Mirtazapin

Das Medikament Mirtazapin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirtazapin wurde bisher von 1039 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6.7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Mirtazapin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Gewichtszunahme (502/1142)
44%
Müdigkeit (325/1142)
28%
Appetitsteigerung (125/1142)
11%
Benommenheit (113/1142)
10%
keine Nebenwirkungen (91/1142)
8%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 327 Nebenwirkungen bei Mirtazapin

Mirtazapin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Depression54%(722 Bew.)
Schlafstörungen24%(356 Bew.)
Borderline3%(50 Bew.)
Burnoutsyndrom3%(34 Bew.)
Posttraumatische Belastung…1%(14 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 69 Krankheiten behandelt mit Mirtazapin

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Mirtazapin

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Remergil56% (82 Bew.)
Remeron18% (36 Bew.)
Mirtabene16% (27 Bew.)
Mirta Lich4% (10 Bew.)
Mirtel3% (10 Bew.)

Wir haben 1139 Patienten Berichte zu Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 61%39%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg6985
Durchschnittliches Alter in Jahren4549
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,5426,09

In Mirtazapin kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Mirtazapin

Fragen zu Mirtazapin

alle Fragen zu Mirtazapin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Mirtazapin für Depressive Episoden mit Schwindel, Suizidgedanken, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Muskelbeschwerden, Gelenkbeschwerden, Rückenschmerzen, Berührungsempfindlichkeit

Nach den ersten 1-2 Wochen gings bergauf. Am Anfang Schwindel, Angst und sogar Suizitgedanken. Danach gabs eine extreme Gewichtszunahme von ca. 20 kg. Mundtrockenheit mit zum Teil Erstickungsgefahr ( beim Essen). Mundtrockenheit war mit Bonbons Kaugummi und co zu beseitigen. Nun zum Ende hin...

Mirtazapin bei Depressive Episoden

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressive Episoden13 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach den ersten 1-2 Wochen gings bergauf. Am Anfang Schwindel, Angst und sogar Suizitgedanken. Danach gabs eine extreme Gewichtszunahme von ca. 20 kg. Mundtrockenheit mit zum Teil Erstickungsgefahr ( beim Essen). Mundtrockenheit war mit Bonbons Kaugummi und co zu beseitigen. Nun zum Ende hin seit cira 6 Monaten Probleme mit den Muskel, Sehnen, und Gelenken so das ein Wechsel des ADs ansteht. Rückenschmerzen, Druck und Berührungsempfindliche Muskulatur.
Die letzten Nebenwirkungen und ihre Auswirkung bleibt ab zu warten da ein Termin in der Rheumaklinik noch aussteht.
Dennoch würde ich das Medi.weiter empfehlen da es mich super stabilisiert hat und die Wirkung recht schnell ein trat.

Eingetragen am  als Datensatz 41507
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angststörungen, generalisierte Angst mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Suizid-Gedanken, Sedierung

Bewerte normalerweise keine Medikamente, aber hierzu muss ich was schreiben. Mir wurde das Medikament Mirtazapin Schmelztabletten wegen plötzlich aufgetretener ängstlich agitierter Depression sowie anderen Ansgtststörungen verschrieben. Ich bin recht schlank und reagiere empfindlich und stark auf...

Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, generalisierte Angst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angststörungen, generalisierte Angst12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bewerte normalerweise keine Medikamente, aber hierzu muss ich was schreiben. Mir wurde das Medikament Mirtazapin Schmelztabletten wegen plötzlich aufgetretener ängstlich agitierter Depression sowie anderen Ansgtststörungen verschrieben. Ich bin recht schlank und reagiere empfindlich und stark auf Medikamente reagiert. Ich kenne viele Leute aus meinem Bekanntenkreis, die mit dem Medikament gut zurechtgekommen sind und zufrieden waren (ausser unerwünschte Gewichtszunahme). Nichtdestotrotz kann ich es kaum glauben, was mir persönlich unter diesem Medikament wiederfahren ist.

Also ich war nach einem stressigen Ereignis plötzlich extremst unruhig, getrieben, ängstlich, agitiert sowie total schlaflos über Wochen. Da hat mir der Arzt Mirtazapin verschrieben. Vorneweg das Positive: Die Verträglichkeit wäre tiptopbgewesen, also gross befürchtete Nebenwirkungen hatte ich nicht (trockener Mund, aber gut). Aber schon nach kurzer Einnahme wurde ich zu einem suizidalen Wrack. Im Lebem hätte ich mir das nicht vorstellen können, ich war zwar vor der Einnahme unruhig aber wäre niemals auf die Idee gekommen, mir etwas anzutun.

Jedenfalls hat der Kopf kurz nach der Einnahme begonnen jeden Winkel im Raum abzusuchen, ob irgendwo was wäre, womit man sich was antuen könnte. Zudem hatte ich ständig das Bedürfnis aus dem Fenster zu springen und war unendlich sediert, kaum ansprechbar bis aggressiv. Der Doc kam dann auf die glooreiche Idee, die Dosis zu steigern (weil dann theoretisch stimmungaufhellender und weniger sedierend). Als ich bei 45mg war, war ich echt kurz davor, jemandem etwas anzutun, obwohl ich ansonsten vom Typ her das Gegenteil von aggressiv bin - lustig und freundlich und nie im Leben jemanden angreifen könnte. Es war der der Horror. Wie ich von dem Medikament runter bin (Achtung trotzdem langsam ausdosieren um das Nervensystem nicht zu reizen), war der Spuk vorbei.

Ach ja, geschlafen hab ich während der Zeit übrigens wie ein Baby (was ja mein ursächliches Problem war), aber ansonsten wurde mir von aussen attestiert, dass ich mich wie ein Zombie anderer Mensch verhalten hätte.

Eingetragen am  als Datensatz 81473
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression und emotioale Instabilität mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Ich nehme Mirtazapin jetzt 3 Monate und ich muss sagen, dass es bei mir die ersten 2 Monate super angeschlagen hat. Ich hatte Anfangs einige Schwierigkeiten Morgends aus dem Bett zu kommen und die ersten 2 Wochen immer gegen Abend Heißhungerattacken. Habe 30mg Abends bekommen und nach Bedarf...

Mirtazapin bei Depression und emotioale Instabilität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression und emotioale Instabilität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Mirtazapin jetzt 3 Monate und ich muss sagen, dass es bei mir die ersten 2 Monate super angeschlagen hat.
Ich hatte Anfangs einige Schwierigkeiten Morgends aus dem Bett zu kommen und die ersten 2 Wochen immer gegen Abend Heißhungerattacken.
Habe 30mg Abends bekommen und nach Bedarf noch mal 15mg Morgends.
Was meine Schlafprobleme und die Depressionen betrifft half mir Mirtazapin wirklich super!
Allerdings kam die Kehrtwende, als ich nach 6 Wochen das erste Mal auf die Waage stieg.
Mir war aufgefallen, dass einige meiner Klamotten nicht mehr passten und langsam kam mir das seltsam vor..
Also zur Beginn der Behandlung habe ich 52kg gewogen nach 6 Wochen war ich bei 67kg
was 15kg Zunahme bestätigt hat.
Für mich war das der Punkt an dem ich Mirtazapin absetzen wollte oder wenigstens ein anderes Antidepressiva auszuprobieren.
Denn diese Gewichstzunahme schlug bei mir schlagartig von der positiven Einstellung zu diesem Medikament um.
Ich fiel in ein ziemlich tiefes Loch aus dem mir diese Tabletten auch nicht mehr raus helfen konnten.
Ich konnte erneut keine Berührungen zulassen und auch mich selbst im Spiegel zu sehen, ekelte mich an...

Eingetragen am  als Datensatz 76156
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit

Habe Mirtazapin ca. 1 1/2 Jahre genommen, 30 mg am Tag. Konnte vorher nachts kaum noch schlafen, und da wirkt es ganz hervorragend, man schläft gut und kommt zur Ruhe. Pros: Sediert, man schläft gut. Vor allem: Exzellente, spannende und intensive Träume! Cons: Einziger Nachteil ist die...

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Mirtazapin ca. 1 1/2 Jahre genommen, 30 mg am Tag. Konnte vorher nachts kaum noch schlafen, und da wirkt es ganz hervorragend, man schläft gut und kommt zur Ruhe.

Pros:
Sediert, man schläft gut. Vor allem: Exzellente, spannende und intensive Träume!

Cons:
Einziger Nachteil ist die Gewichtszunahme. Am Anfang hatte ich auch Mundtrockenheit, aber das war nicht schlimm.

Absetzen war problemlos. Habe mir auch Zeit gelassen und langsam ausgeschlichen. 8 Wochen 15 mg, 8 Wochen 7,5 mg.

Fazit: Akzeptables Medikament, von dem man sich allerdings keine Wunder erwarten sollte.

Eingetragen am  als Datensatz 33731
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit mit Medikamentenüberhang, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Libidoverlust

8 Tage 15 mg , dann Erhöhung auf 30 mg. Schlafstörungen bereits mit 15 mg behoben. Schnell eingeschlafen und auch durchgeschlafen, konnte locker 9 oder 10 Std am Stück schlafen. Anfangs zwar morgens wie erschlagen(aufstehen fiel sehr schwer, ),aber jetzt nach 8 Wochen hat es sich etwas...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

8 Tage 15 mg , dann Erhöhung auf 30 mg.
Schlafstörungen bereits mit 15 mg behoben. Schnell eingeschlafen und auch durchgeschlafen, konnte locker 9 oder 10 Std am Stück schlafen. Anfangs zwar morgens wie erschlagen(aufstehen fiel sehr schwer, ),aber jetzt nach 8 Wochen hat es sich etwas gebessert.
Positiv zu bewerten ist, daß es mir sehr stark gegen meine körperliche Müdigkeit half.War körperlich sehr ko,sodaß ich nur noch das Bedürfnis hatte, mich hinzulegen und zu ruhen.Fühle mich jetzt sehr fit und viel belastbarer als vorher !!
War vorher eher ängstlich, bin jetzt eher gelassen, ruhiger.

Negativ: Libidominderung , unbeschreibliche Appetitsteigerung - deshalb an Gewicht zugenommen um 4 kg. Irgendwie stört mich schon dieses "ruhig gestellt" sein. (Weiß nicht , wie ich es anders beschreiben soll, vielleicht ist es auch so eine Art emotionale Gleichgültigkeit)

Eingetragen am  als Datensatz 20885
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit generalisierter Angsstörung mit Gewichtszunahme, Absetzerscheinungen, Müdigkeit

Wirkung: sehr gut. Ich kann wieder schlafen, meine Ängste und Depressionen wurden schnell besser. Jedoch habe ich in knapp 6 Monaten 20kg zugenommen. Zum einen schien es, als müsste ich Essen nur anschauen, um zuzunehmen, zum anderen hatte ich auch ständig hunger und kannte das Gefühl vom satt...

Mirtazapin bei Depression mit generalisierter Angsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression mit generalisierter Angsstörung17 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wirkung: sehr gut. Ich kann wieder schlafen, meine Ängste und Depressionen wurden schnell besser.
Jedoch habe ich in knapp 6 Monaten 20kg zugenommen. Zum einen schien es, als müsste ich Essen nur anschauen, um zuzunehmen, zum anderen hatte ich auch ständig hunger und kannte das Gefühl vom satt sein gar nicht mehr.
Ich habe zu Anfang langsam auf 30 mg gesteigert. Mit der Tagesmüdigkeit hatte ich auch zu kämpfen, konnte da aber gut gegen steuern, in dem ich die Einnahme bereits auf den frühen Abend gelegt habe.
Nun habe ich das Problem, dass ich langsam auf 7,5 mg runter dosiert habe. Der letzte Schritt, das Absetzen des Medikamentes, will aber überhaupt nicht klappen. Nach ca. 1 Woche ohne Mirtazapin fängt alles wieder von vorne an.... Schlaflosigkeit, starke Angst, Antriebslosigkeit usw....

Eingetragen am  als Datensatz 45175
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlafstörungen mit Gleichgültigkeit, Müdigkeit, Libidoverlust, Restless-Legs-Syndrom, Taubheitsgefühle

Einmal tägliche (abends bzw. später Nachmittag) Einnahme einer halben Tablette (15 mg) Mirtazapin. Einnahme als Schmelztablette sehr einfach. Allerdings habe ich die Ausführung mit 30 mg pro Tablette, die ich mit dem Messer oder der Schere zweiteilen soll. Das geht nicht ohne Krümel....

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörungen15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einmal tägliche (abends bzw. später Nachmittag) Einnahme einer halben Tablette (15 mg) Mirtazapin.

Einnahme als Schmelztablette sehr einfach. Allerdings habe ich die Ausführung mit 30 mg pro Tablette, die ich mit dem Messer oder der Schere zweiteilen soll. Das geht nicht ohne Krümel.

Beabsichtigte Wirkung: Schlafverbesserung, Stimmungsaufhellung, erhöhter Antrieb.

Tatsächliche Wirkung inkl. Nebenwirkungen:

- Stimmungsdämpfung: Die Spitzen der Emotionen sind weg. Extreme, quälende Ängste am Morgen bleiben aus oder sind stark abgeschwächt. Ebenso über den Tag verstreute fröhliche Momente. Als läge ein Schleier emotionaler Gleichförmigkeit über allem, der aus Bergen und tiefen Gräben dann sanft geschwungene Hügel und Täler macht.

- Schlafverbesserung bei gleichzeitig deutlich erhöhtem Schlafbedarf: Früher 6-8h, jetzt 8-10h. Insbesondere wenn die Tablette spät eingenommen wurde, fällt das Aufstehen am Morgen fast genauso schwer wie vor dem Medikament, aber nicht wegen quälender Ängste, sondern wegen extremer Müdigkeit. Dieser Effekt war in den ersten vier Tagen ganz besonders ausgeprägt. Tablette früher einnehmen und früher ins Bett, dann geht's besser. Kaffee am morgen wirkt deutlicher als vor der Medikamenteneinnahme gegen morgendliche Müdigkeit.

