Empfängnisverhütung

schwanger werden

Es gibt eine Reihe von Methoden, die verhindern, dass Frauen schwanger werden. Sie alle werden unter dem Begriff Kontrazeption oder Empfängnisverhütung zusammengefasst. Die einzelnen Verhütungsmethoden wie Antibabypille, Kondome, Spirale unterscheiden sich in ihrer Wirksamkeit, aber auch in ihrer Verträglichkeit und Sicherheit.

Community über Empfängnisverhütung

Wir haben 263 Patienten Berichte zu der Krankheit Empfängnisverhütung.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg660
Durchschnittliches Alter in Jahren380
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,330,00

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Empfängnisverhütung

Kontrazeption, Schwangerschaftsverhütung

Bei Empfängnisverhütung wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Mirena17% (31 Bew.)
NuvaRing12% (27 Bew.)
Cerazette7% (16 Bew.)
Mifegyne7% (18 Bew.)
Valette5% (11 Bew.)
LAMUNA4% (6 Bew.)
Implanon3% (6 Bew.)
Asumate 203% (7 Bew.)
Maxim Jenapharm3% (7 Bew.)
Jaydess2% (6 Bew.)
Qlaira2% (6 Bew.)
Zoely2% (6 Bew.)
Bella HEXAL2% (5 Bew.)
AIDA2% (2 Bew.)
Juliette2% (3 Bew.)
Minisiston2% (4 Bew.)
Yasmin2% (4 Bew.)
Yaz2% (4 Bew.)
Belara1% (3 Bew.)
Cilest1% (2 Bew.)
alle 60 Medikamente gegen Empfängnisverhütung

Bei Empfängnisverhütung wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Ethinylestradiol49% (116 Bew.)
Levonorgestrel28% (60 Bew.)
Etonogestrel14% (30 Bew.)
Desogestrel14% (31 Bew.)
Dienogest11% (26 Bew.)
Mifepriston6% (16 Bew.)
Drospirenon6% (16 Bew.)
Chlormadinon3% (8 Bew.)
Cyproteronacetat2% (4 Bew.)
Nomegestrolacetat2% (6 Bew.)
Estradiol valerat2% (6 Bew.)
Cyproteron2% (6 Bew.)
Estradiol (als Hemihydrat)2% (6 Bew.)
Norgestimat1% (2 Bew.)
Folsäure1% (3 Bew.)
alpha-Tocopherol acetat<1% (2 Bew.)
Norelgestromin<1% (1 Bew.)
Riboflavin<1% (2 Bew.)
Thiamin<1% (2 Bew.)
Pyridoxin<1% (2 Bew.)
alle 38 Wirkstoffe gegen Empfängnisverhütung

Fragen zur Kranheit Empfängnisverhütung

alle Fragen zu Empfängnisverhütung

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirena bei Empfängnisverhütung

 

Mirena Hormonspirale für Schwangerschaftsverhütung mit Akne

Hallo zusammen, habe 24 Jahre lang die Pille ,erst Ovosiston ,dann Belara ,eingenommen,unterbrochen nur durch meine zwei Schwangerschaften.Hatte keinerlei Probleme. Vor Jahren entwickelten sich zahlreiche Nahrungsmittelunverträglichkeiten,die ich durch Nahrungsmittelkarenz und gelegentlich...

Mirena Hormonspirale bei Schwangerschaftsverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirena HormonspiraleSchwangerschaftsverhütung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen, habe 24 Jahre lang die Pille ,erst Ovosiston ,dann Belara ,eingenommen,unterbrochen nur durch meine zwei Schwangerschaften.Hatte keinerlei Probleme.
Vor Jahren entwickelten sich zahlreiche Nahrungsmittelunverträglichkeiten,die ich durch Nahrungsmittelkarenz und gelegentlich Prednisolut Tbl. gut in den Griff bekommen hatte.
Nach der Geburt meines zweiten Sohnes vor 12 Jahren sind die Probleme explodiert,hatte immer wieder juckende und nässende Ausschäge im Gesicht und nahm immer mehr Kortison bis nichts mehr ging.Habe mich zeitweise nur von Kartoffeln und Reis ernährt ,weil ich überhaupt nichts anderes mehr essen konnte.
Dann suchte ich eine Heilpraktikerin auf,die hat mir mein Leben gerettet,ich hätte mich sonst wahrscheinlich zu Tode gehungert,habe nämlich durch meine unfreiwillige Diät in nichtmal 2 Monaten 18 kg abgenommen und wog bei einer Größe von 167 cm nur noch 50 kg.
Die Heilpraktikerin hat meinen Körper mit diversen Mitteln entgiftet,ich habe meine Amalgan-Plomben durch Kunststoff ersetzt und um eine Komplettheilung zu erreichen,hat sie mir geraten die stark östrogenhaltige Pille abzusetzen.
Habe daraufhin mit die Mirena einsetzen lassen,schließlich verhütete eine Freundin auch damit und war superzufrieden.
Einsetzen der Spirale war höchst unschön,aber erträglich,hatte dann noch für ca 2 Monate leichte Schmierblutungen,aber nicht der Rede wert.
Seit 2 Jahren habe ich gar keine Blutung mehr gehabt.Dafür hat ca 6 Monate nach Einsetzen der Spirale meine Haut angefangen unreiner und pickeliger zu werden.
Dachte ist halt so in der Eingewöhnugszeit...
Pustekuchen,wurde immer schlimmer und seit ca 1 Jahr vergeht praktisch kein Tag,an dem nicht irgendwo ein neuer Pickel sprießt .Ich bin 43 und sehe schlimmer aus wie meine Teenager!
Keine Kosmetik,auch aus der Apotheke konnte helfen,ohne Abdeckstift und Abdeckpuder kann ich nicht mal um die Ecke einkaufen gehen.
Als Teen hatte ich ein paar Pickel,aber jetzt sehe ich schlimmer aus als je zuvor. vor allem sprießen die Dinger an Stellen,wo ich noch nie im Leben welche hatte und es dauert ewig,bis nach einer Elend langen Zeit auch die dunklen Stellen endlich verblassen,die die fiesen Entzündungen hinterlassen.
Habe dann angefangen zu überlegen,wann das Akne-Elend anfing ,und merkte schnell,dass es einen Zusammenhang mit meinem Absetzen der Pille gab.Aber welchen? Fehlten mir die Östrogene?
Habe dann in diversen Foren stundenlang die anderen Berichte gelesen und war fassungslos: Es war wohl weniger mein geringerer Östrogenspiegel ,als vielmehr wohl meine Spirale.
Prima...,wollte aber nicht ewig auf einen Termin zum Entfernen warten und hatte auch keine Lust auf eine Diskussion mit meiner Gyn.
Also selbst ist die Frau ,hab mich aufs Klo gesetzt und vorsichtig am Rückholfaden gezogen ...tata ..raus war das Teil.War wie Tampon entfernen,wahrscheinlich wollte die auch raus.
Bin gespannt wann das Hautbild besser wird,pflege mich weiter mit meinen Aknemitteln,mache Heilerdemasken und nehme zusätzlich Soja- Isovlavone mit anderen Mineralien und Spurenelementen ein.
Mal sehen ,wann die Regel wieder kommt.
Melde mich wieder,wenn es was Neues gibt.

Eingetragen am 21.08.2013 als Datensatz 55802
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena Hormonspirale
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Krankenschwester
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirena für Empfängnisverhütungtung

Dauerblutung

Mirena bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirenaEmpfängnisverhütungtung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dauerblutung

Eingetragen am 15.07.2020 als Datensatz 98448
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirena
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mirena

Patienten Berichte über die Anwendung von NuvaRing bei Empfängnisverhütung

 

NuvaRing für Empfängnisverhütungtung

Ich habe vor genau 4 Monaten mit dem NuvaRing angefangen. Ich hatte 10 Jahre mit der Pille verhütet und hab gemerkt dass immer mehr Probleme auftraten daher habe ich entschieden erst einmal ohne Hormone zu verhüten. Es hat mindestens 6 Monate gedauert bis die Hormone langsam meinen Körper...

NuvaRing bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütungtung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vor genau 4 Monaten mit dem NuvaRing angefangen. Ich hatte 10 Jahre mit der Pille verhütet und hab gemerkt dass immer mehr Probleme auftraten daher habe ich entschieden erst einmal ohne Hormone zu verhüten. Es hat mindestens 6 Monate gedauert bis die Hormone langsam meinen Körper verlassen haben. Es ging mir plötzlich besser und ich war viel entspannter. Zudem kam dass meine Lust auf Sex zurück gekommen ist.

Jedoch ist Sex mit Kondom einfach nicht das selbe und da ich nicht wieder mit der Pille anfangen wollte habe ich mich bei meinem Frauenarzt erkundigt und wir kamen darauf dass ich es mal mit dem Ring versuche, da dieser örtlich ist und nicht erst durch den ganzen Körper muss.

In den ersten 2 Monaten viel mir nichts auf, doch dann bekam ich plötzlich Kopfschmerzen und extremen Schwindel. Manchmal so schlimm dass ich mich festhalten musste sodass ich nicht umkippe. Dazu kamen Bauchschmerzen und Blähungen. Daraufhin bin ich zum Hausarzt, da ich mir das alles nicht erklären konnte. Das schlimmste waren dann meine Stimmungsschwankungen und meine Wutausbrüche. Ständiges weinen ohne Grund. Mein Freund hat alles abbekommen... Ich dachte zuerst es wäre der Stress im Alltag, jedoch hat sich nicht groß was geändert und meistens kennt man sich ja gut genug um zu wissen, wie man in welcher Situation reagiert. Aber ich kannte mich selbst nicht mehr.

Ich bin wegen jeder Kleinigkeit ausgeflippt und ich konnte es nicht verhindern. Ich wusste in dem Moment dass es falsch ist aber konnte mich nicht zurückhalten. Es war als würde ich mir selbst dabei zuschauen wie ich meinen Körper und mein Verhalten nicht mehr im Griff habe.

Um auf den Punkt zu kommen. Ich habe den Ring nun vor 4 Tagen abgesetzt und hoffe dass alles demnächst nachlässt. Ich werde nie mehr mit Hormonen verhüten. Ich habe noch nie etwas so schlimmes erlebt.

Eingetragen am 18.05.2020 als Datensatz 97428
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

NuvaRing für Empfängnisverhütungtung mit Juckreiz im Genitalbereich

Jucken im Intimbereich nach 3 Tagen. Am 7 Tag starkes Brennen in der Scheide.

NuvaRing bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NuvaRingEmpfängnisverhütungtung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Jucken im Intimbereich nach 3 Tagen. Am 7 Tag starkes Brennen in der Scheide.

Eingetragen am 07.07.2018 als Datensatz 84518
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

NuvaRing
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für NuvaRing

Patienten Berichte über die Anwendung von Cerazette bei Empfängnisverhütung

 

Cerazette für verhütung während der Stillzeit mit Kopfschmerzen, Schmierblutungen, Unterbauchschmerzen, Appetitsteigerung

hallo. nehme diese pille seit ca. 2 monaten. ich habe sie zur verhütung während der stillzeit verschrieben bekommen. bevor ich schwanger wurde hatte ich die cilest mikropille eingenommen und war sehr zufrieden. hatte keine nebenwirkungen. jetzt, muss ich sagen, habe ich zunehmend-vor allem...

