Amitriptylin

Das Medikament Amitriptylin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Amitriptylin wurde bisher von 318 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6.9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Amitriptylin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Müdigkeit (95/307)
31%
Gewichtszunahme (92/307)
30%
Mundtrockenheit (71/307)
23%
Schwindel (46/307)
15%
keine Nebenwirkungen (33/307)
11%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 174 Nebenwirkungen bei Amitriptylin

Amitriptylin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Depression33%(148 Bew.)
Schlafstörungen12%(53 Bew.)
Schmerzen (chronisch)11%(48 Bew.)
Fibromyalgie8%(34 Bew.)
Kopfschmerzen6%(24 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 52 Krankheiten behandelt mit Amitriptylin

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Amitriptylin

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Amineurin41% (86 Bew.)
Saroten41% (80 Bew.)
Syneudon7% (14 Bew.)
Equilibrin6% (14 Bew.)
Amioxid Neuraxpharm4% (9 Bew.)

Wir haben 306 Patienten Berichte zu Amitriptylin.

Prozentualer Anteil 68%32%
Durchschnittliche Größe in cm168180
Durchschnittliches Gewicht in kg7490
Durchschnittliches Alter in Jahren4648
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,2627,55

In Amitriptylin kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Amitriptylin

Fragen zu Amitriptylin

alle Fragen zu Amitriptylin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Amitriptylin für Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich ging zu meiner Ärztin, weil ich vor lauter Kopfkino nicht mehr ein- und durchschlafen konnte. Sie besprach mit mir die möglichen Ursachen und verortnete mir dann das Medikament Amitryptilin. Schon nach relativ kurzer Zeit,( 3 Tage ) konnte ich am Abend meine Gedanken einfach auf den nächsten...

Amitriptylin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchlafstörungen12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich ging zu meiner Ärztin, weil ich vor lauter Kopfkino nicht mehr ein- und durchschlafen konnte. Sie besprach mit mir die möglichen Ursachen und verortnete mir dann das Medikament Amitryptilin. Schon nach relativ kurzer Zeit,( 3 Tage ) konnte ich am Abend meine Gedanken einfach auf den nächsten Tag schieben und einschlafen. Nach der Einnahme von 7 Tagen, schlief ich dann auch die gesammte Nacht durch. Nebenwirkungen habe ich keine.

Eingetragen am  als Datensatz 36227
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin-neuraxpharm für Einschlafstörungen auf Grund von Knochenschmerzen mit Erbrechen, Hustenanfall, Atemnot

Ich nutze dieses Medikament in Tropfenform. Dabei kann ich die Dosierung besser steuern. Durch die bei mir vorliegenden Erkrankungen wie: Osteoporose, Polyarthrose, chron LWS-Syndrom usw., habe ich natürlich eine hohe Anzahl an Medikamenten. Diese verhindern auf Dauer, dass man in der Nacht...

Amitriptylin-neuraxpharm bei Einschlafstörungen auf Grund von Knochenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin-neuraxpharmEinschlafstörungen auf Grund von Knochenschmerzen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nutze dieses Medikament in Tropfenform. Dabei kann ich die Dosierung besser steuern. Durch die bei mir vorliegenden Erkrankungen wie: Osteoporose, Polyarthrose, chron LWS-Syndrom usw., habe ich natürlich eine hohe Anzahl an Medikamenten. Diese verhindern auf Dauer, dass man in der Nacht einschlafen kann. Um in der Nacht relativ gut ein paar Stunden schlafen zu können und dabei eine Schmerzlinderung zu haben, probierten meine Hausärztin und ich - Amitriptylin-neuraxpharm aus. Zuerst in Tabletten-Form.

Dabei kam es bei mir zu erheblichen Problemen bei der Einnahme (wie: Erbrechen, Hustenanfälle mit Blutbeimenungen und starker Atemnot)!!!

Nach ca. 2 Monaten probierte ich die Tropfen-Form aus. Diese Form vertrug ich ohne irgend ein Problem. Ich kann es selbst dosieren. Denn manchmal brauche ich ein paar Tropfen, manchmal nicht. Seit dem hat sich mein Einschlafproblem um ca. 30 % verbessert. Natürlich ist die bestehende Schlafmenge immer noch sehr, sehr problematisch (3-4 Stunden pro Tag). Aber zu mindest kann ich schneller einschlafen.

Es gibt aber noch eine sehr negative Nebenwirkung bei mir. Wenn ich Amitriptylin-neuraxpharm eingenommen habe, fühle ich mich den ganzen nächsten Vormittag wie erschlagen, bin Lustlos und Antriebsschwach!!!

Eingetragen am  als Datensatz 30613
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Larvierte Depression mit Absetzerscheinungen

Ich habe 6 Wochen lang 100mg Amitriptylin genommen. Bis zum Schluss hat es außer haufenweiser Nebenwirkungen keine posetive Wirkung gezeigt, weswegen ich dann auch die Einnahme einstellte, nach Absprache mit meinem Arzt. Ich dachte das Absetzen würde leicht und schnell über die Bühne gehen, doch...

Amitriptylin bei Larvierte Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinLarvierte Depression6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe 6 Wochen lang 100mg Amitriptylin genommen. Bis zum Schluss hat es außer haufenweiser Nebenwirkungen keine posetive Wirkung gezeigt, weswegen ich dann auch die Einnahme einstellte, nach Absprache mit meinem Arzt. Ich dachte das Absetzen würde leicht und schnell über die Bühne gehen, doch da hatte ich mich total geirrt. Je weiter ich mit der Dosis runter ging, um so schlimmer wurde es. Als ich dann am Ende war, als bei 25mg, und dann aufhörte fing die Hölle an. Mir war 24 stunden täglich schlecht ohne ende, fühlte mich als hätte ich hohes Fieber, zitterte am ganzen Körper, war die ganze Zeit neben mir, wie auf Drogen. Mein Kopf fühlte sich an, als würde er jeden Moment expludieren. Erst war mir kalt, dann wieder heiß und das immer abwechselnd. Nachts konnte ich garnicht mehr schlafen, und wenn brauchte ich mindestens 3 stunden um ein zu schlafen. Dann hatte ich die schrecklichsten Träume, die mich oft aus dem schlaf rissen. Ich bekam panik, lief nachts/morgens durch die Wohnung. Ich hatte keine Kontrolle mehr über meinen Körper. Wenn ich dann doch schlief, war es eher eine Mischung aus wach sein und träumen. Ich sah sachen die nicht da waren. Schwarze Gestalten die durch mein Zimmer liefen. Ich fühlte mich oft, als würde ich sterben. Oft wünschte ich es mir auch.

Ich würde Leuten mit empfindlichen Körper und Bewusstsein, auf keinen Fall Amitriptylin empfehlen. Man sagte mir, der Entzug würde mindestens 3 Wochen dauern. Ich bin nun in der 2. Zwar wird es langsam wieder besser, aber mein Körper versucht jedes mal wieder aufs Neue, mich davon zu überzeugen Amutriptylin zu nehmen......

Eingetragen am  als Datensatz 18549
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Chronische Kopfschmerzen mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Blutdruckabfall, Schwindel, Absetzerscheinungen

Probleme während der Einnahme des Medikaments: 1. immer: extreme Mundtrockenheit (ohne Flüssigkeitsszufuhr war das Sprechen stellenweise nicht möglich, besonders am Anfang der Behandlung mit Amitriptylin), 2. immer: extreme Müdigkeit, 3. meistens: niedriger Blutdruck, 4. manchmal:...

Amitriptylin bei Chronische Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinChronische Kopfschmerzen10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Probleme während der Einnahme des Medikaments:
1. immer: extreme Mundtrockenheit (ohne Flüssigkeitsszufuhr war das Sprechen stellenweise nicht möglich, besonders am Anfang der Behandlung mit Amitriptylin),
2. immer: extreme Müdigkeit,
3. meistens: niedriger Blutdruck,
4. manchmal: Schwindel

Beim Absetzen extreme Schwierigkeiten:
1. immer: Schwindel
2. immer: Übelkeit
3. immer: Mgenschmerzen
4. immer: Appetitlosigkeit und leichte Gewichtsabnahme (ca. 3 KG in einer Woche),
5. immer: Schwächegfühl, Niedergeschlagenheit, Müdigkeit
6. immer: Extreme (!) Selbstmordgedanken
7. immer: Verstärkte Kopfschmerzen
(Ich bin mir 100%ig sicher, dass die oben beschriebenen Symptome mit dem Absetzen des Medikaments zu tun haben. Ich bin während des ersten Versuchs, das Medikament abzusetzen, nach zwei Wochen aus Verzweiflung rückfällig geworden und habe das Medikament in meiner ursprünglichen Dosierung wieder eingenommen. Innerhalb von ein paar Stunden waren der Symptome komplett weg als wären sie nie da gewesen.)

Bemerkung: Die Menge an Amitriptylin, die ich genommen habe, war vergleichsmäßig sehr gering (50 mg)!

Eingetragen am  als Datensatz 10609
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin-neuraxpharm für Schmerzen, Depressionen, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit

Seit 3 Monaten nehme ich nun Amitriptylin-neuraxpharm täglich vor dem Schlafengehen in tropfenform ein. Ich war zuvor, durch eine über Jahre hinweg, anhaltende Schlaflosigkeit, nervlich und seelisch komplett am Ende! Ich hatte keine Freude mehr am Leben und wenig Zuversicht, dass sich...

Amitriptylin-neuraxpharm bei Schmerzen, Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin-neuraxpharmSchmerzen, Depressionen, Schlafstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 3 Monaten nehme ich nun Amitriptylin-neuraxpharm täglich vor dem Schlafengehen in tropfenform ein.

Ich war zuvor, durch eine über Jahre hinweg, anhaltende Schlaflosigkeit, nervlich und seelisch komplett am Ende!

Ich hatte keine Freude mehr am Leben und wenig Zuversicht, dass sich dieser Zustand durch irgendetwas ändern könnte.

Von einem Neurologen habe ich dann dieses Medikament, mit dem Hinweis, die Tropfen vor dem Schlafengehen einzunehmen, erhalten.

Ich bin sooo glücklich, dass ich dieses Medikament bekommen habe !

Zum ersten Mal seit Jahren befinde ich mich JEDE Nacht in der Tiefschlafphase und wenn ich morgens erwache bin ich fit und ausgeruht und habe viel mehr Kraft meinen Lebensalltag zu bewältigen. Als Mutter einer kleinen Tochter, die zuvor nur ganz schlecht für ihr Kind dasein konnte, habe ich neuen Elan bekommen, um auch meinem Kind und dessen Bedürfnissen wieder gerechter zu werden.

Nebenwirkungen: Eine starke Gewichtszunahme läßt sich nicht leugnen. Das ist schade! Denn ich habe über mehrere Jahre hinweg mein Gewicht immer gut gehalten und bin (auch durch ein anderes Medikament, das ich zuerst eingenommen habe)heute leider 15 Kilo schwerer als noch vor einem dreiviertel Jahr. Mein Gewicht ist so schnell nach oben gegangen, so dass ich diese Entwicklung nicht bewußt wahrgenommen habe und heute natürlich darüber verzweifelt bin. Doch alle anderen Erscheinungen, die das Medikament verursacht hat, sind NUR positiv.

Ich leide ebenfalls, seit der Einnahme des Medikaments, unter starker Mundtrockenheit! Teilweise unter Konzentrationsschwächen, die ich dem Medikament zuschreibe, die ich aber auch, nur in größerem Maß, durch die Schlafstörungen breits hatte.

Ich bin soo glücklich, dass ich wieder wie ein "Baby" schlafen kann, sich meine seelische Situation verbessert hat, denn zuvor war mein tägliches Leben mehr als hoffnunglos. Ich möchte dieses Medikament nie mehr missen !!!

