Konzentrationsschwierigkeiten

Wir haben 751 Patienten Berichte zu der Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm167178
Durchschnittliches Gewicht in kg7084
Durchschnittliches Alter in Jahren4344
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,8626,80

Die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten trat bei folgenden Medikamenten auf

Topiramat (13/72)
18%
Vimpat (6/49)
12%
Palexia (13/152)
8%
Orfiril (7/109)
6%
Lamotrigin (16/256)
6%
Gabapentin (11/272)
4%
Topamax (7/193)
3%
Keppra (9/253)
3%
Cetirizin (13/381)
3%
Katadolon (7/213)
3%
Tamoxifen (9/291)
3%
Lyrica (25/894)
2%
Amitriptylin (8/311)
2%
VALDOXAN (11/438)
2%
Abilify (9/387)
2%
Elontril (10/468)
2%
Risperdal (6/284)
2%
Cipralex (21/1049)
2%
Sertralin (12/625)
1%
Seroquel (15/820)
1%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 299 Medikamente mit Konzentrationsschwierigkeiten

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Topiramat

 

Sprachstörungen, Wortfindungsstörungen, Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit bei Topiramat für Migräne-Prophylaxe

Ich habe seit 30 Jahren Migräne.Als ich die Pille noch nahm begann sie genau eine Woche vor Einsetzen der Regel und dauerte zwei Wochen.Die übrigen zwei Wochen des Monats erholte ich mich von dem Anfall. Da die Ärzte aber die Pille in Zusammenhang mit Migräne bedenklich fanden setzte ich diese...

Topiramat bei Migräne-Prophylaxe; Citalopram bei Depressionen; Sumatriptan bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TopiramatMigräne-Prophylaxe63 Tage
CitalopramDepressionen2 Jahre
SumatriptanMigräne10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit 30 Jahren Migräne.Als ich die Pille noch nahm begann sie genau eine Woche vor Einsetzen der Regel und dauerte zwei Wochen.Die übrigen zwei Wochen des Monats erholte ich mich von dem Anfall.
Da die Ärzte aber die Pille in Zusammenhang mit Migräne bedenklich fanden setzte ich diese mit 34 Jahren ab.
Die Schmerzen kamen jetzt unregelmässig an ca 15 bis 20 Tagen im Monat.Bis Dahin hatte ich Schmerzzäpfchen bekommen die mich stehts völlig lahm legten.Dann gab es plötzlich das Wundermittel
Sumatriptan.Ich bekomme damit die Atacken schneller in den Griff,schiebe sie aber im Prinzip nur weiter.Aber das tagelange Liegen im abgedunkelten Raum sowie das ständige Übergeben entfallen.
Betablocker zur Vorbeugung wurden in Abständen von einigen Jahren zweimal gegeben,halfen aber nicht.

Das Leben ist mit ständigen Migräneschmerzen sehr eingeschränkt.Private Probleme entstanden,es kam zu Stimmungsschwankungen,Depressionen.
Das Medikament Fluktin hat mir dagene in den neunzigern sehr geholfen,ohne Nebenwirkungen.
Da es aber als Droge sehr verrufen ist setzte ich es ab als es mir besser ging.
Als es mir 2006 wieder seelisch nicht gut ging bekam ich citalopram die die Eigenproduktion des Serotonins steigern sollen.Das taten sie auch.Aber die Migräne würde schlimmer und schlimmer und die Sumatriptan tabletten halfen nicht mehr.
Ich hatte pausenlos Schmerzen ohne Ende.Ganz selten einen schmerzfreien Tag.
Erts als es mir so Übel ging dass ich nicht mehr in der Lage war mir vom Arzt das Rezept vom Arzt zu holen und damit die Citaloprampillen nicht mehr nehmen konnte hörte der Dauerkopffschmerz schlagartig auf.
Ich hatte drei Monate starke Entzugserscheinungen von dem Medikament.rasende Schmerzen in den Beinen,Zittern,Unruhe.Ich würde es nie wieder nehmen.
Da meine Migräne sich aber immer noch nicht gebessert hat begann ich vor 63 Tagen eine Therapie mit Topiramat.
Nach dem Einnehmen der ersten Pille ( 25 mg am Abend)hatte ich sofort sechs schmerzfreie Tage.
danach wieder sechs Tage am Stück Migräne.Dann wieder sechs Tage keine.So in etwa ist es auch geblieben.Anfängliche Nebenwirkungen wie Schwindel,Übelkeit,Zittern nach der Einnahme verschwanden nach zwei Wochen.
Allerdings habe ich Sprachstörungen,Wortfindungsschwierigkeiten,bin unglaublich vergesslich,antriebslos,sehr schnell erschöpft,kann mich nicht konzentrieren und mir wird bei der geringsten Anstrengung übel und ich muss mich setzen.Ausserdem bin ich müder als sonst,gereizter und heule nur noch.Meine Gefühle und meine Wahrnehmung haben sich verändert.Ich fange wieder an um Dinge zu trauern die längst vergessen waren,habe das Gefühl das ich spinne,mich in etwas hineinsteigere und komme nicht gegenan.
ich werde die Topiramat absetzen.
Neueste Idee ist dass ich eine Laktoseintoleranz habe (ist vorher noch niemand draufgekommen)da sich die Migräne verstärkt wenn bei meiner Ernährung mehrere stärker laktosehaltige Lebensmittel sich summieren.(solltet ihr auch unbedingt überprüfen,kann Ursache für vieles sein!)
Wünscht mir Glück!( ach ja,Gewichtsverlust unter Topiramat waren ca 3 Kilo,aber mittlerweile habe ich wieder richtig Appetit)

Eingetragen am  als Datensatz 24115
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Topiramat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sumatriptan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Topiramat, Citalopram, Sumatriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aggressivität, Konzentrationsschwierigkeiten bei Topiramat für Migräne

Hallo miteinander, ich nehme jetzt das Topiramat Glenmark 25mg seit fast 1,5 Jahren. morgens 2, mittags eine und abends eine. habe seit dem keinen Anfall mehr bekommen :). aber mir und anderen ist aufgefallen, dass ich extrem aggressiv geworden bin und mich kaum konzentrieren kann. ich habe...

Topiramat bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TopiramatMigräne-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo miteinander, ich nehme jetzt das Topiramat Glenmark 25mg seit fast 1,5 Jahren. morgens 2, mittags eine und abends eine. habe seit dem keinen Anfall mehr bekommen :). aber mir und anderen ist aufgefallen, dass ich extrem aggressiv geworden bin und mich kaum konzentrieren kann.
ich habe auch das Gefühl dumm zu werden auch wen es sich komisch anhört ....
ich habe zu Große angst jemals wieder einen Anfall zu bekommen deswegen werde ich es weiter nehmen .

Eingetragen am  als Datensatz 72714
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Topiramat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Topiramat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Topiramat

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Vimpat

 

Konzentrationsschwierigkeiten, Schwindel bei vimpat für Epilepsie

ich nehme Vimpat 400mg und lamotrigin 225mg. möcht so schnell wie möglich weg von diesen medikamenten. Die Anfälle wurde nicht weniger, jedoch bemerke ich beängstigen Rückgang vom Denkvermögen und der Konzentration, Schwindel ist jeden Morgen möglich Mit Keppra und Tegretal ging es mir...

vimpat bei Epilepsie; Lamotrigin bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
vimpatEpilepsie8 Monate
LamotriginEpilepsie8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme Vimpat 400mg und lamotrigin 225mg.
möcht so schnell wie möglich weg von diesen medikamenten.
Die Anfälle wurde nicht weniger, jedoch bemerke ich beängstigen Rückgang vom Denkvermögen und der
Konzentration, Schwindel ist jeden Morgen möglich

Mit Keppra und Tegretal ging es mir wesentlich besser.

Eingetragen am  als Datensatz 32255
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

vimpat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lacosamid, Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Übelkeit, Frieren, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten bei vimpat für Epilepsie

Nehme 200mg 2-0-2 Vimpat seit einen Monat. Wurde jetzt langsam eingeschlichen, da ich beim ersten Versuch (dieses ist der 2te) starke NW hatte. Diese NW habe ich jetzt auch aber eben total reduziert. Das langsame Einschleichen in der Klinik ging sehr gut und die NW nehmen langsam ab. NW jetzt: 1...

vimpat bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
vimpatEpilepsie1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme 200mg 2-0-2 Vimpat seit einen Monat. Wurde jetzt langsam eingeschlichen, da ich beim ersten Versuch (dieses ist der 2te) starke NW hatte. Diese NW habe ich jetzt auch aber eben total reduziert. Das langsame Einschleichen in der Klinik ging sehr gut und die NW nehmen langsam ab. NW jetzt: 1 Stunde nach Einnahme hab ich Seh- stöhrungen, Übelkeit, Zittern, Frieren, Kopfschmerzen und eben die Müdigkeit. Die nehmen dann nach einer halben Stunde danach wieder ab. Tagsüber habe ich Konzentrationsschwierigkeiten und verdrehe etwas die Wörter. Mein Langzeit-gedächtnis war fast weg, dieses kommt nun langsam wieder.
Es wird nach und nach besser und vor allem bis jetzt habe ich keine großen Anfälle mehr (zuletzt alle 2-3 Wochen), oder Auren oder Absencen. Ich hoffe, das es so bleibt.
Man muss dieses Medikament wirklich langsam einschleichen und ausprobieren. Mit einer hohen Dosis sofort bringt es nichts.

Eingetragen am  als Datensatz 75394
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

vimpat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lacosamid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Vimpat

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Palexia

 

Schwindel, Fahruntüchtigkeit, Reaktionsträgheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Muskelschwäche, Halluzinationen, Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit bei Palexia 300 mg für Hws + Lws Syndrom

Unter Gabapentin anfänglich Schwindel, lies aber schnell nach, Wirkung ist ganz o.K., muß seitdem kein Arxocia oder Novalgien nehmen Palexia, bin in Einstellungsphase, deshalb Auto fahren und Arbeit, geht nicht, Schwindel, Total herabgesetztes Reaktionsvermögen, Unkonzentrierheit,...

Palexia 300 mg bei Hws + Lws Syndrom; Gabapentin 1200mg bei Polyneuropathie, Demyelinisierung beider Beine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Palexia 300 mgHws + Lws Syndrom8 Tage
Gabapentin 1200mgPolyneuropathie, Demyelinisierung beider Beine3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unter Gabapentin anfänglich Schwindel, lies aber schnell nach, Wirkung ist ganz o.K., muß seitdem kein Arxocia oder Novalgien nehmen
Palexia, bin in Einstellungsphase, deshalb Auto fahren und Arbeit, geht nicht, Schwindel, Total herabgesetztes Reaktionsvermögen, Unkonzentrierheit, Muskelschwäche, anfänglich Halluzinationen , extreme Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit, Medikament wirkt ganz gut, bin seit 7 Jahren erstmals schmerztechnisch gut eingestellt, hält aber nur 8-9 Stunden an, eventl. Dosis erhöhen, Nebenwirkungen bessern sich aber so langsam, Medikament ist sehr zu empfehlen, jedoch sehr teuer

Eingetragen am  als Datensatz 57441
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Palexia 300 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Gabapentin 1200mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tapentadol, Gabapentin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Emotionslosigkeit, Absetzerscheinungen bei Palexia für nerven schmerzen zahfleisch

Nach 3 jahren palexia 50mg täglich.habe ich beschlossen ein versuch zu starten mal ohne palexia auszukommen....die nebenwirkungen wurden einfach zu heftig.....Gefühlskälte..Konzentration gleich null..atemgeräusche..und Müdigkeit... Die Angst nun einen entzug zu starten war gross..zumal palexia...

Palexia bei nerven schmerzen zahfleisch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Palexianerven schmerzen zahfleisch3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 3 jahren palexia 50mg täglich.habe ich beschlossen ein versuch zu starten mal ohne palexia auszukommen....die nebenwirkungen wurden einfach zu heftig.....Gefühlskälte..Konzentration gleich null..atemgeräusche..und Müdigkeit...
Die Angst nun einen entzug zu starten war gross..zumal palexia nicht teilbar ist..angefangen habe ich mit 1 woche jeden 2 tag eine palexia also war ich in einer woche von 350 mg auf 200 mg.bekam etwas bauch weh..unruhe ..schlaflosigkeit...hielt sich aber so in grenzen das ich dann keine mehr genommen habe. Bekam kein weiteren entzug..heute nach 6 tagen auf null
geht es mir gut..für die nun wieder schmerzen nehme ich vorerst ibro....mal schauen wie es weiter geht...euch allen mut zum entzug.

Eingetragen am  als Datensatz 76593
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Palexia
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tapentadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Palexia

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Orfiril

 

Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Antriebslosigkeit bei Orfiril für Epilepsie

Ich nehme Orfiril seit 10 Jahren. Anfangs noch in einer niedriegeren Dosierung, jetzt nehme ich morgens 300mg und abends 1000mg. Zu Beginn sind meine Anfälle nicht weniger geworden, erst seid ich Keppra dazu nehme habe ich ca. einmal im Jahr einen Einfall. Als Nebenwirkungen von Orfiril habe ich...

Orfiril bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OrfirilEpilepsie10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Orfiril seit 10 Jahren. Anfangs noch in einer niedriegeren Dosierung, jetzt nehme ich morgens 300mg und abends 1000mg. Zu Beginn sind meine Anfälle nicht weniger geworden, erst seid ich Keppra dazu nehme habe ich ca. einmal im Jahr einen Einfall.
Als Nebenwirkungen von Orfiril habe ich am stärksten Müdigkeit und Konzentrationsschwächen wahrgenommen. Ich habe studiert , war immer müde und musste mich wirklich anstrengen meine Konzentration hoch zu halten. Mittlerweile kann ich mit den Nebenwirkungen gut umgehen, ich halte mich immer noch für antriebslos, aber akzeptiere es, weil mir nichts anderes übrig bleibt - ich kenne es mittlerweile nicht mehr anders.
Ich denke es ist wichtig nicht nur die Krankheit zu akzeptieren, wenn man relativ gut eingestellt ist, sondern auch die Nebenwirkungen, weil man nur so wieder ein geregeltes Leben führen kann. Einschränkungen wird es immer geben, aber so lange nicht die Lebensqualität grundlegend erschüttert wird, sollte man lernen damit umzugehen - andere haben schließlich täglich Anfälle.

Eingetragen am  als Datensatz 42255
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Orfiril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Haarausfall, Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit bei Orfiril für Epilepsie

-

Orfiril bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OrfirilEpilepsie11 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-

Eingetragen am  als Datensatz 62949
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Orfiril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Orfiril

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Lamotrigin

 

Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten bei Lamotrigin für ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen

Ich bin hier neu und hätte nicht gedacht, dass ich nun alle Medikamente im Bericht erwähnen muss, die ich momentan nehme. Nur eine kleine Vorgeschichte zu mir: Ich war lange Zeit in psychiatrischer Behandlung, hauptsächlich auf Grund von Depressionen und schlechten Erlebnissen, die jedoch sehr...

Stablon bei ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen; Lamotrigin bei ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen; valdoxan bei Schlafstörungen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
StablonADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen-
LamotriginADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen6 Monate
valdoxanSchlafstörungen, ADH-Syndrom, Autismus, schwere Depressionen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin hier neu und hätte nicht gedacht, dass ich nun alle Medikamente im Bericht erwähnen muss, die ich momentan nehme.
Nur eine kleine Vorgeschichte zu mir: Ich war lange Zeit in psychiatrischer Behandlung, hauptsächlich auf Grund von Depressionen und schlechten Erlebnissen, die jedoch sehr verkannt wurden. Es ging nur schleppend vorran und bin auch schon beim 16.Medikament gelandet, wodurch ich etwas gegen NW "abgehärtet" wurde und welche ich nun im Umgekehrter Reihenfolge hier auf sanego mit der Zeit erwähnen werde. Währendessen habe ich eine Vielzahl von - z.T. banalen - Diagnosen erhalten. Nun hatte man sich am Ende doch noch einigen können: Autismus (vermutlich HFA), ADS, schwere langzeitige Depressionen - Der Stress bewirkte auch Schlafstörungen und andere Schäden, die ich hier erwähnen werde.

Momentan nehme ich (siehe Datum) diese Medikamente nach dieser Dosierung:
Lamotrigin 50-0-0 mg
Tianeptin (Stablon) 12,5-12,5-12,5 mg
Valdoxan 50mg um 22Uhr (90min vor dem Schlafen gehen)

##########Lamotrigin##########
Lamotrigin ist eigentlich ein Antiepileptikum, wurde bei mir jedoch als 'Mood-Stabilizer' v.a. zur Prophylaxe vor Stimmungstiefs. (Ich hatte keine Manien) Es wurde auch genommen, da es kaum Wirkungen auf die geistige Konzentration hatte, da ich über Denkhemmungen klagte.
Ich nahm es am Anfang lange Zeit alleine in der Dosis 25-0-25, bis es irgendwann auf 50-0-50 gesteigert wurde. Die Verbesserung gegen über 25 war nur leicht und hart an der "Grenze". Als die Dosis auf 100-0-100 gesteigert wurde, war über Müdigkeit und Konzentrationsschwäche zu beklagen, sodass sie runter gesetzt werden musste. Seit der 50-0-50 Dosierung, kam auch 15mg Fluoxetin (SSRI) hinzu, zeigte jedoch kaum eine Verbesserung in der Stimmung und dem Antrieb - nur zeitweise.