Cerazette bei verhütung während der Stillzeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cerazetteverhütung während der Stillzeit2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo.

nehme diese pille seit ca. 2 monaten. ich habe sie zur verhütung während der stillzeit verschrieben bekommen. bevor ich schwanger wurde hatte ich die cilest mikropille eingenommen und war sehr zufrieden. hatte keine nebenwirkungen. jetzt, muss ich sagen, habe ich zunehmend-vor allem morgens und in den abendstunden spannungskopfschmerzen. so etwas kannte ich zuvor überhaupt nicht! mit dieser pille ist man meiner meinung nach nicht sehr gut bedient. allein schon die flexibilität, sag ich jetzt mal, ist nicht gegeben. sonst hatte ich mit der andren pille noch etwas luft, wenn ich mal verschwitz habe sie regelmäßig zu nehmen, ist nichts passiert-keine schwangerschaft, keine übelkeit, schlechte laune bzw. blutungen. und bei cerazette habe ich andauernd schierblutungen, auch wenn ich sie pünktlich zur selben zeit einnehme...man kann nirgends hin ohne an tampons oder binden zu denken. was ist zum beispiel, wenn ich mal in die sauna möchte und plötzlich krieg ich unverhofft ne blutung?! das ist echt ätzend, wenn man sich nicht auf das präparat verlassen kann. unterbauchbeschwerden habe ich auch. und bisher immer einen tag bevor diese schmierblutungen auftreten. die halten gerne mal 3 tage an. abgesehen davon habe ich seitdem ich cerazette einnehme nicht mehr abgenommen! als ich ohne pille gestillt hatte, purzelten die kilos und nun kompletter stillstand. es gibt auch tage an denen könnte ich alles in mich hineinstopfen und alles essen, was sich in meinem kühlschrank befindet-schrecklich! wenn ich es aushalte, werde ich die pille noch bis ende februar 2011 einnehmen, dann ist ein halbes jahr um-hab sie ja auch teuer bezahlen müssen...was, wie ich finde auch ein nachteil ist.

Eingetragen am 07.10.2010 als Datensatz 28109
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cerazette
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cerazette für Empfängnisverhütung nach Geburt mit Libidoverlust, Gereiztheit

Totaler Libidoverlust, Gereiztheit

Cerazette bei Empfängnisverhütung nach Geburt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CerazetteEmpfängnisverhütung nach Geburt6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Totaler Libidoverlust, Gereiztheit

Eingetragen am 21.02.2014 als Datensatz 59584
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cerazette
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cerazette

Patienten Berichte über die Anwendung von Mifegyne bei Empfängnisverhütung

 

Mifegyne für Abtreibung

Da ich mich entschieden habe abzutreiben war ich am Montag beim Gynäkologen Und habe mich informieren lassen über den ssabbruch . Ich habe 3 Tage davor eine Beratung bei pro Familia gehabt und war bei der Krankenversicherung fur die Bezahlung . Ich habe in der Praxis dann 1 Tablette nehmen...

Mifegyne bei Abtreibung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbtreibung1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich mich entschieden habe abzutreiben war ich am Montag beim Gynäkologen
Und habe mich informieren lassen über den ssabbruch .
Ich habe 3 Tage davor eine Beratung bei pro Familia gehabt und war bei der Krankenversicherung fur die Bezahlung .
Ich habe in der Praxis dann 1 Tablette nehmen müssen vor der Arzthelferin.
Und 2 Stuck mit nachhause .
Als ich am nächsten Tag um 14:00 Schmerzmittel Einnahme und 14:30 die Pillen .
Hatte ich ziemlich Angst . Da ich alleine ohne Hilfe war .
Ich nahm um 14:30 die Pille und wartete nach ungefähr 10 min fing es sofort an Schwindel und krampfe Übelkeit ...
nach 15 min hab ich mich sofort 2 mal übergeben müssen .
Dann haben meine Beine angefangen zu zittern und ich wusste nicht was ich machen soll .
Ich blutete so viel ... das mir irgendwann so schwindelig wurde das ich erneut meine Frauenarzt anrief. Allerdings konnte ich nicht essen . Nur trinken da ich danach wieder alles raussp*** als ich meine Binde wechseln wollte war meine ganze Hose voll mit Blut ich war so geschockt und dort lag der dottersack dann . Meine ganzen Schuldgefühle kamen hoch was fur ein schlechter Mensch ich doch bin was ich einem kleinen kind angetan habe
Es lief so viel Blut das meine komplette Hose voll war innerhalb 5 min ich hatte nicht mal die Chance die Binden zu wechseln
Die krampfe hörten nicht auf
Mir ging es ziemlich mies .
Abends in der Nacht blutete ich immer noch sehr stark ... und war die ganze Nacht wach . Ich musste ein 2 mal die Hose komplett wechseln .
Dieser Tag und diese Nacht war so schlimm für mich . Nicht erschrecken jeder hat seine eigene erfahrung damit .

Eingetragen am 25.11.2020 als Datensatz 100738
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mifegyne für Abtreibung

Liebe Frauen. Ich habe nach 8 Tagen überfälliger Periode am 19. März einen SChwangerschaftstest gemacht der positiv ausfiel. So gerne ich dieses Baby auch gehabt hätte, war es realistisch betrachtet nicht möglich. Ich habe zwei Kinder, 17 und 12. Mein Sohn ist krank und es steht uns diesbezüglich...

Mifegyne bei Abtreibung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbtreibung2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Liebe Frauen. Ich habe nach 8 Tagen überfälliger Periode am 19. März einen SChwangerschaftstest gemacht der positiv ausfiel. So gerne ich dieses Baby auch gehabt hätte, war es realistisch betrachtet nicht möglich. Ich habe zwei Kinder, 17 und 12. Mein Sohn ist krank und es steht uns diesbezüglich noch einiges bevor. Ich bin in einer glücklichen Beziehung seit 1,5 JAhren jedoch hat er auch schon ein Kind aus erster Ehe. Wir genießen beide mit 38 unsere Beziehung in vollen Zügen und sind froh endlich einen Partner auf Augenhöhe und in HArmonie lebend gefunden zu haben. Die Entscheidung das Kind nicht zu bekommen, tat mir im Herzen weh. sehr. Ich habe mich für den medikamentösen Abbruch entschieden, weil ich mir eine OP mit Narkose sparen wollte. Auch wenn dies schneller und für die Psyche unkomplizierter und erträglicher gewesen wäre. Außerdem hatte ich das Gefühl, ich wäre es diesem Kind schuldig das aushalten zu müssen.
Vorab habe ich unter anderem auch hier auf dieser SEite über Erfahrungen gelesen, ich muss sagen, ich hab echt Panik bekommen aufgrund vieler BErichte hier. DAchte mir aber, ich muss da durch.
Deshalb möchte ich meine Erfahrung mit euch hier teilen, vielleicht nimmt es der einen oder anderen FRau die Angst ein wenig.
Am 27. März hatte ich meinen Termin. Ich war in der SSWoche 6+3. Im Institut bekam ich 1 Tablette Mifegyne, diese die Schwangerschaft hormonell abbricht. Vorab hat mich die Krankenschwester dort über alles informiert, wie es sein wird/kann. DAvor hatte ich noch ein GEspräch mit einer Psychologin, das tat mir irgendwie sehr gut, dazwischen noch eine gynäkologische Untersuchung ob es medikamentös durchführbar ist. Ein US Bild habe ich auch noch bekommen. Ich nahm also die Tablette. Sie sagte, ich soll 1 Stunde noch in der Nähe bleiben, falls ich mich übergeben muss. Ich ging also spazieren, mir war aber weder übel noch sonst etwas. Ich denke, dass eher die Psyche einem hier reinspielt. Ich fuhr nach Hause und alles war ganz normal. Abends spürte ich, dass sich etwas tut im Unterlaib, es tat aber nicht weh. Am nächsten Tag um 10 Uhr sollte ich dann 4 Stück von dem Cyprostol nehmen. In der Früh hatte ich schon eine Schmierblutung. Keine Schmerzen. EIne halbe Stunde vorher nahm ich noch Ibumetin 400. Ich nahm also diese 4 Tablette, ich war sehr nervös, denn jetzt wusste ich, geht es los. 20 Minuten nach der Einnahme begannen die ersten Kontraktionen. Ich würde es nicht als Krämpfe wie bei der Menstruation bezeichnen, eher als schwache Wehen. Da ich schon Kinder geboren habe, kann ich das gut differenzieren. Es steigerte sich immer mehr. Wellenartig. Bezüglich der Blutung, diese wurde natürlich stärker, ich ging aber öfter auf die Toilette, damit sich nichts anstaut, denn ich hatte irgendwie Angst vor dieser plötzlichen schwallartigen Blutung. Von der Blutung gesamt betrachtet kann ich sagen diese war nicht so schlimm. Ich selbst habe generell eine kurze schwache Periode. Mich hat diese Abbruchblutung nicht geschreckt oder so. Alles im Bereich des Normalen. Trotz des Ibumetin habe ich es gespürt, es ist auszuhalten, aber man plagt sich schon immer mal wieder mit diesen wehenartigen Schmerzen, die mehr werden. Ich verlor fast kein Gewebe, 1x etwas mehr, aber auch nicht mehr als bei der Periode manchmal rauskommt. Natürlich habe ich immer wieder aufgepasst, wann laut Aussagen der Krankenschwester und meiner gelesenen Erfahrungsbeichte, ein "Klumpen Gewebe" rauskommt, dass ich spüren sollte. NAch 4 Stunden, ich ging wieder auf die Toilette, kam Blut und dann spürte ich ganz leicht etwas rausplumpsen, ganz leicht. Ich dachte mir erst nichts, sah dann aber nach und kann fast sicher sagen dass es die Fruchthöhle war. Es sah anders aus als Blut, Gewebe. Ich sah aber sonst nichts (Embryo oder so). Danach wurden die SChmerzen besser, es kam dann nochmal iwann ein bisschen mehr Gewebe aber auch nicht dramatisch!! Gegen Abend hin spürte ich schon noch Kontraktionen, aber das denk ich ist normal, weil die Gebärmutter sich ja auch wieder ein wenig zusammenzieht. Ab Mitternacht war ich vollkommen schmerzfrei. AUCH sonst hatte ich keinerlei Nebenwirkungen, am Anfang lediglich leicht Schüttelfrost aber das hat man ja bei "Krämpfen" manchmal sowieso. Heute geht es mir soweit ganz gut. Ich sitze im Wohnzimmer, tippe diesen Text und schaue hinaus in der Garten. Obwohl es mir weh tut, blicke ich nach vorne. GEsamt betrachtet sind es ein paar STunden die nicht so lustig sind! Aber im Nachhinein betrachtet, war es bei Weitem nciht so schlimm wie manche Horrorerfahrungen die hier beschrieben werden.Eventuell erhöht man die Schmerzmitteldosis, dann spürt man die Kontraktionen nicht so. Die sind aber auszuhalten gewesen, wenn auch unangenehm.Ich wünsche allen FRauen da draußen alles Gute, egal wie ihr euch entscheidet, jeder hat seine GRünde!