Eingetragen am  als Datensatz 15963
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

amitriptylin neuraxpharm für Depression, Schlafstörungen mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Konzentrationsstörungen, Antriebslosigkeit, Benommenheit

Ich hatte über mehrere Jahre starke Schlafstörungen und auch, vergleichsweise relativ leichte Depressionen. Mein Arzt hat mir daraufhin, bzw. nach einigen Versuchen mit anderen Mitteln (auf Dauer nicht sonderlich erfolgsversprechend) o. g. Medikament verschrieben. Ich persönlich kann es nur...

amitriptylin neuraxpharm bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
amitriptylin neuraxpharmDepression, Schlafstörungen24 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte über mehrere Jahre starke Schlafstörungen und auch, vergleichsweise relativ leichte Depressionen. Mein Arzt hat mir daraufhin, bzw. nach einigen Versuchen mit anderen Mitteln (auf Dauer nicht sonderlich erfolgsversprechend) o. g. Medikament verschrieben.

Ich persönlich kann es nur bedingt empfehlen. Ich hatte starke Nebenwirkungen, die für mich auf Dauer nicht erträglich waren. Ich habe insgesamt 15 Kg zugenommen (von 67 auf 82 Kg), was auf keinen Fall nur auf einem veränderten Appetit zurückzuführen war, sondern, mein Stoffwechsel hat sich enorm verlangsamt. Am Anfang hat mich das nicht sonderlich gestört, aber selbst als ich wirklich weniger und viel disziplinierter gegessen und Sport gemacht habe (über Wochen und Monate), war wirklich im Höchstmaß 1 Kg runter bzw. das Gewicht stagnierte nur. Für mich auf Dauer ein insgesamt untragbarer Zustand, weshalb ich das Medikament letztlich auch abgesetzt habe (und übrigens auch alles wieder abgenommen habe).

Insgesamt war ich täglich sehr müde und benommen. Nach der Einnahme hatte ich einen leicht tauben und trockenen Mund, was jetzt jedoch im Vergleich zum Problem der Gewichtszunahme noch tolerierbar war. Allerdings war ich während der Einnahme (immer Abends) auch am Tag danach noch sehr benommen und antriebslos, ich hatte häufig Probleme mich zu konzentrieren.

O. g. Medikament dämpft eher, es beruhigt und macht auch wirklich müde,- was bei Schlafstörungen und nervösen Unruhen zwar positiv ist. Die Nebenwirkungen jedoch haben mich zu stark beeinträchtigt, ich persönlich kann es nur bedingt weiterempfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 40651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Fibromyalgie mit Müdigkeit, Erschöpfung

Durch Recherchen hier im Netz und Austausch mit Betroffenen hegte ich selbst den Verdacht auf Fibromyalgin. Mein Hausarzt gehört leider zu der Spezies, die diese Krankheit als nicht existent betiteln. Auf eigene Faust ging ich zu einer Rheumatologin, die sich auch auf diesem Gebiet auskannte und...

Amitriptylin bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinFibromyalgie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch Recherchen hier im Netz und Austausch mit Betroffenen hegte ich selbst den Verdacht auf Fibromyalgin. Mein Hausarzt gehört leider zu der Spezies, die diese Krankheit als nicht existent betiteln. Auf eigene Faust ging ich zu einer Rheumatologin, die sich auch auf diesem Gebiet auskannte und die diagnostizierte Verdacht auf Fibromyalgie. Dies wurde inzwischen auch von meiner Schmerztherapeutin, einer Anästhesistin bestätigt. Die hält Fibromyalgie jedoch lediglich für einen anderen Namen für ein chronisches Schmerzsyndrom. Behandelt werde ich von ihr derzeit mit Amitryptilin. Zunächst 3 x täglich 10 mg. Dies hatte sehr gute Auswirkungen auf die Schmerzen, in der Anfangsphase jedoch als Nebenwirkungen starke Müdigkeit und Depressionen. Die Depressionen ließen von allein nach, die Müdigkeit blieb. Ich stieg um auf Amitryptilin 25 mg retard, 1 x täglich abends zum Schlafen. Die Wirkung auf die Schmerzen ließ damit leider nach, die Müdigkeit blieb. Nun versuche ich 2 x tägl. Amitryptilin 10 mg und zur Nacht die Retard-Tabletten mit 25 mg. Leider sind die Wirkung auf die Schmerzen nicht mehr ganz so gut wie zu Beginn, die Dauermüdigkeit macht mir schwer zu schaffen. ich liege mind. 12 Stunden im Bett und fühle mich trotzdem wie gerädert. An Arbeiten ist so überhaupt nicht zu denken, was mich psychisch stark belastet, da ich Zukunftsängste habe.

Eingetragen am  als Datensatz 36540
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Chronische Kopfschmerzen mit Müdigkeit, Schweißausbrüche, Sehstörungen, Schlafstörungen, Libidoverlust

Hab vor sechs wochen angefangen das Medikament zu nehmen. Erste besserung der Schmerzen traten zwar nach ca. drei wochen ein. Die Nebenwirkungen waren aber leider extreme müdigkeit die bis in den Vormittag anhielten, schweißausbrüche, schlafstörungen, Sehstörungen und Libidoverlust!!!

Amitriptylin bei Chronische Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinChronische Kopfschmerzen6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hab vor sechs wochen angefangen das Medikament zu nehmen. Erste besserung der Schmerzen traten zwar nach ca. drei wochen ein.
Die Nebenwirkungen waren aber leider extreme müdigkeit die bis in den Vormittag anhielten, schweißausbrüche, schlafstörungen, Sehstörungen und Libidoverlust!!!

Eingetragen am  als Datensatz 11836
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für chronische Spannungskopfschmerzen mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Mundtrockenheit, verstopfte Nase, Stimmungsschwankungen, Kontaktlinsenunverträglichkeit

Vor der Therapie mit Amitriptylin hatte ich über Jahre andauernde Spannungskopfschmerzen (teilweise 3-4 Wochen am Stück starke Schmerzen). Als ich dann an dem Punkt angelangt war an dem NIX mehr ging, d.h. mein Alltag war nicht mehr zu bewältigen; die Kopfschmerzen mit Schmerzmitteln nicht in den...

Amitriptylin bei chronische Spannungskopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylinchronische Spannungskopfschmerzen7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vor der Therapie mit Amitriptylin hatte ich über Jahre andauernde Spannungskopfschmerzen (teilweise 3-4 Wochen am Stück starke Schmerzen). Als ich dann an dem Punkt angelangt war an dem NIX mehr ging, d.h. mein Alltag war nicht mehr zu bewältigen; die Kopfschmerzen mit Schmerzmitteln nicht in den Griff zu bekommen. Ein Neurologe hat mir dann Amitriptylin verschrieben (erst 12,5 dann 25mg abends). Schon noch wenigen Tagen ging es mir besser. Kaum noch Kopfschmerzen. Das heißt: Vorher hatte ich ca. 20 Tage im Monat starke Schmerzen. Unter Amitriptylin in etwa 3-5 Tage, was für mich schon eine ziemliche Verbesserung der Lebensqualität bedeutet.
Positiv: Man kommt aus dem Schmerzkreislauf heraus, Schmerzmittel werden reduziert, die Spannungskopfschmerzen werden drastisch weniger - das bedeutet wirklich ganz viel!

Negativ: Trotz der niedrigen Dosierung habe auch ich locker 7 Kilos auf der Waage dazubekommen. Das hat letztendlich nach jetzt 7 Monaten Therapie zu so großem Frust bei mir gesorgt, dass ich die Tabletten vor 2 Wochen abgesetzt habe.
Die Tabletten haben mich total müde und antriebslos gemacht. Hauptsächlich morgens fühlte ich mich wie "tot", was ich z.T. richtig schlimm fand. Ich war teilweise nicht in der Lage aufzustehen.
Zu Beginn der Therapie hatte ich eine starke Mundtrockenheit. War echt furchtbar; ohne Wasser neben dem Bett ging es gar nicht mehr. Das ist allerdings nach ca. 2-3 Monaten besser geworden.
Zudem hatte ich permanent die Nase "zu". Keinen Schnupfen oder sowas, aber Nase total verstopft. Kaum Riechen möglich. Habe sonst nie damit zu tun.
Trotz der tollen Erfahrung kopfschmerzfrei zu sein, hatte ich während der Behandlung starke psychische Tiefs, launiges, teils aggressives Verhalten (sonst nicht!).


Parallel aufgetreten sind bei mir eine Schilddrüsenentzündung mit Knötchenbildung sowie eine schlechte Verträglichkeit meiner Kontaktlinsen. Ob da ein Zusammenhang besteht - keine Ahnung.

Mein Fazit: Für mich hat sich die Therapie schon gelohnt, da ich aus meinem Kopfschmerzkreislauf raus gekommen bin. Eine wirkliche Alternative zu Amitriptylin gibt es nicht. Jetzt habe ich die TAbletten seit 2 Wochen abgesetzt und meine Kopfschmerzen häufen sich wieder etwas mehr. MAl abwarten. Mein Neurologe sagt, dass nach Absetzén (er empfiehlt übrigens eine längere Einnahmedauer als 7 Monate) eine Besserung zu vorher da sein sollte, leider kein Verschwinden. Für mich wäre es schon toll, wenn nur mal 1-2 Wochen im Monat Kopfschmerzen hätte.

Würde ich die Therapie noch einmal machen? Ich glaube NEIN! Trotz leichtem Erfolg sind mir persönlich die Nebenwirkungen (Gewicht, Depressionen, aggressives Verhalten, Alpträume, dunkle Gedanken, extreme Antrieblosigkeit, chronische Nasenverstopfung, Schwindel, starkes Schwitzen) einfach zu heftig. Insbesondere auch jetzt die Wirkungen nach dem Absetzen:

Abnehmen der Kilos eine psychische Qual; extreme Einschlafstörungen, Kopfschmerzen, Gereiztheit, Schweißausbrüche - hoffe das geht bald vorbei.

Aber was, wenn ich wieder an dem Punkt anlange, wo mit den Kopfschmerzen nix mehr geht???

Eingetragen am  als Datensatz 34998
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Angststörung mit Orgasmusstörung, Libidoverlust, Scheidentrockenheit

Ich nehme das Med. seit ca. 1 Jahr, nach einer Phase von rund 3 Wochen begann es auch gegen die Angststörungen gut zu wirken. Als unangenehme Nebenwirkungen, ca 1 Wo. nach Einnahmebeginn, kam zunächst eine absolute Orgasmusstörung, ich war, trotz Lust nicht in der Lage irgendwie zum Orgasmus zu...

Amitriptylin bei Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinAngststörung12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Med. seit ca. 1 Jahr, nach einer Phase von rund 3 Wochen begann es auch gegen die Angststörungen gut zu wirken. Als unangenehme Nebenwirkungen, ca 1 Wo. nach Einnahmebeginn, kam zunächst eine absolute Orgasmusstörung, ich war, trotz Lust nicht in der Lage irgendwie zum Orgasmus zu kommen, was mir sonst immer ohne Probleme mehrfach nacheinander gelang. Nach und nach stellte sich - vielleicht auch aus Frust, nicht kommen zu können, ein absoluter Libidoverlust ein. Ich habe heute kein körperliches Verlangen nach Sex, gedanklich indessen schon. Da eine absolute Scheidentrockenheit damit einhergeht, habe ich mit meinem Mann seit ca. 11 Monaten keinen Verkehr mehr, was mich, aber viel mehr ihn belastet.

Meine Therapeutin hat mit gleichwohl geraten, das Medikament noch während der Threrapie, also vorerst noch ca. 6 Monate weiter zu nehmen, da es ja wirkt und man ohne oder mit einer anderen Art (welcher?) Sex auch leben können. Und zudedm sei mein früheres Bedürfnis, täglich Sex zu haben, auch nicht normal.

Sie macht mir zudem Hoffnung, dass sich meine Sexualität nach Absetzen des Medikamentes relativ schnell wieder normalisiert.

