Tramadol

Das Medikament Tramadol wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Tramadol wurde bisher von 462 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 7.0 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Tramadol traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Übelkeit (108/468)
23%
Müdigkeit (106/468)
23%
Schwindel (98/468)
21%
Benommenheit (78/468)
17%
keine Nebenwirkungen (48/468)
10%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 206 Nebenwirkungen bei Tramadol

Tramadol wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Schmerzen (Rücken)16%(74 Bew.)
Schmerzen (akut)14%(74 Bew.)
Bandscheibenvorfall9%(44 Bew.)
Schmerzen (chronisch)9%(50 Bew.)
Kopfschmerzen4%(17 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 103 Krankheiten behandelt mit Tramadol

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Tramadol

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Tramal80% (214 Bew.)
Tramagit7% (18 Bew.)
Tramadolor3% (7 Bew.)
Adamon2% (8 Bew.)
Tramundin2% (7 Bew.)

Wir haben 468 Patienten Berichte zu Tramadol.

Prozentualer Anteil 55%45%
Durchschnittliche Größe in cm168181
Durchschnittliches Gewicht in kg7389
Durchschnittliches Alter in Jahren5052
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,8326,97

In Tramadol kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Tramadol

Fragen zu Tramadol

alle Fragen zu Tramadol

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Tramadol100 long für Bluthochdruck, Schlafstörungen, Schlafstörungen, Trümmerfraktur mit Absetzerscheinungen, Libidoverlust, Durst, Impotenz

Nach Oxigesic80/2 Xtgl.Entzugserscheinungen.Jetzt,alle 8 Std.Tramal100 long! 100%Schmerzfreiheit,klarer Verstand.keine Nebenwirkung! Doxepin:3X25mg.1X50mg.Positv:Keine Menschenscheu mehr.Aufzug fahren möglich.kein Leidensdruck mehr.Ruhiger dauerhafter Schlaf.keine Panik bei...

Tramadol100 long bei Trümmerfraktur; Doxepin50 bei Schlafstörungen; Tranxilium10 bei Schlafstörungen; Ramipril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadol100 longTrümmerfraktur5 Jahre
Doxepin50Schlafstörungen5 Jahre
Tranxilium10Schlafstörungen5 Jahre
RamiprilBluthochdruck2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Oxigesic80/2 Xtgl.Entzugserscheinungen.Jetzt,alle 8 Std.Tramal100 long!
100%Schmerzfreiheit,klarer Verstand.keine Nebenwirkung!
Doxepin:3X25mg.1X50mg.Positv:Keine Menschenscheu mehr.Aufzug fahren möglich.kein Leidensdruck mehr.Ruhiger dauerhafter Schlaf.keine Panik bei Menschenansammlungen.
negativ:völliger Libidoverlust,100%,Impotent.Viel Durst.
Tranxilium10 mg.:Keine Grübeleien mehr,tiefer ruhiger Schlaf,sonniges Gemüt!
keine Nebenwirkung.
Rampiril:Stabiler Blutdruck120/80

Eingetragen am  als Datensatz 18543
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol100 long
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol, Doxepin, Dikaliumclorazepat, Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (chronisch) mit Bradykardie

Ich bekam Tramadol AL 100 wegen starker Rückenschmerzen von meinem Arzt verschrieben. Er sagte es wird mich wahrscheinlich auch schön müde machen, so das ich davon auch gut schlafen könne.. PUSTEKUCHEN... Da ich teilweise Herzprobleme in Form von Wechsel zwichen Brdy und Tachykarden Phasen...

Tramadol bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (chronisch)3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Tramadol AL 100 wegen starker Rückenschmerzen von meinem Arzt verschrieben.
Er sagte es wird mich wahrscheinlich auch schön müde machen, so das ich davon auch gut schlafen könne.. PUSTEKUCHEN... Da ich teilweise Herzprobleme in Form von Wechsel zwichen Brdy und Tachykarden Phasen habe und auch noch 10mg Ramipril und bei Bedarf 2,5mg Bisoprolol nehme, war es keine gute Entscheidung Tramadol zu nehmen... Mein Puls wanderte immer weiter Richtung Flatlin in der ersten und zweiten Nacht ging es eigentlich noch, da ging der Puls "NUR" knapp unter 50.. Am letzten Tag der Anwendung war dann aber Schluss mit lustig, meine Polar Pulsuhr ging im hellwachen Zustand auf 35 Schläge ich konnte noch aufstehen und mein Puls ging mit biegen und brechen wieder auf die, ich war natürlich in Panik, aber trotzdem ging er nicht weiter rauf... Notarzt!!!
Mir wurde dann etwas Adrenalin gespritzt und mein Zustand besserte sich schnell, nach 2 Tagen konnte ich aus dem Krankenhaus entlassen werden.. Ich weiss nicht ob es eine moch unbekannte Wechselwirkung war oder ob ich einfach nur Pech hatte und einer von den weniger als 1000 bin bei denen diesr Nebenwirkung auftritt.. Aber in Zukunft werde ich auf dieses Mittel lieber verzichten und lieber schmerzen in Kauf nehmen..

Eingetragen am  als Datensatz 45053
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Radikulopathie mit Übelkeit, Erbrechen, Kaltschweißigkeit, Appetitlosigkeit, Gleichgültigkeit

Ich habe seit 5 Jahren sehr starke Dauerschmerzen die ich leider nur durch die Einnahme von Tramal bewältigen kann.Würde ich Tramal nicht einnehmen wäre ich den ganzen Tag am Bett gefesselt. Auch ich hatte zu Anfang öfter Übelkeit und Erbrechen nach dem Erbrechen ging es mir wieder gut.Und kalter...

Tramadol bei Radikulopathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolRadikulopathie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe seit 5 Jahren sehr starke Dauerschmerzen die ich leider nur durch die Einnahme von Tramal bewältigen kann.Würde ich Tramal nicht einnehmen wäre ich den ganzen Tag am Bett gefesselt. Auch ich hatte zu Anfang öfter Übelkeit und Erbrechen nach dem Erbrechen ging es mir wieder gut.Und kalter Schweiß auf der Stirn ist auch nicht selten.Appetit läßt enorm nach (aber ich esse trotzdem) und eine gewisse Gleichgültigkeit kommt hervor.

Eingetragen am  als Datensatz 39694
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol retard für Schmerzen (Rücken) mit Absetzerscheinungen

Tramaldol hilft bei mir sehr gut gegen Schmerzen nach Bandscheibenvorfall. Ich nehme es seit einigen Monaten. Allerdings ist es bei längerer, täglicher Einnahme sehr schwer es wieder abzusetzen. Wenn ich versuche es wegzulassen bekomme ich regelrechte Entzugserscheinungen mit Zittern,...

Tramadol retard bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadol retardSchmerzen (Rücken)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tramaldol hilft bei mir sehr gut gegen Schmerzen nach Bandscheibenvorfall. Ich nehme es seit einigen Monaten. Allerdings ist es bei längerer, täglicher Einnahme sehr schwer es wieder abzusetzen. Wenn ich versuche es wegzulassen bekomme ich regelrechte Entzugserscheinungen mit Zittern, Schweißausbrüchen, Übelkeit, Alpträume usw. Am besten ist es erfahrungsgemäß es sehr langsam auszuschleichen. Hierfür empfehlen sich die Tramal Tropfen zwecks besserer Dossierungsmöglichkeit. Bei mir tritt nach Einnahme ein euphorisches Gefühl auf das nicht unangenehm ist. Auch meine Schmerzen sind komplett weg. Wenn schonmal eine Medikamentenabhängigkeit da war rate ich absolut von Tramal ab. Es ist zwar ein Niederpotentes Opiat, dennoch habe ich schon von vielen gehört das Sie abhängig davon wurden. Müde werde ich davon nicht, eher das Gegenteil, ich kann nicht schlafen, vermisse es aber auch nicht. Trotz kaum Schlaf bin ich fit und leistungsfähig.

Eingetragen am  als Datensatz 10803
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol retard
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Chronische Rückenschmerzen nach mehrfacher Wirbelsäulenfraktur mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Verstopfung, Libidoverlust

Ich verfüge über jahrelang aufgebauten Erfahrungsschatz mit verschiedensten Opioiden bedingt durch chronische Rückenschmerzen. Von Anfang an hat mich die Angst vor Abhängigkeiten sehr bewußt und verantwortungsvoll mit dieser Medikamentengruppe umgehen lassen. Tramadol in Tropfenform nehme ich...

Tramadol bei Chronische Rückenschmerzen nach mehrfacher Wirbelsäulenfraktur

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolChronische Rückenschmerzen nach mehrfacher Wirbelsäulenfraktur-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich verfüge über jahrelang aufgebauten Erfahrungsschatz mit verschiedensten Opioiden bedingt durch chronische Rückenschmerzen. Von Anfang an hat mich die Angst vor Abhängigkeiten sehr bewußt und verantwortungsvoll mit dieser Medikamentengruppe umgehen lassen. Tramadol in Tropfenform nehme ich sehr häufig. Ich vermeide grundsätzlich hohe Dosen, da ich dann fast garantiert mit schwerer Übelkeit und schwersten Kopfschmerzen rechnen muß.
Trotzdem kann eine Dosis die mir heute gut und nebenwirkungsarm geholfen hat übermorgen schon sehr, sehr starke Kopfschmerzen, begleitet von tiefer Übelkeit bescheren. Wenn meine Rückenschmerzen sehr groß sind, greife ich manchmal impulsiv zu den Tramadoltropfen und dosiere in solchen Fällen schon mal zu hoch.
Was mir hilft:
Folgendes wird durch die Gabe in Tropfenform erleichtert. Ich fahre eigentlich viel sicherer in Bezug auf die Nebenwirkungen wenn ich zunächst die für mich niedrigstmögliche Menge, die mir Effekt verspricht, einnehme. Ich mische das immer mit etwas Orangensaft wegen des ekelhaften Geschmacks. In jedem Fall reduzieren sich meine Schmerzen anschließend. Ist der schmerzlindernde Effekt nicht ausreichend, dosiere ich nach: Da ich vorher am wirklichen Minimum für mich dosiert habe, kann ich dann meist 50 % der vorangegangenen Menge nachlegen. Mitunter muß ich das zweimal tun. Wichtig ist, dass ich nach der Erstdosierung erst mal eine Stunde warte. Der schmerzlindernde Effekt von Tramadol ist danach (bei Einnahme auf relativ leerem Magen) bei mir immer voll ausgebildet. So versuche ich von Anfang an zu hohe Dosen zu vermeiden.
Bei starken Kopfschmerzen und Übelkeit hat mir schon oft geholfen, 600mg in Wasser aufgelöstes Ibuprofenpulver einzunehmen. Tabletten kann ich dann wegen der Übelkeit längst nicht mehr schlucken. Außerdem hilft es mir, dann nicht mehr zu liegen, sondern zu sitzen. Beiden Nebenwirkungen klingen bei mir dann gaaaaanz laaaaaangsam ab.
Ein für mich hervorragendes Schmerzmittel (auch Opioid) Hydromorphon. Das gibt als retardierte Tabletten. Markenname Jurnista. Für mich hat das keine akuten Nebenwirkungen. Allerdings, und das ist für mich auch ein dickes Haar in der Suppe, führt es typischerweise zu starken Verstopfungen, killt meinen ohnehin geringen Appetit vollständig. Ebenso wird mein sexuelles Verlangen sehr stark reduziert. Das sind für die Dauereinnahme aus meiner Sicht K.O.-Kriterien. Es ist eigentlich immer ein Abwägen zwischen dem individuellen Schmerzzustand und den ungeliebten Nebenwirkungen. Jurnista ist bei chronischen Schmerzpatienten für die Dauereinnahme gedacht.
Vor dem Hintergrund dieser Dauernebenwirkungen weiche ich letztlich meistens auf die Tramadoltropfen aus. Übrigens habe ich auch bei geringen Mengen Tramadol immer starke Einschlafprobleme, die ich aber widerum einigermaßen mit THC (Marihuana) in den Griff bekomme. Ich habe mir dafür einen Vaporisateur zugelegt, damit ich das Gras nicht rauchen muß. Auch hier greife ich ausschließlich nur bei diesem Bedarf zum THC - fast immer nur vor dem Einschlafen.
Also, ich hoffe, dass der/die Eine oder Andere aus meinen Erfahrungen einen eigenen Nutzen ziehen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 32435
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (akut), Gelenk- und Muskelschmerzen mit keine Nebenwirkungen

Seit einem Schien- und Wadenbeinbruch vor 4 Jahren nehme ich Tramadol bei Bedarf, wenn starke Schmerzen auftreten. Können 4-5 Tage die Woche jeweils 50-200 mg sein und dann benötige ich sie glücklicherweise wieder ein Monat nicht usw. Meist treten die Schmerzen beim Sport auf bzw. körperlicher...

Tramadol bei Schmerzen (akut), Gelenk- und Muskelschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (akut), Gelenk- und Muskelschmerzen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit einem Schien- und Wadenbeinbruch vor 4 Jahren nehme ich Tramadol bei Bedarf, wenn starke Schmerzen auftreten. Können 4-5 Tage die Woche jeweils 50-200 mg sein und dann benötige ich sie glücklicherweise wieder ein Monat nicht usw. Meist treten die Schmerzen beim Sport auf bzw. körperlicher Belastung.

