akt.klinischen Forschungsliteratur von einer wirklichen Lorazepam-Abhängigkeit nur in 1% der Fälle gesprochen werden könne,bei allen anderen hätte das Mittel ohne auffälligen Entzug abgesetzt werden können ( sicherlich abhängig von Dosis u.Dauer).
Tja,was soll man nun von den ganzen Horror-Story`s halten???

Eingetragen am  als Datensatz 57648
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen/Unruhezustände

Nebenwirkungen kenne ich keine. Macht eben leicht müde, entspannt, löst Panik, Angst, Spannungen. Wirksamkeit ist sehr gut, Wirkung setzt schnell ein, verträgt sich gut mit anderen Medikamenten, man kann endlich wieder Dinge machen die vorher nicht möglich waren. Wenn man das Medikament strikt...

Tavor bei Angststörungen/Unruhezustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen/Unruhezustände-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen kenne ich keine. Macht eben leicht müde, entspannt, löst Panik, Angst, Spannungen. Wirksamkeit ist sehr gut, Wirkung setzt schnell ein, verträgt sich gut mit anderen Medikamenten, man kann endlich wieder Dinge machen die vorher nicht möglich waren. Wenn man das Medikament strikt einnimmt weil man "krank" ist, so sehe ich keine Probleme. Nimmt man es wegen "niederen Motivlagen" so kann dies kritisch enden. Das Medikament macht wohl abhängig, dies auch stark. Deshalb ist es wichtig eine Indikation für den Konsum zu haben. Es ist wissenschaftlich klar belegt, dass Menschen ohne Indikation anfälliger für Abhängigkeiten sind, also solche eben welche keinen wirklichen Grund zum Konsum haben. Jemand der schwer krank ist, kommt nach Genesung der Grundkrankheit leicht vom Tavor weg. Jemand mit niederen Motivlagen kommt sehrlich schwer davon weg. Warum das so ist muss ich jetzt nicht begründen, medizinische und biologische Abläufe erspare ich Euch....Fakt ist eins: Tavor ist ein Top Medikament, doch bei falscher Handhabung und Einnahme bei irrationalen Gründen lang es zum absoluten Horror werden. Nun will ich auch gleich noch mit einigen Halbwahrheiten aufräumen. Ein Benzodiazepinentzug ist nicht so schwer wie ein Opiatentzug....Die meisten Menschen bemerken dabei rein gar nichts außer Unruhezustände...Krampfanfälle sind selten. Hört also auf solchen Unsinn zu verbreiten, es entspricht nicht der Realität. Der Nutzen überwiegt dem Risiko irgendwelcher Behauptungen von Leuten ohne Fachwissen. Nehmt das Mittel wenn ihr es wirklich braucht, nwhmtces nicht wenn ihr es nicht braucht und verängstigt hier nicht Leute...Punkt

Eingetragen am  als Datensatz 92963
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Biologischer Bereich / Sozialer Bereich
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depression mit keine Nebenwirkungen

angstzustände,Hemmungen und sprechangst verschwinden. Antriebslosigkeit wird gemildert schlafbereitschaft nimmt zu. sexuelles Interesse nimmt ab. psychischer druck ist besser zu bewältigen. Redseligkeit nimmt zu. Gefahr von unüberlegten handlungen ist gegeben. bei Depressionen schwerer art...

Tavor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression20 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

angstzustände,Hemmungen und sprechangst verschwinden. Antriebslosigkeit wird gemildert
schlafbereitschaft nimmt zu. sexuelles Interesse nimmt ab. psychischer druck ist besser zu bewältigen. Redseligkeit nimmt zu. Gefahr von unüberlegten handlungen ist gegeben.

bei Depressionen schwerer art sind andere Medikamente nahezu wirkungslos-die Aufhellung fehlt und das stumpfsinnige dahinbrüten ist für einen depressiven schrecklich.

meines erachtens ist das suchtpotenzial von optalidon Spezial am stärksten und müsste längst verboten sein.wer verantwortungsvoll mit tavor(nur bei angeborenen Depressionen) umgeht kann die leiden ertragen. schade ist auch das negative Image sowie dümmliche Vorhaltungen(mangels Kenntnis des Krankheitsbildes und des medikaments) seitens der Ärzteschaft und des Praxispersonals.

Eingetragen am  als Datensatz 68041
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depression mit keine Nebenwirkungen

Nehme das Medikament bei Bedarf und bin äußerst dankbar das es ein Medikament Gibt das bei Depressionen wirkt. Beim absetzen habe ich nur leichte Entzugserscheinungen mit Schweißausbrüchen. Ich verstehe den Tumult um die Abhängigkeit nicht!!

Tavor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme das Medikament bei Bedarf und bin äußerst dankbar das es ein Medikament
Gibt das bei Depressionen wirkt.

Beim absetzen habe ich nur leichte Entzugserscheinungen mit Schweißausbrüchen.

Ich verstehe den Tumult um die Abhängigkeit nicht!!

Eingetragen am  als Datensatz 83867
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depression mit Depression, Emotionslosigkeit

Ich nehme nach einem Krankenhausaufenthalt 2016 wegen einer Lungenentzündung täglich wg. Panikattacken aufgrund von Luftnot Tavor. Habe eine chronische Bronchitis und muß starke Medikamente (Lyrica, Daxas, Sulpirid und Torasemid) und 2 zum Inhalieren nehmen. Meine Lebensqualität hat sich sehr...

Tavor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nach einem Krankenhausaufenthalt 2016 wegen einer Lungenentzündung täglich wg. Panikattacken aufgrund von Luftnot Tavor. Habe eine chronische Bronchitis und muß starke Medikamente (Lyrica, Daxas, Sulpirid und Torasemid) und 2 zum Inhalieren nehmen. Meine Lebensqualität hat sich sehr verschlechtert und wird sich auch nicht mehr bessern. War sehr unternehmungslustig, fröhlich und sportlich und im Beruf sehr engagiert. Das entfällt nun alles.
Bin auch größtenteils auf Sauerstoff angewiesen. Es hat sich eine Depression eingestellt. Ich kann mich über nichts mehr freuen, kann nicht weinen,kann nicht lachen: kurz - mir ist alles egal. Am liebsten würde ich tot umfallen. Habe aber eine Familie. Mein Mann geht arbeiten. So sitze ich den ganzen Tag zu Hause und grüble. Kann nicht mal mit unserem Hund rausgehen. Nur noch in den Garten. Große Menschenansammlungen, wie Einkauf im Supermarkt, sind ein Grauen für mich. Reiße mich täglich zusammen für meinen Mann. Das gelingt mir nur mit Tavor. Ich nehme eine 1,0 mg, wenn er von der Arbeit kommt und eine in der Nacht, sonst liege ich jede Nacht wach. Ich habe 2 tolle Enkelkinder. 5 und 9 Jahre alt. Meine Tochter und Familie wohnen in der Nähe. Ich habe mich immer gefreut, wenn sie hier waren. Wir habe viel unternommen. Alles vorbei.
Es geht mir nun um das Tavor. Alle bisherigen verordneten Medikamente hatten bei mir totalstarke Nebenwirkungen. Auch das letzte verordnete Sulpirid bewirkt bei mir Taubheit im Gesicht, Übelkeit und ich kann kaum essen. Tavor hilft mir sofort und ohne Nebenwirkungen. Ich habe nach 1 3/4 Jahren die Dosis nicht erhöht und habe bei meinem Arzt immer das Gefühl, ich muß ihn um etwas Verbotenes bitten. Mißbrauch kann man mit allen anderen Medikamenten auf dieser Schiene auch betreiben. Nicht umsonst soll man fast immer das Medikament "ausschleichen". Schokolade muß ich auch nicht ausschleichen, wenn ich sie nicht mehr esse. Mein Befinden ist so mit Tavor halbwegs erträglich. Was mache ich, wenn mein Psychiater sie mir mal nicht mehr verschreibt.
Sorry, wenns so lang geworden ist. Bin zum ersten Mal hier.
Freue mich auf Eure Reaktionen.

Eingetragen am  als Datensatz 80163
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):165 Eingetragen durch
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Tavor hat mir so sehr geholfen , nehme morgens 0,75mg und abends 0,75 mg und zur Nacht 50 mg Opripramol. Ich nehme es seit 3 Jahren und komme sehr gut damit zurecht.

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tavor hat mir so sehr geholfen , nehme morgens 0,75mg und abends 0,75 mg und zur Nacht 50 mg Opripramol. Ich nehme es seit 3 Jahren und komme sehr gut damit zurecht.

Eingetragen am  als Datensatz 78892
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depressionen, Angststörungen, Burnout, Trauer, Nervenzusammenbruch mit Libidoverlust

Ein wunderbares Medi um mal ordentlich abzuschalten und klarzukommen. Es wirkt schnell: beruhigend bis schlafen0, 5 ruhig2mg schlafen 30 min nach einnahme. keine probleme beim Aufstehen. man fühl sich frisch wie neugeboren beim aufwachen. Nach 1 Monat: Is mehr immer alles...

Tavor bei Depressionen, Angststörungen, Burnout, Trauer, Nervenzusammenbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepressionen, Angststörungen, Burnout, Trauer, Nervenzusammenbruch3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ein wunderbares Medi um mal ordentlich abzuschalten und klarzukommen.

Es wirkt schnell: beruhigend bis schlafen0, 5 ruhig2mg schlafen 30 min nach einnahme. keine probleme beim Aufstehen. man fühl sich frisch wie neugeboren beim aufwachen.

Nach 1 Monat: Is mehr immer alles recht-Einstellung.Man macht alles ohne schlimme Emotionen. Leider sehr starker Verlust des Sextriebs! !! 

aber Depressionen oder schlechte Gedanken waren weg, auch nach der Einnahme für mehrere Wochen !

Nach 2 Monaten ganz , ganz langsam abgesetzt. Als ich vor 3 Jahren schonmal nahm, hatte ich auch keine Entzugserscheinungen. Man muss sich ablenken sonst kann es passieren das man grübelt oder gar einsam fühlt.

Es hilft sehr gut!
nicht länger als 3 Monate! 
aber zwischendurch geht's immer!

Tavor hat mein Leben gerettet, ohne es wäre ich geisteskrank oder suizidgefärdet in eine Psychiatrie eingewiesen worden.

Eingetragen am  als Datensatz 49059
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst- und Panikattacken mit Abhängigkeit

Ich leide seit vielen Jahren unter Angst- und Panikattacken, momentan häufen sie sich und sind so schlimm, dass ich Angst habe zu schlafen. Meine Hausärztin verschrieb mir Tavor 2,5mg, die kleine Wunderpille packt mich in Watte und nimmt jegliche Angst von mir weg! Ich nehme 1/4 der Tablette und...

Tavor bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst- und Panikattacken1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit vielen Jahren unter Angst- und Panikattacken, momentan häufen sie sich und sind so schlimm, dass ich Angst habe zu schlafen. Meine Hausärztin verschrieb mir Tavor 2,5mg, die kleine Wunderpille packt mich in Watte und nimmt jegliche Angst von mir weg! Ich nehme 1/4 der Tablette und erziele meine gewünschte Wirkung, ebenso nehme ich sie nicht täglich sondern bei Bedarf. Für den täglichen Bedarf nehme ich ein anderes pflanzlichen Medikament, was aus Lavendel besteht. Ich bin dankbar, dass ich diese Tablette als Notfall-Medikament immer dabei habe, sie erleichtert manchen schlechten Tag oder Nacht! Abhängigkeit kann ich nicht bestätigen, da ich sie wirklich nur bei Bedarf nehme! Ich hatte mich eigentlich immer dagegen gesträubt, Berügungsmittel zu nehmen, aber ich musst echt gestehen, dass nicht so schlimm ist, man fühlt sich dann besser und lebenswerter :)

Eingetragen am  als Datensatz 81096
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):150
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst- und Panikattacken

Ich habe seit Ewigkeiten mit Angst - und Panikattacken zu tun. Hinzu kommt eine Medikamenten Phobie. Ich hatte immer riesige Angst davor sowas wie lorazepam zu mir zu nehmen. Nachdem ich allerdings mal einen wirklich Verständnisvollen Arzt hatte, der mich bei der Einnahme begleitet hat, ging es...