- Libidoverlust: In den ersten vier Tagen der Einnahme komplett. Seitdem immer noch stark abgeschwächt. Ähnlich wie bei anderen Stimmungslagen: Es ist kein bzw. nur ein sehr geringes Bedürfnis nach Erotik oder Zärtlichkeit da.

- Restless-Legs-Syndrom: An den ersten vier Tagen täglich, seitdem an ca. 2 von 3 Tagen quälend kribbelnde Beine, die teilweise das frühere Schlafengehen unmöglich machen. Das Kribbeln tritt recht pünktlich zwischen 22 und 23 Uhr auf. Die frühere Einnahme der Tablette (15 Uhr statt 19 Uhr) zieht den Beginn des RLS nicht oder kaum nach vorn. RLS kenne ich aus meiner Kindheit, hatte aber seit über 25 Jahren Ruhe, vielleicht noch 1-2 mal pro Jahr. Jetzt nach Medikamenteneinnahme eben häufiger, manchmal auch als Kribbeln im Arm. Erstaunlicherweise Bein- und Armkribbeln immer nur in der linken Körperhälfte.

- Betäubungsgefühl in der Zunge kurz nach oder während der Einnahme der Schmelztablette. Dauert ca. 15 min an.

Dies ist mein erstes Antidepressivum.

Eingetragen am  als Datensatz 32321
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Panikstörung mit Kreislaufstörung, Gewichtszunahme, Schwitzen

Seit ca. 9 Monaten nehme ich täglich zur Nacht 30mg Mirtazapin ein. Zu Beginn - ungefähr die ersten 4 Wochen der Behandlung hatte ich extreme Kreislaufbeschwerden. Mittlerweile geht es mir wieder sehr gut. Dieses Antidepressivum wurde bei mir aufgrund einer schweren Panikstörung gegeben. Seit...

Mirtazapin bei Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinPanikstörung9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ca. 9 Monaten nehme ich täglich zur Nacht 30mg Mirtazapin ein.
Zu Beginn - ungefähr die ersten 4 Wochen der Behandlung hatte ich extreme Kreislaufbeschwerden. Mittlerweile geht es mir wieder sehr gut. Dieses Antidepressivum wurde bei mir aufgrund einer schweren Panikstörung gegeben. Seit ca. 4 Monaten führe ich wieder ein fast beschwerdefreies u. angstfreies Leben. Es geht mir richtig gut.
In puncto Nebenwirkung kann ich mitteilen, dass ich ca. 10-12 Kilogramm zugenommen habe u. extrem schwitze. Die Gewichtszunahme besteht aus ca. 85% aus Ödemen die bei mir überwiegend am Bauch aufgetreten sind.


Eingetragen am  als Datensatz 1551
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlaflosigkeit, Borderline-Störung mit Gewichtszunahme

Ich habe das Medikament vor 14 Monaten verordnet bekommen da ich unter starken Depressionen litt, die Gefühlsschwankungen extrem waren (einerseits war die Welt wunderbar und ich hatte das Gefühl alles schaffen zu können und in der nächsten Sekunde war mein Leben finster und nicht mehr lebenswert)...

Mirtazapin bei Depression, Schlaflosigkeit, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlaflosigkeit, Borderline-Störung14 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament vor 14 Monaten verordnet bekommen da ich unter starken Depressionen litt, die Gefühlsschwankungen extrem waren (einerseits war die Welt wunderbar und ich hatte das Gefühl alles schaffen zu können und in der nächsten Sekunde war mein Leben finster und nicht mehr lebenswert) und kaum schlief. Bereits in den ersten Tagen konnte ich wieder schlafen, ich wurde sehr viel ruhiger und ausgeglichener. Leider schlafe ich immer so fest das ich nachts wirklich nichts mehr mitbekomme. Aus Angst meine kleine Tochter zu überhören (als mein Mann über Nacht geschäftlich unterwegs war) nahm ich meine 45mg Dosis abends nicht mehr, ich hörte sie und alles war gut. Dies hat mich allerdings auch dazu ermutigt sie ganz abzusetzten-das Chaos nahm seinen Lauf. In der ersten Woche ging es mir prächtig und dann kam wieder der tiefe Fall. Ich habe daraus gelernt, nehme weiter die Medi bis mein Arzt in etwa 2 Jahren mit der Schrittweisen Absetzung beginnt. Zugenommen habe ich vielleicht 4 Kilo aber die nehme ich für ein lebenswärteres Leben gern in Kauf.

Eingetragen am  als Datensatz 20101
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Borderline-Störung, Borderline-Störung mit Gewichtszunahme, Alpträume, Müdigkeit

Habe 25 kg zugenommen und einen Bauch wie eine Schwangere. Habe Alpträume und komme vor Mittag nicht aus dem Bett.Aber das Medikament macht ruhig und ich kann gut einschlafen und abschalten.

Mirtazapin bei Borderline-Störung; Amisulprid bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinBorderline-Störung3 Jahre
AmisulpridBorderline-Störung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe 25 kg zugenommen und einen Bauch wie eine Schwangere. Habe Alpträume und komme vor Mittag nicht aus dem Bett.Aber das Medikament macht ruhig und ich kann gut einschlafen und abschalten.

Eingetragen am  als Datensatz 645
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):112
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Libidoverlust, Erektionsstörungen

Ich kann vor diesem Medikament nur warnen! Vor 3 Jahren habe ich Mirtazapin wegen Depressionen und Schlafstörungen verschrieben bekommen. Mit dem Medikament habe ich dann auch die ganzen 3 Jahre pro Nacht locker 12 Stunden schlafen können (ohne den Wecker zu stellen). Also zur Schlafförderung ist...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann vor diesem Medikament nur warnen! Vor 3 Jahren habe ich Mirtazapin wegen Depressionen und Schlafstörungen verschrieben bekommen. Mit dem Medikament habe ich dann auch die ganzen 3 Jahre pro Nacht locker 12 Stunden schlafen können (ohne den Wecker zu stellen). Also zur Schlafförderung ist das Medikament top. Leider hat es aber bei zu einem Libidoverlust und einer extremen Potenzschwäche geführt, sodass ich jetzt unbedingt davon ab will.

Absetzten ist die Hölle! Da sich bei mir eine Beziehung anbahnte, musste ich von dem Zeug unbedingt runter und habe schlagartig von 30mg auf 15mg reduziert. Von dem Moment an war mir die ganze Zeit übel. Das die Übelkeit an der Absetzproblematik lag, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Dann nach einer Woche habe ich Mirtazapin ganz weg gelassen und bin zur Hölle und zurück. Nach dem Absetzen konnte ich max. 2 Stunden pro Nacht schlafen. Ich bin irgendwann totmüde eingeschlafen und saß keine 2 Stunden später wieder senkrecht im Bett und hatte absolut keine Chance wieder einzuschlafen. Ab dem zweiten Tag nach dem Absetzen habe ich dann angefangen zu weinen und dies tagelang, teilweise über Stunden. In meinem ganzen Leben habe ich nicht so viel geweint! Mir ging es also richtig dreckig, viel zu wenig Schlaf, permanente Übelkeit und eine Niedergeschlagenheit sondergleichen. Nur meine Potenz die hatte ich wieder. Jahrelang hatte ich Nachts keine Latte mehr, plötzlich wieder jede Nacht und sogar zwischendurch. Nach einer Woche ohne Mirtazapin ging es mir so etwas von dreckig, ich wollte nur noch sterben. Glücklicherweise habe ich aber in mehreren Foren gelesen, dass diese Absetzproblematiken ganz normal bei Mirtazapin sind und die einzige Möglichkeit sein Leiden zu lindern ist das Medikament wieder anzusetzen. Ich habe dann den Abend 7,5mg zu mir genommen und innerhalb von Minuten ging es mir schon deutlich besser: die Übelkeit war schlagartig weg, ich konnte richtig spüren wie das Medikament wirkt, innerhalb von Minuten schlief ich dann auch und zwar gleich 8 Stunden lang. Nur leider war es das dann auch gleich wieder mit der Potenz, keine Latte mehr und auch keine gute Erektion.

Mir ist bewusst, dass das plötzliche Absetzen von mir einfach nur dumm war, aber dass es so krass ist, hätte ich niemals gedacht! Die Woche ohne Mirtazapin war die schlimmste in meinem ganzen Leben!

Es kann mir keiner sagen, dass 3,75mg Mirtazapin Homöopathisch ist!
Mittlerweile habe ich das Mirtazapin auf 3,75mg reduziert und kann damit gut schlafen. Leider lassen sich die Tabletten schlecht noch keiner teilen, sonst würde ich noch weiter runtergehen. Mein Plan ist 4 Wochen auf 3,75mg und dann 4 Wochen 3,75mg jeden zweiten Tag und danach dann vielleicht nicht mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 75599
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin 30 mg für Depressionen, Angst, Unruhe mit Müdigkeit, Benommenheit, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Traumveränderungen, Empfindungsstörungen, Schwellungen

1: Mit 15 mg angefangen, nach 1 Woche auf 30 mg gesteigert. Nach der Einnahme: Recht schnell einsetzende Müdigkeit, Benommenheit, Schläfrigkeit. Besonders in der ersten Woche war es heftig ! Habe nun die richtige Einnahmezeit für mich gefunden. - ca 1 Std. vor dem Schlafengehen aber nicht später...

Mirtazapin 30 mg bei Depressionen, Angst, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 30 mgDepressionen, Angst, Unruhe5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1: Mit 15 mg angefangen, nach 1 Woche auf 30 mg gesteigert. Nach der Einnahme: Recht schnell einsetzende Müdigkeit, Benommenheit, Schläfrigkeit. Besonders in der ersten Woche war es heftig ! Habe nun die richtige Einnahmezeit für mich gefunden. - ca 1 Std. vor dem Schlafengehen aber nicht später als 21 h. wenn ich arbeite). Wochenende auch schon mal später. Musste abends einmal noch mit dem Auto los: Es war fast meine schlimmste Autofahrt die ich je erlebt habe. Vom Gefühl her: So muss fahren mit über 1 Promille Alkohol im Blut sein.. Wenn die Müdigkeit morgens bis in meine Arbeitszeit geht, muss manchmal leider ein Energydrink her.. Sonst über Tag keine besonderen Probleme mit Müdigkeit. Da ich jetzt besser ein und durchschlafe muss ich mich nach dem Job kaum noch hinlegen, was ich sehr positiv finde.
2: Gleich nach den ersten Tagen- Heisshungeratacken. - Wegen schlanker Statur nicht weiter schlimm. Mittlerweile 5 Kg zugenommen.
3: In der ersten Zeit ca 1,5 Std. nach der Einnahme schlimme Unruhe in Armen und Beinen. Erleichternd war, diese zu strecken und die Muskeln hart anzuspannen.
4: Intensives Träumen aber keine Albträume.
5: Nach 3 Wochen deutlich geschwollene Knöchel und teils ein kribbeln in diesen Bereichen.
6: Im Alltag ruhiger, gelassener, weniger feindseelig oder agressiev - aber auch etwas emotionsloser in den Reaktionen auf Ereignisse und Alltagsgeschehen.

Fazit für mich: Wenn die Nebenwirkungen mit Mirtazaptin nicht mehr bzw. schlimmer werden, überwiegt momentan für mich der Nutzen gegenüber den Nachteilen.

Eingetragen am  als Datensatz 805
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Aggressivität, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit

Ich nehe Mirtazapin nun seit drei Abende. Meine Depressionen machen mir zwar meinen Alltag zur Hölle, aber die Nebenwirkungen sind für mich im Moment schlimmer. Ich kann mich nicht konzentrieren, kann nicht richtig lesen und ganz normale Zusammenhänge in Gesprächen erfassen. Es fühlt sich an,...

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehe Mirtazapin nun seit drei Abende. Meine Depressionen machen mir zwar meinen Alltag zur Hölle, aber die Nebenwirkungen sind für mich im Moment schlimmer.

Ich kann mich nicht konzentrieren, kann nicht richtig lesen und ganz normale Zusammenhänge in Gesprächen erfassen. Es fühlt sich an, als ob ich unter krassen Drogen stehen würde. Zusätzlich bin ich richtig aggressiv und habe Stimmungsschwankungen. Das Schlimmste aber ist, dass ich auch nach 14Stunden Schlaf total müde bin und fast im Stehen einschlafe.
Das alles ist nicht sehr prima, da ich in paar Monaten mein Abitur mache und in Klausur- und Lernphasen stecke.
Da ich hier einiges schon gelesen habe und vorallem die Gewichtszunahe bei fast jedem vorkommt habe ich mich nun entschieden das Medikament heute abend nicht zu nehmen und morgen zum Neurologen zu fahren.
Ich denke nicht, dass starke Gewichtszunahme in meinem Fall ratsam ist, da ich schon mit Essstörungen zu kämpfen hatte und mich mit meinen 50Kilo gerade akzeptieren kann. Gewichtszunahme würde alles noch schlimmer machen.

