Mirtazapin

Das Medikament Mirtazapin wurde von sanego-Benutzern wie folgt bewertet

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Mirtazapinwurde bisher von 927 sanego-Benutzern mit durchschnittlich 6,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Bei der Anwendung von Mirtazapin traten bisher folgende Nebenwirkungen auf

Gewichtszunahme (472/1039)
45%
Müdigkeit (311/1039)
30%
Appetitsteigerung (120/1039)
12%
Benommenheit (100/1039)
10%
Schwindel (86/1039)
8%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 277 Nebenwirkungen bei Mirtazapin

Mirtazapin wurde bisher bei folgenden Krankheiten/Anwendungsgebieten verwendet

Krankheit%Bewertung (Durchschnitt)
Depression55%(668 Bew.)
Schlafstörungen23%(318 Bew.)
Borderline3%(49 Bew.)
Burnoutsyndrom3%(32 Bew.)
Posttraumatische Belastung…2%(14 Bew.)

Anzahl der Nennungen der Krankheiten/Anwendungsgebiete bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

alle 64 Krankheiten behandelt mit Mirtazapin

Andere Medikamente mit den gleichen Wirkstoffen wie in Mirtazapin

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Remergil57% (82 Bew.)
Remeron18% (34 Bew.)
Mirtabene16% (26 Bew.)
Mirta Lich4% (10 Bew.)
Mirtel3% (10 Bew.)

Wir haben 1039 Patienten Berichte zu Mirtazapin.

Prozentualer Anteil 61%39%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg6985
Durchschnittliches Alter in Jahren4347
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,5026,11

In Mirtazapin kommt folgender Wirkstoff zum Einsatz

Mirtazapin

Fragen zu Mirtazapin

alle Fragen zu Mirtazapin

Folgende Berichte liegen bisher vor

 

Mirtazapin für Depressionen mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit

Habe Mirtazapin ca. 1 1/2 Jahre genommen, 30 mg am Tag. Konnte vorher nachts kaum noch schlafen, und da wirkt es ganz hervorragend, man schläft gut und kommt zur Ruhe. Pros: Sediert, man schläft gut. Vor allem: Exzellente, spannende und intensive Träume! Cons: Einziger Nachteil ist die...

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Mirtazapin ca. 1 1/2 Jahre genommen, 30 mg am Tag. Konnte vorher nachts kaum noch schlafen, und da wirkt es ganz hervorragend, man schläft gut und kommt zur Ruhe.

Pros:
Sediert, man schläft gut. Vor allem: Exzellente, spannende und intensive Träume!

Cons:
Einziger Nachteil ist die Gewichtszunahme. Am Anfang hatte ich auch Mundtrockenheit, aber das war nicht schlimm.

Absetzen war problemlos. Habe mir auch Zeit gelassen und langsam ausgeschlichen. 8 Wochen 15 mg, 8 Wochen 7,5 mg.

Fazit: Akzeptables Medikament, von dem man sich allerdings keine Wunder erwarten sollte.

Eingetragen am  als Datensatz 33731
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Müdigkeit, Appetitsteigerung, Zittern der Hände

Hallo Ihr, als erstes will ich darauf hinweisen, dass die von mir beschrieben Wirkungen vom Mirtazapin NICHT unbedingt auch auf euch zutreffen müssen! Jeder Mensch ist anders und mehrere Faktoren, wie Krankheitsbild und Lebenssituation, spielen hierbei zusammen. Deswegen dürft ihr keine angst...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Ihr,

als erstes will ich darauf hinweisen, dass die von mir beschrieben Wirkungen vom Mirtazapin NICHT unbedingt auch auf euch zutreffen müssen! Jeder Mensch ist anders und mehrere Faktoren, wie Krankheitsbild und Lebenssituation, spielen hierbei zusammen. Deswegen dürft ihr keine angst kriegen von den Erfahrungsberichten die ihr hier liest. Ihr müsst den Medi eine Chance geben und Geduld haben, bis sie wirken. Jetzt komme ich zu meiner Erfahrung.

Also vor ca. 8 Monaten erkrankte ich unter Depression begleitet von Angststörungen und Zwangsgedanken. Diese Psychischen Krankheiten kamen zustande, weil ich jahrelang versucht habe meine schlechte Kindheit zu verdrängen ( Weiter möchte ich auch nicht darauf eingehen ). Angefangen hat alles mit einen plötzlichen Schockzustand. Ich dachte wirklich erst das ich einen Schlaganfall gehabt hätte, weil ich so ein Gefühl noch nie zuvor in meinen Leben hatte. Mir wurde schwarz vor den Augen und ich fühlte mich total betäubt durch das Kribbeln welches durch mein gesamten Körper ging, wie ein Stromschlag. Ab dem Zeitpunkt an ging es mir ca. 2 Monaten richtig schlecht, sodass ich zurück nach meiner Mutter vorübergehend zog, damit sie sich um mich kümmern konnte. Ich selber war dazu nicht mehr in der Lage. Diese Zeit war die schlimmste meines Lebens und ich würde das Niemanden wünschen, solche Qualen zu erleiden. Naja, in die Psychiatrie wollte ich auf keinen Fall und ein Arzttermin beim Nervenarzt dauert ziemlich lange bis man einen endlich kriegt. Durch intensives Zureden und viel Geduld und Liebe meiner Familie und natürlich Dank des Medikaments Mirtazapin ging es stets Berg aufwerts. Am Anfang der Krankheit hätte ich nie gedacht das ich noch mal wieder auf die Beine komme und mein Leben so weiterführen könnte wie vor der Krankheit. Ich sage immer von 100% habe ich 80% zurück erlangt. Die anderen 20% werde ich wohl nur mit einer Therapie bewältigen können.

Zu den Medi Mirtazapin, also der erste Abend wo ich das es eingenommen habe bin ich nach 10min. in einen Tiefschlaf gefallen und war für ca. 15 Std. total weggetreten. Mir persönlich hat es total gut getan, da ich zuvor so gut wie gar nicht schlafen konnte. Am Tag danach habe ich mich ruhiger gefühlt und etwas benebelt. Nach einer längeren Einnahme kam auch die Stimmung aufhellende Wirkung. Die einzigen 3 Nebenwirkungen die mir jetzt in der Zeit aufgefallen sind, sind Gewichtszunahme, realistische Träume und seit neusten zittrige Hände. Das mit dem Gewicht ging sehr schnell, aber nicht die Medi selber machen dick, sondern der durch die Einnahme gesteigerte Appetit. Aber bei 10kg hat es bei mir aufgehört. Klar ist es nicht total zu zunehmen, vor allem wenn man vorher schon nicht besonders schlank war. Aber ich denke mir besser mehr auf den Hüften als eine schwere Depression. Und das sollte euch auch nicht davor abschrecken die Medis zunehmen.
Also ich bin froh Mirtazapin zu haben und ich kann sie aus reinen Gewissen nur weiter empfehlen. Bitte gebt euch selber eine Chance und haltet durch. Am Ende wird wirklich alles Gut!

Eingetragen am  als Datensatz 52209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen mit Tagesmüdigkeit, Medikamentenüberhang, Übelkeit, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Gewichtszunahme, Benommenheit, Wirkungslosigkeit

Seid ca 4 Monaten nehme ich Mirtazapin gegen meine Depressionen, Angststörungen und Schlafstörungen. Zu Beginn 15 mg, mittlerweile sind es 30 mg. Schlafe nachts immer noch nicht durch (für meine Ärzte unverständlich), dafür bin ich über Tag total übermüdet. Meine ständige Übelkeit macht mir zu...

Mirtazapin bei Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Angststörungen, Schlafstörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seid ca 4 Monaten nehme ich Mirtazapin gegen meine Depressionen, Angststörungen und Schlafstörungen. Zu Beginn 15 mg, mittlerweile sind es 30 mg. Schlafe nachts immer noch nicht durch (für meine Ärzte unverständlich), dafür bin ich über Tag total übermüdet. Meine ständige Übelkeit macht mir zu schaffen. Ausserdem leide ich unter ständigen starken Kopf-, Hals-, und Gliederschmerzen. Ich habe in dieser Zeit 20 kg zugenommen, wobei ich sich mein Essverhalten nicht geändert hat, glücklicherweise habe ich den ständigen Hunger gut im Griff, dennoch nehme ich weiter zu (Anfangsgewicht 55 kg). Das ist natürlich nicht gerade Vorteilhaft wenn man unter Depressionen leidet. Fühle mich über Tag teilweise benommen, stehe oft neben mir und leide extrem unter Stimmungsschwankungen bis hin zu Wutausbrüchen. Meine dunklen Gedanken, Kopfkino usw sind nach wievor da. Habe das Gefühl, das Medikament hilft überhaupt nicht. Werde meinem Arzt beim nächsten Termin mitteilen, das ich es absetze.

Eingetragen am  als Datensatz 21028
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit mit Medikamentenüberhang, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Libidoverlust

8 Tage 15 mg , dann Erhöhung auf 30 mg. Schlafstörungen bereits mit 15 mg behoben. Schnell eingeschlafen und auch durchgeschlafen, konnte locker 9 oder 10 Std am Stück schlafen. Anfangs zwar morgens wie erschlagen(aufstehen fiel sehr schwer, ),aber jetzt nach 8 Wochen hat es sich etwas...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen bzw. Schlaflosigkeit8 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

8 Tage 15 mg , dann Erhöhung auf 30 mg.
Schlafstörungen bereits mit 15 mg behoben. Schnell eingeschlafen und auch durchgeschlafen, konnte locker 9 oder 10 Std am Stück schlafen. Anfangs zwar morgens wie erschlagen(aufstehen fiel sehr schwer, ),aber jetzt nach 8 Wochen hat es sich etwas gebessert.
Positiv zu bewerten ist, daß es mir sehr stark gegen meine körperliche Müdigkeit half.War körperlich sehr ko,sodaß ich nur noch das Bedürfnis hatte, mich hinzulegen und zu ruhen.Fühle mich jetzt sehr fit und viel belastbarer als vorher !!
War vorher eher ängstlich, bin jetzt eher gelassen, ruhiger.

Negativ: Libidominderung , unbeschreibliche Appetitsteigerung - deshalb an Gewicht zugenommen um 4 kg. Irgendwie stört mich schon dieses "ruhig gestellt" sein. (Weiß nicht , wie ich es anders beschreiben soll, vielleicht ist es auch so eine Art emotionale Gleichgültigkeit)

Eingetragen am  als Datensatz 20885
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Panikstörung mit Kreislaufstörung, Gewichtszunahme, Schwitzen

Seit ca. 9 Monaten nehme ich täglich zur Nacht 30mg Mirtazapin ein. Zu Beginn - ungefähr die ersten 4 Wochen der Behandlung hatte ich extreme Kreislaufbeschwerden. Mittlerweile geht es mir wieder sehr gut. Dieses Antidepressivum wurde bei mir aufgrund einer schweren Panikstörung gegeben. Seit...

