Depersonalisation

Wir haben 17 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Depersonalisation.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm166181
Durchschnittliches Gewicht in kg6975
Durchschnittliches Alter in Jahren4440
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,1222,94

Die Nebenwirkung Depersonalisation trat bei folgenden Medikamenten auf

Stablon (1/18)
5%
Kinzalmono (1/24)
4%
Betaferon (1/62)
1%
Tianeurax (1/63)
1%
Remergil (1/116)
0%
Risperdal (2/297)
0%
Visanne (1/190)
0%
Citalopram (4/1478)
0%
Seroquel (2/848)
0%
Cipralex (1/1079)
0%
Mirtazapin (1/1168)
0%
Trevilor (1/1367)
0%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Stablon

 

Unruhe, Wesensveränderung, Gereiztheit, Depersonalisation, Derealisation, wesensfremde Extrovertiertheit, aufgeblähter Bauch bei Stablon für Depression, Psychose, Dissoziative Störung

Ich nehme Stablon nun seit 10 Tagen. Manche Nutzer fühlten nach dieser Zeit schon ihre Metamorphose, ich nicht. Ab Tag 5 ca spürte ich die "antidepressive" Wirkung: Angetribenheit, Unruhe.... einfach ein Gefühl von: ich muss raus etwas tun! Sicher gut für Menschen, die sehr niedergeschlagen sind....

Stablon bei Depression, Psychose, Dissoziative Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
StablonDepression, Psychose, Dissoziative Störung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Stablon nun seit 10 Tagen. Manche Nutzer fühlten nach dieser Zeit schon ihre Metamorphose, ich nicht. Ab Tag 5 ca spürte ich die "antidepressive" Wirkung: Angetribenheit, Unruhe.... einfach ein Gefühl von: ich muss raus etwas tun! Sicher gut für Menschen, die sehr niedergeschlagen sind. Für mich und meine agitierte Depression ist das bisher eher kontraproduktiv. Seit heute, Tag 10, bin ich seit der Einnahme sehr gereizt und genervt. So kenne ich mich gar nicht und diese innere Unruhe ist für mich unerträglich. Ich hoffe das vergeht bald wieder, denn wenn das die Wirkung ist, ist das nicht mein Ziel von dieser Medikation. Meine Depersonalisation, weswegen ich Stablon eigentlich verschrieben bekommen habe, ist seit Beginn der Einnahme viel schlimmer geworden. Ich nehme übrigens eine Mikrodosis, da ich alle Medikamente nur in sehr kleinen Dosen vertrage.

Eingetragen am  als Datensatz 85001
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Stablon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tianeptin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Kinzalmono

 

Reizhusten, Hörsturz, Durchblutungsstörungen, Rückenschmerzen, Abgeschlagenheit, Persönlichkeitsveränderung, Depersonalisation bei Kinzalmono für Bluthochdruck

Unter der Einnahme von Kinzalmono traten folgende Nebenwirkungen auf: Husten bis zum Erbrechen, besonders unter körperlicher Belastung, Hörstürze (vermutlich hervorgerufen durch Durchblutungsstörungen), Bildung von Krampfadern, vermehrte Rückenschmerzen, Leistungsminderung, Störung der...

Kinzalmono bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KinzalmonoBluthochdruck18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unter der Einnahme von Kinzalmono traten folgende Nebenwirkungen auf: Husten bis zum Erbrechen, besonders unter körperlicher Belastung, Hörstürze (vermutlich hervorgerufen durch Durchblutungsstörungen), Bildung von Krampfadern, vermehrte Rückenschmerzen, Leistungsminderung, Störung der Persönlichkeit (fehlende Sentimentalität, dadurch fehlendes Ventil, auftretendes Gefühl ich bin nicht ich).
Obwohl ärztlicherseits die Nebenwirkungen als unwahrscheinlich bezeichnet wurden, habe ich darauf bestanden, das Medikament abzusetzen. Die Hörminderungen haben sich danach z.T. zurückgebildet, die Leistungsfähigkeit ist wiederhergestellt, der Husten weg, ich fühle mich nun erheblich wohler.