Eingetragen am  als Datensatz 20403
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Depressionen, Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte vor ein paar Jahren schon einmal Mirtazapin 15mg als Einzelmedikation gegen Depressionen verschrieben bekommen, damals habe ich es überhaupt nicht vertragen. Konnte 30min nach der Einnahme die Augen nicht mehr aufhalten und bin dann für 12 Std. sozusagen ins Koma gefallen. Außerdem...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen; Venlafaxin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen3 Monate
VenlafaxinDepressionen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte vor ein paar Jahren schon einmal Mirtazapin 15mg als Einzelmedikation gegen Depressionen verschrieben bekommen, damals habe ich es überhaupt nicht vertragen. Konnte 30min nach der Einnahme die Augen nicht mehr aufhalten und bin dann für 12 Std. sozusagen ins Koma gefallen. Außerdem hatte ich durchgehend Hunger und habe in 2 Wochen 4kg zugenommen.
Nun habe ich es zum 2. Mal als Zusatzmedikation zu Venlafaxin 150mg bekommen, diesmal von CT. Keine Ahnung, ob es an der anderen Firma oder dem Venlafaxin liegt, aber diesmal vertrag ich das Mirtazapin richtig gut. Kann gut schlafen, bin aber morgens nicht davon erschlagen, außerdem kann ich wieder essen. Hab kaum zugenommen (5kg), und das wahrscheinlich nur als Jojo-Effekt nach der unfreiwilligen Fastenkur durch die Depression... Inzwischen ist mein Gewicht seit Wochen stabil.
Leider hält sich bei mir der antidepressive Effekt in Grenzen, aber gut schlafen und essen können ist ja für die Genesung auch sehr wichtig!
Von Nebenwirkungen habe ich nichts gemerkt, Appetitanregung war bei mir ja u.a. Sinn der Sache.

Eingetragen am  als Datensatz 22136
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Müdigkeit, Appetitsteigerung, Zittern der Hände

Hallo Ihr, als erstes will ich darauf hinweisen, dass die von mir beschrieben Wirkungen vom Mirtazapin NICHT unbedingt auch auf euch zutreffen müssen! Jeder Mensch ist anders und mehrere Faktoren, wie Krankheitsbild und Lebenssituation, spielen hierbei zusammen. Deswegen dürft ihr keine angst...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Ihr,

als erstes will ich darauf hinweisen, dass die von mir beschrieben Wirkungen vom Mirtazapin NICHT unbedingt auch auf euch zutreffen müssen! Jeder Mensch ist anders und mehrere Faktoren, wie Krankheitsbild und Lebenssituation, spielen hierbei zusammen. Deswegen dürft ihr keine angst kriegen von den Erfahrungsberichten die ihr hier liest. Ihr müsst den Medi eine Chance geben und Geduld haben, bis sie wirken. Jetzt komme ich zu meiner Erfahrung.

Also vor ca. 8 Monaten erkrankte ich unter Depression begleitet von Angststörungen und Zwangsgedanken. Diese Psychischen Krankheiten kamen zustande, weil ich jahrelang versucht habe meine schlechte Kindheit zu verdrängen ( Weiter möchte ich auch nicht darauf eingehen ). Angefangen hat alles mit einen plötzlichen Schockzustand. Ich dachte wirklich erst das ich einen Schlaganfall gehabt hätte, weil ich so ein Gefühl noch nie zuvor in meinen Leben hatte. Mir wurde schwarz vor den Augen und ich fühlte mich total betäubt durch das Kribbeln welches durch mein gesamten Körper ging, wie ein Stromschlag. Ab dem Zeitpunkt an ging es mir ca. 2 Monaten richtig schlecht, sodass ich zurück nach meiner Mutter vorübergehend zog, damit sie sich um mich kümmern konnte. Ich selber war dazu nicht mehr in der Lage. Diese Zeit war die schlimmste meines Lebens und ich würde das Niemanden wünschen, solche Qualen zu erleiden. Naja, in die Psychiatrie wollte ich auf keinen Fall und ein Arzttermin beim Nervenarzt dauert ziemlich lange bis man einen endlich kriegt. Durch intensives Zureden und viel Geduld und Liebe meiner Familie und natürlich Dank des Medikaments Mirtazapin ging es stets Berg aufwerts. Am Anfang der Krankheit hätte ich nie gedacht das ich noch mal wieder auf die Beine komme und mein Leben so weiterführen könnte wie vor der Krankheit. Ich sage immer von 100% habe ich 80% zurück erlangt. Die anderen 20% werde ich wohl nur mit einer Therapie bewältigen können.

Zu den Medi Mirtazapin, also der erste Abend wo ich das es eingenommen habe bin ich nach 10min. in einen Tiefschlaf gefallen und war für ca. 15 Std. total weggetreten. Mir persönlich hat es total gut getan, da ich zuvor so gut wie gar nicht schlafen konnte. Am Tag danach habe ich mich ruhiger gefühlt und etwas benebelt. Nach einer längeren Einnahme kam auch die Stimmung aufhellende Wirkung. Die einzigen 3 Nebenwirkungen die mir jetzt in der Zeit aufgefallen sind, sind Gewichtszunahme, realistische Träume und seit neusten zittrige Hände. Das mit dem Gewicht ging sehr schnell, aber nicht die Medi selber machen dick, sondern der durch die Einnahme gesteigerte Appetit. Aber bei 10kg hat es bei mir aufgehört. Klar ist es nicht total zu zunehmen, vor allem wenn man vorher schon nicht besonders schlank war. Aber ich denke mir besser mehr auf den Hüften als eine schwere Depression. Und das sollte euch auch nicht davor abschrecken die Medis zunehmen.
Also ich bin froh Mirtazapin zu haben und ich kann sie aus reinen Gewissen nur weiter empfehlen. Bitte gebt euch selber eine Chance und haltet durch. Am Ende wird wirklich alles Gut!

Eingetragen am  als Datensatz 52209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lithium für Schwere Depression, Schwere Depression, bipolare Störung, bipolare Störung mit Gewichtszunahme, Kraftlosigkeit, Tremor, Tinnitus

Ich werde seit dem 21. July 2010 intensiv, das erste Mal in meiner langen Leidensgeschichte wohl richtig behandelt. Trevilor in Kombination mit Mirtazipin konnte mich aus sehr schweren Depressionen heraushelfen. Allerdings switschte ich dann ohne Stimmungsstabilisator in die Manie mit...

Lithium bei bipolare Störung; Ergenyl bei bipolare Störung; Cipralex bei Schwere Depression; Mirtazipin bei Schwere Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lithiumbipolare Störung-
Ergenylbipolare Störung-
CipralexSchwere Depression-
MirtazipinSchwere Depression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich werde seit dem 21. July 2010 intensiv, das erste Mal in meiner langen Leidensgeschichte wohl richtig behandelt.
Trevilor in Kombination mit Mirtazipin konnte mich aus sehr schweren Depressionen heraushelfen.
Allerdings switschte ich dann ohne Stimmungsstabilisator in die Manie mit Wahnvorstellungen, psychotische Symptome.
Bei meiner Einlieferung am 21. August 2010 mit einer Manie wurde sofort das ganze Trevilor abgesetzt.
In den folgenden Monaten kam es bis heute zu folgender Einstellung: 1750mg Ergenyl,675mg Litium (Quilonorm retard),Cipralex 15 mg,Elontril 300 mg, Mirtazipin 45mg,Valdoxan 25 mg.
Vor dieser Zeit hatte ich etliche schwere Depressionen und hypomanische, wie manische Phasen.
Ich habe unter dieser oben genannten Medikation ca 12 kg zugenommen. Ich fühle mich sehr oft wackelig in meinen
Körper,Meine Muskeln ermüden sehr schnell, ich habe weniger Kraft, körperlich wie vom Verstand.
Ich habe Zittern im Körper, also Tremor. Besonders auffällig ist eine schwerfälligkeit der Beine.
Dies gefällt mir überhaupt nicht. Von der Stimmung bin ich einigermaßen stabil. Fühle mich aber meistens leicht
depressiv, insbesonders wenn ich meinen Körper so spüre. Ergenyl in Kombination mit Lamotrigin ging überhaupt nicht. Ich war nur noch am zittern. Ich habe sehr gute Erfahrung mit EKT bei schwerer Depression.
Sie hat mich nach einem Jahr aus einer Depression herausgeholt. Es scheint bei dieser Erkrankung nicht ohne Medikamente zu gehen. Ich kann das Absetzten der Medikation nicht empfehlen, habe immer wieder Rückfälle gehabt.Beim Eindosieren von Cipralex in oben genannter Medikation bekam ich einen Tinnitus auf dem rechten Ohr.
Der Zusammenhang ist offensichtlich. In den nächsten Wochen und Monaten versuche ich mit immer weniger Medikamenten auszukommen. Ich hoffe, daß ich dann irgendwann vielleicht nur noch die Stimmungsstabilisatoren brauche.
Liebe Leute, ich habe solch wahnsinnige Qualen erlebt. Ich habe mir das in den schlimmsten Träumen nicht vorstellen können. Ich hoffe das ich mit meiner Darstellung dem ein oder anderen helfen kann.
Alles Gute Mudito

Eingetragen am  als Datensatz 34903
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Lithium
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Ergenyl
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazipin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Lithium, Valproinsäure, Escitalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Wassereinlagerung im Körper, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Grippe-ähnliche Beschwerden

Nach nur 6 Tagen Einnahme von Mirtazapin (15 mg - 7,5, mg - letzter Tag 3,75 mg) war der Sedierungseffekt nicht mehr tolerierbar, dazu Wassereinlagerungen am ganzen Körper, mäßige Kopfschmerzen. Nach dem Absetzen jedoch, das ich wegen der sehr kurzen Einnahmedauer und der geringen Dosis relativ...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach nur 6 Tagen Einnahme von Mirtazapin (15 mg - 7,5, mg - letzter Tag 3,75 mg) war der Sedierungseffekt nicht mehr tolerierbar, dazu Wassereinlagerungen am ganzen Körper, mäßige Kopfschmerzen.
Nach dem Absetzen jedoch, das ich wegen der sehr kurzen Einnahmedauer und der geringen Dosis relativ schnell vornahm, setzte starke Übelkeit ein, dazu verstärkte Kopfschmerzen und Schwindel mit Grippegefühl, hält an seit 15 Tagen. Gibt es ähnliche Erfahrungen?

Eingetragen am  als Datensatz 82231
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Schlaflosigkeit mit Benommenheit, Herzrasen, Zittern, Heißhunger

Ich nehme seit 5 Monaten jeden Abend 30mg Mirtazapin ein. Ich hatte anfangs, vorallem in den ersten zwei Wochen heftige Nebenwirkungen wie Benommenheit, Herzrasen, zittrige Hände. Selbstverständlich auch Heishunger, aber ich muss sagen, dass ich nicht durch dieses Medikament 4kg zugenommen habe,...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlaflosigkeit5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 5 Monaten jeden Abend 30mg Mirtazapin ein. Ich hatte anfangs, vorallem in den ersten zwei Wochen heftige Nebenwirkungen wie Benommenheit, Herzrasen, zittrige Hände. Selbstverständlich auch Heishunger, aber ich muss sagen, dass ich nicht durch dieses Medikament 4kg zugenommen habe, sondern durch mein Essverhalten und mir war es auch möglich trotz der Einnahme von tägl. 30mg diese auch wieder abzunehmen. Man sollte sich einfach ausgewogen ernähren! Das heißt keine Süßigkeiten naschen und fettarm kochen. Tierische Fette sollte man so es geht ganz verhindern. Also einfach mal von der Butter auf Halbfettmargarine umsteigen. Ansonsten kann ich sagen, dass Mirtazapin mir sehr gut mit meinen Schlafstörungen geholfen hat, jedoch hatte es bisher keinen guten stimmungsaufhellenden Effekt.

Eingetragen am  als Datensatz 14908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Denkstörungen, Körpergeruch

Einnahme: 30mg Die im Beipackzettel angegebenen Nebenwirkungen sind bei mir bis jetzt eher nicht aufgetreten. Im Vordergrund stehen bei mir: Denkblockaden, Wortfindungsstörungen, Störung der Feinmotorik und ein unangenehmer Körpergeruch.

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme: 30mg

Die im Beipackzettel angegebenen Nebenwirkungen sind bei mir bis jetzt eher nicht aufgetreten. Im Vordergrund stehen bei mir: Denkblockaden, Wortfindungsstörungen, Störung der Feinmotorik und ein unangenehmer Körpergeruch.

Eingetragen am  als Datensatz 808
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depre mit Absetzerscheinungen

Ich habe vor 6 Jahren eine schwere Depression gehabt . Im Krankenhaus wurde ich mit Mirtazapin 30 behandelt und bin aktuelle beim ausschleichen ; Leider ist dies sehr schwierig ! Sofort sind Symptome da wie Unruhe,Schwindel,Übelkeit,Durchfall und Albträume . Ärzte streiten dieses ja ab und...

Mirtazapin bei Depre

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepre6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vor 6 Jahren eine schwere Depression gehabt .
Im Krankenhaus wurde ich mit Mirtazapin 30 behandelt und bin aktuelle beim ausschleichen ;
Leider ist dies sehr schwierig !
Sofort sind Symptome da wie Unruhe,Schwindel,Übelkeit,Durchfall und Albträume .
Ärzte streiten dieses ja ab und sagen von 30 auf 15 und dann auf null ,
Das ist überhaupt nicht möglich wenn man nicht völlig am Stock gehen will !
Ich habe jetzt meinen eignen Plan aufgestellt von 30 auf 22,5 mg dies dann aber so lange bis man sich wieder richtig wohl fühlt (mindestens 6 Wochen ) dann auf 15 mg und dann auf 7,5 mg und dann weg !
In den Schritten sind die Entzugserscheinungen nicht so heftig aber trotzdem schon da .
Das schwierige ist, das die Entzugserscheinungen unter anderen auch Angstattacken und Depressionen sein können .
Viele bekommen dann Panik und greifen dann wieder zur Pille !
Man muss da aber leider einfach durch und vor allem dem Gehirn Zeit geben sich zu regenerieren .
Hätte ich da gewusst was da auf mich zukommt hätte ich es niemals genommen !
Ich finde es von Ärzten voll daneben, Patienten darüber nicht aufzuklären und wenn es geht diesen Fakt noch runterzuspielen !
Wer aber (was ich jetzt weiß ) den austauch von Seratonin und Melatonin im Gehirn verhindert bzw. beeinflusst , hat danach erstmal einen Höllengang vor sich bis sich alles wieder normalisiert hat .
Ich persönlich kämpfe mich da durch mit eisernen Willen weil ich das Zeug nicht mehr nehmen will !
Ich drücke allen Leidensgenossen die Daumen :-)

Eingetragen am  als Datensatz 75116
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für Depression, Depression mit Halstrockenheit, Schwitzen, Libidoverlust

Nach totaler Unlust morgens aufzustehen (sonst nie Probleme), Schwindel, kalter Schweiß, Angstzustände allem Stress nicht mehr gewachsen zu sein, wackelig auf den Beinen, nur noch Schlafen wollen, dann aber schon nach einer Stunde wieder hellwach und grübeln, Bett total nassgeschwitzt, kein...