Mirtazapin bei Panikstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinPanikstörung9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit ca. 9 Monaten nehme ich täglich zur Nacht 30mg Mirtazapin ein.
Zu Beginn - ungefähr die ersten 4 Wochen der Behandlung hatte ich extreme Kreislaufbeschwerden. Mittlerweile geht es mir wieder sehr gut. Dieses Antidepressivum wurde bei mir aufgrund einer schweren Panikstörung gegeben. Seit ca. 4 Monaten führe ich wieder ein fast beschwerdefreies u. angstfreies Leben. Es geht mir richtig gut.
In puncto Nebenwirkung kann ich mitteilen, dass ich ca. 10-12 Kilogramm zugenommen habe u. extrem schwitze. Die Gewichtszunahme besteht aus ca. 85% aus Ödemen die bei mir überwiegend am Bauch aufgetreten sind.


Eingetragen am  als Datensatz 1551
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Einschlaftörungen mit Gewichtszunahme

Ich kann nur empfelen den Mist nicht zu nehmen, der Blutzuckerspiegel wird gesenkt und man mag sehr gern Süßes essen, was zu einer Gewichtszunahme führet die enorm ist( 25 kg) in 4 monaten ist kein Pappenstiel und man fühlt sich schlechter wie je zu vor. Die schlafwirkung ist gleich null. Habe...

Mirtazapin bei Einschlaftörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinEinschlaftörungen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann nur empfelen den Mist nicht zu nehmen, der Blutzuckerspiegel wird gesenkt und man mag sehr gern Süßes essen, was zu einer Gewichtszunahme führet die enorm ist( 25 kg) in 4 monaten ist kein Pappenstiel und man fühlt sich schlechter wie je zu vor. Die schlafwirkung ist gleich null. Habe vor 3 Tagen das Medikament gewechselt und kann endlich wieder schlafen, habe auch nicht mehr diesen verdammten Süßtrieb.
L.G. Jäcki 1

Eingetragen am  als Datensatz 23644
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit

anfänglich sehr strake Müdigkeit (morgens. Deutliche (rasche) Gewichtszunahme ca. 5 kg ,gesteigertes Hungergefühl. Anfänglich Mundtrockenheit. Nach 3 Monaten noch immer deutliche verstärkte Morgenmüdigkeit trotz 8 Stunden Schlaf. Gefühlsgleichgültigkeit.

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

anfänglich sehr strake Müdigkeit (morgens. Deutliche (rasche) Gewichtszunahme ca. 5 kg ,gesteigertes Hungergefühl. Anfänglich Mundtrockenheit. Nach 3 Monaten noch immer deutliche verstärkte Morgenmüdigkeit trotz 8 Stunden Schlaf. Gefühlsgleichgültigkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 1364
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Depressionen, Schlafstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich hatte vor ein paar Jahren schon einmal Mirtazapin 15mg als Einzelmedikation gegen Depressionen verschrieben bekommen, damals habe ich es überhaupt nicht vertragen. Konnte 30min nach der Einnahme die Augen nicht mehr aufhalten und bin dann für 12 Std. sozusagen ins Koma gefallen. Außerdem...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlafstörungen; Venlafaxin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlafstörungen3 Monate
VenlafaxinDepressionen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte vor ein paar Jahren schon einmal Mirtazapin 15mg als Einzelmedikation gegen Depressionen verschrieben bekommen, damals habe ich es überhaupt nicht vertragen. Konnte 30min nach der Einnahme die Augen nicht mehr aufhalten und bin dann für 12 Std. sozusagen ins Koma gefallen. Außerdem hatte ich durchgehend Hunger und habe in 2 Wochen 4kg zugenommen.
Nun habe ich es zum 2. Mal als Zusatzmedikation zu Venlafaxin 150mg bekommen, diesmal von CT. Keine Ahnung, ob es an der anderen Firma oder dem Venlafaxin liegt, aber diesmal vertrag ich das Mirtazapin richtig gut. Kann gut schlafen, bin aber morgens nicht davon erschlagen, außerdem kann ich wieder essen. Hab kaum zugenommen (5kg), und das wahrscheinlich nur als Jojo-Effekt nach der unfreiwilligen Fastenkur durch die Depression... Inzwischen ist mein Gewicht seit Wochen stabil.
Leider hält sich bei mir der antidepressive Effekt in Grenzen, aber gut schlafen und essen können ist ja für die Genesung auch sehr wichtig!
Von Nebenwirkungen habe ich nichts gemerkt, Appetitanregung war bei mir ja u.a. Sinn der Sache.

Eingetragen am  als Datensatz 22136
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, posttraumatische Belastungsstörung mit Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Gewichtszunahme, Abgeschlagenheit, Suizidgedanken, Akne, Nachtschweiß, Emotionslosigkeit, Schwitzen, Appetitsteigerung, Benommenheit

Als ich Mirtazapin ansetzte, kämpfte ich am Anfang mit extremen Appetit (kein Sättigungsgefühl) und gleichzeitig einer kaum aushaltbaren, durchgehenden Übelkeit. Natürlich nahm ich so auch Gewicht zu. Diese Nebenwirkungen verschwanden glücklicherweise nach ca. 3 Wochen. Dafür war ich völlig matt,...

Mirtazapin bei Depression, posttraumatische Belastungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, posttraumatische Belastungsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als ich Mirtazapin ansetzte, kämpfte ich am Anfang mit extremen Appetit (kein Sättigungsgefühl) und gleichzeitig einer kaum aushaltbaren, durchgehenden Übelkeit. Natürlich nahm ich so auch Gewicht zu. Diese Nebenwirkungen verschwanden glücklicherweise nach ca. 3 Wochen. Dafür war ich völlig matt, konnte problemlos schlafen (was vorher nicht ging) aber wurde nie richtig wach, war ständig benommen und nicht ganz bei mir. Ich nahm fast nichts mehr wahr und um mich herum war mir alles egal. Es kam zu heftigen suizidalen Gedanken. Glücklicherweise kam ich auf die Idee (trotz dem "scheiß-egal"-Denken, das durch die Tabletten ausgelöst wurde) die Tabletten zu reduzieren was eine sofortige Verbesserung herbei führte. Als ich sie ganz absetzte, gingen die suizidalen Gandeken fast weg und verloren ihre Intensität, zudem war mein Antrieb wieder besser. Zum schlafen waren die Tabletten gut allerdings konnte ich dann nichts anderes mehr tun als schlafen und die Nebenwirkungen waren untragbar.

Eingetragen am  als Datensatz 40861
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Libidoverlust, Erektionsstörungen

Ich kann vor diesem Medikament nur warnen! Vor 3 Jahren habe ich Mirtazapin wegen Depressionen und Schlafstörungen verschrieben bekommen. Mit dem Medikament habe ich dann auch die ganzen 3 Jahre pro Nacht locker 12 Stunden schlafen können (ohne den Wecker zu stellen). Also zur Schlafförderung ist...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich kann vor diesem Medikament nur warnen! Vor 3 Jahren habe ich Mirtazapin wegen Depressionen und Schlafstörungen verschrieben bekommen. Mit dem Medikament habe ich dann auch die ganzen 3 Jahre pro Nacht locker 12 Stunden schlafen können (ohne den Wecker zu stellen). Also zur Schlafförderung ist das Medikament top. Leider hat es aber bei zu einem Libidoverlust und einer extremen Potenzschwäche geführt, sodass ich jetzt unbedingt davon ab will.

Absetzten ist die Hölle! Da sich bei mir eine Beziehung anbahnte, musste ich von dem Zeug unbedingt runter und habe schlagartig von 30mg auf 15mg reduziert. Von dem Moment an war mir die ganze Zeit übel. Das die Übelkeit an der Absetzproblematik lag, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Dann nach einer Woche habe ich Mirtazapin ganz weg gelassen und bin zur Hölle und zurück. Nach dem Absetzen konnte ich max. 2 Stunden pro Nacht schlafen. Ich bin irgendwann totmüde eingeschlafen und saß keine 2 Stunden später wieder senkrecht im Bett und hatte absolut keine Chance wieder einzuschlafen. Ab dem zweiten Tag nach dem Absetzen habe ich dann angefangen zu weinen und dies tagelang, teilweise über Stunden. In meinem ganzen Leben habe ich nicht so viel geweint! Mir ging es also richtig dreckig, viel zu wenig Schlaf, permanente Übelkeit und eine Niedergeschlagenheit sondergleichen. Nur meine Potenz die hatte ich wieder. Jahrelang hatte ich Nachts keine Latte mehr, plötzlich wieder jede Nacht und sogar zwischendurch. Nach einer Woche ohne Mirtazapin ging es mir so etwas von dreckig, ich wollte nur noch sterben. Glücklicherweise habe ich aber in mehreren Foren gelesen, dass diese Absetzproblematiken ganz normal bei Mirtazapin sind und die einzige Möglichkeit sein Leiden zu lindern ist das Medikament wieder anzusetzen. Ich habe dann den Abend 7,5mg zu mir genommen und innerhalb von Minuten ging es mir schon deutlich besser: die Übelkeit war schlagartig weg, ich konnte richtig spüren wie das Medikament wirkt, innerhalb von Minuten schlief ich dann auch und zwar gleich 8 Stunden lang. Nur leider war es das dann auch gleich wieder mit der Potenz, keine Latte mehr und auch keine gute Erektion.

Mir ist bewusst, dass das plötzliche Absetzen von mir einfach nur dumm war, aber dass es so krass ist, hätte ich niemals gedacht! Die Woche ohne Mirtazapin war die schlimmste in meinem ganzen Leben!

Es kann mir keiner sagen, dass 3,75mg Mirtazapin Homöopathisch ist!
Mittlerweile habe ich das Mirtazapin auf 3,75mg reduziert und kann damit gut schlafen. Leider lassen sich die Tabletten schlecht noch keiner teilen, sonst würde ich noch weiter runtergehen. Mein Plan ist 4 Wochen auf 3,75mg und dann 4 Wochen 3,75mg jeden zweiten Tag und danach dann vielleicht nicht mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 75599
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):91
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depre mit Absetzerscheinungen

Ich habe vor 6 Jahren eine schwere Depression gehabt . Im Krankenhaus wurde ich mit Mirtazapin 30 behandelt und bin aktuelle beim ausschleichen ; Leider ist dies sehr schwierig ! Sofort sind Symptome da wie Unruhe,Schwindel,Übelkeit,Durchfall und Albträume . Ärzte streiten dieses ja ab und...