Eingetragen am  als Datensatz 5878
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression, Angststörungen, Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme seit Anfang September Amitriptylin beta 10mg, welches bei mir sehr schnell gegen die Depressionen geholfen hat. Habe vorher Opipramol 4Wochen lang genommen, welches zum Schlafen super war aber keine stimmungsaufhellende Wirkung bei mir hatte. Daher sind wir auf Amitriptylin umgestiegen....

Amitriptylin bei Depression, Angststörungen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression, Angststörungen, Schlafstörungen12 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit Anfang September Amitriptylin beta 10mg, welches bei mir sehr schnell gegen die Depressionen geholfen hat. Habe vorher Opipramol 4Wochen lang genommen, welches zum Schlafen super war aber keine stimmungsaufhellende Wirkung bei mir hatte. Daher sind wir auf Amitriptylin umgestiegen. Die Wirkung trat schon in der 1.Woche ein. Es hilft mir aber bei den Schlafstörungen nicht wirklich. Nur wenn ich eine höhere Dosis abends nehme. Bin seit Mitte Oktober auf 25mg hoch gestuft worden und bis auf eine geringe Gewichtszunahme (durch gesteigertes Hungergefühl) habe ich keine Nebenwirkungen.
Leider schlaf ich immer noch schlecht und mein Arzt will die Dosierung und das Medikament beibehalten.
Man kann wohl nicht alles haben ;o)

Eingetragen am  als Datensatz 39349
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Migräne, Migräne-Prophylaxe mit Durst, Appetitsteigerung, Medikamentenüberhang

Ich habe generell wenig Nebenwirkung. Was toll ist! Vorallem, da ich vor der Einnahme bei ca. 2-5 Tagen Mirgäne (inkl. Vor-und Nachphasen) war. Bei genauer Beobachtung kann ich sagen, dass ich mehr Durst und auch etwas mehr Appetit habe als vorher. Gewichtszunahme kann ich noch nicht beurteilen,...

Amitriptylin bei Migräne, Migräne-Prophylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinMigräne, Migräne-Prophylaxe4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe generell wenig Nebenwirkung. Was toll ist! Vorallem, da ich vor der Einnahme bei ca. 2-5 Tagen Mirgäne (inkl. Vor-und Nachphasen) war.
Bei genauer Beobachtung kann ich sagen, dass ich mehr Durst und auch etwas mehr Appetit habe als vorher. Gewichtszunahme kann ich noch nicht beurteilen, jedenfalls keine 6 Kg in 2 Wochen wie eine andere mal geschrieben hat! Der Durst ist aber auffällig, macht aber nix, da ich eh zuwenig getrunken habe und nun einfach mehr dran erinnert werde. Da ich ein großer Träumer bin (im wahrsten Sinne, als Kind richtig mit Schlafwandeln und als Teenager noch Geschichten erzählen, jetzt nur noch mit Erinnerungen am Morgen oder auch emotionaler Aufgewühltheit) habe ich nun das Gefühl am Morgen erholter zu sein und besser geschlafen zu haben. Ich nehme aber auch eine geringe Dosis von 10mg. Diese kann ich aber auch spät einnehmen, ohne morgens im Bett hängen zu bleiben. Ganz selten bin ich ungewöhnlich müde am Morgen. Das war jedoch mit Migräne viel schlimmer. Ich hatte seit der ersten Einnahme keinen nennenswerten Anfall mehr!!!

Eingetragen am  als Datensatz 13925
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Neuralgie, Neuralgie und andere starke Schmerzen, Neuralgie und andere starke Schmerzen, Neuralgie mit Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit, Aggressivität, Nasenbluten, Absetzerscheinungen

Lyrica, ein Antidepressiva, habe ich ca. 2,5 Jahre eingenommen gegen die Schmerzen der Neuralgie. In der Einstellungsphase hatte ich Schwindel, Übelkeit und starke Müdigkeit, die dann nach ca. 3 Monaten vorbeigingen. Dann musste ich ständig die Dosis erhöhen weil die Wirkung nicht mehr...

Lyrica bei Neuralgie; Tilidin bei Neuralgie und andere starke Schmerzen; Tramadol bei Neuralgie und andere starke Schmerzen; Amitriptylin bei Neuralgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaNeuralgie-
TilidinNeuralgie und andere starke Schmerzen12 Jahre
TramadolNeuralgie und andere starke Schmerzen14 Jahre
AmitriptylinNeuralgie2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lyrica, ein Antidepressiva, habe ich ca. 2,5 Jahre eingenommen gegen die Schmerzen der Neuralgie.
In der Einstellungsphase hatte ich Schwindel, Übelkeit und starke Müdigkeit, die dann nach ca. 3 Monaten vorbeigingen.
Dann musste ich ständig die Dosis erhöhen weil die Wirkung nicht mehr ausreichte.
Nach 2 Jahren und 3 Monaten hatte ich dann schlagartig ca. 50% der aufgelisteten Nebenwirkungen, die im Beipackzettel erwähnt wurden.
Die Nebenwirkungen die mich am schlimmsten belastet haben waren die sehr starke Aggressivität (ich habe wegen nichtigen Gründen schon ziemlichen Aufstand teilweise gemacht und mir deswegen mehrere Freundschaften fast kaputt gemacht) und das ständige starke Nasenbluten, teilweise habe ich eine Tassenfüllung (Fassungsvermögen ca. 250 ml) bei einem einizigem Nasenbluten verloren. Und wenn man das mehrmals täglich hat, dann schwächt das doch sehr. Habe das Lyrica dann, vorallem wegen dem Nasenbluten, von einem auf den anderen Tag abgesetzt, die erste Woche passierte nichts, aber die 2te und 3te Woche hatte ich starke Ganzkörperschmerzen. Also, wenn absetzen, dann empfehle ich, dann stufenweise und nicht abruppt.
Und dann bin ich Zwecks Lyrica bei Wikipedia auf Folgendes gestoßen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pregabalin
Da steht, dass Pregabalin (der Wirkstoff von Lyrica) GESUNDHEITSSCHÄDIGEND ist und auch noch ÄTZEND wirkt.
Hallo? Das verschreiben Ärzte und das wird von der Arzneimittelbehörde zugelassen?
Wollen die uns denn überhaupt gesund sehen oder wollen die bloß Profit machen?
Ich denke eher, dass die Profit machen möchten, denn eine 100er-Schachtel zu je 100mg pro Kapsel kostet die Krankenkasse jedes Mal 181,18 Euro.
Ich möchte hier keine Gegenwerbung gegen das Medikament machen, ich möchte nur darüber aufklären. (Bei Gabapentin, wovon ich aber nur 1 Kapsel genommen habe, da mich dieses Medikament für mehr als 24 Stunden komplett aus den Latschen gehauen hat verhält sich das übrigens ähnlich mit dem gesundheitsschädigendem Einfluss.)

Zu dem Tilidin und Tramadol kann ich sagen, dass diese Medikamente sehr gut wirken bei mir und auch sehr gut verträglich sind, also bei den Beiden habe ich keinerlei Nebenwirkungen.

Zu dem Wirkstoff Amitryptillin, was ja ein Antidepressivum ist, habe ich auch mal versuchsweise gegen die Schmerzen der Neuralgie verschrieben bekommen. Habe ich allerdings nur insgesammt eine Tablette von eingenommen, dann ich ziemliche Halluzinationen kurz nach der Einnahme bekommen habe.

Seitdem lehne ich für mich übrigens jegliche Antidepressiva ab, da die trizyklischen Antidepressiva (worunter auch das Amitryptillin gehört) den gleichen Wirkmechanismus haben und somit auch zu den gleichen Nebenwirkungen führen können und MAO-Hemmer darf ich auf Grund meiner Asthmamedikamente nicht einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 46692
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Naloxon, Tilidin, Tramadol, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depressionen mit Stimmungsschwankungen, Müdigkeit

Bei mir wirkte das Medikament sofort. Ich habe nur eine ganz geringe Dosis nehmen müssen und kam mit dem Retard-Produkt am besten klar. Sofort verschwanden Übelkeit und Schlaflosigkeit. Die erste Zeit war ich sehr müde und dadurch auch etwas abwesend und habe viel Schlaf nachholen müssen. Nach...

Amitriptylin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepressionen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir wirkte das Medikament sofort. Ich habe nur eine ganz geringe Dosis nehmen müssen und kam mit dem Retard-Produkt am besten klar. Sofort verschwanden Übelkeit und Schlaflosigkeit. Die erste Zeit war ich sehr müde und dadurch auch etwas abwesend und habe viel Schlaf nachholen müssen. Nach ein paar Wochen Erholung regulierte sich das und hätte Bäume ausreißen können. Die Stimmungsschwankungen sind nicht zu unterschätzen aber ich kam damit klar.

Nach 3 Jahren habe ich das Medikament während einer Kur abgesetzt. Außer etwas Juckreiz hatte ich dabei keine Nebenwirkungen und lebe seitdem ohne Medikamente. Dieses Medikament in Verbindung mit der Therapie hat mir das Leben gerettet. Ich kann es nur empfehlen.

Ps: entgegen der Vermutung ich könnte davon zunehmen, nahm ich sogar erst einmal ab.

Eingetragen am  als Datensatz 55103
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Kopfschmerzen, Nervenschädigung, Augenschmerzen, M.Schmerzsyndrom am Skelett, Schmerzen (akut) Narbenschmerzen, Weichteilschmerzen mit Potenzstörungen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schwierigkeiten beim Wasserlassen

Hallo! Nach Einnahme von Amitripylin - neuraxpharm 40mg in den ersten Tagen 15 Tropfen vorm Schlafengehen, nach 3 Tagen fast beschwerdefrei. Leide seit meinen 14 Jährigen Lebensjahr an bedingten Op schmerzen. Mit erreichen des 44 Lebensjahr hatte ich keine Lust mehr am Leben. Nur schmerzen - war...

Amitriptylin bei Kopfschmerzen, Nervenschädigung, Augenschmerzen, M.Schmerzsyndrom am Skelett, Schmerzen (akut) Narbenschmerzen, Weichteilschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinKopfschmerzen, Nervenschädigung, Augenschmerzen, M.Schmerzsyndrom am Skelett, Schmerzen (akut) Narbenschmerzen, Weichteilschmerzen90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo! Nach Einnahme von Amitripylin - neuraxpharm 40mg in den ersten Tagen 15 Tropfen vorm Schlafengehen, nach 3 Tagen fast beschwerdefrei. Leide seit meinen 14 Jährigen Lebensjahr an bedingten Op schmerzen. Mit erreichen des 44 Lebensjahr hatte ich keine Lust mehr am Leben. Nur schmerzen - war kaum noch in der Lage zu gehen. Narbenschmerzen von 11 Op`s taten ihr Übriges dazu.
Ich hatte keine Lebensqualität mehr! Nachdem mein Hausarzt verstorben war, habe ich mir diese Schmerztherapie mit Amitripylin - neuraxpharm selbst aus dem WWWeb gezogen. Meine neue Hausärztin ist für alles offen und verschrieb mir dieses Medikament. Nach 3 Tagen stellte sich bei mir ein "fast" schmerzfreies Leben da. Ich kann bis heute nicht verstehen, dass man mir nicht schon am anfang der Schmerzen diese Medizin verschrieben hat. Leider hat dieses Medikament auch ein paar Nebenwirkungen in form von Potenzproblemen, schlecht Wasserlassen, Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Da das Medikament zum Essen anregt, legt man schnell viele Kilos zu! Ich habe mit der Einnahme des Medikaments meine Ernährung entsprechend "umgestellt" und habe bis dato 12 Kilo abgenommen!!! Bei der Einnahme wird kurfristig der Hals taub. Schmecken tut das Medikament nicht wirklich. Aber mal ernsthaft, mir geht es wieder "für meine Verhältnisse" sehr gut!!! Den Preis der Nebenwirkungen zahle ich gerne, dafür habe ich mein Leben zurück. Jetzt nach 3 Monaten habe ich die tägliche Dosis auf 20 tropfen erhöht. Ich bin sehr dankbar, dass es dieses Medikament gibt. Jetzt liegt eine Blutuntersuchung an, da auf dauer die Blutwerte sich Rapide ändern können. Ich hoffe das alles gut ist, und ich dieses Medikament für den Rest meines Lebens einnehmen kann. Nie wieder möchte ich ein Gefangener meines Körpers sein, dann lieber tot. Ich gebe hier eindeutig ein Ja für Amitripylin - neuraxpharm ab!!! Meine heutige Lebensqualität ist fast normal. Liebe grüße an alle!

