ungewollte Schwangerschaft

Wir haben 13 Patienten Berichte zu der Krankheit ungewollte Schwangerschaft.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1690
Durchschnittliches Gewicht in kg600
Durchschnittliches Alter in Jahren320
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,140,00

Bei ungewollte Schwangerschaft wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Mifegyne92% (12 Bew.)
Asumate 208% (1 Bew.)
Cerazette8% (1 Bew.)
ellaOne8% (1 Bew.)

Bei ungewollte Schwangerschaft wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Mifepriston77% (10 Bew.)
Levonorgestrel8% (1 Bew.)
Ulipristalacetat8% (1 Bew.)
Ethinylestradiol8% (1 Bew.)
Desogestrel8% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit ungewollte Schwangerschaft

alle Fragen zu ungewollte Schwangerschaft

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Mifegyne bei ungewollte Schwangerschaft

⌀ Durchschnitt 4,2 von 10,0 Punkten

Mifegyne für ungewollte Schwangerschaft

Anfang 7. Woche bei Tabletteneinnahme / Tabletten haben Zweck nicht erfüllt / absolut schrecklichste 2 Monate meines Lebens. Ich habe bis heute keine Ahnung, wie ich schwanger werden konnte. Vermutlich hatte sich mein Zyklus zu der Zeit verschoben wegen Uni Stress.. Mit dem Kommentar „Blutung...

Mifegyne bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mifegyneungewollte Schwangerschaft2 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Anfang 7. Woche bei Tabletteneinnahme / Tabletten haben Zweck nicht erfüllt / absolut schrecklichste 2 Monate meines Lebens.

Ich habe bis heute keine Ahnung, wie ich schwanger werden konnte. Vermutlich hatte sich mein Zyklus zu der Zeit verschoben wegen Uni Stress..
Mit dem Kommentar „Blutung in den nächsten Tagen stärker als normal“ schickte man mich nach der Einnahme heim. Meine Tage sind super leicht und diese Blutung war extrem und hörte nicht auf. Es gab unzählige Maleure trotz großer Vorsicht (Massaker in der Dusche, Fahrstuhl bei der Ankunft zuhause, Matratze, Fliesen - alles ständig voll Blut trotz mehrlagigen Handtüchern auf der Matratze und dickster Binden, die es zu kaufen gab). Ich konnte nicht mal aufstehen, ohne ständig Sterne zu sehen, und musste mich an der Wand entlang hangeln. Deshalb in der 2. Nacht in die Notfallaufnahme (Uni Klinik). Man schickte mich um Mitternacht weg, ich solle zur separaten Frauenklinik, wo man mich menschenunwürdig und wie eine Kriminelle behandelte und sagte „alles sei ja gut/normal“. Ich verlor einfach so viel Blut und googelte in den nächsten 2 Wochen ständig „Tod durch Blutverlust“. Es ging nichts außer liegen und schlafen und schlapp fühlen. Nach der Standardzeit von 2 Wochen ging ich völlig kaputt zur Ärztin, die mich daraufhin anschrie, warum ich jetzt erst komme. Mein Hb war nur noch bei 3 statt normalerweise 9. In der Notfallaufnahme lag er bei 6 und mich hat niemand zu keiner Zeit aufgeklärt, ab wann es einem offiziell schlecht genug geht, dass man vorzeitig zum Arzt gehen sollte.
Die Krönung: durch die Pille hat sich nicht mal alles gelöst. Reste verblieben in der Gebärmutter, weshalb ich in den nächsten 2 Wochen regelmäßig Spritzen bekam, um Wehen auszulösen. Half auch nichts. HCG senkte sich nicht ab, die Blutung hörte nicht auf - deshalb am Ende dann auch noch der operative Eingriff, den ich ja unbedingt vermeiden wollte. Im Krankenhaus war man zwar sehr nett, aber all die Panik, mein körperliches und geistiges Wohlbefinden, die vielen verschwendeten Wochen (bis zur OP vergingen allein 4 Wochen + weitere 4 Wochen Krankschreibung). Ich hab noch nie so viel Blut verloren und mich so furchtbar innen + so widerwärtig von weiblichem Krankenhauspersonal (Frauenklinik) behandelt gefühlt. Als ob man mir noch mit auf den Weg geben wollte, ich hätte die falsche Entscheidung getroffen. Einfach nur ekelhaft.

Nach diesem Erlebnis und weil ich Panik vor OPs hab (v.a. wegen Vertrauensproblemen und Risiken, die man unterzeichnet, wie zb „falls der Uterus oder die Blase reißen bzw. verletzt werden, da wir hier völlig blind operieren, willigen Sie zu einem Bauchschnitt ein“), hoffe ich, dass ich mich nie wieder in dieser Lage befinde. Kann nur jedem raten, in keinem Fall schwanger zu werden. Es geht eben nicht immer gut bzw gibt die Tablette keine 100%ige Wirksamkeit!