Mirtazapin bei Depre

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepre6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe vor 6 Jahren eine schwere Depression gehabt .
Im Krankenhaus wurde ich mit Mirtazapin 30 behandelt und bin aktuelle beim ausschleichen ;
Leider ist dies sehr schwierig !
Sofort sind Symptome da wie Unruhe,Schwindel,Übelkeit,Durchfall und Albträume .
Ärzte streiten dieses ja ab und sagen von 30 auf 15 und dann auf null ,
Das ist überhaupt nicht möglich wenn man nicht völlig am Stock gehen will !
Ich habe jetzt meinen eignen Plan aufgestellt von 30 auf 22,5 mg dies dann aber so lange bis man sich wieder richtig wohl fühlt (mindestens 6 Wochen ) dann auf 15 mg und dann auf 7,5 mg und dann weg !
In den Schritten sind die Entzugserscheinungen nicht so heftig aber trotzdem schon da .
Das schwierige ist, das die Entzugserscheinungen unter anderen auch Angstattacken und Depressionen sein können .
Viele bekommen dann Panik und greifen dann wieder zur Pille !
Man muss da aber leider einfach durch und vor allem dem Gehirn Zeit geben sich zu regenerieren .
Hätte ich da gewusst was da auf mich zukommt hätte ich es niemals genommen !
Ich finde es von Ärzten voll daneben, Patienten darüber nicht aufzuklären und wenn es geht diesen Fakt noch runterzuspielen !
Wer aber (was ich jetzt weiß ) den austauch von Seratonin und Melatonin im Gehirn verhindert bzw. beeinflusst , hat danach erstmal einen Höllengang vor sich bis sich alles wieder normalisiert hat .
Ich persönlich kämpfe mich da durch mit eisernen Willen weil ich das Zeug nicht mehr nehmen will !
Ich drücke allen Leidensgenossen die Daumen :-)

Eingetragen am  als Datensatz 75116
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen, Angststörungen mit Panikattacken, Schwindel, Pulssteigerung

das mitazapin muß ich abends nehmen,es hilft mir soweit das ich schlafen kann, als ich es nicht genommen habe,habe über zwei monate nicht geschlafen,und ich dann schlafe bekomme ich von den nebewirkungen nichts mit.bei dem citalopram das nehme ich jetzt seit fünf tagen da ich über tag immer so...

Citalopram bei Angststörungen; Mirtazapin bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen1 Wochen
MirtazapinAngststörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

das mitazapin muß ich abends nehmen,es hilft mir soweit das ich schlafen kann, als ich es nicht genommen habe,habe über zwei monate nicht geschlafen,und ich dann schlafe bekomme ich von den nebewirkungen nichts mit.bei dem citalopram das nehme ich jetzt seit fünf tagen da ich über tag immer so unruhig war,seit dem ich das nehme haben sich meine panickattacken verschlimmert,ich leide auch unter schwindel hoher pulsschlag,es ist ganz schlimm hoffe das es aufhört wenn ich sie etwas länger genommen habe

Eingetragen am  als Datensatz 30319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für Depression, Depression mit Halstrockenheit, Schwitzen, Libidoverlust

Nach totaler Unlust morgens aufzustehen (sonst nie Probleme), Schwindel, kalter Schweiß, Angstzustände allem Stress nicht mehr gewachsen zu sein, wackelig auf den Beinen, nur noch Schlafen wollen, dann aber schon nach einer Stunde wieder hellwach und grübeln, Bett total nassgeschwitzt, kein...

Sertralin bei Depression; Mirtazapin neuraxpharm bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression4 Monate
Mirtazapin neuraxpharmDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach totaler Unlust morgens aufzustehen (sonst nie Probleme), Schwindel, kalter Schweiß, Angstzustände allem Stress nicht mehr gewachsen zu sein, wackelig auf den Beinen, nur noch Schlafen wollen, dann aber schon nach einer Stunde wieder hellwach und grübeln, Bett total nassgeschwitzt, kein Appetit, nach mehreren Untersuchungen (Blut, EKG, EEG usw.) wurde bei mir eine Depression diagnostiziert.
Behandlung mit Sertralin verlief nach einsetzender Wirkung nach etwa zwei bis fünf Wochen zunächst erfolgreich. Leichte Nebenwirkungen, wie trockener Hals und leichtes Schwitzen, leichter Schwindel sind nach einiger Zeit zurückgegangen. Der totale Libidoverlust ist allerdings geblieben. Nach der Rückkehr von einer Erholungskur begannen bei mir zu Hause wieder schlaflose Nächte, die aber nichts mit der Kur zu tun hatten. Eher mit dem Gedanken wieder zur Arbeit zu müssen und alles nicht bewältigen zu können. Daraufhin wurde bei mir ein Medikamentenwechsel empfohlen. Ich habe Sertralin auf Empfehlung des Arztes sofort abgesetzt und mit der Einnahme von Mirtapazin begonnen. Ich konnte sofort wieder gut schlafen und hatte auch keine Angstzustände mehr. Die ersten Tage war ich nach dem Aufstehen leicht benommen. Dieses gab sich aber bald. Auch der Libidoverlust ist zurückgegangen. Dieses hat in erster Linie mit dem Absetzen von Sertralin zu tun. Zur Zeit fühle ich mich recht gut. Ich hoffe dieses bleibt länger so. Ich habe nach fünf Monaten arbeitsunfähigkeit auch wieder angefangen zu arbeiten.
Im Moment denke ich auch noch nicht daran Mirtazapn wieder abzusetzen, was laut ärztlichem Rat auch nicht zu empfehlen ist. Das Wichtigste ist, sich niemals aufgeben auch wenn dieses unmöglich erscheint. Immer wieder zum Arzt und wenn man das Gefühl hat der Arzt nimmt sich keine Zeit und hört einem nicht zu, dann muss man sich einen andren suchen. Diese Erfahrung mußte ich mit meinem Neurologen auch machen.

Eingetragen am  als Datensatz 33028
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin 45mg für Depressionen mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen

Bei täglich einer Einnahme (abends) tiefer Schlaf, dafür morgens Schwierigkeiten beim Aufstehen (starke Müdigkeit, Wachwerden erschwert, kein Gefühl für Zeit) und Müdigkeit, die den ganzen Tag über anhält. Tagsüber verlangsamte Reaktion, "vernebelte" Wahrnehmung, Schweirigkeiten in der...

Mirtazapin 45mg bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 45mgDepressionen4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei täglich einer Einnahme (abends) tiefer Schlaf, dafür morgens Schwierigkeiten beim Aufstehen (starke Müdigkeit, Wachwerden erschwert, kein Gefühl für Zeit) und Müdigkeit, die den ganzen Tag über anhält. Tagsüber verlangsamte Reaktion, "vernebelte" Wahrnehmung, Schweirigkeiten in der Feinmotorik, Schwierigkeiten beim Formulieren (teilweise fehlen Vokabeln, Redewendungen unvollständig) und bei der Rechtschreibung. Anhaltender Hunger und Appetit, verbunden mit Gewichtszunahme und Wassereinlagerungen (mehr als 7 Kilo in vier Monaten).

Eingetragen am  als Datensatz 1398
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Borderline-Störung, Borderline-Störung mit Gewichtszunahme, Alpträume, Müdigkeit

Habe 25 kg zugenommen und einen Bauch wie eine Schwangere. Habe Alpträume und komme vor Mittag nicht aus dem Bett.Aber das Medikament macht ruhig und ich kann gut einschlafen und abschalten.

Mirtazapin bei Borderline-Störung; Amisulprid bei Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinBorderline-Störung3 Jahre
AmisulpridBorderline-Störung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe 25 kg zugenommen und einen Bauch wie eine Schwangere. Habe Alpträume und komme vor Mittag nicht aus dem Bett.Aber das Medikament macht ruhig und ich kann gut einschlafen und abschalten.

Eingetragen am  als Datensatz 645
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Amisulprid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):112
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlaflosigkeit, Borderline-Störung mit Gewichtszunahme

Ich habe das Medikament vor 14 Monaten verordnet bekommen da ich unter starken Depressionen litt, die Gefühlsschwankungen extrem waren (einerseits war die Welt wunderbar und ich hatte das Gefühl alles schaffen zu können und in der nächsten Sekunde war mein Leben finster und nicht mehr lebenswert)...

Mirtazapin bei Depression, Schlaflosigkeit, Borderline-Störung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlaflosigkeit, Borderline-Störung14 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament vor 14 Monaten verordnet bekommen da ich unter starken Depressionen litt, die Gefühlsschwankungen extrem waren (einerseits war die Welt wunderbar und ich hatte das Gefühl alles schaffen zu können und in der nächsten Sekunde war mein Leben finster und nicht mehr lebenswert) und kaum schlief. Bereits in den ersten Tagen konnte ich wieder schlafen, ich wurde sehr viel ruhiger und ausgeglichener. Leider schlafe ich immer so fest das ich nachts wirklich nichts mehr mitbekomme. Aus Angst meine kleine Tochter zu überhören (als mein Mann über Nacht geschäftlich unterwegs war) nahm ich meine 45mg Dosis abends nicht mehr, ich hörte sie und alles war gut. Dies hat mich allerdings auch dazu ermutigt sie ganz abzusetzten-das Chaos nahm seinen Lauf. In der ersten Woche ging es mir prächtig und dann kam wieder der tiefe Fall. Ich habe daraus gelernt, nehme weiter die Medi bis mein Arzt in etwa 2 Jahren mit der Schrittweisen Absetzung beginnt. Zugenommen habe ich vielleicht 4 Kilo aber die nehme ich für ein lebenswärteres Leben gern in Kauf.

Eingetragen am  als Datensatz 20101
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Lyrica für Depression, Schlafstörungen, Angstzustände, Fibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch) mit Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Benommenheit, Konzentrationsstörungen, Sprachstörungen, Schwindel, Aggressivität, Traumveränderungen

Super Seite, danke an alle fleißigen Schreiber!! Ich habe durch obige Medikamenen-Kombi innerhalb von nur 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt meint, dass vor allem das Mirtazapin daran schuld sei. Ich habe ein ständiges und extremes Hungergefühl. Benommenheit merke ich besonders im...

Lyrica bei Fibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch); Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen, Angstzustände

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaFibromyalgie, Burn out, Panikstörungen, Schmerzen (chronisch)3 Monate
MirtazapinDepression, Schlafstörungen, Angstzustände3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Super Seite, danke an alle fleißigen Schreiber!!

