Mifepriston

Wir haben 249 Patienten Berichte zu dem Wirkstoff Mifepriston.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm169175
Durchschnittliches Gewicht in kg6759
Durchschnittliches Alter in Jahren3628
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,4919,27

Mifepriston wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mifepriston wurde bisher von 249 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 8,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Datenblatt Mifepriston:

DrugBank-NummerDB00834
verschreibungspflichtigja

Einordnung nach ATC-Code:

G03XB01
Urogenitalsystem und Sexualhormone / Sexualhormone und Modulatoren des Genitalsystems / andere Sexualhormone und Modulatoren des Genitalsystems / Antigestagene / Mifepriston

Mifepriston kommt in folgenden Medikamenten zur Anwendung:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Mifegyne100% (249 Bew.)

Bei der Anwendung von Mifepriston traten bisher folgende Nebenwirkungen auf:

Übelkeit (35/249)
14%
keine Nebenwirkungen (26/249)
10%
Unterleibsschmerzen (21/249)
8%
Blutungen (15/249)
6%
Schwindel (15/249)
6%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 67 Nebenwirkungen bei Mifepriston

Mifepriston wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

KrankheitHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Abort55% (56 Bew.)
Empfängnisverhütung17% (17 Bew.)
ungewollte Schwangerschaft10% (10 Bew.)
Fehlgeburt Abgang7% (8 Bew.)
Endometriose1% (1 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 15 Krankheiten behandelt mit Mifepriston

Fragen zu Mifepriston

Folgende Berichte liegen bisher vor

⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch mit keine Nebenwirkungen

da man im Internet nur wenige positive Erfahrungsberichte findet, möchte ich gerne von meinem Weg in den letzten Wochen berichten. Nachdem ich herausfand, dass ich schwanger bin war für mich sofort klar, dass ich das nicht möchte. Ich machte mich daher schlau, wie ein Abbruch vonstatten geht....

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

da man im Internet nur wenige positive Erfahrungsberichte findet, möchte ich gerne von meinem Weg in den letzten Wochen berichten.

Nachdem ich herausfand, dass ich schwanger bin war für mich sofort klar, dass ich das nicht möchte. Ich machte mich daher schlau, wie ein Abbruch vonstatten geht.
Aufgrund der vielen Horrorgeschichten die man online findet, wollte ich erst einen operativen Abbruch. Nach Rücksprache mit meiner Frauenärztin und weiteren stundenlangem Lesen von Erfahrungsberichten, entschied ich mich dann doch für einen medikamentösen Abbruch.

Ich habe relativ früh positiv getestet. Da sich mein Zyklus offensichtlich sehr verschoben hat, konnte ich nicht genau sagen, wie weit ich war. Daher folgten nach dem positiven Test einige Frauenarzttermine mit HCG-Bestimmung usw. Zwischendurch war ich bei der Schwangerschaftskonfliktberatung, um den Schein zu bekommen. Die SS konnte dann diese Woche Montag eindeutig im US festgestellt werden (2 Wochen nach positivem Test). Laut US ca. 5. Woche. Eine kleine Fruchthöhle mit Dottersack erkennbar. Ich bekam Montag dann direkt das erste Medikament. Mifegyne. Die zweite Tablette Misoone (analog zu Cytotec) bekam ich mit nach Hause und sollte ich am Mittwoch nehmen..
Nach der ersten Tablette passierte gar nicht. Also nahm ich gestern die zweite. Ich nahm auf Anraten meiner Ärztin parallel eine Ibu600 und eine Vomex gegen Übelkeit.
Ich merkte direkt nach etwa 30 Minuten, dass sich etwas tut im Unterleib. Fühlte sich wie Periodenschmerzen an. Das ganze dauerte noch etwa 30 Minuten bis die Schmerztablette half. Danach wurde ich sehr müde und schlief 2h. Ich wachte auf und ging auf Toilette. Ich hatte frisches Blut in der Einlage. Und es ging ein wenig Blut in die Toilette. Danach schlief ich weiter und am Nachmittag musste ich das erste mal die Einlage wechseln. Schmerzen hatte ich keine mehr. Ich merkte zwischendurch immer wenn ein kleiner Schwall in die Einlage lief. In Summe aber nicht stärker als am ersten Tag der Periode. Ich hatte zu keiner Zeit einen Gewebeabgang. Zumindest konnte ich keinen erkennen. Hatte daher etwas Sorge, dass es nicht geklappt hat. Abends vorm Schlafen nahm ich proforma noch eine Schmerztablette.. die Blutung blieb bis heute, einen Tag später, etwa periodenstark.
Heute Mittag war ich auch direkt zur Kontrolle bei meiner Ärztin. Es war alles abgegangen. Im US war noch eine dünne Schleimhaut aufgebaut. Mehr nicht.

Ich hoffe, diesen Bericht lesen all die Frauen, denen es genau so ging wie mir, auf der verzweifelten Suche nach positiven Story..

Eingetragen am 01.06.2024 als Datensatz 120401
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 01.06.2024
mehr
⌀ Durchschnitt 5,6 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch

Es fühlt sich wie eine OP ohne narkose an, soviel schmerzen hatte ich noch nie Nie wieder!

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch2 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Es fühlt sich wie eine OP ohne narkose an, soviel schmerzen hatte ich noch nie
Nie wieder!

Eingetragen am 08.04.2024 als Datensatz 119938
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 08.04.2024
mehr
⌀ Durchschnitt 6,6 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort

Ich hatte selbst schon eine natürliche Fehlgeburt in der 11ssw. Da blutete ich unendlich viel und kam sofort in der Notaufnahme dran. Eigentlich hätte ich es mir denken können, genau das passierte auch mit diesen Tabletten. Ich stand wieder sehr stark blutende in der Notaufnahme mit vielen Ärzten...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort4 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich hatte selbst schon eine natürliche Fehlgeburt in der 11ssw. Da blutete ich unendlich viel und kam sofort in der Notaufnahme dran. Eigentlich hätte ich es mir denken können, genau das passierte auch mit diesen Tabletten. Ich stand wieder sehr stark blutende in der Notaufnahme mit vielen Ärzten und Schwestern um mich. Wieder ausschabung. ...jeder der zu starken Blutung neigt sollte es nicht verwenden. Ich habe definitiv keine Blutgerinnungserkrankung.

Eingetragen am 21.02.2024 als Datensatz 119396
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 21.02.2024
mehr
⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schmerzen (Menstruation), Medikamentöse Abtreibung

Ich habe mich bewusst gegen ein Kind entschieden und mir auch lange Zeit genommen mit dieser Entscheidung, alle Möglichkeiten abgewogen aber da ich bereits einen 19-jährigen Sohn habe der mir alles abverlangt war ich mir sehr sicher bei dem was ich tue. Durch das Warten war ich bereits 8 + 3...

Mifegyne bei Medikamentöse Abtreibung; Dolormin bei Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneMedikamentöse Abtreibung3 Tage
DolorminSchmerzen (Menstruation)1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe mich bewusst gegen ein Kind entschieden und mir auch lange Zeit genommen mit dieser Entscheidung, alle Möglichkeiten abgewogen aber da ich bereits einen 19-jährigen Sohn habe der mir alles abverlangt war ich mir sehr sicher bei dem was ich tue.
Durch das Warten war ich bereits 8 + 3 Wochen schwanger am Tag der Feststellung beim Frauenarzt, da ich vorher bereits zwei Tests gemacht hatte hatte ich mich vorher schon mit dem Gedanken der Abtreibung auseinandergesetzt und im Internet recherchiert, daher wusste ich dass ich einen Beratungsschein der pro familia benötige und auch eine kostenbewilligung der AOK dies trifft aber nur zu wenn man vom Staat aufstockende Leistung bezieht oder komplett die Leistung von dort bezieht denn dann wird die Abtreibungspille oder auch der medikamentöse Eingriff nach Nachweis auch übernommen vom Staat und das läuft dann über deine Krankenkasse.
Zwischen den Beratungstermin und dem eigentlichen abbruch müssen drei Tage liegen, in meinem Fall hatte ich am Donnerstag die Beratung bei pro familia,die kostenbewilligung habe ich im anschluss bei der krankenkasse eingeholt(persönlich da gewesen und sofort bekommen).
Im Anschluss habe ich mir einen Frauenarzt gesucht der eine Abtreibung vornimmt,...habe mein wochenstand benannt,die Unterlagen wurden erfragt aber da ich alles zusammen hatte...hab ich auch direkt einen Termin zur medikamentösen Abtreibung für montag bekommen.
ich war dann genau 9 +0Woche und nur an dem Tag war das noch möglich, zu einem späteren Zeitpunkt und mit einem anderen Medikament wäre dies nicht mehr möglich gewesen, erklärte mir die Frauenärztin die sehr einfühlsam war.
Am Montag bekam ich die erste Tablette (Mifegyne)
ich spürte nichts weiter außer eine unwesentliche Veränderung mit kaum merkbarem ziehen, die erste Tablette dient als Weichmacher...Mittwoch: heute früh bekam ich dann die anderen beiden Tabletten, diese verursachten merklich schon nach kurzer Zeit Kontraktionen im Unterleib, anfangs nicht weiter beachtlich, ein leichter Schmerz wie wenn man die Regel hat dann auf einmal nichts mehr aber auch keinen Einsetzen der Blutung, ich wurde dann nach drei Stunden (wegen vorerfahrung durch vorangegangene ausgetragene schwangerschaft)und Prüfung des Blutdrucks nach Hause entlassen und musste mich rückmelden ob die Blutungen eingesetzt hat. Durch die Bewegung und die Vibration des Busses so schätze ich war dies der Fall direkt unterwegs... ich hatte Glück denn die richtig starke Blutung kam erst etwas später als ich bereits zu Hause war.
Die Blutung (11-14uhr ca.)haben schwallartig und mit großen koalgelstücken begonne...das hat mir ehrlich gesagt etwas Angst gemacht denn damit habe ich nicht so gerechnet ich habe im Allgemeinen eine starke Regelblutung aber die speziellen nachtbinden von always konnten das gar nicht auffangen meine Empfehlung seid alleine und macht es euch entweder mit einer Decke in der Wanne bequem so dass ihr euch nichts einsaut oder wirklich auf dem WC... bei mir war die extrem Blutung fast drei Stunden lang und ich wollte nicht die ganze Zeit auf der Toilette sitzen(war auch nicht allein)ich habe insgesamt fünf mal meine Wäsche wechseln müssen und dabei auch ziemlich viel vollgesaut... ich hatte wegen der Sorge dass es zu viel wäre auch meine Frauenärztin kontaktiert die mir aber erklärt hat dass das normal sei. also mach dir keine Sorgen wenn es auch bei dir heftiger ist ,aber es sollte nicht über diesen Zeitraum von drei bis vier Stunden hinausgehen und dir sollte es auch gut gehen dabei, bei Schwindel oder dergleichen direkt in die Notfallklinik.
Mittlerweile ist es weniger geworden aber ich habe immer noch schwallartige Blutungen... die sich durch wehenartige Krämpfe ankündigen, eher wie starke senkwehen, mit Schmerzmitteln aber aushaltbar ... der Abgang war glaube ich direkt zu Beginn der Blutung, sicher bin ich mir aber nicht denn in meiner Toilette ist das nicht so direkt sichtbar wobei das eine flopp schon sehr eindeutig war... meine Empfehlung für jeden der das macht, nehmt nicht nachbinden sondern holt euch wirklich wochenbettbinden oder sogar Windeln, ich bereue jetzt mich dagegen entschieden zu haben.
Mal abgesehen von dem Aufwand im Nachhinein ist es eine bessere Möglichkeit wie ich finde als der operative Eingriff, aber das muss jeder für sich entscheiden.
Ich persönlich würde mich immer wieder für den medikamentösen weg entscheiden.
Nach Weihnachten folgt meine KontrollUntersuchung und damit dann auch die Gewissheit ob alles geklappt hat.
Ps.Heute ist donnerstag, mir geht es gut und ich bin erleichtert, erleichtert die richtige Entscheidung getroffen zu haben ... mir ging es während der Prozedur gut und auch heute, vielleicht ist das für viele wichtig die Angst davor haben dass sie es bereuen könnten ich war mir vorab zu 110% sicher und dadurch war es und ist es für mich auch okay.
Kurz noch als hinweis:Die Blutung ist seid gestern nach ca.4 h(ab16uhr) eher wie eine Schmierblutung...

Eingetragen am 20.12.2023 als Datensatz 118720
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Dolormin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston, Naproxen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:1xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 20.12.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 9,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch mit Durchfall, leichte Schmerzen

Ich habe einen medikamentösen Abbruch hinter mir. Ich weiß leider nicht mehr genau welche Tablette ich am ersten Tag bekommen hab aber es war kein Mifegyne. 2 Tage später bekam ich 2 Tabletten Mifegyne sublingual zum auflösen. Ich sollte mich nach 20 Minuten melden ob ich allergische Reaktionen...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch3 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe einen medikamentösen Abbruch hinter mir. Ich weiß leider nicht mehr genau welche Tablette ich am ersten Tag bekommen hab aber es war kein Mifegyne. 2 Tage später bekam ich 2 Tabletten Mifegyne sublingual zum auflösen. Ich sollte mich nach 20 Minuten melden ob ich allergische Reaktionen bemerkte, hab ich nicht. Danach schickte mich die Ärztin vors Haus ich sollte etwas spazieren gehen, da dies die Wirkung anregen würde. Das tat ich auch. Nach 1 Stunde ohne Wirkung bekam ich erneut eine Tablette.
Das einzige was ich vor Ort bemerkt habe waren leichte Gewebsabsonderungen und minimale Schmerzen wie leichte Periode.
Danach ist der Fruchtsack abgesackt aber noch nicht ausgeschieden. Meine FA bot mir an auch mit einer Pinzette nachhelfen zu können und ich sagte ja. 1 Minute später war alles überstanden.
Zuhause bekam ich dann etwas Durchfall und Nachblutungen.
Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden und erleichtert.
Die Tabletten haben weniger Nebenwirkungen als alltägliche Medikamente.