Sertralin bei Depression; Mirtazapin neuraxpharm bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression4 Monate
Mirtazapin neuraxpharmDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach totaler Unlust morgens aufzustehen (sonst nie Probleme), Schwindel, kalter Schweiß, Angstzustände allem Stress nicht mehr gewachsen zu sein, wackelig auf den Beinen, nur noch Schlafen wollen, dann aber schon nach einer Stunde wieder hellwach und grübeln, Bett total nassgeschwitzt, kein Appetit, nach mehreren Untersuchungen (Blut, EKG, EEG usw.) wurde bei mir eine Depression diagnostiziert.
Behandlung mit Sertralin verlief nach einsetzender Wirkung nach etwa zwei bis fünf Wochen zunächst erfolgreich. Leichte Nebenwirkungen, wie trockener Hals und leichtes Schwitzen, leichter Schwindel sind nach einiger Zeit zurückgegangen. Der totale Libidoverlust ist allerdings geblieben. Nach der Rückkehr von einer Erholungskur begannen bei mir zu Hause wieder schlaflose Nächte, die aber nichts mit der Kur zu tun hatten. Eher mit dem Gedanken wieder zur Arbeit zu müssen und alles nicht bewältigen zu können. Daraufhin wurde bei mir ein Medikamentenwechsel empfohlen. Ich habe Sertralin auf Empfehlung des Arztes sofort abgesetzt und mit der Einnahme von Mirtapazin begonnen. Ich konnte sofort wieder gut schlafen und hatte auch keine Angstzustände mehr. Die ersten Tage war ich nach dem Aufstehen leicht benommen. Dieses gab sich aber bald. Auch der Libidoverlust ist zurückgegangen. Dieses hat in erster Linie mit dem Absetzen von Sertralin zu tun. Zur Zeit fühle ich mich recht gut. Ich hoffe dieses bleibt länger so. Ich habe nach fünf Monaten arbeitsunfähigkeit auch wieder angefangen zu arbeiten.
Im Moment denke ich auch noch nicht daran Mirtazapn wieder abzusetzen, was laut ärztlichem Rat auch nicht zu empfehlen ist. Das Wichtigste ist, sich niemals aufgeben auch wenn dieses unmöglich erscheint. Immer wieder zum Arzt und wenn man das Gefühl hat der Arzt nimmt sich keine Zeit und hört einem nicht zu, dann muss man sich einen andren suchen. Diese Erfahrung mußte ich mit meinem Neurologen auch machen.

Eingetragen am  als Datensatz 33028
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Sertralin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin neuraxpharm
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angststörungen, Panikattacken, Depression, Angststörungen, Panikattacken, Depression, Angststörungen, Panikattacken, Depression, Angststörungen, Panikattacken mit Benommenheit, Schwindel, Sehstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Emotionslosigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Blutdruckabfall

Ich schreibe mal meine Erfahrungen nieder und hoffe das ich einigen damit helfen kann. Erstmal ist es wichtig sich klar zu machen das AD bei jedem anders wirken und andere Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem muss man Durchhaltevermögen zeigen, denn die Nebenwirkungen lassen nach ca. 10 Tagen nach...

Citalopram bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Imipramin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Cipralex bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen, Panikattacken2 Jahre
ImipraminDepression, Angststörungen, Panikattacken4 Monate
CipralexDepression, Angststörungen, Panikattacken1 Jahre
MirtazapinDepression, Angststörungen, Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich schreibe mal meine Erfahrungen nieder und hoffe das ich einigen damit helfen kann.
Erstmal ist es wichtig sich klar zu machen das AD bei jedem anders wirken und andere Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem muss man Durchhaltevermögen zeigen, denn die Nebenwirkungen lassen nach ca. 10 Tagen nach oder verschwinden ganz. Außerdem entfaltet sich die volle Wirkung erst nach mehreren Wochen.

Ich habe mit 17 wegen meiner Anst- und Panikstörung Citalopram (10mg) genommen. Citaporam wird bei der Krankheit häufig verschrieben und wirkt auch sehr gut. Am Anfang ist man oft benommen, schwindilig und schlecht. Ich hatte auch Sehstörungen und Konzentrationsprobleme. Diese lassen aber nach ca. einer Woche immer weiter nach. Die Angst verschlimmert sich erst, wird dann aber deutlich besser... also durchhalten.
Habe diese dann mit 19 abgesetzt weil es mir besser ging. Außerdem hatte ich das Gefühl das Citalopram emotionslos macht. Und ich hatte anhaltenden Lipidoverlust. Das war echt nervig. Meine Ängste und Panikatakken waren weg und auch meine Depersonaliserung (Unwriklichkeitsgefühle).

Aus unterschiedlichen persönlichen Gründen bin ich mit 21 in ein tiefes Loch gefallen mit wieder Anststörungen-und Panik sowie mittelgradiger Depression.
Daraufhin habe ich Cipralex bekommen. Mein Psychiater meinte es wäre besser verträglich als Citalopram. Ich bin sehr zufrieden mit Cipralex. Ich fühle mich noch sehr natürlich und nicht so emotionslos. Am Anfang hatte ich leichte Probleme mit den Nebenwirkungen wie z.B. Benommenheit. Nur die Traumveränderung ist geblieben und manchmal bin ich morgens etwas benommen, aber sonst ist die Verträglichkeit echt gut und solange ich kein Stress habe auch die Wirkung. Bei Stress hat mir allerdings Citalopram besser geholfen, kann aber auch daran liegen, dass die Krankheit damals noch nicht so schlimm war.
Allgemein wirken Cipralex und Citalopram sehr antriebsfördernt was sehr toll ist. Meine Angst-und Panikstörungen sind viel viel schwächer. Nur die Depression ist noch etwas stärker da. Abends stört es manchmal, dass man nicht einschlafen kann. Demnach bin ich oft erschöpft den nächsten Tag.
Dagegen habe ich Mirtazipin genommen. Ich schlaf zwar besser damit, aber viel mehr bringt es auch nicht und es ist bei mir ein totaler Dickmacher. Ich habe vor 2 Monaten noch 53 kg gewogen und nun wiege ich 60 kg. Und es hört einfach nicht auf, obwohl ich Sport mache und meine Ernährung schon umgestellt habe. War heute wieder beim Arzt und er meinte ich solle es dann mal lieber mit Doxepin (zusätzlich zu Cipralex) veruschen. Hoffe es zeigt gute Wirkung und das ich nicht mehr so schnell erschöpft bin (liegt an der Depression).

Zwischenzeitlich habe ich auch Imipramin genommen. Das har mir garnicht gefallen. Ich hatte ständig einen niedrigen Blutdruck und mir war somit schwingilig und ich konnte schon um 6 uhr abends schlafen und war allgemein total verpennt. Habe es dann nach ca. 4 Monaten wieder abgesetzt.

Fazit: Meine Erfahrung:
Citalopram und Cipralex Daumen hoch, Mirtazipin eher mittelmäßig, Imipramin Daumen runter

Ich hoffe ich konnte einigen etwas helfen und stehe auch gerne für Fragen zur Verfügung.

Eines ist mir noch wichtig. AD sind garnicht so schlimm wie oft gesagt wird. Sie können das Leben wieder viel lebenswerter machen. Es lohnt sich wirklich. Wenn man erstmal das richtige Medi gefunden hat, was etwas Gelduld erfordert, kann man das Leben wieder mehr genießen.

Wünsche euch allen alles Gute

Corinna

Eingetragen am  als Datensatz 33680
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Imipramin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Cipralex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Escitalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Gewichtszunahme, Photosensibilisierung, Verwirrtheit, Muskelzuckungen, Schwitzen, Kurzatmigkeit, Husten

Seit 1999 (also 15 Jahre lang) nehme ich jetzt Mirtazapin ein. Anfangs mit 30 mg, zwei Jahre später wurde auf 45 mg erhöht und vor einem Jahr, nach Selbstabsetzung, wieder auf 30 mg eingestellt. Ich leide unter Depressionen, Angstzustände, seelische Leiden, Schlafstörungen und soziale Phobie und...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression15 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit 1999 (also 15 Jahre lang) nehme ich jetzt Mirtazapin ein. Anfangs mit 30 mg, zwei Jahre später wurde auf 45 mg erhöht und vor einem Jahr, nach Selbstabsetzung, wieder auf 30 mg eingestellt.
Ich leide unter Depressionen, Angstzustände, seelische Leiden, Schlafstörungen und soziale Phobie und bin in psychiatrischer Behandlung seit 1982.
Insgesamt positiv zu bewerten ist, das ich durch Mirtazapin ein ganz anderer Mensch geworden bin und mein Leben weitgehend im Griff hatte mit ein paar Ausnahmen. Leider gibt es auch einige Nebenwirkungen, die aber der positiven Wirkung des Medikamentes für mich unwichtiger erschienen ließen.

Die positiven Eigenschaften:

- besserer Schlaf
- Angstzustände wurden deutlich weniger
- die Antriebslosigkeit wurde herabgesetzt
- die zuvor starke sexuelle Triebhaftigkeit ist auf ein normales Niveau gesunken
- es viel mir leichter soziale Kontakte aufzubauen und Freunde zu finden
- Suizidgedanken sanken
- das Zittern bei Stress wurde weniger
- öffentliche Verkehrsmittel nutzen ging wieder problemlos
- ruhigeres Sprechen
- am Tag keine Müdigkeit

Die negativen Eigenschaften:

- starke Gewichtszunahme von 63 kg auf 85 kg bei einer Körpergröße von 175 cm vor allem am Bauch
- weiße und blasse Haut und nach Jahren eine leichte Sonnenalergie mit Hautauschlag bei Sonne
- dicke Augenränder und Tränensäcke und aufgeschwemmtes Gesicht
- nach Einnahme des Medikaments sofort ins Bett gehen, denn nach einer Stunde nach Einnahme jucken der Haut und starke Zuckungen der Muskeln besonders die Beine, somit kein einschlafen mehr
- Lichtempfindlichkeit der Augen besonders vor Sonnenlicht
- stärkeres Schwitzen vor allen in der Nacht an Kopf und Hals
- starker Husten am Morgen, am Abend und in der Nacht
- Luftknappheit bei Anstrengungen, besonders bei Treppen steigen
- die ersten Jahre nach der Erhöhung auf 45 mg, beim Aufwachen Verwirrtheit
- abends bzw. nachts keine Müdigkeitserscheinung, erst nach Einnahme von Mirtazapin
- Heißhunger auf Süßes vor allem am frühen Abend.

Nach selbständiger Absetzung des Medikamentes im vorigen Jahr aus verschiedenen Gründen besonders wegen meines Körpergewichtes, merkte ich erst nach 25 Tagen plötzlich weitgehende Veränderungen. Mit einen Schlag war der Husten weg, der ja auch teilweise so stark geworden ist, das ich drei Erstickungsanfälle erlitten hatte. Da ich Raucher bin, habe ich es immer darauf geschoben, das es Raucherhusten ist. Weitere positive Erscheinungen war die Gewichtsabnahme. Jede Woche 1-3 kg insgesamt 14 kg bis dann das Gewicht wieder zunahm durch wieder Einstellung von Mirtazapin. Negativ war, das ich wieder zurück gefallen bin in die Zeit, als ich noch kein Mirtazapin nahm. Angstzustände, starke Antriebslosigkeit, starkes sexuelles Verlangen, einschließen in meiner Wohnung, keine sozialen Kontakte, Suizid und Klinikaufenthalt. Nach Wiedereinnahme von Mirtazapin kam auch der Husten wieder nach 5 Wochen, zwar nicht mehr so stark, da ich jetzt keine 45 mg mehr nahm, sondern nur noch 30 mg.

Und heute? Ich habe Mirtazapin wieder von selber abgesetzt, entgegen aller Warnungen meiner Fachärztin.
Warum?
Ich leider zur Zeit an starken Rückenschmerzen und vor allem an sehr starken Bauchschmerzen am Abdend, die unerträglich sind. Mehrere Untersuchungen und zwei Notaufnahmen im Klinikum, bin ich Kerngesund. Alle, aber auch alle Laborwerte sind im normalen Bereich und kein einziger Wert übersteigt oder unterschreitet den Bereich. Mit 53 Jahren habe ich ein sehr gutes Blutbild. Ich vermute, das Mirtazapin bei so vielen Jahren Einnahme eine Art Alergie ausgelöst hat. Eine Darmspiegelung hat nichts weiter gebracht und die Magenspiegelung hat nur einen entzündeten Magen diagnostiziert. Weitere Behandlung stehen noch an.
Ist nur eine Vermutung von mir, bestätigt hat sich das bis jetzt noch nicht und auch voriges Jahr konnte in der Klinik keiner glauben, das der Husten von Mirtazapin kommt, aber woher denn sonnst, es ist doch ein Beweis.
Nun warte ich auf die Auswirkungen, der Absetzung von Mirtazapin und werde später mal weiter berichten, wie es ausgegangen ist.