Ich mit dem Medikament sehr zufrieden, da die Schmerzen meist innerhalb, spätestens 30-45 Minuten nachlassen bzw. meist komplett verschwinden und ich keine Nebenwirkungen davon hab. Kein Vergleich zu Voltaren (Diclofenac) oder Novalgin (Metamizol). Voltaren Salbe hilft sehr gut ergänzend zu Tramadol, aber die Tabletten bringen keine Schmerzfreiheit-dafür unangenehme Nebenwirkungen (Magenbeschwerden usw) in höherer Dosis. Novalgin ist eine Alternative, aber hilft bei mir leider nicht so schnell und gut bzw. ist teilweise unwirksam und im Gegensatz zu Tramadol (50mg Tabs) ist eine Dosiserhöhung zwecks Schmerzlinderung nicht so ohne (also nicht einfach doppelte Dosis nehmen-bringt nichts und nicht ungefährlich). Potentere Schmerzmittel sind glücklicherweise nicht nötig.

Eingetragen am  als Datensatz 50648
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Bandscheibenvorfall HWS mit juckender Ausschlag, Hautausschlag

Hallo, nehme zum 1. Mal Tramadol Tropfen gegen die Schmerzen, welche durch meinen Bandscheibenvorfall aufgetreten sind. (Muskelschmerzen im rechten Arm, bis hin zum Kribbeln/Taubheitsgefühl im rechten Daumen). Zuerst war ich sehr positiv überrascht über die schnelle Schmerzlinderung durch...

Tramadol bei Bandscheibenvorfall HWS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolBandscheibenvorfall HWS3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
nehme zum 1. Mal Tramadol Tropfen gegen die Schmerzen, welche durch meinen Bandscheibenvorfall aufgetreten sind. (Muskelschmerzen im rechten Arm, bis hin zum Kribbeln/Taubheitsgefühl im rechten Daumen).
Zuerst war ich sehr positiv überrascht über die schnelle Schmerzlinderung durch Tramadol, jedoch mittlerweile beschäftigen mich die Nebenwirkungen mehr, wie die ursprünglichen Schmerzen.
1.) Schwindelgefühl -> EXTREM
2.) Hautausschlag / Juckreiz -> EXTREM
Mal ganz davon abgesehen, daß man sich voll "neben der Spur" fühlt.
Habe heute die Dosis ausgesetzt, um zu sehen wie lange die Nebenwirkungen (welche immer noch vorhanden sind, obwohl letzte Einnahme über 12 Std. zurückliegt) noch andauern.

Eingetragen am  als Datensatz 20636
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Bandscheibenvorfall, Bandscheibenvorfall, Bandscheibenvorfall mit Magenschmerzen, Erbrechen, Allergische Hautreaktion, Depressionen, Schweißausbrüche, Zittern, Gewichtsverlust

Habe an 3 Lendenwirbel Bandscheibenvorwölbungen, an 2 Brustwirbeln und 3 Halswirbeln Blockaden mit kompletter Nervenentzündung an der Wirbelsäule. Habe vom Hausarzt und vom Orthopäden die Medikamente Tramadol, Tetrazepam und Piroxicam mit einer Dosierung Tramadol + Piroxicam (3x täglich 2 Stück)...

Tramadol bei Bandscheibenvorfall; Tetrazepam bei Bandscheibenvorfall; Piroxicam bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolBandscheibenvorfall8 Wochen
TetrazepamBandscheibenvorfall8 Wochen
PiroxicamBandscheibenvorfall8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe an 3 Lendenwirbel Bandscheibenvorwölbungen, an 2 Brustwirbeln und 3 Halswirbeln Blockaden mit kompletter Nervenentzündung an der Wirbelsäule. Habe vom Hausarzt und vom Orthopäden die Medikamente Tramadol, Tetrazepam und Piroxicam mit einer Dosierung Tramadol + Piroxicam (3x täglich 2 Stück) und Tetrazepam 1x täglich abends verschrieben bekommen. Bereits nach 2 Wochen stellten sich folgende Nebenwirkungen ein wie Magenschmerzen (teilweise mit Erbrechen), Hautausschläge an Gesicht und Arme (extremer Juckreiz mit Pickelbildung), Depressionen, starke Schweißausbrüche, Händezittern, Gewichtsverlust (mittlerweile 9 kg). Nach mehrfachen Besuchen der Ärzte, dass ich mit den Nebenwirkungen nicht klar komme und dort keinerlei Hilfe erhalten habe (außer dem Kommentar, dass es da wohl noch stärkere Medikamente geben würde), bin ich nun zum Heilpraktiker und lasse mich dort mit DORN-Therapie, Massagen nach Preuss, Akkupunktur und Physiotherapie behandeln - habe mittlerweile kaum bis gar keine Beschwerden mehr. Der Heilpraktiker teilte mir mit, dass man von dieser Tabletten-Kombi innerhalb von ca. 5 - 8 Tagen abhängig ist. Ich mache mittlerweile eine Entgiftungskur und hatte zu Beginn relativ heftige Entzugserscheinungen. Ich für meinen Teil kann von der Einnahme dieser Medikamente nur abraten.

Eingetragen am  als Datensatz 19048
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol, Tetrazepam, Piroxicam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Rückenschmerzen mit Entzugserscheinungen, leichte Übelkeit

Ich habe Tramadol nach einem Hexenschuss vom Arzt verschreiben bekommen. nach dem der Bereitschaftsarzt mit zwei gezielten Spritzen im Rücken gesetzt hatte, gab er mir noch eine Brause-Schmerztablette für die am folgenden Tag bevorstehende Heimreise mit . Der Hausarzt gab mir für die Schmerzen...

Tramadol bei Rückenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolRückenschmerzen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tramadol nach einem Hexenschuss vom Arzt verschreiben bekommen. nach dem der Bereitschaftsarzt mit zwei gezielten Spritzen im Rücken gesetzt hatte, gab er mir noch eine Brause-Schmerztablette für die am folgenden Tag bevorstehende Heimreise mit . Der Hausarzt gab mir für die Schmerzen direkt in der Praxis 10 Stück 100 mg Tabletten mit nach Hause. Davon nahm ich früh und abends jeweils eine Tablette. Mit den Tabletten waren die Schmerzen noch spürbar aber gut erträglich. Neben leichter Übelkeit und Appetitlosigkeit habe ich die Tabletten im Grunde gut vertragen. Es stellte sich irgendwie sogar auch ein Wohlgefühl trotz akuter Rückenprobleme ein. Nachdem ich im Internet gelesen hatte, dass es sich bei Tramadol um ein Opiat handelt, ahnte ich auch warum. Nach 3 Tagen der Einnahme unternahm ich dem Versuch abends eine Tablette weg zu lassen, um zu sehen wie sich mein Gesundheitszustand ohne Tablette darstellt. Da der Zustand am nächsten Morgen eher als Katastrophal zu beschreiben war, setzte ich die Einnahme normal (2xtäglich) fort. Bereits bei dieser kleinen Pause merkte ich, dass das Unwohlsein nicht nur auf meine Rückenschmerzen zurückzuführen ist, sondern mir etwas fehlt. Nämlich die Tablette fürs Wohlgefühl.
Nach einer Woche war mein Gesundheitszustand zwar besser aber ich war keinesfalls arbeitsfähig, so dass ich erneut den Hausarzt aufsuchte. Er verschrieb mir 1 Packung Tramadol 100 mg. In der Apotheke habe ich dann aber gefragt, ob auch 50 mg Tabletten erhältlich sind. Nach Rücksprache mit dem Arzt gab mit die Apothekerin die 50 mg Dosierung. Mit diesen Tabletten setzte ich die Einnahme 2xtäglich fort. Die verbliebenen Schmerzen waren nun direkter zu spüren. Aber auch das Wohlgefühl, Appetitlosigkeit und die Übelkeit waren mit halber Dosierung halbiert. Nach insgesamt 10 Tagen der Einnahme von Tramadol versuchte ich die Einnahme einzustellen, da mittels Physiotherapie und eigenen Bemühungen bereits deutliche Verbesserungen bei der Genesung festzustellen waren. in der ersten Nacht nach Absetzen des Medikaments hatte ich handfeste Schlafstörungen, da mein ganzer Körper kitzelte und der Kopf in sehr kurzen Gedankenschleifen hängen blieb. Ich hatte sogar richtiges Verlangen nach einer Tablette. Nachdem nach ca. 3 Stunden alle Versuche zur eigenen Beruhigung (Lesen, Tee, Melissengeist, Kerze, ...) gescheitert waren, entschloss ich mich eine Tablette einzunehmen. Weniger als 60 min nach Einnahme konnte ich dann gut schlafen. Diese Nacht war schrecklich, aber trotz erster Vermutungen glaubte ich noch nicht 100 % daran, dass Tramadol nach so kurzer Zeit der Einnahme solch krassen Entzugserscheinungen auslösen kann. Dies wurde mir aber am folgenden Tag und wieder besonders in der Nacht bewusst. Nach der schlaflosen Nacht zuvor hätte ich müde genug sein müssen um in der nächsten Nacht sicher schlafen zu können. Kaffee, Tagschlaf, ... hatte ich bewusst ausfallen lassen. Aber auch in der "zweiten" Nacht nach Absetzen des Medikaments kam es zu krassen Schlafstörungen. Selbst in der dritten Nacht gab es diese, aber dort konnte ich mich irgendwann beruhigen. Der Spuk ist seitdem vorbei und ich hoffe, dass ich so schnell nicht wieder auf Tramadol zurück greifen muss. Ich finde es bemerkenswert, dass im Beipackzettel als Nebenwirkung, zwar Schlafstörungen genannt werden, aber von diesen krassen Entzugserscheinungen nichts erwähnt wird. Darauf sollte meiner Meinung nach hingewiesen werden und vielleicht auch ein Hinweis erfolgen wie diese Nebenwirkung z.B. durch ausschleichen vermieden oder gemildert werden könnte. Fazit: Während der Einnahme gute Eigenschaften des Medikaments, mit dem großen Nachteil, dass es nach Absetzen zu ernsthaften Entzugserscheinungen kommt. Eine Abhängigkeit bereits nach kurzer Zeit der Einnahme ist gut vorstellbar. Von daher finde das Medikament gefährlich!

Eingetragen am  als Datensatz 79884
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Rippenbruch mit Schwitzen, Müdigkeit, Mundtrockenheit

Am 17.April.2014 hatte man mir im KKH E-E mit einer unerlaubten Gerätebehandlung zum Zweck einer Atemtherapie einen Bruswirbel verrenkt, was eine Blockade zur Folge hatte. Am Folgetag entließ man mich und keine Arzt nahme wirklich Notiz von meinen Schmerzen bzw. der Atemnot. Am 17.Mai.2014 habe...

Tramadol bei Rippenbruch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolRippenbruch7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am 17.April.2014 hatte man mir im KKH E-E mit einer unerlaubten Gerätebehandlung zum Zweck einer Atemtherapie einen Bruswirbel verrenkt, was eine Blockade zur Folge hatte. Am Folgetag entließ man mich und keine Arzt nahme wirklich Notiz von meinen Schmerzen bzw. der Atemnot.
Am 17.Mai.2014 habe ich mir infolge eines Sturzes aus der Badewanne und Aufschlagen auf einen Toilettenrand die 7. Rippe gebrochen. Von Stunde an hatte ich sehr, sehr starke Schmerzen und noch mehr Atemnot.
Leztere nahm erneut niermand zur Kenntnis. Röntgenbild war nur schlecht zu sehen, aber es sollte "nur" die 7. Rippe gebrochen sein. Ich erhielt Tramadol (3X tgl. 150mg) und nahm dazu noch 2 -3 Berlosin um die Schmerzen irgendwie zu ertragen. Teilweise bin ich vor Schmerzen weggetreten.
7 Wochen habe ich diese Dosis genommen und kann auch heute nach 10 Wochen nur auf der rechten Seite, nicht auf dem Rücken und nicht links, schlafen und die Atemnot ist noch immer so stark, dass ich keine Anstrengungen aushalte und keine Treppe steigen kann - nach 2-3 Stufen geht nichts mehr. Meine Physiotherapeutin, die ich privat aufsuchte, stellte eine schwere Blockade des gesamten Brustwirbelbereiches fest. Interessiert keinen Arzt - lt. MRT ist nichts gebrochen- fertig.
Mit Tramalong, Tilidin und Valoron habe ich keine Probleme, denn die nehme ich seit 20 Jahren 1-0 -1
100/8 mg. Allerdings starkes bis extremes Schwitzen hindert mich teilweise an allen Tätigkeiten und am Verlassen des Hauses. Dazu Müdigkeit und Mundtrockenheit. Fentanyl-Pflaster vertrage ich nicht.
Wie lange ich noch diese Schmerzen und vor allem die Atemnot aushalten muss weiß ich nicht.
Meine Nerven liegen blank und ich überlege, ob ich "Es" beenden kann. Noch fehlt mir der Mut.

Eingetragen am  als Datensatz 62760
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 
Größe (cm):152 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Hämorrhoiden OP mit Benommenheit, Harndrang, Harnverhalt, Halluzinationen, Müdigkeit, Atembeschwerden, Rauschzustand, Herzrasen, Übelkeit, Unwohlsein

Meine Nebenwirkungen: Ich musste Tramadol aufgrund starker Schmerzen teilweise überdosieren (Tropfenform) Die empfohlene Dosis von max. 60 Tropfen am Tag, lt. ärztlicher Verordnung habe ich an 2 Tagen verdreifacht! Die Folge: starke Benommenheit, übermäßiger Harndrang, Probleme beim...

Tramadol bei Hämorrhoiden OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolHämorrhoiden OP3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Nebenwirkungen:

Ich musste Tramadol aufgrund starker Schmerzen teilweise überdosieren (Tropfenform) Die empfohlene Dosis von max. 60 Tropfen am Tag, lt. ärztlicher Verordnung habe ich an 2 Tagen verdreifacht! Die Folge: starke Benommenheit, übermäßiger Harndrang, Probleme beim Wasserlassen, da der Blasenschließmuskel durch das Medikament betäubt und nicht mehr spürbar war und somit Wasserlassen sehr sehr lange dauerte, d.h. die Blase war voll, aber die Kontrolle über den Muskel war weg und nur nach minutenlanger Konzentration zu kontrollieren.