Eingetragen am 10.11.2023 als Datensatz 118303
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 10.11.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 9,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch mit Schwäche, Kreislaufbeschwerden, Durchfall

Liebe Frauen, auch ich gehöre zu den Frauen, die sich durch das Meer an Horrorszenarien gelesen hat. Ich habe mich total verrückt gemacht und DAS war im Vorfeld eigentlich das Schlimmste an dem ganzen Prozess. Ich möchte euch von meiner Erfahrung mit der mifegyne und misoone berichten, um...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch3 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Liebe Frauen,
auch ich gehöre zu den Frauen, die sich durch das Meer an Horrorszenarien gelesen hat.
Ich habe mich total verrückt gemacht und DAS war im Vorfeld eigentlich das Schlimmste an dem ganzen Prozess.

Ich möchte euch von meiner Erfahrung mit der mifegyne und misoone berichten, um einen weiteren Beitrag hier für Frauen zu schreiben, die die selbe Situation erleben.

Meine Beweggründe für den Abbruch muss ich hier nicht erklären und gehören hier auch nicht hin.
Ich war laut Rechnung ca. in der 4-5 SSW.
Genau konnte man es zu dem Zeitpunkt noch nicht sagen, außer dass ich sehr früh war.

Ich berichte euch jetzt nur vom Verlauf nach Einnahme. Vorher haben natürlich alle wichtigen Termine, die man vorher machen muss, stattgefunden.

Am Mittwoch nahm ich in der Praxis um 08:00 Uhr Mifegyne ein. Ich durfte sofort wieder nach Hause.
Außer allgemeine Schwäche und etwas Kreislauf hatte ich keine Nebenwirkungen.
Bis zum zweiten Termin am Freitag hatte ich auch außer periodenähnliche Krämpfe, keine Blutungen oder sonstiges.

Freitag dann um 08:30 Uhr die Einnahme von Misoone.
Kurz vorher sah man, dass ich minimalste Schmierblutungen langsam bekam. Dafür wäre aber selbst eine dünne Binde zu viel gewesen.

Ich durfte nach der Einnahme der Pille die Praxis sofort verlassen und bin nach Hause gefahren.
Nach ca. 20-30 min fingen schon die Krämpfe an.
Da ich Auto fuhr und noch eine Strecke von ca. 25 min vor mir hatte und bedenken hatte, es könnte sich noch steigern während der Fahrt, nahm ich schnell eine IBU 400.
Damit lies es sich super aushalten und mehr als diese eine IBU habe ich auch am gesamten Tag nicht genommen.

Zu Hause angekommen habe ich es mir gemütlich gemacht und nach ca. 3-4 Std. setzten die Blutungen ein.
Die einzigen Nebenwirkungen die ich hatte, war Durchfall. Dieser höre aber umgehen nach dem Abgang wieder auf.

Der gesamte Blutungszeitraum war nicht schlimm. Es war wie bei meiner Periode, sogar weniger bis vergleichbar würde ich jetzt im Nachhinein sagen.

Beim dritten Mal auf Toilette (jedes Mal wenn ich sowieso zu Toilette musste) kam ein größeres Stück Blut raus und da sah man dann die Fruchthöhle (ca. 0,5 cm groß) mit Gewebestücken.
Ich blutete noch ca. 1-2 Std leicht beim Toilettengang und danach ging es schon über zu einer Schmierblutung.
Außer leichte Krämpfe habe ich dann nichts mehr gehabt.

Ihr Lieben,
es war wirklich nicht in einer Situation so schlimm, dass ich dachte, ich bräuchte Hilfe oder wäre nicht mehr Herr der Situation. Mein Freund kam nach der Arbeit und wir haben das super hinbekommen.
Die Situation an sich ist natürlich eine belastende und auch unschöne Situation.
Umso wichtiger fand ich es, dass ich mir/wir uns mit meiner/unserer Entscheidung zu 100% sicher war/en.

Außerdem denke ich, dass die psychische Verfassung sehr viel dazu beiträgt, wie viel Schmerz man erleidet.

Macht euch bitte nicht verrückt. Ich weiß, das sagt sich so einfach wenn man die Situation noch bevorstehen hat. Vertraut auf euch und euren Körper. Bleibt ruhig, probiert euch zu entspannen.
Es wird alles gut.

Herzlichst

Eingetragen am 21.10.2023 als Datensatz 118100
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 21.10.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 9,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort mit Brustempfindlichkeit, Unterleibschmerzen

Hallöchen Ihr Lieben, wenn Ihr auf diese Seite stoßt, gibt es nur einen Grund. Hierzu möchte ich jeder einzelne Vermitteln, dass ihr eure Gründe habt. Lasst euch nicht unterkriegen! Ich habe letzte Woche Dienstag einen SST gemacht, da meine Periode den zweiten Tag ausblieb. Ich hatte bereits...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hallöchen Ihr Lieben, wenn Ihr auf diese Seite stoßt, gibt es nur einen Grund. Hierzu möchte ich jeder einzelne Vermitteln, dass ihr eure Gründe habt. Lasst euch nicht unterkriegen!

Ich habe letzte Woche Dienstag einen SST gemacht, da meine Periode den zweiten Tag ausblieb. Ich hatte bereits vorher regelmäßig Kreislaufprobleme, was in dieser Extreme nicht üblich für mich war. Ich wusste aus verschiedenen Gründen sofort, das ich es nicht behalten möchte.

Ich habe am Mittwoch bei der AWO angerufen und einen Termin für den darauffolgenden Freitag erhalten. Natürlich war ich sehr nervös, kann jedoch bestätigen, dass der Termin wirklich nicht schlimm war. Das ganze hat auch nur 15min gedauert und hatte mein Beratungsschein.

Ich habe mit meinem Partner ausführlich über den Abbruch gesprochen und wir haben uns für den Medizinischen Abbruch entschieden, daher habe ich nach dem Termin bei der AWO, ein Termin bei einem Frauenarzt vereinbart, der den Medizinischen Abbruch durchführt. Zwischen dem Beratungstermin und den Termin zur Einnahme von Mifegyne, müssen mindestens vier Tage liegen. Da ich und mein Partner berufstätig sind und den zweiten Teil des Abbruchs zuhause machen wollten, fand der Termin zur Einnahme von Mifegyne am darauffolgenden Donnerstag um 09:00Uhr statt.

Ich habe in der Praxis zwei Formulare ausgefüllt, eine Urinprobe abgegeben und anschließend wurde ein vaginaler Ultraschall vorgenommen. Dieser ist notwendig um eine Eileiterschwangerschaft auszuschließen und die Schwangerschaftswoche zu bestimmen. Ich war gerade bei 5+1. Die Ärztin war wirklich sehr nett, hat mir alles erklärt und lies es mir frei, ob der Bildschirm beim Ultraschall eingeschaltet bleiben soll. Da ich den ganzen Prozess erleben wollte, habe ich es mir angesehen. Es muss jeder selbst entscheiden, wie er am besten damit umgehen kann und möchte. Es war eine kleine Blase mit einem Krümmelchen und natürlich noch kein Herzschlag zu sehen.

Ich kann wirklich jeder Frau raten, macht so schnell wie möglich einen Test und entscheidet euch schnell, um so weiter das Krümmelchen entwickelt ist, um so schwerer wird es.

Als wir mit der Untersuchung durch waren, habe ich die Tablette erhalten, diese musste ich vor Ort mit etwas Wasser einnehmen. Anschließend habe ich ein Tütchen für Zuhause erhalten, in diesem waren Schmerzmittel und Medikamente gegen Übelkeit und 6 Tabletten des Mittels Cytotec. In der App, die den Weg begleitet, haben wir eingestellt, dass es zwei Tage später am Samstag um 06:00Uhr weiter geht. Ich habe in der Praxis 400€ zahlen müssen und durfte gehen.

Die ersten Nebenwirkungen haben ich am Donnerstagabend bekommen, es waren Unterbauchschmerzen die ich nicht mit den Periodenschmerzen vergleichen würde, jedoch auch nicht schlimm waren. Am Freitag ging es mir psychisch sehr schlecht, war mir aber sicher, das es an den Hormonen und der ganzen Aufregung lag. In der Nacht von Freitag auf Samstag konnte ich natürlich kaum schlafen, das Frühstücken morgens um 05:00Uhr fiel mir wirklich unglaublich schwer, ist jedoch notwendig. Um 05:30Uhr habe ich eine IBU 800, eine Buscopan Plus und eine Volacur eingenommen und um 6Uhr dann zwei Cytotec vaginal eingeführt. Laut Ärztin sollte ich diese Oral einnehmen, wusste aber, dass ich das aufgrund der Aufregung und der Übelkeit nicht konnte. Um 08:40Uhr hatte ich noch keine Blutung, bin dann die ganze Zeit durch die Wohnung gelaufen und habe mich etwas bewegt und konnte um 08:50Uhr glücklicherweise die Blutung feststellen. Diese hatte sich dann in den nächsten zwei Stunden gesteigert.

Liebe Mädels, ich bin wirklich glücklich euch sagen zu können, dass es alles wirklich halb so wild war. Ich habe nicht einmal in meine Binde geblutet, es war immer alles sehr kontrolliert auf der Toilette und es kam immer etwas Gewebe mit raus. Ich kann aktuell nicht beurteilen ob die Fruchtblase dabei war. Es kam einmal etwas größeres raus und das werdet ihr auch spüren. Ich hab es natürlich nicht jedes Mal inspiziert. Ich hatte im Laufe des Tages immer wieder erträgliche Unterleibsschmerzen und heute immer noch leichte Blutungen und meine Brüste tun weh.

Ich kann mir viele Horrorgeschichten nicht erklären.

Ihr müsst vor dem ganzen Prozess keine Angst haben!

In knapp zwei Wochen habe ich einen Kontrolltermin und dann wird sich zeigen ob alles raus ist.

Ich habe für die ganze Zeit einen Krankenschein und habe nur mit den wenigsten Menschen über alles gesprochen.

Ich kann den Medikamentösen Abbruch nur empfehlen und wünschte ich hätte mich vorher nicht so verrückt gemacht.

Ich wünsche jeder einzelnen alles gute und viel Kraft.

Eingetragen am 10.09.2023 als Datensatz 117626
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 10.09.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 8,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Empfängnisverhütung

Starke Schmerzen. Stundenlang auf der Toilette sitzen. Resultat super

Mifegyne bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Starke Schmerzen. Stundenlang auf der Toilette sitzen. Resultat super

Eingetragen am 19.07.2023 als Datensatz 116922
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1933 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 19.07.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort

Ich bin nach drei Kindern ungewollt schwanger geworden und habe in SSW 6+2 einen Abbruch mit dem Medikament durchgeführt. Noch nie habe ich eine Bewertung geschrieben, aber da ich selbst vor der Einnahme viel gelesen und recherchiert habe, dabei leider auch auf viele Horror Storys gestoßen bin,...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich bin nach drei Kindern ungewollt schwanger geworden und habe in SSW 6+2 einen Abbruch mit dem Medikament durchgeführt.
Noch nie habe ich eine Bewertung geschrieben, aber da ich selbst vor der Einnahme viel gelesen und recherchiert habe, dabei leider auch auf viele Horror Storys gestoßen bin, hier ein kleiner Mutmach Bericht von meiner Seite.
Ich bleibe neutral, niemand weiß und kann nachvollziehen warum wir Frauen uns gegen eine Schwangerschaft entscheiden und es geht auch ganz klar niemanden etwas an.
Die erste Pille die dafür sorgt, dass die Versorgung der Schwangerschaft beendet wird, habe ich sehr gut vertagen, ich war lediglich extrem müde und schlapp. Am Tag nach der Einnahme haben bei mir bereits starke Blutungen eingesetzt, ohne Schmerzen. Diese haben den Abstoß der Frucht herbei geführt. ( ist selten der Fall )
Zwei Tage nach der Pille hab ich in der Praxis meiner Frauenärztin die Wehen auslösende Cyotec bekommen. Zwei Morgens mit einer Überwachung beim Arzt von 4 std. Bis auf minimales Ziehen im Unterleib kann ich nichts negatives berichten. Das einzige was ich als unangenehm empfunden habe, war das warten auf extreme Schmerzen von denen so viele berichteten. Bei mir war alles schmerzfrei, lediglich unangenehm. Ich habe mittags nochmal 2 Cytotec bekommen, und für zu Hause ebenfalls nochmal 2 die ich am Abend eingenommen habe.
Ich habe extrem starke Blutungen gehabt, aber alles so wie es auch sein soll damit der Körper alles an Blut und Gewebe abstößt.
Anhand meiner Erfahrung kann ich die Pille empfehlen, ich gehöre zu den Frauen die zum Glück keine Schmerzen erleiden mussten und nach 8 Tagen haben sich die Blutungen fast komplett eingestellt und die Kontrolle hat gezeigt dass der Abbruch abgeschlossen war.

Eingetragen am 06.02.2023 als Datensatz 114618
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 06.02.2023
mehr
⌀ Durchschnitt 8,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Empfängnisverhütung

Hallo , ich bin ungewollt schwanger geworden. Und habe mit medikamentös abgetrieben in der 5/6 ssw. Ich habe dies bzgl aber eine Frage vielleicht kann mir wer weiter helfen. Ich habe am Samstag beim Frauenarzt (ja der Arzt hat auch samstags auf) die erste Tablette mifengyne 600 genommen Ich...

Mifegyne bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneEmpfängnisverhütung-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hallo , ich bin ungewollt schwanger geworden. Und habe mit medikamentös abgetrieben in der 5/6 ssw.
Ich habe dies bzgl aber eine Frage vielleicht kann mir wer weiter helfen. Ich habe am Samstag beim Frauenarzt (ja der Arzt hat auch samstags auf) die erste Tablette mifengyne 600 genommen Ich musste nur eine nehmen. An dem Tag selbst passierte nichts aber an dem Sonntag früh bekam ich plötzlich Schmerzen und starke Blutungen und es gingen auch klumpen ab kann es sein das es die Fruchthöhle schon war? Das auch bei der 1 tbl alles abging? Den Montag bekam ich die 2 tablette zum einnehmen auch nur eine tbl. Nach 2 Std bekam ich Bauch Krämpfe und ich fing an zu bluten. Es kam kurz viel Blut und es fühlte sich wieder wie kleiner klumpen oder evtl rest gewebe an aber wirklich wenig danach hatte zwar noch Bauchweh und es blutet aber sie sind nicht stark. Kann es sein das es das war? Hab nächste Woche meinen Kontrolltermin. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Von bösen Kommentaren möchte ich bitte nichts hören, da wir verhütet hatten (Kondom gerissen) und trotz der Pille danach schwanger geworden bin.