Eingetragen am  als Datensatz 24791
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Oxicodon 40 mg für Depressionen, , Arthrose, LWS-Syndrom, chr. Schmerzen mit Verstopfung, Gereiztheit, Müdigkeit, Schweißausbrüche, Konzentrationsstörungen, Absetzerscheinungen

Ich nehme jetzt aufgrund meiner starken Schmerzen, erst Oxicodon 20mg tgl. und dann morgens und abends Oxicodon 20 mg. Am Anfang war ich begeistert, denn meine Schmerzen waren auf einmal fast weg. Das kannte ich seit Jahren nicht mehr. Nach 1 Jahr mußte ich auf 40mg tgl. steigern, da die...

Oxicodon 40 mg bei Arthrose, LWS-Syndrom, chr. Schmerzen; Amithriptilin bei Depressionen,

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Oxicodon 40 mgArthrose, LWS-Syndrom, chr. Schmerzen2 Jahre
AmithriptilinDepressionen, 6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme jetzt aufgrund meiner starken Schmerzen, erst Oxicodon 20mg tgl. und dann morgens und abends Oxicodon 20 mg. Am Anfang war ich begeistert, denn meine Schmerzen waren auf einmal fast weg. Das kannte ich seit Jahren nicht mehr.
Nach 1 Jahr mußte ich auf 40mg tgl. steigern, da die Schmerzen wieder kamen. Ich weiß, dass ich ohne dieses Medikament meine Schmerzen gar nicht mehr ertragen könnte, jedoch habe ich mittlerweile stark mit den Nebenwirkungen zu kämpfen.
Neben starker Verstopfung, Müdigkeit, Gereiztheit, Magenproblemen und sehr starken Schweißausbrüchen, kann ich mich sehr schlecht konzentrieren. Am allermeisten habe ich damit zu kämpfen, dass ich starke Entzugserscheinungen habe, wenn ich nicht pünktlich Oxicodon nehme.

Eingetragen am  als Datensatz 16129
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxycodon, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin-neuraxpharm 25ms für Trigeminusneuralgie mit Mundtrockenheit, Müdigkeit, Gewichtszunahme

Im Sommer 2007 nach einem mißlungenen Zahneingriff bekam ich eine Trigeminusneuralgie. Die wurde letztes Jahr mit Carbamazepin (zum Schluss 1200mg/Tag) behandelt. Doch leider stellte sich ein Gewöhnungseffekt ein und ich hatte trotz Höchstdosis Schmerzen.Nachdem dann auch noch ein Leberschaden...

Amitriptylin-neuraxpharm 25ms bei Trigeminusneuralgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin-neuraxpharm 25msTrigeminusneuralgie30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Sommer 2007 nach einem mißlungenen Zahneingriff bekam ich eine Trigeminusneuralgie. Die wurde letztes Jahr mit Carbamazepin (zum Schluss 1200mg/Tag) behandelt. Doch leider stellte sich ein Gewöhnungseffekt ein und ich hatte trotz Höchstdosis Schmerzen.Nachdem dann auch noch ein Leberschaden dadurch festgestellt wurde,habe ich mit Absprache des Arztes das Medikament abgesetzt.
Irgendwann lies der Schmerz nach und verging.Im August diesen Jahres dann wieder der Horror. Von heute auf Morgen wieder die schlimmsten Schmerzen, ich konnte nicht mehr sprechen, nicht essen-es war fatal. Wieder ging ich zum Arzt und bekam diesmal ein Antidepressiva namens Amitriptylin neuraxpharm 25 mg verschrieben. Es schlug sofort an, musste aber auf 2x25mg hochdosieren. Ich nehme sie seit ca.30 Tagen, komme gut zurecht.Die Schmerzen sind nicht ganz weg, aber ich kann mit dem mal auftretenen Schmerz leben. Nebenwirkungen sind aber extreme Mundtrockenheit, Müdigkeit und leichte Gewichtszunahme. Ich kann aber das Präparat bei Trigeminusneuralgie als Alternative empfehlen. Auch habe zu Beginn der Neuralgie Gabapentin bekommen, was auch nicht angeschlagen hat. Ich hoffe, das sich die Geschichte bald mal ganz beruhigt und ich die Tabletten absetzen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 10753
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Arthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen, Arthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen, Arthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen, Arthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen mit Müdigkeit, Appetitsteigerung

Die Diagnose Fibromyalgie ist vor 3 Wochen zu meinen anderen Krankheiten dazu gekommen und damit auch das Medikament Amitriptylin.Mein mich wegen der anderen Krankheiten behandelnder Arzt hält weder von der Fibromyalgie noch von dem Medikament etwas ( er ist Chirug),Er sagt,das Antidepressiva...

Amitriptylin bei Arthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen; Tilidin Hexal bei Arthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen; Tramal Infusionen bei Arthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen; Diclac Spritzen bei Arthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinArthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen28 Tage
Tilidin HexalArthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen12 Monate
Tramal InfusionenArthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen14 Tage
Diclac SpritzenArthrose, Fibromyalgie, Osteochondrose, Spondylosen10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Diagnose Fibromyalgie ist vor 3 Wochen zu meinen anderen Krankheiten dazu gekommen und damit auch das Medikament Amitriptylin.Mein mich wegen der anderen Krankheiten behandelnder Arzt hält weder von der Fibromyalgie noch von dem Medikament etwas ( er ist Chirug),Er sagt,das Antidepressiva verstärkt lediglich die Wirkung der Schmerzmittel.Das empfinde ich nicht so.Die Infusionen und die Spritzen bekomme ich im Wechsel alle 2 Tage und genauso lange hält ihre Wirkung.Nur das Tilidin brauche ich z.Zt. nicht. Die Hauptwirkung die das zusätzliche eingenommene Amitritylin auf mich hat ist eine unendliche Müdigkeit,von der mein Arzt behauptet, sie könne nicht sein, da Antidepressiva ja aufhellend wirken würden.Mich hellt nichts auf, aber wenigstens kann ich schmerzlos schlafen....und zwar ständig....ach ja,essen könnt ich auch unentwegt,wenn ich nicht zu müde bin...

Eingetragen am  als Datensatz 20219
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Naloxon, Tilidin, Tramadol, Diclofenac

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Fibromyalgie mit keine Nebenwirkungen

Nehme Amitriptylin seit 2 Wochen, abends 10mg. Zuvor konnte mir kein Medikament gegen die starken Schmerzen helfen, die sich seit Jahren steigerten, seit 6 Monaten konnte ich kaum noch laufen, war verzweifelt. Richtig wirken soll es erst nach 10-21 Tagen, aber ich fühlte mich schon nach der 3....

Amitriptylin bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinFibromyalgie14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Amitriptylin seit 2 Wochen, abends 10mg. Zuvor konnte mir kein Medikament gegen die starken Schmerzen helfen, die sich seit Jahren steigerten, seit 6 Monaten konnte ich kaum noch laufen, war verzweifelt. Richtig wirken soll es erst nach 10-21 Tagen, aber ich fühlte mich schon nach der 3. Einnahme deutlich besser. Ganz schmerzfrei bin ich noch nicht, aber ich bestimme wieder über mein Leben, nicht die Erkrankung bzw. die Schmerzen. Morgens fühl ich mich recht abgeschlagen, brauche etwas länger um auf Touren zu kommen. Ist aber nicht weiter problematisch, weil ich durch den verbesserten Allgemeinzustand total happy und motiviert bin. Sonst keine Nebenwirkungen. Ich rate Euch, die Packungsbeilagen zu beachten. Erstverschlimmerungen oder anfangs gegenteilige Wirkungen sind bei vielen Medis normal, der Körper muss sich an manches erst gewöhnen, und einen Spiegel aufbauen.

Eingetragen am  als Datensatz 45935
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Schlaflosigkeit, Untergewicht mit Herzrasen, Alpträume, Depressionen, Erektionsstörungen, Orgasmusstörung, Mundtrockenheit

Amitriptylin vom Arzt gegen Schlafstörungen(150mg Abends) und Untergewicht bekommen. Schlafstörungen sind minimal besser geworden (jetzt so ca. 4 Stunden Schlaf pro Tag), Gewichtszunahme hat trotz vermehrten Appetit leider nicht stattgefunden. Nebenwirkungen sind erheblich, nachts vorallem...

Amitriptylin bei Schlaflosigkeit, Untergewicht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchlaflosigkeit, Untergewicht6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amitriptylin vom Arzt gegen Schlafstörungen(150mg Abends) und Untergewicht bekommen. Schlafstörungen sind minimal besser geworden (jetzt so ca. 4 Stunden Schlaf pro Tag), Gewichtszunahme hat trotz vermehrten Appetit leider nicht stattgefunden.

Nebenwirkungen sind erheblich, nachts vorallem Herzrasen, Albträume und Depressionen. Des Weiteren sind keine besonders harten Erektionen mehr möglich und das Lustempfinden ist beim Sex und bei der Selbstbefriedigung stark gesunken. Das erreichen eines Orgasmus ist sogar bei der Selbstbefriedigung stark verzögert (so ca. ab 45 Min.), meistens jedoch gar nicht mehr möglich ist, da die Erektion vorher zurück geht. Mundtrockenheit und ständig widerlicher Belag und Geschmack im Mundraum sind nicht besonders schlimm, stören aber dennoch. Nutzen und Schaden des Medikaments sind insgesamt in einer schlechten Relation.

Eingetragen am  als Datensatz 6657
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Magenschutz, Nierenentlastung, hws syndrom, chronisches schmerzsyndrom mit Verwirrtheit, Konzentrationsstörungen, Übelkeit, Schwindel, Zittern, Abgeschlagenheit

verwirrt,unkonzentriert,unglaubliche übelkeit mit schwindel,zittern,niedergeschlagen,völlig aus dem lot.relativ gute schmerzdämmung ,jedoch unter diesen nebenwirkungen keine lebensqualität.sofort ohne rücksprache mit dem arzt abgesetzt.

Amitriptylin bei chronisches schmerzsyndrom; Diclo mono bei hws syndrom; ASS 100 bei Nierenentlastung; Omeprazol bei Magenschutz

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylinchronisches schmerzsyndrom1 Tage
Diclo monohws syndrom7 Jahre
ASS 100Nierenentlastung2 Jahre
OmeprazolMagenschutz6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

verwirrt,unkonzentriert,unglaubliche übelkeit mit schwindel,zittern,niedergeschlagen,völlig aus dem lot.relativ gute schmerzdämmung ,jedoch unter diesen nebenwirkungen keine lebensqualität.sofort ohne rücksprache mit dem arzt abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 3022
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Diclofenac, Acetylsalicylsäure, Omeprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trileptal für CHRONISCHE SCHMERZEN, CHRONISCHE SCHMERZEN mit Taubheitsgefühl, Sehstörungen, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Antriebsschwäche

Anwendung bei Chronische Schmerzen nach Flusssäureinhalation starkes Trunkenheitsgefühl, Sehstörungen (verschwommenes Sehen), Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Übelkeit,Kopfschmerzen, Müdigkeit, Antriebsschwäche

Trileptal bei CHRONISCHE SCHMERZEN; Amitriptylin bei CHRONISCHE SCHMERZEN

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TrileptalCHRONISCHE SCHMERZEN17 Tage
AmitriptylinCHRONISCHE SCHMERZEN16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung bei Chronische Schmerzen nach Flusssäureinhalation

starkes Trunkenheitsgefühl, Sehstörungen (verschwommenes Sehen), Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Übelkeit,Kopfschmerzen, Müdigkeit, Antriebsschwäche

Eingetragen am  als Datensatz 2073
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Oxcarbazepin, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Schilddrüsenunterfunktion, Vulvodynie, Depression mit Schwindel - Benommenheit, Schwindel beim aus dem Bett steigen, Müdigkeit (Erschöpfung)

Morgens beim Aufstehen, direkt Schwindelgefühl.