Eingetragen am  als Datensatz 63951
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Schlafstörungen mit Benommenheit, Gleichgültigkeit, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Müdigkeit

Hallo ihr Lieben, dann geb ich auch mal meinen Senf dazu. nehme jetzt ca 2-3 Monate 15 mg zum Schlafen. Sollte eigentlich 15 morgens und 30 abends nehmen aber das war mir zu viel da hab ich mich wie in Watte gepackt gefühlt und war die totale Matschbirne, in der Arbeit hab ich irgendwie vor...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo ihr Lieben,

dann geb ich auch mal meinen Senf dazu. nehme jetzt ca 2-3 Monate 15 mg zum Schlafen. Sollte eigentlich 15 morgens und 30 abends nehmen aber das war mir zu viel da hab ich mich wie in Watte gepackt gefühlt und war die totale Matschbirne, in der Arbeit hab ich irgendwie vor mich hin vegetiert. Habe mich dann runterdosiert, 3 Tage weinerlich und total am Boden aber dann gings wieder.Vor Beginn der Einnahme hab ich mich im Internet auch etwas herumgelesen und solche Horrorgeschichten von 10-20 kilo zunahme innerhalb weniger Wochen gelesen. Ohne jemanden zu nahe treten zu wollen: Wie kann man so viel zunehmen ohne einzugreifen? ja, man hat verdammte Hungerattacken und einen Appetit dass man ein ganzes Schwein verdrücken könnte und es würde immer noch was reinpassen. Aber wenn ich nicht zunehmen will dann lässt mans auch nicht so zu ;) hab vielleicht 1-2 kilo mehr drauf, schwankt immer. Die Wassereinlagerungen sind wieder ein anderes Thema, da hab ich gott sei Dank keine Probleme damit. (Noch nicht? :/)

Die ersten Tage/Wochen gefühlt wie in Watte gepackt, immer nur müde und lustlos.Ich merke dass ich irgendwie gleichgültig werde, was in meinem Fall aber nicht unbedingt negativ ist, weil ich eh viel zu viel nachdenke. Einen Sau-Hunger, aber mit einem starken Willen nicht zunehmen zu wollen kontrollierbar.Und vergesslich wird man auch ziemlich.Als gut gemeinten Tipp, nicht zu spät einnehmen zum Schlafen, sonst kommt man morgens nicht aus dem Bett! Ich muss um 5.30 raus, später als 21.00-21.30 Uhr eingenommen ist das morgens echt ein Kampf ;)

Eingetragen am  als Datensatz 60188
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressive Episode, Retraumatisierung verbunden mit psychotischen Depersonalisationserscheinungen (akustisch und visuell), Depression, Persönlichkeitsstörung, Einschlafstörungen, Suizidgedanken mit Gewichtszunahme, Leberwertveränderung, Menstruationsbeschwerden, Absetzerscheinungen

Sowohl Mirtazapin als auch Sulpirid führten rasch zu einer deutlichen Verbesserung meiner psychischen Verfassung. Wenn da nur nicht die Nebenwirkungen gewesen wären...: Extreme, nicht endende Gewichtszunahme,(bereits 20 kg in 3 Monaten), verbunden mit Verschlechterung der Leberwerte,...

Mirtazapin bei Depression, Persönlichkeitsstörung, Einschlafstörungen, Suizidgedanken; Sulpirid bei Depressive Episode, Retraumatisierung verbunden mit psychotischen Depersonalisationserscheinungen (akustisch und visuell)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Persönlichkeitsstörung, Einschlafstörungen, Suizidgedanken6 Monate
SulpiridDepressive Episode, Retraumatisierung verbunden mit psychotischen Depersonalisationserscheinungen (akustisch und visuell)4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sowohl Mirtazapin als auch Sulpirid führten rasch zu einer deutlichen Verbesserung meiner psychischen Verfassung. Wenn da nur nicht die Nebenwirkungen gewesen wären...:
Extreme, nicht endende Gewichtszunahme,(bereits 20 kg in 3 Monaten), verbunden mit Verschlechterung der Leberwerte, Menstruationsstörungen
nach ärztlich verordnetem Absetzen infolge der nicht mehr tolerierbaren Gewichtszunahme: mehrwöchige Absetzschwierigkeiten (Schlaflosigkeit, starke Schmerzen und Druck im Kopf, starke Blutzuckerschwankungen/Unterzuckerung)

Nachdem ich nun seit einem 3/4 Jahr keine Medikamente mehr benötige, geht mein Arzt davon aus, dass auch die behandlungsbedürftige Deregulierung meiner Schilddrüsenwerte (Unterfunktion) mit den im letzten Jahr verordneten Neuroleptika (zuerst Amisulprid, später Sulpirid) oder Antidepressivum (Mirtazapin) in Zusammenhang stehen, da die Unterfunktion erstmals mit den Medikamenten auftrat und ich nach Absetzen kein L-Thyroxin 50 mehr benötige.

Eingetragen am  als Datensatz 21222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Sulpirid
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Sulpirid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Notfall medikament, Angst und Panikattacken/Schlafstörung, Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Hallo Ich wurde vor 7jahren auf citalopram 20mg eingestellt was sehr gut wirkte Bis ich am 6.märz eine Panikattacke bekam und zur Notaufnahme bin. Ich musste mich denn einer Neurologin vorstellen die mich denn auf Venlafaxin(35,5/75/150mg) Einstellte,was mehr Nebenwirkungen wie Wirkung...

Citalopram bei Angst- und Panikattacken; Venlafaxin bei Angst- und Panikattacken; Mirtazapin bei Angst und Panikattacken/Schlafstörung; travor bei Notfall medikament

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngst- und Panikattacken-
VenlafaxinAngst- und Panikattacken-
MirtazapinAngst und Panikattacken/Schlafstörung-
travorNotfall medikament-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
Ich wurde vor 7jahren auf citalopram 20mg eingestellt was sehr gut wirkte
Bis ich am 6.märz eine Panikattacke bekam und zur Notaufnahme bin.
Ich musste mich denn einer Neurologin vorstellen die mich denn auf Venlafaxin(35,5/75/150mg)
Einstellte,was mehr Nebenwirkungen wie Wirkung zeigte,abends sollte ich zusätzlich Mirtazipin 15mg nehmen was die Anfangszeit sehr gut ausgleichet.
Ich bin wieder zur Notaufnahme aufgrund der Nebenwirkung,darauf den Tag zu meiner Neurologin,sie verschrieb mir denn zusätzlich noch Travor 0,5mg als Notfallmedikament wobei ich ihr sagte das ich kein versuchskaninchen bin und sie mich umstellen solle da ich so den Alltag nicht bewältigen kann!!!!
sie sagte daraufhin das es kein anderes Medikament gibt außer das ich wieder umsteige auf Citalopram 20mg.
Also sollte ich am darauffolgenden Tag aprupt die 150mg Venlafaxin weglassen und stattdessen citalopram nehmen und meine Dosis von mirtazipin abends auf 30mg erhöhen!!!!!!!
Ich tat dies natürlich nicht und das war auch gut so,denn ich habe erstmal auf 75mg reduziert und trotz der kurzen Zeit der Einnahme habe ich extrem entzugserscheinungen wobei ich froh bin das Notfallmedi zu haben,denn ohne ist es kaum auszuhalten.

Eingetragen am  als Datensatz 77280
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Citalopram
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
travor
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Venlafaxin, Mirtazapin, Perazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Traumveränderungen

Reale Träume, starke Gewichtszunahme, verminderte Libido

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Reale Träume, starke Gewichtszunahme, verminderte Libido

Eingetragen am  als Datensatz 1590
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Depression, Schlafstörungen, Angstzustände, Fibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch) mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Sprachstörungen, Schwindel, Aggressivität, Traumveränderungen

Super Seite, danke an alle fleißigen Schreiber!! Ich habe durch obige Medikamenen-Kombi innerhalb von nur 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt meint, dass vor allem das Mirtazapin daran schuld sei. Ich habe ein ständiges und extremes Hungergefühl. Benommenheit merke ich besonders im...

Lyrica bei Fibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch); Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaFibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch)3 Monate
MirtazapinDepression, Schlafstörungen, Angstzustände3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Super Seite, danke an alle fleißigen Schreiber!!

Ich habe durch obige Medikamenen-Kombi innerhalb von nur 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt meint, dass vor allem das Mirtazapin daran schuld sei. Ich habe ein ständiges und extremes Hungergefühl. Benommenheit merke ich besonders im Gespräch mit anderen Menschen ( meine Konzentration lahmt etwas, nicht mehr so assoziationsfähig, leichte Sprach- und Wortstörung, fühle mich in meiner Verbalität eingeschränkt). In weißen und hellen Räumen wird es mir schwummerig und schwindlig, habe das Gefühl neben mir zu stehen. Meine Toleranzgrenze ist seit der Einnahme auch gesunken und ich würde mich fast gar als leicht aggressiv beschreiben, obwohl ich von Natur aus eher nachgiebig bin. In meiner ersten Wochen fühlte ich mich wie unter Drogeneinfluß, war nicht fähig an ernsten Gesprächen teilzunehmen oder ihnen zu folgen. Meine Angst ist jetzt stark eingedämmt, wo vorher die Angst war ist jetzt eine Art \" angenehme unruhige Ruhe\"- was sich eigentlich widerspricht, fühle mich etwas ausgehöhlt und steinern, meine Emotionen sind nicht mehr so wie früher. Ausserdem habe ich abenteuerliche Träume, ich rede seit neuestem im Schlaf.
Nun zu den positiven Wirkungen: Mein Schlaf hat sich verbessert, ich kann wieder durchschlafen, bin tagsüber auch dementsprechend fit. Ich grüble vor dem Zubettgehen nicht mehr, sondern kann mich entspannen, meine Angst hat sich stark eingeschränkt. Meine Schmerzen sind gänzlich BEHOBEN- was ich mir mit 21 nie zuvor hätte träumen lassen. Ich finde schon letzteres allein genügt, um an Lyrica festzuhalten. Ich schätze nun jeden schmerzfreien Tag. Mein Antrieb ist auch wieder zurüch gekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 6484
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angst- und Panikattacken mit Muskelbeschwerden, Steifheit, Gelenkschmerzen, Myalgie

Das Medikament hat meinem Kopf wunderbar geholfen. Andere Antidepressiva die ich probiert hatte haben mir nicht geholfen. Von einem bekam ich ab der ersten Einnahme Schwitzattacken ein anderes habe ich gar nicht erst vertragen, war zittrig, konnte keinen Kaffee mehr trinken. Dieses...

Mirtazapin bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angst- und Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament hat meinem Kopf wunderbar geholfen.
Andere Antidepressiva die ich probiert hatte haben mir nicht geholfen.
Von einem bekam ich ab der ersten Einnahme Schwitzattacken ein anderes habe ich gar nicht erst vertragen, war zittrig, konnte keinen Kaffee mehr trinken.
Dieses Mirtazapin war anders. Bei der ersten Einnahme keine Nebenwirkungen festzustellen.
Es hebt nach circa 2 Wochen merklich die Laune, macht mich ruhiger, gelassener, ausgeglichen. Das Grübeln hört auf.

Man nimmt es am Abend und es macht müde. Zu Anfang der Behandlung war die Müdigkeit sehr stark und ich musste auch Tagsüber viel schlafen.

Alles fällt zu Beginn etwas schwerer, es macht träge.

Ich habe zugenommen und musste viel Essen.

Allerdings ging das ab circa einem Monat Einnahme zurück.

Trotzdem verschlafe ich oft und komme morgens dennoch schwer aus dem Bett.

Meiner Psyche ging es allerdings von Tag zu Tag besser.
Wirklich ein tolles Medikament ABER

Dann hatte ich leider eine Nebenwirkung die mir das Leben zur Hölle machte.

Ich ging regelmäßig zum Pilates und plötzlich hatte ich Probleme einige Übungen auszuführen.
Wenn ich morgens aufstand taten mir die Füße weh. Wenn ich Treppen stieg tat alles weh. Als wären meine Füße in einer falschen Position und nun setze ich sie das erste Mal in die eigentliche Position. Wenn ich in die Straßenbahn einstieg hatte ich Probleme auf die Erhöhung zu steigen.
Nach und Nach verschlimmerte sich das Problem.
Starke Muskelschmerzen sowie Gelenkschmerzen machten sich breit. Ich konnte mich kaum hin knien, oder ich kam kaum noch hoch.

Ich begann mich mehr zu bewegen, achtete wieder mehr auf mein Gewicht sowie Ernährung.
Das Problem wurde dennoch von Tag zu Tag schlimmer. Diese Schmerzen beim laufen ermöglichten es mir nicht mehr am Pilates teil zu nehmen. Ich sagte es meinem Arzt und er bestätigte mir dass Muskel und Gelenkschmerzen zu den häufigen Nebenwirkungen zählen.

Diese Schmerzen gepaart mit dieser Trägheit sind einfach schwer auszuhalten, vor allem wenn man einige Verpflichtungen hat.

Ich bin sehr traurig darüber denn bis auf diese Schmerzen vertrage ich das Medi wirklich toll. Viele andere Medikamente machten mich zittrig, unruhig, ängstlich, halfen mir nicht bei der Depression, ich konnte keinen Kaffee trinken und war fürchterlich am schwitzen. Das Mirtazapin war bisher das erste mit guter Verträglichkeit und es hat eine sehr. Natürliche Stimmungsaufhellung, und hilft bestens bei Sozialer Phobie und Angst sowie Grübelei.
Nun muss ich es ausschleichen da ich diese Schmerzen nicht mehr aushalten kann.

Dennoch würde ich jedem empfehlen es zu probieren. Es ist ansonsten wirklich ein tolles Medikament

Eingetragen am  als Datensatz 78771
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Müdigkeit mit Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Müdigkeit

Etwas mehr Appetit und leichte Gewichtszunahme ansonsten sehr gut verträglich. Trotz der leichten Müdigkeit mehr Kraft, Interesse und Antrieb. Ich kann sie empfehlen.