Eingetragen am  als Datensatz 16277
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Kinzalmono
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Telmisartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Betaferon

 

Schüttelfrost, Grippesymptome, Rötung an der Injektionsstelle, Depersonalisation bei Betaferon für Multiple Sklerose

Habe 2 1/2 Jahre Betaferon gespritzt. Mit der Anwendung bin gut zurecht gekommen. Anfängliche Nebenwirkungen, wie Schüttelfrost und Grippe-Symtome sind schnell wieder abgeklungen. Dann Rötungen und Verhärtungen an den Einstichstellen- das war ja noch erträglich. 2003 bekam ich dann ein...

Betaferon bei Multiple Sklerose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetaferonMultiple Sklerose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe 2 1/2 Jahre Betaferon gespritzt. Mit der Anwendung bin gut zurecht gekommen. Anfängliche Nebenwirkungen, wie Schüttelfrost und Grippe-Symtome sind schnell wieder abgeklungen. Dann Rötungen und Verhärtungen an den Einstichstellen- das war ja noch erträglich. 2003 bekam ich dann ein Depersonalisationsgefühl, was sich für mich wie Schizophrenie anfühlte und viel schlimmer,als die MS selbst war '-', :( !!!
Betaferon natürlich abgesetzt, 2Jahre später nächster Schub. Bekam dann auf Cortison eine Psychose, die sich fast genauso anfühlte wie s.o. Habe dann 6mal Chemo mit Mitoxantron bekommen. Im Anschluß wurde mir Copaxone empfohlen, was ich aber verweigerte, weil ich total Schiß habe, vor einer erneuten Psychose o.ä. Vor 4 Jahren hatte ich letzten Schub und grade bahnt sich ,glaub ich, wieder einer an. Na,dann schau ma mal!

Eingetragen am  als Datensatz 37247
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Betaferon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Interferon beta-1b

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Tianeurax

 

Unruhe, Depersonalisation, Suizidgedanken bei Tianeurax für Schwere Depression

Negativ Unruhe,Depersonalisation, Selbstmordgedanken - positv Antriebssteigerung,kognitive Verbesserung,kurze positive Empfindung

Tianeurax bei Schwere Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TianeuraxSchwere Depression42 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Negativ Unruhe,Depersonalisation, Selbstmordgedanken - positv Antriebssteigerung,kognitive Verbesserung,kurze positive Empfindung

Eingetragen am  als Datensatz 75653
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tianeurax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tianeptin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Remergil

 

Depersonalisation, Derealisation, Schwindel, Panikattacken, Verwirrtheit, Müdigkeit, Aggressivität, Suizidgedanken bei Remergil für Panikstörung

Depersonalisation, Derealisation, Schwindel, Panikattacken, Selbstmordgedanken, Verwirrtheit, starke Müdigkeit, Aggression

Remergil bei Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RemergilPanikstörung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Depersonalisation, Derealisation, Schwindel, Panikattacken, Selbstmordgedanken, Verwirrtheit, starke Müdigkeit, Aggression

Eingetragen am  als Datensatz 319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Risperdal

 

Schlafstörungen, Alpträume, Herzrasen, Speichelfluss, Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit, Depersonalisation, Angstzustände, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Schweißausbrüche bei Risperdal für Drogeninduzierte Psychose

Ich rate jedem dringend von Risperdal ab und generell auch von allen anderen verschriebenen Medikamenten (bzw Psychopharmaka). Habe mich im Internet nach Langzeitstudien die ein leichtfertigen Umgang beim Verschreiben der Ärzte rechtfertigen könnten erkundigt und bin leider nicht fündig...