Eingetragen am 29.03.2020 als Datensatz 96524
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mifegyne

Patienten Berichte über die Anwendung von Valette bei Empfängnisverhütung

 

Valette für Verhütungsschutz mit Migräne, Unterleibskrämpfe, Zwischenblutungen, Wassereinlagerungen, Hautprobleme, Stimmungsschwankungen, Brustspannen, Heißhungerattacken

Also, ich nehme die Valette nun seit 3 Jahren nachdem ich zuvor ein Jahr lang Cyproderm nahm und starken Haarausfall bekam. Anfangs kam ich super zurecht mit der Valette, keine Nebenwirkungen, keine Gewichtszunahme. Jedoch habe ich mittlerweile wirklich viele unangenehme Folgen, vor allem um...

Valette bei Verhütungsschutz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ValetteVerhütungsschutz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also, ich nehme die Valette nun seit 3 Jahren nachdem ich zuvor ein Jahr lang Cyproderm nahm und starken Haarausfall bekam.
Anfangs kam ich super zurecht mit der Valette, keine Nebenwirkungen, keine Gewichtszunahme.
Jedoch habe ich mittlerweile wirklich viele unangenehme Folgen, vor allem um die Einnahmepause rum. Nach ca 1 1/2 Jahren fing es an, dass ich Kopfschmerzen kurz vorher bekam, mittlerweile ist es schon Migräne, die chronisch werden könnte, wie ein Arzt mir gesagt hat. Jedenfalls habe ich zudem wieder starke Unterleibskrämpfe, obwohl die Pille genau dagegen wirken sollte. Auch Zwischenblutungen sind seit 4 Monaten nichts ungewöhnliches, obwohl ich die Pille regelmäßig und zeitlich nehme.
Desweiteren kommen noch starke Wasserablagerungen, schlechte Haut (die zuvor besser war), Stimmungsschwankungen, Brustschmerzen (spannen und tun tierisch weh um die Menstruation rum) und Heißhungerattacken, also das Gefühl, dass ich ein Loch im Magen hab, dass sich einfach nicht füllen lässt.
Natürlich kann ich nicht alles auf die Pille schieben, aber vieles wird dadurch kommen, vor allem die Migräneanfälle. Deswegen habe ich für mich beschlossen die Pille erst einmal ganz abzusetzen und erst wenn ich sie wirklich wieder brauche mir eine Neue verschreiben zu lassen.
Schließlich ist es ohne die tägliche Hormonzufuhr immer noch am gesündesten und schließlich hat jede Pille so ihre Nebenwirkungen.

Eingetragen am 09.05.2011 als Datensatz 34326
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Valette
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Dienogest, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipramil für Pille, bei akkut starken schmerzen, Magersucht mit Gewichtszunahme

Cipramil werde ich auf gar keinen Fall weiter empfehlen,weil ich dadurch über 40 kg in knapp 9 Monaten zugenommen habe!! Valette als Pille kann ich jedem empfehlen der Haut und Haar probleme hat,sie ist zwar in der Anschaffung ziemlich teuer,aber sie hält was sie verspricht!! Paracetamol 800mg...

Cipramil bei Magersucht; Paracetamol 800 mg bei bei akkut starken schmerzen; Valette bei Pille

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipramilMagersucht16 Monate
Paracetamol 800 mgbei akkut starken schmerzen-
ValettePille-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Cipramil werde ich auf gar keinen Fall weiter empfehlen,weil ich dadurch über 40 kg in knapp 9 Monaten zugenommen habe!!
Valette als Pille kann ich jedem empfehlen der Haut und Haar probleme hat,sie ist zwar in der Anschaffung ziemlich teuer,aber sie hält was sie verspricht!!
Paracetamol 800mg sind zwar schon starke Tablette,aber bei akkut starken Schmerzen sind sie nicht zu empfehlen

Eingetragen am 04.11.2011 als Datensatz 38797
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cipramil
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Paracetamol 800 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Valette
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Paracetamol, Dienogest, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Valette

Patienten Berichte über die Anwendung von LAMUNA bei Empfängnisverhütung

 

Lamuna für Verhuetung mit keine Nebenwirkungen

MEine Erfahrung mit Lamuna war sehr gut. Ich fand es besonders angenehm dass meine Periode nur zwei bis drei Tage dauerte und ich durch die Pille auch wusste, wann es dazu kommen wuerde. Nachdem ich die Pille temporaer absetzen musste (Wechsel und Verzug durch Umzug in ein anderes Land und...

Lamuna bei Verhuetung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamunaVerhuetung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

MEine Erfahrung mit Lamuna war sehr gut. Ich fand es besonders angenehm dass meine Periode nur zwei bis drei Tage dauerte und ich durch die Pille auch wusste, wann es dazu kommen wuerde. Nachdem ich die Pille temporaer absetzen musste (Wechsel und Verzug durch Umzug in ein anderes Land und Uebergang in ein anderes System), fiel mein Gewicht um etwa fuenf Kilo. Die extra Kilos waren mir davor allerdings nie aufgefallen, und wuerden mich auch von kuenftiger Einnahme nicht abschrecken. Ich hatte sehr viel Glueck, da ich an sich keine Nebenwirkungen zu haben schien. Eine Sache aber laesst mich im Nachhinein gruebeln- nach Lamuna und dem Umzug bekam ich eine andere Pille im Ausland, und versuchte danach die Kupferspirale.
Letzterer Wechsel kam nicht aus Gruenden der Bequemlichkeit, sondern wegen einem Mangel an Libido, und auch die Kupferspirale liess ich danach entfernen da sie nicht zu helfen schien. Auch danach nun scheint sich nichts geaendert zu haben.
Inzwischen ist es warscheinlich zu lange her, aber ich bin ich mir nicht mehr sicher ob ich nicht auch in den sieben Jahren mit Lamuna zumindest einen gesenkten Libido hatte... oder ob die siebenjahrige Einnahme seit meinem 16. Lebensjahr vielleicht laengere Folgen hatte.

Eingetragen am 22.03.2019 als Datensatz 89070
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamuna
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lamuna für Verhütungsschutz mit Libidoverlust, Haarausfall, Hautunreinheiten, Gewichtszunahme

- Libidoverlust - Haarausfall - unreine Haut - Gewichtszunahme

Lamuna bei Verhütungsschutz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LamunaVerhütungsschutz-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

- Libidoverlust
- Haarausfall
- unreine Haut
- Gewichtszunahme

Eingetragen am 17.09.2015 als Datensatz 69651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lamuna
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für LAMUNA

Patienten Berichte über die Anwendung von Implanon bei Empfängnisverhütung

 

Implanon für Empfängnisverhütungtung

Ich bin total begeistert vom Implanon. Ich hatte früher die Mini Pille eingenommen doch das tägliche einnehmen war mir zu blöd. Die Spirale habe ich nicht vertragen also habe ich mich vor einigen Jahren für das Implanon entschieden. Das Einlegen ist schmerzfrei und den Stift im Arm vergisst man...

Implanon bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütungtung8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin total begeistert vom Implanon. Ich hatte früher die Mini Pille eingenommen doch das tägliche einnehmen war mir zu blöd. Die Spirale habe ich nicht vertragen also habe ich mich vor einigen Jahren für das Implanon entschieden. Das Einlegen ist schmerzfrei und den Stift im Arm vergisst man schnell. Ich habe nun mein zweites Implanon. Das erste hatte ich 2 Jahre und habe es entfernen lassen da ich erneut schwanger werden wollte. Das ging relativ schnell. Im Februar 2019 habe ich es entfernen lassen und war im Oktober 2019 bereits schwanger. Ich habe außer Schmierblutungen keinerlei Probleme und hatte bei meinem ersten Implanon nicht einen Tag meine Regelblutung. Genial. Ich kann es nur weiter empfehlen.

Eingetragen am 21.11.2020 als Datensatz 100679
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):152 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Implanon für Empfängnisverhütungtung

Dauerblutungen, Pickel, Haarausfall

Implanon bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ImplanonEmpfängnisverhütungtung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dauerblutungen, Pickel, Haarausfall

Eingetragen am 17.10.2020 als Datensatz 100044
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Implanon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Etonogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Implanon

Patienten Berichte über die Anwendung von Asumate 20 bei Empfängnisverhütung

 

Asumate 20 für Empfängnisverhütungtung mit keine Nebenwirkungen

Bei mir wirkt die Minipille super keine Beschwerden rein gar nichts. Das einzige ist das ich meine Periode länger habe als zuvor. Statt 3 immer 4-5 Tage.

Asumate 20 bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Asumate 20Empfängnisverhütungtung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir wirkt die Minipille super keine Beschwerden rein gar nichts. Das einzige ist das ich meine Periode länger habe als zuvor. Statt 3 immer 4-5 Tage.

Eingetragen am 13.08.2018 als Datensatz 85114
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Asumate 20
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:2001 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Asumate 20 für Empfängnisverhütungtung

Mit Einnahme der Pille verschlechterte sich innerhalb kürzester Zeit meine Haut. Mir war jeden Morgen und Abend übel und ich war extrem gereizt. Meine Periode dauert 10 Tage. Sonst waren es 5. Ich habe sie sehr schnell wieder abgesetzt.

Asumate 20 bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Asumate 20Empfängnisverhütungtung8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit Einnahme der Pille verschlechterte sich innerhalb kürzester Zeit meine Haut. Mir war jeden Morgen und Abend übel und ich war extrem gereizt. Meine Periode dauert 10 Tage. Sonst waren es 5. Ich habe sie sehr schnell wieder abgesetzt.

Eingetragen am 13.11.2019 als Datensatz 93546
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Asumate 20
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):44
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Asumate 20

Patienten Berichte über die Anwendung von Maxim Jenapharm bei Empfängnisverhütung

 

Maxim Jenapharm für Akne, Empfängnisverhütungtung

Ich habe Maxim vor nun circa 9 Jahre verschrieben bekommen, da ich unter sehr starker Akte litt. Zu diesem Zeitpunkt war ich junge 15 Jahre alt. Verhütung war zu diesem Zeitpunkt noch kein Thema, daher setzte ich mich mit mir, meinem Körper und meiner Libido nicht weiter auseinander. Ich bin mir...