Und ich muss sagen ich habe wenn es wirklich alles war, die tbl gut vertragen auch wenn übelkeit da war. Und jetzt wo alles vorbei ist heiss hunger habe.

LG

Eingetragen am 17.10.2022 als Datensatz 112972
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 17.10.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 9,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch mit Bauchschmerzen, Blutungen, Regelschmerzen, Übelkeit, Schmerzen

Ich hatte meinen Abbruch in der 5. Ssw. Beide Tabletteneinnahmen in der Praxis. In den Tagen nach der 1. Tablette etwas Übelkeit und Bauchschmerzen. Hormonell hat es auch reingehauen, wobei ich auch ziemlich hormonell mitgenommen war von der Schwangerschaft und ich mir nicht sicher bin, ob das...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch3 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich hatte meinen Abbruch in der 5. Ssw. Beide Tabletteneinnahmen in der Praxis.

In den Tagen nach der 1. Tablette etwas Übelkeit und Bauchschmerzen. Hormonell hat es auch reingehauen, wobei ich auch ziemlich hormonell mitgenommen war von der Schwangerschaft und ich mir nicht sicher bin, ob das wirklich von der 1. Tablette kam.

2. Tablette 2 Tage später in der Praxis. Die Schmerzen kamen erst richtig zum Vorschein als 3h später der Abgang von statten ging. Ich hatte vor der Einnahme schon Schmerztabletten genommen und hatte mich geärgert, dass da schon die Wirkung nachgelassen hatte. Die Schmerzen waren anders und etwas stärker als Regelschmerzen, aber aushaltbar. Mit dem Einsetzen der Blutung und damit auch der Schmerzen bin ich mit dem Taxi heim und ich kann auch nur empfehlen dann so schnell wie möglich heim zu kommen. Nach der Ankunft Zuhause und 20min auf Klo war auch schon das ganze vorbei. Ich habe nichts erkennen können im Blut. Danach hatte ich noch ca. 14 Tage Blutungen. Die stärksten Blutungen waren vergleichbar mit einer starken Periode. Da ich aber so lange geblutet habe, vermuten ich und meine Ärztin, dass ich irgendwann Eisenmangel entwickelt habe, da ich sehr müde war. Mit Eisensaft war das aber auch schon geregelt.

Ich hatte mich vorher auch verrückt gemacht wegen der Nebenwirkungen und am Ende ging alles fix und mit vergleichbar wenig Nebenwirkungen. Mir ging es dann schnell wesentlich besser als vorher ohne die nervige Schwangerschaftsübelkeit. Ich denke im Vergleich zum operativen Abbruch gibt es im best case wahrscheinlich immer mehr Nebenwirkungen, einfach weil Schmerzen nicht ausbleiben. Da man sich aber die worst case Nebenwirkungen eines operativen Abbruchs spart, hat sich für mich der medikamentöse Abbruch auf jeden Fall gelohnt. Ich hatte den ganzen Prozess über Menschen, die mich begleitet haben. Alleine stelle ich es mir schwerer vor.

Ich wünsche allen Frauen, die das durchmachen müssen, viel Kraft!

Eingetragen am 14.10.2022 als Datensatz 112931
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 14.10.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort

Weil ich selbst noch vor ein paar Tagen panisch auf dieser Seite nach Erfahrungsberichten suchte, hier meine Erfahrung mit Mifegyne und Cytotec zum Schwangerschaftsabbruch. Ich bin Angstpatientin und habe mir im vorhinein jegliche Horrorszenarien ausgemalt. Am Donnerstag nahm ich eine Mifegyne...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Weil ich selbst noch vor ein paar Tagen panisch auf dieser Seite nach Erfahrungsberichten suchte, hier meine Erfahrung mit Mifegyne und Cytotec zum Schwangerschaftsabbruch.
Ich bin Angstpatientin und habe mir im vorhinein jegliche Horrorszenarien ausgemalt.
Am Donnerstag nahm ich eine Mifegyne Tablette bei der FA ein. Schon hier hatte ich panische Angst vor Nebenwirkungen. Diese blieben allerdings aus. Ich habe lediglich leichte Unterleibsschmerzen (wie während der Periode bekommen).
Nach zwei Tagen nahm ich die zwei Cytotec Tabletten - wieder mit extremer Angst vor starken Nebenwirkungen etc.. auch hier, keinerlei Nebenwirkungen. Ich habe etwa 15 min vor Einnahme eine 800er IBU genommen und somit nur gemerkt das etwas passiert, jedoch keine schmerzen gehabt. Nach 1 Std. Begannen die Blutungen, welche zwar stärker als während einer Periode waren, aber nicht ansatzweise so schlimm wie ich es mir vorgestellt hatte. Nach c.a. 3 Stunden ging der Fruchtsack ohne schmerzen ab und ich war einfach nur erleichtert. Gegen nachmittag (als die wirkung der IBU nachließ) hatte ich noch krämpfe, die etwas stärker als normal waren, aber vollkommen auszuhalten.
Am Tag darauf, nur noch leichte Blutung und minimale schmerzen. Ach und ich war die ganze Zeit über sehr müde, aber das war's.
Ich hoffe ich konnte der ein oder anderen hiermit etwas Hoffnung machen. Klar ist jede Empfindung/Erfahrung individuell, jedoch dachte ich auch es wird der Horror und am Ende war es für mich nicht wirklich schlimm.

Eingetragen am 02.10.2022 als Datensatz 112805
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 02.10.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 7,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Kreislaufstörungenprobleme

Hab halt Kreislaufprobleme, kommen entweder vom Medikament oder von der Blutung

Mifegyne bei Kreislaufstörungenprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneKreislaufstörungenprobleme1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hab halt Kreislaufprobleme, kommen entweder vom Medikament oder von der Blutung

Eingetragen am 16.09.2022 als Datensatz 112617
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:2004 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 16.09.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 9,6 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort

C

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

C

Eingetragen am 09.09.2022 als Datensatz 112507
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 09.09.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 6,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort

Sehr schwere Kreislaufabfälle Blutungen im Schwall

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Sehr schwere Kreislaufabfälle
Blutungen im Schwall

Eingetragen am 27.08.2022 als Datensatz 112331
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 27.08.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 8,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Kreislaufstörungen, Schwangerschaftsabbruch - Sehprobleme mit Kreislaufbeschwerden, starke Blutungen aus der Gebärmutter, Blutungen, Fehlgeburt, Müdigkeit, Übelkeit, Schmierblutungen

Ich habe bereits drei Kinder spontan geboren. Die ersten Monate der Schwangerschaften waren immer von Kreislaufproblemen extreme Übelkeit, schlaf Probleme begleitet. Da ich aufgrund von zwei Fehlgeburten nach meinen ersten Kind bereits zweimal eine Curretage hinter mir habe, wollte ich auf jeden...

Mifegyne bei Kreislaufstörungen, Schwangerschaftsabbruch - Sehprobleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneKreislaufstörungen, Schwangerschaftsabbruch - Sehprobleme1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe bereits drei Kinder spontan geboren. Die ersten Monate der Schwangerschaften waren immer von Kreislaufproblemen extreme Übelkeit, schlaf Probleme begleitet.
Da ich aufgrund von zwei Fehlgeburten nach meinen ersten Kind bereits zweimal eine Curretage hinter mir habe, wollte ich auf jeden Fall eine weitere vermeiden.
Mifegyn hab ich am Samstag eingenommen, ca. Eine halbe Stunde nach der Einnahme hatte ich Sehprobleme und einen labilen Kreislauf, Sonntag Kam es zu Schmierblutungen.
Montag morgen hab ich mir die Cytotec Tabletten vaginal eingeführt, danach eine unglaubliche Müdigkeit verspürt und geschlafen. Nach ca. Zweieinhalb Stunden wurde ich von einem Druckgefühl und Blutungen überrascht. Zuerst viel Gerinnsel/Gewebe, Blutungen waren bis dahin leichter als bei Mens.
Gegen 11 Uhr verspürte ich einen Druck als müsse ich ein Geschäft erledigen bzw ähnlich wie bei Geburt.
Auf der Toilette merkte ich wie der Fruchtsaft abging. Es hieß ich würde es nicht spüren oder sehen, dem war aber nicht so. Es fühlte sich an als hätte es einen fünf centimeter Durchmesser gehabt. Das hat mich erstmal in einen Schockzustand versetzt.
Danach waren die Blutungen erstmal richtig heftig und mein Kreislauf immer mehr im Keller.
Hab versucht viel zu trinken, bisschen zu essen und mir ein Eisenpräparat eingenommen.
Danach kam noch ganz viel an Gerinnsel oder Gewebe raus. Erst gegen 19 Uhr wurde die Blutung um einiges weniger.
Ich kann nur sagen, ich hoffe das ich nie wieder in diese Situation komme. Selbst wenn die Situation noch so aussichtslos mit einem weiteren Kind erscheint, ich würde es vermutlich nie wieder machen.
Man ist als Frau damit allein. Man spürt erst wofür man sich entschieden hat wenn man in dem Austreibungsprozess steckt und merkt was da so raus kommt. Es kann echt hart sein, selbst wenn man noch so gut auf seinen Körper hört und ihn versteht kann es seelisch richtig fertig machen erstmal.
Dennoch würde muss ich sagen das die medikamentöse Art eine Art war, in der ich wenigstens alles mitbekommen habe, ich würde es nicht nochmal anders haben wollen als bei vollem Bewusstsein zu verstehen was da gerade mit mir, mit meinem Körper passiert und welche Entscheidung ich getroffen habe

Eingetragen am 22.07.2022 als Datensatz 111820
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 22.07.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 9,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort

Ich habe in der 8. SSW den Abbruch mit mifegyne/cytotec durchgeführt. Am Montag morgen um 9 nahm ich 600mg mifegyne, ab diesem Tag passierte nichts nennenswertes außer etwas latenter Übelkeit. Am Dienstag morgen so gegen 8 bekam ich eine Schmierblutung die sich bis zum Mittag stetig steigerte...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort3 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe in der 8. SSW den Abbruch mit mifegyne/cytotec durchgeführt.
Am Montag morgen um 9 nahm ich 600mg mifegyne, ab diesem Tag passierte nichts nennenswertes außer etwas latenter Übelkeit. Am Dienstag morgen so gegen 8 bekam ich eine Schmierblutung die sich bis zum Mittag stetig steigerte und dann schwallartig Gewebe abging. Dies passierte bis zum Abend 3 Mal (ganz ohne cytotec). Schmerzen hatte ich dabei nur ganz leichte, wie wenn man seine Periode bekommt. Allerdings war mir den ganzen Tag wirklich sehr stark übel und schwindlig. Die Nacht verlief problemlos, auch kaum noch Blutung. Am Mittwoch morgen musste ich in die Frauenarzt Praxis und bekam dort 400 Microgramm cytotec, nach etwa einer Stunde hatte ich Blähungen und Oberbauchschmerzen. Ich musste zur Toilette mit Stuhlgang und erneutem Gewebeabgang. Die Schmerzen waren sehr gut zu ertragen, etwa wie bei einer etwas stärkeren Periode, die Übelkeit war nach dem Toilettengang weg. Du blieb es auch bis ich mittags die Praxis verlassen konnte. Im Ultraschall war keine Frucht mehr erkennbar. Am Abend hatte ich noch etwas Durchfall und Magenkrämpfe, was aber kein großes Problem war.

Alles in allem verlief der Abbruch sehr gut, besser als ich je gedacht hätte

Eingetragen am 13.07.2022 als Datensatz 111706
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 13.07.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 9,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort mit keine Nebenwirkungen

Also nachdem ich und mein Partner uns gegen die ungeplante Schwangerschaft entschieden, hatte ich zunächst einen Termin bei der Schwangerschaftskonfliktberatung. Die Dame war sehr nett und empathisch und es war in keiner Weise unangenehm. Außerdem klärte sie mich bereits über den medikamentösen...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort3 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Also nachdem ich und mein Partner uns gegen die ungeplante Schwangerschaft entschieden, hatte ich zunächst einen Termin bei der Schwangerschaftskonfliktberatung. Die Dame war sehr nett und empathisch und es war in keiner Weise unangenehm. Außerdem klärte sie mich bereits über den medikamentösen Abbruch auf. Als der Termin zum Abbruch 3 Tage später dann auch feststand, las ich hier auf dieser Seite verschiedene Erfahrungsberichte und mich packte die nackte Angst vor dem, was da kommen wird. Ich erwartete höllische Schmerzen, Sturzblutungen, Ohnmacht, Not-OP etc.
Also meine Erfahrung war diese: am 1. Termin wurde ein Ultraschall gemacht, auf dem die Fruchtblase zu sehen war. Ich war in SSW 5+2. Der Arzt war sehr nett und überhaupt nicht wertend und nahm mir durch seine beruhigende Art die Aufregung etwas. Ich nahm unter Aufsicht die Mifegyne ein und bekam für zu Hause 2 Progesteron- Tabletten mit.
Von der Mifegyne merkte ich überhaupt nichts! Über den gesamten Tag ging es mir gut und hatte keine Nebenwirkungen. Am nächsten Tag merkte ich, dass sich etwas in meinem Unterleib tat. Es war wie das Gefühl, meine Periode zu bekommen. Am Nachmittag setzte auch bereits eine Blutung ein, die mit meiner Periode vergleichbar war. Es kamen auch schon kleine Gewebestücke mit raus. Aber ich hatte keine Schmerzen, mir ging es gut. Am 3. Tag hatte ich nach den gelesenen Erfahrungsberichten die größte Angst. Ich frühstückte eine Kleinigkeit, nahm danach die 2 Tabletten ein und wartete auf das Schlimmste. Nach ca. 3 Stunden merkte ich ein Ziehen im Unterleib. Ich nahm sofort eine Buscopan und 600mg IBU ein, wie es der Arzt mir empfohlen hatte. Das Ziehen wurde noch etwas stärker, aber durch die Medikamente war alles gut auszuhalten. Ich habe mich dann noch einmal ins Bett gelegt und bin sogar eingeschlafen. Nach ca. 5 Stunden war alles vorbei, sogar die Blutung war nur noch sehr schwach vorhanden. Ich hatte schon Angst, dass es nicht funktioniert hat, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass das schon alles gewesen sein soll. Für den Rest des Tages hatte ich keine Schmerzen, kaum Blutung, keine Nebenwirkungen.
Als ich am nächsten Morgen aufstand und auf die Toilette ging, ging das Fruchtbläschen ab. Weiterhin keine Schmerzen, nur wieder etwas vermehrte Blutung wie bei der Periode. Ich hatte es erfolgreich überstanden.
Ich hoffe, dass ich mit meinem Bericht jeder Betroffenen etwas die Angst nehmen kann. Natürlich reagiert jede Frau anders auf den medikamentösen Abort und es gibt Risiken, aber ich habe das Gefühl, dass meistens diejenigen Frauen ihre Erfahrung schreiben, die etwas Schlimmes dabei erlebt haben. Es kann aber auch ziemlich problemlos laufen, so wie es bei mir der Fall war. Ich glaube, keine Frau sucht sich eine solche Situation freiwillig aus und macht sich eh bereits genug Stress. Versucht, Euch nicht auch noch mit Horrorgeschichten zusätzlich fertig zu machen. Ich wünsche allen Betroffenen alles erdenklich Gute!

