ungewollte Schwangerschaft

Wir haben 13 Patienten Berichte zu der Krankheit ungewollte Schwangerschaft.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren300
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,140,00

Bei ungewollte Schwangerschaft wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Mifegyne92% (12 Bew.)
Asumate 208% (1 Bew.)
Cerazette8% (1 Bew.)
ellaOne8% (1 Bew.)

Bei ungewollte Schwangerschaft wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Mifepriston77% (10 Bew.)
Ethinylestradiol8% (1 Bew.)
Desogestrel8% (1 Bew.)
Levonorgestrel8% (1 Bew.)
Ulipristalacetat8% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit ungewollte Schwangerschaft

alle Fragen zu ungewollte Schwangerschaft

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Mifegyne bei ungewollte Schwangerschaft

 

Mifegyne für ungewollte Schwangerschaft

Mitte Januar ist meine Periode ausgeblieben und nach 3 Tagen habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht. Der war gleich positiv. Da mein Partner und ich darüber schon in der Vergangenheit gesprochen hatten und sich für uns nichts geändert hatte, wussten wir, was wir tun werden. Am 22.01. hatte...

Mifegyne bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mifegyneungewollte Schwangerschaft-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mitte Januar ist meine Periode ausgeblieben und nach 3 Tagen habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht. Der war gleich positiv. Da mein Partner und ich darüber schon in der Vergangenheit gesprochen hatten und sich für uns nichts geändert hatte, wussten wir, was wir tun werden.
Am 22.01. hatte ich einen Termin beim Arzt. Da konnte man aber die Fruchtblase nicht sehen im Ultraschall und ich entschied, noch 2 Tage zu warten, um das Risiko einer Eileiterschwangerschaft auszuschließen. Am 24. in der früh war ich wieder beim Arzt und dann konnte man auch die Fruchtblase erkennen. Ich bekam da 3 Tabletten a 200mg Mifegyne, die ich vor dem Arzt einnahm. Mifegyn stoppt die Schwangerschaftshormone, so dass die Fruchtblase stirbt. Dieser Moment war der schwierigste, weil mir da bewusst wurde, was eigentlich geschieht. Es waren meist Schuldgefühle und Angst, aber ich habe es nicht bereut.
Für zu Hause habe ich 4 Tabletten Cyprostol bekommen. Cyprostol sorgt dafür, dass die Fruchtblase zusammen mit der Schleimhaut der Gebärmutter ausgeschieden wird: also so, als hätte man die Periode, aber ein bisschen stärker. Da ich erst in der 5. SSW war, konnte man damit rechnen, dass die Blutung nicht so stark sein wird.
Jedoch habe ich besonders hier ganz viele Horrorgeschichten gelesen und hatte dementsprechend sehr viel Angst.
Ich habe alles gekauft, im Sinne von Binden, Unterlagen, Knabberzeug, falls ich nichts anderes essen konnte, Schmerztabletten, Übelkeitstabletten.
Am Samstag, den 25. nahm ich gegen 16 Uhr erstmal 2 Tabletten Cyprostol, mein Freund half mir, sie vaginal einzuführen. Das war für mich schon psychisch unangenehm, erstens wegen der Angst und zweitens, weil ich schon leichte Schmierblutungen hatte (wegen Mifegyne).
Cyprostol hatte erst keine Wirkung: keine Blutung, keine Übelkeit, kein was auch immer. Nach 3 Stunden führe mir mein Freund auch die anderen 2 Tabletten ein. Wieder passierte nichts. Ich ruf den Arzt an und er meinte ich soll abwarten und ansonsten Montag wieder vorbeikommen.
Bis Montag geschah nichts, außer dass die Fruchtblase ausgeschieden wurde, aber ohne viel Blut, eher eine sehr leichte Schmierblutung. Die Fruchtblase war kein leichter Anblick und das war für mich auch nicht leicht. Aber damit muss man rechnen, wenn man so eine Entscheidung trifft.
Am Montag, den 27., war ich wieder beim Arzt, bekam noch ein paar Cyprostol und ging nach Hause. Nach 2 weiteren Cyprostol Tabletten habe ich endlich begonnen zu bluten. Es war ein bisschen stärker, als meine normale Periode (die aber eh schon stärker ist als bei sonstigen Frauen). Ansonsten hatte ich leichte Schmerzen im Unterleib, wofür ich Ibuprofen einnahm.
Dienstag waren die Blutungen stärker und ich ließ mich krankschreiben, da ich so nicht in die Arbeit konnte. Ich hatte eine Nachtbinde und noch so eine Windel für Blasenschwäche an. Paar Male hatte ich auch in die Winden geblutet.
Nach ca. einer Woche war die Blutung auch nur noch ganz leicht. Ich hatte dann meinen Termin beim Arzt, da sah alles gut aus.
Heute, nach ca. 5 Wochen, habe ich auch meine Periode bekommen.