Die Stimme überschlug sich wie bei zuviel Alkohol (leichtes Lallen), und ich hatte das Gefühl ich wäre auf dem Mond mit nur 1/6tel Schwerkraft unter meinen Füßen...

Schlimm empfand ich die starke Müdigkeit nachts, allerdings hat mich Tramadol keine Sekunde schlafen lassen und wirkte in dieser Dosierung atemdeppressiv... hatte das Gefühl einer kommenden Apnoe, die mich immer kurz vor dem Einschlafen ereilte und mich die ganze Nacht somit vor dem Computer verbringen ließ :-(

Der nächste Tag fühlte sich an wie nach einem Rausch... Herzrasen, Müdigkeit, Unwohlsein, Übelkeit.

Ich finde Tramal oder Tramadol hält eher wach. Hatte es früher schon nehmen müssen nach diversen Zahnbehandlungen, weil sonst nichts hilft bei mir... allerdings sind auch mit Tramadol die Schmerzen nie ganz unter Kontrolle geraten....

Eingetragen am  als Datensatz 38399
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Alpha Lipon für Morbus Bechterew/Osteochondrose, Polyneuropathie mit keine Nebenwirkungen

Absolut keine Nebenwirkungen, Alpha Lipon Fettsäure kann ich sehr empgehlen siehe umfassende Wirkung im Internet, es ist außerdem ein sehr starker freier Radikalen fänger. Da ich aucgh Bechterew habe, nehme ich Tramadol, das wirkt auch bei Polyneuropathieschmerzen. Auf Nierenwerte achten, nehme...

Alpha Lipon bei Polyneuropathie; Tramadol bei Morbus Bechterew/Osteochondrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Alpha LiponPolyneuropathie543 Tage
TramadolMorbus Bechterew/Osteochondrose35 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Absolut keine Nebenwirkungen, Alpha Lipon Fettsäure kann ich sehr empgehlen siehe umfassende Wirkung im Internet, es ist außerdem ein sehr starker freier Radikalen fänger. Da ich aucgh Bechterew habe, nehme ich Tramadol, das wirkt auch bei Polyneuropathieschmerzen. Auf Nierenwerte achten, nehme Tramadol seit 35 Jahren, Nierenwerte leicht eingeschränkt.

Eingetragen am  als Datensatz 33041
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Alpha Lipon
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Alpha-Liponsäure, Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1929 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für chron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen, chron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen, chron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen mit Müdigkeit, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Hauttrockenheit, Verstopfung, Benommenheit, Schwindel, Geschmacksveränderung, Libidoverlust, Sehstörungen, Antriebslosigkeit, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen

Zuerst hatte ich gute Erfolge mit Novalgin, dann mit Tramadol (Tramadolor) ganz ordentliche Erfolge,aber den Nebenwirkungen: Müdigkeit, Übelkeit, völlige Appetitlosigkeit, Würgereiz, Erbrechen, Austrocknen der Haut, totale Verstopfung. Da Tramadol nicht mehr richtig wirkte, wurde mir Lyrica...

Lyrica bei chron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen; Tramadol bei chron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen; Novalgin bei chron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lyricachron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen4 Monate
Tramadolchron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen3 Jahre
Novalginchron. Gesichtsschmerz, Cervikozephales Syndrom, chron. Kopfschmerzen1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst hatte ich gute Erfolge mit Novalgin, dann mit Tramadol (Tramadolor) ganz ordentliche Erfolge,aber den Nebenwirkungen: Müdigkeit, Übelkeit, völlige Appetitlosigkeit, Würgereiz, Erbrechen, Austrocknen der Haut, totale Verstopfung.

Da Tramadol nicht mehr richtig wirkte, wurde mir Lyrica verordnet. Zuerst 150mg/Tag, dann die doppelte Dosis. Die Schmerzdämpfung ist gut.
Nebenwirkungen sind allerdings Müdigkeit, Verstopfung, Benommenheit, Schwindel, metallischer Geschmack auf der Zunge, Libidoverlust, Doppelsehen, Antriebslosigkeit, Blähungen, Appetitsteigerung und damit ungewollte Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen.

Die Dosis wurde weiter gesteigert, da innerhalb kurzer Zeit die Schmerzen wieder vorhanden waren. Mittlerweile war ich bei 450mg/Tag. Die Nebenwirkungen schlichen sich teilweise aus. Die Dämpfung der Schmerzen war sehr gut.

Als Nebenwirkungen waren markant: Müdigkeit, aber auch Schlafstörungen (3 Stunden nachts wach im Bett), Benommenheit (ich fühle mich manchmal wie wenn ich 4Bier getrunken hätte), Schwindel, Doppeltsehen, Lust- und Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Appetitsteigerung und damit Gewichtszunahme (ich habe über 10kg zugenommen), Konzentrationsstörungen.

Nach über 4 Monaten Einnahme habe das Medikament abgesetzt - was gigantische Überwindung und Willen kostete - und nach über einem Jahr Abstinenz von Lyrica sind immer noch einige Nebenwirkung nicht ganz weg.

Eingetragen am  als Datensatz 5359
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Novalgin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Tramadol, Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Knietrauma - Kreuzbänder futsch, Innenbandriss, 3 Kapselrisse, Minikus fustsch mit Abhängigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Lustlosigkeit, Gewichtszunahme

Hatte 99 schweren Arbeitsunfall...unter anderem Knietrauma. Im Verlauf ging auch einiges schief und da ich damals mit 31 zu jung für eine Kniegelenkprothese war, wurde ab 2004 keine OP, Nichts mehr am Knie versucht. Stattdessen nehme ich nun seit 10 Jahren Tramagit/Tramadolor. Habe angefangen mit...

Tramadol bei Knietrauma - Kreuzbänder futsch, Innenbandriss, 3 Kapselrisse, Minikus fustsch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolKnietrauma - Kreuzbänder futsch, Innenbandriss, 3 Kapselrisse, Minikus fustsch11 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte 99 schweren Arbeitsunfall...unter anderem Knietrauma. Im Verlauf ging auch einiges schief und da ich damals mit 31 zu jung für eine Kniegelenkprothese war, wurde ab 2004 keine OP, Nichts mehr am Knie versucht. Stattdessen nehme ich nun seit 10 Jahren Tramagit/Tramadolor. Habe angefangen mit 20 Tropfen und war damals von völlig hei davon. War eine angenehme Nebenwirkung, doch mir ging es darum das die ständigen Schmerzen verschwanden o. erträglicher wurden. Habe mal andere Schmerzmittel ausprobiert, welche leider entweder unzureichend wirkten oder ich nicht vertrug. Habe mich schon öfters mit meinen Vorrat (seit 8 Jahren immer 100 ml Hubflasche) verkalkuliert und hatte dann plötzlich zum Wochenende oder Feiertage kein Mittel mehr. Die Entzugserscheinungen waren heftig. Starke Unruhe, Schweißausbrüche und Schüttelfrost, völlig matt und erschlagenes Gefühl. Schlafen war kaum drin, da ich keine 30 sec. in einer Position verharren konnte. Appetitlosigkeit u. Durchfall. Es war einfach die Hölle. Zu dem Ganzen waren auch noch die Schmerzen im Knie, welche bei Bewegungen extrem waren. Habe mich zum Markt geschleppt und Alkohol gekauft um mich zu betäuben. (Obwohl ich sonst kaum Alkohol trinke - eher Alkohol meide) Irgendwann war Montagmorgen...die starke Unruhe war weg, eigentlich ging es mir etwas besser. Jedoch war ich so schwach, das ich kaum gehen konnte und mehrere Versuche mit dem Rad brauchte. Bin dann zum Arzt Rezept holen. Zu hause habe ich lange vor dieser Flasche gesessen und habe die Schmerzen verflucht und das Zeug auch. Daher - KEINER sollte Tramal nur als Rauschmittel nehmen. Nur wenn durch starke Schmerzen wirklich erforderlich ist. Ich habe zwar mit dem Zeug meine Schmerzen im Griff, doch bin ich nicht der Selbe wie damals. Bin ständig Müde, schlafe manchmal den ganzen Tag durch und merke dann beim aufwachen den Schmerz und auch wieder diese Unruhe in mir. Das Zeug hilft zwar aber man geht einen Pakt mit dem Teufel ein. Habe mich sehr verändert, bin Lustlos, Konzentrationsschwächen, Kraftverlust, habe 10 kg zugenommen (sicher durch die wenige Bewegung.) Meine Hausärzten verordnete mir Anfang 2008 einen Entzug an, doch was machen wir gegen die Schmerzen? Da mein Körper bzw. Organe mit dem Tramal gut klar kommen ( ich rauche und trinke nicht) und soweit gesund sind, ist das Tramal wohl meine einzige Chance bis zum Kunstgelenk. Nun bin ich fast 42 und haben für Januar 2011 die Knie OP geplant, da ich nun das Alter für hätte. Vor der OP habe ich weniger Angst. Angst habe ich vor dem bevorstehenden Entzug....und da fragt nicht wie! Da ich weis was auf mich zu kommt gehen mir die möglichsten Sachen durch den Kopf. Früher hatte ich schon mal an Suizid gedacht. Ich will endlich mein altes Leben wieder haben und sehe dem Januar mit Freude entgegen - mit einem ganzen Sack voll Schiss. Mein Fazit: Wer Tramal nicht unbedingt braucht - Finger weg. Ich melde mich nächstes Jahr - WENN ich es überstanden habe. Gruß Gerd

Eingetragen am  als Datensatz 28961
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ortoton für LWS Syndrom, LWS Syndrom mit keine Nebenwirkungen

Tramadol sehr wirksam und schmerzlindernd, Ortoton zeigt nahezu keine Wirkung. Bei beiden keine relevanten Nebenwirkungen verspürt

Ortoton bei LWS Syndrom; Tramadol bei LWS Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OrtotonLWS Syndrom1 Wochen
TramadolLWS Syndrom2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tramadol sehr wirksam und schmerzlindernd, Ortoton zeigt nahezu keine Wirkung. Bei beiden keine relevanten Nebenwirkungen verspürt

Eingetragen am  als Datensatz 66059
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Ortoton
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Methocarbamol, Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):103
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Abusus mit Koliken, Entzugserscheinungen

Hallo, ich bin eine 45-jährige Frau, die voll im Berufs- und Familienleben steht. Vor 10 Jahren nahm ich das erste Mal Tramadol Tropfen gegen unklare aber starke Koliken. Die Wirkung war ein einziger schöner Rausch, auf den ich in den folgenden Wochen und Monaten immer weniger verzichten...

Tramadol bei Abusus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolAbusus10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
ich bin eine 45-jährige Frau, die voll im Berufs- und Familienleben steht.

Vor 10 Jahren nahm ich das erste Mal Tramadol Tropfen gegen unklare aber starke Koliken. Die Wirkung war ein einziger schöner Rausch, auf den ich in den folgenden Wochen und Monaten immer weniger verzichten wollte. Da ich als Arzthelferin in einer Arztpraxis arbeitete, war es für mich überhaupt kein Problem, ständig und unauffällig an Nachschub zu kommen.
Nach 2 Jahren war ich abhängig, konnte keinen Tag mehr ohne. Zum Einen wegen der berrauschenden Wirkung (Tramadol ist ein Opiat!) zum Anderen weil die Entzugserscheinungen immer unerträglicher wurden.
Meine Persönlichkeit veränderte sich (vergesslich, ewig müde, gereizt), was auch meiner Umgebung nicht verborgen blieb.
In den folgenden Jahren wurde ich schwerstsüchtig! Die Dosen stiegen, die Wirkung ließ immer mehr nach.
Leider war es so verdammt einfach an das Scheisszeug zu kommen, es ist nicht mal besonders teuer!!

Kurz und gut, nach zwei erfolglosen \"kalten\" Entzügen im Urlaub (mit sofortigem Rückfall) und unzähligen vergeblichen Versuchen Tramadol auszuschleichen, blieb ich eines Tages einfach im Bett liegen, täuschte meiner Familie eine starke Grippe vor und entzog entgültig kalt! Da ich bis zum Äußersten entschlossen war, endlich von dem Dreck wegzukommen, liegt dieser Tag seit drei Monaten hinter mir. Der schlimmste körperliche Entzug dauerte 3 Tage (heftige Schwitz-/Kälteattacken, Durchfall, schlimme Schlaflosigkeit, Unruhe). Dann kehrte ich jeden Tag einen Schritt weiter ins Leben zurück. Etwa 2-3 Wochen hatte ich noch mit Antriebslosigkeit, Unruhe zu tun, fühlte mich \"mir fremd\". Dafür kehrten meine echten Empfindungen und Gefühle die ich jahrelang mit Tramadol betäubt hatte wieder zurück. Es war wie eine neue Geburt!

Meine Familie weiß bis heute nichts über meine Medikamentenabhängigkeit, meinen Beruf als Arzthelferin hängte ich an den Nagel, arbeite heute in der Altenpflege.

Sicherlich ist meine Geschichte hier nicht repräsentativ, da ich das Tramadol von Anfang an nicht als Medikament, sondern als Droge benutzt habe. Die Folgen dürften aber in vielen Fällen die gleichen sein: Schwerstaghängigkeit mit allen Sucht- und Entzugsfolgen!!

Eingetragen am  als Datensatz 25370
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für starke Kopfschmerzen mit Herzrasen, Benommenheit, Atemnot, Zittern, Schwächeanfall

Herzrasen (7 Stunden lang), Benommenheit, Schwächeanfall, Atemnot, Zittern

Tramadol bei starke Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadolstarke Kopfschmerzen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Herzrasen (7 Stunden lang), Benommenheit, Schwächeanfall, Atemnot, Zittern

Eingetragen am  als Datensatz 465
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadolor für sucht mit Abhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit

Wenn ich Tramadolor einen Tag nicht benutze gehts mir sehr schlecht...: keine lust auf nichts. Mann fühlst sich nicht wohl wen mann nicht dadrauf ist...Es ist einfach nur sehr scheisse es macht einen kaputt aber derbe. Ich will auch so wie früher sein wie andere laufen gute laune haben ohne das...

