Konzentrationsschwierigkeiten bei Risperdal

Nebenwirkung Konzentrationsschwierigkeiten bei Medikament Risperdal

Insgesamt haben wir 312 Einträge zu Risperdal. Bei 2% ist Konzentrationsschwierigkeiten aufgetreten.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Konzentrationsschwierigkeiten bei Risperdal.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm176180
Durchschnittliches Gewicht in kg9288
Durchschnittliches Alter in Jahren3533
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,5827,06

Risperdal wurde von Patienten, die Konzentrationsschwierigkeiten als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Risperdal wurde bisher von 6 sanego-Benutzern, wo Konzentrationsschwierigkeiten auftrat, mit durchschnittlich 5,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Konzentrationsschwierigkeiten bei Risperdal:

 

Risperdal für Psychose mit Gewichtszunahme, Sprachstörungen, Antriebslosigkeit, Depression, Herzstolpern, Konzentrationsschwierigkeiten

Risperdal half nach einigen Wochen durchaus gegen meine psychotischen Symptome - was ich im Zuge der weiteren Einnahme jedoch mit diesem Neuroleptikum erlebt habe, stellt ein Novum in meiner bisherigen Psychopharmaka-Historie dar. Zuerst: weil die Wirkung nicht sofort einsetzte wurde das Medikament unverhältnismäßig hoch dosiert. Bei 8, später 6 mg stellten sich Antriebslosigkeit ein, in deren Folge ich es sogar anstrengend fand einen Film oder eine Sendung im Fernsehen zu sehen. Ganz zu schweigen von alltäglichen Verrichtungen oder dem Ausüben von Hobby. In erster Linie lag ich herum und wartete, dass die Zeit vorbei gehen, und ich schlafen gehen würde. Zudem fühlte ich mich wie in Watte gepackt: als seien alle Emotionen und Gedanken weit, ganz weit weg. Meine Gedanken wurden mit der Zeit auch immer langsamer. Zum Schluss gelang es mir nicht mehr auf meinem eigentlichen Niveau zu sprechen und auch gedanklich zu formulieren. Ich fühlte mich wie ein Kind, dessen sprachliche Ausdrucksfähigkeit immer weiter sank. Teilweise rissen meine Gedanken in Mitte eines Satzes ab. Dies...

Risperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Risperdal half nach einigen Wochen durchaus gegen meine psychotischen Symptome - was ich im Zuge der weiteren Einnahme jedoch mit diesem Neuroleptikum erlebt habe, stellt ein Novum in meiner bisherigen Psychopharmaka-Historie dar.

Zuerst: weil die Wirkung nicht sofort einsetzte wurde das Medikament unverhältnismäßig hoch dosiert. Bei 8, später 6 mg stellten sich Antriebslosigkeit ein, in deren Folge ich es sogar anstrengend fand einen Film oder eine Sendung im Fernsehen zu sehen. Ganz zu schweigen von alltäglichen Verrichtungen oder dem Ausüben von Hobby. In erster Linie lag ich herum und wartete, dass die Zeit vorbei gehen, und ich schlafen gehen würde. Zudem fühlte ich mich wie in Watte gepackt: als seien alle Emotionen und Gedanken weit, ganz weit weg.

Meine Gedanken wurden mit der Zeit auch immer langsamer. Zum Schluss gelang es mir nicht mehr auf meinem eigentlichen Niveau zu sprechen und auch gedanklich zu formulieren. Ich fühlte mich wie ein Kind, dessen sprachliche Ausdrucksfähigkeit immer weiter sank. Teilweise rissen meine Gedanken in Mitte eines Satzes ab. Dies ging nicht einher mit psychotischen Symptomen, die sich in der Regel so oder so auf Wahninhalte und Illusionen ohne Denkstörungen beschränken.
Auch einem Freund, bei dem ich lebe, fiel dies auf. Er meinte, ich sei wie ausgewechselt. Eine andere Person. Ich hatte eine wahnsinnige Angst...

Mein Arzt riet also zur Reduktion. Allerdings setzte ich nach seinen Empfehlungen das Risperdal recht schnell herab. Das Resultat bestand in wieder aufkommenden psychotischen Symptomen. Dank eines guten Psychopharmaka-Absetzforums und einer Broschüre der DGSP ("Neuroleptika absetzen", empfehlenswert für Alle die Schwierigkeiten mit dem Absetzen haben), lernte ich, dass eine Reduktion nur ca. alle 4 - 6 Wochen um 10 % stattfinden soll. Viele Ärzte verfügen wohl über nicht ausreichendes Wissen über richtiges Absetzen.