Amitriptylin bei Depression; Amitriptylin bei Vulvodynie; L-Thyroxin bei Schilddrüsenunterfunktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression5 Tage
AmitriptylinVulvodynie1 Tage
L-ThyroxinSchilddrüsenunterfunktion4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Morgens beim Aufstehen, direkt Schwindelgefühl.

Eingetragen am  als Datensatz 80061
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Thyroxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin 50 mg für Bluthochdruck moderat, RLS, Fibromyalgie mit Gewichtszunahme, Benommenheit, Schwindel, Wassereinlagerungen

Nehme seit 6 Jahren Amitriptylin abends 50 mg .Ich hatte anfangs starke Benommenheit und Schwindel.Diese haben sich dann nach ca.8 Wochen gebessert. Habe seitdem 14 Kilo zugenommen und Wassereinlagerungen. Die Schmerzen sind deutlich gebessert und das RSL ist ebenfalls geringer, dadurch ist der...

Amitriptylin 50 mg bei Fibromyalgie; Pramipexol 0,88 bei RLS; Nebivolol 5mg 1/4 Tbl bei Bluthochdruck moderat

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin 50 mgFibromyalgie-
Pramipexol 0,88RLS-
Nebivolol 5mg 1/4 TblBluthochdruck moderat-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit 6 Jahren Amitriptylin abends 50 mg .Ich hatte anfangs starke Benommenheit und Schwindel.Diese haben sich dann nach ca.8 Wochen gebessert.
Habe seitdem 14 Kilo zugenommen und Wassereinlagerungen. Die Schmerzen sind deutlich gebessert und das RSL ist ebenfalls geringer, dadurch ist der Schlaf im allgemeinen gebessert.
Leider hat sich jetzt die Schleimhauttrockenheit derartig verschlechtert, dass ich ständige Mundschleimhautentzündungen habe. Ich toleriere keinen Zahnersatz mehr (zB Brücken). Zahnarztbesuche sind unerträglich für mich geworden.
Ich habe immer eine aufgerissene und entzündete Zunge. Die Nahrungsaufnahme von einigen Lebensmitteln ist somit nicht mehr möglich. Erkältungen sind dadurch deutlich schlimmer geworden.
Habe auch Kehlkopfentzündungen und mehrere Blasenentzündungen hinter mir.
Werde wohl Amitriptylin absetzen müssen.

Eingetragen am  als Datensatz 73545
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Pramipexol, Nebivolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Fibromyalgie, Fibromyalgie, Fibromyalgie mit keine Nebenwirkungen

Ich selbst habe Fibromyalgie und nehme daher Citalopram, Tramal und Amitriptylin. Da ich seit ca. 21 Jahren mit dieser Krankheit leben muss, habe ich natürlich sämtliche Kombinationen an Medikamenten probiert. Und die jetzt von mir oben genannte Kombination ist bisher die am Besten Wirkende bei mir.

Citalopram bei Fibromyalgie; Tramadol bei Fibromyalgie; Amitriptylin bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramFibromyalgie2 Jahre
TramadolFibromyalgie2 Jahre
AmitriptylinFibromyalgie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich selbst habe Fibromyalgie und nehme daher Citalopram, Tramal und Amitriptylin. Da ich seit ca. 21 Jahren mit dieser Krankheit leben muss, habe ich natürlich sämtliche Kombinationen an Medikamenten probiert. Und die jetzt von mir oben genannte Kombination ist bisher die am Besten Wirkende bei mir.

Eingetragen am  als Datensatz 47053
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Tramadol, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin-neuraxpharm für Depressionen, Schmerzen (Kopf) mit Antriebsschwäche, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Schwitzen, Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen

Ich habe das Amitriptylin ca 1 Monat genommen.Wurde von Sertralin auf Amitriptylin umgestellt. Ich werde bei 50 mg sehr müde und und gar nicht richtig wach, morgens sollte ich dann noch 25 mg nehmen = 75 mg/Tag.Wenn man Antriebsschwäche sowieso schon hat, hat man es schwer damit fit und werden...

Amitriptylin-neuraxpharm bei Depressionen, Schmerzen (Kopf)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin-neuraxpharmDepressionen, Schmerzen (Kopf)1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Amitriptylin ca 1 Monat genommen.Wurde von Sertralin auf Amitriptylin umgestellt. Ich werde bei 50 mg sehr müde und und gar nicht richtig wach, morgens sollte ich dann noch 25 mg nehmen = 75 mg/Tag.Wenn man Antriebsschwäche sowieso schon hat, hat man es schwer damit fit und werden und zu bleiben.Jetzt probieren wir abends 50 mg Amitriptylin retard und morgens 50 mg Sertralin. Sertralin ist mehr Antriebsfördernd.Das Promethazin soll ich nur bei Bedarf nehmen, aber das ist gar nicht nötig, weil ich von dem Amitriptylin sehr gut schlafe.Das Promethazin hat in der Wirkung nach gelassen und hätte stetig erhöht werden müssen um die Wirkung nicht zu verlieren. So empfinde ich das.Leider habe ich von den Medis zugenommen und traue mir kein Auto fahren mehr zu.Da das Amitriptylin noch nicht hilft wie es soll, wurde jetzt die Retard davon verschrieben, das der Wirkstoff verlangsamt freigegeben wird an den Körper.Aber davon merke ich auch nicht wirklich was und bekomme bestimmt bald wieder ein anderes Medi und kann fast schon eine Apotheke aufmachen und ob das hilft, die ständigen Wechsel der Medis ist auch nicht gut für den Körper.
Begleiterscheinungen des Medikamentes Amitriptylin:
Stimmen hören, Müdigkeit/Antriebslos,Gewichtszunahme,pelziger Geschmack im Mund,
nicht verkehrstüchtig mit dem Auto,Schmerzen,Übelkeit,Erbrechen,Verdauungsprobleme

24.11.09:Das hört nicht auf mit dem Erbrechen und Durchfall , kopfschmerzen gehen auch nicht weg.Das Amytriptilin vertrage ich wohl nicht. Mal sehen ,was die Institutsambulanz jetzt macht. Ich werde wohl ein anderes Medikament bekommen,Duloxetin oder wieder Sertralin mit Promethazin und wieder zum Neurologen wegen den Kopfschmerzen.Die Frage, die ich mir jetzt stelle,der Übergang von Amytriptilin zu Duloxetin ob das so einfach geht? Werde auch mal meine Leberwerte überprüfen lassen.Komme mir vor , wie ein Versuchskaninchen.

2.12.09: Ab morgen fange ich mit dem Cymbalta an (Wirkstoff Duloxetin) 30 mg am morgen, anstelle von Sertralin und Amytriptilin. Das Promethazin zur Nacht.

Eingetragen am  als Datensatz 19654
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für chronische Spannungskopfschmerzen mit Schwindel, Müdigkeit

Hallo ihr Lieben, ich habe Amitriptylin in Tropfenform (Neuraxpharm 40 mg) vor ca. 8 Wochen von meinem Neurologen aufgrund chronischer Spannungskopfschmerzen verschrieben bekommen. Habe mich nach Verschreibung in verschiedenen Foren, auch in diesem hier, durch alle Erfahrungsberichte,...

Amitriptylin bei chronische Spannungskopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylinchronische Spannungskopfschmerzen8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben,

ich habe Amitriptylin in Tropfenform (Neuraxpharm 40 mg) vor ca. 8 Wochen von meinem Neurologen aufgrund chronischer Spannungskopfschmerzen verschrieben bekommen.
Habe mich nach Verschreibung in verschiedenen Foren, auch in diesem hier, durch alle Erfahrungsberichte, Erklärungen und sonstiges gelesen und war erstmal ziemlich verängstigt. Der Beipackzettel hat das Ganze auch nicht besser gemacht.
Allerdings nehme ich eine relativ geringe Dosis (variabel zwischen 6-9 Tropfen, je nach Tagesform), weshalb ich die Nebenwirkungen als nicht zu stark angenommen habe.
Nach dem ersten Morgen der Einnahme war mir schwindelig und ich war den ganzen Tag zittrig auf den Beinen. Mir wurden für die ersten 14 Tage davon abgeraten, Auto zu fahren. Generell darf ich aber ein Kfz führen, wenn ich mich gut genug fühle. Zusätzlich habe ich gelesen, dass viele davon stark zunehmen, weshalb ich mich im Fitnessstudio angemeldet habe, um dem vorzubeugen und meine Ernährung etwas umgestellt habe.

Nun nach dieser Zeit, kann ich behaupten, dass ich von den (starken) Nebenwirkungen verschont worden bin. Natürlich werde ich nach Einnahme der Tropfen unglaublich müde, ich soll sie auch nur abends einnehmen, allerdings ist das für mich von Vorteil, da ich vorher nie durchschlafen konnte und so endlich wieder in Ruhe schlafen kann. Ich habe auch nicht zugenommen, bin sogar dabei mein Gewicht zu minimieren. Ich bin berufstätig und habe das Glück, von meinem Unternehmen sehr unterstützt zu werden. An schlechten Tagen machen mich die Tropfen auf gut Deutsch etwas "lahmarschig". Ich brauche für manche Dinge einfach länger als normal. Mein Vorgesetzter toleriert das und ich habe die Möglichkeit, früher zu gehen oder einen Tag krank zu machen wenn ich wirklich nicht für nötig halte.

Das Wichtigste von allem ist aber, ob meine Kopfschmerzen noch da sind. Ich hatte jahrelang vorher jeden Tag Kopfschmerzen, mal mehr, mal weniger starke, aber vorhanden waren sie immer. Mit Amitriptylin sind diese fast vollständing verschwunden. An wenigen Tagen im Monat habe ich noch welche, dass kann aber auch durch andere Faktoren, wie das Wetter oder meine Periode ausgelöst werden und selbst dann sind diese noch zu tolerieren.

Insgesamt ist das natürlich ein Medikament, dass man nicht leichtsinnig einnehmen sollte und sich dessen Auswirkungen bewusst sein sollte. Wenn man sich aber darauf einstellt und kleine Veränderungen in seiner Lebensweise vornimmt, kann man damit gut fahren und eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität herbeiführen.

Eingetragen am  als Datensatz 60642
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Schmerzen (akut), Depression Schlaflosigkeit mit Harnverhalt

Ich nehme seit 14 Monaten Amitriptylin, da ich unter extremer Schlaflosigkeit gelitten habe, aber auch ständig mit Tinnitus und Migräne zu kämpfen habe. Des weiteren hatte ich unerklärbare Hüftschmerzen, selbst die Orthopäden konnten auch auf dem MRT nichts finden. Die Wirkung von 25 mg...

Amitriptylin bei Schmerzen (akut), Depression Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchmerzen (akut), Depression Schlaflosigkeit14 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 14 Monaten Amitriptylin, da ich unter extremer Schlaflosigkeit gelitten habe, aber auch ständig mit Tinnitus und Migräne zu kämpfen habe.
Des weiteren hatte ich unerklärbare Hüftschmerzen, selbst die Orthopäden konnten auch auf dem MRT nichts finden.
Die Wirkung von 25 mg Amitriptylin setzte sofort ein. Ich kann seit der Einnahme sehr gut schlafen und habe auch keine Hüftschmerzen mehr. Tinnitus und Migräne(mit Aura)
haben sich aber nicht positiv verändert, sondern sind in gleicher Intensität vorhanden.
Nebenwirkungen zeigten sich Frühmorgens beim Wasserlassen.
Seit dem nehme ich im täglichen Wechsel 10mg und 25 mg Amitriptylin und die Probleme treten nur noch in abgeschwächter Form auf.
Durch die regelmäßige Einnahme von Amitriptylin kann ich wieder ein normales Leben führen.