Eingetragen am 14.06.2022 als Datensatz 111290
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 14.06.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 8,6 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Empfängnisverhütung mit Schmerzen

Bei mir hat die Mifegyne wunderbar geklappt. Langweilig ist, dass man derart lange auf den Auswurf des Embryos warten muss. Zudem hatte ich stärkere Schmerzen und es wurde mir etwas übel, allerdings ohne erbrechen zu müssen. Würde ich wieder schwanger, nähme ich wieder die Mifegyne und würde mich...

Mifegyne bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneEmpfängnisverhütung1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Bei mir hat die Mifegyne wunderbar geklappt. Langweilig ist, dass man derart lange auf den Auswurf des Embryos warten muss. Zudem hatte ich stärkere Schmerzen und es wurde mir etwas übel, allerdings ohne erbrechen zu müssen. Würde ich wieder schwanger, nähme ich wieder die Mifegyne und würde mich nicht saugen lassen.

Eingetragen am 29.04.2022 als Datensatz 110591
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 29.04.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 8,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort mit Schwindel, Übelkeitsgefühl

Samstag morgen 10 Uhr genommen, Sonntag morgens erste leichte Blutung, Montagmorgen extrem starke Blutung, stärker als Periode und stärker als wir nach der Geburt... Und noch keine zweite Tablette genommen.

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Samstag morgen 10 Uhr genommen,
Sonntag morgens erste leichte Blutung, Montagmorgen extrem starke Blutung, stärker als Periode und stärker als wir nach der Geburt... Und noch keine zweite Tablette genommen.

Eingetragen am 25.04.2022 als Datensatz 110521
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 25.04.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 9,6 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort mit Schmerz

Also, ich möchte hier allen Frauen Mut machen, die sich zu dieser Methode entschieden haben. Aus welchem Grund auch immer. Bitte liebe Frauen, glaubt nicht den Beiträgen von Google, dass ist alles völlig übertrieben. Gut, dass jede Frau ein anderes Schmerzempfinden hat, mag sein. Aber ich war am...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort2 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Also, ich möchte hier allen Frauen Mut machen, die sich zu dieser Methode entschieden haben. Aus welchem Grund auch immer. Bitte liebe Frauen, glaubt nicht den Beiträgen von Google, dass ist alles völlig übertrieben. Gut, dass jede Frau ein anderes Schmerzempfinden hat, mag sein. Aber ich war am Dienstag in der Klinik, habe die ersten 3 Tabletten genommen und bin wieder allein mit dem Auto nach Haus gefahren. Außer das ich ein flaues Gefühl im Magen hatte, hatte ich weder Schmerz noch Blutungen. Ich hatte wirklich nichts gespürt. Dann gab die Ärztin mit eine weitere Tablette mit, die ich dann am Donnerstag um 10 Uhr zu Hause nehmen sollte mit einer IBO 600. gesagt und getan. Vorher habe ich noch ordentlich gefrühstückt und viel Wasser getrunken. Nach ca 1 Std ( ca.11 Uhr) fing es dann an mit normalen Regelschmerzen und Blutung. Mir war flau im Magen aber sonst ging es mir gut. Nach ein paar Std ( 13:30 Uhr) hatte ich ein Gefühl, dass man Beschrieben könnte als würde man sein OB wechseln. Es machte flutsch und es war raus. Nach nochmaligen 30 min dann das zweite Mal. Also liebe Frauen, lasst euch nicht verrückt machen von den ganzen komischen Rezessionen es war lange nicht der Fall, wie dort Beschrieben. Ich hoffe, ich komme nie wieder in diese Situation, aber wenn, dann würde ich mich immer wieder für diese Methode entscheiden. Alles Gute euch!

Eingetragen am 21.04.2022 als Datensatz 110455
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 21.04.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 8,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort mit Übelkeit, Bauchschmerzen, Krämpfe, Blutungen

Hey meine Lieben, Ich bin leider ungewollt schwanger geworden. Habe es aber zum Glück in der 4. Woche schon feststellen lassen. In der 5. Woche war es dann soweit. Ich habe montags die erste Tablette genommen und mittwochs die zweiten. Nach der Myfigene wurde mir übel aber mehr spürte ich...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hey meine Lieben,

Ich bin leider ungewollt schwanger geworden. Habe es aber zum Glück in der 4. Woche schon feststellen lassen. In der 5. Woche war es dann soweit. Ich habe montags die erste Tablette genommen und mittwochs die zweiten. Nach der Myfigene wurde mir übel aber mehr spürte ich nicht. Dienstag abends hatte ich dann den ersten Gewebeabgang. Mädels... das ist nichts schlimmes.... das ist ein Klumpen Blut.
Mittwochs wurde es dann schlimmer. Nach 3 Stunden ging es los mit Schmerzen. Ähnelt Durchfallkrämpfen. Alles spannt, alles zieht. Denkt daran in der Zeit daran viel zu trinken. Bei mir ging dann eine leichte Blutung los. Die Krämpfe ließen nach 3 Stunden nach.
Ich hatte dann ca. 5 Tage Bauchschmerzen mit leichten Blutungen. Langes Sitzen vermeiden! Das tut im Bauch weh.
Alles in allem war es eine schmerzhafte Erfahrung.

Eingetragen am 15.04.2022 als Datensatz 110353
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Sonja
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 15.04.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 6,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch mit Unterleibsschmerzen, Blutdruckerhöhung

Als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, befand ich mich schon in der 6+SSW. Ich wollte das Kind nicht,so wie alle anderen auch hier, da es einfach nicht der richtige Zeitpunkt für mich war. Ich wurde von meinem Frauenarzt zu ProFamilia weitergeleitet, die mich 3 Tage nach meinem Anruf über...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, befand ich mich schon in der 6+SSW. Ich wollte das Kind nicht,so wie alle anderen auch hier, da es einfach nicht der richtige Zeitpunkt für mich war. Ich wurde von meinem Frauenarzt zu ProFamilia weitergeleitet, die mich 3 Tage nach meinem Anruf über die Ärzte informierte. Kurz und knapp: ich habe nun genau vor einer Woche Montag, die erste Tablette beim Frauenarzt eingenommen, hatte eine kurze Übelkeit mehr nicht und 2 Tage daraufhin, habe ich um 10 Uhr die 2 Tabletten Cytotec eingenommen. Es dauerte bei mir knappe 3 Stunden bis die Schmerzen anfingen und weitere 2 Stunden bis es auf der Toilette richtig „flopp“ machte. Blut floss reichlich, aber sehr schlimm fand ich es nicht. Bei mir ging das schlimme Übel Freitag Nachts los, hatte ein starkes Ziehen im unterbleib , wovon ich dachte , dass es dazu gehören muss , da eine Abtreibung nicht ganz einfach verlaufen kann und jeder Körper anders reagiert. Nun ja, 2 Tage vergingen daraufhin mit 1200er Ibuprofen, die Schmerzen nahm ich nicht mehr wahr, bis gestern am Sonntag Nachmittag, wo ich das Schmerzmittel ausklingen lassen habe, um zu erfahren , wie stark die Schmerzen noch sind. Es waren höllische Schmerzen, solche wie ich sie noch nie erlebt habe. Im Bett total verheult und in Embryostellung darauf gehofft, dass sie mit der Einnahme von Ibu weggehen aber es half nichts. Meine Mutter packte mich und fuhr mich ins Krankenhaus. Ich, total weggetreten, mein Blutdruck bei 186, verkrampft kurz vor Ohnmacht bekam sofort in der Notaufnahme Schmerzmittel in die Venen. selbst da dauerte es eine halbe Ewigkeit bis die Schmerzen allmählich abklingen. Frauenärztin wurde kontaktiert, Gott sei dank kam sie sofort ins Krankenhaus. In der Gynäkologie, wurde ich kontrolliert und man stellte fest, dass noch dickes Restgewebe vermutlich die Plazenta, die natürlich nicht ausgereift ist in der 8SSW, sich kurz vor dem Muttermund befindet , aber nicht austreten kann ,da sie wie ein Klumpen drin saß. Diese Schmerzen,die ich erlitt, waren einfach Wehenartig, so die Ärztin. Ca. 40 Minuten später wurde ich Notoperiert. Es musst leider ausgeschabt werden, weil die Schmerzen so stark waren, dass ich vermutlich die Nacht kollabiert wäre. Heute- Montag, geht es mir wesentlich besser. Ich danke dem Team in der Klinik, alle super kompetent und freundlich zugleich. Aber, nie wieder würde ich die medikamentöse Abtreibung auswählen, nach all dem was ich durchmachen musste. Eventuell, wäre sie bis zur 6 Wochen noch erträglich, alles was drüber ist , ist in meinen Augen nur noch reine Qual. Hätte ich von Anfang an , die operative Methode gewählt, hätte ich nicht solche Probleme und gleichzieht ein Trauma erlitten müssen.

Eingetragen am 11.04.2022 als Datensatz 110313
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 11.04.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 8,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Empfängnisverhütung mit Krämpfe der Gebärmutter, Übelkeit

Hat toll geklappt Embryo fiel in die Toilette. Verursacht ziemlich starke Krämpfe und etwas Übelkeit. Da muss man halt durch, wenn man chemisch abtreibt.

Mifegyne bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneEmpfängnisverhütung1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hat toll geklappt Embryo fiel in die Toilette. Verursacht ziemlich starke Krämpfe und etwas Übelkeit. Da muss man halt durch, wenn man chemisch abtreibt.

Eingetragen am 10.04.2022 als Datensatz 110280
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 10.04.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 9,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort mit Durchfall, Schmerzen (Menstruation)

Wenn mir jemand noch vor ein paar Monaten gesagt hätte, dass ich einen medikamentösen Schwangerschaftsabbruch haben werde, ich hätte nur unverständlich den Kopf geschüttelt. Auf Grund einer Infektion war ich gezwungen mir die Spirale entfernen zu lassen. Hormone sollten ärztlicher Seits auch...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort2 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Wenn mir jemand noch vor ein paar Monaten gesagt hätte, dass ich einen medikamentösen Schwangerschaftsabbruch haben werde, ich hätte nur unverständlich den Kopf geschüttelt.
Auf Grund einer Infektion war ich gezwungen mir die Spirale entfernen zu lassen.

Hormone sollten ärztlicher Seits auch erstmal nicht sein,daher verhüteten wir mit Diaphragma und Spermizid Gel. Auch auf die "gefährlichen" Tage habe ich akribisch geachtet.

Es hat nicht funktioniert, offenbar!!! ansonsten hätte ich keinen Grund hier zu schreiben.

Ich merkte es eigentlich noch in der gleichen Woche.
Brüste spannen und ziehen im Unterbauch.
Ich habe nach 2 Wochen einen SST gemacht und er war sofort positiv.
Es war sofort für mich klar das ich kein Kind mehr möchte (meine Kinder sind beide 21 Jahre alt)
Google hat mir sowohl geholfen,was die Informationsbeschaffung angeht,als auch geschadet , was die Horror Geschichten angeht.

Innerhalb von 1 1/2 Wochen waren alle vorgeschriebenen Rechtlichen Dinge und auch Termine beim Gyn erledigt.
Der Termin stand.
Am Montag dann 7:30 Uhr in der Praxis die erste Tablette Mifegyne bekommen und sofort ohne zu zögern geschluckt.
Ich war nach 5 Minuten wieder raus.
24h Stunden danach begannen leichte Blutungen und weiter leichtes ziehen im Unterbauch.
Mittwoch früh 7:30 Uhr dann 1 Tablette Cytotec oral und 2 Tbl.Vaginal eingeführt bekommen inkl einem Tampon ,damit die Tbl. An OrtundStellebleiben.

Ich hatte ein extra Aufenthaltsraum, sehr schön und angenehm.
War allerdings auf alle Eventualitäten vorbereitet, da ich Horrorstorys zu Hauf gelesen hatte.
Ich hatte auch direkt gleich eine Wärmflasche auf dem Bauch und wartete nun auf die Dinge die da kommen sollten. Nach 1 1/2 Stunden musste ich zur Toilette .
Tampons raus und es kam ein bisschen mehr Blut hinterher,aber nicht mehr als vei einer starken Regelblutung.
Und da sah ich es dann ca 1-2cm kleine Blase.
Ich wusste sofort es ist vorbei.
Ich sollte danach sofort nochmal zur Ärztin rein,zur Kontrolle.
Sie schaute ca. 5 Sek und sagte:"alles erledigt,die Schwangerschaft ist beendet,sie können nach Hause "

Ich war geschockt.
Es kam keine große Blutung mehr,Schmerzen waren da,aber mit Buscopan plus und Ibuprofen im Rahmen.
Ich bin dann nach Hause.
(Das Einzige was unangenehm war,ich bekam Durchfall, aber das ist eigentlich nicht nennenswert.)
Auch da keine nennenswerte Blutung.
Am nächsten Tag waren die Schmerzen vollständig verschwunden und auch die Brüste taten nicht mehr weh.
Die "kleine " Blutung hörte nach 5 Tagen auf und zur Gyn Kontrolle nach 14 Tagen war alles so wie es sein sollte.

An all die Frauen,die genau wie ich die Horrorgeschichten vorher lesen, jeder Körper ist anders,jeder empfindet Schmerzen anders.
Ich hab es nie bereuht und bin froh das ich die Möglichkeit hatte mich dazu zu entscheiden.