Risperdal bei Drogeninduzierte Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalDrogeninduzierte Psychose4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich rate jedem dringend von Risperdal ab und generell auch von allen anderen verschriebenen Medikamenten (bzw Psychopharmaka).
Habe mich im Internet nach Langzeitstudien die ein leichtfertigen Umgang beim Verschreiben der Ärzte rechtfertigen könnten erkundigt und bin leider nicht fündig geworden.
Ich hatte folgende Nebenwirkungen z.T. über Jahre hinweg:
Schlaflosigkeit, Aufwachen in der Nacht, Alpträume, Herzrasen, Speichelausfluss, Extreme Antriebs- und Lustlosigkeit, Depressionen, Angstzustände, Appetitlosigkeit, Untergewicht, Schweißausbrüche, fühle nix mehr

Die meisten Nebenwirkungen sind immer noch da obwohl ich seit ca 3 Jahren keine Medikamente mehr nehme, und Risperdal auch "nur" 4 Monate nahm.

Ich finde es mehr als verantwortungslos, dass Leute unwissend als Versuchskaninchen behandelt werden und man dann durch den auftretenden Placebo-effekt behauptet, dass die Wirkung mit den Nebenwirkungen zu vereinbaren wären.
Ich bin mir 100% sicher dass ich ohne Risperdal heute ein lebendigerer und glücklicherer Mensch wäre und kein vegetierendes Etwas.
Ich hoffe dieser Kommentar hilft Jemanden

Eingetragen am  als Datensatz 14684
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Verwirrtheit, Depersonalisation, Depression, verwaschene Sprache bei Risperidon für Psychose

Risperidon testete meine Ärztin, ob meine chronische Schizophrenie damit behandelbar ist. Bei der ersten Einnahme war ich in einem verwirrten Zustand und schlief sehr lange und sehr tief. Dies regelte sich nach ein paar Tagen, aber ich hatte sehr mit Müdigkeit und Verwirrungszuständen zu tun....

Risperidon bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperidonPsychose8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Risperidon testete meine Ärztin, ob meine chronische Schizophrenie damit behandelbar ist.
Bei der ersten Einnahme war ich in einem verwirrten Zustand und schlief sehr lange und sehr tief. Dies regelte sich nach ein paar Tagen, aber ich hatte sehr mit Müdigkeit und Verwirrungszuständen zu tun.
Auch war die Wirksamkeit nicht stark genug, ich musste wiederholt wegen Psychosen in die Klinik. Deswegen habe ich das Medikament abgesetzt, da ich einfach nicht die erwünschte Wirkung hatte.

Eingetragen am  als Datensatz 80679
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Visanne

 

Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, Depersonalisation, Schwindel, Übelkeit, Gewichtszunahme bei Visanne für Endometriose

Die ersten drei Monate ging es mir gut nach der OP (GM-Entfernung mit viel Endo), nach 3 Monaten setzten starke Nebenwirkungen ein, Stimmungsschwankunen, Müdigkeit, Depressionen, Schwindel, Übelkeit. Achja und 6 Kilo Zunahme :-( Ich sollte sie eigentlich noch mindestens 5 Monate weiternehmen,...

Visanne bei Endometriose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VisanneEndometriose4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die ersten drei Monate ging es mir gut nach der OP (GM-Entfernung mit viel Endo), nach 3 Monaten setzten starke Nebenwirkungen ein, Stimmungsschwankunen, Müdigkeit, Depressionen, Schwindel, Übelkeit. Achja und 6 Kilo Zunahme :-( Ich sollte sie eigentlich noch mindestens 5 Monate weiternehmen, aber so kann es nicht weitergehen.

Eingetragen am  als Datensatz 51229
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Visanne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Citalopram

 

Unruhe, Panikattacken, Schlafstörungen, Depersonalisation, vermehrtes Träumen bei Citalopram für Depression, Angststörung

Ich nehme Citalopram jetzt seit knapp 2 Monaten. Am Anfang hatte ich extreme innere Unruhe und Panikattacken sowie schwere <schlafstörungen als Nebenwirkung. Der Antrieb verbesserte sich durch das Medikament. Habe allerdings auch eine schwere Depersonalisation, so dass ich mich dauerhaft so fühle...