Wie Wirkung der Optimaldosis beschreibe ich eher als leicht beruhigend. Nicht "dämpfend" oder "eingemauert" wie unter Neuroleptika, jedoch - nur auf Bezug der Stimmung - ebenfalls "verlangsamt". In Kriesen und schweren Tief, in denen ich mit Anfällen und grottenschlechter Stimmung zu kämpfen hatte, brachte das Medikament schnell einen wieder nach oben und befestigte auch diesen Zustand. Müdigkeit habe ich persöhnlich keine gespürt, konnte aber in dem Zustand generell schlecht einschlafen.
Die Anwendung ist recht einfach. Es wird wie bei jedem antidepressiven Mittel erst ein Spiegel aufgebaut. Es ist sogar möglich z.B. 100-0-0 statt 50-0-50 zu nehem, wodurch man eine Abendtablette auslassen kann. Die Tabletten in meistens sogar im Mund lösbar.

##########Tianeptin##########
Tianeptin ist ein atypisches trizyklisches Antidepressivum und nach Meinung vieler ein Serotonin-Wiederaufnahmeverstärker (SSRE) und damit quasi das komplette Gegenteil von Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs wie z.B. Fluoxetin). Da dieses dennoch - wenn nicht sogar besser - antidepressiv wirkt, zeugt dieses Medikament zudem ironischerweise davon, wie wenig die Psychiatrie noch über Hirnfunktionen und Neurotransmittersysteme versteht.

Aufmerksam wurde ich dadurch , dass angeblich dieses Medikament ideal für Menschen mit chronischen, somatischen Depressionen sei. Insbesondere wenn durch langjährigem Stress eine Volumenreduktion im Hippocampus entsteht und so kognitive Fähigkeiten wie z.B. das Erinnern schwerer fallen. Tianeptin soll den Hippocampus (und andere Bereiche) anregen und sogar ihm bei der Neurogenese helfen, sodass das Gehirn quasi wieder nachwächst. Es wäre sogar denkbar möglich es als Bedarf zu nehmen.
Die Vermutungen, dass dies auch bei ADS und/oder Autismus hilft, ließen sich nicht von mir bestätigen. Auch die unbekannte Behauptung, es fördert Klarträume, war bedingt. Tianeptin bringt sehr lebhafte, bunte Träume, was man damit selber macht, soll jeder für sich entscheiden.

Nach der oben genannten Dosierung (außer Valdoxan) war sehr schnell eine Wirkung spürbar. Es war nicht die stimmungsaufhellende Wirkung, jedoch war ich stressresistenter, konnte meine Gedanken besser fixieren und auch das Erinnern ging leichter und schmerzte auch nicht mehr so stark im Kopf. Auch die somatischen Erscheinungen wie Druck auf der Brust, kontrastloses Sehen usw. verbesserten sich etwas.
Die erhöhte Stimmung erklärte sich dann von selbst. Da das Medikament weder wirklich stimulierend, noch sedierend war, hatte sich auch nichts am Schlafen und der Müdigkeit/Wachheit geändert. Am Anfang wurde das Valdoxan abgesetzt, welches mir trotz Stablon schwere Einschlafprobleme bereitete.

NW bemerkte ich keine. Es war - für meine Verhältnisse - genau so verträglich wie ein Nahrungsergänzungsmittel und bis dato eigentlich auch das NW-ärmste verschreibungspflichtige Medikament, was ich je genommen habe.

Große Punktabzüge gibt es für die umständliche Einahme zu jeder Mahlzeit. Es war anscheinend nicht möglich gewesen, eine Retard-Tablette zu erfinden, die dieses Problem gelöst hätte.
Ebenso ist die Beschaffung schwer. Das Medikament ist in Deutschland nicht zugelassen und es gibt nur wenige Ärzte, die von diesem Medikament gehört haben. Schade eigentlich, da es doch NW-ärmer sei als SSRIs.

##########Valdoxan/Agomelatin##########
Valdoxan ist ein Antidepressivum, welches ebenfalls originell hauptsächlich melatonerg wirkt und das Schlafhormon Melatonin immitiert. So richtig viel antidepressive Wirkung kann man leider nicht erwarten und ich würde es eher ein 'Anti-Verzögertesschlafphasensyndromika' nennen, da dieses Medikament einschlaffördernd sein soll, v.a. beim gestörtem Tag-Nacht-Rhytmus. Ironischerweise sediert dieses Medikament nicht. Ist also grob gesagt ein "nicht müde machendes" Schlafmittel.

Ich habe es schon vor Jahren in einer Dosierung von 25mg am Abend genommen. Jedoch zeigte es kaum wirkliche Verbesserungen im meinem Alltag. Auch wenn das Einschlafen nicht mehr so anstrengend war. Ich war dennoch mit der Wirkung unzufriefen.
Erst nachdem im Schlaflabor der Verdacht auf den gestörten Rhytmus bestätigt wurde, hat man mir dieses Medikament empfohlen mit einem Zeitplan von verschiedenen Zubettgehzeiten pro weitere Woche (4:00 Uhr bis zum Ziel 23:30 Uhr). Dabei sollte ich 50mg 90min vor dem Schlafengehen einnehmen. Es war wörtlich ein Traum! Die Gedanken zogen weg, und ohne das man Müde wird, schläft man ein. Auf Dauer ändert sich der Rythmus wieder so richtig, dass man von alleine müde wird und zur passender Zeit "gezwungenermaßen" zu Bett gehen will. Man will einfach nur einen guten Schlaf erleben.

NW waren sehr gering, oft wird es auch als "Notlösung" verschrieben, wenn man kaum ein Medikament verträgt.
Die Einahme klingt vielleicht etwas kindisch: Man muss es spät nehmen und die Tabletten schmecken scharf! Ansonsten sind die Blister in der Regel sogar kalendarisch beschriftet, sodass man (ähnlich wie die Anti-Baby-Pille) sie an keinem Tag vergisst.

Der Preis ist gegenüber SSRIs jedoch erhöht und an der antidepressiven Wirkung könnte man mehr erwarten. Für jemanden mit stark verzögertem Schlafrythmus jedoch eine Überlegung wert.

Eingetragen am  als Datensatz 39506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Stablon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lamotrigin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tianeptin, Lamotrigin, Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mundtrockenheit, Muskelschmerzen, Wortfindungsschwierigkeiten, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Unruhe bei Lamotrigin 300 mg für bipolare Störung

Meine Stimmung ist mit dem Abilify und den anderen Medikamenten in Kombination insgesamt ausgeglichener. Ich weine nur noch sehr wenig und bleibe in allen Situationen ruhig. Die Qualität meines Schlafes in der Nacht ist auch verbessert. Im Fazit; es hilft und stabilisiert mich genug, um endlich...

Elontril 300 mg bei Depression; Lamotrigin 300 mg bei bipolare Störung; Atosil bei Schlafstörungen; Abilify bei bipolare Störung; Metformin bei Prä Diabetes

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Elontril 300 mgDepression6 Monate
Lamotrigin 300 mgbipolare Störung18 Monate
AtosilSchlafstörungen18 Monate
Abilifybipolare Störung3 Wochen
MetforminPrä Diabetes5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Stimmung ist mit dem Abilify und den anderen Medikamenten in Kombination insgesamt ausgeglichener. Ich weine nur noch sehr wenig und bleibe in allen Situationen ruhig. Die Qualität meines Schlafes in der Nacht ist auch verbessert. Im Fazit; es hilft und stabilisiert mich genug, um endlich meinen ganz normalen Alltag gestalten zu können.
Allerdings gibt es Nebenwirkungen, die für mich leider nicht immer so angenehm sind.

Eingetragen am  als Datensatz 75568
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril 300 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Lamotrigin 300 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Atosil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Metformin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion, Lamotrigin, Promethazin, Aripiprazol, Metformin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lamotrigin

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Gabapentin

 

Benommenheit, Schwindel, Herzrasen, Antriebslosigkeit, Schwächegefühl, Depressive Verstimmungen, Gleichgültigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Wortfindungsstörungen, Gewichtszunahme, Aggressivität, Libidoverlust bei Gabapentin für Gürtelrose, Neuralgie linke Körperhälfte

In den ersten 3 Wochen: Benommenheit, Schwindel, Herzrasen, Lustlosigkeit, Schwäche, Kaum Kraft aus dem Haus zu gehen, soziophobische Anwandlungen, Depression, Gleichgültigkeit, Konzentrationsschwäche/Gedächtnisstörungen, Wortfindungsstörungen. Allerdings trat bereits nach 5 Tagen schon eine...

Gabapentin bei Gürtelrose, Neuralgie linke Körperhälfte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GabapentinGürtelrose, Neuralgie linke Körperhälfte8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten 3 Wochen: Benommenheit, Schwindel, Herzrasen, Lustlosigkeit, Schwäche, Kaum Kraft aus dem Haus zu gehen, soziophobische Anwandlungen, Depression, Gleichgültigkeit, Konzentrationsschwäche/Gedächtnisstörungen, Wortfindungsstörungen.

Allerdings trat bereits nach 5 Tagen schon eine Wirkung ein!

Nach den ersten 3 Wochen bis heute - Depressive Phasen, Gewichtszunahme, Aggressionen/Gereiztheit (Reizschwelle ist sehr gering), Libidoverlust, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen.

Ich nehme Gabapentin jetzt seit 8 Monaten und es hat meine Nervenschmerzen wirklich sehr lindern können! Sie sind nicht komplett weg, aber wirklich nur noch dezent da. Leider hab ich 5 kg zugenommen, man muss darauf achten zum Sport zu gehen und sollte Schokolade/Chips und Süßigkeiten weglassen. Ich habe 1200 - 1500 mg eingenommen. Zuletzt habe ich auf 500 mg reduziert und konnte mit Sport und gesunder Ernährung wieder 4 kg abnehmen.

Ich werde gerade auf Lyrica umgestellt, was mir noch besser gegen die Nervenschmerzen hilft. Mit Lyrica bin ich komplett schmerzfrei.

Eingetragen am  als Datensatz 53601
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gabapentin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Gabapentin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

verschwommenes Sehen, Selbstmordgedanken, Schwindel - Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten bei Gabapentin für Polyneuropathie

Gabapentin nahm die Intensität des Schmerzes und ich kann besser schlafen. Als Nebenwirkungen : Schwindel, verschwommenes Sehen, Konzentrationsschwierigkeiten, leichte Gewichtszunahme, Selbstmordgedanken , aber wohl nicht nur von dem Gabapentin , war restlos überfordert mit der Erkrankung.

Gabapentin bei Polyneuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GabapentinPolyneuropathie15 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gabapentin nahm die Intensität des Schmerzes und ich kann besser schlafen. Als Nebenwirkungen : Schwindel, verschwommenes Sehen, Konzentrationsschwierigkeiten, leichte Gewichtszunahme, Selbstmordgedanken , aber wohl nicht nur von dem Gabapentin , war restlos überfordert mit der Erkrankung.

Eingetragen am  als Datensatz 79926
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Gabapentin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Gabapentin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Gabapentin

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Topamax

 

Appetitlosigkeit, Durchfall, Übelkeit, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtnisprobleme, Herzklopfen, Atembeschwerden, Kaltschweißigkeit, Schwindel, Taubheitsgefühle, Kribbeln bei Topamax für Kopfschmerzen

Nachdem ich ca. 2 Wochen beinahe täglich schlimme Kopfschmerzen hatte, verschrieb mir der Arzt als Kur das Topamax für 3 Monate. Ich startete mit 25 mg, was aber nichts nützte, erst als ich auf Anraten des Arztes die Dosis auf 50 mg erhöhte, verschwanden die täglichen Kopfschmerzen. Die...

Topamax bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TopamaxKopfschmerzen40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich ca. 2 Wochen beinahe täglich schlimme Kopfschmerzen hatte, verschrieb mir der Arzt als Kur das Topamax für 3 Monate. Ich startete mit 25 mg, was aber nichts nützte, erst als ich auf Anraten des Arztes die Dosis auf 50 mg erhöhte, verschwanden die täglichen Kopfschmerzen. Die Nebenwirkungen kamen schleichend. Appetitlosigkeit, Durchfall, Uebelkeit und mit der Zeit immer grössere Müdigkeit. Konnte mich schlecht konzentrieren und wurde immer vergesslicher. Hatte immer wieder auftretendes heftiges Herzklopfen (bei normalem Blutdruck) und kam bei kleinsten Anstrengungen (Treppesteigen) in Atemnot. Nachts wurde ich oft wach, weil die Füsse kribbelten, das Herz bis zum Hals schlug oder ich kalte Schweissausbrüche hatte. Es wurde jeden Tag schlimmer, bis ich die letzten Tage fast nicht mehr aus dem Bett kam. Die morgendliche Dusche hatte mich so angestrengt, dass ich mich gleich wieder hinlegen musste. Da ich keine Kraft zum Kochen aufbringen konnte, wollte ich für meine Kinder wenigstens eine Pizza in den Ofen schieben. Die Pizza vom Keller in die Küche zu holen hatte bei mir wieder Herzrasen und Atemnot ausgelöst. Plötzlich merkte ich, dass mir ganz schwindlig wurde, die Hände und Füsse begannen zu kribbeln und wurden taub, mein ganzer Körper verkampfte sich. Konnte gerade noch den Notruf alarmieren, bevor ich das Telefon nicht mehr halten konnte und am Küchenboden liegenblieb mit tauben Armen und Beinen. Hatte natürlich Panik und dachte, jetzt ist alles aus. Der Krampf löste sich allerdings wieder nach ca. 10 Minuten (mit Eintreffen der Ambullanz). Man hat mich zur Sicherheit im Spital durchgechekt, aber Herz, Lunge, alles o.k.. Die Aerztin meinte, es könnten sehr gut die Nebenwirkungen von Topamax gewesen sein und ich solle es mal weglassen. Nehme es seit 2 Tagen nicht mehr und fühle mich wie ein neuer Mensch! Habe heute sogar wieder gekocht und geputzt, kein Herzrasen mehr und mein Kopf fühlt sich nicht mehr so schwer wie Blei an!

Eingetragen am  als Datensatz 59884
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Topamax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Topiramat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Wortfindungsstörungen, Gleichgewichtsstörungen, Gereiztheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Weinerlichkeit bei Topamax für chronifizierte Migräne

Ich hatte Topamax mit 25 mg über 3 Monate eingeschlichen und bin dann auf 50 mg aufgrund chronifizierter Migräne. Über die Wochen der Einnahme hatte ich leider das Gefühl, als wenn die Kopfschmerzen noch mehr zunehmen. Nebenwirkungen waren bei mir am schlimmsten Wortfindungsstörungen, sich kaum...

Topamax bei chronifizierte Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Topamaxchronifizierte Migräne4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte Topamax mit 25 mg über 3 Monate eingeschlichen und bin dann auf 50 mg aufgrund chronifizierter Migräne. Über die Wochen der Einnahme hatte ich leider das Gefühl, als wenn die Kopfschmerzen noch mehr zunehmen. Nebenwirkungen waren bei mir am schlimmsten Wortfindungsstörungen, sich kaum auf schwierige Sachen konzentrieren zu können, einfach keine Worte mehr finden..
Mächtige Gleichgewichtsstörungen. Fahrrad fahren war mitunter verry triggy. Große Gereiztheit... wenn sich Probleme anbahnen.
Und sehr viele depressive Gedankengänge.. sehr nah am Wasser gebaut.. alles endete immer sofort im Weinen.

Positiv bei mir war, dass mein starke Tagesmüdigkeit - die ich seit 10 Jahren habe - unter diesem Medikament absolut toll geworden ist.. also so gut wie keine Tagesmüdigkeit mehr. Trotzdem.. ich musste wieder aufhören.

Eingetragen am  als Datensatz 81668
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Topamax
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Topiramat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Topamax

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Keppra

 

Gewichtszunahme, Aggressivität, Angstzustände, Panikattacken, Konzentrationsschwierigkeiten, Lethargie, Schwindel, Mundschleimhautentzündung, Blasenschwäche bei Keppra für Epilepsie

ich will das medikament so schnell wie möglich absetzen, weil die nebenwirkungen viel schlimmer sind, als ein anfall. nachdem ich nur einen anfall im leben hatte und nun seit 2 jahren keppra nehme, hab ich wirklich viel mitgemacht. gerade am anfang war es schlimm mit starken aggressionen,...

Keppra bei Epilepsie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KeppraEpilepsie760 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich will das medikament so schnell wie möglich absetzen, weil die nebenwirkungen viel schlimmer sind, als ein anfall. nachdem ich nur einen anfall im leben hatte und nun seit 2 jahren keppra nehme, hab ich wirklich viel mitgemacht. gerade am anfang war es schlimm mit starken aggressionen, extremen gewichtszunahme, panik attacken und dem gefühl mein gehirn läuft auf halber energie. meine gedächniss leistung ist so stark zurück gegangen, dass ich teilweise kommunikationsschwierigkeiten hatte.
seit 6 monaten reduziere ich die dosis und von 2000mg/tag auf nun 1000mg/tag und es ist nicht besser geworden, ganz im gegenteil es sind schwindel und lethargie dazugekommen.
ich habe in den letzten 2 jahren gelernt mit den aggressionen und panikattacken umzugehen indem ich autogenes training und nlp techniken anwende. auch das gewicht hab ich mit einem 14 stunden sportprogramm die woche in den griff bekommen, aber es nagt schon am ego, wenn man vorher eine athlethische figur hatte, doppelt und dreifach soviel sport wie vor dem anfall macht und trotzdem aussieht wie das pummelchen

Eingetragen am  als Datensatz 55935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Keppra
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levetiracetam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Haarausfall, Gedächtnisschwierigkeiten, Konzentrationsschwierigkeiten bei Keppra für Grandmalanfälle

Ich nehme nun schon seit 1 1/2 Jahren Levetiracetam(Keppra) und bin recht zufireden mit der wirkung, es macht mich durchgehend Anfallsfrei und ich bin auch sehr zufrieden mit der Einnahme. Leider hab ich seit dem 1. Monat einnahme Haarausfall,leichte Gedächtnissprobleme und kann mich nach ca. 6h...