Eingetragen am  als Datensatz 70662
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Fibromyalgie mit Gewichtszunahme, Blutdruckanstieg, Absetzerscheinungen

Hallo ich habe 5 jahre Amitriptilin 50 mg genommen. Habe sie gut vertragen, aber 20kg zugenommen. Dann bekam ich richtig hohen Blutdruck. Ich wollte abnehmen und habe amid. abgesetzt aus Unwissenheit. Also dann kam der schlag drei wochen später. Zuerst kam der tinnitus dann...

Amitriptylin bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinFibromyalgie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
ich habe 5 jahre Amitriptilin 50 mg genommen. Habe sie gut vertragen, aber 20kg zugenommen. Dann bekam ich richtig hohen Blutdruck. Ich wollte abnehmen und habe amid. abgesetzt aus Unwissenheit. Also dann kam der schlag drei wochen später. Zuerst kam der tinnitus dann herzrythmusstörung , herzrasen ich kam ins krankenhaus und die Neurologie sagte sofort das die ami. Auslöser war. Aber man bekommt ja nicht viel gesagt. Jedenfalls als ich nach hause kam gings richtig los mit depression panikattacken ,sehstörung ,kopfschmerzen eigentlich überall schmerzen angst ohne ende.das ist jetzt sechs monate her .ich habe mich in einer klinik angemeldet, werde aber versuchen ohne tabletten die therapie zu machen.leute ganz ehrlich mir geht's immer noch nicht gut .es war die Hölle. Ich habe gedacht das sei mein ende.kalter entzug die Hölle.

Eingetragen am  als Datensatz 70170
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depressionen, Schlafstörungen, Angstzustände mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Sehstörungen, Kopfschmerzen

Ich habe eine Reihe von Nebenwirkungen bei diesem Medikament durchweg bis zum Ende der Einnahme gehabt. Hier waren besonders belastend: starke Gewichtszunahme (mein Arzt teilte mir vor der Einnahme mit, dass das Medikament lediglich Heißhunger herbeiführt....wenn man dem nicht nachgibt...würde...

Amitriptylin bei Depressionen, Schlafstörungen, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepressionen, Schlafstörungen, Angstzustände6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe eine Reihe von Nebenwirkungen bei diesem Medikament durchweg bis zum Ende der Einnahme gehabt. Hier waren besonders belastend: starke Gewichtszunahme (mein Arzt teilte mir vor der Einnahme mit, dass das Medikament lediglich Heißhunger herbeiführt....wenn man dem nicht nachgibt...würde man auch nicht zunehmen. Das ist völliger Quatsch. Habe während der Einnahme sogar versucht, eine Diät zu machen und immer noch weiter zugenommen. Meiner Meinung nach veränderte das Medikament bei mir den Stoffwechsel.) Gewichtszunahme lag in 6 Monaten bei 15 kg. Weiterhin hatte ich starke Mundtrockenheit, nächtliches Einschlafen der Arme und Beine, Sehstörungen und häufig Kopfschmerzen. Diese ganze Nebenwirkungspallette hat dazu geführt, dass ich das Medikament abgesetzt habe. Denn durch die starke Gewichtszunahme bin ich noch viel depressiver geworden und war total unglücklich.

Eingetragen am  als Datensatz 25942
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Schmerzen (chronisch)

Hallo, ich nehme seit 18 Tagen Amitriptylin-neuraxpharm in Tropfen gegen chronischen schmerzen. Habe mich davor auch sorgfältig auf Portalen zu dem Thema belesen..Daher, das ich das erste mal so eine Art von einem Medikament einnehme, habe ganz langsam damit angefangen, nämlich mit 4 Tropfen dh.8...

Amitriptylin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchmerzen (chronisch)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo, ich nehme seit 18 Tagen Amitriptylin-neuraxpharm in Tropfen gegen chronischen schmerzen. Habe mich davor auch sorgfältig auf Portalen zu dem Thema belesen..Daher, das ich das erste mal so eine Art von einem Medikament einnehme, habe ganz langsam damit angefangen, nämlich mit 4 Tropfen dh.8 mg und alle 2 Tage habe die Dosierung um einen Tropfen angestiegen.Ich war schon bei 8 Tropfen angelangt und nach 2 Tagen musste wieder auf 7 Tropfen umsteigen, weil ich konnte nichts machen, war benommen und schläfrig, daher für mich persönlich reichen momentan die 7 Tropfen vollkommen, fühle mich gut, besser gelaunt, nehme nicht mehr alles so schwer und hab
mehr Appetit. Von den schmerzen sind es nur morgens ca.20%.Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, konnte schon vor einem halben Jahr damit anfangen, aber ich hab einfach schieß vor dem Medikament gehabt, also traut euch meine Lieben! Lg =D Elohim

Eingetragen am  als Datensatz 83999
Missbrauch melden

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Schmerzen (chronisch) mit keine Nebenwirkungen

30 mg Amioxid, kaum NW. Minimale Gewichtzunahme

Amitriptylin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchmerzen (chronisch)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

30 mg Amioxid, kaum NW. Minimale Gewichtzunahme

Eingetragen am  als Datensatz 83525
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für RLS mit Gewichtszunahme

25 Kilogramm innerhalb von 7 Monaten zugenommen. Das tat mehr weh, als die RLS. Nun bekomme ich die 25 Kilo leider nicht mehr runter.

Amitriptylin bei RLS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinRLS8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

25 Kilogramm innerhalb von 7 Monaten zugenommen. Das tat mehr weh, als die RLS. Nun bekomme ich die 25 Kilo leider nicht mehr runter.

Eingetragen am  als Datensatz 83515
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit Müdigkeitsgefühl, Schwindel, Benommenheit, Mundtrockenheit

 Ich bin 19 Jahre alt und habe dieses Medikament zur Behandlung von Kopf Schmerzen und Depressionen bekommen Ich muss sagen ich bin eigentlich ganz zufrieden .. ABER die Nebenwirkungen, Ich schlafe nachts durch aber wache morgens sehr müde auf als hätte ich nicht geschlafen aber das legt sich im...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

 Ich bin 19 Jahre alt und habe dieses Medikament zur Behandlung von Kopf Schmerzen und Depressionen bekommen Ich muss sagen ich bin eigentlich ganz zufrieden .. ABER die Nebenwirkungen, Ich schlafe nachts durch aber wache morgens sehr müde auf als hätte ich nicht geschlafen aber das legt sich im laufe des Tages, Die Mundtrockenheit ist sehr nervig aber man kann damit leben. Ab und zu habe ich schwindelattacken die sich nach paar Sekunden wieder legen . Aber ich fühl mich allgemein viel besser und meine Kopfschmerzen sind so gut wie verschwunden 

Eingetragen am  als Datensatz 83488
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit Verstopfung

Ich bekam Amitryptilin als Ergänzung zu Opipramolhydrochlorid gegen meine Depressionen + Angstsymptomen. Es verbesserte die angstlösende Wirkung ein wenig, wenn auch nicht stark. Wegen Verdauungsstörung als Nebenwirkung versuchte mein Arzt das Amitryptilin durch Amioxid zu ersetzen - der Übergang...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Amitryptilin als Ergänzung zu Opipramolhydrochlorid gegen meine Depressionen + Angstsymptomen. Es verbesserte die angstlösende Wirkung ein wenig, wenn auch nicht stark. Wegen Verdauungsstörung als Nebenwirkung versuchte mein Arzt das Amitryptilin durch Amioxid zu ersetzen - der Übergang war nahtlos, auch wenn es die Verdauungsstörung nicht löste.
Trotz allem kann man Amitryptilin weiter empfehlen. Am besten vorher mal gucken, ob Opipramol alleine schon ausreicht.

Eingetragen am  als Datensatz 82892
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für CHRONISCHE SCHMERZEN mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerung, Atemnot mit Husten

Anfangs keinerlei Probleme. Nach ca. 4 Wochen starke Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Atemnot, Antriebslosigkeit, ständig Erkältungsgefühl, starke Hustenanfälle. Gut gewirkt hat es jedoch bei den Schlafstörungen. Allerdings sind die Schmerzen nicht ausreichend zurückgegangen. Aufgrund...

Amitriptylin bei CHRONISCHE SCHMERZEN

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinCHRONISCHE SCHMERZEN4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs keinerlei Probleme. Nach ca. 4 Wochen starke Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme, Atemnot, Antriebslosigkeit, ständig Erkältungsgefühl, starke Hustenanfälle.
Gut gewirkt hat es jedoch bei den Schlafstörungen. Allerdings sind die Schmerzen nicht
ausreichend zurückgegangen.
Aufgrund der starken Nebenwirkungen (Gewichtszunahme nach 4 Monaten 10 kg / starke Wassereinlagerungen, Atemnot) werde ich das Medikament absetzen. Ich hoffe, mein Arzt findet eine andere Lösung :(

Eingetragen am  als Datensatz 82586
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):108
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Angststörungen mit Wirkungslosigkeit

Ich nehme das Medikament schon seit 3 Jahren und würde es bei Angststörung nicht weiter empfehlen da ich noch ein zusätzliches Medikament nehmen muss so das ich wirklich keine Probleme im Alltag habe weil das Ametriptelyn alleine bei mir kaum wirkt

Amitriptylin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinAngststörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme das Medikament schon seit 3 Jahren und würde es bei Angststörung nicht weiter empfehlen da ich noch ein zusätzliches Medikament nehmen muss so das ich wirklich keine Probleme im Alltag habe weil das Ametriptelyn alleine bei mir kaum wirkt

Eingetragen am  als Datensatz 82238
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit Orgasmusstörung

Ich habe aufgrund einer schweren Depression ab meinem 44. Lebensjahr (ab 1992) etwa 8 Jahre lang Amitryptilin 3x50 mg/die eingenommen. Die antidepressive Wirkung war im Gegensatz zu mehreren anderen Antidepressiva recht gut, jedenfall war ich wieder durchgehend arbeitsfähig; das war mir wichtig,...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe aufgrund einer schweren Depression ab meinem 44. Lebensjahr (ab 1992) etwa 8 Jahre lang Amitryptilin 3x50 mg/die eingenommen. Die antidepressive Wirkung war im Gegensatz zu mehreren anderen Antidepressiva recht gut, jedenfall war ich wieder durchgehend arbeitsfähig; das war mir wichtig, ich konnte meine Familie ernähren. Die Libido und die Erektionfähigkeit waren unverändert erhalten, aber: am "point of no return" durchzog ein heftiger schmerzhafter "Blitzschlag" meinen ganzen Körper vom Scheitel bis in die Zehenspitzen, und das war es dann, die Erektion schlagartig weg, kein Orgasmus, keine Ejakulation. Das habe 3-4 mal mitgemacht, da ist dann jede Lust auf Sex vergangen.

Eingetragen am  als Datensatz 81933
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Kopfschmerzen mit Libidoverlust

Habe seitdem ich dieses Medikament nehme komplett meine Lust auf sex verloren. Als ob diese Funktion ausgeschaltet wäre. Ich bin deshalb am überlegen dass Medikament abzusetzen und es irgendwie ohne das Medikament zu schaffen.

Amitriptylin bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinKopfschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe seitdem ich dieses Medikament nehme komplett meine Lust auf sex verloren. Als ob diese Funktion ausgeschaltet wäre. Ich bin deshalb am überlegen dass Medikament abzusetzen und es irgendwie ohne das Medikament zu schaffen.

Eingetragen am  als Datensatz 81023
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Muskelschmerzen mit Schmerzen, Kopfschmerzen, Entzugserscheinungen, Ohrenrauschen, Ganzkörperschmerzen, Schwindel - Benommenheit

Ich habe Amitriptylin (25mg) nur 3 Tage eingenommen und dann wieder abgesetzt, weil es sich nicht mit meinen Escitalopram vertragen hat und ich Schweißausbrüche,Kopfschmerzen und Schwindel bekam. Außerdem war mit total übel und ich hatte das Gefühl eines Tunnelblicks. Nach dem Absetzen von...