Maxim Jenapharm bei Akne, Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmAkne, Empfängnisverhütungtung9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Maxim vor nun circa 9 Jahre verschrieben bekommen, da ich unter sehr starker Akte litt. Zu diesem Zeitpunkt war ich junge 15 Jahre alt. Verhütung war zu diesem Zeitpunkt noch kein Thema, daher setzte ich mich mit mir, meinem Körper und meiner Libido nicht weiter auseinander. Ich bin mir nicht sicher ob mein naturell unter depressiven Verstimmungen leidet oder ob mir die Pille dies angetan hat. Ich hatte nie die Chance mich und meinen Körper, geschweige denn meine Gefühle kennenlernen zu können. Die Pille tat was sie versprach indem meine Akne verschwand.
Heute mit 24 Jahren verstehe ich die Welt nicht mehr. Ich dachte die letzten Jahre über, dass irgendwas nicht mit mir richtig sei und hatte schon die Befürchtung vielleicht Asexuell zu sein, da ich eine so schwache Libido besitze. In meinem Kopf tummelt sich die Lust, jedoch passiert körperlich nicht viel. Meine Beziehung leidet sehr darunter, ich kann jedoch nichts daran ändern und das belastet mich sehr, hinzu kommen Schmerzen beim GV. Meine FÄ meint jedoch, dass alles in Ordnung sei.
Seit circa 2 Jahren kommt hinzu, dass ich teilweise keine Periode mehr bekomme. Den einen Monat habe ich eine Schmierblutung, den anderen Monat mehr als je zuvor und einen Monat drauf kein Blut. Das Ganze immer in Kombination mit Durchfall. Dazu leide ich seit einigen Jahren an starker Migräne und kann mir ebenfalls nicht erklären wodurch diese ausgelöst wurde.
Diese Erfahrungsberichte hier zu lesen geben mir Mut, da ich sehe, dass ich mit diesem Problem bei Weitem nicht die Einzige bin.
Ich werde mir rasch Gedanken über den Wechsel zu einem anderen Verhütungsmittel machen, dies umsetzen und der Maxim den Rücken kehren.
Sie hat getan was sie sollte, jedoch sind die Nebenwirkungen für mich nicht mehr tragbar.

Eingetragen am 03.04.2021 als Datensatz 103518
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Maxim Jenapharm für Empfängnisverhütungtung

Durch die Pille hab ich nach etwa 4 Monaten so extreme Stimmungsschwankungen bekommen mit Heulausbrüchen etc. Ich war so übersensibel, das es nicht mehr weiter ging mit der maxim , außerdem hab ich 5 kg zugenommen und keine positiven Nebenwirkungen gehabt :/

Maxim Jenapharm bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Maxim JenapharmEmpfängnisverhütungtung9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch die Pille hab ich nach etwa 4 Monaten so extreme Stimmungsschwankungen bekommen mit Heulausbrüchen etc. Ich war so übersensibel, das es nicht mehr weiter ging mit der maxim , außerdem hab ich 5 kg zugenommen und keine positiven Nebenwirkungen gehabt :/

Eingetragen am 11.06.2021 als Datensatz 104925
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Maxim Jenapharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:2005 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Maxim Jenapharm

Patienten Berichte über die Anwendung von Jaydess bei Empfängnisverhütung

 

Jaydess für Empfängnisverhütungtung

Mir wurde Jaydess vom FA aufgrund von Übergewicht empfohlen, da mit der Pille die Thrombosegefahr viel höher sein. Das Einsetzten war sehr sehr unangenehm und danach lag ich noch ne halbe Stunde in der Praxis weil mein Kreislauf nicht mehr mitgemacht hat. Danach hatte ich gute 2 Monate...

Jaydess bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JaydessEmpfängnisverhütungtung16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Jaydess vom FA aufgrund von Übergewicht empfohlen, da mit der Pille die Thrombosegefahr viel höher sein.
Das Einsetzten war sehr sehr unangenehm und danach lag ich noch ne halbe Stunde in der Praxis weil mein Kreislauf nicht mehr mitgemacht hat. Danach hatte ich gute 2 Monate permanent meine Tage. Die Unterleibsschmerzen wurden immer schlimmer. Daraufhin bin ich wieder zum FA und Zack ne Zyste. Durch Einnahme von Gelbkörperhormon ging sie weg aber meine Tage blieben ununterrochen. Danach 3 Monate Mönchspfeffer. Dies war auch nicht wirklich hilfreich. Zunahme von 10kg, krasse Stimmungsschwankungen, sodass mein Freund auch schon gesagt hat das ich das Ding raus machen lassen soll. Keine Lust mehr auf Sex. Ich bin froh wenn sie am Montag endlich raus kommt. Ich werde sie nicht nochmal einsetzen lassen. Für 16 Monate ein teurer Spaß von 300€. Daher keine Empfehlung für jaydess.

Eingetragen am 26.09.2020 als Datensatz 99691
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Jaydess
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Jaydess für zur Verhütung

Ich habe starken Libidoverlust.. bin dauergereizt und einfach immer traurig.

Jaydess bei zur Verhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Jaydesszur Verhütung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe starken Libidoverlust.. bin dauergereizt und einfach immer traurig.

Eingetragen am 23.05.2021 als Datensatz 104581
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Jaydess
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Jaydess

Patienten Berichte über die Anwendung von Qlaira bei Empfängnisverhütung

 

Qlaira für Verhütung und PMS mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Juckreiz, Ausfluss

Ich bin 47 Jahre alt und habe die Pille verschrieben bekommen wegen Verhütung (war 2 x hintereinander schwanger in meinem Alter) und wegen starker PMS. Ich habe mein Leben lang überhaupt keine Pille genommen und war überrascht von der positiven Wirkung. Meine sehr starke Stimmungsschwankung vor...

Qlaira bei Verhütung und PMS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QlairaVerhütung und PMS5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 47 Jahre alt und habe die Pille verschrieben bekommen wegen Verhütung (war 2 x hintereinander schwanger in meinem Alter) und wegen starker PMS. Ich habe mein Leben lang überhaupt keine Pille genommen und war überrascht von der positiven Wirkung. Meine sehr starke Stimmungsschwankung vor den Tagen ist seit der Einnahme weg und ich fühle mich psychisch sehr wohl. Zum ersten Mal in meinem Leben brauche ich keine Schmerzmittel mehr, wenn ich meine Tage bekomme. Die Tage kommen bei mir inzwischen meistens noch vor Einnahme der Leerpillen, mein Rhythmus war aber auch davor verkürzt. Bis zum 3. Monat waren die Tage völlig unproblematisch und auch sehr kurz. Im 4. Monat hatte ich verstärkt Schmierblutungen und eine verstärkte Periodenblutung. Meine Haut ist so rein geworden wie noch nie zuvor.

Negative Nebenwirkungen, die möglicherweise mit Qlaira zusammenhängen, ich muss das aber noch weiter beobachten, sind ein starkes Hautjucken am ganzen Körper ohne dass aber irgendetwas zu sehen ist. Die Neigung zu Blasenentzündungen scheint verstärkt zu sein (bin dafür aber eh empfänglich), die Scheidenhaut ist empfindlicher. Es gibt vermehrten Ausfluss. Die Libido ist leicht verringert (könnte bei mir aber auch andere Ursachen haben). Gewichtszunahme von 3 -4 Kilos gibt es und ich könnte viel mehr essen und dauernd (ähnlich wie wenn ich meine Tage habe).

Momentan überwiegt für mich die positive Wirkung und ich nehme die negativen Wirkungen in Kauf bzw. beobachte, ob sie überhaupt an der Pille liegen.

Eingetragen am 12.01.2015 als Datensatz 65786
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Qlaira
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol valerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Qlaira für Empfängnisverhütungtung

Kontra: Akne!!! Seit dem ersten Tag an. Hatte zuvor nur während meiner Periode das Problem. Zwischenblutung (1 Woche Regelblutung (länger als normal) und seitdem täglich zwischenblutung) Appetit/ Heißhunger Gewichtszunahme Übelkeit Pro: Keine Regelschmerzen mehr (waren nach der 2....

Qlaira bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QlairaEmpfängnisverhütungtung28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kontra:
Akne!!! Seit dem ersten Tag an. Hatte zuvor nur während meiner Periode das Problem.
Zwischenblutung
(1 Woche Regelblutung (länger als normal) und seitdem täglich zwischenblutung)
Appetit/ Heißhunger
Gewichtszunahme
Übelkeit

Pro:
Keine Regelschmerzen mehr (waren nach der 2. Schwangerschaft sehr extrem)

Eingetragen am 05.09.2020 als Datensatz 99329
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Qlaira
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol valerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Qlaira

Patienten Berichte über die Anwendung von Zoely bei Empfängnisverhütung

 

Zoely für Verhütung nach Pillenpause mit Unterleibsschmerzen, Herzrasen, Schwitzen

Ich habe diese Pille nach einer längeren Pillenpause verschrieben bekommen, weil diese eigentlich verträglicher sein soll. Leider habe ich im allgemeinen keine sonderlich guten Erfahrungen mit der Pille gesammelt. Ca 4 Jahre die valette, dann petibelle, Aida, belissima und wie sie alle heißen....

Zoely bei Verhütung nach Pillenpause

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZoelyVerhütung nach Pillenpause5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe diese Pille nach einer längeren Pillenpause verschrieben bekommen, weil diese eigentlich verträglicher sein soll. Leider habe ich im allgemeinen keine sonderlich guten Erfahrungen mit der Pille gesammelt. Ca 4 Jahre die valette, dann petibelle, Aida, belissima und wie sie alle heißen. Insgesamt 10 verschiedene. Nun also Zoely.

Ein positives muss ich sagen, ich hab keine kopfschmerzen gehabt! Das hatte ich bei den anderen ab der ersten Pille.

Aber bei Zoely habe ich so wahnsinnige Unterleibsschmerzen bekommen, unbeschreiblich. Ich hab Schmerzmittel wie smarties gegessen, aber nichts half. Deshalb setze ich sie jetzt nach gerade mal 5 Tagen wieder ab. Das geht so nicht weiter.
Mit diesem geschwitze, Herzklopfen und Stimmungsschwankungen könnte ich leben (das hatte ich auch bereits ab der ersten Einnahme) aber nicht mit Schmerzen !!
Leider für mich nichts ... :-(

Ich hasse langsam das Thema verhütung

Eingetragen am 01.02.2015 als Datensatz 66153
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zoely
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Nomegestrolacetat, Estradiol (als Hemihydrat)

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Zoely für Empfängnisverhütungtung

Ich nehme die Zoley Pille zu Verhütung und habe gar keine Nebenwirkungen, somit auch keine Gewichtszunahme oder Abnahme

Zoely bei Empfängnisverhütungtung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZoelyEmpfängnisverhütungtung28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme die Zoley Pille zu Verhütung und habe gar keine Nebenwirkungen, somit auch keine Gewichtszunahme oder Abnahme

Eingetragen am 04.03.2021 als Datensatz 102830
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Zoely
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Nomegestrolacetat, Estradiol (als Hemihydrat)

Patientendaten:

Geburtsjahr:2004 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Zoely

Patienten Berichte über die Anwendung von Bella HEXAL bei Empfängnisverhütung

 

Bella Hexal für Akne, hormone mit Brustwachstum, Gewichtzunahme

Ich bin sehr zufrieden und schade für die jenigebn die es leider nicht gut vertragen haben. Durch ein pillen wechsel kam ich auf die bella hexal und ich wende sie erst 2 Monate an. Schon in dieser Anwendungzeit hab ich eine tolle Hautveränderung bemerkt. Stimmungsschwankungen waren nicht mehr...