Mirtazapin bei Müdigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinMüdigkeit60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Etwas mehr Appetit und leichte Gewichtszunahme ansonsten sehr gut verträglich.
Trotz der leichten Müdigkeit mehr Kraft, Interesse und Antrieb. Ich kann sie empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 23100
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angst- und Panikattacken

Ich nehme jeden Abend 1 Stunde vor dem schlafen gehen 1 Tablette 15mg Mitrazapin. Ich habe noch nie Antidepressiver genommen und hatte auch Angst welche zu nehmen aber meine Angststörungen und die innere Unruhe waren so schlimm das mein Arzt kein anderen weg mehr gefunden hatte, alle beruhigenden...

Mirtazapin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngst- und Panikattacken3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme jeden Abend 1 Stunde vor dem schlafen gehen 1 Tablette 15mg Mitrazapin. Ich habe noch nie Antidepressiver genommen und hatte auch Angst welche zu nehmen aber meine Angststörungen und die innere Unruhe waren so schlimm das mein Arzt kein anderen weg mehr gefunden hatte, alle beruhigenden Mittel die man so kaufen kann haben nichts geholfen. Natürlich habe ich mich im Internet schlau gemacht und gelesen was andere Leute dazu geschrieben haben wie es bei Ihnen wirkt und es standen auch viele negative Sachen drinne ABER ich bin froh das ich endlich wieder schlafen kann ich nehme eine Tablette und kann abschalten und in Ruhe schlafen ich habe keine Nebenwirkungen und nicht zugenommen!

Eingetragen am  als Datensatz 90833
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Psychische Labilität

Schnell eintretende Wirkung von beruhigung . Ansonsten ist man teilweise benebelt bis abwesend. Schläft sehr gut. In Verbindung mit Alkohol ist man quasi in Delirium. Der Heißhunger blieb aus, bisher. Dafür erhöhte Ruhepuls, Nasenbluten apprupt und abends sehr müde.

Mirtazapin bei Psychische Labilität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinPsychische Labilität8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schnell eintretende Wirkung von beruhigung . Ansonsten ist man teilweise benebelt bis abwesend. Schläft sehr gut. In Verbindung mit Alkohol ist man quasi in Delirium. Der Heißhunger blieb aus, bisher. Dafür erhöhte Ruhepuls, Nasenbluten apprupt und abends sehr müde.

Eingetragen am  als Datensatz 90710
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Somatoforme Störungen

Leide seit über einem halben Jahr an somatoformer Störung und kann nicht ein- oder durchschlafen. Bekam dagegen vom Hausarzt 15mg verschrieben. Am ersten Tag der Einschleichphase schlief ich bereits 30 Minuten nach Einnahme sofort ein. Das hat mich am nächsten Tag richtig gefreut. Allerdings...

Mirtazapin bei Somatoforme Störungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSomatoforme Störungen45 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leide seit über einem halben Jahr an somatoformer Störung und kann nicht ein- oder durchschlafen. Bekam dagegen vom Hausarzt 15mg verschrieben. Am ersten Tag der Einschleichphase schlief ich bereits 30 Minuten nach Einnahme sofort ein. Das hat mich am nächsten Tag richtig gefreut. Allerdings wirkt es nun nach ca. 6 Wochen schon nicht mehr. Ich kann wieder schlecht ein- und durchschlafen. Gegen die körperlichen Symptome der Störung hatte es gar keine Wirkung. Ich hab sogar eher den Eindruck, dass diese nun noch stärker sind als vor der Einnahme. Jetzt weiß ich auch nicht so recht, wie es weitergehen soll. habe in 2 Wochen einen Termin bei einem Psychotherapeuten. Aber was tun mit Mirtazapin? Ich stehe gerade vor der schweren Entscheidung, es abzusetzen oder nochmal zum Hausarzt gehen und die Dosis erhöhen. Langsam aber sicher werde ich Lebensmüde. Ich muss allerdings sagen: Die Nebenwirkung starker Gewichtszunahme habe ich überhaupt nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 90689
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angststörungen

Übelkeit ohne Ende, Antriebsverlust in allen Phasen, Darmbeschwerden und schlimme Mundtrockenheit.

Mirtazapin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngststörungen360 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit ohne Ende, Antriebsverlust in allen Phasen, Darmbeschwerden und schlimme Mundtrockenheit.

Eingetragen am  als Datensatz 90347
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression Instabile Stimmung Schlafstörung

Mirtazapin habe ich früher schonmal bekommen wegen starker Schlafstörungen. Hab ich dann auf einen Schlag abgesetzt. Vor wenigen Monaten eskalierte wieder mein Leben, Borderline wurde diagnostiziert und ich habe wieder das Mirtazapin bekommen, wieder auf 30mg Zum Schlafen hilft es mir leider...

Mirtazapin bei Depression Instabile Stimmung Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression Instabile Stimmung Schlafstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin habe ich früher schonmal bekommen wegen starker Schlafstörungen. Hab ich dann auf einen Schlag abgesetzt. Vor wenigen Monaten eskalierte wieder mein Leben, Borderline wurde diagnostiziert und ich habe wieder das Mirtazapin bekommen, wieder auf 30mg
Zum Schlafen hilft es mir leider kaum noch, Aber es stabilisiert meine Stimmung. Was wiederum bedeutet geht es mir gut bleibt es erstmal So, geht es mir schlecht bleibt es auch erstmal So.
Nebenwirkungen hab ich bis auf die Gewichtszunahme eigentlich keine, Aber Abnehmen ist auch nicht das Problem. 3 von den gewonnenen 10kg sind auch schon wieder runter.
Die krasse Gewichtszunahme, Die andere hier beschreiben liegt nicht direkt an dem Medikament selbst, sondern an den Heißhungerattacken und fehlender Züglung des Betroffenen.
Mirtazapin ist von allen Psychopharmaka die ich bisher genommen habe meine Nummer 1

Eingetragen am  als Datensatz 90171
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):57
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression

Begonnen mit 15mg, etwa 10 Tage lang täglich mehr als 10 Stunden Schlaf benötigt und dennoch den restlichen Tag schlapp und übermüdet gefühlt. Bei 30/45mg dann kein Sättigungsgefühl mehr und innerhalb von 8 Wochen 9kg zugenommen. Hinzu kam das Restless-Legs-Syndrom. Eine stimmungsaufhellende...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Begonnen mit 15mg, etwa 10 Tage lang täglich mehr als 10 Stunden Schlaf benötigt und dennoch den restlichen Tag schlapp und übermüdet gefühlt. Bei 30/45mg dann kein Sättigungsgefühl mehr und innerhalb von 8 Wochen 9kg zugenommen. Hinzu kam das Restless-Legs-Syndrom.
Eine stimmungsaufhellende Wirkung konnte ich nicht feststellen, das Medikament wird nun ausgeschlichen.

Eingetragen am  als Datensatz 90143
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):210 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):102
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression generalisierte angststoerung

Abends sehr gut zum einschlagen genommen aber 8 kilo zugelegt.

Mirtazapin bei Depression generalisierte angststoerung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression generalisierte angststoerung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abends sehr gut zum einschlagen genommen aber 8 kilo zugelegt.

Eingetragen am  als Datensatz 90075
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression

Nicht einschläfernd sondern sehr schlaffördernd. Sobald man ruhig liegt und die Augen zu macht, schläft man ein ohne kreisende Gedanken und ohne es zu merken.

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nicht einschläfernd sondern sehr schlaffördernd. Sobald man ruhig liegt und die Augen zu macht, schläft man ein ohne kreisende Gedanken und ohne es zu merken.

Eingetragen am  als Datensatz 90046
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angst, Nervosität mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Agressivität, Albträume

Ich bekam Mirtazapin gegen Panik Attacken und Depression. Die erste Einnahme (15mg) schlug ein wie eine Bombe. Nach eine Stunde nach der Einnahme wurde ich müde und schlief fast in stehen ein. Ich hatte am Anfang ganz seltsame Träume und Albträume. Dennoch habe ich mehr oder weniger gut...

Mirtazapin bei Depression, Angst, Nervosität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angst, Nervosität21 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Mirtazapin gegen Panik Attacken und Depression. Die erste Einnahme (15mg) schlug ein wie eine Bombe. Nach eine Stunde nach der Einnahme wurde ich müde und schlief fast in stehen ein. Ich hatte am Anfang ganz seltsame Träume und Albträume. Dennoch habe ich mehr oder weniger gut geschlafen. Zudem hatte ich mundtrockenheit und wahrnehmungsstörungen. Nach ein Paar Tage bekam ich das Gefühl der Gleichgültigkeit. Mir war alles egal...wirklich sehr emotionslos. Ich schlief immer besser und die seltsamen Träume wurden selten und habe mich ausgeruht gefühlt. Wie bei vielen, hatte ich nach 2 Wochen 3 KG zu viel. Immer heißhunger und kein sättigungsgefühl. Meine Ärztin sagte mir, dass mit nur 15mg "nur" eine geringe Gewichtszunahme statt findet. War gelogen, nach 3 Wochen 5! KG zu viel.
Alles schön und gut, aber was mich wirklich erschrocken hat ist, dass nach 3 Wochen Einnahme, wurde ich sehr agressiv, mir ging alles auf die Nerven und die Menschen die ich liebe wollte ich umbringen. Ich began alle zu hassen. Selbst meine Katze habe ich hart angefasst weil ihr das Futter nicht schmeckte. Ne Danke, ohne mich. Dieses Zeug macht nicht nur unheimlich dick, es verändert die komplette Persönlichkeit und macht aus ein guten Menschen ein Monster...Finger weg. Ich werde es sofort absetzen und hoffe, dass ich ohne große Schwierigkeiten es absetzen kann. Ich hatte nur 15mg täglich, eine relativ kleine Dosis.
Ich würde gerne auf pflanzliche Mittel umsteigen.

Eingetragen am  als Datensatz 89942
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Panikstörung mit Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Restless-Legs-Syndrom, Denkstörungen, Unruhezustand

Hallo! Ich habe Mirtazapin gegen Schlafstörungen und Panikattacken bekommen. Nach der ersten Einnahme habe ich geschlafen, wie ein Stein. Die Dosis wurde dann von 7,5 mg auf 15mg gesteigert. NAch einem Gespräch mit einem Psychater, wurde die Dosis auf 30mg erhöhr und ich sollte Venlafaxin 37,5...

Mirtazapin bei Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinPanikstörung7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo!

Ich habe Mirtazapin gegen Schlafstörungen und Panikattacken bekommen. Nach der ersten Einnahme habe ich geschlafen, wie ein Stein. Die Dosis wurde dann von 7,5 mg auf 15mg gesteigert. NAch einem Gespräch mit einem Psychater, wurde die Dosis auf 30mg erhöhr und ich sollte Venlafaxin 37,5 mg einschleichend zusätzlich nehmen. Das mit dem Venla ging voll daneben: Hypertonie, Herzrasen, Kribbel und Spannungsgefühl im Körper, ANGST!!! zu sterben. Venla sofort wieder abgesetzt. Beim steigern von Mirtazapin bekam ich schrecklichen Juckreiz an den unteren Extremitäten, der auch mit Antihistaminika nicht wegging. Ich beschloss daraufhin das Mirtazapin abzusetzen. Das ist jetzt 3 Wochen her. Die Absetzerscheinungen sind der reine Horror! Unruhezustände, Restless Legs, Schlaflosigkeit und zwischenzeitlich unkoordinierte Gedanken...hatte ich vor der EInnahme nie gehabt! Allerdings geht es mir, abgesehen von diesen ekelhaften Absetzerscheinungen psychisch echt besser!
Ich habe als Notfallmedikament noch Lorazepam. In den ersten 2 Wochen des Absetzens habe ich davon auch alle 2-3 Tage gebrauch machen müssen. Die 3. Woche bersuche ich so einigermaßen ohne Lora durchzustehen, aber das ist echt ein Albtraum!!! An das Benzo hatte sich mein Körper Rubbeldiekatz dran gewöhnt, und jetzt seit 10 Tagen kein Benzo mehr.
Trotzdem: Das ist echt anstrengend, es nicht zu nehmen. Damit sind die Absetzerscheinungen nämlich sofort vorbei...allerdings nur temporär. Auch die Einnahme von 3,75mg Mirta löst die Absetzerscheinungen in Luft auf!

Fazit: Mirta hilft bestimmt in akuten Situatuíonen. Das Absetzen ist die Hölle, das erzählt die nur keiner, oder es wird wieder auf die ursächliche Erkrankung (Depression, Panikstörung) geschoben. Allerdings sind die Absetzsymptome nicht in geringster Weise mit denen der Panikstörung zu vergleichen. Kennt jemand Christiane F.? So fühlt sich das ein wenig an...Ich weiß nicht, wie lange sich das noch hinzieht.

Also, Augen auf, beim Mirta-Kauf!!!

Eingetragen am  als Datensatz 89894
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Schlafstörungen, trockener Mund

Habe schon einiges gegen Schlafstörungen probiert und nie hat etwas so gut geholfen und das obwohl ich mit kiffen aufgehört habe neben Wirkungen trockener Mund und am nächsten Tag dauert es etwas länger wach fit zu werden aber es geht mir insgesamt besser als vorher als ich oft nur 4 Stunden...

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe schon einiges gegen Schlafstörungen probiert und nie hat etwas so gut geholfen und das obwohl ich mit kiffen aufgehört habe neben Wirkungen trockener Mund und am nächsten Tag dauert es etwas länger wach fit zu werden aber es geht mir insgesamt besser als vorher als ich oft nur 4 Stunden geschlafen habe weil ich einfach nicht einschlafen konnte

Eingetragen am  als Datensatz 89790
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Kopfschmerzen mit Gewichtszunahme, Heisshungerattacken

Das Medikament wurde mir aufgrund von insomnia verordnet da es ein „gängiges „ Mittel ist. Dass dieses Mittel zu fettleibigkeir führt wird netterweise überwiesen. Da ich durch eine frühere esssrörung stark sensibel auf externe Gewichtszunahme bin ging ich sehr kritisch an die Therapie. ICH WAR...