Tavor bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst- und Panikattacken1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit Ewigkeiten mit Angst - und Panikattacken zu tun. Hinzu kommt eine Medikamenten Phobie. Ich hatte immer riesige Angst davor sowas wie lorazepam zu mir zu nehmen. Nachdem ich allerdings mal einen wirklich Verständnisvollen Arzt hatte, der mich bei der Einnahme begleitet hat, ging es mir sofort besser. Meine gesamte Stimmung ist seitdem auch besser geworden. Nun habe ich immer eine für den Ernstfall dabei und fühle mich deutlich sicherer. Nebenwirkungen habe ich keine bzw keine bemerkbaren - einfach nur zufriedenheit.

Was ich wohl negativ anmerken muss : Selbst nach dem ersten Tag habe ich sofort gemerkt, dass das ein abhängig machende Medikament ist. Ich habe das Medikament wie bereits erwähnt nur für den Notfall. Da es aber so gut wirkt und man so glücklich bei der Einnahme ist, wünschte ich mir schon beinahe einen Notfall um das Medikament wieder zu nehmen. Sprich wenn man schlecht mit so etwas umgehen kann, muss man sehr, sehr vorsichtig sein nicht in eine Sucht zu fallen!

Eingetragen am  als Datensatz 95979
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen

Die Aussagen, dass ein Benzodiazepinentzug schlimmer als ein Opiatentzug wären sind wissenschaftlich gesehen völliger Unsinn und wahrer Unfug. Ein Opiatentzug/Alkoholentzug sind aus medizinischer und biologischer Sicht gesehen die heftigsten Entzüge welche es bei Drogen/Medikamenten usw gibt....

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Aussagen, dass ein Benzodiazepinentzug schlimmer als ein Opiatentzug wären sind wissenschaftlich gesehen völliger Unsinn und wahrer Unfug. Ein Opiatentzug/Alkoholentzug sind aus medizinischer und biologischer Sicht gesehen die heftigsten Entzüge welche es bei Drogen/Medikamenten usw gibt. Keine andere Substanz kommt auch nur annähernd zu dieser Ausprägung/Intensität. Benzodiazepine abzusetzen, das ist unangenehm und oft schwierig, dennoch, bei den Horrorstorrys handelt es sich ganz klar um selbsterfüllende Prophezeiungen und Placeboeffekte....Hört auf die Leute zu verängstigten mit diesem Halbwissen! Ich bin vom Fach, jeden Zag an der Quelle, ich "weiß" aus wissenschaftlicher sicht ganz klar: "nehmt die Stoffe nur in Notfällen, dafür, in einer adäquaten Dosis, missbraucht sie nicht und es wird Euch nichts passieren....Die Benzodiazepine sind Top Medikamente, kaum Nebenwirkungen, eine hohe Wirkpotenz, für den Notfall von Panik, Angst, Spannungen, Depressionsüberbrückungen sind sie 1.Wahl!

Eingetragen am  als Datensatz 93513
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Biologischer Bereich / Sozialer Bereich
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zyprexa für Gemütsverstimmung, Halluzinationen, Angststörungen, Angstpsychose mit Dyskinesie, Speichelfluss, Muskelkrämpfe, Schwellungen der Atemwege, Denkstörungen, Gewichtszunahme, Gedächtnislücken, Orientierungslosigkeit

hatte 2005 während einer stationären Behandlung gegen meinen Willen Zyprexa, Ciatyl, Tavor, Valium, Rohypnol einnehmen müssen. Bei dieser Zwangsmedikamentation, entwickelten sich insbesondere beim Ciatyl, sehr schwere Bewegungsstörungen. Mein Kopf wollte sich von meinem eigenen Hals...

Zyprexa bei Angstpsychose; Tavor bei Angststörungen; Ciatyl bei Halluzinationen; Valium bei Gemütsverstimmung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaAngstpsychose30 Tage
TavorAngststörungen5 Tage
CiatylHalluzinationen5 Tage
ValiumGemütsverstimmung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hatte 2005 während einer stationären Behandlung gegen meinen Willen Zyprexa, Ciatyl, Tavor, Valium, Rohypnol einnehmen müssen.
Bei dieser Zwangsmedikamentation, entwickelten sich insbesondere beim Ciatyl, sehr schwere Bewegungsstörungen. Mein Kopf wollte sich von meinem eigenen Hals runterschrauben besser gesagt brechen, meine Gesichtsmuskeln waren ausser Kontrolle sowie die Zungenmuskulatur, der Speichelfluss war nicht mehr zu halten. Dabei schwillte mein Hals unberechenbar an und hatte zeitweise nur noch um Hilfe röcheln können und bin auf Knien und in alle Himmelsrichtungen verkrampft zum Stationsarzt gerobbt, da ich beinahe erstickt wäre. Meine Schultern drückten sich auch irgendwie auf meine Brust und Lungen. Jeder Meter kam mir vor, wie 1km. Dieses Ciatyl D wurde mir IM für 4- 5 tage auf Depot gepritzt!
Tavor machte mich wie besoffen und taub in meinem Denkvermögen, als würden deine Gedanken das schielen anfangen und können nichts mehr erkennen.
Zyprexa durfte ich nicht absetzen, wurde mir sogar während ein Zwangsfixierung in den Mund gesteckt, da ich es wieder ausspcukte bekam ich ne halbe std später auf 500mg Valium -Ciatyl intramuskulär "IM" gespritzt. Als dieses endlich ausgeschwemmt war, wurde ich dazu gezwungen, Zyprexa weiter oral einzunehmen, sonst wollte der Memminger Oberarzt Dr. Roth mir Ciatyl weiter auf Depot spritzen. Die Wirkung bekommt man anfangs nicht mit, dann bremst es wohl subtile Empfindungen aus. Pflanzen und Blumen die einem normalerweise ein behagliches Gefühl suggerieren können, durch ihre Ästhetik und Kreativität unserer Natur, werden nicht mehr lebendig wahrgenommen. Es entschärfte meinen individuellen Bezug zu dieser Lebensfreude und "Energiequelle" -es machte mich Tag für Tag stumpfsinniger - 30 Tage lang -gegen meinen Willen! Dazu hab ich etwa 20 kilo in 3 Wochen zugenommen -auch unfreiwillig -aber das Hungergefühl war nicht zu bändigen.

Als ich endlich selbst wieder entscheiden durfte, die stationäre Behandlung abzubrechen -tat ich dies sofort und setzte Zyprexa ab.
Dier ersten zwei Wochen dachte ich es fehlt mir etwas in der Brust -und zwar ich selbst! Anders kann ich es nicht beschreiben aber genauso empfand ich es. Als wäre meine Seele mit einer Kanonenkugel durch meine Brust geschossen worden.
Gleichzeit kam ein Angsgefühl auf, was wie eine Sprungfeder die runtergedrückt wird, wieder unter Spannung zurückspringt und dir die bewusste Angst in den Bauch boxt.
Ehrlich gesagt fühl ich mich bis heute einfach nicht mehr wie der, der ich vorher einmal war, bzw. meine natürliche Entwicklung hätte einen anderen Verlauf genommen.
Das Rohypnol Schlamittel macht definitv müde aber es macht dir einfach das Licht aus im Gehirn und verursacht extreme Gedächnislücken und Orientierungslosigkeit


seit Ende 2009 bis heute treten bei mir Dyskinesien auf, die sich von einem Tag auf den anderen entwickelt haben.
Zuerst schlugen mir die Beine unkontrolliert und die gesamten unteren Extremitäten, mein Kopf explodiert zur Seite weg oder ich shake mich wie ein Hund der aus dem Wasser kommt für ein paar Sekunden. Das habe ich so gut wie jeden Tag bzw. Abend und nachts wenn man sich entspannt, tritt es am häufigsten auf - zeitweise sehr heftig -wobei das Gelenk bis zum Knochenanschlag "explodiert".

Was die Ursache für diese Symptome sind konnte von ärztlicher Seite aus nicht abgeklärt werden und ich wurde wieder zum Psychater geschickt. Die Ursache könnte RLS sein oder Tourette-Syndrom, aber es kommt für mich auch defintiv eine
"irrecersible Spätdyskinesie" (nicht umkehrbare Bewegungstörungen) in Frage.
Jedenfalls traten derartige Bewegugnstörungen vor der Ciatyl D -Medikamentation bei mir nie auf.

Damit gehört mit Sicherheit niemnand behandelt -egal ob Mensch oder Tier.
Auch die derzeiitigen Unterbirngungsgesetze stinken zum Himmel, das Bayerische voran!

wer entschädigt mich jetzt angemessen? -bin heute Rentner, Sozialhilfeempfänger und AU?
Kto.Nr und BLZ teile ich Ihnen auf Anfrage mit!

Eingetragen am  als Datensatz 32445
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zyprexa
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ciatyl
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Valium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin, Lorazepam, Zuclopenthixol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen

Ich habe 2001 in einer Klinik zum ersten Mal Tavor genommen, wegen starker Ängste bis zu 5 mg am Tag. Es hat sofort gut geholfen, die auftretende Müdigkeit war mit egal, weil die Angsthölle gelindert wurde. Nach 17 Monaten habe ich es mit Kava-Kava ausgeschlichen ( was mittlerweile wieder...

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 2001 in einer Klinik zum ersten Mal Tavor genommen, wegen starker Ängste bis zu 5 mg am Tag. Es hat sofort gut geholfen, die auftretende Müdigkeit war mit egal, weil die Angsthölle gelindert wurde. Nach 17 Monaten habe ich es mit Kava-Kava ausgeschlichen ( was mittlerweile wieder verschrieben werden kann: Kavasedon). Seit 2 Jahren habe ich wieder verstärkte Ängste und nehme bei akuter Problematik 1mg Tavor. Angstlösende Antidepressiva haben mir nie geholfen. Habe eine lange Odysee an Therapien, Medikamenten hinter mir und kann nur jedem von euch empfehlen, keine Angst vor Tavor zu haben. Ja, es macht abhängig, aber alle Medikamente machen abhängig. Und die NW von Tavor sind nicht so gruselig wie die von Neuroleptika. Auch vor niedrig dosierten Neuroleptika warnen viele Ärzte. Aber wenn diese helfen ist es auch gut.

Eingetragen am  als Datensatz 88064
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depressionen, Unruhe durch SSRI mit Abhängigkeit

Ich bekam Tavor während eines stationären Klinikaufenthaltes. Zuerst wollte man es mir wegen Suizidgedanken verschreiben, doch ich lehnte ab, weil ich Bedenken wegen der Abhängigkeit hatte. Der Oberarzt erklärte mir daraufhin, ich müsse mir diesbezüglich keine Sorgen machen, wenn ich ohnehin um...

Tavor bei Depressionen, Unruhe durch SSRI

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepressionen, Unruhe durch SSRI19 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Tavor während eines stationären Klinikaufenthaltes. Zuerst wollte man es mir wegen Suizidgedanken verschreiben, doch ich lehnte ab, weil ich Bedenken wegen der Abhängigkeit hatte. Der Oberarzt erklärte mir daraufhin, ich müsse mir diesbezüglich keine Sorgen machen, wenn ich ohnehin um die Suchtgefahr wisse. Damit hatte er im Nachhinein komplett Umrecht, denn das Medikament macht nicht nur psychisch abhängig, sondern auch körperlich und diese Abhängigkeit wird man in jedem Fall sicher (!) entwickeln, auch wenn man um die Gefahren der Einnahme weiß.
Ich nahm das Medikament nach diesem Gespräch dann einige Male im Bedarfsfall ein. Als mir dann ein SSRI angesetzt und ich mit massivster Unruhe und Schlaflosigkeit reagierte, stimmte ich schließlich zu, dass mir 3mg Tavor tgl angesetzt wurden, da die Unruhe laut Ärzten lediglich eine anfängliche Nebenwirkung sei und in ein paar Wochen abklingen würde. Das Tavor würde diese Unruhe "überbrücken". Leider bewahrheitete sich dies nicht und das SSRI musste nach insgesamt acht Wochen abgesetzt werden, da meine Suizidgedanken davon zunahmen und die Situation sich zuspitzte. In der Zwischenzeit war das Tavor auf 4mg täglich erhöht worden.
Die Wirkung des Tavors empfand ich nicht als angenehm. Zu Beginn schlief ich sehr viel, fühlte mich massiv benommen und hatte Schwierigkeiten, mich abends, wenn ich mit meinem Mann telefonierte, zu erinnern, was ich den ganzen Tag über eigentlich gemacht hatte. Ich fühlte mich weggetreten, aß kaum noch etwas und nahm viel Gewicht ab. Mein Gehirn arbeitete sehr lahm, in der Beschäftigungstherapie war ich kaum mehr fähig irgendetwas zu tun, da ich mir keine Handlungsabläufe mehr merken konnte.
Allerdings nahm dieser Effekt auf Grund der Gewöhnung nach den ersten Wochen deutlich ab und ich wurde zusehend unruhiger und hatte Probleme schlafen zu können. Daher wurde die Dosis um 1mg erhöht. Ob das letztlich an den Gewöhnungseffekten oder der Unruhe lag, die ich als Nebenwirkung von dem SSRI hatte (oder eine Kombination aus beidem war), kann ich nicht abschließend beurteilen.