Keppra bei Grandmalanfälle

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KeppraGrandmalanfälle-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme nun schon seit 1 1/2 Jahren Levetiracetam(Keppra) und bin recht zufireden mit der wirkung, es macht mich durchgehend Anfallsfrei und ich bin auch sehr zufrieden mit der Einnahme. Leider hab ich seit dem 1. Monat einnahme Haarausfall,leichte Gedächtnissprobleme und kann mich nach ca. 6h nicht mehr gut Konzentrieren was mir eine schwierigkeit ist im Berufsleben... Ich hab Angst, bei der stärke des Haarausfalls, in 3 Jahren starke geheimratsecken zu haben und ich bin eine Frau!! Und bin auch erst 21 Jahre jung... mein scheitel lichtet sich schon extremst...

Eingetragen am  als Datensatz 73721
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Keppra
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levetiracetam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Keppra

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Cetirizin

 

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Benommenheit, Gereiztheit bei Cetirizin für Schnupfen, juckende tränende Augen

Mir wurde das Mittel von meinem Hausarzt zur Linderung einer Pollenallergie empfohlen. Die Wirkung trat auch sehr schnell ein, jedoch wurde ich nach 2h sehr schläfrig und legte mich für 3h hin. Danach war ich sehr abgeschlagen, Fokussieren/gezielte Konzentration war unmöglich und ich hatte das...

Cetirizin bei Schnupfen, juckende tränende Augen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinSchnupfen, juckende tränende Augen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde das Mittel von meinem Hausarzt zur Linderung einer Pollenallergie empfohlen. Die Wirkung trat auch sehr schnell ein, jedoch wurde ich nach 2h sehr schläfrig und legte mich für 3h hin.
Danach war ich sehr abgeschlagen, Fokussieren/gezielte Konzentration war unmöglich und ich hatte das Gefühl in einem Nebel zu stehen, unfähig einen klaren Gedanken vollenden zu können. Zudem bin ich ungewöhnlich leicht reizbar was mich in dieser Form selbst erschreckt. Vermutlich haben andere Patienten bessere Erfahrungen gemacht, für mich als Software-Entwickler funktioniert es nicht, ich setze es ab um wieder einen klaren Kopf zu bekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 68330
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cetirizin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Schwindel, Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten bei Cetirizin für Heus

Am Abend nehme ich eine Tablette, um mich für den nächsten Tag zu "präparieren". Schlafen kann ich nach der Einnahme wie ein Stein. Trotzdem sind morgens die Augen verklebt und ich habe das Gefühl als würde ich sie nicht richtig auf bekommen. Außerdem sehe ich im ersten Moment alles verschwommen....

Cetirizin bei Heus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CetirizinHeus5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am Abend nehme ich eine Tablette, um mich für den nächsten Tag zu "präparieren". Schlafen kann ich nach der Einnahme wie ein Stein. Trotzdem sind morgens die Augen verklebt und ich habe das Gefühl als würde ich sie nicht richtig auf bekommen. Außerdem sehe ich im ersten Moment alles verschwommen.
Den ganzen Tag bleibt dann so ein benommenes und schwindeliges Gefühl. Als ob mein Hirn nicht richtig wach werden würde.
Nießen und Nase putzen muss ich trotzdem den ganzen Tag. Aber die Atmung und die Augen werden besser.
Wenn es regnen soll nehme ich die Tabletten nicht, damit ich wenigstens ein paar Tage "klar" habe.

Eingetragen am  als Datensatz 72590
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cetirizin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Cetirizin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cetirizin

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Katadolon

 

Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten bei Katadolon für Bandscheibenvorfall

Die Anwendung ist sehr einfach, da nur eine Tablette pro Tag eingenommen werden darf.Zu empfehlen ist dies vor dem Schlafen gehen. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen.Starke Müdigkeit und Konzentrationmangel stellen sich nach ca 30.Minuten ein.

Katadolon bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KatadolonBandscheibenvorfall5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Anwendung ist sehr einfach, da nur eine Tablette pro Tag eingenommen werden darf.Zu empfehlen ist dies vor dem Schlafen gehen.
Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen.Starke Müdigkeit und Konzentrationmangel stellen sich nach ca 30.Minuten ein.

Eingetragen am  als Datensatz 34896
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Katadolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Flupirtin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Kribbel in den Armen, Konzentrationsschwierigkeiten bei Katadolon für Schmerzen (Rücken)

Das Medikament hat gut gegen teilweise sehr starke Schmerzen gewirkt. Die Wirkung hat mehr als 14 Stunden angehalten.

Katadolon bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KatadolonSchmerzen (Rücken)6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hat gut gegen teilweise sehr starke Schmerzen gewirkt. Die Wirkung hat mehr als 14 Stunden angehalten.

Eingetragen am  als Datensatz 55712
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Katadolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Flupirtin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Katadolon

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Tamoxifen

 

Antriebslosigkeit, Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Depressive Verstimmungen bei Tamoxifen für Brust-OP

Hatte vor 12 Jahren DCIS und eine OP mit Brustwiederherstellung (Implantat). Nach 12 Jahren war halt ein "Ersatzteilwechsel" fällig. Bei der OP wurden ein paar Zellen DCIS (Grade1) gefunden; noch mal eine Nach-OP mit etwas größerem Rand. Keine absolute Sicherheit, dass jetzt wirklich alle...

Tamoxifen bei Brust-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamoxifenBrust-OP20 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte vor 12 Jahren DCIS und eine OP mit Brustwiederherstellung (Implantat).
Nach 12 Jahren war halt ein "Ersatzteilwechsel" fällig.
Bei der OP wurden ein paar Zellen DCIS (Grade1) gefunden; noch mal eine Nach-OP mit etwas größerem Rand. Keine absolute Sicherheit, dass jetzt wirklich alle Zellen erwischt wurden.
Also Tamoxifen.
Habe vor 4 Wochen die erste Tablette genommen und war erst mal happy, weil ich keine körperlichen Beschwerden wie Hitzewallungen oder Muskelschmerzen, hatte.
Habe dann aber aber nach 1 -2 Wochen gemerkt, das es mir irgendwie komisch ging.
Bin morgens nur mit Mühe aus dem Bett gekommen, war antriebslos, benommen und irgendwie nicht ganz da. Habe in 14 Tagen mit dem Fahrrad 4 Fast-Unfälle gehabt, die aber glücklicherweise alle gut ausgegangen sind. Ich glaub, hinter dem Steuer wäre ich eine Gefahr für die Allgemeinheit gewesen.
Nach drei Wochen hab ich dann nur noch geheult und beschlossen, mit dem Tamoxifen aufzuhören.
Jetzt nach einer Woche ohne Tamoxifen geht es mir wieder gut.
Ich habe mich in den letzten Tagen intensiv mit dem Thema beschäftigt; das Tamoxifen senkt die Wahrscheinlichkeit eines Rezidivs nur um ein paar Prozent und das ist es mir einfach nicht wert.
Ich bin jetzt 60 und habe noch 10 Jahre, in denen ich das Leben genießen kann.
Mit Tamoxifen wäre ich nur ein heulendes Tränenbündel; dafür würde ich dann (vielleicht?) ein paar Jahre länger leben.
Ich geh mal davon aus, dass ein DCIS-Rezidiv rechtzeitig entdeckt und dann halt operiert wird.

Eingetragen am  als Datensatz 73637
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tamoxifen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamoxifen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Schwächegefühl, Schleimhauttrockenheit, Angstzustände, psychotische Symptome bei Tamoxifen für Brustkrebs

Aufgrund des im Mai 2014 diagnostizierten Brutkrebses erfolgt seit 3 Wochen die Therapie mit Tamoxifen. 20mg Tamoxifen täglich habe ich vier Tage eingenommen. Ich hatte daraufhin psychotische Schübe mit Kontrollverlust und massiven Ängsten. Auf Anraten der behandelnden Gynäkologin habe ich das...

Tamoxifen bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamoxifenBrustkrebs3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund des im Mai 2014 diagnostizierten Brutkrebses erfolgt seit 3 Wochen die Therapie mit Tamoxifen.
20mg Tamoxifen täglich habe ich vier Tage eingenommen. Ich hatte daraufhin psychotische Schübe mit Kontrollverlust und massiven Ängsten.
Auf Anraten der behandelnden Gynäkologin habe ich das Medikament abgesetzt woraufhin die beschriebenen Symptome verschwanden.
Nun nehme ich seit einigen Tagen wieder Tamoxifen; allerdings niedriger dosiert, 10 mg täglich.
Ich habe seitdem die vielfach genannten Nebenwirkungen: Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, diffuse Schwäche, trockene Schleimhäute...
Ich möchte die Therapie fortsetzen und habe derzeit das Gefühl, dass es gut für mich ist, aktiv gegen den Krebs vorgehen zu können.
Ich versuche, täglich sportlich aktiv zu sein. Dafür reicht die Kraft und ich wirke den Nebenwirkungen entgegen.
Ich habe geringes Körpergewicht. Die Dosis soll ausreichen sein.
Hat jemand Erfahrung mit der niedrigen Dosierung?

Eingetragen am  als Datensatz 64065
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tamoxifen
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamoxifen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tamoxifen

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Lyrica

 

Benommenheit, Müdigkeit, Übelkeit, Rauschzustand, Konzentrationsschwierigkeiten bei Lyrica für Depression, Angststörungen, Sozialphobie Lyrica für Depression, Angststörungen, Sozialphobie

Ich nehme seit Jahren Paroxetin, Wellbutrin (beides Antidepressiva), Seroquel und Lamotrigin gegen Depressionen und Angst, die Depressionen habe ich im Griff, aber jetzt wurde mir Lyrica gegen die Angst verschrieben. Ich nehme es erst 3 Tage und die volle Wirkung tritt (wie bei fast allen...

Lyrica bei Depression, Angststörungen, Sozialphobie; Lyrica bei Depression, Angststörungen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaDepression, Angststörungen, Sozialphobie3 Tage
LyricaDepression, Angststörungen, Sozialphobie6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit Jahren Paroxetin, Wellbutrin (beides Antidepressiva), Seroquel und Lamotrigin gegen Depressionen und Angst, die Depressionen habe ich im Griff, aber jetzt wurde mir Lyrica gegen die Angst verschrieben.
Ich nehme es erst 3 Tage und die volle Wirkung tritt (wie bei fast allen Psychopharmaka) erst nach 2-4 Wochen ein, aber ich bemerke schon am dritten Tag der Einnahme eine leichte Wirkung - Unruhe und Zittern deutlich gebessert, Angstgefühle leicht gedämpft.
Die Nebenwirkungen sind aber Benommenheit, Müdigkeit und leichte Übelkeit. Außerdem fühle ich mich ein bisschen wie auf Drogen bzw. leicht betrunken, ich stehe etwas neben mir.
Deswegen sollte man die ersten Tage wenn man Lyrica einnimmt lieber zuhause bleiben bzw. keinesfalls Autofahren usw.!
Das hatte ich aber bei allen Medikamenten in der ersten Behandlungswoche.
Die Nebenwirkungen gehen normalerweise relativ schnell vorbei.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach 6 Tagen merke ich, dass ich viel ruhiger bin, meine Stimmung ist zwar gedämpft (ich nehme mittlerweile 150mg pro Tag) aber ich gehe viel weniger nervös und unruhig mit fremden Menschen um und denke nicht so viel darüber nach, wie ich auf andere wirke.
Ich habe Konzentrationsschwierigkeiten. Ich hoffe die gehen bald vorbei.
Sonst kaum Nebenwirkungen! :)

Eingetragen am  als Datensatz 37785
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Konzentrationsschwierigkeiten, Wortfindungsschwierigkeiten, Beinschmerzen, Gewichtszunahme, Miktionsbeschwerden bei Lyrica für Trigeminusneuralgie

Zu Beginn der Behandlung sehr gutes Ergebnis. Die Schmerzen und das Brennen und Jucken im Gesicht besserten sich. Ich konnte besser durch schlafen und war auch noch gelassener. Jetzt nach drei Monaten, habe ich aber große Konzentrationsstörungen und Wortfindungsstörungen. Außerdem plagen mich...

Lyrica bei Trigeminusneuralgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaTrigeminusneuralgie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn der Behandlung sehr gutes Ergebnis. Die Schmerzen und das Brennen und Jucken im Gesicht besserten sich. Ich konnte besser durch schlafen und war auch noch gelassener. Jetzt nach drei Monaten, habe ich aber große Konzentrationsstörungen und Wortfindungsstörungen. Außerdem plagen mich Beinschmerzen. Ich habe zugenommen und Probleme mit dem Wasserlassen. Sehr verunsichert, ob ich Das Medikament weiter nehmen soll.

Eingetragen am  als Datensatz 75352
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Lyrica

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Amitriptylin

 

Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Wortfindungsschwierigkeiten, Konzentrationsschwierigkeiten bei Amitriptylin für Multiple Sklerose, Tonsillenkarzinom

Ich habe 2 Jahre lang, Palexia 200mg, Topimarat 50mg und Amitriptylin 25mg täglich genommen. Habe in dieser Zeit fast keine Schmerzen gehabt, selten nur Kopfschmerzen. Durch die Medis hab ich in der Zeit 15kg zugenommen. Habe wochenweise extreme Schlafprobleme gehabt, meine Stimmungsschwankungen...

Palexia bei Multiple Sklerose, Tonsillenkarzinom; Amitriptylin bei Multiple Sklerose, Tonsillenkarzinom; Topiramat bei Multiple Sklerose, Tonsillenkarzinom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PalexiaMultiple Sklerose, Tonsillenkarzinom2 Jahre
AmitriptylinMultiple Sklerose, Tonsillenkarzinom2 Jahre
TopiramatMultiple Sklerose, Tonsillenkarzinom2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 2 Jahre lang, Palexia 200mg, Topimarat 50mg und Amitriptylin 25mg täglich genommen. Habe in dieser Zeit fast keine Schmerzen gehabt, selten nur Kopfschmerzen. Durch die Medis hab ich in der Zeit 15kg zugenommen. Habe wochenweise extreme Schlafprobleme gehabt, meine Stimmungsschwankungen waren ebenfalls wochenweise wechselnd. Hatte vermehrt Sprachprobleme und Wortfindungsstörungen sowie Konzentrationsverlust. Habe vor 4 Wochen begonnen die Palexia abzusetzen, das hat ohne Probleme geklappt. Habe zum Ersatz Tramadol genommen und bin jetzt nach 4 Wochen Palexia frei. Das Topimarat wurde bis jetzt auf die Hälfte reduziert, auch hier habe ich bisher keine Absetzerscheinungen. Nächste Woche geht noch das Ami. Auf 10mg runter.

Eingetragen am  als Datensatz 71690
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Palexia
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Topiramat
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tapentadol, Amitriptylin, Topiramat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Juckreiz, Mundtrockenheit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Verstopfung, Harnverhalt, Koordinationsschwierigkeiten, Müdigkeit bei Amitriptylin für chronisches schmerzsyndrom

Vorab Diagnosen: * morbide Adipositas (BMI 53) * arterielle Hypertonie * Astma bronchiale * COPD * Cox- und Gonarthrose bds * Hüftdsplasie * rezidivierende Migräne * Zustand nach multiplen NPP (Bandscheibenvorfälle) ('98, '99, '03, '12) * chron. Lumboischalgie * degerneratives...