Bella Hexal bei Akne, hormone

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella HexalAkne, hormone2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin sehr zufrieden und schade für die jenigebn die es leider nicht gut vertragen haben.
Durch ein pillen wechsel kam ich auf die bella hexal und ich wende sie erst 2 Monate an. Schon in dieser Anwendungzeit hab ich eine tolle Hautveränderung bemerkt.
Stimmungsschwankungen waren nicht mehr als sonst.Die Brüste sind auch gewachsen ohne jegliche schmerzen hab an sich schon Körbchen grösse c jetzt geht es auf d zu was kein nachteil sein muss.ich hab auch an Gewicht endlich wieder zugenommen,mein appetit ist wieder gestiegen was ich persönlich super finde da ich endlich mehr esse dar ich vor 1 jahr stark abgenommen hab durch viel stress und nicht mehr zunehmen konnte. Jetzt bin ich extrem zufrieden und fühle mich besser den jetzt aber ich würde so eine starke pille nicht auf dauer nehmen also nicht länger als 1 jahr darf ich danach noch Kinderwunsch hab und die braucht bestimmt bis mein körper ohne diese Hormone klar kommt. Das muss aber jeder für sich selber wissen wie sein körper darauf reagiert.

Eingetragen am 27.09.2018 als Datensatz 85913
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bella Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bella Hexal für Verhütung Migräne mit Cellulite, Migräne, Haarausfall, Libidoverlust, Müdigkeit, Schlafprobleme, Wassereinlagerungen, Hautempflindlichkeit, Geruchsveränderungen, Schwitzen

Nachdem die Pille "Valette/Maxim" Zwischenblutungen und Migräne bei mir auslösten, war nun die letzte Chance für mich die Pille zu wechseln und Bella Hexal zu probieren ... Gesagt getan.. die ersten 3 Monate der Einnahme waren sehr erfreudig, Gewichtszunahme an der Brust ( 3cm mehr :-) ) und...

Bella Hexal bei Verhütung Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bella HexalVerhütung Migräne7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem die Pille "Valette/Maxim" Zwischenblutungen und Migräne bei mir auslösten, war nun die letzte Chance für mich die Pille zu wechseln und Bella Hexal zu probieren ... Gesagt getan.. die ersten 3 Monate der Einnahme waren sehr erfreudig, Gewichtszunahme an der Brust ( 3cm mehr :-) ) und eine runderere Form des Körpers. Meine Haut wurde " Babyweich" ... Und mal keine Migräne während der Einnahmefreien Zeit ( Langzeitzyklus - aller 3 Monate Abbruchblutung)
Doch dann bemerkte ich schlagartige Veränderungen :
- innerhalb kürzester Zeit hat sich eine echt bösartig aussehende Cellulite breit gemacht und das bis zu den Waden, was wirklich sehr unschön aussah, bzw aussieht... Zumal ich vorher eine der Glücklichen war die sich mit sowas nie auseinandersetzen musste :/ Betonung liegt auf war..
- Migräne kam nun leider doch wieder und das fast täglich :/
- Schlimmer Haarausfall und starke Neigung zum Haarbruch ..
- Libido praktisch nicht vorhanden, da hat die Pille ihre Wirkung nicht verfehlt.. Sie hat den Gedanken an Sex schon verhütet... Was meinen Partner natürlich nicht sehr begeistert hat..
- starke Müdigkeit und Schlafstörungen
- Haarwachstum verringert
- schlimme Schmerzen in den Beinen durch die Wassereinlagerung
- empfindliche Haut
- Veränderung der Geruchswahrnehmung
- Blutung trat ca am 5. Tag nach der letzten Pille auf und war länger als ohne Pille
- vermehrtes Schwitzen
...
Ich könnte jetzt noch einen Roman darüber schreiben aber das ist ja nicht der Sinn hier...

Ich habe die Pille eingenständig abgesetzt zur Freude meines Freundes und zur Erhaltung meiner Beziehung!!

Leider hat diese Pille wohl mehr Schaden angerichtet als ich dachte...

- Migräne weiterhin vorhanden
- 4 kg Gewichtszunahme nach absetzen der Pille ( was mich ja eig. nicht stört)
- Cellulite ist nicht weg :/ ich hoffe das ändert sich noch!!!!
- trockene Haut
- weiche, brüchige Nägel
- Mehr Haarausfall
- fettiger Haaransatz und trockene Spitzen
- Abnahme an der Brust ( was ja eig. normal ist aber mich schon sehr stört, da das Wasser dort verschwindet, aber behaglich weiter in den Beinen bleibt, was sehr unschön aussieht :/
- Regelblutung lässt auf sich warten...
- gereiztere Stimmung
...

Dies sind meine Erfahrungen mit der Pille und ich würde Sie nicht nocheinmal nehmen, die hohe Dosis der Hormone schreckt sehr ab und man sollte Sie nur höchstens ein Jahr nehmen .
Mit den Langzeitschäden habe ich noch zu kämpfen und ich hoffe das zumindest die Cellulite , die durch die Pille kam nun auch bald verschwindet!!

Eingetragen am 19.09.2012 als Datensatz 47440
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Bella Hexal
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Bella HEXAL

Patienten Berichte über die Anwendung von AIDA bei Empfängnisverhütung

 

Aida für Schwangerschaftsverhütung mit Libidoverlust, Brustschmerzen, Wassereinlagerungen, Verstopfung, Zwischenblutungen, Menstruationsbeschwerden, Gewichtszunahme, Gereiztheit, Depressionen, Angstzustände

Libidoverlust, Brustschmerzen, Wassereinlagerungen, Verstopfung, Zwischenblutungen, Durchbruchsblutungen, lange und extrem Schmerzhafte Menstruation, Essattacken und dadurch extreme Gewichtszunahme, extreme Gereiztheit, Heulkrämpfe, Depressionen, Angstattacken

Aida bei Schwangerschaftsverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaSchwangerschaftsverhütung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Libidoverlust, Brustschmerzen, Wassereinlagerungen, Verstopfung, Zwischenblutungen, Durchbruchsblutungen, lange und extrem Schmerzhafte Menstruation, Essattacken und dadurch extreme Gewichtszunahme, extreme Gereiztheit, Heulkrämpfe, Depressionen, Angstattacken

Eingetragen am 19.06.2007 als Datensatz 1841
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aida für Empfängnisverhütun mit keine Nebenwirkungen

Mein Arzt empfahl mir, wegen menstruellem Kopfschmerz, von der Petibelle auf die AIDA umzusteigen. Er sagte, dass die niedriger dosiert ist und daher auch die Nebenwirkungen schwächer sind. Ich hab die AIDA nur 2 Tage genommen und mir ging es insgesamt so extrem schlecht, dass ich die...

Aida bei Empfängnisverhütun

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AidaEmpfängnisverhütun2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Arzt empfahl mir, wegen menstruellem Kopfschmerz, von der Petibelle auf die AIDA umzusteigen. Er sagte, dass die niedriger dosiert ist und daher auch die Nebenwirkungen schwächer sind.
Ich hab die AIDA nur 2 Tage genommen und mir ging es insgesamt so extrem schlecht, dass ich die Nebenwirkungen im einzelnen gar nicht alle aufzählen kann.
In meiner Verzweiflung rief ich beim Arzt an und der meinte ich könne ganz einfach wieder zur Petibelle zurückkehren, was ich auch am nächsten Morgen tat und schlagartig waren alle Symptome weg, als ob ich nie Probleme gehabt hätte.
Ich nehme wegen den Kopfschmerzen jetzt die Petibelle jeweils 3 Monate lang und dadurch haben sich auch die Kopfschmerzen abgeschwächt und treten nur alle 3 Monate auf.
Pillenwechsel kann ich generell nur dann empfehlen, wenn man eine Pille tatsächlich nicht verträgt, ansonsten sollte man sich gut überlegen, ob man zu einer anderen Pille greift, weil die Umstellung für den Körper massiv sein kann.

Eingetragen am 07.06.2009 als Datensatz 15905
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Aida
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für AIDA

Patienten Berichte über die Anwendung von Juliette bei Empfängnisverhütung

 

Juliette für Pille mit Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Hautausschlag, Hauttrockenheit, Depressionen, Stimmungsschwankungen, Lustlosigkeit, Müdigkeit

Meine Frauenärztin verschrieb mir Juliette, obwohl ich weder zu viele männliche Hormone, noch starke Akne habe(was ja das Hauptanwendungsgebiet ist!!!) ich hab noch nich mal kleine Pickelchen auf der Strin oder so!!! und die Pille is viel zu stark dosiert... Jedenfalls habe ich davon sämtliche...

Juliette bei Pille

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JuliettePille8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Frauenärztin verschrieb mir Juliette, obwohl ich weder zu viele männliche Hormone, noch starke Akne habe(was ja das Hauptanwendungsgebiet ist!!!) ich hab noch nich mal kleine Pickelchen auf der Strin oder so!!!
und die Pille is viel zu stark dosiert...
Jedenfalls habe ich davon sämtliche Nebenwirkungen bekommen, die es gibt^^
-Kopfschmerzen
-Bauchschmerzen
-Hautausschlag(gaaaaaaaanz trockene HAut...mein Hautarzt meinte meine Haut is so ausgetrocknet, dass sie sich nich mehr selbst regenerieren kann!! jetz muss ich dagegen fettrückboildende Medikamente nehmen..yeaaaah^^)-->juckt, ist rot und hässlich
(vorher hatte ich nieeee Hautprobleme...immer glatte, weiche, seidige Haut, OHNE PICKEL!!!)
-Depressionen im höchsten Maße (teilweise war es soweit dass ich selbstmordgefährdet war!!)
-extreme Stimmungsschwankungen
-Lustlosigkeit
-dauerhafte Müdigkeit
etc

Diese Pille ist vllt gut für Leute, die starke Akne haben, aber nich für normale Haut...absolut schädlich!!!!

Eingetragen am 22.07.2009 als Datensatz 17053
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Juliette
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteronacetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Juliette für Verhütung/ Akne mit keine Nebenwirkungen

Ich habe auch zu 95% nur Gutes zu berichten! Meine Hautwurde besser, ich habe NICHT zugenommen, keinen Heißhunger, keine Stimmungsschwankungen etc, ich habe von Haus aus einen schwachen Kreislauf und niedrigen Blutdruck, ob das nun gefördert wird, kann ich nicht behaupten. Meine Periode ist...

Juliette bei Verhütung/ Akne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
JulietteVerhütung/ Akne2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe auch zu 95% nur Gutes zu berichten!

Meine Hautwurde besser, ich habe NICHT zugenommen, keinen Heißhunger, keine Stimmungsschwankungen etc, ich habe von Haus aus einen schwachen Kreislauf und niedrigen Blutdruck, ob das nun gefördert wird, kann ich nicht behaupten.
Meine Periode ist schwach und schmerzfrei. Was will man also mehr?!
Natürlich verträgt nicht jeder jede Pille. Deshalb immer mit eurem FA rede. Ich hab durch andere Präparate auch zugenommen oder hatte Unterleibsschmerzen, man muss sich solange durchprobieren, bis man bei "seiner" Pille angekommen ist!