Ich hoffe, dass alle Frauen, die sich für eine Abtreibung entscheiden, sich zu 100% sicher sind und auch eine emotionale Unterstützung dabei haben. Egal ob Partner, Freundin, Mutter usw. Mein Partner war für mich das wichtigste in dieser Zeit. Hört auf euren Bauchgefühl und lasst euch nicht verunsichern durch negative Berichte. Fragt euren Arzt falls ihr Sorgen oder Unklarheiten habt.
Ich bereue meine Entscheidung nicht.
Also, Fazit: Mifegyne und Cyprostol: gute Wirkung, wenige, schwache Nebenwirkungen. Ich wünsche euch allen alles Gute.

Eingetragen am 01.03.2020 als Datensatz 95974
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mifegyne für ungewollte Schwangerschaft

Anfang 7. Woche bei Tabletteneinnahme / Tabletten haben Zweck nicht erfüllt / absolut schrecklichste 2 Monate meines Lebens. Ich habe bis heute keine Ahnung, wie ich schwanger werden konnte. Vermutlich hatte sich mein Zyklus zu der Zeit verschoben wegen Uni Stress.. Mit dem Kommentar „Blutung...

Mifegyne bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mifegyneungewollte Schwangerschaft2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfang 7. Woche bei Tabletteneinnahme / Tabletten haben Zweck nicht erfüllt / absolut schrecklichste 2 Monate meines Lebens.

Ich habe bis heute keine Ahnung, wie ich schwanger werden konnte. Vermutlich hatte sich mein Zyklus zu der Zeit verschoben wegen Uni Stress..
Mit dem Kommentar „Blutung in den nächsten Tagen stärker als normal“ schickte man mich nach der Einnahme heim. Meine Tage sind super leicht und diese Blutung war extrem und hörte nicht auf. Es gab unzählige Maleure trotz großer Vorsicht (Massaker in der Dusche, Fahrstuhl bei der Ankunft zuhause, Matratze, Fliesen - alles ständig voll Blut trotz mehrlagigen Handtüchern auf der Matratze und dickster Binden, die es zu kaufen gab). Ich konnte nicht mal aufstehen, ohne ständig Sterne zu sehen, und musste mich an der Wand entlang hangeln. Deshalb in der 2. Nacht in die Notfallaufnahme (Uni Klinik). Man schickte mich um Mitternacht weg, ich solle zur separaten Frauenklinik, wo man mich menschenunwürdig und wie eine Kriminelle behandelte und sagte „alles sei ja gut/normal“. Ich verlor einfach so viel Blut und googelte in den nächsten 2 Wochen ständig „Tod durch Blutverlust“. Es ging nichts außer liegen und schlafen und schlapp fühlen. Nach der Standardzeit von 2 Wochen ging ich völlig kaputt zur Ärztin, die mich daraufhin anschrie, warum ich jetzt erst komme. Mein Hb war nur noch bei 3 statt normalerweise 9. In der Notfallaufnahme lag er bei 6 und mich hat niemand zu keiner Zeit aufgeklärt, ab wann es einem offiziell schlecht genug geht, dass man vorzeitig zum Arzt gehen sollte.
Die Krönung: durch die Pille hat sich nicht mal alles gelöst. Reste verblieben in der Gebärmutter, weshalb ich in den nächsten 2 Wochen regelmäßig Spritzen bekam, um Wehen auszulösen. Half auch nichts. HCG senkte sich nicht ab, die Blutung hörte nicht auf - deshalb am Ende dann auch noch der operative Eingriff, den ich ja unbedingt vermeiden wollte. Im Krankenhaus war man zwar sehr nett, aber all die Panik, mein körperliches und geistiges Wohlbefinden, die vielen verschwendeten Wochen (bis zur OP vergingen allein 4 Wochen + weitere 4 Wochen Krankschreibung). Ich hab noch nie so viel Blut verloren und mich so furchtbar innen + so widerwärtig von weiblichem Krankenhauspersonal (Frauenklinik) behandelt gefühlt. Als ob man mir noch mit auf den Weg geben wollte, ich hätte die falsche Entscheidung getroffen. Einfach nur ekelhaft.

Nach diesem Erlebnis und weil ich Panik vor OPs hab (v.a. wegen Vertrauensproblemen und Risiken, die man unterzeichnet, wie zb „falls der Uterus oder die Blase reißen bzw. verletzt werden, da wir hier völlig blind operieren, willigen Sie zu einem Bauchschnitt ein“), hoffe ich, dass ich mich nie wieder in dieser Lage befinde. Kann nur jedem raten, in keinem Fall schwanger zu werden. Es geht eben nicht immer gut bzw gibt die Tablette keine 100%ige Wirksamkeit!