Amitriptylin bei chronisches schmerzsyndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylinchronisches schmerzsyndrom7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vorab
Diagnosen:
* morbide Adipositas (BMI 53)
* arterielle Hypertonie
* Astma bronchiale
* COPD
* Cox- und Gonarthrose bds
* Hüftdsplasie
* rezidivierende Migräne
* Zustand nach multiplen NPP (Bandscheibenvorfälle) ('98, '99, '03, '12)
* chron. Lumboischalgie
* degerneratives Wirbelsäulensyndrom
* Multiallergie
* steatosis hepatis
* Zustand nach Hinterwandinfarkt ('07)
* latente Hypothyreose
* Zustand nach medikamentös induzierter Pankreatitis DD billiär bei Cholecystolithiasis ('14)
* Z.n. Gallenstein (selbständiger Abgang)
* Z.n. Ganglioresektion Handgelenken bds ('98 rechts, '09 links)
* neu aufgetretenes Ganglion Handgelenk links ('16)
* Z.n. Appendektomie ('91), Entfernung der Rachenmandel ('94) Tonsillektomie (ca '05)
Medikamente:
* Lyrika 150mg 1-0-1
* Palexia 200mg 1-0-1
* Nebivolol 5mg 1-0-0
* Pantoprazol 40mg 1-0-1
* Amiriptylin 25mg 0-0-1
* Multivitamin a-z 1-0-0
* Vitamin B Komplex 0-0-1
* Dekristol 20000 1x wöchentlich
* Berotec 150 Dosieraerosol bei Bedarf
* Torem 10mg bei Bedarf
Allergien:
* Pollen: Linde, Birke, Hasel, Gräser, Getreide, Beifuß, etc
* Tierhaare: Hunde, Katzen, Pferde, Ziegen, Schafe, etc
* Milben: Hausstaub 1+2
* Nahrungsmittel: Edelschimmel, Meeresfrüchte, Citrusfrüchte,
* Kontaktstoffe: Klebstoffe, Latex, Desinfektionsmittel, Paprikaextrakt (Rheumasalben) Capsaicin, etc
* Medikamente: Roxytromizin (Penicillin- bisher nur einmalige Reaktion, Medikamentenname nicht bekannt),Opiate, Propofol, Fentanyl, Oxigesic, Tramal, Valeron, Novalgin,
Amitriptylin wurde bei einem Krankenhausaufenthalt, wegen eines Magengeschwürs nach Magenbypassanlage und davon unabhängigen Schmerzen im rechten Thorax hinten, verordnet.
Eine Diagnostik dieser Schmerzen wurde von den behandelnden Ärzten nur widerwillig vorgenommen. Röntgen- Thorax und EKG blieben ohne Befund, weswegen mir gesagt wurde, dass diese Schmerzen wohl Teil meines chron. Schmerzsyndroms sein müssen bzw meine "Gedanken dafür verantwortlich wären". Dass die Schmerzen aber erst 3 Wochen zuvor entstanden, und immer noch als akut anzusehen gewesen wären, wurde nicht berücksichtigt. Ebenso wurden Informationen, wie die "Zufalls-Diagnose" einer Ärztin, die für den Rententräger einen Status erhob und durch einen Drucktest das Zwerchfell als verantwortlich für die Schmerzen im Thorax, erklärte, als auch die Info meiner Physiotherapeutin, dass in diesem Bereich eine starke Verhärtung/ Verspannung auszumachen ist, ignoriert.
Man erklärte mir ebenso, dass ich mit der bestehenden Medikation (Lyrika 150mg 1-0-1 und Palexia 200mg 1-0-1 ) aus-therapiert wäre und man keine weiteren Schmerzmittel geben könnte. (Dies kann aber schon deswegen nicht stimmen, weil ich noch wenige Monate zuvor Palexia Lösung bis zu 2x 5ml als Bolus bei Schmerzattacken eingenommen habe. Dies wurde nur auf mein Betreiben hin abgesetzt, weil ich mich in meinen kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigt sah)
Dennoch setzte man Amitriptylin 25mg 1-0-1 als Schmerzmittel an.
Ein merkwürdiger Kommentar einer Krankenschwester und eigene Recherchen brachten zwei Dinge zu Tage.
Erstens: Amitriptylin ist kein Schmerzmittel, sondern Antidepressiva
und Zweitens: Der Arzt hat mir dreist ins Gesicht gelogen.
Er war von Anfang an voller Vorurteile, was die, von mir empfundenen, Schmerzen anging und machte meine Psyche dafür verantwortlich. Er ging sogar so weit, dass er sagte mein Hausarzt würde ihm leid tun, weil dieser mich weiter behandeln müsse. Erst ein halbes Jahr zuvor hatte aber ein psychologisches Gutachten, welches ich für meine MagenbypassOP brauchte, meiner Psyche vollkommene Gesundheit bescheinigt, und das obwohl ich ja bereits seit 3,5 Jahren mit den Schmerzen des deg. WS-Syndroms zu kämpfen hatte!
Die erste (Neben)Wirkung:
Ich war müde! Ich hätte stehenden Fußes einschlafen können und das rund um die Uhr! Ich meine klar, ich hätte mich freuen können, vorher bekam ich pro Nacht wegen der Schmerzen nur 2-4 Std Schlaf, jetzt konnte ich viel länger Schlafen. Allerdings musste ich für diesen Schlaf einen viel zu hohen Preis zahlen, denn die Schmerzen nach dem Aufstehen waren dadurch um ein Vielfaches schlimmer, denn ausgerechnet das Liegen, bereitet mir, über die Zeit, die größten Schmerzen.
Doch ich war ja wegen der akuten Schmerzen im Thorax (und der Magenproblematik) da und nicht wegen des deg. WS-Syndroms!
In der Hoffnung meine Schmerzen würden geringer, nahm ich das Medikament, trotz meiner Abneigung gegenüber Psychopharmaka und gegen meine Überzeugung, dass dieser Schmerz nichts mit dem WS-Syndroms zu tun hat, ein.
Die zweite nebenbei auftretende Nebenwirkung - Mundtrockenheit - ist schon sehr unangenehm, aber nicht wirklich ein Problem. sondern eher ein nun steter und treuer Begleiter, der einem lehrt immer eine Flasche Wasser dabei zu haben.
Die Schmerzlindernde Wirkung blieb aber weiterhin aus.
Da ich nach meinen Recherchen auch wusste, dass der Wirkungseintritt gut 2 Wochen nach Behandlungsbeginn erst eintreten kann, weil das Medikament einen Spiegel braucht, hatte ich einen weiteren Grund, an der Einnahme festzuhalten.
Die Diagnosik der Schmerzen im Thorax hatte, für die behandelnden Ärzte, weiterhin keine Priorität und schien unnötig (nach Meinung der Ärzte) zu sein. Ich sei nun mal Schmerzpatient und müsste mit den chron Schmerzen leben.
Trotz der STATIONÄREN Einweisung durch den Hauseigenen Professor und Chefarzt, wollte man mich direkt nach der Gastroskopie, die das Magengeschwür diagnostizierte, entlassen und die thorakalen Schmerzen nicht untersuchen. Ich musste darum kämpfen, dass nach einer möglichen organischen Ursache gesucht wird, und erreichte dass die Entlassung auf den nächsten Tag verschoben wurde und vorher noch EKG und Röntgen-Thorax (wie oben beschrieben) durchgeführt wurden.
Nachdem diese o. B. waren, wollte man mich wieder, ohne weiter Diagnostik, entlassen, denn weiterhin machte man meine Psyche für die Schmerzen verantwortlich. Ich kämpfte weiter und erreichte immerhin, dass ein MRT angeordnet wurde. Jedoch steht dessen Befund noch aus (man sagte mir, den bekäme ich in ca 2 Wochen und ich solle froh sein, dass mir so ein Luxus überhaupt zuteil würde, das Krankenhaus wäre schließlich nicht verpflichtet nach der Ursache dieser Schmerzen zu suchen) und man entließ mich endgültig.
Ich war durch das Amitriptylin so müde,, dass ich es erst 2 Tage nach meiner Entlassung schaffte, zu meiner Hausärztin zu gehen. Diese reagierte dann auf die Nebenwirkung (Müdigkeit) und veränderte die Anordnung des Amitriptylin 25mg auf 0-0-1.
Leider blieb die erwartete Besserung im Hinblick auf die stete Müdigkeit aus und ich bin weiterhin den ganzen Tag müde und abgeschlagen
Die dritte , vierte und fünfte Nebenwirkung stellte sich ein, dann die Sechste. usw. usf.
Diese weniger direkt beeinträchtigenden Nebenwirkungen zähle ich unten als Tags auf. Da einige Symptome ebenso durch andere Medikamente und/oder durch die körperliche Veränderung (30kg Gewichtsabnahme in 3 Monaten durch die MagenbyassOP) entstanden sein können, sollte man diese differenziert betrachten.
Zu diesen Symptomen zählen:
*Abgeschlagenheit (nicht die Müdigkeit) - evtl durch die große Gewichtsabnahme
*Schwindel - evtl durch Medikamente gegen Hypertonie (Valsartan 160mg wurde abgesetzt)
*Verstopfung - bestand bereits vorher durch BTM und wird durch das Amitriptkin nur verstärkt
*Schwäche - Gewichtsabnahme, Blutdruckveränderung
*Wortfindungsstörungen - traten bereits (in schwächerer Form) bei der Einnahme des BTM auf
*Zittern - Blutdruckveränderungen, Schwäche, Schwindel (als Sydrom zu betrachten?)
definitiv durch das Medikament ausgelöst:
- Hautausschlag
- Müdigkeit
- Mundtrockenheit
- Beeinträchtigung des Sehvermögens
- Schwäche beim Aufstehen( auch aus dem Sitzen)
- Koordinationsstörungen
- Schwellung der Oberlippe
- Juckreiz (Hauptsächlich im Bereich des Ausschlags)
- Schwierigkeiten beim Wasserlassen
- Fallen lassen ergriffener Gegenstände
durch das Medikament verstärkt:
+ Abgeschlagenheit
+ Schwindel
+ Konzentrationsstörungen
+ Wortfindungsstörungen
+ Verstopfung
+ Juckreiz
+ Zittern
Jetzt nehme ich das Medikament seit 7 Tagen.
Im Gesicht hat sich ein juckender Ausschlag entwickelt. Wie winzige Pickelchen, erst auf Höhe des Kiefergelenks, mittlerweile jedoch ausgebreitet auf die ganzen Wangen bis unter die Augen, das Kinn bis zum Halsansatz sowie des Philtrum- Bereichs. Dieser Ausschlag wird über die Zeit immer unangenehmer, juckender.
Eine schmerzlindernde Wirkung ist aber leider bisher nicht eingetreten.
Ob unter diesen Gesichtspunkten das Medikament abgesetzt werden sollte, muss im Gespräch mit der Hausärztin noch geklärt werden.
Im Moment bleibt mir nichts anderes übrig, als sowohl mit den Nebenwirkungen, als auch mit den anhaltenden Schmerzen zu leben und den Befund des MRT abzuwarten.
Im Vergleich zur Behandlung durch Ärzte mir gegenüber, sowie der Vorurteile zu meinem chron. Schmerzsyndrom, sind die Nebenwirkungen des Amitriptylin noch erträglich, jedoch werden sie nicht durch eine positive Wirkung(die eigentlich erhoffte Schmerzlinderung) gerechtfertigt, denn unterm Strich hat das Amitriptylin nur Nebenwirkungen, aber keine Wirkung.


Am 8. Tag wurde das Medikament abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 72719
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):117
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Amitriptylin

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei VALDOXAN

 

Tremor, Unruhe, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Appetitsteigerung, Leberwerterhöhung, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten bei valdoxan für Depression, Schlafstörungen

Tremor zeitweise Unruhe depressive Stimmung und Stimmungsschwankungen vermehrter Appetit, dadurch starke Gewichtszunahme Leberwerte leicht erhöht Konzentrationsschwäche zeitweise starke Müdigkeit

Apydan bei Epilepsie; Orfiril long bei Epilepsie; valdoxan bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ApydanEpilepsie2 Monate
Orfiril longEpilepsie10 Jahre
valdoxanDepression, Schlafstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tremor
zeitweise Unruhe
depressive Stimmung und Stimmungsschwankungen
vermehrter Appetit, dadurch starke Gewichtszunahme
Leberwerte leicht erhöht
Konzentrationsschwäche
zeitweise starke Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 34425
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Apydan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Orfiril long
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxcarbazepin, Valproinsäure, Agomelatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Unruhe, Gewichtszunahme, Tinnitus, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Hyperhidrose, Übelkeitsgefühl, Konzentrationsschwierigkeiten bei valdoxan für Depression

Habe mich im Frühjahr diesen Jahres medikamentös einstellen lassen. Zunächst mit Valdoxan 25 mg am Abend, kombiniert mit Venlafaxin 37,5 mg am Morgen. Valdoxan empfinde ich als sehr verträglich und es hilft mir vor allem beim Einschlafen. Nach ca. 3 Wochen fühlte ich mich morgens etwas frischer,...

valdoxan bei Depression; Brintellix bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepression8 Monate
BrintellixDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mich im Frühjahr diesen Jahres medikamentös einstellen lassen. Zunächst mit Valdoxan 25 mg am Abend, kombiniert mit Venlafaxin 37,5 mg am Morgen. Valdoxan empfinde ich als sehr verträglich und es hilft mir vor allem beim Einschlafen. Nach ca. 3 Wochen fühlte ich mich morgens etwas frischer, wacher und sogar entspannter. Ich habe am Morgen nach der Einnahme keinen Hang-Over, wie das z.B. bei Mirtazapin der Fall war. Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, allerdings habe ich hin und wieder starke Rückenschmerzen bekommen. Außerdem habe ich an Gewicht zugelegt, was ich auch auf das Medikament zurückführe.
Venlafaxin habe ich nach 2 Wochen wegen NW wieder abgesetzt und auf Brintellix 5 mg am Morgen gewechselt. Dieses Medikament kann ich auch ein halbes Jahr nach der Einnahme nur sehr schwer einschätzen. Manchmal habe ich den Eindruck es wirkt überhaupt nicht. An manchen Tagen wirkt es etwas angstlösend und hält alles ein wenig von mir weg. Eine Verbesserung kognitver Dysfunktionen habe ich nur am Anfang gemerkt. Ich vermute hier den Placebo - Effekt. Das Medikament als solches ist nicht mehr in Deutschland erhältlich und nur noch über Privatrezept in anderen EU-Staaten, wie z.B. Frankreich, beziehbar. Die hohen Kosten sind definitv ein Nachteil. Demgegenüber stehen keine der negativen Nebenwirkungen von sonstigen SSRI, wie Sexuelle Dysfunktion, Gewichtszunahme o.ä.

Eingetragen am  als Datensatz 79629
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

valdoxan
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Brintellix
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin, Vortioxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für VALDOXAN

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Abilify

 

Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Wortfindungsschwierigkeiten, Verlangsamung, Konzentrationsschwierigkeiten, Restless-Legs-Syndrom bei Abilify für Psychose

Ich möchte gerne die Geschichte meines Bruders teilen,da ich denke das es sehr wichtig ist! Er war 20 Jahre alt als er etwas depressiv war,er wusste noch nicht so recht was er in der Zukunft machen will! Nachdem er zum Arzt ging und der ihm Abilify verschrieb dauerte es weniger als 3 Wochen...

Abilify bei Psychose; Solian bei Psychose, schizophrenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose10 Monate
SolianPsychose, schizophrenie8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich möchte gerne die Geschichte meines Bruders teilen,da ich denke das es sehr wichtig ist!
Er war 20 Jahre alt als er etwas depressiv war,er wusste noch nicht so recht was er in der
Zukunft machen will! Nachdem er zum Arzt ging und der ihm Abilify verschrieb dauerte es weniger
als 3 Wochen bis er kaum noch sprach,ich konnte nur noch kurze Sätze aus ihm rausbringen
und seine Gedanken waren etwas wirr,was vorher nicht der fall war. Er sagt das er nicht gut fühle,
die Medikamente nicht wirklich helfen aber er abwarte! Er wurde sehr träge und kaum noch in der
läge Sport zu machen! Nach 2-3 Monaten kam die Diagnose er habe eine Psychose, hebephraene
Schizophrene wurde uns erzählt! Mein Bruder glaubte nicht,dass er das was der Doktor ihm erzählt
habe und es ging ihm immer noch nicht besser. Er fühlte sich immer sehr müde und schläfrig, seine
Energie und Lebenslust verschwand,seine Beine fingen an zu zittern,dies ging des öfteren über Stunden
lang. Trotz Gesprächen mit dem Doktor das diese falsch liegen wurde davon abgeraten das Medikament
abzusetzen, er hatte nun zittern in den Beinen und den Armen! Uns wurde erzählt das es lange Zeit
dauert bis Abilify und Solian wirken,er nahm beides! Durch das Solian war er schon um 18Uhr im Bett
im totalen Tiefschlaf,man konnte ihn nur mit Mühe aufwecken! Wir fühlten uns machtlos,er nahm aufeinemal
zu,war gar nicht mehr in der läge zu joggen,da ihm die Kraft fehlte,vor den Medikamenten hatte er sehr
viel Sport gemacht! ,dadurch ging es ihm nur noch schlechter,er war deprimiert,es viel ihm schwer
Freude zu empfinden und er wusste nicht wieso! Er meinte immer noch das er nicht glaube diese
Krankheit zu haben,der Doktor sah ihn wie ich später herausfand nur einmal im Monat. Am Anfang war
er in einer Klinik um zu gucken was er haben,wir haben ihn nach 2 Monaten rausbekommen,da es ihm so
shlecht es schien als wenn er plötzlich an nichts mehr Freude haben. Das zittern in Beinen und Armen
war recht stark ausgeprägt und hielt für 6 Monate an,ausserdem konnte er nach 8 Monaten kaum noch klare Gedanken fassen.
Er sprach sehr langsam und es dauerte lange bis er antwortete.
Versteht mich nicht falsch,ich bin mir sicher das Abilify manchen Menschen hilft,aber ich
möchte meine Geschichte teilen. Da es scheint das ein junger Mensch wahrscheinlich falsch
diagnostiziert wurde,er verlor das Gefühl was es heisst glücklich zu sein,konnte kein Sport mehr machen,
sich nicht konzentrieren,schütteln in den Beinen über Stunden! Ich glaube nicht das Abilify das richtige
Medikament für ihn war,der Doktor glaubte an eine Besserung ohne zu wissen wie schrecklich er sich
fuehlte! Am Ende hat er sich nach 11 Monaten mit Medikamenten das Leben genommen.
Aufgrund der Tatsache,das der Doktor ihm erzählte das er wahrscheinlich nie wieder ganz gesund wird
und wohlmöglich für Jahre Medikamente nehmen muss,er fühlte unwohl bei Freunden und Fremden, beschämt
wenn sie ihn sahen,da er ja kaum gehen konnte,sitzen ohne zu zittern,das zittern kam nur durch die Medikamente!
Es war kein Leben mehr für ihn zu wissen,das all die Symptome vielleicht noch Jahre andauern,
so konnte er keine Arbeit finden,er konnte am Ende kaum noch Konservationen halten,er nahm sich
das Leben in dem Glauben das es besser ist als mit all den grausamen Nebenwirkungen zu leben!
Ich möchte seine Geschichte teilen,da wir zu ängstlich waren ihn von den Medikamenten runter zu setzen,
obwohl es ihm immer schlechter ging. Aber nach der Einnahme von Abilify nach nur 2 Monaten, dauert es
mindestens 2 Monate um es langsam aus seinem System zu bekommen,es ist ein langer weg und es ist
sehr gefährlich es abzusetzen,da es einem während dieser Zeit sehr schlecht gehen kann uns wurde
davor gewarnt das er Selbstmord begehen könnte wenn wir es einfach absetzen! Die Frage ist warum es jungen
Menschen so schnell verschrieben wird,wenn es noch nicht einmal sicher ist,was diese haben,es kann
den ganzen Menschen verändern nach nur einigen Monaten! Mein Bruder wurde nicht über all die Risiken
aufgeklaert!