Amitriptylin bei Muskelschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinMuskelschmerzen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Amitriptylin (25mg) nur 3 Tage eingenommen und dann wieder abgesetzt, weil es sich nicht mit meinen Escitalopram vertragen hat und ich Schweißausbrüche,Kopfschmerzen und Schwindel bekam. Außerdem war mit total übel und ich hatte das Gefühl eines Tunnelblicks.

Nach dem Absetzen von Amitriptylin kam es mir wie ein kalter Entzug vor. Zittern, kalter Schweiß, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Kreislaufversagen, Herzrasen und Ohrgeräusche. Ich kann das Medikament definitiv nicht empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 80215
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit keine Nebenwirkungen

Ich habe meine Depressionen dank einer hervorragenden Psychotherapeutin überwunden. Diese "Medizin" würde ich KEINEM empfehlen. Wenn Jemand Schlafprobleme hat, dann hilft auf natürliche Weise Melatonin, den man bei BIOVEA kaufen kann. Man kann durchschlafen und sehr gut aufwachen: keine...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe meine Depressionen dank einer hervorragenden Psychotherapeutin überwunden. Diese "Medizin" würde ich KEINEM empfehlen. Wenn Jemand Schlafprobleme hat, dann hilft auf natürliche Weise Melatonin, den man bei BIOVEA kaufen kann. Man kann durchschlafen und sehr gut aufwachen: keine Niedergeschlagenheit.
Dann empfehle ich Jedem, der Depressionen hat, eine Psychotherapie, auch wenn man 6 Monaten warten muß, das geht nicht ohne.
Auf Drogen wie A. und so weiter muß man verzichten, denn sie machen abhängig und schaden nur. Sie bringen alle Hormone durcheinander, man wird fett und dann geht es nur nach unten.
Sport treiben, andern, Mozart hören, sich weiterbilden mit den positiven Büchern, wie z.B. "Das Gedächtnis des Körpers" von Joachim Bauer. Das hilft sehr, zu verstehen, WARUM man krank und depressiv wird.

Eingetragen am  als Datensatz 80160
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit keine Nebenwirkungen

Ich habe null Nebenwirkungen und keine Gewichtszunahme!

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe null Nebenwirkungen und keine Gewichtszunahme!

Eingetragen am  als Datensatz 80145
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit Gewichtszunahme

Ich habe diese Tabletten (75 mg) auf anraten meines Arztes, jetzt 3 Monate genommen und bis auf eine leichte gewichtszunahme, keine Nebenwirkungen gehabt. Leider hat sich, aber auch mein Zustand nicht gebessert. Die panickattacken wurden sogar teilweise schlimmer und meine Gedanken waren immer...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe diese Tabletten (75 mg) auf anraten meines Arztes, jetzt 3 Monate genommen und bis auf eine leichte gewichtszunahme, keine Nebenwirkungen gehabt. Leider hat sich, aber auch mein Zustand nicht gebessert.
Die panickattacken wurden sogar teilweise schlimmer und meine Gedanken waren immer noch da. Nun habe ich diese abgesetzt und die Entzugsserscheinungen, sind schlimmer als ich es mir gedacht habe.
Seit nun 6 Tagen nehme ich die Tabletten nicht mehr und wache jeden Tag mit Übelkeit und Schwindel auf. Auf der Arbeit merke ich das mir die Konzentration fehlt und ich mir nicht mehr all es merken kann.

Ich zittere stark und habe zusätzlich Kopfschmerzen, die sich anfühlen als würde mein Kopf explodieren. Durch die Übelkeit, kann ich kaum was essen und fühle mich extrem unwohl in meinem Körper.
Oft spüre ich eine Aggression die ich nicht kontrollieren kann und würde am liebsten nur zu Hause im bett liegen.
Es ist bestimmt normal bei einem Entzug, aber trotzdem macht es mir große Angst. Ich hätte nicht gedacht das diese Erscheinungen so extrem sind, obwohl ich keine Höhe Dosis und auch keine lange Dauer über die Tabletten genommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 79977
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Neuropathie mit Abgeschlagenheit

Verstopfung Etwas abnehmend mit Dauer Der Einnahme Abgeschlagenheit/ Müdigkeit noch am folg. Vormittag bei 25 mg Wirkstoff

Amitriptylin bei Neuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinNeuropathie3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Verstopfung
Etwas abnehmend mit Dauer Der Einnahme
Abgeschlagenheit/ Müdigkeit noch am folg. Vormittag bei 25 mg Wirkstoff

Eingetragen am  als Datensatz 79108
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depressionen, Angststörungen, Müdigkeit mit Müdigkeit

Habe es von meiner Psychologin bekommen, da ich nachts nicht einschlafen konnte und dann tagsüber wie gerädert war, dazu noch Depressionen. Ich war ständig müde, konnte mich garnicht mehr konzentrieren, hatte garkeine Freude mehr am Leben da mich meine Ängste im Alltag sehr einschränkten..Ich...

Amitriptylin bei Depressionen, Angststörungen, Müdigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepressionen, Angststörungen, Müdigkeit2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe es von meiner Psychologin bekommen, da ich nachts nicht einschlafen konnte und dann tagsüber wie gerädert war, dazu noch Depressionen. Ich war ständig müde, konnte mich garnicht mehr konzentrieren, hatte garkeine Freude mehr am Leben da mich meine Ängste im Alltag sehr einschränkten..Ich konnte nicht ich selbst sein, hatte ständig Angst was andere Menschen von mir denken, konnte nie meine eigene Meinung sagen. Das Medikament hat einfach mein Leben verändert, schon nach der ersten Einnahme merkte ich das es mir besser geht, ich kann nachts durchschlafen, bin morgens topfit, kann nach der Arbeit noch Tätigkeiten nachgehen, was mir davor nie möglich war da mir der Antrieb fehlte. Ich hätte nie gedacht das man sich so gut fühlen kann, auch wenn es keine wirkliche Lösung ist, jedoch hilft es mir ungemein. Es hilft mir ich selbst zu sein, ich Trau mich Sachen die ich mich davor nicht getraut hätte. Bin offener und werde nicht mehr von meinen Ängsten geleitet. Mein Leben hat sich rapide zum positiven verändert. Jedoch fange ich noch eine Therapie an, dass ich meine Ängste irgendwann auch ohne dieses Medikament kontrollieren kann. Ich kann es Aufjedenfall nur empfehlen. Die Nebenwirkungen nehm ich dazu in Kauf.

Eingetragen am  als Datensatz 78783
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit keine Nebenwirkungen

1 Tablette 10 mg jeden abend. Am Anfang komisches Gefühl, nach 3 Wochen super vertragen und haben angeschlagen. Ich konnte wieder durchschlagen und War wieder gut drauf. 3 Jahre später versucht abzusetzen, leider zu früh. Wieder Rückfall. Jetzt nach 5 Jahren, vor 4 Wochen Dosierung auf eine...

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1 Tablette 10 mg jeden abend. Am Anfang komisches Gefühl, nach 3 Wochen super vertragen und haben angeschlagen. Ich konnte wieder durchschlagen und War wieder gut drauf. 3 Jahre später versucht abzusetzen, leider zu früh. Wieder Rückfall. Jetzt nach 5 Jahren, vor 4 Wochen Dosierung auf eine halbe Tablette verringert vor 2 Wochen ganz abgesetzt. Keine Probleme ! Alles super.

Eingetragen am  als Datensatz 78472
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit kalte Schweißausbrüche, Übelkeit, Durchfall, Konzentrationsschwäche, Schlaflosigkeit

Nehme es seit 12 Jahren. Nebenwirkungen nach Absetzen : Kalte Schweißausbrüche, Übelkeit, Durchfall, Konzentrationsschwäche, und Schlaflosigkeit. Angefangen mit 25 mg.In der Mitte dann 450 mg. Die letzten zwei Jahre 225 mg.

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme es seit 12 Jahren.
Nebenwirkungen nach Absetzen :

Kalte Schweißausbrüche, Übelkeit, Durchfall, Konzentrationsschwäche, und Schlaflosigkeit. Angefangen mit 25 mg.In der Mitte dann 450 mg.
Die letzten zwei Jahre 225 mg.

Eingetragen am  als Datensatz 77421
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depressionen, Trauma mit Bluthochdruck, Gewichtszunahme

Seid 14 Jahre Amitriptylin zwischen 120 mg und 60mg. Etwas mehr Stabilität. Nach 14 Jahren abgesetzt mit psychotherapeutischer Begleitung. In Ansprache mit Hausarzt herunter dosiert, von 60 mg alle 2 wochen 15 mg weniger. Keine Schwierigkeiten nach Absetzen, aber intensiver Psychotherapie...

Amitriptylin bei Depressionen, Trauma

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepressionen, Trauma14 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seid 14 Jahre Amitriptylin zwischen 120 mg und 60mg.
Etwas mehr Stabilität. Nach 14 Jahren abgesetzt mit psychotherapeutischer Begleitung. In Ansprache mit Hausarzt herunter dosiert, von 60 mg alle 2 wochen 15 mg weniger.
Keine Schwierigkeiten nach Absetzen, aber intensiver Psychotherapie bedarf auch noch 3 Jahre später (schwere mehrfach Traumata)
Nebenwirkungen die MÖGLICHERWEISE von Amioxid kamen, aber auch Ursachen in anderen Medikamenten liegen könnten: Bluthochdruck und Gewichtszunahme.

Eingetragen am  als Datensatz 77192
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica 20mg/ml Lösung für Depressionen Morbus Sudek, Morbus Sudeck, Schmerzen (chronisch) mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Schlaflosigkeit, Albträume, Mundtrockenheit

Ich leide seit 6 Jahren an CRPS / Morbus Sudeck und Depressionen. Nach einem Autounfall 2009 wurde ich bisher 13 x an meiner linken Hand operiert. Nun nach 7 Jahren habe ich immer noch extreme Schmerzen in der Hand. Seit 2012 wurde versucht meine Hand zu versteifen ( Arthrodese) was der Sudeck...

Lyrica 20mg/ml Lösung bei Schmerzen (chronisch); Palexia 100 mg Retard bei Morbus Sudeck; Amitriptylin bei Depressionen Morbus Sudek

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lyrica 20mg/ml LösungSchmerzen (chronisch)60 Tage
Palexia 100 mg RetardMorbus Sudeck12 Monate
AmitriptylinDepressionen Morbus Sudek4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit 6 Jahren an CRPS / Morbus Sudeck und Depressionen. Nach einem Autounfall 2009 wurde ich bisher 13 x an meiner linken Hand operiert. Nun nach 7 Jahren habe ich immer noch extreme Schmerzen in der Hand. Seit 2012 wurde versucht meine Hand zu versteifen ( Arthrodese) was der Sudeck aber bisher nicht zuließ bzw. verhindert hatte.
Nach den Tot meines Sohnes 2014 verfiel ich auch noch in eine schwere Depression.
Die dreier Kombination der Medikamente mag vielleicht gegen meine Probleme helfen, aber die Nebenwirkungen sind erheblich.
Extreme Müdigkeit kombiniert mit Schlaflosigkeit. Starke Gewichtszunahme, furchtbare Träume (( fast jede Nacht ( wenn ich dann mal schlafe ) )). Mundtrockenheit meist 1 Stunde nach der Einnahme der Medikamente.
Ich weiss nicht wie stark die Schmerzen wären ohne diese Präparate. Mag sein das sie helfen, aber die Nebenwirkungen stehen da im Vordergrund.