Was dann folgte, beurteile ich im Nachhinein als massives Fehlurteil der behandelnden Ärzte:
das Tavor wurde nach 8 Wochen fester Einnahme von 4mg in 0,5mg Schritten reduziert. Mir wurde NICHT gesagt, was dabei für Nebenwirkungen/Absetzsymptome auftreten können, wahrscheinlich um keinen Noceboeffekt zu generieren. So konnte ich die dann folgenden Symptome aber überhaupt nicht einordnen und die Ärzte schafften es leider nicht die Symptomatik mit dem Absetzen der Tabletten in Einklang zu bringen. Selbst irgendwo nachlesen konnte ich in dem Zustand auch nicht.

Ich persönlich entwickelte massive Entzugserscheinungen. Ich schreibe "ich persönlich", da mir auch Mitpatienten begegnet sind, deren Absetzsymptome keineswegs so ausgeprägt waren und für die das Absetzten lediglich eine sehr schwierige unruhige Zeit war.
Ich begann ab der ersten Dosisreduktion massive Stimmungsschwankungen zu entwickeln. Meine Laune wechselte permanent von ängstlich/panisch zu gereizt/aggressiv und von da zu weinerlich. Ich fing plötzlich an stundenlang grundlos zu heulen und ging ohne Anlass (!) an die Decke. Ich kam mir vor wie ein Dampfkessel, der kurz vor dem Explodieren steht, fühlte mich stark angespannt und hatte erstmals in meinem Leben Panikattacken. Ich war früher Leistungsschwimmerin und fühlte mich jeden Moment so wie auf dem Startblock kurz vor dem Sprung. Für andere Leute war ich nicht mehr zu ertragen, besonders die Aggressivität führte in der Psychiatrie zu gefährlichen Situationen. Das Schlimmste war, dass ich nicht wusste, woher diese Symptome rührten (und die Ärzte scheinbar auch nicht). Ich hatte das Gefühl, plötzlich ein ganz anderer Mensch zu sein, gerade sehr aggressive Tendenzen hatte ich in meinem Leben nie zuvor gehabt. Ich bekam Angst vor mir selbst und verstand nicht mehr, was mit mir los war. Mit zunehmender Reduktion traten dann auch eine starke Schlaflosigkeit, welche mit Seroquel behandelt wurde, und Händezittern auf. Zudem hatte ich ständig das Gefühl, alles um mich herum sei nicht real und ich würde mich in einem Traum befinden. Einmal lag ich auf meinem Bett und die Decke kam mir ewig weit weg vor. Meine Depression schien sich zu verschlimmern, ich konnte die Unruhe nicht aushalten, fühlte mich wegen der aggressiven Ausbrüche völlig mies und schämte mich, wusste nicht mehr was mit mir los war und dachte, ich sei jetzt völlig verrückt geworden. Ich begann ständig darüber nachzudenken, mir das Leben zu nehmen, damit dieser Alptraum endlich vorbei wäre.

All das berichtete ich so den Ärzten bei der Visite. Niemand (!) schien auf die Idee zu kommen, meine Beschwerden dem Absetzen des Medikamentes zuzuschreiben, obwohl mir im Nachhinein von einem Suchtmediziner gesagt wurde, dass diese charakteristisch für einen Benzodiazepinentzug seien. Wahrscheinlich lag das auch daran, dass die Nebenwirkungen ungewohnt heftig ausfielen und gleich bei der ersten Reduktion begannen, was selten ist, aber vorkommt und Ärzte müssen in meinen Augen auch seltene Nebenwirkungen oder paradoxe Reaktionen erkennen können.
Stattdessen wurden all diese Symptome zunächst als Bestandteil meiner Depression fehlgedeutet, obwohl sowohl ich als auch mein Mann darauf beharrten, dass ich diese vor dem Klinikaufenthalt nicht gehabt hätte (damals schlief ich sogar immer sehr viel, z.T. 14h am Tag). Als die Suizidgedanken sich verschlimmerten, wurde die Tavordosis wieder erhöht, was natürlich anfänglich half, da sich dadurch die Entzugssymptome besserten.
Nun begann ein Teufelskreis, den der Suchtmediziner, der mir beim Absetzen half, als klassischen "Drehtüreffekt" bezeichnete: die Tavordosis wurde gesenkt, mir ging es schlechter, dies wurde fälschlicherweise als Verschlechterung der Ursprungskrankheit identifiziert, die Dosis wurde wieder erhöht usw.
Das ganze zog sich fast ein Jahr (!) hin, während dessen ich in der Klinik war und es mir immer schlechter und schlechter anstatt besser ging. Am Ende war ich völlig fertig und ein komplettes Wrack, weitaus schlimmer beisammen als bei meiner Aufnahme. Ich wurde immer verzweifelter und hoffnungsloser, da es mir nicht besser, sondern immer nur noch schlechter ging. Da meine "Depression" sich nun scheinbar als therapieresistent gegen die Antidepressiva und die Psychotherapie erwies, die ich in der Klinik erhielt, wurden mir zudem immer neue Interventionen, Medikamente und Maßnahmen vorgeschlagen, um die Depression zu bekämpfen, die natürlich alle wirkungslos blieben.

Am Ende begannen die Ärzte die Entzugssymptome als Ausdruck einer Persönlichkeitsstörung zu interpretieren und teilten mir mit, sie wären der Ansicht, ich hätte eine Borderline-Störung. Mein Mann bezweifelte dies stark, nachdem er sich über die Symptome dieser Krankheit informiert hatte, und betonte immer wieder, diese Symptome, v.a. das aggressive Verhalten, habe seine Frau zuvor nicht gehabt. Dennoch wollten mich, die Ärzte auf eine Spezialstation für Borderlinekranke verlegen, weil sie offenbar mit ihrem Latein am Ende waren. Mit war das Recht, ich wollte nur noch, dass es mir besser geht und meine Beschwerden aufhören und war mit den Nerven völlig am Ende. Mein Mann wollte das aber nicht länger mit anschauen und drängte darauf, dass er mich zu sich nach Hause nehmen wolle, was die Ärzte erstaunlich bereitwillig akzeptierten (wahrscheinlich waren sie froh, mich als Problempatientin und "hoffnungslosen Fall" loszuwerden).
Zu Hause fing mein Mann dann akribisch an zu analysieren, welche Maßnahmen und Schritte ich wann in der Klinik erhalten habe und wann welche Beschwerden erstmals auftraten. Dabei benutzte er auch mein Therapietagebuch, das ich auf Anraten meiner Therapeutin in der Klinik begonnen hatte und in dem meine Medikation notiert war. Mein Mann (!), ein völliger Laie, der eigentlich Informatiker ist, kam dann auf den Zusammenhang mit dem Tavor.
Er machte für mich einen Termin bei einem Suchtmediziner aus, ich selbst wäre dazu überhaupt nicht in der Lage gewesen. Dieser stellte beim ersten (!) Besuch die Diagnose und half mir, das Tavor durch Diazepam zu ersetzen und über einen Zeitraum von acht Monaten hinweg auszuschleichen. Ganz abgesetzt habe ich das Medikament Diazepam nun vor mittlerweile 2 Wochen. Die Zeit des Absetzens war sehr schwierig, v.a. da ich wegen meiner Depression dazu neigte den Mut zu verlieren und alles als hoffnungslos zu interpretieren. Auch hatte ich v.a. gegen Ende wieder mit Suizidgedanken zu kämpfen. Am Anfang entwickelte ich zudem eine starke Geräuschempfindlichkeit und trug den ganzen Tag Ohropax um diese besser ertragen zu können. Mein Mann und der Suchtmediziner unterstützen mich glücklicherweise, auch mit einer Begleitmedikation bestehend aus Doxepin und einem Blutdrucksenker, da ich durch den Entzug Bluthochdruck bekam und einem Bewegungs/Sportplan. Alle meine Symptome haben Stück für Stück nachgelassen, auch wenn es lange gedauert hat und langsam von Statten ging. Es hat sich definitiv gelohnt!
Mittlerweile bin ich jeden Tag aufs Neue erstaunt, wie ruhig ich bin und wie leise und angenehm ich meine Umgebung empfinde. In der Endphase in der Klinik war ich das reinste Nervenbündel.
Da ich das Seroquel nun nicht mehr benötige, habe ich ebenfalls in Absprache mit einem Psychiater, der mich nun ambulant behandelt und über seine Klinik"kollegen" entsetzt war, begonnen, es auszuschleichen. Da ich das Doxepin gut vertrage, wird meine Depression mit Doxepin und Lamotrigin behandelt, was gut anschlägt. Außerdem hilft mir eine ambulante Therapie sehr, bei der ich mit der Therapeutin zusammen nun erstmal meine Erlebnisse aus der Klinik verarbeite.

Für mich waren Tavor und der Klinikaufenthalt die Hölle auf Erden; leider habe ich auch durch den langen stationären Aufenthalt meinen Job verloren. Ohne meinen Mann würde ich heute noch fehldiagnostiziert in den Mühlen der Psychiatrie feststecken und wäre dort wahrscheinlich Dauergast geworden.

Mein Fazit zu Tavor: nicht bei jedem muss die Einnahme so enden, manche Patienten haben auch kaum Entzugsbeschwerden, ich habe solche Patienten sogar selbst kennen gelernt. ABER: man sollte sich sehr sehr gründlich überlegen, ob man sich dieses Medikament dauerhaft ansetzten lässt, denn es gilt leider wie bei allen Psychopharmaka, dass es zwar schnell an- aber auch sehr schwer wieder abgesetzt ist. Man sollte sich gut informieren, im Notfall dabei von Angehörigen unterstützen lassen und nicht auf die Meinung und die Aussagen von Ärzten vertrauen. Ärzte wollten mir Tavor geben, um schnell und bequem meine Suizidgedanken unter Kontrolle zu bringen, ohne sich Gedanken um die Konsequenzen zu machen, die ich dann ausbaden musste. Tavor macht in jedem Fall (!) körperlich abhängig, unabhängig von der psychischen Abhängigkeit, die ich nie hatte. Ich habe nie auch nur eine halbe Tablette mehr davon eingenommen, als mir in der Klinik von Ärzten gegeben wurde. Umso mieser und schäbiger bin ich mir dann vorgekommen, als mir klar wurde, dass ich medikamentenabhängig war. In diesem Feld ist sehr viel Aufklärung nötig. Ich möchte in meiner Stadt eine Selbsthilfegruppe für Benzodiazepinabhängige gründen, da es eine solche leider nicht gibt. Mit diesem Beitrag hoffe ich, auch etwas zur Aufklärung beizutragen und anderen Menschen zu helfen, damit sich Fehler, die leider bei mir gemacht wurden und die nicht zu ändern sind, nicht bei anderen wiederholen.