Inzwischen bin ich bei einer viel geringeren Dosis und fühle mich auch besser.

Zugenommen habe ich vom Risperdal auch etwas. Zudem stolpert mein Herz gelegentlich.

Eingetragen am  als Datensatz 69474
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Risperdal für Depression, Halluzinationen mit Benommenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Entzugserscheinungen

Ich habe das Medikament damals gegen Depressionen und Halluzinationen bekommen, die durch eine Psychose bedingt waren. In Frage stand gegen die Depressionen eine Kombination mit einem Antidepressiva was ich aber ablehnte. Als Nebenwirkung kann ich nur sagen dass ich stark neben mir stand und Probleme hatte mich zu konzentrieren. Des weiter hatte ich Angst erst alleine im Haus, dann alleine auf einer Etage und am Ende sogar Angst alleine in einem Zimmer zu bleiben. Dennoch muss ich sagen hat mir das Medikamnt geholfen meine Krankheit zu erkennen, die dann durch eine Gesprächstherapie behoben wurden, was dennoch ein langer und mühsamer Prozess. Ich bekem das Medikament sowohl ein- als auch ausschleichend, wobei ich beim Absetzten schwere Probleme hatte da ich Entzugs-Syptome bekam und die Dosiereung auf ein neues hoch setzten musste (an die genaue Dosierung kann ich mich nicht mehr erinner, ist zu lange her und ich habe vieles aus der damaligen Zeit verdrängt, denn och weiß ich noch dass es damals - für mich perönlich - hoch dosiert war).

Risperidon bei Depression, Halluzinationen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperidonDepression, Halluzinationen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament damals gegen Depressionen und Halluzinationen bekommen, die durch eine Psychose bedingt waren.
In Frage stand gegen die Depressionen eine Kombination mit einem Antidepressiva was ich aber ablehnte.
Als Nebenwirkung kann ich nur sagen dass ich stark neben mir stand und Probleme hatte mich zu konzentrieren. Des weiter hatte ich Angst erst alleine im Haus, dann alleine auf einer Etage und am Ende sogar Angst alleine in einem Zimmer zu bleiben.
Dennoch muss ich sagen hat mir das Medikamnt geholfen meine Krankheit zu erkennen, die dann durch eine Gesprächstherapie behoben wurden, was dennoch ein langer und mühsamer Prozess.
Ich bekem das Medikament sowohl ein- als auch ausschleichend, wobei ich beim Absetzten schwere Probleme hatte da ich Entzugs-Syptome bekam und die Dosiereung auf ein neues hoch setzten musste (an die genaue Dosierung kann ich mich nicht mehr erinner, ist zu lange her und ich habe vieles aus der damaligen Zeit verdrängt, denn och weiß ich noch dass es damals - für mich perönlich - hoch dosiert war).

Eingetragen am  als Datensatz 31388
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperidon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Risperdal für Psychose mit Suizidgedanken, Antriebslosigkeit, Emotionslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Gewichtszunahme, Unruhe

Ich habe 2 Jahre lang Resperdal genommen. Meine Psychose wurde dadurch geheilt aber ich war kein lebender Mensch mehr. Unglaubliche Überwindung sich anzuziehen und Zähne zu putzen, dann den ganzen Tag die Minuten gezählt, die Zeit ist stehen geblieben. Suizid Gedanken. Keine Gefühle, nicht das geringste Interesse, Unfähigkeit auch nur zwei Seiten zu lesen geschweige denn zu verstehen. Sprachlosigkeit, ich wusste nicht mehr wieso man überhaupt freiwillig kommuniziert. Gewichtszunahme 20 Kilo. Unmöglich still zu stehen, ich ging die ganze Zeit im Kreis oder auf und ab deswegen legte ich mich am liebsten ins Bett. Alle Nebenwirkungen sind nach ungefähr einem Monat nach dem absetzen verschwunden. ich bin wieder ein glücklicher Mensch und wenn es sein muss lieber psychotisch (würde vorher natürlich noch andere Medikamente probieren) als depressiv Niemand hat mir gesagt das Resperdal depressiv machen kann, ich dachte ich bin so jegliche Erinnerungen an ein anderes leben habe ich mit der irrealen Welt meiner Psychose in Verbindung gebracht.

resperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
resperdalPsychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 2 Jahre lang Resperdal genommen. Meine Psychose wurde dadurch geheilt aber ich war kein lebender Mensch mehr. Unglaubliche Überwindung sich anzuziehen und Zähne zu putzen, dann den ganzen Tag die Minuten gezählt, die Zeit ist stehen geblieben. Suizid Gedanken. Keine Gefühle, nicht das geringste Interesse, Unfähigkeit auch nur zwei Seiten zu lesen geschweige denn zu verstehen. Sprachlosigkeit, ich wusste nicht mehr wieso man überhaupt freiwillig kommuniziert. Gewichtszunahme 20 Kilo. Unmöglich still zu stehen, ich ging die ganze Zeit im Kreis oder auf und ab deswegen legte ich mich am liebsten ins Bett. Alle Nebenwirkungen sind nach ungefähr einem Monat nach dem absetzen verschwunden. ich bin wieder ein glücklicher Mensch und wenn es sein muss lieber psychotisch (würde vorher natürlich noch andere Medikamente probieren) als depressiv
Niemand hat mir gesagt das Resperdal depressiv machen kann, ich dachte ich bin so jegliche Erinnerungen an ein anderes leben habe ich mit der irrealen Welt meiner Psychose in Verbindung gebracht.

Eingetragen am  als Datensatz 39134
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

resperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Risperdal für Psychose mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Konzentrationsschwierigkeiten, Erektionsstörungen, Brustwachstum

Ständige Müdigkeit, Impotenz, Konzentrationsstörung, starke Gewichtszunahme (40kg) und gutes Brustwachstum. So manche Frau wird neidisch wegen meiner Brustgröße !!! Außerdem muß ich ständig hin und herlaufen. Führte auch zu Inkontinenz.

Risperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ständige Müdigkeit, Impotenz, Konzentrationsstörung, starke Gewichtszunahme (40kg) und gutes Brustwachstum. So manche Frau wird neidisch wegen meiner Brustgröße !!!
Außerdem muß ich ständig hin und herlaufen. Führte auch zu Inkontinenz.

Eingetragen am  als Datensatz 73700
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Risperdal für Psychose mit Gewichtszunahme, Konzentrationsschwierigkeiten, Erektionsstörungen, Extrapyramidale Bewegungsstörungen

gewichtszunahme von 15kg, gedankenleere, konzentrationsstörungen bis hin zum verlust sich überhaupt beschäftigen zu können, schlafstörungen wegen der eps, da man unfähig ist sich richtig zu bewegen, impotenz und ein rebound beim absetzen

Risperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

gewichtszunahme von 15kg, gedankenleere, konzentrationsstörungen bis hin zum verlust sich überhaupt beschäftigen zu können, schlafstörungen wegen der eps, da man unfähig ist sich richtig zu bewegen, impotenz und ein rebound beim absetzen

Eingetragen am  als Datensatz 72855
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Risperdal für Psychose mit Gewichtszunahme, Sehschwäche, Verwirrtheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Zungenbrennen

Das Medikament ist genau wie jedes andere Medikament teilweise schädlich. Ich habe an Gewicht zugenommen, Verwirrung, Augenprobleme (Sehschwäche), Konzentrationsprobleme, Gefühlsverlust, Sinnesverlust (weniger gespürt) bekommen. Nachdem ich mich komplett von Medikamenten getrennt habe und nur noch Placebos genommen habe (die ich jetzt immernoch nehme), geht es mir viel besser und die Nebenwirkungen lassen langsam nach. Mir fällt jedoch auf, dass das Medikament sogar meine Zunge beschädigt hat, denn da wo das Medikament auf meiner Zunge war ,spüre ich jetzt ein stechen und schmerzen beim rauchen oder Cola trinken.

Risperdal bei Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament ist genau wie jedes andere Medikament teilweise schädlich. Ich habe an Gewicht zugenommen, Verwirrung, Augenprobleme (Sehschwäche), Konzentrationsprobleme, Gefühlsverlust, Sinnesverlust (weniger gespürt) bekommen.
Nachdem ich mich komplett von Medikamenten getrennt habe und nur noch Placebos genommen habe (die ich jetzt immernoch nehme), geht es mir viel besser und die Nebenwirkungen lassen langsam nach. Mir fällt jedoch auf, dass das Medikament sogar meine Zunge beschädigt hat, denn da wo das Medikament auf meiner Zunge war ,spüre ich jetzt ein stechen und schmerzen beim rauchen oder Cola trinken.

Eingetragen am  als Datensatz 69306
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Risperdal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]