Eingetragen am 06.04.2013 als Datensatz 52865
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Juliette
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Cyproteronacetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Juliette

Patienten Berichte über die Anwendung von Minisiston bei Empfängnisverhütung

 

Minisiston für Verhütung und Unterleibschmerzen mit Gewichtszunahme, Zwischenblutungen, Akne, Magenschmerzen, Leberwerterhöhung, Depressive Verstimmungen

Die Minisiston habe ich mit 14 Jahren verschrieben bekommen und sie war auch meine erste Pille! Ich hatte zu dem Zeitpunkt (während der Periode) immer sehr starke Unterleib,- und Rückenschmerzen, doch durch die Minisiston wurden mir die Unterleibschmerzen genommen, nur die Rückenschmerzen...

Minisiston bei Verhütung und Unterleibschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MinisistonVerhütung und Unterleibschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Minisiston habe ich mit 14 Jahren verschrieben bekommen und sie war auch meine erste Pille!

Ich hatte zu dem Zeitpunkt (während der Periode) immer sehr starke Unterleib,- und Rückenschmerzen, doch durch die Minisiston wurden mir die Unterleibschmerzen genommen, nur die Rückenschmerzen blieben leider.

Dank der Minisiston wurde auch die Dauer meiner Periode von 8 auf 4 Tage reduziert.

Ich hatte eine geringe Gewichtszunahme, aber nicht negativ, denn damit meine ich weiblicheres Aussehen und das fand ich super (166cm und 54kg).

Mittlerweile bin ich 24 Jahre alt und nehme somit die Minisiston seit 10 Jahren! Seit ca. einem halben Jahr habe ich Probleme mit der Minisiston.

Zwischenblutungen, Akne, Magenschmerzen (keine Unterleibschmerzen), schlechte Leberwerte und vor allem Depressionen.

Ob alles wirklich nur an der Minisiston liegt ist schwer zu sagen, aber da ich sonst sehr gesund lebe und keine weiteren Medikamente zu mir nehme, schätze ich einfach das mein Körper sich verändert hat und die Minisiston nicht mehr so gut verträgt.

Ich denke jedes Mädchen und jede Frau verträgt diese Pille (oder auch andere) ganz unterschiedlich! Leider kann man es nicht verallgemeinern. Man sieht sehr gut an meinem Beispiel, dass man die Pille eine gewisse Zeit verträgt, aber es sich im Laufe eines Lebens auf einmal ändert kann (oder vielleicht auch umgekehrt).

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen… vertraut einfach euren Frauenarzt und vor allem beobachtet euren Körper und nicht den von anderen, denn euer Körper weis genau was am besten für euch ist!

Eingetragen am 03.04.2012 als Datensatz 43292
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Minisiston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Minisiston für Schwangerschaftsverhütung mit keine Nebenwirkungen

Nachdem ich immer wieder Zwischenblutungen bei Minisiston 20fem hatte, bin ich auf die normale Minisiston umgestiegen und bin sehr zufrieden! Ich habe keinerlei Nebenwirkungen. Auch wenn ich sie 2 Monate durch nehme, bleibt die gute Verträglichkeit vorhanden.

Minisiston bei Schwangerschaftsverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MinisistonSchwangerschaftsverhütung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich immer wieder Zwischenblutungen bei Minisiston 20fem hatte, bin ich auf die normale
Minisiston umgestiegen und bin sehr zufrieden!
Ich habe keinerlei Nebenwirkungen. Auch wenn ich sie 2 Monate durch nehme, bleibt die gute Verträglichkeit vorhanden.

Eingetragen am 25.03.2013 als Datensatz 52565
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Minisiston
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Levonorgestrel, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Minisiston

Patienten Berichte über die Anwendung von Yasmin bei Empfängnisverhütung

 

Yasmin für Epilepsie, bipolare Störung, Akne, Schmerzen (Menstruation), orale Kontrazeption mit Medikamentenwechselwirkungen, Gewichtszunahme

Ich nehme die Yasmin seit etwas über einem Jahr, wobei ich zu Anfang die schwächere Form (Yasminelle) nahm. Als ich ausschließlich nur die Yasmin nahm, war die Wirkung besser. Das Hautbild wurde bald super (hatte vorher mit Akne zu kämpfen). Auch habe ich anfangs nicht zugenommen. Leider stehen...

Yasmin bei Akne, Schmerzen (Menstruation), orale Kontrazeption; Lamotrigin bei Epilepsie, bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YasminAkne, Schmerzen (Menstruation), orale Kontrazeption13 Monate
LamotriginEpilepsie, bipolare Störung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme die Yasmin seit etwas über einem Jahr, wobei ich zu Anfang die schwächere Form (Yasminelle) nahm. Als ich ausschließlich nur die Yasmin nahm, war die Wirkung besser. Das Hautbild wurde bald super (hatte vorher mit Akne zu kämpfen). Auch habe ich anfangs nicht zugenommen.
Leider stehen die Yasmin und das Lamotrigin in ungünstiger Wechselwirkung. Die Gestagenwirkung der Pille nimmt durch das Lamotrigin ab und die Wirkung des Lamotrigins durch die Pille, aber ich konnte mich damit arrangieren (v.a. damit, dass ich beide Medikamente in gewissem Zeitabstand nehme, damit die Hormone bereits aufgenommen werden konnten, bevor ich die nächste Lamotrigin-Dosis nehme. Letzen Endes ist Lamotrigin glaube ich das einzigste Antiepileptikum, dass man überhaupt mit der Pille zusammen nehmen kann. Leider habe ich seither einige Kilo zugenommen. Leider kann ich nicht sagen, von welchem der Medikamente ich zugenommen habe.
Was mir ganz positiv aufgefallen ist, ist, dass die Östrogene bei mir eine ganz andere Wirkung haben, nämlich, dass sich seither meine Stimmung auf Dauer stabiler ist, als unter der reinen Lamotrigin-Einnahme!! (Die ersten Tage war ich etwas geknickt, seither dauerhaft stabil).
Die Schmerzen, die ich vor und während der Menstruation hatte, sind fast vollständig verschwunden. Die Blutungen selbst um mehrere Tage verkürzt und viel schwächer. Super!!

Eingetragen am 17.12.2008 als Datensatz 11956
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yasmin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Drospirenon, Ethinylestradiol, Lamotrigin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Yasmin für Geburtkontrolle mit Depressionen, Panikattacken

Ich nehme seit ungefähr 14 Jahren die Pille und ca. seit 10 die Yasmin. Hatte genau seit dieser Zeit Panikattacken und Depressionen, führte dies aber einer schmerzhaften Trennung meines damaligen Lebenspartners zu. Mittlerweile nehme ich Cipralex und es geht viel besser aber auch nicht wie es...

Yasmin bei Geburtkontrolle

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YasminGeburtkontrolle10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit ungefähr 14 Jahren die Pille und ca. seit 10 die Yasmin. Hatte genau seit dieser Zeit Panikattacken und Depressionen, führte dies aber einer schmerzhaften Trennung meines damaligen Lebenspartners zu. Mittlerweile nehme ich Cipralex und es geht viel besser aber auch nicht wie es sein sollte...Jedenfalls war ich per Zufall mal auf der Suche nach Nebenwirkungen der Pille Yasmin und dies wiederum lässt mich jetzt vermuten, dass ich vielleicht deshalb so bin. Ich mache jetzt mal eine Pillenpause und werde dies genau prüfen. Positiv an der Yasmin ist, keine Gewichtszunahme!!!

Eingetragen am 15.03.2009 als Datensatz 13957
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yasmin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Drospirenon, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Yasmin

Patienten Berichte über die Anwendung von Yaz bei Empfängnisverhütung

 

Yaz für Verhütungsmittel mit Müdigkeit, Haarausfall, Libidoverlust, Depression, Scheidentrockenheit, Brustspannen

Ich habe zunächst die Yasmin genommen und aufgrund starker Stimmungsschwankungen zur Yaz gewechselt, welche ich seit 2008 genommen habe. Anfangs kam ich sehr gut damit zurecht. Nachdem ich sie 1,5 Jahre abgesetzt habe und seit Januar 2013 wieder mit der Behandlung begonnen hatte, merke ich nun...

Yaz bei Verhütungsmittel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YazVerhütungsmittel3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe zunächst die Yasmin genommen und aufgrund starker Stimmungsschwankungen zur Yaz gewechselt, welche ich seit 2008 genommen habe. Anfangs kam ich sehr gut damit zurecht. Nachdem ich sie 1,5 Jahre abgesetzt habe und seit Januar 2013 wieder mit der Behandlung begonnen hatte, merke ich nun Extreme Nebenwirkungen: Haarausfall, starke Müdigkeit, Brustspannen, depressive Verstimmungen. Das Hauptproblem ist aber für mich und auch für meine Beziehung der Libidoverlust und die Scheidentrockenheit. Der Sex war immer sehr gut und die Lust auch da, aber mit der Einnahme ist es fast auf einem Nullpunkt. Beim Sex muss ich zusätzlich ein Gleitgel benutzen, damit es besser ist. Ich finde meinen Partner sehr sexy und es macht mich richtig fertig, dass sich das Sexleben so verändert hat. Auch habe ich keine Lust mehr auf Selbstbefriedigung. Zusätzlich hatte ich in diesen vier Monaten auch eine Scheidenpilzinfektion und eine Blasenentzündung. Wir haben uns nun entschlossen, erstmal mit Kondom zu verhüten und dann auf die NFP Methode umzusteigen, wenn sich der Zyklus normalisiert hat.

Eingetragen am 07.04.2013 als Datensatz 52899
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yaz
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Yaz für Verhütung und Verbesserung der Regelschmerzen mit Stimmungsschwankungen

Ich HABE die Yaz einen Monat und 2-3 Tage lang genommen. Ich rate von dieser Pille ab. Sie führt extreme Stimmungsschwankungen hervor. Im ersten Monat fiel das nicht so auf. Im zweiten Monat schon. Daraufhin hab ich sie abgesetzt. Ich hoffe das legt sich alles wieder denn meine Hormone sind...

Yaz bei Verhütung und Verbesserung der Regelschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
YazVerhütung und Verbesserung der Regelschmerzen1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich HABE die Yaz einen Monat und 2-3 Tage lang genommen. Ich rate von dieser Pille ab. Sie führt extreme Stimmungsschwankungen hervor. Im ersten Monat fiel das nicht so auf. Im zweiten Monat schon. Daraufhin hab ich sie abgesetzt. Ich hoffe das legt sich alles wieder denn meine Hormone sind extrem durcheinander geraten.

Eingetragen am 05.05.2014 als Datensatz 61187
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Yaz
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Drospirenon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Yaz

Patienten Berichte über die Anwendung von Belara bei Empfängnisverhütung

 

Belara für Verhuetung mit keine Nebenwirkungen

Hallo Ihr Lieben, nehme die Belara Pille seit 8 Monaten und bin eigentlich sehr zufrieden.Nach dem Umstieg von Diane35 auf Belara hatte ich die ersten Tage vereinzelt etwas Kopfschmerzen,die aber jedesmal nach dem Auftreten in ca. 20 - 30 Minuten wieder verschwanden.Denke das ist bei jedem...