Eingetragen am 07.04.2022 als Datensatz 110232
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 07.04.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 8,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch mit Übelkeit

Neutral und ehrlich : Ich war SSW9 schon , erste Tablette - keine Symptome alles wie immer Zweiter Tag ( vaginal Zäpfchen ) Circa 20min - beginnende Kontraktionen In den ersten 40 min dann großer Abgang ( war absolut nichts zu erkennen ) Krämpfe steigerten sich etwas für circa 3-4h danach...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch2 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Neutral und ehrlich :
Ich war SSW9 schon , erste Tablette - keine Symptome alles wie immer
Zweiter Tag ( vaginal Zäpfchen )
Circa 20min - beginnende Kontraktionen
In den ersten 40 min dann großer Abgang ( war absolut nichts zu erkennen )
Krämpfe steigerten sich etwas für circa 3-4h danach war es okay . Blutungen hatte ich keine starken im Gegenteil , jedoch starke Übelkeit für circa 2 Tage und Abgeschlagenheit. Zwickt immernoch etwas (7tage nun her ) und leichte sehr leichte Schmier Blutungen.

Eingetragen am 04.04.2022 als Datensatz 110203
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 04.04.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 7,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Empfängnisverhütung mit Kopfschmerzen, starke Blutungen aus der Gebärmutter, Übelkeitsgefühl, starke Schmerzen im Bauch

Die Abtreibung war erfolgreich und ich bin glücklich, nicht mehr schwanger zu sein.

Mifegyne bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneEmpfängnisverhütung1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Die Abtreibung war erfolgreich und ich bin glücklich, nicht mehr schwanger zu sein.

Eingetragen am 29.03.2022 als Datensatz 110088
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 29.03.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 7,8 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Extrem starke Blutung nach 1 Woche

Am ersten Tag kam auf einmal eine starke Blutung nach ca 3-4 Std. Von Tag zu Tag wurde es weniger, aber nach 1 Woche hatte ich noch viel stärkere Blutung als am ersten Tag.Ich war auf der Arbeit und alles lief bis zu meinen Knien runter und durch mein oberteil. Das geht jetzt schon seit 3 Tagen...

Mifegyne bei Extrem starke Blutung nach 1 Woche

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneExtrem starke Blutung nach 1 Woche-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Am ersten Tag kam auf einmal eine starke Blutung nach ca 3-4 Std.
Von Tag zu Tag wurde es weniger, aber nach 1 Woche hatte ich noch viel stärkere Blutung als am ersten Tag.Ich war auf der Arbeit und alles lief bis zu meinen Knien runter und durch mein oberteil. Das geht jetzt schon seit 3 Tagen so, das auch fette Klumpen rausfallen.
Habe sehr stark an Eisen gelitten und Kreislauf Schwankungen. Am besten ist die normale Abtreibung wenn überhaupt.

Eingetragen am 27.03.2022 als Datensatz 110064
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 27.03.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 7,8 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Extrem starke Blutung nach 1 Woche mit Kreislaufprobleme, Sehr starke Blutungen

Am ersten Tag kam auf einmal eine starke Blutung nach ca 3-4 Std. Von Tag zu Tag wurde es weniger, aber nach 1 Woche hatte ich noch viel stärkere Blutung als am ersten Tag.Ich war auf der Arbeit und alles lief bis zu meinen Knien runter und durch mein oberteil. Das geht jetzt schon seit 3 Tagen...

Mifegyne bei Extrem starke Blutung nach 1 Woche

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneExtrem starke Blutung nach 1 Woche-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Am ersten Tag kam auf einmal eine starke Blutung nach ca 3-4 Std.
Von Tag zu Tag wurde es weniger, aber nach 1 Woche hatte ich noch viel stärkere Blutung als am ersten Tag.Ich war auf der Arbeit und alles lief bis zu meinen Knien runter und durch mein oberteil. Das geht jetzt schon seit 3 Tagen so, das auch fette Klumpen rausfallen.
Habe sehr stark an Eisen gelitten und Kreislauf Schwankungen. Am besten ist die normale Abtreibung wenn überhaupt.

Eingetragen am 27.03.2022 als Datensatz 110063
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 27.03.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 9,6 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch

ich war schon ziemlich weit in meiner Schwangerschaft (8+5), - hatte auch relativ spät davon erfahren - und habe intensiv darüber nachgedacht ob, und wenn ja, wie ich es machen soll... für mich stand dann relativ schnell fest, dass ich einen medikamentösen Abbruch bevorzuge, einfach aus dem...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

ich war schon ziemlich weit in meiner Schwangerschaft (8+5), - hatte auch relativ spät davon erfahren - und habe intensiv darüber nachgedacht ob, und wenn ja, wie ich es machen soll... für mich stand dann relativ schnell fest, dass ich einen medikamentösen Abbruch bevorzuge, einfach aus dem Grund, weil ich mich verabschieden wollte und das alles bewusst und zuhause in meinen eigenen 4 Wänden miterleben wollte - mit allem anderen wäre ich nicht ganz so gut klargekommen. zum Glück fand ich nach langer Suche noch eine Ärztin, die bereit war, mir meinen "Wunsch" zu erfüllen, denn alle anderen Praxen wollten es bei mir nicht mehr medikamentös machen.

ich kam an, 18.03.22, 16 Uhr. gab all meine Dokumente ab, und dann ging es los. Erst wurde mein Blutdruck gemessen und mein Urin untersucht. Als das alles in Ordnung war, kam die letzte Ultraschall-Untersuchung. Die Ärztin sagte, ich bin am allerletzten Tag des Limits gekommen. wäre ich 8+6 und nicht 8+5, hätten wir das nicht mehr medikamentös durchführen können. Die Ärztin war so lieb und hat mich in meiner Entscheidung zwar null beeinflusst aber dennoch mit ihrer Art bestärkt, dass ich schon wisse was ich tue und dass es der richtige Weg für mich ist, da ich schließlich lange darüber nachgedacht hatte. Dann sagte sie noch einen Satz: es wird hart für Sie. ich empfehle Ihnen eine Schmerztherapie. daraus wurde quasi eine Art "Vorgespräch".

ich weiß, diese Worte waren nicht schlecht gemeint, und ich bin unendlich dankbar dass das keine Ärztin war die mich wie eine Jobcenter-Nummer behandelt hat, und/oder alles schöngeredet hat. aber dennoch versetzten mich ihre Worte teilweise in eine riesen Panik, es war schließlich fast die 9. Woche, wird es weh tun? überlebe ich das? ich bin alleinerziehend und hab zuhause noch ein Kind um das ich mich kümmern muss, werd ich dazu in der Lage sein??? dennoch, wollte ich es trotzdem genau SO durchziehen.
dann kam das etwas längere Gespräch. mittendrin holte sie zwei Tabletten raus: Mifegyne. Sie legte die verpackten Medikamente vor mir auf den Tisch, stellte mir ein Glas mit Wasser hin und sagte, wenn ich bereit bin kann ich die Tabletten nehmen.
Ich nahm sie. dann bekam ich noch ein paar schriftliche Anweisungen, eine Notfallnummer und 4 Tabletten Cytotec mit nach Hause, die ich am nächsten Tag in genau 24 Stunden nehmen sollte. Erst zwei, und wenn diese in 3-4 Stunden nicht wirken, dann nochmal die anderen zwei.
Nach all diesen Infos durfte ich die Praxis umgehend verlassen.

So ca 1,5 Stunden, nachdem ich aus der Praxis war, merkte ich ein ziehen im Unterleib - so ähnlich, wie wenn sich die Periode ankündigt.
Das wurde dann zwar auch nicht mehr besser, aber auch nicht viel schlimmer - ich kenne diesen Schmerz schon seit über 10 Jahren, monatlich, von dem her war das nicht allzu schlimm für mich. in der Nacht wurde es etwas ekliger, das ziehen und die Unterleibschmerzen, aber mit einer Wärmflasche war auch das auszuhalten. wie stärkere Periodenschmerzen eben.

das ging dann so weiter bis zum nächsten Tag. um 17:30 nahm ich dann 2 Tabletten Paracetamol, und um 18:00 sollte ich mir die ersten beiden Cytotec Tabletten in die Wangentaschen legen. Ich entschied mich, das alles im Badezimmer durchzuführen, bereitete dementsprechend alles vor: ich stelle einen Eimer hin (falls ich erbrechen musste), eine Glasschüssel, in dem ich das kleine Wesen auffangen wollte, 5 große Handtücher und mehrere Kleine (ein paar wegen der Blutung, ein paar falls ich duschen möchte, 2 Tassen Fenchel-Anis-Kümmel Tee, ein Glas Wasser mit Zitrone und Eiswürfel, legte nochmal 2 Schmerztabletten und die nächsten beiden Cytotec Tabletten bereit, machte eine Wärmflasche und richtete mir mein Badezimmer quasi wie einen kleinen Geburtsraum ein. meine andere Tochter hatte ich vorher schon geduscht, sodass sie erstmal keinen Grund mehr hatte, ins Badezimmer kommen zu müssen. mit einer Freundin habe ich ausgemacht, dass ich sie anrufe falls irgendetwas schiefgehen sollte und sie dann den Krankenwagen ruft. und auch so hat sie sich alle 20min bei mir gemeldet und ich gab ihr Lebenszeichen. das hatten wir so ausgemacht.

Ich war also soweit es geht, vorbereitet. Aber Praxis und Theorie ... naja.
Ich ging also um 18 Uhr in meinen kleinen "Geburtsraum", legte die 2 Cytotec in meine Wangentaschen und wartete 15min.
danach schluckte ich den restlichen Tablettenbrei runter. ich zog mich aus, stellte mich unter die Dusche und wartete. und wartete.. nach einer Stunde wurden die Schmerzen schlimmer, immer schlimmer. aber keine Blutung, einfach nur Schmerzen. zwischendurch ging ich in die Küche und aß etwas und schaute nach meiner Tochter. das alles ging, trotz der ekligen Schmerzen. um 21:30 legte ich meine Tochter schlafen, mache die Tür hinterm Kinderzimmer zu und merke, wie es plötzlich warm wird zwischen meinen Beinen. ich blutete. da die Blutung aber zu wenig war, erst so spät einsetzte und man bei sowas sowieso in einem psychischen Ausnahmezustand ist, ging ich daraufhin sofort ins Badezimmer, zog mich aus, und dann wurde der Schmerz sehr stark und ich musste erbrechen. ich legte mir die nächsten 2 Cytotec Tabletten in die Wangentaschen. und ich bin froh dass ich das gemacht habe. kurze Zeit später wurde mir so heiß und schlecht, und mein Kreislauf war hart an der Grenze. es war dieser Moment, wo man weiß, okay jetzt passiert etwas. ich saß nackt in der Dusche und sah dann, wie ich richtig blutete. keine Schmierblutung, sondern wirklich helles, dünnes Blut. und dann kam plötzlich etwas aus mir raus, das ich ersteinmal gar nicht wahrnahm. ca 5-10min saß ich da in der hocke, ließ von oben das Wasser über meinen Rücken laufen und blutete einfach nur.
und als ich mir dann genauer anschaute, was da unter mir lag, wusste ich... es ist vorbei.

zu den Schmerzen kann ich sagen: dieser Moment, wenn es losgeht, und so ca 4 Stunden nachdem es 'vorbei' ist, waren für mich die schlimmsten. "währrenddessen" ist es eher der Kreislauf und ein schlimmes Unwohlsein. Allerdings hatte ich mir die ganze Prozedur schmerzlich 1000x schlimmer vorgestellt.

Psychisch gesehen, was soll ich sagen. Da lag einfach dieses 2cm kleine Wesen, so weit ausgebildet.. die Füße konnte man schon erkennen, die einzelnen Zehen, Augen, Kopf, Rücken, Hände, alles. mitsamt Nabelschnur und seinem "ehemaligen Zuhause". Sorry ich kann es nicht anders ausdrücken.
Ein Bild, das man nie wieder vergisst.

Alles in allem, ein sehr sehr sehr bewusster Vorgang, es ist letzendlich nicht nur ein Schleimhaufen (so kenne ich es von manchen in der sehr frühen Schwangerschaft), sondern es ist in der 8.-9. Woche eben schon ein Wesen in Menschenform, das man tot gebärt und was man auch eindeutig erkennt. ob man das psychisch wegstecken kann, oder ob in so einem Fall ein chirurgischer Abbruch besser/sinnvoller wäre, muss jeder für sich selbst entscheiden. Für mich persönlich war es die absolut richtige Entscheidung.

Jetzt, Sonntag, 20.03.2022, stärkere Blutungen mit Geweberesten. Schmerzen wie stärkere Periodenschmerzen.
Körperlich gehts mir soweit okay. Wärmflasche regelt. Seelisch, wird dauern.


Fazit: Mifegyne & Cytotec haben getan was sie tun sollten.

Eingetragen am 20.03.2022 als Datensatz 109955
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 20.03.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 5,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort mit Blutung, Übelkeit mit Appetitverlust, Müdigkeit (Erschöpfung), Erschöpfung

Hallo! Ich möchte niemandem Angst machen, trotzdem auch diesen Fall beschreiben um bei einer Abwägung helfen zu können: Myfegne-Einnahme bei 6+2 an einem Montag morgen, danach leichte Müdigkeit und Erschöpfung. Mittwoch morgen erneute Einnahme, zusätzlich 3x Cyclotrec innzeitlichem Abstand, ab 2...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort2 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hallo! Ich möchte niemandem Angst machen, trotzdem auch diesen Fall beschreiben um bei einer Abwägung helfen zu können: Myfegne-Einnahme bei 6+2 an einem Montag morgen, danach leichte Müdigkeit und Erschöpfung. Mittwoch morgen erneute Einnahme, zusätzlich 3x Cyclotrec innzeitlichem Abstand, ab 2 Stunden nach Einnahme Myfigene Blutungen. Diese nahmen zu und setzten sich über weitere 4 Stunden in heftiger Stärke fort. Um 15.30 Uhr Einweisung ins Krankenhaus, dort Kreislaufkollaps und NotOP (Ausschabung), nach Aussage der Ärzte nach der OP wurde nicht alles Gewebe abgestoßen, was die Blutung verursachte. Einen Tag später mit HB-Wert 6 entlassen.
Dies ist wahrscheinlich ein schlimmes Einzelbeispiel, ich möchte nur auch teilen, wie es schlimmstenfalls laufen kann.

Eingetragen am 10.03.2022 als Datensatz 109789
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 10.03.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch

Ich bemerkte keine Nebenwirkungen. Auch keine Übelkeit oder Erbrechen -- trotz oder aufgrund der Schwangerschaftsübelkeit (ohne Erbrechen!). Cytotec wurde mir mitgegeben, nahm es jedoch nicht ein, da nach zwei Tagen alles von selbst herauskam. Begleitet von leichten Unterleibsschmerzen. Ca....