Ich habe durch obige Medikamenen-Kombi innerhalb von nur 3 Monaten 10 Kilo zugenommen. Mein Arzt meint, dass vor allem das Mirtazapin daran schuld sei. Ich habe ein ständiges und extremes Hungergefühl. Benommenheit merke ich besonders im Gespräch mit anderen Menschen ( meine Konzentration lahmt etwas, nicht mehr so assoziationsfähig, leichte Sprach- und Wortstörung, fühle mich in meiner Verbalität eingeschränkt). In weißen und hellen Räumen wird es mir schwummerig und schwindlig, habe das Gefühl neben mir zu stehen. Meine Toleranzgrenze ist seit der Einnahme auch gesunken und ich würde mich fast gar als leicht aggressiv beschreiben, obwohl ich von Natur aus eher nachgiebig bin. In meiner ersten Wochen fühlte ich mich wie unter Drogeneinfluß, war nicht fähig an ernsten Gesprächen teilzunehmen oder ihnen zu folgen. Meine Angst ist jetzt stark eingedämmt, wo vorher die Angst war ist jetzt eine Art \" angenehme unruhige Ruhe\"- was sich eigentlich widerspricht, fühle mich etwas ausgehöhlt und steinern, meine Emotionen sind nicht mehr so wie früher. Ausserdem habe ich abenteuerliche Träume, ich rede seit neuestem im Schlaf.
Nun zu den positiven Wirkungen: Mein Schlaf hat sich verbessert, ich kann wieder durchschlafen, bin tagsüber auch dementsprechend fit. Ich grüble vor dem Zubettgehen nicht mehr, sondern kann mich entspannen, meine Angst hat sich stark eingeschränkt. Meine Schmerzen sind gänzlich BEHOBEN- was ich mir mit 21 nie zuvor hätte träumen lassen. Ich finde schon letzteres allein genügt, um an Lyrica festzuhalten. Ich schätze nun jeden schmerzfreien Tag. Mein Antrieb ist auch wieder zurüch gekommen.

Eingetragen am  als Datensatz 6484
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin 30 mg für Depressionen, Angst, Unruhe mit Müdigkeit, Benommenheit, Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Traumveränderungen, Empfindungsstörungen, Schwellungen

1: Mit 15 mg angefangen, nach 1 Woche auf 30 mg gesteigert. Nach der Einnahme: Recht schnell einsetzende Müdigkeit, Benommenheit, Schläfrigkeit. Besonders in der ersten Woche war es heftig ! Habe nun die richtige Einnahmezeit für mich gefunden. - ca 1 Std. vor dem Schlafengehen aber nicht später...

Mirtazapin 30 mg bei Depressionen, Angst, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 30 mgDepressionen, Angst, Unruhe5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1: Mit 15 mg angefangen, nach 1 Woche auf 30 mg gesteigert. Nach der Einnahme: Recht schnell einsetzende Müdigkeit, Benommenheit, Schläfrigkeit. Besonders in der ersten Woche war es heftig ! Habe nun die richtige Einnahmezeit für mich gefunden. - ca 1 Std. vor dem Schlafengehen aber nicht später als 21 h. wenn ich arbeite). Wochenende auch schon mal später. Musste abends einmal noch mit dem Auto los: Es war fast meine schlimmste Autofahrt die ich je erlebt habe. Vom Gefühl her: So muss fahren mit über 1 Promille Alkohol im Blut sein.. Wenn die Müdigkeit morgens bis in meine Arbeitszeit geht, muss manchmal leider ein Energydrink her.. Sonst über Tag keine besonderen Probleme mit Müdigkeit. Da ich jetzt besser ein und durchschlafe muss ich mich nach dem Job kaum noch hinlegen, was ich sehr positiv finde.
2: Gleich nach den ersten Tagen- Heisshungeratacken. - Wegen schlanker Statur nicht weiter schlimm. Mittlerweile 5 Kg zugenommen.
3: In der ersten Zeit ca 1,5 Std. nach der Einnahme schlimme Unruhe in Armen und Beinen. Erleichternd war, diese zu strecken und die Muskeln hart anzuspannen.
4: Intensives Träumen aber keine Albträume.
5: Nach 3 Wochen deutlich geschwollene Knöchel und teils ein kribbeln in diesen Bereichen.
6: Im Alltag ruhiger, gelassener, weniger feindseelig oder agressiev - aber auch etwas emotionsloser in den Reaktionen auf Ereignisse und Alltagsgeschehen.

Fazit für mich: Wenn die Nebenwirkungen mit Mirtazaptin nicht mehr bzw. schlimmer werden, überwiegt momentan für mich der Nutzen gegenüber den Nachteilen.

Eingetragen am  als Datensatz 805
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Abilify für Depression / Schlafstörung, Depression / Schlafstörung, Depression, Depression mit Zittern

Mit dem Medikament Abilify habe ich keinerlei Wirkung oder Nebenwirkung gemwerkt und somit wurde das Medikamtent auch schnell wieder abgesetzt. Citalopram 30mg hierbei habe ich sehr dolle Nebenwirkungen bekommen und den ganzen Tag nur noch mir den Beinen gewackelt, dies ist auch noicht...

Abilify bei Depression; Citalopram bei Depression; Doxepin bei Depression / Schlafstörung; Mirtazapin bei Depression / Schlafstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyDepression14 Tage
CitalopramDepression1 Monate
DoxepinDepression / Schlafstörung3 Wochen
MirtazapinDepression / Schlafstörung3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit dem Medikament

Abilify
habe ich keinerlei Wirkung oder Nebenwirkung gemwerkt und somit wurde das Medikamtent auch schnell wieder abgesetzt.

Citalopram 30mg
hierbei habe ich sehr dolle Nebenwirkungen bekommen und den ganzen Tag nur noch mir den Beinen gewackelt, dies ist auch noicht besser geworden, weshalb das Medikament dann wieder abgesetzt wurde.

Doxepin 10mg
das Medikament hat zwar gut geholfen zum schlafen jedoch hat es bei mir sehr durchgehangen sodass ich am nächsten Tag kaum aufstehen konnte.

Mitralich / Mitrazepin 15mg - 30 mg
Hier ist auch das Problem das das Medikament sehr früh eingenommen werden muss (22 Uhr) so das man morgens wieder aufstehen kann. zumindest bei mir.
Ich bin froh das ich dieses Medikament nur bei Bedarf nehemen muss und nicht Täglich.
Auch hat es die Nebenwirkung das ich totalen Hunger bekommen habe und extrem zugenommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 24734
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Citalopram, Doxepin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Aggressivität, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit

Ich nehe Mirtazapin nun seit drei Abende. Meine Depressionen machen mir zwar meinen Alltag zur Hölle, aber die Nebenwirkungen sind für mich im Moment schlimmer. Ich kann mich nicht konzentrieren, kann nicht richtig lesen und ganz normale Zusammenhänge in Gesprächen erfassen. Es fühlt sich an,...

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehe Mirtazapin nun seit drei Abende. Meine Depressionen machen mir zwar meinen Alltag zur Hölle, aber die Nebenwirkungen sind für mich im Moment schlimmer.

Ich kann mich nicht konzentrieren, kann nicht richtig lesen und ganz normale Zusammenhänge in Gesprächen erfassen. Es fühlt sich an, als ob ich unter krassen Drogen stehen würde. Zusätzlich bin ich richtig aggressiv und habe Stimmungsschwankungen. Das Schlimmste aber ist, dass ich auch nach 14Stunden Schlaf total müde bin und fast im Stehen einschlafe.
Das alles ist nicht sehr prima, da ich in paar Monaten mein Abitur mache und in Klausur- und Lernphasen stecke.
Da ich hier einiges schon gelesen habe und vorallem die Gewichtszunahe bei fast jedem vorkommt habe ich mich nun entschieden das Medikament heute abend nicht zu nehmen und morgen zum Neurologen zu fahren.
Ich denke nicht, dass starke Gewichtszunahme in meinem Fall ratsam ist, da ich schon mit Essstörungen zu kämpfen hatte und mich mit meinen 50Kilo gerade akzeptieren kann. Gewichtszunahme würde alles noch schlimmer machen.

Eingetragen am  als Datensatz 20403
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Denkstörungen, Körpergeruch

Einnahme: 30mg Die im Beipackzettel angegebenen Nebenwirkungen sind bei mir bis jetzt eher nicht aufgetreten. Im Vordergrund stehen bei mir: Denkblockaden, Wortfindungsstörungen, Störung der Feinmotorik und ein unangenehmer Körpergeruch.

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme: 30mg

Die im Beipackzettel angegebenen Nebenwirkungen sind bei mir bis jetzt eher nicht aufgetreten. Im Vordergrund stehen bei mir: Denkblockaden, Wortfindungsstörungen, Störung der Feinmotorik und ein unangenehmer Körpergeruch.

Eingetragen am  als Datensatz 808
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, Schlaflosigkeit mit Benommenheit, Herzrasen, Zittern, Heißhunger

Ich nehme seit 5 Monaten jeden Abend 30mg Mirtazapin ein. Ich hatte anfangs, vorallem in den ersten zwei Wochen heftige Nebenwirkungen wie Benommenheit, Herzrasen, zittrige Hände. Selbstverständlich auch Heishunger, aber ich muss sagen, dass ich nicht durch dieses Medikament 4kg zugenommen habe,...

Mirtazapin bei Depressionen, Schlaflosigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, Schlaflosigkeit5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 5 Monaten jeden Abend 30mg Mirtazapin ein. Ich hatte anfangs, vorallem in den ersten zwei Wochen heftige Nebenwirkungen wie Benommenheit, Herzrasen, zittrige Hände. Selbstverständlich auch Heishunger, aber ich muss sagen, dass ich nicht durch dieses Medikament 4kg zugenommen habe, sondern durch mein Essverhalten und mir war es auch möglich trotz der Einnahme von tägl. 30mg diese auch wieder abzunehmen. Man sollte sich einfach ausgewogen ernähren! Das heißt keine Süßigkeiten naschen und fettarm kochen. Tierische Fette sollte man so es geht ganz verhindern. Also einfach mal von der Butter auf Halbfettmargarine umsteigen. Ansonsten kann ich sagen, dass Mirtazapin mir sehr gut mit meinen Schlafstörungen geholfen hat, jedoch hatte es bisher keinen guten stimmungsaufhellenden Effekt.

Eingetragen am  als Datensatz 14908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angststörungen, Panikattacken, Depression, Angststörungen, Panikattacken, Depression, Angststörungen, Panikattacken, Depression, Angststörungen, Panikattacken mit Benommenheit, Schwindel, Sehstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Emotionslosigkeit, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Blutdruckabfall

Ich schreibe mal meine Erfahrungen nieder und hoffe das ich einigen damit helfen kann. Erstmal ist es wichtig sich klar zu machen das AD bei jedem anders wirken und andere Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem muss man Durchhaltevermögen zeigen, denn die Nebenwirkungen lassen nach ca. 10 Tagen nach...

Citalopram bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Imipramin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Cipralex bei Depression, Angststörungen, Panikattacken; Mirtazapin bei Depression, Angststörungen, Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angststörungen, Panikattacken2 Jahre
ImipraminDepression, Angststörungen, Panikattacken4 Monate
CipralexDepression, Angststörungen, Panikattacken1 Jahre
MirtazapinDepression, Angststörungen, Panikattacken3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich schreibe mal meine Erfahrungen nieder und hoffe das ich einigen damit helfen kann.
Erstmal ist es wichtig sich klar zu machen das AD bei jedem anders wirken und andere Nebenwirkungen hervorrufen. Zudem muss man Durchhaltevermögen zeigen, denn die Nebenwirkungen lassen nach ca. 10 Tagen nach oder verschwinden ganz. Außerdem entfaltet sich die volle Wirkung erst nach mehreren Wochen.