Citalopram bei Depression, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Citalopram jetzt seit knapp 2 Monaten. Am Anfang hatte ich extreme innere Unruhe und Panikattacken sowie schwere <schlafstörungen als Nebenwirkung. Der Antrieb verbesserte sich durch das Medikament. Habe allerdings auch eine schwere Depersonalisation, so dass ich mich dauerhaft so fühle als wäre ich nicht in meinem Körper, also stünde neben mir. Ich denke ich werde das Medikament demnächst absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 39364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Depersonalisation, Verstärkung der Symptome bei Citalopram biomo für Agoraphobie

angstverstärkung mit depersonalisation in den ersten 3 tagen.hohe halbwertszeit.sehr aufputschend.

Citalopram biomo bei Agoraphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram biomoAgoraphobie2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

angstverstärkung mit depersonalisation in den ersten 3 tagen.hohe halbwertszeit.sehr aufputschend.

Eingetragen am  als Datensatz 3097
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Seroquel

 

Depersonalisation, Störung der Aufmerksamkeit bei Seroquel für angebliche!Depression, angebliche!Angststörung

Hallo liebe Community! Akathisie geistiger Verfall Gefühlskälte bewusstseinsverändernd Horrorzustände Ich weiß aus eigener Erfahrung, welchem Druck man in einer Klinik ausgesetzt ist. Im offenen Bereich bereits großer Druck, um die Medikamente zu nehmen, teils mit exzellenter...

Seroquel bei angebliche!Depression, angebliche!Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquelangebliche!Depression, angebliche!Angststörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo liebe Community!
Akathisie
geistiger Verfall
Gefühlskälte
bewusstseinsverändernd
Horrorzustände
Ich weiß aus eigener Erfahrung, welchem Druck man in einer Klinik ausgesetzt ist. Im offenen Bereich bereits großer Druck, um die Medikamente zu nehmen, teils mit exzellenter Verkaufstaktik.
Im geschlossenen Bereich auch "Zwangstherapierung".
Menschen, die hilfesuchend und völlig verzweifelt über die Nebenwirkungen, besser Höllenwirkungen klagen, werden als "nicht krankheitseinsichtig" dargestellt. Dosiserhöhungen folgen. Nebenwirkungen werden durch weitere Medikamente versucht zu unterdrücken. Androhung von Fixierungen.
Versuchskaninchendasein!
Lebendig begraben sein!
Sich ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr selbst herausmanövrieren können, da die Medikamente zu einem kompletten geistigen Verfall führen können.
Man darf nicht vergessen, die niedergelassenen Psychiater und Ärzte in den Psychiatrien sind schließlich die Verkäufer, die die Produkte der Pharmaindustrie an den Mann bringen müssen.
Es heisst wie in jeder Branche Umsatzmaximierung!
Der einzelne Patient und sein Schicksal ist nebensächlich und nur eine Nummer.
Und wenn sich jährlich Tausende Menschen durch Antidepressica das Leben nehmen, dann ist das für die Pharmalobby auch nur eine Zahl, die achselzuckend zur Kenntnis genommen bzw. besser noch verheimlicht wird. Oder wie so oft falsch dargestellt wird: der Patient wäre ohnehin schon krank gewesen, andernfalls hätte er doch nicht nach Antidepressiva verlangt.
Die von der Pharmaindustrie finanzierte Werbung hat uns Menschen tatsächlich Glauben gemacht, diese Pillen würden zu einem glückseligen Körpergefühl führen. Die Werbung hat ihren Zweck erfüllt. Und irgendwann glaubt man diesen Werbeversprechen.
Der Nasenspray oder das Schmerzmittel hatte doch auch geholfen. Schnell liegt man dem Trugschluß auf, auch Antidepressiva würden helfen. Es wäre ja nur zu schön, immer glücklich und gutgelaunt durch das Leben zu gehen. Aber das ist reine Illusion.
Die Pharmaindustrie braucht einen Absetzmarkt, die Patienten von Psychiatrien und Psychiatern sind die Abnehmer von Psychopharmaka.
Um Psychopharmaka verabreichen zu können, muss zuerst eine "Krankheit" her, dann ist die Verabreichung mehr oder weniger legalisiert.
Eine Krankheit kann sehr schnell gefunden werden.
Es gibt ein Handbuch, aus dem Psychiater aus 1000en Krankheiten auswählen können. Genaugenommen könnte man jedem Menschen auf dieser Welt aus diesem Handbuch eine psychische Erkrankung "andichten".
Es ist höchste Vorsicht geboten!
Psychopharmaka haben bewusstseinsverändernde Auswirkungen, teils mit irreparablen Langzeitschäden.
Sehr oft werden dann die auftretenden Nebenwirkungen wieder als eigene Erkrankung abgetan!
Beispiele:
Nebenwirkung Akathisie wird fälschlicherweise als Angststörung abgetan.
Nebenwirkung Gefühlsabflachung, Gefühlskälte wird als Depression dargestellt.
Nebenwirkung Die Umwelt nicht mehr richtig wahrnehmen können als Depersonalisierung dargestellt.
Jedes Jahr werden tausende und abertausende Menschen Opfer der Pharmaindustrie.
Sogar vor Jugendlichen wird nicht Halt gemacht, im übrigen auch nicht vor alten Menschen in Altersheimen.
Es ist ein sehr trauriges, menschenverachtendes Kapitel der Menschheitsgeschichte. Aber für Profit tut man vieles, auch wenn Millionen Menschen als Versuchskaninchen herhalten müssen.
Passt gut auf Euch auf!
Ich sage nur eines dazu:
Persönlichkeitsveränderung!
Geistiger und körperlicher Verfall!
Irreparable Schäden.
Die Symptome durch Psychopharmaka können so haarsträubend sein, dass man den Betroffenen nicht glaubt, eher der Diagnose des Arztes. Keiner schöpft Verdacht, dass es die Nebenwirkungen eines Medikamentes sind und diagnostiziert fälschlicherweise eine "Erkrankung".
Hier mein Erfahrungsbericht unter Medikation von Antidepressiva, Neuroleptika und Beruhigungsmittel.
https://www.sanego.de/81508_Nebenwirkungen_von_Risperdal