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich bemerkte keine Nebenwirkungen.
Auch keine Übelkeit oder Erbrechen -- trotz oder aufgrund der Schwangerschaftsübelkeit (ohne Erbrechen!).
Cytotec wurde mir mitgegeben, nahm es jedoch nicht ein, da nach zwei Tagen alles von selbst herauskam.
Begleitet von leichten Unterleibsschmerzen.
Ca. 4 Stunden dauerte der Hauptteil: Starke Blutungen mit allem Festmaterial. Kreislauf sank dadurch stark ab bei mir. Aber liegend ging es gut.
Danach Blutungen bis zu 10 Tage.
So verlief es bei mir.
Auch bei der nächsten Regelblutung kamen noch kleine Reste hinaus.
Ansonsten war alles draußen und gut verlaufen.

Eingetragen am 20.01.2022 als Datensatz 108931
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 20.01.2022
mehr
⌀ Durchschnitt 9,6 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch mit keine Nebenwirkungen

Da ich hier von so vielen schlechten Erfahrungen mit dem Schwangerschaftsabbruch durch Mifgyne gelesen haben, wollte ich meine sehr positive Erfahrung teilen, da ich befürchte, dass Frauen bei denen alles so problemlos lief wie bei mir oft nicht darüber schreiben - es schlichtweg vergessen....

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Da ich hier von so vielen schlechten Erfahrungen mit dem Schwangerschaftsabbruch durch Mifgyne gelesen haben, wollte ich meine sehr positive Erfahrung teilen, da ich befürchte, dass Frauen bei denen alles so problemlos lief wie bei mir oft nicht darüber schreiben - es schlichtweg vergessen.
Hiermit möchte ich allen Mut machen, die das hier lesen und genau in der Situation sind wie ich vor zwei Wochen. Meine Frauenärztin meinte es sei sowohl per OP als auch per Tablette möglich abzutreiben und ich entschied mich für die Tablette weil es mir einfacher und unkomplizierter erschien. Sie meinte in solch einem frühen Stadium wie bei mir (SSW: 4+2) hat sie gute Erfahrungen gemacht und wenn wir Glück haben reicht mir schon die erste Tablette Mifgyne und ich bräuchte das Prostaglandin zwei Tage später nicht mehr. Und genauso war es. Freitag morgen bekam ich bei der Ärztin eine Tablette Mifgyne und am Samstag Nachmittag hatte ich eine Blutung für ca 3h, die aber überhaupt nicht stark war. Beim nächsten Termin Mo mittag, hat sie beim Ultraschall dann gesehen, dass die Eizelle sich gelöst hat. Ich wunderte mich sehr, da die Blutung bereits am Samstag Abend wieder aufgehört hatte. Aber Dienstags ging es dann tatsächlich weiter... so wie ich sonst meine Tage habe, vielleicht ein bisschen stärker. Und das wars!
Mein Rat ist, wenn man sich sicher ist, dass man abtreiben will, alles schnell in die Wege zu leiten damit man so früh wie möglich dran ist. Ich hatte auch erst keinen Beratungstermin bekommen, dann aber einfach so lange telefoniert, bis ich am gleichen Tag noch einen bekam (per Zoom-Call). An den drei Tagen dazwischen lässt sich nichts beeinflussen und ich fand das zog sich wie Gummi. Aber letztendlich vergingen bei mir von positivem Test bis zur Tabletteneinnahme 6 Tage (wegen We) und es hätte für mich kein Tag mehr sein dürfen.

Eingetragen am 20.12.2021 als Datensatz 108451
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 20.12.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 8,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch mit keine Nebenwirkungen

Hat einwandfrei funktioniert. Sass stundenlang auf der Toilette, bevor ich den Embryo die Toilette runterspülen konnte. Die ganze Sache ist recht schmerzhaft. Der Arzt hat mir starke Schmerzmittel mitgegeben, die etwas geholfen haben. Ich bevorzugte die chemische Abtreibung, da die...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hat einwandfrei funktioniert. Sass stundenlang auf der Toilette, bevor ich den Embryo die Toilette runterspülen konnte. Die ganze Sache ist recht schmerzhaft. Der Arzt hat mir starke Schmerzmittel mitgegeben, die etwas geholfen haben. Ich bevorzugte die chemische Abtreibung, da die Aspirationsabtreibung kann Verletzungen verursachen wegen der eingeführten Kanüle.

Eingetragen am 15.12.2021 als Datensatz 108380
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 15.12.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 9,6 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch mit leichte Übelkeit

Ich war in der 7ssw. Ich habe die erste Tablette beim Arzt in der Praxis eingenommen, 2 Tage später sollte ich die die zweite Tablette Zuhause einnehmen. Der Arzt hat mir noch Ibuprofen 800 und Buscopan Tabletten mitgegeben, die ich halbe Stunde vorher nehmen sollte, zur Vorbeugung wenn ich die...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch2 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich war in der 7ssw. Ich habe die erste Tablette beim Arzt in der Praxis eingenommen, 2 Tage später sollte ich die die zweite Tablette Zuhause einnehmen.
Der Arzt hat mir noch Ibuprofen 800 und Buscopan Tabletten mitgegeben, die ich halbe Stunde vorher nehmen sollte, zur Vorbeugung wenn ich die 2te Tablette einnehme.
Genau 1 Stunde nachdem ich die Tablette eingenommen habe, ging es los.
Ich hatte leichte Übelkeit, und hatte einen starken Drang pipi machen zu müssen.
Kaum saß ich auf Toilette kam ein großer 'schwall' Blut aus mir heraus, es folgten mehrere Blut Klumpen..
Als ich das Gefühl habe es hört auf, legte ich mich wieder ins Bett..
Nach 2 min merkte ich es fließt wieder, ich stand auf und merkte starke Bauchschmerzen, mein Freund musste mir helfen ins Bad.
Ich wollte nur noch auf dem Klo sitzen bleiben damit alles raus fließt und nicht in die binde läuft, da es sonst sehr unangenehm wäre.
Nach dann einer halben Stunde saß ich immer noch auf dem Klo und drückte etwas..
Da merkte ich wie etwas größeres (gefühlt wie ein voller Tampon) aus mir heraus kam..
Es hört sich schlimmer an als es war.
Ich hatte keine Kreislauf Probleme oder sonstige Beschwerden.
Nach 11 Tagen habe ich immer noch leichte Blutungen.

Eingetragen am 29.11.2021 als Datensatz 108108
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 29.11.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abbruch der Schwangerschaft

Hallo, Normalerweise teile ich meine Erfahrungen nicht im Internet, aber aufgrund all der schlimmen Geschichten hier möchte ich betroffenen Frauen Mut machen :) Meine Beweggründe halte ich hier nicht für wichtig, daher nur meine Erfahrung mit den Medikamenten. Beratung etc. Ist natürlich im...

Mifegyne bei Abbruch der Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbbruch der Schwangerschaft1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hallo,
Normalerweise teile ich meine Erfahrungen nicht im Internet, aber aufgrund all der schlimmen Geschichten hier möchte ich betroffenen Frauen Mut machen :)

Meine Beweggründe halte ich hier nicht für wichtig, daher nur meine Erfahrung mit den Medikamenten. Beratung etc. Ist natürlich im Vorfeld erfolgt.

Ich habe bei 5+0, dementsprechend sehr früh, Mifegyne vom Arzt erhalten, morgens um 9 Uhr an einem Donnerstag. Diese musste ich nach einem erfolgten Ultraschall in der Praxis einnehmen.

Ich habe von diesem Medikament überhaupt nichts gemerkt. Keine Übelkeit, keine Blutungen bekommen etc.

Der Arzt hat mich über die Einnahme von Cytotec aufgeklärt. Diese musste ich am Samstag morgen um 8 Uhr zuhause nehmen - 4 Tabletten vaginal einführen. Gleichzeitig habe ich 2 Ibuprofen 400 genommen - so der Rat des Arztes.

Nach Punkt genau 3 Stunden gingen die Blutungen los, als ich sowieso auf die Toilette musste. Zuvor habe ich etwas ziehen im Unterleib, so wie bei der Periode, verspürt.

Es kamen 2 „große“ (ca. 2 Finger) blutige Gewebestücke heraus, dazu etwas Blut. Genau wie bei der Periode - kein „Schwall“ an Blut oder Ähnliches. Ich habe auch keine Stunden auf dem Klo verbracht.

Im Verlauf des Tages kam immer mal wieder etwas Blut, und auch Gewebe wenn ich auf die Toilette gegangen bin. Ich habe insgesamt aber über den Tag verteilt nur ca. 1 Binde voller Blut gehabt. Total undramatisch.

Habe nach 6 Stunden nochmal Ibuprofen genommen, aufgrund der Unterleibsschmerzen. War aber total okay.

Und heute, einen Tag später, kommt etwas Blut - wie bei einer leichten Periode. Keine Schmerzen mehr, alles gut.

Ich hatte nach den Cytotec Tabletten keine Magenschmerzen, mir war auch nicht schwindelig, kein Übergeben, keine Kopfschmerzen. Es war alles total gut.

Die Nacht zuvor habe ich kaum geschlafen, weil ich solche Angst hatte. Und am Ende war es wirklich überhaupt nicht schlimm!

Ich hoffe ich konnte damit vielen Frauen die Angst nehmen :)

Eingetragen am 21.11.2021 als Datensatz 107979
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 21.11.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 9,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort mit Durchfall, Schwindel, Unterleibschmerzen, keine Nebenwirkungen, Schmierblutungen, Blutungen

Ich war in der 5. Woche schwanger als ich den Abbruch vornahm. Ich war mir sicher dass es das Richtige ist was ich tue, deshalb war mir die fehlende Anteilnahme der Ärzte egal. Alle nötigen Schritte erledigt bekam ich Medikamente. Eine Mifegyne, vier Cytotec & Zäpfchen gegen Übelkeit sowie Ibus....

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort3 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich war in der 5. Woche schwanger als ich den Abbruch vornahm. Ich war mir sicher dass es das Richtige ist was ich tue, deshalb war mir die fehlende Anteilnahme der Ärzte egal. Alle nötigen Schritte erledigt bekam ich Medikamente. Eine Mifegyne, vier Cytotec & Zäpfchen gegen Übelkeit sowie Ibus. Alles für die Anwendung daheim. Zu empfehlen übrigens die App: MedAbb - abgekürzt für Medikamentöser Abbruch. Nach der Einnahme von Mifegyne hatte ich keinerlei Symptome, alles war ok. Nach den zwei Cytotec hatte ich erstmal 2h ganz leichte Schmierblutungen, nach 3-4h gingen die richtigen Blutungen los. Als ich im Bett lag passierte nicht viel, aber auf Toilette machte es öfter Platsch und man spürt schon wie es den Körper verlässt. Ich habe etwas Durchfall bekommen. Ich spüre meine Periode sonst kaum, daher denke ich waren meine Schmerzen und Krämpfe noch im Rahmen. Habe keine Schmerztabletten genommen, es ging auch so. Mir war etwas schwindlig, das kann aber auch vom Durchfall kommen. Alles in Allem möchte ich sagen dass es nicht so schlimm war wie ich befürchtet hatte - die Tabletten nahm ich um 12 Uhr, bis 20 Uhr hatte ich Unterleibschmerzen; danach war eigentlich alles vorbei.

Eingetragen am 13.11.2021 als Datensatz 107826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 13.11.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 9,8 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort mit Blutung, leichte Bauchschmerzen

Ich habe mifegyne aufgrund einer medikamentösen Abtreibung genommen . Am Anfang hatte ich Angst vor Übelkeit , schmerzen oder jegliches . Allerdings hatte ich so gut wie keine Nebenwirkungen, nur ein ganz leichtes Ziehen im Unterleib aber auch das war sogar ohne Schmerzmittel erträglich, am Tag...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe mifegyne aufgrund einer medikamentösen Abtreibung genommen .
Am Anfang hatte ich Angst vor Übelkeit , schmerzen oder jegliches . Allerdings hatte ich so gut wie keine Nebenwirkungen, nur ein ganz leichtes Ziehen im Unterleib aber auch das war sogar ohne Schmerzmittel erträglich, am Tag des Abbruchs bekam ich dann das 2. Medikament . Nach 3 h war alles erledigt . Blutungen hatte ich nicht ganz so schlimm und mir geht's gut . Bei der Nachuntersuchung war auch alles gut . Ich möchte nicht so viel sagen, aber es war die beste Entscheidung für einen medikamentösen Abbruch mittels mifegyne. Viele schreiben ja von Nebenwirkungen Kollaps , schmerzen, Übelkeit . Macht euch nicht so ein Kopf alles wird gut :)

Eingetragen am 05.11.2021 als Datensatz 107678
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:1xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 05.11.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort

Hallo liebe Frauen, Normalerweise bin ich nicht der Mensch der seine Erfahrungen im Internet teilt, aber bei so einem enorm sensiblen und wichtigen Thema möchte ich euch von meinem medikamentösen Schwangerschaftsabbruch berichten. ERST RECHT aufgrund dessen das man besonders hier sehr schlimme...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hallo liebe Frauen,
Normalerweise bin ich nicht der Mensch der seine Erfahrungen im Internet teilt, aber bei so einem enorm sensiblen und wichtigen Thema möchte ich euch von meinem medikamentösen Schwangerschaftsabbruch berichten. ERST RECHT aufgrund dessen das man besonders hier sehr schlimme und angsteinflössende Berichte findet. Nehmt euch gerne die Zeit und bitte nehmt meinen Bericht zu herzen da ich genau weiß wie ihr euch fühlen werdet, wenn ihr diese Erfahrungen hier lest.

Ich habe in der 7 SSW meinen medikamentösen Abbruch durchführen lassen. Und ehrlich zugegeben war ich SEHR verängstigt und fast schon panisch nachdem ich diese Berichte hier gelesen habe!

Zuerst musste ich eine Tablette vor Ort in meiner Frauenarztpraxis schlucken, dieser veranlasste das die Versorgung der SSW unterbrochen wird. Ich habe Mifegyne 600mg bekommen und durfte sofort nachhause. Ich habe zuerst KEINERLEI Nebenwirkungen empfunden. In der Nacht verspürte ich WIRKLICH GANZ LEICHTES Unterleibsziehen aber selbst das war leichter als es in der Periode ist. Und ich muss dazu fügen das ich an sehr starker Periode leide mit hohem Blutverlust und starken Rückenschmerzen etc. Es traf dann noch eine ENORM leichte Schmierblutung ein wofür selbst eine Binde zu viel war.