Eingetragen am  als Datensatz 63856
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Solian
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):192 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten bei Abilify für Psychose

unruhe, aber gleichzeitig konzentrationsunfähigkeit. hat die psychose eher ausgelöst anstatt zu bekämpfen

Abilify bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyPsychose3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

unruhe, aber gleichzeitig konzentrationsunfähigkeit. hat die psychose eher ausgelöst anstatt zu bekämpfen

Eingetragen am  als Datensatz 72856
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Abilify
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Abilify

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Elontril

 

Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Zittern der Hände, Mundtrockenheit, Kreislaufbeschwerden, Stimmungsschwankungen, Abgeschlagenheit bei Elontril für Depression

Vier Wochen 150mg, danach Erhöhung auf 300mg, da nicht wirklich eine Wirkung zu beobachten war. Bei 150mg hatte ich auch lediglich die ersten drei Tage mit Benommenheit zu tun, danach habe ich keine NW mehr beobachtet. Mit der Erhöhung traten dann aber starke NW auf, wie sie von den...

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vier Wochen 150mg, danach Erhöhung auf 300mg, da nicht wirklich eine Wirkung zu beobachten war.

Bei 150mg hatte ich auch lediglich die ersten drei Tage mit Benommenheit zu tun, danach habe ich keine NW mehr beobachtet.

Mit der Erhöhung traten dann aber starke NW auf, wie sie von den meisten hier auch berichtet werden:
Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Zittern der Hände, Mundtrockenheit, Kreislaufprobleme, Stimmungsschwankungen, Erschöpfung.

Nachdem am zweiten Tag die Stimmungsschwankungen so unerwartet schlagartig auftraten, dass mich eine Freundin nur noch nach Hause bringen konnte und ein paar Stunden überwachte, habe ich weiter recherchiert. Denn eigentlich gab es dafür keinen konkreten Anlass.

Enorm hilfreich zu wissen war der "Peak", also dass die maximale Wirkstoffkonzentration nach ca.5 h auftritt. Damit konnte ich gewissermaßen "planen" in den Stunden 5-7 nach der Einnahme bin ich quasi nicht wirklich zurechnungsfähig oder zu irgendwas sinnvollem in der Lage. In der Zeit waren auch die NW am schlimmsten. insbesondere die Benommenheit war am schlimmsten, ich hatte das Gefühl, ich stehe völlig neben mir, wie zugedröhnt, und ich konnte fast schon den Wecker stellen, dass ich dann jeden Tag ab der 7. Stunde nach Einnahme endlich wieder "normal" im Kopf werde, mich wieder konzentrieren kann, einem Gespräch folgen usw.

Nachdem das 8 Tage so ging wurde es mir einfach zu viel, endlich wieder den ganzen Tag ich selber zu sein, war einfach zu verlockend. Und ich bin wieder runter auf 150mg.

Ein Urteil über das Medikament traue ich mir nicht zu. Vielleicht wirkt es ganz sanft oder ein bisschen. Die Jubelbewertungen, die es hier zum Teil gibt, kann ich auf jeden Fall nicht nachvollziehen. Sicherheitshalber würde ich jedem empfehlen, in der ersten Zeit krank geschrieben zu sein, um zuhause bleiben zu können, und auf jeden Fall eine Vertrauensperson zu informieren!

Eingetragen am  als Datensatz 61274
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Aggressivität bei Elontril für Depression

Nehme Elontril seit 4 Monaten. Im ersten Monat 150 mg und es gab kaum Nebenwirkungen, außer leichten Schlafstörungen, die aber weniger wurden. Eine positive Wirkung war aber ebenfalls kaum zu spüren. Seit 3 Monaten sind es jetzt 300 mg. Zuerst bewirkte das kaum eine Veränderung. Nach einiger...

Elontril bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Elontril seit 4 Monaten. Im ersten Monat 150 mg und es gab kaum Nebenwirkungen, außer leichten Schlafstörungen, die aber weniger wurden. Eine positive Wirkung war aber ebenfalls kaum zu spüren.
Seit 3 Monaten sind es jetzt 300 mg. Zuerst bewirkte das kaum eine Veränderung. Nach einiger Zeit zeigte sich aber eine Antriebssteigerung, mehr Energie und Durchhaltevermögen. Die Stimmung blieb jedoch schlecht - ich konnte den Antrieb dadurch nicht wirklich nutzen.
Die Nebenwirkungen sind seit einigen Wochen auch stärker geworden. Häufige Konzentrationsstörungen und Gedankenrasen. Der Schlaf ist oft gestört (schlechtes Einschlafen, Angstträume) und bringt kaum Erholung. Der Puls ist besonders vor dem Einschlafen hoch und erschwert das zur Ruhe kommen. Ich bin öfter aggressiv und schneller gereizt.
Werde das Medikament wohl absetzen müssen.

Eingetragen am  als Datensatz 75337
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Elontril
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Elontril

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Risperdal

 

Gewichtszunahme, Sprachstörungen, Antriebslosigkeit, Depression, Herzstolpern, Konzentrationsschwierigkeiten bei Risperdal für Psychose

Risperdal half nach einigen Wochen durchaus gegen meine psychotischen Symptome - was ich im Zuge der weiteren Einnahme jedoch mit diesem Neuroleptikum erlebt habe, stellt ein Novum in meiner bisherigen Psychopharmaka-Historie dar. Zuerst: weil die Wirkung nicht sofort einsetzte wurde das...

Risperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Risperdal half nach einigen Wochen durchaus gegen meine psychotischen Symptome - was ich im Zuge der weiteren Einnahme jedoch mit diesem Neuroleptikum erlebt habe, stellt ein Novum in meiner bisherigen Psychopharmaka-Historie dar.

Zuerst: weil die Wirkung nicht sofort einsetzte wurde das Medikament unverhältnismäßig hoch dosiert. Bei 8, später 6 mg stellten sich Antriebslosigkeit ein, in deren Folge ich es sogar anstrengend fand einen Film oder eine Sendung im Fernsehen zu sehen. Ganz zu schweigen von alltäglichen Verrichtungen oder dem Ausüben von Hobby. In erster Linie lag ich herum und wartete, dass die Zeit vorbei gehen, und ich schlafen gehen würde. Zudem fühlte ich mich wie in Watte gepackt: als seien alle Emotionen und Gedanken weit, ganz weit weg.

Meine Gedanken wurden mit der Zeit auch immer langsamer. Zum Schluss gelang es mir nicht mehr auf meinem eigentlichen Niveau zu sprechen und auch gedanklich zu formulieren. Ich fühlte mich wie ein Kind, dessen sprachliche Ausdrucksfähigkeit immer weiter sank. Teilweise rissen meine Gedanken in Mitte eines Satzes ab. Dies ging nicht einher mit psychotischen Symptomen, die sich in der Regel so oder so auf Wahninhalte und Illusionen ohne Denkstörungen beschränken.
Auch einem Freund, bei dem ich lebe, fiel dies auf. Er meinte, ich sei wie ausgewechselt. Eine andere Person. Ich hatte eine wahnsinnige Angst...

Mein Arzt riet also zur Reduktion. Allerdings setzte ich nach seinen Empfehlungen das Risperdal recht schnell herab. Das Resultat bestand in wieder aufkommenden psychotischen Symptomen. Dank eines guten Psychopharmaka-Absetzforums und einer Broschüre der DGSP ("Neuroleptika absetzen", empfehlenswert für Alle die Schwierigkeiten mit dem Absetzen haben), lernte ich, dass eine Reduktion nur ca. alle 4 - 6 Wochen um 10 % stattfinden soll. Viele Ärzte verfügen wohl über nicht ausreichendes Wissen über richtiges Absetzen.

Inzwischen bin ich bei einer viel geringeren Dosis und fühle mich auch besser.

Zugenommen habe ich vom Risperdal auch etwas. Zudem stolpert mein Herz gelegentlich.

Eingetragen am  als Datensatz 69474
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Gewichtszunahme, Konzentrationsschwierigkeiten, Erektionsstörungen, Brustwachstum bei Risperdal für Psychose

Ständige Müdigkeit, Impotenz, Konzentrationsstörung, starke Gewichtszunahme (40kg) und gutes Brustwachstum. So manche Frau wird neidisch wegen meiner Brustgröße !!! Außerdem muß ich ständig hin und herlaufen. Führte auch zu Inkontinenz.

Risperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ständige Müdigkeit, Impotenz, Konzentrationsstörung, starke Gewichtszunahme (40kg) und gutes Brustwachstum. So manche Frau wird neidisch wegen meiner Brustgröße !!!
Außerdem muß ich ständig hin und herlaufen. Führte auch zu Inkontinenz.

Eingetragen am  als Datensatz 73700
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Risperdal

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Cipralex

 

Benommenheit, Schwindel, Sehstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Emotionslosigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Blutdruckabfall bei Cipralex für Depression, Angststörungen, Panikattacken

Ich schreibe mal meine Erfahrungen nieder und hoffe das ich einigen damit helfen kann. Erstmal ist es wichtig sich klar zu machen das AD bei jedem anders wirken und andere Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem muss man Durchhaltevermögen zeigen, denn die Nebenwirkungen lassen nach ca. 10 Tagen nach...

Citalopram bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Imipramin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Cipralex bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen, Panikattacken2 Jahre
ImipraminDepression, Angststörungen, Panikattacken4 Monate
CipralexDepression, Angststörungen, Panikattacken1 Jahre
MirtazapinDepression, Angststörungen, Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich schreibe mal meine Erfahrungen nieder und hoffe das ich einigen damit helfen kann.
Erstmal ist es wichtig sich klar zu machen das AD bei jedem anders wirken und andere Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem muss man Durchhaltevermögen zeigen, denn die Nebenwirkungen lassen nach ca. 10 Tagen nach oder verschwinden ganz. Außerdem entfaltet sich die volle Wirkung erst nach mehreren Wochen.

Ich habe mit 17 wegen meiner Anst- und Panikstörung Citalopram (10mg) genommen. Citaporam wird bei der Krankheit häufig verschrieben und wirkt auch sehr gut. Am Anfang ist man oft benommen, schwindilig und schlecht. Ich hatte auch Sehstörungen und Konzentrationsprobleme. Diese lassen aber nach ca. einer Woche immer weiter nach. Die Angst verschlimmert sich erst, wird dann aber deutlich besser... also durchhalten.
Habe diese dann mit 19 abgesetzt weil es mir besser ging. Außerdem hatte ich das Gefühl das Citalopram emotionslos macht. Und ich hatte anhaltenden Lipidoverlust. Das war echt nervig. Meine Ängste und Panikatakken waren weg und auch meine Depersonaliserung (Unwriklichkeitsgefühle).

Aus unterschiedlichen persönlichen Gründen bin ich mit 21 in ein tiefes Loch gefallen mit wieder Anststörungen-und Panik sowie mittelgradiger Depression.
Daraufhin habe ich Cipralex bekommen. Mein Psychiater meinte es wäre besser verträglich als Citalopram. Ich bin sehr zufrieden mit Cipralex. Ich fühle mich noch sehr natürlich und nicht so emotionslos. Am Anfang hatte ich leichte Probleme mit den Nebenwirkungen wie z.B. Benommenheit. Nur die Traumveränderung ist geblieben und manchmal bin ich morgens etwas benommen, aber sonst ist die Verträglichkeit echt gut und solange ich kein Stress habe auch die Wirkung. Bei Stress hat mir allerdings Citalopram besser geholfen, kann aber auch daran liegen, dass die Krankheit damals noch nicht so schlimm war.
Allgemein wirken Cipralex und Citalopram sehr antriebsfördernt was sehr toll ist. Meine Angst-und Panikstörungen sind viel viel schwächer. Nur die Depression ist noch etwas stärker da. Abends stört es manchmal, dass man nicht einschlafen kann. Demnach bin ich oft erschöpft den nächsten Tag.
Dagegen habe ich Mirtazipin genommen. Ich schlaf zwar besser damit, aber viel mehr bringt es auch nicht und es ist bei mir ein totaler Dickmacher. Ich habe vor 2 Monaten noch 53 kg gewogen und nun wiege ich 60 kg. Und es hört einfach nicht auf, obwohl ich Sport mache und meine Ernährung schon umgestellt habe. War heute wieder beim Arzt und er meinte ich solle es dann mal lieber mit Doxepin (zusätzlich zu Cipralex) veruschen. Hoffe es zeigt gute Wirkung und das ich nicht mehr so schnell erschöpft bin (liegt an der Depression).

Zwischenzeitlich habe ich auch Imipramin genommen. Das har mir garnicht gefallen. Ich hatte ständig einen niedrigen Blutdruck und mir war somit schwingilig und ich konnte schon um 6 uhr abends schlafen und war allgemein total verpennt. Habe es dann nach ca. 4 Monaten wieder abgesetzt.

Fazit: Meine Erfahrung:
Citalopram und Cipralex Daumen hoch, Mirtazipin eher mittelmäßig, Imipramin Daumen runter

Ich hoffe ich konnte einigen etwas helfen und stehe auch gerne für Fragen zur Verfügung.

Eines ist mir noch wichtig. AD sind garnicht so schlimm wie oft gesagt wird. Sie können das Leben wieder viel lebenswerter machen. Es lohnt sich wirklich. Wenn man erstmal das richtige Medi gefunden hat, was etwas Gelduld erfordert, kann man das Leben wieder mehr genießen.

Wünsche euch allen alles Gute

Corinna

Eingetragen am  als Datensatz 33680
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Imipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Escitalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Konzentrationsschwierigkeiten, Unruhezustand, nervöse Ängstlichkeit bei Cipralex für Zwangsgedanken, Sozialphobie, leichte Depression, Höhenangst, Angst vor Brücken und auf Autobahnen

Nehme seit einer Woche Cipralex 5mg in Tropfenform. Musste von Sertralin auf Cipralex umdosieren, weil sich starke Zwangsgedanken entwickelten (Höhenangst, Angst auf Brücken und auf Autobahnen), keine Ahnung woher das kam. Das Sertralin nahm ich seit März 2017, mit einer Höchstdosierung von...

Cipralex bei Zwangsgedanken, Sozialphobie, leichte Depression, Höhenangst, Angst vor Brücken und auf Autobahnen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexZwangsgedanken, Sozialphobie, leichte Depression, Höhenangst, Angst vor Brücken und auf Autobahnen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit einer Woche Cipralex 5mg in Tropfenform. Musste von Sertralin auf Cipralex umdosieren, weil sich starke Zwangsgedanken entwickelten (Höhenangst, Angst auf Brücken und auf Autobahnen), keine Ahnung woher das kam. Das Sertralin nahm ich seit März 2017, mit einer Höchstdosierung von 100mg. Ich habe es am letzten Sonntag abgesetzt und fing gleich am nächsten Tag mit 1mg Cipralex-Tropfen an. Bis jetzt zeigt sich Unruhe, Nervosität, starke Anspannung und minimale Stimmungsaufhellung.
Wann wirkt denn das Zeug richtig, weiß das jemand? Und vor allem wo kommen diese Zwangsgedanken her, die ich nie hatte?
Vielen Dank für eure Hilfe.

Eingetragen am  als Datensatz 80212
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Sertralin

 

Sprachstörungen, Schluckbeschwerden, Durst, Benommenheit, Zittern, Konzentrationsschwierigkeiten, Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen bei Sertralin für Depression

Der Einnahmebeginn war Horror! Ich hatte 2 Wochen massive Sprach- und Schluckstörungen. Konnte kaum essen. Hatte unmäßigen Durst. Bis zu 5 Liter waren in dieser Zeit keine Hürde für mich. Unerträglich war, dass ich kaum sprechen konnte, mich wie im Nebel befand, zitterte, Frieranfälle bekam, von...

Sertralin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Der Einnahmebeginn war Horror! Ich hatte 2 Wochen massive Sprach- und Schluckstörungen. Konnte kaum essen. Hatte unmäßigen Durst. Bis zu 5 Liter waren in dieser Zeit keine Hürde für mich. Unerträglich war, dass ich kaum sprechen konnte, mich wie im Nebel befand, zitterte, Frieranfälle bekam, von Konzentrationstörungen nicht zu reden. Nach 2 Wochen ging es allmählich bergauf.
Ohne Frage- ohne dieses Medikament hätte ich die wohl schwerste Zeit meines Lebens nicht überlebt!
Ich musste in meinen Augen eine relativ hohe Dosis einnehmen - 150mg/Tag_ und zusätzlich Opipramol.
Opipramol habe ich sehr schnell eigenmächtig abgesetzt, weil ich Halluzinationen bekam.
Mit Sertralin war ich gleichbleibend "nett", jedoch nahm ich in diesem Zeitraum schleichend über 10 kg zu.
Absetzen von Sertralin:
Heute ist Tag 10 des Horrortrips!
- massivste Kreislaufprobleme (legen sich zum Glück jetzt allmählich)
- Kribbeln und Missempfindungen im ganzen Körper, elektische Stöße im Körper
- Schwindel
- übelste Magenschmerzen, Übelkeit
- Konzentrationsstörungen
- Koordinationsprobleme
- Schüttelfrost, Muskelschmerzen u.- krämpfe, Gliederschmerzen
- tränende Augen, laufende Nase
- Ungeduld
- starke körperliche Schwäche, keinerlei Belastbarkeit
- Gefühl bereits 120 Jahre zu sein

ABER: ich muss und will da jetzt durch, was solche Nebenwirkungen hat, kann doch nicht gut sein.

Übrigens habe ich es ohne meinen Arzt zu informieren abgesetzt. Da ich mich immer mehr davor geekelt habe, es zu schlucken.

Eingetragen am  als Datensatz 61475
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gedächtnisschwierigkeiten, Konzentrationsschwierigkeiten, Übelkeit, juckender Ausschlag, Schwindel bei Sertralin für Depression

Bin mit dem Medikament nicht mehr zufrieden auf Grund festgestellter Wirkung, die da währen : Gedächtnisverschlechterung , Konzentrationsschwierigkeiten , Vergesslichkeit von einem zum anderen Tag ,nach Essen leichte Übelkeit Beginnender Hautausschlag (Bläschen juckend und mit Flüssigkeit ) und...

