Fehlgeburt Abgang

Wir haben 8 Patienten Berichte zu der Krankheit Fehlgeburt Abgang.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1710
Durchschnittliches Gewicht in kg700
Durchschnittliches Alter in Jahren340
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,030,00

Bei Fehlgeburt Abgang wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Mifegyne88% (8 Bew.)
Qlaira13% (1 Bew.)

Bei Fehlgeburt Abgang wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Mifepriston88% (8 Bew.)
Dienogest13% (1 Bew.)
Estradiol valerat13% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Fehlgeburt Abgang

Zu Fehlgeburt Abgang liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu Fehlgeburt Abgang stellen.

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Mifegyne bei Fehlgeburt Abgang

 

Mifegyne für Schwangerschaftsabbruch, Fehlgeburt Abgang

Hallo , ich möchte wirklich ALLEN Frauen die Angst vor diesen Horror-Geschichten nehmen ! Ich hatte mich für einen medikamentösen Abbruch entschieden in der 7 ssw. , hatte mich natürlich vorher tot gegoogelt und totale Panik bekommen durch die ganzen negativen Berichte.. Aber es war überhaupt...

Mifegyne bei Schwangerschaftsabbruch, Fehlgeburt Abgang

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneSchwangerschaftsabbruch, Fehlgeburt Abgang-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo , ich möchte wirklich ALLEN Frauen die Angst vor diesen Horror-Geschichten nehmen ! Ich hatte mich für einen medikamentösen Abbruch entschieden in der 7 ssw. , hatte mich natürlich vorher tot gegoogelt und totale Panik bekommen durch die ganzen negativen Berichte.. Aber es war überhaupt nicht schlimm ( natürlich ist ein Abbruch irgendwo immer schlimm aber das ist jetzt mal beiseite geschoben ) ! Ich habe diese besagten 3 Tabletten bei der Ärztin eingenommen auf einen Freitag, am Samstag hatte ich schon den Abgang ohne diese wehentabletten zu nehmen , habe natürlich meine Ärztin angerufen ( die ich jederzeit übers Wochenende anrufen durfte) und sie meinte ich solle die wehentabletten nicht mehr nehmen und am Montag zur Kontrolle kommen. Der Sonntag war für 3 std schmerzhaft.. wie ganz dolle Unterleibsschmerzen und Übelkeit mit Erbrechen- was sich dann aber auch schnell gelegt hatten. Montag- Kontrolle- erfolgreicher Abgang.. habe dann 3 Wochen leichte Blutungen gehabt und jetzt hab ich ganz normal meine Tage bekommen. Bitte liebe Frauen lasst euch keine Angst machen und glaubt mir ich bin sehr Schmerzempfindlich und bin sehr ängstlich ! Ich wurde trotz Verhütung schwanger und hab mich deswegen für diesen Weg entschieden...ich kann diese Methode empfehlen.. eine op stand für mich außer Frage. Liebe Grüße und lasst euch keine Angst machen!!!)

Eingetragen am 11.10.2019 als Datensatz 92865
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mifegyne für Fehlgeburt Abgang

Bei mir wurde in der 10.SSW eine verhaltene Fehlgeburt festgestellt, da der Fötus keinen Herzschlag mehr hatte und ab Woche 7 nicht mehr gewachsen war. Ich entschied mich schnell gegen eine Ausschabung und nahm am Montag morgen im KH drei Mifegyne Tabletten. Die Ärztin gab mir 4 Cyprostol mit,...

Mifegyne bei Fehlgeburt Abgang

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MifegyneFehlgeburt Abgang2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir wurde in der 10.SSW eine verhaltene Fehlgeburt festgestellt, da der Fötus keinen Herzschlag mehr hatte und ab Woche 7 nicht mehr gewachsen war. Ich entschied mich schnell gegen eine Ausschabung und nahm am Montag morgen im KH drei Mifegyne Tabletten. Die Ärztin gab mir 4 Cyprostol mit, von denen ich zwei 24h später einnehmen sollte. Da ich gelesen hatte, dass die vaginale Eingabe verträglich ist, versuchte ich es zuerst auf diese Art. Nach etwa 4h begann eine leicht Blutung und um etwa 15 Uhr wurden diese stärker und die ersten Gewebebrocken gingen ab. Dabei viel mir auf, dass auch zumindest eine der Tabletten komplett unaufgelöst wieder raus ging. Ich hab dann sofort die beiden anderen geschluckt, weil die Ärztin meinte, dass ich diese nehmen soll, wenn sich nach 6h nichts tut. Die Blutungen nahmen zu, waren aber weder Sturzbäche noch wurde mir schwindelig oder übel. Das schlimmste war noch, dass ich die ersten 3h alle 10-15 min auf die Toilette musste, weil sich Unmengen an Gewebe löste, das keine Binde der Welt aufgefangen hätte. Den Fötus selbst habe ich wahrscheinlich "verpasst", da ich nicht jeden Brocken inspirieren konnte, der rausflutschte. Zumindest hoffe ich, dass alles abgegangen ist, da die Nachuntersuchung noch ausständig ist. Gegen 20:00 Uhr wurden die Brocken und die Blutung weniger. Gegen 23:00 Uhr konnte ich sogar ganz normal schlafen gehen und kam gut mit einer Binde aus bis zum nächsten Morgen. Schmerzen hatte ich fast gar nicht, dank 2xPakemed 500 und einer Wärmflasche. Ich habe aber auch sonst so gut wie nie Regelbeschwerden. Nach dem Aufstehen war die Blutung den ganzen Tag schon so schwach, dass ich sie mit einer normalen Periode vergleichen würde. Ab und zu ein leichtes Ziehen im Unterleib, aber nichts Dramatisches.
Ich hatte zuvor große Angst, wenn man die Horrorstories so ließt. Andererseits sagten auch die Ärzte, dass es nur selten schwere Komplikationen gibt und eine Not-OP nötig ist.
Ich würde die Medikamente immer wieder bevorzugen, auch wenn es eine riesen Sauerei ist. War ständig nur am hinter mir her putzen. Meine Mutter meinte, dass es teils mehr aussieht, als es ist, weil auch viel Wasser mitgeht. Man sollte jedenfalls viel trinken.
Ich hoffe, dass mein Bericht etwas von der Angst nimmt, die ich vorher hatte.

Eingetragen am 18.11.2020 als Datensatz 100621
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mifegyne

Patienten Berichte über die Anwendung von Qlaira bei Fehlgeburt Abgang

 

Qlaira für Fehlgeburt Abgang mit Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen

Total überteuert! Hab starke Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen sowie keine Lust auf nichts

Qlaira bei Fehlgeburt Abgang

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
QlairaFehlgeburt Abgang28 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Total überteuert! Hab starke Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen sowie keine Lust auf nichts

Eingetragen am 24.09.2018 als Datensatz 85866
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Qlaira
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Estradiol valerat, Dienogest

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Fehlgeburt Abgang gruppiert wurden

Erst Fehlgeburt, Fehlgeburt Abgang

[]