Da ich erst 48 Stunden später für die Einnahme von Prostaglandin zur Frauenärztin musste wartete ich also auf die heftigen Nebenwirkungen die aber nicht im Ansatz eintrafen. Außer dem besagten Unterleibsziehen bei einer Skala von 1-10 lag dies bei 3.

Als ich dann für die Einnahme des zweiten Medikaments zur Frauenärztin ging wurde mir alles erklärt und ich war bereit. 4-5 Stunden sollte ich dann in der Praxis bleiben, habe ein Ruheraum bekommen mit eigenem WC.

Ich fürchtete mich sehr vor diesem Moment auf Toilette zu gehen und irgendwas zu sehen oder zu spüren. DA ICH aufgrund der hier vorliegenden Berichte wirklich mit dem SCHLIMMSTEN gerechnet habe.

Da ich in der 7 SSW war, war ich schon relativ spät dran was bedeutet bei mir müsste es grauenvoll werden. Naja als ich dann die ersten 2 Tabletten bekam sollte ich viel warmes trinken und mich bewegen um die Wehen schneller einzuleiten. Eine Stunde später wurde mir dann vaginal nochmal eine Tablette eingeführt um auch hier die Wirkung zu beschleunigen. Ich also total nervös und ängstlich hin und her gelaufen und wartete auf den besagten Moment. Nach ca 2 Stunden traf meine Blutung dann ein sie war etwas stärker aber eine normale Binde hat längst ausgereicht. KEINE SCHMERZEN! bei einer Skala von 1-10 maximal bei 2!


Ich ging zur Toilette da ich viel trinken musste, musste ich natürlich öfter auf Toilette. Jedesmal wartete ich auf diesen Plumps von den alle hier sprechen der bei mir ja definitiv kommen müsste da ich bereits in der 7 SSW war.. Aber nichts..
die Ärztin kam und fragte wie es mir geht und ob es schon vorbei wäre.. ich sagte mir gehts gut und sagte nein es war bisher nichts außer normale Blutungen wie bei der Periode.. Sie bat mich dann in 10 min zur Kontrolle..

Ich lag also da und war schon darauf eingestellt länger bleiben zu müssen und weitere Medikamente nehmen zu müssen. Sie kontrollierte mich vaginal und wollte per Ultraschall sehen wie weit ich zumindest schon gekommen bin.. Plötzlich sagte Sie mir ich wäre bereits fertig und könne Nachhause gehen.

Leute wirklich ich habe die WELT nicht mehr verstanden !! ALL DIE PANIK alle diese bedenken und alle diese Angst haben mich TAGELANG beschäftigt!! Um dann festzustellen das es TOTAL unbegründet ist. Ich kann euch nur ans Herz legen SCHENKT DIESEN HORROR Berichten nicht zu viel Aufmerksamkeit! ES ist nichts wovor man sich so fürchten muss und all diese Bedenken beeinträchtigen euch nur in eurem Wohlbefinden! Glaubt mir, ich bin schmerzempfindlich und neige zur Panik aber hier war es nicht im Ansatz nötig!

Es war schlimm genug und traurig genug diesen Weg zu gehen diese Berichte verstärken das alles nur und das ohne das es das Wert ist!

Ich wünsche euch viel Kraft mental für diesen Weg wenn euch dieser bevorsteht aber ihr schafft das!

Eingetragen am 17.09.2021 als Datensatz 106835
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 17.09.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch mit keine nebenwirkungen

Hallo. Da ich viel zu viele horrorberichte gelesen habe möchte nun auch ich meine Erfahrungen mit anderen Frauen teilen. Meine ss wurde in der 5. Woche festgestellt. Vorgestern (dienstag) 12.00 uhr dann der tag der tage: die Vergabe von mifegyne (ssw 6+6) Also saß ich bei der Ärztin hatte...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch mit keine nebenwirkungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch mit keine nebenwirkungen3 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hallo. Da ich viel zu viele horrorberichte gelesen habe möchte nun auch ich meine Erfahrungen mit anderen Frauen teilen.

Meine ss wurde in der 5. Woche festgestellt.
Vorgestern (dienstag) 12.00 uhr dann der tag der tage: die Vergabe von mifegyne (ssw 6+6) Also saß ich bei der Ärztin hatte die US Untersuchung und dann gab es nach einer kurzen Unterhaltung eine mifegyne die ich im Beisein der Ärztin schlucken musste. Danach konnte ich mit der cytotec die ich am Donnerstag nehmen sollte nach Hause. Da angekommen hatte ich mich durch das Lesen vieler Berichte auf das schlimmste eingestellt aber NICHTS!

Keine Übelkeit, kein erbrechen, keine Schmerzen gar nichts. Das zog sich auch den ganzen Tag und die ganze Nacht. Am Mittwoch Mittag hatte ich dann ein leichtes ziehen im Bauch und kurz darauf fingen auch schmierblutungen an. Was aber alles sehr "angenehm" war.
Donnerstag früh, 10.00 uhr (heute) dann wieder zur Ärztin und mir die cytotec 400 vaginal einführen lassen. Und wieder,... keine Nebenwirkungen! Nach ca 45 min fingen die unterleibsschmerzen an, aber nicht mehr als bei der periode. Vor ca 15 min (14.15 uhr) ab auf die Toilette und siehe da, es kam alles raus, ohne größere Schmerzen oder sonst was. Sofort gingen auch die untermeibschmerzen etwas zurück. Also lasst euch nicht so wie ich verrückt machen. Es ist wirklich recht "unspektakülar" im Gegensatz zu dem was man so liest. Ich kann euch sagen dass meine Erfahrungen damit super sind und ich es auf jedenfalls zu 100% weiterempfehlen würde.

Eingetragen am 16.09.2021 als Datensatz 106817
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 16.09.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 8,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Empfängnisverhütung

Das Medikament hat mein Problem bestens glücklich machte. Ich hatte lange und starke Blutungen und erhebliche Schmerzen, wofür ich täglich mehrere Dafangal Tabletten nehmen musste. Der Hormonhaushalt war total durcheinander. Nun habe ich das Implanonstäbchen, dem ich vertraue und das einen...

Mifegyne bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneEmpfängnisverhütung1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Das Medikament hat mein Problem bestens glücklich machte. Ich hatte lange und starke Blutungen und erhebliche Schmerzen, wofür ich täglich mehrere Dafangal Tabletten nehmen musste. Der Hormonhaushalt war total durcheinander. Nun habe ich das Implanonstäbchen, dem ich vertraue und das einen ausgezeichneten Pearl Index hat. Mein Freund freut die ganze Sache natürlich auch.

Eingetragen am 15.09.2021 als Datensatz 106801
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 15.09.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 8,4 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort

Ich hatte mich für einen medikamentösen Abort entschieden. Beim Gyn nahm ich die erste Tablette (Mifgyne). Im Laufe des Tages litt ich über unerträglicher Übelkeit. Sonst ging es mir gut. Ich hatte keine Blutungen. 48h später sollte ich das nächste Medikament einnehmen. Mir war nach wie vor übel....

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich hatte mich für einen medikamentösen Abort entschieden. Beim Gyn nahm ich die erste Tablette (Mifgyne). Im Laufe des Tages litt ich über unerträglicher Übelkeit. Sonst ging es mir gut. Ich hatte keine Blutungen. 48h später sollte ich das nächste Medikament einnehmen. Mir war nach wie vor übel. Nach der Einnahme musste ich mich zusammenreißen nicht zu erbrechen. Ich blutete nach wie vor nicht. Ich merke Schmerzen im Unterleib. Mit Wärmekissen erträglich. Schmerztabletten habe ich nicht gebraucht. Die Schmerzen wurden schlimmer und nach 5h ging plötzlich eine Blutung los. Stark. Sehr stark. Dabei hatte ich keine Schmerzen. Die Zeit verbrachte ich auf der Toilette. Mein Kreislauf war in Ordnung. Kein Schwindel. Es kamen große Gewebestücke. Größer als bei der Menstruation und viel Blut. Auszuhalten. Die Blutung war die ersten 3 Tage sehr stark. Danach nimmt sie ab. Ich würde den Medikamentösen Abbruch empfehlen. Man spart auch die OP, außerdem ist es schon früh möglich. Ich habe selbst viele Erfahrungsberichte gelesen und hatte Angst. Lässt euch nicht verunsichern. Es ist nicht schlimm.

Eingetragen am 07.09.2021 als Datensatz 106627
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 07.09.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 7,8 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Empfängnisverhütung

Das Medikament hat mir gut geholfen für eine erfolgreiche Abtreibung. Kann es nur weiterempfehlen. Die Nebenwirkungen sind allerdings krass.

Mifegyne bei Empfängnisverhütung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneEmpfängnisverhütung1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Das Medikament hat mir gut geholfen für eine erfolgreiche Abtreibung. Kann es nur weiterempfehlen. Die Nebenwirkungen sind allerdings krass.

Eingetragen am 06.09.2021 als Datensatz 106613
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 06.09.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 4,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für ungewollte Schwangerschaft

Anfang 7. Woche bei Tabletteneinnahme / Tabletten haben Zweck nicht erfüllt / absolut schrecklichste 2 Monate meines Lebens. Ich habe bis heute keine Ahnung, wie ich schwanger werden konnte. Vermutlich hatte sich mein Zyklus zu der Zeit verschoben wegen Uni Stress.. Mit dem Kommentar „Blutung...

Mifegyne bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mifegyneungewollte Schwangerschaft2 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Anfang 7. Woche bei Tabletteneinnahme / Tabletten haben Zweck nicht erfüllt / absolut schrecklichste 2 Monate meines Lebens.

Ich habe bis heute keine Ahnung, wie ich schwanger werden konnte. Vermutlich hatte sich mein Zyklus zu der Zeit verschoben wegen Uni Stress..
Mit dem Kommentar „Blutung in den nächsten Tagen stärker als normal“ schickte man mich nach der Einnahme heim. Meine Tage sind super leicht und diese Blutung war extrem und hörte nicht auf. Es gab unzählige Maleure trotz großer Vorsicht (Massaker in der Dusche, Fahrstuhl bei der Ankunft zuhause, Matratze, Fliesen - alles ständig voll Blut trotz mehrlagigen Handtüchern auf der Matratze und dickster Binden, die es zu kaufen gab). Ich konnte nicht mal aufstehen, ohne ständig Sterne zu sehen, und musste mich an der Wand entlang hangeln. Deshalb in der 2. Nacht in die Notfallaufnahme (Uni Klinik). Man schickte mich um Mitternacht weg, ich solle zur separaten Frauenklinik, wo man mich menschenunwürdig und wie eine Kriminelle behandelte und sagte „alles sei ja gut/normal“. Ich verlor einfach so viel Blut und googelte in den nächsten 2 Wochen ständig „Tod durch Blutverlust“. Es ging nichts außer liegen und schlafen und schlapp fühlen. Nach der Standardzeit von 2 Wochen ging ich völlig kaputt zur Ärztin, die mich daraufhin anschrie, warum ich jetzt erst komme. Mein Hb war nur noch bei 3 statt normalerweise 9. In der Notfallaufnahme lag er bei 6 und mich hat niemand zu keiner Zeit aufgeklärt, ab wann es einem offiziell schlecht genug geht, dass man vorzeitig zum Arzt gehen sollte.
Die Krönung: durch die Pille hat sich nicht mal alles gelöst. Reste verblieben in der Gebärmutter, weshalb ich in den nächsten 2 Wochen regelmäßig Spritzen bekam, um Wehen auszulösen. Half auch nichts. HCG senkte sich nicht ab, die Blutung hörte nicht auf - deshalb am Ende dann auch noch der operative Eingriff, den ich ja unbedingt vermeiden wollte. Im Krankenhaus war man zwar sehr nett, aber all die Panik, mein körperliches und geistiges Wohlbefinden, die vielen verschwendeten Wochen (bis zur OP vergingen allein 4 Wochen + weitere 4 Wochen Krankschreibung). Ich hab noch nie so viel Blut verloren und mich so furchtbar innen + so widerwärtig von weiblichem Krankenhauspersonal (Frauenklinik) behandelt gefühlt. Als ob man mir noch mit auf den Weg geben wollte, ich hätte die falsche Entscheidung getroffen. Einfach nur ekelhaft.

Nach diesem Erlebnis und weil ich Panik vor OPs hab (v.a. wegen Vertrauensproblemen und Risiken, die man unterzeichnet, wie zb „falls der Uterus oder die Blase reißen bzw. verletzt werden, da wir hier völlig blind operieren, willigen Sie zu einem Bauchschnitt ein“), hoffe ich, dass ich mich nie wieder in dieser Lage befinde. Kann nur jedem raten, in keinem Fall schwanger zu werden. Es geht eben nicht immer gut bzw gibt die Tablette keine 100%ige Wirksamkeit!

Eingetragen am 06.09.2021 als Datensatz 106608
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 06.09.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 10,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für SSW abbruch

Ich möchte heute meine Erfahrungen mit Myfigene teilen weil es mir ein Anliegen ist Frauen einen Zugang zu positiven Berichten vzu ermöglichen.ixh habe mich im Vorfeld wahnsinnig verrückt gemacht und hatte Angst vor Nebenwirkungen starken Blutungen Kreislaufproblemen und sonst was.Ich habe mich...