Eingetragen am  als Datensatz 84986
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen, Panikattacken, Zwangsgedanken, Zwangsvorstellungen, Angststörungen, Panikattacken, Zwangsstörung, Zwangsgedanken mit Denkstörungen, Benommenheit, Euphorie

Hallihallo, ich habe mit beiden Medikamenten gute Erfahrungen gemacht. Tavor (ist ja eigentlich auch der Wirkstoff Lorazepam) habe ich vor ca. 3 Jahren genommen, aufgrund meiner auftretenden Angststörung. Die war damals ziemlich schlimm. Ich wurde auf Citalopram eingestellt. Um einen...

Tavor bei Angststörungen, Panikattacken, Zwangsstörung, Zwangsgedanken; Lorazepam bei Angststörungen, Panikattacken, Zwangsgedanken, Zwangsvorstellungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen, Panikattacken, Zwangsstörung, Zwangsgedanken-
LorazepamAngststörungen, Panikattacken, Zwangsgedanken, Zwangsvorstellungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallihallo,

ich habe mit beiden Medikamenten gute Erfahrungen gemacht. Tavor (ist ja eigentlich auch der Wirkstoff Lorazepam) habe ich vor ca. 3 Jahren genommen, aufgrund meiner auftretenden Angststörung. Die war damals ziemlich schlimm. Ich wurde auf Citalopram eingestellt. Um einen leichteren Einstieg zu haben, habe ich zeitgleich Tavor bekommen. Am Anfang eine Tablette mit 1 mg und dann ausgeschlichen, bis mit bis zu 0,25 mg. Das Tavor hat mir die Angst völlig genommen. Ich war soooo dankbar damals.

Nebenwirkungen hatte ich aber:

-Müdigkeit
-Verschwimmen von Realität und Traum (das konnte ich damals dann schwer auseinander halten, bzw. ich wusste dann nicht mehr so genau, ob Dinge wirklich passiert sind, oder ich sie nur geträumt hatte ^^)
-Gefühl wie unter Drogen zu stehen
-Benommenheit
-Gefühl, dass alles egal ist
-Dauergrinsen :D


Lorazepam habe ich wieder vor ein paar Wochen bekommen, weil ich versucht habe Citalopram abzusetzen und ohne Medikament auszukommen. Hat leider wieder zu Angst und Panik und auch noch Zwangsgedanken geführt. Dann bin ich auf Fluoxetin gewechselt, was alles verschlimmert hat. Also dann wieder Citalopram genommen und zeitgleich Lorazepam bekommen, weil die Angst und Panik wieder so stark waren. Vor allem aber auch die Zwangsgedanken, die mich erst so richtig fertig gemacht haben... Auch wieder zu Anfang 1 mg genommen und dann ausgeschlichen. Hier hatte ich aber eigentlich nur Müdigkeit als Nebenwirkung, weil ich nach 1-2 Tagen gleich auf eine halbe Tablette bin. Das hat bei mir dann schon ausgereicht, Gott sei dank!

Ich kann es empfehlen, zur Überbrückung von solchen Zeiträumen. Ich habe es jetzt auch immer einstecken, falls ich mal einen Notfall habe. Bisher nicht passiert, aber ich fühle mich sicherer.

Man sollte es aber nicht lange nehmen und wenn möglich schnell wieder absetzen. Auch wenn es einem schwer fällt, aber wenn zeitgleich z.B. ein SSRI gegeben wird, dann kann man damit die Zeit überbrücken, die der SSRI braucht um zu wirken. Dann kann man Lorazepam o.ä. wieder absetzen. Man wird eben leicht abhängig von solchen Medikamenten. Nicht nur psychisch, sondern auch physisch, was schlimm ist... Das ist bei den heutigen SSRI zum Glück nicht der Fall.

Eingetragen am  als Datensatz 15759
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Generalisierte Angsterkrankung mit keine Nebenwirkungen

Seit vielen Jahren leide ich an immer quälenderen Angstzuständen. Ob Klinikaufenthalte oder unzählige Medikamente, nichts half. Jetzt, greif ich ca. 1 x in der Woche zu Tavor, 0,5 mg, die ich für den Notfall irgendwann verschrieben bekam, aber nicht benutzte. Dazwischen quäl ich mich dann mit...

Tavor bei Generalisierte Angsterkrankung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorGeneralisierte Angsterkrankung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit vielen Jahren leide ich an immer quälenderen Angstzuständen. Ob Klinikaufenthalte oder unzählige Medikamente, nichts half. Jetzt, greif ich ca. 1 x in der Woche zu Tavor, 0,5 mg, die ich für den Notfall irgendwann verschrieben bekam, aber nicht benutzte. Dazwischen quäl ich mich dann mit extremen Angstzuständen herum aus Angst, vom Tavor abhangig zu werden, wie immer gewarnt wird.
Aber die Angst nimmt mir mein Leben und ich habe jeden Tag nur Todessehnsucht. Nun hab ich beschlossen, dass ich es immer dann nehme wenns mir ganz schlecht geht und wenn es täglich ist, weil ich noch leben und einfach wieder auf andere Gedanken kommen möchte.
Wenn ich Tavor genommen hab, dann spür ich wieder Lebenslust, kann das Gefängnis Angst verlasssen und wieder am Leben und meinen Hobbys teilnehmen, wieder unter Leute gehen, im Chor singen und auch wieder lachen.
Jetzt bin ich soweit, dass ich denke, lieber für immer abhängig als tot. Ich bin 63 und möchte den Rest meines Lebens noch geniessen können. Das ist mit Tavor möglich. Mir rettet es das Leben !

Eingetragen am  als Datensatz 72479
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen, Angststörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe Tavor (Lorazepam) aufgrund einer erneut aufgetretenen Angststörung von meiner Neurologin verschrieben bekommen. Als Notfallmedikament. Leider war zu dieser Zeit an jedem Tag ein "Notfall" in Form von starken Angst- und Panikanfällen zu verzeichnen. Da ich mich zuerst gegen den Einsatz...

Tavor bei Angststörungen; Lorazepam bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen4 Monate
LorazepamAngststörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tavor (Lorazepam) aufgrund einer erneut aufgetretenen Angststörung von meiner Neurologin verschrieben bekommen. Als Notfallmedikament. Leider war zu dieser Zeit an jedem Tag ein "Notfall" in Form von starken Angst- und Panikanfällen zu verzeichnen. Da ich mich zuerst gegen den Einsatz von Antidepressiva entschied und versuchte dem Ganzen mit pflanzlichen Mittelchen zu entgegnen, verschlechterte sich mein Zustand immer mehr, sodass ich kurz vor der Einweisung in eine Klinik stand.
Tavor war das Einzige was mich in dieser Zeit "gerettet" hat und mir etwas Licht in mein Dunkel bringen konnte. Nebenwirkungen traten keine auf.
Ich möchte hier den Einsatz dieser Medikamentengruppe nicht anpreisen, aber es ist mir sehr wichtig mal mit diesen ganzen Horrorgeschichten über Absetzproblematiken aufzuräumen.
Ich habe Tavor über 4 Monate täglich in einer Dosierung zwischen 0,75 und 1,5 mg eingenommen.
Ich war davon abhängig.. JA - körperlich und psychisch. Das ist man bereits nach kurzer Zeit und ich habe damals viel darüber im Internet gelesen und diese ganzen Horrorgeschichten haben mich extrem belastet und mir zusätzlich ganz viel Angst gemacht.
Ich war sogar fast soweit (durch ein bestimmtes Forum) zum Absetzen des Tavors noch ein anderes Benzodiazepan als Substitution zu verwenden...
Zum Glück hielt mich meine Ärztin davon ab .
Ich habe also laaaaangsam das Tavor abgesetzt. In einem Zeitraum von 7 Wochen von 1,5 mg auf Null. Immer Krümelweise aller paar Tage wenn ich stabil war etwas weniger.
Ja es bedarf Disziplin und Durchhaltevermögen, aber man schafft es. Auch ohne schlimme Absetzsymptome.
Also lasst Euch durch die vielen Verteufelungen und Horrorgeschichten nicht verunsichern.
Ich würde Tavor jederzeit wieder einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 67530
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lorazepam
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depression, Angst mit Abhängigkeit, Schwindel, Benommenheit, depressive Verstimmung, Doppelbilder, Sehstörungen, Herzrasen, Harndrang

Habe Tavor wegen Depression und zum Alkoholentzug 3 Wochen genommen. Einnahme war unregelmäßig; circa 3 mal a Woche 1mg. Habe das Medikament gut vertragen. Die Wirkung war wie gewünscht. Bin nun von Alkohol entgiftet und nehme seit 8 Tagen kein Tavor mehr. Fakt ist, dass ich eine körperliche...

Tavor bei Depression, Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression, Angst3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Tavor wegen Depression und zum Alkoholentzug 3 Wochen genommen. Einnahme war unregelmäßig; circa 3 mal a Woche 1mg. Habe das Medikament gut vertragen. Die Wirkung war wie gewünscht. Bin nun von Alkohol entgiftet und nehme seit 8 Tagen kein Tavor mehr. Fakt ist, dass ich eine körperliche Abhängigkeit entwickelt habe. Schwindel, "komisches Körpergefühl", alles unreal, Bewegungen laufen sehr bewusst ab. Zeitbewusstsein gestört, verschwommene Optik, Doppelbilder, unscharfes sehen, depressive Zustände, Herzrasen, vermehrter Harndrang. Schlafen kann ich allerdings seit 4 Tagen gut; vor allem, und das ist ungewöhnlich, bis zu 9,5 Stunden a Nacht! Offensichtlich erschöpft der Entzug sehr. Bin Sportlerin und fahre trotz Entzug täglich circa 25km Mountainbike - sehr zu empfehlen. Ich nehme Magnesium als Krampfschutz, weil ich Borderlinerin bin und über 30 Jahre Drogenerfahrung habe. Ich möchte keine harten Medikament mehr nehmen. Fazit: Wie alle Medikamente aus der Diazepam-Familie ist Tavor sicher ein gutes Medikament, aber es sollte nicht länger als 10 Tage konsumiert werden.

Eingetragen am  als Datensatz 64812
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen mit Müdigkeit, Schwäche, Schwitzen, Abhängigkeit, Schlaflosigkeit, Taubheitsgefühl, Sehstörungen, Empfindungsstörung, Unruhegefühl

Tavor hilft schnell und zuverlässig, ich habe zu Anfag täglich 1-2 mg Tavor 1,0 genommen. Habe dann im laufe der Jahre bis auf 5 Tabletten Tavor 1,0 gesteigert. Irgendwann hat sich dann ein Paradoxum bei mir entwickelt, so dass ich auf statt Ruhe, innere Unruhe und Schlaflosigkeit bekommen habe....

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tavor hilft schnell und zuverlässig, ich habe zu Anfag täglich 1-2 mg Tavor 1,0 genommen. Habe dann im laufe der Jahre bis auf 5 Tabletten Tavor 1,0 gesteigert. Irgendwann hat sich dann ein Paradoxum bei mir entwickelt, so dass ich auf statt Ruhe, innere Unruhe und Schlaflosigkeit bekommen habe. Dann hieß es Tavor absetzen und das war wirklich die Hölle. Ich habe das Zuhause ambulant gemacht. Schritt für Schritt. zuerst auf 4 Tabletten täglich, dann 3, dann 2. Bis zu den 2 Tabletten hatte ich relativ wenig Probleme. Hin- und da ein wenig Unruhe, Händezittern, Geschmacksverlust, Sehstörungen, Taubheitsgefühle. War alles noch zu verschmerzen bis dahin. Es war zwar unangenehm, aber ich wusste ja, woher das kam. Nachdem ich auf 2 Tabletten pro Tag angekommen war, habe ich dann versucht auf eine Tablette täglich zu reduzieren, was die ersten zwei Tage auch gelungen ist. Dann habe ich aber die ganze Palette der Entzugserscheinungen bekommen, was über starke Sehschwierigkeiten, Taubheitsgefühl im ganzen Körper, bis hin zum totalen Kontrollverlust hingereicht hat. Ich war ständig müde und war so schwach, dass ich mich kaum auf den Beinen halten konnte. Habe dann wieder auf 1,5 Tabletten Tavor 1,0 hochdosiert. von dieser Dosis bin ich auch erst einmal nicht herunter gekommen. Es hat ca. 4 Wochen gedauert, bis ich dann wieder auf ein Tablette pro Tag herunterdosieren konnte. Diesmal gelang es zwar, aber auch nur mit großer Mühe und wieder mit den schon genannten Nebenwirkungen, diesmal aber zum Glück nicht ganz so stark ausgeprägt. Habe dann anschließend alle zwei Wochen herunterdosiert. Es hat fast ein Jahr gedauert, bis ich von dem Zeug weg war. Wenn jamand Tavor jahrelang genommen hat und dies absetzten möchte, dem kann ich nur raten entwder in die Klink zu gehen um dort einen Entzug zu machen, oder das ausschleichen, bzw. absetzten von Tavor über Diazepam zu machen, da Diazepam eine wesentlich höhere halbwertszeit als Tavor hat. Auch sollte sich jeder der Tavor einnimmt im klaren darüber sein, das Tavor, bzw. Lorazepam in der 10 Potenz zu Diazepam steht. 1mg Tavor entspricht 10mg Diazepam.