Sertralin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin mit dem Medikament nicht mehr zufrieden auf Grund festgestellter Wirkung, die da währen : Gedächtnisverschlechterung , Konzentrationsschwierigkeiten , Vergesslichkeit von einem zum anderen Tag ,nach Essen leichte Übelkeit
Beginnender Hautausschlag (Bläschen juckend und mit Flüssigkeit ) und vereinzelt Schwindel sowie schnellerer Herzschlag Unruhiger Schlaf

Eingetragen am  als Datensatz 74070
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sertralin

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Seroquel

 

Emotionslosigkeit, Verlangsamung, Antriebslosigkeit, Anorgasmie, Konzentrationsschwierigkeiten bei Seroquel für Konzentrationsstörungen, Denkzerfahrenheit

Also bei mir kann ich die psychische Wirkung von Seroquel so beschreiben: Ich hatte fast keine Einfälle mehr. Das hatte vielfältige weitere Konsequenzen, letztendlich hat es über die Wochen in die Antriebslosigkeit geführt. Was das Gefühlsleben angeht, bin ich an eine “gläserne Decke”...

Seroquel bei Konzentrationsstörungen, Denkzerfahrenheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelKonzentrationsstörungen, Denkzerfahrenheit7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also bei mir kann ich die psychische Wirkung von Seroquel so beschreiben:

Ich hatte fast keine Einfälle mehr. Das hatte vielfältige weitere Konsequenzen, letztendlich hat es über die Wochen in die Antriebslosigkeit geführt.

Was das Gefühlsleben angeht, bin ich an eine “gläserne Decke” gestoßen, was das Gefühle entwickeln auf der oberen Ebene angeht. Ich konnte nicht mehr lachen, das sexuelle Erleben war komplett weg, das musikalische Erleben eingeschränkt. Da bin ich gefühlsmäßig immer an eine gläserne Decke gestoßen, wenn ich lachen wollte, an eine unerbittliche und sehr lästige Schranke. (Nach unten hin gab es diese Schranke nicht, Angst, Verzweiflung, Trauer, alles uneingeschränkt möglich.)

Andere Antipsychotika waren in der Hinsicht schlimmer und hatten noch weitere Nachteile. Aber auch ein kleineres Übel ist immer noch ein Übel, Seroquel war eine schlimme Drogenerfahrung.

Außerdem war ich verlangsamt. Das hat mich weniger gestört. Aber es war schön zu erleben, wie ich während des Wash-Out (schrittweises Absetzen innerhalb 10 Tagen) immer besser im Tischtennis werde :-)

Die Müdigkeit war kein Problem. Die ersten 3 Tage Seroquel habe ich praktisch durchgeschlafen. Dann ist die Müdigkeit langsam weggegangen und nach 10 Tagen hatte ich wieder ein normales Schlafbedürfnis von 9 Stunden und war auch tagsüber nicht mehr müde.
Da sind mir dann die oben geschilderten Nebenwirkungen erst aufgefallen.

Nach 4 Wochen hat es noch nicht mal mehr schlafanstossend gewirkt.

Dosis: es waren 400 mg Seroquel Prolong

Eingetragen am  als Datensatz 65713
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Energielosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, depressive Stimmung, Essattacken, Müdigkeit bei Seroquel für Bulimie

Im Zusammenhang mit meiner Essstörung wurde mir Quetiapin (Seroquel) verschrieben. Mich würde interessieren, ob jemand der an einer Essstörung leidet auch dieses Medikament verordnet bekommen hat und ob oder wie es bei ihm/ihr gewirkt hat. Beruhigten tut es auf jeden Fall, die Stimmung wird...

Seroquel bei Bulimie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelBulimie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Zusammenhang mit meiner Essstörung wurde mir Quetiapin (Seroquel) verschrieben. Mich würde interessieren, ob jemand der an einer Essstörung leidet auch dieses Medikament verordnet bekommen hat und ob oder wie es bei ihm/ihr gewirkt hat.
Beruhigten tut es auf jeden Fall, die Stimmung wird vielleicht aufgehellt weil man besser schläft. Ich habe leider SO dermaßen viel geschlafen, dass ich vom Tag nichts mehr mitbekam, Gesprächen nur noch unter größter Anstrengung folgen konnte, ein Buch lesen war unmöglich. Durch die totale Energielosigkeit haben sich bei mir die Depression (jede Bewegung ist anstrengend, ich bin so müde) sowie meine Ängste (schaffe ich es bis zum Bahnhof?) deutlich verstärkt. Zudem habe ich meiner Meinung nach vermehrt Essanfälle gehabt, was für mich bedeutet, dass dieses Medikament gegen Bulimie sogar VERSCHLIMMERND wirkt. Durch geschlafen habe ich auch nicht immer und glaube auch, dass ich deshalb so viel mehr geraucht habe. Ich habe im Zusammenhang mit Bulimie/Depression nur negative Erfahrungen gemacht. Wie ging es euch damit?

Eingetragen am  als Datensatz 78107
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Seroquel
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):43
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Seroquel

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei L-Thyroxin

 

Gewichtszunahme, Herzrasen, Konzentrationsschwierigkeiten, Wortfindungsschwierigkeiten, Gedächtnisschwierigkeiten, Schlafstörungen, Haarausfall bei L-Thyroxin für Schilddrüsen-OP

Hallo und guten Tag! Sämtliche Nebenwirkungen, die bei der Einnahme von L-Thyroxin in der Packungsbeilage aufgelistet sind, treten bei mir auf! Anfang April dieses Jahres wurde mir die komplette SD entfernt, bin seitdem auf L-Thyroxin angewiesen. Die OP verlief gut, nach 2 Tagen wurde...

L-Thyroxin bei Schilddrüsen-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-ThyroxinSchilddrüsen-OP-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo und guten Tag!

Sämtliche Nebenwirkungen, die bei der Einnahme von L-Thyroxin in der Packungsbeilage aufgelistet sind, treten bei mir auf!

Anfang April dieses Jahres wurde mir die komplette SD entfernt, bin seitdem auf L-Thyroxin angewiesen.

Die OP verlief gut, nach 2 Tagen wurde ich aus der Klinik entlassen.

Die Einnahmedosis wurde auf 100! angesetzt und in den ersten beiden Tagen daheim ging es mir wieder richtig gut und ich konnte es kaum fassen.

Dann aber fingen die Probleme an.

Ich schilderte diese meinem Hausarzt und die Dosis wurde auf 25 herabgesetzt.

Dies ging ca. acht Wochen gut bis befriedigend.

Mein Gesundheitszustand verschlechterte sich plötzlich rapide, Notarzt/Notaufnahme in der Klinik, mein Wert betrug 149!:O

Ich musste 2 Tage lang die Dosis von 150! einnehmen und es ging mir immer schlechter!

Also wurde die Dosis wieder gesenkt, seit einer Woche bin ich nun bei 75 und fühle mich immer schlechter.

Was mir ganz besonders zu schaffen macht, ist die Gewichtszunahme/Wasseransammlung in Oberschenkeln, Bauch, Po und Hüfte. Ich war immer ein sehr schlanker, zierlicher Mensch und habe immer Sport getrieben, der durch die Einnahme des SD-Hormons mittlerweile sehr eingeschränkt ist, da ich schnell erschöpft bin und das macht mich unheimlich wütend!!!

Hinzu kommen eben auch Herzrasen, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen, Vergesslichkeit, starkes Schwitzen/Frieren, massive Schlafstörungen, Haarausfall usw. .

Ein "normaler" Alltag ist nicht mehr möglich!

Einen zeitnahen Termin beim Endokrinologen zu erhalten ist schier unmöglich (vier - sechs Monate!).

Mein Hausarzt scheint mit meinem gesundheitlichen Problem überfordert zu sein!

Ich weiss nicht mehr, was ich noch tun könnte, um meine gesundheitliche Situation wieder in den Griff zu bekommen und bin mittlerweile sehr verzweifelt!

Eingetragen am  als Datensatz 74909
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

L-Thyroxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schlafstörungen, Zittern der Hände, Leistungsabfall, Konzentrationsschwierigkeiten bei L-Thyroxin für Schilddrüsenunterfunktion nach OP

Seit der vollständigen Entfernung der Schilddrüse im Juli 2012 nehme ich L-Thyroxin ein. Seitdem habe ich eine SD-Unterfunktion erworben. Inzwischen sind die Werte für TSH (0,52), FT3, FT 4 sind im Normbereich. Dies ist aber ein langwieriger Prozess gewesen, mit vielen Nebenwirkungen, die anfangs...

L-Thyroxin bei Schilddrüsenunterfunktion nach OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
L-ThyroxinSchilddrüsenunterfunktion nach OP4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit der vollständigen Entfernung der Schilddrüse im Juli 2012 nehme ich L-Thyroxin ein. Seitdem habe ich eine SD-Unterfunktion erworben. Inzwischen sind die Werte für TSH (0,52), FT3, FT 4 sind im Normbereich. Dies ist aber ein langwieriger Prozess gewesen, mit vielen Nebenwirkungen, die anfangs einer Überfunktion entsprachen und heute eher einer Unterfunktion (Müdigkeit, verlangsamter Stoffwechsel, Konzentrationsmangel, Leistungsverminderung). An manchen Tagen ist das Zittern in den Händen da und dann gibt es Tage ohne Zittern. Mit spontanen Streßsituation kommt mein Körper nicht gut zurecht, habe dann auch Schwächegefühl und Kreislaufprobleme. Wichtig ist, die Tablette mind. eine halbe Stunde vor dem Frühstück einzunehmen. Was leider viele Patienten nicht wissen, ist, dass L-Thyroxin sich nicht mit Kaffee (koffeinhaltig) verträgt. Das Kaffee verstärkt die Wirkung des Medikaments auf ein vielfaches!!!

Eingetragen am  als Datensatz 74171
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

L-Thyroxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für L-Thyroxin

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Mirena

 

Gewichtszunahme, Depressivität, Aktivitätsverlust, Konzentrationsschwierigkeiten bei Mirena für Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme, Hüftbeschwerden, Unkonzentriertheit

Vor 10 Jahren habe ich mir die erste Mirena und vor 5 Jahren die zweite Mirena legen lassen. Ich habe seither ca. 20 kg zugenommen, seit ca. 2 Jahren starke Schmerzen in beiden Hüftgelenken, li. mehr als re., fühle mich oft depressiv, wenig aktiv, unkonzentriert. In 14 Tagen werde ich die Mirena...

Mirena bei Abgeschlagenheit, Gewichtszunahme, Hüftbeschwerden, Unkonzentriertheit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaAbgeschlagenheit, Gewichtszunahme, Hüftbeschwerden, Unkonzentriertheit10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor 10 Jahren habe ich mir die erste Mirena und vor 5 Jahren die zweite Mirena legen lassen. Ich habe seither ca. 20 kg zugenommen, seit ca. 2 Jahren starke Schmerzen in beiden Hüftgelenken, li. mehr als re., fühle mich oft depressiv, wenig aktiv, unkonzentriert.
In 14 Tagen werde ich die Mirena ziehen lassen und dann erst einmal abwarten, evtl. eine andere Spirale legen lassen.

Eingetragen am  als Datensatz 28670
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zystenbildung, Brustspannen, Haarausfall, Unterleibsschmerzen, Schmierblutungen, Hautunreinheiten, Angstzustände, Konzentrationsschwierigkeiten bei Mirena für Empfängnisverhütung

Hallo, ich bin 34 Jahre und wollte kurz meine Erfahrungen mit der Mirena mitteilen. Ich hab sie mir Anfang 2015 nach der Geburt meiner Tochter setzen lassen, da ich nicht wieder die Pille nehmen wollte und so mit weniger Hormonen meinen Körper belasten wollte. Der Schuss ging voll nach hinten...

Mirena bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich bin 34 Jahre und wollte kurz meine Erfahrungen mit der Mirena mitteilen.
Ich hab sie mir Anfang 2015 nach der Geburt meiner Tochter setzen lassen, da ich nicht wieder die Pille nehmen wollte und so mit weniger Hormonen meinen Körper belasten wollte. Der Schuss ging voll nach hinten los.....
Anfangs hatte ich bei der ersten Routineuntersuchung direkt eine 5,4 cm große Zyste, die mit zusätzlichen Hormonen behandelt werden musste! Welch Ironie, wollte ich doch weniger Hormone. Gott sei dank ging sie von allein wieder weg. Danach ging die Odyssee dann allerdings erst richtig los...... Ständiges Brustspannen links und zwar so doll das selbst das kleinste Berührung mich hat zucken lassen ( Auf dem Bauch schlafen war nicht mehr möglich), Haarausfall auf dem Kopf, dafür übermäßiges Haarwachstum an anderen Körperstellen, unspezifische Unterleibschmerzen teils auch mit Schmierblutungen, total unreine Haut vor allem an beiden Armen ( t-Shirt tragen im Sommer nicht mehr möglich)
Natürlich hab auch ich keinen Beipackzettel bekommen und wurde trotz fragen auch nicht über die Nebenwirkungen aufgeklärt.
Schleichend kamen dann jetzt noch Angstzustände und Konzentrationsstörungen hinzu und auch die nächste Zyste Schlich sich ein ( 5,7 cm..... musste wieder behandelt werden)
Mit all diesen Nebenwirkungen war ich bei meinem FA und auch er hat mich immer mit der Aussage nach Hause geschickt das es in keinem Fall an der Spirale liegen könnte.
Nun hab ich sie mir ziehen lassen und hoffe auf Besserung......
Überlegt euch genau was ihr mit eurem Körper macht;)

Eingetragen am  als Datensatz 76671
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirena

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Prednisolon

 

Reizbarkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Unruhe, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme bei Prednisolon für copd, Lungenemphysem

Extrem erhöhte Reizbarkeit, man ist so angespannt, wie bei einem starken Adrenalinschub, mehr Sprachfluss, Konzentrationsstörungen, schlechtes Kurzzeitgedächtnis, aber intellektuell besser drauf, starke Schlafstörungen, hyperaktiv, falls psychische Störungen vorhanden, werden diese noch...

Prednisolon bei copd, Lungenemphysem

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Prednisoloncopd, Lungenemphysem30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Extrem erhöhte Reizbarkeit, man ist so angespannt, wie bei einem starken Adrenalinschub,
mehr Sprachfluss, Konzentrationsstörungen, schlechtes Kurzzeitgedächtnis, aber intellektuell
besser drauf, starke Schlafstörungen, hyperaktiv, falls psychische Störungen vorhanden,
werden diese noch verstärkt. Kleine Hauteinblutungen, faltige Cortisonhaut, Heißhunger und
permanent starker Durst nach eiskalten Getränken. Gewichtszunahme
Bis 5 mg sind die genannten Nebenwirkungen noch schwach
Bei 20 mg fangen dann die starken Nebenwirkungen an.

Eingetragen am  als Datensatz 57984
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prednisolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Schwindel, Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen, Vollmondgesicht, Konzentrationsschwierigkeiten, Abgeschlagenheit, Verwirrtheit, Stiernacken, Benommenheit bei Prednisolon für Autoimmunhepatitis

siehe unten

Prednisolon bei Autoimmunhepatitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisolonAutoimmunhepatitis6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

siehe unten

Eingetragen am  als Datensatz 74542
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Prednisolon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Prednisolon

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Mirtazapin

 

Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Augenschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Heißhungerattacken bei Mirtazapin für Depression

Hallo zusammen, zu meiner Person, ich bin 28 Jahre, 165 cm bei ca 64 kg... zu beginn. Anfangs habe ich das Medikament sehr gut vertragen, ca. über 2 Wochen und verspürte auch Besserung. Dann fingen bei mir die Probleme an, ich bekam Kopfschmerzen die mehrmals täglich sporadisch in höhe der...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen, zu meiner Person, ich bin 28 Jahre, 165 cm bei ca 64 kg... zu beginn. Anfangs habe ich das Medikament sehr gut vertragen, ca. über 2 Wochen und verspürte auch Besserung. Dann fingen bei mir die Probleme an, ich bekam Kopfschmerzen die mehrmals täglich sporadisch in höhe der Schläfen auftauchten, sie hielten über 45 min. - 60 min. an die über die dauer einiger weniger Tage sich zu starken schmerzen der Augen entwickelten, sehr unangenehm! Außerdem bemerkte ich, dass ich einen unkontrollierten Hunger entwickelt habe, welcher auch innerhalb der gut 4 wochen zu einer gewichtszunahme führte (72 kg bei absetzen des Medikaments). Außerdem stellte ich fest das ich ziemlich antriebslos, abgeschlagen und träge geworden bin, weswegen ich eigentlich das medikament genommen hatte, nur war es sehr viel schlimmer geworden, anstatt besser. Vor der Medikstion habe ich mein leben relativ gut geregelt bekommen, war allerdings nicht immer motiviert dazu, so dass ich mich regelrecht zwingen musste dem alltäglichen Leben nachzugehen. Mit Mirtazapin war mir fast alles regelrecht gleichgültig geworden. Zusätzlich stellte ich Konzentratiens - und Aufmerksamkeitschwierigkeiten bei gesprächen oder auch ganz alltäglichen Situationen, z.B. die Bewältigung des Haushalts fest. Alles in allem habe ich an Lebensqualität verloren anstatt gewonnen wie mir von meinem behandelden Arzt zugesichert wurde. Einzigstes, ich habe lange, sehr tief und fest schlaffen können, wodurch ich aber trotzdem nicht fitter durchs leben gegangen bin, eben wegen der Tagesmüdigkeit, abgeschlagenheit, etc. Was ich dabei fest gestellt habe, ich hatte innerhalb der zeit wie ich Mirtazapin zu mir nahm, sehr intensiv geträumt. Teils gut, teils sehr intensive Alpträume... Meine Erfahrung war eher negativ so das ich das Medikament abgesetzt habe, obwohl mein Arzt meinte das ich es weiter nehmen sollte, da sich der Körper erst drauf einstellen müsse. Ich treibe jetzt regelmäßig sport und produziere auf natürlichen weg meine Glückshormone ;) so geht es mir besser. Zwar nicht immer einfach oder sehr gut, aber viel besser wie mit Medikament welches mir eigentlich helfen sollte. Andere medikamente die mir empfohlen wurden lehnte ich nach dieser erfahrung auch ab. Jeder sollte selbst entscheiden. Soviel zu meiner Erfahrung mit Mirtazapin. Danke fürs Lesen... Ach jo, hab 15 mg genommen und von heute auf morgen abgesetzt...