Tramadolor bei sucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadolorsucht1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wenn ich Tramadolor einen Tag nicht benutze gehts mir sehr schlecht...: keine lust auf nichts. Mann fühlst sich nicht wohl wen mann nicht dadrauf ist...Es ist einfach nur sehr scheisse es macht einen kaputt aber derbe. Ich will auch so wie früher sein wie andere laufen gute laune haben ohne das Tramadolor .Es ist echt sehr schwer davon wegzukommen ohne willen geht schonmal garnichts.
Jeder der in mein Situation steht wünsche ich viel erfolg von diesem scheiss wegzukommen.Es ist zwar schwer wegzukommen aber wenn mann nicht davon wegkommen sollte kanns für einen sehr schlimm enden das weiss ich.
Obwohl ich so jung bin... :-(

Eingetragen am  als Datensatz 21362
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadolor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen, Hüftarthrose mit Müdigkeit

Anfangs war ich etwas müde, was aber nach ca. einer Woche nicht mehr auftrat. Seither versüre ich keine Nebenwirkung mehr. Wenn man von Euphorie sprechen möchte dann nur deswegen, weil ich endlich keine Schmerzen mehr beim gehen habe. Für mich ist auch positiv, dass Tramal keine organtoxischen...

Tramadol bei Schmerzen, Hüftarthrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen, Hüftarthrose2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs war ich etwas müde, was aber nach ca. einer Woche nicht mehr auftrat.
Seither versüre ich keine Nebenwirkung mehr. Wenn man von Euphorie sprechen möchte dann nur deswegen, weil ich endlich keine Schmerzen mehr beim gehen habe. Für mich ist auch positiv, dass Tramal keine organtoxischen Nebenwirkungen hat.

Eingetragen am  als Datensatz 3322
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Spondylolyse deformans hws bws lws, ace gelenksarthorose mit Aggressivität, Entzugserscheinungen

Bin selber Schmerzpatient und habe bis vor kurzem noch tramal 200 retard eingenommen , morgens 200 und abends 200. Kann ich nur von abraten die psychischen nebenwirkungen sind so gravierent das steht zu keinem verhältniss mit der wirkung. Agressionen die plötzlich auftreten schlaflosigkeit...

Tramadol bei Spondylolyse deformans hws bws lws, ace gelenksarthorose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSpondylolyse deformans hws bws lws, ace gelenksarthorose1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin selber Schmerzpatient und habe bis vor kurzem noch tramal 200 retard eingenommen , morgens 200 und abends 200.
Kann ich nur von abraten die psychischen nebenwirkungen sind so gravierent das steht zu keinem verhältniss mit der wirkung.
Agressionen die plötzlich auftreten schlaflosigkeit schwitzen sind nur einige der nebenwirkungen die ich hatte. die psychischen ausfälle standen da im vordergrund.
Habe medis selber abgesetzt und dann festgestellt wie sehr mich tramal verändert hatt. Sehr hohes sucht potenzial inklusive entzug und mann erkennt sich selber nicht mehr wieder,. nehme jetzt tilidin und bin sehr zufrieden habe keinerlei nebenwirkungen und der alte bin ich auch wieder.Also beobachtet die wirkung bei euch selber und seit vorsichtig .nicht jede schmerzabulanz ist kompetent.
in diesem sinne
gruß an alle leidensgenossen

Eingetragen am  als Datensatz 23392
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sifrol für Restless-legs-Syndrom, Restless-legs-Syndrom, Restless-legs-Syndrom mit Verstopfung, Schlafstörungen, Herzrasen, Schwindel, Übelkeit

Da ich seit 3 Jahren Sifrol für mein RLS nehme, ist die Dosis immer stärker geworden. Bin jetzt bei 0,35 mg. Diese eine Tablette nehme ich zusammen mit 40 Tropfen Tramadol 1 Stunde vor dem Schlafengehen. Tagsüber komme ich mit 1 Restex gut über 3-4 Stunden aus, sie macht nicht so müde wie Sifrol....

Sifrol bei Restless-legs-Syndrom; Tramadol bei Restless-legs-Syndrom; Restex bei Restless-legs-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SifrolRestless-legs-Syndrom3 Jahre
TramadolRestless-legs-Syndrom2 Tage
RestexRestless-legs-Syndrom3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich seit 3 Jahren Sifrol für mein RLS nehme, ist die Dosis immer stärker geworden. Bin jetzt bei 0,35 mg. Diese eine Tablette nehme ich zusammen mit 40 Tropfen Tramadol 1 Stunde vor dem Schlafengehen. Tagsüber komme ich mit 1 Restex gut über 3-4 Stunden aus, sie macht nicht so müde wie Sifrol. Man könnte, denke ich, auch mit Tramadol in größerer Menge sehr gut auskommen, wenn da nicht das Problem der Verstopfung wäre.
Nun stelle ich fest, daß eine Augmentation eingetreten ist, so daß ich eigentlich eine größere Menge - aufgrund der Gewöhnung - von Sifrol nehmen müßte, aber mein Arzt rät wegen der vielen Nebenwirkungen davon ab und verschrieb mir in Folge:
Rivotril und Gabapentin 400 mg. zum Ausprobieren. Eine Katastrophe war das, ich habe kein Auge zugemacht, hatte Herzrasen, Schwindel und Übelkeit. Nun bin ich ratlos. Kann mir jemand einen Tip geben als Alternative?

Eingetragen am  als Datensatz 20602
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sifrol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pramipexol, Tramadol, Levodopa, Benserazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1937 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Neuralgie, Neuralgie und andere starke Schmerzen, Neuralgie und andere starke Schmerzen, Neuralgie mit Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit, Aggressivität, Nasenbluten, Absetzerscheinungen

Lyrica, ein Antidepressiva, habe ich ca. 2,5 Jahre eingenommen gegen die Schmerzen der Neuralgie. In der Einstellungsphase hatte ich Schwindel, Übelkeit und starke Müdigkeit, die dann nach ca. 3 Monaten vorbeigingen. Dann musste ich ständig die Dosis erhöhen weil die Wirkung nicht mehr...

Lyrica bei Neuralgie; Tilidin bei Neuralgie und andere starke Schmerzen; Tramadol bei Neuralgie und andere starke Schmerzen; Amitriptylin bei Neuralgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaNeuralgie-
TilidinNeuralgie und andere starke Schmerzen12 Jahre
TramadolNeuralgie und andere starke Schmerzen14 Jahre
AmitriptylinNeuralgie2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lyrica, ein Antidepressiva, habe ich ca. 2,5 Jahre eingenommen gegen die Schmerzen der Neuralgie.
In der Einstellungsphase hatte ich Schwindel, Übelkeit und starke Müdigkeit, die dann nach ca. 3 Monaten vorbeigingen.
Dann musste ich ständig die Dosis erhöhen weil die Wirkung nicht mehr ausreichte.
Nach 2 Jahren und 3 Monaten hatte ich dann schlagartig ca. 50% der aufgelisteten Nebenwirkungen, die im Beipackzettel erwähnt wurden.
Die Nebenwirkungen die mich am schlimmsten belastet haben waren die sehr starke Aggressivität (ich habe wegen nichtigen Gründen schon ziemlichen Aufstand teilweise gemacht und mir deswegen mehrere Freundschaften fast kaputt gemacht) und das ständige starke Nasenbluten, teilweise habe ich eine Tassenfüllung (Fassungsvermögen ca. 250 ml) bei einem einizigem Nasenbluten verloren. Und wenn man das mehrmals täglich hat, dann schwächt das doch sehr. Habe das Lyrica dann, vorallem wegen dem Nasenbluten, von einem auf den anderen Tag abgesetzt, die erste Woche passierte nichts, aber die 2te und 3te Woche hatte ich starke Ganzkörperschmerzen. Also, wenn absetzen, dann empfehle ich, dann stufenweise und nicht abruppt.
Und dann bin ich Zwecks Lyrica bei Wikipedia auf Folgendes gestoßen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pregabalin
Da steht, dass Pregabalin (der Wirkstoff von Lyrica) GESUNDHEITSSCHÄDIGEND ist und auch noch ÄTZEND wirkt.
Hallo? Das verschreiben Ärzte und das wird von der Arzneimittelbehörde zugelassen?
Wollen die uns denn überhaupt gesund sehen oder wollen die bloß Profit machen?
Ich denke eher, dass die Profit machen möchten, denn eine 100er-Schachtel zu je 100mg pro Kapsel kostet die Krankenkasse jedes Mal 181,18 Euro.
Ich möchte hier keine Gegenwerbung gegen das Medikament machen, ich möchte nur darüber aufklären. (Bei Gabapentin, wovon ich aber nur 1 Kapsel genommen habe, da mich dieses Medikament für mehr als 24 Stunden komplett aus den Latschen gehauen hat verhält sich das übrigens ähnlich mit dem gesundheitsschädigendem Einfluss.)

Zu dem Tilidin und Tramadol kann ich sagen, dass diese Medikamente sehr gut wirken bei mir und auch sehr gut verträglich sind, also bei den Beiden habe ich keinerlei Nebenwirkungen.

Zu dem Wirkstoff Amitryptillin, was ja ein Antidepressivum ist, habe ich auch mal versuchsweise gegen die Schmerzen der Neuralgie verschrieben bekommen. Habe ich allerdings nur insgesammt eine Tablette von eingenommen, dann ich ziemliche Halluzinationen kurz nach der Einnahme bekommen habe.

Seitdem lehne ich für mich übrigens jegliche Antidepressiva ab, da die trizyklischen Antidepressiva (worunter auch das Amitryptillin gehört) den gleichen Wirkmechanismus haben und somit auch zu den gleichen Nebenwirkungen führen können und MAO-Hemmer darf ich auf Grund meiner Asthmamedikamente nicht einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 46692
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lyrica
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tilidin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Naloxon, Tilidin, Tramadol, Amitriptylin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Kopfschmerzen mit Abhängigkeit, Absetzerscheinungen

Tramadol ist ein hochwirksames Schmerzmittel. Es half bei Spannungskopfschmerzen zwar nicht direkt, aber durch die ausgelöste Euphorie trat der Schmerz in den Hintergrund! Bei Rückenleiden oder Sportverletzungen wirkte es sensationell. Ich habe sogar Tätowierungen an schmerzhaften Bereichen des...

Tramadol bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolKopfschmerzen7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tramadol ist ein hochwirksames Schmerzmittel. Es half bei Spannungskopfschmerzen zwar nicht direkt, aber durch die ausgelöste Euphorie trat der Schmerz in den Hintergrund! Bei Rückenleiden oder Sportverletzungen wirkte es sensationell. Ich habe sogar Tätowierungen an schmerzhaften Bereichen des Körpers nahezu nicht bemerkt!
Allerdings sollte es man bei leichten Beschwerden niemals häufiger als 1-2 x pro Woche nehmen, egal wie stark die Verlockung ist!!! Leider habe ich nicht auf die Warnhinweise im Beipackzettel geachtet und bin innerhalb kürzester Zeit in eine schwere Abhängigkeit gerutscht, welche mich und meine Familie fast zerstört hätte. Dies passiert ausnahmslos mit jeden Menschen und es passiert schleichend und sobald die Symptome aus dem Nichts erscheinen, ist man gefangen im Hamsterrad der Abhängigkeit. Und ich habe nie zuvor Erfahrungen mit Medikamenten, Genussmittel oder Drogen in meinem Leben gemacht. Der körperliche und seelische Entzug war eine Tortur und selbst heute, 8 Monate nach meiner letzten Einnahme, leider ich noch unter den Symptomen der Tramadol-Sucht: Heftige Durchschlafprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, keine Motivation, emotionale Leere und keinerlei Freudegefühl. Ein unterträglicher Zustand als Familienvater. Aber: Tramadol ist nicht Schuld daran, sondern ich selbst. Im Beipackzettel wird eindeutig auf die Symptome hingewiesen. Daher empfehle ich Tramadol ausnahmslos, wenn man sich an die Einnahmeempfehlung hält.

Eingetragen am  als Datensatz 66663
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Bandscheibenvorfall, Bandscheibenvorfall, Bandscheibenvorfall, Bandscheibenvorfall mit Atemnot, Blutdruckabfall, Schwindel, Übelkeit, Konzentrationsstörungen

Atemnot, Blutdruckabfall, Schwindel, Übelkeit, Verminderte Reaktion

Tramadol bei Bandscheibenvorfall; Metamizol bei Bandscheibenvorfall; Tetrazepam bei Bandscheibenvorfall; Paracetamol bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolBandscheibenvorfall7 Tage
MetamizolBandscheibenvorfall7 Tage
TetrazepamBandscheibenvorfall5 Wochen
ParacetamolBandscheibenvorfall5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Atemnot, Blutdruckabfall, Schwindel, Übelkeit, Verminderte Reaktion

Eingetragen am  als Datensatz 6950
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol, Metamizol, Tetrazepam, Paracetamol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol-CT für LWS-Syndrom mit Absetzerscheinungen, Müdigkeit, Blähungen, Appetitlosigkeit, Stimmungsschwankungen, Mundtrockenheit, Schlafstörungen, Schwindel, Übelkeit

Tramaldol hilft bei mir sehr gut gegen Schmerzen (LWS-Syndrom) .Ich nehme es seit einigen Monaten. Allerdings ist es schwer, es wieder abzusetzen. Hab es versucht..Resultat (kann nicht schlafen,totale unruhe) Als Nebenwirkungen sind bei mir; Müdigkeit,Blähungen,völlige Appetitlosigkeit,in 8...