Eingetragen am  als Datensatz 79849
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst, Sozialphobie mit Alkoholunverträglichkeit, Medikamentenabhängigkeit, Absetzerscheinungen, Persönlichkeitsveränderung

Habe Tavor 2 mg 15 Jahre genommen.Anfangs nur 0,5 mg und dann durch die anhaltenden Ängste mehr und mehr gesteigert.War nach 2 Jahren bei 2 mg angelangt.Die Ängste und Sozialphobie waren weg.Die Dosis habe ich Jahrelang beibehalten und nie erhöht.Habe aber den Fehler gemacht und Alkohol darauf...

Tavor bei Angst, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst, Sozialphobie15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Tavor 2 mg 15 Jahre genommen.Anfangs nur 0,5 mg und dann durch die anhaltenden
Ängste mehr und mehr gesteigert.War nach 2 Jahren bei 2 mg angelangt.Die Ängste und Sozialphobie waren weg.Die Dosis habe ich Jahrelang beibehalten und nie erhöht.Habe aber den Fehler gemacht und Alkohol darauf getrunken.Ich bin dadurch dermaßen abgedrifftet,das mir alles egal war.Durch diese Gleichgültigkeit verlor ich meinen Job
und vernachlässigte meine gesamte Wohnung,einschließlich meines Mannes.Und man überschreitet eine Hemmschwelle die nicht zu überbieten ist.
Das Mittel ist gut für einen kurzen Zeitraum(etwa 2-3 Wochen)oder ab und zu wenn man
schwierige Dinge erledigen muß.Aber auf keine Fall zur Langzeittherapie.Es ist eines der schlimmsten Suchtmittel und verändert die Persönlickeit.Und wehe wenn man davon loskommen will.Die Hölle ist garnichts dagegen.Man bekommt die ärgsten Entzugserscheinungen die es gibt.Und wenn es keine erfahrene Klinik ist die den Entzug durchführt dann Gnade Gott.Und vorallem wenn man über einen solchen Entzug
nicht genügend informiert ist.Dann bist du ein ganz armes Schwein.Ärzte und Therapeuten haben kaum Ahnung.Und dann kannst du sehen wie du zurechtkommst.Nur eins ist wirklich Aufschlußreich,die Studie von Prof.Ashton.Also Warnung: Äußerste Vorsicht(wenn du nicht untergehen willst)
Und noch etwas wichtiges.Nach Absetzen eines solchen Medikamentes kommt alles wieder was man vorher hatte und sogar verstärkt.
Hier hat eine erfahrene Person gesprochen.

Eingetragen am  als Datensatz 14919
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst- und Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Hallo, hier wird vieles bei der Absetzung von Tavor an Angaben übertrieben. Ich nehme Tavor 1mg entweder bei Bedarf od. auch täglich seit 7 Jahren ein. Vor 14 Tagen habe ich Tavor abgesetzt für unbestimmte Zeit. Ich habe es langsam über 3 Tage ausgeschlichen. Es traten keine Entzugssydrome auf!...

Tavor bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst- und Panikattacken7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, hier wird vieles bei der Absetzung von Tavor an Angaben übertrieben. Ich nehme Tavor 1mg entweder bei Bedarf od. auch täglich seit 7 Jahren ein. Vor 14 Tagen habe ich Tavor abgesetzt für unbestimmte Zeit. Ich habe es langsam über 3 Tage ausgeschlichen. Es traten keine Entzugssydrome auf! Bei richtiger Anwendung kann ich Tavor als Notfallmedikation nur empehlen. Lasst euch bitte nicht auf Panik-Texte hier ein!

Eingetragen am  als Datensatz 62757
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Schwindel

Habe tavor über Jahre genommen. Meist 2× 0,5 mg .Von 2018 bis bis 2020 keine mehr.Da ging der entzug noch einigermaßen mit schwindel und Atemnot. Dann starb mein Bruder und ich wieder wegen panikattacken und Ängste tavor 3× 0,5 mg am Tag eingenommen. Doch diesmal lösten die tavor andere Probleme...

Tavor bei Schwindel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorSchwindel8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe tavor über Jahre genommen. Meist 2× 0,5 mg .Von 2018 bis bis 2020 keine mehr.Da ging der entzug noch einigermaßen mit schwindel und Atemnot. Dann starb mein Bruder und ich wieder wegen panikattacken und Ängste tavor 3× 0,5 mg am Tag eingenommen. Doch diesmal lösten die tavor andere Probleme aus.Körper verlangte mehr. Ich dies aber nicht zugelassen. Ich konnte nicht mehr alleine aus dem haus.Hatte dauerschwindel,gangunsicherheit,furchtbare ängste, verwirrt,abwesend, konnte nicht schlafen, atemnot,bauchprobleme,nachts dachte ich ich sterbe. Ich fühlte mich als wäre ich nicht auf der welt, alles fremd um mich, alles war leer, meine räume wurden immer kleiner, dachte der boden ist nicht da, schief und ich lief ins leere. Depressionen machten sich breit, konnte nurnoch liegen. Ärzte zu besuchen waren eine qual.Verfiel überall in panik .Draußen dachte ich ich fall um. Ohnmachtsanfälle.Kreislauf und nur am schwanken.Leere und starke unruhe im Kopf. Dachte jetzt werde ich verrückt. Als Beifahrer im Auto hatte ich teuflische schwindelattacken als wäre ich nicht auf dieser welt. Nix war richtig klar.Fühlte mich am spiegel wie ein geist. War sehr verzweifelt. Blutdruck ging hoch und runter. Panikattacken vom feinsten. Man läuft als wäre man gelähmt und zieht ein Bein hinterher. Müll raustragen war horror. Wehe man ist in Räumen wo keine Fenster sind und türen zu, da rast das herz wie eine MG .Manchmal dachte man an selbstmord und doch Angst davor. Sind viele leute in der nähe oder du möchtest über ampel laufen fühlt man sich beobachtet und du schwankst, man musste so tun als hätte man verletzung am bein,damit man nicht auffällt als wäre man besoffen. Man hat keine freude mehr, kein Lachen und denkt das Leben ist vorbei. Das alles löst der tavor entzug aus. Leute die mehr tavor einnehmen sollten das in einer klinik machen sonst endet das nicht gut. Ich habe ein halbes jahr langsam die dosis abgesetzt immer wieder etwas von tablette abgebrochen. Sollte man es nicht aushalten, besser manchmal bei Not etwas 0,5 mg diazepam zu sich nehmen. Nur im Notfall. Ich bin jetzt 14 tage von den tavor weg, hab hin und wieder entzug, aber nicht mehr so wie ich es geschrieben habe. Atemnot hat sich auch gebessert. Ich spüre langsam wieder die Welt und nehme blumen geashalme Bäume intensiver wahr. Das laufen ist noch etwas unangenehm schwankungen, aber kann ab und an wieder alleine raus und halbe stunde laufen. Jetzt ist der Zeitpunkt wo man sport langsam anfangen muss. Dann wird es noch besser. Davon bin ich überzeugt. Frage mich nur wie ich das alles alleine geschafft habe ohne ärtzliche hilfe. Tavor ist ein teufelszeug. Lasst bitte die finger davon. Anfangs ist alles gut. Nach 14 tagen biste abhängig dann beginnt das elend. Wehe du bekommst keine mehr dann gnade gott. Ich bitte die Menschen die davon abhängig sind nicht zu verzweifeln.Glaubt mir, wenn sie weg sind und der Körper davor befreit wird wieder alles besser. Es kann passieren das man zwei Jahre danach selbst noch entzugs schübe bekommt. Und was ich denke, ein heroin entzug ist leichter. Niemals werde ich mich über einen Zigaretten entzug beschweren. Wünsche euch viel kraft. Ihr schafft das. Liebe und nette grüsse.

Eingetragen am  als Datensatz 104874
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen

Schwindel, Bewusstseinsstörung, Gangunsicherheit, Müde, verwaschene Sprache

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen30 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel, Bewusstseinsstörung, Gangunsicherheit, Müde, verwaschene Sprache

Eingetragen am  als Datensatz 104851
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:2004 
Größe (cm):180 Eingetragen durch
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Unruhe

Ich brauche es nur bei Bedarf einnehmen. Doch kurz Zeit später habe ich starke Heißhungerattacken.

Tavor bei Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorUnruhe2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich brauche es nur bei Bedarf einnehmen.
Doch kurz Zeit später habe ich starke Heißhungerattacken.

Eingetragen am  als Datensatz 104228
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Sozialphobie

Habe von meiner Psychologin Tavor gegen Angstzustände als Notfallmedikament verschrieben bekommen. Dabei hat es zwar enorm gut gewirkt, mir eine innere Ausgeglichenheit, Ruhe und komplette angstlosigkeit gegeben, allerdings ist es wichtig, dieses maximal nur zwei mal die Woche einzunehmen, da es...

Tavor bei Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorSozialphobie10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe von meiner Psychologin Tavor gegen Angstzustände als Notfallmedikament verschrieben bekommen. Dabei hat es zwar enorm gut gewirkt, mir eine innere Ausgeglichenheit, Ruhe und komplette angstlosigkeit gegeben, allerdings ist es wichtig, dieses maximal nur zwei mal die Woche einzunehmen, da es sonst schnell in einer Abhängigkeit führen würde. (Laut meiner Psychologin und div Erfahrungsberichten)
Das Verlangen nach dieser Substanz allerdings ist für mich sehr schwer zu kontrollieren und ich würde jedem empfehlen doch vielleicht erstmal Alternativen auszuprobieren.
Bleibt gesund :)

Eingetragen am  als Datensatz 103331
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen

Ich habe Tavor aufgrund starker Todesängste zb. Angst vor Herzinfarkt und starken Zwangsgedanken genommen. Und ich nehme eigentlich keine Medikamente, doch hier ging einfach nichts anderes mehr. Ich konnte gar nix mehr! Jetzt hat sich das mit der Tavor über 8 Wochen gestreckt, habe maximal 0,5...

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tavor aufgrund starker Todesängste zb. Angst vor Herzinfarkt und starken Zwangsgedanken genommen. Und ich nehme eigentlich keine Medikamente, doch hier ging einfach nichts anderes mehr. Ich konnte gar nix mehr!
Jetzt hat sich das mit der Tavor über 8 Wochen gestreckt, habe maximal 0,5 pro Tag genommen und jetzt zuletzt 0,25 um es auszuschleichen.
Doch jetzt ohne merke ich die Symptome: Muskelzuckungen und die starke Angst umzukippen. (Panikattacken.)
Ich glaube das kommt daher, dass ich die Tavor eben nicht mehr nehme.
Ich bin trotzdem froh das es dieses Medikament gibt, ich weiß nicht, wie ich es sonst ausgegangen wäre.

Eingetragen am  als Datensatz 103295
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst und Pannickattacken

Ich nehme Lorazepam über 2 Jahre täglich. Ob es abhängig macht? Entscheidet selbst. Ich habe mich entschieden ein angstfreies Leben zu leben. Ich nehme jeden Tag zwischen 05.- 2.5 mg Lorazepam. Wahrscheindlich auch abhängig. Aber alles kann man nicht haben im Leben. Ich hatte mir immer Sorgen...