Eingetragen am  als Datensatz 65015
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):166
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten bei Mirtazapin für Depression

Ich leide seit Jahren an einer bipolaren Störung und wurde früher mit Seroquel und später dann noch zusätzlich mit Mirtazapin behandelt. Beide Medikamente habe ich mehrfach abrupt abgesetzt aufgrund der unerträglichen Nebenwirkungen und der fehlenden (!) Wirkung gegen die Depression. (Meine Manie...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit Jahren an einer bipolaren Störung und wurde früher mit Seroquel und später dann noch zusätzlich mit Mirtazapin behandelt. Beide Medikamente habe ich mehrfach abrupt abgesetzt aufgrund der unerträglichen Nebenwirkungen und der fehlenden (!) Wirkung gegen die Depression. (Meine Manie hat Seroquel einigermaßen unter Kontrolle gehalten, aber nie gestoppt). Nach ewigem Hin und Her habe ich den Psychiater gewechselt, der mich in einer depressiven Episode kennen gelernt hat. Zur Zeit findet die Einstellung auf Quilonum retard (Lithium) statt. Zusätzlich dazu sollte ich Mirtazapin zur Behandlung meiner Depression nehmen. Erst 15 mg, dann wurde es auf 30 mg erhöht, weil keine Wirkung feststellbar war. Das galt und gilt aber auch für 30 mg und Mirtazapin im Allgemeinen. Die Nebenwirkungen sind immens beeinträchtigend und ich habe es erneut abgesetzt, um festzustellen, dass es mir ohne das Mirtazapin stimmungstechnisch erheblich besser geht. Ich musste mich unter dem Medikament mit extremer Müdigkeit herumquälen, die selbst das Aufstehen schwer gemacht hat, dazu kam noch schlimmes Schnarchen, Wachträume, und keine sichtbare Besserung der Depression, auch nach 6 Wochen Einnahme. Durch die Müdigkeit kam zu der Depression noch mehr Antriebslosigkeit, die mein Studium extrem erschwert hat, bishin zur völligen Apathie. Und nein, das liegt keineswegs an der Depression, denn seit 3 Tagen ohne Mirtazapin habe ich diese Nebenwirkungen nicht mehr und bin voll einsatzfähig. Für mich ist dieses Medikament nichts, das gilt aber für 30 %, die an Depressionen leiden, bei denen Antidepressiva entweder paradoxal oder gar nicht wirken.

Eingetragen am  als Datensatz 75569
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirtazapin

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Ciprofloxacin

 

Gelenkschmerzen, Sehnenschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten bei Ciprofloxacin für Blasenentzünung

Aus eigener Erfahrung kann ich vor diesem Medikament nur warnen. Ich hatte es für eine vergleichsweise harmlose Blasenentzündung verschrieben bekommen und hatte danach schwere Schäden. Es begann mit Schmerzen in der Hüfte und den Knien beim gehen. Letztendlich ging es so weit, dass ich nach in...

Ciprofloxacin bei Blasenentzünung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinBlasenentzünung4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aus eigener Erfahrung kann ich vor diesem Medikament nur warnen. Ich hatte es für eine vergleichsweise harmlose Blasenentzündung verschrieben bekommen und hatte danach schwere Schäden. Es begann mit Schmerzen in der Hüfte und den Knien beim gehen. Letztendlich ging es so weit, dass ich nach in paar Tagen kaum noch gehen konnte und bei simpelsten Dingen (wie ein Glaswasser holen) auf Hilfe angewiesen war. Ich verlor nach und nach die Kraft in den Händen, Armen, Füßen und Beinen.
Mein Hausarzt hatte mir glücklicherweise dazu geraten das Medikament abzusetzen. Jedoch konnte er mir bei den Folgeschäden nicht weiterhelfen und meinte sogar ich würde es mir nur einbilden. Dank anderer Ärzte und Gesundheitsexperten, gab ich damals nicht auf und bin größtenteils von den Nebenwirkungen geheilt. Ich kann wieder gehen, Sport machen und habe fast wieder die gleiche Konzentrationsfähigkeit wie früher. Was mir half? Ein Arzt der mich ernst nimmt, eine gesunde Ernährung (vor allem viel Gemüse und kein Alkohol) und trotz Schmerzen und Schwäche immer wieder Bewegung. Schonende Bewegungen (wie Fingerübungen in der Luft) helfen dem Körper das in den Sehnen abgesetzte Gift abzutragen. Man sollte jedoch vorsichtig sein, denn es besteht auch die Gefahr, dass Sehnen reißen. Für Betroffene möchte ich mitgeben, dass man nicht aufgeben soll. Es gibt einen Weg zur Besserung.

Eingetragen am  als Datensatz 74568
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Benommenheit, Schwindel, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten bei Ciprofloxacin für Nierenbeckenentzündung

Als Nebenwirkungen traten auf: Starke Benommenheit, leichter Schwindel, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen

Ciprofloxacin bei Nierenbeckenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinNierenbeckenentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als Nebenwirkungen traten auf:
Starke Benommenheit, leichter Schwindel, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 69811
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ciprofloxacin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ciprofloxacin

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Citalopram

 

Übelkeit, Verwirrtheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Libidoverlust bei Citalopram für Depressionen, Sozialphobie

Nehme Citalopram nun seit 15 Tagen gegen Depressionen, starke Traurigkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit ein. Dazu kommt noch eine Sozialphobie. Jahrelang war ich der Meinung, Therapie allein würde reichen. Als ich an einem Punkt angekommen war, wo ich sah, dass das allein nicht mehr reichte,...

Citalopram bei Depressionen, Sozialphobie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Sozialphobie15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Citalopram nun seit 15 Tagen gegen Depressionen, starke Traurigkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit ein. Dazu kommt noch eine Sozialphobie. Jahrelang war ich der Meinung, Therapie allein würde reichen. Als ich an einem Punkt angekommen war, wo ich sah, dass das allein nicht mehr reichte, ließ ich mir Citalopram verschreiben. Die ersten 10 Tage hatte ich heftige Nebenwirkungen wie Übelkeit, Verwirrtheit (fühlte mich wie auf Drogen), Konzentrationsschwäche, Schwierigkeiten beim Fahren meines Autos, starke Müdigkeit, Libido komplett verschwunden. Aufgrund dieser ganzen Nebenwirkungen wollte ich das Medikament mehrmals absetzen. Zum Glück hielt ich aber durch!!!Denn nach 10 Tagen waren die NW verschwunden. Ich kann wieder lachen, richtig befreit lachen durch dieses Medikament!!Das konnte ich seit Jahren nicht. Nun bereue ich es, nicht schon viel früher mit dem Medikament angefangen zu haben. Es ist wirklich empfehlenswert, man muss nur die Anfangszeit mit den Einschleichwirkungen überstehen.

Eingetragen am  als Datensatz 46779
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Emotionslosigkeit, Libidoverlust, Muskelschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten bei Citalopram für Deppresion

Ich habe nun 3 Jahre Citalopram eingenommen und muss sagen das es bei einer Akuten Deppresion schon hilft, aber nicht über so eine lange Zeit eingenommen werden sollte. Wegen einer Op konnte ich es 3 Tage nicht einnehmen und musste feststellen, dass ich mit jedem Tag etwas wacher im Verstand...

Citalopram bei Deppresion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDeppresion3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe nun 3 Jahre Citalopram eingenommen und muss sagen das es bei einer Akuten Deppresion schon hilft, aber nicht über so eine lange Zeit eingenommen werden sollte. Wegen einer Op konnte ich es 3 Tage nicht einnehmen und musste feststellen, dass ich mit jedem Tag etwas wacher im Verstand wurde.Zuvor war nun alles im Gleich .Keine übermäßige Freude als mein Enkel geboten wurde und keine Trauer, obwohl mein Vater und Bruder innerhalb von 2 Monaten an Krebs verstarben. Man wird auf Dauer Emotionsloser, Libido ist stark eingeschränkt, Muskelschmerzen und unkonzentriert. Mein QT wert ist ne Katastrophe. Also wie schon gesagt NUR nehmen um über die Akutphase einnehmen und dann an Sich arbeiten.

Eingetragen am  als Datensatz 76249
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Fluoxetin

 

Übelkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Aggressivität, Depressive Verstimmungen, Libidoverlust, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Isolation bei Fluoxetin für Depression/Oxicodon Unterstützung

Übelkeit ,Kopfschmerz_lässt ca 1Monat nach Einnahmebeginn nach.Konzentrationsstörungen,Fahrigkeit,Agressiv,Depressiv,Überempfindlichkeit (zwischenmenschlich), Schmerz-(zb. stossen,schneiden,fallen )empfindung ganz gering.Sexuelle Unlust,Zurückziehen vom gesllschaftlichen Leben .Heißhunger...

Fluoxetin bei Depression/Oxicodon Unterstützung; Oxicodon bei Schmerzpatinetin.

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinDepression/Oxicodon Unterstützung4 Jahre
OxicodonSchmerzpatinetin.19 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit ,Kopfschmerz_lässt ca 1Monat nach Einnahmebeginn nach.Konzentrationsstörungen,Fahrigkeit,Agressiv,Depressiv,Überempfindlichkeit (zwischenmenschlich),
Schmerz-(zb. stossen,schneiden,fallen )empfindung ganz gering.Sexuelle Unlust,Zurückziehen vom gesllschaftlichen Leben .Heißhunger ,Gewichtszunahme.
Die ersten drei Jahre konnte ich mit einer Einahme von2mal Täglich 80 mg gut leben .Die letzten 9jahre habe ich 4mal täglich 40mg genommen.Seit zwei Jahren um7" 13" 18" 22" , dann mußte ich leider doch noch Zusatzmedikamente nehmen Diclo ,Novalgin ,.Vor 2 Monaten habe ich stationär Oxicodon entzogen .Habe feststellen müssen,auch zuviel Medikament verursachen Schmerzen! Das Schmerzgedächnis vergisst nichts.Kann nur raten ,erst einmal von Fachärzten prüfen zu lassen ,ob und wieviel Medikamente vertretbar sind .Wenn nötig ruhig mehrere Meinungen einholen.Man muß halt wieder einem Artz vertrauen lernen .Und man muß unbedingt wollen.

Eingetragen am  als Datensatz 42755
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Oxicodon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin, Oxycodon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patientin
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Übelkeit, Anorgasmie, Alkoholunverträglichkeit, Verwirrtheit, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Antriebslosigkeit, Emotionslosigkeit bei Fluoxetin für Borderline depression

Nehme fluoxetin zum zweiten mal in meinem Leben. Nebenwirkungen sind Übelkeit(kurz nach der Einnahme wenn nicht gegessen wird)Orgasmuslosigkeit und damit enormen drang nach Befriedigung.Alkohol wirkt stärker.verwirrtheit.Probleme ruhig zu sitzen und sich konzentrieren.zwischenmenschliche...

Fluoxetin bei Borderline depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinBorderline depression1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme fluoxetin zum zweiten mal in meinem Leben. Nebenwirkungen sind Übelkeit(kurz nach der Einnahme wenn nicht gegessen wird)Orgasmuslosigkeit und damit enormen drang nach Befriedigung.Alkohol wirkt stärker.verwirrtheit.Probleme ruhig zu sitzen und sich konzentrieren.zwischenmenschliche emotionslosigkeit.Antriebslosigkeit.Verlust der eigenen regeln

Eingetragen am  als Datensatz 75572
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Fluoxetin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluoxetin

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Tilidin

 

Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, Gleichgültigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten bei Tilidin für Bandscheibenvorfall und Impingement Schulter

Nachdem Tramal bei mir nicht richtig gewirkt hat und die Dosis irgendwann so hoch war, dass die Nebenwirkungen unerträglich wurden, wechselte ich zu Tilidin. Die Schmerzreduzierung ist jetzt ok. Schmerzen sind noch da, aber erträglich. Allgemein auch weniger Nebenwirkungen und vom Magen vertrage...

Tilidin bei Bandscheibenvorfall und Impingement Schulter

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinBandscheibenvorfall und Impingement Schulter60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem Tramal bei mir nicht richtig gewirkt hat und die Dosis irgendwann so hoch war, dass die Nebenwirkungen unerträglich wurden, wechselte ich zu Tilidin. Die Schmerzreduzierung ist jetzt ok. Schmerzen sind noch da, aber erträglich. Allgemein auch weniger Nebenwirkungen und vom Magen vertrage ich Tilidin auch besser als Tramal.
Dafür kämpfe ich jetzt mit Müdigkeit, Gereiztheit, Konzentrationsprobleme, Gleichgültigkeit und massiven Stimmungsschwankungen. Muss mich sehr beherrschen um nicht wegen jeder Kleinigkeit völlig auszuflippen. Hemmschwelle ist jetzt auch deutlich niedriger. Auch starke Wesensveränderung (laut meiner Freunde) und Unberechenbarkeit.
Musste bereits die Dosis erhöhen, da schon eine Eingewöhnung nach vier Wochen stattgefunden hat und die Schmerzen wieder stärker spürbar wurden.

Eingetragen am  als Datensatz 64394
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tilidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Appetitlosigkeit, Übelkeit, Magen-Darm-Beschwerden, Konzentrationsschwierigkeiten, Geschmacksveränderung bei Tilidin für Bandscheibenentzündung

Habe 4 Wochen lang Tilidin 150 wegen einer Bandscheiben Entzündung zum durchschlafen bekommen. Die Wirksamkeit war sehr gering, dafür die Nebenwirkungen. Die sind ( auch Tage nach Absetzen ), Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magen - Darmprobleme ganz massiv. Veränderung des Geschmacks und...

Tilidin bei Bandscheibenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TilidinBandscheibenentzündung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe 4 Wochen lang Tilidin 150 wegen einer Bandscheiben Entzündung zum durchschlafen bekommen.
Die Wirksamkeit war sehr gering, dafür die Nebenwirkungen. Die sind ( auch Tage nach Absetzen ), Übelkeit, Appetitlosigkeit, Magen - Darmprobleme ganz massiv. Veränderung des Geschmacks und Konzentrationslosigkeit gehören auch dazu. Ich kann nur empfehlen, Abstand von diesem Zeug zu halten.

Eingetragen am  als Datensatz 71168
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tilidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tilidin

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Cymbalta

 

Gewichtszunahme, Konzentrationsschwierigkeiten bei Cymbalta für Depression, Angststörungen, Schlafstörungen

Schwere Depressionen mit mäßigen Angststörungen und Selbstwahrnehmungsstörung =========== VORGESCHICHTE============ Vor einem Jahr hatte ich schwere Depressionen, ich fühlte oft einen tiefen Schmerz, gepaart mit Apathie, Weinkrämpfen und dem Wunsch zu sterben. Dies verschlimmerte sich...

Cymbalta bei Depression, Angststörungen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaDepression, Angststörungen, Schlafstörungen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwere Depressionen mit mäßigen Angststörungen und Selbstwahrnehmungsstörung


=========== VORGESCHICHTE============
Vor einem Jahr hatte ich schwere Depressionen, ich fühlte oft einen tiefen Schmerz, gepaart mit Apathie, Weinkrämpfen und dem Wunsch zu sterben. Dies verschlimmerte sich wechselseitig mit meiner Selbstwahrnehmungsstörung, wenn ich in den Spiegel geguckt habe wechselte mein Aussehen langsam zwischen grauenhaft und erträglich hin und her - dies war sicherlich Folge der schweren emotionalen Verletzungen die ich in den 2 Jahren vorher wegen meiner Transsexualität hinnehmen musste, weshalb ich extrem auf mein Aussehen fixiert war. Zu dem Zeitpunkt sah ich zwar schon passabel (=androgyn-weiblich) aus, aber meine Ängste und mein Selbsthass wollten mir nicht erlauben das zu sehen und ich konnte im Spiegel nur entweder ein hässliches Mädchen oder einen entstellten Jungen sehen und diese Wahrnehmungen wechselten auch wenn ich lang genug in den Spiegel starrte.

Mein Psychotherapeut war keine Hilfe (ca 100 Stunden in 3 Jahren), dann hab ich aufgehört da hin zu gehen, die Problematik war einfach viel zu tiefgreifend und der Therapeut genauso ratlos wie meine Freunde die mir zumindest oft ein wenig Verzweifelung genommen haben, auch wenn sie es irendwann offensichtlich nicht mehr ertragen konnten jeden 2. oder 3. Tag einen völligen Zusammenbruch über circa 2-3 Stunden (gefolgt von innerer Leere) zu begleiten.

Ich hab glaube ich sogar ne Mail ans Gesundheitsministerium geschickt weil die fehlende Bereitschaft zur Kostenübernahme für notwendige Operationen mich nicht nur finanziell ruiniert hatte, sondern zum Beispiel auch aus bürokratischen Gründen (außereuropäisches Ausland) eine Genitaloperation bei den weltbesten Chirugen (Suporn, Bowers, ...) nicht getragen werden kann, sodass man ohne 20000 Euro nur hier mit der alten Technik - quasi ohne Lubrifikation und optisch weniger authentisch, ziemlich sicher auch weniger Sensibilität bei vaginalem GV. Dafür ist die Heilungs-, und Nachsorgephase deutlich kürzer und weniger unanenehm - operiert werden kann und ich nicht hinnehmen wollte, das "natürliches" Feuchtwerden unerreichbar ist. Naja, die haben den schwarzen Peter einfach weiter geschoben. Die CDU hat meine "Merkel ist Scheiße und die Trans* Politik ist veraltet und grausam"-Email nie beantwortet^^

Zum Schluss wollte ich nur noch in die Klapse um dort den Schmerz töten zu lassen, allerdings befürchte ich inzwischen, man hätte mir wohl Neuroleptika gegeben und die (Langzeit-)nebenwirkungen sind echt zum Gruseln. Aber da wirklich Niemand das für eine gute Idee hielt, ich hätte ja auch als ne Art Zombie rauskommen können.