Ich habe mit 17 wegen meiner Anst- und Panikstörung Citalopram (10mg) genommen. Citaporam wird bei der Krankheit häufig verschrieben und wirkt auch sehr gut. Am Anfang ist man oft benommen, schwindilig und schlecht. Ich hatte auch Sehstörungen und Konzentrationsprobleme. Diese lassen aber nach ca. einer Woche immer weiter nach. Die Angst verschlimmert sich erst, wird dann aber deutlich besser... also durchhalten.
Habe diese dann mit 19 abgesetzt weil es mir besser ging. Außerdem hatte ich das Gefühl das Citalopram emotionslos macht. Und ich hatte anhaltenden Lipidoverlust. Das war echt nervig. Meine Ängste und Panikatakken waren weg und auch meine Depersonaliserung (Unwriklichkeitsgefühle).

Aus unterschiedlichen persönlichen Gründen bin ich mit 21 in ein tiefes Loch gefallen mit wieder Anststörungen-und Panik sowie mittelgradiger Depression.
Daraufhin habe ich Cipralex bekommen. Mein Psychiater meinte es wäre besser verträglich als Citalopram. Ich bin sehr zufrieden mit Cipralex. Ich fühle mich noch sehr natürlich und nicht so emotionslos. Am Anfang hatte ich leichte Probleme mit den Nebenwirkungen wie z.B. Benommenheit. Nur die Traumveränderung ist geblieben und manchmal bin ich morgens etwas benommen, aber sonst ist die Verträglichkeit echt gut und solange ich kein Stress habe auch die Wirkung. Bei Stress hat mir allerdings Citalopram besser geholfen, kann aber auch daran liegen, dass die Krankheit damals noch nicht so schlimm war.
Allgemein wirken Cipralex und Citalopram sehr antriebsfördernt was sehr toll ist. Meine Angst-und Panikstörungen sind viel viel schwächer. Nur die Depression ist noch etwas stärker da. Abends stört es manchmal, dass man nicht einschlafen kann. Demnach bin ich oft erschöpft den nächsten Tag.
Dagegen habe ich Mirtazipin genommen. Ich schlaf zwar besser damit, aber viel mehr bringt es auch nicht und es ist bei mir ein totaler Dickmacher. Ich habe vor 2 Monaten noch 53 kg gewogen und nun wiege ich 60 kg. Und es hört einfach nicht auf, obwohl ich Sport mache und meine Ernährung schon umgestellt habe. War heute wieder beim Arzt und er meinte ich solle es dann mal lieber mit Doxepin (zusätzlich zu Cipralex) veruschen. Hoffe es zeigt gute Wirkung und das ich nicht mehr so schnell erschöpft bin (liegt an der Depression).

Zwischenzeitlich habe ich auch Imipramin genommen. Das har mir garnicht gefallen. Ich hatte ständig einen niedrigen Blutdruck und mir war somit schwingilig und ich konnte schon um 6 uhr abends schlafen und war allgemein total verpennt. Habe es dann nach ca. 4 Monaten wieder abgesetzt.

Fazit: Meine Erfahrung:
Citalopram und Cipralex Daumen hoch, Mirtazipin eher mittelmäßig, Imipramin Daumen runter

Ich hoffe ich konnte einigen etwas helfen und stehe auch gerne für Fragen zur Verfügung.

Eines ist mir noch wichtig. AD sind garnicht so schlimm wie oft gesagt wird. Sie können das Leben wieder viel lebenswerter machen. Es lohnt sich wirklich. Wenn man erstmal das richtige Medi gefunden hat, was etwas Gelduld erfordert, kann man das Leben wieder mehr genießen.

Wünsche euch allen alles Gute

Corinna

Eingetragen am  als Datensatz 33680
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Escitalopram, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Traumveränderungen

Reale Träume, starke Gewichtszunahme, verminderte Libido

Mirtazapin bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Reale Träume, starke Gewichtszunahme, verminderte Libido

Eingetragen am  als Datensatz 1590
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):183 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Müdigkeit mit Appetitsteigerung, Gewichtszunahme, Müdigkeit

Etwas mehr Appetit und leichte Gewichtszunahme ansonsten sehr gut verträglich. Trotz der leichten Müdigkeit mehr Kraft, Interesse und Antrieb. Ich kann sie empfehlen.

Mirtazapin bei Müdigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinMüdigkeit60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Etwas mehr Appetit und leichte Gewichtszunahme ansonsten sehr gut verträglich.
Trotz der leichten Müdigkeit mehr Kraft, Interesse und Antrieb. Ich kann sie empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 23100
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Notfall medikament, Angst und Panikattacken/Schlafstörung, Angst- und Panikattacken, Angst- und Panikattacken

Hallo Ich wurde vor 7jahren auf citalopram 20mg eingestellt was sehr gut wirkte Bis ich am 6.märz eine Panikattacke bekam und zur Notaufnahme bin. Ich musste mich denn einer Neurologin vorstellen die mich denn auf Venlafaxin(35,5/75/150mg) Einstellte,was mehr Nebenwirkungen wie Wirkung...

Citalopram bei Angst- und Panikattacken; Venlafaxin bei Angst- und Panikattacken; Mirtazapin bei Angst und Panikattacken/Schlafstörung; travor bei Notfall medikament

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngst- und Panikattacken-
VenlafaxinAngst- und Panikattacken-
MirtazapinAngst und Panikattacken/Schlafstörung-
travorNotfall medikament-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
Ich wurde vor 7jahren auf citalopram 20mg eingestellt was sehr gut wirkte
Bis ich am 6.märz eine Panikattacke bekam und zur Notaufnahme bin.
Ich musste mich denn einer Neurologin vorstellen die mich denn auf Venlafaxin(35,5/75/150mg)
Einstellte,was mehr Nebenwirkungen wie Wirkung zeigte,abends sollte ich zusätzlich Mirtazipin 15mg nehmen was die Anfangszeit sehr gut ausgleichet.
Ich bin wieder zur Notaufnahme aufgrund der Nebenwirkung,darauf den Tag zu meiner Neurologin,sie verschrieb mir denn zusätzlich noch Travor 0,5mg als Notfallmedikament wobei ich ihr sagte das ich kein versuchskaninchen bin und sie mich umstellen solle da ich so den Alltag nicht bewältigen kann!!!!
sie sagte daraufhin das es kein anderes Medikament gibt außer das ich wieder umsteige auf Citalopram 20mg.
Also sollte ich am darauffolgenden Tag aprupt die 150mg Venlafaxin weglassen und stattdessen citalopram nehmen und meine Dosis von mirtazipin abends auf 30mg erhöhen!!!!!!!
Ich tat dies natürlich nicht und das war auch gut so,denn ich habe erstmal auf 75mg reduziert und trotz der kurzen Zeit der Einnahme habe ich extrem entzugserscheinungen wobei ich froh bin das Notfallmedi zu haben,denn ohne ist es kaum auszuhalten.

Eingetragen am  als Datensatz 77280
Missbrauch melden

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Venlafaxin, Mirtazapin, Perazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):87
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin 15 mg für Depression

Ich bekam Mirtazapin vor ca. 6 Wochen verordnet, damit meine schwere Depression damit gemildert und mein Zustand verbessert werde. Ich nahm es am Abend, ca. 1 Std. vor dem zu Bett gehen ein, dazu nahm ich wie schon zuvor morgens Venlafaxin 75 mg und zur Nacht - quasi auf der Bettkante - Valdoxan...

Mirtazapin 15 mg bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapin 15 mgDepression5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Mirtazapin vor ca. 6 Wochen verordnet, damit meine schwere Depression damit gemildert und mein Zustand verbessert werde.
Ich nahm es am Abend, ca. 1 Std. vor dem zu Bett gehen ein, dazu nahm ich wie schon zuvor morgens Venlafaxin 75 mg und zur Nacht - quasi auf der Bettkante - Valdoxan 25 mg weiter ein.
Mirtazapin wirkte sehr gut, ich konnte gut, aber auch sehr lange schlafen. Tagsüber erging es mir je länger, je mehr besser. In der vierten Einnahmewoche bemerkte ich aber eine si8ch täglich steigernde Tagesmüdigkeit, die am Beginn der fünften Woche nach dem Aufstehen und frühstücken beim Lesen der Tageszeitung innerhalb weniger Minuten einschlief und den Tag bis zum Abend durchgeschlafen habe, und das, obwohl ich in der Nacht zuvor bereits 10 Stunden gut geschlafen hatte.
Ich habe mich daher am nächstem Tag, der wieder mit starkem Schlafzwang einherging, hier bei Sanego - Medikamente - Mirtazapin eingelesen und stellte fest, das sich diese meine Erfahrung auch bei vielen anderen Nutzern bemerkbar machten.
Ich habe mich daher sofort zum Ausschleichen des Medikaments entschlossen und werde dann bei meinem nächstem Termin bei meiner Ärztin darüber berichten. Mit dem Ausschleichen verringert sich nun von Tag zu Tag der Schlafzwang, nach 5 Tagen ist er fast nicht mehr spürbar.

Eingetragen am  als Datensatz 77110
Missbrauch melden

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Elontril für Depression, Depression und Antriebsschwäche

Elontril zeigt bei mir keine Wirkung. Ich könnte den ganzen Tag schlafen. Abends liege ich wach im Bett bis in die früh. Wölfe mich von einer Seite auf die andere. Rauchen tu ich nach wie vor bis zu 60 Zigaretten. Teilweise macht mich das Medikament total nervös und fertig. Ich habe starke...

Elontril bei Depression und Antriebsschwäche; Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilDepression und Antriebsschwäche30 Tage
MirtazapinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Elontril zeigt bei mir keine Wirkung. Ich könnte den ganzen Tag schlafen. Abends liege ich wach im Bett bis in die früh. Wölfe mich von einer Seite auf die andere. Rauchen tu ich nach wie vor bis zu 60 Zigaretten. Teilweise macht mich das Medikament total nervös und fertig. Ich habe starke Suizid- Gedanken. Weiss m etwas ir nicht mehr zu helfen. Kann ürhaupt nichts mehr machen lasse das Haus und den Garten verkommen. Ich kann kaum mehr etwas essen und mir ist es immer übel.

Eingetragen am  als Datensatz 77005
Missbrauch melden

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Muskelschmerzen

Habe in der Zeit extreme Schmerzen in der Muskulatur, besonders in den Beinen verspürt. Ein starker Muskelkater ist dagegen angenehm. Zu dem habe ich die ersten Tage regelrechte Fressattacken gehabt und dadurch ganze 8 kg zugenommen. Für mich keine Lösung

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe in der Zeit extreme Schmerzen in der Muskulatur, besonders in den Beinen verspürt. Ein starker Muskelkater ist dagegen angenehm. Zu dem habe ich die ersten Tage regelrechte Fressattacken gehabt und dadurch ganze 8 kg zugenommen. Für mich keine Lösung

Eingetragen am  als Datensatz 76728
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angst- und Panikattacken mit Gewichtszunahme, Gedächtnisschwierigkeiten

3,25 mg abends vor dem Schlafen, bei eher zarter Körperkonstitition, weiblich. Sehr gleichbleibender, guter Schlaf meistens bis zu 8-10 Std. möglich. Morgens stärkere Träume, jedoch nicht unangenehm. Gewichtszunahme von ca 5 kg, die durchaus gewünscht sind, da Beschwerden durch Appetitlosigkeit...