Tavor bei Angst und Pannickattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst und Pannickattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Lorazepam über 2 Jahre täglich.
Ob es abhängig macht? Entscheidet selbst. Ich habe mich entschieden ein angstfreies Leben zu leben. Ich nehme jeden Tag zwischen 05.- 2.5 mg Lorazepam. Wahrscheindlich auch abhängig. Aber alles kann man nicht haben im Leben. Ich hatte mir immer Sorgen gemacht wie ich davon loskomme. Jetzt nicht mehr. Wenn der Zeitpunkt kommt wird sich das ergeben.
Mit Lorazepam ist ein "normales Leben" möglich. Und für ein normales Leben nehme ich das in Kauf.
Ich kann es nur empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 103265
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Marina
Gewicht (kg):75
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Psychischer extremer Stress und Schlafstörungen

Ich hatte extremen psychischen Stress bin aber auch trauma vorbelastet und konnte nicht mehr schlafen. Habe alle zwei Tage eine 0,5 Tavor genommen. Habe mega entspannt super geschlafen habe mich am anderen Tag auch noch sehr gut gefühlt. Für eine Kurzzeit Behandlung in einer Krise ist es zu...

Tavor bei Psychischer extremer Stress und Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorPsychischer extremer Stress und Schlafstörungen8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte extremen psychischen Stress bin aber auch trauma vorbelastet und konnte nicht mehr schlafen. Habe alle zwei Tage eine 0,5 Tavor genommen. Habe mega entspannt super geschlafen habe mich am anderen Tag auch noch sehr gut gefühlt. Für eine Kurzzeit Behandlung in einer Krise ist es zu empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 103042
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Regina
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol für Angst- und Panikattacken, Angststörungen, Depression, Angststörungen, Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken, Angststörungen

Es hat alles eher schleichend begonnen bei mir Am Anfang wußte ich überhaupt nicht was los war . Ich war bis zu meinem 26 Lebensjahr komplett angst frei arbeiten in 20 Meter Höhe kein Problem. Inzwischen nicht mehr möglich. Angefangen hat es wegen meiner Arbeit ich habe mein Job wegen einer...

Opipramol bei Angststörungen; Tavor bei Angst- und Panikattacken; Risperidon bei Angst- und Panikattacken; Sertralin bei Angststörungen; Mirtazapin bei Depression; Anafranil bei Angststörungen; Citalopram bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolAngststörungen2 Monate
TavorAngst- und Panikattacken3 Monate
RisperidonAngst- und Panikattacken2 Monate
SertralinAngststörungen2 Wochen
MirtazapinDepression2 Monate
AnafranilAngststörungen6 Monate
CitalopramAngst- und Panikattacken4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es hat alles eher schleichend begonnen bei mir
Am Anfang wußte ich überhaupt nicht was los war . Ich war bis zu meinem 26 Lebensjahr komplett angst frei arbeiten in 20 Meter Höhe kein Problem. Inzwischen nicht mehr möglich.
Angefangen hat es wegen meiner Arbeit ich habe mein Job wegen einer Firmen Insolvenz verloren und danach bin ich in eine sehr schlechte Firma gekommen. Man wurde regelrecht unterdrückt dort deine Arbeit wurde ständig vom Meister schlecht gemacht obwohl man mit den zur Verfügung gestellten Mitten einfach nichts besseres machen konnte. Ab da hat es angefangen ich hatte mit schwindel zu kämpfen mir wurde schlecht hab abgenommen also genau die Symptome eine Depression .
In der Zeit hab ich alles aufgegeben mein Sport den ich seid meinem 14 Lebensjahr treibe und irgendwie kamm in mir ein scheißegal Gefühl das ich jetzt einfach funktioniert muss mehr nicht . Hab dan den Job gewechselt und was vernünftiges gefunden zumindest dachte ich es mir . Dan war auch der schwindel weg. Mir ging es gut Ich hatte super Leute um mich und konnte endlich meine Erfahrung und mein können unter Beweis stellen und das tat richtig gut. Leider wurde es am Ende sehr langweilig weil die Aufträge ausgingen und mein Chef nur noch Schaltschränke und Kabel für Roboter in Auftrag genommen hat . Sprich man saß den ganzen Tag dort und hat Kabel abisoliert . Da ging es bei mir wieder los . Ich habe auf ein mal schmerzen in der rechten Gesichts Hälfte bekommen die über all hin ausstrahlten Zähne , Augen , Kiefer und Nacken. War den ganzen Tag angespannt. Dan kamm die erste Panikattacke und ich habe gedacht ich werde sterben . Leider passierte es auf dem Rückweg im Auto und seid dem ging Autofahrer auch nicht mehr so gut .
Die schmerzen könnten nicht geklärt werden Besuch beim Zahnarzt, Hals Nasen Ohren Arzt Kieferchirurg, Aufnahme im Krankenhaus . Kein konnte was finden. Dan ging es zum Neurologen . In der Zwischenzeit hat mir mein Hausarzt Opipramol und Tavor in Kombination verschrieben. Beim Neurologen wurde mir gesagt das tavor macht abhängig und das hab ich selbst teilweise gemerkt aber nicht hinterfragt weil das ein Arzt verschrieben hat . Der Neurologe hat mich in eine Super Klinik geschickt zum ausschleichen und genau nach 4 Wochen war ich raus und wie neue geboren . Medikamente hatte ich das Atosil und Risperedon was mir als natürliches Beruhigungsmittel dargestellt worden ist .
Naja ich war froh das der Alptraum vorbei war und ich wieder zu Hause bei meiner Familie.
Leider hat das Risperedon aber angefangen anders zu wirken. Die Angst kamm wieder extreme unruhe Depression Adrenalinstöse durch den ganzen Körper. Ich konnte nichts mehr und lag nur noch auf dem Sofa. Leider hat der Neurologe Urlaub gehabt und ich bin in eine Notaufnahme Klinik gekommen ( größter Fehler meines Lebens) 8 Wochen meines Lebens hab ich dort verschwendet und ein Trauma erlitten. Risperedon abgesetzt mitrazipin 30 mg bekommen es half aber nicht machte eher das Gegenteil. Blutdruck bei 200 darauf hin hab ich 3 Blutdrucksenker bekommen und noch was anderes ich weiß es leider nicht mehr mir ging es einfach so schlecht .
Aus der Klinik entlassen und mein Neurologe hat mich dan auf das Anafranil umgestellt und was soll ich sagen es war fast perfekt. Die antidepressive Wirkung war super Kopf war frei mir ging es wirklich gut . Antrieb kamm ich konnte wieder Sport machen. Leider hab ich das Anafranil nicht gut vertragen bei 20 mg machte mir mein Körper ein Strich durch die Rechnung mit Nebenwirkungen ohne Ende. Durchfall, Kopfschmerzen, Übelkeit , Schlafstörung, Depressionen kamm wieder und natürlich die Gewichtsabnahme von 20 kg in 6 Monaten. Trotz 3-4 mal die Woche Sport und recht ausgewogener Ernährung. Am ende wurde ich auch noch gekündigt aufgrund Corona. Mein Neurologe hat mich dan auf Citalopram umgestellt und es half sehr gut gegen Ängste leider wurde ich aber extrem hibbelig , nervös , wortfidungstörung und antriebslos wußte nicht wohin mit mir und was ich machen soll folge Schlafprobleme und dadurch Verschlechterung der situation. Lag mehrere Nächte im Bett ohne schlaf gedankenkreisen zum verrückt werden . Jetzt wurde ich heute auf Venlaflaxin und seroquel umgestellt mal schauen wie das helfen wird für mich der letzte Versuch mit Medikamenten. Inzwischen weiß ich echt nicht weiter bisher hat keins der Medikamente so gewirkt das es einem gut ging . Sprich das man sein leben einigermaßen wieder genießen kann ohne gedankenkreisen ohne Depression und ohne Angst und Panikattacken. Die ganzen Umstellung haben natürlich dazu beigetragen das ich inzwischen auch angst habe vor Medikamenten .
Lange Geschichte mal sehen wann es ein Ende hat .

Eingetragen am  als Datensatz 102321
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Opipramol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Risperidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Anafranil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol, Lorazepam, Risperidon, Sertralin, Mirtazapin, Clomipramin, Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depression, Suizidgefährdung

Auf Empfehlung vom Krankenhaus und immer wieder Anraten der Hausärztin genommen. fast 3 Monate lagen die Schmelztabletten bei mir unangerührt im Schrank. Dazu muss gesagt werden ich war viele Jahre von Tramadol abhängig. Das wussten die Ärzte auch ganz klar von mir, ich hielt Tavor nicht für ein...

Tavor bei Depression, Suizidgefährdung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression, Suizidgefährdung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf Empfehlung vom Krankenhaus und immer wieder Anraten der Hausärztin genommen.
fast 3 Monate lagen die Schmelztabletten bei mir unangerührt im Schrank. Dazu muss gesagt werden ich war viele Jahre von Tramadol abhängig. Das wussten die Ärzte auch ganz klar von mir, ich hielt Tavor nicht für ein adäquates Medikament für mich, als meine Depression völlig aus dem Ruder lief und mit den immer wieder einhämmernden Worten der Ärzte wie harmlos Tavor sei und mir gut tun würde, ich damit den Kopf frei kriege und mich gut fühlen würde hab ich dann dazu gegriffen. Durch meine jahrelange Medikamrntenabhängigkeit sind meine Rezeptoren da oben natürlich schon umstrukturiert, umgebaut und ich in kürzester Zeit auf einer Dosishöhe die nicht mehr feierlich ist. Mit 1,0 oder 2,5 kommt man da bei mir nicht weit, so kam ich bereits nach 1-2 Wochen auf 8-10mg am Tag. Bin gerade auf Entzug, aufgrund der Dosishöhe ist die Entwöhnung auf 8 Wochen angesetzt mit Dosisreduktion von 0,25mg jede Woche...Ich habe während der Suche nach einem guten Suchtarzt schon mit der Reduktion angefangen, War innerhalb einer Woche auf 5mg runter, ein paar Tage später auf 3,5mg...seit Freitag habe ich einen super Arzt...denn meine Hausärztin, von der ich mich getrennt habe, welche mir arglos dieses Zeug verschrieben hat, will mit dem Entzug nichts zu tun haben...wollte mir einfach nix mehr verschreiben und auf meine Frage ob sie mich jetzt in nen gefährlichen kalten Entzug schicken will, antwortete sie nur höhnisch, ja und, nicht ihr Problem...wenn ich umkippe soll ich doch ins Krankenhaus gehen. Da fehlen einem doch die Worte, zumindest welche die nicht von jeglichem Niveau abweichen...Die Schmwlztabletten sind wohl nichts für den Entzug, da sie einen "Kick" geben und mein jetziger Arzt verschrieb mir 0,5 Tavor, in so nem kleinen Dösschen, normale halt, in der hübschen Farbe blau...E132 löst allerdings allergische Reaktionen bei mir aus, wie ich erfahren musste...so reduziere ich jetzt mit Schmelztabletten weiter runter...morgens 0,75mg, mittags 1,0mg und Abends wieder 0,75mg...es ist hardcore, ehrlich wahr...aaaabeeer vergesst bitte alle nicht dass ich eine Dosis, in Höhe von gar nicht cool genommen habe. Ich persönlich würde das Zeug nicht mehr anrühren und ich hätte es nie nehmen sollen...doch ja es hilft tatsächlich, es kann einigen wirklich helfen...auch ich habe gestern erst gesagt, dieser Scheiß gehört verboten...allerdings bin ich total entzügig und empfinde Wut, Trauer...alles mögliche, nur nix schönes...für meine Person, war es nicht die richtige Entscheidung...doch ich verteufel niemanden, dem Tavor einfach mal das Leben/den Arsch rettet und ein Stück leben zurück gibt...wir sind alle unterschiedlich und Ärzte gott verdammt haben Verantwortung zu tragen, diese verteufele ich, die einem offenen und ehrlichen Patienten wie mir das Zeug geradezu aufdrängen...Tavor ist meiner Meinung nach nix für ehemals Abhängige jeglicher Substanzen. Für Depressive ohne Suchtvorgeschichte kann es Leben retten, da die Gefahr wohl eher gering scheint bei einer Dosishöhe in kürzester Zeit anzugelangen, die definitiv schwerst abhängig macht und auch bei kurzer Einnahme einen Entzug auslöst, der beängstigend sein kann...trotz Reduktion in Mini-Schritten.
Für meine Epilepsie werde ich Diazepam immer im Haus haben, für Grand Mal Anfälle, auch ein Benzo...aber ganz ehrlich ich rühre Tavor nicht mehr an...so wie Tramadol, nach einem kalten Entzug vor fast 4 Jahren. Ach und kalter Entzug von Tavor ist ne ganz andere Hausnummer und gefährlich...Kraft meiner Wassersuppe hab ich es versucht und merkte am gleichen Tag, bescheidene Idee, gaaanz bescheidene Idee. Ich hoffe es zieht sich jetzt nicht 2 Monate mit den Entzugserscheinungen hin...dann dreh ich durch...körperlich ok...schlimm ja...aber die Psyche, verdammt das ist schlimmer als jeder körperlicher Schmerz.