Tramadol-CT bei LWS-Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadol-CTLWS-Syndrom1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tramaldol hilft bei mir sehr gut gegen Schmerzen (LWS-Syndrom) .Ich nehme es seit einigen Monaten. Allerdings ist es schwer, es wieder abzusetzen.
Hab es versucht..Resultat (kann nicht schlafen,totale unruhe)
Als Nebenwirkungen sind bei mir; Müdigkeit,Blähungen,völlige Appetitlosigkeit,in 8 monaten fast 30 kg verloren,"Launisch/aggresiv,teilweise fühle ich mich total dicht,
Mundtrockenheit,Schlafstörungen,Schwindel nicht immer,
Übelkeit auch nicht immer,aber was soll ich machen, es hilft

Eingetragen am  als Datensatz 12214
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol-CT
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol retard 100 mg für CHRONISCHE SCHMERZEN mit Unruhe, erhöhter Puls, Einschlafstörungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Schmerzen der Beine, Juckreiz

Das Medikament wirkte überhaupt nicht gegen Schmerzen. Ganz im Gegenteil: es erzeugte Schmerzen, die ich zuvor noch nie so hatte! Obwohl ich nur 1/2 Tablette (niedrigste Dosis) nahm, machten sich massive Nebenwirkungen bemerkbar: Unruhe, erhöhter Puls, Einschlafen nicht möglich (lag 6 Stunden...

Tramadol retard 100 mg bei CHRONISCHE SCHMERZEN

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadol retard 100 mgCHRONISCHE SCHMERZEN1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament wirkte überhaupt nicht gegen Schmerzen. Ganz im Gegenteil: es erzeugte Schmerzen, die ich zuvor noch nie so hatte!
Obwohl ich nur 1/2 Tablette (niedrigste Dosis) nahm, machten sich massive Nebenwirkungen bemerkbar:
Unruhe, erhöhter Puls, Einschlafen nicht möglich (lag 6 Stunden lang wach trotz großer Müdigkeit), Kopfschmerzen, leichter Schwindel, Herz-Kreislauf-Belastung. Schwierigkeiten beim Wasserlassen (subjektives Gefühl, man könne die Blase nicht vollständig entleeren). Die Nebenwirkungen waren massiv und hielten trotz der niedrigen Dosierung fast 6 Stunden lang an. Nach ca. 2 Stunden Beginn von ziehenden, brennenden Schmerzen in beiden Unterschenkeln und auch in den Knien(!!) Nach etwa 4 Stunden Auftreten von Juckreiz an den Unterschenkeln. Auch am Morgen danach noch Kreislaufprobleme und leichtes Schwindelgefühl sowie Kopfschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 20436
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol retard 100 mg
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (Rücken) mit Übelkeit, Erbrechen, Kreislaufbeschwerden, Gedächtnisprobleme, Verwirrtheit, Juckreiz, Schlaflosigkeit, Absetzerscheinungen

Bedingt durch meine starken im Hws Bereich,habe ich Tramadol verschrieben bekommen. Bei der ersten Einnahme bin ich einfach nur ruhig und schläfrig geworden. Jedoch wurde es schon bei der zweiten Einnahme schlimmer. Ich habe mich morgens bis zum mittag hin immer wieder übergeben müssen,teilweise...

Tramadol bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (Rücken)5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bedingt durch meine starken im Hws Bereich,habe ich Tramadol verschrieben bekommen. Bei der ersten Einnahme bin ich einfach nur ruhig und schläfrig geworden. Jedoch wurde es schon bei der zweiten Einnahme schlimmer. Ich habe mich morgens bis zum mittag hin immer wieder übergeben müssen,teilweise auch abends.Dazu kam,dass ich allein nicht mehr in der Lage gewesen bin nach draußen zu gehen,da mein Kreislauf ständig zusammengeklappt ist und ich gelaufen bin als ob ich extrem betrunken wäre. Normale Gespräche waren teilweise nicht mehr möglich,da ich Gedächnisstörungen,Kontrollverlust beim reden und meiner Gedanken, und Verwirrtheit hatte. Mir selber ist es nicht wirklich aufgefallen, es kam durch meinen Partner und Familie raus. Zudem hatte ich starken Juckreiz und Nachts konnte ich zwischenzeitlich gar nicht schlafen.
Nach Beendigung der Einnahme habe ich die ersten 4 Tage schwere Entzugserscheinungen gehabt: Muskelkrämpfe,Schüttelfrost,Kreislaufzusammenbrüche,starke Stimmungssschwankungen etc.. Bis heute (6 Tage der letzten Einnahme her)habe ich zwischendurch immer noch taube Beine,Probleme mit meiner Konzentration,Verwirrtheit und Probleme bei Gesprächen.

Eingetragen am  als Datensatz 58338
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (akut), Schmerzen (Rücken) mit Appetitlosigkeit, Abhängigkeit, Entzugserscheinungen

bei tramadolor sind ja viele nerven betäubt und die wirkung ist echt gut auch bei migräne aber ich glaube das zeug macht abhänig . wenig appetit und lange ausdauer bewirkt es bei mir ich bin nicht durch schmerzen behindert . ohne das medikament könnte ich nicht arbeiten oder alle bewegungen wären...

Tramadol bei Schmerzen (Rücken); Diclac bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (Rücken)8 Monate
DiclacSchmerzen (akut)1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bei tramadolor sind ja viele nerven betäubt und die wirkung ist echt gut auch bei migräne aber ich glaube das zeug macht abhänig . wenig appetit und lange ausdauer bewirkt es bei mir ich bin nicht durch schmerzen behindert . ohne das medikament könnte ich nicht arbeiten oder alle bewegungen wären eingeschrenkt aber wie gesagt vorsicht mit der abhängigkeit . ich mache dazwischen pausen und selbst dort merke ich entzugs erscheinungen .

ich möchte gerne wissen wie lange braucht man den körper wieder zu säubern oder wo macht man einen endzug wenn mann es nicht mehr alleine schafft.

Eingetragen am  als Datensatz 22332
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Diclac
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol, Diclofenac

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für sucht mit Abhängigkeit, Müdigkeit, Lustlosigkeit, Knochenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Depressionen, Kopfschmerzen

Ich glaube ich gehöre zu den abschreckensten Beispielen die es gibt. Und damit muss ich jetzt leben. Vor 3 Jahren ist mein Vater mit 53 Jahren plötzlich verstorben. Ich muss mir bis heute leider eingestehen, dass ich es immer noch nicht verarbeitet habe. Wie denn auch?? Ich berausche mich bis...

Tramadol bei sucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadolsucht3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich glaube ich gehöre zu den abschreckensten Beispielen die es gibt. Und damit muss ich jetzt leben. Vor 3 Jahren ist mein Vater mit 53 Jahren plötzlich verstorben. Ich muss mir bis heute leider eingestehen, dass ich es immer noch nicht verarbeitet habe. Wie denn auch?? Ich berausche mich bis heute an Tramadol und das täglich. Heute hat dieses Medikament nicht mehr diese intensive Wirkung, wie anfangs. Und heute fällt es mir noch schwerer mit Konflikten, die ja im Leben dazu gehören, mich auseinander zu setzen. Ich nehme täglich eine sehr hohe Dosis zu mir. Anfang des Jahres hatte ich einen Epileptischen Anfall mit Folgen. Ich bin dabei auf meine Schulter gefallen, Folge war: starke Schmerzen, Habituelle Schulterluxation, das heißt, ich habe mir mehrfach am Tag den Arm ausgekugelt. Was das für Schmerzen sind, denk ich mal, brauch ich nicht mehr zu verdeutlichen. Bis heute ist meine Schulter nicht mehr voll funktionstüchtig. Mein Partner hat ständig Sorge um meine Gesundheit. Er hat mir ordentlich "den Kopf gewaschen". Keiner ist mehr an mich ran gekommen. Ich habe mich immer mehr zurück gezogen von meinen Freunden, von meiner Familie, habe meine Arbeit aufgrund meiner langen Krankschreibung verloren. Wenn ich meinen Partner nicht hätte, wer weiß. ob ich noch am Leben wäre. Vor einem halben Jahr habe ich es dann endlich geschafft zum Suchtarzt zu gehen. Das war sehr schwer für mich, aber mir war klar, dass ich es nicht mehr alleine schaffe. Ich schäme mich so sehr für meine Schwächen, das ist unerträglich. Mein Arzt, den ich wirklich in mein Vertrauen gezogen habe, stellt mit mir regelmäßig Dosierungspläne zusammen. Ich nehme heute "nur" noch ein Zehntel von dem, wie ich mal angefangen habe. Das ist schon für mich eine beachtliche Leistung. Ich zähl Euch mal ein paar Nebenwirkungen auf. Die Liste ist lang! Müdigkeit, ständige Trägheit, lustlos, lebensmüde, Knochenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Depressionen, Kopfschmerzen...u.s.w. Ich habe ständig Angst nochmal einen Anfall zu bekommen. ICH MÖCHTE ALLE VOR DIESEM MEDIKAMENT WARNEN!!! LASST DIE FINGER DAVON!!! Es zerstört auf Dauer Euer ganzes Leben.
jennie

Eingetragen am  als Datensatz 19472
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für sucht mit Euphorie, Harnverhalt, Blähungen, Schlafstörungen, Juckreiz, Müdigkeit, Aggressivität, Schwindel, Lustlosigkeit, Krampfanfälle

Ich habe durch Zufall diese Tramadol Tabletten gefunden als ich den Apotheken Schrank vom Freund ausgeräumt habe. Ich war schon immer ein bisschen anfällig was Tabletten angeht, möchte immer wieder mal was probieren. Die Wirkung war natürlich positiv für mich, so richig berauschend , ich habe...

Tramadol bei sucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadolsucht4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe durch Zufall diese Tramadol Tabletten gefunden als ich den Apotheken Schrank vom Freund ausgeräumt habe. Ich war schon immer ein bisschen anfällig was Tabletten angeht, möchte immer wieder mal was probieren. Die Wirkung war natürlich positiv für mich, so richig berauschend , ich habe mich wahnsinnig wohl gefühlt, obwohl ich probleme beim Wasser lassen hatte und fast keinen Stuhlgang mehr hatte, dadurch habe ich auch immer einen aufgeblähten Bauch. Habe jeden Tag bis zu 4 Stück (je 100 mg) genommen , Anfangs weniger, danach brauchte ich immer mehr. Musste mich auch sehr oft übergeben, hatte oft Schluckauf und hatte auch nie einen richtigen erholsamen Schlaf, aber das war mir egal. Juckreiz am ganzen Körper. Müdigkeit, Lustlosigkeit, Aggresiv, Schwindel. Aber jedesmal wenn ich diese Tabletten genommen habe, da konnte ich tausend Sachen auf einmal machen. Man hat dann auch auf einmal Lust auf alles. Es sind so viele Nebenwirkungen , die kann man gar nicht alle aufzählen.
An einem Tag saß ich am Computer und bekamm ohne Vorwarnung einen Krampfanfall, dabei bin ich so unglücklich gefallen, das ich mir meine ganze Braue aufgerissen habe. Ich hatte nur Glück das mein Freund da war, sonst wäre ich verblutet.
Dieses Medikament ist wahnsinnig gefährlich. Wenn man es wirklich nehmen muss, dann nur mit VORSICHT. Jedem der mal sowas ausprobieren möchte, rate ich davon habe, es ist wahnsinn wie schnell man hier süchtig werden kann.
Ich will sowas nie wieder erleben.

Eingetragen am  als Datensatz 4023
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadolor für Schmerzen (akut), Schmerzen (akut)

Habe das Medikament 8 Tage, 3x15 Tropfen genommen. War dauermüde. Bekam Angstzustände. Ich fühlte mich nicht mehr gut. Sobald die Wirkung zu ende ging, kamen die Schmerzen. Nehme jetzt wieder Voltaren Dispers. die vertrage ich besser.

Tramadolor bei Schmerzen (akut); Tramadolor bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolorSchmerzen (akut)8 Tage
TramadolorSchmerzen (akut)8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament 8 Tage, 3x15 Tropfen genommen. War dauermüde. Bekam Angstzustände.
Ich fühlte mich nicht mehr gut. Sobald die Wirkung zu ende ging, kamen die Schmerzen.
Nehme jetzt wieder Voltaren Dispers. die vertrage ich besser.

Eingetragen am  als Datensatz 98276
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadolor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Bandscheibenschmerzen

Ich nahm Tramal 50mg gegen Schmerzen der Bandscheiben im Bereich der Lendenwirbelsäule, die unterschiedlich stark sind. Das heißt ich benötige es nur an seltenen Tagen mit starken Rückenschmerzen und an anderen Tagen wieder gar nicht. Es ist sicherlich günstig, es nur sporadisch zu nehmen, da man...

Tramadol bei Bandscheibenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolBandscheibenschmerzen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm Tramal 50mg gegen Schmerzen der Bandscheiben im Bereich der Lendenwirbelsäule, die unterschiedlich stark sind. Das heißt ich benötige es nur an seltenen Tagen mit starken Rückenschmerzen und an anderen Tagen wieder gar nicht. Es ist sicherlich günstig, es nur sporadisch zu nehmen, da man auf diese Weise keine Abhängigkeit entwickelt.

Was sich aber jeder unbedingt klarmachen muss, der Tramadol nimmt: es handelt sich hier nicht "nur" um ein reines Schmerzmittel, sondern halt um ein Opiat... (also irgendwie auch um eine Art "Droge").
Und dieses *kann* bei manchen Menschen halt leider auch Nebenwirkungen erzeugen - vergleichbar mit denen von Morphin.
Bei mir hielten sich die Nebenwirkungen zum Glück in Grenzen.