Eingetragen am 06.09.2021 als Datensatz 106608
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 06.09.2021
mehr
⌀ Durchschnitt 4,6 von 10,0 Punkten

Mifegyne für ungewollte Schwangerschaft

Ich habe heute (18) meine Schwangerschaft abgebrochen, da es der erste Tag ist, kann ich noch nicht sagen wie es am kommenden Montag ausgehen wird. Meine Verhütungsmaßnahme hat nicht funktioniert und somit musste ich vor ca. 1 Woche den positiven Test in der Hand halten. Es war nicht sehr...

Mifegyne bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mifegyneungewollte Schwangerschaft1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Ich habe heute (18) meine Schwangerschaft abgebrochen, da es der erste Tag ist, kann ich noch nicht sagen wie es am kommenden Montag ausgehen wird.

Meine Verhütungsmaßnahme hat nicht funktioniert und somit musste ich vor ca. 1 Woche den positiven Test in der Hand halten.
Es war nicht sehr erfreulich, in meinem jungen Alter, obwohl man entsprechende Vorkehrungen getroffen hatte. Deshalb entschied ich mich, aufgrund dessen das ich noch in der Ausbildung und einfach noch nicht bereit für ein Kind bin, es abzutreiben.

Am 22.06 war ich bei der Beratungsstelle profamila, wo eine wirklich unglaubliche nette Dame sich direkt am selben Tag noch, Zeit für mich nahm und nicht verurteilend an die Sache ranging.
Nach diesem Gespräch fühlte ich mich wirklich etwas erleichtert und ein klein wenig froh.

Am 23.06 hatte ich direkt einen Termin bei meiner Frauenärztin, die dort leider noch nicht die Schwangerschaft bestätigen konnte, da es wirklich sehr früh war.

Vor 2 Tagen, dem 29.06., konnte man sowohl vaginal als auch per Ultraschall sehen, dass ich schwanger bin. Ungefähr 5. Woche, wurde mir auf Nachfrage mitgeteilt.

Seit dem 28.06 litt ich unter Kreislaufproblemen, Antriebslosigkeit und Völlegefühl sowie Übelkeit.
Sodass ich es wirklich nicht mehr abwarten konnte endlich mit allem durch zu sein.
Der 30.06 war die Hölle, mein Bauch zog ununterbrochen, bewegen ging, doch nur unter ständigem Übelkeitsgefühl.
Der Anfang der Schwangerschaft war aufgrund des hohen Stress, keine leichte Sache für mich.


Donnerstag, 01.07.21, um 10:30 Uhr wurde nochmal alles kontrolliert, und kurz vor 11 /10:56 Uhr ungefähr nahm ich die Tablette.
Auf einmal ging es mir gut, das Übelkeitsgefühl war durch den großen Wasserschluck den ich getrunken habe, kurzzeitig verschwunden.
Es wurde noch einmal der Blutdruck gemessen, u. ich durfte gehen.
Habe mir vorsorglich eine Krankschreibung für die beiden Tage vor dem Wochenende geben lassen, da ich nicht wusste wie es auf mich ein-, oder auswirkt.

Ich hatte Glück, dass mein Freund mich nach Hause gebracht hat, denn sofort als wir im Parkhaus waren, spürte ich, dass ich mich demnächst übergeben werde.
Leider ist er durch die Bundeswehr nicht so flexibel, was das abmelden betrifft, u. ich war ab 11:28 alleine zu Hause.
Sofort als ich die Wohnungstür schloss, musste ich mich direkt übergeben.
Ich war / bin der Meinung, dass ich kleine tablettenreste mit ausgespuckt habe.
Habe sofort beim Arzt angerufen, aber es soll alles gut sein, Montag wäre ich ja eh da, es wird jetzt nicht nochmal was nachgegeben.

Zugegeben, ich hätte es auch nicht zur Praxis geschafft. Weder hin noch zurück.

Nachdem ich mich übergeben hatte, war alles ok.
Nur beim Übergeben, war es jedes Mal es ziehen im Bauch, als wurde jemand einen Strick in meinem Bauch zusammenziehen.

Habe mich hingelegt und kurz geschlafen.
Gegen 16 Uhr habe ich bis 18:58 Uhr wachgelegen, ich hatte unerträgliches Übelkeitsgefühl und wusste nicht wie ich liegen sollte.
Um 17 Uhr hatte ich einmal versucht mich zu übergeben weil ich es nicht mehr ausgehalten hatte.
Es ging nicht. Ich konnte auch nichts essen und trinken, somit hatte mein Körper auch nichts was er rausbefördern hätte können.

Um 18:58 Uhr habe ich mich dann schmerzhafter Weise übergeben müssen, danach war wieder alles ok.
Eine halbe Stunde später, sozusagen jetzt, 19:30Uhr wieder dasselbe Gefühl wie um 16 Uhr und ich warte nur darauf das ich mich wieder übergeben kann, um kurz Ruhe zu haben.

Hatte zwischendurch einmal regelähnliche Schmerzen, sonst aber nur ständige Übelkeit mit Erbrechen.




Mal schauen wie es Montag wird....