Vom Tavor Schmelztabletten keine Nebenwirkungen.

Entzugserscheinungen heftig, was genau ist egal, denn ich will keinem Angst machen und entmutigen!

Ich wünsche allen alles Liebe, denen, denen es hilft, denen die es nehmen, weg wollen, es nicht so recht schaffen und jenen die gerade entziehen.
Man darf nicht pauschalisieren, für mich war es der falsche Weg, doch es gibt wirklich Menschen für die es ein gutes Medikament ist und niemand sollte Angst und Schrecken verbreiten, diese Horrorstorys haben in meinem Kopf noch die Ängste geschürt...so sehr dass ich schon an mir gezweifelt habe ob ich es je schaffe das alles...oder mich gleich umbringen sollte...ich bin froh endlich auch positives gelesen zu haben, das man es schaffen kann.

Deshalb vertraut auf euch selbst, nicht auf Geschichten und egal wie hart es wird oder auch nicht...ihr packt das, wenn ihr weg wollt vom Tavor.

Hauptsache ist doch...bleibt gesund in dieser irren Zeit von Covid19.

Eingetragen am  als Datensatz 102295
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen

Habe Tavor aufgrund eine depressiven Phase mit Angststörung bekommen. Die Wirkung war sehr gut. ( 2x täglich 1mg) Nach 14 tagen sollte es ausgeschlichen werden was nicht klappte.mittlwerweile sind 5 Wochen rum und ich hänge immernoch an den tabletten, da jeder versuch auf 0 zu gehen in bicht...

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Tavor aufgrund eine depressiven Phase mit Angststörung bekommen. Die Wirkung war sehr gut. ( 2x täglich 1mg)
Nach 14 tagen sollte es ausgeschlichen werden was nicht klappte.mittlwerweile sind 5 Wochen rum und ich hänge immernoch an den tabletten, da jeder versuch auf 0 zu gehen in bicht aushaltbaren Entzugserscheinungen endet.
Die machen einen kaputt.. Schwindel, Kreislaufprobleme, Angstzustände, Panikattacken, Hoffnungslosigkeit, überempfindlichkeit gegenüber Geräuschen (man zuckt bei jedem kleinen Geräusch zusammen) und und und.
Es ist der wahre Horror! Bis vor der Einnahme war ich eigentlich ganz normal, jetzt habe ich das Gefühl am ende meines lebens zu sein mit 38. Nehmt es nur in akutfällen! Maximal 1x pro Monat. Lernt aus meinen Fehler!!

Eingetragen am  als Datensatz 102220
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):140
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Schlafstörungen

Nahm Tavor auf Anraten einer Therapeutin, um die Schlafstörungen (oft zwei Nächte hintereinander mit 0 Schlaf) einmal zu durchbrechen; diese hatten sich schon verselbständigt irgendwie. Und parallel dazu Stangyl als langfristige Lösung, da Tavor wegen des Abhängigkeitspotenzials immer nur kurz...

Tavor bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorSchlafstörungen4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nahm Tavor auf Anraten einer Therapeutin, um die Schlafstörungen (oft zwei Nächte hintereinander mit 0 Schlaf) einmal zu durchbrechen; diese hatten sich schon verselbständigt irgendwie. Und parallel dazu Stangyl als langfristige Lösung, da Tavor wegen des Abhängigkeitspotenzials immer nur kurz und zur Not angewendet werden soll; ich war Tavor dankbar, da es wirklich stärker als meine innere Weigerung, zu schlafen (trotz Hundemüdigkeit) war. :-) Schlief endlich wieder und durch, nur am Morgen war mir etwas schwindlig und ich brauchte länger, um richtig in den Tag hinein zu kommen. Also, für den Notfall, um irgendeinen Teufelskreis zu durchbrechen, kann ich dieses Medikament sehr empfehlen, aber nicht länger und dauernd. (Bin seit zwei Nächten mit Opipramol glücklicher als mit Stangyl als Einschlafunterstützung).

Eingetragen am  als Datensatz 102093
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen

Bei mir hat Tavor kaum gewirkt (1mg)

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir hat Tavor kaum gewirkt (1mg)

Eingetragen am  als Datensatz 101839
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):206 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):145
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depression zwangsgedanken Wahnvorstellungen

Über tavor sagt man, das es abhängig macht, das es eine sehr starke Medikamente ist, ich nehme momentan 4mg, das erste Tag hat mich viel geholfen, es berührt mich, darüber ist es top aber meine zwangsgedanken sind oft da, ich habe selten Momente, dass ich ein bisschen gut bin, ich denke trotzdem...

Tavor bei Depression zwangsgedanken Wahnvorstellungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression zwangsgedanken Wahnvorstellungen6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Über tavor sagt man, das es abhängig macht, das es eine sehr starke Medikamente ist, ich nehme momentan 4mg, das erste Tag hat mich viel geholfen, es berührt mich, darüber ist es top aber meine zwangsgedanken sind oft da, ich habe selten Momente, dass ich ein bisschen gut bin, ich denke trotzdem viel zu viel, ich kriege mich nicht raus von diese Gedanken und ich habe trotzdem sehr schlechte Gefühlen über meine Gedanken, ich bin trotzdem oft verzweifelt, ich habe trotzdem viele Angst. Es gibt Momente das ich doch locker bin aber es ist niemals 100% locker die zwangsgedanken sind immer da, die immer haben was zu sagen. So gut finde ich es für mich nicht, Nebenwirkungen? Bis jetzt nichts bemerkt.

Eingetragen am  als Datensatz 101646
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen

Ich habe Corona. Um besser schlafen zu können, nahm ich 1\2 Tablette. Meine verstopfte Nase war wieder fein, ich konnte gut atmen und der Reizhusten wurde besser. Ich hatte eine angenehme Nacht

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Corona. Um besser schlafen zu können, nahm ich 1\2 Tablette. Meine verstopfte Nase war wieder fein, ich konnte gut atmen und der Reizhusten wurde besser. Ich hatte eine angenehme Nacht

Eingetragen am  als Datensatz 101319
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depression

Relativ schnelle Müdigkeit setzt nach eine halben Stunde ein. Gutes durchschlafen, danach allerdings schwer aus dem Bett zu kommen.

Tavor bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Relativ schnelle Müdigkeit setzt nach eine halben Stunde ein. Gutes durchschlafen, danach allerdings schwer aus dem Bett zu kommen.

Eingetragen am  als Datensatz 101271
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungenttacke

Ein Teufelszeug, zuerst konnte alles vergessen werden , sogar mit Euphorie verbunden und Besserung .. Aber auch der Glaube an sich selber wird vergessen , warum man Angst hat . Sehr schnell abhängig , und die Dosis wird erhöht , hilft nicht mehr .. Wenn Novaminsulfon ins Spiel kommt , dann...

Tavor bei Angststörungenttacke

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungenttacke-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ein Teufelszeug, zuerst konnte alles vergessen werden , sogar mit Euphorie verbunden und Besserung ..
Aber auch der Glaube an sich selber wird vergessen , warum man Angst hat .
Sehr schnell abhängig , und die Dosis wird erhöht , hilft nicht mehr ..
Wenn Novaminsulfon ins Spiel kommt , dann will man nicht mehr ......
Lange wird dieses Mittel nicht Verschrieben, es wird nicht mehr gebraucht ..

Eingetragen am  als Datensatz 101202
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Wie Heroinentzug

Ein Bekannter von mir, hat wegen Angstzuständen und Panikattacken TAVOR vom Psychiater verschrieben bekommen. Es wurde ihm nicht gesagt, dass es so süchtig macht wie Heroin. Zum Entzug nach vielen Jahren der Einnahme, hat er sich in eine psychiatrische Klinik einweisen lassen. Die EnrzugssymPrime...

Tavor bei Wie Heroinentzug

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorWie Heroinentzug-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ein Bekannter von mir, hat wegen Angstzuständen und Panikattacken TAVOR vom Psychiater verschrieben bekommen. Es wurde ihm nicht gesagt, dass es so süchtig macht wie Heroin. Zum Entzug nach vielen Jahren der Einnahme, hat er sich in eine psychiatrische Klinik einweisen lassen. Die EnrzugssymPrime waren aber so brutal, dass er verzweifelt die Klinik verlassen Hat, mit dem Zug nach Hause gefahren ist und sich in seiner Hausapotheke wieder mit TAVOR bedient hat. Danach musste er TAVOR (Benzodiazepine) noch weitere 27 Jahre bis zu seinem Tod nehmen. Er kam mit Demenz in ein Altersheim (Demenz durch TAVOR verursacht), wo man ihm das TAVOR nicht mehr gab. Er starb dann am Entzug.

Eingetragen am  als Datensatz 101144
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1929 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst, Panik und Schlafstörungen

Tavor sind ein Segen, mir ist durchaus bewusst das sie abhängig machen können aber ich passe da sehr auf und setze immer wieder nach ein paar Tagen für eine Weile ab. Welche Wohltat wenn man unter Dauerangst, Nervosität und Anspannung leidet, man braucht einfach mal wieder Entspannung....

Tavor bei Angst, Panik und Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst, Panik und Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tavor sind ein Segen, mir ist durchaus bewusst das sie abhängig machen können aber ich passe da sehr auf und setze immer wieder nach ein paar Tagen für eine Weile ab. Welche Wohltat wenn man unter Dauerangst, Nervosität und Anspannung leidet, man braucht einfach mal wieder Entspannung. Nebenwirkungen habe ich keine.

Eingetragen am  als Datensatz 100528
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen

Nix

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nix

Eingetragen am  als Datensatz 100461
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Persönlichkeitsstörungen

Dieses Medikament sollte verboten werden - zumindest in den Händen unachtsam handelnder Ärzte. Ohne Kenntnis der 4-K-Regel (Klare Indikation, Kleinste notwendige Dosis, Kurze Anwendung, Kein schlagartiges Absetzen) bin ich im Mai mit einer 50er Packung Tavor auf Rezept aus der Praxis. Das Ende...

Tavor bei Persönlichkeitsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorPersönlichkeitsstörungen76 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses Medikament sollte verboten werden - zumindest in den Händen unachtsam handelnder Ärzte. Ohne Kenntnis der 4-K-Regel (Klare Indikation, Kleinste notwendige Dosis, Kurze Anwendung, Kein schlagartiges Absetzen) bin ich im Mai mit einer 50er Packung Tavor auf Rezept aus der Praxis. Das Ende vom Lied war eine extrem schwer zu "entgiftende" Abhängigkeit mit insgesamt 12 Wochen stationärem Aufenthalt und auch jetzt noch andauernden Folgeerscheinungen. Ich kann nur jedem raten: Finger weg davon! Tavor ist eine Waffe!!