Belara bei Verhuetung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BelaraVerhuetung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Ihr Lieben,
nehme die Belara Pille seit 8 Monaten und bin eigentlich sehr zufrieden.Nach dem Umstieg von Diane35
auf Belara hatte ich die ersten Tage vereinzelt etwas Kopfschmerzen,die aber jedesmal nach dem Auftreten in ca. 20 - 30 Minuten wieder verschwanden.Denke das ist bei jedem verschieden,meine Freundin verspuerte z.B. keine Kopfschmerzen ! Wie gesagt bei mir kam das nur in der ersten Woche ein paar mal vor.Die reestliche Zeit bis heute hatte ich keinerlei Probleme.
Im Gegenteil,meine Hautbild
veraenderte sich sehr stark,genauer gesagt ich bekam nach meinem Gefuehl sowohol am Koerper als auch im Gesicht viel viel feinere Haut.Auch meine Brueste vergroesserten sich in dieser Zeit von 75 C auf 75 D,musste mir deshalb neue Bhs kaufen ! Ansonsten habe ich aber nicht zugenommen,eher weniger (jetzt 59 kg)ausser dem Busen ! Nun weiss ich nicht genau ob dies nur mit einer vermehrten Wassereinlagerung in den Bruesten zu tun hat,denn die Beiden wurden in diesen 8 Monaten in sich merklich auch viel fester,was ich sehr angenehm empfinde ! Koennte sein dass sich dies wieder mit dem Absetzen der Pille veraendert und zurueck bildet. Da ich aber sonst keinerlei Nebenwirkungen habe,werde ich die Belara Pille weiterhin nehmen ! Wie schon erwaehnt,jede Frau reagiert auf verschiedene Pillen anders,deshalb vorher erstmal eine aerztliche Diagnose und Empfehlung einholen und dann selber sehen womit man am besten zurecht kommt !
Hoffe ich konnte Euch mit meiner Info ein bischen weiter helfen !
Herzliche Gruesse an Alle
Raquel

Eingetragen am 01.10.2013 als Datensatz 56604
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Belara
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Chlormadinon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Belara für antibabypille mit Regelschmerzen, Haarveränderung, Gewichtszunahme

Nebenwirkungen: dünneres/lichtes/trockenes Haar, Gewichtszunahme von ca 6kg, leichte Regelschmerzen an den ersten beiden Tagen, unwesentlich besseres Hautbild;

Belara bei antibabypille

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Belaraantibabypille4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: dünneres/lichtes/trockenes Haar, Gewichtszunahme von ca 6kg, leichte Regelschmerzen an den ersten beiden Tagen, unwesentlich besseres Hautbild;

Eingetragen am 28.12.2008 als Datensatz 12148
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Belara
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Chlormadinon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Belara

Patienten Berichte über die Anwendung von Cilest bei Empfängnisverhütung

 

Cilest für Schwangerschaftsverhütung mit keine Nebenwirkungen

keine Nebenwirkungen

Cilest bei Schwangerschaftsverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CilestSchwangerschaftsverhütung21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine Nebenwirkungen

Eingetragen am 23.07.2009 als Datensatz 17062
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cilest
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Norgestimat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cilest für Kontrazeption mit Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Zyklusstörungen, Zwischenblutungen

Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, unregelmäßiger Zyklus, Zwischenblutung

Cilest bei Kontrazeption

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CilestKontrazeption6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, unregelmäßiger Zyklus, Zwischenblutung

Eingetragen am 18.05.2008 als Datensatz 7966
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Norgestimat, Ethinylestradiol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cilest
mehr von 60 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Empfängnisverhütung gruppiert wurden

"sichere" Verhütung, -verhütung, //Pille danach//, 3 Monatsspritze Empfängnisverhütung, Abtreibung, als verhütung, anti baby pille, Anti- Baby- Pille, Anti-Baby Pille, Anti-Baby-Pille

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von watt
watt
Benutzerbild von Jana Saric
Jana Sar…
Benutzerbild von bonnie
bonnie

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 109 Benutzer zu Empfängnisverhütung

Empfängnisverhütung Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Menses


schwanger werden

Sobald die erste monatliche Regelblutung (Periodenblutung, Menstruation, Menses) einsetzt bis zum Beginn der Menopause können Frauen schwanger werden. Von Menopause, Klimakterium oder Wechseljahren spricht man, wenn ein Jahr lang keine Monatsblutung mehr stattgefunden hat. Der weibliche Menstruationszyklus unterteilt sich in zwei Phasen und dauert durchschnittlich 28 Tage. Schwankungen zwischen 21 und 35 Tagen gelten dabei als normal.

In der ersten Phase vom 1. bis 14. Tag baut sich unter dem Einfluss des Sexualhormons Östrogen die Gebärmutterschleimhaut auf. Ein die Eizelle enthaltenes Eibläschen (Follikel) reift im Eierstock heran. Zur Zyklusmitte, wenn am 14. Tag der Eisprung erfolgt, beginnt die zweite Phase des Menstruationszyklus. Jetzt ist die Konzentration an Östrogen am höchsten. Die Eizelle wandert durch die Eileiter in die Gebärmutter (Uterus) und bleibt nach dem Eisprung 24 Stunden befruchtbar. Kommt es nicht zur Befruchtung, wird aus dem Eibläschen ein Gelbkörper, der zum Östrogen das Gelbkörperhormon Progesteron bildet. Der Anstieg von Progesteron und der Abfall von Östrogen sind notwendig, damit sich die Gebärmutterschleimhaut auf eine mögliche Einnistung der befruchteten Eizelle vorbereiten kann. Findet keine Befruchtung statt, versiegt die Produktion von Progesteron und die Gebärmutterschleimhaut wird abgestoßen. Es kommt zur Menses und der nächste Zyklus beginnt.

Wird die Eizelle hingegen befruchtet, nistet sie sich nach etwa fünf bis zehn Tagen in der Gebärmutterschleimhaut ein. Die befruchtete Eizelle bildet das Hormon Beta-HCG, das die Eierstöcke anregt, weiter Progesteron zu bilden. Beta-HCG kann auch im Urin gemessen werden und wird als Schwangerschaftsnachweis benutzt.

Verhütungsmethoden


schwanger werden

Nicht schwanger werden - bei dieser Entscheidung zur Familienplanung und bei der Wahl der geeigneten Verhütungsmethode sollten viele Faktoren berücksichtigt werden. Die sichersten Verhütungsmethoden (Sterilisation, Implantat, Antibabypille, Verhütungsring, Verhütungspflaster, IUP) greifen am stärksten in den Körper ein. Stellen Sie sich auch die Frage: Wollen Sie möglichst bald nach dem Absetzen der Methode schwanger werden? Die natürlichen Verhütungsmethoden sind in dieser Hinsicht am günstigsten. Unbedingt berücksichtigt werden muss auch, wie geregelt das Alltagsleben ist. Die Pille ist nur dann sicher, wenn sie verlässlich eingenommen wird. Als Maß für die Sicherheit der Verhütungsmethode dient der Pearl-Index.

Pearl Index


Dieser Wert gibt an, wie oft bei 100 Frauen innerhalb eines Jahres trotz Anwendung einer bestimmten Verhütungsmethode ungewollt schwanger werden. Je niedriger diese Zahl ist, desto zuverlässiger ist die Verhütungsmethode. Bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr hat der Pearl-Index den Wert 60-80.

Chemische Verhütungsmethoden


Chemische Verhütungsmittel werden etwa 10 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr in Form von Gels, Salben, Zäpfchen, Schaum oder Sprays direkt in die Vagina eingeführt. Dort bilden sie einen festen Schaum, der einmalig die Samenzellen abtötet bzw. ihr Eindringen in die Gebärmutter verhindert. Chemische Verhütungsmethoden (Pearl-Index 3-21) garantieren jedoch nur ausreichend Schutz, wenn sie gemeinsam mit Kondom, IUP oder Diaphragma zum Einsatz kommen. Vorsicht vor möglichen Wechselwirkungen der Materialien!

Hormonelle Verhütungsmethoden


Diese Kontrazeptiva bestehen aus künstlich hergestellten Hormonen, die genauso wie die körpereigenen Hormone Östrogen und Gestagen wirken. Durch hormonelle Verhütungsmethoden soll der Eisprung verhindert werden, dem Körper wird eine Schwangerschaft vorgegaukelt. Diese zusätzlichen Hormongaben bewirken allerdings auch, dass das Blut eine höhere Gerinnungsneigung bekommt, schneller verklumpt und sich seine Fließgeschwindigkeit verringert. Das Thrombose-Risiko steigt. Vorsicht ist in den Sommermonaten bei großer Hitze geboten. Lagern Sie hormonelle Verhütungsmittel und auch Kondome niemals über 30 Grad, sonst geht der Schutz verloren. Im Krankheitsfall kann die Sicherheit ebenfalls eingeschränkt sein, vor allem bei Erbrechen und Durchfall.

Antibabypille


Die Antibabypille (Pearl-Index 0,1-0,9) ist bei vielen Frauen die erste Wahl. Sie ist jedoch nur dann sicher, wenn sie verlässlich eingenommen wird. In ihr sind die beiden weiblichen Sexualhormone Östrogen und Gestagen enthalten.

Mikropille


Speziell jüngere Frauen bevorzugen die Mikropille (Pearl-Index 0,1-0,9). Sie enthält eine geringere Menge an Östrogen und Gestagen und ist meistens auch besser verträglich als die Antibabypille. Der Pearl-Index ist bei beiden Verhütungsmethoden identisch. Die Hormone der Mikropille verhindern das Freisetzen von Eizellen (Ovulation) und beeinflussen die Schleimschicht am Gebärmuttereingang. Eine Barriere für die Samenzellen entsteht. Außerdem hat die Mikropille noch einige Zusatznutzen, beispielsweise lindert sie Unregelmäßigkeiten im Menstruationszyklus oder sorgt dafür, dass Blutungsstärke und –Dauer abnehmen.

Minipille


Bei der Minipille (Pearl-Index 0,5-3) kommt nur Gestagen zum Einsatz. Es verdickt den Muttermundschleim, so dass er für Samenzellen undurchlässig wird. Außerdem wird der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut so verändert, dass sich eine befruchtete Eizelle nicht einnisten kann. Minipillen verhindern allerdings nicht den Eisprung – eine Befruchtung ist also theoretisch möglich. Es ist daher extrem wichtig, dass das Präparat zeitlich exakt eingenommen wird. Eine Differenz von nur drei Stunden kann die Wirkung verhindern!

Pille danach


Die „Pille danach“ ist ein hoch dosiertes Hormonpräparat aus einem Gestagen. Sie ist nicht zur dauerhaften Empfängnisverhütung bestimmt, sondern nur für den einmaligen Gebrauch nach Notfällen. Sie verhindert keine Empfängnis, wohl aber eine Schwangerschaft. Denn die hohe Dosis Gestagen stört den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, so dass sich ein befruchtetes Ei nicht einnisten kann. Während der fruchtbaren Tage ist es am wahrscheinlichsten, dass nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr eine Schwangerschaft eintritt. Die „Pille danach“ verhindert eine Schwangerschaft umso besser, je früher sie angewandt wird. Spätestens sollte sie bis zum dritten Tag nach dem ungeschützten Verkehr eingenommen werden. Die Anwendung dieser Notfallpille kann der Frau einen Schwangerschaftsabbruch ersparen.