Sehr wichtig ist daher, mit einer minimalen Dosis zu beginnen, z.B. nur mit 25 Milligramm - und schauen ob man es überhaupt verträgt.

Wichtig ist auch, während der Einnahme ansonsten möglichst nüchtern zu bleiben - also keinen Alkohol zu trinken und möglichst keine anderen Medikamente zu nehmen. Die schlimmsten Nebenwirkungen entstehen hier nämlich mitunter durch Wechselwirkungen.


.

Eingetragen am  als Datensatz 98094
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Bandscheibenvorfall

Wirkt sehr gut und bei mir für drei Monate ohne Nebenwirkungen. Leider Ab dem vierten deutliches Verlangen nach höherer Dosis und nach dem Absetzen starke Entzugserscheinungen

Tramadol bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolBandscheibenvorfall4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirkt sehr gut und bei mir für drei Monate ohne Nebenwirkungen. Leider Ab dem vierten deutliches Verlangen nach höherer Dosis und nach dem Absetzen starke Entzugserscheinungen

Eingetragen am  als Datensatz 98009
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (chronisch)

Unter Tramadol bin ich schlaflos. Schlafen kann ich nur, wenn ich bei Retard-Tabletten (12h Wirkung) nur morgens eine nehme. Je höher dosiert, desto später schlafe ich ein. Dadurch entsteht nachts ein Entzug. Man wacht in üblem Zustand auf: Ich extrem müde, extrem deprimiert, sehr ängstlich. Das...

Tramadol bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (chronisch)5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unter Tramadol bin ich schlaflos. Schlafen kann ich nur, wenn ich bei Retard-Tabletten (12h Wirkung) nur morgens eine nehme. Je höher dosiert, desto später schlafe ich ein.
Dadurch entsteht nachts ein Entzug. Man wacht in üblem Zustand auf: Ich extrem müde, extrem deprimiert, sehr ängstlich. Das hält dann 1-2 Tage an. Auch der Hunger wird groß.
Generell führen Einnahme Unregelmäßigkeiten zu Schwindel.
Am 2. Tag ist Tramadol wegen des Entzugs, der erst einmal überwunden werden muss, nicht mehr so effektiv.
Generell mag ich die positive Veränderung der Stimmung, die Aktivierung. Aber wenn man morgens im Entzug aufwacht, erreicht man manchmal nur die Beendigung des Entzugs - aber keine wirklich positive Stimmung.

Ich nahm anfangs - wie vom Arzt angeordnet - mehrere Monate 2 x 200mg: Es kam zu irreversiblem Haarverlust. Die Haarwurzeln wurden zerstört.
Sicherlich habe ich den Bluthochdruck damals nicht bemerkt. Ich hatte ja nie welchen.

Also unbedingt überprüfen. Kurz nach Einnahme steigt mein (normaler) BD auf Werte zwischen 160 - 180 (der obere Wert). Der untere steigt auch etwas.
Man sollte dann dringend Blutdrucksenker einnehmen.

Ich leide jetzt an Herzrhytmusstörungen und frage mich oft, ob das an diesen Monaten mit dieser Dosierung liegt.

Auf Wikipedia (nur englisch) kann man lesen, dass Tramadol im Körper akumuliert. Man sollte sich wirklich sehr gut überlegen, ob man es alle 12h einnimmt. Vll. ist das der Grund für die Beschädigung der Haarwurzeln.

Ärzte verschreiben es, weil es so billig ist...
Die Überschreitung der offiziellen Maximaldosis von 200mg ist gefährlich.

Verstopfung ist noch eine Nebenwirkung.

Ich habe Leute gesprochen, die Tramadol unregelmäßig einnehmen und die berichten, weder eine positive Stimmungsänderung zu bemerken, noch leiden sie unter Entzugserscheinungen.
Es ist schon merkwürdig...

Jetzt probiere ich mal wieder Tilidin aus. Die Maximaldosis ist 2 x 300mg. Irgendwie wirkt es bei mir nicht so stark wie Tramadol. Aber es ist erheblich weniger toxisch. Mal sehen, ob es die Schmerzen ausreichend abdeckt.
Generell würde ich auch Tilidin am liebsten nur tagsüber einnehmen und nachts sozusagen entgiften.
Egal was Ärzte sagen: Es ist Gift und langfristig bezahlt man einen gesundheitlichen Preis.

Eingetragen am  als Datensatz 97650
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (Rücken)

Ich konnt nicht mehr Pinkeln, meine Blase war voll aber es kam nur 1-2 Tröpfchen Urin raus. Nachdem das Medikament aufgehört hat zu wirken konnte ich wider normal aufs Klo. Übelkeit und Schwindel kam auch dazu während der Wirkungsphase. Schlafentzug: Wenn ich Tramadol nehme kann ich ab dem...

Tramadol bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (Rücken)10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich konnt nicht mehr Pinkeln, meine Blase war voll aber es kam nur 1-2 Tröpfchen Urin raus. Nachdem das Medikament aufgehört hat zu wirken konnte ich wider normal aufs Klo.
Übelkeit und Schwindel kam auch dazu während der Wirkungsphase. Schlafentzug: Wenn ich Tramadol nehme kann ich ab dem Gebrauch 48h nicht mehr schlafen. Das ist sehr unangenehm und macht einem Psychisch fertig.

Eingetragen am  als Datensatz 97563
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:2004 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Rückenschmerzen Bandscheiben Probleme

Leichtes Sodbrennen sonst keine Probleme fühle mich super und fit keine Probleme mit Autofahren und werde auch nicht müde oder so

Tramadol bei Rückenschmerzen Bandscheiben Probleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolRückenschmerzen Bandscheiben Probleme12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leichtes Sodbrennen sonst keine Probleme fühle mich super und fit keine Probleme mit Autofahren und werde auch nicht müde oder so

Eingetragen am  als Datensatz 97472
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Bandscheibenvorfall

Ich bin denke ich mal abhängig von Tramadol. Es fing an, dass mein Hausarzt(Dr.Google ist sein Spitzname, weil er alles in Google suchen muss und nix selbst weiß, sagt wohl alles..)sagte ich soll das nur nehmen davon werd ich nicht abhängig. Alles kein Problem. Ich hab 2014 einen schweren...

Tramadol bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolBandscheibenvorfall-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin denke ich mal abhängig von Tramadol. Es fing an, dass mein Hausarzt(Dr.Google ist sein Spitzname, weil er alles in Google suchen muss und nix selbst weiß, sagt wohl alles..)sagte ich soll das nur nehmen davon werd ich nicht abhängig. Alles kein Problem. Ich hab 2014 einen schweren Bandscheibenvorfall erlitten. Habe aber erst Anfang 2018 angefangen mit dem Zeug auf anraten eines Freundes der das selbst nimmt und so begeistert ist. Ja klar hilft es gegen die Schmerzen, aber langsam schlich sich eine Nebenwirkung nach der anderen ein. Hatte sogar einige Krampfanfälle deswegen. Jetzt hab ich mittlerweile einfach das Gefühl, dass alles Mist ist. Ich kann zu keinem was sagen, weils keiner wissen darf. Ich fühle mich so kaputt und erschlagen. Kann kaum einen Fuß vor den anderen setzen und finde immer eine Ausrede für irgendetwas das ich eigentlich machen wollte, oder wo ich hin wollte. Ich wills nicht sagen weil ich mich damit nicht auskenne, aber ich würd meinen ich hab ne Depression. Ich vernachlässige alle Freunde, niemand kommt mehr an mich ran und mir geht es eigentlich nur noch schlecht. (Psychisch und physisch)
Ich lieg auf der Couch und weiß das ich jetzt aufstehen muss und staubsaugen zb. und ich kann mich einfach nicht überwinden es zu tun. Schlafen ist garnicht mehr dran zu denken. Ich bin zwar immer müde und hab kaum Kraft vor Erschöpfung, aber trotzdem kann ich nicht schlafen.
Ich hoffe hier kann mir vielleicht jemand helfen oder ein paar Tipps geben?

Eingetragen am  als Datensatz 97352
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für sucht

Ich habe Tramadol über einen sehr langen Zeitraum Missbraucht. Mehrmals täglich (2-3 Mal) nahm ich 40 Huber ein (ca. 400mg) (d.h. flüssig) Dieses Medikament verfügt über die klassischen Nebenwirkungen opioid-basierter Stoffe. (Juckreiz, Harnverhalt, Schlafstörungen etc.) Diese sind jedoch ein...

Tramadol bei sucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadolsucht500 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tramadol über einen sehr langen Zeitraum Missbraucht. Mehrmals täglich (2-3 Mal) nahm ich 40 Huber ein (ca. 400mg) (d.h. flüssig)
Dieses Medikament verfügt über die klassischen Nebenwirkungen opioid-basierter Stoffe. (Juckreiz, Harnverhalt, Schlafstörungen etc.)
Diese sind jedoch ein Witz im Vergleich zu dem was dieses Teufelszeug mit euch machen kann!!
Eine Bitte an jeden der darüber nachdenkt Tramadol zur Behandlung seiner Schmerzen, oder einfach plump zum Missbrauch zu verwenden: BITTE LEST WEITER!

Über Monate ging alles gut, arglos steigerte ich die Dosierung schrittweise immer höher. Bis eines schicksalshaften Tages mein jugendlicher Leichtsinn und ein schwerer privater Rückschlag dazu führten, dass ich ca. 1200mg initial einnahm und dies auch noch mit Betäubungsmitteln kombinierte. (Ich spare es mir im Folgenden die genauen neuronalen Effekte zu erläutern. Grob gesagt handelte es sich bei dem Problem um einen sogenannten Serotoninschock)

Jedenfalls kam es wie es kommen musste. Ich bekam einen Krampfanfall (ca. 10min. lang,+ 60min. Bewusstlosigkeit,+ ca. 300 Minuten starke Orientierungslosigkeit)
Wäre ich alleine gewesen hätte dies ohne jeden zweifel zu meinem Tod geführt.

Zunächst habe ich die Verbindung zwischen Tramadol und Krampfanfall nicht herstellen können (oder wollte es einfach nicht sehen) und konsumierte einfach weiter.

Das Ende vom Lied waren insgesammt 4 Krampfanfälle, (Einer davon sogar am Arbeitsplatz)
Jeder dieser Anfälle hätte problemlos mein Leben beenden können, aber ich hatte deutlich mehr Glück als Verstand. (Anmerkung: bei den späteren Anfällen reichte allein Tramadol, auch in niedrigerren Dosen (400-600mg) und eine einfache Zigarette um einen Anfall auszulösen)

NUN MEIN APELL AN EUCH:

Wenn ihr euch trotzdem nicht vom (wie auch immer gearteten) Konsum abbringen lassen könnt, dann beherzigt bitte folgende Regeln:

1. Überschreitet !NIEMALS! eine Dosis von 400mg pro 24 Stunden
2. Nehmt Tramadol !AUF KEINEN FALL! länger als 2 Wochen am Stück ein und macht danach !MINDESTENS! 30 Tage Konsumpause.
3. Kombiniert Tramadol !NIEMALS! mit anderen Drogen oder Antidepressivern. (Besonders gefährlich sind Kokain, Alkohol, Nikotin, THC, alle Drogen auf Amphetamin-Basis (Speed, MDMA (Ecstasy), Meth o. ä.), andere Opioide/Opiate und auch !ALLES! was die Serotonin Auschüttung fördert, oder dessen Wideraufnahme hemmt.
4. Haltet für den Notfall Diazepam (als iv.-Lösung) oder Lorazepam (als Schmelztabletten) bereit. (Achtung Injektionen NUR von Sanitätern bzw. geschulten Personen durchführen lassen, diese haben aber nicht immer alles an Medikamenten dabei)

Selbst nach Einhaltung dieser Regeln kann ein Krampfanfall auftreten und glaubt mir, es ist nicht nur der Horror für euch selbst, sondern auch für eure Freunde/Familie die das evtl. mit ansehen müssen. (Mal ganz davon abgesehen, dass ihr einfach sterben könntet)

Abschließend lässt sich nur eins sagen: Finger weg von Tramadol. Jedes andere Opioid ist die bessere Wahl. (Aber nicht vergessen: Schwer süchtig machen sie ALLE)

Eingetragen am  als Datensatz 97265
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Apotheker
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für sucht

Ich habe Tramadol über einen sehr langen Zeitraum Missbraucht. Mehrmals täglich (2-3 Mal) nahm ich 40 Huber ein (ca. 400mg) (d.h. flüssig) Dieses Medikament verfügt über die klassischen Nebenwirkungen opioid-basierter Stoffe. (Juckreiz, Harnverhalt, Schlafstörungen etc.) Diese sind jedoch ein...

Tramadol bei sucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadolsucht500 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tramadol über einen sehr langen Zeitraum Missbraucht. Mehrmals täglich (2-3 Mal) nahm ich 40 Huber ein (ca. 400mg) (d.h. flüssig)
Dieses Medikament verfügt über die klassischen Nebenwirkungen opioid-basierter Stoffe. (Juckreiz, Harnverhalt, Schlafstörungen etc.)
Diese sind jedoch ein Witz im Vergleich zu dem was dieses Teufelszeug mit euch machen kann!!
Eine Bitte an jeden der darüber nachdenkt Tramadol zur Behandlung seiner Schmerzen, oder einfach plump zum Missbrauch zu verwenden: BITTE LEST WEITER!

Über Monate ging alles gut, arglos steigerte ich die Dosierung schrittweise immer höher. Bis eines schicksalshaften Tages mein jugendlicher Leichtsinn und ein schwerer privater Rückschlag dazu führten, dass ich ca. 1200mg initial einnahm und dies auch noch mit Betäubungsmitteln kombinierte. (Ich spare es mir im Folgenden die genauen neuronalen Effekte zu erläutern. Grob gesagt handelte es sich bei dem Problem um einen sogenannten Serotoninschock)

Jedenfalls kam es wie es kommen musste. Ich bekam einen Krampfanfall (ca. 10min. lang,+ 60min. Bewusstlosigkeit,+ ca. 300 Minuten starke Orientierungslosigkeit)
Wäre ich alleine gewesen hätte dies ohne jeden zweifel zu meinem Tod geführt.