Eingetragen am  als Datensatz 76933
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression, Schlafstörungen, Kopfschmerzen mit Gewichtszunahme

Hab 27 Jahre Kopfschmerzen Migräne gehabt, dieses Prepared hat mein Leben verändert ich nehme seit 1jahe 125 mg , ich hab zwar zu genommen, aber mit Kontrollierten essen bekommt man es hin

Amitriptylin bei Depression, Schlafstörungen, Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression, Schlafstörungen, Kopfschmerzen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hab 27 Jahre Kopfschmerzen Migräne gehabt, dieses Prepared hat mein Leben verändert ich nehme seit 1jahe 125 mg , ich hab zwar zu genommen, aber mit Kontrollierten essen bekommt man es hin

Eingetragen am  als Datensatz 76697
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Depression mit keine Nebenwirkungen

Keine

Amitriptylin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinDepression5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine

Eingetragen am  als Datensatz 76506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Nachts schmerzen beim umdrehen, deswegen Schlafstörungen. mit Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme

Gleitwirbel mit leichtem Bandscheibenvorfall im LWS Bereich . Durch den Gleitwirbel immer wieder Schmerzen ,beim stehen ,laufen und nachts beim umdrehen im Bett . Das Medikament wurde mir verschrieben ,(etliche Schmerzmittel hatten keine Wirkungen )da ich wegen der nächtlichen Schmerzen schon...

Amitriptylin bei Nachts schmerzen beim umdrehen, deswegen Schlafstörungen.

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinNachts schmerzen beim umdrehen, deswegen Schlafstörungen.3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gleitwirbel mit leichtem Bandscheibenvorfall im LWS Bereich .
Durch den Gleitwirbel immer wieder Schmerzen ,beim stehen ,laufen und nachts beim umdrehen im Bett .
Das Medikament wurde mir verschrieben ,(etliche Schmerzmittel hatten keine Wirkungen )da ich wegen der nächtlichen Schmerzen schon seit 1 Jahr unter massiven Schlafentzug leide .
Ich hatte mich schon gefragt warum bei schmerzen ein Antidepressiva helfen soll .....
1 Tablette abends zum schlafen gehen war meine Dosis .
Was soll ich sagen .... die Schmerzen blieben (die Tabletten sind ja auch für die Psyche )
In den folgenden Nächten war ich beinahe genau soviel wach wie ohne ..... nur ohne Stress
Da man schon gedämpft wird .
Nach 20 tagen ist jetzt Schluss.
Ich hab bald 2kg zugenommen ( bin kein großer Esser )und nach einer Woche fing ein Juckreiz auf dem Kopf und auf den Oberschenkeln an .
Dieses Medikament ist für mich nicht die Lösung .

Eingetragen am  als Datensatz 76462
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Fibromyalgie mit keine Nebenwirkungen mit Müdigkeit

Ich nehme dieses Medikament gegen meine starken Schmerzen am ganzen Körper, welches in einer Rheuma Klinik als Symptom einer Fibromyalgie festgestellt wurde. Ich leide zudem an Depressionen und das Medikament nehme ich vor dem Schlafengehen ein. 15 mg 1 Tablette. Morgens sind die Schmerzen fast...

Amitriptylin bei Fibromyalgie mit keine Nebenwirkungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinFibromyalgie mit keine Nebenwirkungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme dieses Medikament gegen meine starken Schmerzen am ganzen Körper, welches in einer Rheuma Klinik als Symptom einer Fibromyalgie festgestellt wurde. Ich leide zudem an Depressionen und das Medikament nehme ich vor dem Schlafengehen ein. 15 mg 1 Tablette. Morgens sind die Schmerzen fast weg, aber ich bin ziemlich müde, so dass ich länger brauche um wach zu werden. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Ich kombiniere dies mit Venlafaxin, welche ich morgens danach mit 150 mg einnehme. Ich habe Jahre gebraucht das richtige Medikament zu finden. Bei vielen hatte ich Rückschläge bekommen den jeder Körper reagiert anders.

Eingetragen am  als Datensatz 76429
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Migräne und Nervenschmerzen mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit

Ich nehme Amitriptylin in Kombination mit venlafaxin somit sind Nebenwirkungen eine Mischung aus beiden. Es half erst recht gut gegen die Schmerzen, aber die Wirkung ließ immer mehr nach. Die starke schnelle Gewichtszunahme belastet mich sehr. Ich habe in 6 Monaten trotz Sport 4,5 Kilo...

Amitriptylin bei Migräne und Nervenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinMigräne und Nervenschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Amitriptylin in Kombination mit venlafaxin somit sind Nebenwirkungen eine Mischung aus beiden.
Es half erst recht gut gegen die Schmerzen, aber die Wirkung ließ immer mehr nach. Die starke schnelle Gewichtszunahme belastet mich sehr.
Ich habe in 6 Monaten trotz Sport 4,5 Kilo zugenommen und wiege bei 163cm nun 73 Kilo. Na ja es hebt nicht grade meine Stimmung. Das Gewicht ging trotz Gegenmaßnahmen kontinuierlich nach oben vor allem wenn man mal wirklich geschlemmt hat. Dazu kam eine nervige Mundtrockenheit. Wäre die Problematik mit der Gewichtszunahme nicht würde ich Amitriptylin empfehlen aber diese Nebenwirkung finde ich intolerabel deshalb setze ich es jetzt über einen Monat langsam ab.

Eingetragen am  als Datensatz 75514
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Schmerzen (chronisch) mit Haarausfall, Gewichtszunahme

Habe mit der Einnahme von Amitriptylin ,über Jahre, sehr viele Haare verloren . Ca. vier Wochen nach absetzen des Amitriptylin ging der Haarausfall weg :-) FREU

Amitriptylin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchmerzen (chronisch)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe mit der Einnahme von Amitriptylin ,über Jahre, sehr viele Haare verloren .
Ca. vier Wochen nach absetzen des Amitriptylin ging der Haarausfall weg :-) FREU

Eingetragen am  als Datensatz 74967
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin 10mg für Rückenschmerzen mit Absetzerscheinungen

Nach dem absetzen von heute auf morgen brennen im körper, stromschläge, schmerzen in den gelenken schlaflosigkeit. Habe das medikament immer gut vertragen, aber beim absetzen war es die hölle. Nach 5 monaten sind die probleme noch immer da und ich weiss nicht, was ich machen kann und was hilft....

Amitriptylin 10mg bei Rückenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin 10mgRückenschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach dem absetzen von heute auf morgen brennen im körper, stromschläge, schmerzen in den gelenken schlaflosigkeit. Habe das medikament immer gut vertragen, aber beim absetzen war es die hölle. Nach 5 monaten sind die probleme noch immer da und ich weiss nicht, was ich machen kann und was hilft. Hören diese probleme wieder auf und wie lange kann das dauern. Wäre dankbar für jede hilfe

Eingetragen am  als Datensatz 74804
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Schmerzen (chronisch) mit Verstopfung, Gewichtszunahme, Haarausfall

Amitriptylin hat die Schmerzen erträglich gemacht und Nachts konnte ich gut schlafen . Verstopfungen traten sofort ein und Gewichtszunahme nach ein paar Wochen . Ich nehme dass Ami jetzt bestimmt schon 4 Jahre , ca. ein halbes Jahr nach Einnahmebeginn fing mein Haarausfall an . Ich war damit...

Amitriptylin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinSchmerzen (chronisch)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amitriptylin hat die Schmerzen erträglich gemacht und Nachts konnte ich gut schlafen .
Verstopfungen traten sofort ein und Gewichtszunahme nach ein paar Wochen .
Ich nehme dass Ami jetzt bestimmt schon 4 Jahre , ca. ein halbes Jahr nach Einnahmebeginn fing mein Haarausfall an .
Ich war damit beim Arzt und er sagte es könnte nicht vom Ami sein .
Zig Untersuchungen haben nichts ergeben.
Hatte wunderschöne Naturlocken , jetzt habe ich kaum noch Haare und von der Lockenpracht Sieht man fast garnichts mehr . Bin super unglücklich darüber.
Habe das Ami vor vier Tagen abgesetzt und bin gespannt wie sich das auf meine Haare auswirkt .

Eingetragen am  als Datensatz 74706
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin 10mg für Rückenschmerzen mit Missempfindungen

Nach dem absetzen fing mein körper an zu brennen. Das ist jetzt schon 4 monate her. Mich würde interessieren, ob diese missstimmungen wieder weggehen und wie lange so etwas dauert. Meine lebensqualität ist stark eingeschränkt und besonders nachts ist das brennen sehr schlimm. Dadurch kann ich...

Amitriptylin 10mg bei Rückenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amitriptylin 10mgRückenschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach dem absetzen fing mein körper an zu brennen. Das ist jetzt schon 4 monate her. Mich würde interessieren, ob diese missstimmungen wieder weggehen und wie lange so etwas dauert. Meine lebensqualität ist stark eingeschränkt und besonders nachts ist das brennen sehr schlimm. Dadurch kann ich auch fast keine nacht schlafen. Was kann ich tun,damit das wieder besser wird?

Eingetragen am  als Datensatz 74462
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Kopfschmerzen mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Depressive Verstimmungen

Zu beginn meiner Therapie mit Amitryptilin bemerkte ich weder wirkung noch nebenwirkung. Ab der dritten Woche ca. setzte eine starke Müdigkeit und das Gefühl nicht richtig in den Tag starten zu können ein. (Manchmal half aber schon eine kalte dusche). Außerdem konnte ich an mir eine despressive...

Amitriptylin bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinKopfschmerzen4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu beginn meiner Therapie mit Amitryptilin bemerkte ich weder wirkung noch nebenwirkung. Ab der dritten Woche ca. setzte eine starke Müdigkeit und das Gefühl nicht richtig in den Tag starten zu können ein. (Manchmal half aber schon eine kalte dusche). Außerdem konnte ich an mir eine despressive Verstimmung bemerken, was mir gar nicht gefiel, da ich vor der Einnahme über keinerlei psychische Probleme klagen konnte. Mein Neurologe verschrieb mir dieses Medikament aufgrung mäßiger Kopfschmerzen, die mich seit 3 Monaten 24/7 begleiteten. Die Ursache dafür ist mir bis heute unklar.
Alles in allem hat das Medikament meine kopfschmerzen gelindert jedoch nicht verschwinden lassen. Momentan bin ich im Prozess des Entschleichens da ich in einigen Wochen für 1 jahr ins Ausland gehen werde und ich während dieser zeit motivationsvoller und energiegeladener fühlen möchte.

Eingetragen am  als Datensatz 73832
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Rückenschmerzen, Neuralgie mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Gedächtnisschwierigkeiten

sehr vergesslich, morgens müde, Gewichtszunahme! Das sind die Nebenwirkungen der beiden Medikamente, aber was macht man nicht alles um die Schmerzen erträglich zu machen. Meine Füße brannten so sehr, dass ich ernsthaft überlegte....was soll ich mit den Füßen? Leider sind zur Zeit alle Medikamente...

Amitriptylin bei Neuralgie; Pregabal bei Rückenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinNeuralgie16 Monate
PregabalRückenschmerzen16 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

sehr vergesslich, morgens müde, Gewichtszunahme! Das sind die Nebenwirkungen der beiden Medikamente, aber was macht man nicht alles um die Schmerzen erträglich zu machen. Meine Füße brannten so sehr, dass ich ernsthaft überlegte....was soll ich mit den Füßen? Leider sind zur Zeit alle Medikamente mit dem Wirkstoff Amitriptylin nicht mehr zu bekommen. Ich habe bei den Firmen angefragt und bekam die Antwort...... es ist ein Wirkstoff nicht zu bekommen, daher haben wir das Medikament ganz raus genommen. Ich habe noch einige Tabletten (bekomme die Rectard), weiß aber nicht wie es ohne den Tabletten weiter geht. Würde mich über Erfahrungen von Euch freuen.

Eingetragen am  als Datensatz 73826
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
60 mehr Nebenwirkungen mit Amitriptylin

Amitriptylin wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Lyrica, Tilidin, Tramadol, Oxygesic, Citalopram

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von Nina-Nicole7010
Nina-Nic…
Benutzerbild von Anne0905
Anne0905
Benutzerbild von Himbeerstrauch
Himbeers…

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 449 Benutzer zu Amitriptylin

Graphische Auswertung zu Amitriptylin

Graph: Altersverteilung bei Amitriptylin nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Amitriptylin nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Amitriptylin
[]