Mirtazapin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

3,25 mg abends vor dem Schlafen, bei eher zarter Körperkonstitition, weiblich. Sehr gleichbleibender, guter Schlaf meistens bis zu 8-10 Std. möglich. Morgens stärkere Träume, jedoch nicht unangenehm. Gewichtszunahme von ca 5 kg, die durchaus gewünscht sind, da Beschwerden durch Appetitlosigkeit durch Stress. Tablette 1x vergessen ohne nennenswerte Symptome, daher keine Angst vor Absetzen, insbesondere bei so geringer Dosis. Tagsüber leichte Vergesslichkeit, nicht problematisch, leichte Gefühlsdämpfung, die zur Zeit noch als sehr angenehm und stabilisierend wahrgenommen wird. Bin sehr dankbar über diese Wahl durch den Arzt. War auf Anhieb das richtige Medikament ( Mirtagamma )

Eingetragen am  als Datensatz 76679
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Schlafstörungen, Unruhe mit Gewichtszunahme

Mir hat Mirtazapin zum Einschlafen super geholfen auch die Schlafqualität hat sich sehr verbessert, sodass ich nicht so kaputt am nächsten Tag war. Ich war voller Tatendrang. Leider habe ich ab der Dosis von 30mg schlimme Fressattacken bekommen und dadurch in 5 Wochen 12 Kilo zugenommen. Ich...

Mirtazapin bei Depression, Schlafstörungen, Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Schlafstörungen, Unruhe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir hat Mirtazapin zum Einschlafen super geholfen auch die Schlafqualität hat sich sehr verbessert, sodass ich nicht so kaputt am nächsten Tag war. Ich war voller Tatendrang. Leider habe ich ab der Dosis von 30mg schlimme Fressattacken bekommen und dadurch in 5 Wochen 12 Kilo zugenommen. Ich habe dann die Dosis auf 7,5 mg reduziert und zur stimmungsaufhellenden Wirkung noch Citalopram morgens verschrieben bekommen da ich durch die reduzierte Dosis des Mirtazapins (und das weglassens meiner alten AD durch den Umstieg auf mirtazapin) wieder depressiv wurde. Mit dieser Kombi komme ich jetzt gut klar. Der Tatendrang ist aber auch seit der Reduzierung zurück gegangen.

Eingetragen am  als Datensatz 76487
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für dep mit Schwindel, Kreislaufbeschwerden

Mirtazapin hat bei mir sehr schnell gewirkt schon nach wenigen Tagen wurde meine Laune besser. Leider hatte ich Schwindelanfälle und Kreislaufprobleme weshalb ich es absetzen musste. Schade.

Mirtazapin bei dep

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Mirtazapindep7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin hat bei mir sehr schnell gewirkt schon nach wenigen Tagen wurde meine Laune besser. Leider hatte ich Schwindelanfälle und Kreislaufprobleme weshalb ich es absetzen musste. Schade.

Eingetragen am  als Datensatz 76455
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Panik mit Gewichtszunahme, Leberwerterhöhung, Restless-Legs-Syndrom

gewichtzunahme 10kg , Leberwerte erhöht, unruhige füsse beim einschlafen

Mirtazapin bei Panik

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinPanik2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

gewichtzunahme 10kg , Leberwerte erhöht, unruhige füsse beim einschlafen

Eingetragen am  als Datensatz 76257
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Angst- und Panikattacken mit keine Nebenwirkungen

Ich bin sehr dankbar über dieses Medikament .Dadurch bin ich wieder die alte und die Angst bestimmt nicht mehr mein Lebe..

Mirtazapin bei Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAngst- und Panikattacken-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin sehr dankbar über dieses Medikament .Dadurch bin ich wieder die alte und die Angst bestimmt nicht mehr mein Lebe..

Eingetragen am  als Datensatz 76166
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression und emotioale Instabilität mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Ich nehme Mirtazapin jetzt 3 Monate und ich muss sagen, dass es bei mir die ersten 2 Monate super angeschlagen hat. Ich hatte Anfangs einige Schwierigkeiten Morgends aus dem Bett zu kommen und die ersten 2 Wochen immer gegen Abend Heißhungerattacken. Habe 30mg Abends bekommen und nach Bedarf...

Mirtazapin bei Depression und emotioale Instabilität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression und emotioale Instabilität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Mirtazapin jetzt 3 Monate und ich muss sagen, dass es bei mir die ersten 2 Monate super angeschlagen hat.
Ich hatte Anfangs einige Schwierigkeiten Morgends aus dem Bett zu kommen und die ersten 2 Wochen immer gegen Abend Heißhungerattacken.
Habe 30mg Abends bekommen und nach Bedarf noch mal 15mg Morgends.
Was meine Schlafprobleme und die Depressionen betrifft half mir Mirtazapin wirklich super!
Allerdings kam die Kehrtwende, als ich nach 6 Wochen das erste Mal auf die Waage stieg.
Mir war aufgefallen, dass einige meiner Klamotten nicht mehr passten und langsam kam mir das seltsam vor..
Also zur Beginn der Behandlung habe ich 52kg gewogen nach 6 Wochen war ich bei 67kg
was 15kg Zunahme bestätigt hat.
Für mich war das der Punkt an dem ich Mirtazapin absetzen wollte oder wenigstens ein anderes Antidepressiva auszuprobieren.
Denn diese Gewichstzunahme schlug bei mir schlagartig von der positiven Einstellung zu diesem Medikament um.
Ich fiel in ein ziemlich tiefes Loch aus dem mir diese Tabletten auch nicht mehr raus helfen konnten.
Ich konnte erneut keine Berührungen zulassen und auch mich selbst im Spiegel zu sehen, ekelte mich an...

Eingetragen am  als Datensatz 76156
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, birnout mit Müdigkeit, Aggressivität, Juckreiz

Nach Einnahme der Tabletten fangen die Füße und tw. auch die Finger an zu kribbeln und jucken. Ca. 1/2 Std nach Einnahme werde ich sehr müde, so dass ich mich kaum wachhalten kann. Die Hemmschwelle zur Aggression ist deutlich herunter gesetzt, d.h. ich reagiere unter Tabletteneinfluss schnell...

Mirtazapin bei Depression, birnout

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, birnout7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Einnahme der Tabletten fangen die Füße und tw. auch die Finger an zu kribbeln und jucken. Ca. 1/2 Std nach Einnahme werde ich sehr müde, so dass ich mich kaum wachhalten kann. Die Hemmschwelle zur Aggression ist deutlich herunter gesetzt, d.h. ich reagiere unter Tabletteneinfluss schnell aggresiv, wie ich es von mir sonst nicht kenne.

Eingetragen am  als Datensatz 76086
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Angst- und Panikattacken mit Benommenheit, Kreislaufbeschwerden

Ich nahm 1x 7,5 mg Mirtazapin 21 Uhr in der Klinik ein. Mir wurde die Dosis als homöopathische Dosis verkauft. Als Nebenwirkungen könnte höchstens Gewichtszunahme auftreten. Ich konnte kaum schlafen und am Morgen merkte ich bereits wie unnormal ich mich fühlte. Der Gang zur Toilette war schon...

Mirtazapin bei Depression, Angst- und Panikattacken

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression, Angst- und Panikattacken1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nahm 1x 7,5 mg Mirtazapin 21 Uhr in der Klinik ein. Mir wurde die Dosis als homöopathische Dosis verkauft. Als Nebenwirkungen könnte höchstens Gewichtszunahme auftreten. Ich konnte kaum schlafen und am Morgen merkte ich bereits wie unnormal ich mich fühlte. Der Gang zur Toilette war schon anstrengend und ich merkte wie der Kreislauf schwächelte, der Kopf irendwie nicht normal funktionierte. Auf dem Weg zum Schwesternzimmer bekam ich einen Schwächeanfall und wäre beinahe in Ohnmacht gefallen. Ich habe es nur mit Mühe wieder ins Bett geschafft und lag dort wie betäubt bis nach dem Mittag. Im Kopf merkte ich den ganzen Tag eine starke Benommenheit. Ich fühlte mich noch schwächer als eh schon. Die Ängste verschlimmerten sich. Hatte verstärkte Heulkrämpfe. Auf eine weitere "homöopathische" Dosis habe ich verzichtet. Den anderen Tag ging es mir wieder besser. Inakzeptabel solche und weitere Nebenwirkungen auszuhalten und noch nicht mal die Garantie zu haben dass es überhaupt hilft.
Nach Sertralin und Citalopram (Schlimmste Nebenwirkungen wie Suizidgedanken, Unruhe, Zittern, extreme Benommenheit, Gedanken man wäre irre usw.) das dritte Antidepressiva auf was ich sofort negativ reagiere.

Eingetragen am  als Datensatz 76072
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):155 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Gewichtszunahme, Müdigkeit

Anfangs skeptisch, ob Tabletten wirklich gegen Depressionen wirken und war nach ca. 4 Wochen positiv überrascht, als ich mich beim Lachen erwischte und feststellte dass eine angenehme innerliche Zufriedenheit aufkam. Da ich mich auch immer im unteren Gewichtsbereich befand (als Mann bei 1,72m ~...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs skeptisch, ob Tabletten wirklich gegen Depressionen wirken und war nach ca. 4 Wochen positiv überrascht, als ich mich beim Lachen erwischte und feststellte dass eine angenehme innerliche Zufriedenheit aufkam. Da ich mich auch immer im unteren Gewichtsbereich befand (als Mann bei 1,72m ~ 50kg) kam mir die Nebenwirkung "Gewichtszunahme" wie gerufen und tatsächlich... ich habe einen dermaßen gesunden Appetit entwickelt wie ich mich nicht erinnere ihn jemals gehabt zu haben. Das resultierte von den vorhin erwähnten ~50kg in mittlerweile 95kg :D. Wobei mich persönlich das nicht stört, da ich in der Vergangenheit immer versuchte an Gewicht zuzulegen. Um auch anderen Patienten die Angst zu nehmen: Ich esse alles wonach mir gerade ist, weil ich es einfach will und auch genieße. Wenn man sich wie sonst auch etwas gewichtsbewusster ernährt, wird das keine größeren Probleme nach sich ziehen. Ich koste es im wahrsten Sinne des Wortes momentan einfach aus, das wird mit Sicherheit nicht für jedermann gelten.

Weiter kann man mit den Tabletten unglaublich gut schlafen und vor allem wieder einschlafen. Daran war damals nicht zu denken... Einmal nachts nach 3-4 Std. aufgewacht bin ich immer gleich wach geblieben, da es einfach nicht schaffte wieder einzuschlafen. Das klappt nun wunderbar.