Eingetragen am  als Datensatz 99582
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für posttraumatische Belastungsstörung

Zu hohes Abhängigkeitspotential. Aufgrund der Notwendigkeit in meiner psychiatrischen Behandlung und von den Ärzten herbeigeführt, nehme ich Tavor seit 3,5 Jahren. Ich kann's nicht empfehlen . Ich merke das Abhängigkeitapotential und das es schwer ist davon loszukommen. Ich verstehe nicht...

Tavor bei posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavorposttraumatische Belastungsstörung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu hohes Abhängigkeitspotential.

Aufgrund der Notwendigkeit in meiner psychiatrischen Behandlung und von den Ärzten herbeigeführt, nehme ich Tavor seit 3,5 Jahren.
Ich kann's nicht empfehlen .
Ich merke das Abhängigkeitapotential und das es schwer ist davon loszukommen.

Ich verstehe nicht warum dieses (und andere Abhängigkeitsmedikamente) mehr als 1 Woche verschrieben wird.
Als Patient bagatellisiert man diesen Hinweis und hat auch keine Vorstellung, wie sich das zeigen sollte.
Der Hinweis dazu von verschiedenen Ärzten hat mir nicht klar gemacht, was diese Abhängigkeit bedeuten kann.
Ich dachte auch, wenn der Arzt mir das solange verschreibt , dann wird das seine Richtigkeit haben.
Das erlebte ich von unterschiedlichsten Ärzten.
Doch nach mehreren Wochen ist es dann immer schwieriger diese Nebenwirkung rückgängig zu machen.

Tavor hilft, aber es schafft nach nur wenigen Tagen regelmäßiger Einnahme auch neue Probleme.
Deshalb sollte es m.E. nur als Einzelgabe verordnet werden und psychiatrisch jeden Tag neu betrachtet, ob die Indikation für Tavor noch besteht.

Eingetragen am  als Datensatz 99222
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angst- und Panikattacken

Habe leider wieder Mal leichte Halluzinationen, mir ist es besonders häufig aufgefallen wenn ich sehr müde war. Leider hilft es einem in dem Zustand nicht mehr zu schlafen. Sobald ich die Augen schließe sehe ich verwirrende Bilder und ansonsten sieht halt alles anders aus, es sieht alles leicht...

Tavor bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe leider wieder Mal leichte Halluzinationen, mir ist es besonders häufig aufgefallen wenn ich sehr müde war. Leider hilft es einem in dem Zustand nicht mehr zu schlafen. Sobald ich die Augen schließe sehe ich verwirrende Bilder und ansonsten sieht halt alles anders aus, es sieht alles leicht comicartig, Farben sind heller usw
Bei mir trifft es zum Glück nicht jedesmal auf..
An sich ist es aber ein super Medikament

Eingetragen am  als Datensatz 99168
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Psychische Labilität

Tavor hat dazu beigetragen das ich einen Suizidversuch nur knapp überlebt habe.

Tavor bei Psychische Labilität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorPsychische Labilität7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tavor hat dazu beigetragen das ich einen Suizidversuch nur knapp überlebt habe.

Eingetragen am  als Datensatz 99072
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für bipolare Störung

Reduzierung auf 0 auch nach sehr langem Ausschleichen ist nicht möglich. Die Sucht schlägt bei 0,25 mg / 24h grausam zu. Depression und extreme Aggressivität wechseln sich ab.

Tavor bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavorbipolare Störung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Reduzierung auf 0 auch nach sehr langem Ausschleichen ist nicht möglich. Die Sucht schlägt bei 0,25 mg / 24h grausam zu. Depression und extreme Aggressivität wechseln sich ab.

Eingetragen am  als Datensatz 98721
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen

Hallo ich muss mir jetzt nach so langer Zeit mal Luft machen über dieses Medikament Leider wurde mir nie gesagt, dass es so dermaßen abhängig macht. Ich nahm bis letzten Montag zur Nacht 2 mg. Seitdem versuche ich, zu reduzieren. Habe es erst mit 0.5 mg versucht. Es war ein Debakel. Konnte kaum...

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ich muss mir jetzt nach so langer Zeit mal Luft machen über dieses Medikament
Leider wurde mir nie gesagt, dass es so dermaßen abhängig macht.
Ich nahm bis letzten Montag zur Nacht 2 mg. Seitdem versuche ich, zu reduzieren. Habe es erst mit 0.5 mg versucht. Es war ein Debakel. Konnte kaum richtig schlafen, Unruhe und Schweißausbrüche.
Aus persönlichen Gründen kann ich den Entzug nicht in einer Klinik machen. Also nehme ich jetzt seit einer Woche 0.25 mg weniger. Es ist der absolute Wahnsinn, wie sehr der Körper, die Psyche darauf reagiert. Muskelschmerzen, Gangunsicherheit totale innere Unruhe. Es ist die Hölle. Und wenn man sich überlegt, es sind "nur" 0,25 mg weniger. Was das ausmacht. Ich hätte das nie gedacht. Aber ich kann nur sagen was mir ein Psychiater schon mal sagte, der Entzug ist schlimmer, als der von Heroin. Gut das kann ich jetzt nicht beurteilen, weil ich nie Drogen, also auch nie Heroin genommen habe.
Ich kann jedem nur dringendst!!!! raten: Falls ihr das Zeug jemals aufgeschrieben bekommt, gegen eure Angst und Panikattacken, lasst so weit wie möglich die Finger davon. Wirklich nur im absoluten Notfall und auch nur so wenig wie möglich. Ich dachte nie, dass ich mal von so etwas so abhängig sein könnte. Das musste ich jetzt mal deutlich sagen. Auch wenn ihr nur regelmäßig 0.5mg nehmen solltet. Der Entzug davon ist wirklich schlimm. Es wirkt zwar sehr gut gegen Angst und Panik. Aber es ist wirklich ein Teufelszeug. Kann nur wiederholen, Finger davon ganz weg. Oder ihr macht beim Entzug solche Qualen mit.

Eingetragen am  als Datensatz 98530
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen

Ich bin 29 Jahre bin 1,98 groß Ich wiege 115 killo Ich nehme neben tavor Morgens 100 mg seralin,100 mg androcur Mittags 100 mg qexsisiapin Abenends 100 mg androcur Nachts 100 mg qexsisiapin Bei Bederf 5 mg davor Ich hatte durch die kompinason meine normalen Medikamenten...

Tavor bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 29 Jahre bin 1,98 groß

Ich wiege 115 killo

Ich nehme neben tavor

Morgens 100 mg seralin,100 mg androcur

Mittags 100 mg qexsisiapin

Abenends 100 mg androcur

Nachts 100 mg qexsisiapin

Bei Bederf 5 mg davor

Ich hatte durch die kompinason meine normalen Medikamenten und tavor einen filmries von 1 Tag

Und Benommenheit und Schwindel 2 Tage nach Einnahme
Wahr komplett antrieblos und habe nur imm Bett gelegen

Wobei ich nur eine Bederf von 5 mg genomen hate

Eingetragen am  als Datensatz 97895
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):115
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörung mit Panikattacken

Ich habe seit gut 13 Jahren mit panikattacken zu kämpfen, seit 2017 ging es mir besser und ich habe eine Berufsausbildung angefangen. Mit dem nähernden Abschluss und den struggles mit corona, fehlender Kinderbetreuung usw bin ich Anfang Mai 20 wieder voll reingerutscht. Seroquel hat nicht mehr...

Tavor bei Angststörung mit Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörung mit Panikattacken3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit gut 13 Jahren mit panikattacken zu kämpfen, seit 2017 ging es mir besser und ich habe eine Berufsausbildung angefangen. Mit dem nähernden Abschluss und den struggles mit corona, fehlender Kinderbetreuung usw bin ich Anfang Mai 20 wieder voll reingerutscht. Seroquel hat nicht mehr geholfen, atosil auch nicht mehr. Habe dann tavor verschrieben bekommen und gehe sehr vorsichtig damit um. Nehme es nur im Notfall und es hilft super. Innerhalb von 15 min werde ich ruhiger, die Anspannung verfliegt und trotz, dass es etwas schwummerich im Kopf wird, kann ich meinen Alltag dann noch einigermaßen managen. Anfangs nahm ich 2 mal am tag 1mg, für 3 oder 4 Tage. Dann ging es problemlos ohne. Ich hatte dann auch nicht das Bedürfnis, wieder tavor zu nehmen. Kurzzeitig ein echter Segen, ich würde es aus Angst vor Abhängigkeit immer nur in Notfällen nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 97765
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Angststörungen, Multiple Sklerose, Muskelverspannungen, Muskelkrämpfe, Muskelschwäche, BWS Syndrom

Ein absolut zuverlässiges Medikament ohne Nebenwirkungen

Tavor bei Angststörungen, Multiple Sklerose, Muskelverspannungen, Muskelkrämpfe, Muskelschwäche, BWS Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorAngststörungen, Multiple Sklerose, Muskelverspannungen, Muskelkrämpfe, Muskelschwäche, BWS Syndrom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ein absolut zuverlässiges Medikament ohne Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 97634
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depression, Schlafstörungen, Suizidgefährdung

Ich nehme Tavor 1,0mg als Notfallmedikament (momentane Dosierung lag bei 2-3mg.) Die letzten Tage hat es er nicht mehr gewirkt und ich nehme es wirklich sehr selten da ich mich immer erst mit Sport ablenke. Es hilft sonnst sehr gut und bin dann so entspannt das ich gar nichts mehr machen kann...

Tavor bei Depression, Schlafstörungen, Suizidgefährdung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression, Schlafstörungen, Suizidgefährdung20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Tavor 1,0mg als Notfallmedikament (momentane Dosierung lag bei 2-3mg.)
Die letzten Tage hat es er nicht mehr gewirkt und ich nehme es wirklich sehr selten da ich mich immer erst mit Sport ablenke.
Es hilft sonnst sehr gut und bin dann so entspannt das ich gar nichts mehr machen kann in die Richtung Selbstverletzung oder Suiziden...

Ich musste ich die Dosis von 2-3mg auf 4mg erhöhen da ich fast wieder in mein altes Muster verfallen wäre...
Doch dann konnte ich die Nacht nicht schlafen, hatte halluzinationen ( -> ich lebe alleine und habe nur Schlangen) und habe eine Katze gesehen und Menschen reden hören und das um 3 Uhr Nachts...
Ich habe das Problem immernoch etwas und sehe das Dinge sich bewegen aber ich genau weiß das das nicht sein kann...
Jetzt habe die Frage wann hört das endlich auf!?
Das ist so schrecklich....

Eingetragen am  als Datensatz 96959
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavor für Depression, Schlafstörungen, Angst- und Panikattacken

In meinen Augen eher eine Droge . Es fängt mit einer Tablette an und BAMM man kommt nicht mehr klar (vorallem auf nüchternen Magen) es ist wie als wäre man betrunken , aber ohne die negativen Aspekte . Irgendwann ist es zum Glück nicht mehr so ... also man gewöhnt sich sehr schnell ! Nieeeemals...

Tavor bei Depression, Schlafstörungen, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavorDepression, Schlafstörungen, Angst- und Panikattacken2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In meinen Augen eher eine Droge . Es fängt mit einer Tablette an und BAMM man kommt nicht mehr klar (vorallem auf nüchternen Magen) es ist wie als wäre man betrunken , aber ohne die negativen Aspekte . Irgendwann ist es zum Glück nicht mehr so ... also man gewöhnt sich sehr schnell ! Nieeeemals mit Alkohol mischen vorallem nicht wenn man mehr als 2mg nimmt .

Erfahrung : 0,8 pro Mille + 4 mg Tavor = Ende
Man kriecht nur noch auf dem Boden und am nächsten Tag totaler Filmriss also in meinen Augen als Medikament auch über kurzen Zeitraum Abhängigkeitsrisiko HOCH .

Eingetragen am  als Datensatz 96540
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tavor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
60 mehr Nebenwirkungen mit Tavor

Tavor wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Trevilor, Diazepam, Seroquel, Citalopram, Cipralex

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Mond4
Mond4
Benutzerbild von pumuckel70
pumuckel…
Benutzerbild von Spero
Spero

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 539 Benutzer zu Tavor

Graphische Auswertung zu Tavor

Graph: Altersverteilung bei Tavor nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Tavor nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Tavor
[]