Eingetragen am 01.07.2021 als Datensatz 105332
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mifegyne
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mifepriston

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 01.07.2021
mehr
Mehr für Mifegyne

Patienten Berichte über die Anwendung von Asumate 20 bei ungewollte Schwangerschaft

⌀ Durchschnitt 9,4 von 10,0 Punkten

Asumate 20 für ungewollte Schwangerschaft mit keine Nebenwirkungen

Keine

Asumate 20 bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Asumate 20ungewollte Schwangerschaft2 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Keine

Eingetragen am 30.04.2016 als Datensatz 72839
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Asumate 20
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ethinylestradiol, Levonorgestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 30.04.2016
mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Cerazette bei ungewollte Schwangerschaft

⌀ Durchschnitt 9,0 von 10,0 Punkten

Cerazette für ungewollte Schwangerschaft mit Kopfschmerzen, Unterleibsschmerzen

Hallo ihr Lieben , Da ich durch meinen Beruf so gut wie jeden Tag im Wasser bin, wurde mir die Cerazette empfohlen, da die Menstruation aussetzt . Ich nehme die Cerazette jetzt schon seit fast 7 Monaten und muss sagen das ich sehr zufrieden war bis vor ca 3 Wochen . Ich hatte nur im ersten...

Cerazette bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cerazetteungewollte Schwangerschaft6 Monate

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Hallo ihr Lieben ,

Da ich durch meinen Beruf so gut wie jeden Tag im Wasser bin, wurde mir die Cerazette empfohlen, da die Menstruation aussetzt . Ich nehme die Cerazette jetzt schon seit fast 7 Monaten und muss sagen das ich sehr zufrieden war bis vor ca 3 Wochen . Ich hatte nur im ersten Monat eine Schmierblutung und danach nichts mehr . Keine Unterleibschmerzen und keine anderen Beschwerden . NUR LEIDER fing es vor ca 3 Wochen an, dass ich Unterleibsschmerzen und Kopfschmerzen bekam . Die Kopfschmerzen habe ich seit dem Täglich, obwohl ich damit nie Probleme hatte . Die Unterleibsschmerzen sind schlimmer als sie waren bevor ich mit dieser Pille begonnen habe . Manchmal ist es so schlimm das ich weder sitzen noch liegen kann und ich vor Schmerz in mein Kissen beiße weil ich sonst schreien würde . Während meiner Menstruation hatte ich schon immer Probleme mit starken Unterleibschmerzen aber noch nie waren sie so schlimm wie jetzt . Früher habe ich die Schmerzen mit den BuscopanPlus Tabletten weg bekommen oder einer Wärmflasche doch das hilft zurzeit überhaupt nicht . Ich werde die Pille jetzt leider absetzen um zu sehen ob es wirklich an der Pille liegt . Leider ist das schon die dritte Pille die ich wieder absetzen muss weil ich wieder irgendwelche Beschwerden habe .

Ich möchte niemandem diese Pille ausreden da ich so mit ihr sehr zufrieden war . Ich denke das sehr viele Frauen damit klar kommen . Eine 50 50 Chance ? Probiert es aus ob die Cerazette was für euch ist oder ob nicht .

Ich wünsche euch einen schönen Tag und hoffe das ihr eine Pille findet mit der ihr klar kommt :)

Eingetragen am 14.06.2016 als Datensatz 73398
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Cerazette
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Desogestrel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 14.06.2016
mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von ellaOne bei ungewollte Schwangerschaft

⌀ Durchschnitt 6,0 von 10,0 Punkten

ellaone für ungewollte Schwangerschaft

Nach der Einnahme am ersten Tag keine Beschwerden. Am zweiten Tag deutliche Müdigkeit und abgeschlagen. Undefinierbare schmerzen im unterleib. Tag 3+4 mit Übelkeit und abfallendem Kreislauf, sowie Schlafstörungen. Auch verminderten Hunger und Angst. Saurer scheidenfloor! Kopfschmerzen über...

ellaone bei ungewollte Schwangerschaft

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ellaoneungewollte Schwangerschaft1 Tage

Beschreibung der Wirksamkeit und Nebenwirkungen:

Nach der Einnahme am ersten Tag keine Beschwerden.
Am zweiten Tag deutliche Müdigkeit und abgeschlagen. Undefinierbare schmerzen im unterleib.
Tag 3+4 mit Übelkeit und abfallendem Kreislauf, sowie Schlafstörungen. Auch verminderten Hunger und Angst. Saurer scheidenfloor!
Kopfschmerzen über den ganzen Zeitraum.

Eingetragen am 04.12.2020 als Datensatz 100894
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

ellaone
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Ulipristalacetat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


Eingetragen am 04.12.2020
mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu ungewollte Schwangerschaft gruppiert wurden

Eventuelle Schwangerschaft, ungeplante schwangerschaft, Ungewollt schwanger, ungewollte Schwangerschaft, Verhindern einer Schwangerschaft

Benutzer mit Erfahrungen

Sandra18…

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]