Mifegyne bei SSW abbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSSW abbruch-

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich möchte heute meine Erfahrungen mit Myfigene teilen weil es mir ein Anliegen ist Frauen einen Zugang zu positiven Berichten vzu ermöglichen.ixh habe mich im Vorfeld wahnsinnig verrückt gemacht und hatte Angst vor Nebenwirkungen starken Blutungen Kreislaufproblemen und sonst was.Ich habe mich trotzdem für einen Abbruch in der 6 SSW entschieden.Donneratag habe ich die erste Tablette vor Ort bei meiner Ärztin eingenommen,an dem Tag und Freitag darauf war ich einfach nur sehr müde und mir war etwas kalt.Die 4 cytotec Tabletten habe ich mit nach Hause genommen für Samstag.Ich habe die ersten beiden dann gegen 11 genommen bei meiner Freundin weil ich es nicht alleine machen wollte.die ersten drei Stunden passierte nix Ausser ein paar Tropfen Blut in der Bindebund etwas auf dem klo.ich würde nervös und dachte bei mir klappt es nicht.also die nächsten zwei genommen.ich würde ziemlich ungeduldig...es blieb so Ausser das zweimal auf der Toilette Bein kleines flupschiges Gefühl bei war.keine schmerzen nix...bin spazieren gegangen,gehüpft weil es losgehen sollte.b8n sogar noch zur Notaufnahme weil ich dachte das war's ich muss operiert werden.die sagten mir bei manchen Frauen bist das so und ich soll abwarten... heute montag bin ich gleich zur Ärztin,was soll ich sagen alles weg:)))))),schon rückgebildet.echt wahnsinn.es gibt auch solche Verläufe und ich bereue keine Sekunde Myfigene genommen zu haben.

Eingetragen am 06.09.2021 als Datensatz 106601
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Stephanie
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 06.09.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 8,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abtreibung

Super Medikament. Führte zum erfolgreichen Auswurf des Embryos in die Toilette.

Mifegyne bei Abtreibung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbtreibung1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Super Medikament. Führte zum erfolgreichen Auswurf des Embryos in die Toilette.

Eingetragen am 01.09.2021 als Datensatz 106504
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 01.09.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 9,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abord

Das ist meine dritte Abtreibung mit dieser Abtreibungspille. Ich habe bei den ersten beiden male nicht so starke Nebenwirkungen empfunden auch die Blutung waren zwar relativ heftig aber von kurzer Dauer. Ich berichte von meiner dritten und hoffentlich letzten Abtreibung weil ich es sehr intensiv...

Mifegyne bei Abord

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbord3 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Das ist meine dritte Abtreibung mit dieser Abtreibungspille. Ich habe bei den ersten beiden male nicht so starke Nebenwirkungen empfunden auch die Blutung waren zwar relativ heftig aber von kurzer Dauer.
Ich berichte von meiner dritten und hoffentlich letzten Abtreibung weil ich es sehr intensiv gespürt hatte.
Man bekommt ja zu allererst 3 Tabletten die zur Ablösung der Frucht führen diese schluckt man vor dem Arzt der die Abtreibung durchführt bzw anleitet. Diese Tabletten sind sehr teuer und werden ungerne mitgegeben aber ich habe auch schonmal diese Tabletten Zuhause einnehmen dürfen weil es Zeittechnisch nicht anders ging. Diesmal schluckte ich die drei Tabletten aber in der Praxis und bekam auf Wunsch das Wehenmittel mit weil ich gerne die Blutung wie bei den anderen male gerne Zuhause durchmachen wollte. Ich fuhr nach der Einnahme nachchause und fühlte mich eine Stunde später recht benommen. Ich war sehr müde und kaputt und schlief viel, erst am darauf folgenden Tag um die Nachmittagszeit ging es mir wieder besser und am Abend fingen dann leichte Blutungen an. Am Tag darauf also der zweite Tag nach der ersten Tabletteneinnahme, habe ich dann das Wehenmittel Cyotec oral eingenommen hierzu sollte man anmerken, dass man die Möglichkeit hat das Wehenmittel Oral und Vaginal einzuführen allerdings würde ich nach dieser Erfahrung, von der Oralen Einnahme abraten weil die Nebenwirkungen einfach viel heftiger sind. Ich war relativ früh und bis zur 7 ssw reicht auch eine geringe Dosis die man dann eben auch Oral Einnehmen kann. Ab der 7 Woche sind es dann aber 3 Tabletten statt zwei die man dann nur Vaginal einführen darf. Diese Tabletten namens Cyotec lassen die Wehen einsetzen was zur austreibung der Frucht führt. Bei den wenigen Frauen fängt aber schon vor dem Wehenmittel eine leichte Blutung an. Bei meiner ersten Abtreibung hatte ich sogar direkt starke Blutung und die austreibung fing vor der Einnahme des Wehenmittels an. Nachdem ich also Cyotec Oral einnahm fühlte ich mich kurz darauf kraftlos, benommen und mir wurde sehr übel die schmerzen vor denen alle so sehr warnen hatte ich garnicht für schlimm empfunden. Ich hatte bei allen drei Abtreibungen keine starken schmerzen sie waren leichter als meine Menstruationsbeschwerden. Ich habe nicht großartig viel geblutet es viel nur einmal kurz was in die Toilette und ich war fertig. Hatte mich sehr gewundert im Gegensatz zu den anderen male wo ich sehr stark und heftig blutete war das nichts! Ich blutete auch nur ein Tag sehr stark und dann ließ die Blutung nach. Ich hatte schon die Befürchtung es sei nicht alles rausgekommen aber der Kontrolltermin am Folgetag sagte was anderes. Angeblich alles gut. Erst nach einer Woche bekam ich tatsächlich nochmal sehr sehr starke Blutungen mit Gewebe usw. Es war wirklich eine Menge und ich habe Tropfenweise verloren und bin unterwegs nicht selten ausgelaufen weil es sturzartig rauskam. Schwindel und Blässe waren an der Tagesordnung. Aber all das war nötig damit der Rest noch ausgestoßen werden konnte, mein Körper wollte seine Arbeit gründlich machen und es war wohl noch nicht alles raus. Insgesamt habe ich 21 Tage lang geblutet davon 2 Wochen sehr stark. Der dritte Kontrolltermin fand sogar in einer Notfallambulanz statt weil ich Angst hatte zu verbluten es war aber auch da alles in bester Ordnung. Leider findet man zu wenig Erfahrungen über die Zeit danach. Dabei ist es so wichtig über die Dauer der Blutungen zu berichten. Bitte schont euch und wartet mit schwimmen, Sport und Geschlechtsverkehr bis die Blutung zuende ist. Sonst kann es noch Komplikationen geben. (Infektionen) Bei der Blutung gibt es keine Zeitangabe. So wie jede Schwangerschaft anders ist so ist auch jede Abtreibung immer anders. Blutungen dürfen wohl ruhig länger anhalten und falls ihr euch doch unsicher seid lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum Arzt. Nach 3 Wochen habe ich plötzlich vermehrten Harndrang denke das kommt von den Wassereinlagerungen Nebenwirkungen von Cyotec sind unter anderem Ödeme.

Eingetragen am 22.08.2021 als Datensatz 106328
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 22.08.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 8,6 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch

Ich bin ein extrem extrem panischer Mensch und glaubt mir ich hab mir davor ALLES durchgelesen was ich zu dieser Methode des Abbruches finden konnte und was ich schlussendlich sagen kann ist folgendes. Ich hab am Dienstag um 9 Uhr die ersten drei Tabletten bekommen und danach hatte ich keinerlei...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch3 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich bin ein extrem extrem panischer Mensch und glaubt mir ich hab mir davor ALLES durchgelesen was ich zu dieser Methode des Abbruches finden konnte und was ich schlussendlich sagen kann ist folgendes. Ich hab am Dienstag um 9 Uhr die ersten drei Tabletten bekommen und danach hatte ich keinerlei Beschwerden nur ganz leichtes Unterleib ziehen ein paar kurze male am Tag und das war es schon bis zu der Einnahme die Wehen Auslösend ist. Ich habe davor Ibuprofen 600 genommen und dann um 9 Uhr die Tabletten. Direkt nach 10 Minuten bekam ich Schmerzen wie bei einer Periode aber doch sehr sehr stark, ABER man kann es aushalten, wichtig ist viel zu trinken und sich eine Wärmflasche zu machen und was mir auch gut getan hat war sich tatsächlich viel zu bewegen also viel rumzulaufen. Danach hab ich ungefähr nach 30 Minuten stark angefangen zu bluten davon ist aber nichts auf den Boden geflossen oder sonstiges. Ich war auf Klo und dann saß ich und es machte Plop Plop. Es hat sich angefühlt wie Gelee, es war nicht schmerzhaft aber unangenehm weil man sowas ja nicht kennt. Die Blutung ist bei mir während der ganzen Zeit zwar schon stärker gewesen aber nichts was man nicht mit Binden und Abwischen und Duschen hätte Regeln können. Also Liebe Frauen ich möchte euch unendlich viel Kraft wünschen. Jeder der diesen Schritt geht aus welchem Grund auch immer wird wahrscheinlich emotional und körperlich sehr ausgelaugt sein deswegen macht euch nicht so viele Sorgen. Versucht euch zu entspannen und euren Körper zu vertrauen. Alles gut zu seiner Zeit und wie gesagt ich hatte keine Nebenwirkungen obwohl ich bei all den Bewertungen dachte ich müsse sterben.

Eingetragen am 19.08.2021 als Datensatz 106285
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 19.08.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 7,0 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Abort

4 Monate nach medikamentösen Abtreibung ging es los. Erschöpfung, Taubheitsgefühl in Hände, Schultern, eingeschlafene Hände nachts. Ich wurde stationär neurologisch behandelt, kam aber nichts raus. Ich wurde krankgeschrieben mit Diagnose Mittelgradige Depression. Seit 1 Jahr versuche ich...

Mifegyne bei Abort

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneAbort1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

4 Monate nach medikamentösen Abtreibung ging es los. Erschöpfung, Taubheitsgefühl in Hände, Schultern, eingeschlafene Hände nachts. Ich wurde stationär neurologisch behandelt, kam aber nichts raus. Ich wurde krankgeschrieben mit Diagnose Mittelgradige Depression. Seit 1 Jahr versuche ich rauszufinden was mit mir los ist. Nach allen MRT Untersuchungen sagte mir der NeuroChirurg dass ich hormonelle Störung habe. 7 Tage vor der Menstruation bekomme ich eingeschlafene Hände und Schultern, Taubheit und MissEmpfindungen Oberkörper. 2 Tage vor Periode schlimme Kopfschmerzen, Kraftlosigkeit, Erschöpfung. Ich bin arbeitsunfähig 10 Tage pro Monat. Die Frauenärztin weigerte mir ein Hormon Test zu machen da ich regelblutung regelmässig bekomme. Alle Ärzte schieben mich einfach ab. Jetzt will ich auf jeden Fall ein Hormon Test machen lassen, privat (ca 200€).
Ich hatte damals keine andere Wahl, nach 3 Schwangerschaften noch 4tes kind wäre für meine Gesundheit zu viel. Jetzt geht mir aber trotzdem Gesundheitlich schlecht.

Eingetragen am 07.08.2021 als Datensatz 106062
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 07.08.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 9,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch

Ich habe mit Mifegyne einen SS-Abbruch in der SSW 6/7 vorgenommen. Der Durchmesser des Fruchsacks maß zu dieser Zeit 9 mm. Ich habe mich für die medikamentöse Variante entschieden, weil ich bewusst von dem kleinen "Zellhäufchen" in meiner Gebärmutter abschied nehmen wollte. Ich wollte es sehen...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe mit Mifegyne einen SS-Abbruch in der SSW 6/7 vorgenommen.
Der Durchmesser des Fruchsacks maß zu dieser Zeit 9 mm. Ich habe mich für die medikamentöse Variante entschieden, weil ich bewusst von dem kleinen "Zellhäufchen" in meiner Gebärmutter abschied nehmen wollte. Ich wollte es sehen und habe es auch nicht beim Klo hinunter gespült, sondern herausgefischt und begraben.
Nach der Einnahme von Mifegyne hatte ich keinerlei Beschwerden. Ich konnte ganz normal mit dem Fahrrad von der Klinik nach Hause fahren. Nach ca. 36 h nahm ich die beiden sublingual-Tabletten ein, die die Ausstoßung der Frucht vornehmen. Und zusätzlich vorsichtshalber ein Schmerzmittel. Da nach 5 Stunden immer noch nichts passierte, schnallte ich mir eine Wärmeflasche (=wehenfördernd) um den Bauch und ging in der Wohnung auf und ab (=ebenfalls wehenfördernd). Da kamen auch schon die ersten Blutstropfen. Ich setzte mich aufs Klo und °flup° plumbste der Fruchtsack (o.ä.) heraus. Das war alles.
Schmerzen hatte ich zu keinem Zeitpunkt. Ich verspürte lediglich ein Ziehen und Zwicken im Unterleib, ähnlich wie bei einer Regelblutung. Außerdem fühlte ich mich schwach, hatte leichten Schwindel beim Aufstehen.
Heute, am Tag danach, fühle ich mich immer noch etwas schwach und auch meine Gebärmutter fühlt sich noch "wund" an, ich blute leicht, ähnlich einer Regelblutung.
Ich habe mir diese Art des Schwangerschaftsabbruchs physisch viel schmerzhafter vorgestellt und bin überrascht, dass er so leicht von statten ging. Auch psychisch habe ich diesen bewussteren Abbruch sehr gut verkraftet. Ich konnte die kleine Frucht sogar begraben und damit dem kleinen "Zellhäufchen" meinen Respekt zollen. Natürlich sind Tränen geflossen. Der Trauer und für den Abschied, die mir helfen diese schwere Entscheidung zu verarbeiten, Frieden damit zu finden.
Ich kann Mifegyne bei Schwangerschaftsabbrüchen bis SSW6/7 sehr empfehlen!
Ich habe 490 EUR für diese Art des Schwangerschaftsabbruchs bezahlt. Ich finde den Preis sehr hoch, wie generell alle Preise, wenn es sich um Schwangerschaften, Verhütung und auch Abbrüche handelt. Ich finde, dass mit solchen Medikamenten (die die WHO als essentiell einstuft) keine Geldmacherei betrieben werden sollte. Auch sollten sie für jede Frau, die sie braucht, erschwinglich sein. Einen Schwangerschaftsabbruch nimmt keine Frau auf die leichte Schulter, er ist ohnehin schon mit viel emotionalem Stress verbunden. Da braucht es nicht auch noch die Finanzkeule. Die wenigsten Frauen werden außerdem leichtfertig ungewollt schwanger. Ich z.B. hatte eine Spirale, die auch bereits rund 400 EUR gekostet hat und deren korrekte Position i.d. Gebärmutter ich jedes Jahr für weitere 80 EUR kontrollieren lasse - auch das Geldmacherei!!

Eingetragen am 06.08.2021 als Datensatz 106033
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 06.08.2021
mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Mifepriston

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von 7000chur
7000chur
Benutzerbild von Sunny1401
Sunny1401
Benutzerbild von 6000Luzern
6000Luze…

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 31 Benutzer zu Mifepriston

[]