Alles in allem sehr zu empfehlen und ich bereue es fast, dass ich die letzten Jahre nicht schon damit in Kontakt kam und die Zeit quasi nicht ausgenutzt habe.

Eingetragen am  als Datensatz 76057
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Depression, Depression, Depression, Dep Panik usw mit Gewichtszunahme, Unruhe, Übelkeit, Schlafstörungen, Durchfall, Kopfschmerzen, Libidoverlust

MIRTAZAPIN: Wenn ich mich entscheiden müsste, ich würde ganz klar Mirtazapin wählen. Super wirksam, schnell und nahezu absolut Nebenwirkungsfrei, bis auf anfängliche, ja auch ganz klar gerne genommene Sedierung und Tagesmüdigkeit, die nach ca 4 Tagen weg ist, nach 10 Tagen kannst du auch joggen...

Mirtazapin bei Dep Panik usw; Citalopram bei Depression; Felis 450 bzw 625 bei Depression; Sertralin bei Depression; Fluoxetin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDep Panik usw6 Jahre
CitalopramDepression1 Jahre
Felis 450 bzw 625Depression1 Jahre
SertralinDepression2 Wochen
FluoxetinDepression6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

MIRTAZAPIN: Wenn ich mich entscheiden müsste, ich würde ganz klar Mirtazapin wählen. Super wirksam, schnell und nahezu absolut Nebenwirkungsfrei, bis auf anfängliche, ja auch ganz klar gerne genommene Sedierung und Tagesmüdigkeit, die nach ca 4 Tagen weg ist, nach 10 Tagen kannst du auch joggen gehen, wenn du dir in den Hintern trittst, es bleibt ein entspannter Zustand mit exellenter Schlafqualität, auch nach sehr viel und langem Schlaf ist keine Verschlechterung der Depression da, was sonst genau anders ist, Super ! Wesentlich schöner als zb Schlaftabletten, genau das was sich jemand wünscht, der sich in der Getriebenheit und Depression mit nahezu durchgehender Unruhe, Panik, Schwäche, Appetitlosigleit usw etc befindet. Als Langzeitproblem natürlich die Gewichtszunahme, aber wer wirklich gezielt und bewusst gegenarbeitet, sollte das hinkriegen. Klar, dass im enstpannten Zustand das Gewicht dann eher wieder steigen kann. Mir hat es auf jeden Fall wirklich sehr gut geholfen, es gab auch nie Probleme beim Absetzen, selbst ohne Ausschleichen. Zum Entspannen, besser schlafen reichen bei mir 7,5 mg, als effektiveres AD würde ich persönlich 15 mg sagen, 30mg fand ich eher schlechter, aber das kann natürlich unterschiedlich sein. 45mg finde ich persönlich als no go (unangenehme Effekte, geht von Entspannt zum Gegenteil - Dopamin ?) . Kein Medikament hat so schnell den Erfolg gebracht wie Mirtazapin. Auch perfekt um SSRI oder SNRI ein- oder auszuschleichen, zb 7,5mg oder 15mg Mirta nehmen, je nach dem, ca 10Tage bis max 3 Wochen, dann ist alles erledigt und Mirta kann wieder weg.
CITALOPRAM: Ein ewiges Sorgenkind ..... Ganz klar antidepressiv, aber immer diese Unruhe /Nervosität/auch teilweise Unsicherheit, eben immer etwas zu angetrieben, zu speedig, künstlich geschoben. Als Akutmedikation für jemanden der nicht runterkommt absolut ungeeignet (welcher Betroffene mit agitierter Depr usw brauch solch ein Medi, dass das alles erst einmal verstärkt ?), als Medikation für Leute die völlig inaktiv (ohne Panik und Unruhe sind) kann das passen, bzw entsprechend einschleichen mit Hilfe von beruhigenden Begleitmedis ... Ich will das Medi nicht verreissen, hat ja auch sehr vielen toll geholfen, aber ich habe es ca 5 x probiert und letztlich gesagt nein, dass ist es nicht. Unruhe/Nervosität/Schlafstörung und auch kurzfristig totale Müdigkeit/Übelkeit/Durchfall/Kopfschmerzen/Libidoprobleme/Getriebenheit usw (nichts davon hatte ich bei Mirtazapin) Aber, nochmal, es wirkt ganz klar antidepressiv, also ruhig testen
FLUOXETIN: Im Prinzip genau so wie Citalopram, antidepressiv aber für mich auch auch negativ
SERTRALIN: Merkwürdig ..... als SSRI sehr defensiv würde ich sagen, sehr neblig, ich kam mir weder unruhig noch getrieben, eher von oben, etwas entfremdet vor .... Nebelglocke passt wohl ganz gut, unwirklich. Habe es nur 1 Woche genommen, dass ist nicht aussagekräftig genug, kann passen, ruhig probieren, zumal anscheinend nicht so Unruhe stiftend wie Cita und Fluoxetin
JOHANNISKRAUT FELIS : Ganz klar - JA, schiebt etwas, zumal am Anfang, hällt einen aber mehr in der Mitte und auch relaxter, entspannender als SSRI, finde ich klasse, wenn es auch nicht ganz so stark antidepressiv wirkt, und auch nicht so schnell, ebenfalls bleibt die Wachheit ab ca 4 Uhr Morgens, aber es kann reichen um ohne AD auszukommen. Bremst nicht so stark das Gedankenkarussell, aber bringt bessere Laune und mittel- bzw langfristig auch den antidepressiven Effekt, für klinische Fälle ? Wohl eher nicht, aber als Launeschieber ja, ich versuche auf jeden Fall damit die depr Phasen (vor allem im Winter) zu wuppen, da ich keine Bock mehr auf die klassischen chem AD hab. Wenn aber wieder ein total down fall käme, würde das (vor allem wegen der fehlenden Sedierung) nicht reichen, dann würde ich (musste ich leider auch immer wieder) Mirtazapin nehmen. So weit .... Euch alles Gute !

Eingetragen am  als Datensatz 75949
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin, Citalopram, Johanniskraut-Trockenextrakt, Sertralin, Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für CHRONISCHE SCHMERZEN, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Abgeschlagenheit, Absetzerscheinungen

Nebenwirkungen: Gewichtszunahme (8 Kilo in 6 Monaten) und es dämpft - was einerseits gut zum einschlafen war. endlich: Es hat funktioniert, nach Monaten mit sehr starken Schlafproblemen. Also bin ich froh, dass ich das Medikament erhalten habe. Andererseits ist man auch tagsüber recht matt. Die...

Mirtazapin bei CHRONISCHE SCHMERZEN, Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinCHRONISCHE SCHMERZEN, Schlafstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: Gewichtszunahme (8 Kilo in 6 Monaten) und es dämpft - was einerseits gut zum einschlafen war. endlich: Es hat funktioniert, nach Monaten mit sehr starken Schlafproblemen. Also bin ich froh, dass ich das Medikament erhalten habe. Andererseits ist man auch tagsüber recht matt. Die Absetzerscheinungen (von 15 auf 7,5 schon geschafft, jetzt von 7,5 auf 0) sind aber auch heftig. So stelle ich mir einen Drogenentzug vor. So schlimme Alpträume hatte ich noch nie. Wegen dieser schlimmen, sehr stark angstbesetzten Träume fürchte ich mir vor dem Einschlafen. Ich hoffe, ich schaff das absetzen, ohne dass die Schlafprobleme wiederkehren. Zusätzlich tagsüber: Übelkeit, Unruhe, Angst. Absetzerscheinungen: sind nicht zu unterschätzen!

Eingetragen am  als Datensatz 75836
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):161 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten

Ich leide seit Jahren an einer bipolaren Störung und wurde früher mit Seroquel und später dann noch zusätzlich mit Mirtazapin behandelt. Beide Medikamente habe ich mehrfach abrupt abgesetzt aufgrund der unerträglichen Nebenwirkungen und der fehlenden (!) Wirkung gegen die Depression. (Meine Manie...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit Jahren an einer bipolaren Störung und wurde früher mit Seroquel und später dann noch zusätzlich mit Mirtazapin behandelt. Beide Medikamente habe ich mehrfach abrupt abgesetzt aufgrund der unerträglichen Nebenwirkungen und der fehlenden (!) Wirkung gegen die Depression. (Meine Manie hat Seroquel einigermaßen unter Kontrolle gehalten, aber nie gestoppt). Nach ewigem Hin und Her habe ich den Psychiater gewechselt, der mich in einer depressiven Episode kennen gelernt hat. Zur Zeit findet die Einstellung auf Quilonum retard (Lithium) statt. Zusätzlich dazu sollte ich Mirtazapin zur Behandlung meiner Depression nehmen. Erst 15 mg, dann wurde es auf 30 mg erhöht, weil keine Wirkung feststellbar war. Das galt und gilt aber auch für 30 mg und Mirtazapin im Allgemeinen. Die Nebenwirkungen sind immens beeinträchtigend und ich habe es erneut abgesetzt, um festzustellen, dass es mir ohne das Mirtazapin stimmungstechnisch erheblich besser geht. Ich musste mich unter dem Medikament mit extremer Müdigkeit herumquälen, die selbst das Aufstehen schwer gemacht hat, dazu kam noch schlimmes Schnarchen, Wachträume, und keine sichtbare Besserung der Depression, auch nach 6 Wochen Einnahme. Durch die Müdigkeit kam zu der Depression noch mehr Antriebslosigkeit, die mein Studium extrem erschwert hat, bishin zur völligen Apathie. Und nein, das liegt keineswegs an der Depression, denn seit 3 Tagen ohne Mirtazapin habe ich diese Nebenwirkungen nicht mehr und bin voll einsatzfähig. Für mich ist dieses Medikament nichts, das gilt aber für 30 %, die an Depressionen leiden, bei denen Antidepressiva entweder paradoxal oder gar nicht wirken.

Eingetragen am  als Datensatz 75569
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Gewichtszunahme

Hatte zuvor 3 Jahre Johanniskraut (900mg/Tag) gegen eine Depression eingenommen. Das hat sehr mild gegen die Depression geholfen, die erhöhte Photosensibilität war aber sehr spürbar, sogar im Winter (beim Skifahren). So hatte ich fast immer eine ziemlich rote Birne, was nicht unbedingt sein...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression40 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte zuvor 3 Jahre Johanniskraut (900mg/Tag) gegen eine Depression eingenommen. Das hat sehr mild gegen die Depression geholfen, die erhöhte Photosensibilität war aber sehr spürbar, sogar im Winter (beim Skifahren). So hatte ich fast immer eine ziemlich rote Birne, was nicht unbedingt sein musste. Ein Jahr lang habe ich nichts genommen, was aber auch keine Lösung war.