Mirtazapin bei Kopfschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinKopfschmerzen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das Medikament wurde mir aufgrund von insomnia verordnet da es ein „gängiges „ Mittel ist. Dass dieses Mittel zu fettleibigkeir führt wird netterweise überwiesen. Da ich durch eine frühere esssrörung stark sensibel auf externe Gewichtszunahme bin ging ich sehr kritisch an die Therapie.
ICH WAR SCHOCKIERT!!!
Schon nach einmaligem nehmen hatte ich nicht nur „mehr Appetit “ ( was man ja leicht kontrollieren kann) - Nein ! Ich hatte Hunger als sei ich einen Marathon gelaufen . Da ich wie gesagt momentan in einer Phase bin in der ich die essstörung besiegen will geht das garnicht.
Das Zeug kommt meiner Meinung mach direkt aus der Hölle. Was bringt ein Schlaf wenn man durch 30kg Übergewicht in die nächste Depression rutscht und zusätzlich noch Probleme wie Diabetes, Bluthochdruck und Herzprobleme mir sich bringt.
Hütet euch davor.

Eingetragen am  als Datensatz 89733
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für bipolare Störung mit starker Juckreiz der Haut mit pustelähnlichen Schwellungen, Gewichtzunahme

Ich habe das Mirtazapin aufgrund meiner bipolaren Störung einnehmen müssen. Ich war sehr geplagt von allen möglichen körperlichen Symptomen (starke innere Unruhe, heftiger Gewichtsverlust, Schlafstörungen, Angstzustände und nächtliche Panikattacken etc.) Das Mirtazapin hat mir sehr schnell...

Mirtazapin bei bipolare Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapinbipolare Störung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Mirtazapin aufgrund meiner bipolaren Störung einnehmen müssen. Ich war sehr geplagt von allen möglichen körperlichen Symptomen (starke innere Unruhe, heftiger Gewichtsverlust, Schlafstörungen, Angstzustände und nächtliche Panikattacken etc.) Das Mirtazapin hat mir sehr schnell geholfen meine Schlafstörungen in den Griff zu bekommen und hat genauso gut meinen Allgemeinzustand verbessert) Nach langer Einnahme habe ich das Medikament aufgrund von Schwangerschaft und diversen Nebenwirkungen (juckenderHautausschlag Oberarme, Hände, Brust, Gesicht, Nacken, Muskelschmerzen Arme und Beine, körperliche Erschöpfung, Schwäche in den Händen, geschwollene Hände und Füße) ausgeschlichen. Die Nebenwirkungen nehmen mit der Zeit (es dauert lange) aber ab, so dass ich das Medikament aber immer wieder nehmen würde, da ich die seelischen Qualen im Vergleich zu den vorübergehenden körperlicheb Nebenwirkungen nicht ertragen kann.

Eingetragen am  als Datensatz 89557
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlafstörungen mit Müdigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Libidoverlust

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Libidoverlust

Eingetragen am  als Datensatz 89477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für RLS, Depression, Depression, Schlafstörungen mit Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit, RLS, Krämpfe im Bein, Zwangsgedanken

Mit Venuflaxin alleine kam ich eine Weile gut klar. Zumindest gut genug um zu funktionieren. Dann machten mir aber Schlafprobleme und zuckende (und kramofende) zu schaffen so das mir Restex verschrieben wurden. 1 Tablette ab Abend, mit dem Resultat das ich nun garnicht mehr wirklich schlafen kann...

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen; Venlafaxin bei Depression; Restex bei RLS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörungen6 Tage
VenlafaxinDepression2 Jahre
RestexRLS2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit Venuflaxin alleine kam ich eine Weile gut klar. Zumindest gut genug um zu funktionieren. Dann machten mir aber Schlafprobleme und zuckende (und kramofende) zu schaffen so das mir Restex verschrieben wurden. 1 Tablette ab Abend, mit dem Resultat das ich nun garnicht mehr wirklich schlafen kann wenn ich sie nicht nehme und meine Beine trotzdem zucken. Mitunter mit starken Schmerzen verbunden. Mittlerweile nehme ich 2 bis 3. In der bloßen Hoffnung sie KÖNNTEN noch helfen. Es mag sein das ich zu wehleidig bin und dem Leidensdruck nicht standhalte, doch in schlaflosen Nächten wie diesen sind meine düsteren suizidalen Gedanken stärker denn je, zusammen mit den Zwangsgedanken mich selbst zu verkrüppeln damit meine Beine endlich Ruhe geben. Schlussendlich wurde mit dann das Mirtazapin verschrieben (15mg).
Am ersten Tag schlief ich wie eine Tote. Am rag war ich schlapp und müde , auch am zweiten Tag konnte ich noch gut schlafen und war am Tag müde. Doch seit dem 3ten Tag wirkt das Mittel nicht mehr. Mein RLS, falls ich das wirklich habe, ist jedoch so schlimm wie nie. Selbst am Tag plagen mich die Krämpfe und Zwangsgedanken. Ich empfehle keinem mirtazapin und venlaflaxin zusammen zu nehmen!

Eingetragen am  als Datensatz 89429
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Venlafaxin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt
Restex
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Venlafaxin, Levodopa, Benserazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angststörungen, Schlafstörungen mit Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit, Gereiztheit, Albträume, starke Müdigkeit

Zum Anfang hin war meine Stimmung sehr gereizt auch wegen Kleinigkeiten. Schneller einschlafen tu ich dennoch nicht und komme auch sehr schwer am Morgens aus dem Bett raus. Nicht, weil ich keine Lust hab, es geht einfach nicht. Von der Stimmung her, wirkt es meiner Meinung schon etwas. Also einen...

Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angststörungen, Schlafstörungen18 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zum Anfang hin war meine Stimmung sehr gereizt auch wegen Kleinigkeiten. Schneller einschlafen tu ich dennoch nicht und komme auch sehr schwer am Morgens aus dem Bett raus. Nicht, weil ich keine Lust hab, es geht einfach nicht. Von der Stimmung her, wirkt es meiner Meinung schon etwas. Also einen Unterschied im Vergleich zuvor ist meine Stimmung besser geworden. Zu Therapie Beginn wog ich 38,7. Es sind fast 3 Wochen vergangen und in der Zeit habe ich 4 Kg zugenommen was für mich sehr, sehr gut ist und mich ziemlich erfreut. Ein minus Punkt sind allerdings die Albträume bzw. sehr unangenehme, lebhafte und nachdenkliche Träume. Seitdem ich das Medikament nehme, träume ich echt schreckliche Sachen. Dadurch, dass ich sowieso schon Schlafstörungen habe, schlafe ich zwar durch, aber komme eben schwer aus dem Bett und bin den ganzen Tag über sehr müde und antriebslos.

Eingetragen am  als Datensatz 89391
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):43
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen, Burnout mit Alpträume, Herzrasen, Depersonalisation, Derealisation, Depression

Leben zerstört. Antriebslosigkeit, übermäßige Sedierung, nach anfänglich besserem Schlaf plötzlich totale Schlaflosigkeit, Gedächtnisverlust, Konzentrationsstörungen, Änderung der Persönlichkeit (Hysterie, Aggression), Derealisation, Depersonalisation, schlimmste Angstzustände, Panikattacken,...

Mirtazapin bei Schlafstörungen, Burnout

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen, Burnout4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Leben zerstört. Antriebslosigkeit, übermäßige Sedierung, nach anfänglich besserem Schlaf plötzlich totale Schlaflosigkeit, Gedächtnisverlust, Konzentrationsstörungen, Änderung der Persönlichkeit (Hysterie, Aggression), Derealisation, Depersonalisation, schlimmste Angstzustände, Panikattacken, Suizidgedanken, Gewichtsverlust, Gesichtsveränderungen, Kieferprobleme, Zahnprobleme, Herzrasen, Nachtschweiß, kranke Albträume, zerstörtes Immunsystem. Verstand zu spät, dass das vom Medikament kommt. Seit Absetzen totaler Identitätsverlust, Traumatisierung, Angst, Zwang, schlimmste Depression und alles im Leben verloren.

Eingetragen am  als Datensatz 89077
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Gewichtszunahme

Mirtazapin 30mg am Abend wirkte sofort und ich konnte auf Anhieb gut schlafen. Praktisch sofort stellte sich auch ein großer Appetit, aber kein Heisshunger ein. Besonders auf kohlehydratreiche und eher süße und fettige Lebensmittel. Innerhalb von gut 2-3 Jahren nahm ich so 25 kg zu. Seitdem ist...

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin 30mg am Abend wirkte sofort und ich konnte auf Anhieb gut schlafen. Praktisch sofort stellte sich auch ein großer Appetit, aber kein Heisshunger ein. Besonders auf kohlehydratreiche und eher süße und fettige Lebensmittel. Innerhalb von gut 2-3 Jahren nahm ich so 25 kg zu. Seitdem ist das Gewicht konstant. Es war nicht möglich, dagegen anzugehen, und es ist auch nicht möglich, abzunehmen. Dachte ich. Eiweissreiche Ernährung am Abend lässt mich schlecht schlafen, Phasenfasten macht Heisshunger. Etwas weniger Essen bringt nichts... nun habe ich eine Methode gefunden: Zuckerfasten. Einfach keinen Zucker mehr essen und der Appetit schwindet innerhalb von ein paar Tagen. Abnehmen ist so gut und ohne übermäßige Disziplin möglich, wenn: ja wenn nicht dieser Ernährungsweise nicht wieder die alte Schlaflosigkeit zurückgekehrt wäre. Bei mir wirkt Mirtazapin nur GEMEINSAM mit viel Zucker und Fett und einem hohen Gewicht. Das wird der Grund sein, dass es zu diesen Themen keine Diätbücher gibt, obwohl es viele Betroffene gibt. Die Diäten, selbst wen sie wirksam wären, können nicht eingehalten werden ohne dass die Betroffenen ihre alten Probleme wieder bekommen. Es wird den Patienten nicht erzählt, aber: die Medikament wirkt nur MIT Zucker und viel Kalorien.

Eingetragen am  als Datensatz 89060
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Müdigkeit, Schwindel

Müdigkeit tagsüber, leichter Schwindel

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen90 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit tagsüber, leichter Schwindel

Eingetragen am  als Datensatz 89058
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlafstörungen mit Benommenheit, Unruhe

Ich nehme seit 4 Tagen Mirtazapin täglich abends 15mg. Ich vertrage diese sehr gut. Schon ab dem ersten Abend könnte ich wie ein Baby schlafen. Vorher habe ich mich Stunden im Bett gequält mit Gedanken und Unruhe, jetzt nehme ich eine Tablette abends und merke wie ich angenehm müde werde....

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 4 Tagen Mirtazapin täglich abends 15mg. Ich vertrage diese sehr gut. Schon ab dem ersten Abend könnte ich wie ein Baby schlafen. Vorher habe ich mich Stunden im Bett gequält mit Gedanken und Unruhe, jetzt nehme ich eine Tablette abends und merke wie ich angenehm müde werde. Benommenheit hatte ich nur am ersten Tag, sonst nicht mehr. So langsam merke ich auch den Stimmungsaufhellenden Effekt. Jedoch bringt mich kein Wecker mehr dazu aufzustehen, so daß ich ihn ausmache und bis zu 12!!! Stunden schlafe. Wenn sich das noch legt, dann bin ich super zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 89024
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen; Depression

Ich nehme Mirtazapin jetzt seit zwei Monaten aufgrund von sehr belastenden Schlafstörungen, die mich lange daran gehindert haben, mir beruflich etwas aufzubauen. Dann kam eine berufliche Chance, die ich ergriffen habe, und akut sofort eine starke Verschlechterung der Schlafstörung. Ich habe...

Mirtazapin bei Schlafstörungen; Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen; Depression2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Mirtazapin jetzt seit zwei Monaten aufgrund von sehr belastenden Schlafstörungen, die mich lange daran gehindert haben, mir beruflich etwas aufzubauen. Dann kam eine berufliche Chance, die ich ergriffen habe, und akut sofort eine starke Verschlechterung der Schlafstörung. Ich habe Opipramol ohne Wirkung und Doxepin mit anfänglicher Wirkung, die aber nachließ, bekommen. Dann im Januar Mirtazapin. Ich hatte starke Bedenken es zu nehmen, weil ich auch einen Essstörungshintergrund habe, der zwar lange her ist - ich wusste aber nicht, ob ich eine starke Gewichtszunahme verkraften könnte. Bzw.: ich wollte keine Gewichtszunahme.

Die Schlafstörung war dann aber doch schlimmer als die Angst. Ich kann sagen, dass mir Mirtazapin, sowohl was den Schlaf als auch was die Stimmung angeht, bisher gut hilft. Ich hatte kaum schlaflose Nächte in diesen zwei Monaten und habe kaum (1-2x) mit Bedarfsmedikament (Zopiclon) kompensiert.

Bisher habe ich keine signifikante Gewichtszunahme bemerkt, obwohl ich kaum Sport mache momentan. Ich esse auch nicht weniger, vielleicht etwas bewusster.

Anfangs hatte ich wohl so etwas wie Kreislaufprobleme oder einfach ein starkes Erschöpfungsgefühl. Ich konnte kaum längere Spaziergänge machen. Ich weiß aber nicht, ob das mit dem Medikament zusammenhing oder mit der anstrengenden Phase, die hinter mir lag.