Drei Monats Spritze


Bei dieser hormonellen Verhütungsmethode (Pearl-Index 0,2-1,4) wird alle drei Monate ein Gestagen haltiges Verhütungsmittel in den Gesäß- oder Oberarmmuskel der Frau injiziert. Von dort gelangt es über das Blut in die Gebärmutter und Eierstöcke. Der Eisprung wird verhindert und der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut vermindert.

Implantat


Auch das Implantat (Pearl-Index 0-0,008) gehört zur hormonellen Kontrazeption. Es handelt es sich um ein Stäbchen, das vom Arzt in den Oberarm eingepflanzt wird und von dort über einen Zeitraum von drei Jahren kontinuierlich ein Gestagen abgibt. Das Hormon verhindert den Eisprung und verändert den Schleimpfropf im Muttermund, so dass ihn die Spermien nicht mehr durchdringen können.

IUP


Diese Abkürzung steht für Intrauterinpessare. Bei diesen hormonellen Kontrazeptiva, auch „Spirale“ genannt, werden vom Arzt drei bis fünf Zentimeter große Kunstoffgebilde in die Gebärmutter eingelegt. Die Gebärmutterschleimhaut reagiert mit einer Art Entzündung auf den Fremdkörper IUP, so dass sich die Eizelle nicht einnisten kann. Ein anderes Wirkprinzip ist die Abgabe von Kupferionen über einen Kupferdraht an der Spirale oder die Abgabe von Hormonen, die die Zusammensetzung der Sekrete in der Gebärmutter und den Eileitern so verändern, dass sich die Spermien nicht mehr so gut bewegen können. Durch die zugeführten Hormone kann auch der Schleimpfropf am Gebärmuttermund verfestigt werden, so dass ihn die Spermien nur schwer durchdringen können. Der Pearl-Index beträgt für das IUP 0,8-6.

Vaginalring


Dieser Hormonring mit Östrogen und Gestagen wird in die Scheide eingesetzt und vor den Muttermund platziert. Dort verbleibt er für 3 Wochen. Hier werden fortwährend Hormone abgegeben, die den Eisprung verhindern. Der Vaginalring (Pearl-Index 0,25-1,8) besteht aus einem medizinischen Kunststoff und wird wie ein Tampon eingeführt. Um die Sicherheit zu garantieren sollte der Ring 21 Tage ununterbrochen getragen werden und vor Einsetzen eines neuen Vaginalrings sollte sieben Tage gewartet werden.

Verhütungspflaster


Hier werden die Hormone mit einem Pflaster auf die Haut aufgebracht. Von dort gelangen sie in die Blutbahn. Während jedes Menstruationszyklus müssen nacheinander 3 Pflaster auf eine saubere, trockene, unbehandelte Hautstelle geklebt werden, damit eine sichere Verhütung garantiert ist. Der Pearl-Index des Verhütungspflasters beträgt 0,7-0,9.

Hormonelle Verhütung und Depression


Hormonelle Verhütungsmittel können Depressionen verursachen. Sollten Sie also bemerken, dass Sie morgens unter Stimmungstiefs leiden, ständig müde sind, lustlos und keine Freude mehr empfinden können, dann sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt und lassen sich über andere Verhütungsmethoden beraten. Wenn Sie bereits unter einer depressiven Erkrankung leiden, sollten Sie das Ihrem Frauenarzt ebenfalls nicht verschweigen!

Mechanische Verhütungsmethoden


schwanger werden

Unter mechanischer Kontrazeption versteht man Verhütungsmethoden ohne Hormone, mit denen das Eindringen von Spermien in die Gebärmutter oder das Einnisten der befruchteten Eizelle verhindert wird.

Diaphragma


Das Scheidenpessar besteht aus einer dünnen, elastischen Membran aus Latex oder Silikon. Seine Größe wird vom Frauenarzt individuell ausgemessen. Es sollte vor dem Gebärmuttereingang sitzen und das Eindringen der Spermien in den Uterus verhindern. Ein Diaphragma hält zwei bis drei Jahre, wird zehn Minuten vor dem Geschlechtsverkehr in der Hocke oder im Liegen eingeführt und darf frühestens sechs Stunden und maximal 24 Stunden danach wieder entfernt werden. Der Pearl-Index beträgt hier 2,0-2,5. Vorsicht ist geboten bei einer Latex-Allergie.

Kondom


Es ist das einzige Verhütungsmittel, das auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt. Es wird über den erigierten Penis gestülpt und abgerollt und verhindert, dass Spermien in die Scheide gelangen. Kondome bieten nur dann ausreichend Schutz, wenn sie korrekt verwendet werden. Sie sind nur für einen einmaligen Gebrauch geeignet. Der Pearl-Index beträgt beim Kondom 2-12. Vorsicht ist bei der Verwendung von Gleitcremes oder Ölen geboten, die nicht wasserlöslich sind. Sie können das Kondom angreifen und die Sicherheit beeinträchtigen.

Portiokappe


Diese fingerhutähnliche Kappe aus Hartgummi oder Latex wird vom Frauenarzt individuell angepasst. Die Frau stülpt ihn dann vor dem Geschlechtsverkehr wie ein Verschluss über den Muttermund und saugt sich dort fest. Auf diese Weise wird die Gebärmutter abgedichtet und Spermien können nicht eindringen.

Natürliche Verhütungsmethoden


Die natürliche Familienplanung hat zwar keinerlei Nebenwirkungen, ist jedoch auch relativ unsicher. Sie setzt ein hohes Maß an Disziplin sowie einen regelmäßigen Zyklus voraus. Mit Hilfe von einem Eisprungkalender oder einem elektronischen Schwangerschaftsrechner können die fruchtbaren Tage und die weniger fruchtbaren Tage bestimmt und der beste Zeitpunkt zum schwanger werden ausgewählt werden. Die Minicomputer werten entweder die tägliche Basaltemperatur der Frau aus, messen die Hormone im Urin oder den sich verändernden Zervixschleim (Schleimpfropf am Gebärmutterhals). Zum Zeitpunkt des Eisprungs steigt die Basaltemperatur um etwa 0,2 °C an. Der ansonsten zähe und klebrige, milchig oder gelblich trübe Schleimpfropf am Gebärmutterhals wird in den fruchtbaren Tagen klarer und dünnflüssiger – und somit für Spermien durchlässig.

Sterilisation


Die Sterilisation ist eine endgültige Verhütungsmethode, die sich nicht mehr rückgängig machen lässt. In einem operativen Eingriff werden bei der Frau die Eileiter, beim Mann die Samenleiter durchtrennt. Das nennt sich Vasektomie.

Schwangerschaftsabbruch


schwanger werden

Bis zur zwölften Schwangerschaftswoche ist für Frauen in Deutschland ein Schwangerschaftsabbruch ohne strafrechtliche Verfolgung erlaubt. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass sie sich vorher in einer anerkannten Stelle ausführlich beraten lassen und frühestens drei Tage nach diesem Beratungsgespräch den Schwangerschaftsabbruch von einem Arzt durchführen lassen. Nach einer Vergewaltigung oder bei einer medizinischen Notwendigkeit für einen Schwangerschaftsabbruch gelten andere Regeln, über die der Arzt im Einzelfall im Rahmen der gesetzlichen und medizinischen Vorgaben entscheiden muss.

Schwangerschaftsnachweis


Um eine Schwangerschaft nachweisen zu können, können Sie sich bestimmter Selbsttests bedienen. Der gängigste Schwangerschaftstest ist der Urintest. Hierbei werden Teststreifen in den morgendlichen Urinstrahl gehalten. Sie zeigen anhand einer Farbveränderung an, dass das Hormon Beta-HCG im Urin vorhanden ist. Dieses Hormon wird von der befruchteten Eizelle gebildet. Der Urintest führt frühestens 14 Tage nach der Befruchtung der Eizelle zu einem zu 95 Prozent sicheren Ergebnis. Ist der Test trotz erwarteter Schwangerschaft negativ, kann es sein, dass noch nicht ausreichend Beta-HCG gebildet wurde. Sie sollten den Test wiederholen oder beim Arzt einen labormedizinischen Urintest machen lassen. Der Frauenarzt führt zum Schwangerschaftsnachweis außerdem einen Bluttest durch. Hier kann 9 Tage nach der Befruchtung im Blutserum das Hormon Beta-HCG nachgewiesen werden. Durch eine Ultraschalluntersuchung kann eine Schwangerschaft ungefähr ab der sechsten Schwangerschaftswoche vom Frauenarzt festgestellt werden.

Schwangerschaft trotz Pille


Die Fruchtbarkeit wird auch nach langjähriger Einnahme der Antibabypille nicht beeinträchtigt. Da Hormone und deren Abbauprodukte allerdings in die Muttermilch übergehen und Östrogene die Milchproduktion hemmen, sollten stillende Mütter bei der hormonellen Verhütung auf die Minipille zurückgreifen. Denn sie enthält nur eine niedrig dosierte Gestagenkomponente. Erwarten Sie nicht, sofort nach Absetzen eines Verhütungsmittels schwanger zu werden. Oft kann das bis zu einem Jahr dauern.

Wenn Sie schwanger werden wollen, sollten Sie unbedingt ein Folsäure-Präparat einnehmen. Das Vitamin Folsäure ist wichtig für die gesunde Entwicklung des Kindes im Mutterleib. Da empfängnisverhütende Hormone aber die Konzentration an Folsäuren im Blut verringern, ist schon vor Beginn der Schwangerschaft wichtig, dem Körper das Vitamin wieder zuzuführen.

Haben Sie nicht bemerkt, dass Sie schwanger sind und demzufolge die Pille weiter eingenommen, besteht in den ersten Wochen kein Grund zur Sorge. Haben Sie die Pille allerdings länger als zwei Monate nach Ausbleiben der Menses genommen, sollten Sie das Mittel sofort absetzen und Rücksprache mit Ihrem Arzt halten!

Abtreibungspille


Innerhalb von 49 Tagen nach Beginn der letzten Menstruationsblutung kann mit der Abtreibungspille eine Schwangerschaft ohne chirurgischen Eingriff beendet werden. Das Präparat wird nur an zugelassene Kliniken und Arztpraxen ausgeliefert, die berechtigt sind, Schwangerschaftsabbrüche vorzunehmen. Es ist also nicht auf Rezept über Apotheken erhältlich. Allerdings zieht sich der Schwangerschaftsabbruch mit der Abtreibungspille über mehrere Tage hin, ist mit starken Blutungen verbunden und wird dadurch auch seelisch noch belastender als er ohnehin schon ist. Der Wirkstoff Mifepriston der Abtreibungspille verhindert, dass das Schwangerschaftshormon Progesteron wirken kann. Die Folge: Der Embryo wird während einer Blutung ausgestoßen.

Absaugen


Wenn die Schwangerschaft nicht älter als zwölf Wochen ist, wird unter Narkose der Muttermund gedehnt und eine Kunststoffkanüle in die Gebärmutter eingeführt. Eine Saugpumpe, die mit der Kanüle verbunden ist, entfernt die Schleimhaut aus der Gebärmutter.
[]