Zunächst habe ich die Verbindung zwischen Tramadol und Krampfanfall nicht herstellen können (oder wollte es einfach nicht sehen) und konsumierte einfach weiter.

Das Ende vom Lied waren insgesammt 4 Krampfanfälle, (Einer davon sogar am Arbeitsplatz)
Jeder dieser Anfälle hätte problemlos mein Leben beenden können, aber ich hatte deutlich mehr Glück als Verstand. (Anmerkung: bei den späteren Anfällen reichte allein Tramadol, auch in niedrigerren Dosen (400-600mg) und eine einfache Zigarette um einen Anfall auszulösen)

NUN MEIN APELL AN EUCH:

Wenn ihr euch trotzdem nicht vom (wie auch immer gearteten) Konsum abbringen lassen könnt, dann beherzigt bitte folgende Regeln:

1. Überschreitet !NIEMALS! eine Dosis von 400mg pro 24 Stunden
2. Nehmt Tramadol !AUF KEINEN FALL! länger als 2 Wochen am Stück ein und macht danach !MINDESTENS! 30 Tage Konsumpause.
3. Kombiniert Tramadol !NIEMALS! mit anderen Drogen oder Antidepressivern. (Besonders gefährlich sind Kokain, Alkohol, Nikotin, THC, alle Drogen auf Amphetamin-Basis (Speed, MDMA (Ecstasy), Meth o. ä.), andere Opioide/Opiate und auch !ALLES! was die Serotonin Auschüttung fördert, oder dessen Wideraufnahme hemmt.
4. Haltet für den Notfall Diazepam (als iv.-Lösung) oder Lorazepam (als Schmelztabletten) bereit. (Achtung Injektionen NUR von Sanitätern bzw. geschulten Personen durchführen lassen, diese haben aber nicht immer alles an Medikamenten dabei)

Selbst nach Einhaltung dieser Regeln kann ein Krampfanfall auftreten und glaubt mir, es ist nicht nur der Horror für euch selbst, sondern auch für eure Freunde/Familie die das evtl. mit ansehen müssen. (Mal ganz davon abgesehen, dass ihr einfach sterben könntet)

Abschließend lässt sich nur eins sagen: Finger weg von Tramadol. Jedes andere Opioid ist die bessere Wahl. (Aber nicht vergessen: Schwer süchtig machen sie ALLE)

Eingetragen am  als Datensatz 97263
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):188 Eingetragen durch Apotheker
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für sucht

Ich habe Tramadol über einen sehr langen Zeitraum Missbraucht. Mehrmals täglich (2-3 Mal) nahm ich 40 Huber ein (ca. 400mg) (d.h. flüssig) Dieses Medikament verfügt über die klassischen Nebenwirkungen opioid-basierter Stoffe. (Juckreiz, Harnverhalt, Schlafstörungen etc.) Diese sind jedoch ein...

Tramadol bei sucht

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadolsucht500 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Tramadol über einen sehr langen Zeitraum Missbraucht. Mehrmals täglich (2-3 Mal) nahm ich 40 Huber ein (ca. 400mg) (d.h. flüssig)
Dieses Medikament verfügt über die klassischen Nebenwirkungen opioid-basierter Stoffe. (Juckreiz, Harnverhalt, Schlafstörungen etc.)
Diese sind jedoch ein Witz im Vergleich zu dem was dieses Teufelszeug mit euch machen kann!!
Eine Bitte an jeden der darüber nachdenkt Tramadol zur Behandlung seiner Schmerzen, oder einfach plump zum Missbrauch zu verwenden: BITTE LEST WEITER!

Über Monate ging alles gut, arglos steigerte ich die Dosierung schrittweise immer höher. Bis eines schicksalshaften Tages mein jugendlicher Leichtsinn und ein schwerer privater Rückschlag dazu führten, dass ich ca. 1200mg initial einnahm und dies auch noch mit Betäubungsmitteln kombinierte. (Ich spare es mir im Folgenden die genauen neuronalen Effekte zu erläutern. Grob gesagt handelte es sich bei dem Problem um einen sogenannten Serotoninschock)

Jedenfalls kam es wie es kommen musste. Ich bekam einen Krampfanfall (ca. 10min. lang,+ 60min. Bewusstlosigkeit,+ ca. 300 Minuten starke Orientierungslosigkeit)
Wäre ich alleine gewesen hätte dies ohne jeden zweifel zu meinem Tod geführt.

Zunächst habe ich die Verbindung zwischen Tramadol und Krampfanfall nicht herstellen können (oder wollte es einfach nicht sehen) und konsumierte einfach weiter.

Das Ende vom Lied waren insgesammt 4 Krampfanfälle, (Einer davon sogar am Arbeitsplatz)
Jeder dieser Anfälle hätte problemlos mein Leben beenden können, aber ich hatte deutlich mehr Glück als Verstand. (Anmerkung: bei den späteren Anfällen reichte allein Tramadol, auch in niedrigerren Dosen (400-600mg) und eine einfache Zigarette um einen Anfall auszulösen)

NUN MEIN APELL AN EUCH:

Wenn ihr euch trotzdem nicht vom (wie auch immer gearteten) Konsum abbringen lassen könnt, dann beherzigt bitte folgende Regeln:

1. Überschreitet !NIEMALS! eine Dosis von 400mg pro 24 Stunden
2. Nehmt Tramadol !AUF KEINEN FALL! länger als 2 Wochen am Stück ein und macht danach !MINDESTENS! 30 Tage Konsumpause.
3. Kombiniert Tramadol !NIEMALS! mit anderen Drogen oder Antidepressivern. (Besonders gefährlich sind Kokain, Alkohol, Nikotin, THC, alle Drogen auf Amphetamin-Basis (Speed, MDMA (Ecstasy), Meth o. ä.), andere Opioide/Opiate und auch !ALLES! was die Serotonin Auschüttung fördert, oder dessen Wideraufnahme hemmt.
4. Haltet für den Notfall Diazepam (als iv.-Lösung) oder Lorazepam (als Schmelztabletten) bereit. (Achtung Injektionen NUR von Sanitätern bzw. geschulten Personen durchführen lassen, diese haben aber nicht immer alles an Medikamenten dabei)

Selbst nach Einhaltung dieser Regeln kann ein Krampfanfall auftreten und glaubt mir, es ist nicht nur der Horror für euch selbst, sondern auch für eure Freunde/Familie die das evtl. mit ansehen müssen. (Mal ganz davon abgesehen, dass ihr einfach sterben könntet)

Abschließend lässt sich nur eins sagen: Finger weg von Tramadol. Jedes andere Opioid ist die bessere Wahl. (Aber nicht vergessen: Schwer süchtig machen sie ALLE)

Eingetragen am  als Datensatz 97262
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Bandscheibenvorfall

Ich weiß nicht ob,jetzt wieder leute erzählen,man was der da schreibt ist doch schwachsinn.mir egal,ich erzähle hier einen erfahrungswert,der vielleicht den ein oder anderen ,davon abhält es zunehmen.denn die erfahrung hat es in sich,da geht es viel weiter ,als schlaflosigkeit u.s.w.. als ich...

Tramadol bei Bandscheibenvorfall

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolBandscheibenvorfall12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich weiß nicht ob,jetzt wieder leute erzählen,man was der da schreibt ist doch schwachsinn.mir egal,ich erzähle hier einen erfahrungswert,der vielleicht den ein oder anderen ,davon abhält es zunehmen.denn die erfahrung hat es in sich,da geht es viel weiter ,als schlaflosigkeit u.s.w..
als ich das erstemal mit tramal in verbindung kam,war 2006.ich hatte unerträgliche schmerzen und mein ortophäde,verschrieb mir tramal 10 stk.ich nahm sie wie mir es aufgetragen wurde.als die packung leer war,bekam ich einen vollen depressiven schub,ich wusste nicht was los war.bis ich mitbekam das, das eine nebenwirkung beim absetzen war.was ich bei der sache schlimm finde ,ist,das der arzt mich nicht aufgeklärt hat,bevor ich die erste nahm.
aber das war nur der anfang.denn jetzt nahm die sache fahrt auf.von einer,auf 2,dann 3,bis hin zu 20 am tag,da die wirkung abflachte.es war wie ein sog der mich rein zog und ich hatte am ende ein richtiges netzwerk aufgebaut,um diese wahnsinnige menge zustillen.
aber es kam jetzt zu schweren nebenerscheinungen,das erstemal,war so ,das ich auf einmal mein bein nicht mehr spürte und ich einfach umkippte,war zum glück zuhause.dann konnte ich nicht mehr sprechen,weil ich keine kontrolle über meinen kiefer hatte,bis zur bewusstlosigkeit, das nächste war notarzt.man sollte meinen,das wars,der wird jetzt vernünftig,aber fehlanzeige.es kam noch insgesamt zu 2 weiteren vorfällen.wobei der schlimmste der letzte war.ich unterhielt mich ,mit meiner frau.alles war super und plötzlich sitze ich im rettungswagen und habe keine ahnung gehabt,wie ich da hinkam.der erste gedanke war,da ich den arzt nicht kannte und erst langsam wieder zu mir kam.die wollen dich entführen,aber warum ,du hast doch nichts.dann wollte ich 3 mal während der fahrt aussteigen.wahnsinn sag ich euch.es war eine der widerlichsten erfahrungen in meinem leben.ich war ca 30 min. bewusstlos.man sollte auch nicht vergessen,was die partner und die familie ,in der zeit durchmachen.im nachhinein ,von mir unverantwortlich,ist da noch milde ausgedrückt..
doch dann war der tag da,nicht das ich das geplant hatte,ich machte von jetzt auf gleich einen kalten entzug.auch wenn das nicht ungefährlich ist,hat es für mich eine abschreckende wirkung.denn das war ein brett,da habe ich nicht mit gerechnet.kam mir vor ,wie ein heroin entzug,wahrscheinlich wegen der menge.schwerste dpression,schweissausbrüche,aber das widerlichste war,ich hatte das gewfühl,das jemand an meine nerven zog und zwar in beiden richtungen ,entgegengesetzt.das ganze flaute so langsam nach 3 tagen ab.natürlich,denkt man,jetzt eine nachwerfen und alles ist gut.aber ich sagte ich mir,wenn du das jetzt machst,war der kampf,der absolute kraft gekostet hat umsonst.als ich mal wieder in meiner apoteke war ,sprach mich der besitzer an,ob ich das nicht mehr nehme.ich sagte das ich kalt entzogen habe,worauf er mir absoluten respekt gegenüber brachte,mit den worten.da gehört echt ein wille zu,das ist ne echte hausnummer,klase,das du das geschafft hast.seit diesem tag an nehme ich kein tramal mehr und das ist gut so.hoffe das es einige helfen wird,sich alternativen zusuchen und einen riesen bogen um dieses medikament machen.denn das ist es nicht wert.

Eingetragen am  als Datensatz 96876
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):188 Eingetragen durch stefan
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für rücken und nacken

Taubheitsgefühl am ganzem körper schmerzen waren immer da.Wasserlassen kamen nur tröpfchen raus so das meine blase sehr voll war

Tramadol bei rücken und nacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadolrücken und nacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Taubheitsgefühl am ganzem körper schmerzen waren immer da.Wasserlassen kamen nur tröpfchen raus so das meine blase sehr voll war

Eingetragen am  als Datensatz 96296
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Morbus Bechterew

Nachdem bei mir rein gar nichts mehr angeschlagen hat, bekam ich Tramadol 50mg morgens und abends verschrieben. Die Aufklärung beim Arzt war gleich null. Die ersten drei Monate waren wundervoll. Kein Appetit, abgestumpfte Schmerzen, leichte Benommenheit und einfach nur wach. Durch mangelnde...

Tramadol bei Morbus Bechterew

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolMorbus Bechterew2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem bei mir rein gar nichts mehr angeschlagen hat, bekam ich Tramadol 50mg morgens und abends verschrieben. Die Aufklärung beim Arzt war gleich null.
Die ersten drei Monate waren wundervoll. Kein Appetit, abgestumpfte Schmerzen, leichte Benommenheit und einfach nur wach.
Durch mangelnde Reaktionsfähigkeit hatte ich auch gleich einen Autounfall.
Nach diesen drei Monaten ließ die Wirkung schlagartig nach und ich erhöhte auf 100mg morgens und abends. Zwischendurch hab ich es verpennt mir ein neues Rezept zu besorgen. Eine Horrornacht schlecht hin. Totale Unruhe, Schlaflosigkeit, Schmerzen...
Habe dann parallel angefangen Cannabis zu rauchen abends bevor es ins Bett ging um trotz den 200mg am Tag mal richtig zu entspannen beim Einschlafen.
Auch diese 200mg reichten irgendwann nicht mehr und wurden auf 400mg am Tag erhöht.
Immer wieder ein Versuch "kalt" zu entziehen. Eine Unmöglichkeit...
Dann erfuhr ich das ich schwanger bin und bin direkt wieder auf 200mg runtergegangen. Dann in 50er Schritten jeden Monat weiter runter.
Jedes Mal 50mg weniger haben mir mind. drei Tage meines Lebens gekostet. Ich fühlte mich schlapp und ausgelutscht wie nach ner Woche exessives Saufen. Komplett schlaflose Nächte und Schmerzen in allen Knochen.
Wenn man schon irgendwie nen Drang hat, zur Abhängigkeit zu neigen, lasst die Finger davon bzw. sucht euch einen Arzt der da mit drauf schaut.