Bitte bleibt stark, gebt die Hoffnung nicht auf und haltet durch. Der Weg ist wie die Durchquerung des "Death Valley", alleine und ohne Wasser.

Eingetragen am  als Datensatz 81545
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Derealisation, Depersonalisation, Konzentrationsschwierigkeiten bei Seroquel für bipolare Störung

Die aufgetrenen Nebenwirkungen sind : - Derealisation - Derpersonalisation - Denkstörung - Konzentrationsstörung

Seroquel bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seroquelbipolare Störung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die aufgetrenen Nebenwirkungen sind :
- Derealisation
- Derpersonalisation

- Denkstörung
- Konzentrationsstörung

Eingetragen am  als Datensatz 74332
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Cipralex

 

Albträume, Schlafstörungen, Suizidgedanken, Ödeme, Bluthochdruck, Gewichtszunahme, Panikattacken, Aggressivität, Stimmungsschwankungen, Depersonalisation bei Cipralex für Depressionen, PTBS

Albträume, Durchschlafprobleme, SUICIDALITÄT, Ödeme, Bluthochdruck, Ekelgefühle, Gewichtszunahme, Panikattacken, extreme Aggressionen und Stimmungsschwankungen, zeitweise völlige Emotionslosigkeit, Entfremdungsgefühle

Cipralex bei Depressionen, PTBS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexDepressionen, PTBS21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Albträume, Durchschlafprobleme, SUICIDALITÄT, Ödeme, Bluthochdruck, Ekelgefühle, Gewichtszunahme, Panikattacken, extreme Aggressionen und Stimmungsschwankungen, zeitweise völlige Emotionslosigkeit, Entfremdungsgefühle

Eingetragen am  als Datensatz 21178
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):152 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Mirtazapin

 

Alpträume, Herzrasen, Depersonalisation, Derealisation, Depression bei Mirtazapin für Schlafstörungen, Burnout

Leben zerstört. Antriebslosigkeit, übermäßige Sedierung, nach anfänglich besserem Schlaf plötzlich totale Schlaflosigkeit, Gedächtnisverlust, Konzentrationsstörungen, Änderung der Persönlichkeit (Hysterie, Aggression), Derealisation, Depersonalisation, schlimmste Angstzustände, Panikattacken,...