================DULOXETIN - The Beginning====================
Naja, nachdem ich bereits wegen Schlafstörungen und Angststörungen früher (4 verschiedene) Antidepressiva probiert hatte (wovon nur Citalopram überzeugte, aber iwann hatte ich 3 Tage am Stück keinen Schlaf), rescherschierte ich bestimmt 20 Stunden und wollte am Ende Duloxetin, der Arzt hat es mir auch gegeben, auch wenn er meine Depressionen nicht verstand, aber ich bin als mündige Patientin bekannt

Duloxetin hat mir anfangs das Gefühl gegeben zu schweben. Kleine Blitzschläge im Kopf, ansonsten eher wie ein Geist gefühlt, aber die sozialen Ängste waren erträglicher. Die emotionale Betäubung verhinderte weitere "suizidale" Episoden (ich kann mich nicht umbringen aber hab mir oft gewünscht das es einfach vorbei ist, ich will ja nicht sterben, wollte nur nicht so leben). Nach ~2 Wochen wurden die Wahrnehmungen im Spiegel langsam etwas positiver und gleichmäßiger. Mein intellektuelles Potential wurde sehr eingeschränkt, statt endlosem Gedankenchaos konnte ich teilweise nur noch schwer einen Gedanken fassen und in ganzen Sätzen formulieren, da meine Gedanken damals allerdings zumeist auf Negatives fokussiert waren war das sehr angenehm, nur fühlte ich mich teilweise ziemlich blöd wenn ich mit anderen Leuten ein ordentliches Gespräch führen wollte. Mit der Zeit wurde das aber besser.

Die Depressionen haben auch das Bewegen ziemlich anstrengend gemacht, mit Duloxetin fühlte es sich im Kontrast und schon am ersten Tag "federleicht" an.

==== 3 Monate =====

Es dauerte ungefähr 3 Monate bis ich langsam wieder anfing mich um eine Zukunft jenseits des Jetzt zu bemühen (wenn ich auch nur wenig Zielstrebigkeit zeigte), also bis ich wieder etwas Hoffnung für mich sah. Das Spiegelbild deprimierte mich seltener und die "suizidalen Episoden" waren vorbei.

Irgendwann um diesen Dreh herum war meine Angst so ausgeschaltet, ich hätte einfach bewusst und ohne etwas zu fühlen vor ein fahrendes Auto latschen können (nicht das ich es vorgehabt hätte, aber es kam mir in den Sinn).

Schlafen ging nun und damit habe ich seit 10 Jahren Probleme.

============ 6 Monate =============

Nach 6 Monaten konnte ich mich normal im Spiegel angucken, ohne irgendwelche Spinnereien und ohne entstellt auszusehen. Die Angst vor dem Blick in den Spiegel war langsam verschwunden.

Klar gibt es immer noch unvorteilhafte Beleuchtung und durch regelmäßige dicke Aknepickel (immer so 1-4 Stück und wenn die abheilen kommen neue) und die heilenden Wunden oder regelmäßig durchlöcherte Haut im "Bartbereich"(Elektroepilation) seh ich auch oft nicht optimal aus, aber ich konnte jetzt sehen wie ich aussehe und das ist "ganz okay". Langsam verabschiedete ich mich von der fixen Idee von der Notwendigkeit vieler weiterer chirugischer Eingriffe (ich hatte bisher 6 und plane jetzt noch 1-3 OPs, zwischendurch war diese Zahl deutlich höher) da ich mein Gesicht jetzt angucken kann

Manchmal machte mir Cannabis nun (das ich immer mal wieder aber nicht dauerhaft oder in Massen konsumiere) sogar ein "Boah du bist wunderhübsch geworden"-Erlebnis, wo statt Schmerz dann ein Glücksgefühl von den Zehen bis zur Stirn geht. In der schlimmen Zeit hat mir ein Freund hin und wieder während einer akuten Krise eine riesen Menge vorbereitet, damit ich zur Ruhe komme, dann lag ich da nur noch emotionslos und erschöpft rum.

================ 12 Monate =================

Problemlösungen für die meisten Probleme und Hemmnisse für den Start zurück ins Leben

-endlich Ausbildung mit 25 ohne Unterhalt/Kindergeld in Aussicht
-Ich kriege nur noch einmal die Woche Post und nicht mehr jeden Tag 4 Mahnungen
-Ich bin selbstbewusst und angstfrei
-Ich habe ein realistischeres Selbstbild und kann ohne Verzweifelung und getrübtes Bewusstsein die letzten Schritte planen

================== 1 Monat danach =========================

Vor ungefähr einem Monat habe ich Duloxetin abgesetzt. Es hat sich sehr schlecht mit Amphetamin vertragen (Atembeschwerden) und ich musste abspecken. Hatte im letzten Jahr fast 15 Kilo zugenommen und ich war auch mit Depressionen nicht untergewichtig oder so.

Außer "Elektroschocks" im Gehirn über circa 1 Woche merkte ich gar nicht (negativ), das ich abgesetzt habe. Nach einigen Tagen bemerkte ich wie mein Verstand wieder erwachte und nun bin ich (ja, auch ohne Amphetamin xD) wach, voller Tatendrang und lerne wieder so unendlich viel weil ich wieder Interesse habe.

Ich fühle mich immer noch relativ emotionskalt, glücklicherweise aber auch im Bezug auf negative Ereignisse. Es ging in letzter Zeit Vieles schief, aber ich suche konstruktive Lösungen und werde auch nicht mehr verunsichert wenn ich "angemotzt" werde (und das wäre früher undenkbar gewesen, mein Vater hat mich da sehr geprägt) oder wenn Jemand versucht (zB so ein Fetti in der Schule wo ich gearbeitet habe und der das iwie erfahren hat) mich über die Trans* Schiene zu beleidigen, über diesem Quatsch stehe ich jetzt irgendwie drüber.

Leider fühle ich aber auch sonst nur selten was, es ist nur sowas wie eine diffuse positive Stimmung mit der ich durchaus leben kann, ich komme damit sehr gut zurecht, merke aber zunehmend wie Leute durch ihre starken Impulse determiniert sind. Naja, kommt bestimmt iwann wieder. Letztens hatte ich mal kurz Tränen in den Augen (weil ich an eine tote Katze gedacht habe)

================FAZIT======================
Für mich war dieses Medikament ein Segen, da es mir half, eingefahrene negative Denkmuster zu überwinden indem es meine Stimmung erhöhte und das Denken einschränkte. Jetzt, wo es aber (bisher) auch gut ohne das Zeug klappt, bin ich froh "mein Gehirn wieder zu haben", denn mit positiver Einstellung und scharfem Verstand dürften neue Herausforderungen wie früher ein Kinderspiel werden und neuen Erfahrungen angstfrei und neugierig begegnet werden.

Ein Rückfall ist natürlich möglich und Duloxetin bleibt für den Fall im Medizinschrank, aber ich fühle mich momentan Welten entfernt von der schwarzen Tiefsee in der ich letztes Jahr trieb

Eingetragen am  als Datensatz 74380
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Müdigkeit, Durchfall, Schwindel, Juckreiz, Pigmentstörungen, Übelkeit, Nachtschweiß, Tinnitus, Blähungen, Verstopfung, verstopfte Nase, Konzentrationsschwierigkeiten, Unruhe, Einschlafprobleme bei Cymbalta für Schmerzen (chronisch)

Ich nehme Cymbalta gegen chronische Schmerzen, das jetzt seit ungefähr drei Jahren. Angefangen mit 60mg, dann relativ schnell auf 120mg. Ob die wirken oder nicht, kann ich gar nicht so genau sagen. Aber eher weniger, denn die Schmerzen haben sich nicht wirklich reduziert. Wie bei nahezu allen...

Cymbalta bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaSchmerzen (chronisch)3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Cymbalta gegen chronische Schmerzen, das jetzt seit ungefähr drei Jahren.
Angefangen mit 60mg, dann relativ schnell auf 120mg. Ob die wirken oder nicht, kann ich gar nicht so genau sagen. Aber eher weniger, denn die Schmerzen haben sich nicht wirklich reduziert.

Wie bei nahezu allen Medikamenten, die ich während meiner langen Ärzteodyssee eingenommen habe, hat auch das Cymbalta inzwischen gefühlt nur noch Nebenwirkungen.

Schwindel, Müdigkeit, Ein- Durchschlafprobleme, extremes Schwitzen (besonders Nachts!), Sehstörungen, Übelkeit (besonders morgens/Vormittags), Tinnitus (hatte ich vorher schon, wurde durch Cymbalta schlimmer/lauter), Juckreiz (Hände und Füße, inkl. blutig kratzen), Wechsel zwischen Verstopfung und Durchfall, Blähungen, innere Unruhe, Konzentrationsprobleme, innere Unruhe und noch einiges mehr. Außerdem werden die Nierenwerte immer schlechter.

Ich werde jetzt versuchen das Zeug endlich auszuschleichen, denn ehrlich gesagt sind mir die Nebenwirkungen inzwischen einfach zu heftig.

Eingetragen am  als Datensatz 64343
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cymbalta
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cymbalta

Berichte über die Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Trevilor

 

Müdigkeit, Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten, Zittern, Koordinationsschwierigkeiten bei Venlafaxin für Depressionen, Angststörung

Ich bin 20 Jahre alt und bekam im Oktober letzten Jahres, also vor 8 Monaten, 37,5 mg Venlafaxin in den U.S.A. verschrieben. Damals war ich wegen Depressionen und generalisierter Angststörung in einer Krisenbehandlung, mein Therapeut in Deutschland hatte zuvor noch eine Sozialphobie...

Venlafaxin bei Depressionen, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinDepressionen, Angststörung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 20 Jahre alt und bekam im Oktober letzten Jahres, also vor 8 Monaten, 37,5 mg Venlafaxin in den U.S.A. verschrieben. Damals war ich wegen Depressionen und generalisierter Angststörung in einer Krisenbehandlung, mein Therapeut in Deutschland hatte zuvor noch eine Sozialphobie diagnostiziert sowie einen Verdacht auf Borderline- und abhängige Persönlichkeitsstörung ausgesprochen.

Da ich zu Beginn der Einnahme keine Wirkung verspürte, wurde die Dosis kurz vor meiner Rückreise nach Deutschland auf 75 mg erhöht. Schon von Beginn an merkte ich eine deutliche Verschlechterung meiner Hand-Augen-Koordination und ein starkes Zittern meiner Hände bei zielgerichteten feinmotorischen Bewegungen, z.B. das Auftragen von Eyeliner. Mit der Erhöhung der Dosis hat sich das noch verschlimmert (bei meinem letzten Versuch habe ich mir zunächst die Augenbraue angemalt...). Seit der Erhöhung auf 75 mg verspüre ich außerdem starke Schwindel- und Unwirklichkeitsgefühle sowie Kreislaufbeschwerden und ein Schwächeempfinden; meist laufe ich wie auf Wolken und meine Körperteile sowie die Menschen und Gegenstände um mich herum fühlen sich völlig fremd an.

Da ich keinerlei Besserung der Symptome empfand und es mir sogar schlechter ging, was meine innere Leere und Perspektivlosigkeit betrifft - bei den Angstsymptomen habe ich jedoch Linderung verspürt - suchte ich erneut meinen Hausarzt auf und bat um eine Medikamentenumstellung. Dieser meinte jedoch, Venlafaxin sei ein ausgesprochen gutes Medikament und verordnete eine weitere Erhöhung der Dosis auf 112,5 mg und anschließend auf 150 mg, sollte sich weiterhin keine positive Wirkung zeigen.

Mittlerweile haben sich alle ursprünglich vorhandenen Nebenwirkungen nur noch verschlechtert, ich spüre permanentes Zittern und Zuckungen, starkes Schwitzen vor allem nachts, Juckreiz und Ausschlag v.a. an den Oberschenkeln, Schwindel und Dissoziation sowie Konzentrationsschwierigkeiten. Meine Träume sind ebenfalls lebhafter und oft auch angsteinflößender geworden, wobei mich das nicht sonderlich stört, da ich Träume sehr interessant finde und auch von meinem eigenen Albträumen fasziniert bin. Vor allem bei einer vergessenen Dosis können diese jedoch sehr grausam werden, auch schlimme Verletzungen und sexuelle Gewalt kommen darin vor, was vor allem für Überlebende von Traumata sicherlich nicht sehr förderlich ist. Gewichtsveränderungen habe ich nicht bemerkt, ich wiege mich jedoch aus Prinzip nicht.

Psychisch gesehen merke ich immer noch keine Besserung und vieles hat sich sogar verschlechtert. Mein Antrieb ist vermindert und ich bin durchgehend übermüdet, sodass ich an freien Tagen 14 - 20 Stunden schlafe und meine wachen Momente hauptsächlich in meiner Wohnung oder meinem Bett verbringe. Ich schaffe es kaum noch, mich um wichtige Angelegenheiten für die Universität o.ä. zu kümmern, falls diese es erfordern, das Haus zu verlassen. Oftmals empfinde ich gar nichts oder eine tiefe Hoffnungslosigkeit, und obwohl ich aktuell noch einen Lebenswillen besitze, fühle ich mich so, als ob langfristig nur Suizid für mich infrage kommt, und ich bin nicht einmal mehr motiviert, mich psychiatrisch behandeln zu lassen. Auch meine Selbstverletzung hat sich verschlimmert und ich bemerke, dass ich oft gereizter bin und zur "Pampigkeit" neige.

Insgesamt hilft Venlafaxin mir also nicht wirklich, und ich hoffe fast, dass sich bald körperliche Auswirkungen zeigen, die auch meinen Ärzten verdeutlichen, dass es so nicht weitergehen kann. Auf Dauer wird sich sonst sicherlich auch mein Wille verflüchtigen, ein Medikament zu nehmen, das mir wirklich hilft.

Eingetragen am  als Datensatz 73670
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Konzentrationsschwierigkeiten, Hitzewallungen, Panikattacke bei Venlafaxin für Antriebsmangel Depression

unretardiertes Venlafaxin 37,5 mg. zuvor habe ich Elontril genommen und wollte auf Venlafaxin umsteigen. Habe von heute auf morgen das Medikament gewechselt. Der Grund war, dass ich hoffte mit Venlafaxin weniger in Gedankenkreisel zu stecken. Das funktiert wunderbar. Genau wie ich wollte....

Venlafaxin bei Antriebsmangel Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VenlafaxinAntriebsmangel Depression3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

unretardiertes Venlafaxin 37,5 mg. zuvor habe ich Elontril genommen und wollte auf Venlafaxin umsteigen. Habe von heute auf morgen das Medikament gewechselt. Der Grund war, dass ich hoffte mit Venlafaxin weniger in Gedankenkreisel zu stecken. Das funktiert wunderbar. Genau wie ich wollte.
Allerdings kann ich mich auch schlechter konzentrieren. Ich brauche mehr Kraft einen Gedanken fest zu halten. Fürs Arbeiten nicht so gut. Aber die Grübelei hat ein Ende.

Der 1 Tag war allerdings unschön. 20 min nach Einnahme spürte ich ein positives Gefühl Das verging schnell. Ich nahm alles verzerrt wahr und bekam ein starkes Hitzegefühl im inneren des Körpers. Starke Unruhe bis Panik. Ich legte mich kurz hin, es wurde schlimmer und ich wollte Hilfe holen. Als ich aufstand kam mir mein Körper wie lang gezogen vor, ich bin der Länge nach hingefallen und es rauschte nur in meinem Kopf, als ich wach wurde war mein MAnn an meiner Seite. Demnach war ich kurz bewusstlos...mit feuchten kalten Tüchern habe ich etwas Linderung gehabt. Am nächsten Tag habe ich die Tablette einfach klein gebrochen. Jetzt ist alles gut. Werde mir Retardierte besorgen demnächst.

Eingetragen am  als Datensatz 76387
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor
30 mehr Medikamente mit Nebenwirkungen

Folgende Nebenwirkungen sind häufig in Kombination mit Konzentrationsschwierigkeiten aufgetreten:

Müdigkeit (335/751)
45%
Schwindel (169/751)
23%
Gewichtszunahme (113/751)
15%
Kopfschmerzen (108/751)
14%
Übelkeit (106/751)
14%
Benommenheit (101/751)
13%
Antriebslosigkeit (88/751)
12%
Abgeschlagenheit (80/751)
11%
Unruhe (58/751)
8%
Libidoverlust (57/751)
8%
Schlafstörungen (56/751)
7%
Appetitlosigkeit (47/751)
6%
Aggressivität (42/751)
6%
Depressive Verstimmungen (42/751)
6%
Mundtrockenheit (38/751)
5%
Stimmungsschwankungen (37/751)
5%
Haarausfall (35/751)
5%
Sehstörungen (34/751)
5%
Durchfall (33/751)
4%
Gedächtnisprobleme (33/751)
4%
Schwitzen (32/751)
4%
Herzrasen (31/751)
4%
Angstzustände (30/751)
4%
Gelenkschmerzen (28/751)
4%
Muskelschmerzen (26/751)
3%
Depression (26/751)
3%
Schlaflosigkeit (25/751)
3%
Gereiztheit (25/751)
3%
Verstopfung (22/751)
3%
Zittern (20/751)
3%
Wortfindungsstörungen (20/751)
3%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

mehr von 376 Nebenwirkungen in Kombination mit Konzentrationsschwierigkeiten
[]