Eingetragen am  als Datensatz 96247
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (akut)

Ich habe kalt entzogen und bin jetzt in der 4. Woche ohne. Für mich waren die ersten 4 Tage der blanke Horror. Aber nach ein paar Tagen war nur das gröbste vorbei. Immer wieder habe ich Tage, an denen ich sehr unruhig bin, die Beine schmerzen. Auch nach 4 Wochen habe ich immer noch...

Tramadol bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (akut)6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe kalt entzogen und bin jetzt in der 4. Woche ohne. Für mich waren die ersten 4 Tage der blanke Horror. Aber nach ein paar Tagen war nur das gröbste vorbei. Immer wieder habe ich Tage, an denen ich sehr unruhig bin, die Beine schmerzen. Auch nach 4 Wochen habe ich immer noch Verdauungsprobleme, muss niesen, bin ich kaltschweissig, spüre ab und an eine innere Unruhe.

Eingetragen am  als Datensatz 95814
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (Menstruation)

Nach der Einnahme einer Tablette war ich recht schnell schmerzfrei und verspürte ein leichtes Hautjucken. Hatte sie abends genommen und bin eingeschlafen. Nach 6 Stunden bin ich wach geworden und nahm noch eine. Als ich dann, 4 Stunden später, aufstand, war mir sehr schwindelig. Kurz darauf wurde...

Tramadol bei Schmerzen (Menstruation)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (Menstruation)1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der Einnahme einer Tablette war ich recht schnell schmerzfrei und verspürte ein leichtes Hautjucken. Hatte sie abends genommen und bin eingeschlafen. Nach 6 Stunden bin ich wach geworden und nahm noch eine. Als ich dann, 4 Stunden später, aufstand, war mir sehr schwindelig. Kurz darauf wurde mir sehr übel. Die Übelkeitsanfälle dauerten Sekunden, wiederholten sich 6 Mal. Beim 6 Mal dachte ich, ich müsse spucken. Nach ca. 15 Stunden war der Spuk vorbei. Die Schmerzen wieder da, aber keine Nebenwirkungen mehr. Kommt leider für mich nicht weiter infrage.

Eingetragen am  als Datensatz 95305
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schlafstörungen, Gürtelrose, Schmerzen (Rücken)

Schreckliche Kopfschmerzen, die trotz Nichteinnahme nicht weggehen.

Tramadol bei Schlafstörungen, Gürtelrose, Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchlafstörungen, Gürtelrose, Schmerzen (Rücken)2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schreckliche Kopfschmerzen, die trotz Nichteinnahme nicht weggehen.

Eingetragen am  als Datensatz 93984
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amitriptylin für Neuropathie, Neuropathie

Amitriptylin 10mg 0-0-1: gute schlaffördernde Eigenschaft. Müdigkeit tritt sofort nach der ersten Einnahme ein. Zu Beginn der Behandlung mit Hangover in den nächsten Tag. Wirkt zeitgleich angstlösend und stimmungsstablisierend. Nach rund 10 Tage Rückgang der neuropathischen Schmerzen um ca. 80%....

Amitriptylin bei Neuropathie; Tramadol bei Neuropathie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmitriptylinNeuropathie6 Monate
TramadolNeuropathie4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amitriptylin 10mg 0-0-1: gute schlaffördernde Eigenschaft. Müdigkeit tritt sofort nach der ersten Einnahme ein. Zu Beginn der Behandlung mit Hangover in den nächsten Tag. Wirkt zeitgleich angstlösend und stimmungsstablisierend. Nach rund 10 Tage Rückgang der neuropathischen Schmerzen um ca. 80%. Leichte Gewichtszunahme aufgrund von Wassereinlagerungen und Heißhungerattacken. Gewichtszunahme ist stark Dosisabhängig. Übelkeit tritt die ersten Einnahmetage auf und klingt langsam ab. Leichte Bauchschmerzen bestehen dauerhaft aber stehen in keinem Verhältnis zur positiven Wirkung.
Meiner Meinung nach ein sehr gutes Medikament mit überschaubaren Nebenwirkungen, solange die Dosis in einem Bereich zwischen 10-25 mg angesiedelt ist.

Tramadol ret. 100mg 1-0-1: sofortige Schmerzfreiheit nach der ersten Einnahme gepaart mit Euphorie. Stark antidepressive und angstlösende Eigenschaften. Leider musste ich die Dosis nach ca. 4 Wochen ständig erhöhen. Gewichtsverlust von ca. 7 kg in 6 Monaten. Appetit sehr stark gezügelt. Übelkeit ist teilweise sehr stark auch bei ständiger Einnahme vorhanden. Absetzen dieses Medikaments macht absolut keinen Spaß und verursacht starke Entzugserscheinungen mit zeitgleicher Verstärkung der neuropathischen Schmerzen. Während der gesamten Behandlung extremes Schwitzen bei der kleinsten Bewegung und im Schlaf. Schlafqualität wird stark beeinflusst und äußert sich in Albträumen und permanenten Wachphasen.

Tramadol ret. absolut hochwirksam bei neuropathischen Schmerzen, jedoch nur zur akut Behandlung sinnvoll (1-2 Wochen?). Gewöhnungseffekt tritt schnell ein und macht einen Dosiserhöhung unumgänglich. Entzugssymptome beim Ausschleichen: Schwitzen, Angst, Zittern und ständige Unruhe. Symptome bildeten sich nach ca. 2-3 Wochen nach der letzten Einnahme zurück.

Eingetragen am  als Datensatz 93800
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Amitriptylin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Amitriptylin, Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Fibromyalgie

Nebenwirkungen waren während der Einnahme von 3x 100mg 1-1-1 kaum vorhanden. Einzig mit Konzentrationsproble hatte ich zu kämpfen. Da meine Schmerzen im Laufe der Jahre stärker wurden änderte meine Schmerzärztin von Heut auf Morgen das Medikament. Obwohl das neue Medikament auch ein Opiad ist...

Tramadol bei Fibromyalgie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolFibromyalgie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen waren während der Einnahme von 3x 100mg 1-1-1 kaum vorhanden. Einzig mit Konzentrationsproble hatte ich zu kämpfen.

Da meine Schmerzen im Laufe der Jahre stärker wurden änderte meine Schmerzärztin von Heut auf Morgen das Medikament.
Obwohl das neue Medikament auch ein Opiad ist hatte sehr starke Entzugserscheinungen. Frieren, schwitzen, Durchfall, Unruhe, Gedankenkarusell, Konzentrationsprobleme, zwittrig als hätten einen ganzen Liter Espresso getrunken.

Eingetragen am  als Datensatz 93739
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):107
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Arthrose, Meniskusrisse

Massive Verstärkung Tinnitus auf beiden Ohren, bei Reduzierung oder Absetzen Entzugserscheinungen, unempfindlich gegen Ibuprofen und Novalgin

Tramadol bei Arthrose, Meniskusrisse

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolArthrose, Meniskusrisse2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Massive Verstärkung Tinnitus auf beiden Ohren, bei Reduzierung oder Absetzen Entzugserscheinungen, unempfindlich gegen Ibuprofen und Novalgin

Eingetragen am  als Datensatz 93387
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):132
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Weichteilentzündung Ohr ( Keine Wirkung nach Einnahme )

Keine Nebenwirkungen

Tramadol bei Weichteilentzündung Ohr ( Keine Wirkung nach Einnahme )

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolWeichteilentzündung Ohr ( Keine Wirkung nach Einnahme )1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 93293
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Weichteilentzündung Ohr

Keine Nebenwirkungen

Tramadol bei Weichteilentzündung Ohr

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolWeichteilentzündung Ohr1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Keine Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 93292
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Hexenschuss

Mundtrockenheit, Müdigkeit, leichte Verstophung

Tramadol bei Hexenschuss

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolHexenschuss4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mundtrockenheit, Müdigkeit, leichte Verstophung

Eingetragen am  als Datensatz 92906
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (Rücken)

Seit einigen Jahren bemerke ich drastisch den Verlust meines Kurzzeitgedächtnis. Ich erzähle Dinge mehrfach und stelle immer die gleichen Fragen. Mein Umfeld ist angespannt. Ich selbst bemerke, das vorhaben innerhalb von Minuten verloren sind und Tätigkeiten nicht zu Ende gebracht werden.

Tramadol bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (Rücken)8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit einigen Jahren bemerke ich drastisch den Verlust meines Kurzzeitgedächtnis.
Ich erzähle Dinge mehrfach und stelle immer die gleichen Fragen.
Mein Umfeld ist angespannt.
Ich selbst bemerke, das vorhaben innerhalb von Minuten verloren sind und Tätigkeiten nicht zu Ende gebracht werden.

Eingetragen am  als Datensatz 92855
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (Rücken)

Ein wenig jucken sonst wie im siebten Himmel sehr gut auch gegen schwache nerven und starke verspannungen.

Tramadol bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (Rücken)4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ein wenig jucken sonst wie im siebten Himmel sehr gut auch gegen schwache nerven und starke verspannungen.

Eingetragen am  als Datensatz 92671
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Hws + Lws Syndrom

Im Vergleich zu Metamizol, das ich absolut nicht vertrage, sind die Nebenwirkungen von Tramadol wesentlich erträglicher: starke Müdigkeit und starke Appetitlosigkeit. Das Letztere wird allerdings langfristig durch den kontinuierlichen Gewichtsverlust problematisch.

Tramadol bei Hws + Lws Syndrom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolHws + Lws Syndrom2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im Vergleich zu Metamizol, das ich absolut nicht vertrage, sind die Nebenwirkungen von Tramadol wesentlich erträglicher: starke Müdigkeit und starke Appetitlosigkeit. Das Letztere wird allerdings langfristig durch den kontinuierlichen Gewichtsverlust problematisch.

Eingetragen am  als Datensatz 92631
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Abszess

Nach langer Einnahme 3Jahre kommen zwischendurch bei 70 - 100 Tropfen Sprachfindungstörung hinzu, Hahn Schwierigkeiten, starke Verstopfung manchmal auch Schwindel und extreme Oberflächliche Müdigkeit. Helfen tut das Medikament gut und es geht auch nicht auf die Leber. Nun muss man...

Tramadol bei Abszess

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolAbszess-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach langer Einnahme 3Jahre kommen zwischendurch bei 70 - 100 Tropfen Sprachfindungstörung hinzu, Hahn Schwierigkeiten, starke Verstopfung manchmal auch Schwindel und extreme Oberflächliche Müdigkeit.
Helfen tut das Medikament gut und es geht auch nicht auf die Leber.
Nun muss man entscheiden......

Eingetragen am  als Datensatz 92568
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Akne Rückenschmerzen

Starke und lange Kopfschmerzen, leichte Übelkeit

Tramadol bei Akne Rückenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolAkne Rückenschmerzen2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke und lange Kopfschmerzen, leichte Übelkeit

Eingetragen am  als Datensatz 92526
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:2002 
Größe (cm):150 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (akut)

Übelkeit, Juckreiz und Schlafstörungen Medikament kann ich weniger empfehlen

Tramadol bei Schmerzen (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (akut)3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit, Juckreiz und Schlafstörungen Medikament kann ich weniger empfehlen

Eingetragen am  als Datensatz 92255
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Gürtelrose

Übelkeit, Schwindel, Benommenheit Nach dem ich MCP- Kapseln bekommen habe, hielt sich die Übelkeit in Grenzen

Tramadol bei Gürtelrose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolGürtelrose4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit, Schwindel, Benommenheit
Nach dem ich MCP- Kapseln bekommen habe, hielt sich die Übelkeit in Grenzen

Eingetragen am  als Datensatz 92139
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol für Schmerzen (Rücken)

Da ich Tramadol (100mg/ml) in tropfen Form einnehme, finde ich die Dosierung einfacher als mit Tabletten. Allerdings neigt man sehr leicht dazu mehr Tropfen einzunehmen als nötig. Wenn man es über Jahre einnimmt, ist nicht nur eine starke körperliche sowie psychische Abhängigkeit vorhanden die...

Tramadol bei Schmerzen (Rücken)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TramadolSchmerzen (Rücken)15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich Tramadol (100mg/ml) in tropfen Form einnehme, finde ich die Dosierung einfacher als mit Tabletten. Allerdings neigt man sehr leicht dazu mehr Tropfen einzunehmen als nötig. Wenn man es über Jahre einnimmt, ist nicht nur eine starke körperliche sowie psychische Abhängigkeit vorhanden die sich bereits nach kurzer Zeit unbemerkt eingeschlichen hat sondern auch eine hohe Verträglichkeit. Durch die Jahre ist es bei mir so weit, dass es mir fast unmöglich ist das Medikament zu überdosieren da sich mein Körper daran gewöhnt hat. Die höchste Dosis die ich einmal genommen hatte lag bei 600 (15ml) Tropfen den Tag über verteilt. Dabei gelangt man bis zu einem gewissen Rauschzustand (Punkt) der nicht mehr stärker wird sonder konstant so bleibt. Bei höherer Dosis nimmt auch das Sehvermögen vorübergehend etwas ab und ich werde zwar irgendwann müde aber kann unmöglich einschlafen bis die Wirkung nachlässt oder die Müdigkeit zu hoch wird, unter anderem mit mehrfachen plötzlich auftretenden Sekundenschlaf attacken.

Eingetragen am  als Datensatz 91995
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Tramadol
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
60 mehr Nebenwirkungen mit Tramadol

Tramadol wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Lyrica, Tilidin, Amitriptylin, Gabapentin, Metamizol

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von bermibs
bermibs
Benutzerbild von petronilla
petronil…
Benutzerbild von manu67
manu67

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 509 Benutzer zu Tramadol

Graphische Auswertung zu Tramadol

Graph: Altersverteilung bei Tramadol nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Tramadol nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Tramadol
[]