Mirtazapin bei Schlafstörungen, Burnout

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen, Burnout4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leben zerstört. Antriebslosigkeit, übermäßige Sedierung, nach anfänglich besserem Schlaf plötzlich totale Schlaflosigkeit, Gedächtnisverlust, Konzentrationsstörungen, Änderung der Persönlichkeit (Hysterie, Aggression), Derealisation, Depersonalisation, schlimmste Angstzustände, Panikattacken, Suizidgedanken, Gewichtsverlust, Gesichtsveränderungen, Kieferprobleme, Zahnprobleme, Herzrasen, Nachtschweiß, kranke Albträume, zerstörtes Immunsystem. Verstand zu spät, dass das vom Medikament kommt. Seit Absetzen totaler Identitätsverlust, Traumatisierung, Angst, Zwang, schlimmste Depression und alles im Leben verloren.

Eingetragen am  als Datensatz 89077
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Berichte über die Nebenwirkung Depersonalisation bei Trevilor

 

Unruhe, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Halluzinationen, Derealisation, Depersonalisation bei Trevilor 75 Retard für Depression, Panik, Angststörung

Fürchterlicher Einstieg. Seit Anbeginn Unruhe abgewechselt von plötzlicher Schläfrigkeit, Konzentration ist auf den Nullpunkt gesunken, ständiges Gefühl der Entrückung/Entfremdung und des subtilen Ver-tript-seins (traumartiges Erleben). Mehrfache Dejà-Vues, bei plötzlichem Aufwachen während der...

Trevilor 75 Retard bei Depression, Panik, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor 75 RetardDepression, Panik, Angststörung4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Fürchterlicher Einstieg.
Seit Anbeginn Unruhe abgewechselt von plötzlicher Schläfrigkeit, Konzentration ist auf den Nullpunkt gesunken, ständiges Gefühl der Entrückung/Entfremdung und des subtilen Ver-tript-seins (traumartiges Erleben). Mehrfache Dejà-Vues, bei plötzlichem Aufwachen während der Nacht halluzinatorische Wahrnehmnungsstörung (Farbverstärkung, Raumdeformation).
Mal sehen, wie lange ich der Rezept-Droge noch gebe...

Eingetragen am  als Datensatz 2163
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Depersonalisation aufgetreten:

Derealisation (7/17)
41%
Müdigkeit (4/17)
24%
Unruhe (4/17)
24%
Suizidgedanken (3/17)
18%
Panikattacken (3/17)
18%
Schlafstörungen (3/17)
18%
Verwirrtheit (2/17)
12%
Depression (2/17)
12%
Alpträume (2/17)
12%
Übelkeit (2/17)
12%
Schwindel (2/17)
12%
Gewichtszunahme (2/17)
12%
Angstzustände (2/17)
12%
Aggressivität (2/17)
12%
Herzrasen (2/17)
12%
Stimmungsschwankungen (2/17)
12%
verwaschene Sprache (1/17)
6%
Konzentrationsschwierigkeiten (1/17)
6%
Störung der Aufmerksamkeit (1/17)
6%
Grippesymptome (1/17)
6%
Antriebslosigkeit (1/17)
6%
Verstärkung der Symptome (1/17)
6%
wesensfremde Extrovertiertheit (1/17)
6%
Persönlichkeitsveränderung (1/17)
6%
Gewichtsverlust (1/17)
6%
Ödeme (1/17)
6%
Wesensveränderung (1/17)
6%
Halluzinationen (1/17)
6%
Lustlosigkeit (1/17)
6%
Schüttelfrost (1/17)
6%
Bluthochdruck (1/17)
6%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

[]