Seit kurzem habe ich das Gefühl, dass sich so etwas wie Heißhungerattacken anbahnen könnten. Ich fange an, abends viel nebenher zu essen. Ich versuche es gesund zu halten (Gemüse, Obst), es könnte aber schon Eis, Chips, Kuchen sein. Ich habe das Gefühl, dass ich keine starken Wassereinlagerungen habe - was manchmal bei Mirtazapin beschrieben wird - sondern dass das Gewicht bei mir vom Essverhalten abhängen wird. Und zwar vom Essverhalten außerhalb der normalen Mahlzeiten. Ich glaube momentan, dass ich damit umgehen kann. Und die positive Wirkung des Medikaments ist es mir das auf jeden Fall wert.

Eingetragen am  als Datensatz 88924
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Ängste, Schlafstörungen, depressive Stimmungen

Nach einer MS-Diagnose verstärkte sich mein natürlicher Hang zwischen "himmelhoch jauchzend/zu Tode betrübt" zu leben in ein physisch und psychisch ungesundes Maß; nicht nur für mich, sondern sicher auch für meine Mitmenschen. Mit all dem Kopfkreiseln war auch ein Einschlafen erst nach 2-3...

Mirtazapin bei Ängste, Schlafstörungen, depressive Stimmungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinÄngste, Schlafstörungen, depressive Stimmungen8 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer MS-Diagnose verstärkte sich mein natürlicher Hang zwischen "himmelhoch jauchzend/zu Tode betrübt" zu leben in ein physisch und psychisch ungesundes Maß; nicht nur für mich, sondern sicher auch für meine Mitmenschen. Mit all dem Kopfkreiseln war auch ein Einschlafen erst nach 2-3 Stunden hin- und herwälzen möglich. Ich bekam Mirtazapin 15mg verschrieben. Einnahme abends vor dem zu Bett gehen. - Ich kam endlich wieder zu schnellem, erholsamen Schlaf und auch meine Stimmungsextreme wurden sehr schön auf ein normales Maß gesenkt. Nach einigen Jahren der Einnahme hatte ich das Gefühl, ich brauche sie nicht mehr. Da es aber gerade turbolente Zeiten in meinem beruflichen Leben gab, riet mir meine Ärztin vom Absetzen in dieser Situation ab. Denke, das war auch gut so. Ende 2016 ging ich in eine Rehamaßnahme. Andere Umgebung, viele, die sich um einen bemühten, kein Stress, Erholung, keine Einflüsse von außen, oder Alltagsprobleme, Aufgaben, etc. Die perfekte Umgebung. Und so habe ich einfach aufgehört, ohne Absetzplan. PERFEKT! Für mich! - Jeder Mensch ist anders, empfindet anders, jeder Organismus reagiert anders. Ich habe immer eine positive Grundeinstellung und ich wollte, dass mir Mirtazapin hilft (meine "Hab-euch-lieb-Pillen"); ich wußte, wann es Zeit für mich ist aufzuhören; und in der Reha hatte ich die perfekte Umgebung für mich, aufzuhören. Keinerlei Nebenwirkungen bei der Einnahme, keine Absetzprobleme! Und nein, ich werde nicht von der Pharma bezahlt. Für mich hat es nur absolut gepasst und ich denke, dass eben auch die innere Einstellung, die emotionale Haltung zum Medikament, die Selbstheilungskräfte und die Besonnenheit sich nicht auf jedes "Zipperlein" zu stürzen und dem Medikament zuzuschreiben, einen nicht unerheblichen Stellenwert haben. Da man bei MS eh dauernd irgendwelche Zipperlein hat, hätte ich das auch nicht zuordnen können. Ich kann meine Krankheit zum Mittelpunkt machen, oder mich auf die guten Dinge konzentrieren; und so wollte ich auch, dass mir Mirtazapin gut tut. Und das hat es. Ich wünsch euch das allen sehr!

Eingetragen am  als Datensatz 88821
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Gewichtszunahme

Ich neheme seit einen halben jahr Mirtazipin meint Arzt meint ich kann es einfach absetzen ich nehme jeden Abend 15 mg .Habe jetzt aber Angst vor Entzugserscheinungen . Kann mir jemand sagen ob ich es lieber langsam absetzen soll oder gleich ganz weg lassen soll weil ich habe davon 15 Kilo...

Mirtazapin bei Gewichtszunahme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinGewichtszunahme-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich neheme seit einen halben jahr Mirtazipin meint Arzt meint ich kann es einfach absetzen ich nehme jeden Abend 15 mg .Habe jetzt aber Angst vor Entzugserscheinungen . Kann mir jemand
sagen ob ich es lieber langsam absetzen soll oder gleich ganz weg lassen soll
weil ich habe davon 15 Kilo zugenommen.Kann mir jemand raten was ich machen soll?

Eingetragen am  als Datensatz 88720
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Appetitlosigkeit

In den ersten Tagen „wie besoffen“, konnte kaum gehen, ohne zu stopern danach Kopfweh seit 7 Tagen Durchfall

Mirtazapin bei Appetitlosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAppetitlosigkeit7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten Tagen „wie besoffen“, konnte kaum gehen, ohne zu stopern
danach Kopfweh
seit 7 Tagen Durchfall

Eingetragen am  als Datensatz 88578
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression

Mirtazipin lässt einen Schlaf zu. Jedoch bleibt man bis Mittags wie ein querschnittsgelämtes Frettchen im Bett zurück. Medikamente wirken im Prinzip auf jeden Menschen anders, ich habe dieses Zeugs selbst abgesetzt um mein Leben wieder zu regulieren. Wem es hilft: Gut! Aber mir hat es nicht...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression70 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazipin lässt einen Schlaf zu. Jedoch bleibt man bis Mittags wie ein querschnittsgelämtes Frettchen im Bett zurück. Medikamente wirken im Prinzip auf jeden Menschen anders, ich habe dieses Zeugs selbst abgesetzt um mein Leben wieder zu regulieren. Wem es hilft: Gut! Aber mir hat es nicht weiter gebracht. Man schaufelt sich sehr oft was zwischen die Kaumuskeln und startet sehr langsam in den Alltag. Bei längerer Einnahme endet man wohl als Reiner Calmund. Das ist meine ehrliche Meinung.

Eingetragen am  als Datensatz 88437
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 
Größe (cm):198 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression

Die einzigen "Nebenwirkungen" des Medikaments, welche ich feststellen konnte, sind Veränderungen und vermehrtes auftreten von Träumen. Vor der Einnahme von Mirtazapin habe ich kaum geträumt, seit dem Beginn der Einnahme träume ich meist jede Nacht. Diese Träume machen keinen Sinn und ich wache...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression18 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die einzigen "Nebenwirkungen" des Medikaments, welche ich feststellen konnte, sind Veränderungen und vermehrtes auftreten von Träumen. Vor der Einnahme von Mirtazapin habe ich kaum geträumt, seit dem Beginn der Einnahme träume ich meist jede Nacht. Diese Träume machen keinen Sinn und ich wache meist komplett verschwitzt auf.

Eingetragen am  als Datensatz 88265
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörung, Nervosität

verschrieben wg akuten spannungszuständen, schlafstörung. abends eine halbe (0,75mg) genommen, nach ca 40 minuten gut und traumreich geschlafen. am nächsten tag leichte überhangmüdigkeit. nächsten abend nochenmal eime halbe eingenommen. medikament schickt einen auf "seelenurlaub", entspannung...

Mirtazapin bei Schlafstörung, Nervosität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörung, Nervosität2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

verschrieben wg akuten spannungszuständen, schlafstörung. abends eine halbe (0,75mg) genommen, nach ca 40 minuten gut und traumreich geschlafen. am nächsten tag leichte überhangmüdigkeit. nächsten abend nochenmal eime halbe eingenommen.

medikament schickt einen auf "seelenurlaub", entspannung tritt sofort ein. allerdings zog sich die müdigkeit noch gut 3 tage lang. ausserdem reagierte ich agressiv auf jede art von "störung" (anrufer, besuch etc). medikament empfielt sich daher nur, wenn man wirklich 2-3 tage hat um auch wirklich auszuspannen.

nebenwirkungen: deutliche appetitsteigerung bei gleichzeitiger veränderung des geschmackssinns, müdigkeit bis leichte benommenheit, vermehrtes träumen.

Eingetragen am  als Datensatz 88178
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen

Als Ergänzung zum Schlafen zu Fluoxetin bei Depressionen. Da chronische Schlafstörung (Ein- und Durchschlaf Störungen). Habe die N3 mit je 15mg gehabt, die sich dreiteilen lassen, was sich als unabdingbar herausstellen sollte. Eine Tablette genommen, nach 15-20min wie weg getreten, teils mit...

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als Ergänzung zum Schlafen zu Fluoxetin bei Depressionen. Da chronische Schlafstörung (Ein- und Durchschlaf Störungen).
Habe die N3 mit je 15mg gehabt, die sich dreiteilen lassen, was sich als unabdingbar herausstellen sollte.
Eine Tablette genommen, nach 15-20min wie weg getreten, teils mit Gedächtnis Lücken danach. Gar nicht auszuhalten waren die Empfindungsstörungen in Armen und Beinen, die von Ameisenlaufen über Restless Legs bis zu Taubheit in den Gliedern reichte. Dadurch war schlafen unmöglich. Bis sich die Missempfindungen reduzierten dauerte es geschätzt 1-2h. Die Nacht über sehr realistische Albträume.
So muss sich kalter Entzug und/oder kO Tropfen anfühlen.
Nach der ersten Horrornacht also die Hälfte genommen. Genauso schlimm. Also nur 1/3 der Tablette (5mg) genommen. Dennoch Kribbeln und Unruhe vorm Schlafen. Paradoxerweise aber wieder benommen, unzurechnungsfähig, Gedächtnislücken. Am Wochenende oder wenn man nicht arbeiten muss, kann ich es mal nehmen, ansonsten undenkbar, da Konzentration nicht möglich ist. Bin sehr reizbar weil tot müde. Überhang Effekt selbst nach 2 Tagen noch spürbar. Währenddessen die ganze Zeit das Gefühl, alles wie im Traum zu erleben, neben sich zu stehen - Wortwörtlich.
Teilweise habe ich richtige Aussetzer, kann nicht denken und das bei einem IQ von 140. Autofahren ist kurz danach auch nur mit sehr sehr viel vorsicht möglich..

Fazit: wenn ich in einer handfesten major depression stecke und Schlafen trotz Valium nicht möglich ist, ich schlafen kann so lang ich möchte, da krank geschrieben, nehme ich 5mg Mirtazapin. Aber wirklich nur als Letzten Ausweg.

Eingetragen am  als Datensatz 88132
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression

Ich nehme mirtazipin jetzt schon eine ganze Zeit. Die Dosierung wurde von 7,5 mg pro Tag über 15 mg zu jetzt 30 mg pro Tag erhöht da vorher keine Wirkung auftrat. Nun wo die dosieren bei 30mg ist, hilft es wirklich gut. Ich kann besser einschlafen, weniger Gemütstiefen und allgemein gehts mir...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme mirtazipin jetzt schon eine ganze Zeit. Die Dosierung wurde von 7,5 mg pro Tag über 15 mg zu jetzt 30 mg pro Tag erhöht da vorher keine Wirkung auftrat. Nun wo die dosieren bei 30mg ist, hilft es wirklich gut. Ich kann besser einschlafen, weniger Gemütstiefen und allgemein gehts mir besser. Kann ich also weiter empfehlen. ABER es gibt auch Nebenwirkungen die wirklich nerven. Zum einen ist da der schreckliche Heißhunger jeden Abend und zum anderen das ständige zittern der Hände. Aber der Nutzen überwiegt trotzdem.

Eingetragen am  als Datensatz 88014
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Schlafstörung, Angststörung

Ich bekam Mirtazapin von meiner Psychiaterin verschrieben aufgrund von Depressionen, Angststörung sowie starken Schlafstörungen die seit Jahren vorhanden sind. Ich habe vor 2 Jahren bereits schon mal Anstidepressiva ausprobiert in Form von Sertralin, was mir garnicht bekommen ist. Das Mirtazapin...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörung, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörung, Angststörung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Mirtazapin von meiner Psychiaterin verschrieben aufgrund von Depressionen, Angststörung sowie starken Schlafstörungen die seit Jahren vorhanden sind. Ich habe vor 2 Jahren bereits schon mal Anstidepressiva ausprobiert in Form von Sertralin, was mir garnicht bekommen ist. Das Mirtazapin sollte besser verträglich sein und ich setzte viel Hoffnung rein. Ich sollte 2 Wochen lang abends eine halbe nehmen und ab dann abends eine ganze. Eine dreiviertel Stunde nach der ersten halben Tablette wurde mir sehr schwummerig. Ich empfand eine riesige Müdigkeit aber durch den starken Schwindel konnte ich erst spät einschlafen. Ich fühlte mich wie betrunken. In der Nacht als ich zur Toilette musste brach Ich dann im Badezimmer zusammen und musste mich anschließend ganz stark übergeben. Nach Absprache mit meiner Ärztin sollte ich die Tabletten nicht weiter nehmen. Sie sagte mir auch das so etwas für gewöhnlich nicht unbedingt vorkommt aber ich reagiere leider sehr schnell und stark auf Medikamente. Der nächste Versuch wird mit johanniskraut und nichts chemischen mehr sein.

Eingetragen am  als Datensatz 87969
Missbrauch melden

Bewertung der Medikamente durch den Eintragenden:

Mirtazapin
Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
60 mehr Nebenwirkungen mit Mirtazapin

Mirtazapin wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Citalopram, Trevilor, Cipralex, Sertralin, Seroquel

Benutzer mit Erfahrungen

Benutzerbild von die dani
die dani
Benutzerbild von suesseblume
suessebl…
Benutzerbild von contour
contour

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 895 Benutzer zu Mirtazapin

Graphische Auswertung zu Mirtazapin

Graph: Altersverteilung bei Mirtazapin nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Mirtazapin nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Mirtazapin
[]