Eingetragen am 06.09.2021 als Datensatz 106608
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Mifegyne

Patienten Berichte über die Anwendung von Asumate 20 bei ungewollte Schwangerschaft

 

Asumate 20 für ungewollte Schwangerschaft mit keine Nebenwirkungen

Keine

Asumate 20 bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Asumate 20ungewollte Schwangerschaft2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine

Eingetragen am 30.04.2016 als Datensatz 72839
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Asumate 20
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Cerazette bei ungewollte Schwangerschaft

 

Cerazette für ungewollte Schwangerschaft mit Kopfschmerzen, Unterleibsschmerzen

Hallo ihr Lieben , Da ich durch meinen Beruf so gut wie jeden Tag im Wasser bin, wurde mir die Cerazette empfohlen, da die Menstruation aussetzt . Ich nehme die Cerazette jetzt schon seit fast 7 Monaten und muss sagen das ich sehr zufrieden war bis vor ca 3 Wochen . Ich hatte nur im ersten...

Cerazette bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cerazetteungewollte Schwangerschaft6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben ,

Da ich durch meinen Beruf so gut wie jeden Tag im Wasser bin, wurde mir die Cerazette empfohlen, da die Menstruation aussetzt . Ich nehme die Cerazette jetzt schon seit fast 7 Monaten und muss sagen das ich sehr zufrieden war bis vor ca 3 Wochen . Ich hatte nur im ersten Monat eine Schmierblutung und danach nichts mehr . Keine Unterleibschmerzen und keine anderen Beschwerden . NUR LEIDER fing es vor ca 3 Wochen an, dass ich Unterleibsschmerzen und Kopfschmerzen bekam . Die Kopfschmerzen habe ich seit dem Täglich, obwohl ich damit nie Probleme hatte . Die Unterleibsschmerzen sind schlimmer als sie waren bevor ich mit dieser Pille begonnen habe . Manchmal ist es so schlimm das ich weder sitzen noch liegen kann und ich vor Schmerz in mein Kissen beiße weil ich sonst schreien würde . Während meiner Menstruation hatte ich schon immer Probleme mit starken Unterleibschmerzen aber noch nie waren sie so schlimm wie jetzt . Früher habe ich die Schmerzen mit den BuscopanPlus Tabletten weg bekommen oder einer Wärmflasche doch das hilft zurzeit überhaupt nicht . Ich werde die Pille jetzt leider absetzen um zu sehen ob es wirklich an der Pille liegt . Leider ist das schon die dritte Pille die ich wieder absetzen muss weil ich wieder irgendwelche Beschwerden habe .

Ich möchte niemandem diese Pille ausreden da ich so mit ihr sehr zufrieden war . Ich denke das sehr viele Frauen damit klar kommen . Eine 50 50 Chance ? Probiert es aus ob die Cerazette was für euch ist oder ob nicht .

Ich wünsche euch einen schönen Tag und hoffe das ihr eine Pille findet mit der ihr klar kommt :)

Eingetragen am 14.06.2016 als Datensatz 73398
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cerazette
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von ellaOne bei ungewollte Schwangerschaft

 

ellaone für ungewollte Schwangerschaft

Nach der Einnahme am ersten Tag keine Beschwerden. Am zweiten Tag deutliche Müdigkeit und abgeschlagen. Undefinierbare schmerzen im unterleib. Tag 3+4 mit Übelkeit und abfallendem Kreislauf, sowie Schlafstörungen. Auch verminderten Hunger und Angst. Saurer scheidenfloor! Kopfschmerzen über...

ellaone bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ellaoneungewollte Schwangerschaft1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Einnahme am ersten Tag keine Beschwerden.
Am zweiten Tag deutliche Müdigkeit und abgeschlagen. Undefinierbare schmerzen im unterleib.
Tag 3+4 mit Übelkeit und abfallendem Kreislauf, sowie Schlafstörungen. Auch verminderten Hunger und Angst. Saurer scheidenfloor!
Kopfschmerzen über den ganzen Zeitraum.

Eingetragen am 04.12.2020 als Datensatz 100894
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

ellaone
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ulipristalacetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu ungewollte Schwangerschaft gruppiert wurden

Eventuelle Schwangerschaft, ungeplante schwangerschaft, Ungewollt schwanger, ungewollte Schwangerschaft, Verhindern einer Schwangerschaft

Benutzer mit Erfahrungen

Sandra18…

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]