Mir wurde als erster Ansatz Mirtazapin 15mg verschrieben, und ich habe es auch wie vorgegeben ca 40 Tage eingenommen.
Es gab mir das (schon von vielen anderen gut beschriebene) Gefühl von einem Schild umhüllt zu sein. Mit einer Mischung aus Gleichgültigkeit und Abstumpfung gab es einem das Gefühl deutlich weniger verwundbar zu sein, was in der tat nicht verkehrt war. Stimmungsaufhellung war sehr minimal, nicht stärker als bei Johanniskraut. Schlafen konnte ich damit sehr gut, obwohl ich nach der abendlichen Einnahme vorerst immer eher etwas zappeliger wurde, was aber nach ca 30 minuten in der Regel sistierte.

Obwohl ich mich mit Essen zurückgehalten habe, nahm ich in den 40 Tagen stark zu. Ca 7Kg, wovon wohl einiges Wassereinlagerung war. Da ich eigentlich recht sportlich bin kam mir diese Tendenz zur Gewichtszunahme überhaupt nicht gelegen.

Nachdem ich das Medikament absetzte, fühlte ich mich sehr schnell wieder normal. Die überreste verwendete ich dann noch längere Zeit gelegentlich als 'schlafanstoßendes Mittel', ca 2-3 mal die Woche. Interessanterweise hielt da die Gewichtszunahme an, obwohl ich sehr wenig vom Mirtazapin einnahm. Erst vor ca. einem Monat ist mein Vorrat mir ausgegangen, und seitdem bin ich wieder sichtlich schlanker geworden..

Ich kann Mirtazapin gegen Depression nicht empfehlen. Es gibt bestimmt Leute für die es eine Sinnvolle Lösung ist, aber für aktive jüngere Leute ist es ein Schritt in die falsche Richtung.

Eingetragen am  als Datensatz 75508
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörung, Erschöpfungsdepression mit Gewichtszunahme, Heißhungerattacken

Die einzige unschöne Nebenwirkung waren meine Fressanfälle. Ich habe sonst selten Süsses gegessen, aber mit diesem Medikament, wollte ich nur noch Süsses essen. Auch sonst habe ich viel mehr gegessen. Resulat: 10 Kg mehr auf der Hüfte. Runter geht's nicht mehr so einfach.

Mirtazapin bei Schlafstörung, Erschöpfungsdepression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörung, Erschöpfungsdepression9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die einzige unschöne Nebenwirkung waren meine Fressanfälle. Ich habe sonst selten Süsses gegessen, aber mit diesem Medikament, wollte ich nur noch Süsses essen. Auch sonst habe ich viel mehr gegessen. Resulat: 10 Kg mehr auf der Hüfte. Runter geht's nicht mehr so einfach.

Eingetragen am  als Datensatz 75442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Konzentrationsschwierigkeiten

Habe Mirtazapin vor ca. 1 1/2 Jahren genommen, weil ich unter Schlafstörungen, Stress und leichten Angstzuständen litt (aufgrund einer kleinen OP, die ich aber problemlos überstanden habe). Habe zu Beginn immer eine Tablette vorm Schlafengehen genommen (ich glaube es waren 15mg). Habe mit dem...

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Mirtazapin vor ca. 1 1/2 Jahren genommen, weil ich unter Schlafstörungen, Stress und leichten Angstzuständen litt (aufgrund einer kleinen OP, die ich aber problemlos überstanden habe). Habe zu Beginn immer eine Tablette vorm Schlafengehen genommen (ich glaube es waren 15mg). Habe mit dem Medikament wirklich geschlafen wie ein Stein, mindestens immer 8 Stunden, schlaflose Nächte hatte ich mit dem Medikament keine mehr. Auch meine Psyche wurde nach 2-3 Wochen immer stabiler, ich ging mit weniger Sorgen und Ängste in den Alltag...Nach ca. 2 Monaten habe ich die Dosis schon halbiert, bis ich Mirtazapin nach 3 Monaten komplett abgesetzt habe. Einzige nennenswerte Nebenwirkung war bei mir, dass ich mich etwas schlechter auf eine Sache konzentrieren konnte und mich hab sehr schnell ablenken lassen. Es ist meiner Meinung nach wirklich ein sehr gutes Medikament, allerdings nur für "Akutfälle".

Eingetragen am  als Datensatz 75272
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression, Depression mit Gewichtszunahme, Gelenkschmerzen

Nehme mirtazapin seit ungefähr 4 Monaten 7,5 mg erst jetzt vermehrt starke gelenkschmerzen in den handgelenken und Fingern ( Steife Finger ), 8 Kilo zugenommen Wasser eingelagert. Keine Panikattacken mehr. seit der Einnahme guter Schlaf, allerdings bis zu 12 Stunden am Stück! Überlege auf Grund...

Mirtazapin bei Depression; Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression-
MirtazapinDepression-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme mirtazapin seit ungefähr 4 Monaten 7,5 mg erst jetzt vermehrt starke gelenkschmerzen in den handgelenken und Fingern ( Steife Finger ), 8 Kilo zugenommen Wasser eingelagert. Keine Panikattacken mehr. seit der Einnahme guter Schlaf, allerdings bis zu 12 Stunden am Stück! Überlege auf Grund der starken Schmerzen ( nichts hilft mir bin Krankenschwester ibu 800 zum Teil eingenommen dicalc 50 mg ) zwar passen alle Sachen noch habe zum Teil Größe 32 getragen wird aber alles immer enger :/ zwischenzeitlich aggressiv genervt und unmotiviert die gewichtszunahme macht mich zunehmend traurig !

Eingetragen am  als Datensatz 74911
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionression mit Bewusstseinsstörung

Mirtazapin hat bei mir Absenzen ausgelöst. Das heißt: Ich verliere von jetzt auf gleich das Bewusstsein und kann mich anschließend nicht mehr erinnern, was passiert ist. Meine Augen sind dabei seltsamerweise offen, sagen die Zeugen, und ich sage wohl auch, dass ich mich übergeben muss. Wenn ich...

Mirtazapin bei Depressionression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mirtazapin hat bei mir Absenzen ausgelöst. Das heißt: Ich verliere von jetzt auf gleich das Bewusstsein und kann mich anschließend nicht mehr erinnern, was passiert ist. Meine Augen sind dabei seltsamerweise offen, sagen die Zeugen, und ich sage wohl auch, dass ich mich übergeben muss. Wenn ich dann wieder zu mir komme, bin ich sehr verwirrt und verängstigt. Diese Anfälle treten auch noch Wochen nach dem Absetzen des Medikaments auf. Leider wird nirgendwo auf die Gefahr hingewiesen.

Eingetragen am  als Datensatz 74781
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Zittern, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Unruhe

Eigentlich scheue ich mich vor einem solchen Eintrag ins Internet. Da ich aber in einer akuten Krise, als ich vor der Frage stand ein Antidepressiva zu nehmen oder nicht immer wieder selbst auf Seiten wie dieser landete und die desaströsen Horrorszenarien las, die mir schreckliche Angst machten,...

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression180 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eigentlich scheue ich mich vor einem solchen Eintrag ins Internet. Da ich aber in einer akuten Krise, als ich vor der Frage stand ein Antidepressiva zu nehmen oder nicht immer wieder selbst auf Seiten wie dieser landete und die desaströsen Horrorszenarien las, die mir schreckliche Angst machten, möchte ich hier kurz von meiner Erfahrung mit dem Medikament Mirtazapin berichten.

Ich bin nach extremer langer emotionaler Belastung und traumatischen Erlebnissen in eine schlimme Depression mit Angstzuständen, Schlaflosigkeit, Unfähigkeit etwas zu Essen, starken Suizidgedanken etc. gerutscht.
Ich habe 15 mg Mirtazapin verschrieben bekommen und bin bei dieser Dosierung auch geblieben. Ich bin relativ schlank, daher die niedrige Dosis.
Der erste Monat war extrem schlimm. Vor allem die sedierende Wirkung des Medikaments hat mir zu schaffen gemacht. Unter anderem hatte ich zu Beginn Nebenwirkungen wie: Schläfrigkeit, Tremor, Heißhunger, noch stärkere Suizidgedanken, Dumpfheit, Teilnahmslosigkeit... die alles in allem sehr gruselig waren und mich immer wieder haben zweifeln lassen.
Ich habe zu der Zeit außerdem begonnen gut zu essen, viel zu schlafen, eine Körpertherapie, eine Kunsttherapie, ich bin klettern gegangen, zur Fußreflexmassage, in die Sauna etc. Alles mit großem Wiederwillen und oft mehr schlecht als recht, aber ich habe es getan.
ICh kann also nicht sagen, welche Instanz zu meiner Besserung beitrug, aber ein Monat nach Einnahme des Medikaments war ich schwingungsfähig, konnte Freude empfinden. Zwei Monate später war nicht jeder Tag von Tränen geprägt, ich konnte wieder eingeschränkt arbeiten und die Nebenwirkungen hatten sich auf ein Mindestmaß (vor allem starke Müdigkeit nach Einnahme) reduziert. 5 Monate später habe ich mit dem Ausschleichen begonnen und mir geht es (mit Hilfe von Yoga, Meditation, Bewegung und gesunder Lebensführung weiterhin gut).
Es ist eine große Entscheidung ein solches Medikament zu nehmen, aber man ist jederzeit, mit Rücksprache mit Ärztin oder Psychaterin in der Lage es wieder schrittweise abzusetzen. Ich will das Medikamente-nehmen nicht verherrlichen. Ich denke mir hat es geholfen und ich hoffe dennoch es nie wieder zu brauchen.
Alles Gute

Eingetragen am  als Datensatz 74756
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depression mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung

Gewichtszunahme Appetitsteigerung Müdigkeit

Mirtazapin bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepression5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme Appetitsteigerung Müdigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 74651
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schmerzen mit Müdigkeit, Übelkeit

ich war nurnoch müde und habe tagelang durchgeschlafen. es wirkt wie ein neuroleptikum nur mit dauerübelkeit.

Mirtazapin bei Schmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchmerzen14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich war nurnoch müde und habe tagelang durchgeschlafen. es wirkt wie ein neuroleptikum nur mit dauerübelkeit.

Eingetragen am  als Datensatz 74516
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Schlafstörungen mit Leberwerterhöhung

Ohne Nebenwirkungen, nur die Leberwerte sind durch die lange Dauer der Einnahme schlechter geworden.

Mirtazapin bei Schlafstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchlafstörungen14 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ohne Nebenwirkungen, nur die Leberwerte sind durch die lange Dauer der Einnahme schlechter geworden.

Eingetragen am  als Datensatz 74430
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
50 mehr Nebenwirkungen mit Mirtazapin

Mirtazapin wurde von sanego-Benutzern bisher mit folgenden Medikamenten kombiniert

Citalopram, Trevilor, Cipralex, Sertralin, Fluoxetin

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 864 Benutzer zu Mirtazapin

Graphische Auswertung zu Mirtazapin

Graph: Altersverteilung bei Mirtazapin nach Geschlecht Graph: BMI-Verteilung bei Mirtazapin nach Geschlecht Graph: Einnahmedauer von Mirtazapin
[]